1888 / 169 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i M bil L

eröffnet. Verwalter Kaufmann Adalbert Schoen zu Spremberg. Offener Arre| mit Anzeige- pflicht bis zum 20. Juli 18388. Forderungsanmelde- frift bis zum 1. August 1888 Erste Gläubiger- versammlung am 20. Juli 1888, Vormittags 19 Uhr. Prüfungstermin am 9. August 1888, Vormittags 11 Uhr / Spremberg, den 27. Juni 1888.

Gertke, : als Gerihts\hrciber des Königlichen Amtsgerichts.

(18077) Konkursverfahren.

Veber das Vermögen der Wittwe des Philipp. Paul, Väer, für fih und als Leibzüchterin des Nachlasses ihres Ehemannes, zu Weil- münfter wird heute, am 27. Juni 1888, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren er- offnet. Der Rechtsanwalt Adolf Rabl in Weilburg wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen find bis zum 15. Juli 1838 bei dem Gerihte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{chusses und eintretenden Falls ü er die in §. 120 der Konkursordnung bezeicbneteu Gegenstände, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Donnerftag, den 26. Juli 1888, Vormittags 93 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerihte Termin anberaumt. L

Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse ge- hèôrige Sahe in Besiß haben oder zur Konkurs- mae etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besige der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15. Juli 1888 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Weilburg.

[18240] :

In der Stephani’schen Konkurssache zu Gatersleben wird an Stelle des durch Krankheit behinderten, bisherigen Verwalters, Kaufmann Georg Pactzold zu Gatersleben, der Kaufmann Bernhard Hooijer zu Ascheréleben als solcker bestellt.

Aschersleben, den 28. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht. 1. Abtheilung.

[18222] Bekauuntmachung.

Betreff Konkurs über das Vermögen des Kauf- manns u. Konditors Eugen Kellner dahier.

Es wird andurch zur Kenntniß gebracht, daß durch Beschluß des Kgl. Amtsgerihts Baunach als Kon- kurêgerihtes vom heutigen an Stelie des erkrankten Konkursverwalters, Kgl. Gerichtsvollziehers Bernet hier, der Sekretariatsgehülfe Leonard Meixner da- hier zum provisorishen Konkursverwalter ernannt wurde.

Baunach, den 28. Juni 1888, : Gerichts\hreiberei des Kgl. Amtsgerichts daselbst.

(L. S.) Rau, K. Sekretär. é

(18043) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Väkermeisters Franz Dworsky aus Glogan ift zur Abnahme der Schlußrehnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Sólußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berücksibtigenden Forderungen der Schlußtermin auf

den 14. Juli 1888, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlihen Amtsgerichte hierselbst, im Schöffensaale des Gefängnißgebäudes, bestimnit.

Glogau, den 21. Juni 1888. :

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

(18022) Konkursverfahren.

In dem Konkurtverfahren über das Vermögen der Handlung E. Bottstein zu Glogau ist zur Ubnahme der Scchlußrechnung des Verwalters, zur Erkebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeichniß der bei der Vertheilung zu berücsih- tigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 14. Juli 1888, Vormittags 95 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbîit, im Sch:óöffensaale des Gefängnißgebäudes, bestimmt.

Glogau, den 21. Juni 1888. /

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1IV.

[13041] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Handelsgesellschaft „E. Hawelka“ u Guben ist zur Prüfung der nachträglih angemeldeten Forderungen Termin auf den 21. Juli 1888, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerichte hierselbst, Zimmer Nr. 9, anberaumt.

Guben, den 27. Juni 1888, :

Königliches Amtsgericht. I.

[18221] Beschluß.

Der Konkurs über das Vermögen des Deekeu- fabrifanten Friedrich Schmidt zu Guben ist dur rechtskräftig bestätigten Zwangsvergleich beendet und wird hiermit aufgehoben.

Guben, den 28. Juni 1888. :

Königliches Amtsgericht. I. Abtheilung.

Q FZ [130%] Konkursverfahren.

In dem Konku sverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Carl August Luckow, Inhaber der Firma: C. Luckow zu Halle a. S., ist in Folge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleihs- termin auf den 26. Juli 1888, Vormittags 10 Uhr, vor dem Ges Amtsgerichte hier- selbst, kleine Steinstraße Nr. 811, Zimmer Nr. 31, anberaumt.

Halle a. S., den 26. Juni 1888.

Große, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abth. VII.

113071) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Handelsmanus Carl Birkenruth in Linden, Deisterstr. 42, wird nach erfolgter Abhaltung des Stlußtermins hierdurch aufgehoben.

Haunover, den 28, Juni 1888.

Königliches Amtsgericht. 1V a. üncchmeyer. .

(18227) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns C. Kreuzahler vou hier wird, na(dem der in dem Vergleichstermin vom 12. Juni 1888 angenommene Zwangsvergleich dur rechts- kräftigen Beschluß von demselben Tage bestätigt ist, bierdurch aufgehoben. :

Justerburg, den 27. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht.

180768] Konkursverfahren.

Nr. 15999. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Facob JImmel dahier wurde, nachdem der in dem Vergleichs- termine vom 25. Mai 1888 angenommene Zwangs- vergleich durch rechtskräftig.n Beschluß Großh. Amtsgerichts hierselbst vom 23. d. Mts. bestätigt ist, dur leßteren Beschluß aufgehoben.

Karlsruhe, den 27. Juni 1588.

Großherzogliches Amtsgericht. W. Frank.

ot ch4

(18113) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Saudelsmanus Herrmann'Kraemer zu Domb ist in Folge eines von dem Gemeinschuldner ge- machten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Ver- gleihstermin auf den 11. Juli 1888, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer 9, anberaumt.

Kattowitz, den 23. Juni 1888:

Jani eß, : Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

18236] y In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Seifenfabrikauten G. van Krügten zu Kellen soll in der dur die Bekanntmahung vom 7. Juni auf den 6. Iuli d. Is. berufenen Gläubigerversamm- lung außer dem dort angegebenen Gegenstande au darüber ein Beschluß gefaßt werden, ob gegen die Firma Dehaan « Sohn in Rotterdam wegen einer nach der Konkurseröffnung an den Gemein- \{uldner geleisteten Zahlung im Betrage von 2200 Gulden holl. Klage erhoben werden soll.

Kleve, den 27. Jui 1888,

Küsc-cling, i Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[18233] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des verstorbenen Spinnereipächters Karl Stein in Kolba wird nach erfolgter Abhaltung des Slußtermins hierdurch aufgehoben.

Neustadt. (Orla), den 28. Juni 1888, /

Das Großberzoglih Sächsische Amtsgericht.

gez. Schenk. Veröffentliht: G, Sattler, Gerichtsschreiber. [18072] Bekanntmachung.

In dem Konkurse über das Vermögen der Haudelsmauunswittwe Fanny Schulmann in Wallerstein wird der auf Dieustag, den 3. Juli l. J.- Vormittags 9 Uhr, angesetté Prüfungs- termin zuglei als Termin zur Verhandlung: über den von der Gemeinschuldnerin vorges{chlagenen Zwangs- vergleich bestimmt. E Ï

Der Zwangsvergleibsvorschlag sowie die Erklärung des Gläubigeraus\chusses sind auf der Gerichts- schreiberei zur Einsicht der Betheiligten niedergelegt.

Nördlingen, 27. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht. Himmelstoßÿ.

Vorstehendes wird hiemit gemäß 8. 166 R. K. O. offentlih bekannt gemacht.

Nördlingen, den 27. Juni 1888.

Der Kgl. Sekretär: Schlag.

18044] BVekanntmahung.

Zu dem überschuldeten Nachlaß des Guts- besiters Carl Siegismund Pöysch in Bucha ist heute, am 27. Juni 1888, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden Konkursver- walter Herr Stadtagutsbesißer Friedrih Wilhelm Hauffe in Dahlen. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. Juli 1888, Anmeldefrist bis zum 25. Juli 1888. Erste Gläubigerversammlung am 16. Juli 1888, Vormittags 10 Uhr. Allge- meiner Prüfungstermin am 6. August 1888, Vormittags 10 Uhr.

Königliches Amtsgericht zu Oschat. Der Gerichtsschreiber : Act. Thiele.

(18078)

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Max Otto Gustav Schmidt, in Firma Max Schmidt, in Plauen wird nah er: folgter Abbaltung des Sélußtermins hierdurch aufgehoben.

Plauen, den 26. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht. Steiger.

[18220] Beschluß.

In dem Konkurse über das Vermögen des Vau- unternehmers Julius Grußhlke zu Schönlanke ist ein rechtsfräftig bestätigter Zwangsvergleih ge- O worden, und wird deshalb das Konkurs- verfahren aufgehoben.

Schöulanke, den 27. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht.

(18242) Bekanntmachung.

Der Konkurs über den Nachlaß des ver: ftorbe nen Sattlermeisters Wilhelm Busche in Loccum wird nah erfolgter Ausschüttung der Masse aufgehoben.

Stolzenau, den 28. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht. I.

995 (1822 ] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeisters Friedrich Dodszuweit aus Tilfit wird nach erfolgter Abhaltung des Slußtermins hierdurch aufgehoben.

Tilsit, den 23. Juni 1888. :

Königliches Amtsgericht. V.

(180401 Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren üder das Vennögen des Kaufmauns Ernft Tschechne, in Firma R. Schüße und Co., zu Trachenberg, is zur

rüfung nachträglih angemeldeten Forderungen

ermin au

deu 30. Juli 1888, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlihen Amtsgerichte hierselbst Situngssaal anberaumt.

Tracheuberg, den 26. Juni 1888.

ahn, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts.

(18073) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Nachlaf des Wilhelm Friedri}ß Walther in Olbernhau ist zur Abnahme der Sclußrechnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Sdlußbverzeichniß der bei der Vertheilung zu berüdck- sihtigenden Forderungen und zur Besclußfafsung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Vermögens- tüde der Schlußtermin auf den 26. Juli 1888, Vormittags 10 khr, vor dem Königlichen Amts- gerichte hierselbst bestimmt.

Zöblitz, den 27. Juni 1888.

Hertwig, j Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Tarif- :c. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen Nr. 169.

[18248] Staatsbahn-Vieh-Verkehr Altona—Magdeburg. i

Mit Gültigkeit vom 1. Juli d. Is. tritt der Tarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren für den Verkehr zwischen Sta- tionen des Eisenbahn-Direktionsbezirks Altona einer- seits und Stationen des Eisenbakbn-Direktionsbezirks Magdeburg andererseits, Theil 11. Besondere Be- stimmungen in Kraft. Durch diesen Tarif werden die für die betreffenden Verkehrsbeziehungen im Niederdeutshen Vieh- 2c. Tarif vom 1. September 1885 nebst Nachträgen enthaltenen Bestimmungen und Frachtsäge aufgehoben. Nähere Auskunft er- theilen auf Befragen die betreffenden Güter-Erpe- titionen, von welhen auch der Tarif zum Preise von 0,10 Æ soweit der Vorrath reiht bezogen werden kann.

Altona, den 28, Juni 1888

Namens der Verbands-Verwaltungen Königliche Eisenbahu-Direktion.

[18247] Staatsbahnverkehr Altona—Breslau.

Am 1. Iuli d. J. tritt im vorbezeichneten Ver- kehr für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren ein neuer Tarif in Kraft, welcher direkte Frachtsäße zwischen sämmtlichen Stationen des Direktionsbezirks Altona einerseits und sämmtlichen Stationen des Direktionsbezirks Breslau, sowie Station Kempen der Breslau-War- \chauer Bahn andererseits soweit diese Stationen Überhaupt für die Annahme bezw. Auslieferung der- artiger Transporte eingerihtet sind enthält.

Durch den neuen Tarif gelangt zur Aufhebung der Verbands-Tarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren im Staatsbahn- verkehr Altona—Berlin, Breslau, Bromberg, sowie Hanseatish - Ostdeutshen Eisenbahn - Verband vom 1. April 1887, nebst Nachtrag I., bezüglich des Verkehrs zwischen Statiouen des Direktions: bezirks Altona einerseits und Stationen des Direktionsbezirks Breslau andererseits.

Der neue Tarif ist zum Preise von 0,30 für das Stück von den betheiligten Güter-Expeditionen käuflich zu beziehen.

Altona, den 28, Juni 1888.

Königliche Eisenbahn-Direktion Namens der betheiligten Verwaltungen.

[18251]

Mit dem 1, Juli d. J. gelangen außer einfachen Fahrkarten und gewöhnlihen Rückfahrkarten au Sommerkarten (Saisonbillets) 11. und II1. Klasse mit 4ötägiger Gültigkeitsdauer von Berlin, Stettiner Bahnhof, nah Ribniß und Barth, au nah letterer Station auf Wuns der Reisenden vom 1. Juli bis 30. September d, J. in Verbindung mit Sonder- karten für die Omnibus- bezw. Dampf\chiffsfahrt von Barth nah den Badeorten Prerow und Zingst und zurück, bei direkter Gepäckabfertigung zur Aus-

gabe. Berlin, den 27. Juni 1888. Königliche

Eisenbahn-Direktion.

[182461

Verlin- Thüringisch-Vayerisher Eiseubahn- Verband.

Unter Aufhebung a. der Tarifsäße der Stationen Artern. Griefstedt, Großrudestedt, Heldrungen, Leubingen, Oberröblingen a. H. und Stotternheim im Tarife für den Magdeburg-Bayerishen Güter- verkehr vom 1. Oktober 1885 nebst Na(chträgen, b. der Tarifsäße der Stationen Baruth, Dobrilugk- Kirchhain, Uckro-Luckau und Zossen in Heft 1 des Sclesish-Süddeutshen Verbands-Gütertarifs vom 1. Januar 1885 nebst Nachträgen, e. der gegen- wärtigen Frachtsäße für die Station Eisenberg der Eisenberg-Krossener Bahn werden durch den am 1, Juli d. Is. in Kraft tretenden Nachtrag XVI zum Berlin-Thüringish-Bayerishen Gütertarife für die genannten Stationen anderweite, theils ermäßigte, theils erhöhte Age eingeführt.

erner werden dur diesen Nachtrag die Aus- nabmetarife 11 (für EAoUs Palmkernöl und Kokos- nußöl) und 14 (für Cassia 2c.) aufgehoben, sowie die Ausnahmetarife für Holz des Sp.:T. 11, europäisches Stammholz, Mehl, Sprit und Spiritus, Steine, Metalle und Metallwaaren, sowie für bestimmte Stückgüter ergänzt bezw. abgeändert.

Insoweit durch den Nachtrag, der an die Besißer des Haupttarifs unentgeltlih abgegeben wird, Tarif- dn eintreten, behalten die bisherigen billigeren

abe:

a, für die Stationen Eisenberg in Gemäßheit unserer Bekanntmachung vom 7. d. M. bis zum 31. Juli d. I,

b. für die übrigen Stationen noch bis zum 15. August d. J. Gültigkeit.

Erfurt, den 23. Juni 1888.

Königliche Eisenbahu-Direktion, als geschäftsführende Verwaltung.

[18245] Lokal- 2e. Tarif für die Beförderung vou

Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren des Eisenbahu-Direktionsbezirks Erfurt uebst

anshließfenden Privatbahnen.

Am 1. Juli dieses Jahres gelangt - an Stelle des Tarifes vom 1. August 1886 ein neuer Tarif zur Einführung, welcher als Theii 11. besondere Bestim- mungen zu dem bereits veröffentlichten deutschen Eisenbahn-Tarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren, Theil 1. enthält und von den betheiligten Abfertigungsstellen fäuflih u beziehen ist. Soweit dur den neuen Tarif Er- hungen eintreten, kommen die feitherigen Gebühren nach Maßgabe der bezüglichen Tarifbestimmnongen noh bis zum 1. bezw. 15. August dieses Jahres zur Erhebung. :

Erfurt, den 26. Juni 1888.

Königliche Eiseubahn-Direktion im Namen der betheiligten Verwaltungen.

[18079] NYetmt [p-U L G-EUdme ibEntsGer

Verband.

Am 1. Juli 1888 treten für den Verkehr zwischen Station Perl des Eisenbahn-Direktions-Bezirks Köln (linksrbeinish) und den Stationen Azoudange und Lauterfingen der Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen Frachtsäße des Spezial-Tarifs 111. in Höhe von #6 0,42 bezw. Æ 0,39 für 100 kg in Kraft.

Köln, den 26. Iuni 1888.

Namens der betheiligten Verwaltungen : Königliche Eisenbahn-Direktion Crechtsrheinische).

[17297]

Am 1. Juli d. Js. tritt zum Lokal-Kohlen-Tarif (Ausnahmetarif B.) der Königlichen Eisenbahn- Direktion (l.) Köln vom 1. Januar 1887 der Nach- trag V. in Kraft.

Derselbe enthält :

I. Frahtsäße für den Verkehr nah den Stationen Adenau, Brück a. d. Ahr, Dümpelfeld, Hönningen a. d. Abr und Saarhölzbah, welche erst mit dem noch näher bekannt zu machenden Tage der Betriebs- Eröffnung dieser Stationen in Wirksamkeit treten. _IL, Ermäßigte Frachtsäße für den Verkehr von Station Malstatt.

ITI. Ermäßigte Frachtsäße für den Verkehr nach Malstatt loco und Malstatt transit (Saarkanal).

IV. Berichtig'-ngen.

Exemplare des Nachtrags sind bei den diesseitigen Güter-Crpeditionen zu haben.

Köln, den 30. Juni 1888.

Königliche Eiseubahn-Direktion Clinksrheinische).

[17298]

Am 1. Juli d. J. erscheint zum Lokal-Gütertarif für den Bezirk der unterzeihneten Direktion vom 1. Januar 1888 der Nathtrag III.

Derselbe enthält :

1) Ergänzung und Aenderung des Vorworts.

2) Ergänzung zu B. Spéezielle Tarif-Vorschriften.

3) E zu C. Special-Bestimmungen zum Nebengebührentarif.

4) Ergänzung zu D. Tarif für die Güterbeförde- rung auf Verbindungsbahnen 2c.

5) Entfernungen und Frachtsäße für die Halte- stelle Saarbölzbah, welhe mit dem noch näher bekannt zu machenden Tage der Be- E dieser Haltestelle in Kraft treten.

6) Ausnahmetarif K. für \chlackden zur Ausfuhr na über hinaus.

7) Berichtigung. .

Der Nachtrag ist bei den diesseitigen Güter- Expeditionen zu haben. /

Köln, den 30. Juni 1888.

Königliche Eisenbahn-Direktion Clinksrheinische).

emahlene Thomas- Belgien und dar-

[18080] Südwestdeutscher Eisenbahn-Verband. Zu den südwestdeutshen Tarifheften 5 und 8 (Badisch - Elsaß - Lothringer und Badish-Pfälzischer Güterverkehr) fommt mit Gültigkeit vom 1. Juli d. Is. cin neuer Anhang zur Einführung; derselbe enthält Entfernungszahlen und Routenzeihen für bestimmte Stationsbeziehungen, welche für den Fall der Unterbrehung des Verkehrs über diz Eisenbahn- Schiffbrüken bei Speyer bezw. Marxau für die direkte Abfertigung von Gütern 2c. in Anwendung zu kommen haben. Der seitherige bezügli®e Anhang tritt hierdurch außer Kraft. an ist bei den Güterexpeditionen zu er- ahren. Karlsruhe, den 24. Juni 1888. Namens der betheiligten Verwaltungen. Generaldirektion der Großherzoglich Vadischeu Staatseisenbahnen.

[18250] Oberhbeffische Eisenbahnen.

An Stelle des Tarifs vom 1. April 1885 nebst Nachträgen tritt am 1. Juli d. I. für den Lokal- veekehr der Oberhessishen Bahnen ein neuer Tarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren (Theil I[.) in Kraft. Die in dem- Mees enthaltenen Tarifsäße gelangen mit geringen bweihungen auch für die mit der Oberbessishen Bahn bestehenden direkten Verkehre mit der Maß- gate zur Anwendung, paß soweit Frachterhöhungen erbeigeführt werden, die Berehnung nah den neuen Säßen erst vom 15. August d. J. an eintritt.

Gießen, den 28. Juni 1888.

Großherzogliche Direktion.

[18034]

L E S T

Auf Bahnhof Doberan ge- langen fortan Billets IL/I. Basse nach Berlin (Stettiner Bahnhof) über Rostock—Laage A zur Ausgabe. Dagegen sind

E a Die Billets Doberan—Berlin (Nordbahnhof) über Bütow aufgehoben. Wismar-Rostocker Eisenbahn-Gesellschaft.

u

Redacteur: Riedel.

Verlag dex Expedition (S ch olz). Druck der Norddeutschen Bubdruckerei und Verlags«

Berlin:

Anstalt, Berlin 8W., Wilkbelmstraße Nr. 32,

zum Deutschen Reichs-

M 169,

S c chst e

Beilage

Berlin, Sonnabend, den 30. Juni

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher

Anzeiger und Königlih Preußischen Slaals- Anzeiger.

ASSS,

N A die Bekanntmachungen aus den AtSs Genossenschafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutschen

Eisenbahnen enthalten sind, ersheint au in einem besonderen Blatt unter dem Tite

Central-

Berlin auch durch die Königliche Erpedition de

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Handel3-Register

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann durch alle

8 Deutschen Reichs- und Königlich

ost - Anstalten, für reußishen Staats- A bonnement beträgt 1 A 50 P) Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4.

für das Deutsche Reich. (Nr. 169B.)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Das für das Vierteljahr. Einzelne Nummern oster Lo S.

Handels-Regifter.

Die Handelsregistereinträge aus dem Köni rei p Königreich Württemberg. s

Sachsen, dem dem Großherzogthum Hessen werden Diensta

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentliht, die beiden ersteren wöchentlich, die

leßteren monatlich.

Altona. Vekanntmachung.

getragen worden :

I. Bei Nr. 277 des Firmenregisters, woselbst

[18144]

In das Handelsregister ist heute Folgendes ein- mit Zustimmung des Aufsichtsraths festzu- Darmstadt.

messen des Aufsichtsraths damit in Verbindu stehender Geschäfte, namentlich auch Verkauf von P

s derung des eigenen Pflanzungsbetriebes.

Aktien werden nach Wunsch der Aktionäre a Namen oder auf den Inhaber ausgestellt. Afti der einen Art können auf Antrag dur d Vorstand gegen Erlegung einer von demselb

seßenden Gebühr in Aktien der anderen A umgewandelt werden.

An- und

ng | Danzis. VBekauntmachung.

umann zu Danzig (Nr. 1360 des

uf | Pape zu Danzig Prokura ertbeilt hat. en| Danzig, den 28. Juni 1888.

M Königliches Amtsgericht. X. v E R Erd AOA

Vekanntmachunug.

a itmach [18154] i 1 , In unser Prokurenregister it heute sub Nr. 763 flanzungserzeugnissen behufs För- eingetragen, daß der Kaufmann Eduard Adolp“

Grandt zu Danzig als b i Das Grundkapital beträgt 180 000 M, ein- | & Schu L Hridaber der Firma Grandt

getheilt in 36 Aktien à 5000 A Sämmtliche registers) für dieselbe dem Kaufmann Paul Deobor

or

t [18155 rt| In dem Gesellschaftsregister des alda

. l es i i: Gerichts wurde heute folgender Eintr: t E E A Me E E L Pa ae Ane cu [Mast besteht nach | Herr Sra e Dr. R. eia oge “O De ï s 18 ei z ift gi \ i dabe G16 bere ter A D r mmang des Aufsichtsraths aus einem oder | zu Darmstadt ift aus dem Vorstand der Aktien-

Das unter obiger Firma betriebene Geschäft i

in Folge Ablebens des Firmcninhabers auf den Kaufmann Johann Franz Hermann Hodorf über- gegangen und wird von demselben unter der bis-

herigen Firma fortgeseßt. IT, Unter Nr. 2149 ebendaselbst :

Die Firma Heinrich Hodorff zu Altona und Die Einladunge als deren Inkaber der Kausmann Johann Franz i ales e o

Hermann Hodorff daselbst. Altona, den 27. Juni 1888. Königliches Amtsgericht. Abtheilung IIl a.

Kaufmann in Barmen übergegangen ift, welcher das selbe unter unveränderter Firma fortseßt. Sodann ift unter Nr. 2819 des eingetragen die Firma Geschw.

Kaufmann Ncë Kaufmann hierselbst. Barmen, den 26. Juni 1888, Königliches Amtsgericht. T.

[18150]

Barmen. Sn unfer Handels-Firmenregister ist e, Nr. b zu der na 73 Sn achter in Varmen vermerki, daß das Handtels- dieck, 2) Friedrih Ludwig Tilman Ähheli geschäft auf die Wittwe des Kaufmanns Robert s i L T, S(aarwächter, Bertha, geb. Bolenius, in Barmen

Übergegangen ift, welche daéselbe unter unveränderter Firma S

Sodann ist unter Nr. 2820 des neuen Firmen- registers eingetragen die Firma Robert Schaar- wächter in Barmen und als deren alleinige Jn- baberin die Wittwe Robert Schaarwächter, Bertha, geb. Bolenius, hierselbst. :

Varmen, den 27. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht. I.

[18149] Barmen. In unser Handels-Prokurenregister ist unter Nr. 200 die der Ehefrau Erust Robert Scaarwätter, Bertha, geborene Bolenius, in Bar- men. von der Firma Robert Schaarwähter hier- selbst ertheilte Prokura gelöst, sowie unter Nr. 1095 desselben Registers eingetragen die dem Friedrih Robert Schaarwächter von der jeßigen In- haberin der Firma ertheilte Prokara. Barmen, 27. Juni 1888. Königliches Amtsgericht. I.

[18151] Barmen. In unserm Handels- Prokurenregister ist unter Nr. 1078 gelöscht die dem Kaufmann Paul Kost in Elberfeld von der Firma Friedrich Kost in Varmen ertheilte Prokura. Barmen, 27. Juni 1888. Königliches Amtsgericht. I.

Bernburg. Sandel8richterliche [18147] Bekanntmachung.

Fol, 784 des hiesigen Handelsregisters, wo die girina Schreiber & C°_ eingetragen steht, ist auf Verfügung von heute nachgetragen worden :

Der Kaufmann Emil Schreiber ist am 23. Juni 1888 aus der offenen Handelsgesellschaft Schreiber & ausgeschieden.

Vernburg, den 26. Juni 1888,

Herzogli Anhaltishes Amtsgericht. v. Brunn.

[18146] Braunschweig. Bei der im Aktiengesell- schaftsregister Band III. Seite 56 unter der Firma: -Puzzolan Cement Fabrik Braunschweig“ eingetragenen Aktiengésel\chaft ist heute vermerkt, daß laut Beschluß der Generalversammlung vom 27. März und 7. Mai cr. das Grundkapital der Aktiengesellschaft zu 350 000 A (Stammaktien und Stammprioritäts - Aktien) auf den Betrag von 210 000 M herabgeseßt ist in der Weise, daß zwei Aktien auf je fünf Attien eingezogen werden. Braunschweig, den 26. Juni 1888. Herzogliches Amtsgericht. R. Engelbrecht.

[17925] Bremen. Sn das Handelsre ister ist eingetragen den 25. Juni 1888: 9 5 wWaloe Gesellschast. Bremen: Actieugesellschaft, errihtet am 11. Juni 1888 mit Sip in Bremen. Zweck der Gesell- schaft ist: Betrieb von Pflanzungen, namentli Tabaépflanzungen_ auf Sumatra und Handel

Vorstandsmitglieder wählen.

Gefellshaft nur mit Genehmigung des Au sihtsratbs anstellen. hmigung de

3 Wodten und unter jedesmaliger Angabe dc

„Reichs-Anzeiger“ erlassen.

° Stachelin in Kwaloe unt. 19. Okt. 1887 ab

minalbetrages einbezahlt worden

Ubernommen haben, sind: die in B 3) Johannes Christoph Athelis,

kant Josef Henggeler,

zu Aarburg in der Schweiz wohnhafte Techniker und Concordatsgeometer Otto Ruegger. In Ge- mäßheit des Art. 209 h H.-G.-B, {ind zu Revi- soren bestellt worden die hiesigen Kaufleute F. Th. Lürman und Dr. H. H. Meier jr.

Ist nur ein Direktor vorhanden und ein stell- vertretendes Mitglied des Vorstands nicht bestellt, so verpflichtet der erstere die Gesellshaft dur feine alleinige Erklärung. Ist jedoch außer ihm cin Prokarant vorhanden, so ist er der Gesellschaft gegenüber verantwortlich, wenn er obne dessen Mitwirkung bezw. Mitzeichnung Namens der Gesellschaft Erklärungen abgiebt. Besteht der Vorstand aus mehr als einem Direktor, so sind nur solche Erkläcungen für die Gesellschaft verbindlich, welche von 2 Direktoren (ordentlihen oder stellvertretenden Vorstands- mitgliedern) oder von einem Direktor in Ver- bindung mit cinem Prokuranten abgegeben werden. Außerdem wird die Gesellshaft ver- pflitet durch “die gemeinschaftlihen Erkläcungen von 2 Prokuranten. Für die Gesellschaft zu vollziehende Unterschriften erfolgen in der Weise, daß unter der geschriebenen oder gestempelten Firma die Namen der Zeichnenden beigefügt werden. I. Vorstand: 1) Clemens Wenzel Uhtmann, Kaufmaun in Bremen, Vorstand resp. Direktor, 2) Iohann Friedrich Julius Köster, Kaufmann in Bremen, stellvertretendes Vorstandsmitglied resp. Direktor.

II. Aufsichtsrath: Die Kaufleute in Bremen, 1) Christoph Papendieck, Vorsitender; 2) Johann Smidt, stellvertretender Vorsitzender ; 4 ohannes C. Achclis und 4) der Kaufmann Gustav Maas, Mitinhaber der Firma Gustav Maas in A A

remen, aus der Kanzlei der Kamnuier für Handelssachen, den 26. Juni 1888, | C. H. Thulesius, Dr. Bremerhaven. Vekanntmachung. [18145] i In das hiesige Handelsregister ist heute einge- ragen:

L, Müller, Bremerhaven. Die Firma ist erloschen.

Bremerhaven, am 27. Juni 1888.

Der Gerichts\chreiber der Kammer für Handelssachen.

Trumpf.

Breslau. , Vekanuntmachung. [18152]

In unser Firmenregister ist bei Nr. 4713 das

Erlöschen der Firma Fraas « Jbscher's Nach-

folgerin hier heute eingetragen worden.

Breslau, den 25. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht.

Breslau. ema duna, [18153] In unser Firmenregister ist bei Nr. 3484 das

Grlöschen der Firma Paul Wein hier heute ein- getragen worden.

Breslau, den 25. Juni 1888.

mit den Erzeugnissen folher Pflanzungen der Sesellschaft, sowie Betrieb aller nach dem Er- 1

s O L nade s inibicig tei U gewahrt und aagestellf werden. Außerdem kann | shaftsbauk““ zu Darmstadt aus i: der Aufsichtsrath ein oder mehrere stellvertretende Ó ft R __ Der Vorstand fann Prokuranten und sonstige Beamte der

werden vom Aufsichtsrathe oder vom Vorstande durch einmalige Bekanntmachung in den Gesell- schaftéblättern mit einer Frist von mindestens een Tage unter Nr. 630 die Firma Carl g 8 | Böllich in Gerbstedt und als dere haber d Zwecks (der Tagesordnung) erlassen. Bekannt- | Händler und Restaurateur Carl Zöllih Deter dis

5 [18148 machungen der Gesellschaft werd Narmen. Jn unser Handelé-Gesell\Gaftäregifter ; Mae e

ist unter Nr. 1467 zu der Firma Geschw. Gott- schalf in Varmen vermerkt, daß das Handels- geschäft durch Vertrag auf den Kaufmann Noë ger h

Der zu Aarburg in der SGrmeiz wohnhafte Techniker und Concordatsgeometer Otto Rueg- —- at seine Rehte aus einem mit Huber & Eisleben.

) 2 geschlossenen Vertrage, betreffend Ueberlassung irmenregisters des Besitßes an einem zu Kwaloe b ( ottschalk in Varmen und als deren alleiniger Inhaber der

elegenen

Dauer von 75 Jahren an die Gesellschaft über-

4) Theodor Gustav Hoffmann, 5) Johann Smidt, 6) der in Kreuzlingen in der S{weiz wohnhafte Fabri-

„landwirthschaftliche

Darmstadt, den 22. Juni 1888. Großherzogli He}. Amtsgericht Darmstadt. I. Dr. Berchelmann.

f- S Eisleben. Vekanntmachung. Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts Eisleben. Zufolge Verfügung vom 22. Juni 1888 ist a

n } getragen. Eisleben, am 22 Juni 1888, Königliches Amtsgericht,

Vekauntmachung. ° Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts Eisleben.

Eisleben, am 22. Juni 1888, Königliches Amtsgericht.

Vekanntmachung. : _ Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts Eislebeu.

eingetragen. Eisleben, den 22. Juni 1888, Königliches Amtsgeriht.

Fischhausen, Vekanntmachung. [18160]

Folgende in das hiesige Firmenregister eingetragene Firmen:

unter Nr. 2, A. Tackmaun,

unter Nr. 6. J. W. Gleixner,

unter Nr. 7. A. Huege,

unter Nr. 10. H, V. dan, Fisch-

unter Nr. 15. unter Nr. 48, unter Nr, 53.

unter Nr. 60.

unter Nr. 68. unter Nr. 81.

. Weidemann, Julius Fraaß, Mathias Rohr- j moser u. Sohn, Eduard Schalkau FKraxte- pellen,

A. “7 Muorgen, F. Wolff Kraxtepellen, unter Nr. 82. H. Gronau daselbst, unter Nr. 87, Julius Richau Goduicken, sind erloschen, und sollen im Firmenregister gelö\{cht werden. Gemäß 8. 2 des Reichsgeseßes vom 30, März 1888 weren die eingetragenen Inhaber der bezeihneten Firmen, resp. deren Rechtsnachfolger, welhe ihrer Person, bezüglich ihrem Aufenthalt nah nicht bekannt sind, aufgefordert, einen etwaigen Widerspruch gegen die Eintragung der Löschung bis um 13. Oktober 1888 scriftlich oder zum Protokoll des Gericts\chreibers geltend zu machen. Fischhausen, den 15, Juni 1888.

Königliches Amtsgericht. I.

hausen,

Friedeberg a. Qu. Vekanntmachung. [18159] In unser Gesellschaftsregister ist heute :

a, bei Nr. 59/5, betreffend die Egelsdorfer

Holz\toff und Holzpappenfabrik zu Egelsdorf

in Col, 4 die Auflösung der Gesellschaft,

und b. neu eingetragen worden unter Nr. 11:

Col. 1. Nr. 11

Col. 2. Die Egelsdorfer Holzstoff und Holzpappenfabrik. Brase Greppi «& Scheukendorf.

Col. 3, Friedeberg a. Qu. Col. 4. Die Gesellschafter sind :

1) der Zimmermeister Louis Brase,

2) der Maurermeister Robert Greppi,

3) der Heilgehülfe Rudolf Schenkendorf, ; sämmtli in Friedeberg. Die Gesellschaft ist eine offene Handelsgesellschaft und hat am 22. Juni 1888 begonnen. Das eht, die Gesellschaft zu vertreten, soll von den Gesell- \chaftern nur in Gemeinschaft ausgeübt werden, Eingetragen am 2%. Juni 1888 zufolge Ver- ene vom 22. Juni 1888,

n unser Prokurenregister ist unter Nr. 19/2 das Erlöschen der Prokura des Kaufmanns Eugen Greppi in Friedeberg a. Qu. für die oben zu a. erwähnte Ge- sellschaft und unter _Nr. 4 der Kaufmanu Eugen Greppi in Friedeberg a. Qu. als Prokurist der oben zu b. erwähnten Handelsgesellschaft eingetragen worden. Friedeberg a. Qu., den 25. Juni 1888.

Königliches Amtsgerit.

[18158]

1 Zufolge Verfügung vom 22. Juni 1888 ist an Landkomplex von cicca 2000 Juchard auf die demselben Tage ar Nr. 632 v g Friede I l k- | Summel in Gerbstedt und als deren Inhaber

tragen und dafür als Gegenleistung 4 damit | der Tischlermeister Friedrich Hummel daselbst ein- als voll eingezahlt geltende Aktien erhalten. | getragen. : Auf die übrigen 32 Aktien sind 25% des No- t wori Gründer der esellschaft, welhe die sämmtlihen Aktien remen wohn-

haften Kaufleute 1) Christoph Hellwih Papen- Eisleben. [18156]

Zufolge Verfügung vom 22. Juni 1888 ist an Sur age me s 4 e Firma C. R. 7) die zu M ; auten]chlager in Gerbftedt und als deren Jn- domizilirte Handeléfirma Elsiks Maas Le haber der Kaufmann Richard Lautenshläger daselbst

Genosseu-

[18157

n

e d

Nr. 725 die Firma Jacob W folger Joseph Jelin zu Gleiwit und als deren alleiniger Inhaber der Kaufmann Franz Cze zu Gleîwiß heute eingetragen.

L unter Nr. 6 eine Genossenshaft mit der Firma Bank lndowy w. Witkowie S

zZapisana Eingetragene Genoffen und mit dem Sitze g 0 P

[18161] Gishorn. Jm hiesigen Handelsregister ist am heutigen Tage Folgendes eingetragen :

1) Folium 85 zur Firma A. W. Schütte in Gifhorn, als Inhaberin dessen Wittwe, Marie, geb. Thiele, in Gifhorn.

2) Folium 107 gie Firma G. W. Baseler in Gifhorn, als Inhaber der Goldarbeiter Friedri August Bachmann in Gifhorn, mit dem Zusatze zur Firma: Nachf.

3) Folium 121 zur Firma W. F. Böttcher in Gifhorn, als Jnhaber der Kaufmann Johann Heinrich Wilhelm Stolle in Gifhorn, mit dem Zu- saße zur Firma: Nachf.

Gifhorn, den 21. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht. Il.

[18162 Gishorn. In das hiesige Handelsregister ist héute Blatt 167 eingetragen die Firma S. Bertram « Sohn, ofene Handelsgesellschaft seit dem 1. Ja- nuar d, I., mit dem Niederlafsungsorte Gifhorn und als Inhaber der Gastwirth Johann Heinrich Bertram und der Kaufmann Wilhelm Theodor Karl Bertram, Beide in Gifhorn, von denen Letzterer das Recht hat, die Gesellshaft allein zu vertreten. Gifhorn, den 21. Juni 1888. Königliches Amtsgericht. I].

Gleiwitz. Vekanntmachung. In unserem Gesellschaftsregister wurde bei Nr. 108 der Firma Jacob Wet sen. Nach- folger oseph Jelin in Gleiwitz folgende Ein- tragung bewirkt : Die Handelsgesellschaft ist aufgelöst und die D auf Nr. 725 des Firmenregisters über- gen, und in unserem Firmenregister unter laufender Sen. Nach-

{18163]

Gleiwig, den 23. Juni 1888. Königliches Amtsgericht.

17937 In unser Genossenschaftsregister ift

1 in Witkowo eingetragen worden, Die Genossenschaft ist durch Vertrag vom 21. März

1888 begründet worden.

Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb ines Bankgeschäftes behufs gegenseitiger Beschaffung er in der Wirthschaft, im Handwerke und Gewerbe

nöthigen Geldmittel.

Die Vorstandsmitglieder sind:

der Rittergutsbesißer Stanislaus von Malczewski zu Odrowgz,

der Probst Martin Noézwnik zu Witkowo,

der Apotheker Lucian von der Osten-Sacken zu Witkowo.

Der Vorstand zeichnet für die Genossenschaft, in-

dem er der Firma seinen Namen beifügt.

Zur Verpflichtung des Vereins genügt die Unter-

schrift zweier Vorstandsmitglieder.

Die Bekanktmacungen der Genossenschaft erfolgen

durch das Kreisblatt für die Kreise Gnesen und Witkowo unter der Firma der Gesellschaft :

Bank ludowy w. Witkowie spot. zapis, : Eingetr. Geno}.

a. Seitens des Vorstandes mit der Unterschrift von wenigstens zwei Mitgliedern.

b, Seitens des Aufsichtsrathes mit der Unter- {rift des Vorsitzenden oder dessen Stell- vertreters unter den Worten:

„Rada Nadzoreza.“ „Aufsichtsrath.“ Das Verzeichniß der Genossenschafter kann jeder

Zeit während der gewöhnlichen Dienststunden bei

dem unterzeihneten Gerichte eingesehen werden.

Hagen i. W. Sandel8register

Gnesen, den 25. Juni 1888. Königliches Amtsgericht.

[18165]

des Königlichen Amtsgerichts zu Hagen i. W.

In unser Firmenregister ist unter Nr. 903 die

irma Hugo Schmitz und als deren Inhaber der y can Hugo Schmitz zu Hagen am 26. Juni

eingetragen. Nr, 352 Pr.-Reg.: Dem Kaufmann Julius Mür-

mann zu Hagen ist für die Firma Hugo Schmitz

zu

Hagen Prokura ertheilt.

[18167]

Hagenow. Die im September 1864 zum Handels-

register der Stadt H

0,

In

Amerika auswanderte, erloschen

agenow eingetragene Firma tto Jansen“‘, Jnhaber Kau inan Sons

tto Jansen zu Hagenow, ist, nahdem der enannte

haber sein Geschäft aufgegeben und angeblich nach Da die Anmeldung

dieser Thatsache durch die Verpflichteten nicht herbei-

ir Wi

eführt werden kann, fo soll das Erlöschen der

irma von Amtswegen in das Handelsregister ein- getragen werden. h

Firma „Otto J

er eingetragene Inhaber der anfen* oder die Rechtsnachfolger

desselben werden hierdurch aufgefordert, einen etwaigen

derspruch gegen solche Löschung der Firma bin onaten schriftlich oder zum Bt ‘Ves

Gericts\{hreibers geltend zu machen,

Hagenow, den 26. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht.

Großherzoglihes Amtsgericht.

E AIN

R Sud