1888 / 174 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Von Bankaktien ist nichts Besonderes zua er- Wwäßnen, die Haltung war zwar fest, und die Pceise zum Theil etwas böher, aber das Geschäft ging selbst in den spekulativen Titres über be- \heidene Grenzen nicht hinaus. Jaländishe Eisen- bahnaftien begegneten - nur in Marienburgern und Mecklenburgern bei anziehenden Notirungen ausgedebnterer Beachtung. Ausländishe Eisen- Hahnakftien gingen in Kigen Beträgen um und erwiesen sich wenig verändert. Als lebhafter und Yesser sind Galizier, Prinz Heinrich, Elbethal und Gotthard zu erwähnen. Montanwerthe hatten rubigen Handel und vermowten ihren höchsten Preisftand nicht zu behaupten. In den anderen Industriepapie- rea ging es zum Theil lebhafter zu, besonders in einzelnen Brauerei- und Pferdebahnaktien. Fremde Fonds wurden in mäßigen Umfang umgeseßt, MÆellten fich in ihren Coursen aber vielfad um Kleinigkeiten höher. Preußische und deutsche Fonds, Pfand- und Rentenbriefe, Cijenbahnobligationen 2c.

Wien, 5. Juli. (W. T. B.) {(Stluß.) Ung. Kreditaktien 302,75, Oest. Kreditaktien 310,70, Franzosen 232,50, Lombarden 96,00, Galizier 210,75, Nordwestb. 162,00, Gkbethal 179,25, Oeft. Pape 81,60, 5 9% 96,60, Taback 118,75,

nglo 109,75, Oesterr. Goldrente 113,10, 5% ung. Papierrente 90,50, 4°/% ung. Goldrente 102,50, Marknoten 61,25, Napoleons 9,904, Bankverein 93,50, Unionb. 205,75, Länderbank 220,50, Buschtherader Bahn 275,00, Ungar. Waffenfabrikaktien —,—. Realisirungen.

London, 4. Juli. (W. T. B) Fest, rubig. Ergl 22 °/o Consols 991/16, Preuß. 4“/z Gonsols 104} er., Xtalienishe 5 °9/s Rente 964, Lomktarden 71/16, 5 9/0 Ruff. von 1873 97, Cv. Türken 15, 4/0 fund. Amerikaner 1231, Desterr. Silberrente 652, do. Gold- rente 894, 4% ung. Goldrente 824, 59/0 privil. Egypter 1013, 4 %/% unifizirte Egypter 82%, 29/0 garant. Egypter 1024, 4} °/a egyptise Tributanlehen 842, Conoertirte Mexikaner 38%, 69/0 konsolidirte

Spiritus per 100 1 à 100 9% = 10 000 1 9% nah Tralles loco mit Faß (versteuerter). Termine —. Gek. 60 000 1. Kündigungspreis 97,8 #, per diesen Monat und per Juli-August 97,5 bez.

Spiritus per 100 1 100 % 10 000 % (ver- steuerter) loco ohne Faß —.

Spiritus mit 50 46 Verbrauc8abgabe ohne Faß. Gef. 90 000 1. Kündigungspr. 50,3 4 Loco 51,7— 51,8 bez., per diesen Monat u. per Juli-Augufst 50,9— 50,7—ck51 bez., per Auguft-September 51,5—51,7 bez, per September - Oktober 51,9—52,1 bez, per November-Dezember

Spiritus mit 70 4 30 (00 1. Kündigungspreis 32,4 4 Loco ohne Faß 32,9—33,1 bez, mit Faß —, per d. M. und per Juli- August 32,3—32,5 bez., per August - Sep- tember 32,7—32,9 bez., 33—33,3 bez.

Weizenmehl Nr. 00 24,25—22,25 bez., Nr. 0 22,25 —90,25 bez. Feine Marken über Notiz bez.

Verbrauchsabgabe. Gekündigt

per September-Oktober

Hamburg, 95. Juli. (W. T. B. (Vormittagsberi@t) good average Enias vet 664, pr. August 62, pr. Septbr. 59, pr. Dejzenibe E ees kft. (Bormittag8berih udckdermarkt. Vormittagsberihcht.)

Rohzucker I. Produkt, Basis 88 9/o Rendement, S an Bord Hamburg pr. Juli 13,85, pr. August 13 pr. Oktober 12,50, pr. Dezember 12,40. Fest,

Wien, 4. Juli. (W, T. B.) Getreide, markt. Weizen pr. Herbst 7,36 Gd., 7,41 B; pr. Frühjahr 1889 7,68 Gd, 7,78 Br. Rogger Herbst 6,00 Gd., 6,05 Br., pr. Frühjahr 158 6,25 Gd., 6,30 Br. Mais pr. Juli-August 6,6 GSd., 6,70 Br., pr. Mai-Juni 1889 5,57 Gd 5,62 Br. Hafer pr. Herbst 5,66 Gd., 5,71 Br" pr. Frühjahr 1889 5,88 Gd., 5,93 Br. j;

Pest, 4. Juli. (W. T. B.) VNrodutkter, marki. Weizen loco flau, pz. Herbst 713 Gd., 7,14 Br., pr. Frühjahr 1889 7,50 Gd., 7,5 Br. Hafer pr. Herb'i 5,26 Gd., 5,28 Br. WMajz

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,25—16,25, do. feine Marken Nr, 0 u. 1 18,50—17,25, Nr. 0 1,75 M óöber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sad.

Bericht der ständigen Deputation für den Eier- bandel von Berlin. Normale Eier je nah Qualität 2,30—2,40 A pro Sch{ock. Ausfortirte , kleine Waare je nah Qualität 1,80—1,90 M per Shod, Kalkeier je nah Qualität per Schock. Fest.

Berlin, 4. Juli, Marktpreise na Ermitte lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Höchste |Niedrigite Preise.

pr. Mai-Juni 1859 6,24 Gd., 6,26 Br. London, 4. Juli. (W. T. B.) 9369/9 Jary zuckder 15 stetig, Rüben-Robzucer 133 stetig. London, 4. Juli. (W. T. B.) Gelkreide- (Sclußbericht.) Fremde Zufubren set j | leßtem Montag: Weizen 38 120, Gerste 670, j Alle Post-Anstalten nehmen ßSestellung an; | Hafer 59 280 Qurtr. i : ! für Berlin anßer den Post-Anstalten auch die Expedition | Weizen ruhig, fremder eher fester, Mehl stetig, j 8W., Wilhelmftraße Nr. 32 i Hafer fester gefragt, russisd;er Hafer #b. höher, j n n | Mais und Gerste ruhig, stetig. i h Liverpool, 4. Juli. (W. T. B) Baun- wolle. (Schlußbericht.) Umsatz 109 000 B., davo, für Spekulation und Export 1000 B. Rubkig, Upland low middl. dk, Upland middl. 5% Orleans middl. 5#, do. do, fair 61/13. Mitt, amerikan. Lieferung: Juli 517/323 Verkäuferpreit, Juli-August 54 Käuferpreis, August-Septbr. 51/y do, September - Oftober 5/16 do, Olktober-No- vember 51 ‘64 do., November-Dezember 5/4 do, Dezember-Januar 51/4 do., Januar: Februar 5B do., Februar-März 57/32 d. Käuferpreis. Sla8gow, 4. JIvli. (W. T. B.) Roheisen, (Schluß). Mixed numbers warrants 37 #6, 113 d, bis 37 1h. 10 d. Leith, 4. Juli. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen träge aber fest, andere Artikel

unbegehrt.

Paris, 4. Juli. (W. T. B) Rohzutcker 889% rubig, loco 38,25, Weißer Zuker ruhig, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Juli 4150, pr. August

41,50, pr. September 41,60, pr. Oktober-Januar

35,80. (W. T. B) Getreide-

Bs) Ä Juli. B E U H bei der Beförderung über Brindisi. . . 7 60

August 24,40, s a F Y (E "” M! Á 24,80. Mebl fest, p Ueber das Weitere ertheilen die Postanstalten auf Ver-

November - Februar R Juli 52,75, pr. August 53,25, pr. Sept.-Dezembe } langen Auskunft. ( i Berlin W., den 4. Juli 1888.

54,29, pr. November-Februar 54.50. Röbsl ruhig, f yr. Juli 56,50, pr. August 56,75. pr. September Der Staatssekretär des Reichs - Postamts. Dezbr. 57,09, pr. Januar-April 57,25. Spiritus von Stephan. rubig, vr. Juli 43,75, pr. Auguft 43,75, pr. Sep temberDezember 41,75, pr. Jauuar- April 41,75.

Bmsterdam, 4. Juli. (W. L. B.) Ge- A Bien a L zuf R ani « pr. November 192,00. Roggen loco flau, auf betreffend das Termine geschäftslos, pr. Oktober 103à102. Napi i L N eaten pr. Herbst 262. Rübs!l loco 242, pr. Herbit 24è, pr. wirtkschaftlicher Mai 1889 25. Java-Kaffee Good ordinary 38. A git Bancazinn 48è.

LUntwerpen, 4. Iuli. (W. T. BZ Petro: leummarkt. (Schlußiberiht.) MRafsinirtes, Type weiß, loco 144 bez. und Br., pr. Juli 164 Br, pr. August 16è Br., pr. Septbr.-Dezember 16 bej, 167 Br. Fest.

meist fest und ia ziemli angeregtem Verkehr ; 4 o Mexikaner 91Z, Ottomanbank 115, Suez? aktien 844, Canada Pacific 578, 4% Spanier

Konsols 0,20 °%/6. Privatdiskont 14 %/o. 727, Plasdiskont 1è, Silber 42k. Nus der Bank flossen heute 3C0 000 Pfd. Sterl.

nach Süd-Amerika. Course um 24 Uhr. Schwach. Oesterreichische Paris, 4. Juli. (W. T. B.) (Schlus-Course.) KRreditattien 158.75, Franzosen 95,00, Lombarden

e F Behauptet. 3?/s amortisirb. Rente 86,05, 3% Rente 39,00, Türk. Tabakaktien 100,25, Bochumer Guß

83,324, 43 9/6 Anl. 106,60, Jtaï, 59 Rente 99,35.

163,37, Dortmunder Skt. - Pr. 74,25, Laurahütte Oesterr. Goldrente 924, 4°/9 ungar. Goldrente 2s, 11025, Berliner Handel3ges. 166,00, Darmstädter | Türk. Loose 42,40, 59% priv. Türk.-Obligationen Bank 152,25, Deutsche Bank 166 00, Diskonto-Kom- 415,09, Franzosen 487,50, Lombarden 196,25, mandit 214,25, Ruf. Bank 55,60, Lübed-Vüch. 168,62, Lombard. Prioritäten 294,00, Banque ottomane Mainzer 104,62, Marienb. 72,25, Mecklenb. 164,00, 545,00, Banque de Paris 770,00, Bangue d’escompte Ostpr. 107,00, Duxer 126,20 Elberhal 72,90, Galizier | 470,00, Gredit foncier 1375,00. do. mobil. 342,50, 86,00, Mittelmeer 127,10, Gr. Russ. Staatsb. —,—, Panama-Kanal-Aktien 291,25, Panama: Kanal 5 °/s Nordwestb. —,—, Gotthardbahn 131,40, Rumänier bligat. 284,00, Rio Linto 448,75, Suéezkanal- 105,90, Italiener 97,75, Oest. Goldrente 92,00, do. Aktien 2172,50, Wechsel auf deutsche Pläße 1258, Pomr 66,25. do. Silberrente 67,50, do. 1860 er | Wechsel auf London 25,24, Meridional-Afktien 816,00, ofe 116,75, Russen alte 97,00, do. 1880 er 83,62, | St. Petersburg, 4_ Juli. (W, T. B.) do. 1884 er 97,10, 49/% Ungar. Goldrente 83,25, | Wechsel auf London 3 Mt. 105,25, Russische Egvvter 83,62, Ruf}. Noten 192,50, Russ. Orient I. | I. Orientanleiße 988, do. II. Orientanleihe 28F, 58,70, do. do. III. 58,80, Serb. Rente 80,80, Neue | do, 6% Goldrente 195, do. 44%/s Bodenkcedit-Pfand- Serb. Rente 81,10. briefe 147, do. Bank für auswärtigen Handel 235, St. Petersburger Diskonto-Bank 652, St. Peter8- burger internationale Bank 452, Große Russische Eisenbahnen 258, Kursk-Kiew- Aktien 320.

Amsterdam, 4. Juli. (W. T. B.) (Sluß- Course.) Oesterr. Papierrente Mai-November verzl. N do. E E N do. n do. Goldr. —, | Scu

/o ungar. Goldrente 824, 5 /o Russen von 1877 | Foo alb, um Cochon 992. Russishe große Eisenbahnen 115, Russische A e i; I. Drientanleißhe 554, Russ. 11. Orientanl. 545, | Linsen s / Conv. Türken 14F, 54% bolländisce Anleihe 1013, Kartoffeln T 39% garantirte Transv, - Eisenb.- Oblig. —,—, | Rindfleisch E Warschau - Wiener Cisenbahnakt. 82, Starknoten “von der Keule 1 k 59,15, Ruff. Zollcoupons 191%. Bausfleish 1 kg S

: ¿ ¿ i Sehweinefleish 1 ks. Wien, 5. Juli. (W. T. B.) Die Einnahmen | &, ; der Oesterreihisch - ungaris@en Staats- Cane t xg babn betrugen in der Woche vom 25.Juni bis 30. Juni Fe 1k 617 906 Fl., Mehreinnahme 31 076 Fl. Eier 60 Sid. Ausweis der Südbaln vom 24. Juni Karpfen 1 kg . 1, Juli 735 916 Fl., Mehreinnahme 24 728 Fi. 5

Yale Produktten- und Waaren-Vörse. A Verlin, 5. Juli. (Amtli%e Preis- arsce feststellung von Getreide, Mehl, Oel, | Stleie Petroleum und Spiritus.) Bleie ¿ j Weizen per 1000 kg. Loco obne Umsay. Termine | Frebse 60 Stück . .

wenig verändert. Seck. 1850 t, Kündigungspr. 166,5 ¡ . Stettin, 4, Juli. (W. T. B) Setreide-

O e Pas ogs D dae Liefe» rungsgualità : , per diesen Monat bez, | markt. Weizen unveränd., loco 160—1E6, pr. Juli- per Juli-August 166,25—166,75 bez., per August- | Aug. 167,00, pr. September-Ofktober 1 E September —, per September-Oktober 166—167— | unveränd., loco 117—122, pr. Juli-August 124,00, 166,75 bez., per Dftober-November —, per No- | pr. September-Oktober 128,00, Pommerscher Hafer vember-Dezember 168,5—168,25 bez, loco 117—120, Rüböl unveränd., pr. Juli 47,00, Weizen (neuer Usance mit AusfHluß von Rauh» | pr. September - Oktober 46,50. Spiritus till, weizen) per 1000 kg. Loco ohne Umsay. Termine | loco ohne Faß mit 50 Konsumst. 51,00, do. mit 70 # Konsumsteuer 32,09, pr. Aug.-

(Bek, t. Kündigungsvyreis # Loco 166 —180 „#4 na Qualität. Lieferungsqual. 170 4, | Sept. mit 70 Konsumiteuer 32,40, pr. Septbr.- Oktober mit 70 A Konsumsteuer —,—. Petro-

per diesen Monat —. Noggen per 1000 kg, Loco still. Termine till. | leum loco verzollt 11,40. Posen, 4. Iuli. (W. T. B.) Spiritus

Gekündigt 2650 t. Kündigung3precis 126,5 A Loco loco ohne Faß (ó0er) 49,70, do. do. (T09er) 30,80,

124—131 4 nach Qualität, Lieferungsgual. 126,5 46, inländ. guter Mittelroggen 125 ab Bahn bez, do. | do. do. mit Verbraucsabgabe von 70 6 und feiner 127 „frei Wagen bez., per diefeu Monat —, | darüber 30,80. Geschäftslos. per Juli-August 126,5—126,75—126,5 bez, ver Breslau, 5. Juli. (W. T. B) Getreide- August-September —, per September-Oktober 129,5 | markt. Spiritus per 100 1 100 2% exèl. 50 A —129,75—129,5 bez., per Oktober-November 131,5 | Verbrau@sabgabe pr. Juli-Aug. 50,09, do. pr. E bez., per November-Dezember 132,75— | August-September 50,70, pr. September-Oktober 33,29—133 bez., per Dezember-Jan. —. 51,00, do. 70 „6 pr. Juli-August 21,20. Weizen Gerste pez 1000 ke. Still. Große und kleine Roggen pr. Juli-Aug. 120,09, pr. Septeraber- 112—184 #6 n. Qual. Futtergerste 112—122 M | Ottober 127,00, pr. Ofktober-November 130,00. Hafer per 1000 ke. Loco matt. Termine ftill. | Rüböl loco pr. Juli 46,50, do. pr. Septeunber- Vek. 100 t. Kündigungspr, 127,25 6 Loco 112— | Oktober 4650. Zink: umfaßlos 137 4 nah Qual, Lieserungsguatität 117 #, | Magdeburg, 4. Juli, (W. T. B.) Zutder- voramerscher, mittel 123—125 ab Bahn bez., guter | beri cht. Kornzucker, exkl., von 96 %/e —,— Korn: 126—127 ab Bahn bez., feiner 128—134 ab Bahn | ¡ucker, exkl., 929/6 23,90, Kornzu&er, exkl., 88° Rendem. bez., \chlesis{er, mittel 123—125 ab Bahn bez., | 22,90, Nachprodukte, exkl. 75? Rendem. 18,80, guter 126—127 ab Bahn bez, feiner 128—134 ab | Fest. Gem. Raffinade mit Faß 28,25, gem. Bahn bez, per diesen Monat —, _ per Juli- | Melis 1. mit Faß 26,75. Unveränd. . Robzucter Mugul 116,5—116,25 bez, per Sept.-Dkt. 117,25 | L. Produkt Transito f. a. B. Hamburg per T bez. per Dkt.-Nov. —. Juli 13,90 bez., 13,95 Br., pr. August 14,00 bez., T per 1000 kg. Loco fest. 14,05 Br., pr. Oktober-Dezember 12,55 bez., Geek. t. Kündigungspreis M Loco 126— | 12,60 Br., pr. November-Dezember 12,90 Gd. 142 „fs nach Qual. Me diesen Monat und per Juni- | 12,60 Br. Stetig. Zuli e per Juli-August —, per Sept.-Okf. —. | Köln, 4. Juli.“ (W. T. B,) Getreide- Futterwaare 116—128 ; ¿ g S N R t, | markt. Weizen hiesiger loco 19,2%, fremder loco "Riemeit Me Va q E n u 19,75, pr. Juli 18,30, pr. November 17,70. Roggen, Nuhig. Gekünd 7120'S 7 8 Kündig inkl. | hiesiger leco 14,25, fremder loco 14,75, pr. Juli T E g. . (90 Sad. Kündigungs | 12,90, pr. November 13,50. Hafer hiesiger loco prei A7, M Per diefen Monat 17,10—17,15 bez., | 14/00, Rüböl pr. 50 kg loco 49,60 Ottob Spr, her Sett. -DUbE 1788-1100 e Pr K AO Gs . —, per * r. 17,55—17,6 ; i S, s Bremen, 4. Juli. (W. T. B.) Petro- Besser. Standard white

Nüböl per 100 kg mit Faß. Termi1e matter. / h Gek. Ctr. Kündigungspr. A Loco mit E (A ODeriGI),

: (W. T. B.) Getreide- eizen loco ruhig, hbolstein. leco 170

Faß M Loco ohne Faß —, per diesen Monat 46,00 6, per Juli-August 46,00 4, per Ens , 4. Juli. markt. Roggen loco ruhig, medcklenburgisher loco 134-——138, russisher loco ruhig, Le

Hafer till. Gerste till. Rüböl geschäftslos. loco 454. Spiritus still, pr. Juli 21 Br., pr. Juli-August 21 Br., pr. August-September 21; Br., pr. Sep- tember-Oktober 21} Br. Kaffee fest, Umsay 3000 Sadck. Petroleum behauptet, Standard white loco "5 Br., 6,60 Gd., pr. August-Dezember 6,85 Br.

amburg, 4. Juli. (W. T. B.) Kaffee. (Nacbmittagöberiht) good average Santos pr. Ler: 665, pr. Vugust 624, pr. Sept. 59, pr. Dezember 542, Daun E Gmit

uckdermarkt. ‘Nahmittagsberiht). Rüben- Rb Gee I. Produkt, Bafis 88 2% Rent, fcei an Bord Hamburg pr. Julí 13,80 pr. August 13,80, pr. Oktober 12,45, pr, Dezember 12,35. Ruhig.

E ————

M Lo livati wb | Insertiouspcecis für den Raum einer Druckzeile 30

Das Abonnement beträgt viezteljährlißh 4 # 50 4.

markt. 7 |

| Juserate nimuit au: die Königlihe Expedition | des Deutschen Reihs-Anzeigers j | und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers j | Berlin §W., Wilhelmstraße Nr. 32. ||

|

) Einzelne Uummeru kosten 25 R

N 174.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung. Po stpacketverkehr mit Neu-Süd-Wales.

Mittels der Deutschen Reichs-Postdampfer können von jet ab Postpackete nah der britijhen Kolonie Neu-Süd-Wales (Australien) versandt werden.

Die Beförderung der Pakete erfolgt, ‘je nach der Wahl 5es Absenders über Bremen oder über Brindisi.

| Auf dem Wege über Bremen sind Pakete bis zu 5 kg, i auf igen über Brindisi Packete bis zu 3 kg Gewicht zugelassen. “, j B A vom Absender im Voraus zu entrichtende Taxe bz- W trägt für jedes Paet bei der ns über Bremen . 6 #4 80 F,

1, F

anshluß in Aussicht genommenen Duráschnittsgehaltssäßen der Zollbeamten einverstanden , genehmigte die Abände- rung der Etats der Zollverwaltungskosten für Bayern, Mecklenburg-Shwerin und Elsaß-Lothringen nach den gestellten Anträgen sowie die Einführung eia Zoll- und Steuerformulare und traf bezüglih der Zollbehandlung mehrerer Gegenstände Entscheidung. Die Zustimmung wurde ertheilt: dem Entwurf einer Kaiserlichen Verordnung wegen F JInkrastseßung des Geseyes über die Unfall- und Kranken- versicherung der in land- und forstwirthschastlihen Betrieben beschäftigten Personen für die Gebiete des Königreichs Bayern, des Königreihs Sachsen und des Großherzog- thums Baden, dem Entwurf einer Verordnung, betreffend die Ausführung der zu Bern am 9. September 1886 ab- geshlossenen Uebereinkunft wegen Bildung eines inter- nationalen Verbandes zum Schuße von Werken der Literatur und Kunst, dem Antrage Bayerns wegen Gestattung des Umlaufs von Scheidemünzen der österreichischen und der I ebatte da im bayerischen Grenzbezirk und dem Antrage ahsens, betreffend die Beschäftigung von Arbeiterinnen und jugendlihen Arbeitern in Gummiwaarenfabriken. Auf den Vortrag der Ausschüsse für das Landheer und die Festungen, für das Seewesen und für Handel und Verkehr wurde beschlossen, die Bundesregierungen zu ersuchen, zur Regelung der Versendung von Spreng toffen und Munitions- egenständen der Militär- und Marineverwaltung auf Land- und

Berlin, Freitag, den 6. Juli Abends.

Justiz-Ministerium. Der Rechtsanwalt La risch in Nikolai ist zum Notar für

den Bezirk des Oer an ts zu Breslau, mit Anwei- sung seines Wohnsitzes in laïi, ernannt worden.

Per 100 kg für:

Weizen gute Sorte . Feizen mittel Sorte Weizen geringe Sorte . Roggen gute Sorte . Roggen mittel Sorîtc Roggen geringe Sorte . Berite gute Sorte Gerste mittel Sorte . Gerste geringe Sorte Hafer gute Sorte . Hafer mittel Sorte . e geringe Sorte . Richtstroh ¿

S

30 60 10 80 50 40 70 70 80 90

80

Finanz-Ministerium.

Der Kataster-Controleur Maruhn, bisher in Hettstedt, ist in gleicher Diensteigenshaft nah Osterode verseßt, die Kataster: Assistenten Stoppa in Köslin, und Dhne-

sorge in Trier sind zu Kataster-Controleuren in Guhrau bezw. Jüterbog befördert worden. 0 ; i Die Verwaltung der durch die MeRirung ihres bis- herigen Jnhabers erledigten Stelle des Köni ichen Rent- meisters bei der Kreiskasse in Schubin ist dem Kreis-Sekretär Knitter zu Znin, und die-Verwaltung der wiederum erledig- ten gleichen Stelle bei der Kreiskasse zu Domnau ist dem Civil- Supernumerar Roth zu Danzig übertragen worden.

Vorprämien. Juli August Diskonto | 2184a4217}—2ck 2201à219{—4Ì} Dest.Kred.-Aktien 1625-25a623à614-21}] 1644-43A63-4 Marienburger .. T5}—3¿à74}—3 Ostpreußen... . 110#—3 Gotthardbahn .. 1334#—13 Mittelmeer 129—1¿ If. Orient . . 60—1 1880 er Russen . . 84è—Z2 Ungarn 843 847-—1} Dortmund. Union 773à76{—2 78à77—3 Laurabütte... 113i—2 114—3 Russische Noten . 197§#—3 1984—4¿

25

40 20 40 90 30 80 60

80 80

50 20

1344—24

1301—2% 601—11 841—1G

Ñ Bekanntmachung.

Jn Gemäßheit des d 4 des Geseyes vom 27. Juli 1885, betreffend Ergänzung und Abänderung einiger Bestimmungen über Erhebung der auf das Einkommen gelegten direkten Kommugsabgaben Cha! «Samml. S e Steiter- asserwegen gleihförmige Vorschristen nah Maßgabe verein- ahr foumunalabgabepflis ge “Reineinkommen aus dem barter. Grundsäße zu erlassen. Die von den Ausschüssen Ptriebsjahre 1887 i für Handel und Verkehr und für Eisenbahnen, Post.

1) bei der Schleswig-Holsteinishen Marsh- j und Telegraphen vorgeschlagenen Abänderungen des Betriebs: bahn auf : 339 688 M A r die R Erle A D Bezug

: O E R (Stanz / | auf die Beförderung mehrerer osivstoffe sowie von 2) A Mie s d Eisen- g Salpetersäure und Scheidewasser wurden genehmigt, D f

: R E E ca S A Me, | Refolution des Reichstages vom 23. „Fanuar d. z., delressen festgestellt Eg Eisenbahn auf 15 000 Æ | ¿ine einheitliche Regelung der Dampfkesselgesesgebung für das

Berlin den 5. Juli 1888 ganze Reich, pee me Ee Ae O e zu geen A Raa R N agegen wurde beschlossen, den Vorsigenden des Bundeëralhs Königliches S emmisaBal um eine Vorlage zur Herbeiführung gemeinsamer Grundsäße He über die Genehmigung und Revision von Dampfkesseln, insbesondere Schiffsdampffkesseln und Lokomobilen, in den Bundesstaaten zu ersuchen. Der Beschluß des Reichstages zu Petitionen wegen Regelung der Rechtsverhältnisse der Fabrik- werkmeister wurde dem Vorsißenden überwiesen. Den Innungsverbänden „Bund deutscher Korbmacher-Jnnungen“ und „CEentralverband deutsher Drechsler-Jnnungen und Fach- enossen“ zu Berlin ertheilte der Bundesrath auf Grund des . 104h der Reichs-Gewerbeordnung die Fähigkeit, unter eigenem Namen Rechte, insbesondere Eigenthum und andere dingliche Rechte an Grundstücken zu erwerben, BVer- bindlichkeiten einzugehen, vor Gericht zu klagen oder verklagt u werden. Von der Denkschrift des geshäftsführenden Aus- {busses des Verbandes der deutshen Berufsgenossenschaften zu Leipzig, betreffend Begründung, Aufgaben und Grenzen des Verbandes der Berufsgenossenschaften, wurde Kenntniß ge- nommen. Zu einer geringfügigen Abänderung des Freibezirks dex oldenburgischen Hafenstadt Brake wurde das Einverständniß erklärt. Endlih wurde über die Zulassung von Ausnahmen von den Vorschriften über Einrichtung der Anlagen zur An- fertigung von Zündhölzern Beschluß gefaßt.

Die Bevollmächtigten zum Bundesrath, Königlich sächsisher Geheimer Rat Böttcher und Großherzoglich badischer Ministerial-Rath Scherer sind von hier wieder abgereist.

S. M. S. „Ariadne“, Kommandant Kapitän zur See Barandon, is am 5. Juli cr. in Boston eingetroffen und beabsichtigt, am 15. dess. Mts. wieder in See zu gehen.

Wiesbaden, 6. Juli. (W. T. B.) Der serbische Kriegs-Minister Protitsch und N Zimitrije sind zu Verhandlungen über L ean eiten mit der hier wohnenden Königin atalie von Serbien ein-

getroffen.

S bis

Bekanntmachung,

Verzeichniß der Unternehmer spflihtiger land- und forst- etriebe im Herzogthum Anhaïit.

Vom 5. Juli 1888.

Jn Gemäßheit des §8. 34 des landwirthschafstlihen Unfall- versiherungsgesezges vom 5. Mai 1886 (Reichs-Geseßbl. “S, 132) wird für den Bereich der land- und forstwirthschaft- lichen Berufsgenossenschaft des Herzogthums Anhalt die Frist, i innerhalb deren die Verzeichnisse der Betriebsunternehmer } dur Vermittelung der unteren Verwaltungsbehörden an den Genossenschastsvor'tand gelangen müssen, auf die Zeit : bis zum 27. August 1888 einschließlich ] hiermit festgeseßt. 5 ; Demzufolge haben, damit diese Frist pünktlich eingehalten werden kann, die Gemeindebehörden die von ihnen aufzu- stellenden Verzeichnisse ; E bis spätestens zum 15 August 1888 einschließlich an die unteren Verwaltungsbehörden einzusenden. Hinsichtlih der bei Aufstellung der Verzeichnisse zu be- M achtenden Gesichtspunkte und des hierbei zu benußzenden For- N muíars wird auf die Seitens der Herzoglich anhaltischen Ï Landesregierung ergehenden Anordnungen verwiesen.

Das Reichs-Versicherungsamt. Bödiker.

Vreslau, 4. Juli. (W. T. F Fester. 319/ Land. Pfandbr. 102,00, 4% ung. Goldr.*) 83,50 Brél, Diskb. 100,20, Brsl, Wslb. 100,00, Schle! Bankverein 119,00, Kreditakt.*) 158,50, Donners- markhütte 60,25, Obshl. Eis. 99,90, Opp. Cement 130,00, Giesel Cement 160,00, Laurah.*) 111,75, Verein. Oelfabr. 91,25 G.

Schles. Dampfer-Comp. vorm. Priefert 119,50.

®) per Ultimo.

Frankfurt a. M., 4, Juli. (W. T. B.) {S{luß-Course.) Besser. Lond. Wesel 20,38, D Wechsel 80,66E, Wiener Wechsel 162/95,

eih8anleihe 107,75, 4% ungarishe Goldrente 83,50, Stal. 97,60, 1880r Ruf. 83,30, 11. Drientanl. 58,90, III. Drientanl. 58,70, 49/0 Spanier 73,00, Unifizirte Egypter 83,20, 6% kons. Mexikaner 91,10, B. Westb. 2524, Centr. Pacific 112,20, Franz. 1882, Gal. 1704, Gotthardb. 130,20, Hef}. Lubwigsb. 104,50, Lombarden 77%, Lübeck-Büchen 168,80, Nordwest- babn 1313, Unterelb. Pr.-A. 37,00, Kreditaktien 252, Darmst. Ban? 151,00, Mittld. Kreditb. 98,20, Reichsb, 139,90, Diskonto-Komm. 213,90, Oesterr. Silberrente 67,40, do. Papierrente —,—, do. 59/0 do. 78,40, do. 49% Goldr. 91,80, 1860er Loose 116,90. Dresdener Bank 133,35.

Privatdiskont 1§9%/.

Na Schbluß der Börse: Kreditaktien 2542, A Ms Lombarden 78è,

gvpter 83,30, Diskonto-Kommandit 215,30, Gott- Mer 131,30. i u

Fraukfurt a. M., 4, Juli. (W. T. B. Efsekter-Societät. (Shluß.) Kreditaktien ‘cit PIGnoe 190}, Lomb. 788, Galizier 1713, Egypter 3,40, 4% ung. Goldrente 83,50, Gotthardbahn 131,50, Diskonto-Kommandit 215,20, 1880er Russen —,-—, ‘6% kons. Mexikaner 91,59, Medcklenburger d S 134,90, Fest.

eipzig, 4. Juli. (W. £. B.) (S({luß-Course. 3% fâthjj. Rente 93,00, 4 °/o T A 105,45, Leipziger Kreditanstalt - Aktien 180,09, Leipziger Bank-Akt. 132,00, Leipziger Diskonto- Gesellsch.-A. 276, Sächs. Bank-Aktien 109,75, Leipz. ‘Kammg. - Spinnerei - A. 217,00, „Kette“ Deutsche Elbschisf-Nlt. 74,00, N Glauzig-Aktien 94,00, Zuderraffinerie Halle Aktien160,00, Thür. Gas-Gesell- schafts-Akt. 140,75, Buschtierader Eisenb.-Aktien Litt. A. 132,96, do. do. Lit. B. 111,75.

Hambucg, 4. Juli. (W. T. B.) Fefl. Zu, 4 5/0 Consols 197}, Kreditaktien 2544, raus, 477, Lombarden 1974, B. Handelsg. 167, ‘Deutsche Bank 1668, DisE-Komnm. 2153, H. Kom- -mersb, 1285, Nationalb. für Deutschland 1122, Nordd. Bank 1582, Gottkhardb. 130, Lübeckl-Büchen 4684, Marb.-Mlawka 704, Mecklb. Fr.-Fr. 164, Wstpr. Südb. 1084, Unterelb. Pr.-A. 97i, Laucabütte 112, Necdd. J.-Sp. 139, Privatdiskont 13 9/0.

Wien, 4. Juli. {W. £. B.) (Sc{luß-Coxrse.) Súwankazd. Destevr. Papierr. 81,60, Oesterr. 5% Papierrente 96,60, QDefterr. Silberrente 82,75, 4% do. Goldrente 112,80, do. Ung. Goldr. 102,60, © /o Lapierr. 90,55, 1860r Loose 139,00, Anglo-Auste. 11025, Läntecbank 221,00, Kreditaktien 310,00, Yuionb. 206,50, Ung. Kredit 302,50, Wien. Bansle. 92,50, Galiz. 298,90, Kronpr. Rudolf 190,00 Len1b. Czernow. 218,09, Lomb. 96,50, Nordwestb. 161,50, ardubit 155,75, Lramizoay 227,50, Tabactakt. 118,75, ordb. 2505,00, Franz. 232,90, Buschth.-Eisb. 272,50, Elbethb.177,75, Amstecd.103,65 Deutsche Pläte61,274, Londoner Wechsel 125,00, Pariser do. 050, Nap9- leons 9,91, Marknoten 61,274, Russishe Banknoter 4,18, Silbercoup. 100,00. Böhm. Westb, 309,00.

60 80 60

LD prá DO bd DO DO O DO O5 D pet prak pre pmk dec oll lammoalll l

po

Verlin, 1. Juli. (Wochenbericht für Stärke, Stärkefabrikate und Hülsenfrüchte von Max Sabers?y, Ia, Kartoffelnmehi 20¿—21 f, Ia, Kartoffelstärke 201—21 #4, Ila. Kartoffelstärke u. Mehl 18— 20 , feußte Kartoffelstärke loco Parität Berlin —&, geld. Syrup 22—23 6, Capill.-Syrup 2 —244 M, do. Erp. 25—25} 4, Kartoffelzucker-Capill 244 —254,46, do. gelber Ia. 222—233.4, Rum-Couleur 33—40 M, Bier-Couleur 33—40 4, Dextrin, gelb und weiß, Ia. 27—284 M, Dextrin, sekunda 24— 26 M, Weizenstärke (fleinst.) 32—34 #4, Weizenstärkt (großitück.) 37—42 4, Halleshe und Schlesische —, Sabec-Stärle 29—32 „4, Mais-Stärke 33—34 A E (Strahlen) 42—44 46, do. (Stüder)

1— 42 „M

Victoria-Erbsen 132—17 6, Kocherbsen 13i— 16 M, grüne Erbsen 13—16 &, Futtererbsen 12—123} M, Leinsaat 19—21 4, Mais loco 19— 14 M, Linsen, große 465—òö6 M, do. mittel 32- 46 M, do. fleine 24—30 M, gelber Senf —24 M, gelbe Lupinen —,— A, Kümmd 54—62 M, Buchweizen 14—16 , inländ, weiße Bohnen 23—244 #4, breite Flachbohne 4, ungarishe Bohnen 23—24 &, gal zishe und rufsishe Bohnen 21—222 #, Hans förner 19: —21 #, Leinkuchen 14—15 4, Mobr, weißer 42—48 4, do. blauer 42—46 4, Rapskuchen 13—13j 4, Weizenschale 9,40, Roggenkleie 9,80 Divse: weiße 183—22 M Alles pr. 100 kg ab Babn ei Partien von mindestens 10 000 kg.

Abgereist: Se. Excellenz der Wirkliche Geheime Rath, Unter-Staatssekretär im Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten, Dr. von Marcard, nah Westfalen ; Se. Excellenz der Vorsigende der Kommission zur Ausarbeitung des Entwurfs eines bürgerlichen Geseßbuchs, Wirkliche Geheime Rath Dr. Pape, nah Homburg; - Se. Excellenz der Wirkliche Geheime Rath und Präsident des Königlichen Ober-Verwaltungsgerichts, Persius, nah Süddeutschland. :

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Gerichts-:Assessor Hummel in Gransee zum Amts-

M richter in Worbis, i den Gerichts-Assessor David zu Kattowiy zum Amts- richter daselbst, :

: den Gerichts-Assessor Gildemeister in Münster zum Amtsrichter in Jbbenbüren, den Gerichts: Assessor De cker in Aachen zum Amtsrichter

in Malmedy, und den Gerihts-Assessor Hirschfeld in Stolp zum Amts-

rihter daselbst zu ernennen; Notar Sander und dem Rechts-

dem Rechtsanwalt und anwalt Westphal in Berlin, den Rechtsanwälten und

Notaren Schlichting in P und Erns in Berlin den Charakter als Justiz-Rath, i dem Rechnungs-Revisor Reichert bei dem Landgericht T Berlin den Charakter als Rehnungs-Rath, sowie dem Gerichtsschreiber bei dem Landgeriht T Berlin, Sekretär Driesel, und dem Gerichtsschreiber, Sekretär Meißner in Neuhaldensleben, den Charakter als Kanzlei- Rath zu verleihen.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 6. Juli. Se. Majestät der Kaiser und König kehrten gestern, nahdem Allerhöchst- dieselben mit Jhren Majestäten dem König und der Königin von Sachsen im hiesigen Königlichen Schlosse das Frühstüdck eingenommen hatten, Nachmittags um 4 Uhr nah Potsdam zurück und empfingen um 5 Uhr den Besuch Sr. Königlichen Hoheit des Prinzen Alexandex von Preußen. : :

Abends 7 Uhr fand im Marmorpalais Familienta el mit den sächsishen Majestäten statt, Allerhöchstwelchen Se. Majestät der Kaiser bei deren Abreise Abends 9 Uhr das Geleit bis zum Bahnhof gaben.

Termine —.

Eisenbahn- Einnahmen.

Nowgorod - Eisenbahn. Im Mai cr. 35 68 Rbl. (4+ 1885 Rbl.), bis ult. Mai cr. 189 744 Rkl (— 1556 Rbl.)

Donez-Kohleubahn. Im April cr. 224 082 Rll. (+ 75 342 RÚl.), bis ult. April cr. 631 009-Rll (+ 5310 Rbl.)

Jtalienisches Mittelmeer - Eiscubahune!, Wüihrend der 3, Dekade des Monats Juni cr. nas provisorisher Ermittelung im Personenveric® 1615 151 Lire, im Güterverkehr 1 903 738 Lirt, zus. 3 518 889 Lire, was gegen die vorjährige Dektadé eine Mehr-Einnahme von 250 345 Lire ergiebt.

Krefeld-Uerdinger Lokalbahn. Im Juni ck 99 380 M (— 4224 M)

Im Juni cr. 20420

Niederwaldbahn. (— 4004 6), vom 1. Januar bis ult. Juni

44 952 A (+ 2833 MÆ). Generalversammlungen. 30. Iuli. Verliner Werkzeugmaschinen-Fabril

Aktien-Gesellschaft, vorm L. Sentker Ord. Gen.-Vers. zu Berlin.

Auswechsolung der Ratifikations-

zwischen dem Pon Reich und Honduras am 12. Dezember v. J. abgeschlossenen Freund- \hafts-, Handels-, Schiffahrts- und Konsular- vertrage ist zu Guatemala erfolgt.

Jn der am 5. d. M. unter dem Vorsiy des Staats- Ministers, Staatssekretärs des Innern von Boetticher abge- haltenen Plenarsißung nahm der Bundesrath den Vortrag der Aus\hüsse für Zoll- und Steuerwesen und für Handel und Verkehr über den fünften Bericht der Vollzugskommission für den Zollanshluß Hamburgs entgegen, erklärte si mit den von Hamburg und Bremen für den Zoll-

Die Urkunden zu dem

September-Vêtober 45,9—45,8 bez.,, per Okt.-Nov. 46,1—46 bez., pr. Nov.-Dez, 46,4—46,3 bez.

Kartofselmehl pr. 100 kg brutto incl, Sadck. Termine ftill. Gel. —,— Sack. Kündigungé#- preis é. Prima-Qual. loco 20,20Br., per diesen Monat 20,20 Br., per Juli-August —, per Aug.- Sept. —, per Sept.-Okt. —, per Ofkt.-Nov.

Troene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto incl. Sack. Termine ill. Gek, —,— Sack. Kündiguugspreis Á#Æ Prima-Qual. loco 20,00 Br., per diesen Monat 20,90 Br., per Juli-August —, per August- Sevtember —, per Sept.-Okt. —, per Ofkt.-Nov. —.

Petroleum, (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 109 Ctr. Ter- mine —. Gekündigt -- kg. Kündigung8preis #4 Loco —,—, per diesen Monat —, per Dezember- Januar —.

—174. Oesterreih-Ungarn. Wien, 5. Juli. (W. T. B.)

Wie die „Pol. Corresp.“ vernimmt, hat der türkische Bot- schafter Sadulla Pascha geftern dem Grafen Käálnoky die Konvention, betreffend den Suez-Kanal, überreicht. Unmittelbar danach erhielt Graf Káälnoky von Seiten der hiesge Botschafter Frankreihs und Englands die gleiche ittheilung.

Pest, 4. Juli. (Presse.) Mit Rücksiht auf die Mel-

dungen, daß in den Konferenzen des russishen Botschafters

Berlin, den 6. Juli 1888,

Jhre Majestäten der König und die Königin von Sachsen, Allerhöhstwelche gestern Nachmittag hier ein- getroffen und im Königlihen Schloß abgestiegen waren, sind heute früh nah Kapenbagen weitergereift.