1888 / 173 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

arte 2000 Abr Ne go L

——— S

p.

 ici Mia Lit

Äertacemi ah uis E om By S2 Sb

S Et

H 1E 110 ‘u 0 Le E H 25 E “S n # Ÿ Ï P ï c L fs 7 é

E E B ck

Hypotheken-Vaunk in Hamburg.

g unserer 4% Hypothekenbriefe Serie 41—80 sind nach\tehend aufgeführte Nummern gezogen worden: vEoIs f

Litt. A. 8020 8400 8483 8615 8840 9163 9221 9495 9636 9855 10194 10332 10559 10747 A 10905 11185 11295 11498 11602 11818 12013 12274 12545 12650 12960 13066 13318 13592 13657 | =— 13805 14125 14251 14569 14746 14945 15125 15332 15409 15795 15820

10815 11156 11297 11485 11686 11927 12041 12320

13845 14070 14353 14444 14648 14929 15105 15378 15446 15696 15978 16039 16235 16440 16764 16875 17094 17205 17508 17725 17917.

Litt. C. 16054 16069 16451 16686 16918 16938 17245 17394 17924 17934 18291 18333 18791 18798 18921 18967 19333 19538 19668 19793 20312 20323 20420 20799 20836 21131 21370 21596 21636 21886 22016 22279 22517 22711 22879 22961 23257 23291 23801 23931 24080 24112 24433 24629 24849 25105 25361 25534 25768 25846 26028 26374 26452 26779 26867 27012 27521

Bei der am 1. Juli cr. erfolgten no

Litt. B. 10119 10346 10421 16607 12555 12718 12959 13056 13285 13414 13646

tariellen Ausloosun

[19093]

Metalibestand . . Reichskafsenscheine . Noten anderer Banken Wechse!bestand . Lombard-Forderungen Effecten . . Sonftige Activa

27947 27634 27783 28176 28326 28506 28723 28847 29150 29397 29570 29751 29986 30116 30249

90417 30769 30823 31170 31309 31486 314%5 31874.

: Litt. B. 12237 12253 12445 12530 12931 13082 13498 13534 13643 13972 14674 14790 14832 14845 15443 15530 15842 15852 16060 16356 16504 17459 17949 17977 18039 18238 18610 18665 18920 19103 19217 1953 20628 20667 20900 21038 21427 21483 21643 $1749 22008 22222 22439 23992 20837 23288 24038 24329 24764 24781 25068 25129 253C0 25475 25790 25919 26094 26361 26485 26694 26846 27174 27263 27600 27943 27952,

Litt. E. 12022 12271 12627 12693 1

14522 14647 14875 15190 15331 15560 15671 15997 16097 16250 16445 17537 17€02 17809 18056 18314 18521 18698 19620 19083 19209 19411 20469 20590 20855 20916 21260 21418 21830 21970 2212/5 22246 922543 22597 2899 23145 23296 23758 25760 24041 24094 24416 24575 24805 24856 25390 25536 266€9 26754 26917 27055 27212 27566 27655 278786. Die obigen Hypothekenbriefe werden vom 2. Januar 1889 an hier bei unserer Kasse, Große Bleicheu 28 x., in Verlin bei der Deutschen Bark und dem Bankhause Ja-ob Landan

eingelöst. Mit dem 1. Jauuar 1889 erlischt Hamoöurg, 2. Juli 1838,

[18929] Bad Münder (Act. Gesellschaft). Bilanz am 31. Dezember 1887.

Actia. Pazsiva.

; M. A M P) Aectien-Conto 16 686 Capital-Conto 4 600 Creditoren-Conto . 229 60 Reservefor.d-Conto . 49 Gewinn- und Berlust-

Go 1711/42 Gebâude-Conto . Maschinen-Conto Inventar: Conto . VPark-Conto Debitoren-Coito Guthabena. d.Sparkafie Cafsa-Conto , A

9 970/52 9 003 35 932/42 321785 4710 63 05 _86 78

9 979 G9

6} L040 V6

23 272 02 Gewinn- und Verlust-Conto. Debet. Credit.

M M M S 789 99 636 69

648

C Betriebéüberschuß . Scwenkung . Abschreibungen . : Veriust a1 Debitoren. Saldo Vortrag .

303/82

59 44

1711 42

2074 68| 2074 68 Der Vorstand.

n Dectanntmachuug. Schiußvilanz pr. 31. Mai 1888. Activa. Hiückzablungs-Conto f. Prioritäts-

Stammactien A 4 548 690,— : 2 „_ f. Stammactien . 242979 Bankgutbaben und Galla... E 136 828 85 | Gewinn- und Verluit-Coute . ._„ 14 003 497,24

M 18931 89809 | Passiva.

[18926]

Capxital - Conto für Prioritäté- Stammactien: M S Siatutarisces Cavi- tal 380925 Stück à 600 A. . = 22 815 000 -— Vom K. S. Staats- fiskus vernichtete u. zurückgegebene 8100 Stüd à 600 ff. ,= 4860000,— A 17 955 009, Cavpital-Conto für A 5 Stammactien : Stiatutariiches Capi- tal 14 700 Stüd à 300 M t Vom K S. Staats- fiskus vernictete u. nicht begebene 11503 Stüd A0 e —=- 345090002, Conto unerlediater An'prüche (Tonto unechobener Rückzahlungen Liquidationë-Unkosten-Conto .

4 410 000,—

959 100,— y 1 957,09 S 7 841,— S 5 000,—-

6 18 951 898,09 Auf Grund der vorstehenden, in der General- versommlung vcm 30. Juni a. e. genehmigten Slufibilanz und der dasclbst betreffs Vertheilung des noch vorhandenen Gesellshaftsvermögens ge- satten Beichlüsse, fordern wir unsere Ufktionäre hier- dur anf, die uoch entfall-nde Schlußzahlung von ÁÆ 1,60 pro Stammactie und 9,20 Prioritàäts-Stammactie

metijch geordnete, nah Stamm- und Prioritäts- Stammoctien g-tcennte Nummernverzeichnisse beizu- fügen fir.d, von heute an

__» »« Deutschen Bank in Berlin in Empfang zu- nehmen L

Gleichzeitig bringen wir in Gemäßheit der geseßz- | Sonstige tägli fällige Ver-

lien Bestimmungen hiercurch zur Kenntniß, daß rie Liguidation der Gesellshz:ft nunmehr beendet ist, Dresdeu, den 4. Iuli 1888,

Chemnunitz-Aue-Adorfer Sonstige Passiva

Eiscub. GSefellsch. in Liqu.

Die Liquidatoren

Betanuimaczung.

Nawdem durch Beschluß der Generalversammlung

[1%537 1420391

(189%) Brgunshhweigishe Banët.

Melallbestand . .…_, . Keidsfafsensheine

¿toten anderer Banken . Wechsel-Bestand

ch Lombard-Forderungen

gegen Zurückgabe der Actien, denen doppelte arith- |

Sonstige Activa ._. ; 47. 95, | j E Srundcapital

bei der Dresdener Bank in Dresden und Meservefonds ; Special-Reservefonbs

Un cine Kündigungsfrist ge-

Iventuelie Verbindlichkeiten aus

14037

16706 16250 16968

92776 3162 13175 13379 13519 13674

16616 19624

13921 16930 17059 19831 23215

25623 25838 26065 26072

die Verzinsung. Die Direktioua.

Schwendy «& C°- Actiengesellschaft tie Auf- lôfung der Geselisœaft besdlossen und in das hiesige Geselischaftéregister cingetragen ist, fordern wir die Gläubiger der Gesellshaît auf, fi zu melden. Berlin, den 1. Iuli 1888, Verliner Kammgarn-Spinnerei

Schwendy « Co. Actien-Gesellschaft in Liqu.

O. Straub.

E E E E P S T E E E Ee I A T 7) Wochen - Ausweise ver dveutsczen Zettelbanken. [18989] Uebersicht der Magdeburger Privatbank.

E cCTiVa.

‘Netallbestand. 901,005 Reis-Kaisenscheine. . L 15,100 toten anderer Banken , 597,400 ; E i : 4,881,761 1,206.650

A A 1,267,711

L e 58,95) E aASSiVYaA, OEUNDCAa E e Reservefonds . C Spectal-Neservefonds . Vinsaufende Noten . Soustige tâgl. fällige Depositen . . Sonstige Passtva : Fvent. BVerbindliGkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Ben X Magdeburg, den 39. Juni 1888,

29mbardh-F

Gffecten und St deine ;

Sonstige Activa

rbouifications-

3,000,000 „- 800:000 ; 2,401 , 2,683,500 , _- 622933 «988,863 ; 1,026,845

Berbintlithkeiten

452,763

Wocheu ?: Uebersicht

der Bayerischen Notenbank

voni 30. Juni i888.

[18943]

Activa. A6 34,002,600 92,006 2,613,008 41,684 O26 1,834,099 152 092 1,223,000

DiCaubeian Bestand an Rceichskafsensceinen Noten anderer Banker Weebseln . n Lombard-Forderungen Effectei A sonstigen Activen P aASsSÌiva. Das Srundcapitaï Der Meer Der Betrag der umlaufenden Noten Die sonstigen tägli fälligen Ber- tindlichkeiten . A Die an eine Kündigungsfrist gebun- denen Verbindlihhteiten l 4,000 Die fonftigen Passiva . é 1,631,020 Nerbindlihteiten aus weiter begebenen, im Inlande ¿ahlbaren Wechseln . 6 981843, 19. München, den 3. Juli 1888, VBaycrische Notenbanë?. Die Direction.

e e

U) K I5R O,

i 200,000 Bo O5 A 63,870,00C

7,297,

Stand vom 30. Juni 1888. Activa.

824,056. 5,000,

ckfecten-Bestand .

Passiva. Imlaufcade Noten 3,225,000. 3,438,476. :

1,508,650. 177,967.

bindlichkeiten

bundene Berbindli(ßkeiten

weirer begebenen, tim Fnlande

zahlbaren Wechseln . Sraunschiveig, den 30, Juni 18883. Die Direction.

der Aktionäre der Verliuer Kamzugarn-Spipynerei

Bewig. Lucan.

14100 17237 19896 19956 20045 20104

22939 23193 23359

14264 14313 17367 20082 20269

als Saóvverständiger

222,066. 80, | fabrifen

Grunbcapital Reservefonts . ; Umlaufende Noten

An Kündigungsfrist Verbindlichkeiten Sonstige Passiva .

[19190]

Neichstafsensheine . .. Noten anderer Deutscher D Sonstige Kassen-Bestände . Wechsel-Bestände Lombard-Bestände Ffecten-Bestände

Cingezahßltes Äctiencapital Reservefonds . S Banknoten im Umlauf Täglie fällige feiten . :

Verbindlichkeiten . Sonstige Passiva

Wechseln find weiter begebe:

Die Direc

Tägli fällige Verbindlichkeiten gebundene

UNebersi

Verbindlich-

An Kündigungsfrist gebundere

Von im Inlande zahlbaren, not

Stand der Badischen Vank

am 30. Juni 1888. ctiva.

| . M 3861 703/89

14 345/— 39 500|— 16 280 024/79 940 640/— 73 326/96 1758 667/52

A [22 968 208 16 FPassiva.

. é | 9 000 000—

Fo

b

_Die zum Incasso gegebenen, no& nicht fälligen deutschen Wechsel betragen 4 3 577 949,38.

icht

Sächsishen Vank

zu Dresden am 30. Juni 1888. . L: Activa. Goursfähiges Deutsches Geld

14 054 300, 53 231 186. Debitoren und sonstige Activa

P asSsiva. Æ 30 000 009,

e

«

worden:

tk.

tion.

. o 16 918 215

« 48 121 109 -—-

1 534 221/68 11 240 300 880 444 04 313 242 44 77988 208 T6

530 375

921 096. 4 304 880,

1 078 969. 4 159 367.

4 039 569,

6 007 118.

6 847 433 183 777

nit fälligen

922 845. 5

(18904) Wowhen-Reberfiht Württembergishen Notenbank

vom _ 30. Juni 1888.

Activa,

Metallbestand . {M GSestand an Reicékassensheinen . - an Noten anderer Banken an Websein. . . an Lombardforderungen . an Effelen.. .

an fonstigen Aktiven .

Passiva.

Das Grundkapital M Der Reservefonds . Ï Der Betrag der A; Die angel täglich fälligen Ver- bindlihkeiten. Die an eine Kündigungsfrist ge- ; bundenen Verbindlichkeiten é 18,100 Die sonstigen Passiven... ., 328,039 9 Eventuelle Berbindlihkeiten aus weiter begebener, iin Inlande zahlbaren Wechbseln #4 963,328.35.

[18944]

Bank für Süddeutshhland.

Stiand am 30. Juni 1888.

9,000,900 601,754 89

e [19,888,809 495,7609z

umlaufenden

Activa. E A . ICafse: 1) Metallbestand ; 9) Reichskafsenscheine . 3) Noten anderer Banken Gesammter Cafsenbeftand . [Vestand an Wechseln . . [Lombardforderungen . [Eigene Effecten . Ÿ, [Immobilien . . Sonstige Activa

4,685,823 43 8,655 110,909 1,805,383 N .118,181,087.77 608,940 3,929, 726/06 433,159 79 3,019,132 39 30,977,429/37 Passiva.

3, fActiencapital . [Reservefonds L N ïITL, |Immeobilien-Amortisationsfonds 97,696 72 *, |Mark-Noten i:n Umlauf. . 113,020,400 ÿ, [Niot prâsextirte Noten in alter Mata . [Täglich fällige Guthaben YV1Z, ¡Diverse Vassiva

. [15,672,300|— 1,775,280/38

93,424 28 11,405 67 306,922 32 30,977,429'37 Sventuc!le Verbindlichkeiten aus zum Incato ¿egebener, imm Inlande zahlbacen WeGiein:

e 1,184,707.48.

E C E T E C C E E? E I Z I E E E C U E T E I E

[18946] Nr. 3457 Ib. L,

d. Is. neu beseßt werden.

600 A6 verbunden, außertem

ziehen:

2) Der Kreisthierarzt in W

aufsichtigung der Viehmärkte.

us einzureichen. Aschersleben, den 30. Juni

p

[1918s]

desgleichen

ken durch die sebr früh beendete le vorrathe gegen das Vorjahr auf Lager. Frose in Anhalt, den 5. Juli 1888.

8) Verschiedene Bekanutmachungen.

Vetanntmachung. Die Kreis: Thierarztstellen der Kreise Lüdinghausen uud Warendorf mit dem amtlichen Wehnsitze in den Kreisstädten gleichen Namens sind erledigt und follen zum 1. September

Mit diefen Stellen ift cin Staatsgehalt von je 1 _au können die Stellen- Inhaber folgende feststehende Neben- Einkünfte be-

1) Der Kreisthierarzt in Lüdinghausen : 209 M für den Unterricht an der dortigen Land- wircthscaftsschule und ca. 480 für die sihtigung der Viehmärkte und Thierschauen.

arendorf:

nung und eine Remuneration von 1050 # jährlich 8 __ und Fleishbeschauer im städtis@en Schlachthause fowie 180 M für die Be-

Zur Uebernahme der Geschäfte im zu 2 erwähnten städtischen Schlathause muß jedoch ¿uvor die Ge- nehmigung des Herrn Ministers für Landwirth\{aft, Domänen und Forsten eingeholt werden. Die mit den erforderlichen Zeugnissen versehenen Bewerbungs-Gesuche sind bis zum 1. August d. Js. an mi einzureichen. Münster, den 28. Juni 1888. Der Regierungs- Präsident. In Vertretung: v. Briese

n.

(19908 DBekauntnachung. Die unter unserem Patronat stebende Diaconat- R stelle zu Sct. Stephaui hierselbft wird binnen kurzem vacant und sou baldmöglichst änderweit be- jeßt werden. Das Einkommen der Sielle L Dienstwohnung ca. 3100 4, wovon indessen zur Zeit noch in Gemäßheit des Ge'etes vom 26. Januar 1880 an den Pensionsfonds der cvangeliscen Landes- kirhe eine jährlihe Pfründenabgabe von 1017 M und zwar bis zum 1. Oftober 1890 abzuführen ist. Bis zu diesem Zeitpunkte wird dem Stellcninhaber aus der Kirchenkasse eine persönlite Zulage von 1) 500 Je gewährt, so daß das Diensteinkommen wäh- rend der nächsten ¿zwei Jahre ca. 2400 bcträgt. Vewerbungen find bis zum 31. Juli cr. an

1888,

Der Magistrat.

cträgi neben freier

150— Beauf- | e

freie Wohbhs-

K C

biesige Gesandtschaft, Bellevuestr. s T, Königliche Schwedisch :- Norwegische General- Konsulat, Brüderstr. 5, an, und liegt bei denselben

Lombardbestänve Wechselbestände G Danziger Kämmereikasse in Conto Hilfskafse in Conto corrente . Grundstück und Inventarium .

Hypothek .

Act aa E Depositen-Kapital.

Giro-Suthaben 2c. .

[18559] Aufruf. Zwei blühende Städte Sundswall und Umeä,

E das bedeutende Dorf Lilla Edet in Shweden, sind ein fortwäbrend an vielen Orten die Wälder heimsuchen.

Raub der Flammen geworden, welte

Tausende von Menschen find obdachlos und

mit einem Schlage um fast allen Besitz ge- bracht worden. zwischen 30 und 40 Millionen geschäßt, und es ift dringend nothwendig, Hülfe zu schaffen.

Der Verluft wird {hon jeßt

Milde Gaben für die Nothleidenden nehmen die Königliche Schwedisch - Norwegische Jowle das hiesige

ine Liste zur Zeichnung von Beiträgen aus. Der Gesandte. Der General-Konsul. von Lagerheim. Ed. Schmidt.

[18917]

Danziger Sparkassen-Actien-Verein.

Status per 30. Juni 1888. Activa. M 6 020 557 L POSO S8 0869 636

66 000 6 600 384 722 317 2% 100 000 47 291

9 000

12 704 982

e E Die Direction.

Aler. Olschewski. G. Mir.

corrente

assenbestand

onto corrente conto a Passiva.

eservefonds

[18905]

Bank des Berliner Kassen-

Vereins am 30. Juni 1888.

Activa. Metall- und Papiergeld, Gut- haben bei der Reichsbank 2c. Wechselbestände e... . , , 16,994,343. Lombardbestände . o a0 9,048,900. Gun E 345,000.

Passiva.

ÁM 12,500,401.

M 29,333,044.

Anhaltische Kohleuwerke.

Ubsatz und Einnahmen

pro I. Semester 1888 :

1887 :

Mithin pro X. Semester 1888 minus : ¿

NB. Der verringerte Absay liegt hauptsählidß in dem Ausfall der Kohlenbezüge der Zucker- bte Zuckercampagne, dagegen sind bedeutendere Kohleu- und Briket-

1317 925 Hectoliter zu M 322 428. 49, 1 436 794 5

118 869 Hectoliter und M

328 742. 83, 6 314. 34

Der Vorstand.

zum Deutschen Reichs

„Me 173.

lt dieser Beilage, in welher die Bekanntmachungen aus den H ÚtadiA a en find, ersheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Reg

2 - e N n ten, für - Handels - Register für das Deutshe Reih kann dur alle Post - Anstalter E Berlin E e De tike Expedition des Deutsheu Reihs- und Königlich Preußischen Staats

Anzeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Dritte Beilage

-Anzeiger und Königlich Preußi

Berlin, Donnerstag, den 5. Juli

hen Staats-Anzeiger.

1888,

I

andels-, Genossenshafts-, Zeichen- und Muster - Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutschen

ister für das Deutsche Reith. (n.174)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich ersbeint in der Regel täglich. Das

Abonnement beträgt 1. 50 F für das Vierteljahr. Insertionspreis für den Raum einer Druckfzeile 30 4.

Einzelne Nummern kosten 20 S.

s

Vou „Central - Handels - Register für das Deuts

E XXVI. Sch. 5252. Feststebende Webstuhl-

Patente.

Patent-Anmeldungen.

r die angegebenen Gegenstände haben die Na- eia die Ertheilung eines Patentes nachgesuht. Der Gegenstand der Anmeldung ist einstweilen gegen unbefugte Benußung geschütßt.

Se. F ;

L "c. 2585. Apparat zur mewanisben Scei- dung gediegener Metalle von ihren Gang- bezw. Gebirg8artes. William Lagrand Card in La Crose, Staat Wisconsin, V. St. A. ; Ver- treter: Firma Carl Pieper in Berlin SW.

X13. A. 1924. Maschine zum Zuschneiden der Einfatzkeile für Handschubkartons. E. R, Ackermann in Gbemnig. :

XIV. F. 3461. Shiebersteuerung für Motoren. Nestor Fouquembers in Wasmes bei Mons : Vertreter: F. C. Glaser; Königlicher Kommissions-Rath in Berlin E

P. $741. Neuerung an Dampfmaschinen.

William Augnstus Pitt in Glenbrodck, Con- necticut, V. St. A.; Vertreter: Wirth & Co.

in Franffurt a. M. E : zes G. 4847. Swneepflug. Hippolyte

Galliot in Paris, Passage Doudevile 3;

Vertreter: M. Schöning, in Firma Paul W.

Doepner in Berlin SW., Gneisenaustr. 39. XX. B. 8477. Luftauslaß für Luftdruk-

bremsen. August Brüggemann, Königl.

Regierungs-Baumeister ia Breskau, Oderthor- xXL E 2164. Neuerung in der Ankerwie-

lung dynamo-eleftris{er Maschinen. Rudolf

Eickemeyer in MYonfers, Westchester, Iew-

Vork V. St. A.; Vertreter: Carl Pataky in

Berlin. : S XXIV. G. 4587. Gasfeuerung für Flamm-

öfen. F. C. Glaser, Königliher Kommi!htons-

t in Berlin SW. E «E M 4751. Stuhl mit selbsttbätig

verstellbarer Lehne; Zusay inm Patent Nr.

37 635. Ruscheweyhb «€« Schmidt in

Qangens i: «U a 4466. Neuerung an Gas-Heiz-

fen. J. P, Goulson in Berlin SW.,

Bork 109. j «E R. 4698. Neuerung in der Her-

stellung des unter Nr. 3789 patentirten fcuer-

festen Putes ; Zusatz zum Patent Nr. 3789.

C. Rabitz, Königlicher Hof-Maurermeister in

Berlin NW., Stharnhorstftraße 7. E XLII. B. 8481. Selbfteinfassirender S{lag- fraftmesser. Julius BenkK in Wien; Ver- treter : Richard Lüders in Görli

C. 2603. Neuerung an Doppelperspectiven ;

Zusatz zur Patentanmelduug C. 2498. William

À. Cardwell, Oberst-Lieutenant der Artillerie

in Eastbourre, County of Sufsfex, England;

Vertreter: Carl! T. Burchardt in Berlin SW.,

iedrichstraße 48. i j grie S Kantel für zwei vers{iedene Cineaturen. Johann Joseph Hennrichs,

Lehrer an der Mittelshule in Mülhausen im

saß, Galfingerstraße 6. /

E L Sicberbeitsgeldkasse. Joseph

0 in Saarlouis.

SLVE t. 7587. Verfahren und Apparat zur Herstellung einer Mischung von Dämpfen flücd- tiger Koblenwasserstoffe mit Luft. Ch. E. Hearson in London; Vertreter: Carl Pieper i erlin SW. N |

x Vis E. 2202. Abstlußschiebker mit Sc&raubgetriebe und beim Abschließen recht- winklig zur Sißfläche bewegter Ventilsheibe. Marius Emery in Miarseille; Vertrcter: Specht, Ziese et Co. in Hamburg. :

L. K. 6162. Seitlihe Abführung zur Ermög- lihung weier getrennter Mablwege mittelst dreier Walzen. a L Kapler in Berlin N., Prinzen-Allee 75/6. /

zal W. ag: Doppelsteppstih-Nähmaschine.

Carl Waldecker in Köln a. Rh LIX. N. 1726. Saugpumpe für Filter.

James Cosmo Newhbery und Clande Theodore

James Vautin in London; Vertreter: L. Putz-

rath in Berlin SW., Defsauerstr. 33. LXV. L. 4773. Umlegbare Rudergabel.

Lángholms Warss- och Slip-Bolag

in Stoctholm; ters C. Gronert in Ber-

in O0,, Alexanderstr. 25. LXVEEI. IL 7860. Schloß ohne Feder.

Bartholomäus Heimsoeth in Koblenz. LXXII. G. 4773. Revolvershloß. Eduard

Giehrl, Geriht8vollzießer-Kandidai in Wald-

ssen, Bayern. ;

Lx u. 7759. Elektrisder Nummer- \heiben-Apparat. L. HWäberlin in Oëna- brück, Große Straße 22. :

LXXXI. K. 6274, VScrriwtung zum An- ziehen und Verschließen der Bandeifengürtung um runde Ballen. Oscar Krieger in Dresden. i: j

LXXXII. S. 4247. Centrifugalklärapparat. G. Sagasser in Zwidau i. S. Ï

LXXXV. M. 7904. Brause-Einrihtung für Badeöfen. Georg Weilmann in Durla.

, K. 6189, Abtritt mit getrennter Ab- führung der festen und flüssigen Abgangsioffe.

Augnst Kersten in Hannover. : LXXXVI. L. 4818. Saftmashine für

lade mit bewegbarem Mittelstück (Webeblatt). Franz Sehmirk A laat Sachsen. in, den 5. i 1888. g Kaiserliches Patentamt. [19141] Mever.

urücfziehung ciner Patent-Anmeldung-

Bie E ie bezeichnete, im Reichs-Anzeiger

an dem angegebenen Tage bekannt gemachte Patent-

Anmeldung iît zurückgezogen worden.

MIasse.

LXIEL. B. 8291.

23. April 188,

Berlin, den d». Iuli 1888. Kaiseriiches Patentamt.

Meyer.

Versagung von Patenten. :

Auf die nabstehend bezeibneten, im Reich8- Anzeiger an dem angegebenen Tage bekannt gemachten Anmeldungen ist etn Patent versagt worden. Die Wirkungen des einstweiligen Schuyes gelten als nit eingetreten.

Klasse. L IV. Seh. 4788. Neuerung an Lampen für flüssige Kohlenwasserstoffe. Vom €. November 1887.

LI. M. 5437.

Zweirad-Laterne. Vom

[19142]

Anordnung der Notenwalze an Musikwerken. Vom 23. Januar 1888. : LXIV. E. 2044. Bierzapfvorrihtung_ mit einem auf das Faß aufzuseyenden Kohlensäure- bebälter. Vom 13. Oktober 1887. é G. 4444. Zusammenlegbarer Deckel für Gefäße. Vom 10. Oftober 18837. Berlin, den ò. Juli 1588. Kaiserliches Parentarnit. Meyer.

Ucvertragung von Patenten. Die folgenden, unter der angegebenen Nummer der Patentrolle im Reihs- Anzeiger bekarnt gema@ten Patent-Ertheilungen sind auf die zacgenannien Perfonen übertragen worden.

HKiasses : VII. Nr. 1145. Eicken «& C©€°- in Hagen i. W. Orahtglühofen. Vem 13. Novembec 87 ab. : p 6519. Eicken «& C in Hagen " i W. Verfabren, Walzdraht dicker Dimen- sionen auf dünnere auëzuwalzen ; Zusay zu P. M. 1145. Vom 11. Februar 1879 ab. : XXEL. Nr, 44 171, Aktiengesellschaft für Anilinfabrikation in Berlin. Verfahren zur Darstellung violetter Azofar®©ftoffe dur) Ein- wirkung von Dinitrodiazobenzol auf die Mono- und Disulfosäuren des Beta-Naphtylamins. Vom . November 1887 ab. N «s. Nr. 34 827. UKAfktiengesell schaft für Fabrikation Reishauer'’scher Werkzeuge in Außersihl-Zürih, Limmatstraße 8; _Ver- treter: Capitaine & v. Hertling in Vetlin, E A 9, Juni 1585 ab. lin, den 5. Juli 1888,

E Kaiserliches Patcuatamt. [19144] Mever.

Erlöschuug vou Patenten, : Die nachfolgend genannten, unter der angegevenen Nummer in die Patentroke eingetragenen Patente sind auf Grund des $. 9 des Gefeycs vom 25. Mai 1877 erloschen. Se. : E 33 004. Apvarat zum Anfeuchten von Biscuits. E S Nr. 41 513. Maschinenbactcfen für continutir- i etrieb. : nv Ver 9009. Flammenregulirvorrichtung an Brennern für flüchtige Kobleuwah)er)tofe. Nr. 12 647. Einrichtung der Kösewitz's{en Regulirvorrichtung für Brenner zu Beleuchtungs: zwecen; I. Zusaß zu P. R. 92009. Nr. 16 111. Verstellbare Scheibe oberhalb des Brennerkopfcs ; I]. Zusaß zu P.-N. 9009. Nr. 18 105. Neucrungen an Brennern [ur leihtflüchtige Koblenwasserstoffe; 111. Zusay zu -R. 9009. E 19 795. Neuerung an den dur Patent Nr. 9009 geihüßten Brennern für flüshige Koblenwasser)toffe; IV. Zusay zu P.-R. 90089. Nr. 25 888. Versthlußventildihtun6s- „und Anzündevorrichtung an dem unter Nr. 9009 patentirten Brenner; V. Zusay zum Patent

Nr. 9009. L Nr. 33893. Brenner für Sturmlaternen

d dergl.

7 Pr. 36 929. Mineralöl-Hydrogasbrenner. V. Nr. 34343. Hâängestüten, welche dur Schrauben festgestellt werden. Nr. 8e S zum Sprengen von zestein mittelst Keilwirkung. ; n ‘Nr. 37 088. Oberflächen - Berieselungs- Kühl- oder Condensationsapparat. O VIII. Nr. 7801. FSilterpreßtüher mit Dich- tungérändern. e : „Nr. 30 449. Reductionéküpe für Indigo und Vlauschwarz. Nr. 32554. Neuerungen an Apparaten zum Auésdrücken der aus Bädern kommenden Garn- sträbnen. : 4 Nr. 37 413. Neuerung in der Herstellung von Vacuum- Apparaten aus Vliu X. Nr. 20 196. Neuerungen an Koksöfen, 1in}0-

[19143

die Gewinnung der in den abziebenden Destillations- gasen enthaltenen Producte verbinden.

Klasse. : : X. Nr. 22 111. Neuerung an borizontalen Kokê-

öfen. : . Nr. 22 876. Neuerungen an horizontalen Kokésfen ; Zusatz zu P.-R. 22111. :

Nr. 30021. Neuerung an horizontalen Koksöfen : 11. Zusatz zum Patent Nr. 22 111.

Nr. 32200. Neuerung an borizontalen

Koksöfen ; 111. Zusay zum Patent Nr. 22 111. Nr. 32 940. Neuerungan Feuerluft-Rundöfen. ._ Nr. 40 002. Trockenvorrihtung für Kohle. XI. Nr. 37 222. ODrahtheftmaschine mit selbst- thätiger Klammerbildung.

Nr. 40495. Sammelmappe. i XEIN. Nr. 32840. Einrichtung zur Rauch- verbrennung für Dampfkesel. A S Nr. 37297. Verschlußichraube für Wasser-

standsköpfe mit dur&bohrtem Habnkegel.

XV. Nr. 21862. Neuerung an der Falzvor-

ribtung bei Rotations-Maschinen. :

, Nr. 30 448. Tragbarer Billet-Druck- und

Numerir-Apparat. L

Nr. 43 035. S({neide- und Sammelapparat

für zwei und mebrere Bogen. _ E XVIAMI. Nr 38156. Herstellung löslicher Alkaliy®osphate. A XIXK. Nr. 33 048. Shiecnenstuhl. XXL. Nc. 34 469. Vertheilung elektriscer Strôme bei Beleuctungsanlagen und Central- stationen. A

Nr. 37 103. Scwaltung von tynamo-elek- trisden Maschinen.

Nr. 42 164. Neuerungen an dynamo-elek- trischen Maschinen. ; : XXIL. Nr. 37 932. Verfahren zur Abscheidung des Paratoluidins aus Gemiscen von Paras un Orthcetoluidin.

XXKXLIV. Nr. 20 269.

flüïsige Brennmaterialien

Nr. 38 921. Feuerungéaniage Brennmaterialien; Zusaß zum 30 269,

XXVL Nr. 29 420.

für Gaë- und Luftgemi]@.

t Nr. 38 069. Tragbarer Apparat zum Car-

buriren von Luft. :

XKXVLIEZ. Nr. 16 306. Verfahren der Metall-

gerbung mit \chwejelsaurer Thonerde, Chlor“

natrium, Kuvfer- und Zinksalzen._ A

XXXVZL. Nr. 37036. Einstel- und Ber- \{luß-Vorri&tung für Dachfenster._

Nr. 38 104. Rollladen-Ialousie Nr. 40 044. Einstell- und Berschluß-Vor- rihtong für Datfenster; Zufaz zum Patent

Nr. 37 03s. 5 XXXVII. Nc. 33846. Verfahren, um

Holi M erligu ois gegen die Einflüsse der

Feuchtigkeit zu mah.

s d 37 414. Sägenschärf-Apporat.

XLV. Nr. 33478. Unfrautpflug Nr. 37 694. Neuerung an Wagen, welche

als Untergestell für landwirtbschaftlide Maschinen

und Geräthe verschiedener Art dien.

Nr. 37695. Neuerung an Vuüngerjireu- maschinen.

Nr. 40 d lien Geräthen. L L

Nr. 41 022. Unterlage für Hufcisen zum Schutze gegen das Auëgleiten der Pferde.

Nr. 43261. Egge._

Nr. 43 323. ego Fauchevertheilern und dergl. : XLIK. Nr. 32 802. Drehbankfutter. E

Nr. 37340. Abshneidevorrichtung für

" Façondreh- und Schraubenbänke. A LüX. Nr. 15575. Umlegbare Handgrisfe für

Nähmaschinen. L. N 29 714.

von Ca‘eïnpevton. f L LXV. Nr. 33 522. Kabelrolle für Torpedoë. LXVIUI. Nr. 39294. Einsteck-Thürslcß mit

dur{gehendem Slüjjeldorn

LXX. Nr. 40 413. Bleistifthalte.

Nr. 41898. Herstellung von Kopirstisten. LXKXI. Nr. 32 444. Knopfovefestigung. LXXIL. Nr. 2564. Neuerungen on Revolvern.

Nr. 3903. Neuerungen an Revolvern; Zusaß um Patent Nr. 2564. e v | Nr. 26 768. NRepctirgewehr mit unter dem

Lauf liegendem Magazinrohr und anbängbarem

Magazinkaften. ; D F Nr. 28 565. Verslußvorrichtung für Ge-

wehre mit umfklappbaren Laufen. S LXXIII. Nr. 28710. Seilspinnmasine. LXXV. Nr. 29 769. Verfahren zur Darstellung

von gereinigtem Weinstein. s

Nr. 40 987. Verfahren zur Reinigung von

Robsoda und Nate unter gleichzeitiger

ewinnung von Ammoniak. N

LXSKIE Nr. 40 620. Aufzugme@anismus für Gewichtsuhren, die wäßrend des Uufziehens

estört fortgehen sollen. : As

I, Nr. 8670. Mecanischer Teppi- Webstubl.

Nr. 28 711. Webervogel.

LXXXIX. Nr. 37359. Neuerung an Ma- \hinen zum Zershlagen von Vonbonîstangen (Rock8). |

Berlin, den 5. Juli 1838.

Kaiserliches Pateutamt.

Feuerungéanlage für

für flüssige Patente Nr |

NBeleuchtungs-Apparate

Steuerung an landwirthschaft-

x Auéfluf rohr an

Verfahren zur Herstellung

[19145]

oh: und Tieffab. 8, Lentz und Wilh. osheckK in Viersen.

weit die leßteren mit der Darstellung von Koks

Meyer.

u Frankfurt a. j be auf der Vereinszeche Vaterland worden 1402 985 bl im Jahre 1887, 1 298 000 bl im Jahre 1886, also in 1887 104 935 11 mehr. Die Belegschaft ist in dem Berichtsjahr mit 239 Köpfen, darunter 14 weiblichen Arbeitern, annäbernd so stark wie im Vorjabre, mit 246 Persfozen, geblieben. Im

che Reich“ werden heut die Nrn. 173 4. und 173 B. ausgegeben.

S em Juahresberiht der Handelskammer Nas) déut Iugred ver e T ün Berichis- bei Kliestow

vorhandenen -3 Schachtfeldern gefördert

Körnzr-Schachtfelde, zwiséen Frankfurt a. O, und

Klieïtow, üt nach gänzlicecm Abbau der dret hangeuden (Formsand-) Flöße nur noch das vierte oder liegende Flöß Gegenstand des Bergbaues. Die bier gewonnenen Koblen fanden nur Verwendung kei der Fabrifation von Nafßpreßsteinen, von denen aus 111960 bl Robfoßlen 5 598 000 Stü in der besseren Jabre3zeit gefertigt worden sind, das ist pro Tag rund 37300 Siück. L Wie im_BVor- jahre, jo blieben auch im Jahre 188( nur 6 Maschinenfabriken, verbunden mit 4 Eisengießereien, in Thätigkeit, doch ist eine Besserung der Verbält- nisse gegenüber 1886 zu vermerken. Wiewobl si die Arbeiterzahl von etwa 350 Köpfen nicht vermehrt bat, so sind doch alle Fabriken nit allein das ganze Fahr bindurch volle Zeit, sondern in den Sommer- monaten tur&gängig länger als normale Arbeitszeit in Thätigkeit gewesen, was si theilweise bis auf die Wintermonate erstreckte. Der Gesammt-Umsaß der Maschinenfabriken und Eisengießereien dürste den Durchschnitts-Umsatz um mehr wie 10/0 übersteigen. Die biesige Orgelbau-Anstalt von W. Sauer hat in ibrem Geschäftébetrieb gegen das Vorjahr keine wesentlichen Aenderungen zu verzeichnen, wobl aber eine erheblihe Einbuße an der Solleinnahme. Der Geschäftsgang der Gewehrfabrik war auch im Iahre 1857 nur ein mäßiger, die Nachfrage nach guten, tbeuren Gewcoren feine rege, in billigeren Sagen war der Umsay ein befriedigender und wurden ca. 160 Jagdgewechre angefertigt. Vas Geschäft in Patronenbülsen und L unitionêgegen- ständen war fehr mittelmäßig. Ver Betrieb der Dampfs(leiferei und Feilenfabrik hat si ganz in den Grenzen des Vorjahres bewegt. Die MetaUü-

| fabrikation gestaltete sich ebenso wie im Vorjahre,

jedo fand, wie son in ten leyten Jahren, ein geringerer Absay na dem Auëlande statt, tin In- lande war dasür der Umsay ein dementsprechend größerer. In der Instruméntenfabrik von I. Ait- richter ist eine nennenswerthe Veränderung in der Musikinstrumentenbrane nicht vorgekommen. _Zur Verarbeitung sind gelangt 1781,77 kg Messing, 677,05 kg Neusilber, 1174,50 ausländische Hölzer. Das Geschäft der Steinbranche_ neigte sih ein wenig zum Besseren, es waren die Steinmetzgescbäfte reht flott beschäftigt, wenn au zur periodenwei]e. Es wurden ca. 200 Arbeiter in den biesigen Stein- meßgeschäften SRO und ca. 200 Wagenladungen Steine verardeitet. E “Die Ofenfabriken konnten den an sie gestellten Ansprüchen in der leyten Hälfte des Jahres faum 1ltgen. / "Die Frankfurter Bas8anstalt produzirte 1645 150 cbm. Droguen und Chemikalien erfuhren fort- auernde Preisbesserung. : L a A Meitens und Roggenmehlen war wenig erfreulich, dec ‘Absaß voa Chofoladen und Zuckerwaaren hat gegen das Vorjahr eine kleine Zunabme erfahren, dagegen fanden Kartoffelstärke und Stärkefabrikate ershwertesa Absatz. Fabrizirt wurden in den beiden Frankfurter Etablissements pro 1887 ungefähr 9 090 090 kg Syrup, 3 090 000 kg Buer, 1 500 000 kg Couleuren. Von den Brennereien der Umgegend wurden nah Frankfurt circa 6 Mils lionen Liter Roßbspiritus geliefert, wovon uns gefähr 1 Million Liter an Ort und Stelle zur Rektifikation, Branntweinbereitung, Eisigfabrikation und Denaturirung zu gewerb- lihen und Brennzwelken erfolgte und der übrige Spiritus an autwärtige Spritfabriken versandt wurde. Die 4 Efsigfabriken erzeugten circa 3000 Orhboft Essigsprit von circa 8 °/o Säuregebtalt. Der Absay des Weingroßgeshäfts ist keineëwegs besser als im Vorjahre gewesea. Auch von dem Vrau- gewerbe ist wenig Günstiges gzu sagen. gan Die großen Vrauereien Berlins in Folge ihrer Massen- produktionen immer mehr die Provinzen überfluthen und zwar zu äußerst niedrigen Preisen, wird „die Existenz der mittleren Lagerbier-Brauereten eden» falls gefährdet.“ j : S R bicizerma des Rohmaterials der Textil» industrie und die hieraus folgernde Preiserböhung der Waare sclbit, war nur eine vorübergehende und hatte bald wieder eine rapide Ermäßigung der Preise im Gefolge, die fast wieder auf dem früheren niedrigsten Standpunkt angelangt 11nd. Der Waaren- umsay selbst hat sih wenig vecändert, dagegen B si in der Fabrikation insofern ein Umschwung voll- zogen, als der Clsaß immer mehr und mehr mit ten sächsischen Fabrikorten zu konkurriren beginnt. Während sich diese Konkurrciz zuerst nur auf die | Fabrifation von glatter Waare erstreck!e und sich fomit hauptsäclich für die beiden Fabrikorte Greiz und Gera fühlbar machte, so beginnt der Elsaß jetzt auch in der Herstelluag wirkliwer Modewaaren eine immer hervorragendere Rolle zu spielen und mit dem bedeutenden sähsishen Fabrikorte Glauchau in scharfe Konkurrenz zu treten. Jn der Fabrifation baumwollener glatter und bedruckter Ge- webe hat der Elsaß von jeher cine fast dominirende Stellung eingenommen. In glatten Secidenstoffen, sowie in seitenen und halbseidenen Befsapitoffen liefert Krefeld und die Rheingegend überhaupt ret gediegene und preiswerthe Fabrikate und macht hier-

Dg uit pop Nie ide E R Mea R R d Doi

p S Tina ne mán eber ata mins RG A R E R