1888 / 166 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

D Ô M

ik

fi ar Pri E

Lia bid. irmán,

ÖBOEL E Zte D Q A R

m At aZA

UwpieEr pee

4 D D ETO E * ul ü et E fig ia arren ia imes iem ip ai ree E tre uo FEEE E

ai ay S É E Ee T

[17635] Aufgebot.

Auf Antrag des Afktuars Wehrmann in Flens- burg, als gerichtlich bestellten Verwalters des Nach- lafses des am 23. Mai d. I. in Flensburg ver- siorbenen Hausbesigers, früheren Gepäckträgers Claus Studt in Flensburg, werden alle diejenigen, welhe an den Na(laß des leßteren Erb- oder sonstige An- sprüche und Forderungen zu haben vcrmeinen, hbier- durch aufgefordert, dieselben späteftens bis zu dem hierdurch auf Mittwoch, den 10. Oktbr. d. J., Vormittags 11 Uhr, angeseßten Aufgebotstermine hiersclbst anzumelden, widrigenfalls folche Ansprüche werden ausgeschlossen, und der Nachlaß wird an die bekannten E: ben anspru({sfrei ausgeliefert werden.

Flensburg, den 23. Juni 1888.

Königl. Amtëgericht, 2. Abtheilung. Brinkmann.

[17470] :

Durch Auss\{lußurtheil des Königliben Amts- gerihts hierselbst vom 30. Mai 1888 ift die Hypo- thekenurkunde über 990 H Kaufgelder, eingetragen aus dem Kaufvertrage vom 11. Juni 1857, am 12. Juni 1857 für den Kaufmann Ernst Lippstreu zu Wrsterhausen a. D. in Abtheilung 1IT. Nr. 1 des dem Schlossermeister Bernbard Kubißky ge- bôrigcn, zu Wüustèrhäusen a. D. belegenen, im Grundbuch von Wusterhausen a. D. Nr. 395 früher Vol. IB. pag. 69 verzeihneten Grundftüds

A 12. Suni 1862 und durch Cession vom 13. Juni 1862 auf den Bauern Friedrich Wilhelm Ebrentreich zu Wußteß übergegangen, gebildet aus ciner Ausfertigung des Kaufvertrages vom 12. Juni 1857 und dem Hypo- tbekenschein vom 15. Juni 1857 für kraftlos erklärt.

Wusterhausen a. D., den 30. Mai 1888.

Königlihes Amtsgericht.

[17651]

Das Hypothekendokument über die auf dem Grund- stücke des Eigentzümers Johann Splieëgardt zu Howhmalde, im Grundbube von Hochwalde Bl. 49 Abth. 111. Nr. 1 für den Eigenthümer Auguit Höhne in Kainscht mit 4 9/6 Zinsen aus der Schuldurkunde vom 28 Juni 1851 zufolge Ver}jügung vom 6. Juli 1851 eingetragenen 200 Thaler Darlchn ift dur Urtheil vom heutizen Tage für kraftlos erklärt.

Meseritz, den 23. Juni 1828,

Körigliches Amtsgericht.

[17656] Bekanutmachung.

Durch Urtheil des Königlichen Umtsgerißts vom 16. Juni 1888 ift für Recht erkannt :

Das aus der voin Notar Otto beglaubigten Scwuldurkunde des Scubmachkermeisters Aug. Gottlob Hermann Stoëcne und dessen Chefrau Friederike Marie, geb. Santer, d d. Halle a. S,, den 18. Of- tober 1879 und dem Hypothekenbriefe vom 6. No- vember 1879 gebildete Dokument über die im Grundbuche von Halle a. S. Bard 83 Blatt 3193 Abtbeilung 1II. Nr. 3 ursprüngli für den Kauf- mann Ferdinand Bertram einaetragene, am 29. Ja- nuar 1884 für den Bäckermeister Hermann -Kießler zu Halle a. S. umgeschriebene Waarenforderung von 600 6 nebst 5% Zinsen wird für fraftlos erflärt.

Halle a. S., den 20, Juni 1888.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII.

[17655] Vekanuntmachung.

Dur Urtbeil des unterzeichneten Gerichis vom 16. Juni 1888 ist für Recht erkannt:

Das aus einer notariellen Ausfertigung der Sc@uld- und Pfandverschreibung des Schubmacher- meisters Louis rügagemann de dato Halle a. S, den 10. Januar 1856 nebst Hypothekenbuchsautzug vom 17, März 1856 gebildete Dokument über die im Srundbuh von Halle a. S. Band 13 Blatt 465 Abtbeilung 111. Nr. 4 für das Vürger-Rettungë- Institut zu Halle a. S. zufolge Vecfügung vom 17. März 1856 eingetragenen Neunundvierzig 49 Thaler 29 Silbergroshea Darlehn wird für kraftlos erklärt.

Die Kosten des Verfahrens werder der Antrag- stelerin auferlegt.

Halle a. S., den 20. Juni 1888.

Königliches Amisgeriht. Abtheilung VII.

117654) Im Namen des Königs!

Auf den Antrag des Besitzers Joseph Brueggmann in Konitz erkennt das Königl. Amtsgericht zu Konitz durch den Amtsrichter Braun für Recht : die Hypo- tbekenurkunde über 950 Thaler Restkaufgeld noch gültig auf 450 Thaler eingetragen aus dem notariellen Kaufvertrage vom 4. Dezember 1874 am 24. März 1876 für die Hausbesißer Joseph und Maria, geb. Wegner, Brueggmann'schen Eheleute in Konitz in Abtb. 111. Nr. 2 des dem früheren Be- ster Martin Wacmbier gehörigen Grundstücks Konitz Bl. 1062, gebildet aus dem Hypothekenbriefe vom 18, Mai 1876, dem notariellen Kaufvertrage vom 4. Dezember 1874 und dem Abtretungsvermerke über 500 Thaler für den Fleischermeister Sinesius Weydert wird für kraftlos erklärt,

Die Kosten des Aufgebotsverfahrens hat der An- tragsteller zu tragen.

Verkündet, Konitz, den 16. Juni 1888.

Begl. :

o, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerits.

[17648] Jm Namen des Königs!

Auf den Antrag des Wirthen Joseph Gollan in Diwitten, vertreten durch den Justiz-Rath Siehr in Allenstein, erkennt das Königliche Amts8gerich1 zu Allerstein dur den Amts8gerihts-Rath Neumann für Ret : /

Daß die unbekannten Berechtigten folgender Hypo- tbeken-Posten : /

a. 100 Thaler unverzinélihe Kaufgelder der Alt- fißer Franz und Marianne, geborene Moriy, Bar- czewéki hen Ehekcute aus Diwitten auf Grund des Kontrakts vom 21, Oktober 1857 zu Folge Ver- fügung vom 23, Oktober 1857 im Grundbute Diwiiten Nr. 6 Abthl. 111. Nr. 2 zu gleicher Priorität mit dern Ausgedinge Abthl. II. Nr. 3 und der Post Abthl 111. Nr. 3 eingetragen.

b. 2039 Thaler elterlihe unverzinslihe Erbab- sinbangen des Valertin und Elisabeth Barczewski und zwar :

a 100 Thaler auf Gruxd des Kontrakts vom 21. Dftober 1857 zu Folge Verfügung vom 23. Ok- tober 1857 im Grundbuche Diwitten Ne. 6 Abthl. 11]. Nr. 3 zu gleicher Priorität mit dem Ausgedinge Abthl. 11. Nr. 3 und der Post Abthl. 111. Nr. 2

mit ihren etwaigen Rehten auf diese Hypotheken- Posten auszus{ließen und die Koften des Verfahrens

erlegen. Alllenstein, den 22 Juni 1888. Königliches Amtsgericht.

[17660] Jm Namen des Königs! Auf den Antrag der Ebefrau des Sc{lossers Friedrich Röbn, Emilie, geb. Aßmus, zu Elxrleben a. Gera erkennt das Königlihe Amtsgericht, Abthei- lung 8, zu Erfurt für Recht : : Das auf den Namen Emilie Aßmus eingetragene Sparkassenbuch der ftädtishen Sparkasse zu Erfurt Nr. 68973 über 325,19 ( wird für kraftlos erklärt. Verkündet Erfurt, den 19. Juni 1888.

[17245)

Auf den Antrag des Köniclichen Zoll-Inspektors Johann Blab zu Müncher ist in der Sitzung vom 14. d. Mts. der Antheiléschbein der Herzoal. Vraun- \chweigischen Prämienanleibe vom 1. März 1869 Serie 5960 Nr. 27 für kraftlos erklärt.

Braunschweig, den 18. Juni 1888.

Herzoglihes Amtsgericht. IX. L. Rabert.

{17652] Vekanutmachung.

Das unterzeichnete Gerit hat heute dahin für Recbt erkannt :

die etwaigen Eigenthumsberechtigten an den fol- genden Grundstücken, welhe in der Gemarkung Schrot liegen, nämli:

1) des in der Grunesteuermutterolle von Schrot Kartenblatt 3 Parzellen Nr. 102a, b, c, d, e und Nr. 103, Acker und Weide, mit zusammen 14 ha.08 a 60 qm verzcihncten, von dem Antragiteller ad 1 fäuflib erworbenen Grundstücks,

2) des in derselben Grunditeuermutterrolle Karten- blatt 3 Parzellen Nr. 264, 267, 277, 278, Kohl- garten oder Buscgarten, mit zusammen 83 a 50 qm verzeichneten, von dem Antragsteller ad 2 käuflich er- worbenen Gruntftüds,

3) der in der Grund steuermutterrolle von Schrot Kartenblatt Nr. 1 Parzellen Nr. 218/111, Acker mit 10a 79 qm und Kartenblatt Nr. 1 Parzellen Nr. 922/111, Aer mit 03 a 10 qm verzeiGneten, von dem Antragsteller ad 3 fäuflih crworbeyen Grundstücke

wecden mit ihren Recten und Ansprüchen auf diese Grundstücke auêgeschlossen.

Dt. Krone, den 22. Juni 1888.

Königliches Amtêgericht.

[17472] Bekanntmachung.

Durch Urtbeil des unterzeihueten Gerichts, ver- fündet den 7. Juni 1888, sind die unbekannten Bes rechtigten zu den folgenden Hypothekenposten auê- geschlossen urd die darüber gebildeten Dokumente für kraftlos erflärt worden :

1) 65 Thlr. 8 Sgr. 6 Pf., eingetragen für die verwittwete Garnwebermeister Heydemann, Dorothee, geb. Buckow, zu Biesenthal, aus dem Erbvergleich vom 13. Oktober 1843 bei dem Grundstücke Band II. Blatt Nr. 96 von Biesenthal Abtheilung I1I Nr. 8.

2) 37 Thlr. 18 Sgr. 6 Pf., eingetragen für die Wittwe Anna Sophie Wagner aus der Verhandlun voin 19. Oktober 1781 bei dem Grundstücke Band L Blatt Nr. 52 von Ladeburg Abtheilung IITl. Nr. 1.

3) 30 Tblr. eingetragen für den Gärtner August Fricdrih Siegismund Seefeld aus dem Kaufvertrage vom 21. März 1803 bei dem Grundstücke Band II. Blatt Nr. 56 voa Biesenthal Abtbeilung IIl1. Nr. 8.

4) 206 Tblr., eingetragen für den Ackerwirth Christian Rüter und dessen Chefrau Marie Friede- rie, geb. Krause, aus dem Vertrage vom 3. August 1849 bei dem Grundstücke Bard I. Blatt Nr. 8 von Biesenthal Abtbeilung III. Nr. 3.

5) 50 Téblr., eingetragen für Auguste Ehbling, später verebelihte Arbeiter Bredow, zu Ioachimé- thal, bei den Grundftückten Band II. Blatt Nr. 85 von Joachimêthal, Band III. Blatt Nr. 128 und Band IV. Blatt Nr. 165 der Grimniter einzelnen Besißungen und Band I. Llatt Nr. 45 von Alt Grimnit.

Eberswalde, den 20. Juni 1888. Königliches Amtsgericht.

[17540] Oeffentliche Zustellung. Die Ghefrau Fafbinder Johann Stiller, Louise, geb. Wagener, zu Mettmann, Prozeßbevollmächtigter Rechtéanwalt Dr. Giessing zu Duisburg, klagt gegen ibren Ebemann, den Faßbinder Johann Schiller, früher in Duisburg, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Ehescheidung, mit dem Antrage auf Leistung des der Klägerin durch Urtheil vom 27. Januar 1888 auferlegten Eides und zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits, und ladet den Beklagten zu diesem Zwecke vor die II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Duisburg auf den 19. Oktober 1888, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- rung, einen bei dem gedachten Gerichte zug:lassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemat. Duisburg, den 21. Juni 1888.

Lechner, Rechnungsratb, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts,

{17480] Landgericht Hamburg.

l Oeffentliche Zustellung. Die Ebefrau Catharine Marie Doroihea Wil- helmine Rose, geb. Timmermann, zu Hamburg, ver- treten durch Rechtsauwalt Kümpel, Klägerin, ladet ihren Ehemann, den Zimmerniann Louis ?kudolph Hermann Rose, unbekannten Aufenthalts, Beklagten, in der wider ihn erhobenen Chescheidungsklage zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die III. Civilkfammer des Landgerichts zu Hamburg (Rathhaus) auf den 15. Oktober 1888, Vormittags 9¿ Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung Lu dieser Auszug der Ladungsschrift bekannt ge- macht. Hamburg, den 22. Juni 1888. W. Wegener,

dem Wirthen Joseph Gollan in Diwitten aufzu--

17474 Oeffentliche Zustellung. [ Die (Ebefrau rra Schröter, geborene Krell, in Hamburg, St. Pauli, vertreten durch Rechtsanwalt

Dr. Waetcke in Altona, klagt gegen ihren Ehemann, den Feldmefsser Carl Friedrich Gottlieb Schröter, zulegt in Altona, z. Zt. unbekannten Aufenthaits, wegen böswilligen Bettoape und Ebebru{s, mit dem Antrage auf Trennuna der zwishen den Parteien bestehenden Ehe dem Bande nah, unter Erklärung des Dectagleu für den {huldigen Theil, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die IT. Civilkammer des König- lien Landgerichts zu Altona auf Sonnabend, den 17. November 1888, Vormittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gericbte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der offentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Altona, den 22. Juni 1888.

C. Stahl, Gerichts\{chreiber des Königlichen Landgerits.

[17475] Oeffentliche Zuftellung.

In Sachen der verehelihten Schuhmachergeselle Leist, Marie, geb. Gericke, zu Wusterhausen a. D., Klägerin, vertreten durch den Rechtsanwalt Paele- grimm zu Neu-Ruppin, gegen ihren Ehemann, den S@uhmatergesellen August Leist, früher zu Wuster- hausen a. D., jeßt unbekannten Aufenthalts, Be- klagten, wegen GChescheidung, ladet die Klägerin den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor die zweite Civilklammer des Königlichen Landgerichts zu Neu-Ruppin auf den 13. Dezember 1888, Vormittags 10 Uhr, mit der noGmaligen Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu beftellen.

In diesem Termine wird die Klägerin beantragen, den ibr durch Urtheil vom 29. März 1888 auf- erlegten Eid dur) das Königliche Amtsgericht zu Wuíterbausen a. D. abnehmen zu lassen und das gedachte Urtheil für den Schwörungsfall zu utern.

Zum Zwedcke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Ladung bekanrt gemacht.

« Krämer,

Geriwts\{chreiber des Königlichen Landgerichts. (17482) Oeffeutliche Zuftellung.

Der Kaufmann H. Maschke zu Berlin, Jäger- straße 11, vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. Engel II. bier, flagt gegen den Kaufmann A. Lewin, früher zu Berlin, jeßt in Amerika unbekannten Auf- enthalts, aus dem von dem Beklagten acceptirten Wesel vom 22. Januar 1588, zablbar drei Mo- nate à dato am 22. April 1888, über 390 A im Wecselvrozeß, mit dem Antrage auf kostenpflichtige Verurtbeilung des Beklagten zur Zahlung von 390 AMÆ nebst 6 9/6 Zinsen sit dem Tage der Klage-

4 zustelung, und ladet den Beklagten zur mündlichen

Verbandlung des Rechtsstreits vor die 4. Kammer für Handelsfacwen des Königlicher. Landgerichts I. zu Berlin, Jüdenstraße 59, zwei Treppen, Zimmer 68B.7 auf den 18. September 1888, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellei. Zam Zwedcke der öffentlichen Zustellung wird dieser Luézug der Klage befannt gemacht. Die Ein- lafsungéfrist ist auf 6 Wochen bestimmt.

Berlin, den 21. Juni 1888.

Kühnemann, Gerihts\{reiber des Königlichen Landgerichts I. 4. Kammer für Handelsf\achen.

[17473] Oeffentliche Zustellung.

Die Wittwe des Ziegelmeisters August Lange, Marie, geb. S{ulenburg, für fich und als Vor- münderin ihrer 4 Kinder Anna, Auguste, Alma und Georg Lange, sämmtlih zu Ebstorf, klagt gegen den Lankiecr S. Frank, früher in Ebstorf, jeßt unbe- kannten Aufenthalts, aus einem Darlehn von ur- sprünelih 300 A, mit dem Antrage auf Verur- theilung des p. Frank zur Zablung von noch 200 #4 nebst 49/e Zinsen auf 300 Æ vom 18, April 1887 bis 20, November 1887 und auf 2C0 Æ seit 21. No- vember 1887 mittels vorläufig vollstreckbaren Urtheils unter Auferlegung der Kosten und ladet den Bes klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgeriht zu Uelzen, Abtheilung 111, auf Donnerstag, den 11. Ok- tober 1888, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öôffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Uelzen, den 20. Juni 1888. Der Gerichts\&reikter Königlichen Anitsgerichts. Abtheilung 111.

[17476] Oeffentliche Zustellung. Der Arbeiter Robert Mommert zu Berlin, Eisenbahnstr. 19, Hof II. Eingang, I]I. Tr., vertreten dur den Rechtsanwalt Grasso daselbst, Neue Roëstr. 2, klagt gegen den Arbeiter August Schwengler, zuleßt in Berlin wohnhaft, jeßt un- bekannt.n Aufenthalts, als alleinigen Erben seines verstorbenen Bruders, Ferdinand Johann Wilhelm Schwengler, auf Bezahlung der Seitens desfelben tem Kläger für Gewährung von Kost und Logis im Jahre 1884 und 1885 schuldig gewordenen Beträge mit dem Antrage, den Beklagten als Erben seines am 16. Januar 1886 zu Berlin verstorbenen Bruders kostenpflihtig zur Zahlung von 68,90 A nebst 5 %/ Zinsen seit dem Tage der Klageerhebung zu ver- urtheilen und das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Re@tsstreits vor das Königliche Amtsgericht I. zu Berlin, Abtbeilung 30, Jüden- straße 59, I1. Treppen, Zimmer 30, auf den 18. September 1888, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwedcke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Nadler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 30.

[17539] Die Ehefrau des ge\häftslosen Heinrih Shrammen, Bertha, geborne Kaiser, zu Düsseldorf wohnend, hat gegen ihren genannten, daselbst wohnenden Ehemann die Gütertrennungsklage erhoben und ist Termin zur mündlihen Verhandlung auf deu 16. Oktober 1888, Vormittags 9 Uhr, vor der 1. Civil- ne des Königlichen Landgerichts hierselbst an- eraumt. Düsseldorf, den 23. Juni 1888.

; „Steinhaeuser, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

eingetragen

-.

Gerichts\chreiber des Landgerichts, Civilkammer I1II.

(17465) Bekanntmachung.

Dex bei uns zugelassene Rechtsanwalt Plotke hat seinen Wohnsiy von Bokenbeim nach Frankfurt a. Main verlegt, was in der Rechtsanwaltslifte ver-

merkt worden ift. a. ¿ ven 19. Juni 1888, Königlihes Land zericht.

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[15895] Vekanutmachung.

Die im Kreise Soldin belegene Domäne Bu(h- holz, welhe an Fläche 295,5460 ha, darunter 242,9730 ha Ader und 34,4140 ha Wiesen enthält, soll auf 18 Jahre von Johannis 1889 bis dahin 1907 im Wege des öffentlihen Meistgebots ander- weit verpachtet werden.

Hierzu ift ein Termin auf :

Sonuabend, den 14. Juli d. Js., i i Vormittags 11 Uhr, im Regierungs-Gebäude Junkerstraße Nr. 11 hier- selbst vor dem Herrn Regierungs-Rath Fischer an- “Der M destb h

Der Mindestbetrag des jährlihen Pathtzinses ift auf 8000 M feftgeseßt und zur lidenatie der Lng ein flüssiges Vermögen von 50 000 M er- forderlich.

Die Pachtbewerber baben sich vor dem Termine, spätestens bis zum 13. Juli über ihre landwirth- \haftlihe Befähigung, sowie dur. Zeugniß des Kreislandrathes, in welhem zugleich die öbe der von ihnen zu zahlendeu Staatsfteuern angegeben sein muß, oder in sonst glaubhafter Weise über den eigenthümlihen Besiß des zur Uebernahme erforder- liden Vermögens auszuweisen.

Die Verpachtungs-Bedingungen, von denen wir auf Verlangen gegen Screibgebühren AbsSrift ertheilen, können in unjerer Domänen-Registratur und bei dem lebigen Pächter Herrn Holy zu Buchholz eingesehen werden.

Vir machen hierbei noch besonders auf die günstigen Bedingungen hbinsichtlich der in den ersten 3 Pachtjahren auszuführenden Neubauten und der in Aussiht genommenen Drainirung des Vorwerks- Areals aufmerksam.

Zu den Neubauten hat Päcter nur die Fuhren zu leisten.

Die ODrainirung erfolgt ausschließlich auf fiskalische Kosten, welche Leßteren der Pächter in übliher Weise zu verzinsen, resp. zu amortisiren hat.

Die Besichtigung der Domäne nach vorheriger Meldung tei dem Pä@ter derselben ist gestattet.

Fraukfurt a. O., den 12. Juni 1888.

Königliche Regierung, Abtheilnng für direkte Steuern, Domänen und Forsten. Padberg.

[16713]

Die Lieferung von rund 86 ebm eichener Brükenbalken soll getrennt in 2 Loosen vergeben werden. Die Bedingungen liegen im tehnischen Bureau des Betriebsamts hier während der Dienst- stunden zur Einsicht offen, Verdingshefte können gegen poitfreie Einsendung von 1 (A 20 S von dem Burcauvorsteher Rechnungsrath Klingner hier be- zogen werden. Versiegelte und mit entsprechender Aufschrift versehene Angebote sind bis Dienstag, den 3. 7. 88, Vormittags 11 Uhr, postfrei an uns einzusenden. Zuschlagsfrist 3 Wochen.

Altena, 19. 6. 88, Kgl. Eisenb. BVetriebsamt.

[17449) Die Lieferung von: a, 80 Stück Personenwagen III. Klasse mit

Abtheilungen, b. 206 „, Saßtahsen, e 1/410 Tragfedern und ‘1400 Spiralfedern

soll, in Loose getheilt, vergeben werden.

Der Zeitpunkt zur Eröffnung der Angebote ift auf Dienstag, den 10. Juli d. J., und zwar: auf Sagadsen, Trag- und Spiralfedern Vormittags 10 Uhr und auf Wagen Vormittags 11 Uhr, im unterzeichneten Bureau anberaumt.

Die Bedingungen und Zeichnungen liegen hier zur Einsiht aus und werden auch gegen Zahlung von 2 Æ für die unter a. und je 1,50 Æ für die unter b, und e. aufgeführten Gegenstände verabfolgt.

Zuschlagsfrifst 4 Wochen.

Hannover, den 25. Juni 1888.

Maschineutechuisches Bureau der Königlichen Eisenbahn-Direktion.

4) Verloosung, Zinszahlung z:e. von öffentlichen Papieren.

[17536] Bekanutmachunug.

Seitens des unterzeichneten Kreisaus\hufses sind folgende auf Grund der Allerhöchsten Privilegien vom 29. Oktober 1847, 26. Oktober 1857, 15. Mai 1868 und 14. Juli 1880 ausgefertigte Greifen- hagen’er Kreis: Obligatioueu ausgeloost worden :

Litt. A. Nr. 218 226 240 242 263 284 302 305 307 308 348 353 à 300 A

Litt. B. Nr. 35 72 à 1509 M

Litt. B. Nr. 138 143 148 156 160 161 165 176 397 405 426 477 478 498 530 à 300 M

Litt. A, IT. Em. Nr. 10 à 3000 M

Litt. B. II. Em. Nr. 22 31 39 40 43 à 1500

Litt. C. II. Em. Nr. 6 11 34 48 59 92 93 111 121 143 184 264 279 290 308 319 333 337 367 421 437 à 300 M

Litt. D. 1IT. Em. Nr. 1 à 3000 4

Die Inhaber dieser Obligationen werden auf- gefordert, den Nennwerth gegen Rüdckgabe dieser Obligationen und der Coupons nebst Talons bis zus 1. Januar k. J. direkt bei der hiefigen

eis:Kommunalkafsse oder dur Vermittelung der ¿Horrn Scheller & Degner in Stettin zu erheben.

Greifenhagen, den 22. Juni 1888.

Der Kreisausschu|. Sqeller.

17452] Valgunlatung, der beutigen, sech8ten Verloosung behufs Rück- gas, auf” die, Sünde breibumgen dex K ey April 1882 sind folgende Nummern gezogen

worden: 3. Nr. 1 65 112 171 177 à M 500,—. Litt. C. Nr. 81 131 à 4 20— Diese Schuldvers ngen werden hiermit. .zur ah auf den 1. Jaunar 1889. ge- Füud gt uns U von.da ab eine weitere Verzinsung idt mer 1tatl. S Nückzablung erfolgt bei der hiesigen Stadt- fasse oder bei der Deutschen Genofssenschafts- bank von Soergel, Parrifius «& Co., Com- R E al [s gi 1888 abaur, den 21. Jun s Mo Der Bürgermeister : Scchlemmer.

T7451 E [1 O Scuad der Beshlüfse der Kreisstände des Kreises Birnbaum vom 13. März und der Kreis- stände des Kreises Schwerin a./W. vom 15. März 1888 werden hiermit die auf Grund des Aller- höchsten Privilegiums vom 26. November 1870 G. S. S. 1181) ausgegebenen im Umlaufe befind- lien Virnbaum'er Kreisobligationen, soweit dieselben nah Maßgabe des festgestellten Tilgungs- planes bisber noch nit zur Ausloosung gekommen sind, den Inhabern zum 1. Januar 1889 ge- fündigt. E Die derzeitigen Inhaber der gekündigten unten näher bezeichneten Obligationen werden hiermit auf- gefordert, die Kapitalbeträge am 1. Januar 1889 bei der Kreis - Kommunalkasse zu BVirnbanm gegen Rückgabe der Kreisobligationen und der dazu gehörigen Talons mit den Coupons Serie IV. 9 u. 10 in Empfang zu nehmen. a. Litt. A: Nr.123456789 und 10 à 1509 Æ zusammen 10 Stück = b. Litt. B. Nr. 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 23 24 25 29 30 31 32 33 36 38 39 41 42 45 47 48 50 51 52 53 54 55 56 57 59 60 62 63 64 66 67 69 70 71 72 74 75 76 79 81 82 84 85 S7 88 89 90 92 93 94 95 96 101 102 103 104 105 106 107 108 109 116 111 112 114 115 116 118 119 122 123 124 125 126 127 128 131 135 136 138 140 141 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 154 155 156 157 158 161 163 164 166 167 169 170 171 172 173 174 176 178 181 182 184 186 187 188 189 190 192 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 205 207 908 211 212 213 214 215 216 217 918 219 221 222 223 224 227 228 999 230 231 232 238 237 238 239 940 242 243 244 245 247 249 250 951 253 255 257 258 259 260 à 300 e zusammen 181 Stück = . . . . 54300 » zusammen 69 300 4 Nahhbezeichnete bereits ausgelooste und gekündigte Kreis: Obligationen sind noch nicht cingelöft worden : Aus der Ausloosung für das Jahr 1886: Litt. B. Nr. 233 (Coupons Serie IV. 4—10). Aus der Ausloofung für das Jahr 1887: Litt. B. Nr. 37 162 und 235 (Coupons Serie IV. 6—10). e Für etwa fehlende unentgeltlich abzuführend2 Couvons werden die Zinsbeträge von dem Kapital gekürzt werden. Birnbaum,

15 000

Schwerin a./W., den 25, Juni 1888.

Der Königliche Landraths : Amts - Verweser des Kreises des Kreises Birnbaum. Schwerin a./W.

Dr. von Willich. Ufert.

[17543] Bekanntmachung.

Folgende Nummern der Anleihe vom 24. Ja-

nuar 1887 sind ausgeloost worden und werden hier- mit gekündigt:

Buchstabe A. zu 200 #4

67 77 87 92 97 102 107 112 117 122 127 132

137 142 147 2 7 12 17 22 27 32 37 42 u. 47. Buchstabe B. à 500 4 974 279 284 289 294 299 304 309 314 319 324 329 334 339 344 349 354 359 364 369 u. 374. Buchstabe C. à 1000 4 E 628 638 648 658 668 678 688 698 708 u. 718. Buchstabe D. à 2000 M 782 792 802 812 u. 822. E Die Zurüzablung findet gegen Einsendung der Shhuldscheine nebst nicht fälligen Zinsscheinen und Anweisung dazu am 2. Januar 1889 ftatt. Von da ab hôrt die Verzinsung auf. St. Johann a. Saar , den 23. Juni 1888. Der Bürgermeister :

(Unterschrift.)

E

5) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien - Gesellsch.

[17614] / Berliner Cichorienfabrik Actien-

Gesellschast

vormals H. L. Voigt.

Die am 1. Juli 1888 fälligen Coupons unserer

5 9% Partial-Obligationen . werden vom Verfalltage

ab bei der Deutscheu Bank hier und au der

Gesellschaftskasse eingelöst. / Z

Ebendaselbst gelangt ab 1. Juli cr. die zur -Rüdck- zahlung für diesen Termin ausgelooste

Serie 23 Nr. 155—161 à #4 1000,

« 563—578 à , 9500

unserer 5 2/5 Partial-Obligationen mit 103 9/0: zur

Einlösung.

Aus der Verloosung —-per - 1. Juli 1887 is} die men N Nr. 131 der Serie 194 4 1000 der 5 9% Partial- | Saldo zum Vortrage auf 1888 , die wir hiermit

Obligationen noch rüständig, wiederholt zur Einlösung aufrufen. Berlin, im Juni 1888

[17435]

Zindeoupous Serie 11. Nr.

tirten, nach*

Neue Berliner Pferdebahu-Gesellschaft.

Die Einlösung des am 1. Juli 1888 fälligen

Einlieferung desselben, unter Beifügung eines quit- Nummern und Beträgen geordneten Verzeichnisses, .vom 28 Juni d. J. ab an unserer

Hauptkasse hier, Kleine Frankfurter Straße 1, und

[17520]

ypotheken - Actien - Bauk. n Stelle des Herrn Grafen Kleist auf sident, des Ide è

3 zu unseren 5pro--} Tychow, welcher die Stellung als Prä äts: Obligatianen erfolgt gegeit | Kuratoriums der Bank niedergelegt hat, i rr Rittergutsbesißer von Kameke auf Varchmin äsidenten des Kuratoriums gewäklt worden. êlin, den 23. Juni 1888. Die Haupt: Direktion.

bei dem Bankhause Feig & Pinkuß, Unter. den Linden 78 hier, in den gewöhnlihen Ge|chäftsstunden. Verlin, den 25. Juni 1888.

Die Direction.

[17541]

Actien-Gasanstalt Sangerhausen. Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden unter Bezugnahme auf §. 25 unserer Statuten zu der Sonnabend, den 14. Juli cr., Nachmittags 3 Uhr, im Schstgenhause hier anberaumten 16. ordentlichen Generalversammlung hier- dur eingeladen. Tagesorduung : 1) Gescäftlihe Mittheilungen und Vorlage der Bilanz. 2) Feststellung der Dividende. _ 3) Ertheilung der Decharge für das verflossene Geschäftsjahr. S i Rechenschaftsberiht und Vermögensübersicht liegen

folgenden Obli

welche

[16919] Kiel-Flensburger Eisenbahn-Gesellschaft.

: Vekanntmachung. Bei der am 16. d. Mts. stattgehabten Aus- loosung der pro 1888 zu amortisirenden Prioritäts- Obligationen der diesseitigen Gesellshaft sind die ionen ausgelooft : Obligation Nr. 804 zu 2000 #, Obligation Nr. 666 und 518 zu je 1000 , Obligation Nr. 158 und 71 zu je 500 MÆ, somit am 2. Januar 1889 von der diesfeitigen Kafse eingelöst werden. Die Rückzablung erfolgt nach dem Nennwertbe gegen Auslieferung der Obligation nebst Talon und Zinscoupons an den Präsentanten. Kiel, den 22, Juni 1888. Die Direction.

Kleyböcker.

von beute ab zur Einsicht unserer Aftionäre in unserem Geschäftslokale aus. Sangerhausen, den 23. Juni 1888. Der Aufsichtsrath. Jungmann, Vorsitzender.

17481 ; Die Aftionäre der Kreis Altenaer Schmal- spur-Eisenbahn: Gesellschaft werden in Gemäß- heit des §. 26 des Statuts bierdur zu der am Freitag , den 27. Juli, Vormittags 10 Uhr, im Hôtel zur Poft in Lüdenscheid stattfindenden ordentlihen Generalversammlung ergebenft eingeladen. Tagesordnung : 7 1) Bericht der Direktion und des Aufsichtsraths über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft. : 2) Vorlage der Gewinn- und Verlustrechnung und der Bilanz pro 31. März 1888. 3) Dechargirung der Direktion event. Wahl von Rechnungsrevisoren. : 4) Vermehrung des Grundkapitals. 5) Abänderung des Gesellschaftsstatuts. 6) Feststellung der den Mitgliedern des Auf- fihtsraths zu zahlenden Diäten. Im Ans(luß an vorstehende ordentliche General- versammlung findet an demselben Tage, Vormittags 11 Uhr, ebendaselbst eine besondere Generalversamm- lung der Aktionäre Litt. B. statt, um über Punkt 4 vorstehender Tagesordnung gemäß §. 215 des Aktien- geseßes vom 18. Juli 1884 getrennt abzustimmen. Zur Tbeilnahme an der Generalversammlung find nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens 24 Stunden vor der Versammlung bei der Sparkasse des Amts Lüdenscheid deponiren. An Stelle der Deposition der Aktien genügt auch die Deposition der amtliGen Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbehörden und Kassen, sowie von der Reichsbank und deren Filialen über die bei denselben hinterlegten Aktien. Bei der Deponirung der Aktien oder Ueberreihung der legterwähnten Bescheivigungen bat jeder Aktionär ein von ihm untershriebenes Verzeihniß der Nummern feiner Aktien in 2 Exemplaren beizufügen. Der Vorfizende des Auffichtsraths. vom Heede.

[17522]

Aachener Zeitungs-Gesellschaft in Liquidation. L Nachdem der Beschluß der Generalversammlung vom 2. März 1888, die Gesellschaft am 1. April 1888 aufzulöjen und in Liquidation zu treten, unterm 20. Juni beim Königlichen Amtsgeriht zu Aachen eingetragen worden ist, ersuchen wir hiermit die Gläubiger der Gesellshaft, ih zu melden.

Aachen, 25. Juni 1888. Die Liquidatoren.

Frit Berndt. Carl Delius. Carl Mayer.

[17430] Bilanz pro 31. Dezember 1887. Activa.

An Kassa-Conto M 353,78 Verlags-Conto . A 190 000.—

Abschreibung . . 30000.— 160 000.— Mobilien-Conto . # 865.50

Abschreibung 10% „, 8650 ,„ 779.— Debitoren-Conto . M 350.14

Abschreibung . . » 7.65 262.49 , Gewinn- und Verlust-Conto. . 29 812.75

é 191 208,02

PassiYva. Per Acticn-Kapital-Conto M 186 750.— abzüglich annullir- ; ter Interimsscheine 250.— M 186 500.— . Creditoren-Conto .... . 2708.02 Wecsel-Conto ..... . _2000.— M 191 208.02 Gewinn- und Verlust-Conto pro 1887. Debet.

An Saldo-Vortrag... M 42292 Unfkosten-Conto A 24 146.22 Provisions-Conto „1462.65 Ï obilien-Conto, Abschreibung . , 86.50 div. Creditoren-Conto, Abschrei- d as

a e ï Verlags-Conto, Abschreibung . „30 000.— A 56 205.94 Credit. Per Einnahme auf Inserate, Abonne-

ts 2c. : 26 393.19

29 812.75 M 056 205.94

Berlin, den 31. Dezember 1887. Deutsche Zeitungs-Verlags-Anstalt.

[17431] Guünder Actien- Gesellschaft für Gasbeleuchtung

Schwäb. Gmünd. Zur diesjährigen ordentlichen Generalversamm- lung werden hierdurch die Herren Actionaire auf Samstag, den 4. August d. J., Vor 10 Uhr, ins Geschäftslokal freundlichst eingeladen. Tagesordnung besagt §. 19 unserer Statuten. Schwäb. Gmünd, den 25. Juni 1888.

Der Auffichtsrath

der Gmünder Actien-Gesellschast für Gasbeleuchtung.

Vorsitzender: Fr. Kayfel.

‘, Vor

mittags

17601]

dende, und

Diejenigen

Sörgel, Parrisius &

zu deponiren.

Zuckerfabrik Körbisdorf. Ordentliche Generalversammlung Mittwoch, den 18. Juli d. Js., Mittags 12 Uhr, im Gasthof „Zum S Arm“ Tagesorduung : 1) Geschäftsbericht, Feststellung der Divi- Ne diner 9) Ergänzungswahlen zum Auffichtsrathe. | g Vaaire welche sich an der General- versammlung betheiligen wollen, haben ihre Actien nebst einem doppelten Verzeichnisse derselben spätestens 3 Tage vor dem Versammlungstage bei der Gesell- schaft oder bei der deutshen Geno}\enshaftsbank von Co. zu Berlin oder bei dem Halleschen Bankverein von Kulisch, Kämpf & Co.

Vollmachten und andere Legitimationsurkunden der Vertreter von Actionairen können bis zur Er- öffnung der Generalversammlung eingereiht werden. Merseburg, den 26. Juni

Der Auffichtsrath.

1888,

zu Merseburg.

[17589]

Zoologischer Garten.

Da die auf den 21. d. M. ausgeschriebene außere

ordentlihe Generalversammlung nicht bes{chlußfähig war, so wird hierdurch auf des Statuts die zweite außerordentliche General- versammlung auf Dounerstag, den 12. Juli d. J., Nachmittags 6¿ Uhr, in unserein Réstau- rationslokale anberaumt.

Grund des Artikels 21

Tagesordnung :

Antrag von 78 Inbabern vonzusammen 351 Aktien

auf. Abänderung fol Artikel:

1) des neunten Artikels, die Eintrittsbedingungen der Aktionäre betreffend,

2) des siebenzehnten Artikels, Verlegung der Generalversammlung auf den Monat März, eventuell Abänderung des Wortes Mai im zehnten Artikel. : L

Die Vollmachten für die Generalversammlung,

welchWe mit dem geseßlihen Stempel von 1,50

versehen sein müssen, sind bis spätestens Mittwoch,

den 11. Juli, Abénds 6 Uhr, an den Kassirer des

Zoologischen Gartens einzureichen. / ; a eingereichte Vollmachten bleiben unberück- tigt. : Die Ausgabe der Stimmzettel erfolgt am Tage der Generalversammlung von 54—62 Uhr im Reftaurationslokal gegen Rückgabe des den Aktio- nären vorher zugebenden Einladungs\creibens. Düsseldorf, den 27. Juni 1888. Zoologischer Garten. Der Vorftand und Auffichtsrath.

7588] “Unter-Elbe'sche Eisenbahnu- Gesellschaft.

Die Actionaire der Unter-Elbe’shen Eifenbahn- Gesellshaft werden zu der diesjährigen neunten ordentlichen Generalversammlung, welche auf Donnerstag, den 26. Juli d. J., Vormittags 9 Uhr, im Geschäftslokale der Gesellschaft, Wall- straße Nr. 5 zu Harburg, anberaumt ift, hiermit eingeladen, um über folgende Tagesordnung zu beschließen : : : i

1) Vorlage des Jaÿzresberihts, der Bilanz, sowie der Gewinne und Verlustrehnung,

2) Ertheilung der Decharge,

3) Verwendung des Reingewinns,

4) Wabl von Revisoren für das Geschäftsjahr, :

5) Neuwahl eines Aufsihtsrath8mitgliedes an Stelle eines statutenmäßig aus\cheidenden Mitgliedes. Ï E

Die nah §. 24 der Statuten erforderlihe Hinter- legung der Actien hat bis zum 21. Juli einshließ- li zu gesehen und zwar entweder:

bei der Kasse der Gesellschaft in Harburg, Wallstraße Nr. d, oder

bei L. Behrens & Söhne in Hamburg, oder

bei S. Bleichröder in Berlin, oder

bei der Société Générale pour favoriser l’industrie nationale in Brüel.

Jahresbericht, Bilanz nebst Gewinn- und Ver-

lustrechnung werden vom 10. Juli cr. an im Ge- \chäftslokale der Gesellshaft in Harburg, Wall- raue Nr. 5, zur Einsicht für die Actionaire aus- iegen.

Harburg, den 22. Juni 1888. -

Unter-Elbe’sche Eisenbahn-Gesellschaft.

Die Direction. Der Aufsichtsrath.

laufende

[17521]

Wölfel. Kuli ch. SMöning. A. v. Finckh. Ed. Behrens. 17462 i Tien. BVilanz:Conto vom 31. Dezember 1887. Passiva. M i M S An Verlags-Conto . 1491175 —|| Per Actien-Capital-Conto 900000 |— e Cafssa-Conto: é GSréditorn |— Bestand am 31. Dezember 1887 . | 2484—| Reservefonds Ï 3435232 , Debitoren .. 3070710] , Dividenden-Conto: | Bankbetheiligung. . . 1400000 Rückständige Dividendenscheine 3360|— Gewinn- und Verlust-Conto . . |_13346/22 L 93771232 93771232 Debet. Gewinn- und Verlust-Conto. Credit. 690 s Per Vort 66 53 An Handlungsunkosten 4 er Vortrag . e cas : SaEiemaG 00 , 7) Vankbethei 5 ; ; E a. . |_13346/22 | 48893 35 4889335

Berlin, den 3. Juni 1888.

Berlinische Verlags- und Druckerei-Actien:Gesell schaft. Die Direction.

R.

Hanow,

Verlags-Buchhändler.

Vorstehende Bilanz und das Gewinn- und Verlust-Conto baben wir geprüft und mit den crdnungsmäßig geführten Handelsbüchern der Gesellschaft übereinstimmend gefunden.

Berlin, den 7. Juni 1888. / Die Nevifions-Commissfion.

F. Schmidt, Gerihtliher Bücher-Revisor.

——.

1) Grundstücks-Conto 2) Gebäude-Conto . 3) Maschinen-Conto Ñ Mobiliene und Ut 5) Wäsche-Conto

5 eizungs-Conto 8 fe i 9)

Die Direction.

leeberg.

Varmen,

Activa.

ensilien-Conto :

Materialien-Conto .

den 23.

O E A Debitoren (Vortrag für vorausgezahlte Versicherungs-Prämie) N

Netto-Bilanz der Barmer Bade- Anstalt am 31. März 1888.

M A Passiva. M S . | 50000|—|| 1) Actien-Capital 244300 . 121370941 (wovon M 5850 durh Schenkung | 33152/30 im Besitze der Gesellschaft | 10010 67] 2) Actien-Tilgungs-Conto . . 2250|— 1918/78}| 3) Reservefonds laut Statut . . . . | 2813/87 6150]] 4) Reservefonds aus Schenkung L. Ringel | 1332/— 175|—|| 5) Actien-Dividenden-Conto: 493/13 1)pro 1883/84 . M 84— | N} 9)pro 1884/85 . . . . » 204.— 820|— 3)pro 1885/86 . . . . s 492.— 4)pro 1886/87 e 1386.— | 2166|— | 5 Grebe C As | 7) Erneuerungsfonds . . . . 500|— h 8) Billete-Vortrag-Conto . 1200|— | 9) Gewinn- und Verlust-Conto : | Netto-Gewinn wie folgt : 1) Rüdklage z.Reservefonds5%/0,46 513.78 | B Dividende 49/0 „9772.— 3) Vortrag auf neueRechnung 66.60 | 1035238 310340/79 51034079

Die Dividende pro 1887/88 ist auf 49% oder 4 6.— pro Aktie festgeseßt und kann von heute

i Bankverein hier gegen Coupon Nr. 6 erhoben werden. ab bei dem. Varmer B; Fre uni 1888

Der Vorstand.

L ige I A E H P I c? PRIEREN

er Us

E N t trn

tp

E C R E