1888 / 170 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

% L L Lr E 5 F 4 E £75 E * u A S 1 A g E

m j t F) $

G T7 c

Inländis®e Eisenbabnaktien, anfänglih s{wa< und lustlos, spâter befestigt und belebter, besonders ‘Med- lenburger und Ostpreußen, die von 994 auf 1014 stiegen Ausländische Eisenbahnaktien bei ruhigem Gescbäftgange vielfah höher, nur \{weizerishe eber matter. Reger gebandelt wurden Franzosen, Lom- barden, Duxer und Gotthard. Montanwerthe ftill und faum verändert, nur für Bochumer Guß bestand zeitweise lebhafteres Jutere)se. Andere Industriepapiere blieben verna<läisigt ; die. Neigung zu Realisationen war in entsbiedenem Uebergewicht und s<ädigte theilweise die Notirungen. Fremde Fonds nur in russishen Noten und der 43 % unga- ris<en Gold-Investitionsanleiße reger umgeseßt, aber ret fest tendenzirt. Preußisbe und deutsche Fonds, Pfand- und Rentenbriefe, Eisenbahn-Obli- gationen 2c. fest und lebhaft; 4% ReicWsanlcihe + 0,45%. Slß: Haussebewegung. Privatdiskont 1$ 9%.

Course um 24 Uhr. Steigend. Oesterreichische Kreditaktien 157 50, Franzosen 95,50, Lombarden 38,50, Türk, Tabakaktien 97,75, Bohumer Guß 163,75, Dortmunder Ai 71,00, Laurahütte 109,00, Berliner Handelsges. 163,00, Darmstädter Bank 152,00, Deutsche Bank 165,00, Diskonto-Kom- mandit 214 50, Ruf. Bank 56,00, Lübe>-Vüch. 169,00, Mainzer 103,50, Marienb. 65,50, Med>lenb. 165,00, Ostpr. 102,25, Duxer 125,75, Glbethal 76,10, Galizier 84,75, Mittelmeer 124,75, Gr. Rufs. Staatsb. —,—, Nordwestbabn —,—, Gotthardb. 132,25, Rumänier 105,30, Italiener 97,50, Oest. Goldrente 91,20, do.

apierrente 65,50, do. Silberrente 66,50, do. 1860 er

ose 116,60, Ruffen alte 97,25, do. 1880er 83,62, do. 1884er 97,25, 49/0 Ungar. Goldrente 83,50, Egypter 83,00, Ruf. Noten 192,00, Ruff. Orient I. 57,50, do. do. IIT. 58,40, Serb. Rente 80,70, Neue Serb. Rente 81,00.

Vorprämien. Juli : August Diskonto... . 216tà2165—3 218à219—44 Dest.Kred.-Aîtien160à592à607-23[161}-32Aà04-3{Aà1+- Ostpreußen... . 102A103}—3 [3¿ Elbethalbahn 78—12 Lombarden .… _ 40}à40}—2 Oesterr.Lokalbahn 58}—1# Mittelmeer .…. 126—1}4 TI. Orient . . 592—1 594{—13 1880 er Rufsen . 843—1B 84{—14 Dortmund. Union 73à72{—2 73è—23 Laurabütte . . 111{—3+4 Russishe Noten . 194—4 1944—42

Breslan, 29. Juni. (W. T. B.) Fest. 34% Land. Pfandbr 101,35, 4% ung. Goldr.*) 82,65 Brsl. Diskb. 99,50, Brsl. W<hslb. 99,25, Schles Bankverein 117,00 Kreditakt.®) 156,25, Donners- markhütte 61,50, Obschl. Eis. 90,00, Opp. Cement 129,75, Giesel Cement 160,00, Laurah.®) 109,00, Verein. Oelfabr. 91,00, 1880r Russen®) 83,15, 1884r Russen*) 97,25, Oest. Banknoten 162,80, Ruff. Banknoten 190,00. i Séles. Dampfer-Comp. vorm. Priefert 11800G. *) per Ultimo. Frankfurt a. M., 29. Juni. (W. T. B, (S6luß-Course.) Sehr fest. Lond. Wechsel 20,38, ariser Wechsel 80,70, Wiener Wechsel 162,42, eih8anleihe 107,45, 49/0 ungarishe Goldrente 82,70, Ital. 97,50, 1880r Ruf}. 83,40, I. Orientanl. 57,60, III. Drientanl. 58,60, 49/0 Spanier 72,10, Unifizirte Egypter 82,90, Conv. Türken 14,70, 3% portugiesisbe Anleihe 63,79, 5% Cv. Portug. 99,50, 59/0 ferb. Rente 81,20, Serb. Taba>sr. 81,20, 94% din. Anl. —,—, 69% kons. Mexikaner 90,40, öhm. Westb. 252%, Centr. Pacific 112,00, Franz.1894, Gal. 1663, Gotthardb. 129,60, Hef. Ludwigsb. 103,00, Lombarden 74, Lübe>-Büchen 169,10, Nordwest- bahn 1293, Unterelb. Pr.-A. 36,80, Kreditaktien 249, Darmst. Bank 150,50, Mittld. Kreditb. 95,00, Reichsb. 138,80, Diskonto-Kom. 212,30, Oesterr. Silberrente 66,30, do. Papierrente 65,60, do. 52% do. 77 60, do. 4% Goldr. 90,70, 1860er Loose —,—. 44% egyptishe Tributanlehen 85,10, Riebe> Montanwerke 168,50, Dresdener Bank 133,00. Privatdiskont 249%. Nah S<{luß der Börse: Kreditaktien 2494, ranzosen 1895, Galizier 166}, Lombarden 7482, gypter 82,90, Diskonto-Kommandit 212,60. « Frankfurt a. M., 29. Juni. (W. T. B.) ECffekten-Societät. (Schluß.) Kreditaktien 250, Franzosen 1894, Lomb. 743, Galizier 166$, Egypter 82,90, 49% ung. Goldrente 82,90, Gotthardbahn 128,609, Diskonto-Kommandit 213.40, 1880er Russen 83,70, 6% konf. Mexikaner 90,80, Me>lenburger 165,00, 39/0 port. Anleihe 63,70, Fest.

Hamburg, 29. Juni. (W. T. B.) Steigend. Ds, 4°/0 Consols 106}, Silberrente 661,

est. Goldrente 903, 4% ung. Goldr. 823, 1860r Loose 117}, Italiener 974, Kreditaktien 2504, Franz. 474, Lombarden 1874, 1877 Russen 98, 1880 do. 824, 1883 do. 1063, 1884 do. 924, II. Orient. 5ót, ITI. Orient. 564, B. Handels8g. —, Deutsche Bank 166ÿ, Disk.-Komm. 2122, H. Kom- merzb. 1273, Nationalb. für Deutschland 1108s, Nordd. Bank 158, Gotthardb. 1334, Lübe>-Büchen 169, Marb.-Mlawka 653, Me>lb. Fr.-Fr. 1644, Ostpr. Südb. 994, Unterelb. Pr.-A. 97, Laurahütte 108%, Nordd. J.-Sp. 1294, Privatdiskont 21 2/.

Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., 2782 Sd Silber in Barren pr. Kilogr. 124,75 Br., 124,25 Gd.

Wecbselnotirungen: London lang 20,31 Br., 20,26 Gd., London fkurz 20,37 Br., 20,34 Gd., London Sicht 20,39 Br., 20,36 Gd., Amsterdam 168,10 Br., 167,70 Gd., Wien 161,50 Be., 159,50 Gd., Paris 80,25 Br., 79,95 Gd., St. Peters- burg 187,50 Br., 185.50 Gd., New-York kurz 4,20 Br., 4,14 Gd., do. 60 Tage Sicht 4,18 Br., 4,12 Go.

Wien, 30. Juni. (W. T. B.) (Shluß.) Ung. Kreditaktien 301,00, Oest. Kreditaktien 307,60, Franzosen 232,75, Lombarden 91,75, Galizier 204,75, Nordwestbahn 160,75, Elbethal 175,00, Oest. Fapletxente 81,322, 5 % 96,40, Taba> 112,50,

nglo 108,75, Oesterr. Goldrente 112,C0, 52/6 ung. Papierrente 89,25, 4/9 ung. Goldrente 102,621, Marknoten 61,424, Napoleons 9,93 !Bankverein 93,25, B, Ba! A 27s, ag Lider

ahn ,90, Ungar. affenfabrikaktien —,— U. G : s

“London, 292. Juni. (W. T. B.) Rubig. Enal. 23/0 Gonsols' 999/16, Preußishe 42/0 Consols 107.

zalienishe 5% Rente 984, Lombarden 75/16, 9 °/o Ruff. von 1873 973, Cv. Türken 143, 49% fund. Amerikaner 1294, Oesterr Silberrente 662, do. Gold- rente 89, 4% ung. Goldrente 83 5% privil.

Plasdiskont 1%, Silber —.

Paris, 29. Juni. (W. T. B.) (Schluß Course.) Fest. 39/9 amortisirb. Rente 86,425, 3%, Rente 82,95, 4t % Anl. 106,174, Ital. 59% Rente 99,00, Oesterr. Goldrente 90}, 4/9 ungar. Goldrente 843/16, 4%/e Ruf. de 1880 83,85, 4°: unif. Egypte: 415,00, 4 °%/ Span. äußere Anleihe 723, Cv. Türken 14,85, Türk. Loose 41,25, 59/0 priv. Türk -Obligationen 409,00, Franzosen 477,50, Lombarden 186,25, Lombard. Prioritäten 297,50, Banque ottomane 525,00, Banque de Paris 775,00, Bangue d’escomvte 467,50, Credit foncier 1455,00, bo. mobil. 330,00, Panama-Kanal-Aktien 315,90, Panama-Kanal 5 2%

bligat. 220,00, Rio Tinto 475,60, Suezkanal- Aktien 2172,60, Wesel auf deutshe Plätze 1255/16, Wechsel auf London 25,244, Meridional-Aktien 811,00.

St. Petersburg, 29. Juni. (W. L. L.) Wesel London 107,00, do. Berlin 52,45, do. Amfterdam 88,25, do. Paris 3 22. 42.174, t-Impérials 8,75, Russishe Prêmien-Anleihe de 1863 (gestpli.) 2733, do. de 1866 (gestplt.) 2481, Russis@e Anleihe de 1873 1643, Russi che TIT. Drientanl. 287 do. 111. Orientanleißhe 987, | I

do. 6% Goldrente 196, do. 4% innere Anleihe 824, do. 42% Bodexkred.-Pfandbr. 1483, Hr. Ruff. Eisenb. 261, Kursk-Kiew-Aktien 320, St. Petersb, Diskb, 656, do. internat. Handelsbank 453 00, do. Privat-

Handelsbank 312,00, Ruf. Bank für auswärtigen

Panvbel 236,00, Privatdiskont 6 9/6. Amsterdam, 29. Juni. (W. T. B.) (S@luß- Course.) Oesterr. Papierrente Mai-November verzl.

642, do. Silberr. Jan.-Juli do. 643, do. Goldr. —, 4% ungar. Goldrente 812, 5% Russen von 1877 994. Russische groëe Eitenbahner 1144, Russische I. Orientanleibe 554, Ruf. 11. Orientanl. 544, Conv. Türken 14È, 54% holländisd&e Anleihe 10114, 39%/ garantirte Transv. - Eisenb.- Oblig. 103%, Warschau - Wiener Eisenbahnakt. 85, Wearkuoten 59,15, Ruf}. Zollcoupons 1918.

Londoner Wechsel kurz 12,042, New-York, 29. Juni. (W. T. B) (Ssluß-

Course.) Fest. Wechsel auf Berlin 954, Wechsel auf London 4,868, Cakle Trans- fers. 4,89, Wechsel auf Paris 5,193, 4/9 fundirte Anlcibe von 1877 1284, Erie - Bahn- Aftien 242, New-York Centralbahn-Aktien 1045, Chic. - North - Western do. 1064, Lake Shore do. 90%, Central Pacific do. 30, North. Pacific- Preferred do. 51è, Louisville u. Nashville do. 542, Union Pacific do. 54¿, Chic.-Milw. u. St. Paul do. 643, Philadelphia u. Reading do. 587. Wabash, St. Louis Pacific Pref. do. 23, Canad. Pacific e p Uno C Be N 4 E Louis und Sk. Hranciéco pref. do. 65#, NY. Lake Erie, West., 2nd Mort Bonds 944.

Geld leicht, für Regierungsbonds 2%, für andere

Sicherheiten ebenfalls 2%.

Termine geschäftslos. Gek. Sa>. Kündigungs- preis # Prima-Qual. loco 20,20 4, per dies Monat 20,20 Æ, Durschniitspreis 20,2 4, per Juni-Juli #4, per Juli-August —, per Aug.- Sept. —, per Sept.-Otkt. —, per Okt.-Nov.

Es6ypter 1018, 4 % unifizirte Egypter 822 39%

Produkten- und Waaren-Börse. Verlin, 30, Juni. (Amtliche Preis-

feststellung von Getreide, Mehl, Oel, Petroleum und Spiritus.) / Í

W.izen per 1090 kg. Loco ohne Umsaß. Termine

steigend. Ge! 150 t. Kündigung8preis 168,75 Loco 162—180 6 na< Qualität. Gelbe Liefe- rungsqualität 168,75 4, per diesen Monat 168,5 —169 bez., Durchschnittspreis 168,75 6, per Funi- Juli 167,50—169,5 bez., per Juli-August 166,75— 169,5 bez, per August-September —, per Septem- ber-Ofktober 166,25—168 bez. , per Oktober-Novem-

ber —, per November-Dezember 168—167 50 169 bez, dis Es

Weizen (neuer Usance mit Aus\<luß von Raub-

weizen) per 1000 kg. .Loco —, Termine —. Gef. t. Kündigungspreis 4 Loco 166—181 46 na Qualität. Lieferungsqual. 171 4, per diesen Monat 171 #4, Durhschnittépreis 171 4

Roggen per 1000 kg, Loco ver. a<lässigt. Termine

höher. Gefündigt 100 t. Kündigungsvreis 127,5 46 Loco 124—130 4 ‘nah Qualität. Lieferungsqual. 127,5 M, inländ. guter 126—127 ab BaHn bez, per diesen Monat 127,5 4, Dur{schnittspreis 127,5 Ab, per Iuni-Juli —, per Juli-August 127,25—128,25 —127,75 bez., ber August-September —, per Sep- tember-Okt. 130,75—131,75—131,25 bez., per Otto- ber-November 132,5—133,5—133 bez, per Novem- ber-Dezember 133,5—134,5—134,25 bez., per De- zember-Jan. —.

Gerste per 1900 kg. Große und kleine 112— 84 #4 n. Qual. Futtergerste 112—122 „46 Hafer per 1000 kg. Loco fester. Termine höber.

Gef. 450 t. Kündigungöpr. 116,5 A Loco 112— 137 # nah Qual. Lieferungsqualität 116,5 A, pommerscher, mittel 123—125 ab Bahn bez., guter 127—129 ab Bahn bez,, feiner 130—133 ab Bahn bez.,, \<lesisher, mittel 123—125 ab Bahn bez.,

uter 127—129 ab Bahn bez, feiner 130—132 ab

Bahn bez, per diesen Monat 116,5 bez., Durch- \<nittépreis 116,5 M, ver Iuni-Juli fis 6E Ste E Bua E bez., per Sept.- ; —116,5 bez., per t.-Nov. 117 bez. Nov.-Dez. 11711775 be. As

Mais per 1000 kg. Loco fester. Termine —_,

Gk. t. Kündigungspreis # Loco 126— 142 „Æ nah Qual. Per diesen Monat und js Juli —, per Suli-Â ia

- ugust —, per Sept.-Okt. —. Srbsen per 1900 kg. Kohwaare 125—180 t,

Futterraare 116—124 na Qualität,

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg brutto inkl.

Sa>. Gekünd. Sa>. Kündigungspreis M

Per diesen Monat 17,30—17,35 a i Br, WDurh-

\hnitt8preis 17,3 #, per Juni-Juli 17,30—17,35

bez. u. Br, per Juli-August 17,30—17,35 bez. u. Br.,

Ver gh Septhr. —, per Sept.-Oktbr. 17,75— ; ez.

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termi.e still.

Gek. Ctr. Kündigungspr. F Loco mit

ß M Loco obne Faß per diesen

Fa

Monat 46,1 4, Dur snittspreis" 46,1 4 per Juni-Juli 46,1 4, ver Juli-August M, pec September - Vktober 46 4, per Okt.-Nov. 46,2 M, pr. Nov.-Dez. 46,5

Kartoffelmebl pr. 100 kg brutto incl. Sa>.

en

LTro>ene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto incl. Sa.

garant, Egypter 1028, 4} 9/6 egyptis<e Tributanleben , Gonvertirte Mexikaner 393, 8% konsolidirte Mexikaner 132% Agio , Ottomanbank 105, Suez- aktien 857, Canada Pacific 577, 4% Spanier 724,

Kündigung8preis —,—

—20,29. geringer Bedarf.

M Prima-Qual. loco 20,00 4, per diesen Monat 20,90 #, Durcscrittépreis 20 4, per Juni-Juli H, per Juli-August —, per August- September —, per Sept.-Okt. —, per Okt.-Nov. —.

Petrcleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 109 Ctr. Ter- mine sest. Gekündigt kg. Kündigungspreis Loco —,—, per diefen Monat 22,9 4, Durchschnitts-

preis 22,9 4, per Dezember-Januar —.

Spiritus per 100 1 à 100% = 100001 % na< Tralles loco mit Faß (versteuerter). Termine —. Gek. 1. Kündigungfpreis —,— #, per diesen

Monat —, per Juli-sugust 97 bez.

Spiritus per 100 1 100% = 10 000 % (ver-

steuerter) loco ohne Faß

Spiritus mit 50 „4 Verbrauhsabgakbe ohne Faß. Gek. 1. Kündigungspr. —,— # Loco 52 Br., per diesen Monat 51,8—51,6 bez., Durchscnitts- preis 51,7 #, per Juni-Juli und per Juli-August 91,8—951,6 bez., per August-Septbr. 52,4— 52,2 bez., per September-Oktober 52,8—52,6 bez., per No-

vember-Dezember —.

Spiritus uit 79 46 Verbrauhsabgabe. Gek. 1. ô N i Loco ohne Faß 33,1 kez., mit Faß —, per diesen Monat 32,7—32,6 bez., DurWschnittspreis 32,65 , per Juni-Iuli und per uli-August 32,7—32,6 bez., per August-September S bez., per September-October 33,8—33,6 ezablt.

Weizenmebl Nr. 00 24,25—22,25, Nr. 0 22,25 Feine Marken über Notiz bez. Sehr

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,50—16,50, do. feine Marten Nr. 0 u. 1 18,50—17,50 bez., Nr. 0 1,75

fôher als Nr. 9 u. 1 pr. 109 kg br. inkl. Sa.

Berlin, 29, Juni. Marktpreise nah Ermitte-

lungen des Königlichen Pcelizei-Präsidiums.

Hôchste [Niedrigite

Hafer still. Gerste sti Spiritus ftill, pr. August 20} Br., pr. August-September 214 Br., pr. September - Oktober 21} Br. Kaffee rubig, Umsaß Sa. Petroleum behauptet, Standard white loco 6,65 Br., 6,55 Gd., pr. August-Dezem- ber 6,80 Br.

Termine geschäftslos. Gek, Sa. Kündigungspreis

Preise.

Per 100 kg für: M | S M S Weizen gule Sole [88|7|60 Weizen mittel Sorte . , 117/3016 | 90 Weizen geringe Sorte . . 16 | 60] 16 | 20 Roggen gute Sorte... 1113| —|12|90 Roggen mittel Sorte . , 1012| 75112 | 65 Roggen geringe Sorte. . 11250112 | 40 Gerste gute Sorte . . . ,118 |40]16 | 60 Gerste mittel Sorte. . , 115 | 70] 13 | 90 Gerfie geringe Sorte , . .|13 | —|11 | 20 afer gute Sorte. . 13 | 70113 |

afer mittel Sorte. . , 1121/80/12 |10.

afer geringe Sorte. . . 111/9011 | 20

I E17 4 | 50

E 5 [20 Erbsen, gelbe zum Koben . . 30 |—|18 |— Speiseboÿnen, weiße. . . 140 —|24 |— ie O Stoff S Rindfleisch

von der Keule 1 kg . 1/4 1|—

Bauwfleish 1 kg . 1/20]—|89 Séweinefleish 1 kg. 1/40] |80 Kalbfleish 1 kg . . 1/50] |90 Bunmelleil@ lkg. 1/30 | 80

itl. 2/801 1/60 Eier 60 StÙ@. 31/60] 2|— Karpfen1kg. 2 = L Aale t e e 280 1/20 ander , 2/80] 11

ete é 2 (080 Barsche , 1/50 |60 Sóleie , i 1/9 Be N 1 | 20 | 60 Krebse 60 Stü>k . , _2i—|2|—

Posen, 29. Juni. (W. T. B.) Des katho-

lishen Festtages wegen heute kein Spiritu3markt.

Vreslau, 30. Juni. (W. T. B) Getreide-

martt. Spiritus pec 100 1 100% exfl. 50 4 Berbrauheabgabe pr. Juni - Juli 49,80, do. pr. JIuli-Aug. 49,90, do. pr. August-September 51,00, do. 70 # pr. JIuni-Juli 30,80. Weizen —. Roggen pr. Juni-Juli 118,00, pr. Iuli-Aug. 118,00, do, pr. September-Oktober 126,00, Rübs! loco pr. Juni 47,00, do. pr. September-Oktober 47,00. Zink: umsaßtzlos

Bremeu, 29, Juni. (W, T. B) Petro-

leum (Schlußbericht). Fester. St ;

Hamburg, 29. Juni. (W. T. B.) Getreide-

ma: kt. Weizen loco ruhig, holstein. loco 170

—174 Roggen loco ruhig, med>lenburgiscer

loco 134-—138, Gee loco rubig, 88—9. I

Rüböl ges<äftslos, loco 451. uni 20} Br., pr. Juli-

Hamburg, 29 Juni. (W. T. B.) Kaffee.

(Nachmittagsberiht) good average Santos pr. Juni A V, Juli 632, pr. Sept. 574, pr. Dezember 541, ubig.

Haubuarg, 30. Juni. (W. T. B,) Kaffee

(Vormittagsberi<t) good average Santos pr. Juni 613, pr. Juli 633, pr. Septbr. 572, pr. Dezember 54 Rubig.

ZucLkermarkt. (Vormittagsberi{t.) Rüben-

Rohzu>er I. Produkt, Basis 889% Rendement, frei an Bord Hamburg pr. Juni 14,00, pr. Juli 13,90, pr. August 13,95, pr. November-Dezember 12,40. Behauptet.

Wien, 29. Juni. (W. T. B.) Der Getreide-

mark1 bleibt beute ges{lofen.

Peft, 29. Juni. (W, T. B.) Heute findet kein

Produktenmarkt statt.

London, 29. Junt. (W. T. B.) 9609/9 JIava-

zu>er 15F rubig, stetig, Rüben-Rohzu>er 137 stetiger.

An der Küste angeboten 16 Weizenladungen. Loudon, 29. Juni. (W. T. B.) Getreide-

ju d rk t. M R BDerIEE) T Zufuhren seit eßten Mentag: etzen 38 660, j Hafer 99 200 Qurtr. : 7 dia

Weizen ruhig, fremder ftetiger, russis{er Hafer

thätiger, ordinärer { b. theurer. Uebrige Artikel sehr träge, zu Gunsten der Käufer. s üt

Liverpool, 29. Juni. (W. T. B.) Baum-

wolle. (Schlußbericht.) Umsay 8000 B,, davo. für Spckulation und Export 1000 B. Rubig. Midd!t. amerikan, Lieferung: Juni-Juli 531/64 Käuser- preis, Juli-Auguft 515/322 Verkäuferpreis, August- Septbr. 57/16 do.,, September-Oktober 9194 do.,

5/16 Käuserpreis, Dezember-Jan: preis, Januar- Februar 53/16 d. d Liverpool, 29. Juni. (W. T. B.) (B wollen-Wochenbericht.) (v. W. 70000), desgl. v. W. 51 000), desgl. v. W. 2000), desgl. für desgl. für wirkl. Konsum 52 000 desgl. unmittelbar ex Schiff 9000 (v. W. 11 000) wirfliher Export 10 000 (v. W Woche 34 000 (v. W.

L aum- oenumfay 60 000 Y ven amerikanishen 42 000 für Spekulation 3000 Export 5000 (v. W. 4000),

Paris, 29. Juni. Weizen fest,

Dezember 24,30. Mebl fest,

loco 37,75à38. Nr. 3 pr. 109 Kilogr.

91,00, Weizen Juli 5,75. Hafer loco 3,60, Leinsaat loco 13,25.

loco 11,75.

treidemarkt. pr. November 193, Termine geschäftslos, pr. Oktoter 103,00. Rays pr. Herbst —. Rüböl loco 252, pr. Herbst 242, pr. Mai 1889 243. Java-Kaffee Good ordinary 33!

Autwerpen, 29. Juni. leummarktr. (S&lußberict.) weiß, loco 164 bez. und Br., pr, Septbr.-Dezember 162 Br.

Antwerpen, 29. Juni. treidemarkt. (Schlußbericht.) Roggen rubig. Hafer unverändert.

New-York, 29. Juni. (W. T. B.) Waaren- beri<t. Baumwolle in New-York 163/16 do. in Raff. Petroleum 70 2/4 Abel o. in Philadelphia

New-Orleans 92. Test in New-York 75 Gd., d 7% Gd. Rohes Petroleum do. Pipe line Certificates 734, Fest, “Mebl 2 D. 90 C. Rother Winterweizen loco 894, do. pr. Juni 863, pr. Juli 867, pr. Dezbr. 928, Mais Zucker (fair refining Mus8covados) 4,

pr. Juli 16,50.

60—66 M Schweine. reis für 100 Eg.)

0,56—0,72 M

E Auftrieb 6826 St für 1 kg.) I. Qualität ITT Qualitôt #4

Verlin, den 30, Juni.

r Wenn* auc kei eingetreten ift Mit der Zu Nachfrage ei

eräuchert, mit und oh esalzen mit und ohne Schinken.

ar 53/16 Verkäufer-

v. W. 65 000),

. 7000), Import der

91 000), davon amerifkanis<e 23 000 (v. W. 37 000), Vorrath 639 000 (v. W. 676 000), davon amerikanis<e 474 000 (v. t 503 000), \{<wimmend na<h Großbritannien 80 006 (v. W. 65 000), davon amerikanis{e 30 000 (v. W.

_Glas8gow, 29, Jai. (W. T. B.) Roheisen. (Schluß). Mixed numbers warrants 38 b. 1 d. (W. T. B.) Getreide- ! 1 Juni 24,40, pr. Juli 24,25, pr. Juli-Auguft 24,95, pr. Sept. ; : pr. Juni 52,40, pr. Juli 52.60, pr. Juli-Aug. 52,80, pr. Sept.- Dezember 53,60. Rübsl ruhig, Juli 56,25, pr. JIuli-August tember-Dezbr. 57,09. Spi 45,00, pr. Juli 43,060, September-Dezember 41,25 Paris, 29. Juni. (W. T. B.) Rohzud>er Weißer Zu>er fest, : ) r. pr. Juni 41,25, pr. Iuli A pr. Juli-August 41,30, pr. Oktober-Januar 7D,

St. Peter3burg, 29. Juni. Produktenmarkt. Talg loco 56,00, pr. Auguft Roggen pr. Juni-

Hanf loco 45,00.

Amsterdam. 29. Juni. (W. T. B.) Ge- Termine niedriger, loco böôher, auf

pr. Juni 56,25, 56,50. pr. Seps

ritus bekauptet, yr. Juni pr. Iuli-August 43,00, pr,

(W. T. BJ

(W. T. B.) Petro- Naffinirtes, Type pr. August 16F Br.,

udig. T. B.) Ges Weizen rubig. Gerite leblos.

New-Bork 6#,

Nr. 7 low

00 . do. pr. Septbr. dmalj (Wilcox) 8,50, do. Fairbanks 8,40, do, Robe und Brothers 8,50. Spe> —, Kupfer (Setreidefracht 12.

Ausweis über deu VWVertehr auf dem öer- linzr Schlacßtvichmarkt vom 29. Juni 1888, Auftrieb und Marktpreise na< Flei c>:gewict, mit Ausnahme der S<hweine, wel<he na$ Lebendgewict gehandelt werden.

_ Rinder. Auftrieb 364 Stü>. (Dur6scnittspr. sür 100 kg.) I. Qualität Æ, I]. Qualität 6, I. Qualität 70—80 A, IV. Qualität

Auftrieb 775 Stü>k. (Dur&\<nitts- „) Medclenburger 74 #, Land- a. e N Mb, b. Geitere 64—68 M, ony o, Serben M, Russen l 20 % Tara. i e s Kälber. Auftrieb 1043 Stü>. (Durdschniitspr. £) I. Qualität 0,76—0,92 4, I]. Qualitiät

úud. (Dur(hfHnittspr. , Il. Qualität! 4,

(Monatsberiht von

Das Geschäft

si< in diesem Monat günstiger als im r feine Besserung der Preise , jo erhielten si dieselben do fest. nahme des Konsums trat lebhaftere 2 i Pa. Rüd>enfett, geräucert, je nah Stärke 50—54 4 (ganz {wae Waare

M Bâuche,

ne Rippen 49—55 , ohne Rippen 43—46 #6 Pa. geräucherte Knochenshinken 68— 75, gesalzen 57—62 M, geräucherte ohne Knochen (9—8d, gesalzen 56—63

Frankfurt a. M., 28. Juni. und Produktenberi{t von Joseph Strau) Weizen ab Umgegend 18{—t 4, frei hier 184 —# A, kurbessisher und norddeutsher 182—> M nominell, russisGe Sorten 19—} #6 Roggen [uftlos und flau, hiesiger 144 4 detaillirt, russischer, Königsberger und me>lenburger je na< Qualität 138/10—149/10 M, Tendenz kränklih. Gerste unverändert 15$—164 #, Mahlgerste 11—12 Hafer nachgebend, russisher und Königsberger 13 sonstige Sorten 133—144 #, exquisit Chilisalpeter phosphatmehl erwies sih ziemli vernaclässigt, Käufer pr. Herbst 1888 und Frühjahr 1889 treffen hier einen guten Markt. Raps neuer no<h ni<ts gethan, taxiren 23—24 M Mehl. Nr. 032—344, Nr. 1 29—304 4, Nr. 2 26—27 4, Nr. 4 20—21 M, Nr. 5

und Brodmehl norddeutshe und 00 26—+} M

25—26 M 17&—188 A M im Verbande westfälishe Weizenmehle } Hiesiges Roggenmehl Nr. 0 23—} X, Nr. 0/1 214 —22 M, Nr. 1 18—19 M, Nr. 2 155—164 4 M Stroh 25 M t, Weizenkleie 43 / ,__&Æ&, Spoelzspreu 14 H, Malzkeime 4} #4, Reisme hl 4—{ 4 (Sämmtliche Artikel bei Abnahme von 200 Centnern an.) Rüböl im Detail 52 4

54—56 M,

Centner 3 Roggenkleie 5— MeooÀstorfstreu ,

Heu per prima 1,30

Oftober-November 57/32 do., November-Dezember

(G&Gerretde

und Thomas-

Hiesiges Weizenmehl

__ Generalversammlungen.

27 Juni. Neue Verliner Omnibus- u. Paket- hrt-Aktien-Gesellschaft, Ord. Gen.- ers. zu Berlin.

» B Trt Irre hr nes N a M E

Deutscher

Jusertionspreis für den Raum einer Druzeile 30 „i. die Königliche Expeditiou des Deutschen Reichs-Anzeigers uud Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin $W., Wilhelmstraße Nr. 32.

¡ Das Abonuement beträgt vierteljährlih 4 A 50 S. Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; für Derlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition Z3W., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Uummern kosten 25 4.

Ÿ .: 170.

S e. Majestät der Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht : : j dem Wirklichen Geheimen Ober-Regierungs-Rath und vortragenden Rath in der Reichskanzlei, Dr. von Rotten- M burg, die Erlaubniß zur Anlegung der ihm verliehenen Insignien des Kommenthurkreuzes erster Klasse des Königlich württembergischen Friedrihs-Ordens; ferner Allerhöchstihrem irflihen Geheimen Legations-Rath Dr. Busch, die Erlaubniß zur Anlegung des ihm verliehenen Großkreuzes des Königlih rumänischen Ordens „Stern von Rumänien“ zu er-

Juserate uimmt an:

Berlin, Mont den 2. Juli, Aben 11S, ÿ

Da die Ausübung dieses Wahlrechts bisher an eine Frist niht gebunden gewesen ist, so hat sih das Bedürfniß ergebe, den aus einer oft lange verschobenen Feststellung der Gemeinde- o: rar adt erwachsenden Uebelständen für die Zukunft vor- zubeugen.

«In Folge der auf Grund Allerhöchsten Erlasses vom 6. September v. J. von dem Herrn Minister der geistlichen im Einverständniß mit dem Evangelischen Ober-Kirchenrath uns ertheilten Ermähtigung wird demnach hierdur< Folgendes bestimmt: :

) Alle von auswärts nach Berlin ziehenden evangelishen Glaubensgenossen haben ohne Rüesiht auf ihr besonderes Konfessionsverhältniß die Wahl, sich entweder derjenigen Lokal|- parochie, innerhalb deren sie ihre Wohnung nehmen, oder dec Gemeinde der Domkirche resp. der Parochial-Kirche anzuschließen, deren Mitglieder an keinen bestimmten Wohnort in der Stadt gebunden sind und daher durch die Veränderung der Wohnung innerhalb der Stadt die Gemeinde und Kirche niht wechseln.

2) Diese Wahl muß jedo< binnen Jahresfrist von der Niederlassung in Berlin ab gerechnet, dur eine ausdrü>liche Erklärung bei dem Kirchen-Ministeruum und dem Vorstaude ten Kirche zu erkennen gegeben werden. ird diese Wahl in der bezeichneten Frist t, so werden solche evangelishe Einwohn derjenigen Lokalparohie, innerha / ung genommen haben, angesehen und behandelt, und

bei jeder ‘Veränderung der leßteren Parochie als Mitglieder über, in welcher dié neugewählte belegen ist. 1, den 21. November 1859. Königliches Konsistorium der Provinz Brandenburg. C. von Voß.

Vorstehende Bekanntmachung wird hierdur< von Neuem veröffentlicht.

Berlin, den 23. Juni 1888.

Königliches Konsistorium der Provinz Brandenburg.

den Regierungs-Rath“ zum Ober-Präsidial-Rath, die Regierungs-Räthé Bremer zu Aachen und Regierungs-Räthen zu ernê Regierungs-Hau Liegnitz bei seinem Uebertr als Rechnungs-Rath zu ve die Wahl des etats ektor der Berlin für die Amtsperiod den Ersten Bürgermê hausen, der von der hausen getroffenen Wahl g (Zweiten Bürgermeister) der lihe Amtsdauer von zwölf

von Estorff zu Koblenz

| gbluth zu Aahen, von nigs zu Düsseldorf zu Ober-

sèn-Buchhalter Wieland zu t den Ruhestand den Charakter

rofessors Julius Schl ich- ' Howlschule zu Juli 1888 bis dahin 1889, Paul Lem>e zu Franken- neten:Versammlung zu Nord- als besoldeten Beigeordneten

zu bestäti

Gesandten, Angelegenheiten

ting zum Technischen

die geseß-

Deutsches Reich.

Bekanntmachung.

i Juli d. J. werden | M im Bezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion zu e die 9,80 km lange Bahnstre>e Laasphe— en mit den Stationen Friedrihshütte und Feudingen ür den Personen-, Gepa>-, Güter- und Viehverkehr) und der Haltestelle Saßmannshausen (für den Personen-

: und Gepä>verkehr), S : É im Bezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion zu Elberfeld

j Lennep—Dahlerau gelegene

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen

d Fotsten.

der önochemischen Obst- und Weinbau, gisenheim a. Rh., î

Dem Lehrer der Botanik und Versuchsstation an der Lehransia Dr. Hermann Müller zu Wei Prädikat Professor verliehen wok

der an der Bahnftre>e its: und in diejenige Haltepunkt Wilhelmsthal (für den Personenv S h

J dem Betriebe übergeben werden.

. Juni 1888.

Jn Vertretung des aat 4 des Reichs-Eisenbahnamts :

rium der

Ministe g Medizina

3n, legenheite

Der außerordentliche Professor in der philosophischen Fakultät der Universität Marburg, Lic. theol. et Dr. phil. Konrad Keßler, ist in gleiher Eigenschaft in die philo- sophische Fakultät der Universität Greifswald verseßt worden.

Jn gleicher Eigenschaft sind verseßt worden der Ober- [ehrer Dr. Böhm vom Gymnasium zu Sagan an das Gym- nasium zu Königshütte, und der Oberlehrer Dr. Klimke von leßterer Anstalt an das Gymnasium zu Sagan.

Der bisher mit der interimistishen Verwaltung des Physikats des Kreises Lissa beauftragte Ober-Stabsarzt a. D. ist zum Kreis-Physikus des

Berlin, den

Bekanntmachung.

Einrihtung des Telegraphenbetriebes Postamt Nr. 60 (Junkerstraße 11).

Bei dem Postamt Nr. 60 (Junkerstraße 11) in Berlin ÿ wird am 5. Juli der Telegraphenbetrieb eingerichtet. Die Dienststunden für den Telegrammverkehr mit dem Publikum werden, wie folgt, festgeseßt: A. an Wochentagen: | i a. im Sommer-Halbjahr von 7 Uhr Vormittags bis 10 Uhr Abends, : / b, im Winter-Halbjahr von 8 Uhr Vormittags bis 10 Uhr

Duesterhoff i: | Kreises Lissa ernannt worden. Abgerei st: der Ministerial-Direktor im Ministerium der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten, Wirk- ; i 7 lihe Geheime Ober- Regierungs-Rath de la Croix, nah Finanz-Ministerium. Langeoog.

Dem Regierungs-Rath Seelmann zu Berlin ist die Stelle eines Mitglieds der Provinzial-Steuer-Direktion da- selbst, und

dem Provinzial-Stéuer-Direktor , Geheimen Finanz-Rath Loewe die Stelle des Provinzial-Steuer-Direktors für die Provinz Ostpreußen zu Königsberg verliehen worden.

Nichtamtliches. Deutsches Reis. Berlin, 2. Juli.

iertagen: i bis 9 Uhr Vormittags,

B. an Sonn- und Ren a. im Sommer-Halbjahr von : n von 12 bis 1 Uhr und von 5 bis 7 Uhr Nachmittags, b. im Winter-Halbjahr von 8 bis 9 Uhr Vormittags, von 12 bis 1 Uhr und von 5 bis 7 Uhr Nachmittags. i Im Uebrigen ist die Postanstalt verpflichtet, außerhalb h der vorbezeihneten Dienststunden Telegramme vom Publikum anzunehmen und zu befördern, sofern ein Beamter ohnehin in den Diensträumen anwesend ist. Berlin C., den 29.

Se. Majestät der Kaiser und König arbeiteten am Sonnabend von 10 bis 11 Uhr mit dem Regierungs-Rath von Brandenstein, nahme:: um 11 Uhr den Vortrag des Generals von Albedyll und um 123/ Uhr militärishe Meldungen entgegen, empfingen darauf otsdam und später den Hof-

Preußen. Ministerium des Jnnern.

Der Ober-Präsidial-Rath Freiherr von Estorff ist dem Ober-Präsidenten der Rheinprovinz zugetheilt worden.

Dem Ober-Regierungs:Rath Jungbluth ist die Leitung der Finanz-Abtheilung bei der Regierung in Aachen über- tragen worden. i

Der Ober-Regierungs-Rath von Bremer ist dem Regie- rungs:-Präsidenten in Aachen, i Ober-Regierungs-Rath Königs dem Regierungs- Präsidentea in Düsseldorf zugetheilt worden.

eine Deputation der Stadt prediger Dr. Windel. Í

Nachmittags 5 Uhr statteten Se. Majestät Jhrer Majestät der Kaiserin-Mutter einen längeren Besuch in Friedrichskron ab. begaben Sih Se. Majestät der Kaiser und König um 81/4 Uhr nah der Friedenskirhe, empfingen um 113/, Uhr den Fürsten Pleß und nahmen um 12 Uhr die Rapporte der Leib - Regimenter, -Compagnien und -Escadron

Juni 1888.

Der Kaiserliche Ober-Postdirektor, Geheime Postrath

Schiffmann.

I

7

U P s

Königreich Preußen.

Se. Majestät der Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht :

die Ober-Hofmeisterin Gräfin Therese von Brockdorff, geborene Freiin von Loën, als Ober-Hofmeisterin Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin unter Beilegung des Prädikats „Excellenz“ zu bestätigen, und den Kammerherrn Freiherrn Ern sst von Mirbach zum Ober-Hofmeister Aller- höchstderselben unter Beilegung desselben Prädikats zu er-

Um 1239/4 Uhr wurden der General von Winterfeld und der Premier - Lieutenant von Jacobi vom 1. Garde-Regiment

Bekanntmachung. empfangen.

Durch das auf Grund der Allerhöchsten Kabinets ordre erlassene Reskript des Königlichen Angelegenheiten 5, Mai desselben Jahres ift den evangelischen Glaubensgenossen, welche an einem Orte ihren Wohnsiß nehmen, wo mehrere irhengemeinden s< befinden , Recht verliehen worden, die Gemeinde, welcher sie angehören Dieses Recht findet nah Maßgabe der lge des Beitritts der evan- erlin zur Union und unter

vom 30. April 1830 Ministeriums (W. T. B.) Auf das Beileidschreiben, welches der Präsident des Herrenhauses, Herzog von Ratibor, im Auf- Jhre Majestät die Kaiserin

des Herrenhauses an ist von Aller-

Königin Augusta gerichtet höchstderselben nachfolgendes huldvolles Telegramm aus Baden am 30. Juni an den Präsidenten ergangen :

Sie haben Mir in gefühlvoiler Weise den Antheil des Herren- hauses an dem Schmerze ausgesprochen, welher Mid dur< das Ableben Meines geliebten Sohnes, des Kaisers Friedri, erfüllt- Ich bitte Sie, Meinen tiefbewegten Dank für diese Kundgebung ent- gegenzunchmen, die, aus der Mitte einer ho<\tehenden Körperschaft kommend, Mi zu besonders warmem Dank in alter Gesinnung für die Mitglieder des Hohen Hauses verpflichtet.

der Union beigetretene

wollen, zu wählen. angeführten Verordnung, in gelischen Kirchengemeinden in B 1 unt Beziehung der allgemeinen Bestimmungen auf die besonderen Verhältnisse dieser Gemeinden , Anwendung ,

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Unter-Staatssekretär Herrfurt h zum Staats-Minister und Minister des Jnnern zu ernennen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den Geheimen Finanz-Rath und vortragenden Rath im Provinziai - Steuer-

der Weise auswärts zuziehenden Personen zustehende Wahl getroffen werden kahn zwischen einerseits der betreffenden, mit einem örtlih abgegrenzten el versehenen Gemeinde und andererseits der Dom-

inanz - Ministerium , 1 L arochial-Kirche.

irektor, unv