1888 / 173 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ci ia dais

S Cap rc D P IE

N ä o L E s p E e 0 ¿gm zt Gm ontti, mati mgn inter  Irma) eue

dna

“E L L Sliodi

S arr Dae

- wi

Im Laufe der Börse machten \sich dann wiederkbelt kleine Schwankungen in der Tendenz bemerkbar, ohne daß das Geschäft an Umfang gewonnen bätte. Bankaktien wurden selbsstt in ihren spekula- tiven Titres nur in mäßigem Umfange ge- handelt, differirten aber in ihren Notirurgen meist nur unwesentliG gegen den leßten Stand. Inländiscke Eisenbahnaktien fanden nur in Marien- burgern und Osipreußen zu anziehenden Coursen ausgedehntere Beabturg. Au-ländishe Eisenbahn- aktien im AUgemeinen still, nur \{weizerische Titres, vornehmlich Gotthard, belebter und fester, Mon- tanwerthe lagen im Allgemeinen ruhig und wenig verändert. Andere Industriepapiere bei mäßigen Umsäten im Coursstande fehr differirerd. Fremde Fonds hatten zeitweise lebhafteren Geschäfts- gang und steigende Preisrihtung. Preußische und deutshe Fonds, Pfand- und Rentenbriefe, Eisen- babnobligationen 2c. bei meist regem Begebr eher fester. Schluß durhweg fest und belebt. Privat- diskont 1# 9/0.

Course um 2¿ Uhr. Günstig. Oesterreiische Kreditaktien 159 62, Franzesen 96,25 Lombarden 39,37, Türk. Tabakaktien 101,50, Bochumer Guß 165,00, Dortmunder St. - Pr. 75,50, Laurabütte 111,50, Berliner Handelsges. 166,50, Darmstädter Bark 152,C0, Deutsche Bank 166 50, Diskonto-Kom- mandit 215,75, Ruf. Bank 56,90. Lübeck-Vüch. 168,37. Mainzer 104,37, Marienb. 70,50, Mecklenb. 163,75, Oftpr. 108,00, Duxer 126,00 Elbethal 72,90, Galizier 85,50 Mittelmeer 128,00, Gr. Ruff. Staatsb. —,—, Nordwestb. —,—, Gotthardbahn 131,75, Rumänier 105,80, Italiener 97,75, Dest. Goldrente 92,30, do. Fariernne 66,50 do. Silberrente 67,50, do. 1860 er

oose 116,90. Ruffen alte 97,12, do. 1880er 83,87, do. 1884 er 97,25. 49% Ungar. Goldrente 83,75, Egypter 83,37, Ruf}. Noten 193,50, Ruf}. Orient I. 59,10, do. do. III. 59,00, Serb. Rente 80,80, Neue Serb. Rente 81,10.

Vorprämien, Juli Auguît Diskonto 2171-3à2163-223 2183-47à2193-4 Oest.Kred.-Aktien 161à603-21à61§-22 163à624à632-4 Marienburger 72—3 Ostpreußen... . 1114—3# 113—4} Catiola STà96ia9I7Tt—14 9898 —2}

otthardbahn 133—2# II. Orient... 592—1B 1880 er Russen .

Dortmund. Union Laurabütte . . .. Russishe Noten . 197§#—3

Breslau, 3. Juli. (W. T. B.) Still. 3109/9 Land. Pfandbr. 102,20, 4%/s ung. Goldr.*) 83,90, Brsl. Diskb. 100,00, Brsl. Whslb. 100,50, Sle". Bankverein 118,50 Kreditakt.®) 159,00, Donners- markhütte 61,25, Obschl. Eis. 91,35, Opp. Cement 130,00, Giesel Cement 160,00, Laurah.®) 113,00, Verein. Oelfabr. 92,00, 1880r Russen*®) 84,00, 1884r Russen®) 97,40, Dest. Banknoten 16325, Ruff. Banknoten 194,25.

S(les. Dampfer-Comp. vorm. Priefert 119,50.

®) ver Ultimo.

Frankfurt a. M., 3. Juli. (W. T. B), (Séluß:Course.) Zieml. fest. Lond. Wehfel 20,372, Pariser Wechsel 80,625, Wiener Wechsel 162,90, NReicbsanleihe 107,90, 42/0 uncarische Goldrente 83,60, Ital. 97,90, 1880r Ruff. 83,80. II. Orientanl. 59,70, III. Drientanl. 59,40, 49/0 Spanier 72,90, Unifizirte Egypter 83,20, Conv. Türken 14,80, 3°% portugiesisbe Anleibe 64,19, 5% Cy. Portug. 99,50, 5% ferb. Rente 80,70, Serb. Tabadcksr. 81,10, t in. Anl. —,—, 6/0 kons. Mexikaner 91,20,

. Westb. 2524, Centr. Pacific 112,30, Franz. 159}, Gal. 1703, Gotthardb. 129,10, Hef}. Ludwigasb. 105,00, Lombarden 804, Lübeck-Büchen 168,70, Nordwest- bahn 1313, Unterelb. Pr.-A. 26,80, Kreditaktien 2524, Darmít. Bank 152,70, Mittld. Kreditb. 99,00, Reicsb, 139,10, Diskonto-Kom. 214,70, Oesterr. Silberrente 67,50, do. Papierrente 66,40, do. 5%/o do. 78 50, do. 4°%/o Goldr. 92,00, 1860er Loose 117,20. Dresdener Bank 134,90.

E (W.T.B .

eipzig, 3. Juli. . T. B.) (S#luß-Course.) 3 9% F Rente 93,10, 4 °%% (A Anleibe 105,50, Leipziger Kreditanstalt - Aktien 180,09, Leipziger Bank-Akt. 131,50, Leipziger Diskonto- Gesell\ch.-A_274, Sächs. Bank-Aktien 110,00, Leipz. Kammg. - Spinnerei - A. 218,00, „Kette“ Deutsche Elbschiff-Akt. 73,00, Zuckerfab. Glauzig-Aktien 93,50, Zuderraffinerie Halle Aktien161,00, Thür. Gas-Gesell- \chafts-Akt. 140,00, Buschtierader Eisenb.-Aktien Litt. A. 133,00, do. do. Litt. B. 111,00.

Hamburg, 3. Juli. (W. T. B.) S{waw.

reuß. 49% Conjols 107}, Kreditaktien 2514,

ran'. 474, Lombarden 200, B. Handelsg. 164,

eutsche Bank 166, Disk.-Komm. 21334, H. Kom- mer;b. 1285, Nationalb. für Deutschland 113, Nordd. Bank 158}, Gotthardb. —, Lübeck-Büchen 168}, Marb.-Mlawka 684, Mecklb. Fr.-Fr. 163}, Ostpr. Südb. 1073, Unterelb. Pr.-A. 97, Laurabütte 1114, Nordd. J.-Sp. 1354, Privatdiskont 1} °/6.

Gold in Barren pr. Kilogr. 2786 Br., 2782 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 124,75 Br., 124,25 Gd.

Wewbselnotirungen : ondon lang 20,33 Br., 20,28 Gd., London kurz 20,38 Br., 20,33 Gd., London Sit 20,40 Br., 20,37 Gd., Amsterdam 168,20 Br., 167,80 Gd., Wien 162,00 Br., 160,00 Gd., Paris 80,35 Br., 80,05 Gd., St. Peters- burg 192,00 Br., 190,00 Gd., New-York kurz 4,20 Br., 4,14 Gd., do. 60 Tage Sicht 4,18 Br., 4,12 Gd.

Wien, 3. Juli. (W. T. B.) (S{luß-&onrf|e.) Anfangs stimulirte die leihtere Prolougation, später abgeschwäht. Oesterr. Papierr. 81,70, Oesterr. 59/6 Papierrente 96,75, ODesterr. Silberrente 82,90, 4 °/o do. Goldrente 112,80, do. Ung. Goldr. 103,00, 59/0 Tavpierr. 90,80 1860r Loose 139,00, Anglo-Austr. 111,50, Länderbank 222,25, Kreditaftien 311,25, Unionb. 206,50, Ung. Kredit 304,00, Wien. Bankv. 94,00, Galiz. 208,75, Kronpr. Rudolf 189,75, Lemd. Czernow. 217,50, Lomb. 97,75, Nordwestb. 162,50, B 155,50, Tramway 228,75, Tabadakt. 116,00,

ordb. 2505,00, Franz. 234,25, Bushth.-Eisb. 272,50, Glbethb.177,75, Amsterd.103,65, Deutsche Plätze 61,27, Londoner Wechsel 124,95 Pariser do. 49,50, Navo- leons 9,915, Marknoten 61,274, Russisbe Banknoten 1,188, Silbercoup. 100 00. Böhm. Westb. 307,50

Nachbörse: Oesterr. Kreditaktien 309,50, Franzosen I Galizier 207,50, 49% ungar. Goldrente

Wien, 4. Juli. (W. T S Ung. Kreditaktien 302,50, Oest. Kreditaktien 310.00 Franzosen 232,90, Lombarden 96,590, Galizier

208,90, Nordwestb. 161,50, Elbethal 177,75, Oest. Es 81,60, 5 % 96,60, TIabad 118,75,

vglo 110,25, Desterr. Goldrente 112,80, 5% ung. Papierrente 90,55, 4°/% ung. Goldrente 102,60, Marknoten 61,274, Napoleons 9,91, Bankverein 93,50, Unionb. 206.50, Länderbank 221,09, Buschtherader Bahn 272,50, Ungar. Waffenfabrikaktien —,—. Schwankend.

London, 3. Juli. (W. T. B.) Rubig. Engl. 23% Gonfols 991/16, Preuß. 4°/4 Consols 104} ex., Jtalienishe 5°?% Rente 964, Lomktarden T7è, 5 °/o Ruff. von 1873 97}, Cv. Türken 143, 49/0 fund. Amerikaner 129, Defterr. Silberrente 65, do. Gold- rente 89, 4°/o ung. Goldrente 82, 59/0 privil. Egypter 1014, 4 %/g unifizirte Egypter 82, 32/0 garant. Egypter 1023, 4 °/o egyptishe Tributanleben 543, Convertirte Mexikaner 384, 8% konsolidirte Mexikaner 91}, Ottomanbank 108, Suej- aftien 844, Canada Pacific 57è, 4% Spanier 724, Plasdiskont 11/16, Silber 421/16.

In die Bank flossen heute 38 000 Pfd. Sterl.

Wecfelnotirungen: Deutsche Pläße 20,54, Wien 12,65, Paris 25,46, St. Petersburg 209/16.

Loudon, 4 Iuli. (W. T. B.) Gonjsols 239% 991/16, 1873er Rufsen 97/16, Jtalien. 96}, Lombard. 79/16, konv. Türken 1415/16, 4 °?/a fund. Amerikaner 1294, 49/0 ung. Goldr. 824, Oesterr. Goldrente 89, preuß. Gonsols 105, 4°/o unifiz. Egypter 823, 9 ‘/o Priv, Egypter 101ß, 3% gar. Ggppter 102, Ottomanban?! 108/16, Suezaktien 84¿, Ganada Pacifik ,—, Spanier 722, 69% äußere Mexican. Anleihe 912, Fest.

Paris, 3. Juli. (W. T. B.) (Shluz Course.) Rubig. 3% amortisirb. Rente —,—, 3°/e Rente 83,20, 47% Anl. 106,45, Ital. 5°/6 Rente 99,25, Oesterr. Goldrente 924, 4°/9 ungar. Goldrente 85,06, 4%/s Ruf}. de 1880 84,05, 4s unif. Egypter 416,56, 4 °/o Span. äußere Anleihe 737, Cv. Türken 15,072, Türk. Loose —,—, 5 9/0 priv. Türk.-Obligationen 413,70, Franzosen 483,75, Lombarden 201,25, Lombard. Prioritäten 292,590, Banque ottomane 539,00, Banque de Paris 776,25, Bangue d'escompte 467,50, Credit foncier 1380 er., do. mobil. 332,50,

anama-Kanal-Aktien 285,09, Panama: Kanal 5 °/6 Dbligat. —,—, Rio Tinto 465,60, Suezkanal- Aktien 2168,75, Wesel auf deutsche Pläge 1253/16, Wechsel auf London 25,24, Meridional-Aktien 815,00.

St. Petersburg, 3. Juli. (W. 4. £1.) Wesel London 105,40, do. Berlin 51,69, do. Amsterdam 87,20, do, Paris 3 V1. 4150. ¿-Impérials 8,42, Russische Prämien-Anleihe de 1864 (gefiplt.) 274, do. de 1866 (geftplt.) 248, Russisde Anleibe de 1873 1614, Russische IT. Orientanl. 987 do. I. Orientanleihe 983, do. 69/0 Goldrente 1944, do. 49% innere Anleibe 822, do. 44%/o Bodenkred.-Pfandbr. 1464, Gr. Ruff. Gisenb. 260, Kursk-Kiew-Aktien 320, St. Petersb. Diskb. 655 do. internat. Handelsbank 456 00, do. Privat- Handclbank 317,00, Ruf. Bank für auswärtigen Panvel 239,00, Privatdiskont 6 9/0.

Amfterdam, 3. Juli. (W. T. B.) (Swluß- Course.) Oesterr. Papierrente Mai-November verzl. 65%, do. Silberr. Jan.-Juli do. 663, do. Goldr. —, 10/0 ungar. Goldrente 824, 5°/ Russen von 1877 993 _ Russishe große Eisenbahnen 1154, Russische I. Orientanleiße 56, Ruff. 11. Orientanl. 543, Gonv. Türken 147, 59/0 holländisde Anleihe 1012, 3% garantirte Transv. - Eisenb.- Oblig. 103, Marknoten 59,15. Ruf}. Zollcoupons 191{.

Londoner Wechsel kurz 12,05.

New-York, 3. Juli. (W. T. B.) (S@[luß- Course.) Rubig. Wechsel auf Berlin 957/16, Wechsel auf London 4,863, Cable Trans- fers 4,89, Wechsel auf Paris 5,20, 4°%/ fundirte Anleibe von 1877 127}, Erie - Bahn- Akticn 244, New-York Centralbahn-Aktien 102k, Gbic. - Nor1h - Western do. 1053, Lake Shore do. 90t, Central ene do. 30, North. Pacific- Preferred do. 517, Louisville u. Nashville do. 543, Union Pacific do. 54}, Chic.-Milw. u. St. Paul do. 631, Philadelphia n. Reading do. 587, Wabasb, St. Louis Pacific Pref. do. 23, Canad. Pacific A 2s Illinois Bs L L E Louis und St. Francisco pref. do. 65}, NY. Lake Erie, West., E N E t 9541. eis |

Geld leicht, für Regierungsbonds 1 9/0, für andere Sicherheiten ebenfalls 1 do |

Wien, 3. Juli. (W. T. B.) Ausweis der Oesterr.-Ungar. Bank vom 30, Juni.*) Notenumlauf .…. 388 000 000 +21 600 000 I. Metallschat in Silber 150 200 000 600000 , do. in Gold. 59500000 100000 , In Gold zahlb. Wechsel 19 800 000 unverändert Portefeuille... , 145 500 000 +17 400 000 Lombard. . , ., 27200000 + 5 100 000 ypotbeken-Darlehne 101 000 000 + 200 000 fandbriefe im Umlauf 94 500 000 + 1 300 000 ) Ab- und Zunahme gegen den Stand vow 23. Juni. _Wien, 3. Juli. (W. T. B.) Ausweis der Karl - Ludwigsbahn (gesammtes Netz) vom 21. bis 30. Juni 270215 Fl.,, Mehreinnahme N g die e Ae F Zu Netzes betrugen erselben eit 2 e i 20 842 E F Mehreinnahme t. Petersburg, 3. Juli. (W. T. B. (Ausweis der Reichsbank vom 2. Juli n. Si), Kassenbestand 31 859 237 256 605 Rbl. Diskontirte Wechsel 24 553 612+ 1735047 , Vors. auf Waaren 19 922 unverändert. Vorschüsse auf öffentl. Fonds .…...., 3129231— 44047 DOUI ane aut Arien y un igationen 4 5483 200 211 450 Kontokurr. d. Finanz- T _ Ministeriums ... 5184 789 3 657 815 Sonstige Kontok. ,. 34 008 377 + 2 652 213 Verzinsliche Depots. 24 236 400— 02 978 ) Ausweis gegen den Stand vom 26. Iuni.

Produkten- und Waaren-BVörse.

Berlin, 4, Juli. (Amtliche reis- feststellung von Getreide, Mbl Del, Petroleum und Spiritus.)

__ Weizen per 1000 kg. Loco ohne Umsay. Termine flau. GSekünd. 3400 t. Kündigung3preis 166,5 #6 Loco 162—180 nach Qualität. Gelbe Liefe- rung8qualität 167 #, per diesen Monat 168— 167 bez, per Iuli-Auguit 167—166 bez., per August-September —, per September-Oktober 167,55 —166 bez., per Oktober-November 167,50—166,22 bet, N per November-Dezember 167,75—166,75— e.

Weizen (neuer Usance mit Ausfluß von Raub- meien per 1000 kg. Loco obne Umsay. Termine

ek. t. Kündigungspreis «6 Loco 166 —180 nack Qualität. Lieferung8qual. 170 , per diesen Monat —-. s

Roggen per 1090 kg. Loco {wer verkäuflich, Termine niedriger. Gekündigt 28C0 t. Kündigungs- preis 128 # Loco 124—131 4 nach Qualität. Lieferung8qual. 127 Æ, inländ. guter 126, mittel 125 ab Bahn bez., ver diesen Monat —, per Juli- August 127,25—126,5—126,79 bez, per August- September —, per September-Oktober 130,25— 129,5—129,75 bez., per Oftober-November 132,25 —131,5—131,75 bez. , per November-Dezember 133,5 —132,5—132,75 bez., per Dezember-Jan. —.

Gerste per 1000 kg. Still. Große und fkleine 112—184 4 n. Qual. Futtergerste 112—122

Hafer per 1009 kg. Loco unverändert. Termine nie- driger. Sek. 150 t. Kündigungspr. 117 „6 Loco 112— 137 nach Qual. Lieferungegualität 116 S, pommerser, mittel 123—125 ab Bahn bez., guter 126—127 ab Babn bez., feiner 128—134 ab Bahn bez., schlesisker, mittel 123—125 ab Bahn bez., guter 126—127 ab Bahn bez, feiner 128—134 ab Bahn bez, per diesen Monat 117,25—116,75 bez., ver Juli-August 116,25—115.7ò5 bez., per Sept - Oft. 117—116,25 bez., per Okt.-Nov. 118—117,5 bez.

Mais per 1090 kg. Loco fest. Termine —. Sek. t. Kündigungspreis F Loco 126— 142 4 nach Qual. er diesen Monat und per Juni- Juli —, per Juli-Auguft —, per Sept.-Okt. —.

Grbsen per 1900 kg. Kochwaare 125—180 4, Futterwaare 110—123 M nach Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg brutto infl. Sadck. Matt. Sekünd. 750 Sack. Kündigungs- preis 17,20 Per diesen Monat 17,10—17,20 bez., per Juli-August 17,10—17,20 bej., per August- Septbr. —, per Sept.-Oktbr. 17,55—17,6 bez.

Rüböl per 109 kg mit Faß. Termiiec unveränd. Gek. Ctr. Kündigung2pr. H Loco mit Faß #4 Loco ¿En Faß —, per diesen Monat 462 #, per Juli-Auguft 462 #, per Sepiember-Vktober 46,2 bez., per Okt.-Nov. 46,9 A, pr. Nov.-Dez. 46,7 bez,

Kartoffelmebl pr. 100 kg brutto incl. Sadck. Termine still. Gek. —,— Sack. Kündigungs- preis Æ Prima-Qual. loco 20,20 Br., per diesen Monat 20,20 Br., per Juli-August —, per Aug.- Sept. —, per Sept.-Okt. —, per Ofkt.-Nov,

Trockene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto incl. Sack. Termine ill. Gek. —,— Sack. Kündigungêépreis M Prima-Qual. loco 20,00 Br., per diesen Monat 20,90 Br., per Juli-August —, per August- Sevtember —, per Sept.-Okt. —, per Dkt.-Nov. —.

Petroleum. (MRaffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 109 Ctr. Ter- mine —. Gefkündigt kg. Kündigungspreis #4 Loco —,—, per diefen Monat —, per Dezember- Januar —.

Spiritus per 100 1 à 100 °/%9 = 10 0001 9% nach Tralles loco nit Faß {versteuerter). Termine —. Gef. 30 000 1. Kündigung8preis 97,6 4, per diesen Monat und per Juli-August 97,7 bez.

_ Spiritus per 100 1 100 %/ = 10 000 % (ver- steuerter) loco ohne Faß —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe obne Faß. Gek. 190 000 1. Kündigungspr. 51,00 A Loco 51,7 bez., per dies. Mon. u. per Juli-August 51,2—50,8— 50,9 bez., per August-September ©51,9—51,6—951,7 bez., per September-Oktober 52,3—52—d52,1- bez., per November-Dezember —.

Spiritus mit 70 4 Verbrausabgabe. Gekündigt 40 C00 1. Kündigungépreis 32,3 # Loco obne Faß 33 bez., mit Faß —, per diesen Monat und per Juli- August 32,4—32,2—32,4 bez., per August-Sep- tember 32,9—32,7—32,8 bez., per September-Oktober 33,4—33,1—33,2 bez.

Weizenmebl Nr. 00 24,25—22,25, Nr. 0 22,29 —20,29, Feine Marken über Notiz bez.

Roggenmebl Nr. 0 u. 1 17,50—16,50, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 18,50—17,50 bez., Nr. 0 1,75 M hôber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sad.

Verlin, 3. Juli. Marktpreise nach Ermitte lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums. Höchste | Niedrigite Preije.

Per 100 kg für: | B

Weizen gute Sorte . . . . 18 | 60 Weizen mittel Sorte . | 90 Weizen geringe Sorte . ._. | 20 Roggen gute Sorte. . | Roggen mittel Sorte . . . 12} 2 | 70 Roggen geringe Sorte . . . 12) 2/40 Gerîte gute Sorte .. j 60 Gerste mittel Sorte. . | 90 Gerste geringe Sorte . | 20 E o S |

afer mittel Sorte... . 12] 2 10 afer geringe Sorte. . ., 20 A 25 rbsen, gelbe zum Kochen . A iebobaen, Wee s N Kartoffeln Rindfleish von der Keule 1 kg . Bauÿfleish 1 kg . Séweinefleish 1 kg. Kalbfleish 1 kg . . e aIS l kg. E Gier 60 Stück. Karpfen 1 kg . Aale 5

Fette ete arsce Sbleie E Bleie E Krebse 60 Stück . é

Königsberg, 3. Juli. (W. T. B) Ge- treidemarkt. Weizen unveränd. Rogaen behauptet. 120pfd. 2000 Pfd. Zollgewiht 107,50. Gerste ill, Hafer vas pr. 2000 Pfund Zollgewicht 107,00. Wei e Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollgew. flau. . Spiritus pr. 100 1 100% loco v0} pr. Juli 504, pr. August 51. ¿

Danzig, 3. Juni. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco fester, Umsay 700 To. Bunt und hellfarbig —,—, hellbunt 159,00, hochbunt und glasig 162, pr. Sept.-Okt.; 2pr.

| E | 50 |

20

oll Iammr

J pau O pad DO bed L O D O I HD pu pu pu jed pu

|—

126pfd. Transit 127,00, pr. November-Dezembex

Transir 128,50. Roggen unveränd., loco inländ. pr, 120pfd. 108,00,- do. poln. oder russisher Transit 65—70, pr. September-Oktoker pr. 120pfd. Transit 76,90. Kleine GBerfte loco —. Große Gerste loco 90,00. Hafer loco 107. Erbsen loco —. Spiritus pr. 10 000 Liter-Prozent loco kontingentirter 50,50, nit kTontingentirter 393,09.

Stettin, 3. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen unveränd., loco 160—166, pr. Juli- Aug. 167,00, pr. September-Oftober 169,50. Roggen maiter, loco 117—122, pr. Juli - August 124,00, pr. September-Oktober 127,50. Pommerscher Hafer loco 118—122. Rüböl till, pr. Juli 47,00, pr. September - Oktober 46,50. Spiritus ftill, loco oúne Faß mit 50 Æ Konsumft. 51,10, do. mit 70 4 Konsumsteuer 32,00, pr. Aug. Sept. mit 70 K Konsumsteuer 32,50, pr. Septbr.- Oktober mit 70 #6 Konrsumsteuer —,—. Petro- leum loco verzollt 11,40.

Pofen, 3. Juli. (W. T. B.) Spiritus soco ohne Faß (ó0er) 49,70, do. do. (70er) 30,89, do. do. mit Verbrauchsabgabe von 70 6 und darüber 30,80. Matter.

Breslau, 4. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. Spiritus per 100 1 1009/6 exkl. 50 4 Verbrauchs8abgabe pr. Juli-Aug. 50,00, do. pr. Auguft-September 51,00, pr. September-Oktober 51,50, do. 70 # pr. Juli-August 31,20. Weizen —. Roggen pr. Juli-Aug. 120,00, pr. September Oktober 127,50, pr. Oftober-November 130,00, Rüböl loco pr. Juli 46,50, do. pr. September- Oktober 46,50 Zink: umsaßlos

Bremen, 3. Juli. (W. T. B.) Petro- leum (Sthlußberiht). Höher. Standard white loco 6,60 bez. u. Br. :

Hamburg, 3. Juli. (W. T. B.) GSGetreide- macek. Weizen loco rubig, hbolstein. loco 170 —174 Roggen loco rubig, medlenburgiscker soco 134—138, russisher loco rubig, 88—9, Hafer still. Gerste jtill. Rüböl ftill, loco 455, Spiritus till, pr. Juli 21 Br., pr. Juli-August 21 Br., pr. August-September 21¿ Br., pr. Sep- tember-Oktober 212 Br. Kaffee fest, Umsay 2500 Sack. Petroleum fest, Standard white loco 6,65 Br., 6,60 GEd., pr. August-Dezember 6,85 Br.

Hamburg, 3. Juli. (W. T. B.) Kaffee, (Nachmittagsberiht) good average Santos pr. Juli 1 % aua 624, pr. Sept. 594, pr. Dezember 5. Fest.

Zudckermarkt. (Nachmittagsberit). WMRüben- Rokbzucker I. Produkt, Basis 88 °/o Rendement, frei an Bord Hamburg pr. Juli 13,60 pr. August 13,85, pr. Oktober 12,45, pr. Dezember 12,40. Geschäftslos.

Hamburg, 4. Juli. (W. T. B.) Kaffee N) good average Santos pr. Juli 674, pr. August 62ck, pr. Septbr. 59}, pr. Dezember 542. Rubig.

Zucckermarkt. (Vormittagsbericht.) Rüben- Robzucker I. Produkt, Basis 88 °/s Rendement, frei an Bord Hamburg pr. Juli 13,80, pr. August 13,85, pr. Oktober 12,45, pr. Dezember 12,39 Rubig.

Wien, 3. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Herbst 7,39 Gd., 7,44 Br., pr. Frühjahr 1889 7,74 Gd.,, 7,79 Br. Roggen Herbst 6,08 Gd., 6,13 Br., pr. Frühjahr 1589 6,35 Gd., 6,40 Br. Mais pr. Juli-Auguft 6,65 Gd., 6,70 Br., pr. Mai-Juni 1889 5,66 Gd,, 5,71 Br. Hafer pr. Herbst 5,71 Gd., 5,76 Br, pr. Frübjahr 1889 5,98 Gd., 6,03 Br.

Loudou, 3. Jult. (W. T. B.) 96% Java- zuder 15è rubig, williger, Rüben-Robzucker 137 L williger. Chilikupfer 814, do. pr. 3 Monat 8Sè,

Liverpool, 3. Juli. (W. T. B.) Baum- wolle. (Schlußbericot.) Umsay 8000 B., davo« für Spekulation und Export 1090 B. Ruhig. Middl. amerikan. Lieferung: Juli 53/64 Käuferpreis, Juli-Auguiît 54 Verkäuferpreis, August-Septbr. 515/22 do, September - Oktober 5/6 Werth, November-Dezember Le do, Dezember-Januar 513/44 Verkäuterprei2, Januar-Februar 518/64 do., Februar-März 57/32 d. do. :

Liverpool, 3. Julz. (W. T. B.) Getreide- marfr. Weizen, Mebl und Mais fest. h _Glasgow, 3. Jvli. (W. T. B.) Roheisen. (Sthluß). Mixed numbers warrants 37 sd. 11 d.

Hull, 3. Juli. (W. T. B) Getreidemarkt. Weizen thätiger, fremder +4 sh. niedriger.

Paris, 3. Juli. (W,. T. B.) Rohbzudcker 889 rubig, loco 38,25. Weißer Zucker rubig, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Juli 41,10, pr. Augujt E pr. September 41,25, pr. Oktober-Januar

29.

Paris, 3. Juli. (W. T. B.) Getreide- mark. Weizen behauptet, pr. Juli 24,30, pr. August 24,30, pr. Sept.-Dezember 24,40, pr. November-Februar 24,75. Vehl behauptet, pr. Juli 52,50, pr. August 53,10, pr. Sept.-Dezember 93,90, pr. November-Februar 54,10. Rübsöl behauptet, pr. Juli 56,75, pr. Augutt 56,75, pr. Sextember- Dezbr. 57,09, pr. Januar-April 57,25. Spiritus fest, pr. Juli 43,590, pr. Auguft 43,00, pr. Sep- temberDezember 41,50, pr. Januar-April 41,50.

St. Peteröburg, 3. Juli. (W. T. B) Produktenmarkt. Talg loco 56,00, pr. August 51,00, Weizen loco 11,75, Roggen pr. Juni- Juli 5,75. Hafer loco 3,60. Hanf loco 45,00. Leinsaat loco 13,25.

Amsterdam, 3. Juli. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen pr. Novbr. —, Roggen pr. Oktober 103. Java-Kaffee good ordinary 384. Bancazinn 48.

Autwerpen, 3. Juli. (W. T. B.) Petro- leummarkt. (Schlußbericdt.) Raffinirtes, Type weiß, loco 144 bez. und Vr., pr. Juli 16% Br., pr. August 16# bez. und Br., pr. Septdbr.-Dezember 163 bez. und Br. Fest.

Autwerpen, 3. Iuli. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. (Schlußbericht.) Weizen behauptet. Roggen schwach. Hafer begehrt. Gerste unbelebt.

New-York, 3. Zuli. (W. T. B.) Waaren- beriht. Baumwolle in New-York 105/16, do. in

‘} New-Orleans 93, Raff. Petroleum 70/9 Abel

Test in New-York 77 Gd., do. in Philadelphia 75 Gd. Rohes Petroleum in New-York bs, do. Pipe line Certificates 733. Stetig. Mehl 2 D. 90 C. Rother Winterweizen loco 894, do. pr. Juli 878, pr. August 883, pr. Dezbr. 928. Mais (New) 94. Zucker (fair reining Muscovados) 41/16. Kaffee (Fair Kio) 15, do. Nr. 7 low ordinary pr. August 11,40, do. do. pr. Oktbr. 9,80. Schmalz (Wilcox) 8,40, do. Fairbanks 8,35, do. Rohe und Brothers 8,40. Speck —., Kupfer pr. Aug. 16,55. Getreidefracht 2.

j

; Alle Post-Anstalten unehmen Bestellung an;

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

j Einzelne Nummern koßen 25 ß. E

M 173.

Iusertiouspreis für den Raum einer Druckzeile 30 «4.

Das Abonuement beträgt vierteljährlih 4 A 50 4, Juserate uimmt au: die Königliche Expedition

Berlin, Donnerstag, den d. Juli, Abends.

T.

des Deutschen Reichs-Anzeigers

nud Königlih Preußischen Staats-Auzeigers

Berlin §WN., Wilhelmstraße Nr. 32.

18S, |

| Hamburg, Hongkong und China ansässigen Handelsgesellschaft

Î der Linie Fröttstedt—Friedrihroda nah der Station

S e. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Oberlehrer, Professor Dr. Steudener an der Klostershule zu Roßleben, den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; sowie dem Provinzial-Steuer-Sekretär, Kanzlei-Rath

,

lasse zu verleihen.

Deutsches Reich.

Der im Jahre 1872 in Sunderland erbaute, bisher unter britisher Flagge gefahrene Schraubendampfer „Ashington“ von 809,41 britishen Register-:Tons Raumgehalt hat durch den Uebergang in das ausschließliche Eigenthum der deutschen Reichsangehörigen Woldemar Nissen, Heinrih Hoppius, Albert Gülgzow und Nikolaus August Siebs als Jnhaber der in

Siemssen u. Co. das Recht zur Führung der deutschen Flagge erlangt. Dem bezeichneten Schiffe , für welches die Eigenthümer Hamburg zum Heimathshafen gewählt haben, ist am 17. Mai d. J. vom Kaiserlichen Konsulat zu Hongkong ein Flaggenattest ertheilt worden.

Königreich Preufszen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Regierungs-Rath S chommer zu Koblenz zum Mit- ‘glied des Bezirksausshusses in Köln und. E Stellvertreter des Regierungs-Präsidenten im Vorsiy dieser Behörde mit dem Titel „Verwaltungsgerichts-Direktor“, | den Regierungs-Rath von Rosenberg:-Grus3zc ynsfki zu Koblenz zum Mitglied des dortigen Bezirksausschusses und zum Stellvertreter des Regierungs - Präsidenten im Vorsitz dieser Behörde mit dem Titel „Verwaltungêgerichts-Direktor den Regierungs-Rath Büsgen zu Düsseldorf zum Mit- glied des dortigen Bezirks-Ausshu}ses und zum Stellvertreter des Regierungs-Präsidenten im Vorsiß dieser Behörde mit dem Titel "Verwaltungsgerichts-Direktor“, E den Regierungs-Rath H oppe zu Trier zum Mitglied des dortigen Bezirksausshusses und zum Stellvertreter des Re- gierungs-Präsidenten im Vorsiß dieser Behörde mit dem Titel „Verwaltungsgerihts-Direktor“, und S - den Landrath Frowein zu Wesel zum Mitglied des Bezirksausshusses min Aachen und zum Stellvertreter des Regierungs-Präsidenten im Vorsiß dieser Behörde mit dem Titel „Verwaltungsgerihts-Direktor“ auf Lebenszeit zu ernennen ; sowie L der Wahl des Direktors des Gymnasiums zu Königs- berg N./M,., Dr. Hermann Georg Röhl, zum Direktor des Domgymnasiums zu Naumburg a./S. die Allerhöchste Bestätigung zu ertheilen.

Ministerium der öffentlichen Arbeiten. Die Königliche: Eisenbahn-Direktion zu Erfurt is mit der Anfertigung allgemeiner Vorarbeiten für eineEisen-

bahn untergeordneter Bedeutung von der Station Schnepfenthal oder einem in der Nähe belegenen Punkte

Georgenthal oder einem in der Nähe belegenen Punkte der Linie Gotha—Ohrdruf beauftragt worden.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Der Oberförster Liebeneiner zu Oliva ist auf die durch den Tod des Obverförsters Schulemann erledigte Oberförster- stelle zu Karzig im Regierungs - Bezirk Frankfurt a. O. ver- seyt worden.

Bekanntmachung.

Nach Vorschrift des Geseßzes vom 10. April 1872 (Gesez-Samml.

S. 357) sind bekannt gemacht : : / 1) das Allerbôöchste Privilegium vom 19. April 1888 wegen Aus- fertigung auf den Inhaber lautender Provinzial-Anleihesckcheine des Provinzialverbandes der Provinz Sachsen bis zum Betrage von 2 150 090 Æ, dur Beilagen zu den Amtsblättern der Königlichen Regierung zu Magdeburg Nr. 21 S. 168, aus- gegeben den 26. Vai 1888, _

der Königlichen Regierung zu Merseburg Nr. 21 S. 182, aus-

Regierung zu Erfurt Nr. 21 S. 105, aus- i 1888;

93. April 1888, betreffend die der Rbeinischen der Rheinprovinz“

2) der Allerhöchste Erlaß vom Se E _Statuts lber E Ses E “eue : ovinzial-Hülfskafse zu einer ,

reimuth zu Münster, den Königlichen Kronen-Orden vierter die Amtsblätter S der Königlichen Regierung zu Koblenz Nr. 27 (Beilage), aus-

gegeben den 21. Juni 1888, der Königlichen Regierung zu Düsseldorf Nr. 24 S. 255, aus- gegeben den 16 Juni 1888, der Königlichen Regierung zu Köln Nr. 25 S. 233, aus8gegeben der Königlichen Regierung zu Trier Nr. 24 S. 212, ausgegeben Aachen Nr. 26 S. 163, ausgegeben

1. Mai 1888, wegen

den 15. Juni 1888, der Königlichen Regierung zu

den 14. Juni 1888; 3) das Allerbôöcste Privilegium vom e auf den Inhaber lautender Anleibescheine der Gemeinde Betrage von 300 000 #, durch das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Düûfseldorf Nr. 24 S. 259, ausgegeben den 16. Juni 4) der Allerhöchste Erl Verleihung des Enteignungërechts ]0o erhebung an den Kreis Trebniß sür Polnisch-Hammer nah Deuish-Hammer, egierung zu Breslau Nr. 24 S

ndkreises Essen

32, Mai 1888, betreffend die ts sowie des Rechts zur Chaufseegeld- den Bau einer C dur das Amtsblatt der Königlichen R . 217, ausgegeben den 15. Juni 1888.

als Freien Stadt

L Hi 30, N zvember 848,

efrndenen 32. Verloofung des rt a. M. von 2 500 000

34% iges Anlehen der vorm furt a. M. von 2500000 F

Bei der am 19. d.

Anlebens der vormals Freien y vom 30 November 1848 wurden nahverzeichnete Nummern der

Obligationen Litt. G. zur Rückzahlung auf den 1. Oktober 1888 gezogen :

32 Obligationen à 1000 Fl. oder 1714 M 29 s. Nr. 121 155 166 229 415 429 457 507 626 649 654 691 695 820 860 864 867 873 909 992 1042 1100 1164 1206 1230 1258 1327 - 1379 1480 1505 1522 1551

21 Obligationen à 500 Fl. oder 857 Æ 14 S.

Nr. 1705 1720 1798 1824 1851 1891 1916 1938 2034 2122 9303 2314 2325 2465 2588 2606 2622 2706 2745 2755 2779 = 10500 Fl. oder 17999 M 94 s.

10 Obligationen à 3 Nr. 2898 2924 2963 3018 3 3000 Fl. oder 5142 M 90 s.

27 Obligatio Nr. 3358 3474 34

32 000 Fl. oder 954 857 M

Fl. oder 514 M4 29 S. 038 3051 3069 3080 3085 3183 =

nen à 100 Fl. oder 171 Æ 43 S. 96 3504 3521 3566 3635 3661 3785 3817 3829 3851 3855 3865 3875 3919 3931 3935 4107 4248 4255 4459 4533 4536 4589 4601 4753 = 2700 Fl. oder 4628 M 61 S. 90 Obligationen über 48 200 Fl. oder 82 628 M 73 S.

Die Inhaber dieser Obligationen werden hiervon mit dem Be- merken in Kenntniß geseßt, daß sie die Kapitalbeträge, deren Ver- zinsung nur bis zum Rücktzahlungstermin erf en Kreiskasse in Frankfurt a. en Staatsshulden-Tilgungskasse bei jeder Königlichen Re be der Obligationen nebst ins\chein-Anweisung erheben konnen. | ; Der Geldbetrag der etwa fehlenden, unentgeltlich zurü Zinsscheine wird an dem zu zahlenden Kapitalbetrag der zurückbehalten.

bei der König- bei der König- S s E etn ierungs-Hauptkasse gegen Rülk- insscheinen Reihe 11 Nr. 5—8 und

Einlösung von dergleichen Obligationen nit bei der Hauptkasse hier oder bei der Königlichen . M., sondern bei einer der anderen Ka! d die betreffenden Obligationen nebst Zins- durch diese Kafse vor der Aus- Prüfung einzusenden,

Königlichen Regierungs- Kreiskasse in Frankfurt rkt werden, fo sin E scheinen und Zinsschein-Anweisung zablung an den Unterzeichneten zur Pri den, [ diese Obligationen einige Zeit vor dem Rückzahlungstermine eingereicht

Rückständig sind no h: : G. 188 216 3813 3479 4091.

1762 3670 4229 4770 4793. 2 3621 3041 3235

werden können.

aus der Verloosung: pro 1. Oktober 1885: C pro 1, Oktober 1886: 6. pro 1. Oktober 1887: 3687 4155. l Die Inhaber dieser wiederholt hierdurch aufgefordert. Wiesbaden, den 20. Juni 188. Der R Dans

de la Croix.

G. 1316 27

Obligationen werden zu deren Einlösung

Excellenz der Wirkliche Geheime Rath Hauptverwaltung der Staatsschulden,

D, Dr. Sydow, nah Bad Oeynhausen.

Abgereist: Se. Präsident der

Nichtamtliches. Deutsches Reich. Prenßen. Berlin, 5. Juli. Se. Majestät der

Kaiser und König arbeiteten gestern mit dem Geheimen

Kabinets-Rath Dr. von Lucanus und empfingen die General- Adjutanten von Mischke und von Hahnke. : Heute früh begaben Sih Se. Majestät nach Berlin, arbeiteten hierselbst mit dem Justiz-Minister Dr. von C S und präsidirten demnächst einer Sizung des Kronraths, na deren Beendigung der Reichskanzler zum Vortrage bei Sr. Majestät verblieb. i a Um 12 Uhr empfingen Se. Majestät den diesseitigen Gesandten in Rio de Janeiro, Grafen Dönhoff, alsdann den außerordentlichen niederländishen Gesandten, General-Lieutenant Verspyck mit seinem Gefolge, ferner den neuernannten Minister des Innern, Herrfurth, demnächst den Rektor und eine Deputation der Universität Berlin, endlih den Vorsteher der Geheimen Kriegs-Kanzlei, Obersten Brix. h ¡R Nachdem Se. Majestät noch mit dem Chef des Militär- kabinets gearbeitet hatten, empfingen Allerhöchstdieselben auf dem Anhaltishen Bahnhofe die hier eingetroffenen Königlich L f n Majestäten und geleiteten Dieselben nach dem Schlosse.

Das „Marineverordnungsblatt“ veröffentliht nach- fighende Allerhöchste Ordre an den Chef der Admiralität : Ich genehmige die anliegenden „Organisatorishen Bestimmungen“ für Meine Marine unter Aufhebung derjenigen vom 24. März 1885 und aller etwa entgegenstehenden sonstigen Bestimmungen. Die „Organisatorishen Bestimmungen* bleiben, sofern nicht Anderes be- sonders vorgeschrieben ift, auch dann in Kraft, wenn die Marine ganz oder theilweise in die Kriegsformation übergeht. Ich ermächtige Sie wegen Ausführung der vorliegenden Bestimmungen das Weitere zu verfügen, sowie erforderlich werdende Erläuterungen, Ergänzungen und Abänderungen dazu, sofern sie niht prinzipieller Natur sind, selbst- ständig zu verfügen. Sloß Friedrihskron, den 14. Juni 1888. In Vertretung Sr. Majestät des Kaisers. Wilhelm, Kronprinz. In Vertretung des Reichskanzlers. von Caprivi. An den Cbef der Admiralität.

Der Bundesrath trat heute zu einer E zusammen. Auch die vereinigten Ausschüsse desselben für oll- und Steuerwesen und für Rechnungswesen hielten heute eine Sizung.

Die portugiesishe Regierung hat, hierher gelangten Nachrichten zufolge, über das an der Westküste von Afrika, nördlich von Ambriz gelegene Kinsembo den Blockade- zustand verhängt.

Die Störung der Andacht einer Anzahl von Personen beim Gottesdienst in der Kirche 2c. ist nah einem Urtheil des Reichsgerichts, I. Strafsenats, vom 19. April d. J. als Störung Ves Gottesdienstes aus §. 167 des Straf- geseybuchs zu bestrafen, auch wenn eine O Funktionen des Geistlichen 2c. nicht dadur herbeigeführt worden. Die Mitwirkung an der Störung dur lautes Plaudern mit dem Bewußtsein, daß dieses Plaudern in Ver- bindung mit dem Geplauder anderer an der lauten Unter- haltung Ee Personen die Störung herbeiführt, macht jeden der Mitwirkenden strafbar.

Am 28. Juni hielt die Königliche Akademie der Wissenshaften die dem Andenken an Leibniz ewidmete öffentliche Stonng unter dem Vorfiy des be- tändigen Sefkretars der physikalisch - mathematischen Klasse, Hrn. du Bois-Reymond. Der wvorgeordnete Minister der geistlihen 2c. Angelegenheiten, Dr. von Goßler, sowie der Wirklihe Geheime Rath, Ministerial-Direktor Greiff, wohnten der ung bei. Der Vorsigende eröffnete dieselbe mit einer Ansprache, in welcher er dem Schmerz der Akademie über. das Hinscheiden ihres erhabenen Schirmherrn, Sr. Hochseligen Majestät des Kaisers Friedrih, Au:druck gab. Darauf ging die Akademie zu der ihr für den Gedenktag durch ihre Statuten vorgeshriebenen Tagesordnung über. Nach einer

gegeben den 26. Mai 1888,

Festrede, in welher der Vorsißende aus Anlaß der am

Rar. ch7 Siri Me imes di an: diBr