1888 / 170 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4

H

#4 f

#

E

al f

ÿ F

,

E

k

L

E E

Hi5F A5 S S irte.

L S O

[18411] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns und Schnittwaarenhäudlers Hein- rich Richard Sack zu Volkmarsdorf wird nah erfolgter Abhaltung des S(lußtermins hierdurch E oben.

eipzig, den 30. Juni 1888. Königliches Amtsgeriht. Abtheilung II. Steinberger. Bekannt gemaLt durch: Bedck, G.-S.

[18406] Das üker das Vermögen des Materialwaareu- händlers Paul Störzel in Rödlitz eröffnete Konkuréêverfahren ist auf den vom Gemeinschuldner nnter Beibringung der Zustimmungserklärungen sämmtliher Gläubiger, welche Forderungen an- gemeldet haben, gestellten Antrag zufolge Beschlusses

vom yeutigen Tage eingestellt worden. Königliches Amtsgericht Lichtenfteiu,

am 29. Juni 1888. Geyler.

R A J

(18228] Konkursverfahren. Das Korkarsverfahren über das Vermögen des Stoffhandschuhfabrikanten Ernft Adolf Scherf in Limbach, alleinigen Jnhabers der Firma A. C. Scherf daselbft, wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 12. Juni 1888 angenommene Zwangévergleih dur rehtsfräftigen Beschluß vom 12. Juni 1888 bestätigt ist, hierdurh aufgehoben.

Limbach, den 27. Juni 1888,

Königliches Amtsgericht. Dr. Wetel.

(18219) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über tas Vermögen des Kaufmauns H. C. Vünz in Marne wird nach erfolgter Abbaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Marne, den 28. Juni 1388.

Königliches Amtsgericht. v. Halem, Dr. [18427]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Mühlenbesißzers Guflav Adolf Rendler in Kobitßsch ist auf Artrag des Verwalters der auf den 9. Juli 1888, Vorm. 9 Uhr, anberaumte Schluß- termin aufgehoben worden.

Meißen, am 30, Juni 1888.

Gerichtéschreiberei des Königlichen Amtsgerichts.

(Unterschrift) [18499]

Das Königl. Amtsgeriht München I., Abthei- lung A. für Civilsachen, hat mit Beschluß vom 25. Juni 1888 das am 23. De¿ember 1886 über das Vermögen des vormaligen Papierhändlers Arthur Hugo Kreyssig dahier eröffnete Konkurs- R als dur Schlußvertheilung beendigt, auf- gehoben.

München, den 26. Juni 1888,

Der geschbäftsleitexrde K. Gerithts\{reiber :

(L. §8.) Hagenauer.

(1840) Bekanntmachung.

In dem Konkurêverfahres über das Vermögen des Kaufmanus und Glashüttenpächters Adolf Julius Guttkowski aus Waldenburg, z. Zt. in Dauzig, hat der Gemeinschuldner den Antrag auf Einstellung des Verfahrens gestellt. F

Neuftadt W.-Pr., den 28, Juni 1888.

Königlicbes Amtsgericht. [18400] Bekanntmachung.

Das K. Amtsgericht Nürnberg bes{&ließt:

Das mit Beschluß vom 23. Juni 1888 eröffnete Konkursverfabren über das Vermögen der Firma Gebrüder Pickel,- Korbwaarengeschäft dahier, und über das Privatvermögen deren Jnhaber, August und Wilhelm Pickel dabier, wird Mangels einer den Kosten des Verfahrens entsprehenden Masse ein- gestellt.

Nürnberg, den 283. Juri 1888,

Königliches Amtsgericht. (L. 8.) Dr. Berlin. Zur Beglaubigung : Der geschäftsleitende Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts : (L. S8) Hader, K. Sekretär.

95 Y 2 (18425) Konkursverfahren.

Nr. 10060, Das Konkursverfahren über das Nachlaß-Vermögen des ledigen Lukas Presften- bach von Hügelsheim wurde nach Abbaltung des Slußtermins mit Beschluß Gr. Amtsgerichts hier vom Heutigen ausgehoben.

Rastatt, den 28. Juni 18388,

Der Gerichtsschreiber Großh. Amtsgerichts. (Unterschrift.)

D) C f A - (1822?) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Maschinenbaucrs Heinrich Gottlieb Unter- dörfel in Reichenbach wird nah erfolgter Abhal- tung des Schlußtermins hbierdurch aufgehoben.

Reicheubach, den 23. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht. Gevler. Veröffentlicht : Nagler, G.-S. [18410]

Das über das Vermögen des Fabrikbesiters Wilhelm Cramer vormals hier eröffnete Kon- kurêrerfatren wird nach abgehaltenem Scblußtermin und stattgehabter Schlußvertheilung bierdurch auf- gehober.

Saalfeld, den 27. Juni 1888.

Herzogliches Amtsgericht. Abtheilung Il. Fr. Trinks.

9 (1823) Bekanntmachung.

Das Konkuréverfabren über das Vermögen des Kaufmanns Paul Meyer zu Thorn wird nah vollzogener Schlußvertbeilung aufgehoben.

Thorn, den 25. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht.

[18414] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Landmauns Jakob Kruse am Dellweg, Kirch: \spiels Neuenkirchen, wird nah erfolgter Abhal- L des Schlußtermins hiermit aufgehoben.

effselburen, den 29. Juäi 18883. Königliches Amtsgericht. gez. Wiencke. Veröffentliht: Studts, Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

(18397) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauus Louis Schmidt zu Wiesbaden wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben.

Wiesbaden, den 22. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht. VI.

[18417] Vekanntmachung. Das Kgl. Amtsgericht Windsheim hat heute nah Abhaltung des Schlußtermins die Aufhebung des am 24. Oktober 1887 eröffneten Konkursverfahrens8 über den Nacklaß des Bierbrauers Iohann Konrad

Emmerling von Vergel bes{chlofsen.

Windsheim, den 28. Juni 1888,

Der Kgl. Gerichtsschreiber :

(L. 8.) Habn, Sekretär.

91) N A -

(1821 Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Handelsfrau Therefie verehel. Schoureck geb. Hosak in Zittau wird, nahdem der in dem Ver- leihstermine vom 8. Juni 1888 angenommene wang8vergleich durch rechtskräftigen Beschluß vom 15. Juni 1888 bestätigt ift, hierdurch auf- gehoben.

Zittau, den 30. Juni 1388.

Königlibes Amtëegericht. Eisold. Ï Veröffentlicht: Akt. Junge, Gerichtsschreiber.

Tarif- 2:c. Veränderungen der deutschen Eiseubahuen Nr. 170.

[18469] Eisenbahn-Direktionsbezirk Altoua.

Am 1. Juli d. I. tritt der Lofaltarif für die Beförderung vou Leichen, Fahrzeugen nnd lebenden Thieren, Theil 11, Vefondere Bestimmungen und Tarifsäße in Kraft.

Dur diesen Tarif werden aufgehoben :

1) Der Lokaltarif der Berlin-Hamburger Eisen- bahn für die Beförderung von Leichen, Equipagen und anderen Fahrzeugen, sowie von lebenden Thieren, gültig vom 15. Januar 1878, welcher bezüglich der Bestimmungen unter C. 112, Ueberfuhrgebühren in Hamburg, bither noch Gültigkeit hatte. ;

2) Der Lokaltarif der Berlir-Hamburger Eisen- bahn für die Beförderung von Leichen, Equipagen und anderen Fahrzeugen, sowie von lebenden Thieren vom 15. März 1580 nebst Nachträgen.

3) Der Lofaltarif der Schleswig-Holsteinischen Cisenbahnen unter Verwaltung der Altona-Kieler Eisenbahn-Gesellschaft für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren vom 1. April 1881 nebst Nachträgen.

4) Der Tarif der Hamburg-Altonaer Verbindungs- bahn für die Beförderung von Leichen, Equivagen und anderen Fabr;eugen vom 1, März 1881 nebst Naóträgen. mit Ausnahme der auf den Verkehr zwishen Hamburg L. H. und den Stationen der Hamburg- Altonaer Verbindungsbahn bezüglichen Be- stimmungen.

5) Der Tarif der Hamburg-Altonar Verbindungs- bahn für die Beförderung von lebenden Thieren vom 1. März 1881 nebst Nachträgen mit Ausnahme der auf den Verkehr zwishen Hamburg L. H. und den Stationen der Hamburg-Altonaer Verbindungsbahn bezüglihen Bestimmungen.

6) Der Tarif für die Beförderung von Leichen, Fabrzeugen und lebenden Thieren im Schleswig- Oolsteiniscen Eiscnbahn-Verbande vom 1. April 1881 nebst Nachträgen, bezügli des Verkehrs zwishen Stationen d-r Altona-Kieler Eisenbahn einerseits und Stationen der Kreis Oldenburger Cisenbtahn andererseits.

7) Der Lokaltarif der Kreis Oldenburger Eisenbahn unter Verwaltung der Altona-Kieler Eisenbahn- Gesellshaft für die Beförderung von Leichen, Fahr- zeugen und lebenden Thieren vom 30. September 1881 nebst Nachträgen,

8) Der Tarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren im Berlin- Schleswig-Holsteinishen Verbande vom 1. Januar 1882 nebst Nachträgen, bezüalich des Verkehrs zwishen Stationen der Altona-Kieler Eisenbahn und Stationen der Berlin-Hamburger Eisenbahn. 9) Der Tarif für die Beförderung von Leichen Fahrzeugen und lebenden Thieren im Ostsee-Eisen- bahn-Verbande vom 1. Juni 1882" nebst Nach- trägen, bezüglih des Verkehrs zwishen Station Sternschanze einerseits und Stationen der Altona- Kieler und der Kreis Oldenburger Eisenbahn anderer}eits. E e

_ 10) Der Tarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren im Niederdeutichen Cisenbahnverbande vom 1. September 1885 nebst Nachträgen, bezügli des Verkehrs zwischen Stationen der Berlin-Hamburger Eisenbahn einerseits und Adendorf, Echem, Hohnstorf und ‘Hamburg E andererseits.

Die Berechnung der Fracht für Leicheu und Fahrzeuge, sowie des Fahrgeldes für Vieh: begleiter erfolgt nah Maßgabe der im deutschen Eisenbahn-Tarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren, Theil I, enthal- tenen, für sämmtliche deutsche Eisenbahnen gültigen Taxen. Der Frachtberehnung für lebende Thiere in Wagenladungen und Einzelsendungen werden die in dem Eingangs crwähnten Theil 11. enthaltenen Taxen zu Grunde gelegt. Betreffs des Theil I. wird auf die Seitens der Königlichen Cisenbahn- Direktion Berlin unterm 16. Mai d. Js. Namens sämmtliher deutshen Eisenbahn-Verwaltungen in

Staats-Anzeiger und in der Zeitung des Vereins deutscher Eisenbabn-Verwaltungen erlaffene Be- kanrtmachung hingewiesen. Den durch die Aufhebung der Frachtberechnung für halbe Wagenladungen lebender Thiere ein- tretenden Frahterhöhungen ftehen in Folge der in unbeshränktem Umfange stattfindenden Einführung von Frachtsäßen für einzelne lebende Thiere nicht unerheblihe Frahtermäßigungen gegenüber. In Betreff der mit Wirkung vom 5. Mai d. Is. erfolgten Aufbebung der Sonderbestimmung hinsichtlih der Frachtberechnung für Magerviehtransporte wird auf unsere Bekanntmachung vom 20. März d. I. Bezug genommen. : : Exemplare des neuen Tarifs, Tbeil II., können soweit der Vorrath reicht zum Preise von 20 S pro Stück vom 1. Juli d. Js. dur die be- theiligten Güter-Erpeditionen bezogen werden. Altona, den 27. Juni 1888 Königliche Eisenbahu-Direktion.

{18473} Vom 1. Juli d. I. ab werden Eil- und Stück- üter aller Art nah und von der zwischen Habel- chwerdt und Ebersdorf belegenen Per)onen-Haltestelle

Bad Langenau zur Beförderung angenommen. Die

Frachtsäge berechnen sich nach der wirklihen Ent-

fernurg; der diese nachweisende Kilometerzeiger ist bei

den Stationékafsen und in unserem Verkehrsbureau zu haben. Breslau, den 30. Juni 1888. Königliche Eisenbahn-Direktion.

(18249) Deutsch-Russischer Eisenbahu-Verband. Mit Gültigkeit vom 1°, August 1888 neuen Stils werden die im 34 ten Nachtrage zur II. Aus- gabe des Deuts{-Russishen Gütertarifs vom 1. Ja- nuar 1880 neuen Stils auf Seite 16 enthaltenen Fratsäte des Ausnahmetarifs XRYRI. für Holz für die auf der Titelseite zu IIT. aufgeführten Hölzer im Verkehr von den Stationen Jashuni, Binjakoni, Bastuni, Lida, Njemann, Nowojelnja, Molts{ad. Ljachowitschi, Ganzewitshi, Malkowitshi, Djatelo- witschi, Luniney, Widibor, Wiffoyk, Dombrowiga, Ssarny, Stepan, Woltschja, Kostopol, Ljubomirs- faja, Rowno, Parcchonsk, Pinsk, Pinsf-Pristan, Iuchnowitschi, Snitowo, Nagorje und Dneprowsko- Bugékaja sowie sämmtliche auf Seite 18 und 19 desselben Tarifnahtrages nabgewiesenen Frachtsäße aufgehoben. Die auf der Tirelseite des Ausnabme- tarifs XXXI. enthaltene Wegeangabe: „über Wilna. Ab Wilna gelten die Leitungsvorschriften des Deutsch- Russischen Eisenbahn-Verbandes* ist abzuändern in: „Über Wilna-Wirkballen“. Ferner ist mit sofortiger Gültigkeit der Wortlaut auf Seite 4 des 33. Tarif- nachtrages zu dem vorher angeführten Tarife in der 20. bis 22. Zeile von oben wie folgt abzuändern: „für Sendungen, deren Zoll mehr ais 500 Rubel Gold beträgt . . .4 °/9 von der ge:ablten Summe, jedoch nit weniger als 5 Rubel pro Sendung“. Bromberg, den 23, Juni 1888. Königliche Eisenbahu - Direktiou als geschäftsführende Verwaltung.

[18461] Sächsish-Württembergischer Güterverkchr. Nr. 9289 D T. Mit Giltigkeit vom 1. Juli d. Js. ab gelangen Frachtsäße für den Klafsengutverkehr zwish:n VBerthelsdorf und Mulda einerseits, und Ulm bezw. Friedrichähafen andererseits, ferner Ausnahmefrachtsäße für Metalle und Metall- waaren bei Aufgabe als Frachtstückgut im Ver- kehre zwischen den Stationen Bauten (excl. mit Ulm), Chemnis, Krimmitschau, Döbeln, Dresden-Alt- stadt, Dresden-Friedrichstadt, Dresden:Neu- stadt, Erla (excl. mit Ulm), Freiberg, Gera, Görlis {excl. nzit Ulm), Gröditz, Leipzig (Bayer. u, Dresdn. Bkbf ), Meerane, Meißen, Olbernhau, Oschatz, Penig, Plagwitz, Lindenau, Plauen i. V. (ob. Bhf.), Plaucn i. V. (uut. Bhf.) (excl mit Ulm), Niesa, Riesa-Elbkai, Schön- heide (exci. mit Ulm), Schwarzenberg (excl. mit Ulm), Zeig und Zwickau einerseits und den württembergis@en Stationen Friedrichshafen und Ulm andererseits zur Einfüßrung. Auskunft über diese Frachtsäue ertheilen die be- theiligten Expeditionen. Dresden, den 28. Juni 1888.

_ Königliche Generaldireftion

der sächsischen Staatseisenbahneu.

(18348)

Am 1./7. 88 tritt zum Gütertarif Elberfeld—Erfurt und Thüringische Privatbahnen vom 1./4. 86 der Nah- trag 1X. in Kraft. Derselbe enthält neben sonstigen Ergänzungen und Beridtizungen Entfernungen für die neu einbezogene, dem Wagenladungsverkehr dierende Station Hobenleipisch des Etlenbahn- Direktionsbezirks Erfurt, sowie eine anderweite, mit dem 1/8, 88 Gültigkeit erlangende Frachtberebnung für Eisenberg, Station der Eisenverg-Krossener Eisen-

ann. Elberfeld, den 27. Juni 1888, Königliche Eiseubahn- Direktion, als geschäftsführende Verwaltung.

[18347] Frankfurt—Hessischer Wechselverkehr. Für den Verkehr mit Hanau Westbahnhof treten

Stationsverbindungen mit dem 1. Juli cr. Fraht- ermäßigungen in Kraft. Unser Tarifbureau ertheilt nähere Auskunft. Frankfurt a. M., der: 23. Juni 1888. Namens der betheil:gten Verwaltungen : die Königliche Eisenbahn - Direktion Frankfurt a.

[18349] Staatsbahn:Verkehre Frankfurt a. M.—Kölu Crecchtsrh.), Köln (linksrh.) und Elberfeld,

Vom 1. Juli d. J. ab kommen zu den Güter- tarifen für die vorbezeihneten Verkehre die Nah- träge V., XIII. und III. zur Einführung.

Dieselben entbalten anderweite theils ermäßigte Entfernungen für Station Hanau-Ostbbf. sowie Entfernungen und Frachtsäße für die Stationen der Neubaustrecke Teutschenthal—Sal;münde im Ver- kehr mit Stationen der Bezirke Elberfeld bezw. Köln (reckchtsrh.) nebst einigen Ergänzungen und Berichtigungen. j L

Der Ausnabmetarif Nr. 9 für Palmsl 2c. von Emden nach Frankfurt a. M. 2c. im Staatsbahn- verkehr Frankfurt a. M.—Köln (rechtêrb.) gelangt dadurch vom 1. Juli d. J. ab zur Aufhebung.

Das Nähere ist durch die betheiligten Expeditionen zu erfahren, durch welche au Naträge käuflih zu beziehen find.

Fraukfurt a. M., den 25. Juni 1888.

Namens der betheiligten Verwaltungen : Königliche Eisenbahn-Direktion.

[18475] Bekanntmachung.

Zum diesfeitigen Lokal-Gütertarife vom 1. April 1886 ift der vom 1. Juli 1888 an gültige Nah- trag 15 beraus8gegeben, welcher Tarifsäße für die an der neuen Babnîtrecke von Laasphe nah Feudingen gelegenen Stationen, sowie verschiedene Ergänzungen und Berichtigungen entbält. Exemplare des Na- trags sind bei den Güter-Expeditionen zu haben.

Hannover, den 25. Juni 1888.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[18472] Verkehr mit der Prinz-Heinrichbahn.

Zum Theil I1. Heft 1 tritt am 1. Juli d. Js, der erste Nahtrag in Kraft, enthaltend Aenderung und Ergänzung von Frachtsäten. Verkaufépreis 60 4,

Köln, den 30. Juni 1888.

Königliche Eiseubahn-Direktion Clinksrheinische). [18464] Verkehr der Rhein- unnd Mainhafeuftationen mit Württemberg.

Mit Giltigkeit vom 1. Juli dieses Iahres kommt zu dem Tarif für die direkte Güterbeförderung zwischen den Main- und Rhbein-Hafenstationen Frank- furt a. M. u. \. w. einerseits und den württem- bergisden Stationen andererseits, vom 1. Mai 1887, der Nachtrag Il zur Einführung.

Derselbe enthält : : nebea ermäßigten Koblenfrachtsäßen :

D GBonnlen und Aenderungen zum Haupt-

arif,

anderweitige Fassung der Tarifbesiimmung für

die Beförderung von Beeren und :Obît in

fris@em Zustande, Bn I ) Frahtsäze für Frankfurt a. M. Hafen,? ?*=#

einen Ausnahmetarif Nr. 17 (für Schladen), einen Ausnahmetarif Nr. 18 (für Holz 2c.), eine Ergänzung der Ausnahmetarife Nr. 4 (für

Roheisen), Nr. 14 (für bestimmte Stückgüter)

und Nr. 16 (für Schleifholz),

) eine BVeischränkung des Ausnahmetarifs Nr. 10

(für Getretde). L Zet “An Interessenten wird der Na&trag unentgeltlich abgegeben.

Stuttgart, den 28. Juni 18388. General-Direktion der K. Württemb. Staats : Eiscubahuen.

Anzeigen.

ATENTE Altten J.BRANDTeGWuNAWROGKI

Jnhaber: GERARDW.v.NAWROCKI Anrgenieun und Pafenftanwalf.

Begründer des Vereins deutscher Patentanwälte.

BERLIN,W.Friedrich-Str. 78

Ecke Französischae-Strasse.

Azttestes Berliner Patentbureaubesteht seit 1871 I

desorgt u. verwerthet in alen Ländern Aïfred Lorentz Nachr. [ Promspeots gratis. Bertin, Lindenetr. 67.

C. Gronert

Ingenieur u. Patent - Anwalt Verlin, Alexanderstr. 25.

[17621]

"2

A E

[17701]

[17721]

im Franfkfurt—Hessishen Wechselverkehre in einigen 17641]

Vertretung

Proooessen. Anhaltstrasse 6.

: N aller Länder werden prompt u. korrekt nachgesucht durch| Berichte über inPatont- P ATEN TE C. KESSBLER, Patent- u. Techn. Burean, Berlin SW. 11. Ausführliche Prospecte gratis.

Patent- Anmeldungen.

ful

[17681]

in Palentsache

Berlin

Sar { durch

ertheilt M. M. ROoTTEN, früher Dozent an der technischen Hechschule zu Zürich.

Gesehäftsprinzip: Persönliche, prompte und energischbe Vertretung.

diplomirter Ingenieur,

NW., Schisrbauerdamm No. 295.

D glent: Angelegenheiten, Muster-u. Markenschutz A

| 9 T R BERLIiN.SWyY/ Telegramn-adretss: vesarit durch „GLASE j Jenairüd A lonmécmnanee gev gie firma ostenanschläge E ate A Berlin.

dem Deutschen Reihs- und Königlich Preußischen

Berlin: Redacteur: Riedel. Verlag der Expedition (S cholz). Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags-Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

.M¿ 170.

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 2. Juli

1888,

pm

Eisenbahnen enthalten sind, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register

Handels - Register für das Deutshe Reich kann durch alle Post - Anstalten,

Das Central -

Berlin auch durch die Königliche Erpedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-

Anzeigers SW., Wilbelmstraße 32, bezogen werden.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sachsen, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leivzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wöentlich, die leßteren monatli.

Aurich. Bekanntmachung. [18350] Auf Blatt 123 des bießgen Handelsregisters ift heute zu der Firma F. Kruse eingetragen : „Die Firma ift erlcfchen Aurich, den 23. Iunt 1888, j Königliches Armtsgeri&t. I1. Abteilung.

Ballenstedt. Befanntmachung. [18353] Die unter Nr. 99 des Firmenregisters eingetragene Firma Marie Seht in Vallcustedt, ist auf An- trag der Inhaberin, des Fräuleins Marie Hecht, jeßt in Dessau, beute gelöst worden. Ballenstedt, den 23. Juni 1888. Herzoglich Anhaltisbes Amtsgeritt. Albert.

Bartenstein. Bekfanntmachung. [18356]

In unser Firmenregister ist heute zufolge Ber- fügung vom 2. Juni 1888 bei der Firwa F. A. Reichel, Nr. 623 des Registers, in Col. 6 ein- getragen: Die Firma ift bei Uebergang des Ge- schäfts auf den Apotheker Georg Heygster in Barten- stein in F. A. Reichel Natfolger geändert.

Gleicbzeitig ist zufolge derselben Verfügung unter Nr. 647 die Firma F. A. Neichel Nachfolger, fowie als deren Inbaber der Avotheker Georg Hevaster in Barterstein und als Ort der Niedec- lassung Bartenstein eingetragen.

Vartenstein, den 3. Juni 1888,

Königliches Umtsgericht. IL.

Bochuom. Handelsregister [18351] des Königlichen Amtsgerichts zu Bochum. In unser Firmenregister ist unter Nr. 385 die

Firma Alwin Salomon zu Bochum und als

deren Inhaber der Kaufmann Alwin Salomon zu

Bochum am 29. Juni 1888 eingetragen.

Boun. Bekanntmachung.

Auf Anmeldung wurde beute cingetragen:

1) bei Nr. 358 des Handel8-Gesellshaftsregisters, betr. die Handel®geselishaft „Ludwig Wessel“ zu Bonu, deren Inhaber die Kaufleute Nicolaus Joseph Wessel und Carl Ludwig Wessel zu Bonn sind: _

daß der GesellsHafter Nicolaus Ioseph Wessel gestorben und der Mitgesells%after Carl Ludwig Wessel laut dem wischen beiden vor Notar Gansen zu Bonn am 3. Dezember 1884 ge- thätigten Vertrane das Vesäft unter gleicher Firma weiterführt; R 2) bei Nr. 238 des Handels-Prokurenregisters :

daß die von den beiden vorgenannten Gefell- schaftern: ;

a. dem Heinri Dorten in Endenich,

b. dem Julius Roßberg in Bonn und

c. dem Gustav Lüdemann in Poppelsdorf ertheilte Kollektivprokura erlosen it;

3) unter Nr. 1305 des Handels-Firmenregisiers die Firma Ludwig Wessel mit den Sitze in Boun und als deren alleiniger Inhader der Kauf- mann Cacl Ludwig Wessel zu Bonn; s

4) unter Nr. 284 des Handels-Prokurenregisters die von dem vorgenannten (Sarl Ludwig essel 1) dem Kaufmann Julius Roßberg ¡u Poppelsdorf und 2) Heinri Dorten, Kaufmann zu Endenich dergestalt ertheilte Prokura, daß jeder derselben für fh ermächtigt ist, die Firma per procura zu zeichnen.

Bonn, den 25 Iuni 1883. :

Königliches Amt8geriht. Abtbeilung II.

Demmin. Becfanutmachung. [18461] Die in unser Firmenregister unter Nr. 12 ein- getragene Firma Joh. Frdr. Köpping ist erloschen. Eingetragen zufolge Verfügung vom 27. Juni 1888 am selbigen Tage. _ Demmin, 27. Juni 1888. Königliches Aiutsgeriht.

Düsseldorfs. Bekanntmachung. 118357 In unser Firmenregister ist unter Nr. 2711 ein- getragen worden die Firma „Gustav Liader“/ mit dem Sitze in Hilden und als deren Inhaber der Kaufmana Gustav Linder daselbst. Düsseldorf, den 16. Juni 15888. Königliches Amtsgericht. Abtk eilung VI.

Düsseldorf. SBefanntmahung. (18359!

In unserem Handelsregister sind gelöst:

a. Firmenregister: b 8 Nr. 1026 die Firma „Marie HSagecney“

ierselbst, Ï L L E “a die Firma „Caspar Kemperdick“‘ in Erkrath,

3) Nr. 992 die Firma „F. W. Bruchhausen ««& Sohn“ in Hilden. :

b. Prokurenregister :

4) Nr. 126 die von der Firma „F. W. Bruch- hausen & Sohn“ an den Kaufmann Robert Bruchhausen in Hilden ertheilte Prokura.

Düsseldorf, den 22. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VT.

Düsseldors. Bekanntmachung. [18358] In unser Firmenregister wurde eingetragen: s 1) Nr. 878, woselbst die Firma „Theod. Deutz

{17924]

E E Se: 2e7 3 hierselbst vermerkt steht: Das Handelsgeschäft ist

dur Vertrag auf den Kaufmann Wilhelm Deuß zu Düsseldorf übergegangen, welcher dasselbe unter unveränderter Firma fortsetzt. j 2) Nr. 2712 die firma „Theod. Deutz“ mit dem Size in Düfseldorf und als deren Inhaber der Kausmann Wilbelm Deuß daselbft. Düsseldorf, den 23. Juni 1888. Königliczes Amtsgericht. Abtheilung VI.

Fricdrichstadät. Vekauntmachung. [18360]

Zufoige Berfüaung vom heutigen Taae ift in unjer Genoflenschaft8register unter Nr. 6 Folgendes eingetragen worden: _

Firma der Genoffenschaft: Genossensehaltomeierei zu Nordersftapel Sitz ter Genossenschaft: Norderstapel.

Recbitverbältnif?te der Genossen! chaft :

Der Gefeüschastöverirag ift am 6. Februar 1887 erritct. i

Zweck der Genoffenschaft ist, den Produzenten die Möagli@&keiten zu bieten, die Mil ihrer Kühe zum höchiten Preise au8zunuten.

Die Dauer der Genossenschaft ift auf eine be- stimmte Zeit nidt beschränkt.

Die Angelegenheiten der geordnet dur:

a. den Vorstand, b. die Generalversammlung.

Vorstandämitglieder find:

1) Landmann Peter Dau Smidt in Norder- stapel,

9) Landtnann Iohann Dau, daî.,

5) Landmann Hars Dierck2, daf, Landmann, Gemeindevorsteher Gorrias Holl- mer, daf., :

5) Landmann Marx Nissen daf.

Zu Stellvertretern find gewätßlt: L 1) Landmann Hans Dau in Norderstapel, 2) Landmann und Brennereibesißer Matthias Hansen Gundel, das, /

3) Landmann Iohann Hinrich Gröhn, daf,

4) Landmann Hans Adolph Meper, daf,

5) Landmann Iohann Hinrih Peters, daf.

Der Vorstand vectritt die Senossenschaft gerihtlich und außergerihtlich und zeihnet für dieselbe.

Die Zeichnung geschiebt rechtsverbindlih durch Namensunterschrift der Vorstandêémitglieder unter der Firma der Geno?enschaft.

Die Generalversammlung wird dur den Vor- stand berufen, und diese Berufung, wie alle sonstigen, die Genofen!haft belreffenden Bekanntmachungen in tem zu Friedrichstadt erscweinenden „Eiderstedter und Stapelhobner Wochenblatt“ und falls dieses Blatt zu erscheinen aufbören sollte, in den „Iyehoer Nach- richten“ verêffentlit. S

Das Verjzeichniß der Genofsenfsckœafter kann jeder Zeit bei dem unterzeichneten Gerichte eingesehen werden : e

Friedrichstadt, den 29. Juni 1383,

Königli&es Amtsgericht. R. Wriedt.

GenosfsensHaft werden

Freyburg a. U. Beïanntmachung. [18361]

In unfer Firmenregister iît unter Nr. 12, woselbst der Kaufmann Friedrih Damm in Laucha als Jn- Laber der Firma Friedrich Damm eingetragen

S

steht, zufolge Verfügung vom ?ò. Juni 1888 am

nämlichen Tage Folgendes vermerkt worden: Das Handel82ge!schäft ift durh Vertrag auf ten Kaufinann FriedriG Damm jun. ¿zu Lauda übergegangen, welcher dasselbe unter der Firma Friedrich Damm jun. fortseßt. 7 Gleichzeitig ist in unser Firmenregister unter Nr. 65 der Kaufmann Friedrich Damm jun. in Laucha als Inhaber der Firma „Friedrich Damux jun.“ mit dem Sie in Laucha eingetragen worden. i Í Freyburg a. U., den 25. Juni 1888, Königliches Amtsgericht, T.

Gera. Bekanntmachung. __ [18365]

Auf Fol. 30 des Handelêregisters für unseren Stadtbezirk, die Geraer Bauk ia Gera betreffend, ist heure die den jeitherigen Bevollmäctigten:

a. Bankbuchhalter Ernst Julius Degenkolb in

Gera und i

b. Bankkassirer Karl Döring daselbft, i in Gemäßheit des §. 27 der Statuten ertbeilte Prokura eingetragen worden.

Gera, am 28, Iuni 1888. :

Fürstlih Reuß. Amtsgerißt, Abtbeilurg für freiw. Gerichtsbarkeit. E. Brager.

[18381] M.-Gladbach. In das HandelSregister des hie- sigen Königliea Amtsgerichts ist sub Nr. 668 des Prokurenregisters, woselbst die von der zwischen den Kaufleuten Johann Peter August von Jüwen und Mathias JIotannes Lüps jr. unter der Firma August von Jüchen & Lüps zu Viersen be- stehenden Handelegesellsdaît dem Kaufmann Carl Cunz in Viersen ertbeilte Prokura eingetragen i befindet, vermerkt worden: Die Prokura ist ers losen.

\Sovain ist sub Nr. 758 des Prokurenregisters die von der zwishen der Wittwe Johann Peter August von Jüchen und Mathias Johannes Lüps at. unter der Firma August vou Jüchen « Lüps zu

Viersen bestehenden Handels8gesellschaft dem Kaufs

für

p

marn Carl Cunz in Viersen ertheilte Prokura eine getragen worden. M.-Gladbach, den 22, Juni 1888. Königliches Amtsgericht. IT.

[18364] Görlitz. In unser Genoffenschaftäregiüer ist bei Nr. 12 betreffend den Neucn Consfnmverein, eingetragene Genossenschaft, zu Görlitz Folgendes eingetragen worden: Colonne ch4.

An Stelle des Kaufmanrs Hermann Krueger zu Görliß ift vom 25. Iuni 1888 ab interimiitish der Kaufmann Friedrich Joseph Julius Oßburg zu Görliz laut Beschluß des Aufsichtsratbs vo 24. Juni 1888 als Geschäftsführer gewählt und gleiczeitig als Vorstandsmitglied in den gedachten Verein eingetreten.

Zugleih machen wir bekannt, daß gemäß S. 4 Abjay 2 des Genossenschaftsgesezes vom 4. Juli 1863 das BVerzeitniz der Genossenschafter an Se- riissielle während. der Dienststunden eingesehen werden fann.

Görlitz, den 27. Juni 1888,

Königliches Amtsgericht. Grossalmerode. SBefanntmachung. [18363]

In dem Handelsregister des unterzeichneten Amts- gerichts is bei der Firma J. P. Goebel, Chr. Gocbel Sohn Nr. 36 zu Epterode folgender Ein- trag bewirkt worden:

Der S{ck&mel;tiegelmaer Christoph Gustav Goebel ift in die Firma als Mitinhaber cin- getreten.

Die Firma. welche bisber bic: J. P. Goedel, Chr. Goebel Sohn Mr. 36 ist dabin abgeändert, daß dieselbe jetzt heißt:

J. V. Goebel Chr. Sohn.

laut Anzeige vom 21. Juni 1888,

Eingetragen am 23. Juni 1888.

Nr. 47 Hand. Neg.

Großalmerode, den 23. Iuni 1888.

Königliches Amtsgericht.

Gränberg. BVefanntmachunug. [18362]

Nach unseren Ermittelungen sind folgende noch eingetragene Gesellschafts- und Einzel-Firmen er- losen :

Nr. 36.

A. Gesellsczaftsfirmen. 2. Pinu. Nr. 59. Großmaun, Stephan «& Comp. Ne. 91. Gevrüder Wehner. Nr. 92, Brelaud & Grohacrt.

B. Einzelfirmen.

Nr. 4. Albert Neumann. Nr. 12, Emanuel L. Cohn. Nr. 14. Hellwig. Nr. 23. Gnstav | Sauder. Nr. 26. H. Fiediecr. Nr. 28, Robert HSoffmanu. Nr. 33. S. SelowsLêy. Nr. 46, Grienz sen. Nr. 47. G. Jangnickel. Nr. 54. K. Schachne. Nr. 57. Adolph Kar: gau. Nr. 64 Sigismund S. Abraham. Nr, 73. Locevel Nathan. Nr.74. C. G. Opis. Nr. 79. A. Sclowsky. Nr. 86. Nobert Körner. Nr. 87, Jacobs Locser. Nr. 838. W. Habermann. Nr. 29, Aug. Schirmer. Nr. 97. G, Obft. Nr. 99, Heinurich Grotke. Nr. 103, V. Zerker. Nr. 110, Gustav MoatthÉées. Nr. 111, S. L. Krieger. Nr. 112. S. Sarnow. Nr. 114. Gottlieb Scziersch. Nr. 119, Vactsh «& Co. Nr. 126. Louis Tepliyz. Nr. 1258. Chemische Züudwaarenu- Fabrik Adolph Priecz. Nr. 131. Albert Goetze. Nr. 139, A. E. Schroeder. Nr. 142, Frdr. Sander. Nr. 145. E. S. Rathe. Nr. 147. R. Sucfer. Nr. 150. E. F. Dorff. Nr. 151. F. Below. Nr. 154. Conrad Unger. Nr. 156. G. Dugo Hentschel. Nr. 157. Gusiav Staub. Nr. 158. G. Stein. Nr. 160. Grüxn- berger Cognac-Grennerei A. Nadicke & Co. Nr. 161, F. Mattuer. Nr. 163 Wilhelm Goccke. Vir. 165. Leopold Friedländer. Nr. 177. Albert Schay. Nr. 186. J. Drefel. Nr. 200. Herrmaun Schul. Nr. 263. R. Wilde. Nr. 204. R. Holzmann. Nr. 207. Wilh. Führich. Nr. 229. Otto Herzog. Nr. 22s. L. Venschner. Nr. 227. M. Jacoby. Nr. 237. Rudolph Rohlaud. Nr. 232, Sigiömund Gradeuwiz. Nr. 241 Probsthan & Co. Nr. 242. Carl Schubert. Nr. 245. A. von Vriehzke. Nr. 251. J. S. Meyer. Nr. 262. Pau! Geyer, Apotteke zum Adler. Nr. 274. Reinh. Heller. Nr. 289. W. Heinrich. Nr. 251. Frederik Petersen. Nr. 286. P. Beiersdorf. Nr. 290. Adlerapotheke Grünberg i. Schl. M. Schlesinger. Nr. 292. Julius Schulze. Nr. 325. David Luft. Nr. 327. Guftav Wolfsfky. Nr. 343. F. L. Bry. Nr. 345, Carl Angspach.

Wenn von den ihrem Aufentbalte nach unbekannten Inhabern der vorbezeihneten Firmen oder den Rebts- nafolgern dieser Inhaber nicht bis zum 15. Ofk- tober d. J8.,; begründeter Widerspruch erhoden wird, erfolgt demnächst von Amtswegea die Lösung vorbezeihneter Firmen.

Grünberg, den 25. Juni 1888.

Konigliches Amtsgericht. IIT. Walle a. S. Saudecl8register [18367] des Königlichen Amtsgericht? zu Halle a. S.

Zufolge Verfügung vom 23. Juni 1888 siad an demselben Tage folgende Eintragungen erfolgt :

Jn unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 1537 die hiesige Handlung: Richard Mühlmanu Ver-

Der Inhalt diefer Beilage, in welcher die Bekanntmahungen aus den Handels-, Genofsenshafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutsheæ

das Deutsche Reich. (x. 1708,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglid. Das Abonnement beträgt 1 #4 50 4 für das Vierteljahr. Einzelze Nummern fosten 20 A4. Insertionspreis für den Raum einer Drutzeile 30 A.

a

gegangen, welcher dasselbe unter der Firma:

Richard Mühlmanu Verlagöbuchhaudlung

{Max Große) fort'ezt. Vergl. Nr. 1651 des

Firmenregisters. a Demnäbsi ift in unfer Firmenregister unter Nr. 1651 die Firma: Richard Mühlmaun Ver- lagsbuchhandluung (Max Große) mit dem Siße zu Halle a. S. und als deren Inzaber der Buch- bändler Mar Große bier eingetragen worden. Selösfcht ift: Firmerregifter Nr. 50 die Firma:

„Alb. Scharre““ ¿u Halle a. S.

Halle a. S., den 23. Juni 1888,

Königliches Amtsgericht. Abtbeilung FII.

Iserlohn. Handelsregiüer [18368] des Königlichen Amtsgerichts zu Jserlohn. Unter Nr. 35 des Gesell1caftsreaiiters ift zu der Firma Jserlohner Gas-Aktien: Gescllschaft am 28, Junt 18838 vermertt : Der gegenwärtige Vorstand der Iserlohner Gas-Aktien-Ge}jellichaft bestebt aus : 1) Kaufmann Gustav Stricker zu Iserlohn,

2) Buchbändler Hugo Baedeker zu Leipzia,

3) Fabrifkinhaber Julius Basse zu Jieriohn.

Iserlohn. Handelsregister [18369] des Königlichen Amtsgerichts zu Jserlohn. I. Unter Ne. 228 des Gesellschagftsregiiters ist zu

der Firma Heixrih Künne & zu Hemer

am 21. Juni 1888 vermerft: O

In Folge Ausscheidens des Kemmanditisten ist

die Gesellschaft aufgelöit. l

11. Unter Nr. 493 des GesellschaftSregisters ist die am 19. Juni 1588 unter ter Firma H. Künne

«& errichtete ofene Kommanditgesellschaft zu

Hemer am 21. Juni 1588 eingetragen und ist als

persönlich baftender Gesellschafter vermerkt der Fa-

brikant Heinrich Künne zu Hemer.

Iserlohn. Handelsregister 5 [18370] des Königlichen Amtsgerichts zu Jserlohnu. Der Fabrikant Heiori Künne zu Hemer hat für

seine zu Hemer bestehende, unter der Nr. 493 des

Gesellsaft8registers mit der Firma H. Küune

& C°_ eingetragene, Handelzniederlafîung feine

E.efrau Marie, geb. Bejtgen, zu Hemer als Pro-

curistin bestellt, was am 29. Juni 1888 unter

Nr. 305 des Procureuregistcrs vermerft ist.

Katscher. Befanntmachung. [18372] Das Handelsgeschärt des Josef Lehnert in

Katscher Nr. 223 des Firmencegiiters ütt

durch Vertrag auf den Kaufinann und Seilermeister

Iosef Lebnert junior in L übergegangen,

Katscher ü en, welcher dasselbe unter der altcn Firma Josef Lehnert fortfübrt.

Die Firma Josef Lehuert und als deren Inhaber der Kaufmann und Seilermeister Josef Lehnert junior zu Katscher find unter Nr. 419 unseres Firmenregisters neu eingetragen worden. Katscher, den 22. Juni 1888. Königliches Amtsgericht. Kosten. Vekanntmaetzung. 18371

Ja unser Firmenregister ist heute Folgendes eins getragen worden : Nr. 260. Bezeichnung des Firmen- inhabers: Kaufmann Alexander Zerbit. Ort der Niederlassung: Kriewen. VBezeiwnung der Firma: Alexander Zerbst.

Kosten, den 283. Juni 1853.

Königliches Amtsgericht. (183786) Leipzig. Auf Fol. 7084 des Handelsregisters für den Bezirk des unterzeichneten Umtsgerichts ist heute die Firma: : Aktiengesellshait Schäffer & Walker in Leipzig, Zweigniederlassung des in Verliu unter gleicher Firma bestzhßenden Hauptgeschästes cingetragen und zuglei verlautbart worden, daß die Inhaber der Aktien der Aftiengeselischaft Schäffer & Waicker in Berlin Inhaber der Firma sind und die Einlage derselben 1250000 4, zerlegt in 3250 auf Iuhaber lautende Aktien zu 600 A beträgt, E S daß Herr Direktor Alfred Hausding in Verlin alleiniger Vorstand ist und E daß die Herren Heinrich Wilhelm Bernhard Vel» rich3 und Reinbold #zriedrih Paul Smidt Prezuriiten find, dieselben jedech nur gemein)chaftlich zeichnen dürfen.

Hierüber wird anno Folgendes auëzug2peise aus dem unterm 28. April 1885 ausgestell*#zn revid. Statut bckannt gemacht: i

Die Gesellsast hat ibren Sig in Verlin und bezweckt die Ausführung, de.. Erwerb und den Be-- tricb von Daapf-, Waser-, Beleuchtungs- und ges sondheitstecnischen Aulagen, sowie diz Betbeiligung an der Errichtung oder dem Betrieb derselben, die Herstellung und den Vertrieb aller z2 tetnijchzen An» logen erforderlichen, sowie tunstgewerblihex Gegen stände.

Die Direktion bildet den Vorstand der Gefell» schaft; fe kann aus einer odex mehreren Perfonen bestehen. Die Ernennung dex Direktoren crfolgt urch den Lufsichtérath zu notarieliecem Protokoll. Der Aufsichtsrath ordn«t auh vie Stellvertretung von Mitgliedera dec Direktion an.

Alle Urkunden und ErBärurgen der Dircktion find für die Gesellschaft vertirdli&z, wenn fic mit der Firma der Geselliwaft und “xr eigenhändigen Untere ihr eines Direkiors oder, zweicr Prokuristen vers iden sind.

lagsbuchhandlung vermerkt steht, ist eingeiragen:

Das Handelsgeschäft ist dur Vertrag auf den

Buchhändler Max Große zu Halle a, S. übers l

Die Generalversamw-.(ungen werden, sowcit ni§4 andere Personen dazu berechtigt oder verpflichtet sindz