1888 / 167 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

trn L i E

mami Maar A Dr an

N Ukr, Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Bank- vertreter Jakob Patshoky in Weilheim. Offener Arrest mit Anzeigefrist und Anmeldefrist bis 16. Juli l. I82. einscließlivb Erste Gläubigerversammlung und Prüfunastermin 23. Juli l. Js., Vormittags 9 Uhr, Sitzungssaal. : Weitheim, am 23. Juni 1888. z Der ges{châftl. K. Amtgerichtssekretär. (L. 8.) Felbinger.

117768] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Schuhmachermeifters Eduard Walter in Würzburg wurde am 25. Juni 18588, Vormittags 105 Ubr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: K. Gerichtsvollzieher Steinaehber dahier. Offener Arztest mit Anzeigefrist bis zum 17. Juli l, Is. Anmeldefrist bis zum 17. Juli [. Is. Erfte Gläubigerversammlung und allgemeiner Prü- fungstermin am Mittwoch, den 25. Juli l. Js., Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftszimmer Nr. 12.

Würzburg, am 26. Juni 1888. L Gericbts\creiberei des K. Amtsgeridts Würzburg I.

(L. S) Baumüller, Sekretär.

[17585] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Restaurateur Her- manu Urban in Zobten wird beute, am 26. Juni 1488, Vormittags 83 Ubr, das Konkursverfahren er- offnet. Verwalter: Kaufmann Richard Herrmann ir Zobten. Erste Gläubigerversammlung : 13. Juli 1888S, Vormittags 10 Uhr. Anmeldefrist bis zum 20, Juli 1888. Allgemeiner Prüfungstermin: 30. Juli 1888, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 15, Juli 1888.

Zobten, den 26. Juni 1888.

Königlibes Amtsgericht.

[17568] / ; S In dem Korkur8sverfabren gegen die Hausirerin Marie Wilhelmine Wellinger in Sindelfingen wurde der Prüfungstermin vom 20. Juli auf Mitt- woch, deu 1. Auguft 1888, Vorm. 9 Uhr, verlegt. Zum Stellvertreter des Konkursverwalters wurde Nerariatéassistent Richter in Sindelfingen ernannt. Vöblingen, 25. Juni 1888, Geuchts\chreiberei des K. Amtsgerichts. Hartmann.

[17785] Konkursverfahren.

Das Konkurêrverfabren üter das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Auerbach hierselbft wird nach erfolgter Abbaltung des Scblußtermins bier- durch aufgehoben. e

Braunschweig, den 26. Juni 1888,

Herzogliches Amtsgeriht. V. gez. von Münchhausen.

S Behrens, Reg -Geb. als Gerichtsschreiber. r O N œ [1762 Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft, in Firma SgHüller & Seidel in Chemnig ist in Folge einc3 von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu cinem Zwangévergleiche Verglcihétermin auf den 24. Juli 1888, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst anberaumt.

Chemnitz, den 25. Juni 1888.

Po8\ch, Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung B.

11736] Bekanntmathung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Krämers J. Heumann ¿u Virkenau wird ein- geftellt, nadem der Gemeinschuldner die Zustimmung der Kenkurêgläubiger beigebracht hat und cin Wider- spruch nit erhoben worden ift.

Fürth, den 22, Juni 1888, :

Großherzoglihes Amtsgeriht Fürth. Krauß.

117% Bekfanntuiahung.

In dem Konkurse über das Vermögen des Kauf- manns Adolf Tenscher (in Firma A. Teuscher) zu Glatz hat der Verwalter, Rechtsanwalt Richter, den freihändigen Verkauf des dem Gemeinschuldner gehörigen Grunditüks Nr. 346/347 Glatz Häuser beantragt. Zur Genchmigung des Verkaufes wird in Gemäßheit des §. 122 Konkursordnung eine Gläubigerversammlung auf den 12. Juli 1888, Vormittags 107 Uhr, vor dem, unterzeichneten Amtsgericht, Richterzimmer 3, einberufen.

Glatz, 22, Juni 1888,

Königlihes Amtsgericht. Beglaubigt: Dierich, Gerichts\{hreiber.

[1/623] Bekanntmachung. Betr. Korkurs über das Vermögen des Gastwirths Seinrich Coutaudin in Walldorf.

Das Konkuréverfahren wird, nachdem der den Zwangsvergleich vom 27. April l. Is. bestätigende Beschluß rehtekräftig geworden, auch die S{luß- rechiung des Konkursverwalters abgenommen ist, gemäß S. 175 K.-D, hiermit aufgehoben.

Grof: Gerau, 22. Juni 1888.

Großherzogliches Amtsgericht. Dr. Meisel.

E Z e (1701 Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Fabrikanten Heiurich Albrecht Jausen zu Neuenhof bei Lüttringhausen wird nah er- folgier Abhaltung des Schlußtermins hierdurch auf- geboben. N. 5/87 —.

Lennep, den 21, Juni 1888,

Königliches Amts8geriht. I. Dr, Engelsfkirchen.,

[17766?

Vas Konkursverfabren über das Vermögen der Lichter-, Seifen- u. Parfümeriewaarenhand- lung „F. Frorath““ und deren gleichnamigen Jahabers zu Mainz wird nach erfolgter Abhal- tung des Schlußtermins hierdur) aufgehoben.

Mainz, den 26. Juni 1888.

[17764] Das Königl. Amtsgerißt München I., Abthei- lung A. für Civilsahen. hat mit Beshluÿß vom Heutigen das am 4. Oktober 1887 über das Ver- mögen des Cigarreuhändlers Carl Sommerock hier eröffnete Konkursverfahren, als durch Schluß- vertbeilung beendigt, aufgehoben. München, den 21. Juni I

Der geschäftsleitende K. Gerits\chreiber : (L. S.) Hagenauer. [17571] 5

Oceffentlihe Bekanntmachung. Im Handelsmann' Kronerschen Konkurse wird zur Abnahme der Schlußrelhnung Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß und Beschlußfassung über die nicht verwerthbaren Ver- mögensstücke Termin auf s

den 30. Juli 1888, Vormittags 11 Uhr, Terminszimmer 1 anberaumt. i

Sölußverzeihniß und S{lußrehnung mit Be- legen sind auf der Gerichtsschreiberei niedergelegt. Oels, am 21. Juni 1888. :

Königlibes Amtsgerilt.

Zur Beglaubigung : Heinrici, Gerichtsschreiber.

[17794] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Handel8manns8 Johannes Wohlers zu Gunsleben ift in Folge eines vo:. dem Gemein- \chuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangs- vergleihe Vergleibstermin auf den 10. Juli 1888, Vormittags 117 Uhr, vor dem König- lichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 4, -an- beraumt. Oschersleben, den 26. Juni 18838. Hartmann, Sekretär, als Gerihts\chreiber des Königliden Amtsgerichts.

[176934] Kgl. Amtsgericht Pafsan. Das Konkursverfahren über das Vermögen der Modistin Lina Harsôlem in Paffau wurde in- folge Ausschüttung der Konkursmasse aufgehoben. Passau, am 21. Juni 1888. :

Scherer, Kgl. Sekretär.

17787 i N a B über das Vermögen des VBuchbindermecisters Emil Böttcher, früher hier, jegt in Stargard i. Pomm., ist dur& Slufvertheilung beendigt und aufgehoken. Pyritz, den 25. Juni 1888.

Könialiches Amtsgericht.

[176%] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Vierbrauers undBranntweinbrennercibesitzers Wilhelm Voßwinkel hier ist nach erfolgter Ab- halturg des Schlußtermins aufgehoben worden. Ratingen, den 22. Juni 1888,

Könitag, / Gerihtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

17788] / K. Württ. Amtsgericht Ravensburg.

Das Konkursverfahren über das Vérmögen des Schneidermeisters Josef Dilger in Ravens- burg ist nach Abbaltung des Schlußtermins und Vollziehung der Schlußvertheilung heute aufgehoben worden. Den 2B. Iunt 1888.

Gerichts\hreiber Vös ge le.

770 \ h J (177% Konkursverfahren.

Das Verfahren, betreffend den August Schie- minsfy’ schen Konkurs von Rückers ist dur Sélukßvertheilung kcendet.

Reinerz, den 25, Juni 1888.

Königliches Amtsgericht. Begl.: Koernig, Gerichtsschreiber.

(17703) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfabren über das Vermögen des Schneiders Johannes Abhau UT. zu Schwarzen- hasel ist zur Abnahme der S(blußrehnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Scblußverzcichniß der bei der Vertheilung zu_be- rücsihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger Über die niht verwerthbaren Ver- mögcnéstücke der Schlußtermin auf den 19. Juli 1888S, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt.

Rotenburg a. F., den 23, Juni 1888,

Scilling, Geritsscreiber des Königlichen Amts8gerihts. Abtheilung Il.

[17767] Konkursverfahren.

In _ dem Konkurtverfabren über das Vermögen des Kaufmanns Oscar Töttler hierselbft ist zur“ Prüfung der nachträglich angemeldeten Forde- rungen Termin auf den 11. Juli 1888, Vor: mittags 9 Uhr, vor dem Könmglichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer 10, anberaumt.

Sangerhausen, den 25, Juni 1888.

Hoerißsch, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. I, Abtb.

[1778] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schlächtermeisters August Albrecht zu Stral- sund ist nah erfolgier Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden.

(Beschluß vom beutigen Tage.)

Stralsund, den 26. Juni 1888. x

Sekretär Willert, : Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[1776] Konkursverfahren.

Nr. 5570. Das Konkurêverfahren über das Vermögen des Josef Spitnagel, Häudler in Triberg, wurde nach ftattgehabtem Schlußtermine und dur{geführter Schlußvertheilung heute aufge- gehoben. /

Triberg, den 25. Juni 1888. ;

Der Gerichtsschreiber des Gr. Amtsgerichts :

h Das Großberzegliwe Amtsgericht. Veröffentlicht: Der Gericbts\ reiber: J. V. : Sid,

Becerer.

Tarif- :c. Veränderungen

der deutschen Eisenbahnen Nr. 167.

(17578]

Vom 5. Juli d. J. treten durch Einführung eines Nachtrags RI. zum obershlesishen Kohlentarife nah Stationen des Eisenbahn-Direktionsbezirks Brom- berg 2c. vom 1. September 1885 nah Stationen der Strecke Amfee—Thorn—Bischofswerder, Thorn Graudenz, Thorn—Bromberg, Jakshitz—Klar- heim ermäßigte Frabtsätze bei gleichzeitiger Aufgabe von ‘40 (00 bzw. 10 000 kg in Kraft. Nähere Aus- kunft über die Höhe der Fra@tsäte ‘ertheilen die Verkehrs - Bureaus der Königlichen Eisenbahn- Direktionen Breélau und Bromberg.

Breslau, den 25. Juni 1888,

Königliche Eisenbahn - Direktiou.

[17802] Rheinisch - Westfälisch De Verbands- verkehr. 9080 D. I. Der am 1. Juli dieses Jahres in Kraft tretende Deutsche Eisenbahntarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren, Theil I., gilt vom gleichen Zeit- punkte ab au für die Akfertigung von Leichen, Fabrzeugen und lebenden Thieren zwischen Stationen der Eisenbahn-Direktionsbezirke Elberfeld, Köln (linksrheinishe) uud Köln (rechtsrhei- nische), sowie den Stationen Bentheim und Schüttorf der Niederländischen Staatsbahnen einerseits und Stationen der Königlich sächsischen Staatseisenbahnen andererseits, und zwar an Stelle der seitherigen, in den Tarifen mit der Be- zeiGnung „Rheinisb:Thüringish-Säthsisher Ver- fehr“ und „Rheinish-Westfälish-Sächsisber erkehr“ vom 15. Mat bezw. 1. Juli 1889 enthaltenen Be- stimmungen für die Beförderung von Leichen 2c. Legtere bleiben nur noch insoweit in Wirksamkeit, als im oben genannten Theil I. vom 1, Juli 1888 auf Theil I. verwiesen ist. i: : Die Berebnung der Gebühren fúr die Beförde- rung einzelner Stücke Vieh in gewöhnli(en Wagen erfolgt auf Grund der in einem besonderen Hefte berausgegebenen Kilometer-Tariftabellen und unter Zugrundelegung der im Eütertarife, Heft 1—3 vom 1. April 1888 vorgesehenen Entfernungen. Diese letzteren kommen, soweit niht besondere Stationstarifsäte für Pferde, Groß- und Kleinvieh in Wagenladungen bestehez und nah den neuen Be- stimmungen Plat zu greifen haben, überhaupt bis auf Weiteres in allen Fällen zur Anwendung, in welhen laut des neuen Theils T. die Gebühren- berechnung nach fkilometrishen Entfernungen statt- zufinden hat; es werden dadur gleizeitig die in den Tarifen vom 15. Mzi und 1. Juli 1880 ent- haltenen Absnitte D und E (Tarif für die Beför- derung auf Verbindungsbabnen 2c. und Kilometer- zeiacr) aufgehoben. S Im Garzen bicibt die direkte Abfertigung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thie- ren im Verkehre zwischen sächsischeu und rheinisch-westfälishen Stationen auf den seit- herigen Umfang beschränkt. Dresden, am 23. Juni 1888. Königliche Generaldirektiou der sächsischen Staatseisenbahnen, Namens der betheiligten Verwaltungen.

[17803]

Norddeutsch

E s - Sächsischer Verband. Stettin - Märkisch

9112 D.I1. Am 1. Juli d. I. treten zu den Tarifen für die Veförderung von Leichen, Fahr: zeugen und lebenden Thieren in Kraft:

Nachtrag I. zutn Norddeutsch A p I. Magdeburg -Sälsischen N Stlesish-/ Verbands-

" Ds Stettin - Markish arife.

Dieselben enthalten Bestimmungen über die Ein- führung des neuen Theil I des deutschen Eisenbahn- Tarifs für die Beförderung von Leichen u. \, w. jowie besondere Bestimmungen zu den allgemeinen Tarifvorschriften. Insoweit Frachterhöhungen eintreten, bleiben die bisherigen Vorschriften und Frachtsäße noch bis zum 15, August d. I. in Geltung. Abdrücke der betreffenden Nachträge können dur die betheiligten Stationen bezogen werden. Dresden, am 25. Juni 1888.

Königliche General-Direktion

der sächfischen Staatseisenbahnen, als geschäftsführende Verwaltung.

[17801] Sächsish-Südwestdeutslier Verband.

9243 D.I1. Am 1, Juli d. J. kommt der Na(- trag VII. zum Tarife für die Beförderung von [lebenden Thieren in Wagenladungen zur Einführung. Durch denselben werden die Bestimmungen des be- sonders zur Ausgabe gelangten Deutschen Eisenbahn- Tarifs für die Beförderang von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren, Theil I. vom 1, Zuli 1888, soweit dieselben sich auf lebende Thiere beziehen, im Sächsisch-Südwestdeutshen Berbande eingeführt und die Vorschriften über die Abfertigung und Fracht-

[21]

berechnung für halbe Ladungen Víeh vorerst obne Ersaß aufgehoben, L 5

Die Beförderung einzelner Stücke lebender Thiere bat nicht mehr mitt2I direkter, sondern mittelft ge- brohener Abfertigung zu erfolgen. i:

Soweit bierdur Frahtechöhungen eintreten, be- halten die seitherigen Verschriften und Frachtsätze no bis zum 15. August 21888 Geltung. e

Eremplare des Naótrags sind dur die betheilig- ten Expeditionen zu erlangemr

Dresden, am 26. Juni 188.

Königliche Generaldirektion der sächsischen Staatseisenbahner als geshäftsführende Verwaltung.

[17577] Mitteldeutscher Eisenbahw- Verband. Dur den am 1. Juli d. J. zur Ausgabe gelzn- genden Nachtrag XIX. zum Tarif für die Betför- derung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren werden die seitherigen Zufaßzbestimmurgen zum Be- trieb3reglement, sowie die Vorschriften und Fracht- säge für halbe Ladungen Vieh für eixzelne Stücke Zuchtvieh und für einzelne Pferde aufgeboben. Soweit hierdurG Frachterhöhungen berbeigeführt werden, behalten diefe Vorschriften und Frabtiäte noch bis zum 15, August d. J. Geltung. Nähere Auskunft ertheilen die Verbands-Erpeditionen, wo- selbst auh der Tarifnachtrag erhältlich ist. Erfurt, den 23. Juni 1888. : Königliche Eisenbahn-Direktion als gefchäftsführende Verwaltung.

[17798]

Lokalgütertarif für den Eisenbahn- Direktionsbezirk Erfurt und die anschließenden Privateiseubahnen.

Mit dem 1. Juli d. J. gelangt zu vorbezei- netem Tarife der Nachtrag XVIII. zur Einführung.

Derselbe enthält Ergänzungen des Nebengebühren- tarifs und der Bimmungen über die Abfertigungs- befugnisse einzelner Stationen fowie Entfernungen und Fractsäze für die Stationen der Strecken Berlin— Elsterwerda und Erfurt—Sangerhausen. Soweit dur den Nachtrag Fracterhöhungen ein- treten, bleiben die bieberigen Tarifsäße noch bis zum 15. August d. I. in Kraft. Wegen der im Nach- icage enthaltenen Bestimmung, betreffend die vom 1, August d. J. ab in Kraft tretende Frachtberech- nuyg im direkten Verkebr der Station Eisenberg i. S. A wird auf die unterm 7. Juni d. I. im Deutschen Reichs- und Preußischen Staats-Anzeiger sowie in der Zeitung des Vereins Deutscher Cisen- bahn-Verwaltungen erlassene Bekanntmachung ver- wiesen

Eremplare des Nachtrags können von den Güter- expeditionen der betheiligten Bahnen käuflich bezogen werden.

Erfurt, den 23, Juni 18838.

Königliche Eisenvahn-Direktion im Namen der betheiligten Verwaltungen.

[17705] Vekanntmachong. ; Am 1. Juli d. J. wird die Neubaustrecke Laasph—Feudingen dem Betriebe übergeben und tritt der zum 1, Juni d. I. bereits veröffentlichte Fahrplan in Kraft. HSaunover, den 26. Juni 1888. Königliche Eiscubahu-Direktion.

17704] l Südwestdeutscher Eisenbahn-Verband. Zaun Heft 7 des Verbandsgütertarifs (Saar- brücken-Badischer Verkehr) gelangt mit Gültigkeit vom 1. Juli d. J der Nachtrag VII. zur Ausgabe. Derselbe enthält Aenderungen und Ergänzungen des Artikelverzeibnisses der Ausnahmetarife Nr. 6 und 7 für bestimmie Stückzüter, sowie Ergänzung des Ausnahmetarifs Nr. 7 für metallurgishe Erzeugnisse. Karlêrubhe, den 24. Juni 1888. Generaldireftioun der Großherzoglich Vadischen Staatseiscnbahuen.

Anzeigen.

MIENT E Smne J.BRANDTGWuNAWRO

Jnhaber: GERARD W.v.NAWROCKI

Angonieun und Pafentanwalf. L Begründer des Vereins deutscher Patentanwälte.

BERLIN,W.Friedrich-Str 78

F Ecke Französische-Strasse.

bad Aeltestes Berliner Patentbureaubesteht seit 1871 [841]

[1]

I

v.Nawrockt

desorgt u. verwerthet in allen Ländern

Alfred Lorentz Nachr. | Prospeote gratis. Berlin, Lindonatr. 67.

C. Öronert

Ingenieur u. Patent - Anwalt Berlin, Alexanderstr. 25.

[1621]

Prooessen. Anhaltstrasse 6.

Vertretung T aller Länder werden prompt u. korrekt nachgesucht durch| Berichte über inPatoent- P ATEN TE C. KESSEBLER, Patent- u. Techn. Bureau, Berlin SW. 11] Patent- Ausführliche Prospecte gratis.

Anmeldungen,

[41]

Rath in Palentsache

ertheilt M. M. RoTTEN, früber Dozent an der technischen Hochschule zu Zürich. Berlin NW., Schissbauerdamz: No. 29a.

Gesehäüfteprinzip: Persönliche, prompte und energische Vertretung.

diplomirter Ingenieuzr,

en (en

t- I C C AG Muster-u. Markenschutz Sd

hn P T KOTRD BERLIN.SWY/ Telegramn-adretse: En: : E | e GLASE]I K Linde nstr80 À KorumiSSionsrath Glasoe V ostenanschläge frei und unentgeldlich“!

Berlin.

Berlin: Redacteur: Ried e, Druck der Norddeutschen Bucdruckerei und Verlags-Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Verlag der Expedition (S cho1lz).

zum Deutschen Reichs-An

M 167.

Der Inhalt diefer Beilage, in welcher die Bekanntmabungen aus de dels-, Genossenshafts-, Zeicen- Eisenbabnen enthalten sind, ersheint auch in einem besonderen B ctt unter dem Titel E Aen

Central-

Das Central - Handels - Register für das Berlin auch durch die Königliche Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Handels-Register

Expedition des Deutschen Reihs- und Königlich Preußischen Staats-

Vierte

Beilage

Berlin, Donnerstag, den 28. Juni

el

Deutsche Reih kann dur alle Post - Anstalten, für

f

Abonnement beträgt 1% 50 Insertionspreis für den Raum einer Drutzeile

zeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1888,

I

c ————E p ——————————_| und Muster-Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutschen

ür das Deutsche Reih. x: 16:3;

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Das für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S.

30 s.

Handels-Register.

Die pa ate aus dem Königreih Sachfen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt reröffentlicht, die beiden ersteren wöhentlih, die leßteren monatlich. [17708] Aachen. Das zu Aathen unter ter Firma P. E. Baur Söhne bcstehende Handelsgeschäft ist nad Atleben des Firmeninhabers Bernhard Baur, Kaufmann zu Aachen, dur Erbgang auf den Hubert Jardon, Rentner zu Aachen, übergegangen, twelch{er datselbe dem Franz Froitbeim, Kaufmann zu Aaen, übertragen hat; Leßterer wird das Handelsgeschäft unter unveränterter Firma fortführen.

Nach Löschung der Firma unter Nr. 2294 wurde dieselbe eingetragen unter Nr. 4447 des Firmen- registers.

Aachen, den 23, Juni 1888.

Königlihes Amtsgericht. V.

. [17706] Aachen. Die zu Düren bestehende Handlung in Firma Subert Fesenmeyer is von deren In- baber Hubert Felenmeyer senior, Kaufmann zu Düren, durch Vertrag am 20. April 1888 über- gegangen auf:

1) Hubert Fesenmeyer jr, früher Landgerichts-

Referendar, jeßt Kausmann,

2) Iosef Fesenmeyer, Kaufmann, L Beide zu Düren, welche die Gesellshaft unter un- veränderter Firma fortführen,

Die Firma wurde unter Nr. 155 des Firmen- registers gelöscht und die Gesellschaft unter Nr. 1939 des Gesellschaftsregisters eingetragen.

Aachen, den 25. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht. V.

[17707] Aachen. Unter Nr. 4448 des Firmenregisters wurde eingetragen die Firma Carl Poensgen mit dem Sitße zu Gemünd und als deren Inbaber der Fabrikant Carl Poensgen zu Gemünd. Aachen, den 25. Juni 1888, Königlihes Amtsgeriht. V.

[17709] Allendorf a. W. Bei der im hiesigen Firmen- register unter Nr. 15 eingetragenen Firma „Ge- brüder Sebaum in Allendorf“ ist felgender Ein- trag bewirkt worden:

Der Mitinhaber der Firma „Gebrüder Hebaum“ zu Allendorf, Küfermeister Jokann Heinrich Hebaum, ist verstorben und wird das Geschäft von den Erben desselben, näwmlih: 1) Johann Eduard Hebaum, 2) Dorette Hebaum, 3) Georg Friedrich Wilbelm Hebaum, in Gemeinschaft mit dem bisberigen Mit- inhaber Wilhelm Hebaum unter unveränderter Firma, jedoch mit der Maßnahme fortgeführt, daß nur der bisherige Mitinhaber Friedriß Wilhelm Hebaum und der neu eintretende Johann Eduard Hebaum berecktigt sein sollen, für die Firma zu ¿cihnen, und zwar jeder derselben obne Zuziehung des Anderen. Eingetragen den 21. Juni 1888.

Allendorf a. W., den 21. Juni 1888,

Königliches Ämtsgericht.

Berum. Vekanntmachung. [17711]

In unser Handelsregister ist heute eingetragen :

1) Blatt 914: die Firma Carl Adolph Kittel zu Dornum und als deren Inhaber der Apotheker Carl Adolph Kittel daselbst,

2) Blatt 95; die offene Handelsgesellschaft unter der Firma Noosten & Schomerus mit dem Sitte zu Dornum. Gesellschafter : Holzhändler Johannes Oinrichs Nooften und Holzhändler Rudolf Somerus. Beide zu Dozrnum,

3) bei Blatt 42: Firma B. C. Behrens jr. ¿u Nefßmerfiel und 4) bei Blatt 52: Firma Hajo Maricenhoff zu Verumerfehn,

das Erlöschen dieser Firmen,

9) bei Blatt 18: Zweigniederlassung der ofenen Handelsgesellschaft Gebrüder Weinberg zu Hage. Die Gesellshaft hat \sich aufgelöst und liguidirt. q; Per Kaufmann J. Bruns-Fehr zu Norden ift zum chlquidator ernannt.

Die Firma ist als solche mit dem 30. April 1883 erloschen und wird von da ab nur noch als Liqui- ationéfirma gezeicnet.

Verum, den 22. Juni 1888. Königliches Amtsgericht.

j [17716] Zankenburg. Im Handelsregister für den Lleligen Amtsgerichtsbezirk Band I. Blatt 48 ist Folgendes eingetragen : Die Firma Gbr. Eickhoff in Altenbrak bei Slanfenburg am Harz, offene Handelsgesellschaft um Betriebe eines Handelsgesäfts zur A on Holzstoff und Hol;pappen, Inhaber : die Babrifanten Carl Eickhof aus Harzburg und Albert Gidhoff zu Blankenburg. Sitz: Altenbrak bei lankenburg am Harz. Beginn: am 9. Juni 1888. Eingetragen am 22, Juni 1888. . Sommer. Fr. Sievers. Vlankenburg, den 22. Juni 1888. Herzoglihes Amtsgericht.

(17715) Blankenburg. Sm Handelsregister für den hiesigen Amtsgerihtsbezirk ist Band I. Bl. 18 bei der Firma „Conrad Trump}ff““ heute Folgendes etngetragen : Das Handelsgeschäft geht laut obervormundscaft- li genehmigter Uebereinkunft vom 27. April cr. mit dem 1. Juli_cr. auf die Kaufleute Friedri Schwarzlose und Otto Fischer hieselbst über, welche dasselbe von diesem Zeitpunkte an in offener Ode unter unveränderter Firma fort- ühren. . Mit demselben Zeitpankte erlisht die den Er- werbern des Geschäfts gemeinschaftlich mit dem Bahndirector Schneider und dem Rentier Pape bie-

selbst ertheilte Kollektivprokura.

Eingetragen am 22. Juni 1888, H. Sommer. Fr. Sievers. Vlankenburg, den 22. Juni 1888, Herzogliches Amtsgcriht. H. Sommer.

Bochum. Handelsregister [17712]

des Königlichen Amtsgerichts zu Bochum. Der Kaufmann Adolf Pokorny zu Bochum hat sür seine zu Vochum bestehende, unter der Nr. 378 des Firmenregisters mit der Firma G. «& A. Po- korny eingetragene Vantdelsniederlassung seine Ghe- frau Elisabeth, geb. Borchelt, zu Bochum als Pro- turistin bestellt, was am 23, Juni 1888 unter Nr. 272 des Prokurenregisters vermerkt ist.

[17720] Brandenburg a. H. Befanntmachung. Vei der unter Nr. 116 unseres Gesellshafts- regilters eingetragencn Firma A. Jung & C°_ ist Folgendes vermerkt: Der Tuchfabrikant Julius Friedri Ernst Krause 1!t aus der Handelsgesellschaft ausgeschieden. Vrandenburg a. H., 16. Juri 1888. Königli®es Amtsgericht.

17718] Brandenburg a. H. Bélaiüinauna, Die in unserem Firmenregister unter Nr. 59 ein- getragene Firma L. Schneider ist erloschen. Vrandenburg a. H., den 16. Juni 1888. Königliches Amtsgericht.

[17719 Brandenburg a. H. Vekanntmachung. | , Vei der unter Nr. 325 unseres Firmenregisters eingetragenen Firma S. Herzberg ift Folgendes vermerkt : Die Firma hat seit dem 1. April 1888 cine Zweigniederlassung in Berlin errichtet. Vrandenburg a. H., den 16. Juni 1888, Königliches Amtsgericht.

[17722 Brandenburg a. H. Sefanntmachung. : , Die in unserem Gesellschaftsregister unter Nr. 53 eingetragene Gesellschaft Geschwister Friot ist durch den Tod eines Gesellschafters aufgelöft. Brandenburg a. H., 16. Juni 1888. Königliches Amtsgericht. [17717] Brandenburg a. H. Vekanuntmachuug. In unserem Gesellschaftsregister ist unter Nr, 255 Nachstehendes eingetrazen : irma: Gebr. Müller. der GesellsHaft : Nezen bei Lehnin, Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : : _Die Gesellschafter sind : a, Bee ter Wilhelm Müller zu NeBen, b. Pes Paul Emil Louis Müller zu Netzen. Die Gesellschaft hat am 15. Mai 1888 begonnen. Brandenburg a. H., 22, Juni 1888, Königlides Amtsgericht.

Breslau. Bekanntmachung. [17713] Es ist heute eingetragen worden: a. in das Firmenregister des früheren Königlichen Kreisgerichts bierfelbst bei Nr. 19, betreffend die Firma G. Eisner zu Kanth: Die Firma ist durch Erbgang auf den Kauf- mann Gottlieb Guftav Herafünn Eisner zu Kanth übergegangen ; b. in unser ae unter Nr. 7453 die a G. Eisner zu Kanth und als deren Jn- aber der Kaufmann Gottlieb Gustav Hermann Eisner zu Kanth. Breslau, den 23. Juni 1888. Königliches Amtsgericht.

Breslau. Sefanntmachung. [17714] In unser Firmenregister ist Veule eingetragen worden: a. bei Nr. 3810, betreffend die hiesige Firma C. M. Zerboni : Die Firma ist in: C. M. Zerboni Drogerie zum goldenen Anker“ perändert ; h b, unter Nr. 7454 die Firma: C. M. Zerboni Drogerie zum goldeneu Auker hier und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Mortimer von Zerboni di Sposetti zu Breslau.

H. Sommer.

Breslau, den 23. Juni 1888.

Burbach. __ Handelsregister [17710]

des Königlichen Amtsgerichts zu Burbach. —, In unser Firmenregister ist unter Nr. 27 die &irma Johannes Georg Ix. zu Holzhausen und als deren Inhaber der Kaufmann Karl Georg zu Holzhausen am 23. Juni 1888 eingetragen.

Cöthen. Handelsrichterliche [17723] : Vekaunntmachung.

Auf Fol. 120 des Handelsregiiters ist bezügli der Aktiengesellshaft „Zuckerfabrik Schortewitz“‘ zu Schortewitz Folgendes eingetragen :

Der Gutsbesißer Bernhard Fiedler in Hins- dorf ist für die Zeit vom 1. Juni 1888 bis 31. Mai 1880 als Beisißer wieder in den Vor- stand gewählt worden.

Cöthen, den 25. Juni 1888,

Herzoglich Anbaltisches Amtsgericht. Schwencke.

Demmin. Vekanutmachung. [17774]

In unser Firmenregister ift zufolge Verfügung vom 23. Juni 1888 am selbigen Tage unter Nr. 336 die Firma Albert Wendel mit dem Sie in Demmin und als deren Inhaber der Kaufmann Albert Wendel hierselbst eingetragen worden.

Demmin, 23. Juri 1888.

Königliches Amtsgericht.

EFisleben. Vekarntmachung. [17726] „Handelsregister

des Königlichen Amtsgerichts Eisleben. _,Das Erlöschen der unter Nr. 409 eingetragenen Firma A. Lippold in Mansfeld ist heute ein- getragen.

Eisleben, den 18. Juni 1888,

Königliches Amtsgericht.

Elberfeld. Vekanutmachung. [17729] In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 3656 die Firma Frau Gottl. Kircher mit dem Sitze zu Mettmann und als deren Inhaberin die Ebefrau des Bâlers und Kaufmanns Gottlieb Kircher, Amalie, geb. Diederichs, daselbst eingetragen worden. Elberfeld, den 26. Juni 1888. Königliches Amtsgericht. Abtbeilung F.

Elberfeld. Befanutmachung. [17728] In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 3657 die Firma Dorrenberger Dampf: Ziegelei Aug. Carl Kampermann mit dem Site zu Elberfeld und als deren Inhaber der Ziegeleibesißzer August Karl Kampermann daselbst eingetragen worden. Elberfeld, den 26. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

17725 Elsfleth. In das Handelsregister ist A n Firma: J. G. Borgstede Sohu, Siß Elsfleth, etngetragen : L Die Firma ist erloschen. Elsfleth 1888, Juni 20. Großherzoglich Oldenburgisches Amtsgericht. I. V.: Castens. Ems. Bekanntmachung. [17772] In unscr Gesellschaftêregister i1t bei laufender Nr. 21, wo die Gesfellsdast des Emser Vlei- und Silberwerks zu Ems eingetragen steht, in Spalte-4 heute folgender Eintrag gemacht worden : In der Generalversammlung vom 5. Iuni 1888 ist eine neue Fassung des S. 17 des Ge- sellshastsvertrags vom 9. Dezember 1871 be» züglih der Vertretung der Gesellshaft dur den Vorstand (General-Direktor) beschlossen worden. Ems, den 16. Juni 1888, Königliches Amtsgericht. E i : [17730] Ersart. Jn unserem Einzel-Firmenregister sind folgende Eintragungen bewirkt worden : 1) vol. I. pag. 85 zu Nr. 417: Die Firma ist dur Erbgang und resp. Kauf auf den Kaufmann Waltber Töpel zu Erfurt übergegangen (cfr, Nr. 942 des Ein;el-Firmenregisters). Eingetragen auf Ver- fügung vom 10. Juni am 11. Juni 1888, 2) vol. II. A 76 unter Nr. 942; Laufende Nr. : 942, Bezeichnung des Firmainhabers : der Kaufmann Walther Töpel zu Erfurt. Ort der Niederlassung: Erfurt. Bezeichnung der iritai Gerhardt « Schreiber. Zeit der Eintragung : Eingetragen auf Verfügung vom 190, Juni 1888 am 11. Iuni 1888. Erfurt, den 11. Juni 1888, Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

/ [17724]

Ange. 2 ie Sautnredifter ist vol, II,

pag. unter Ir, 943 folgende Eintragung :

Laufende Nr. : 943. N

Bezeichnung des Firma-Inhabers : Der Kauf- mann Hermann Diedrih Neuhaus.

Ort der Niederlassung: Erfurt.

Bezeichnung der Firma: H. Neuhaus.

Zeit der Eintragung: Eingetragen auf Ver- fügung vom 14, Juni 1888 an demselben

age, bewirkt worden. Erfurt, den 14, Juni 1888.

R

Eschwege. Bekanntmachung. [17727]

In unserem Handelsregister ift heute unter Nr. 44 folgender Eintrag bewirkt worden :

Das unter der Firma Dircks «& Thorey zu Eschwege betriebene Geschäft ist nah dem Ab- leben des Fabrikanten Heinrih Dircks mit Aktiven und Passiven vertragsmäßig auf den Fabrikanten und Kaufmann Christoph Friedri Thorey ¿u Es{- wege als nunmehriger Alleininhaber Übergegangen und wird unter der seitherigen Firma fortgeführt.

Der Ehegattin des Inhabers, Hedwig, geb. Döhle, ist Prokura ertheilt.

Laut Anzeige vom 14. Juni 1888.

Eschwege, 20. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il. Begl.: Humburg.

Forst. _Vekanntmachung. {17731]

Zufolge Verfügung vom 20. Juni 1888 ift in unser Firmenregister unter Nr. 461 die Firma Franz Neumanu zu Forst N. L, und als deren Inhaber der Ofenfabrikant Franz Neumann zu Forst eingetragen worden.

Forft, den 20. Juni 1888.

Königlihes Amtsgericht.

Frank fart a.M. Veröffentlichungen [17732] __aus den hiesigen Handelsregistern.

7894. Die in Rotterdam bestehende Handlung unker der Firma „J. H. Claus & Co° ““, deren alleiniger Inhaber der dortige Kaufmann Johannes Marinus Claus ist, hat am 15. Juni d. F. dahier eine Zweigniederlassung errihtet und den hiesigen Kaufmann Nudolf Cunß zum Prokuristen bestellt.

(895. Die hiesige Firma Rud. Herm. Müller Nachfolger ist mit dem 15. Juni d. J. in VBerunh. Zumloh umgeändert worden.

(896, Die hiesige Handlung unter der Firma Dampfwascherei & Badanstalt Nordend, Jacoby & C°. ift mit allen Aktiven und Passiven am 7. Mai cr. von dem Kaufmann Bernhard Kaufmann aus Wies baden übernommen worden und wird von demselben unter der Firma Dampfwascherei « VBadanstalt Nordend B. Kaufmann weitergeführt.

7897. Die hiesige Handlung unter der Firma Georg Keller ift mit allen Aktiven und Passiven am 20. Juni d. J, von dem hiesigen Kaufmann Georg Laux unter Beibehaltung der Firma über- nommen worden; gleichzeitig bat derselbe seiner Ehe- frau Maria Anna, geborne Oberle, Prokura ertheilt. e Prokura des jetzigen Inhabers ist damit er: osen.

7898. Der hiesige Apotheker Ernst August Hirsh- feld, Theilhaber der Handlung unter der Firma De Homever & Hirschfeld ist am 20. Juni d. J. als Gesellsafter ausgetreten; der andere Theilhaber Dr. Franz Ignatz Homeyer führt die Handlung unter der Firma Dr. Homeyer weiter.

(899. Die Seitens der Firma Frankfurter concesfionirte Bleiweißfabrik von Dr. Levi der Wittwe Ernestine Levi, geb. Oppenheim, er- theilte Profura ist auf Wuns derselben mit dem 21. diefes Monats erloschen.

7900. In die hiesige Handlung unter der Firma I. V. Albert Sohn Nachfolger ift am 21. Juni ds. Monats der Kaufmann Robert Schäffer als zeihnungsberechtigter Theilhaber ein- getreten. Die Prokura des August Kranz bleibt bestehen.

7901. Am 23. April dieses Jahres ift die hiesige Handlung unter der Firma Jul. Weckert auf- gegeben und damit diese Firma und die Prokura des Carl Weckert erloschen.

Frankfurt a. M., den 25. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

. 17733 Greifenberg i. Schl. elniétnaeka, | _In unserem Firmenregister sind folgende Firmen etngetragen : 1) unter Nr. 283 Louis Rüdiger und als deren Inhaber der Lederfabrikant Wilhelm Albert Louis Rüdiger zu Greiffenberg in Schlesien, 2) untec Nr. 289 E. Siebers und als deren Jn- haber der Apotheker Johann Paul Ernst Siebers zu Liebenthal, 3) unter Nr. 290 Otto Laubuer und als deren Inhaber der Mühlenbesitzer Hermann Otto Laubner zu Greiffenstein, 4) unter Nr. 291 Gustav Thamm und als deren Inhaber der Kaufmann Gustav Adolph Thamm zu Greiffenberg in Schlesien, 9) unter Nr. 292 Wilhelm Weiner und als deren Inhaber der Spediteur Wilhelm Weiner zu Greiffenberg in Schlesien, 6) unter Nr. 293 August Arnold und als deren Inhaber der Müllermeister August Arnold zu a 294 H. Sch unter Nr. s olz und als deren In-

haber der Bleichereibesißzer Seriane Scholz N Greiffenstein, 8) unter Nr. 295 G. A. Müller und als deren Inhaber der Fabrikbesizer Gustav Adolph Müller zu Per. .

Folgende Firmen sind gelöst: 1) Nr. 174 Gustav Kühnast, 2) Nr. 149 Ernst Seibt, 3) Nr. 202 Gustav BVukisch, 4) Nr. 52 E. Zobel. Greiffenberg i. Schl., den 22. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht.

Hadamar. Vekanutmachung. [17776]

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

Königliches Amtsgericht.

Es wird hiermit zur öffentlihen Kenntniß ge- bracht, daß in der am 17. Juni l. Js. ftatigrbebben

2 # ê E E È

Tp O

E

I a L R C e «F ce