1888 / 171 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Beilagé zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. 0

¿ 171. Berlin, Dienstag, den 3. Juli 18, if

W er in zig rf iner S : ÂÊr, 5 13 Ce i. C È Stadi è p 5 ( Le «D j 0 ar rist. Wilh. ne in Zufantmenhang zu b Ane | StrafßenPKasteru lia. SEativerpatimes:, von 4287 qu m T guf Gründ der n ungen und mit Züßeunde- |* is nah“ Schluß derselben i À Vorañfcblaa 144 161 Frs“ Kauti M L A 7 A j F C der n Î Orthograp ; : E “Der Berit ; A “Ian : orañschlag 144 161 * ‘Kaution 59, Muflag ‘des Neue Wörterbo ch8 d A vearbeitesen fünfgéhr “# Perudt über Eilen c N nre 31 Sera- |, s T L s S s ú summe, Deutsches Rei ch. der Abgabe an anderen Orten, oder die Aufnahme der Waaren in ein Für Theilungslager ift die Einhaltung der Lagerfrift in der Art zu zöjisGen Sprache ron Schust N E ‘schen und fran- a Roheisenverbande# E elben eblieben. Omwels | R. Verkehrs» G A A andereé unverzolltes Lager oder endli die Ausfubr derselben in vor- | kontroliren, daß jede abgemeldete Post und die zollfrei belafsenen Lieferung 3 und 4, wel di Srte von find foeben |; ung der Roh ise + auf die Unmöglihkäit ‘E ra » z E i S e L Vekanntmachun zg. geschriebener Art nagewiesen wird. Eine Auênabme von dieser | Lagerabgänge auf die am längsten lagernde Menge abgescrieben der bezw. bon conso0mm be bis. Fr von Ae y bis : fubr d timme Eis enpreise für das von den T . i i 1888 Bund in: ven Si Q, | Vorschrift findet bezüglich solcher an i zollpflihtiger Waaren statt, | werden; nah Ablauf von fünf Jahren muß eine der Anschreibung ‘der Lieferung 60 D: S emen enthalten. =— } achtermäß Z ‘für Eisi wieder die Frage der N , Posfte und - en in Der Bun esrath hat in en Sißungen vom 8. Juni welche nah den bezügli derselben ergangenen besonderen Vorschriften | entsprechende Menge der Waaren von der betreffenden Gattung zur “_« Dr. FL Bornblütb: Gesundbei : Gua l fa berv L E zur Erôrter E ch-Ungarn, ¿Schwe M9 ren, J. und 21. Juni d. J. beschlossen: : unter bestimmten Vorausfezungen und Bedingungen zu einem er- | Abschreibung gelangt sein. Mit Genehmigung der Direktivbehörde u#ffd. Familie. Praktische Beiträ esun tV e it auf rage in Haus" rheinish-welfälische Eise I von welch_ eil für i der ü Theile * Europas . Und der I. Das nachstehend abgedruckte Privatlager-Regulativ und | mäßigten Zollsaße, beziehungsweise zollfrei abgelassen werden dürfen. | kann ausnahméweise in einzelnen Fällen eine Verlängerung der für i räge zrr Erbaltung und Fs Die Verwirklichun ‘diese p die M würde. dungen nit außcreuropäishen Ländern: ‘Bil ¿Kurs das nachstchend abgedruckte Weinlager-Regulativ treten- am | Derartige Waaren find, wenn die bestimmungsmäßigen Voraussetzungen | Transit- und Theilungslager bestimmten Lagerfrist eintreten. g es Projekts dürfte aber, slb wenn d ureau des Rächs - Postamts. Mit einex Karte: j 1. Zuli d. J. in Kraft; mit diesem Zeitpunkte treten die zur und Bedingungen ect erden e pos Tran t E L. Aufhebung des Lagers. itvers{luß zu dem ermäßigten Zollsaße, be- 11

rMesundbeit.* Preis 5 X, geb. 6% Veilag von Carl r be

Angi abve s

Lo V 2 É, - , - La e ° - . . la . î undeg{ entgegenstellenden Schwierigkeiten überwunden: Zeit gültigen Regulative für Privatlager, für Theilungslager lagern ohne amtlichen

und Skizzen fremder Länder. Berlin 1888." * * ziehungsweise zollfrei abzulafsen. Das Recht zur Halturg des ‘Lagers erlischt :

a ungenau Beobachtetkem _falshe S / P * S werde. „Praktish* dürfen sich diese Bäträge zur Gesundkeitslehre roheisen ist in leßter Zeit weniger lebhaft begehrt, die

Ratb n tbeilen wie er ALE lier Que E gume Zéikin Auspruch neb Fn U 208 ge-*|: Sprin

rary n, wie er si sein köstlihes Gut zu -er ‘habe, | raume n An}pruch nehmen. i 1 ér o er, N. i 2 F P i i

ist die Aufgabe, die sich der Verfasser gestellt hat, s E ‘é | frage vom Inlande zwar im ia S E briebigente 1688. o a u) h Mond pay L egeben, am 1. Juli F und betreffend die Zollerleihterungen für den Handel mit Bei Transit- und bei Theilungslagern, welhe unter amtlihem ; : X 5 Q

Pautgctabr der Ses i A (Sat, Doi “e Neten A der auge Bedarf ein ‘sehr jer und die P Hamburg, 2. Juli. (W. T. B.) + Die Postdampfer Ferien A und L E d das Ni Mitverschluß ‘fchen finden die Bestimmungen in dem §. 103 des aufiebe s e E E T n L e Guifien Vis

i populären Bücher auf. diesem Gebiet, die rage war im All6emeinen im abgelaufen weni „Polária“ „Kehvwi ‘_ der z s . Mit dem zu T bezeichneten Zeitpunkt wird das Ie- : Inw Bereinszollges ; Ee taza Mavoren ba 4 Tod /

| t derg Perlen BiG af diesem Gebiet, Me | [hose cls” im Mai Ma notirt” qeoecoteta in Elbuctente fe: | Isen Padetiabei: ttionge sell Bel fink von bem b; INY drlage Regulativ dahin abgoinder s Mes | Bereiuialigesetes Aumengurn (e E N d uen der derts | S E R L ss fer jc, Mena, ¡u ziehen, vermieden. | 10—-12 %/ manganhaltiges Spiegeleisen: 57 4 per Tonne. Puddel- | kommend, ersterer gestern 9 Uhr Morgeas- in New-York, leßterer 1) im §. 29 die folgenden Säße gestrichen werden: Landes-Finanzbehörde getroffenen Bestimmungen, sofern niht die Direktivbehörde den Uebergang auf die Geschäfts-

E. Antrag auf Bewilligung. nachfolger, die Erben oder die Konkursmasse genehmigt ; dahingehen- . 9, : den Anträgen ist, wenn nicht besondere Anstände besichen, zu ent-

Das Gesuch um Bewilligung eines Privatlagers ist unter räßerer sprechen ; 7 : N zugebrachte Zeit zu berüdsichtigen. Bezeichnung der Art deéselben beim Havptamt einzureichen. In dem 2) durch Ablauf der Zeitdauer der Bewilligung, sowie dur Gesucße sind die Lagerräume, unter Beschreibung der einzelnen Theile, | Zurücknahme der leßteren Seitens der Direktivbehörde. Die Zurüd-

„Bei Berechnuna der Lagerzeit ist die in anderen Niederlagen oder in Privatlagern, welche unter amtlichem Mitvershluß stehen, niht jedoch die in freien Niederlagen

e be- | gestern in Veracruz eingetroffén,

Wi auch dcshalb nennen, weil \ie niht über haupten sich in Rheinland-Westfalen noch ‘auf 50—51, auh 52 M 3. Juli. (W. T. B.) Der Postdampfer „Rhaetia®

h ; L x “den Rahmen des dem 4 : gebildete Miltelstand Ecrei{hbaren raus wertgolle So Unausführ: | Im Siegerlande wird für Qualitätspuddeleisen sowie für | der Hamburg - Amerikanishen Pacetfahrt - Aktien: gesellshaft ist, von New-York kommend, heute früh ¿Z?Uht '

dp ares fördern ; und daß der kläre, durbaus olle Inhalt in einer | weißes Stahleisen 48—49 & pro Tonne notirt H e L, Buy affpredienden. “lubten Darstellung G E mied, mat Lun cilenfocten fn “e ea 9 Et T0 e Vitdeu übrigen Rob: e ger Elbe augekomien. ) Die für beschränkte Niederlagen bewilligte Frist wird t N O j n Erscheinung, welche einen ebenso dank- en find wesentliche Aenderungen niht zu verzei i ondon,, 2. Juli. D... ion- j Se D EIOEO EVETZUYe! IgLE 75 : et an ; r ; L : nf t Qn fue donlenwenben gn, melde aen theo dae | C Lat Pat Of tér! Ta’ Grete Int Gf B | „Ta rtaz’ (Bete m du n M e 2 aDaunzter U ohe Midsidt auf die ewa bercits in ameren Midderlagon | F! aaotattuggn, melde pad ten dente Bommungen | (n dee Belge fe ie Bee 1 E i 20 ors: Johnston's Chemie des täglichen Lebens. Ein ausführliches, | Verlauf und baben wir den ausführlihen Mittheilungen unseres AeN, stattgehabte Lagerung gewährt ; doch darf die Lagerzeit im Le ae Aarenga E / E A esteb Bestimmung Hees pi E age s ä igs a E 7A L w D & ert î S s 4 o 1 4 I P T F E 2 L T r & : orgfältig geordnetes Sah- und Namenregister erleichtert den Ge- | leßten Berichts über die Marktlage nihts wesentli Theat Ganzen 5 Jahre nit überschreiten.“ a Me ati ri d ier W Ee A der O s 1b Zah age Mes E S aae 4 j L FFEDeN uus die dete Inba des dem Gedächtniß Entfhwun- Me zuzufügen. Die Werke sind mit Aufträgen n auf ; Es 2 Aud. R Æ J 92) hinter §. 40 folgender neuer Paragraph mit dem find A A A E ébigen us e t M alen, Des Véreirifioliagienes p A La und Ordunnas- 3 Bat Wwünscen E un Papier, wie die ganze Ausstattung, lassen nichts zeigt rid Fiber M nau vel Aires, P 28 C Eo at Le, on E Teauialá in.“ Marginale „VI. Theilungslager.“ eingeschaltet wird: Ferner iît in dem Gesuche der Zollwerth der in das Lager aufzu- | widrigkeiten in Vezug auf das Lager verübt werden. l, » s : ( N e i E N ola s en Ee : ; e \ Leipzig : N Ful d. F im Verlage von Georg Böhme in e ef au vereinzelt wohl etwas reger gewon ist. russischen Hof-Oper in St. Petersburg die Titelrolle singt, giebt d | Theilungslager unter“ NitversGluß der Zollverwaltung N l e Sierbeit (& O hettelit werden D E das s E : ntt die Direktivbehörde Auf- | deivig: «SeftsGxit? für Ngrarvolitif, Bega me Börderung | FeS Fescltigend Nud daber die meisten Fo goneisenwalzwerte | Beuthen Wn zAled und „Hr, ride den „Georg Germont“ U (€ 1 Lit. Þ des Privatlager-Regulativs) konnen au in 8b | q mene ren edlcten der vergingigen Genefmigung Lars) das | innetbals ciner won genannter Bebórde 12 bestimmenden Frit: unter der Geseggebung, Verwaltung und Volkswirthschaft.“ Unter mit Aufträgen teihlih versehen und die Berbandspreise weedeit a Sprache. Kammersänger Paul Bulß “oleverboit, f eider gesonderten Räumen der öffentlichen Niederlage, welche für Stat r E ne iceinkontrole E e D f E L oen liléuen Mitwirkung von Oekonomie-Rath Dr. Bürstenbinder in Braun- | weisten Fällen anstandslos bewilligt. In Bandeisen laufen die | Dienstag noch einmal den „Hans Heiling“, der am Sonntag \ih verschließbar sind und für deren Einrihtung und Unter- 0 F. Anmeldung zum Lager. Weise abgefertigt, beziehungsweise auf ein anderes Lager desselben M | at X. herausgegeben von Dr. Kuno Frankenstein. Aufträge aus dem Inlante wieder zahlreicer ein ; dieselben sind jedoch das völlig ausperkaufte Haus zu enthusiastishem Beifall hinriß. Für haltung der Niederleger nah Anleitung des Amts Sorge zu i 6 Orts übertragen werden. A 3 uber E E Minveliens je 3 Druckbogen gr. 89. fe den rge nigen Betrieb keineswegs ausreichend, und die. Band- Mi Mary Howe, deren Operndebuts von dem Berliner Publikum | tragen hat, zugelassen werden, Die Anmeldung der Waaren zum Privatlager geshieht nah den D L On abonntet Vet jed - H eee ares pro Quartal 3,60 46 iellen in P , desbalb gezwungen, mit nit unbedeutenden finan- K warm aufgenommen worden sind, . steht leider infolge ihrer ameri- Derartige Theilungslager sind im Allgemeinen nah den | VorsHriften des §. 6 des Niederlage-Regulativs. 11, Besondere Bestimmungen. Verlagsbubbandl eder Buhbandlüng, Postanstalt und bei der | è l pfern Ausfuhrauftcäge an sich zu ziehen. Die Grobblech- anishen Verpflichtungen am Freitag der leßte Gastabend bevor Bestimmungen des Niederlage-Regulativs und den für die Lur Anmeldung der von einer öffentlihen Niederlage, einem : : E einer eitschrift welche den unzäbligen, in Beziehung 5 7 Lar eiethe andaucila n "Die Belästigung ter F inblech waltweck if e ibr hier S deen Mei OO R n den Hauptcenen der von betreffende Niederlage bezüglih der Theilungslager erlassenen | Transit- oder einem Theilungslager auf ein Privatlager desselben A. Transitlager unter amtlihem Mitverschluß. , n unzäbligen, ur Landwirth- | ( 1 . einblech walzwerke ist no rel Dpern auftreten, i E, Fe i ; Ortes ü end i ir l / . 12. schaft stehenden volfkswirthschaftlihen Fragen ibre ganze Auf- | !mmer Gee wache. Walzdraht ist im Allgemeinen 40 immer rie Wahnsinnsscene aus „Lucia von Caininertirove“ Bi O ita besonderen Vorschriften zu behandeln. Ae nt Laa eee E E E Auf Transitlager unter «diliDen Mitvershluß finden die Be- Ee widmet, ist von Jahr zu Jakbr immer fühlbarer ge- wenn au in leßter Zeit die Zultrâge etwas reger eingelaufen find; Akte der „Nachtwandlerin* \ch{ließen. Den mittleren Theil dieses e Auf Wein- und Spirituosen-Theilungslager in öffentlichen Waaren auf sein Lager mitvollzogen wird. ; stimmungen des Niederlage Regulativs Anwendung, soweit niht in L rden. Denn weder die staatêwissenschaftlihen Fachblätter, welche | die. Nachfrage von Amerika her ist noch eine geringe. Üeber die Ge- | interessanten Programms bildet der 2, Akt aus dem „Barbier von Niederlagen finden die Bestimmungen in den F. 1 bis 10 Die Direktivbehörde kann für die Anmeldung der Waaren | diesem Regulativ etwas Anderes angeordnet it. “a großen Umfange ihres Arbeitsfeldes das Gebiet dec Agrar- | schäftslage der Mafhknenfabriken und Eisengießereien ist Sevilla“ mit der Unterrihtsscene und den dazu gehörigen Einlagen des Weinlager-Regulativs mit der Maßgabe Anwendung, daß | Minimalgrenzen festsepen. / E Auf Antrag der Betbeiligten kann, ohne daß das ganze Lager Peti Mee n Be zu Zeit streifen fönnen, no die vielen landwirth- Eis Benilió Neues zu berickten ; dieselben sind durchweg befriedi» / / die Gestattung eines solchen Lagers nicht an die Bedingung 6. Abfertigung zum Lager. dadur die Eigenschaft eines Transitlagers verliert, für einzelne be- dienen und Sradt bec irie Ee nach der Praxis zu tige df. Die Waggonfabriken sind ebenfalls in reger Mannigfaltiges. Ÿ eines bestimmten Lagerbestandes (8. 2 a. a. D.) geknüpft ist. E stimmte Waarenmengen oder -Gattungen ausnahmsweise von der astlihen Technik zu erörtern die 2 Boi wi {fälifchen Kobl f : : . Ko b 2 i: i J Bei anderen zu derartigen Theilungslagern zugelassenen Die Revision der zur Aufnahme in ein Privatlager bestimmten Festhaltung der Identität der einzelnen Kolli abgesehen und in Folge n Kohlenmarkt berihtet die „Köln. penhagen, 2. Juli. (W. T. B) Die Eröffnung der Flüssigkeiten, mit Ausnahme von Mineralöl, können nah | Waaren bat im Allgemeinen nach Vorschrift des & 7 des Niederlage- | dessen die Bebandlung, Umpackung und Theilung der gelagerten ) zwar in der Regel an ordentliher Amtsftelle zu Waaren in gleicher Weise wie in einem Theilungslager unter amt» lier Aufsicht zugelassen werden. Die Direfktivbehörde entscbeidet

Aufgabe haben, sind im Stande, der immer mächti ; ; ger werdenden Be- wegung zur Besserung der landwirthshaftlihen Lage klärend und fördernd Roten Auf dem Kohlenmarkt hält die starke Nachfrage i E ens O i | N E L | gen Aus stellung findet am6.d S Direktivbehörde di enden B 1 Regulativs, und len, Koks, Kessel- und Ziegelkohlen an. Aber auch in allen in Gegenwart des Königs und der Königin von Sachsen statt, Anordnung der Direktivbehörde die vorstehenden Bestimmungen | KReguativs, un i ; i tatt. 2 u geschehen, von welcher aus der Transport zu den unter Mitvershluß | 2 : E ebenfálls in Anwendung gebracht werden der Zollbehörde stehenden Lagern amtlih zu kontroliren ist. Ueber | über die Zulässigkeit solcher

in geeigneter Weise zur Seite zu Leven, Diesem überaus fühlbaren | Koksko E 4 as heute von der dänishen Prefie zu Ehren der fremden Journa- : Ç ; O V ; Ausnahmen und regelt das weitere Ver- 3) das Marginale des §. 41 ‘die Ziffer VII erhält. die Zul figfeit der Abfertigung an einem anderen Orte entscheidet fabren für dieselben.

Mangel abzuhelfen, ist alleinige Aufgabe der „Zeitschrift für A übrigen Sorten laufen die Aufträge i äß! E DELTEeN, Í grar- V ( e Aufträge in regelmäßiger Folge und. ge- | F / N p Gee Be Konkurrenzstellung des neuen ateceedinen anderen aer Menge -ein. Die Preise sind wenig v täßiger Folg aeftalten listen in Skodsborg veranstaltete Fest war von etwa 200 Theilnehmern : c S : N estehenden Zeilschriften gegenüber vollständig auëgeshlofsen .…. | L zur Zeit, ab Zehe und die Tonne, wie folgt: magere Förder- besucht. Berlin, den 24. Juni 1888. d s lei Mafgab ierüber be» S a ; ; TEOS Juli zur Eide gelangende erste Heft wird enthalten: O Erotér 4, do. Stückkohle 9—9,50 #4, do. Nußkohle 13—15 4 R Der Reichskanzler. der Anu, E A B. Transitlager ohne amtlihen Mitverschluß. L B Tbhändlungen : webende / Agrarfragen. 1. Von Dr. Kuno | 29 Gruskohle 2—3 #; ettförderkohle 5,80— 6,20 4, do. Stük- Sn V : A Err di "r s Mora 1) Gegenstände der Lagerung. T: j ia Ee . S e , . s j n Vertretung: inwieweit der Lager-Inhaber für diese Begünstiguug eine Vergütun g s g 1A Be Bur Lebung der SllaGtvielpreise in Lotbringen M flammförderlolle 5 roble (ewalten tos rue 6—9 4: : , Bäder-Statistik. Personen Jacobi. an die ollverwaltung zu zahlen hat. s A Téankitläzer obne amtlichen btiboériGlus sind zulässig für Waa- Ps bund: T emar des Entwurfs eines bürgerlichen Gesep- ußkohle (gewaschene) je nah Größe 6— 8,80 M, do. Nußgruskohle Burtsibeit tig B 7 j D nd S G OS Privatlager - Regulativ : H. KontataPeuza. ren, welhe mit feinem höheren Eingangszoll als 3 H für 100 kg Mae 2 1 E HRIE Be Cr ate F D ofakobie 55,80 A Gan Ao L sr Boten et Elster bis zum 25. Juni (außer 353 vorübergebend ih auf- G : ais t : Für jedes Transit- und Kreditlager wird bei dem Amt ein Konto Beet rb welje in dem beisolgenden Verzei(nife (ünlage C) au A8 #5 Le en Grund- 0j , rei-s ,90— j ° Suras : i stimn : ; : F : s; enn i z L | A R M fer Provinz Pommern. 1V. Kleinere Mittheilungen. E d d agr T, richt bes 2 Gocalforib Bis mem 19 Sue ‘(außer 36 DurSräfenden. Gi : S Arten ter e 4 “rbe t E abgelassenen Waaren ift ein be- | d t E i E HOREUS E A B . s 4 E r au a e Export-Muster- Kurgäít : ' i y ; i“ Ee , s i E E ere mit keinem höheren Eingangszoll als 6 # sur ¿g belegte R Im Verlage von Orell Füßli u. S lagers Stuttaart \ck : : u e Gs O L 178 E s S. 1, E : L sonteres Niederlage-Register, und zwar, wenn die Direktivbehörde | Gegenstände zulassen Verkchrsbedürfniß anzuerkennen ist B siteién: „A Df Be pa Sub % L. 10 Haas S soeben er- mi a rfreuli 4 L OUE ben En har das 6. Geschäftsjahr | Kranz (Ostpr.) am 15. Juni (anwesende Kurgäste) . . . 564 In Privaträumen können Waaren, auf denen ein Zellanspruch | nit anders bestimmt, in Jahresabschnitten nach dem Muster A zu L Zollsicherheit A8 C meA : / Rèisen*. Preis 1 4 Das sehr ciupfeblenGtibe R beth keit der Gesellschaft eine erfolgreiche E a ge ieser E So Neun, bis E L, Junt (Fremd) E e 1557 bafteî, unter cder ohne Mitvers{luß der Zollbehörde niedergelegt | führen, in welchem für jedes Theilungslager ein bescenderes Konto D) Bebandlung während der Lagerung. Umpadckung 1 von Iwan von Tschudi, dem die Karten des vorliegenden derselben zur Hebung - des Exports und zur Erschließung neuer Oevnbausen bis h U E urgäste) . a 250 era A Q S O 8: eröffnet wird. C : Á / L N Büchelchens entnommen sind, ist infolge : N Absazgebiete von Jah F ; A i zum 29, Juni (außer 3921 Durhreisenden, j ie Privatlager (BeretnszoUge]eß J. S Die An- und Abschreibung der Waaren erfolgt D: T of Nogrbet i M Büchelcdens entnommen find, “ift infolge seiner erstanlihen Reid- | J (ovuhl ie ax m9 iehr preibere Hrüdte ragen, Die | Nen. der Kurs L i e62 Paffanien:Pct 2 % Transulager, werm de Mezthidt der ehnalnen Koll dex Negst | & bei Ben Dranstlagern, prfee amtlübem Mitzerflu nach dem | Zed der Soräirurg, Reinsgung, Grbaltung t, ift während de : H Format des Buchcs etwas handlicer zu gestalten, ohne dem J belief \ich auf 196, die G / Lz ger eidenball bis zum 1. Juli (außer 1682 Passanten-Parteien : nah festgebalten mird und tie zu lagernden Waaren zum Absaß im | Bruttogewicht, das Nettogewicht ist daneben nur anzuschreiben, wenn : E N G i N ; , lt ; , die Gefammtzahl der Aufträge auf 1403, Die Kurgäst é D lei o ließli zum Ab ch dem Aus- | d : 5 ; aaerung gestattet. Cine weitergehende Behandlung der Waaren ist ++ Wébselben Eintrag zu tbun, hat #ch die Verlagsbu bandlung. nha inanzlage der Ge|ellschaft ist ei E8 A O Zollgebict und zugleich oter ausschließlih zum Absaß nah dem Aus- | die Nettoverwiegung der Waaren stattgefunden hat; ; Uns E Neid E Separatausgabe sämmtlider Spezialkarten agt j andlung o puer Langd od en E ire die R T E ium 80 Zuni (außer 684 Familien mit 784 Pers. } lande beslimmt sind; Q Sivartiins bee SbanlidE ver d ‘b. bei den Transitlagern ohne amtlichen Mitvers@luß, bei den m E nee n a E C E aas | dem Reisenden die Möglichkeit geboten, die kunstvollen Kärtchen al London, 2. Juli. (W T B.) Wollauktion. Tendenz rholungsgästen, 700 Fam. mit Pers. als Erholunzsg.) 1143 b. Theilungslager, wenn die Festhaltung der Identität der cin» | Theilungélagern und den Kreditlagern nah dem Nettogewiht oder, | Tarifíaz zur Folge baben würde. Ausnahmen von dieser Beschrän- bequemen Tafchenatlas foriwährend bei der Hand x en als | fehr animirt. Preise fes E. B. aufktion. Tendenz | S(langenbad bis zum W Juni 448 zelnen Kolli nit stattfindet, gleichviel ob die zu lagernden Waaren | soweit die Waaren na dem Bruttogewicht zu verzollen sind, na | Paras A E Senebmiquna der obersten Landes-Finanzbehörd E en Glasgow, 2. Juli. (W. T. B.) Die Ver schiffungen E d A bis (ur 22. Juni (176 Nummern) . 249 N zum E im Zoligehte S oder auëschließ- bieten, Eis a V eO L Taausilagern ohne amtlichen | fung N Me A A L ha L Cr . (20. L. D.) lt bis zum uni (Kurgäste und Durchreisende) . . ih zum Absay nach dem Auslande besiimmt hd; : Mitverschluß auch das Bruttogewicht zu vermerken. N 6 / E E E | Land- und ForstwirtFchaft. von Roheisen betragen in ber, vorigen Mode 6800 Tomen | Lena (Wintt- Süwaryralt) ble yam 2 Iun“ . : 20) M C, Meier, Wen die Waaren un Wh m ee e | Sn weig gear otel sabe nfrlieen, Nad n dor gam Wort UAA anderes Sab, Uet A E, E U ; L : L ildungen bis zum 26. Juni (879 Nmn) si stimmt und nur ¿ur Sicherung des darauf rubenden, aber kreditirten | Stüczahl an- und abzu reiben. cbil , ist 16 en T0 r, U i St, Petersburg, 2. Juli. (W. T. B.) Na dem jüngst „B radford, 2. Juli. (W. T. B.) In Wolle Käufer | Wilhelmshöhe bis zum 15. Juni (Kur A Durhhreisend 1 080 Eingangszolles niedergelegt sind. Bei Theilungslagern sind Umbüllungen oder Einlagen der Angabe der Gattung und Menge der Waaren, sowie des Beginns | offiziellen Bericht sind d i ; jüngsten | zurüdhaltend, Tendenz zu Gunsten der Käufer, auch Croßbreds und | Wolkenstein bi 95. Juni v2 eisende) e; rif ; der Arbeit und der voraus\sihtlihen Dauer derselben nah Muster D M gfuiclen Berit find, die Sr nteausfibten in Rußland im | Merinowolle fel, tbätig, Gatn e rubig, zu Gunsten der Kuste, | Von anderen Vädecn wurden eat: Parlocuï (Séslesien). 9 D O Wagren, welche naß den efiehenden Voriduisten zum Nettogewibt | Pom Amt um Zwet etwa anguorznender BeaufsiGtigunz anzumelden | rz intergetreides ist ein Washingt , i. \ : é : adern wurden besucht: Karlsruh (Schlesien) bis S. 2. A : _| gerechnet werden, bei der Anschreibung 3 eihnen, z. B. seidene S : : E E : Aas G S Qn Lal sis kaum nos eine L ershlechterung Vereine tee s E 2% Die e La jevt van j S4 a Kdnigüborft-Zaitriemb DE bis zum A Z Prigailagger A in es Pegel, uur An E ciner mit zwei A mit E e s ist n a enpen on E Ae M Were Ae Joe mittlere, sogar eine gute | Doll. ; en un Frbolungégästen und durchreisende Beamten besetzten Zoll- oder Steuerstelle gestattet. welche im verpadten Zuitande aus di r men, rt der | e, ; E ; iczeiti s Ernte ergeben; auch das Sommergetreide steht sehr gut. g 329 Be ris im Staats\shay befanden \sich ult. Juni ! Fremden. Anwesend waren am 15. Juni: in Reakubren “0 " Dieselben werben ledigli an Gewerbetreibende bewilligt, welGe | Umschließungen anzugeben. : i E ali e Pn gte R O m Dns Ta ias | Reuschen 52 und in Schwarzort 60 Kurgäste. faufmännishe Vücter ordnungêmäßig führen, das Vertrauen der Ver- | Waaren dersclben Tarifnummer oder derselben Unterabtkeilung | ? } e t Lei der nähsten Abrech (8. 16) ein- j T waltung genießen und entweder felbst am Lagerorte wohnen oder | einer Ce E in L ta L i as Mindergewicht ist Lei der nähsten Abrechaung (F. ein j Wetterbericht vom 3. Juli 1888 L R : einen dort wohnhaften gecigneten Vertreter bestellen. | ___| Einfluß auf den Zollbetrag ausübenden =itommo ationen eingehen, | N? Antrag der Betheiligten kann (obne daß das ganze Lager | eit gam 8; Soli 1888, | gon two 740mm üer ber wesen Nordse, ie | Donmerstaa Gastspiel des ivigl Sä, Kammer- | Geboren: Ein Sek ne Hrn. Dr, Geier 1 nis (Be B Vrekes anhuerleme ise oem ein Befe | E gelen im Zuneen, gelangen gecenrt zur Anf hrem ae b nis ver Beseliein funn bne o t tese l: E Ï i L S [1 T rn. au ulß. ans ; L K e 2 Q m um „n ereite de erter n N s A / © , f E 4 ( - elf SZE | berrscend. Während über dem Kanal. ein sten: | Lägli: Bei, günstigem Wetter vor und nah der | Leubus), Hin, Dr. Gnfe (Magdeburg), für ale Waarengattungen, weldbe nah den bestehenden Vorschriften 5, Kevisión und Beaufsichtigung dés Lagers immte Vaarenmenten E inen Nt n Ler Binkana ab- f S SS E Ss i Lan Ee S Me über Cedtral- Vorstellung, Abends bei brillanter elektrisher Be- | Eine Tochter: Hrn. Hans e A auf Privatlager der in Nede stehenden Art genommen werden 9: : : gesehen werden, daß die Behandlung, Umpackung und Theilung der | Guationn, FÉE| eun, mee 227 | Bee Tbee Purte nad besie, |leublang bes Sommecgariens: roses Dapzel- | Hun, Hauptinang bon Hanke (Barlin), ber [F aner e euclac betimute Gattungen derartige agten, | Der Pes Sahara fn Veirle dufelen bef dee Reue b: | 8sgen sann. Bie Dicetthetarde niet bbee die Jula ial e Éo und regnerish; die Temperatur liegt noch vielfa ; : aupimann a. D. Ulrich von Lemcke (Werni- Ueber die Bewilligung, welche ¡ederzeit widerrufluch ist, entscheidet | Er Lager-ZA aer Ne S Ee s vei | erfolgen fann. Die Direktivoehörde enlscelder Uber Lie YE oe S =2 | bis 6 und 7 Tas erode). Hrn. Dr. Ulrich Jah s t E E Ene E I n T zuwohren und ist verpflichtet, auf Verlangen eine Bestandsdeklaration | solcher Ausnahmen und regelt das weitere Verfahren für dieselben. D L AESZ zu 6 un Grad unter der normaien;- fast A 11; ¿ : Ft ahn (Berlin). —. die Direktivbehörde. 9 i i a Revi 4 Ï Mullaghmore 48 WNW bedeckt TE Bresleu qus N «d Obere Wolken ziehen über E iy A s t E Hen. Realgpmnafiallchrer De 0E GYORE -RRRD Daß ein Absay der in Transitlagern gelagerten Waaren nah 10S ben a s Aas V Vieselbe lettenden 3) Abgang vom Lager durch unmittelbare Aus! uhe, u A Aderdeen 4 / 145 ¡ND 6'Regen 9 E Deutsche Seewart piel des Königlich Württembergischen Hofchau, Gestorben: Hr. General-Major Oskar Kaus n E L A ahiuadis hat, ist für das Fortbestehen | eamten zu treffen und die nötbigen Handleistungen auf eigene Kosten auf Begleitschein, U L Veredelung. E Chriftiansu& 4754 |ONO A4sheiter 11 eewarte. | \hiclers Cal Wies. Sis ist wahnsinnig. Ei (Köntgsberg i. Pr.) Frau Emilie Bertelsmana E E a und Gefahr verrichten zu lassen. Namentlih müssen für das Lager / L : Se g Ba S 3\bedeckt 12 Partie Piquet. n N geb. dlig. Laer (Bielefeld). Frau Severine von Y Mans Ee arate A A N Geme en E f tt Fee Waaren, welche von einem A zitt zur unmittelbaren Aus tockhoim . 53 9 ; â É iß, ; î A 4 / / D: D. ¿ E L Wann und in welhem Umsange die Lagerre thionen |lallzu nden 4 , Ww e l R L „Uo Seen .| T92 N 3 R r Theater Anzeigen dei e s Er oelebungr A Ober 1 900, on U Es Ee Nl f e Ap G. Prigatlagex benen une S 10 velgiasen haben, bestimmt die Direktivbehörde, soweit niht darüber in dem 8,16 ha 6 A a E K s Z O R g U e St Petersb 751 |3 "j F : * @,; H Berlin). ‘Bani ; ein, daß die Güter darin abgesondert von anderen Waaren gelagerk | Anordnung getroffen ist. anderes nit an demselben Orte ndl e r Ms i h 720 R Ï ee 2 Victori ; L Si G g a p B let ag eiten (Berlin). g eie S ok L ias werden können. Bei Lagern unter Mitvershluß der Zollbebörde be- Den V tioee auf Oeffnung der unter amtlihem Mitvershluß | sollen, sind speziell zu revidiren, um Uebrigen aber na den allgemeinen Tork, Queens- Ao ria-Theater. Mittwoh: Mit gänzli nation des Gartens rtetts. Brillante Jllumi- Moritz (Berlin). Frau Rechnun s-Rath An eie darf es überdies ciner so vollständigen Abschließung, daß ohne Lösung | befindlichen Privatlager ist nah Maßgabe der verfügbaren Beamten- Bestimmungen des Begleitscein- und Niederlage-Regulativs (ver- i town .…. | 7522 |W 4swolkig 16 | Fabitán Gean, U oft Male: Die Kindex des | Donnerstag: 10. Gastspiel des Königl. Württem- Claus, geb. Reichard (Steglitz). Hr. Kreis- Umsébliehung O E N e n Ä L ae De S aiballuin b fle bié amd O N fon, fun na dem Ermessen der / lder... | 750 |SW 4bededt 14 | Anfan án Gra usstattungs\tück in 12 Bildern. | bergishen Hofschauspielers Carl Wiene. Sie ist Schulinspektor a. D. Pfarrer Philipp *Pichier mschließung des Lagerraum aaren weder in leßteren gebra!, ie Zeit und Dauer der Offenbhaltung wird für die einzelnen _ Von der spezielle famn_ S T / =ck g 7€ Uhr. : L : noch aus demselben entfernt werden können. E Lager nach Bedürfniß vom Amt bestimmt. Direktivbehörde abgesehen werden, bei Versendungen auf Begleitschein j E. Ls 424 SSW 4Regen 13 ; Was unis. t Be Partie Piquet. Großes nen r E Gu g Der Lager-Inhaber hat ten amtlihen Anforderungen tun Bezug N aua edles Bewachung der Lager während ihrer Oeffnung jedoch nur dann, wenn die Ablassung der Waaren ohne amtlichen 4 E L e S 4|Regen!) 12 Friedrich L Wilhelmstädtis hes Theater sellschaften ert. uftreten sämmtliher Sänger- Franz Sinagowit ( reußlaudcken) ¿Ba S Dns auf die siernde Einrichtung der Lagerräume Folge zu leisten. _ | kann von den Lager-Inhabern eine Gebühr gefordert werden, welche Verschluß erfolgt und eine Ermittelung des Nettogewichts nicht er- hi Swine! lf 156 S 4sbedectt 14 Miltwod: Paci lien Kette ee. 05 j ciette Magnet 956. Ca ( Magdebg en r T A O uf gn E E los en Betrag von 3 M für den Tag und den Beamten nicht orde ist. speziellen Revifion wird die Nettoverwiegung, abgesehen f Í Memel . 755 |[WSW 9 heiter Á in 4 Akten, nach dem Französischen des M Send T 0/. lief ner, weiche dle 50 verwa ung au „Kosten e ager-Inhaber überschreiten darf. ‘ias et er pez 3 b 99 de V êzoll- E M E - - i eilhac iefert und nach Auflöjung des Lagers zurücknimmt. Eine Erstattung K. Lagerfrist. von den Vorschriften im leßten Absay des 8. 29 des Verein®zo i M Mürnfter. .. | 754 |W 6|Regen 14 Darovy von Treumann. I : Familien-Nachrichten j E der Ansc)affungskosten findet hierbei nit statt. : 8. T0. eseßes, nur a soweit dieselbe vor der Annahme zum Lager N d Karlöruhe .… | 759 |SW 4\bedeckt 16 r E Park um 6 Uhr: Großes : Privatlager unter zollamtlihem Mitzerschluß sind Seitens des Die auf Kreditlager gebrahten Waaren dürfen in der Regel in stattgefunden hat. Der weiteren Abfertigung ist das neu ermittelte M Wiesbaden . | 758 \till|Regen 14 | a il Derr ncert der serbischen Tambuara- | Verlobt: Frl. Edith Kob mit Hrn. Apotheken- Redacteur: Riedel. E „4s Lager-Inhabers stets unter seinem Privatverschluß zu halten. demselben niht über jechs Monate lagern. Diese Frist wird ohne | Gewicht zu Grunde zu legen, der Zoll für etwaiges Mindergewicht f «. | 762 |SW 4|Regen 10 d Jr ( iflos Jstvan). Auftreten erster Gesangs- besißer Ed Tießen (Kraplau—Gerdauen). Frl. | Berlin: 3 D. Haftpflicht des Lager-Inbabers. Sicherheitsleistung. Rücksicht auf die etwa bereits in anderen Niederlagen stattgehabte | aber bei der nächsten Abrehnung (§. 16) zu entrichten. / M Chemniy .. | 759 |S 4|Regen 12 ne nstrumental-Virtuosen. Elisabeth Link mit Hrn .Dr. phil August Reuter Verlag der Expedition (So lz) gn : 4, Lagerung gewährt. Mit Genchmigung der Direktivbehörde kann aus- Die Bearbeitung, Vervollkommnung oder Reparatur der einge- t Berlin... | 757 |[SW 2hbedeckt 12 onnerstag: Jm Theater: Pariser Leben. (Koblenz—Göttingen). Frl. Sophi G F 0 T Der L baber haftet für die tarifmäßigen Zollgefälle, welhe | nahmêweile in einzelnen Fällen eine Verlängerung der Lagerfrist ein- | legten Waaren ist außerhalb der Lagerräume insoweit zulässig, als A i 3: rk: Großes Triple-Concert. Auftret S trl. Sophie Bünger | Druck der Norddeutschen B rlagi éx Lager- Inhaber Haftet [üx ee ar oa i ; é Ad die verlá Lagerfrist nicht ü die Festhaltung der Identität in geeigneter Weise gesichert werde M Wien .... | 762 |NO 1\wolkenlos | 12 B s und en sämmtlicher | mit Hrn. Pastor Otto Hoffmann (Parchau— An orddeutshen Buhdruckerei und Verlags auf den zu cinem Privatlager abgelassenen Waaren ruhen, und zwar | treten, jedo darf si die verlängerte Lagerfrist nicht über das | die Festhaltung der Identität in ge g er Weise gesicher rden A Breslau «+761 |SW 2wolkig 13 | der Tambura:K Alirgmental;« Künfilen: Goncert umberg). stalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 82. v bei Kreditlagern unbedingt nah Maßgabe des bei der Verabfolgung Kalenderjahr der Einlagerung hinaus e:strecken. : fann. Waaren, welche einer 1A earbeitung, Vervollkommnung i Triest... ,| 762 [S ved | N apelle. Verehelicht: Hr. Bürgermeister Bernert mit Se T, 12 zum Lager festgestellten Gewichts und ohne Rücksicht auf eine daran Die auf Transit- und Theilungélager gebrachten Waaren dürfen | oder Reparatur unterworfen werden sollen, find im Niederlage-Register u 20 R “Cte Ee i : Frl. Bresgen (Ratibor—Dessau). Hr. Major ch8 Beilagen L während ter Lagerung durch natürliche Einflüsse oder zufällige Ereig- dortselbst in der Regel niht über fünf Jabre lagern. Wird aus abzuschreiben und nah ihrer Bearbeitung, Vervollkommnung oder 7 e 1) Nachts und Früh Regen. di ves L Ea a Kroll's Theater a. D. Marx ven Borries a Frl. Theod (einshließlich Börsen-Beilage) nisse eingetretene Abminderung oder Zerstörung Waaren, welche zu verschiedenen Zeiten auf das Transitlager gebracht sind, | Reparatur nah Maßgabe ihrer Beschaffenheit im veredelten Zustande | Des g CbeL (Bt der Witterung |Emilio Stevkani von dex Kassel. Hosober in | m fel Hevia fins Back Mee e | tages Gee Mere SB E T 2a Daibe lt für rie midt unier Mlitverf&{us der Zolbebörde | ein gemeinsames Kolo gebides, so wird ie R d ereHret, | mungen über den Berzdelungbverfebt in Anwen as gestern im West i ti ; T4, n |, mit Frl. Hedwig Fiya Î —T « t ¡fit- ¿ilungélagec, soweit nit die Entritung * von der Einlagerung des am ängjlen ¿agern en Theils an berechnet. ! : ostwärts fortges Gtitten b lee LaE u Nt Emu Sees N La Traviata. (VYVioletta : (M Gilbert vert) mit Fel. Ss: Pauli R O ers C R E g oui stehendcn Transit- und Théilungélagec, soweit nich Ü j f : L S vom 25. bis 30. Juni 1888. M p F

77M U, ce Æ - r E