1888 / 171 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[187069]

Konkursverfahren.

Das Konkuréverfahren über das Vermögen des

ZOBeTEpam Een Häuslers Friedr

. Schult zu en-Lüblow wird nah erfolgter Abhaltung des

Stlußtermins hierdurch aufgehoben. Neustadt, den 30. Juni 1888.

Großberzogl. Mecklenburg-Schwerins{hes Amtsgericht.

[18722]

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Egid Emanuel Sandner, früher in Plauen, wird na erfolgter Abkaltung des Sé(lußtermins bierdur aufgehoben.

Bäckermeisters und Händlers

Plauen, den 29. Juni 1888. Königliches Amtsgericht. Steiger.

[18725]

In Sa(en, betreffend das Konkursverfahren über benen F neee

. 8 Konkursverfahren wird nach Vertheilung der Masse

das Vermögen des verstor Friedrich Körner von Rotenburg a.

eingestellt. » Rotenburg, den 28. Juni 1888. Í Königliches Mnlgecine Abtheilung Ill. ez. Rohde

gez. i: Beglaubigt: Schilling, Gerichtsschreiber.

[18449] In Sawen, das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kupfershmieds Edmund Krüger hier betreffend, ift zur Abnahme der Schluß- rechnung und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Sc@hlußverzeihniß Termin auf den 24. Juli 1888, Vormittags 9 Uhr, in dem Zimmer Nr. I]. anberaumt, zu welhem alle Betheiligten hierdurch geladen werden. l /

Das Schlußverzeichniß und die Schlußreck,nung nebst den Belägen find auf der Gerichtsschreiberei niedergelegt. :

Schöniugen, den 29. Juni 1888.

Herzogliches Amtsgericht. A. Heise.

[18713] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Cigarrenhändlers Albert Heiurich Groth zu Stettin, Bollwerk Nr. 1, wird nach erfolgter Ab- baltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Stettin, den 28. Juui 1888.

Königliches Amtsgericht. Abtbeilung Il.

(18708) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft Vechmaun « Süß zu Thorn, bestehend aus den Kauf- leuten Richard Bechmann und O Süß, ift zur Abnahme der SŸhlußrehnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Séslußverzeihniß der bei der Vertheilung zu berück- sithtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die riht verwerthbaren Vermögens- ftüde der Schlußtermin auf den 18. Juli 1888, Vormittags 115 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerichte Hierselbst, Zimmer Nr. 4, bestimmt.

Thorn, den 25. Juni 1888.

Zurkalowski,

Gerihts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[18450] Konkursverfahren.

Sn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Gustav Sünderhauf in Hes ift zur Prüfung der nabträglih angemeldeten Forderungen Termin auf den 24. Juli 1888, Vormittags 10} Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerihte hierselbst, Zimmer Nr. 5, anberaumt.

Zeitz, den 26. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht. L.

[18710] Konkursverfahren.

Das Korkursverfahren über das Vermögen des Pautoffelfabrikanten Heinrich Georg Dörffel in Zwickau ift nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden.

Zwickau, den 29. Juni 1888,

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

(=—

Sc@{önhberr.

Tarif- :c. Veräuderungen der deutschen Eisenbahnen Nr. 171. [18715]

Nord-Oftsce-Eisenbahn-Verbaud. Vieh- u. |. w. Verkehr.

Am 1. Juli d. Is. tritt unter der Bezeichnung eNord-Ostsee-Eisenbahn-Verband. Tarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren“ ein neuer Tarif in Kraft, welcher direkte Srahtsäe

a, zwischen Stationen _des Direktionsbezirks Altona (einschließlich der Kreis Oldenburger Eisenbahn), sowie der Station Berlin (Lehrter Bahnkbof) des Direktionsbezirks Magdeburg

: einerseits _

und Stationen der Schleswig-Holsteinischen Marsch- bahn, der Westholsteinishen, Kiel - Flensburger, Lübeck-Büchener, Eutin-Lübecker, Mecklenburgischen O Ura Medcklenburgishen Südbahn, der

üstrow-Plauer, Wismar-Rostocker, Gnoien-Tete- rower, ismar-Karower, Prignitzer, Paulinenaue- Neu-Ruppiner und der Unter-Cibe’hen Bahn, sowie des Deuts{-Nordischen Llovd

andererseits sowie

b. zwischen Stationen mehrerer der vorstehend ge- anen unter einander

enthält.

Durch den neuen Tarif gelangen zur Aufhebung:

1) der Tarif für die direkte Beförderung von [ebenden Thieren in Wagenladungen im Verkehr zwischen Stationen der Paulinenaue-Neu-Ruppiner Eisenbahn und Stationen der Berlin-Hamburger Eisenbahn via Paulinenaue vom 5. Dezember 1880 nebst Nachträgen ;

2) der Tarif sür die Beförderung von lebenden Thieren in Wagerladungen im direkten Verkehr

vom 15. November 1881 nebst Nachträgen; s

Thieren “in Wagenladungen nebst Viehbegleitern zwischen Staticnen der Berlin-Hamburger Eisen- bahn einerscits und Stationen der Parhim-Ludwigs- lufter Eisenbahn andererseits vom 15. Juni 1880 nebst Nachträgen ; i

4) der Verbands-Tarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren zwischen Stationen der Berlin-Hamburger Eisenbahn eciner- seits und Stationen der Mecklenburgischen Friedrih- Franz-Eisenbahn andererseits via Hagenow vom 1. Juni 1880 nebst Na(hträgen ;

5) der Tarif für die Beförderung von Leichen, Equipagen und anderen Fahrzeugen, sowie von leben- den Thieren im direkken Verkehr zwisden Sta- tionen der Berlin-Hamburger Eisenbahn-Gesell- schaft einerseits und Stationen der Lübeck-Bücbener Eisenbahn-Gesellschaft andererseits via Büchen vom 1. Septemker 1820 nebst Nachträgen;

6) der Verbands-Tarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren zwischen Stationen der Lübeck-Büchener und Lübeck-Ham- burger Eisenbahn einerseits und Stationen der Medcklenburgischen Friedrih-Franz-Gisznbahn anderer- seits via Lübe rom 1. Juni 1880 nebft Nach- trägen bezüglich des Verkehrs zwischen den Stationen Altona, Ottensen, Sternshanze und Schulterblatt des Direktionsbezirks Altona einerseits und den Stationen der Meclenburgischen Friedrih-Franz-Cisenbahn an- dererseits ;

7) der Berlin-Schlc8wig-Holsteinishe Verband3- Tarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren vom 1. Januar 1882 nebst Nachträgen, bezügli des Verkehrs zwishen Sta- tionen des Direktionsbezirks Altora einerseits und Stationen der S&leëwig-Holsteinisden Marscbbahn, der Westholsteinishen und Kiel-Flensburger Eisen- bahn andererseits ; /

8) der Schleswig - Holfteinishe Verbands-Tarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren vom 1. April 1881 nebst Nach- trägen bezügli des Verkehrs zwisben Stationen des Direktionsbezirks Altona, sowie der Kreis Olden- burger Eisenbahn einerseits und Stativnen der Sóleswig - Holsteinishen Marschbahn, der West- bolfteinishen und Kiel-Flensburger Eisenbahn anderer- seits, ferner bezüglih des Verkehrs zwishen Sta- tionen der Schleëwig-Holsteinischen Marschbahn, der Westholsteinishen und dec Kiel-Flensburger Eisen- ¿abn untereinander ; j

9) ter Ostsee-Verbandêtarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren vom 1. Juni 1882 nebst Nachträgen bezüglich des Ver- kebrs zwischen Stationen des Direktionsbezirks Altona, ter Kreis Oldenburger Bahn, der Schles- wig-HolsteinisGen Marschbahn, der Westholsteinishen und Kiel - Flensburger Eisenbahn einerseits und Stationen der Eutin -Lübecker und der Lübeck- Bücener Eisenbahn andererseits;

10) der Niederdeutsche Verbands-Tarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren vom 1. September 1885 nebst Nach!rägen, bezüglih des Verkehrs zwishen Station Berlin (Lehrter Bahnhof) des Direktionsbezirks Magdeburg einerseits und Stationen der Unterelbe’shen Eisen- bahn, sowie Stationen der rechtselbe’{chen Privat- babnen andererseits, ferner bezügli des Verkehrs zwishen Stationen der Unterelbe’schen Eisenbahn einerseits und Stationen des Direktionsbezirks Altona, sowie Stationen der rechtselbe’schen Privatbahnen andererseits;

11) der Tarif für die Beförderung von lebenden Thieren auf der Hamburg- Altonaer Verbindungsbahn vom 1. März 1881 nebst Nachträgen bezügli des Verkehrs mit Hamburg L. H. ; 12) der Tarif für die Beförderung von Leichen, Equipagen und anderen Fahrzeugen auf der Ham- burg-Altonaer Verbindungsbahn vom 1. März 1881 nebst Nachträgen bezüglih des Verkehrs mit Ham- burg L. H. , Durch den neuen Tarif treten größtentheils Er- mäßiaungen der bisherigen Frachtsäße, in einzelnen Verkehrsbeziehungen jedoch auch geringe Fraht- erhöhungen gegen früher ein. Insoweit derartige Frahterhöhungen für Einzelvieb eintreten, gelangen die bisherigen Frachtsäße noch bis 15. August d. Is. zur Erhebung. Der neue Tarif is zum Preise von 0,30 K für das Stück von den betheiligten Güter-Expeditionen fäuflih zu beziehen. Altoua, den 29. Juni 1888. Königliche Eisenbahu-Direktion, Namens der Verbands-Verwaltungen.

[18470] Staatsbahn - Vieh - Verkehr Altoua—Frank- ] Ee 2.

Mit Gültigkeit vom 1. Juli d. Js. tritt der Tarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren für den Verkehr zwisben Sta- tionen des Eiscnbahn - Direktions - Bezirks Altona einerseits und Stationen des Eisenbahn-Direktions- ei Franffurt a. M. andererseits, Theil IIL., in

rast.

Durch diesen Tarif werden die für die betreffenden Verkehrsbeziehungen im Niederdeutschen Vieb- 2c. Tarife vom 1. September 1885 nebst Nachträgen und im Nordostsee, Hannover-Thüringischen Vieh- 2c. Tarife vom 20. Oktober 1882 nebst Nachträgen ent- haltenen Bestimmungen und Sromtlane aufgehoben.

Nähere Auskunft ertheilen auf Befragen die be- treffenden Güter-Erxrpeditionen, von welchen auch der Tarif zum Preise von 0,10 A soweit der Vor- ratb rei&t bezogen werden kann.

Altona, den 29. Juni 1888. Namens der betheiligten Verwaltungen : Königliche Eisenbahn-Direktion.

[18471]

Staatsbahn-Verkehr Altona—Bromberg. _ Am 1. Juli d. J. tritt im vorbezeichneten Verkehr für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren cin neuer Tarif in Kraft, welcher direkte Frachtsäße zwishen sämmtlihen Stationen des Direktionsbezirks Altona einerseits und fämmt- lihen Stationen des Direktionsbezirks Bromberg an- dererseits soweit diese Stationen überhaupt für die Annahme bezw. Auslieferung derartiger Trans- porte eingerihtet sind enthält.

Durch den neuen Tarif gelangt zur Aufhebung der Verbands-Tarif für die Beförderung von Leichen,

zwishen Stationen der Wittenberge - Perlkberger

Eisenbahn cinerseits und Stationen der Berlin- Hamburger Eisenbahn andererseits via Wittenberge

3) der Tarif für die Beförderung von lebenden

verkehr Aliona—Berlin, Breslau, Bromberg, sowie im Hanseatis-Ostdeutichen Eisenbahn-Verbande vom 1. April 1887, nebst Nachtrag I. bezüglih des Verkchrs zwischen Stationen des Direktions- bezirks Altona einerseits und Statiouen des Direktionsbezirks Bromberg andererseits. Dur den neuen Tarif treten größtentbeils Er- mäßigungen der bisherigen Frachtsäße, für Vieb in Wagenladungen jedoch auch in einzelnen Verkehrs- beziebungen geringfügige Erhöhungen gn früber ein. Insoweit es sich um derartige Fracbterbößungen für lebende Thiere in Wagenladungen handelt, ge- langen die biéherigen Frachtsäße noch bis 15. Augrfst d. I. zur Erhebung Der neue Tarif ift ¿zum Preise von 0,39 für das Stück von den betheiligten Güter-Exrpediticnen Fäuflih zu beziehen. ® Altona, den 29. Juni 1888. Königliche Eisenbahu-Direktion, Nau:ens der betheiligten Verrealtungen.

[18717]

Staatsbahn - Verkehr Altona-BVerlin und Hanscatisch-Ostdeutsher EiscnLahn-Verbaud.

Am 1. Juli d. Is. erscheint zu dem Verbands- Tarif für die Beförderung von Leien. Fabrzeugen und lebenden Tbieren in den oben genannten Ver- fehren vom 1. Avril 1887 der Nachtrag II., welcher die durch Herausgabe des Deutfhen Eisenbabn- Tarifs für die Beförderung ven Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren, Theil 1., bedingten Aende- rungen enthält. Berlin, den 29, Juni 1888. Königliche Eiseubahn-Direktion, zugleich im Namen der betheiligten Verwaltungen.

[18474]

Mit dem 15. Juli d. F. tritt für die Beförde- rung von Steinkoblen, Steinkohlenbrigquets und Kokes von den Stationen des obers{lesishen Koblen- bezirks nach Stationen der sähsischen Staats-Eisen- bahnen und nach Station Reichenberg (S. N. V. B.) an Stelle des bisherigen bezügliwhen Tarifes ein neuer Ausnahme-Tarif in Kraft. In diesen Tarif ift cine größere Anzabl Stationen der sädsishen Staats-Eisenbahnen neu einbezogen worden; au enthält derselbe geaen den bisherigen Tarif für mehrere Empfangsstationen ermäftigte und in ein- zelnen Station8verbindungen aub um geringe Be- träge erhöhte Fracbtsäße. Soweit legpteres der Fall ift, bleibt der bisherige Tarif noch bis Ende August in Beltung.

Druck - Exemplare sind von unserem Verkehrs8- Bureau und den Verfandtstationen unentgeltlih zu beziehen. Breslau, den 26. Juni 1888.

Königliche Eiscubahu-Direktion.

[18714] Am 1. Inli d. I. ist ¿um Breslau-Säthsishen Tarife für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren vom 1. Mai 1886 ein Nach- trag I in Kraft getreten. Dur denselben wird der vom 1. Juli d. I. ab gültige deutsche Eisenbahn- tarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren, Theil T, auch für den ge- nannten Tarif anwendbar erklärt. Der CTarif- nattrag bringt ferner anderweite bezw. neue Fracht- säße für die Beförderung einzelner Stücke Vieh unter Aufbebung der Frachtsäße für die Beförderung von Vieh in halben Wagenladungen zur Einführung. Soweit dadurch gegen die jeßigen Frachtsäße Er- böbungen cintreten, bleiben leztere noch bis zum 15. August d. J. in Kraft. Exemplare des Tarifna§trags find, soweit der Vorrath reiht, bei den betbeiligten Dienststellen un- entgcltlich zu haben Breslau, den 2. Juli 1888, Königliche Eisecubahn-Direktion, Namens der betheiligten Verwaltungen.

[18467]

Am 15. Iuli d. J. wird der Nackirag XV zum Staatsbahn-Güter-Tarif Bromberg-Breslau heraus- gegeben, derselbe entFält:

1) Aenderung und Srganzung des Vorworts und der besonderen Bestimmungen, bauptsäGlih der Zoll- und Steuervorschriften für Sendungen von und nach Rußland;

2) Aufnahme der Haltestelle Elfenbush, an der Sinae Neustettin—Belgard belegen, in den Verktand- ari ; 3) Erweiterung des Au8nahme-Tarifs 1 für Ge- treide 2c.; Frahtsäge zwischen Jarotschin und sämmt- lien Stationen des Direktionsbezirks Bromberg, sowie zwischen Elfenbusch—Posen ; 4) Verlängerung der Gültigkeitsdauer des Aus- nahme-Tarifs 9 für Sprit und Spiritus bis 31. August 1889; 5) Aenderung des ArtikelverzeiHnifses des Aus- nahme-Tarifs 12, sowie der Bestimmungen über die Frahtberechnung und Arwendung desselben ; 6) Berichtigungen. _ Die dur die erlafsenen Berichtigungen eintreten- den Erhöhungen treten erst mit dem 15. August d. J. in Kraft. Drudckstücke des Nachtrags YV sind durch Ver- mittelung unserer Billet-Expeditionen zu beziehen. Bromberg, den 23. Juni 1888. Königliche Eisenbahn-Direktion. Namens der betbeiligten Verwaltungen.

[18468] Im Bromberg: Sächfischen Vieh: 2c. Tarife werden mit dem 1. Juli d. I. die reglementarischen Bestimmungen und speziellen Tarifvocschriften durch den deutshen Eisenbahn-Tarif für die Beför- derung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren, Theil T aufgehoben und kommen mit demselben Tage az.derweite bezw. neue Frachtsäße für die Beförderung einzelner Stücke Vieh zur Einführung, welche im Allgemeinen niedriger, in vereinzelten Fällen indessen au hôber als die bisherigen Sätze find. Die er- böhten Frachtsäße treten erft am 16. Auguft d. I. in Kraft. Nähere Auskunft ertheilen die Verbands- stationen. Bromberg, den 1. Juli 1888.

Königliche Eisenbahn-Direktion,

als geshäftsführende Verwaltung.

[18463]

Königlih Sächfische Staatseisenbahnen. Nr. 9348 D 1. Am 1. Juli d. I. triit an Stelle der bisherigen Spezialbestimmungen und Tarife vom

Fahrzeugen und lebenden Thieren im Staatsbahn-

Königlich sächfishen Staatseisenbahnen und der in Verbindung mit denselben verwalteten sonstigen Ds a E Tarif, Theil 1],

r die Beförderung von - Fahrzeugen und lebenden Thieren in Kraft. M

Derselbe gilt in Verbindäang mit dem unterm gleihen Tage zur Einführung kommenden deutschen Eisenbahn-Larif für die Beförderung von Leichen u. f. w,, Theil I, und es können Abdrüde dieser Urmatien dur die Expeditionen käuflih bezogen werden.

Die neuen Frachtsäße für die Beförderung ein- zelner Stücke Vieh, sowie für Kleinviceh in Etagyewagen sind im Allgemeinen niedriger, in einzeinen Fällen aber auh böber als seither.

Insoweit biermit, sowie mit den anderweit fest- aeseßten Verbindungsbahnfrachten rat» Erböbßungen verbunden sind, bleiben die bisherigen Gebührensätße noch bis zum 15. Auguft d. J. in Geltung.

Dresden, den 28. Juni 1888.

Königliche Generaldirektion der sächsischen Staatscisenbahueu. Hoffmann.

[18462] Vayerisch Sächfisher Güterverkehr. 9102 D.1. Mit Gültigfeit vom 20. Juli d. Js. ab gelangen -die nachstehenden Fratsäße des Aus- nabmetarifs Nr. 11 für die Beförderung von Fluß- und Schwerspath zur Einführung: | Zwischen , und |} Nabkurg S{warzenfeld | FSradtiäße für 100 kg in Mark Zwickau | 0,59 0,61 Dresden, am 29. Juni 1888. Königliche General-Direktion der sächsischen Staatseisenbahnen.

[18466] Eisenbahn-Direktionsbezirk Erfurt.

Vom 1. August dieses Jahres ab werden außer Wagenladungen auch Eil- und Fradbt-Stückgüter von und nah den Greppiner Werken in Greppin zur Beförderung angenommen.

Die bezüglichen Fractsäße sind bei den betheiligten Gütererxpeditionen zu erfahren. Ausgeshlofsen ift auf der genannten Haitestelie sona nur noh die Annahme und Auslieferung ron Leichen, Fahrzeugen und leben- den Thieren, von Privatdepeshen und der in der Anlage D zu §. 48 des Betriebs-Reglements bes zeihneten Sprengstoffe. :

Vom gleichen Zeitpunkt ab findet direkte Abferti- gung von Reisegepäck von und nach der Haltestelle Greppin zu den bestehenden Gepädckfrachtsäßen ftatt.

Erfurt, den 29. Juni 1888.

Königliche Eisenbahu-Direktion.

{18728] Saarkohlenverkehr nach Württemberg. Am 1. Juli d. Is. tritt ein neuer Saarkohlen- auénaëmetarif Nr. 7 mit ermäßi-ten Sägen in Kraft. (Verkaufspreis 60 .) Dur denselben wird der gleidnamiae Koblentarif Nr. 7 vom 15. Juli 1886 nebst Nachträgen aufgehoben. Köln, den 30. Juni 1888.

Königliche Eisenbahu -: Direktion

Clinkêrheinische).

[18727]

Rheinisch - Weftfälisch : Vaycrischer

__ Kohlenverkehr. Am 1. Juli 1888 tritt an Stelle und unter Auf- hebung des bestehenden {usnabmetarifs vom 1. Fe- bruar 1884 nebft Nachträgen ein neuer, bei den betr. Güter-Crpeditionen zu 20 A für das Stück fkäuj- liher Ausnabmetarif für den obenbezeidneten Ver- kehr in Kraft, welcher zablreihe Frahtermäßigungen in sich schliezt. Durch den neuen Tarif wird der Artikel Gasfkokes von der Abfertigung zu den Säßen des Koblenausnahmetarifs ausgeschlofsen, auch sind in denselben die für den Koblenversand ni&t mehr in Frage kommenden Stationen Haspe, Hattingea, sterfeld und Würfelen nicht wieder aufgenommen.

Soweit hierdurch Frathterhöhungen eintreten, bleiben die bisherigen Säße noch bis zum 15. August d. I. in Kraft. _ Die in dem neuen Ausnahme-Tarife enthaltenen Frachtsäße für die Stationen Heidingsfeld und Lindau fommen glei@zeitig aub im Verkebr mit den gleichaamigen Stationen der Badishen und Württembergischen Sfaatébabn im Rheinish-West- fälis-Südwestdeuts{en Verbande in Anwendung. Köln, den 39. Juni 1888.

Namens der vetbeiligten Verwaltungen :

Königliche Eiseubahu-Direktion

Crehtsrheinische).

[18726] Sesfische Ludwigs-Eisenbahnu. Gleichzeitig mit dem seitens der Königlichen Eisen- bahn-Direktion Berlin Namens der deutschen Bahnen zur Einführung auf den 1. Juli l. J. publicirten Theil T. des deutschen Eisenbahntarifs für die Be- förderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren wird für 1. Juli l. I. der zugehörige Theil II. für den Lokalverkehr au2gegeben, wogegen der Lokaltarif für die Beförderung von Leichen, Fahr- zeugen und lebenden Thieren vom 1. März 1880 nebjt Nathträgen am 1. Juli l. J. außer Kraft tritt. Soweit Erhöhungen eintreten, bleiben die billigeren Frachtsäße noch bis zum 15. August in Kraft. Mainz, den 30. Juni 1888.

In Vollmacht des Verwaltungsrathes:

Die Spezial-Direktion.

[18465] Südwestdeutsh-Schweizerisher Eisenbahn- N verbaud. , Die in den Tarifheften II1 C., 1I[ E. und III1 6. im Transittarif für Getreide 2c., Mannheim 2c.—Ost- schweiz und im Koblentarif Nr. 13 aufgenommene Station Haag der Verei igian S{weizerbabnen hat die Bezeichnung: „Daag-Gams“ erhalten. Karlsruhe, den 28. Juni 1888. Namens des Verbandes : Generaldirektion der Großherzoglich Vadischen Staatseiseubahuen.

Redacteur: Riedel. Verlag der Extdedition (Scholz).

Berlin:

1. November 1884 für den calverkehr der

Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlagss Anstalt, Berlin SW., Wilhelmftraße Nr. 32.

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußi

M 171.

Der Inhalt diefer Beilage, in welcher die ENEMA N aus den Handels-, Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au in einem befonderen B

Central-Handels-Register

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih kann “al o Y Königliche Expedition des Deutschen Reihs- und Königlich Preußishen Staats-

Berlin auch dur die Köni Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Fünste Beilage

Berlin, Dienstag, den 3. Juli

att unter dem Titel

durch alle Post - Anstalten, für

hen Staats-Anzeiger.

18S,

Genossenshafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutschen

für das Deutsche Reich. (x: 1713,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Abonnement beträgt L 4 50 & für das Vierteljahr. Insertionspreis für den Raum einer DruZzeile 30 ch8.

Reich ers{eint in der Regel täglich. Das Einzelne Nummern kosten 20 «5.

s Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreih Sacfen, dem Königreich Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (: Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentliht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatli. i [18610] Aachen. Unter Nr. 4449 des Firmenregisters wurde eingetragen die Firma Wilh. Queck mit dem Sitze zu Aachen und als deren Inhaber der Kauf- maën Wilbelm Queck zu Aawen., Aacheua, den 30. Juni 1888. Königliches Amtsgericht. F.

_ [18609] Aachen. Unter Nr. 1600 des Sesells@aftêregifters, woselbst eingetragen it die zu Aawen bestehende Handel8gejeüibafît in Firma „Süffer & Queck“ und als deren Gesellschafter : 1) Gustav Hüffer, 2) Wiibelm ues, N s ide Kaufleute ¡u Aachen, wurde vermerkt: A Gesellschaft ist dur gegenseitige Ueberinkunft aufgelöst. 2 Aachen, den 30. Juni 13888. is Königliches Amtégeriht. F.

[18611] Aachen. Der Kaufmann David Baumgarten zu Aachen iít gestorben und fomit die Firma N. Baumgarten zu Aacheu und die der Gbefrau, jezigen Wittwe David Baumgarten, Anna, geb. Sconfeld, für die der Firma ertheilte Profura er- VRE ia Nr. 4408 des Firmenregisters einge- tragene Firma und die unter Nr. 1377 des Pro- kurenregisters eingetragene Prokura wurden gelöst.

Aachen, den 32. Juni 18588, Königliches Amtsgeri&t. V.

Achim. Bekauutmachunug. [18608] Auf Blatt 236 des hiesigen Handelsregisters ist Heute zu der Firma Rob. Mock eingetragen: „Die Firma iît erloschen e Achim, den 28, Juni 1888. Königliches Amtsgericht. I. Dieckmann.

[18612] AhrensböckK. In das Handelsregifter des unter- zeihneten Amtsgerihts ist Seite 108 unter Nr. 31 rgetragen : O N a: Schwerdtfeger, Diestel & C°.. Sig: Zuckerfabrik Ahrensbvöck bei Ahreuns- E Offene Handelsgesell\chaft, begonnen 1888, Juni S a 2) Geselilcarter : E L Gutspäcter August WilhelmIobannSchwerdt- feger zu Wensten, b. Gutsbesiger August Wilbelm Carl Cßristian Diestel zu Stolzenburga bei Stettin, e. Hofbesißzer Bernbard Wulff zu Siblin, d. Hufner Hinrich Ferdinand Wuif zu Holsten- dorf, 5 . e. Mascwinenfabrikant Hermann ranz Albrect Jungclauïssen zu Ahrensböck, E f. Hufner Christian Friedri Kieckbush Barghorst. 3)

zu

Die Vertretung der Gesellscaft kann nur von 2 Gesellschaftern in Semeinicais au8geubt werden. Ahreusböck, 1888, Juni 28. : Großberzoglih Oldenburgisches Amtsgericht. Ostendorf.

_ [18614] Barmen. In unfer Handels-Gesellschaftsregiiter ift unter Nr. 1278 eingetragen die Firma Gundlach «& Schmidt in Elverfeld mit Zweigniederlaffung in Barmen, und als deren Theilhaber der Fatrikant Albert Gundlah und der Kaufmann Heinri Schmidt in Elberfeld. Die Zweigniederlafung in Barmen ist im Iuni 1888 errichtet. Barmen, den 29. Juni 1888. Königliches Amtsgericht. I. Bernburg. Sandelsrichterliche [18619] Bekanntmachung. Fol. 378 tes Handelsregisters, wo die Firma C. Michelmann «& C°. 1n Veruburg cingetragen steht. ist auf Verfügurg von beute nagetragen worden: : Der Oberamtmann Mar Gu!knecht in Alten- burg ist als Gesellshafter in die offene Han- delégesellshaft G. Michelmann & C°_ in Vern- burg eingetreten Bernburg, den 26. Juni 1888. j Herzoglih Anhaltifsches Amtsgericht. v. Brunn.

Büeleseld. Handelsregister (18615) des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld. In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr, 424 Firma , Vielefclder Nähmaschinenfabrik Hengstenberg « Cie“ zu Vielefeld zufolge Ver- fügung vom 258. Juni 1888 eingetragen: Die Zweigniederlassung in Berlin ist aufge- hoben. Bischhausen. Bekanntmachung. [18618] In unserem Handelsregister ist heute unter Nr. 25

Die Ekefrau des Kaufmanns Carl Hempel, j Matbilde, geb. Hißeroth, zu Waldkappel be- treibt daselbît urter der Firma Carl Hempel

ein Handelsgeschäft, laut Anzeige vom 25. Juni 1885. Vischhausen, am 27. Juni 1888. Se Amtsgericht.

5 E Bezl.: Pflanz, Gerichtsfch{reiber.

718617) Breisach. Nr. 6183. Jns Firmenregister wurde beute eingetragen zu O. Z. 77 Firma „J+ Halle «& ““ in Vreisah: Die Firma ift erloschen. Breisach, 27. Iuni 1883, Großb. Amtsgericht. Beyrer.

Brilon. [18616]

des Königlichen Amtsgerichts Brilou. In unser Gesellsaftéregister ist bei Nr. 12, die Gesellschaft „M. Alexander Söhue“’ zu Mars- berg betreffend, vermerkt worden: : i Nach der Verbandlung vom 15. Juni 1888 ist der Kaufmann Aler Alerander zu Niedermarsberg alleiniger Inhaker der Firma M. Alexander Söhne daselbit. S Brilon, den 19. Juni 1888.

Königliches Amts8geritt.

Handelsregifter

[18613] Burghaun. Amts8gericht Burghannu. Die in unserm Handelsregister unter Nr. 3 getragene Firma „Baruch Nußbaum, Rhiua erloschen, was biermit veröffentlicht wird. Vurghauu, den 26. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht.

ein-

ift

Charlottenburg. Befanutmachuug. [18620] In unser Firmenregister ist unter Nr. 279 die Firma „Berliner Puppeufabrik C. M. Sehmal- fuß“ mit dem Sitze zu Charlotteuburg und als deren Inhaber die Frau Catharine Maria S(mal- fuß, geb. Römbheldt, zu Charlottenburg, zufolge Verfügung vom 21. Juni 1885 heute eingetragen worden. L: Charlottenburg, den 23. Juni 1888. Königliches Amtsgericht.

Charlottenburg. Befanntmachung. [18621] In unser Firmenregister ist unter Nr. 204, wo- selbit die Firma „H. Engelhardt““ eingetragen steht, zufolge Verfügunz vom 21. Juni 1888 am 93. Juni 1888 Folgendes eingetragen worden : Z „Zu Berlin ift eine Zweigniederla}sung erriétet. Charlotteuburg, den 23. Juni 1888. Königliches Amtsgericht.

Bekauutmachung. _ [18622] betreffend die Ausfcliezung unter Kaufleuten ift

Danzig. i

In unser Register, betref der ehelichen Gütergemeinschaft 1 t heute unter Nr. 471 eingetragen, daß der Kaufmann Albert Julius Salomon Störmer zu Danzig für feine Ebe mit Emma, geb. Nieß, verwitt: wet gewesenen Toruier, die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes dur Vertrag vom 98 April 1888 mit der Bestimmung ausgesch{loî!en hat, daß das von der künftigen Ehefrau in die Ebe einzubringende, sowie das während der Ebe dur Erbschaften, Glüdéfälle, Schenkurgen oder fonit zu erwerbende Vermögen die Natur des Vorbehaltenen haben foll.

Danzig, den 29. Juni 1835.

Königlives Amtsgeri®t. R. [18624]

Delmenkhorst. In das Handelsregister ift ein- getragen zur Firma Delmeuhorfter Gasaustalt, Akticugcsellshaft in Delmenhorst :

17. In der Generalversammlung vom 9. d. Mts8. ist der aus dem Aufsichterathe ausíceidende Carl Eduard Vogeler in Bremen als Mitglied desselben wiedergewählt, und ferner an Stelle des am 31, März d. Is. ausgetretenen Richard Griese zu Bremen Anton Daniel Albers daseltst în den Aufsichtérath ewählt. : E Delmenhorft, 1888, Juni 21. 5:

Großherzogliches Amtsgericht. Abtheilung I. Niebour.

Vekauutmachung. _ [18623] Die dem Techniker und Geschastsfübrer August Winter ¿zu Jarmen für die Firma C. Winter daselbst ertheilte Prokura ist erlosden und unter Nr. 26 des Prokurenregisters zufolge Verfügung vom 27. Juni 1888 am 28. ejd. m. gelöst. Demmiu, 27. Inri 1888 i “Königliches Amtsgericht,

Demmin.

Bekauntmachung. [18626]

Handelsregister f bente Blatt 119

Firma Wilhelm Horn mit dem

Niederlassungsorte Diepholz, und als deren In-

haber der chg benggriel n L daselbft. Diepholz, den 29. Junt M

E Königliches Amtsgericht.

Diepholz. In das hiesige eingetragen die

Eisleben. Bekanntmachung. [18627] Handelsregister j

des Königlichen Amtsgerichts Eisleben. Zufolge Verfügung vom 25. Juni 1888 ift an demsclben Tage in unserem Gesellschaftsregister unter

Sitz der Gesellsbaft: Hamburg mit Zweig- niederlassung in Selbra. Recbt8reckbältnifse der (Befellscaft:

Die Gesellschafter sind: a. Alfred Brandt, b. Karl Wilhelm Brandau. Die Geseüscaft bat am 5 Januar 13832 begonnen. Eisleben, den 25. Juni 1388.

Königlißes Amtsgeri@t.

__ [18630]

Emden. Fol. II. Blatt 456 des biesigen Han-

delsregisters ift zu der Firma „Erste Affecuranz-

Compagnie“ in Emden eingetragen :

Colonne 3. „Vorstand“: - 5 Konsul B. Brons ist abgegangen, dafür Vize- Konsul Arnold F. Brons in Emden, Buch- balter.

Colonne 6. „Handlungsbevollmäwtigte“ : ; An Stelle des Arnold F. Brons iît der Konsul B. Brons aus Emdea getreten.

Emden, den 28. Juni 1888.

Königliches Amtsgericht. II.

[18629] Emden. FoL II. Blatt 457 des biesigen Handels- registers i't zu der Firma „Privat-Verficherungs- Verein“ in Emden eingetragen: _ : Colonne 3 „Vorstand“: Konful B. Brons ist abgegangen, dafür Vize-Konsul Arnold F. Bronz ia Emden Direkto. Colonne 6 „Handlungsbevollnädtigte“: An Stelle des Arnold F. Brons ift der Korsul B. Brons aus Emden getreten. Emden, den 28. Juni 1888. Königliches Amtsgeriht. Ik.

Ettlingen. Handelsregistereinträge. [18628] Nr. 3502. Unter O. 3. 42 des Seselischafts- registers wurde beute eingetragen die Firma Conrad Gödtler in Ettlingen. Die Geseuschafter sind: Anna und Emma Gödtler, gewaltsentla)ten mit väterlider Ermächtigung, ledig in Ettlingen. Die Gesellichaft hat am 27. Mai 1888 begonnen. Ettlingen, 28. Juni 1888. Gr. Amtsgericht. (Unters{rift.)

Gelsenkirehen. Handelsregister [18632] des Königlichen Amtsgerichts zu Gelsenkircheu.

Der Kaufmann Julius Müller zu Gelsenkirchen hat für seine zu Gelseukirchen bestehende, unter der Nr. 41 des Firmenregisters mit der trma Julius Müller eingetragene Handelsniederlatung den Kausf- mann Carl Klein zu Gelsenkirhen als Prokuristen bestellt, was am 26. Juni 1888 unter Nr. 17 des Prokurenregisters vermerkt ist.

#18862] M.-Gladbach. Sn das Handelsregister des biesigen Königlichen Amtsgerichts ift sub Nr. 1085 des Gesellschaftsregisters, woselbst die zwischen den zu Grevenbroih wobnenden Kaufleuten und Inhabern einer Manufakturwaarentandlung Max Heinemann und Moriz Herz unter der Firma Heinemaun «& Herß zu Grevenbroich besteherde Handels- gescllschaft eingetragen ih befindet , _vermerkt worden: Die Gesell\chaft ist mit dem 25. Juni d. I. aufgelöft und das Handelsgeschäft mit allen Aktiven auf Mar Heinemann übergegangen. _, e Sodann ist sub Nr. 2210 des Firmenregisters das von dem zu Grevenbroih wohnenden Kausmann und Inhaber einer Manufakturwaarenbandlung Mar Heinemann daselbst unter der Firma Max Heine- maun errichtete Handelsgeschäft eingetragen worden. M.-Gladbach, den 26. Juni 1883. Königlites Amtsgericht. 11.

Gleiwitz. Bcfauntmachuug. [18633] Fn unserem Firmenregister ist heute unter Nr. 726 die Firma Carl Brysch in Niewiesche und als deren Inbaber der Mühlenbesitzer Garl Bryfchch ju Niewiesche eingeiragen. Gleiwitz, den 26. Juni 1888. Königliches Amtsgericht.

Geldbergs i. Schl. Befanutmahung. [18631] In unserem Firmenregister ift die Firma: Nr. 222. L, Krischke in Goldberg, Inhaber Kano Leo Krischfe in Goldberg beut gelöst worden. N Goldberg i. Schl, den 28. Juni 1888. Königliches Amts8gericht.

Halberstadt. Befanntmachung. [18635] Jn unser Firmenregifter ift unter Ne. 921 die Firma „A. Drenske zu Halberstadt“ und als Inkaber derselben der Schuhwaarenhändlec Auguiît Drenséke daselbst eingetragen worden. Halberstadt, den 26. Juni 1888, Königliches Amtszericht. VI.

Hamburs. Eintragungen [18637] : iu das Handelsregister.

1888, Juni 27. /

Joh. zum Felde. Diese Firma hat an Julius

Johannes August Clafssen Protura ertheilt.

Juni 28. T J. D. Gerstenkorn. Inhaber: Johann Diederih S E Nach dem am 6. Mai 1888

Nr. 128 folgende Eintragung bewirkt:

folgender Eintrag bewirkt worden:

Firma der Gesellschaft: A. Brandt «C Braudau.

das GesGsäft von Hermann Krat übernommen

worden und wird vou demelben, a!s aüeinigem

Inkaber, unter unverändecter Firma fortgesest.

Edmund Marx. Dice Firma bat die an Cbristian

Wilhelm Meier ertbeilte Profura aufgeboben.

Jchthyol: Gesellschaft Cordes, Hermanni & Co.

Die'e Firma bat an Wilhelm Jacob Gottschail

Prokura ertbeilt 7 i:

Fed. Gerlach. Dicse Firma hat an Franz Emil

Artbur Lindener Prokura ertbetit.

Johann Meyer. Diese Firma bat an Iobannis

Carl Friedri Schlichtfrull Profura ertheilt.

Aachen- Leipziger Versicherungs - Actien : Ge-

sellshaft u Aachen. Diese Gesellschaît bat

Henry Christian Friedri Lorentzen, in Firma

Henry Lorenyen, zu ihrem hiesigen Bevoi-

mächtigten bestellt. Derselbe ift laut der bei-

gebrachten Vollmacht ermächtigt, Sees, Fluß- und

Landtransport-Versterungen für die Geselischaft

abzuschließsn, Policen av8zustellen, Prämien eine

zukasstiren und die Gesellschaft vor den biefigen

Gerichten zu vertreten.

Die früber von der GesellsLaft an Varend Wilbelm Witt, in Firma W. Witt, ertheilte Vollmatt ist aufgehober. i Wilh. Rodewaldt. Diese Firma hat die an Anders Soenningsen und Konstantin Herloffon er- theilte aemeinsbaftlihe Prokura aufgehoben. EdwDd. Carr. Diese Firma bat an Adolvb Jacod Hertz Prokura ertbeilt. 5 /

Böhm «& Co. Das enter dieser Firma bisher von

einer Commanditgesellswaft deren persönli

baftender Gese!llswafter Georg Friedrich Gottlieb

Böhm war geführte Geschäft wird von einer

offenen Handel2gesellsbaît, deren alleinige In-

baber der genannte G. F. G. 2B3öbm und Jacob

Hermann Hilger sind, unter der Firma Vöhm

«& Hillger fortge?eßt.

Adolph C. M. Hildebrandt. Nach dem am

1. Mai 1884 erfolgten Ableben von Adolph

Christian Martin Hildebrandt ist das Eeschäft on dessen Wittwe Amanda Friederike Auguste

Hildebrandt, geb. Holm, fortgeführt worden, hat

nunmebr aber zu besteben aufgehört und iit dems

gemäß die Firma gelöst. E

Flohr & Hery. Carl Theoder Matthias Flohr

ist aus dem unter dieser Firma geführten Ge]caft

ausgetreten; dasselbe wird von dem bisherigen

Theilhaber Julius Herß, als alleinigem Inhaber,

unter unveränderter Firma fortge?eßt.

Juni 29. S Waareu-Liquidatious-Casse. Die von der Ge- sellschaft an Georg Heinrich Johannes Kibn er- tbeilte Befugniß zur Mitzeihnung der Firma der Gesellschaft per procura iît aufgehoben. ;

Die Gesellshaft hat Carl Theodor Maitbias Flohr gemäß §. 14 der Statuten ermächtigt, die ‘Firma der Gesellschaft per procura in Gemein- chaft mit einein Vorstandémttgliede zu zeinen. Georg Schuieel. August Emil Brandt ift in das unter die!er Firma geführte Geschäft eingetreten und setzt dasselbe in Gemeins{afît mit dem bis» berigen Inbaber Johann Georg Swnickel unter der Firma Schnickel & Brandt sort.

Aruold Heinrich Lisner. Diese Firma bat an

Theodor Christian Friederih Reimers Prokura

ertbeilt E

Joh. Diedr. Matthaci. Heinri Wilbelm Matthaei ist aus dem unter dieser Firma ge- führten Geschäft ausgetreten; dasselbe wird von dem bisherigen Theilhaber Johann Diederich

Matthaei (sen ), als alleinigem Inhaber, unter unveränderter Firma fortgeseßt.

Joh. Diedr. Matthaci. Viese Firma hat an Ernst August Maiteaei und Jobaun Diederich Matthaei (jr.) gemeinscchaftlibe Prokura ertheilt.

Hegewald & Matthaei. Inhaber Friedrich Martin Eberhard Hegewald und Johann Diederich Meatthaei (jr.). F i E

Friedrich Köfter. Diese Firma kai die an Friedrich Martin Eberhard Hegewald ertheilte Befugniß zur Mitzeichnung der Firma per procura aufgeboben und an Heinrich Wilbelm Diatthaci dergestalt Prokura ertheilt, daß derselbe berechtigt sein soll, die Firma per procura mit je einem der biéherigen Kollektivprokuristen Rudoif Müüer und Ludwig Robert Hermann Kupver zu ¿einen

Herrmanu Durra. Robert Franz Hirs ist ia das unter dieser Firma geführte Geschäft ein- getreten und feut dasselbe in Gemeinschaft mit dem bisberigen Inbaber Herrmann Durra unter der Firma Hcrrmauu Durra «& Co. fort.

Guftav Pfau « Petersen. Nach dem am 24. Dezember 1887 erfolgten Ableben von Gustav Hinrich Philipp Pfau ist das Geschäft von de}fen MWiitwe Meta Elife Amanda Pfau, geb. Wasser- mann, in Gemeinschaft mit dem bisherigen Theil- haber Hermann Wiebe Petersen fortgeführt worden, N aber in Liguidation getreien. Die Firma in Liguidation wird von dem genannten H. W. Petersen gezetchnet.

Herm. Wiebe Petersen. Wiebe Petersen. E

Swendscu « Kauffmaun. Ludwig Christian Ulri Topp Kauffmann ist aus dem unter dieser Firma geführten Geschäft ausgetreten; dasselbe wird von dem bisherigen Theilhaber Aage Valdemar Swendsen, als alleinigem Inhaber, unter unveränderter Firma fortgeseßt.

E. Wiedemaun. Georg Nikolaus Martin Braune- well ist aus dem unter dieser Firma geführten Ges \{châft ausgetreten; dasselbe wird von dem bis« herigen Theilhaber Henning Peter Emil Wiedemann, als alleinigem Inhaber, unter unveränderter Firma

Inhaber: Hermann

. Wm. Kracht. 1 : age pru Ableben von Philipp Wilhelm Kracht ift

fortgeseßt.