1888 / 174 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e.

G AE T É n, B T emde dts gig; Hn: Wie 2 TLS

[19136] Bekanutmachung.

Die Lreferung des Vedarfs an leinenen, baum-

Wwolienen und wollenen Stoffen für den Kasernen- und

Lazareth- Haushalt im Bereiche des X. Armee-Corps

für das Etatsjahr 1889/90 bestehend in: 620 Stck. * wollenen Decken, 150 Stck. feinen Deckenbezügen, 160 Stck. desgl. Kopfpolfterbezügen, 210 Stck. feinen Bettlaken, 200 Stck. desgl. Handtüchern, 2440 Stck. gewöhnlichen bunten leinenen oder baumwollenen Dedckenbezügen, 6110 Stck. gewöhnlichen Bettlaken, 13 699 Stck. gewöhnlichen Handtüchern, 1500 Ste. Leibstrohsäcken, 260 Stck. Leitmatrayzenhülsen, 1750 Stck. Kopfpolstersäcken, 171 Stck. dreitbeiligen Matratenhülsen für Indiafaserfüllung, 510 Stck. gewöhnlichen Krankenbosen Nr 1, 508 Stck. desgl. Nr. 2, 500 Paar Lederpantoffeln, 2000 Stück ge- wöhnliGen weißen leinenen Kopfpolsterbezügen, 735 Paar wollenen gestrickte.. Socken, 180 Stück Leib- matraßzenhülsen, eintheilige zu Bettstellen mit Draht- matraßen für Kranke, 28 Stck. Leibmatragzenhülsen, dreitheilige zu Bettstellen oßne Drabtmatragzen und 40 Stck. Kopfmatrazenhülsen, sol im Wege der Verdingung vergeben werden. Die Lieferung der Stoffe geschieht nach eigenen, 14 Tage vor dem Termine einzurei@enden Mustern. Die niaßgebenden Proben nebst Beschreibung sowie die Bedingungen liegen im dieéseitigen Bureau Vakbrenwalderstraße Nr. 95 aus. Angebote sind bis zum 20. 8. d. J., Vor- mittags 10 Uhr, bierber mit der bedingungsmäßig vorgeschriebenen Aufschrift einzureichen. Hannover, den 3. Juli 1888, Kgl. Vekleiduugöamt K. Armee-Corps.

[18861] Wäschelicferung 14. Armce-Corps. Die Lieferung von: 2000 Stüdck wollenen Decken, 668 m Stoff zu feinen Handtüchern, 30350 m blaubuntem baumwcllenem Stoff zu Decken- 2c. Bezügen, ° 19 330,50 m Ee Leinwand zu gewöhnlichen Bett- afen, 11305 m Stoff zu gewöhnlichen Handtüchern, 3472 m grauec Leinmand zu Leibstrobhsäcken bezw. Leibmatraten, 1000 m deégleiwen zu Kopfpolstersäcken, 1634 m weißer Leinwand zu gewöhalichen Decken- und Kopfpolfterbezügen, 659 m weißem Kaliko zu Krankenbemden, 1000 m blau und weiß gestreiftem Drillich zu _ Krankenröcken, 675 m grauer Leinwand zu desgleichen, 109 m grauer, starker, weiher Leinwand zu Kopfmatratzenbülsen, 432 40 m desgleichen zu LeibmatraßEnhülsen, 290 Paar wollenen, gestritten Soden, 250 Paar baumwollenen desgleichen, bis zum 1. März 1889 foll am 20. August d. J., Vormittags 10 Ukr, in unserem Geschäftslokal hier an Fabrikanten nach deren cigeuen Mustern vergeben werdan. Die Lieferungsbedingungen und Wäscheproben liegen bei uns zur Einsicht aus, und können erstere us gegen Einjendung von 14 abschriftlich bezogen erden. Karlsruhe, den 6. Juli 1888. Bekleidungsamt XRIV. Armee-Corps.

[19197] Bekanntmachung. Der Vedarf an Materialieu zur Anfertigung von 225 Stückd feinen Bettlaken, 75 Stük feinen Kissenbezügen, 500 Stü feinen Handtüchern, 9300 Stück gewöhnlichen Bettlaken, 17 500 Stück gewöhn- liGen Handtüchern, 300 Stück weißleinenen gewöhn- [li@en Kopfpolsterbezügen, 6000 Stück buntbaumwol- lenen desgl., 4000 Stück desgl. Deckenbezügen 1800 Stück _Leibstrohsäcken, 400 Stück Leibmatraßtenbülsen, 2000 Stück Kopfpolstersäcken, 500 Stück ungefütter- ten Krankenhofen, 200 Stück desgl. Krankenröcken, 400 Stü gefütterten desgl. und ferner der Bedarf von fertigeu Stücken und zwar 500 Paar Pan- toffeln für Lazarethkranke und 2843 Stück wollene Decken (Schlaf-) sollen für 1889/20 im Wege der öffentli@en Verdingurg vergeben werden. Für den Fall, daß Fabrikant aus seinem selbst- gefertigten Material zugleich die Selbstanfertigung der Stücte übernehmen will, so könren auch fertige Stücke angeboten werden. Die Angebote sind mit der Aufscrift: „Ver- dingung von Kasernen- 2c. Wäsche“ verseben bis zum 20. August d. J., Vormittags 10 Uhr, ins Amtsbureau, Gießbergstraße 24, versiegelt cin- zureichen. Proben und Bedingungen liegen während der Dienststunden hier aus; auch können leßtere gegen Einsendung der Schreibgebühren von hier bezogen werden. i Kassel, den 4. Juli 18881 Vekleidungsamt XkX. Armec-Corps.

[18942] Oeffentliche Submission.

Die Lieferung nachftehender fertigen Stücke, bezw. die zu diesen Stücken erforderlihen Materialien soll im öôffentlihen Submissionstermin am 20. August 1888, Vormittags 10 Uhr, bei dem unter- zeichneten Bekleidungsamt (Alteftadt Nr. 14) ver- geben werden, und zwar :

369 Stück wollene Decken, 2B feine Deckenbezüge oder 672,48 m weiße Leinewand dazu von 84 cm Breite, 1844 S1ück gewöhnliGße bunte baumwollene Deckenbezüge oder 12317,22 m blaubunter baumwollener Stoff dazu von 84 ecm Breite, 110 Stück feine Kopfpolsterbezüge oder 129,25 m weiße Leinewand dazu von 84 cm Breite, 2419 Stück gewöhnliche bunte baumwollene Kopf- polsterbezüge oder 2842,325 m blaubunter baumwollener Stoff dazu von 84 cm Breite, 119 Stück feine Bettlaken oder A weiße Leinewand dazu von 68 cm reite, 4795 Stück gewöhnlihe Bettlaken oder E A weiße Leinewand dazu von 68 cm eite, 328 Stück feine Handtücher oder

549,40 m weißes leinenes über; von 42 em Breite, Handtücherzeug dazu

scheine niht mebr statt.

[18065]

Zinsicheinen, als Zinsvergütung vom 1. Oktober 1888

aber fündigen wir hiermit den Zurücfzahlung am 2. Januar 1889 durch dic

und find zu dem Behufe die 4 9%/o igen Kreisanleihe- scheine mit den dazu gebörigen, erst nah dem 1. Ok- tober 1888 fälligen Zinsscheinen nebst Anweisungen daselbst. einzureichen. fehlenden Zinsscheine werden von dem zu zahlenden Kapitale gekürzt. e, Kapitalsbeträge hört mit dem 31. Dezember

zeug dazu von 5? cm Breite, 145 Stúck Leibmatraßenhülsen oder

903 Stü Leibstrobsäcke oder 1723 Stück Kopfpolstersäcke oder Breite

bezüge oder 705 m weiße Leinenrand dazu von 84 ecm Breite, 300 Stück baumwollene Halstücher oder 124,5 m Shirting dazu von 83 ecm Breite, 600 Stüdck baumwollene gestrickte Soden, 100 „, gewöhnliche Krankenrödcke Nr. 1 oder 529,90 m gekrumpster blau und weiß gestreifter Drillich dazu von 70 ecm Breite, 350,590 m graue Leinewand dazu von 68 cm Breite, 100 Stück gewöhrnliWe Krankenröcke Nr 2 oder 475,590 m gefrumpfter blau und weiß gestreifter Drilli dazu von 70 em Breite, 325,590 m graue Leinewand dazu von 68 cm _._ Breite: Lieferungslustige wollen ihre Angebote versiegelt und mit der Aufs{rift „Angebot auf fertige Ka- sernen- 2c. Wäsche bezw. auf Materialien dazu“ bis zur angeseßten Stunde tes Termins an das urter- zeichnete Bekleidungëamt einsenden. In den Ange- boten ift ausdrüdcklich zu bemerken, daß die dieser Submission zu Grunde liegenden neuesten Bedin- gungen dem Submittenten bekannt sind, und er sich denselben in Allem unterwirft. Proben können bei dem Bekleidung8amt eingesehen werden. Alles Nähere geht aus den Bedingungen hervor, welche bei dem Bekleidungsamt zur Einsicht ausliegen, au gegen Erstattung der Kopialien- 2c. Gebühren be- zogen werden können. Düffeldorf, den 3. Juli 1888, Vekieidungsamt 7. Armee-Corps.

719198] Zur Verdingung von 22925 Meter Jacken- Drillib, 3200,00 Meter Hofen-Drillih, 1700,00 Meter weiße Leinwand zu Hosen, 56,10 Meter Segelleinwand, 775,00 Meter Hemden - Kaliko, 315,00 Meter Unterbosen-Köper, 160,80 Meter As dunkelblau, 496,50 Meter Futter- einwand, graue, 312,30 Meter Futter-Kaliko, weiß, 100,00 Meter wafserdihter Stoff zu Schnürshuhen ist ein Termin auf deu 20. d. M., Vormittags 10 Buhr, beim unterzeichneten Amte anberaumt. Offerten auf Reichsstempelpapier versiegelt und mit entsprechender Aufs{rift verfehen, müssen bis dahin eingegangen sein. Bedingungen können beim Amte eingesehen, auch gegen 1,00 A Kopialien bezogen werden. Strafburg i. Els, den 3. Juli 1888, Vekleidungsamt 15. Armee-Corps.

4) Verloosung, Zinszahlung :c. vou öffentlichen Papieren.

[19175] DSekfauntmachung. Bei der am 2. d. Mts. erfolgten Ausloosung der Anleihescheine der Stadt Tilsit sind folgende Nummern gezogen worden:

Litt. A. Nr. 16 über 3000 A, Litt. C. Nr. 145 über 1000 46, Litt. D. Nr. 158 über 300 A, welche biermit zum 1. Januar 1889 gekündigt werden. Die Inhaber dieser Stadt-Anleibhesheine werden aufgefordert, vom 15. Dezember d. J. an die Kapital- beträge gegen Rückgabe der Anleibesheine nebst Zinsscheinen und Talons bei unserer Stadt-Haupt- dafse in Gmpfang zu nehmen. Vom 1. Januar 1889 ab findet eine Verzinsung dieser gekündigten Anleibe-

Tilfit, den 27. Juni 1888. Der Magistrat. Thesing.

13906,695 m halbgebleihtes leinenes Handtücher-

630,25 m graue Leinewand dazu von 1 m Breite, 3923,535 m graue Leinewand dazu von 1 m Breite, 1731,615 m graue Leinewand dazu von 83 cm

600 Stück gewöhnliße weiße leinene Kissen-

5) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien - Gesellsch.

[19426] Allgemeine Elektricitäis-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden auf Grund des §8. 19 des Statuts zu der am Mittwoch, den 25. Juli 1888, Vormittags 11 Uhr, in unserem Ge- schäftslokal, Stlegelstr. 26, stattfindenden ordeut- lihen Generalversammlung eingeladen. Ein Aktienbesiß von 4 2500 nom. giebt das Recht auf eine Stimme. Die Aktionäre, welhe an der Ge- neralversammlung Theil nehmen wollen, ingleichen Bevollmächtigte derselben baben ibre Aftien, Voll- macht u. \. w. spätestens drei Tage vorher bei

der Geselischaftäkasse, Berlin,

der Deutschen Bank, Berlin,

der Berliner Handelsgesellshaft, Berlin, den Herren Delbrück, Leo & Go., Berlin, dem Bankhause Jacob Landau, Berlin, den Herren Gebrüder Sulzbach, Frankfurt

a. M., den Herren Becker & Co., Leipzig gegen Emp'angnabme einer Legitimation in den üblihen Geschäftsstunden zu binterlegen. _ Tagesordnung :

1) Genebmigung der für die Zeit vom 1. Ja- nuar bis 30. Juni 1887 gefertigten Bilance, auf Grund deren wegen Verlegung des Ge- \chäftsjahres nach §. 29 des Statuts eine Gewinnvertheilung nicht stattfindet.

2) Abânderung des §. 20 des Statuts.

Verlin, den 5. Juli 1888. Der Vorstand. G. Rathenau. ODsc. von Miller. F. Deuts.

[19428]

Reinstedter Zuckerfabrik.

i Gexneralversamulung. Die Herren Actionaire der Reinstedter Zuckerfabrik werden zu der am Donunerftag, den 26. Juli 1888, Nachmittags 2 Uhr, in unserem Gescbäfts- lokale stattfindenden Generalversammlung der Rein- stedter Zuderfabrik hierdurch eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustberenung sowie des Geschäftsberichts für das Geschäftsjahr 1887/88,

2) Dechargeertbeilung dem Vorstande und dem

_ Aufsichtsrathe.

Die Bilanz mit der Gewinn- und Verlustbere{- nung und der mit den Bemerkungen des Aufsichts- raths versehene Geschäftsbericht des Vorftandes sind in dem Geschäftslokale der Reinstedter Zucker- fabrik zur Einsichtnahme der Herren Actionaire ausgelegt.

Reiustedt, den 5. Juli 1888,

Der Vorftand der Reinftedter Zuckerfabrik.

Schreiber. G. Diederichs i. V. Schuster. Braunkohlen-

Aktien-Gesellshaft. / :

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der auf Moutag, den 30. Juli cr., Vorm. 10 Uhr, im hiesigen Ratbskeller stattfindenden fiebzehnten aen Pes Generalversammlung ergebenst eingeladen.

[19427 } Naumburger

_ Tagesorduung: 1) Mittheilung des Geschäftsbericts. 2) Vorlegung der Jahresrechnung und Decharge- Ertbeilung.

4) Beschluß über die Auslegung des §8, 24 Statuten, beziebentlich Ermächtigung des A

5) Ers Bl für s ch d rfaßwaßl für die nach dem Turn scheidenden Mitglieder des Aufsichte, 8 Herren Schindker und Stadtrath Arends 6) Wabl der Rechnungs - Revisions - Kommis „für das Geschäftsjahr 1888/1889. Die Auslieferung der Eintrittskarten erfolgt ge; Flentegung der Aktien im Bureau der Gefelli&z is zum 29. Juli, Abends 6 Uhr. Y Geschäftsberichte können vom 15. Juli cr. ab selbs in Empfang genommen werden. N Naumburg a. S., am 4. Juli 1888, Der Aufsichtsrath. Voß.

E E [19181]

Oeffentlihe Badeanstalt zu Oldenburg.

Gemäß §. 10 des Statuts werden die t Actionaire zu der am Freitag, den 27. Jy d. J.- Nachmittags 4 Uhr, in der „Union hierselbft stattfindenden 6. ordentlichen Genera: versammlung biermit ergebenst eingeladen.

__ Tagesorduung:

Jobresberiht, Bericht über die Prüfung tz Bilanz. Neuwahl der beiden ausscheidenden Mj, glieder des Aufsichtsrathes. Legitimationskzrtz ¿zum Abstimmen können eine halbe Stunde vor K, ginn der Generalversammlung in der „Union* Empfang genommen werden.

Oldenburg, den 5. Juli 1888, Oeffentliche Vadeauftalt zu Oldenburg, Der Vorsitzende des Auffichtsraths. H. Bosen.

[19422] Kiel-Eckernförde-Flensburger Eisenbahn-Gesellschaft.

Ordentliche Generalversammluug der Akts

nâre am Freitag, den 27. Juli 1888, Nah mittags 1 Uhr, in Wricedt's Etablissement

in Kiel. i Tagesorduung :

1) Bericht der Direktion über den Vermögen

stand und die Verhältnisse der Gesellschaft. 2) Vorlage der Bilanz für 1887/88. 3) Antrag auf Dechargirung der Direktion. 4) Festsezung der Dividende. 9) Wahl zweier Mitglieder des Auffichtsraike:, Zur Theilnahme an der Generalversammlung sir) diejenigen Aktionäre berechtigt, welche \pätesiert 2 Stunden vor der Versammlung ibre Aktien ki der Gesellschaftskasse, in dem Geschäftslokale te Direktion, Friedrichstraße 4, bei einem öffentli&a Institut oder mit Genehmigung der Direktion t einem Bankhause deponirt haben. Jeder Aktionär bat am Tage der Versanunlun; ¡wijchen 10 und 12 Ubr im Versammlungslokal ein von ihm untershriebenes Verzeichniß da Nummern seiner Aktien in geordneter Reihenfolge, welches mit dem Vermerk der betreffenden Kasse x. über die erfolgte -Deponirung der Aktien versebez ist, nebst einer der Gesellschaft verbleibenden Ab- rift einzureihen, worauf ibm sein Stimmzettl ausgebändigt wird. Die Vertretung dur eina Bevollmächtigten ist nach Maßgabe des §. 22 de Statuts gestattet. Formulare für die Voilmadte können von dem Büreau der Direktion bezog

werden. t

Der Geschäftsberiht der Direktion liegt von 12, Juli cr. an auf dem Büreau der Direktion zur Einsicht aus und kann auch von diesem Tage an

burg und Eckternförde entgegen genommen werden. Âiel, den 5. Juli 1888. :

3) Bestimmung der Dividende.

Der Auffichtsrath. W. Toosbuy.

Vekanntmachung, betreffend Konvertirung der 1881er 4% igen Tost-Gleiwitz'er Kreisanleihescheine. Dur Allerböcste Kabinetsordre vom 26, Januar 1887 ist zur Bera leng des Zinéfußes der Toft- Gleiwiß'er Kreisanleibe von 1 700 000 4, zu deren Aufnabme wir durch Allerhöch{stes Privilegium vom 10. Juli 1881 (Gesez-Sammlung Seite 312 und Regierungs-Amtsblatt Stück 32 Seite 220 pro 1881) ermächtigt worden sind, bezüglih der noch nit ein- gelösten Stücke im Betrage von rund 1 568 000 4 von 4 auf 349% die Genebmigung ertheilt. Wir fordern alle Juhaber der vorbezeichneten Tost:Gleiwitz'er Kreisanleihe auf, die in ihrem Besitz befindlichen Auleihescheine nebst Zinsscheinen pro 1. April 1889 und folgenden, sowie den zugehörigen Anweisungen in der Hes F 1. Juli 1888 bis zum 20. Juli an die Kreis-Kommunalkasse in Gleiwitz, an die Breslauer Wechsler-Bank an die Breslauer Disconto-Bank | Breslau, i Are D in Verlin zur UAbitempelurg behufs Konvertirung in 35 9%i Anleihescheine einzureichen. y E Allen denjenigen, welche rechtzeitig in der vor-

eine Konversionsprämie von # 9/0 und, gleichzeitig bei Rückgabe der abgestempelten Stücke nebst neen bis 1. Januar 1889 20/4 sofort baar gezahlt werden.

Alle bis dahin uicht konvertirten Stücke nhabern zur

Kreis-Kommunalkasse Glriwitz, VBreelauer Wechslerbank Bresl Breslauer Discontobauk reêlau,

[19185]

sihtsrathes zu Erwerbungen über den Bet,

der Direktion und bei den Stationskassen in Fle F

Bilance der Wollgarnspinnerei Eithenthal, Act. - Ges., Osterode a. H.

Activa. M A f Passiva. M

| 18 137 996|88|} März Per Actien-Capital-Conto . 1062/00) 31. | „, Hypotbeken-Conto . 30 000 00 49 397/19 | Creditores . , 28 915 71 6459/64 |

j 194 915 71 | 71

Ofterode a. H., 1. April 1888. , 194 915,7

Wollgaruspinuerei Eichenthal, Act.-Ges.

1888 März ‘An Immobilien u. Mobilien 3l, Fuhrwerke-Conto

136 000/00

Bestäade und Debitores . | e Gewinn- und Verlust- | Conto . I S

Cassa-Bestand . O Guthaben beim Banquier . Waaren: Bestand an Wein . Immobiliar-Conto

bezeidneten Frist die Konvertirung anmelden, wird faß, und Siajs /

Ab zweifelbafte Forderungen : Gewinn- und Verlust-Conto .

(1910) Actien-Gesellschaft Katholisches Vereinshaus.

Activa.

Vilanz pro 31. Dezember 1887. Passiva. _

M |

Actien-Conto _. 180000 is s Actien-Conto nit begeben . | 45690/—|134400— Hypothekenshuld . . . [T] 48000— Prioritäts-Anleißhe . j | Prioritäts-Anleibe niht be- | | geben . es ees 27000/— Creditoren . i: 7252/72 eierVes0D. Dividenden pro 1884 und 1885 nicht erhoben N 1887

M |S 169738 777|20 14075182 184800 |— 1045790 1967/42

| 2995/83 Oos,

aß- und Flashen-Conto j ebitoren

| || Prioritäts-Zinsen pro _} nit erhoben 218392/32

Getvinn- und Verluft-Conto.

errn Jacob Landau Z errn S. L. Laudsberger | Verlin,

Die Eeldbeträge der etwa Die Verzinsung der “nicht kon-

888 auf. Gleiwitz, den 27. Juni 1888.

10417 Stü gewöhnliche Handtücher or

Der Kreis-Ausschuß: des Kreises Tost-Gleiwigt.

von Moltke.

Saldo-Vortrag aus 1886 . Verwaltungs-Ünkoften:-Conto Gebâäude-Reparaturen-Conto. . . . Abschreibungen auf zweifelhafte For-

Zinsen-Conto . Gas-Conto

Gewinn an Wein et S Conto pro Diverse. .

derungen Gewinn- und Verlust-Conto

|11034/30

Düsseldorf, den 18, Mai 1888. Der Vorstand der Actien-Gesellschaft Katholisches Vereiushaus.

Strauven. Auffermann. Kukuk.

N

[19184!

Electriciteits-Maatschappy

Systeem de Khotinsky zu Notterdam.

/ Filiale Geluhausen.

Einladung zu einer außergewöhulichen General- versammlung. der Aktionäre auf Montag, 23. Juli a. €e., Nachmittags 2 Uhr, im Lokal Boompi-cs Nr. 83 zu Notterdam. L 7

Tagesordnung: Anträge des Vorstandes fär Aenderung der Statuten

Der Vorstaud.

[19413]

Zuckerfabrik Camburg.

Die Herren Aktionäre werden zu der Sounabend, den 21. Juli c., Vormittags 9 Uhr, im Rath- bauésaale ¿u Kamburg stattfindenden 7. ordentlichen Generalversammlung bierdurch erg. eingeladen.

Tagesorduung:

1) Bericht des Vorstandes und Aufsictsratbes über die Campagne 1887/88 unter Vorlegung des geprüften Rehnungsabs{lufses pr. 30. Juni d. J: und Beschlußfassung über:

a. Genebmigung der Biianj, :

b. Ertbeilung der Decharge an Vorstand und Auffichtsrath. :

c. Festseßung der Dividende. s :

9) Neuwahl von 2 Vorstands- und 2 Aufsihts- rath8mitgliedern.

Kamburg, den 5. Juli 1888.

Der Vorstand : Bo. Brandes. Tellezmann.

Zschauf ch. Kaak.

[19415] C Vereinigte Thonwerke u Natingen und Satzvey. ie Herren Actionaire werden bierdur auf Mittwoch, den 25. Juli 1888, Nachmittags 3 Uhr, ins Hotel Heck, Blumenstraße zu Düfsel- dorf, ¿zu ciner außerordentlichen General- versammlung eingeladen. Tagesordunng: Errictung einer Zweigniederlassung in Saßvey. Bebufs Theilnahme an ter Generalversammlung baben die E Actionaire ihre Actien spätestens am 23. Juli cr. auf den Comptoirs der Gesellschaft zu Ratingen oder Saßvey oder bei dem Bankhaufe Sal. Oppenkbeim jr. & Cie. in Këln zu hinterlegen. Natiugen, 5. Juli 1888, Der Aufsichtsrath.

[19425]} R Die Herren Aktionäre der

Actien Zuckerfabrik Wetterau

werden biermit ¡zu der am : Dieustag, den 24. Juli cr., Vormittags 10 Uhr,

im Rathhausfaale zu Friedberg, stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung einberufen.

Tagesordnung : :

1) Genebmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlustre6nung, der Anträge über die Ge- winnvertbeilung und Ertbeilung der Decharge.

2) Neuwabl des Aufsichtsraths.

Die Empfangnahme beglaubigter Vollmachten, sowie die Auégabe der Einlaßkarten findet nur in der Zeit zwishen 8—10 Uhr Vormittags stait.

Friedberg, den 5. Juli 1888.

Der Vorstaud.

[19412] _ ‘Schieferbau-Actien-Gesellshaft „„Nuttlar““.

Die diesjährige ordentliche Geueralversamm- lung unserer Gesellschaft findet am 28. Juli a. €., Mittags 12 Uhr, in Nuttlar im Sauer- wald’schen Gasthofe statt, wozu wir unsere Actiouaire hierdurch ergebenst einladen. L

Die Tagesordnuug umfaßt die im §. 31 unseres neuen Statuts verzeihneten Gegenstände.

Nukttlar, den 4. Juli 1888.

Der Vorstand.

[19334] i: j

Die Auszablung der Dividende für das Geschäfts- jahr 1887/88 erfoigt mit

42% = M 27 per Actie über # 600.—

479% = #4 54 per Actie über 4 1200.— von beute ab gegen Einsendung des fälligen Divi- dendeusceins bei unserem Bankhause

Vorn «& Busfse hier, Behrenstr. 31.

Den Dividendenscheinen ist ein Nummernverzeichniß beizufügen. j;

Berlin, den 4. Juli 1888.

Actien-Gesellschaft für den Bau laundwirth- schaftlicher Maschinen und Geräthe und für Wagecnfabrikation „H. F. Ekert““.

Die Direktion.

[19183] L j Hanseatische Vich-Versiherungs-

Bank in Hamburg.

Die diesjährige vom Herrn Notar Dr. Wappäus erfolgie statutengemäße Ausloosung von Antheil- scheinen unscrer Vank hat folgendes Ergebniß gehabt ; cs wurden gezogen :

die Nrn. 884 21 790 678 685 à 4 300.

e 259 605 167 507 353 140 495 531 590 93 à M 100.

Die mit vorstehenden Nrn. versehenen An- theilsheine kommen nebit Ds am 1. Oktober A. e. an uuserer Kasse, Hermannstr. Nr. 19, zur Auszablung. :

Hamburg, den 2. Juli 1888.

Die General-Direktion.

[19189] : íIn der am 2. d. Mts. stattgehabten Verloosung unserer : 5°/c Hypotheken-Antÿeil-Scheine x. Scrie sind folgende Nummern zur Rücfzahlung à 105 9/0 per 1. Oktober 1888 gezogen worden : Litt. A. Nr. 37 51 73 83 122 142 147 226 250 251 254 273 289 343 361 377 383

392 459 472 480 527 538 591 595 599 26 Stü à A 1000.

Litt. B. Nr. 616 620 630 676 689 695 722 734 746 800 819 841 879 899 939 948 982 1004 1007 16931 1033 1045 1062 23 Stück à ( 500. L

Litt. C. Nr. 1126 1177 1191 1224 1237 1259 1284 1287 1292 1307 1319 1345 1352 1375 1388 1423 1431 1455 1470 1498 1505 1533 1551 1573 1576 25 Stüd à M 300.

Dieselben find zablbar außer an unserer Kasse: bei der Hildesheimer Bank

sowie bei den Herren

Gebrüder Dux Emil H. Meyer August Dux &@ Co. in Hildeskcim. ; Klein Wanzleben, den 3. Juli 1888.

Zuderfabrik Klein Wanzleben

vormals Nabberhge «& Giesecke Actien-Gesellschaft.

118935) Somburger Eisenbahn.

Bei der am 13. Juni stattgebabten achtund- zwanzigsten Verloosung des 4i¿prozeutigeu hypothekarischen Prioritäts : Aulchens von 1 050 000 Fl. und der siebenuudzwanzigsten Verloosung des 4¿prozentigen Anlehens von 130 000 Fl. wurden na@steßende Nummern ge- ¡ogen : i

1) Von dem Anleheu von 1050 000 Fl.

Litt. A. (13 Stück à 1000 Fl.)

Nr. 39 42 69 131 140 161 257 290 292 339 371 476 497.

Litt. B. (23 Etücf à 500 Fl.)

Nr. 37 109 146 164 171 179 187 305 331 333 376 383 385 428 467 513 521 532 559 662 729 756 798, Litt. C. (42 Stüf à 100 Fl.) Nr. 84 118 204 210 221 242 259 265 306 324 384 387 458 496 498 504 572 9585 587 591 688 763 781 830 841 973 968 989 1011 1026 1174 1180 1209 1262 1284 1289 1292 1312 1345 1353 1378 1473 zur Rüczabßlung am 2. Jauuar 1889.

2) Von dem Aulchen von 130 000 Fl.

(7 Stü à 500 Fl.) Nr. 2 24 102 200 203 205 242 zur Rückzahlung am 1. Juli 1889. i

Die Besiter der vorbezeineten verloosten Obli- gationen werden biervon mit dem Bemerken in Kenntniß gesetzt, daß die Verzinsung der Obligationen vom 1. Januar bezw. 1. Juli 1889 aufhört und die Rücfzablung von diesen Tagen an bei der dicöscitigen Hauptkasse zu Frankfurt a. M. /Sawsenhausen, Hedderichstraße 61, und bei der Stationskasse zu Homburg v. d. H. erfolat. : Ans früheren Verloosungen sind noch nicht

zur Rückzahlung präseutirt :

1) Von dem Anleben von 1050 000 Fl.

a. rüdzabltar am 2. Januar 1885: Litt. B. Nr. 253 482 516 à 500 Fl, Litt. C. Nr. 166 746 894 927 1120 1285 1447 à 100 Fl, b. rüdzablbar am 2. Sanuar 1886: Litt. B. Nr. 369 699 à 500 F[., Litt. C. Nr. 58 251 697 712 1000 1082 1195 à 100 FL., c. rüdzablbar am 2. Januar 1887: Litt. A. Nr. 393 à 1000 Fl., Litt. B. Nr. 149 178 à 500 F1,, Litt. C. Nr. 23 37 151 174 559 631 909 912 939 à 100 Fl, d. rüdzablbar am 2. Januar 1888: Litt. B. Nr. 220 382 474 702 749 750 à 500 Fl, Lit. C. Nr. 1 49 239 467 527 556 663 678 778 806 1300 1301 1406 à 100 Fl. 2) Von dem Anleben von 130 000 Fl. a. rüdzablbar am 1. Juli 1884: Nr. 154 à 500 Fl. b. rüdzaklbar am 1. Juli 1885: Nr. 135 à 500 F[l. L c. rüTzablbar am 1. Juli 1887: Nr. 161 à 500 Fl d. rüdzablbar am 1. Juli 1888: Nr. 21 50 83 146 159 184 189 à 500 Fl. Fraukfurt a. M., den 28. Juni 1838. Königliche Eisenbahu-Direktion.

(1918 : 2 Vereinsbauk in Nüruberg.

Bei der heute unter Zuziebung eines Königlichen Notars stattgebabten Verloofung unserer 4iprocen- tigen, mit 25°/0 Kapitalzuschlag rückzahblbaren Bodencreditobligationen, bezeichnet mit Serie 111, wurden folgende Nummern gezogen:

L. Emisfion.

Litt. A. Obligatiouen zu fl. 1400 = 4 2400, rückEzahlbar mit fl. 1750 = 4 3000: Nr. 287 309 344.

Litt. B. Obligatiouen zu fl. 700=ä& 1200, rüzahlbar mit fl. 875 = 4 1500: Ne. 162 908 279 283 341 373 424 501 555 635 761 T67 899 933 1080 1114 1236.

Litt. C. Obligationen zu fl. 175 = 4 300, rücfzahlbar mit fl. 218.45 fr. = M 375: Nr. 132 139 140 192 200 236 265 341 511 932 572 660 759 766 775 783 866 874 927 968 1082 1493 1534 1618 1735 1815 1906 1981 2017 2072 2148 2173 2177 2274 2297 2399 2440 2640 2658 2289 2955 3011 3064 3073 3154 3232 3254 3267

Látt. D. Obligatioucn zu fl. 100 = #4 171. 43 A, rückzahlbar mit fl. 125 = K 214.28 s: Nr. 228 1113 1258 1562 2090 2128 2356 2744 2948 3008 3507 3584 3738 3853 3921 4057 4083 4438 4901 4912 4942 4978 5096 5134 5228 5406 5439 5675 6251 6641 6652 6756 7081 7131 7861 8010 8113 8458 8627 8810 8886.

Litt. F. Obligatiouen zu fl. 50 = M 85. 71 A, rückzahlvar mit fl. 62.30 fr. = 4 107. 14 4: Nr. 424 739 1019 1121 2090 2473 2492 2620 2704 2751 2765. d

Läitt. F. Obligationen zu K 200, rü-

hlbar mit M4 250: Nr. 262 739 767 952 1003

014 1114 1228 1271 1431 1646 1808 1861 1917 9137 2221 2237 2346 2357 2407 2433 2513.

Litt. G. Obligationen ‘zu 4 100, rück-

zahlbar mit # 125: Nr. 131 210 463 562 616

815 903 904 1171 1211.

IIL. Emission. Ltt. A. Obligationen zu (4 1€00, rück- zahlbar mit # 1250: Nr. 108 122 326 510. Litt. B. Obligatiouen zu 4 590, rü- zabßlbar mit A 625: Nr. 9 29 161. Ltt. C. Obligationen zu # 200, rück- ahlbar mit 4 250: Nr. 8 292 314 414 703 60 819 935 1111 1133 1162. Litt. D. Obligationen zu 4 100, rück- zahlbar mit 4 125: Nr. 95 105 172 318 6C6 695. Die verloosten Obligationen wecden in den oben beigefügten Beträgen sammt trefcnden Zinsen von beute an bei unserer Cafsa, : bei der Königl. Hauptbank iz Nürnberg, bei den Königl. Filialbanken in Amberg, Ansbach, BugEtnrg, Bamberg, Vay- renth, Hof, Ludwigshafen, München, Paffau, Regensburg, Schweinfurt, _ Straubing, Würzburg,

bei der Vauk für Handel und Judustrie iu Verlin, :

bei Köster's Bank iu Fraukfurt a. M., Mannheim, Heidelberg, :

bei Herren Merck, Finck « Co. in München, bei Fen Stahl & Federer in Stuttgart,

owie

bei allen Firmen, weiche fich mit dem Ver-

kaufe unserer Obligationeu befafsen, _ gegen Rückgabe der Original-Okligationen nebft Talons und no& ni@t verfallenen Coupons ein- gelöft. Nit verfallene feblende Coupons werden mit den entspre@enden Beträgen am Kapital in Ab- zug gebrat. i

Vom 1. Oktober 1888 au treten die ver- loosten Obligationen aufer Verzinsung, und wird von da ab für dieselben nur mehr ein zweiprozentiger Depositalzins vergütet.

Nüruberg, den 2. Juli 1888.

Die Direktion.

1760) Flseder Hütte.

Wir bringen bierdur zur öffentliben Kenrtniß, daß vor Königlihem Amtsgericot Peine die Aus- loosung nachstehender Nummeru unserer 44 9/0 Aulcihe im ursrrünglihen Betrage von 600 000 stattz:efunden bat. /

Es wurden gezogen auf 409 M lautend:

Nr. 52 61 69 132 229 2389 477 422 659 712,

auf 2000 M lautend: Nr. 840.

Zusammen 6000

Dicse Obligationen werden hiermit auf den 1, De- zember 1888 gekündigt und nebst laufenden Zinsen bis dabin von diesem Tage an bei unserer Casse hier baar ausgezahlt. j

Die Auszahlung kann auch dur die Herren Joh. Berenberg, Goßler «& Co. in Hamburg, Ephr. Meyer «& Sohn in Hannover und Naescmann «& Schult in Celle erfolgen.

Gr. Ilfede, 25. Juni 1888, /

Die Direction der Jlseder Hütte. H. Spamer. Rud. Elvers.

Ilseder Hütte.

Wir bringen bierdurch zur öffentliwen Kenntniß, daß vor Königl. Amtsgeri@t Peine die Ausloosung nachftchender Nummern unserer Prioritats- Obligatiouen der Anleihe vom Jahre 1874 im etrage von 306 000 stattgefunden hat.

Auf 300 A4 lauteud die Obligationen : Nr. 2 9 12 13 16 17 18 22 24 25 27 29 30 32 33 35 36 37 38 39 42 43 44 48 49 54 57 59 60 61 65 67 68 75 76 81 82 85 86 87 89 93 94 97 98 100 103 106 108 110 117 119 122 129 130 131 134 136 140 141 147 148 149 150 151 154 155 162 163 167 169 171 175 177 179 183 187 193 197 1983 199 200 201 202 209 212 215 218 919 993 996 230 233 234 236 238 241 243 244 247 248 250 252 255 256 259 261 262 267 270 971 274 275 276 278 281 282 285 289 291 292 293 302 304 305 310 315 316 318 323 324 SEC 329 330 333 345 346 347 349 39d 357 358 364 366 367 368 371 374 381 383 387 394 402 406 407 409 412 413 420 422 424 425 428 430 432

433 435 437 439 463 465 471 472 502 512 513 514 529 531 532 534 565 569 572 576 662 604 605 606 640 641 642 643 683 690 691 692 708 709 713 714 733 734 735 745 760 764 771 775 794 799 803 810 847 850 861 862 895 900 205 909 931 932 935 936 963 964 966 968 983 985 994 995

1010 1011 1022 1029 1044 1045 1048 1049 1060 1063 1065 1067 1094 1103 1107 1111 1129 1131 1145 1152 1176 1178 1182 1188 1203 1204 1206 1211 1232 1240 1242 1243 1265 1267 1268 1269 1294 1298 1300 1306 1321 1323 1328 1330 1358 1361 1364 1365 1377 1379 1380 1381 1395 1396 1397 1403 1418 1420 1422 1424 1426 1443 1444 1445 1446 1447 1459 1464 1465 1466 1470

441 442 476 481 515 517 543 547 578 588 607 611 650 657 693 694 716 720 746 747 776 TT7 811 813 86G 868 910 911 942 948 972 975

996 997 1032 1050 1068 1113 1153 1190 1192 1220 1246 1279 1312 1333 1370 1383 1406 1429 1448 1471

1213 1244 1273 1310 1332 1369 1382 1404

444 486 918 949 591 614 698 697 722 749 779 818 872 917 949 977

998 1601 1033 1037 1056 1076 1117 1159 1194 1222 1248 1280 1316 1343 1371 1384 1408 1434 1452 1472

1054 1073 1116 1155

446 489 520 551 593 616 685 701 724 750 781 823 873 921 954 978

1479 1491 1492 1493 1496 1499.

Auf 1500 A4 lautend dic Nr. 1504 1505 1506 1507 1515 1524 1525 1527 1537 1555 1572 1573 1578 1596 1600 1601 1605 1628 1632 1642 1644 1656 1661 1668 1671 1688 1690 1694 1697 1705 1707 1708 1709 1728 1729 1732 1734 1745 1746 1748 1752 1768 1770 1777 1779

1797 1798 1799 1800.

Diese

1533 1539 1581 1583 1613 1617 1646 1647 1673 1675 1698 1701 1710 1718 1735 1736 1757 1759 1781 1783

Obligationen werden

453 493 524 552 595 631 666 703 726 754 786 830 877 922 955 979

458 494 525 560 596 637 667 704 730 755 787 831 878 925 969 980

1006 1939 1057 1077 1118 1161 1195 1223 1250 1283 1317 1345 1374 1386 1410 1435 1453 1473

460 495 526 564 598 638 681 705 731 T57 788 837 881 926 982 982 1008 1049 1058 1090 1120 1166 1202 1225 1252 1290 1318 1354 1376 1394 1415 1439 1457

1474

Obligationen : 1518 1519 1521 1542 1548 1551 1586 1588 1591 1620 1622 1625 1648 1653 1654 1676 1682 1683 1702 1703 1704 1724 172% 1726 1738 1739 1740 1760 1766 1767 1791 1793 1794

biermit auf den

2. Jaunar 1889 gekündigt und mebst laufenden Zinsen bis dabin von diesem Tage an bei unserer Kasse hier baar ausgezahlt. : Die Auszablung kann au dur die Herren Joh. Vereunberg, Goßler & Co. in Samburg, Ephr. Meyer «& Sohn in Hanuover und Naescmaun & Schultz in Celle erfolgen. Von den per 2. Januar 1888 gekündigten Obligationen find noch nit cingelöft: Nr. 401 423 535 536 539 622 699 795 796 824 1215 à 300 Nr. 1699 über 1500 M

Gr. Flsede, den 25. Jani 1888.

Die Direction der Jlseder Hütte. H. Spamer. Rud. Elvers.

Wir bringen hierdurch zur öffentlihen Kenntniß, daß vor Königlitem Amtsgeriht Peine die Aus- loosung nachstehender Nummern der Priori- täts - Obligationen der solidarischen Anlcihe der Actieu-Gesellschaften

JFlseder Hütte u. Peiner Walzwerk

vom Jahre 1881 im Betrage von 700 000 M4 stattgefunden bat. Auf 5000 4 lautend die Obligationen : Nr. 1512 1514 1516 1517 1519 1520 1521 1522 1524 1525 1534 1536 1537 1539 1540 1543 1545 1547 1550 1551 1556 1557 1559 1563 1567 1570 1572 1578 1580 1585 1587 1588 1589 1590 1591 1524 1595 1597 1600 1601 1607 1610 1613 1614 1618 1622 1628 1629 1631 1632 1636 1640 1842 1645 1646 1660 1661 1663 1665 1668 1672 1674 1677 1679 1681 1688 1691 1696 1697 1699. Auf 1000 &# lauteud die Obligationen : Nr. 1001 1003 1004 1005 1007 1014 1015 1022 1026 1027 1034 1035 1036 1037 1039 1040 1041 1048 1049 1054 1056 1062 1063 1064 1067 1069 1071 1076 1079 1089 1091 1092 1098 1101 1102 1105 1110 1111 1114 1122 1124 1130 1131 1132 1134 1135 1136 1142 1143 1145 1147 1149 1150 1157 1158 1160 1164 1169 1170 1175 1178 1181 1183 1186 1188 1189 1190 1191 1193 1195 1198 1199 1203 1205 1206 1214 1218 1222 1224 1226 1230 1231 1233 1236 1239 1246 1247 1249 1250 1253 1257 1266 1267 1279 1282 1283 1286 1291 1295 1296 1297 1298 1300 1304 1396 1310 1311 1313 1314 1316 1322 1324 1328 1330 1332 1333 345 1348 1350 1352 1353 1363 1366 1367 1368 1371 1372 1376 1384 1388 1389 1394 1396 1400 1401 1406 1407 1408 1409 1410 1414 1415 1422 1494 1426 1429 1433 1434 1436 1437 1439 1440 1442 1449 1452 1456 1457 1463 1465 1466 1467 1471 1472 1473 1475 1482 1483 1486 1488 1489 1490 1491 1492 1496 1498. Auf 500 4 lautend die Obligationen: Nr. 1 9 6 10 17 19 23 24 25 26 32 41 42 50 51 595 57 60 63 66 6S 71 72 73 74 75 78 80 86 87 88 90 94 100 103 111 113 114 118 119 121 123 12% 126 129 131 133 138 139 140 144 146 151 156 158 166 167 169 172 177 182 187 190 191 193 199 204 210 218 229 223 224 226 227 228 229 930 231 234 235 236 241 243 245 247 248 249 959 954 258 263 264 266 270 272 273 275 282 983 285 293 300 302 306 310 311 312 313 315 321 325 326 327 328 329 331 341 344 346 347 348 350 353 358 260 362 365 370 371 372 377 380 382 385 387 388 389 396 399 402 403 404 413 418 420 424 426 427 429 430 431 432 434 435 438 444 449 451 452 461 463 464 465 467 468 471 473 474 475 476 477 478 479 485 486 491 496 498 499 500 502 503 506 508 510 512 521 522 525 529 531 536 538 541 543 544 550 553 560 565 568 570 571 577 579 581 585 586 587 588 589 594 598 604 605 606 609 612 616 622 629 632 633 634 639 648 651 654 655 656 660 664 667 673 678 631 685 690 691 693 699 697 703 704 706 708 714 719 720 721 724 726 727 728 730 732 734 736 744 750 T53 T56 T7 758 762 763 764 768 773 776 782 787 789 791 792 795 797 799 801 812 813 816 817 818 831 832 833 834 836 837 841 842 847 848 860 863 864 86G 868 869 871 872 876 889 883 885 886 £87 §97 904 905 910 912 913 914 919 922 925 096 930 931 933 943 946 947 948 949 951 952 953 954 955 956 957 959 966 968 972 975 976 979 980 981 986 991 993 994 997 998 999. Diese Obligationen werden hiermit auf den 2. Januar 1889 gekündigt und nebst laufenden Zinsen bis dahin von diesem Tage an bei unseren Kassen baar ausbezahlt. i Die Auz3zablung kann aud durch die Herrcn Joh. Bereuberg, Goßler & Co. in Hamburg, Ephraim Meyer «& Sohn in Hannover und Nacsemaun & Schultz in Celle erfolgen. Noch uicht cingelöst sind die Obligationen: Nr. 1609, 5000 Æ, per 2. Januar 1888, Nr. 1213 1216 1290, jede 1000 Æ, per 2. Jauuar 1888, Nr. 271 250 279 295 806 870, jede 500 , per 2. Januar 1888 L gekündigt. E Gr. Jlsede und Peine, den 25, Juni 1888, Die Directionen der Flseder Hütte und des Peiner Walzwerks.

Wir bringen hierdurd zur öffentlihen Kenntniß, daß vor Königlichem Amtsgerict Peine die Aus- loosung nachstehender Nummern der Prioritäts- Obligationen dec solidarishen Anleihe der Actien» Gefellshaften

Jlseder Hütte u. Peiner Walzwerk

vom Jahre 1886 im Betrage von 20 000 stattgefunden bat. 4 S

Auf 5000 4 lautend die Obligationen: Nr. 1607 1634. |

Auf 1000 4 lautend dic Obligationen : Nr. 1125 1409 1457 1475 1487. :

Auf 500 #6 lautend die Obligationen: Nr. 60 103 223 316 319 487 569 884 927 942.

Diese Obligationen werden biermit auf den 2, Januar 1889 gekündigt und nebst laufenden

infen bis dahin von dicsem Tage an bei unseren

assen baar ausgezahlt.

Die Auszahlung fann auch dur die Herren Joh. Verenberg, Goßler & Co. in Hamburg, Ephraim Meyer «& Sohn in Hannover und Nacsemann & Schultz in Celle erfolgen.

Gr. Jlsede und Peine, den 25. Juni 1888. Die Directionen der Jlseder Hütte und des

Peiner Walzwerks.