1888 / 171 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

———— E es 7 Ï E é s E a Der beizu] : Der beizufügen- E 4 | S G O

gen- ; Tarif ] den Zoll - Inhalts- den Zoll - Inhalts- ' Lp E : 5 bis zum| | 2A

erklärungen S Bemerkungen. Sh Deutscher

Bemerkungen. Bestimmungslaud.

Bestimmungsland. Sprache.

E e aan ‘deutsch deutsh oder franz.

französisch

Zahl

Zahl! Spra he. von | (Vf | 3kg| 3/20] 2 ‘deuts oder franz

bis 5|— 3E 220| 2 deuts oder franz l |

8 4'—

62) Werthangabe unbegren;t Natnahme bis 400.4, Eilbestelluze zulässig. 68) Nur nah Klein-Popo. p Nur na Tongatabu. Werth, jangabe bis 400 S, jedoch nur auf dem Wege über Bremen. 70) Es is Sache des Adressaten deutsch die Cen am enort deuts oder franz.\Haïphong in Empfang nehmen und nah dem Bestimmungsorte weiter deutsh befördern zu lassen. deutsch 72) Wegen der Pofstpaete nach deuts Orten mit bulgarischen Postanstalten deutsch in Ost-Rumelien \. unter Nr. 13, französisch a, b u ec bei der Leitung über 2 deuts, 3 franz.|Triest Werthangabe bis 800 4 1 deuts, 3 franz} 1) Hafenorte: Beirut, Caifa, 2 Candia, Canea, Cavala, Dardg- französisch nellen , Dede - Agatsh, Daurazzo französilch Gallipoli , Jneboli, Jaffa, Keras- (b. Postpacketen m |sunde,

Lagos, Leros, Mitil Werthang. 3 fruz.) Prevela, Retimo, Rhodus, Sa: fraazößsh hi

nich, Samsun, San Giovanni Medua, Santi-Quaranta, Scio (Chios), Smyrnà, Tenedos, Trape- ues J Dierb D b é jerba (Dscherba), Gabès (Gabes), la Goulette (la Goletin) Madhia (Mediah), Monastir

62) Schweiz 63) Senegal 64) Serbien

| 65) Sierra Leone 5 kg |— 70 | 38) Für den sog. Grenzverkehr }| | 3/200 2 | französisch bes. Taxe. Werthangabe unbegrenzt, || 66) Spanien L Sl 3 /2 deutsch, 1 franz.|Nachnahme bis 400 „« Sperr- || 67) Straits-Settlemenuts (Ma- | |

56) Labuan 37) Lagos

38) Luxemburg

39) Madagaskar(Diégo-Suarez)

40) Malta über Oesterreih . . über Schweiz i T

41) Marokko über Hamburg oder bi: S Bremen

ck N NOIO O

F R , V 2 [1 deuts, 1 franz.|gut, Porto 95 &. Eilbestellung | lacca, Penang, Province, Singa- s zulässig. pore, Wellesley) über Bremen.

41) Nur nach Tanger. über England s

über Oesterreih und Italien . . 68) Togogebiet 69) Tonga-Juselu über Bremen

Über Oesterreih und Italien . . 70) Tonkin

| deutsch 44) Werthangabe bis 800 Æ 71) Tripolis über Italien

¡deuts oder franz. über Frankrei

| 72) Türkei:

!| franzöfish a. Constantinopel 2 deuts oder franz.

deutsch, holländisch | oder französisch [deutsc, holländisch | oder französis

S | S

über Belgien und England. ..

‘deuts oder franz.

französi\sch

42) Martinique / 2| französis

43: Mayotte 44) Montenegro 45) Natat

* Staats-Anzeiger.

für den Raum riner Druckzeile 30

Das Abonuement beträgt vierteljährlih 4 4 50 s, Í f até nimmt ‘au: die je: Expedition | : h

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; 1 für Kerlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition : 3W., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Nummeru koßen 25 -.

R R O00 S OOODO D R O DD O O O NO

über Varna

:Cal i 46) Neu: Caledonien über Triest .

47) Neu-Fundland 48) Niederland 49) Niederläundisch-Judien

j des Deutschen Reichs- Königlich Preußischen sis rs i Verlin 8W., E -

Berlin, Dienstag, U ends, d 26 Sa

aare t E B ER E (oaii: D revi L A S C E H G S d E A E T As 164

——R

1888,

48) Werthangabe bis 800 M, Nacbnahme bis 400 M

49) Zu jedem Paket besondere Packetadre}se.

50) Werthangabe Nacknahme bis 400 52) Für den sog. Grenzverkehr

. Hafenorte 1) über Triest . ..

über Varna

. Orte im Innern : Adrianopel, Philippopel, über Triest .

über Varna ..

Janina, Jerusalem über Triest

überVarna

pr pr

Wo M N

. [bis 1kg 1/55 über: | | 1-3 kg 265 3-5 kg 3/45 | 1/60

französis französis

unbegrenzt,

4

50) Norwegen : Königreih Preußen.

über Dänemark u. Schweden . über Dänemark

des Herzoglich anhalli}#G

d SSDS

M pr pr pr r 02 02 Q Q

deuts Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

über Hamburg 51) Nojssfi-BVé 52) Oesterreich-Ungarn 53) Pondichery

1/40

bes. Taxe. Werthangabe unbegrenzt,

Nachnahme bis 400 4 (\. auch E. 1). deutsck 54) Werthangabe bis 400 M, je-

französisch doch nur über Hamburg.

französisch

. Alessandretta, Lattakia, Mer- sina und Tripoli (Syrien) __ Über Frankrei ) Tunis, Hafenorte :

| | | | | / |

(SaD Sfax (Sfaks), Sula). 2) la Goulette

französisch |_ A Soufsse (Susa) u. Tunis.

Sousse

(la Goletta),

dem Amtsgerihts-Rath Weber zu Hadamar und dem Oberförster Reigenstein zu Söllihau im Kreise Bitterfeld den Rothen Adler : Orden dritter Klasse mit der Sleife; dem evangelischen Lehrer und Organisten Frost zu Stargard

für Wissen schaf dem Bildhauer Lessing, - Künste zu Berlin;

|* Se. Majestät der König haben Allergnädigst gerubt :

Nikolaus Kiesel

L * pen Gebeititeir | der öffentlichen - èiten,

i; Regierungs-Rath

; „Wisragenden Rath im Ministerium

f G “7 den Regierungs- und Baurath Otto Lorenz zum Ge- u heimen Baurath und vortragenden Rath in demselben

Hannover ;. E riGts-Rath g j ¿Landesgerihts-Rath Dr. Lucas aus Hamm ferner : j z zuni Geheimen Justiz-Rath und vortragenden Rath im Justiz- des Kaiserlich österrei is{che Et : i p Miiiterwum zu ernennen ; ferner ; : Krone zweite asse: Pa dem Ober-Bergamts-Sekretär Kundt zu Breslau bei dem s Qher Ne T Dr. Elthoff, Rate, T eia E den Charakter als Rech- vortragenden Rath im Ministerium ien, Unterrichts- | Ung Mals zu : j und Medizinal-Angelegenbeiten; ; Ÿ 2M n Zweiten Bürgermeister der Stadt Halberstadt, Fried- E f rich Heinrich Theodor Arnold, in Folge der von der des Dffizierkreuzes des Kais Stadtverbrdneten-Versammlung zu getroffenen Wahl, als Ro sen-Ord Bürgermeister der Stadt Zeiz für die gesezlihe Amtsdauer j dem Kustos am Botanischen Ga von zwölf Jahren zu bestätigen. owie L

des Kreuzes der Ritter des Ordens Kärl' F dem praktischen Arzt, Sanitäts: S@längenbad. - e "20 F

| franzôsisch 3) Bizerte (Bisert), Djerba des Fürstlih s{chwarzbur zweiter K

dem Professor Stier an

. Über Frankreih)......,

. Über die Schweiz und Italien !)

. Über die Schweiz und Italien 2)

. über Oestr.-Ung. u. Italien?)

. Über Oestr.-Ung. u. Italien?)

Eisenbahnstationen:

. Über Frankreich

. über die Shweiz und Italien

c. über Oestr.-Ung. und Italien 74) Zanzibar über Bremen

54) Portugal

56) In der Taxe von 1A 40 a. E über Es oder | b.

ist die besondere rumänisheGebühr französisch [von 35 Centimen für Zollblei und Stempel nicht mit einbegriffen. | französisch 57) Nur nach San Salvador. 56) Rumänien 2 [1 deuts, 1 franz. Jn der Taxe sind die Kosten für 57) Salvador über Frankreich . | 9 [1 deuts, 2 franz |die Beförderung von Colon bis 58) Samoa-Juseln über Bremen | 3/20 2 | deuts Panama nicht mit einbegriffen. über Oesterreich und Jtalien. . | [4—] 2 deutsh_ 28) Nur nach Apia. Werthangabe 59) St. Helena | 2/4 2 \deut\{ oder franz.}bis 400 (6, jedoch nur auf dem Wege

E über Bremen. 60) Ste Marie de Madagaskar | französis 61) Werthangabe 61) Schweden | Lj 2 |

| 1 deuts, O Gabès (Gabes) Madbia i. Pomm. * und dem fkatholishen Hauptlehrer und Kantor 2 französisch |(Mediah), Monastir (Mistir) und Baier zu Neustädtel im Kreise Freystadt den Adler der Jn-

|_„2.deutsh, |Sfar (Sfaks). : haber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern; sowie

| 2 französis voin T dem Kürassier Serfaß im Westfälischen Kürassier-Regiment

! , , aou, e i - i i

: französis [Hanimam el Lif, Manouba, Mets Nr. 4 die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

3 [1 deuts, 2 franz.sel Bab, Oued-Meliz, Oued-Zargua, 2 deutsch, 2 franz.|Sidi-Meskine, Sidi-Zéhili, Souk

2 \deutsch_ oder engl. g Arba, Souk el Khmis, Tébourba,

| YQUnI18,

adeira / Frankrei, Spanien, c. Azoren ) üb Frankr.(Bordeaurx)| : 55) Réunion

U o pr pr pr r pr RRRR R

T [r] pr pr R M

R

R E O E e E r baare dn E 2 É Ri, ar 2 a A T g G

V V pr pr pr m

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den nachbenannten Königlich italienischen Offizieren und ' Beamten folgende Dekorationen zu verleihen, und zwar: den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse: dem Unter-Präfekten Garelli zu San Remo, und dem Sindaco As quasciati daselbst; i den Rothen Adler-Orden dritter Klasse:

_ dem Lieutenant der Carabinieri, Bi anchi, und dem Schiffs-Lieutenant Manf redi, Kommandanten des Torpedobootes Nr. 38;

den Rothen Adler-Orden vierter Klasse: dem Eisenbahn-Stationsvorsteher Ros. setti.zu San Remo is „den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse

E t s mit dem Stern: dem Präfekten der Provinz Porto-Maurizio, Grafen Bermondi;

unbegrenzt, über England

2 [deuts oder franz. deutsch Nawnahme bis 400 #4 |

F. Telegramme.

6) Für die NachHsendung eines Telegramms (Nachzusenden) (FS) innerhalb Europa3 zuläsfig wird die volle Gebühr vom Empfänger eingezogen. Da3 Nawsenden findet auch ohne besonderes Verlangen ftatt, sofern der neue Aufenthaltsort dez Empfängers unzweifelhaft bekannt ist, und fich am neuen Bestimmungsorte eine Reih3-Telegraphenanstalt befindet.

7) Offen zu bestellende Telegramme (R0) find nah den mit (R0) bezeihneten Ländern zuläsfig.

8) Jm Verkehr innerhalb Deutshlands kann die Vergütung für Weiterbeförderung durch Eilboten (Eilbote bezahlt) (X P) ohne Rüdsicht auf die Entfernung mit 80 Pf. für jede3 Telegramm durch den Aufgeber im Voraus bezahlt werden; geschieht dies nicht, so werden die billigst bedurgenen, wirklihen Botenlöhne vom Empfänger eingezogen. Die Kosten für die Weiterbeförderung der Telegramme im Auslande hat der Empfänger zu tragen. Für Telegramme mit Empfangsanzeige kann der Abseuder einen Betrag zur Dedcung der Auslagen hinterlegen.

brasilianischen erlin, Dr. Urban; ih spanischen

‘Yaumann zu

Vorbetmerkungen. 1) Als Vindestbetrag für ein gewöhnlihes Telegramm werden im allgemeinen Verkehr 60 Pf. erhoben. Für Stadt-Telegramme ermäßigt sih diese Gebühr auf 30 Pf. Die Telegrammgebühren find im Voraus zu entrichten. Durch b nit theilbare Pfennigbeträge sind bis auf solhe zu erhöhen. Soweit im Verkehr mit dem Ausiande mehrere Beförderungs- wege si darbieten, sind die Gebührensäge für den billigsten bz. gangbarsten Weg berechnet. Die Säge für andere Wege find bei den Telegraphenanstalten zu erfragen. i l é j |

2) Unter scheidungszeihen, Bindestrihe, Apostrophe, Anführungszeichen, Klammern und das Zeichen für den Absay werden nicht gezählt; Punkte, Kommata und Bruchstriche, zur Bildung von Zahlen benußt, gelten als je 1 Ziffer.

3) Für dringende Telegramme (Dringend) M), d. \. solhe, welche bei der Beförderung und Bestellung den Voxrang vor

übrigen Privattelegrammen haben, kommt die dreifahe Gebühr eines gewöhnlihen Telegramms zur Erhebung. Nach welchen l | E N oer biincciva Telegrawme zuläsfig sind, ift im Tarif durch „(D)“ angedeutet. 9) Die Zeichen (D) (R P) (T C) u. f.w. (vgl. 3—8) zählen als je 1 Wort und find vor der Aufschrift in Klammern niederzuschreiben.

4) Für das vorauszubezablende Antworts- Telegramm (Antwort bezahlt) (KP) wird die Gebühr eines gewöhnlichen 10) Die Gebühr für jede einzelne Vervielfältigung eines Telegramms beträgt für je 190 Wörter oder einen Theil der- Wird eine dringende Antwort verlangt, so ist (RPD) zu segen. Soll eine andere Sens] selben 40 Pf. Das Telegramm wird, alle Aufschriften eingerehnet, als ein einziges Telegramm taxirt. Jm Verkehr mit Amerika

Die Vorausbezahlung darf die Gebühr eines Telegramms |} sind zu vervielfältigende Telegramme unzulässig. 11) Die Unbestellbarkeit eines Telegramms wird gegen eine Gebühr von 30 Pf. telegraphisch gemeldet. Eine Quittung

über entrichtete Gebühren wird gegen Zahlung von 20 Pf. ertheilt. 12) Für jedes Telegramm, welches einem Telegraphenboten oder Landbriefträger zur Beförderung an da3 Tel egraphens

amt mitgegeben wird, kommen 10 Lf. zur Erhebung.

B. Die Wortlänge ift festgeseßt auf

Ministerium der Le Unterrichts- und Medizina -Angelegenheiten, Die Beförderung des ordentlichen Lehr: E. werbeschule „zu Hagen i. R . Alwin Wlc E | Oberlehrer an derselben Anstalt is genehmig r F tyr

Telegramms von 10 Wörtern berechnet. t Sorausbezablt werden, s\o ist dies besonder3 anzugeben, z. B. (RP 16 Wörter).

beliebiger Art von 30 Wörtern für denselben Weg nicht überschreiten. j; L : S 6) Für die Vergleichung eines Telegramms (Vergleichen) (TC) ist ein Viertel der Gebühr für da3 gewöhnlihe Telegramm

von gleiher Wortzahl, für die Empfangsanzeige (Empfangsanzeige) (CR) die Gebühr für ein gewöhnlihes Telegramm von 10 Wörtern zu entrichten.

Deutsches Rei.

Der Reichskanzler hat an Stelle deSauf seinen Antrag von- der Stellung als Reichs-Jnspektor zur Beaufsichtigung

i

Ff

5 T 726 b TA F rf Wt thi i

Abgereist: der Direktor im Reihsamt des Jnnern, Bosse, nah dem Harz.

S REEE E

E De Wort- } B. Die Wortlänge is festgesegt auf Dee

E E

E E E E E

A. Die Wortlänge ist festgeseßt auf 15 Buchstaben oder ò Ziffern im Verkchr mit :

taxe M Uf.

B. Die Wortlänge ist festgeseßt auf 10 Buchstaben oder 3 Ziffern im Verkehr mit:

taxe M Vf.

10 Buchstaben oder 3 Ziffern im Verkehr mit :

taxe M |Pf.

10 Buchstaben oder 3 Ziffern im Verkehr mit:

taxe «la

Mer Deutschlaud (D) (0) { ‘Stabt-Vertekr

Afrika (West-) (via Cadix) (RO): Bissao und Bolama Canarishe Inseln Gabon Grand Vassam Konakry : Porte novo (Kotonou) L'rincipe St, Paul de Loanda C Senegal : übrige Länder \. unter B. Afrika (West-). Algerien-Tunis (D) (R0) Belgien (D) (RO0) Bosnien-Herzegowina (D) (R0) Bulgarien (RO) Dänemark (D) (RO0) Frankreich (D) (R0) Gibraltar ; Griechenland (D) (RO0): a. Festland und Inseln Eubda und Poros b. nah den übrigen Inseln Großbritannien und Jrland Außerdem ist für jedes gewöhnliche Tele- gramm nach Großbritannien und Irland eine Grundtaxe von 40 Pf. zu erheben. Selgoland (D) (RO0) E Jtalien (D) (R0) Luxemburg (D) Malta Marokko: Tanger Montenegro Niederland (D) (R0) Norwegen (D) (R0) Oesfterreich:Uugarn (D) (RO0) Portugal (D) (R0) Rumänien (D) (R0). Ruf:land (D), curopâishes und kaukasisches Schweden (D) Schweiz (RO0) Serbien Spanien (D) (R0) Tripolis (D) (RO0) Türkei (D) (RO)

_—| 3

6/10 1/45 6/80 5/10 6/25 6/30 7/20 8/65 6/65 2/65

—- 27 10 90 25 10 [15 25 \ [40 45 20

| (15 20 —6 40 40 [20

B. Die Wortlänge it festacseßt auf 16 L ucbstalen oder 5 Ziffern im Verkehr mit :

Met u.Süd-): (RO auß. i.d.Capcolon.) 1a Massacuah Zanzibar Meczambkique und Lorenzo-Marquez . . Durban in Natal übr. Anst. Natals, Capcol., Oranje-Freist. und L ransvaal Afriïa (West-): (via Cadix): Accra (Goldküste) i

Winnekah, Salt Pond, Cape Coast Castle u. Elmina N

Afrika (West:): (via Cadix):

Bathurst (Senegambien)

Bonny u. Braß (Nigerdelta) .…

Lagos (Sklavenküste)

Sierra Leone j 3

übrige Länder \. u. A. Afrika (West-).

Annam, ausgenommen die unter Cochinchina

gen. Anst. (via Bushire, Moulmein) (RO0)

Arabien (Aden, Perim, Hedjas u. Yemen) (R0)

ArgentinischeNepublik (viaGalvest on (R0)

Australien (via Bushire, Penang) :

Süd-Australien, Victoria u.West-Australien

Neu-Süd-Wales

Queensland

Tasmaniîia

Ne Sala A A S

Valutschistan (via Bushire) (R0): Anftalten

am Golf von Oman

Bolivien (via Galveston) (RO) : Cotagaita, Ls Potosi, Sucre, Tupiza. a Paz (über Mollendo)

Brafilien (via Lissabon) (R0): Pernambuco

übrige Anst. d. nördl. Region (nördl. v. Per- nambuco): Para, Fortaleza,Maranham 2.

mittlere Region (zwisch. Pernambuco u. Rio

_ de Janeiro): Bahia, Rio de Janeiro 2c. .

südliche Region (\üdl. von Rio de Janeiro): Santes, Desterro, Rio Grande do Sul 2c.

Cap-Verdische Jus. (D) (R0): St.Vincent

San Thiago . Chile (via Galtrcston) (RO0) China (D via Amur) (R0): Hongkong, moy, Foochow, Gutslaff, Saddle Island, Shanghai Canton, Fumun, Macao, Whampoa, Woo- sung, Woosung Fort Chaotking, Fatshan, Hwaichow, Kiangving, Soocbow, Woochow, Wushi Chinhai, Chinkiang, Hanchow, Kashing, Nankin, Nanzing, Ningpo, Shiakwan, Swatow, Tamhow, Whengchow . Changchow, Lanchee, Nanning, Onrking, Shauhingfoo, Tatung, Tsiuenchow, Wuhu, Yangcow, Yinkiahwei, Anstalten auf Barmen Anping, Changwae, Reelung, aipeifoo, Taiwanfoo, Takow, Tan1sui, Anstalt a. d. Pescadores-Inseln : Makong Chinkiangpoo, Kiukiang, Lunghow, Puching, Taierbcang Chining, Dauchow, Hankow a. Yante Kian Kienning, Pingchang, Tsinanfoo, Waih- sien, Yenping Chefoo, Kaifongfu, Kaiping, Lienhhow, Lutai, akhoi, Peitang, Sharshe, Siaochan, DAtU, enn e Changli, Chengking, Chinchow, Hecto, Hoi- bow, Ichang a. Yante Kiang, Kiunghow, Lanchow, Newchwang, Pautingfoo, Shan-

haichan, Yungping Chinchowfoo, Kweichow, Wanhsien . Bienmun, Chungking a. Yantze Kiang, Kinchow, Port Arthur ..........

575 9145 8/60 6155

5/90

Kirin, Luchow, Pagoda-Anchorage BVitchie, Chentu, Ningkuta, Peking, Potuna Hu1chun, Tunghing, Sanh\ing Chichierhha, Heilungchiang, Yunnan KNatboa Vote

Cochinchina u. den annamitischen Anstalten

Phan - Tiet, Phan - Ry, Phan - Ranh, Cam-Ranh (via Bushire, Mouimein) (R0)

3/60||Columbien (via Galveston) (R0): Buena-

0 M

ventura . übrige Anstalten

9/35}|Corea : viaRußland, Amur (D) (R0) : Fusan

55 80

95 10/55

13/59 7/25

8/20

0 4 4/90

via Bushire, Moulmein (R0): Binchong Ichow Jenchuan Séoul (Han-Yang)

Costa Rica (R0) . 65NEcuador (via Galveston) (RO)

11/85]Egypten: I. Zone

/ Alexandrien

\ übr, Anst. Ndr.-Egypt. II. Zone (bis Wadi-Halfa in Nubien)

Suakim, via Kabel Suez-Suakim .

Guatemala und Honduras (R0) 9/75) Guyana (Vritisch:) (via Jamaica) (R0) Indien (via Bushire) (RO0):

I. Zone: Indien (Anst. westl. von Chitta- gong) u. Ramoo II. Zone: Ceylon .. 11I. Zone: Birma (Anst. öftl. v. Chittagong ausge\chl. Ramoo)

9/10 e von Panama (RO

apan (D) (R0): Insel Tsushima übrige Anstalten

7—||Java und Sumatra (via Bushire, Penang) | Madeira (D) (R0)

39 40

50

Malacca, Palbins.(viaBushire, Penang)(RO0):

Malacca, britisch Scelangor: Klang Kwala Lumpor Kajang Sungie Ujong: Seramban Penkallau Kempas .…

Mexico (R0) : Matamoras, Mexico City,

Tampico und Veracruz Übrige Anstalten

Nicaragua (R0): San Juan del Sur

übrige Anstalten

Paraguay (via Galveston) (R0) Penang (via Bushire) (R0)

Perak (via Bushire) (RO0

Perfien, aus\chl. der Anstalten am Pers. Golf Pers. Golf (via Persien, Bushire) (RO):

Bushire übrige Anstalten

Peru (via Galveston) (R0): Callao, Lima

Mollendo

hancay, Chicla, Chosica, Huao, Matu- cana, San Bartolome

San Mateo, Santa Clara, Supe, Sur i übrige Anstalten N

1

[E

8 60 83 65 8 75 9 89 8 90

9 15

4 90 5 20 935 9 S 8/85 9 30 9/15 460 7:65 1/45 A 1/70 235 3/55 4/50]

D

Westindien (R0): Antigua

Vhilippinen-Juseln (D via Amur) (RO0): Luzon (Manila) Rußland, asiatishes (D): I. Reg., westl. v. Merid, v. Werkhne-Udinsk IT. Region, ôstlich von demselben Bokhara Salvador (RO0): Lbertad übrige Anstalten Siam (via Bushire, Moulmein) (R0) . Singapore (via Bushire, Moulmnein) (R0) Touking (via Bushire, Moulmein) (RO0) . Uruguay (via Galveston) (RO) Venezucla : für teiegraphische Beförderung bis Trinidad : außerd. Postgebühr 1 4 5 Pf. f. d. Telegr. Vereinigte Staaten v. Amerika, Britisch Amerika u. St.Pierre-Miquelon (RO0) : 1) Alabama, Arkansas, Canada (Oft- und West-), Cape Breton, Carolina (North- u. South-), Columbia (District of), Connecticut, Delaware, Florida und zwar: Jacksonville und Pensacola, Georgia, Illinois, Indiana, Jowa, Kentucky, Louisiana, Maine, Maryland, Massachusetts, Michigan, Minnesota, Mississippi, Missouri, New-Brunswidck, New-Foundland, New-Hampshire, New- Jersey, New-York, Nova Scotia, Ohio, ennsylvania, Prince Edwards Island, Rhode Island, St. Pierre-Miquelon, Tennessee, Texas, Vermont, Virginia (Ost-), West-Virginia, Wisconsin Arizona, California, Colorado, Columbia British, Dakotah, Florida (ausgenom- men Jacksonville und Pensacola), JIdaho, Indian Territory, Kansas, Manitoba, Montana, Nebraska, Nevada, New- Mexico, North - Western Territory, Oregon, Utah, Vancouver Jsland, Wajhington Territory, Wyoming

Barbados Cuba, und zwar: Havana Cienfuegos Santiago de Cuba - Bayama, Guantanamo u. Manzanillo übrige Anstalten . Dominica (kleine Antillen-Insel) . . Grenada Guadeloupe Jamaica Martinique orto Rico

885

1/45 23H 1/70 3/40 35H 475 640 6/30 9/40 12/80

|

O O s M D E s D U U O D S S p Lo —I S B S aa BELBRE

Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr.

5NDruck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags“

32,

ben Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse: : dem Korvetten-Kapitän Persico, Kommandanten des Aviso „Barbarigo“; den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse: “dem Polizei-Jnspeklor Palmeri zu Porto-Maurizio, und dem Schisfs-Lieutenant Santarosa, Zweiten Offizier des Aviso „Barbarigo“/; sowie den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse: dem Quartiermacher der Carabinieri, Cignetti, und

ä dem Telegraphenamts-Vorsteher Ranisi, Beide zu San emo.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nalhbenannten Personen die Erlaubniß zur Anlegung e ihnen verliehenen nichtpreußischen Jnsignien zu ertheilen, und zwar:

des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich sächsishen Albrechts-Ordens:

dem Musiker, Professor Wilhelmj zu Mosbach-Biebrich;

des RitterkreuzeszweiterKlassedesGroßherzoglich

oldenburgishen Haus- und Verdienst-Ordens des Herzogs Peter Friedrich Ludwig:

den evangelishen Pfarrern Vogel zu Eppenrod im

Unterlahnkreise und Stahl zu Holzappel in demselben Kreise ;

des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Herzoglich

braunshweigishen Ordens Heinrich's des Löwen: dem Kupfersteher, Professor Eilers, Mitglied der

Akademie der Künste zu Berlin; des Komthurkreuzes zweiter Klasse des Herzoglich sahsen-ernestinishen Haus-Ordens: dem Direktor bei den Königlihen Museen in Berlin, Dr, Bode; des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens:

dem praktischen Arzt und Direktor einer Privat-Heilanstalt für Nervenkranke, Dr. Erlenmeyer zu Bendorf im Kreise Koblenz; des Herzoglich sahsen-coburg-gothaischen Verdienstkreuzes für Kunst und Wissenschaft: dem Porträtmaler, Professor Web er zu Berlin;

des Commandeurkreuzes zweiter Klasse des Herzoglich anhaltishen Haus-Ordens Albrecht 's des Bären: § n Geheimen Regierungs:Rath und Professor Ende zu erlin ;

des Sam pt Bie Matin gn- Prt sungawesE entbundenen Sekretärs der Hamburgishen Deputation für Handel und Schiffahrt, Kirchenpauer, auf Grund des §. 29 der Bekanntmachung, betreffend die Prüfung der Maschinisten auf Seedampfschiffen der deutshen Handels flotte, vom 30. Juni 1879 (Centralblatt für das Deutsche Reich S. 427) den hamburgischen Fabrik-Jnspektor Steinert zum Reichs-Fnspektor für die von den Prüfungskommissionen zu Flensburg, Hamburg und Bremen abzuhaltenden Maschinisten- Prüfungen bestellt.

Der Ober-Postdirektions-Sekretär Blohmer in Berlin ist qum Geheimen Registrator im Reichs-Postamt ernannt worden.

Bekanntmachung.

Das von dem Großherzoglih hessishen Kreisamt zu Darmstadt unter dem 31. März 1888 erlassene Verbot der Nummer*1 und des ferneren Erscheinens der periodischen Druckschrift: „Hessischer Volksfreund. Organ für die Jnteressen der arbeitenden Bevölkerung“ ist durch Entscheidung der Reihs-Kommission vom heutigen Tage aufgehoben worden. Berlin, den 27. Juni 1888. : Die Reichs-Kommission. Herr furt h.

Bekanntmachung.

Am 1. d. M. sind die 25,0 km lange Bahnstrecke Hildburghausen— Heldburg mit den Stationen Leimrieth, Stressenhausen, Bedheim, Simmershausen, Streufdorf, Seidingstadt, Völkers- hausen und Heldburg, sowie die 7,3 km lange Bahnstrede Mägdesprung— Harzgerode, Fortseßung der Af e Gernrode— Mägdesprung, mit den Stationen Klostermühle, Alexisbad und Harzgerode dem öffentlihen Verkehr übergeben worden. Berlin, den 2. Juli 1888. : Jn Vertretung des Bn des Reichs-Eisenbahnamts : ulz.

In Rosto ck wird am 19. d. M. mit einer Seesteuer- manns- und Seeschifferprüfung für große Fahrt begonnen werden.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 3. Juli. Se. Majestät der Kaiser und König nahmen gestern von 10 bis 113/ Uhr den Vortrag des Staats-Ministers Grafen von Bismarck-Schön- usen entgegen, empfingen um 12 Uhr den General von

[vensleben und den Hauptmann im Generalstabe, von Krosigk, welche ihre Rückkehr aus Paris meldeten, um 121/24 Uhr den Präsidenten des Evangelischen Ober-Kirchenraths, Hermes, und um 3 Uhr den Oberst-Kämmerer Grafen zu Stolberg.

Um 4 Uhr Uen Se. Majestät einen Spazierritt und kehrten gegen 73/4 Uhr nach dem Marmorpalais zurü.

Jhre Majestät die Kaiserin und Königin Augusta empfing in Baden den Besuh Sr. Hoheit und Jhrer Königlichen Hoheit des “ert und der Fürstin von Hohenzollern, sowie Sr. Königlichen Hoheit des Kronprinzen von Griechenland.

Heute hielten der Ausshuß des Bundesraths für Handel und Verkehr, sowie die vereinigten Aus\{hüfse für Handel und Verkehr und für Justizwesen, und für Rehnungs- wesen und für Elsaß-Lothringen Sigzungen.

Die in den NeGedingungen einzelner Feuerver- siherungs-Gesellshaften enthaltene Bestimmung, daß nach einem jeden Brande sowohl der Versicherungs-Gesellschast als auch dem Versicherten freistehen solle, die Versicherung mittelst einer einfahen Anzeige aufzuheben, ist nach einem Urtheil des Reichsgerichts, I. Civilsenats, vom 28. April d. J., in vollem Umfange wirksam. Der Rer E hat keinen Anspruh darauf, daß der Versicherungsvertra nah der Nücktrittserklärung der Versicherungs-Gesellschaft no während einer mäßigen Zeit, welche der Versicherte zu einer anderen Versicherungsnahme bedürfe, fortbestehe.

Auf einen Seitens des Vorstandes der Straßenbahn- Berufsgenossenschaft gestellten Antrag, diejenigen in das Kataster der leßteren Berufsgenossenschaft du enommenen Feldeisen- bahnbetriebe, welche den Zwecken O e Regie- baubetriebe dienen, der Tiefbau-Berufsgenossenschaft behufs Auf- nahme in das Genossenschaftskataster zu überweisen, hat das Reichs- Versiherungsamt unter dem 15. Juni 1888 (Nr. 534) folgenden ablehnenden Bescheid ertheilt: Bei Prüfung der Frage nah der berufsgeno Ae Zu- gehörigkeit der fraglihen Feldbahnen isst mit dem Vorstand . davon auszugehen, daß nach §. 1 sag 4 des Bauunfall-

versicherungsgeseßes vom 11. Juli 1 die zum Wirth-