1888 / 176 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Von den Bankaktien waren es vornehmlich Oester- reiishe Kredit- und die Antheile der Disékonto- Gesellidaft und der Berliner Handelsgesellschaft, welche i [cbhafterer Beachtung zu erfreuen batten. Von den lediglich pr. Ka}e gebandelten Titres zeigten i wiederum die Hypothekenbanken ‘bevor- zugt. Inländische Cisenbabnaftien stellten sich in

ibren Notirungen vielfa eine Kleinigkeit höôëer, wurden aber nur in mäßigem Umfange ges bandelt: sckwach und mehr angeboten erwie})en sid nur Marienburger. Ausländische Eifen- babnaftien fester und ziemli belebt, besonders Duxer, Galizier, Eibetbal, Warschau-Wiener und Gotthard; andere [chweizeris@e Devisen waren voll- ständig vernahlässigt. Für Montanwertbe gab si kei wenig verändertem Preiéfstand geringes Intere} e fund. Andere Industriepapiere obne einheitliche Haltung; Brauereien und Straßenbahnen theilweise belebter und besser. Fremde Fonds fester und _ 1n ziemlich angeregtem Verkebr, vornehmlich russische Anleiben und Noten. Preußische und deutsche Fonds, fand» und Rentenbriefe, Cisenbahn-Obligationen 2.

fest und in gutem Begehr. Privatdiskont 1 % Gè.

Course um 24 Ubr. Fest. _ Oesfterreichise Kreditaktien 159,57, Franzosen 94,79, Lombarden 38,75, Türk. Tabakaktien 99,90, Bochumer Guß 163,50, Dortmunder St. - Pr. 74,50, Laurabütte 110,25, Berliner Handelsges. 166,12, Darmíftädter Banf 151,10. Deutsche Bank 166,25, Disfonto-Kom- mantit 215,12, Ruf. Bank 56,00, Lübeck-Vüch. 168,25 Mainzer 104,75, Marienb. 70,50, Mecklenb. 165,29. Oftpr. 106,60, Duxer 130,10, Elbethal 74.99, Galizier 86,50. Mittelmeer 127,10, Gr. Ruff. Staatsb. —,—, Nordwestb. —,—, Gotthardbahn 130,90, Rumänier 106,00, Italiener 98,00, Oest. Goldrente 92,00, do.

apierrente 66,50 do. Silberrente 67,50, do. 1860 er

ooïe 116,60, Rufen alte 97,3, do. 1880 er 83,79,

do. 1884 er 97,50. 49% Ungar. Goldrente 83,29, Eavvter 84,50, Ruff. Noten 194,25, Ruf. Vrienk I. 59,30, do. do. I. 59,25, Serb. Rente 81,10, Neue Serb. Rente 81,10.

T ämien. Iuli August D Am en 63-23071-21A7 4-23 218à2193-47 Oeft. Kred.-Attien 1604-2 et.à61t-2i 162à63}—3i Marienburger .. 73à74—3 Ostpreußen . 110—3

Lombarden . .. 40—1 I. Orient . 60—Ì 60¿—1t 1880 er Rufsen . . 84¿—{G 84¿—1% Un e S 841—1t Dortmund. Union 76#—2à76—1Ì ¡Ti— Yaurabütte . . . . 112à1123—2 113}—3

Rossische Noten . 198—3

Breslau, 6. Juli. (W. T. B.) Matt. 3°/o Land. Pfandbr. 101,85, 4% ung. Goldr.*) 82,90 Srsl. Diéfb. 99,90 Brel. Wslb. 100,15, Stle:. Banktcerein 118, 50G. Kreditaft.®) 157,80, Donner®- marfbütte 59,80, Obschl. Eis. 89,29, WPP. Cement 123,00, Giesel Cement 159,50G., Laurab.*®) 110,90, Verein. Oelfabr. 94,00. E L:

S(les. Dampfer-Comp. vorm. Priefert 119,00G.

®) per Ultimo. :

Frankfurt a. M., 6. Iuli. (W. T. B.) (Sé&luß-Course.) Fester. Lond. Wechsel 20,395, Pariier Wechsel 80,0, Wiener Wechsel 162,90, HAeihSanleihe 167,89, 4e ungarishe Goldrente 83,30, Ital. 97,89, 1880r Ruff. 83,30, I. Orientarl. 58,70, III. Orientanl. 58,60, 49/9 Spanier 73,309, Unifizirte Egypter 83,80, Conv. Türken 14,90, 39/0 vortug Anleibe 64,39, 6% kons. Mexikaner 90,90, B. Westb. 2514, Centr. Pacific 112,30, Franz. 188, Gal. 171, Getthardb. 131,09, Hef. Ludwigsb. 104,40, Lembarten 763, Lübeckt-Büchen 168,90, Nordwest- babn 1322, Unterelb. Pr.-A. 87,00, Kreditaktien 2512, Darmft. Bank 151,80, Wittld. Kreditb. 97,90, Re10sb. 139,50, Diskonto-Komm. 213,60, Defsterr. Silberrente 67,40, do. Papierrente 66,30, do. 5°/o do. 78,20, do. 4% Gelèr. 91,80, 1860er Loofe 116,90. Dresdener Bank 133,9.

Privatdiskont “v. , i

Fraukfurt a. M., 6. Juli. (W. T. B.) Efrekten-Sorietät. (S(luß.) Kreditaktien 2525, Franzosen 1873, Lomb. 76%, Galizier 171, Egyvter 4,10, 4% ung. Goldrente §2,80, Gotthardbahn 139,90, Diékonto-Kommandit 213,90, 1880er Ruffen —,—, 6% fons. Merxifaner 90,90, Laurabütte 108,00. Ziemlicz fest. 4

Hamburg, &©. Juli. (W. T. B.) Fester, Preuß. 4% Confols 1C6Ï, Kreditaktien 252, Sran.. 471, Lomktarden 193s, B. Handelsg. 166, Deutsche Bank 1654, Disk.-Komm. 2134, H. Kom- merzb. 1284, Nationalb. für Deutsland 1124, Nordd Bank 1592, Gotthardb. 131, Lübeck-Büten 1684, Marb.-Mlawka 713, Medlb. Fr.-Fr. 163i, Ostpr. Südb. 106, Unterelb. Pr.-A. 97, Laurabütte 110, Nordd. I.-Sp. 139, Privatdiskont 13 e.

Gold in Barren pr. Kilogr. 2786 Vr., 2782 Gd. Silber in Barren pr. Kilogr. 125,00 Br., 124,50 t.

Wecbselnotirungen: London lang 20,34 Br., 20,29 Gd., London furz 20,39 Br., 20,34 &o,, London Si&t 20,41 Br., 20,38 Gd.,, Amsterdam 168,29 Br., 167,80 Ed., Wien 162,00 Br., 169 00 Gd., Paris 80,35 Br., 80,05 Gd., St. Peters- burg 120,00 Br., 188,00 Gd., New-York kurz 4,20 Br., 4,14 Gd., do. 69 Tage Sit 4,18 Br., 4,12 Gd.

Wien, 6. Juli. (W. T. B.) (Swluß-Co !r)e) Schwach. ODeiterr. Parierr. 81,20, Oesterr. 5°/a Vapierrente 96,35, Desterr. Silberrente 82,40, 4 0 do. Goltrente 112,60, do. Ung. Goldr. 101 772, 59/0 Papierr. 89,85, 1860r Loose 139,25, Anglo-Austr. 108,900, Länderbank 218,50, Kreditaktien 308,30, Unionb. 205,00, Ung. Kredit 361,00, Wien. Bankv. 93,00, Galiz. 209,75. Kronpr. Rudolf 190.50, Lemv Czernow. 216,50, Lomb. 93,00, Nordwestb. 162,00, Pardubig 155,00. Tramway 227,25, Tabataft. 116,00, Nordb. 2480,00, Franz. 231 00, Buschth.-Eiib. 274,00, Eibethb.170,50, ‘amíterd.103,70,Deutsche Plâge61,27è, Londoner Wechsel 125 00 Pariser do. 49,50, Itapo- l.ons 9,91, Marknoten 61,274, Russische Banknoten 1,17, Silbercoup. 190,00. Böhm. Westb. 306,00.

Loudou, 6. Juli. (W. L. B.) Rubig. Engl. 2§%/9 Gonfols 991/16, Preuß. Consols 105k, Zralienis@e 5% Rente 96, Lomtarden 7, 5 ‘/0 Ruff. von 1873 972, Cv. Türken 15, 42/ fund. Amerikaner 1292, Oesterr. Silberrente 664, do. Gold- rente 897, {*/o ung. Goldrente 813, 59% privil. Egypter 1012, 4 “/9 unifizirte Egypter 834, 3°/o garant. Egyrter 1023, 4i "/o egyptische Tributanlehen §43, Conoertirte Mexikaner 38}, 6°/o fonsolidirte Mexifaner 912, Ottomanvank 114, _Suez- aftien §43, Canada Pacific 573, 4°/ Spanier 73, Plazdisfont 1¿, Silber 42k.

B.) (S{luß- Course.) ente 86,00, 3% Rente . 59/0 Rente 97,20ex. Goldrente 8211/16 ex., unif. Egypter 420,31, Lombarden 193,75 ex. täten 296,00, Banque ottomane Paris 760ex., Banque d’escompte

Paris, 6. Juli. (W. T. Behauptet. 32/0 amortisirb. R 44 °/o Anl. 106,65, oldrente 914, 4°/6 unga. 42/6 Ruf. de 1880 83,80, 4 477,590 er., Lombard. Priori 531,25ex., Banque de 466,25, Gredit foncier 1347,50 ex., do.

anama-Kanal-Aktien 283,75 er.,

287,50, Rio Tinto 127,50 ex., Wesel auf deutsche Pl Wechfel auf London 25,254, Meridion

St. Petersburg, 6&6 Wechsel London Arsfterdam 87,40, ials 8,45,

Kanal 59/6 463,75, Suezkanal-

RussisGe Prämien-Anl It.) 273, do. de 1866 (geftplt.

III. Orientanleiße 982, do. 49% innere Anleihe 823,

1564 (ges

TIT. Orientanl. 98#. do. do. 6% Goldrente 1962, _inn do. 449/o Bodeukred.-Pfandbr. 147i, Sr. sf-Kiew-Aktien 321, St. ¡ internat. Handelsbank 452 09, do. Privat- Ruf. Bank für auswärtigen atdisfont 6 °/o. E (W. T. B.) (Sóluß- te Mai-November verzl. do. 664, do. Goldr. —, 59% Russen von 187 Eisenbahnen 115, 39% garantirte LranSv.» 59,15, Ruf. Zoll-

Petersb. Diskb

Handelsbank 316,00, Ppandel 236,00, Privatdi Amsterdam, 6. Juli. Course.) Oesterr. Papierren 642, do. Silberr. Jan.-Juli 4%/o ungar. Goldrente 824,

boliändiide Anleibe 1014, Eifenb.-Oélig. 103, Vearknoten Londoner Wesel kurz

courons 1914. : 1 . j (W. Z. B.) (Séluk-

New-York, 6. Juli,

Anlcibe von 1877 127z, Erie - Bahn- New-Yerk Centralbtahn-Aktien 1u3t,

bic. - North - Western do. do. 912, Centrai Pacifi Preferred do. 53, Louisville u. Union Pacific do. 55%, Chic.-Milw. u. Philadelphia u. Reading do. 9 S1. Louis Pacific Pref. do. 562, Illinois St. Francisco pre? 2nd Mort Bonds 953.

Geld leit, für Regierungsbonds 1°/o, für andere Siterbeiten ebenfalis 1 °/o.

ktien 24è,

do. 312, North. Pacific- Nashville do. vi, St. Paul do. 9x7, Wabaîh, do. 235, Canad. Centralb do 116è, 1 . do. 664, NY. Lake Grie, Weit.,

St. Louis und

Produkten- und Waaren-Vörse. (Amtliche von Getreide, etroleum und Spiritus.)

Weizen per 1009 kg. ! Gekünd. 1850 t. oco 162—180 Æ# na Qualität. lität 167 #, per Juli-August 166, tember —, ver S

festitellung

Loco obne Umsatz. Termine Kündigungspreis 167

Gelbe Liekfes Monat béei., 5—165,75—167 bez., ver August- eptember-Oktober 167—168 bez, Oktober-November 168,75— 1685 bez., per No-

Usance mit Ausf{luß von Raußt- kg. Loco ohne Umsaß. Termine Kündigungspreis # Loco 166 —180 # naÿ Qualität. Lieferungsqual. 169 , per dicsen Monat —.

ver 1000 Kg.

ver diefen

vember-Dezember

Weizen (neuer wéizen) ver 1009 . Gef. t.

Loco {wer verkäuflich. ll, Gefündigt 1350 t. Kündigungspreis 127 % oco 123—130 nach Qualität. Lieferungs- rer diesen Monct —, 5—127,25—127 bez., ver September-Oktober 129,75—131— per Oktober-November 131,75—132,5— 3tovember-Dezember 133—134— Dezember-IJan —.

ändert. Große und fleine Futtergerste 112—122 per 1000 kg. Loco feiter. Termine still. Gek. 600 t. Kündigungépr. 118,00 137 M nah Qual. vommeri&Her, mittel J 126—128 ab Babn bez., feiner bez., \chlesisder, mittel 128 ab Babn bez,

Termine sti

quail. 126,9 H, KRuguist 126, tember —, 130,5 bez., 132,25 bez., per 133,75 bez., per

Gerste per 1000 kg. Unver M n. Qual.

per August-Sep-

Loco 112—

Veferungsagualität 123—125 ab Bahn bez., guter 129—135 ab Babn 123—125 ab Bahn bez., feiner 129—135 ab diesen Vionat 118,25—117,75 Sept.-Okt.

guter 126— Babn bez., 2 118 bez., per Juli-Augusi —, per 117,25—117—117,25 bez., per Oft.-Nov. —, per November-De¿ember —.

Mais per 1090 kg. Loco bebau Kündigungspreis

ptet. Termine —. S Loco 126— Per diesen Monat und per Juni- ver Sept.-Okt. —.

Bek. t. 142 #4 nach Qual. i , per Iuli-Auguît —, bsen per 1000 kg. KoHwaare 125—180 „#, 4 na Qualität.

Futterwaare 116—123 ; u. 1 pr. 100 kg brutto infl.

Roggenmehl Nr. 0 _ Still. Gekünd. 750 Sad. #4 Per diesen Monat 17,20 bez., per 96 bez., per August-Septbr. 17,45 bez,, Oktbr. 17,65 bez. _

c 109 kg mit Faß. Termi. e behauptet. F Loco ml11 per dte!en

Kündigungs- Juli-August 17,

Kündigungspr. F Loco obne Monat 46,00 #, per Zuli-Auguït 46 00 #, per September-Vktodber 45,9 bez., per Okt.-Nov. 46,2 #, pr. Nov.-Dez. 46,5 bez.

Kartoffelmebl pr. : Termine geschäftslos. Gek. Sack. Kündigungê- preis Á# Prima-Qual. loco —,— Monat —,— #, per Juli-August —, Sept. —, per Sept.- j

Trockene Kartoffelstär

brutto incl. #6, per diejen

Okt. —, per Okt.-N

Kart fe pr. 1C0 kg brutto incl. Sad. Termine geschäftélos. Gek. Sack. Kündigungspr. ÁÆ# Prima-Qual. loco —,— #, per diesen Monat —, #, per Juli-August —, per Auguft- September —, per Sept.-Ofkt. —, per Dfkt.-No (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Poften von 100 C mine —. Gefündigt kg. Kündigungspreis H Loco —,—, per diesen Monat —, per D Sanuar —.

Spiritus per 100 1 à 100 °/o Tralles lceco mit Faß (verfteuerter). h Kündigungspreis #, per diesen Monat und per Juli-August —.

Spiritus pec 100 1 100% = 10 000 %/o (ver- fteuerter) loco obne

Spiritus mit 50

Petroleum.

= 10 000 1 9% nach Gek. L

) M Verbrauchsabgabe obne Gek. 20 000 1. Kündigungspr. 51,3

bez. Abgelaufene Anmeldungen vom d. d. Monat und per Ju per August-September 52,2—52 bez,

per September - Oktober 52,7—52,4—52,5 bez, per November-Dezember —. S

Spiritus mit 70 4 Verbrauck8abgabe. Gekündigt 10 000 1. Kündigungspreis 32,7 Loco obne Faß 33,3 bez., mit Faß: —, per diesen Mon. und per Iuli- August 32,88 bez., per Auguît - September 332—33 bez., per September - Oktober 53,7— 33,6 bez.

Weizenmebl Nr. 00 24,25—22,25, Nr. 0 22,25— 20,25. Feine Marken über Notiz bez. Offerirt bei sehr shwacer Kauflust. E

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,25—16,25, do. feine Marfen Nr. 0 u. 1 18,50—17,25, Nr. 0 1,75 böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sack. Behauptet bei {wacher Zufuhr.

Berlin, 6. Juli. Marktpreise nach Ermitte-

lungen des Köniaglidben Polizei-Präfidiums.

Höctbite | Niedrigste Preise. Per 100 kg für: “S S Weizen gute Sorte . . . . 18 | 17 | 60 Weizen mittel Sorte . . 17 [30 116 | 90 Weizen geringe Sorte . . . | 16 | 60 16 | 20 Roagen gute Sorte . . . . 113 10 113 | Roggen mittel Sorte . . . {12 | 8012| 70 Roggen geringe Sorte . . . 12 | 50 12 ! 40 Gerîte gute Sorte . . . . 18 40 16 | 60 Gerste mittel Sorte. . . . 15 | 70113 | 90 Gerste geringe Scrte . . - 113 |— 111 20 Hafer gute Sorte. . . . . 13° 70113 | Hafer mittel Sorte. . . . 112 80 1 12 | 10 Barer geringe Sorte. . . . 11 |/ 90 11 | 20 Is Z-W Erbsen, gelbe zum Kocen. . | 30 | 20 | Speisebobnen, weiße. . . .|40|— 2 |— a O 30 | —_— T a Rindfleisch |

von der Keule 1 kg . 1/501 1} Bausfleisch 1 kg . 1120 | 8 Séweinefleish 1 kg. 1/40] [809 Kalbfleisch 1 kg . . 1/50] |90 Hammelfleisch 1 kg . 1140 | 89 Butter 1 kg . 2180} 1/69 Eier 60 Stück. 3160| 2|— Karpfen 1 kg . 2—11|i— Aale L 2/80} 1/2 Zander „, 21801 Ll ete z 2 |— | 80 Barsche - 1 | 50 |— | 609 Séleie 2 —|— [80 e... O O Krebse 60 Stück . . 1_22Bi—12|!—

PVoseu, 6. Iuli. (W. T. B.) Spiritus loco obne Faf (50er) 49,90, do. do. (70er) 31,00, do. do. mit Verbraubsabgabe von 79 # und darüber 31,00. Behauptet. a i

Breslau, 7. Iuli. (W. T. B) Getreide- markt. Spiritus per 100 1 1009°/o erfl. 50 BerbrauSfabgabe pr. JIuli-Aug. 50,00, do. pr. Auguft-September 50,70, pr. September-Oktober 51,00, do. 70 Æ pr. Juli-August 31,20, Weizen —. Roggen pr. Juli-Aug. 120,09, pr. September- Oktober 127,09, pr. Oktober-November 129,00. Rüböl loco pr. Juli 46,50, do. pr. September- Oktober 46,50. Zink: umsaßlos

Bremen, 6. Iuli. (W. T. B.) Petro- leum (Sélußbericht). Höher. Standard white leco 6,70 Br. :

Hamburg, 6. Iuli. (W. T. B.) Gctreide- markt. Weizen loco rubig, hbolstein. leco 170 —174 Reggen loco rubig, medcklenkturgis(er loco 134—138, rusjsis@er loco ruhig, 88—99. Hafer still. Gerste stil Rüböl geschäftslos. loco 4515. Sviritus matt, pr. Juli 20§ Vr., pr. Juli-Aug. 262 Br., pr. August-September 214 Br., pr. Sep- tember-Oftober 213 Br. Kaffee ruhig, Umsay 2090 Sack. Petroleum fester, Standard wbite loco 6,70 Br., 6,60 Ed., pr. August-Dezember 6,85 Br.

Hamburg, 6. Juli. (W. T. B.) Kaskee. (Nachmittagsberickt) good average Santces pr. Juli 654, pr. August 61, pr. Sept. 584, pr. Dezember 54. Kaum behauptet. Z

‘ZucLdermarki. (Nahmittagéberi®t). Rüben- Robzucker I. Produkt, Basis 88 °/s Rendement, frei an Bord Hamburg pr. Juli 14,05 pr. Auguït 14,00, pr. Oktober 12,55, pr. Dezember 12,45. Rubig. _

Hamburg, 7. Juli. (W. L. B.) Kasee (Vormittagsbericht) good average Santos pr. Juli 642, pr. August 612, pr. Septbr. 57#, pr. Dezember 53. Rubig. :

Zudckdermarkt. (Vormittagsbericht.) Rüben- Robzucker I. Produkt, Basis 88 ?/s Rendement, frei an Bord Hamburg pr. Juli 14,10, pr. August 14,00, pr. Oktober 12,55, pr. Dezember 12,45 Abreartend.

Peft, 6. Juli. (W. T. B.) Produfktea- markt. Weizen loco fest, pr. Herbst 7,35 Gd., 7,37 Lr., pr. Frühjahr 1889 7,71 Sd., 7,73 Br. Hafer pr. Herb: 5,32 Gd., 5,33 Br. PBiais pr. Mai-Iuni 1859 5,26 Gd., 5,27 Br.

, London, 6. Juli. (W. T. B.) 96% Jara- zuder 15è stetig, Rüben-Robzucker 14 stetig. Céilikupfer 81, do. pr. 3 Monat 78.

Londou, 6. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. (Sé{lußberiht.) Fremde Zufubren seit leztem Montag: Weizen 62740, Gerste 980, Hafer 63 429 Qurtr. 5

Weizen fest, angekommene Ladungen stramm, englisher , fremder 4 sh. theurer, Käufer jedoch zurückbaltend, Mehl und Mais #, Hafer i—è, Gerste 4 sb. theurer, Bohnen und Erbsen fest, Stadtmehl 224—34, fremdes 222—832.

Liverpool, 6. Juli. (W_ L. B.) Baum- wolle. (Sczlußberiht.) Umsaß §9200 B., davo-- für Spekulation und Export 10900 B. Rubig Middl. amerikan. Lieferung: Juli-Auguït 5/64 Verkäuferpreis, August-Septbr. 5%/&e« do., Sep- 1ember - Oktober 51/4 Käuferpreis, Oktober-No- vember 57/22 do., November-Dezember s?/16 do., Dezember-Januar 5/16 do., Januar-Februar 5/16 do., Februar-März 5/64 d. do.

Liverpool, 6s. Juli. (W. T. B.) Getreide» markt. Weizen #—1 d. höher, Mebl fest, Mais 2 d. böber.

Liverpool, 6. Juli. (W. T. B..) (Baum- wollen-Woctenberiht.) Wochenumsay 52 000 B. (v. W. 60 000), desgl. von amerikanishen 39 000 (v. W. 42 000), desgl. für Spekulation 3000 (v. W. 3000), desgl. für Export 3000 (v. W. 5000), desgl. für wirkl. Konsum 46 000 (v. W. 52 000), deégl. unmittelbar ex Schiff 9000 (v. W. 9000), wirkliher Export 7000 (v. W. 10 000), Import der

Woge 35 000 (v. W. 34 000), davon amerikanis 93 000 (v. W. 23 000), Vorrath 612 000 (v. W. 639 000), davon amerifanische 451 000 (v. W.

30 000).

Glasgow, 6. Jvli. (W. T. B.) Roheifen. (S{luß). Mixed numbers warrants 37 b. 11 d. bis 37 sh. 115 d.

Paris, 6. Juli. (W. T. B) Rohzucker 85° fest, loco 38,50439,00. Weißer Zucker rubig, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Juli 42,30, pr. August 4 pr. September 42,25, pr. Oktober-Januar 36,60.

Paris, 6. Iuli. (W. T. B.) Getreides marft. Weizen träge, pr. Juli 24,50, pr. Augusi 24,50, pr. Sept.- Dezember 24,60, pr. November - Februar 24,80. Mebl träge, pr. Juli 52,90, pr. August 53,309, pr. Sept.-Dezember 34 30, pr. November-Februar 5460. Rüböl rubig, pr. Juli 56,50, pr. August 56,75. pr. September- Dezbr. 57,09, pr. Januar-April 57,25. Spiritus bebauptet, rr. Juli 44,25, pr. August 43,75, pr. Sep- temberDezember 41,75, pvr. Januar-April 41,75.

St. Petersburg, 6. Juli. (W. L. ¿ Produktenmarkt. Talg loco 56,00, pr. Augus 51,00. Weizen loco 11,79. Roggen pr. June Juli 5,75. Hafer loco 3,60. Hanf loco 45,00. Leinsaat loco 13,25.

Amsterdam, 6. Juli. (W. T. B.) Ge- treidemarft. Weizen auf Termine höher, pr. November 193,C0. Roggen loco bößer, auf Termine geshäftélos, pr. Oktoter 103à104. Raps pr. Herbst —. Rüböl loco 24Î, pr. Herbst 24, pr. Piai 1889 243. Java-Kaffee Good ordinary 382. Bancazinn d6.

Antwerpen, 6. Juli. (W. T. B.) Petros- leummark:. (S&lußberi@t.) Maffinictes,. Type weiß, loco 164 bez. und Br., pr. Iuli 162 Br., pr. August 163 Br., pr. Septbr.-Dezeniber 17 bez., 17% Br. Steigend. :

Antwerpen, 6. Inli. (W. T. B)_ Ge- treidemackr. (Scblußberiht.) Weizen steigend. Roggen behauptet. Hafer steigend. Gerite s{wach.

New-York, 6. Juli. (W. T. B.) Waaren- beriht. Baumwolle in New-York 10/16, do. in New-Orleans 92. Raff. Petroleum T0 %o Abel Test in New-York 74 SGd., do. in Philadelphia 7:è Gd. Robes Petroleum in New-York 6, do. Pipe line Vertificates 763. Fett. Mebl. 3 D. G. Rother Winterweizen loco §1, do. pr. Juli 88ck, pr. August 892, pr. Dezbr. 934. Mais (New 64. Zuder (fair refintng Muscorados) 413/16, Kaffee (Fair Rio} 15, do. Ne 7 L100 ordinary pr. August 10,02, do. do. pr. Oktbr. 9,57. Schmalz (Wilcox) §8,409, do. Fairbanks8 8,39, do. Robe und Brothers 8,40. Spe —. Kupfer rr. Aug. 16,60. Sctreidefracht 23.

Ausweis über den Verkehr auî dem Ber- lin:r Schlachtviehmarkt vom 6. Juli 1888, Auftrieb und Marktpreise nah Flei: chgewict, mit Arsnabme der Schweine, welhe na Lebendgewit gehandelt werden. L E

Rinder. Auftrieb 172 Stück. (Durfs@nittspr. für 100 kg.) I. Qualität #, II. Qualität #4, I. Qualität 70—82 #Æ, IV. Qualität 69—66 M

Sé@weine. Auftrieb 520 Stück. (Durs@nitts- preis für 100 kg.) Medlenburger §80—82 #, Land- \chweine: a. gute 76—T8 H, b. geringere T2—T4 M, Bakonv #, Serben #, Rufen Bei 20 °/% Zara. S L

&äl ber. Auftrieb 1116 Stück. (Dur&fcknittspr. für 1 kg.) I. Qualität 0,80—0,96 #, II. Qualiiät 0,60—0,76 #4 : Ï e

Safe. Auftrieb 4269 Stück. (Duréscnittspr. für 1 kg.) I. Qualität #, I. Qualitat H, [T]. Qualitôt #

uckerveriht der Magdevurner Vörse, den ¿E Mittags. (Magdb. Ztg.) Rohz.ck:r. Bei fortdauecnd günstiger Stimmung für den Artikel verkehrte der Markt während der ver- flossenen Berichtswoche wiederum recht lebhaft und befriedigend. Gleichwie in der Vorwoche, fo blieben au in den leßten § Tagen einige große Inlants-Raffinerien faufend im Marki und waren darauf bedadt, sih noch auf längere Zeit mit Rob- waaren zu verforgen ; dieselben fügten sich daber in die successive um ca. 40 F der Centner erhöhten Preiéforderungen, während anderseits viele Pro- duzenten gern diese günstigen Verkaufegelegenheiten berußzten, um mir ibren Resilägern aufzuräumen.

Ron Nachprodufkten behaupteten die befferen, böber volarijirenden Qualitäten ihren vorwö{hent- licen Werth ziemli, wogegen Offerten mit niedrigem Zukergebalt schwächerer Kaufluît begegneten und êtwas billiger erlaïsen werden mußten. Umge]eß! wurden ca. 128 000 Ctr. :

Raffinirte Zucker batten zwar einen rubigen, jedo feiîten Markt und wurden für die begebenen Partien vollbehauptete, vorwöchentlide Preise be- dungen. Brode in besonders beliebter Qualität wurden am Séluß der Wote au noch 29 S

höher bezahlt. | Ab Stationen :

Eranulatedzucker, inkl. —,— Fey amter, f über 98 °/o —,—

“2x 05 ayl

o. A e 98 9/0 —,—_ Kornzucker, exkl., 92 Gd. Rendem. 23,60—23,90 do. 88 Gd. Rendem. 22,590—23,00 Nagprodukte, , 75 Gd. Rendem. 16,30—18,70 Bei Posten aus erfter Hand: Raffinade, fein, ohne Faß 29,25 do. fein, . 28,70—29,00 Melis, fein, s 28,50 Würfelzucer, I., mit Kiste —,— do, IL, Zes 29,50 Gem. Raffinade, I., mit Faß —,— E E 2000-2020 Gem. sas E A 26,75 o.

*BA 0G 3)

aua uva

Farin o o T

Melasse: bessere Qualität, zur Entzuckerung geeignet , 2—43 Grad Bé. (alte Grade) obne Tonne 2,80—3,90 #, 80—82 Brix, ohne Tonne 2,80—3,00_#&, geringere Qualität, nur 8 Brennzwecken pafsend, 42—43 © Vé. (alte Grade) ohne Tonne 2,20—2,60 #4 j Z

Unsere Melasse-Notirungen verstchen sih auf alte Grade (429 = 1,4118 spec. Gewicht). _

Die Aeltesten der Kaufmannschaft.

J 2 2 L l É

Deutscher Reichs-Anzeiger óniglich Pr

Das Abonnement beträgt ‘vicrte!ljährlih 4 4 58 A Alle Post-Anstalten nehmen dus au; sür Berliu außer den Pos-Außalten auch die Expedition __ 8W., Wilhel:nstraße Nr. 32. Einzelne Hummern koßen 25 4,

eußischer Staats-Anzeiger.

Haum einer Drukzeile Io È 1 ze e. s Inserate nimmt an: die Königlihe Expcdition ? des Dentschen Reihs-Anzeiger ;

und Königlich Prenßishen Staats-Anzeigers :

Verlin 3W., Wilhelmstraße Nr. 32.

¿ 176. Berlin, Montag, den 9. Juli, Abends.

188,

fasser bekannten Motto bezeihnetes Briefcouvert Vor- und Zunamen, Heimathland, Wohnort Verfassers enthält; in den Schriften ift jed- durch welche die Person des Verfassers er- te, zu vermeiden.

Se. Majestät der König haben Allergnädi gnädigst geruht : 2 E Ha E K D. à la suite L reie Bi s S f E E k e dmiralität, das Großfre zu Osterbruch im Kreise

Der Reichskanzler hat

di j ies j ordnung erforderlichen Vors e zur Ausführung dieser Ver-

riften zu treffen. igenhändigen Unterschrift

7. Juli 1888. Wilhelm I. R. Graf Bismarck.

nur dem Verj befinden, welches und Adresse des wede Andeutung, ca werden könn : ‘ie Sriften dürfen öffentliht und müssen deutli auv ra od rf A zur Prü irt dis pätestens 31. Dezember 1888 unter folgender ete einzusenden: An den Präsidenten der Königlichen ademie der Wissenschaften, Literatur und Künste in (Al Presidente della R. Academia di Secienze, Lettere ed Arti in Modena). Von dem Präsidium werden die Schriften rann den betreffenden Kommissionen zur Begutachtung zu-

Urkundlih unter Unserer und beigedruckdtem Kaiserlichen Gegeben Marmor-Palais,

Eichenlaub; dem Pastor Pfa Hadeln, dem Mcalerin S Rath Nusbaum zu Trier, dem Gerihhts- ea a L, Be gr Ps G g d e Hildesheim, und dem : hmer I. Klasse a. D. ® 2E Rothen E eR berier Kla U N egierungs - Baumeister in Berlin hessischen Ober-Baurath und vortragende der ‘Finanzen, Victor von Welgzien, Kronen-Orden vierter Klasse zu verleihen.

e As n an Ver- Neugeb u B und sauber geschrieben sein, ne; fowie dem bisherigen sung gelárigen. fint en Großherzoglich ath im Ministerium

den Königlichen

E Bekanntmachung. Auf Grund §. 12 des Reichsgesezes vom 21. Oktober 1878

gemeingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokrati zur öffentlihen Kenntniß gébract E res

wider die

Flug E „An die Bevölkerung von Hamburg und Um - Zur Auffklüär in S 3 Hamburger Tischler-Strei Echo ias ei n Tischler i ; Verlag von A V O E Mrgs i. A. : J. H. W. Dieß, Hamburg auf Grund pes von der unterzeihneten en worden ist. Hamburg, den 7. Juli 1888. Die Polizeibehörde.

Senator Hachmann, Dr.

es s der König haben Allergnädigft geruht : n nahbenannten Großherzogli hessis fol- gende Auszeihnungen zu verleihen, N ili vg E N herrn von Grolman den Rothen t rster Klasse; dem Geheimen Rath vo

im Staats-Ministerium den Stern zum Rathe Adler Order n Gesandten und bevoll- irklichen Geheimen Rath Kronen-Orden erster Klafse

__ Die Begleitzettel der des Preises odzr eines Accessits für würdig erateten Arbeiten werden unter den GebiBrit en Formalitäten unverzüglih geöffnet; die übrigen werden un- weck aufbewahrt, daß die üdckgabe ihrer eingereihten Ablauf dieser langten Denk-

unterzeihnet:

A. Warnke, urg. Druck von

. 11 des oben Landes - Polizei-

dem Oberst-Kammer versehrt ein

l Adler-Orden erster Klasse Jahr lang zu dem

Identität der Verfasser, welche die E E geprüft werden Frist werden die Begleitzettel der nit zurü [B dem Se übergeben E j jenigen Verfasser, welhe ihre Manuskript üd- wnden, haben eine Person in Modena zu ain S n entsprechenden Antrag stellt und die Quittung über den Empfang ertheilt. Die Angabe dec beiden Mottos der Arbeit des offenen und des geheimen, ; Seins: so beschränkt sich die

gedachten Gese

behörde verbot kann; nach

zweiter Klasse;

dem außerordentli mächtigten E un

inister in Berlin,

Sr A dbardt. den Königlichen

j anten; dem Staats-Minister, Minist ß:

herzoglihen fte und Gs Finbeni, Minister E , Finger, den igli - j

Ober-Stalhin ge Ten L rier

den Stern zum iglihen dem Hofiägermeister, Kammer- heimen Rath und Vorstand

À A t

In Bremen wird am 23. d. M. mit einer See-

uermanns- Prüfung ‘egonnen nügt als Begründung des

rüfung auf die bloße Oeff- äußeren Umschlags des Begleitzettels i

fers bleibt ha mt: e S Das ine preisgekrönt

Memosgiren

. Nordeck zur Rabenau Kronen-Orden zweiter Klasse; E R uus dem Ge er Großherzoglichen Kabinets-Direktion, Dr. Becke

Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse; smvie dem Se, Rath Dr. jur. Breidert im Staats-Ministerium den lichen Kronen-Orden dritter Klasse zu verleihen.

nung des Jetis eti Arbeiten werden in den

abgedrudckdt und in passender Verfassern zugestellt. Die Ehre des Ab Centras-Direktion auch den eines Acce erahteten Shriften bewilligt werden, mit einverstanden sind. Berlin, den 5. Juli 1888.

E Der Minister der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. Im Auftrage:

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: __ den Regierungs-Afsessor Dr. Reuter in ersten stellvertretenden Mitglied des dorti auf die Dauer seines Hauptamts am ernennen ;

ische emplare den ssitpreifes für wiicdig L würdig Stade zum S di C 3 en Bezirksausshusses sofern die Verfasser da-

des leßteren zu

dem vom 1. Juli cr. ab zur Verfügun Ne- gierungs-Rath Schreiber zu Trier, e E Rin, Be: Professor in der philosophischen Fakultät hefar bei der dortigen den Charakter als

Se. M ajesiät der König haben Allergnädigst geruht : __ dem Kaiserlih:Königlich österreihishen Hauptmann Meier im Galizishen Jnfanterie-Regiment Ritter von Kaiffel Nr. 89 den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; Brie E «l Labhiader raa

0 y und dem Leibkammerdiener Sr. Majestät Kaisers von Oesterreih, Franz Perne A den Roniolies Kronen-Orden vierter Klasse; sowie dem Steuermann Friedrich

Ohlerich zu Althagen in Mecklenburg-S 1 Di ) Medaille am Bande zu verleihen. urg-Schwerin die Rettungs-

2" idt E R E“. pRE A A E E E e i E L E Ta R

dem ordentlichen der Universität Universitäts-Bibliothek, Dr. W Geheimer Re

Abtheilungen zu Greiz, Dr.

zum Direktor der Ober: Realsch burg die Allerhöchste Bestätigu @ den bisherigen Stadtrath, Stadtältesten Dr. med. Adolf oldstein in Kattowig, der von der dortigen Stadtverord-

neten-:Versammlung getroffenen Wahl gemäß, als s , , U Beigeordneten der genannten Stadt für die ige wars

dauer von sechs Jahren zu bestätigen.

dem Kaiserlich-

ffizial Edlen von ttingen und Bibliot

i üstenfeld ierungs-Rath zu verleihen ; [ des Direktors des Gymnasiums mit Real-

Friedrich Rudolf Junge, ule (Guerickeshule) zu Magde- ng zu ertheilen, und

Bekanntmachung.

Bei der dem Plane gemäß am beutigen T C e B age vor ? Zeugen stattgefundenen 53. )rämienziehung des fter a e bes!lischen, bei dem Bankhause M. A. von Rothsild u. Söbne in Franffurt a. M. aufgenommenen Staats-Lotterie-Anlebens 1E FaNes R auf die 6000 Nummern der am 1. Dezember . I. und . Zuni d. F. gezogenen 240 Serien die i igefügte Berieichnifle E aufgeübrien gezjog en die im beigefügten . Die Auszahlung dieser Prämien findet, gegen Prämiensceine, vom 15. Dezember d. I. ab täclid, wit e E der Sonn- und Festtage, bei dem obengenanten Bankhause oder bei der Königlichen Regierungs-Hauptkafse dahier statt. t rämien kann jedoch au bei allen übrige egierungs-Hauptkafsen, sowie bei der Kreiëkafse in Frank- . und der eiden Tie D aae in f Falle die Prâmienscheine bereits

z Dezember d. I. ab bei der betreffenden Kafse eingereiht ineitiaie önnen, da dieselben zunähit an die Regierungs-Hauptkasse in Kafsel zur Fefisetung übersandt aen müfsen. E : ugleich werden die aber solcher Prämienscheine obi - lebens, welche zu einer der im weiter beigefügten niet d r E 1a tp Ine baldigen nachträglichen Erhebung der arauf gefa rämienbeträ ief ämienscheine en Sit vat Kng râge gegen Ablieferung der Prämienscheine Endlich wird auf das unter Il] beigefügte Verzeihniß amorti- das Verzeichniß IV derjenigen

Deutsches Reich. Prämien finde _ Der bisher mit der fkommifsarischen Verwaltung d Kaiserlihen Konsulats in Kowno beauftragt gewesene L iber

Grenzkommissar Kloß ist zum Konsul des Reichs i ernannt worden. ß ist zum Konsul des Reichs in Kowno

gesezlihe Amts-

Ministerium der

d istlihen, Unterrichts- Medizina 2 TriiSs un

: Angelegenheiten. Dem ordentlichen Lehrer Gotthold Spindler an der

Ritter-Akademie in Brandenburg a. ; fd: lehrer“ beigelegt worden. g a. H. ist der Titel „Ober-

__ Die Erbebung der F migtichen R L _Der bisher mit der kommissarishen Verwaltung des 1. Dezember d. I. ab bei d Sas in Bombay betraut gewesene Regierungs- und

urath Bartels ist zum Konsul des Reichs daselbft ernanni

Bekanntmachung.

__ Die Königlich italienische Akademie der Wissen- Eren, Literatur und Künste zu Modena Yat zwet Leid fie E 0 je 500 Lire über folgende Aufgaben aus- ie leßten Ergebnisse der Rehtslehre über den Rück-

hen nah den verschiedenen Kriminals 4

O bafolgenden Spi ms, inalshulen. gemeinen Ursachen der beständigen Ver und der bedeutenderen Umwandlungen der orie Cuts in den modernen Staaten sind darzule; lichen, politishen und sozialen Wir!

Os Iu: unterziehen.

Soeeku O : A . lehrten frei. ng steht italienishen wie ausländischen Ge- __ Die auf die Preise bezüglichen Schriften dürf i italienischer oder latciase de i n ai müssen anonym und mit einem Motto versehen sein, welches en einem versiegelten Zettel oder Brief wiederholt ist; in

iesem muß si ein zweites versiegeltes und mit einem anderen,

Dem zum Königlich italienischen Kons i si : 1 sul mit dem Amtssi in Hamburg ernannten Chevalier Pasquale Bett accone ist das Exequatur Namens des Reichs ertheilt worden. sirter P sirter Präâämienscheine, sowie auf Prämienscheine, deren Verjährung eingetreten if î ach Jahren eintreten wird, au mat edt R e S: Kafsel, den 2. Juli 1888.

Der Regierungé-Präsident.

Rothe.

D EO Verbre 0 9) Di

E Verordnung, betreffend die Gerichtsbarkeit über die Ein- geborenen im Schhugzgebiet der Neu Guinea- Compagnie. Wir Wi ilhelm, von Gottes Gnaden Deuts i König von Preußen, lia

en und die wirthschaft- ngen derselben einer

Abgereist: Se. Excellenz der Staats-Minister und

Minister für Landwirthschaft, z nd sere vom Lue us nah Posen nen und Farsien, V, Hre Se. Excellenz der Direktor im Reihs-Justi

Geheime Rath Hanauer, nah Tirol. Justizamt,

Angekommen: Reichs-Jnvalidenfonds,

verordnen im Namen des Reichs was folgt: _ Der Neu Guinea-Compagnie wird unbeschadet der Be- R im §. 2 der Kaiserlihen Verordnung vom 5. Juni Ausübung ber Geattes Sre O E ihr Schuzgebiet die eri arkeit über die Eingeb i lauf des Jahres 1897 übertragen. E

abgefaßt sein. Wirkliche

der Vorsißende der Verwaltu Dr. Michaelis, aus Kissingen. M