1888 / 178 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Lr mr e meme der ren rge ¡Par T Teer rern

T E

F 14 i ü {2 Î 00 k e ij f Ti i W7 : þ 14e L j f Ï Ie 7 f Î 2 1 T4 J4 A 1A cus N 146, 14? t 14 H 4 x Ï 4 Ï | | d ti 3

S T

S

L s:

dur aufgefordert, dieselben \pätestens bis zu dem hierdurch auf Mittwoch, deu 10. Oktbr. d. J., Vormittags 11 Uhr, angeseßten Aufgebotstermine hierselbst anzumelden, widrigenfalls solhe Ansprüche werden ausgeschlossen, und der Nahiaß wird an die bekannten Erben anspruchsfrei ausgeliefert werden. Flensburg, den 23. Juni 1888. Königl. Amtsgericht, 2. Aktheilung. Brinkmann.

[20247] Bekanntmachung. i

Dur Urtheil des unterzeihneten Amtsgerichts vom heutigen Tage ift für Recht erkannt :

Die unbekannten Erben des am 12. Februar 1885 zu Berlin von der verwittweten Regierungssekretär Auguste Marie Dommasch, geborenen Schenk, aus Halle a. S. außerehelich gecorenen, am 18. August 1885 zu Rummelsburg bei Berlin verstorbenen Gustav Adolf Schenk werden mit ihren Ansprüchen an diesen Nachlaß ausge\ch{lossen.

Halle a. S., den 29, Juni 1888,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII.

[20320] Verscollenheitsverfaghren.

Nr. 14166. Nachdem Johann MNoßinger von Obereggingen auf d'e diesseitige Aufforderung vom 21. Mai 1857, Nr. 6292, innerhalb Jahresfrist keinerlei Nachricht von sich gegeben hat, wurde der- elbe für verschollen erklärt und dessen Vermögen feinen nächsten Verwandten, als:

1) Mathias Rotinger von Obereggingen,

2) Kleopha Rotinger, z. Zt. wohnhaft in Amerika, gegen Sicherheitsleistung in fürsorglihen Besiß Überwiesen. 5

Waldshut, 23. Juni 1388,

Der Gerichts\chreiber des Großh. Amtsgerichts.

Tröndle.

[20250] Jm Namen des Königs! :

In Sachen, betreffend die Todeserklärung des im Jahre 1850 odec 1851 in Exin wohnhaft gewesenen, seitdem aber unbekannt verzogenen und verschollenen Lehrers Salomon Schubiner, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Exin durch den Amtsrichter Mayer auf den Antrag der Frau Therese Süßkind, ge- bornen Schubiner, zu Tremessen, vertreten durch den Rechtsanwalt Sußmann zu Bromberg :

Der jüdische Lehrer Salomon Schubiner wird für todt erklärt. Die Kosten des Verfahrens hat die Antragstellerin zu trage.

Exin, den 4. Juli 1888

Kövigliches Amtsgericht. Verkündet am 4. Juli 1888, Klemm, Gerichtsschreiber.

[20244] Jm Namen des Königs!

In der Herrmann Rosenfeld’schen Aufgebottsahe Rehhof, Blatt 40, F. 1/88, erkennt das Königliche Ämisgericht zu Stuhm dür den Amtrichter Kretsch- mann für Recht :

1) Alle Diejenigen, welhe sch nicht gemeldet haben, werden mit ihren Ansprüchen und Rechten auf die im Grundbuche bes Grundstücks Rehhbof Blatt 40 Abtheilung 111. Nr. 4 für den Einsassen Bestvater zu Stuhmerfelde eingetragene Hypotheken- post von 13 Thaler 20 Silbergroschen ausgeschlossen.

2) Die Kosten des Verfahrens werden dem An- tragstellecr auferlegt.

Verkündet am 23. Juni 1888. _v. Studzi enski, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. I. Im Namen des Königs!

[20243] Verkündet am 30 Juni 1888.

Dr. Trenter, Referendar, Gerichtsschreiber.

Auf den Antrag des Schmiedemeisters Friedrich Wilhelm Wolf in Weißenfels, vertreten durch Rechtsanwalt Kühnemann daselbst, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Weißenfels für Recht :

Das Hypothekendokument über 11 Thaler 19 Silbergroschen 9 Pfennige, welche auf dem Grundstücke des Schmiedemeisters Friedrih Wilhelm Wolf zu Weißenfels eingetragen im Grund- buche von Weißenfels sub Nr. 2319 Fol. YVIII. pag. 890 laut Eintragung unter Nr. 2 îin Ab- theilung III. lasten, bestehend aus der Schuldurkunde vom 19. September 1826 und Hypothekenschein vom 14. Mai 1830, wird für kraftlos erklärt und die Kosten des Verfahrens werden dem Autragsteller zur Last gelegt.

{189611 Vekanntmachung.

Auf den Antrag des Besißers David Pfeiffer von Gr. Inse und des Vesißers Michael Smalakies von Sausseningken hat das Königliche Amtsgericht zu Kaukehmen am 27. Juni 1888 erkannt:

Das Hypothekendokument über die auf dem Grund- stüde des David Pfeiffer in Gr. Inse Band I. Blatt 2 (früher 21, 1a.) für den Besißer Michael Smalakies in Sausseningken subingros\irte Forde-

rung von 216 Thlr. 20 Sar. nebst 69/6 Zinsen vom 1. Januar 1870 ab als Rest einer ursprünglic) aus dem Vertrage vom 10. Februar gemäß Ver- fügung vom 26. März 1859 für den Junker in Tawe O später auf Grund von Cessionen für den Käsefabrikanten Lugenbuehl in Rothhoff, dann für den Wirth Carl Urban in Gr. Inje sub- ingrossirten Forderung von 416 Thlr. 20 Sgr., von welcher 200 Thlr. gelöst sind, wird für kraftlos erklärt, die Kosten werden dem Besitzer Pfeiffer in Inse zur Last gelegt.

Kaukehmen, den 29. Juni 1888,

Königliches Amtsgeridg;t,

R Amtsgericht Hancburg. In Aufgebotsfachen des Rechtsanwalts Dris. C. M. Strauch hieselbst in Vollmacht von: 1) Wittwe Marie Wittelsbach in Tägerweilen, 2) der Spar- uud Darleÿnsbank in Altona, 3) der hiesigen Firma Cordua & Co., 4) Eduard Wagner in Posen, 5) Rudolph Chrenreih Jalaß, hier, 6) Johanna Maria, geb. Blacsing, des Johann Carl Lüders Ehefrau, hier, 7) a. Anna, geb. Buschmann, des Dr. Georg Fried- rich Schmidt Wwe., in Freiburg i. B., b. Ernestine, geb. Smidt, des Ernst Play in Rastadt Ebefrau, e. Friedrich Albert Schmidt, hier, 8) Adele Bennatou, hier, sind durch Ausschlußurtheil des unterzeihneten Ge- richts vom 4, Juli 1888 die Obligationen der Hamburgischen Staats- prämienanleihe von 1846, nämli: 1) Seric 931 Nr. 46542,

9) Serie 257 Nr. 12828, 3) Serie 661 Nr 33031, 4) Serie 1432 Nr. 71585, 5) Serie 852 Nr. 42588, 6) Scrie 487 Nr. 24339, 7) Serie 569 Nr. 28444, sowie die Obligation der Hamburgischen 3/0 Prämienanleihe von 1866 Serie 3562 Nr. 22 für kraftlos erklärt worden. Hamburg, den 9. Juli 1888. : Das Amts8geriht Hamburg. Civil-Abtheilung I. Zur Beglaubigung: Romberg, Dr., Gerichts-Sekretär.

[20232]

Auf Antrag des Tischlermeisters Gottlieb Zahn zu Wittbrießen hat das Herzogl. Amtsgericht T. zu Gotha dur Aus\{hlußurtheil vom 3. Juli 1888 für Recht erkannt:

Der Pfandbrief der Deutschen Grundcrediibank zu Gotha Abth. Y. Litt. A. Serie 351 Nr. 7014 über 300 A vom 1. Juli 1880 nebst Talon und Coupons,

wird für kraftlos erklärt.

Gotha, den . Juli 1888,

Herzogl. S. Amtsgericht I. Ra \ch.

[20236] Urtheils8-Auszug.

In der Böker’\hen Aufgebotssahe hat das Königliche Amtsgericht zu RNectlinghausen die unbe- kannten Eigenthumsprätendenten und dinglich Be- rechtigten der Grundstücke Flur 3 Nr. 70, Flur 11 Nr. 51 und 301/135, Flur 12 Nr. 113 und 230/129, Flur 15 Nr. 50 mit ihren Ansprüchen und Rehten auf diese Grundstücke ausgeschlossen.

Recklinghausen, 27, Juni 1888,

Hölf her,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. (20235) Urtheils-Anszug.

In der Kbper'’schen Aufgebotsfsacde hat das König- lie Amtégeriht zu Recklinghausen die unbe- kannten Eigenthuméprätendenten und dinglich berech- tigten der Grundftüce Flur 5 Nr. 296/0,24, 438/41 und 439/41 der K.-G. Der mit ihren Ansprüchen und Rechten auf die Grundstücke ausgesch{chlofsen.

NRecklinrgi;ausen, 27. Juni 1888,

öolscher, Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[20253] Vekauntmachung.

Auf den Antrag des Kaufmanns Sicamund Sa- linger zu Stenschewo hat das unterzeichnete Gericht am 28. Juni 1888 für Recht crkannt:

Sämmtliche unbekannte Betheiligte werden aus- geschlossen mit ihren Ansprüchen auf nawstehende, im Grundbuche des Grundstücks Stenschewo Nr. 222 in Abtheilunç, III. Nr. 1 zu 3 eingetragene Posten, und zwar:

unter a: 29 Thaler 13 Sgr. 4 Pf. oder 176 Floren 20 Gr. poln. rückständige Kaufgelder nebst 5 9/0 Zinsen für Apellonia Gerlik zu Posen,

unter b: 29 Thaler 13 Sgr. 4 Pf. oder 176 Floren 20 Gr. poln. rücständige Kaufgelder nebst 5 9% Zinsen „für die- Kinder der Elisabeth, vereheliht gewesenen Marcicjewska“,

unter 4: 8 Thaler 19 Sgr. Darlehn nebst 5 %o Linsen und ben Kosten für den Bauer Simon Kufla zu Mirotlaw bei Stenschewo,

unter e: 16 Thaler 20 Sgr. für den Organisten Andrcas BVielarski aus Lódz bei Stenschewo,

welche Posten urfprünglil) auf dem Grundftüdcke Stenshewo Nr. 36 hafteten, zufolge Verfügung vom 28, Dezember 1865 auf demselben gelöscht und auf das Grundstück Stenshewo Nr. 106 übertragen, später von dem leßteren auf das Grundstück Sten- \chewo Nr, 222 übertragen worden find.

Posen, den 6. Juli 1888.

Königlitzes Amtsgericht. Abtheilung IV.

[20258] Oeffentliche Zustellung.

In Sachen der verehelihten Förber Schröder, Auguste, geb. Dorn, zu Wittstock, Klägerin, vertreten durd) den Rechtsanwalt Albre{t zu Neu-Ruppin, gegen ihren Chemann, den Färber Wilhelm Schröder, unbekannten Aufenthalts, Beklagien, wegen El:eschei- dung, ladet die Klägerin den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits und Eidesleistung vor die zweite Civilkammer des Königlichen Land- gerihts zu Neu-Ruppin auf den 13. Dezember 1888, Vormitiags 19 Uhr, nochmals mit der Aufforderung, cinen be: dem gebacten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen.

In diesem Termine wird die Klägerin beantragen, ihr den ihr durch dos rechtskräftig gewordene Urtheil vom 192. April 1888 auferlegten Eid abzunehmen und demnächst das Urtheil in der für diesen Fall vorgesehenen Weise zu läatern. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellupg wicd dieser Auszug der Ladung bekannt gemacht.

Krämer, Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts.

[20256] Oeffentliche Zuftellung.

Der Bienenwirth Rudolf Dathe zu Erstrup klagt gegen den Tischlec Heinrich Warfelmann zu Eystrup, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus cinem Vertrage mit dem Antrage auf Zahlung von 495 H 35 S für Logis und Kost und 24 4. für Miethe und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhanblung des Rechtöstreits vor das Königliche Amtsgerit IT. zu Ln e den 9, Oktover 1888, Vorutittags

r.

Zum Zwede der öffentlihen Zustellung wird dieser Au8;ug der Klage bekannt gema(ht.

Hoya, den 4. Juli 1888,

S _ (Unterschrift),

Gerichtsschreiber des Königlichen Amrsgerichts.

20260] Oeffentliche Zustellung.

Der Bahnwärter Heinri Köther zu Görczyn bei

ofen, vertreten durch den Rechtsanwalt Elkus zu

eseriß, klagt gegen den Arbeiter Heincih Stein, zuleßt in Rojewo-Hauland bei Grätz wohnhaft, jeßt unbekannten Aufentbalts, wit dem Antrage: den Beklagtcn kostenpflichtig zu verurtheilen, die ihm gegen den Eigenthümer Martin Kaczmarek zu Buko- wiec bei Neutomischel zustehende Daclehnsforderung im Betrage von 450 #6 nebst etwaigen Zinsen dem Kläger zuni Eigenthum abzutreten, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- ftreits vor die erste Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Meseriß auf den 20, Dezember

1888, Mittags 12 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen An- walt zu bestellen. L

Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Meseritz, den 5. Juli 1888,

Gigas, Gerißhts\chreiber des Königlichen Landgerichts.

[20259] Oeffentliche Zuftellung.

Der Eigenthümer Anton Brzezinski zu Moder, vertreten durch Justizrath Pancke und Rechtsanwalt Heidemann in Thorn, klagt gegen den Kaufmann Benno Friedlaender zu Thorn, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, wegen Ertheilung einer löschungs- fähigen Quittung und Herausgabe des Hypotheken- briefs, mit dem Antrage, den Beklagten zu ver- urtheilen, über die für ihn im Grundbuche von Moder Nr. 315 Ruhrieca II1, Nr. 8 in Höhe von 600 Æ eingetragene Kaution für eröffneten Wecsel- kredit [lôshungsfähig zu quittiren, sowie den darüber gebildeten Hypothekenbrief zu den Grundakten vor- bezeichneten Grundstücks zwecks Löschung einzureichen oder aber das Aufgebot desselben auf seine Kosten zu dalden, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Civil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Thorn auf den 6. Dezember 1888, Vormittags 12 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Thorn, den 4. Iuli 1888,

Meller, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[20261]

Durch rechtskräftiges Urtheil der IT. Civilkammer bes Landgerichts zu Köln vom 6. Juni 1888 ist die Gütergemeinschaft zwischen den Eheleuten Johann Jakob Richarß, Aithändler, und Sophia, geb. Schuffery, in Köln, aufgelöst worden. Mit der Auseinanderseßung ist der Notar Custodis zu Köln beauftragt.

Köln, den 7. Juli 1888.

Der Gerichts\{reiber: Reinarb-

[20231] Vekanutmachung. _ Der Rechtsanwalt Leopold Vent zu Marienburg ist zur Rechis8anwaltschaft bei dem Amtsgericht zu Marienburg zugelassen und in die Liste der bei dem- selben zugelassenen Rechtsanrwälte eingetragen worden. Marienburg, den 7. Juli 1888, Königliches Amtsgericht.

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2e.

[15895] Vekanutmachung.

Die im Kreise Soldin belegene Domäne Buh- holz, welche an Fläche 295,5460 ha, darunter 242,9730 ha Ader und 34,4140 ha Wiesen enthält, soll auf 18 Jahre von Johannis 1889 bis dahin 1907 im Wege des öffentlihen Meisigebots ander- weit verpachtet werden.

Hierzu ist ein Termin auf:

Sonnabend, den 14. Juli v. Js., Vormittags i1 Uhr, im Negierungs-Gebäude Junkerstraße Nr. 11 Hier- selbst vor dem Herrn Regicrungs-Rath Fischer an- beraumt.

Der Mindestbetrag des jährlihen Pachtzinses ift auf 8000 6 festgeseßt und zur Uebernahme der O ein flüssiges Vermögen von 50 000 Æ er- orderlih.

Die Pachtbewerber haben sich vor dem Termine, spätestens bis zum 13, Juli über ihrc landwirth- \chaftlihe Befähigung, sowie durch Zeugniß des Kreislandrathes, in welchem zugleih die Höhe der von ihnen zu zahlendez Staatssteuern angegeben sein muß, oder in fonst glaubhafter Weise über den eigerthümlichen Besitz des zur Ueber1ahme erforder- licven Vermögens auszuweisen.

Die Verpachtungs-Bedingungen, von denen wir auf Verlangen gegen Schreibgebühren Ab\&rift ertheilen, können in unserer Domänen-Regi:tratur und bei dem jepigen Pächter Herrn Holy zu Buchholz eingesehen werden.

Wir machen hierbei noch besonders auf die günstigen Bedingungen binsichtlich der in den ersten 3 Pachtjahren auszuführenden Neubauten und der in Aussiht genommenen Drainirung des WVorwerks- Areals aufmerksam.

Zu den Neubauten hat Pächter nur die Fuhren zu leisten.

Die Orainirung erfolgt aus\{licßlih auf fiskalische Kosten, welche Leßteren der Pächter: in üÜblicher Weise zu verzinsen, resp. zu amortisiren hat.

Die Besicztigung der Domäne nah vorheriger Meldung tei dem Pächter decselben ist gestattet.

Frankfurt a. O., den 12. Juni 1888,

Königliche Regierung, Abtheilvug für direkte Steueru, Domänen und Forsten. Padbersg.

[18290]

Bekanntmachung.

Die schleunige Lieferung von 2700 lfde. Mir. neuer Eisenbahn- schienen, Profil H der Staatsbahn, 280 Paar neuer Winkellaschen, 1120 Stük Laschenshrauben mit Volzen und

6000 Stück Hakennägel für hiesige Scha®Gtanlage soll an den Mindest- fordernden vergeben werden, Vewerber wollen ihre Angebote bis Dienstag, den 10. Juli d. Js., Vormittags 10 Uhr,

portofrei mit der Aufschrift „Angebot auf Eisen- bahnbaumaterialien“ versehen an das unterzeichnete Salzamt einreichen.

Die Lieferungsbedingungen nebst Angebotsformular find gegen frankirte Einsendung von 50 Z von der Salzamts-Registratur zu beziehen.

Schönebeck, den 28. Juni 1888,

Königliches Salzamt.

[19813] Bekanutmachuug. Unterzeichnete Direktion stellt ,_400 000 kg Fördersteinkohlen zur Submission. Lieferungsbedingungen gegen 0,50 46 Sn zu bezichen resp. in der Kanzlei ein- zusehen.

Versiegelte Offerten mit der Aufschrift : Lieferungs-Angebot auf Fördersteinkohlen für E Ahuiglie Strafanstalt Moabit, Lehrter Str. 3,

sind bis zum 23. Juli, Abends 6 Uhr, an die Direktion der Anstalt franko cinzureihen. Eröffnung der eingegangenen Offerten Dienstag, den 24. Juli cr., Vormittags 11 Uhr.

Berlin, den 6. Juli 1888.

Königliche Direction der Strafanstalt Moabit.

4) Verloosung, Zinszahlung :e. von öffentliczen Papieren.

[20184] Bei der am 3. d. M. hier stattgefundenen Ziehung sind folgende städtische Schuldobligationeu be- hufs Rückzahlung ausgelooït worden: Ser. A. Nr. 100 117 274 313 393 418 479 611 658 706 743 à 500 M, Ser. B. Nr. 16 67 77 150 236 243 399 403 437 616 655 à 100 M, Ser. C. Nr. 3 31 190 320 462 474 654 757 820 864 912 à 500 M, Ser. D. Nr. 179 250 298 384 404 456 530 561 581 665 676 724 à 100 M, Ser. E. Nr. 37 115 192 198 à 1000 Æ, Ser. F. Nr 185 254 317 483 592 732 à 500 M, Ser. G. Nr. 56 147 210 à 100 M Die Rückzahlung dieser Obligationen erfolgt am 2. Januar 1889 dur unsere Stadtkämmerei und hinsichtlich der 32°%/igen Schuldobligationen auch durch Julius Elkan in Weimar und Jena und V. M. Strupp in Meiningen und Gotha gegen Nückgabe der Schuldverschreibungen, der Talons und der über den 2. Januar 1889 hinaus si er- \streckenden Zinsfcheine. Unerhoben sind bis jeßt aus früßeren Ziehungen noch folgende Obligationen : Ser. B. Nr. 307 zu 100 (Rückzahlungstermin 2. Jo.nuar 1885), Sec. B. Nr. 662 zu 100 (Rückzahlungstermin 3. Januar 1887), Scr. A. Nr. 798 zu 500 , S2r. B. Nr. 309 und 369 à 100 4, Ser. F. Nr. 353 zu 500 M4 (Rücfzahlungstermin 2. Januar 1888). Weimar, den 4. Juli 1888. Der Gemeindevorstand. (Unterschrift),

[20225]

Vereinsbrauerei

der Hamburg-Altouaer Gastwirthe.

Durch den Notar Herrn Dr. N. A. Des Axts sind per 1. Juli 1888 die nachfolgenden Obli- gationen gezogen worden:

à 1000.

15 30 79 80 81 82 102 104 106 107 108 169 116 201 206 253 270 283 311 324 329 330 338 344 382 417 433 434 435 436.

à M 300.

482 489 490 496 497 568 679 687 700 702 784 803 830 353 863 865 867 925 937 969 1019 1020 1047 1068 1070 1138 1139 1157 1183 1185 1285

1290 1291. Vereinsbrauerei der Hamburg-Altonaer Gasftwirthe.

[20183

Moskau Jaroslaw Eisenbahn.

Wir sind beauftragt, die am 1/13. Juli c. fälligen Coupons der 5 2/% Obligationeu obiger Eisen- bahn, sowie die zur Amortisation geloosten Obli- gationen an unserer Kasse werktäglih abzüglih der russischen Steuer einzulösen. Die Einlösung geschieht zum Tagescourse der russishen Noten. Coupons und Obligationen sind mit Nummern-Verzeichniß einzureichen.

Berlin, 9. Juli 1888.

Robext Warschauer «& C°, Behrenstr. 48.

5) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien -Gesellsch. [20382]

Stendal - Tangermünder Eisenbahn-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre der Stendal-Tangermünder Eisenbahn-Gesellschaft werden in Gemäßheit des 8. 20 des Statuts zu der am :

Sonnabend, den 4. gut d, Dee Nachmittags 32 Uhr, : im hiesigen Rathhause stattfindenden ordentlichen Generalversammlung bierdur ergebenst eingeladen.

In Betreff der Berecl;tigung zur Theilnahme an der Generalversammlung wird auf die Bestimmungen in den 88. 21 und 22 des Statuts verwiesen.

Die Vorlagen zu Punkt 1 der Tagesordnung werden vom 21. d. Mts. ab im Geschäftslokale der Gesellschaft, Kirchstraße Nr. 18 hierselbst, zur Ein- sit der Aktionäre ausgelegt werden. E

Formulare zu den Nummer- Verzeichnissen über die zu deponirenden Aktien (§. 21 des Statuts) werden e A hiesigen Eisenbahn-Haupt-Kasse vorräthig gehalten.

/ Tagesordnung :

1) Bericht der Direktion über die Lage des Unternehmens und die Bilanz des verflossenen Geschäftsjahres. q

2) Bericht des Aufsich1sraths über die Prüfung der Jahresrehnung, der Bilanz und der Vor- \chläge zur Gewinn-Vertheilung.

3) Dechargirung der Jahresrehnung und Fest- stellung der Dividende.

4) Wahl gwrier Mitglieder des Aufsichtsraths an Stelle von 2 ausscheidenden Mitgliedern.

5) Mittheilung über die Unausführbarkcit des Beschlusses der Generalversammlung vom 27. März d. J. zu §, 30 des Gesellschafts- Statuts.

Tangermünde, den 9, Juli 1888. Der Vorsißende des Aufsichtsraths.

Neumann.

[20407}

Montag, den 30. Juli 1888, Nachmittags 3 Uhr, findet Hubenstraße 116 eine auféerordent- lie Generalversammlung der Vreslauer Viehmarkts-Vank statt, zu welher die Herren Aktionäre ergebenst eingeladen werden.

Tagesordnung :

1) Abänderung des §8. 2 des Statuts (Erweite- rung der Zwette der Gesellshaft durch Grrich- tung einer Viehversiherung), sowie des §. 261 des Statuts (Legitimation der stimmberech- tigten Aktionäre bei- den Generalversamnu- lungen).

2) Akticn-Uebertraguna, §. 6 des Statuts.

Bresiau, 9. Juli 1888.

Aktiengesellschaft Breslauer Vichmarktsbank.

Der Aufsichtsrath. Der Vorstand. Gustav Dietrich. C. Taeßtel.

[20207] Einladung zur ordentlichen Generalversammluug der Actionaire der Acti-n - Zukerfabrik Linden- Hannover am Sonnabend, den 28. M 1888, Vormittags 10 Uhr, im Gasthause , Zum \chwarzen Bären“ in Linden. Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstandes und des Aufsichts- raths über das verflossene Betriebsjahr; An- trag auf Genehmigung der vorzulegenden Bilanz und Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsraths, Beschlußfassung über Verwen- dung des Gewinnes.

) Wabl von 4 Mitgliedern des Aufsichtsraths und 2 Rechnungsrevisoren bezw. Stellvertreter desselben,

Genehmigung zur Uebertragung von Aktien. Aenderung des §, 45 Abs. 1 und 2 der L S ie Bilanz sowie der Veriht des Vorstandes und Aufsichtsraths liegen vom 14, Juli cr. s im Fabrikconiptoir auf.

_Actien- Zuckerfabrik Linden-Hannover.

Der Aufsichtsrath. C. RNöhrs. H

[20384 ] 5 ie Herren Actionaire der Zuckerfabrik Othfresen werden hierdurch zu der in L wirth\chaft des Herrn Chr. Made zu Othfresen statt- findenden diesjährigen ordentlichen Generalver- samm!ung auf Sonnabend, den 28. Juli, Morgens S? Uhr, eingeladen.

1) Vorl E

vorlage der Jahresrechnung, sowie Beschluß-

: fassung darüber; Decharge-Ertheil:ng. E

2) Neuwahl von fünf Aufsichtêrathsmitgliedern und cines Vorstandsmitgliedes.

3) Antrag des Herrn F. Appuhn zu Gitter, betreffend Aenderung von 8. 16 des Statuts; Antrag Chlers wegen Düngung; Antrag ver- schiedener Actionaire, betreffend Straferlassung für nit gelieferte Rüben nach §. 17.

4) Genehmigung von Actien-Uebertragungen.

Othfresen, den 10. Juli 1888,

Aufsichtsrath der Zuckerfabrik Othfresen.

Fr. Sander.

[20383] Í Zuckerfabrik Wendessen,

Die Herren Actionaire unserer Gesellshaft werden hiermit «uf Montag, den 30. d\s. Mts., Nach- mittags 22 Uhr, zu ciner ordeutlicheu Geueral- versamm/ung, im Gasthofe zur Fischerbrücke in Wenbessen, eingeladen.

Tagesorduung : Vorlage der Bilanz, des Gewinn- und Werlust- Conto und dcs Geschäftsberihts für das Rech- nungsjahc 1887/88 und Beschlußfassung darüber. C der auszuzahlenden Dividende. Gntlaitung des Vorstandes und Ausschusses. Bericht über den Stand des Umbaues. Antrag, die Verwendung des vorhandenen Er-

O Uni cln O, E betreffend.

ntrag eînez3 Zusaßes zu §. 10 der Statuten.

Wendesseu, den 10. Juli 1888.

Der Vorfizende des Ausschusses. G. E. von Löhney sen.

[19437]

Halberstadt - Blankenburger Eisenbahn = Gesellschaft.

ä 2 Eiulösung der Dividendenscheine pro a. der Stamm-Prioritäts-Actien mit 5% = 30 #4 pro Actie, b, der Stamm-Actien mit 2% = 12 A pro Actie erfolgt e 1) bei der Gesellschafts-Casse hier, 2) bei der Deutschen Bank in Berlin, 3) bei der Braunschweig-Hannoverschen Hypotheken- bank in Braunschweig, 4) bei den Herren Ephraim Meyer & Sohn in Hannover. Blankenburg, Harz, den 4. Juli 1888.

Die Direction der Halberfstavt-Blaukeunburger Eisenbahn-Gesellschaft.

A. Schneider.

[20385]

Altenburger Actien - Brauerei.

Die gechrien Aktionäre der Altenburger Actien- Vraucrei zu Altenburg werden hierdurch für Montag, deu 30. Juli d. J., : : Nachmittags 4 Uhr, zu einer im kleinen Saale des Preußishen Hofes hier statifindenden außerordentliceu General- versammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung: Antrag der Gesellschafts- Organe auf Genehmigung der Aufnahme einer Prioritätsanleihe. Altenburg, am 10. Juli 1888, Der Nufsichtsrath. Hase.

[20210] Bilanz der Aktien - Gesellschaft „Bielefelder Reitbahn“ pro 1887.

1887, Soll. Haven.

Conto. . A 6193.— Gebäude-Ct. 24728.29 Cassa-Conto , 38.71 Per Aktien «- Cto. M 20100 « Darlehn- Conto . C860

/ 6 30960, 6 30960 Vielefeld, den 31, Dezember 1887, Der Vorstand der „Bielefelder Reitbahn““.

Herm. Bansi.

Die Richtigkeit vorstehender Bilanz bescheinigt. Vielefeld, den 14. Juni 1888,

Der Aufsichtsrath

der „Bielefelder Neitbahn““. Wilh. Belhagen. Wilh. Kisker.

Gewinn- und Verlust-Conto der

Dezbr. 31, An Grundstüdck-

Aktien-Gesellschaft „Bielefelder Reitbahn“

pro 1887.

1887, Dezbr. 31. Per Miethe vom

April 20, An Dr. Klasing f Mai 23. y

Novbr. 10. Dezbr. 8.

Janr. 20. Dezbr. 31.

Haben. 6 615

Soll. Neitclub .

Protokoll . A 22.60 Gemeinde»

Sue 098 Zinsen a. die Kreissparkasse M6 9000 àù O 405.——- Feuer. Versiche- rungs-Prämie 19,86 Umschreibung

der Police . -— 50 Zinsen a. die Kreissparkasse M1860 à 59/0 Gebäudesteuer Annonce im Reichs-Anzeigec 17,50 Abs@reibung v. Gebäude-Cto. , 25.82

A6 615.— M 615 Bielefeld, den 31, Deze-nber 1887. Der Vorstand S C RSG Reitbahu“‘. : erm. Bansi. Vorstehende Gewinn- und Veclust-Nechnung haben

o 26

« G

93 .—

O 22,80

wir geprüft und richtig befunden.

Bielefeld, den 14. Juni 1888. Der Aufsichtsrath der „Bielefelder Reitbahn“. Wilh. Velhagen. Wilh. Kisker.

[20212] Soll.

Gewinn- und Verlust-Conto am 30. April 1888.

Haben.

M | Abschreibungen . E Rübensteuec-Conto. Fabrikations-Unkosten-Conto excl. des Preises sür die Actienrüben . c

513 459/50 786 516/75 544 197 60 1931 744/40 Activa.

E) 87 570/95 Zucker-Conto. . Dünger-Conto .

Bilanz:Conto.

M S 1 928 968/95 2 775/45

T 931 744 40 TPassiva.

M |S . | 1071 941/08 136 179/95 330 616/50 175 295/88 421 734/87

Fabrikanlage-Conto . Bestände f e r Buder ul de, A echsel- u. Kafsenb Debitoren . . a N

2 135 768/25 Eilsleben, den 1. Mai 1888.

Stammkapital-Conto Hypotheken-Conto Reservefonds-Conto . Betriebsfonds-Conto. . Accepten-Conto (Rübensteuer) Geo Saldo. wird, wie folgt, vertheilt : Actienrüben . E Ane zum Betriebsfonds. . . . , Vortrag a. Geiv. u. Verl.-Cto. ,

M 802 500 90 000 80 250 9 899 329 970 278 951

. 44 05 575, 6 820,10 30 758,70

1043,80 | 544 197

2 135 768

Actieu - Zuckerfabrik Eilsleben.

Fr, Oesterreich.

H. Zimmermann.

A. Zimmermann.

[20229]

Vilanz am 31. März 1888.

An Gruben-Conto .

Abs chreibung « Gebäude-Conto

Abschreibung S

Mashinen- und Apparate-Contio Abschreibung . . Gruben-Bau-Conto . . . Abschreibung . . Meobilien- und Utensilien-Conto . Abschreibung : Neu-Schaht-Anlage-Conto Effecten-Conto. . Cassa-Conto-Baarbestand . Conto-Corrent-Conto. Diverse Bestände .

Debitoren .

M M M . 1249108/53

. [80801188

69991 01 N 8137/22

173434

An General-Unkosten-Conto

Abschreibungen. «„ Amortisations-Coato Tantième-Conto .

Halle’sher Verein für Kohlenbergbau & Briquettesfabrication Actiengesellschaft.

G. Eisengracber.

B14 |

: 116903 20686 77 ä 600—| , 200|—

[13839071

[20226]

Vilanz per 31. März 1888.

Grundstüc-Conto . Gebäude-Conto . Maschinen- und Apparate-Co

Fabrik-Utensilien-Conto .

Gelei8anlage-Conto Wasseranlage-Conto .

Geschirr-Conto . Cafsa-Conto . Debitoren .

Zugang

Activa. M M. 43996

300 4429642

Zugang

Zugang

3698752

. 10097895 25

606 370482 26345 2c

8364 946 9310

Comtoir-Utensilien-Conto Kaseruen-Utensilien-Conto

Zugang Zugang

Waaren laut Inventur.

Kalksteine . ; Câde . . Aa

l

übenkerne .

NUane e Deleund Ce Versicherungs - Conto (vorausbezahlte

Prämie)

1428 1672 111 1784

36677

45089 9999 50689 384 4603 158486

21567 |—- 3253750 460 |—— 20T4 927/96 74/10 8050|— 1341/25

65214 98 | 1550

der Actien - Zuckcrfabrik

A. Meyer, Vorsizerder.

| 1281038/09 Lehrte, den 31. März 1888.

Der Ausfsihtsrath

Lehrie.

Kasernen-Utensilien . Bilanz-Conto (Gewinn)

Ausgabe.

Vortrag von 1886/87 . Kohlen-Conto : Cokes.Conto . Kalkstcin-Conto . . .

Oel- und Fett-Conto . Sad-Conto . . Preßtuch-Conto .

Rüben-Conio. Rübensteuer-Couto . Rübenkerne-Conto . Bersicherungs-Conto Unkosten-Conto . Betriebsunkosten-Conto Gehalte-:Conto . . Arbeitslohn-Conto .

Fraht-Conto . . Provisions-Conto : Reparaturen-Conto. .

Agio- und Discont-Conto Sine C 6 °/oige Prioritäts-Zinsen-Conto . 43 %/ ige Prioritäts-Zinsen-Conto . Delcredere-Conto i

Ge Maschinen und Apparate. 25489, a

Abschreibungen: A 7397,

006 142 I L6R

omtoir-Utensilien .

Aufsichtsrath der Actien - Zuäerfabrik

A. Meyer, Vorsißender.

52 | 26 | 41 | 89 | 21 | 34033 29

M 0 3533/93

353391 . 4 __4609/56 . |279830/90 . 1269288 50 10613|— 3756/80 8388/39 12268/42 1434951 36603 63 1967/68 9166/69 8089 96 1336198 12637 50 5895 12032/98 24750

| 25959 31 848700/66

Lehrte, den 31. März 1888,

Lehrie.

H. Depenau. __O. Bödecker. : Revidirt und mit den Geschäftsbüchern der Gefell- haft in Uebereinstimmung gefunden. Herm. Heyne, vereideter Bücher-Revisor.

Per Actien-Capital-Conto 1185/90|247922'6 Prioritäts-Obligation- rioritäts-Zinsen-Cto. onto-Corrent-Conto, 5 Creditoren : Amortisations-Conto . Tantième-Conto

8801/88] 72000 7921/01] 62000 9137/22| 6000 640/76| 1093 5722 25636

31361 1917

45439128 Gewinn- und Verlust-Conto per 31. März 1888.

S

94} Per Briquettes-Conto . Preßstein-Conto Kohlen-Conto . ; Conto-Corrent-Conto

Passiva.

Actien-Capital-Conto . 6 °v/gige Prioritäts-Anleikle-

43 %%o ige Priorität

Accept-Conto . Creditoren . 5 Interimé-Conto S Zinsen-Interims-Conto Reservefonds-Conto .

per 1885/86 A 32403, 70 per 1886/87 33691. 65 per 1887/88 ,„ 34033. 29

Gewinn- und Verlust-Conto

5361305:

Der Vorstand der Actien - Zuckerfabrik Lehrte.

H. Depenau. H. Buchholz. C. Bödecker. H. Bödecker. E Revidirt und mit den Geschäftsbüchern der Gesell-

\chaft in Uebereinstimmung gefunden.

vereideter Bücher-Revisor. Gewinn- und Verlust-Conto per 31. März 1888.

Einuahme.

1073 37} Zucker-Conto . 46295 64] Melasse-Conto 3D Scnigzel-(onto . 5284/13} Rükstände-Conto 1576/75} Dünger-Conto . Umleihe-Couto .

Der Vorstaud

der Actien - Zuckerfabrik Lehrte. P, S M A

G. Bödeder.