1888 / 172 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| Erste Beilage nur die Zeitungsauszüge, sondern den vollen Wortlaut kennen zu j werken, 15 785 Bände im Vorjahre 15 781). Die Versendung na Manthester, 3. Juli. (W. T. B.) 12r Water lernen, da die nahen Beziehu des berühmten Gelehrten zu Kaijer | auswärts mit 1045 en in 1492 Bänden und 288 Fällen blieb | 30r Water Taylor 83, 20r

0 0 Water Leigh 74, 30r Water Cla? s i: o 0 N Í -A Friedri, als Erzieber und wifsenshaftliher Berather allgemein be- | hinter den im Vorjabre erreiten böbsten Ziffern um 83 Werke | 32r Mock Brooke 84, 40r Mayoll 2 : 4dr Medio Wilkinson î Ä cl und Kôni l lel | en aa Sz Nl c l (l. nnt sind. Wie wir erfahren, wird Geheimer Rath Curtius seine | resp. 158 Bände zurü. _Die Gesammtzahl der gebrauhten Bücher | 32x Warpcops Lees 84, 36r Warpcovs Rowland 82, 40r Doubs! um cU en cl o é.

Rede in der nächsten Nummer des „Deutschen Wodenblattes* (Verlag | hob ih von 33 967 Bänden im Etatéjahre 1886/87 um 1181 auf Weston 9§, 80r Double courante Qualität 12, 32° 116 yds 16 X 16

pon E u. Apolant, Berlin W., Markgrafenstraße 60) ver- | 35148. An gte Akademische S etale gelangten 241 Zeitschriften, | grey ers aus 32r/46r 167. é

öffentlichen.

: : Inli 1888, t F Berlin, Mittwoch, den 4. Juli b 223 î Et ts 1886 . è o T, A i. d W. T. B, 5 , Das soeben erschienene Julihest der , Deutshen Rund- e r Die Ausbilbare dee McDkedboricn beikleineren Giffangea tee leyten Wote G ( M 172.

2 vou den hen er Vex, ; ien u. Aktien-Gesell\ch. \chau?* enthält einen tiefempfundenen, wehmüthigen Nachruf an Amtsgerihten. Nah Erfahrungen aus der Praxis von | einigten Staaten nach Großbritannien 39 000, Di 5. Som QES ici auf Aktien

Kaiser Friedrih. Von reicher, anregender Manni faltigkeit ist der | A. Simonson, Amtörichter in Luckenwalde.“ Berlin 1888. | reich —, do. nach anderen Fen des Kontinents 14 o. v jiefe und Untersubungs-Sahhen. c ÉV 6. Dee Aus ise er deutschen Zettelbanken.

übrige Inbalt des Heftes, das zunächst durch eine pannende Novelle | Verlag von Franz Vahlen, W., Mohrenstraße 13/14. Preis 60 5. Kalifornien und Oregon nach Großbritannien 11 000, do. 1. Steckbri tre dungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl. c én c T Woen-. u y d Due Bis nit

von Ernst Wichert: „Das Grafenkind“ eröffnet wird. Das interessante | Aus der allgemeinen Verfügung des Justiz-Ministers vom Häfen des Kontinents 9000 Orts. i 2. O IR V E ianass Diaatngen A. 8. Verschiedene

Lebens- und Charakterbild eines amerikanishen Staatôsmannes gewährt | 12. März 1888, durch welche den früher für die Ausbildung der 3. Verkäufe, Zins blung 1 von öffentlichen Papieren. L S uns Anton E. Schönbah in seinem Aufsaße über Henry Clay, der | Referendare bei einem Amtógerichte gewährten sechs Monaten drei Submisfionen im Auslande. 4. Verloofung, s : btheilung Hagen- | Dies wird dem Beklagten, dem Maurer und während eines langen Zeitraumes der politischen Entwicklung der Ver- | weitere hinzugefügt werden, wie auch aus der Erwägung, daß nit : 50 L falza, Guhrau, Soldin und 7) Flur A, Parzelle 214, Flurabtheilung Hag Kellerarbeiter Johann Schneider von Unterdornla, einigten Staaten häufig die erste und maßgebende Persönlichkeit war | genug darauf hingewirkt werden kann, Lesende wie Lernende zu er- L: Niederlande. 1) Steckckbriefe kommissionen zu Langenfa el Grunde liegenden | broih, Holzung, : - | zuleßt in Kulmbach, nun unbekannten Aufenthaltes, und fünfuntvierzig Jahre hindur, mit nur geringen Unterbrehungen, | sprießliher Thätigkeit behufs Ausbildung der Letteren anzuregen, hat 1) 9. Juli, 12 Uhr. Gemeentebestur (Gemeindeverwaltung) der Berlin I. A. über die der Anklage zu verurtheilt | 8) Flur A, Parzelle 263, Flurabtheilung Hagen- | zul dem Beifügen bekannt gegeben, daß zur münd- als führender Politiker vor dem Volke gestanden bat. Unter dem | der Verfasser die Veranlassung zur Abfassung der vorliegenden Broschüre | Stadt Leiden (Provinz Südholland) : und Untersuchungs - Sachen. Thatsachen ausgestellten Erklärungen broi, Holzung, : mit “Mecbéudfunt der Sale Termin auf Freitag, Titel „Berlin und Frankfurt“ erhalten wir aus einer den Jahren 1848 | genommen. Die Gedanken und Vor chläge derselben bezwecken, den Lieferung einer eisernen Zugbrüke. 773] Steckbriefs-Erledigung. / werden. W., den 14. Mai 1888. 9) ge B, Parzelle 45, Flurabtheilung Neubenden, T November 1888, Vormittags 9 Ube, und 1849 entstammenden Reibe ungedruckter Briefe ein fesselndes Zeit- Richter mehr, wie vielfa gesehen , für die Durhbildung der ihm Auskunft an Ort und Stelle. ch [18 term 30. Juni 1883 Finter den Arbeiter | Landsberg a. W., E anwaltshaft Wiese, il Neu- | bei der Civilkammer .des Kgl. Landgerichts Bayreut gémälde von großer Ursprünglichkeit und g Anschauung. Die Auf- | anvertrauten jüngeren Kollegen, diese mehr für ihren Lebensberuf zu 2) 9. Juli 10 Uhr. Im Gebäude der Provinzialverwaltung zu Ext Gustav Hermann Hennig aus Nowawes in Königliche Staatsanwc G 10) Flur B, Parzelle 46, Flurabtheilung ansteht.

ee R A E aae erti Ele N Sr LIEROE A ‘Lieferung des Mobiliars für die staatliche höhere Bürger den Akten I. 530/83 erlassene Steckbrief wird zurück-

: benden, Wiese, ; reuth, den 2. Juli 1888. [1ST B es Sletfemumer bes K. Land- |- 11) Flur B, Parzelle 71, Flurabtheilung Neu- | Vayreuth, iberci des Kgl. Landgerichts. i i aa i ommen. : luß der Strafkammer des K. Land- | - Tad Gerichtsschreiber j x Sade ven Geor Beardet,Leibttint dl Palei, Sa 08, de Gewerbe und Handel. gebarie n u Tuensagl jn Venlo, Potsdam, dex 30. Juni 1838. | gebs Ellcanges dom 3, Jun 'd. I fedas ju | beson, Wiel a, §5) Doepselr Kul, Dker-Setecli

( 8 N Ä Z "hs 5 B, Parzelle 572/311, Flurabtheilung am S

E Ae ; : : ¿ : : Königliche Staatsanvaltschaft. Reie befindlihe Vermögen des flüch 12) Flur B, Parz:

r nischen Schauspieldibter. Julius Rodenberg sett seine er zwischen Portugal und Dänemark am 2. Dezem- 3) 10. Juli. 5 Uhr. Gemeentebestur (Gemeindeverwaltun E Deutschen Reice, \ rg | Spinnkammer, Wiese, / : S L

Lin E Bi „Unter ver T fort, DS e ber E T Handel 8- und Schiffahrts- Vertra, g‘ | Oude Pekela (Provinz Groningen): R i; 9) m O Oeffentliche Ladung. tigen C At beate N i d gon o 13) Flur B, Parzelle 571/329, 345, Flurabthei- | [18803] Oeffentliche Bustellung i

«Bilder aus dem Berliner Leben“ um einen der werthvollsten, freudig | ist nunmehr ratifizirt und in Kraft getreten. Der Vertrag, welcher Lieferung einer neuen Drehbrücke über die Pekelder A. e chgenannten Personen: j gemäß Z§. 318 und 332 der Sl. P. D. lung am Spinnkammer, Wiese, lurabtheilung | Die zum Armenreht zugelaffenen O! i

willlommen geheißenen Abschnitte bereihernd. - n eine Zeit voll | für die beiderseitigen Kolonien keine Geltung kat. enthält die Meist- Auskunft an Ort und Stelle. D s Ent Julius Heinrich Otto Welle, ge- | \chlag belegt V Juni 1888 14) Flur B, Parzelle 578/311, Flurabth 1) Auguste Marie Fanghänel, geb Giese,

lut und Kampf führt uns Otto Hartwig mit seiner Arbeit: „Der | begünstigungsklausel, bebält aber Portugal das Recht vor, Brasilien | 4) 12. Juli. Dykgraaf en Hoogheemraden von Rynland in ren am 23. Mai 1865 zu Langensalza, Kreis | Ellwaugen, Staatbänwaltswait am Spinnkammer, Wiese, [urabtheilung Dresden, 5 Richter

Krieg der sicilishen Vesper“, die aus den eingehendsten OQuellenstudien | besondere Vortheile einzuräumen. Den portugiesishen Weinen wird | Leiden (Prooinz Südholland) : é boren l Teßter gewöhnliher Aufenthaltsort K. u 9% E 15) Flur B, Parzelle 607/311, Flura 2) Anna Auguste Köhler, verw. gew. ,

hervorgegangen ist. Eine abwechslungsvolle „Literarische Rund- | Befreiung von sämmtlichen inländischen Steuern in Dänemark zu- Lieferung einer Dampfmaschine und ron 4 Dampffesseln für Langensa M 8 E am Spinnkammer, Wiese, btheilung am geb. Ehrhardt, in E, Chemniß

schau“ reibt sich der „Politischen Rundschau“ und der Uebersicht: | gestanden. Gutwässerungszwecke. _ va) dor Robert Dswald Rüke, ge)oren am 22. Fe-|___ 16) ss B, Parzelle 575/350, Flurabtheilung beide vertreten durch ean Hösel zu Chemniy, i Á ; i; PELIAA : I ( j

e O r M E Seind e A n R Die „Baugewerks - Zeitung“, Organ des Verbandes Auskunft an Ort und Stelle. bruar 1865 zu Nahrten, Kreis Guhrau, leßter ge- Spinnkammer, Wiese, klagen gegen ihre Chemänn

und bibliographishen Notizen den Schluß des gehaltvollen Hefts, deutsher Ba

/ 7 E -: l : uar, S i i 8- 17) Flur B, Parzelle 566/318, Flurabtheilung am u 1) den Handarbeiter Johann August Fanghänel, ugewerksmeister, des Jnnungsverbandes deutsher Bau- licher Aufenthaltsort Sammenthin, Kreis Arn ungen ( A z : iß, jeet unbekannten pl „La marquesa d’'Amaëgui“ So betitelt si eine gewerksmeister ‘und der Baugewerks-Berusfsgenossenschaften, Zeitschrift Verkehrs - Anstalten. wre 2) Zwangsvollstreck gen, Spinnkammer, Wiese, zulegt in Oberlungwiß, jet a

ch

N E I E E E Ä AETE R Ln ae a A Ler m

5 bthei- : 1 l C | Í : = 18) Flur B, Parzelle 567/329, 345, Flura Aufenthalts, S : udereï von Hermann Bahr (Zürich, Verlags-Magazin (J. | für praktish:s. Bauwesen, herausgeaeben vom Baumeister Bernhard b 4 li. Ti: N 3) der Julius Eduard Timm, geboren am Aufgebote, Vorladungen U. dgl, Si e, Karl Friedrich Köskler, abelip). Der Verfasser bat offenbar die Absicht gehabt, eine elisch in Berlin, erscheint jeden Mittwoch und Sonnabend. Der n e E Pad mbfer 16. August Aut A, Soldin, leßter E es Er 608/980, Slurabtheilung am | zu 2) e g Aae, jeßt unbekannten Aktiengesellschaft hat, von New-York kommend gestern gewöhnlicher Ausen Schulz, geboren ienstkne{t Anton Stuntebeck zu Lehmden | Spinnkammer, Wiese, : Aufenthalts, et 3 M 75 S, dur die Post- sict. d 4) der Ludwig Gustav Hermann Schulz, gebor Der Dienitfne h i 5 E 276/27, am Hagenbroi, ösliher Verlassung,

seiten unseres öffentlichen und geistigen Lebens will sie geißeln, und | anstalten und den Buchhandel exkl. Botenlohn bezogen 3 4 rier E e R V. T. B.) Der Union-Dampfer am 3. Dezember 1865 zu Bernstein, Ses Soldin, | hat das S Lerloten gangen at E L h R Rey 4 5 lte fat Eintcinns der Che, ¿war das cine in der Person eines Abçeordneten, das ardere in der jährli. Inserate, die 3 gespaltene Petitzeile, nehmen entgegen die Meri *’ i f der Heimreis Montag i l leßter gewöhnlicher Aufenthaltsort ebendort, Namen ausgestellten Sp uber 520 A 14 S 9) K elle 277/29, am Hagenbroich, | , 5 9 f:

r 1 l Î P l „=léextcan t auf ter Heimreise am Montag in Plymouth 3 : [hel ul Woitschack, ge- | s\sparkasse zu Diepholz über 520 21) Flur K, Parz mit dem Antrage au : fu E 8 E E dem ae und Cet, alle guten T De und Eudbandlungen. Die angekommen. 5) der N ipvelie Kreis Soldin Ai Garten g Gditutrott zu 1) Ehescheidung, der Eb

irken derselben in der Oeffentlichkeit und ihrem eigentlichen Wesen | einzelne Nummer kostet 10 resp. « Probenummern gratis. Die ,Bau- boren am (. Par ' / } veantragt. ; ; f t, spätestens N) zelle 345/30, am Hagen ' ültigerklärung der Che, Easmerhamfet ber Wel vid auf fe ent Hae Len Cuf de | Se Mga e uter Ke, 92) im Selngdfatalóg Die een Theater und Musi ne Divano Mend C Ses, Fortan | gi 1 Bieteo: hen L Pana” IAR | passen 5 Zune 350, am Gurte | Q P drena d f ata

iht au , St i Nr. ; 8 : ° / èr Hermann Vos, ged P i i Fl 22, am Hage1 ' i ie dritte Ci

Méfer feinen Plauderei, wáte der * Versassos der arößeren Wir: cinE Areale enbeit: Aryeige, M be T6 Dia Le Babe In Kroll's Theater sezte am gestrigen Abend der 21 ‘Mai 1865 zu Mandelkow, Kreis Soldin, leßter | Morgens 10 Uhr, Me M E 7 4 N : uns E N L vaeriibis fu Chemnig auf kung halber in die dramatisde Form fkleidete. Der Abgeordnete | deutscher Baugewerkömeiftee bezw. 3. Delegirtentag des Innungs- | Königlich sähsishe Kammersänger Hr. Paul Bul ß sein Gastspiel gewöhnlicher Aufenthaltsort ebendort, sein Recht ames SerflG pp des\elben erfolgt. E K, Parzelle 347/33, am Hagenbroich, | des uo G enber 1888. Vormittags 9 Uhr, Berner und der Schriftsteller Rolf treffen si in einem Dorfe des | verbandes deutscher Baugewerksmeister zu Stuttgart am 3, 4. und | fort, nahdem er am Sonntag mit gleichem Erfolg wie vor einem 7) der Carl August Rosenthal, e Ns M Me E 1888. L j E Aufforderung, einen bei dem gedachten Sal;kammergutes, wo sie ihre Villeggiatur genommen, Ihr gegen- | 5. September d. J. stattfindet.) Ausbeutung der Berufsgenossen- Jahre den „Hans Heiling“ gesungen hatte. Gestern trat er als 27. August 1865 zu Neu-Mellentin, Kreis Soldin, Diepholz, den 14. L criht. I] aru K, Parzelle 352/41, am Hagenbroich, | mit e E laforen Anwalt zu bestellen. feitiges Urtheil über einander haben sie bisher nur aus ihren | schaften durch Simulanten. Was sucht man vergebens in unseren | „Don Juan“ auf und jeigte au in dieser Rolle, daß er ohen legter gewöhnlicher Aufenthaltsort ebendort, b E E Ack lard j : E der vom Gericht bewilligten öffent- oratorishen bezw. literarishen Kundgebungen ges{öpft, der Dichter | Lehrbühern? Nordöstlihe Baugewerks-Berufsgenossenschaft. fünstleri]/chen Anforderungen durchaus gewachsen ist. Die Vorzüge 8) der Carl August Hermann Schulz, ge din, T 96) Flur K, Parzelle 357/48, am Hagenbroich, iun tellung wird dieser Auszug der Klagen be- hâlt den Abgeordneten, welher sich vor seinen Wählern als ein- | Lokales und Vermi chtes. Soziales. Getreidespeicher | seines gediegenen Vortrags konnte er auch gestern wieder zur vollen Wür: am 29. Januar 1865 zu Rostin, Kreis Soldin, [17635] Aufgebot. in Flens- | Ackerland i | actes Rai gefleisdter Radikaler gebärdet, für einen hochbcdeutenden Menschen, | und Remisen für Aergeräthe u. #. w. in Neudeck, Ober- | digung bringen, und das klangvolle qut geshulte Organ in seinem präche leßter gewöhnlicher Aufenthaltsort ebendort, b Auf Antrag des Aktuars On des ‘Nach: 27) lur K, Parzelle 289/54, an Hagenbroicher- | karnt gema. Der Gerichtsschreiber dessen Charakter seinen extremen politishen Ansichten durchaus entsprechen | Schlesien. Technishe Notizen: Karbonnatronöfen. Durch- | tigen Umfang gab allen an daëselbe gesteLten Anforderungen mükelos 9) der Ferdinand Franz Adolf Vogel, at A burg, als gerichtlich bestellten F ver- | hütte, Aerland des Königlichen Landgerichts, Civilkammer 11. muß, und au die Gattin des Abgeordneten wird von dem Dichter für | locte Fenstersheiben. Paraffinfarbe als Schußmittel gegen feuchte | nah. Wie in allen Rollen, welche er übernimmt, so auch in der am 13. September 1865 zu Shöneberg bendort, | lasses des am 23. Mai d. I. in A 6 Claus a Flur K, Parzelle 56, an Hagenbroicherhütte, e Akt. Fischer. cine dn angelegte Nate ugtleven Amgetehet Hallen diese beiden | Wände. A. Heller's Bodenlackfarbe. Wassertichter Ueberzug für (her rfe edie De: Du etne M n E N E e R L E E ene E U welche Aterlard i des éaceibeolwa G a

ersonen den Dichter, welcher der Vertre turalisti L, ier. Büchéri Niet E Br Ï / iht un ne Figur, die, wenn sie noch etwa 10) der Car nell, ge si | Studt in j O [ 284/58, an Hagen ° i ustellung. : 4 ist, für A a S, Naturalisten für einer Me S e ae Perieaal O N E Briefe und frage mehr dem eigenthümlichen Charakter des Titelhelden Renung ge- 15, Hanuar 1867 zu Bernstein N Sn an den Nachlaß des leßteren Erb- oder lone e Butt, A E : Ue0O bete U Stati Kühl, Regine alles das, wofür er in seinen S(riften eintritt, auch in seiner Person | Anzeiger. —- Anzeigen. Beilagen An Zeichnungen sind dem Blatt | tragen hätte, vollauf dem Bilde entsprochen baben würde, welhes man legter gewöhnlicher Aufenthaltsort Tankow, Kr sprüche und Forderungen zu R ftens bis zu dem 130) Flur K ‘Parzelle 65, 67 X1III. 1, im Hagen- bili ine Henriette Rosalie, geb. Mankow, zu bethätigen soll. Nun is bei beiden Parteien gerade das Umgekehrte | eingejügt die Abbildung von Getrcidespeichern und Remisen für Acker- | si von dieser Figur zu entwerfen pflegt. Die Leistung des bewährten Friedeberg N-M, b am | dur aufgefordert, dieselben Ie O. Otibs 5 J, | broicherfeld, Ackerland ; U Sr t vertreten durch den Rechtsanwalt Freude der Fall. Alle sind sie in ihrem Privatleben die harmlosesten, selbst- geräthe in Grundriß, Quercnitt, Giebel- und Hoffront, Gastes fand denn au geftern wieter die verdiente Anerkennung und trug 11) der Carl Friedri Knoll , geboren [din, | bierdur auf Mittwoch, den Aufgebotstermine | B, folgende in der Gemeinde und Bürgermeisterei d felbst flagt gegen ihren Ehemann, den Shneider- zufriedensten Menschen, welche sich in nihts von andern Sterblichen Dem Geschäftsbericht der Strontianit-Aktiengesell- | dazu bei, dem Künstler die Gunst des Berliner Theaterpublikums 15. September 1867 zu L a Vormittags 11 Uhr, A folie Ansprüche | Grefrath, im Kreise Kempen, unter Artikel Nr. 1043 meifter Jokann Friedrich Wilhelm Kühl, zuleyt zu untérfeiden, iva au [roß snd, wenn sie satt essen und trinken | \chaft zu Köln für 1887 entnehmen wir folgende Mittheilungen : L Bul gn Mas Tes Ra R, es Dient ns leger Ce Se tein, Mignow geboren am o Us Gan Nachlaß wird an die | gelegenen und im Us Me S tien Stettin, jeut unbekannten e e L a

önnen. ; iti : : tet r 4 g austreten. Übrigen er Juli ; d : wer l ' : ; ; ingetragene A T it dem Antrage, S

zu spoßibaften Scenen willfommenen Ansaß und i I erfasser an Sfrcttiac ad ie N anem "Zahre besteheo srine Aosab Sie ende ae sich ame Een gaben I P densiels f 9, Ottobe E S E Ge s Soldin, leßter A O werden. E Eee r L g E N E den, Beklagten für d en au recht geschickt ausgenußt worden. Die Lösung ist freili ; : übrt, o iz eise ab. „Donna Anna trat gestern Frl. Better auf un wöhnliher Aufen ' ensburg, D, N ; lle 158a, am S / in \chGuldigen Theil zu erklären, un Ri fle font PES bi emar Didier mf dezali8: | mio Lk ufe B n Tae Me E E | Dl L Mea tp n Po Bn fri Bee m 0 Ÿ Saite fa ugus Gori Pran geboren | em hrial. Umitgeribt, 2 Abtbeilung, | "1 Flur @, Parelle 1988, h E he afrikerblun des HO falls ihrer Maske beraubten Dame führt, ist niht gerade sehr zart | 1887 begonnenen Betrieb der Fabrik am 21. Juli ein- | Bane erfreuliche Leistungen erhoffen darf. Am Freitag wird sh am 25. November 1867 36 s Aufenthaltsort Brinkmann. 2) Flur C, Parzelle 159b, ebendaselbst, Wiese, streits vor die erste Civilkammer des Königlichen und läßt uns an ihrer gesellshaftlihen Bildung zweifeln. Ob die kleine | zustellen. Die Wiederaufnahme ist am 24. November erfolgt, | die hier so beifällig aufgenommene Miß Mary Howe von den Kreis Soldin, leßter gewöhnt E groß 32 Ar 40 Meter. Landgerichts zu Stettin, Zimmer Nr. 23, auf

lauderei zur Aufführung geeignet ift, wollen wîr nit entscheiden, | nahdem die Vorrätbe erschöpft und weiteren Lieferungsverpflihtungen | Berlinern in einem eigens für sie ¡usammengestellten Programm ver- . ebendort, :

N ; : —— ittags 10? Uhr, k 1 t i i fti drich Wilhelm | [18119] g des Rechtsanwalts van den 5. Dezember 1888, Vormi Faden jedenfalls verlangt sie ein eigenartiges Publikum und vor allen Dingen | nachzukommen war. Außer den tatutarishen und außergewöhnlihen | ablchieden. Í 0 ls 14) der Kneht Christian Frie ,| In dem auf Antrag de N28 18801 Oeffentliche Zustellung. 2 i Aufforderung, einen bei dem geda eine A url A era D ne arate Wirkung Abschreibungen im Betr von a 273 p \schließt D 1887 Im Friedrich-Wil helmstädtishen Theaterpark Freitag, geren am 4. November 1867 zu Kraazen Don in Kleve E R ertbelibie Schneider Rüggebrect, Friederike, Gerichte daclafenen Anwalt zu bestellen. erziclen soll. Dramatisches Talent ist jedenfalls in ihr unverkennbar. über denjentgen '

bir ; ; : O e : : ewöhnliher Aufenthaltsort : denick, ver- % : [lung wird dieser mit” einem Verlust von 33 355 „6, insgesammt 90628 %. Nach | tritt am Freitag Frl. Weixler, Wiener Walzersängerin, zum erften Kreis Soldin, lepter gewöhn : E j borene Peter, zu Falkenthal bei Zehdenick, wee der öffentlichen Zustellung Der Preis des 34 Seiten starken, broschirten Heftes stellt si auf stattgefundener Reduktion des Akt tavitels wird der nunmehr auf | Mal auf. Der jungen Dame gebt ein günstiger Ruf voraus. Der ebendort, ; n Hohn, geboren | Kaufmann Johann Heinrich O R cten s den Rechtsanwalt Meißner in Prenzlau, E e Klage bekannt Lans

,80 6 09 479 K sich belaufende Fehlbetrag beseitigt und cin Spezial- | prachtvolle Park ist troy der ungünstigen Witterung täglich sehr qut 10) nee Ban aus E Kreis Soldin, | für die nachstehend mae Amtsgerichte bier- | klagt gegen ihren Ehemann, den Stneider O M avcad iden Universitäts. Bibliotbet ju Kiel ‘im Ciagihe | Hefereefonds ron 22900 4 verbleiben n 9e | besu lter agndbnliter Uusenthaliéort Hobengrave, | O e brn Griechen: Sonas Ceppeb fee: | Röggebres, nctannien Aufhe neten Ehre | ritoshriber dé? Adnlalicen Lundgeritt 1887/88* cninébntek wir Nachstehendes : Der gesammte Bestead bo: unte 8 O tpreutit@ n Sh ahn E Q 1888 betrug Mannigfaltiges. i ; Kreis Soldin, ; din, geboren am | in Bracht, jeßt ohne bekannten Wohn N P und den Beklagten für den allein \hul- ;

trug am Schluß des Etatsjahres 192 032 Bänte separater Bücher, | na vorläufiger Feststellung im Personenverkehr 87 946 4, im Güter- Der XIR. Deutsche Juristentag wird in den Tagen von 16) der Bred O "Wers Soldin, | Aufenthaltsort, am Ÿ E E ae Weund digen Theil zu erklären, und ladet den oie [18531] Desfentiicze V e T ania von 6739 Dissertationen und Programmen-Bände, 2231 Manuscripte, im | verkehr 355432 4: an Exrtraordinarien 16 600 A, ¿usammen | 11. bis 13. September d. J. in Stettin stattfinden. 9. Januar 1867 zu th [tsort_ Rehnitz, Kreis Zwangsversteigerung dieser Gr 3. August 1887 im | zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor Maria, Peter Schmi ibrer -Towter Louise Ganzen 201 102 Bände gedrudter Bücher und Handschriften (nebst | 459 978 Æ, darunter auf der Stredte Fischhausen—Palmnien 2989 M, leßter gewöhnlicher Aufentha L des Adjudikationsurtheils a Aufen u 41 9/0 seit | die erste Civilkammer des Königlichen R a R Büdingen hat die E bon A LIA hiesiger 73 Urkunden und 3123 losen Kartenblättern). Für die Ver- im Juni 1887 provisorisch 267164 Æ, mithin gegen den ents Stolzesher Stenographen-Verein. Hauptversamm- Soldin, ; l Ludwig Habeker, geboren | Betrage von 21 825 # nebst Zin]e st dec Verthei- | Prenzlau auf den 16. Oktober 1888, Vormit- | j zenthümlih , überwiesenen Ley aninbelanniein mehtung der Bibliothek war das abgelaufene Geschäftsjakr | sprechenden Zeitraum des Vorjahres mehr 192 814 4 im Ganzen | lung Donnerstag, den 5. Juli 1888, Abends 8 Uhr, im Restaurant „Zum i 17) der Arbeiter Carl Ludwig Kreis Soldin, | 3. August 1887 zu entrichten hat, if tags 11 Uhr , mit der Aufforderung, einen bei | Femarkung veräußert ; ihr genannter, fl Les ein ‘ungewöhnlich günstiges. Was die Benußung der Bibliothek | vom 1. Januar bis 30. Juni 1888 2 536 478 4 (definitive Ein- Gambrinus“, Friedridiraße 80 II. Tagesordnung u. A.: Vortrag am 28. März L A Rehfeld, Kreis | lungsplan N Li ten Anmeldungen und | dem gedachten Gerichte zugelassenen S E Orte si Pu neE N A R A betrifft, fo ist im Vergleich zum Vorjahre die einheimishe Aus- | nahme aus russischem Verkehr nah russischem Stil), gegen provi- | des Herrn stud. jur. Wiemer über die Verwendung des Graphophons a gewöhnlicher erselbe Titel "ur Einsidt der Betheiligten auf | stellen. Zum Zwecke der A Ble ung aulerens bene Monatén; vom erften Er- lcihung wie die Benußung im Lesesaal im Ganzen gestiegen, obwobl | sorisch 1 642 629 6 im Vorjahre, mithin gegen den entsprechenden Zeit: (verbesserten Phonographen). O r Hermann Julius Wustrack, geboren am l N A des Amtsgerichts, Zimmer | dieser Auszug der Klage gem | hiergegen Ms dahier geltend zu machen, als de L g S uen, feinen Rückgang aufweist. A raum des Vorjahres mehr 893 849 M, gegen definitiv mel;r 2 li A 6 N At a 1867 zu Hasselbusch, Kreis Soldin, Fr C Fleat und Termin zur Erklärung über Prenzlau, den Sd E enen ha n Kurator bestellt und nah dessen 11 965 Werken in 16 536 Bänden während des Etatéjahres ‘1886/87, Lon od, 2. Juli, (W. T. B.) An der Küste angeboten Boulfes Bos elalts “va heute Feld Feu, er aus, dos ift leger e Mlbect Rudolf Nipkow- geboren am | dea Plan n t "Bescäftelotale des als Gericts\shreiber des Königlichen Landgerichts. | Anträgen verfahren, eventuell die Veräußerung be- al 9E As Zee i E E A A 27 p E N 9) wt Suibins fr n j eilYenleben zu beklagen. Der Schaden wird auf eine Million 16 ms 1867 zu Hohengrape, Kreis Soldin, | mittags , S

gebraucht, abgesehen von den dase aufgeshlagenen Na age- 3. Juli. . T. B. ollauktion. Tendenz sehr fest. | geschägt. i

i è 3 36 ; stätigt werden soll. i eten Amtsgerichts, Klosterstraße Nr. 86, } Zustellung. idingen, den 22. Juni 1888, leßter gewöhnlicher Aufenthaltsort ebendort, M Nr. 8, anberaum. d A 02 bib mde Belau Anna, gebo- BYORa Großh. Hess. Amtsgericht. 20) der Ernst Qu O E A 6 Zu diesem Termin wee Sie e E N l Ah L Sobau vertreten durch Rechts: Fresenius.

: 8, Juli 1867 zu Lippehne, Kre ' rung geladen, von dem Vertheilung l Ra Reißert in Erfurt klagt gegen ibren Ehemann, . Juli 1888, lands erschienen. Jn Folge dessen hält die all- Täglich: Bei günstigem Wetter vor und nach der Verehelicht: Hr, Lieut. Walter Rabe von appen» wödnlicer Aufenthaltsort ebendort, men und etwaige Widersprüche gegen den P an | an : L h Saa i L

ns, gemeine südwestliche L Sn über dem bei | Vorstellung, Abends bei brillanter elektrisher Be: | heim mit Frl. Charlotte von Wißendorff (Luzern— 21) der Carl August Hermann Manne A E Lor: bein E schriftlich oder durch Er! a a Rae e heit, wegen Ehescheidung, | [18788] Oeffentliche Zustellung. A weitem größten Theil West-Europas und über leuchtung des Sommergartens: Großes Doppel- Münster i. W.). Hr. Reg.-Baumeister Emil boren am 7. Vena A zu R: flärung zum Protokoll Ds S SLREO sf blufes A dem Antrage: die zwischen den Parteien be- | Die Weingroßhandlung Hu Sat Gast g Ml QUtds an, „O N n ElGland Concert. Le M E E e ea F S ape new Sactebi, eboren | zubringen N L E u stehende Ehe dem Bande nach zu trennen und | Mainz, vertreten dur

as melt Îrübe und regnerishe Wetter bei etwas A E r. Rechtsanwalt Emanuel van Gbemen mit Frl. 99) der Johar i R E

i R be in {huldigen Thei - | hier thalerstr. 44, klagt gegen den Butter- t ] : : 7 is Soldin | E den Beklagten für den allein {huldigen Theil zu er- | hier, Rosen u Berlin, Roßstr. 15, steigender Temperatur fort. Obere Wolken ziehen : : Gertrud Rennebaum (Andernach—Kleve). am 30, Juni 1867 zu Mückenburg, Krei e Dülken, den 16. Juni 1888. über Rügenwaldermünde aus Westsüdwest. Belle-Alliance-Theater. Donnerstag : 10. Gast- ,

1 "ndli 2 son Tetz, früber z Geboren: Ein Sohn: Hrn. Dr. W. Hassen- leßter gewöhnlicher Aufenthaltsort Friedeberg N.-M,, klären, und ladet den Beklagten zur mündlichen | händler Gerson Tehtz Deuts che Seewarte. spiel des Königlichen Hofshauspielers Hrn. Carl

ei j ; avi 117,45 M nebst Königliches Amtsgericht. I. Rechtsstreits vor die 11. Civil- | jegt unbekannten Aufenthalts, wegen 11, e (Prostken). Hrn. Amtsrichter Schulz (Diep- 23) der Ludwig Carl Schwanz, geboren am Verhandlung des Rechts! 432, 88 mit dem Antrage auf

l . Friten. i Königlichen Landgerichts zu Erfurt auf | Zinsen 33 C. l von

: : 9 : | ck üdenburg, Kreis Soldin, : ges j ichts\sreiber. kammer des König il des Beklagten zur Zahlung I zügen s "F , F'Sh V Albert Peller : Die Eine T ler O Bad Sübrbeg lehter vewöhnlicer Aufentbaltbort ebendo A am Tr den Oûterbändler ‘Jonas Cappel, fe “Tas A a ean P e U bat t nebst L o ‘des 'Re isftreits unb TM—————————————————————————————————————————— 2 2 : , . . e 7 ; c Á 2 o p + , : F yeR E n U esgufzug von | (Weimar). =— . Rittmeister von Platen 24) der „aris Stanis eis "Soldin, leßter | in Bracht, legt ohne bekaunten Gerichte zugelassenen Anwalt zu pern: 9 Zu e que Sra E daß die von der Klägerin Theater - Anzeigen. ‘Vor Abrchd Und Me der Vorstellung im (Oeeuber leb A R On hn i bte Aufenthaltsort ebendort Aas er Gemeinde und Bürgermeisterei | Zwecke der öffentlichen Zustellung wir er ' er-Frankleben bei ersebu ? s E

Satire zu \ch{reiben, und sobald man zu dieser Erkenntniß gekommen | Abonnementspreis direkt von der SOLY franko unter Kreuzband ist, bietet die kleine Schrift ganz amüsante Genüsse. Gewisse Schatten- | bezogen für Berlin und Auêwärts kof

i E a 5% 7

P

Wetterberi

L) Ln e

4

_ er La o Sn: 2

S N

sius

Stationen.’

Meeressp.

red. inMillem. emperatur

Wind | Wetter.

Bar. auf 0 Gr. u. d,

in 9 Cel

0G.

T

“b

Mullaghmore | 745 |WSW v wolkig Aberdeen . . | 746 [N 2 bedeckt Christiansund | 746 | 4 wolkenlos Kopenhagen . | 749 2 Regen Stocholm . | 752 2\bedeckt Haparanda . | 752 1 wolfia

S ärz 1888 bei der Königlichen vereinigten e rg). N: ; ath . Der in der Gemeind 6 e- | der Klage bekannt gemacht. am 26. März 188 Hel vex AoliGes enen O Me nine rähtigen Sommergarten: Großes Dovpel-Concert. | * : : : : 5 arl Friedrich Wilhel ammral9, | _- m Hageubroih, im Kreise Kempen, g ( : n 26. März 1888 bei A Eis 15 a A a ad Auftreten der N iener Bolksjängerges ellschaft Krie: Apotheker WaE ernbard Sartig (Berlin). - Un. vi E 11. tovember 1867 zu Wusterwiß, ee tate Petersbof, bestehend aus einem | Erfurt, den 30, Juni 1888 Cons M B B

R 9842 bi 177,45 M nebst den auf- L Ti S : : Stüber, Nr. I. 2842 hinterlegten , Kapitän Grant. Ausftattungsstück in 12 Bildern Serietts! Brille, e ersten Shwedishen Damen- farrer Brey (Erbfingen), Hrn. Eduard Ems- Kreis Soldin, legter gewöhnlicher Aufenthaltsort herrschaftlichen Wohnhause nebst Scheune, Stallungen, * | Sextetts. Brillante

: ; s tali its. Depositalzinsen an die Klägerin auße Anfang 72 Uh Zllumination des Gartens. eimer (Köln) ebendort, Backhaus, Schweinestall, Karrenremise, Fässer- und Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts E ei af vorläufige Vollstreckbarkeits nfang r. : !

é ; : 4 ; ; ans Eis- ; d Werkstätte, Civilkammer II. gezal des Urtheils, und ladet den Beklagten reitag: 11. Gastspiel des Königl. Württem- : Ri î ° 26) der Maschinenbauer Paul Robert Hans, l\chuppen, sowie Holzshuppen un Oa! S erklärung des Ur / S dôr S bergischen Hosscauspielers C. Wiene: Das elfte | ® ci" (Be erPr;e Ftterutbbesiher Richard Hein- leben, geboren ‘am 17, Mai 1864 ju Berlindben, | Kagtofrlfchupper, fawie Polssuppn a Send: | (18802) e I Am liRe L 10 Bexiine, Alten Friedrich - Wilhelmstädtishes Theater. | Gebot. Die Elen Großes Doppcl- | Stahl, geborene Baumann (Ellwangen). Hr. Kreis Soldin, legter gewöhnlicher Aufen garten, Aerländereien, Wiesen, Holzungen, itécrolle Oeffentliche Zustellung und Ladung. das S ner 31a, auf den 19. Ok- Donnerstag : Pariser Leb Komische Operette | Concert. Auftreten sämmtlicher Sängergesellshaften. immwermeister F. W. Modritcker (Raftenburg). Soldin, : sdorf, | bäude eingetragen in der Gebäudesteuermu fassend | Der Königliche Advokat Heydenreih hat dahier | straße 58, II. Tr., Zin ttags 10 Uhr. Zum Zwecke in 4 Akten, n dem Französi sen Ves Meile Am 7. Juli : Crstes Auftreten des rühmlichst Be Kapitän Hermann Henke (Bremen). Frau 27) der Inspektor Max W en cer 16 der Gemeinde Süchteln unter Nr. s, VBemneinde unterm 12. Juni dieses Jahres Namens der Dienst- | tober FSRN ltelung wird dieser Auszug der Halévy von Treumann bekannten Kärnthner Damen-Terzetts Alpenveilchen. Aebtissin Charlotte von Seydliz (Tschirnau). geboren am 10. Mai 1865 zu Der Kreis Soldin, | folgende, in dem Grundsteuerkataster teh der Art | magd Margareta Schneider in Plauen i. V. gegen | der öffent ien Zustel

Im prachtvollen Park um 6 Uhr: Großes) Frau Ottilie Arnous, geborene Dück (Berlin). —_ wöhnlicher Aufenthaltsort Lippehne, '| Süchteln unter Artikel S v GEEN ihren Ehegatten, den Maurer und Kellerarbeiter | Klage bekannt g j Memel l 6 3 bede t Triple-Concert. Concert der serbishen Tambura, | V Hr. Kaufmann C. L. Schensor (Berlin). Hr. werden beschuldigt, :

; j i 1888, : ; Bestandtheile, ): n Schneider von Unterdornlach, zuleßt in | Verlin, den 21. Juni 1 ib i i ihtige in der Absicht, sich dem Cin- | eingetranen 70, Flurabtheilung Hagen- | Johann thaltes, Klage Lüdicke, Gerichtsschreiber Münster... | 752 |S 6 bede | 14 | Kapelle (Miklos Jstvan). Auftreten erster Gesangs- er : Bei 2 us (Poteda Ra 5. L s fritie in bea Dienst ded stehenden Heeres oder der brofhecbroih Err s , Ga, A O Ullitsammee bes Königlichen | des Königlichen Amtsgerichts 1., Abtheilung 33.. e l QUE 4Regn “R O Sa Mavites Leben. Im Familien-Nachrichten, (Tarnowiß) e dr. ‘Dr. med. Arnold Nolta Flotte zu entziehen, e S reibiiaen 2) Slur A, Pariete E l: Beg Landgerichts Bayreuth eingereiht, welhe den Antrag q L : : . . . ° . rr : 1 rland, i 174+,

G R R B R E P |Bgglgbt Je Ogpiy Soi nit 9g porte | (Grat) le 16 auferals ted Yuntetoiis guter | lag Wert Bro 1A grurdttetura | ml (19708) Oesfenttice Zusoltang emniß ., | 755 6\wolkig | f s , .

teien zu trennen, inbruhbesiger Friedrih Höpfner zu Previn . 140 Nr. 1 Str.-G-B. iherbroih Wi G Die Sped Varl Theil zu | Der Steinbruchbesizer Fr Berlin... | 753 3|Regen der Tambura-Kapelle. Anny Elmering mit Hrn. Amtsrichter zu haben, Vergehen gegen § Hagenbroicherbroich Wiese, b. den Beklagten für den \chuldigen Vheil z Re

tsanwalt =- Bul, ; i den 10. Auguft 1888, 156/V. 86, Flurabtheilung J bei Gommern, vertreten durch den

Die | e S E gutarth Bodum—Neder-Mardbeni), Heau Redacteur: Riedel ormittags 9 Uhr, vor die Straffammer des | 4) Sar Parzelle 10/7 tefelben Be Prazefosten zu überbürder, | Wagner ju Shönebug bei Berlin und De, Salinger Tri 300 E | 6 Kroll's Theater. Donnerstag: Gastspiel des wiéver (SéonbaT a EN Bl Klara Meter: E Verlag der Expedition (Scholz) Königlichen LIndagti Nis Ne E E 19 Flur A Se O, Ste us sowie die Vorladung ded * R un e se Tite E "Bats früher zu Charlottenburg, Sat oa S H L S : _E.). Frl. er er on olz). iz ; i j s ; g, ein Î h E n e r p Dans Geiitan s in H, i its E zl Hrn W648 l Log aniidaa Nes Drudck der Norddeutschen Buésdrutere tis ain ¿Bel unentiulbigtem Autbleiben LI E aotbaung Gee Elur A, Parzelle 554, Flurabtheilung Hagen- Preveßgericht Feecacnen Ana u bestellen. Bismarlckstraße 84, jeßt unbekannten Aufenthalts

é ] 1g. ; j .…_ (Veiling : Hr. Bulß. rl. Anna Mampe mit Hrn. Kaufmann : , as : Während das gestern erwähnte Minimum mit | Freitag: Abschieds-Vorstellung von Miß Mary | Schmidt (Berlin). Frl. Polly Sehmer mit Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. a er verren itilabefibeabea der Kreis-Ersag- | broih, Aerland,

ziemlich unveränderter Tiefe nur sehr wenig weiter | Howe: Lucia vou Lammermoor (3. Akt: Wahn- rn. Ger.-Assessor Hans Stiehl (Koblenz). Vier Beilagen ostwärts nah der östlihen Nordsee sih verschoben | finns-Scene). Der Barbier von Sevilla (2. Akt). rl, Anna Raspe mit Hrn. Dr. med. Rudolf

hat, ist eine neue Depression im Nordwesten Ir- | Die Nachtwaudleriu (3. Akt). Ahlers (Neubrandenburg—Stavenhagen). (einshließlich Börsen-Beilage).

St Petersburg| 756 1\wolkig Moskau... |_ 756 1/heiter

Cork, Queens- |

town .…,| 748 4halb bed. Helder... | 749 4bedeckt E A 5/bedeckt Hamburg .. | 751 5/bedeckt Swinemünde | 752 3\wolkig Nerfahrwasser| 754 |S 2\wolkig

E S Ev R E S I E Em E