1888 / 176 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2E

ta Mara ga tine irt N dran

E E a Aae, rag as a Ag Ke d

So ain E Kt Biatt i a. zivar dil irie gr M 4a

Von den Bankaktien waren es vornehmlich Desfter- rciishe Kredit- und die Antheile der Diékonto- Gesellichaft und der Berliner Handelsgesellschaft, welde fh lcbhafterer Beachtung zu erfreuen hatten. Non deu lediglich pr. Kasse gehandelten Litres zeigten Kch wiederum die Hypothekenbanken _bevor- zugt. Inländische Eisenbahnaktien stellten sich in ihren Notirungen vielfah eine Kleinigkeit höôber, wurden aber nur in mäßigem Umfange ge» handelt; schwach und mehr angeboten erwtie]en #ich nur Marienburger. Ausländische Eisen- babnaftien fester und ziemlich belebt, besonders Duxer, Ealizier, Elbetkbal, Warschau-Wiener und Gotthard; andere \chweizeris@e Devisen waren voll- ständig vernahlässigt. Für Montanwerthe gab si bei wenig verändertem Preisftand geringes Interes)e fund. Andere Industriepapiere obne einheitliche Haltung; Brauereien und Straßenbahnen theilweise belebter und besser. Fremde Fonds fester und 1n ziemlih angeregtem Verkehr, vornehmlih russische Anleiben und Noten. Preußische und deutshe Fonds, Pfand- und Rentenbriefe, Cisenbahn-Obligationen 2c. fest und in gutem Begehr. Privatdiskont 13 °%/% Gd.

um 24 Ubr. Fest. Oesterreichische Kreditaktien 159,57, Franzosen 94,75, Lombarden 38,75, Türk. Tabakakticn 99,90 Bochumer Guß 163,50, Dortmunder St. - Pr. 74,50, Laurabütte 110,25, Berliner Handelsge. 166,12, Darmstädter Bank 151,10. Deutsche Bank 166,25, Diskonto-Kom- mantit 215,12, Ruf. Bank 56,00, Lübeck-Vü. 168,25 Mainzer 104,75, Marienb. 70,50, Medlenb. 165,29, Oftpr. 106,60, Duxer 130,10, Elbethal 74.90, Galizier 86,50. Mittelmeer 127,10, Gr. Rufj. Staatsb. —,—, Nordwestb. —,—, Gotthardbahn 130,90, Rumänier 106,00, Italiener 98,00, Oest. Goldrente 92,00, do. e 66,50 do. Silberrente 67,50, do. 1860 er oose 116,60, Rusßsen alte 97,3, do. 1880 er 83,79, do. 1884 er 97,50, 49%/ Ungar. Goldrente 83,29, Eayvter 84,50, Ruf. Noten 194,25, Ruff. Orient Ik. 59,30, do. do. IIl. 59,25, Serb. Rente 81,10, Neue Serb. Rente 81,10.

Course

rämien. uli August in 2 L n: 62.92014-2127 4-28 218à2193-47 Oest. Kred.-Aftien 1604-2 et.à614-2i 162à63}—34 Marienburger .. 73à74—3 Ostpreußen . . 110—3 Lombarden . . 40—1 n Orient... 60—# 60i—1t 1880 er Rufsen . 844—4G 84 ¿— 1% Ungarn 837— F 841—1t Dortmund. Union 76#—2à76{—12 ¡7i—3 Laurabütte . .. . 112à112}3—2 1133—3 Russische Noten . 198—3

Breslau, 6. Iuli. (W. T. B.) Matt. 39/0 Land. Pfandbr. 101,85, 49% ung. Goldr.*) 82,90 Krsl, Disfkb. 99,90 Brêl. Whslb. 100,15, S(le'. Bankcerein 118,50G. Kreditaft.®) 157,80, Donners- marfbütte 59,80, Obschl. Eis. 89,25, Opp.-Kement 123,00, Giesel Cement 159,90G., Laurah.*®) 110,90, Verein. Oelfabr. 94,00, f :

Sóles. Dampfer-Comp. vorm. Priefert 119,00G.

*) per Ultimo. i

Frankfurt a. M., 6. Iuli. (W. T. B.) (Séluß-Course.) Fester. Lond. Wechsel 20,399, Pariïer Wechsel 80,70, Wiener Wechsel 162,90, MKeichsanleihe 107,89, ungarishe Goldrente 83,30, Ital. 97,80, 1880r Ruff. 83,30, IT. Orientanl. 58,70, III. Orientanl. 58,60, 4 9/o Spanier 73,30, Unifizirte Egypter 83,80, Conv. Türken 14,90, 39/0 portug Anleibe 64,39, 6% kons. Mexikaner 90,90, B. Westb. 2514, Centr. Pacific 112,30, Franz. 188, Gal. 171, Gotthardb. 131,00, Hef. Ludwigsb. 104,40, Lembarten 763, Lübet-Büchen 168,90, Nordwest- babn 1322, Unterelb. Pr.-A. 37,00, Kreditaktien 2512, Darmft. Bank 151,30, Vittld. Kreditb. 97,90, Re1wsb. 139,50, Diskonto-Kom. 213,60, Oesterr. Silberrente 67,40, do. Papierrente 66,30, do. 5°/o do. 78,20, do. 4%/ Goldr. 91,80, 1860er Loose 116,90, Dresdener Vank 133,95.

Privatdiskont %«. i

Fraukfurt a. M., 6. Juli. (W. T. B.) Effekten-Soxietät. (Schluß.) Kreditaktien 2525, Franzosen 1873, Lomb. 76%, Galizier 1714, Egvvter 84,10, 49% ung. Goldrente 82,80, Gotthardbahn 130,90, Diskonto-Kommandit 213,50, 1880er Russen —,—, 69% fons. Mexikaner 90,90, Laurabütte 106,00. Ziemliqy fst.

Hamburg, 6. Juli. (W. T. B.) Fester, Preuß. 4% Consols 1063, Kreditaktien 292, ran’, 471, Lombkarden 1934, B. Handelsg. 166, Deutsche Bank 1654, Disk.-Komm. 2134, H. Kom- merzb. 1284, Nationalb. für Deutschland 1125, Nordd. Bank 1592, Gotthardb. 131, Lübeck-Büchen 1684, Marb.-Mlawka 713, Medcklb. Fr.-Fr. 163}, Ostpr. Südb. 1064, Unterelb. Pr.-A. 973, Laurabütte 110, Nordd. I.-Sp. 139, Privatdiskont 1 ?/«.

Gold in Varren pr. Kilogr. 2786 Br., 2782 Gd. Silber in Barren pr. Kilogr. 125,00 Br., 124,50 Se.

Wecbselnotirungen: London lang 20,34 Br., 20,29 Gd., London kurz 20,39 Br., 20,34 Go., London Sitt 20,41 Br., 20,38 Gd, Amsterdam 168,20 Br., 167,80 Gd., Wien 162,00 Br., 169,00 Gd., Paris 80,35 Br., 80,05 Gd., St. Peters- burg 140,00 Br., 188,00 Gd., New-York kurz 4,20 Br. 4,14 Gd., do. 69 Lage Sicht 4,18 Br., 4,12 Gd.

Wien, 6. Juli. (W. T. B.) (Swluß-Co !r)e.) Schwach. ODesterr. Parxierr. 81,20, Oesterr. 52/0 Y'apierrente 96,35, Oesterr. Silberrente 82,40, 4 °/0 do. Goltrente 112,60, do. Ung. Goldr. 101 77è, 59/0 Papierr. §9,85, 1860r Loose 139,25, Anglo-Auîtr. 108,00, Länderbank 218,50, Kreditaktien 308,30, Unionb. 205,00, Ung. Kredit 361,00, Wien. Bankv. 93.00, Galiz. 209,75. Kronpr. Rudolf 190.50, Lemb Czernow. 216,50, Lomb. 93,00, Nordwestb. 162,00, Pardubig 155,00. Tramway 227,25, Tabackaft. 116,00, Nordb. 2480,00, Franz. 231 00, Buschth.-Eifb. 274,00, Elbethb.170,50, ‘amsterd.103,70, Deutsche Pläye61,27#, Londoner Wechsel 12500 Pariser do. 49,50, Napo- lions 9,91, Marknoten 61,24, Russishe Banknoten 1,17, Silbercoup. 190,00. Böhm. Westb. 306,00.

Londou, 6. Juli. (L. L. B.) Ruhig. Engl, 2406/0 Gonsols 991/16, Preuß. 4°/0 Confols 1054, Ztalienisde 59% Mente 96#, Lomtarden T7, 5 ‘/0 Ruf. von 1873 972, Cv. Türken 15, 49% fund. Amerikaner 1292, Oesterr. Silberrente 664, do. Gold- rente 897, #{°/o ung. Goldrente 81}, 59/0 privil. Egypter 1013, 4 ‘% unifizirte Egypter 834, 39/0 garant. Egypter 1024, 41 °/a egyptifhe Tributanlehen §43, Conoertirte Mexikaner 384, 60/0 konsolidirte Mexitaner 914, Ottomanvank 11}, Suez- aftien 842, Canada Pacific 573, 4°/o Spanier 73, Plasdisîont 1, Silber 428.

Paris, 6. Juli. (W. T. B.) (Schluß: Course.) Behauptet. 3% amortisirb. Rente 86,00, 3%/o Rente 83,324, 44 9/6 Anl. 106,65, Ital. 5°9/ Rente 97,20erx., Oest. Goldrente 914, 4°/ ung. Goldrente 8211/16 erx., 4°/o Ruff. de 1880 83,80, 4°/c unif. Egypter 420,31, Franzosen 477,90 ex., Lombarden 193,759 er. Lombard. Prioritäten 296,00, Banque ottomane 531 25ex., Banque de Paris 760ex., Banque d'escompte 466,25, Credit foncier 1347,50 ex., do. mobil. 340, Panama-Kanal-Aktien 283,75 ex., Panama: Kanal 5°/s Obligat. 287,50, Rio Tinto 463,75, Suezkanal- Aktien 2127,50 ex., Wechsel auf deutsche Pläye 125k, Wechfel auf London 25,254, Meridional-Aktien 792 e St. Petersburg, 6. Juli. (W. %. L.) Wechsel London 105,75, do. Berlin 52,09, o. Amsterdam 87,40, do. Paris 3 Vit. 41,80, t-Impérials 8,45, Russische Prämien-Anleihe de ¡564 (gestplt.) 273, do. de 1866 (gestplt.) 2485, Russische Anleibe de 1873 161, ufsis he I. Orientanl. 98#. do. III. Orientanleihe 982, do. 696 Goldrente 1964, do. 49% innere Anleihe 822, do. 44/0 Bodeukred.-Pfandbr. 147i, Gr. Russ. Eisenb. 958, Kursk-Kiew-Aktien 321, St. Petersb. Diskb, 660, do. internat. Handelsbank 452 00, do. Privat- Handelsbank 316,00, Ruf. Bank für auswärtigen Pandel 236,00, Privatdiskont 6 °/o. S Amsterdam, 6. Iuli. (W, T. B.) (Súluß- Course.) Oesterr. Papierrente Mai-November verzl. 642, do. Silberr. Jan.-Juli do. €64, do. Goldr. —, 49% ungar. Goldrente 824, °/o Russen von 1877 997 Mussishe grose Eisenbahney 115, 5409/0 boUändiscwe *änleibe 1014, 39/0 garantirte Lransv.- Eifenb.- Oblig. 103, Vearknoten 99,15, Ruïîs. Zoll- couxons 1914. Londoner Wechsel kurz 1204. New-York, 6. Juli. (W. T. B.) (S@luk- Course.) Fest. Wechsel auf Berlin 9E, Wechsel aur Londoz 4,87, Caeële Trans- fers 4,59, Wechsel auf Paris 95,20, 4°/9 fundirte Anlcibe von 1877 127i, Erie - Bahn- ktien 242, New-York Centralbahn-Aktien _103Ì, Chic. - North - Western do. 1073, Lake Shore do. 912, Central Pacific do. 313, North. Pacific- Preferred do. 53, Louisville u. Nashville do. 55t, Union Pacific do. 55%, Chic.-Milw. u. St. Paul do. 662, Philadelphia u. Meading do. 595, Wabash, St. Louis Pacific Pref. do. 233, Canad. Pacific do. 562, Illinois Centralb do 116}, St, Louis und St. Francisco pref. do. 664, NY. Lake Erie, West., 2nd Mort Bonds 95k. 5 Geld leit, für Regierungsbonds 19/0, für andere Sicherheiten ebenfalls 1 °/o.

Produkten- und Waaren-Vörse.

Berlin, 7. Iuli. (Amtliche Preis- feststellung von Getreide, Mehl, Del, Petroleum und Spiritus.) - :

Weizen per 1090 kg. vLoco ohne Umsay. Termine til. Gefünd. 1850 t. Kündigungspreis 167 voco 162—180 # nach Qualität. Gelbe Liefe» rungsqualität 167 #, per diesen Monat bez., per Juli-August 166,5—165,75—167 bez., per Auguít- September —, per September-Oktober 167—168 bez, per Oktober-November 168,75—168F bez, per No- vember-Dezember —. i

Weizen (neuer Usance mit Aus\{luß von Rauß- weizen) ver 1009 kg. Loco ohne Umsayt. Termine —, Get. t. Kündigung8preis # Loco 166 —180 #& naÿ Qualität. Lieferungsqual. 169 #, per diefen Monat —. : S

Roggen ver 1000 kg. Loco {wer verkäuflich. Termine still. Gefkündigt 1350 t. Kündigungspreis 127 4 oco 123—130 #4 nach Qualität. Lieferungs- qual. 126,5 Æ, rer diesen Monat —, per Juli- Rugusít 126,5—127,25—127 bez, per August-Sep- tember —, per September-Oftober 129,75—131— 130,5 bez., per Oktober-November 131,75—132,5— 132,29 bez., per November-Dezember 133—134— 133,75 bez., per Dezember-Jan —. :

Gerste per 1000 kg. Unverändert. Große und kleine E #6 n. Qual. Futtergerste 112—122 „s

Haf per 1000 kg. Loco fester. Termine still. Gek. 600 t. Kündigungspr. 118,00 4 Loco 112— 137 4A nah Qual. Lieferungsgualität 117 „s, vommers&er, mittel 123—125 ab Bahn bez., guter 126—128 ab Babn bez, feiner 129—135 ab Bahn bez., \(lesischer, mittel 123—125 ab Babn bez, guter 126—128 ab Bahn bez, feiner 129—135 ab Babn bez, per diesen Vèonat 118,25—117,79 118 bez., per Juli-August —, per Sept.-Dft. 117,25—117—117,25 bez, per Dft.-Nov. —, per November-Dezember —. :

Mais per 1000 kg. Loco bebauptet. Termine —. Gek. t. Kündigungspreis Loco 126— 142 4 nah Qual. Per diesen Monat und per Juni- Juli —, per Juli-August —, per Sept.-Okt. —.

Erbsen per 1900 kg. Kochwaare 125—180 „#, Futterwaare 116—123 &# na Qualität. i

Roggenmebl Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg brutto inkl. Sad. Still, Gekünd. 750 Sack. Kündigungs- preis 17,20 A Per diesen Monat 17,20 bez., ver Suli-August 17,20 bez., per August-Septbr. 17,45 bez,, per Sept.-Ofktbr. 17,65 bez. _ :

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termi. e behauptet. Gef. Cir. Kündigungspr. e Loco m11 Faß # Loco ohne Faß —, per diesen Monat 46,00 A, per Zuli-August 46 00 #4, per September-Vktober 45,9 bez., per Okt.-Nov. 46,2 #, pr. Nov.-Dez. 46,9 bez, :

Kartoffelmehl pr. 100 kg brutto incl. Sa. Termine geschäftslos. Gek. Sack. Kündigungs- preis Æ Prima-Qual. loco —,— Á, per diejen Monat —,— H, per Juli-August —, per Aug.- Sept. —, per Sept.-Okt. —, per Oft.-Nov.

Trockene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto incl. Sal. Termine geschäftélos. Gek. Sack. Kündigungspr. M Prima-Qual. loco —,— , per diesen Monat —,— -#, per Juli-August —, per August- September —, per Sept.-Ofkt. —, per Dkt.-Nov. —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine —. Gefündigt kg. Kündigungspreis H Loco —,—, per diesen Monat —, per Dezember- Januar —.

Spiritus per 100 1 à 100 %/% = 10 000 1 9% nach Tralles loco mit Faß (verfteuerter). Termine —. Gek. 1. Kündigungspreis H, per diesen Monat und per Juli-August —.

Spiritus per 100 1 100 9% = 10 000 %/% (ver- steuerter) loco ohne Faß —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe ohne Faß. Gef. 20 000 1. Kündigungspr. 51,3 A Loco 952,1 bez. Abgelaufene Anmeldungen vom 5. d. M. 50,4 bez, per diesen Monat und per Juli - August 51,4 bez, per August-September 52,2—52 bez.,

per September - Oktober 52,7—52,4—52,9 bez, per November-Dezember —. e Spiritus mit 70 4 Verbrauck8abgabe. Gekündigt 10 0600 1. Kündigungspreis 32,7 Æ Loco obne Faß 33,3 bez., mit Faß —, per diesen Mon. und per Juli- August 32,8 bez., per Auguît - September 33,2—33 bez. , per September - Oktober 53,7T— 33,6 bez. . Z Weizenmehl Nr. 00 24,25—22,25, Nr. 0 22,25— 20,25. Feine Marken über Notiz bez. Offerirt bei sehr shwacher Kauflust. L a Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,25—16,25, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 18,50—17,25, Nr. 0 1,75 M böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sadck. Behauptet bei {wacher Zufuhr. Berlin, 6. Juli. Marktpreise nach Ermitte- lungen des Königlicben Polizei-Präsidiums. Höcbite | Niedrigste Preise.

Per 100 kg für: K D S

Weizen gute Sorte . . . . 18 | 17 | 60 Weizen mittel Sorte . . . 17 | 30 16 | 90 Weizen geringe Sorte . . . 16 | 60 | 16 | 20 Roggen gute Sorte. . . . 13 | 10 13 Roggen mittel Sorte . . . 12/80/12 Roggen geringe Sorte . . . 112/5012 | 40 Gerîte gute Sorte . . . .|18 | 40/16 | 60 Gerste mittel Sorte. . . . 15} 13 Geríîte geringe Sorte . . +13 | 11 Hafer gute Sorte. . . . . | 13 13 Hafer mittel Sorte. . . . 112) 12 e ROAge Se 11 R. L. D 4 S 4 Erbsen, gelbe zum Kochen. . | 30) 20 Speisebobnen, weiße. . . . 40 24 e L, G0 30 Sao O 4 Rindfleisch | pon der Keule 1 kg . Vausbfleish 1 kg . Séweinefleish 1 kg. Kalbfleisch 1 kg . Hammelfleisch 1 kg . BUŒ Ie Eier 60 Stückd. Karpfen 1 kg . Aale

ander echte Barsche

S(leie Bleie E Krebse 60 Stü . . . . .|12| E

Posen, 6. Iuli. (W. T. B.) Spiritus loco obne Faf (60er) 49,90, do. do. (70er) 31,00, do. do. mit Verbraucbéabgabe von 79 # und darüber 31,00, Behauptet. (

Breslau, 7. Iuli. (W. T. B.) Getreide- markt. Spiritus per 100 1 1009/0 exkl. 50 Berbrau@sabgabe pr. JIuli-Aug. 50,00, do. pr. August-September 50,70, pr. September-Oktober 51,00, do. 70 Æ pr. Juli-August 31,20. Weizen —, Roggen pr. Juli-Aug. 120,09, pr. September- Oktober 127,00, pr. Oktober-November 129,00. Rüböl loco pr. Juli 46,50, do. pr. September- Oktober 46,50. Zink: umsaßlos

Bremen, 6. Juli. (W. T. B.) Petro- leum (Sélußbericht). Höher. Standard wbite loco 6,70 Br. E

Hamburg, 6. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco ruhig, holftein, leco 170 —174 Roggen loco rubig, medllenburgi}]cher loco 134—138, russisher loco ruhig, 88—9d. Hafer still. Gerste ill Rüböl geschäftslos. loco 45s. Spiritus matt, pr. Iuli 203 Vr., pr. Juli-Aug. 202 Br., pr. August-September 214 Br., pr. Sepv- tember-Oktober 214 Br. Kaffee ruhig, Umsay 2000 Sack. Petroleum fester, Standard wkite loco 6,70 Br., 6,60 Ed., pr. August-Dezember 6,85 Br.

Hamburg, 6. Juli. (W. T. B.) Kasfee,. (Nachmittagsbericht) good average Santos pr. Juli 654, pr. August 61, pr. Sept. 984, pr. Dezember 54. Kaum behauptet. E ‘Zuckermarkt. (Nahmittagésbericht). Rüben- Rohbzucker I. Produkt, Basis 88 °/o Rendement, frei an Bord Hamburg pr. Juli 14,05 pr. August 14,00, pr. Oktober 12,55, pr. Dezember 12,45. Rubig. _

Hamburg, 7. Juli. (W. T. B,) Kaffee (Vormittagsberi{t) good average Santos pr. Juli 642, pr. August 613, pr. Septbr. 575, pr. Dezembcr 533. Rubig.

Zuckermarkt. (Vormittagsberiht.) Rüben- Robzucker I. Produkt, Basis 88 °/6 Rendement, frei an Bord Hamburg pr. Juli 14,10, pr. August 14,00, pr. Oktober 12,55, pr. Dezember 12,45 Abwartend.

Pest, 6. Iuli. (W,. T. B.) Produktea- markt. Weizen loco fest, pr. Herbst 7,35 Gd., 7,37 Lr., pr. Frübjabr 1889 7,71 Gd., 7,73 Br. Hafer pr. Herb: 5,32 Gd., 5,33 Br. Mais pr. Mai-Iuni 1859 5,26 Gd., 5,27 Br.

, London, 6. Juli. (W. T. B.) 96% Jara- zuder 15 stetig, Rüben-Robzucker 14 ftetig. Chilikupfer 81, do. pr. 3 Monat 78. i

Londou, 6. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. (Sc{lußberiht.) Fremde Zufubren seit leztem Montag: Weizen 62740, Gerste 980, Hafer 63 420 Qurtr. f

Weizen fest, angekommene Ladungen stramm, englischer }, fremder # h. theurer, Käufer jedo zurückhaltend, Mehl und Mais F, Hafer i—è, Gerste } sh. theurer, Bohnen und Erbsen fest, Stadtmehl 223—34, fremdes 22}—32.

Liverpool, 6. Juli. (W L. B.) Baum- wolle. (Schlußbericht.) Umsay 3900 B., davo-. für Spekulation und Éxport 1000 B. Rubig Middl. amerikan. Lieferung: Juli-Auguït 53/64 Verkäuferprcis, August-Septbr. 5/64 do., Sep- 1ember - Oktober 51/64 Käuferpreis, Oktober-No- vember 57/22 do.,, November-Dezember 5/16 do., Dezember-Januar 53/16 do., Januar: Februar 52/16 do., Februar-März 5/64 d. do.

Liverpool, 6. Juli. (W. T. B.) Getreide» markt. Weizen #—1 d. höher, Mehl fest, Mais 2 d. böber.

Liverpool, 6. Juli. (W. T. B.) (Vaum- wollen-Wocenberiht.) Wochenumsay 52 000 B. (v. W. 60 000), desgl. von amerikanischen 39 000 (v. W. 42 000), desgl. für Spekulation 3000 (v. W. 3000), desgl. für Export 3000 (v. W. 5000), desgl. für wirkl. Konsum 46 000 (v. W. 52 000), deêgl. unmittelbar ex Schiff 9000 (v. W. 9000), wirkliher Export 7000 (v. W. 10 000), Import der

20 80 60

80 60

D p D bd D O O D V O pad pk prr prr pmk voll amamarora l [l

Woche 35 000 (v. W. 34 000), davon amerikanis 23 000 (v. W. 23 000), Vorrath 612 000 (v. de 639 000), davon amerifanische 451000 (v. V, 474 000), s{wimmend nach Großbritannien 76 000 {v. W. 80 000), davon am::cikaniide 36 000 (v, V. 30 000). :

Glasgow, 6. Jvli. (W. T. B.) Roßbeifen, (Schluß). Mixed numbers warrants 37 ib. 11 d, bis 37 1h. 115 d. 889 fest, loco 38,50à39,00. Weißer Zucker rubig, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Juli 42,30, pr. August 4 pr. September 42,25, pr. Oktober-Januar 36,60.

Paris, 6. Iuli. (W. T. B.) Getreide» markt. Weizen träge, pr. Juli 24,50, pr, August 24,50, pr. Sept.-Dezember 24,60, pr, November - Februar 24,80. Mehl träge, pr, Juli 52,90, pr. August 53,30, pr. Sept.-Dezember 54,30, pr. November-Februar 5460. Rüböl rubig, pr. Juli 56,50, pr. August 56,75, pr. September- Dezbr. 57,09, pr. Januar-April 57,25. Spiritus behauptet, pr. Juli 44,25, pr. August 43,75, pr. Sep- temberDezember 41,75, pr. Januar-April 41,75,

St. Petersburg, 6. Juli. (W. L. B) Produktenmarkt. Talg loco #6,00, pr. August 51,00, Weizen loco 11,75. Roggen pr. Juni Juli 5,75. Hafer loco 3,60. Hanf loco 45,00, Leinsaat loco 13,29. j

Amsterdam, 6. Juli. (W. T. B.) Ge- treidemarfkt. Weizen auf Termine höher, pr. November 193,00. Roggen loco böber, auf Termine geshäftälos, pr. Oftokter 103à104. Raps pr. Herbst —. Rüböl loco 243, pr. Herbiît 24, pr, Mai 1889 243. Java-Kaffee Good ordinary 38, Bancazinn 56. :

Antwerpen, 6. Juli. (W. T. B.) Petro» leummarkt. (Stlußberit.) Raffinictes. Type weiß, loco 164 bez. und Br., pr. Juli 162 Br, pr. August 167 Br., pr. Septbr.-Dezeniber 17 bej, 17% Br. Steigend. :

Autwerpen, 6. Iuli. (W. T. B.) Ge- treidemack. (Scblußbericht.) Weizen steigend, Roggen behauptet. Hafer steigend. Gerste s{wah,

New-York, 6. Juli. (W. T. B.) Waaren- beriht. Baumwolle in New-York 10/16, do. in New-Orleans 93. Raff. Petroleum 70 9/9 Abel Test in New-York 74 Gd., do. in Philadelphia 7:4 Gd. Robes Petroleum in New-York bj, do. Pipe line Certificates 764. Fest. Mebl 3 D. G. Rother Winterroeizen loco 91, do. pr, Fuli 886, pr. August 892, pr. Dezbr. 934. Mais (New) 564. Zucker (fair refintng Muscovados) 4/1, Kaffee (Fair Rio) 15. do. Nr. 7 low ordinary pr. August 10,02, do, do. pr. Oktbr, 9,57. S{malz (Wilcox) §8,409, do. Fairbanks8 8,3%, do. Rohe und Brothers 8,40. Speck —. Kupfer rr. Aug. 16,60. Sctreidefracht 27.

Ausweis übcr den Verkehr auf dem Ber lin:r Schlachtviehmarkt vom 6. Juli 1888, Auftrieb und Marktpreise na Flei: chgewickt, mit Ausnabme der Schweine, welche nah Lebendgewiät ehandelt werden.

: Rinder. Auftrieb 172 Stück. (Durchscnittsrr, für 100 kg.) I. Qualität &#, IT. Qualität M, 11. Qualität 70—82 #4, IV. Qualität 60—66 M N

Sc{weine. Auftrieb 520 Stü. (Durf@nitts preis für 100 kg.) Medlenburger 80—82 H, Land \chweine: a. gute 76—T78 H, Þ. geringere 72—T714 , Bakony #, Serben #, Ruffen M Bei 20 °/o Zara. e

&äl ber. Auftrieb 1116 Stück. (Durchschnitttpr, für 1 kg.) I. Qualität 0,80—0,96 S, II. Qualiüät 0,60—0,(6 : E

Schafe. Auftrieb 4269 Stück. (Dur@fcnittspr, für 1 kg.) I. Qualität #, II Qualitat [L]. Qualitôt M

Zuckerbericht der Magdevuryer Börse, ti 6. Juli, Mittags. (Magdb. _Ztg.) Rohz..d!!, Bei fortdauecnd günstiger Stimmung für de Artikel verkehrte der Markt während der flossenen Berichtêèwohe wiederum ret [ebbaft und befriedigend. Gleichwie in der Vorwoche, !? blieben auch in den legten 8 Tagen einige gro Inlants-Raffinerien faufend im Markt und wart darauf bedar, sih noh auf längere Zeit mit Rob waaren zu versorgen z dieselben fügten si daber in die successive um ca. 40 -ckZ der Centner erhöhten Preiéforderungen, während anderseits viele Pr duzenten gern diese günstigen Verkaufsgelegenbeita berutzten, um mir ibren Restlägern aufzuräumen.

Bon Nachprodukten bebaupteten die beser, böber volarisirenden Qualitäten ihren vorwöen* lien Werth ziemlich, wogegen Offerten mit niedrige Zukergebalt s{chwächerer Kauflust begegneten unt etwas billiger erlaîsen werden mußten, Umge]t® wurden ca. 128 000 Ctr. i

Raffinirte ZuckLer batten zwar einen rubigen jedo festen Markt und wurden für die begeben Partien vollbehauptete, vorwöchentli®e Preile d dungen. Brode in besonders beliebter Quali® wurden am Schluß der Woche auch noh 2 d

böber bezahlt. ) Ab Stationen : Granulatedzucker, inkl. —,— Krystallzucker, 1., über 98 °/o —,— do. 98% ; Kornzuter, exkl., 92 Gd. Rendem. 23,60—23,90 do. 88 Gd. Rendem. 22,590—23,009 Nagwprodukte, , 75 Gd. Rendem. 16,30—18,70 Bei Posten aus erster Hand: Raffinade, fein, ohne Faß 29,25 do. Ï 5 7

Würfelzucer, I., mit Kiste do IL, e Gem. A I, mit Faß

“e ) o

o. Gem. Melis, E A do.

9 o e

“3x 03 nh

S

29,50 27,50—28,2%% 26,75

S “M 0G A

Farin o R C EA

Melasse: bessere Qualität, zur Entzucker geeignet, 42—43 Grad Bé. (alte Grat obne Tonne 2,80—3,00 4, 80—82 Brix, ote Tonne 2,80—3,00_#, geringere Qualität, nur 7 Brennzwecken passend, 42—43 0 Bé. (alte Grad ohne Tonne 2,20—2,60 4 c alu

Unsere Melasse-Notirungen verstchen sih aui Grade (429 = 1,4118 spec. Gewicht).

Die Aeltesten der Kaufmannschaft.

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Pr

Und“

i

8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

¿ 126. f

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

zu Osterbruch

Das Abonuement beträgt vicrte!jährlih 4 4 50 4, f N 7 Alle Post-Anstalten nehmen ßVesteliuug an; f “u R j sür Berlin außer den Post-Austalten auch die Expedition U Es M è

Einzelne UHummern koßen 25 ,

j i

A 4 PAUE L Berlin, Montag, den 9. Juli, Abends.

Lege

eußischer Staats-Anzeiger.

Iusertiouspreis für den Raum eiter Druckzeile 30 N Juserate nimmt au: i

die Köuiglihe Expedition ? des Deutschen Reihs-Anzeigers F uud Königlich Preußischen Staats-Anzeigers f

Verlin §W., Wilhelmstraße Nr. 32. h ———E

1888,

Der Reichskanzler hat di Sfü ies _ e é E dem General der Infanterie z. D. à la suite der Armee | ordnung aas u e r S enderung dieser Ver- | nur dem Verfasser bekannten Motto bezeichnetes Briefcouvert

von Caprivi, bisher Chef der Admiralität, das Großkreu

befinden, welhes Vor- und Zunamen, Heimathland, Wohnort

wede Andeutung, durch welche die Person des Verfassers er-

E E Ee E dos E éfreu L S E nE E Jn Unterschrift | und Adresse des Verfassers enthält; in den Schriften ist jed-

hessischen Ober-Baurath und vortragenden

Kronen-Orden vierter Klasse zu verleihen.

Se. Majestät der König haven Allergnädigst geruht :

gende Auszeichnungen zu verleihen, und zwar:

zweiter Klasse; dem außerordentlichen Gesandten und bevoll- mächtigten Minister in Berlin, Wirklichen Geheimen Rath Dr. Neidhardt, den Königlichen Kronen-Orden erster Klasse in Brillanten; dem Staats-Minister, Minister des Groß: herzoglihen Hauses und des Aeußern, Minister des Jnnern und der Zustiz, Finger, den Königlichen Kronen-Orden erster Klasse; dem Ober-Stallmeister, Kammerherrn Freiherrn von Nordeck zur Rabenau, den Stern zum Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse; dem Hofjägermeister, Kammer- herrn von Werner, und dem Geheimen Rath und Vorstand der Großherzoglihen Kabinets-Direktion, Dr. Becker, den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse; sowie dem Legations- Rath Dr. jur. Breidert im Staats-Ministerium den König- lichen Kronen-Orden dritter Klasse zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Kaiserlich:Königlich österreichischen Hauptmann Meier im Galizishen Jnfanterie-Regiment Ritter von Kaiffel Nr. 89 den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; dem Kaiserlich- Königlich Desterreichishen Hofkontrolamts-Offizial Edlen von

4 Worlißky und dem Leibkammerdiener Sr. Majestät des Kaisers von Oesterreih, Franz Perner, den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse ; sowie dem Steuermann Friedri

Ohlerich zu Althagen in Mecklenburg-Schwerin die Rettungs- Medaille am Bande zu verleihen. N :

Deutsches Reich.

_Der bisher mit der fkommissaris@en Verwaltung des Kaiserlichen Konsulats in Kowno beauftragt gewesene frühere

Grenzkommissar Kloß ist zum Konsul des Reichs in Kowno ernannt worden.

Der bisher mit der kommissarishen Verwaltung des Konsulats in Bombay betraut gewesene Regierungs- und

Baurath Bartels ist zum Konsu! des Reichs daselbst ernanni worden.

Dem zum Königlich italienischen Konsul mit dem Amtssig in Hamburg ernannten Chevalier Pasquale Petraccone ist das Exequatur Namens des Reichs ertheilt worden.

Verordnung,

betreffend die Gerichtsbarfeit über die Ein- geborenen im Schußgebiet der Neu Guinea- Compagnie.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, | lichen, politishen und sozialen Wirkungen derselben einer Beurtheilung zu unterziehen.

König von Preußen, | 2c. ba Æ. verordnen im Namen des Reichs was folgt:

_ Der Neu Guinea-Compagnie wird unbeschadet der Be- stimmung im

im Kreise Hadeln, dem Regierungs-Sekretär a. D., Rehnungs-Rath Nusbaum zu Die bein Gerichts- schreiber a. D., Kanzlei-Rath Gade zu Hildesheim, und dem Steuer:Einnehmer I. Klasse a. D. Neugebauer zu Bonn den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; sowie dem bisherigen Regierungs - Baumeister in Berlin, jeßzigen Großherzoglich

ische 1 genden Rath im Ministerium der Finanzen, Victor von Welzien, den Königlichen

lehrten frei.

8. 2 der Kaiserlihen Verordnung vom 5. Juni | italienisher oder lateinisher Sprache abgefaßt sei Si ; é l E Es i : Ul t ei. le N (Neichs-Gesepblatt Seite 187) für ihr Schußgebiet die | müssen anonym und mit einem Mat S bit welches

usübung der Gerichtsbarkeit über die Eingeborenen bis zum | auf einem versiegelten Zettel oder Brief wiederholt ist; in

Gegeben Marmor-Palais, den 7. Juli 1888. L. S.) Wilhelm I. R. Graf Bismarck.

Bekanntmachung.

Flugblatt:

„An die Bevölkerung von Hamburg und Um gegend. Zur Aufklärung in Se Hamburger Tishler-Streiks“,

A. Warnke, Vgrlag von A. Warnke, Hamburg.

Landes - Polizei

Hamburg, den 7. Juli 1888. Die Polizeibehörde.

Senator Hachnmann, Dr.

_ gn Bremen wird am 283. d. M. mit einer See Steuermanns-Prüfung ‘egonnen werden.

Auf Grund §. 12 des Reichsgeseßzs vom 21. Oktober 1878 | Akademi i} j inste i : ] d 9. 12 de . Okt e der Wissenschaften, Literat d

E die gemeingefährlihen Bestrebungen der Sozialdemokratie | (Aì Presidente della ke Academia U Tia a ed wird hiermit zur öffentlichen Kenntniß gebraht, daß das | Arti in Modena). :

Sachen des den nahbenannten Großherzogli hessishen Beamten fol- | unterzeichnet: „Die streikenden Tischler Hamburgs“ i. A.

em Obersi:K : L Druck von | versehrt ein Jahr lang zu d d berst-Kammerherrn von Grolman den Rothen | I H. W. Diez, Hamburg auf Grund 11 M-r Mgnep Adler-Orden erster Klasse; dem Geheimen Rath von S eonor gedahten Geseßes von der ntterzelneten À R

im Staats-Ministerium den Stern zum Rothen Adler-Orden | vehörde verboten worden ist.

kannt werden könnte, zu vermeiden.

__ Die Sqriften dürfen noch niht durch den Druck ver- öffentliht und müssen deutlich und sauber geschrieben sein, widrigenfalls sie niht zur Prüfung gelangen. Sie sind frankirt bis spätestens 31. Dezember 1888 unter folgender Adresse einzusenden: An den Präsidenten der Königlichen odena

A1 . Von dem Präsidium werden die Schriften E den betreffenden Kommissionen zur Begutachtung zu- _ Die Begleitzettel der des Preises oder eines Accessits für würdig erahteten Arbeiten werden unter den gebührenden : | Formalitäten unverzüglih geöffnet; die übrigen werden un- rt L n Zweck aufbewahrt, daß die 1 | Jdentität der Verfasser, welche die Rückgabe ihrer eingereihten - Arbeiten verlangen, geprüft werden kann; nah Ablauf dieser Frist werden die Begleitzettel der niht zurückverlangten Denk- \hriften dem Feuer übergeben. __ Diejenigen Verfasser, welhe ihre Manuskripte zurück- wünschen, haben eine Person in Modena zu bezeihnen, welche den entsprehenden Antrag stellt und die Quittung über den Empfang ertheilt. Die Angabe der beiden Mottos der Arbeit, - | des offenen und des geheimen, genügt als Begründung des Gesuchs; so beschränkt sich die Brüfina auf die bloße Oeff- nung äußeren Umschlags des Begleitzettels und der Name

Königreich Preußen. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

G dem vom 1. Juli cr. ab zur Verfügung gestellten Re- Wferunae-En ene Brot zu Trier, L ubs Y em ordentlichen Professor in der philosophischen Fakultät der Universität Göttingen und Bibliotbetar Lf e bertigen Universitäts-Bibliothek, Dr. Wüstenfeld, den Charakter als Geheimer B beg Diet zu verleihen ; sowie

der Wahl des Direktors des Gymnasiums mit Real- Abtheilungen zu Greiz, Dr. Friedrich Rudolf Junge, zum Direktor der Ober-Realschule (Guerickeshule) zu Magde- burg die Allerhöhste Bestätigung zu ertheilen, und

den bisherigen Stadtrath, Stadtältesten Dr. med. Adolf Goldstein in Kattowig, der von der dortigen Stadtverord- neten-:Versammlung getroffenen Wahl gemäß, als unbesoldeten Beigeordneten der genannten Stadt für die geseßliche Amts- dauer von sechs Jahren zu bestätigen.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal Ancelect i

__ Dem ordentlichen Lehrer Gotthold Spindler an de Ritter-Akademie in Brandenburg a. H. ist der Titel “Dbér- lehrer“ beigelegt worden.

Bekanntmachung.

__ Die Königlich italienische Akademie der Wissen- schaften, Literatur und Künste zu Modena hat zwei Preise von je 500 Lire über folgende Aufgaben aus- E ;

: Die leßten Ergebnisse der Rehtslehre über den Rü- fall bei Verbrehen nah den verschiedenen Kriminalschulen. Vorschlag des zu befolgenden Systems.

2) Die allgemeinen Ursachen der beständigen Vermehrung und der bedeutenderen Umwandlungen der öffentlihen Schuld in den modernen Staaten sind darzulegen und die wirthschaft-

Die Bewerbung steht italienishen wie ausländishen Ge-

Die auf die Preise bezüglichen Schriften dürfen nur in

Ablauf des Jahres 1897 übertragen.

diesem muß si cin zweites versiegeltes und mit einem anderen,

des Verfassers bleibt unbekannt.

Die preisgekrönten Arbeiten werden in den akademischen Memoiren abgedruckt und in passender Anzahl Exemplare den Verfassern zugestellt. Die Ehre des Abdrucks kann von der Centras-Direktion auch den eines Accessitpreises für würdig

_ den Regierungs-Assessor Dr. Reuter in Stade zum | erahteten Schriften bewilligt werden, sofern die Verfasser da- ersten stellvertretenden Mitglied des dortigen Bezirksausshusses auf die Dauer seines Hauptamts am Siß des leßteren zu

mit einverstanden find. Berlin, den 5. Juli 1888. Der Minister der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten. Jm Austrage: Greiff.

Bekanntmactw ung.

Bei der dem Plane gemäß am beutigen Tage vor Notar un Zeugen stattgefundenen 53. Prämienziehung des ‘borinats e bes1ishen, bei dem Bankhause M. A. von Rothschild u. Söhne in Frankfurt a. M. aufgenommenen Staats-Lotterie-Anlehens vom Jahre 1845 sind auf die 6000 Nummern der am 1. Dezember v. J. und am 1. Juni d. I. gezogenen 240 Serien die im beigefügten Verzeichnisse T aufgeführten Prämien gefallen. _ Die Auszahlung dieser Prämien findet, gegen Rückgabe der Prämiensheine, vom 15. Dezember d. I. ab tägli, mit Ausnahme der Sonn- und Festtage, bei dem obengenanten Bankhause oder bei der Königlichen Regierungs-Hauptkasse dahier statt. __ Die Erbebung der Prämien kann jedoch au bei allen übrigen Königlichen Regierungs- auptfkassen, fowie bei der Kreitfasse in Frank- furt a. M. und der Königliwen Staatsshulden-Tilgungskasse in Berlin gef{chehen, in welhem Falle die Prämienscheine bereits vom 1. Dezember d. J. ab bei der betreffenden Kafse eingereiht werden können, da dieselben zunächst an die Regierungs-Hauptkafse in Kassel zur Feftseßung übersandt werden müssen. Zugleich werden die Inhaber solcher Prämienscheine obigen An- lehens, welche zu einer der im weiter beigefügten Verzeichniß I1 auf- geführten Serien gehören, zur baldigen nachträglihen Erhebung der darauf gefallenen Prämienbeträge gegen Ablieferung der Prämienscheine biermit aufgefordert. Endlich wird auf das unter IlI beigefügte Verzeihniß amorti- sirter Prämienscheine, sowie auf das Verzeichniß IV derjenigen Prämienscheine, deren Verjährung eingetreten ist oder in den nächsten Jahren eintreten wird, aufmerksam gemacht. : Kassel, den 2. Juli 1888.

Der Regierungé-Präsident.

Rothe.

_ Abgereist: Se. Excellenz der Staats-Minister und Minister für Landwirthschaft, Domänen und Forsten, Dr. Frei- herr E Ga ns id

Se. Excellenz der Direktor im Reichs-Justizamt, Wirkli Geheime Rath Hanauer, nah Tire Dustiz De

Angekommen: der Vorsißende der Verwaltung des

Reichs-Jnvalidenfonds, Dr. Michaelis, aus Kissingen.