1888 / 179 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E D T ca R R

A

L E A S Et] D D D E D I L Zt A Er: R It am AÓRE

E

L -

h î ( [H E t | E N B

Bankaktien standen in Kassatitres zum Theil unter dem Dru> von ziemli umfangreichen, die Notirungen \<äâdigerden Realisationen; dies war auh mit den Ultimodevisen der Fall, die si<h jedo< na< und na erholten und in Diskonto-Kommandit, Deutsche Bank und Berliner Handelsgesellschaft zeitweise zu etwas regeren Ums\ägen führten. Inländische Eisenbahn - Aktien in Med>lenburgern stärker angeboten und matter, in Marienburgern und Ost- preußen bei \{wankenden Notirungen einigermaßen belebt. Ausländische Eisenbahnaktien still und meist \{<wächer; Duxer und Gotthard geschäfili< und tendenziekl bevorzugt. Montanwerthe nah s<hwahem Beginn etwas erholt, aber nur in Dortmundern lebhafter gehandelt. Andere Industriepapiere theil- weise in angeregtem Verkehr und höher bezahlt, theilweise auf Realisationen matter. Fremde Fonds ill und <hwa<. Preußishe und deutshe Fonds, Pfand- und Rentenbriefe 2c. ruhig aber fest. Privat- diskont 13% Gd.

Course um 24 Uhr. Befestigt. Oesterreihis<he Kreditaktien 158,25, Franzosen 94,50 Lombarden 39,87, Türk. Tabakaktien 98,50, Bochumer Guß 164,00, Dortmunder St. - Pr. 76,50, Laurahütte 110,62, Berliner Handelsges. 167,12, Darmstädter Bank 151,90, Deutsche Bank 167,00, Diskonto-Kom- mandit 214 62, Ruf}. Bank 56,25, Lübe>-Vüch. 169,25 Mainzer 104,87, Marienb. 72,50, Me>lenb. 166,25. Oftpr. 107,50, Duxer 131,75 Elbethal 75.25, Galizier 86,00, Mittelmeer 127,40, Gr. Ruff. Staatsb. —,—, Nordwestb. —,—, Gotthardbahn 130,62, Rumänier 105,90, Italiener 97,75, Oest. Goldrente 91,90, do. e 65,90, do. Silberrente 67,50, do. 1860 er

ofe 117,00, Russen alte 97,20, do. 1880 er 83,87, do. 1884 er 97,40, 49/0 Ungar. Goldrente 82,87, Egypter 85,20, Ruf. Noten 193,75, Ruf. Orient TI. 59 90, do. do. ITII. 59,12, Serb. Rente 81,30, Neue Serb, Rente 81,40.

Vorprämien. Juli August Diskonto... 2173à217—2} 2194à219—4 Oest.Kred.-Aktien 160}à603à60-1} G S E

Marienburger . . 754—2t4

Ostpreußen... . 110i—2È Gotthardbahn 133}—2 ITI. Orient . . 60—?3 60{— 1% 1880 er Russen . . 844{—} 85—1G Bochum. .Gußstahl 168{—412

Dortmund. Union 763à78—1} 772àa782—23 Laurabütte . . . 1113à112—12 113—3à1134—2} Russische Noten . 197—3 bz B S

Breslau, 9. Juli. (W. T. B.) Fest. 31%/ Land. Pfandbr. 101,90, 4% ung. Goldr.*®) 83.25 Brsl. Diskb. 99,75, Brsl. Whslb. 100,25, Schle? Bankverein 119,25, Kreditakt.®) 159,35, Donners- markhütte 58,00, Obschl. Eis. 88,75, Opp. Cement 126,19, Giesel Cement 159,00, Laurah. 110,50, Verein. Oelfabr. 93,90, 1880r Russen*) 83,75, 1884r Russen*) 97,50, Oest. Banknoten 163,40, Þ Ruf}. Banknoten 194,82. i:

S({les. Dampfer-Comp. vorm. Priefert 119,50.

*) ver Ultimo. .

Fraukfurt a. M., 9. Juli. (W. T. B.) (Séluß-Course.) Fest. Lond. Wechsel 20,402, De Wechsel 80,75, Wiener Wechsel 16300,

eihßanleihe 107,70, 49% ungarishe Goldrente 83,10, Ital. 98,20, 1880c Russ. 83,90, 11. Orientanl. 59,60, III. Orientanl. 69,50, 4% Spanier 73,80, Unifizirte Egypter 85,20, Conv Türken 14,90, 39/o

ortug Anleibe 64,59, 6% kons. Mexikaner 91,30,

. Westb. 2524, Centr. Pacific 112,40, Franz. 188,50, Gal. 1723, Gotthardb. 131,00, Hess. Ludwigsb. 104,50, Lombarden 774, Lübe>-Büchen 169,80, Nordwest- bahn 1338, Unterelb. Pr.-A. 97$, Kreditaktien 2532, Darmft. Bank 152,00, Mittld. Kreditb. 98,50, Reihsb. 139,70, Diskonto-Kom. 214,90, Desterr. Silberrente 67,40, do. Papierrente 66,40, do. 59/0 do. 78 50, do. 4%/% Goldr. 91,90, 1860er Loose 117,00. Dresdener Bank 134,75.

Privatdiskont 13} 2%. :

Nat S(<{luß der Börse: Kreditaktien 253,

ranzosen 1894, Galizier 1725, Lombarden 79#,

gypter 85,30, Diskonto-Kommandit 215,30.

Die Einführung von 600 000 Pfd. 4%/ griechischer Monopolanleihe an der Börse erfolgt am 12. d. M.

Frankfurt a. M., 9. Juli. (W. T. B.) Effekten-Societät. (Schluß.) Kreditaktien 2523, E 1882, Lomb. 783, Galizier 1723, Egypter

00, 4% ung. Goldrente 83,00, Gotthardbahn 130,75, Diskonto-Kommandit 215,00, 1880er Russen —,—, 6% konf. Mexikaner 91,30, 3 9%/ port.

,

Anleihe —,—, Tributanlehen 87,60. Schluß besser.

Leipzig, 9. Juli. (W. T. B.) (Schluß-Courfe.) 3 9/0 t) Rente 93,10, 49% \ä<s\. Anleihe 105,50, Leipziger Kreditanstalt - Aktien 180,00,

Leipziger Bank-Akt. 131,50, Leipziger Diskonto- Gesell\<.-A. 276, Sächs. Bank-Aktien 110,75, Leipz. Kammg. - Spinnerei - A. 217,00, „Kette“ Deutsche Elbschiff-Akt. 72,00, Zulerfab. Glauzig-Aktien 96,25, Zuderraffinerie Halle Aktien159,00, Thür. Gas-Ge|ell- Thafts-Akt. 142,75, Buschtierader Eisenb.-Aktien Litt. A. 132,00, do. do. Litt. B. 113,75, Oesterr. Banknoten 163,30, Böhm. Nordb.-Akt. 100,25, Graz-Köflach. Eisb.-Akt. 91,75. Hamburg, 9. Juli, (W. T. B.) Fest. Preuß. 49% Consols 107}, Kreditaktien 254,09, ranj. 474,00, Lombarden 199, B. Pie 1663, Die Bank 1664, Disk.-Komm, 2154, H. Kom- merzb. 1283, Nationalb. für Deutschland 111, Nordd. Bank 160, Gotthardb. 1304, Lübe>-Büchen 1694, Marb.-Mlawka 715, Medlb. Fr.-Fr. 1662, Dstpr. Südb. 1074, Unterelb. Pr.-A. 98, Laurabütte 110, Nordd. J.-Sp. 138, Privatdiskont 14 9%. Wien, 9. Juli. (W. L. B.) (S{luß-Course.) Bei mäßigem Geschäft vorwiegend fest, zum Sóluß theilweise dur<h Arbitrage _gedrüdt. Desterr. Papierrente 81,595, Oesterreichische 59/0 Papierrente 96,95, Oesterr. Silberrente 82,60, 4 °% do. Goldrente 112,75, do. Ung. Goldr. 102.20, 59/0 Papierr. 90,05, 1860r Loose 139,50, Anglo-Austr. 109,00, Länderbank 219,00, Kreditaktien 310,80, Unionb. 205,60, Ung. Kredit 301,25, Wien. Bankv. 93,00, Galiz. 211,00, Kronpr. Rudolf 191,50, Lemv. Czernow. 217,00, Lomb. 95,00, Nordwestb. 164,00, ardubiy 165,50, Tramway 226,00, Tabadakt. 117,50, ordb. 2495,00, Franz. 230 75, Buschth.-Eisb. —,—, Elbethb. 183,50, Amsterd.103,65, Deutsche Plätze61,20, Londoner Wechsel 125,00, Pariser do. 49,45, Napvo- leons 9,91, Marknoten 61,20, Russische Banknoten 119,25, Silbercoup. 100,00. Böhm. Westb. ——. Wien, 10. Juli. (W. T. B.) _(Schluß.) Ung. Kreditaktien 300,00, Oest. Kreditaktien 308,50, Franzosen 230,25, Lombarden 96,90, Galizier

209,75, Nordwestb. 163,50, Elbethal 182,50, Oest. De 81,00, 5 % 96,40, Taba> 114,50, Anglo 109,00, Oesterr. Goldrente 112,40, 5°/6 ung. Papierrente 89,55, 4% ung. Goldrente 101,55, Marknoten 61,25, Napoleons 9,914, Bankverein 93,00,

Unionb. 204,75, Länderbank 217,50, Buschtherader Bahn —,—, Ungar. Waffenfabrikaktien —,—. Realisirungen.

London, 9. Juli. (W. T. B) Fest. Engl. 2$#9%, CGonsols 992, Preuß. 4/6 Consols 105+, <zalienishe 59% Rente 962, Lombarden 7s, 5 9/4 Ruoff. vor 1873 98k, Cv. Türken 14}, 49/0 fund. Amerikaner 1293, Oesterr. Silberrente 66, do. Gold» rente 893, 49% ung. Goldrente 81F. 99% privil. Egypter 1013, 4 9/6 unifizirte Egypter 84, 39% a Ggyyter 1024, 44 °“/o egyptishe Tributanlehen 74, Conrertirte Mexikaner 384, 69/0 konsolidirte Mexikaner 912, Ottomanbank 11, Suéez- aftirn 844, Canada Pacific 58%, 4% Spanter 734, Plasdiskont 1}, Silber —. 4

Paris, 9. Juli. (W. T. B.) (Schluß- Course.) Träge. 3% amortisirb Rente 86,19, 3%/ Rente 83,373, 44% Anl. 106,55, Ital. 5°/9 Rente 97,25, Oest. Goldrente 914, 4% unga. Goldrente 82,67, 49/6 Ruff. de 1880 84,50, 4?-- unif. Egypter 426,96, 4 9% Span. äußcre Anleihe 738, Cv. Türken 14,90, Türk. Loose 42,00, 5 9% priv. Türk.-Obligationen —,—, Franzosen 477,(5, Lombarden 1985,25, Lombard. Prioritäten 296,00, Banque ottomane 528,00, Banque de Paris 756,00, Banque d’escompte 466,00, Credit foncier 1347,00. do. mobil. 346,00,

anama-Kanal-Aktien 267,50, Panama- Kanal 5°/s

bligat. 275,00, Rio Tinto 466,50, Suezkanal- Aktien 2135,00, Wesel auf deutshe Pläße 1252/16, Wechsel auf London 25,254, Meridional-Aktien 791,00.

St. Petersburg, 9. Juli. (W. T. B.) Wechsel auf London 3 Mt. 104,25, Russisce Il. Orientanlecihe 284, do. ITI. Orientanleihe 985, do. 69% Goldrente 197, do. 43% Bodenkredit-Pfand- briefe 1463, do. Bank für auswärtigen Handel 2372, St. Petersburger Diskonto-Bank 662, St. Peters- buxger internationale Bank 456, Große Russische Eisenbahnen 256, Kursk-Kiew- Aktien 318.

Amsterdam, 9. Juli. (W. T. B.) (Swhluß- Course.) Oesterr. Papierrente Mai-November verzl. 65, do. Silberr. Jan.-Juli do. 66}, do. Goldr. —, 549% holländishe Anleihe 101, 39% garantirte Transv.-Eisenb.-Oblig. 103, Marknoten 959,15, Ruf}. Zollcoupons 191#.

Hamburger Wechsel 58,95, Wiener Wechsel 94,50.

New-York, 9. Juli. (W. T. B.) (Schluß-

Course.) S<hwa<h. Wesel auf Berlin 95, Wechsel auf London 4,863, Cable Trans- fers 489, Wechsel auf Paris 5,20, 4%

fundirte Anleihe von 1877 127}, Erie - Bahn- Aktien 24}, New-York Centralbahn-Aktien 1032, Chic. - North - Western do. 1064, Lake Shore do. 91, Central Pacific do. 317, North. Pacific- Preferred do. 53, Louisville u. Nashville do. 5d, Union Pacific do. 543, Chic.-Milw. u. St. Paul do. G58. Philadelphia ua. Reading do. 60, Wabash, St. Louis Pacific Pref. do 23}, Canad. Pacific do. 563, Illinois Centralb do 1167, St. Louis und St. Francisco pref. do. 664, NY. Lake Erie, West., 2nd Mort Bonds 95.

Geld leicht, für Regierungsbonds 1 %/o, für andere Sicherheiten ebenfalls 1 9/o.

St. Petersburg, 9. Juli. (W. T. B) (Ausweis der Reichsbank vom 2. Juli n. St.*), Kassenbestand s 31275118 584 119 Rbl. Diskontirte Wechsel 26 793 020 + 2239408 ,„ Vors. auf Waaren 19 922 unverändert. Borschüsse auf öffentl.

Fonds 6 311166— 17575 , Vorschüsse auf Aktien 14 759 085+ 210885 , Kontokurr. d. Finanz- i Ministeriums . .. 49176 903 2 707 886 Verzinéliche Depots. 24 241 053 + 4 653 *) Ausroeis gegen den Stand vom 3. Juli.

und Obligationen Sonstige Kontok. . . 35 925 769 + 1917 392 ;

Produkten- und Waaren-Börse.

Berlin , 10. Juli. (Amtli<he Preis- feststellung von Getreide, Mehl, Oel, Petroleum und Spiritus)

Weizen per 1000 kg. Loco ohne Umfaß. Termine wenig verändert. Gekünd. 1900 t. Kündigungspreis 166 4 Loco 162—180 4 nah Qualität. Gelbe Lieferungsqualität 166 H, per diesen Monat 167,5 —167 bez., per Juli-August —, per August-Septem- ber —, per September-Oktober 166,75—166,95— 167—166,75 bez., per Oktober-November 167—166,50 —166,75 bez., per November-Dezember 168,25—168 —168,50—168,25 bez.

Weizen (neuer Usance mit Aus\{<luß von Raub- weizen) per 1000 kg. Loco ohne Umsay. Termine —. Gek. t. Kündigungs3preis # Loco 166 —180 M na< Qualität. Lieferungsqual. 169 4, per diesen Monat —.

Roggen per 1000 kg. Loco vernachlässigt. Termine Teblos. Gefündigt 850 t. Kündigungspreis 126,5 46 Loco 123—130 #4 nach Qualität. Lieferungsqual. 126 M, per diesen Monat —, per Juli-August 126,75—126,5 bez.,, per August-September —, per September-Oktober 130 bez., per Oktober-November 131,5 bez., per November-Dezember 133,25 bez., per Dezember-Jan —.

Gerste per 1000 kg. Still. Große und kleine 112 —184 6 n. Qual. Futtergerste 112—122

Hafer per 1000 kg. Loco till. Termine flau. Gek. 750 t. Kündigungspr. 116,5 4 Loco 112—137 M nah Qual. Lieferungsqualität 117 4, pommerscher, guter 128 ab Bahn bez., \{<les. —, preuß. mittel 125 ab Bahn bez., guter 127—128 ab Bahn bez, abgelaufene Kündigungs\< vom 7. d. M. 114,25 verk., per diesen Monat 117,75—116 bez.,, per Juli- August 116,5—115,5 bez., per Sept.-Okt. 117,25 —115,75 bez., per Okt.-Nov. 116,25—115,75 bez, per November-Dezember 117,5—116,5 bez.

Mais per 1000 kg. Loco feft. Termine —. Gek. t. Kündigungspreis A Loco 126— 142 4 nah Qual. Per diesen Monat und per Juni- Juli —, per Juli-August —, per Sept.-Okt. —.

Erbsen per 1900 kg. Kohwaare 125—180 S, Futterwaare 116—123 # nah Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u, 1 pr. 100 kg brutto inkl. Sa>. Geschäftslos. Gekünd. 500 Sa>. Kündigungs-

reis 17,20 G Per oiesen Monat 17,20 bez., per

uli-August 17,20 %ez., per August-Septbr. —, per

Sept.-Oktbr. 17,6% bez. : Rüböl per 100 kg mit Faß. Termi:e still. | 66}, pr. Gek, Ctr. Kündigungspr. H Loco mit ! 542. F

Faß M Loco ohne Faß —, per diesen onat 46,00 4, per Juli-August 46,00 #, per September-Vktober 45,8 H, per Okt.-Nov. 45,9 bez, pr. Nov.-Dez. 46,2 4 i

Kartoffelmehl pr. 100 kg brutto incl. Sa. Termine geshäftsles. Gek. Sa>. Kündigungs- preis #& Prima-Qual. loco —,— s, per diejen Monat —,— H, per Juli-August —, per Aug.- Sept. —, per Sept -Okt. —, per Okt.-Nov.

Trotene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto incl. Sa>. Termine geschäftslos. Gek. Sa>. Kündigungspr. Prima-Qual. loco —,— #, per dîesen Monat —,— #, per Juli-August —, per August- September —, per Sept.-Okt. —, per Okt.-Nov. _—,.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. LTer- mine fest. Gefündigt kg. Kündigungspreis #6 Loco —,—, per diesen Monat —, per Dezember- Januar 23,9 bez.

Spiritus per 100 1 à 100% = 100001 9% nah Tralles loco mit Faß (versteuerter). Termine —. Gek. 1. Kündigungspreis #, per diesen Monat und per Juli-August —.

Spiritus per 100 1 100 9% = 10 000 9% (ver- steuerter) loco ohne Faß —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauhsabgabe ohne Faß. Gefkündigt 1. Kündigungspreis Loco 52—52,2 bez., per d. Mon. und per Juli - August 51,4 bez., per August-Septbr. 51,8—52—51,9 bez., per September - Oktober 52,3—52,5—52,4 bez, per Okt.-Nov. 51,7 bez, per November-Dezember

51,4 bez. Spiritus mit 70 4 Verbraucsabgabe. Gekündigt 1. Kündigungspreis M Loco ohne Faß

33,7 bez, mit Faß —, per diefen Monat und per Juli-August 32,8 bez., per August - September 33—33,3—33,2 bez. , per September - Oktober 33,5—33,7 bez., per Ofktober-November 33 bez., per November Dezember 32,7 bez. Weizenmehl Nr. 00 24,25—22,25, Nr. 0 22,29— 20,25. Feine Marken über Notiz bez.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,25—16,25, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 18,50—17,25, Nr. 0 1,75 Höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sack.

Berlin, 7. Iuli. Marktpreise na< Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Höchste | Niedrigite Preise.

Per 100 kg für: “A SM

J Weizen gute Sorte . . . . 18 | 17 | 60 Weizen mittel Sorte . . . 17 30 16 | 90 Weizen geringe Sorte . . . | 16 | 60 | 16 | 20 Roggen gute Sorte... . 113 |— 112 |90 Roggen mittel Sorte . . . 12 | 7012 | 60 Roggen geringe Sorte . . . 112 40/12 | 30 Gerste gute Sorte . . . .|18 | 40 116 | 60 Gerfte mittel Sorte. . . . 15 | 70 113 o

10 20

Gerste geringe Sorte . . . 113 |— 111 afer gute Sorte. . . . . 13 | 70 13 afer mittel Sorte. . . . 12 | 80112 afer geringe Sorte. . . . | 11/9011 B S

La s E S rbsen, gelbe zum Kochen . 30 | 118

Speisebobnen: Weite. s 40 | | 24

Ma 100, [a0

Kartoffeln. u > 1/6/29] 4

Rindfleish

von der Keule 1 kg . . 1/504 1|— Bau(hfleish 1 kg. .. 1 | 20 | 80 S@weinefleish 1 kg. . . 1/40 |80 Kalbfleish 1g. . .. 1/50 |/90 nei Fe. (1200 | 80 Ee f 21800 1 460 Se L Lg S 2 20 : arpfen e Aale s ü 280] 1 |— ander , 2/801 1|— echte , „21 —F— | 80 arshe , E S0 = [60 E é 2|—t— [80 Bleie ie . «l E [206 | 60 Krebse 60 Stü>k . 2 |— 2 | =

Stettin, 9. Juli. (W. T, B.) Getreide- markt. Weizen unveränd., koco 160—166, pr. Juli- Aug. 167,00, pr. September-Oktober 169,50. Roggen unveränd.,, loco 115—122, pr. Juli-Auguft 123,50,

loco 116—120. Rüböl ruhig, pr. Juli 47,00, pr. September-Oktober 45,70. Spiritus unveränd., loco ohne Faß mit 50 Æ# Konsumst. 51,30, do. mit 70 # Konsumsteuer 32,30, pr. Aug.- Sept. mit 70 #4 Konsumsteuer 32,60, pr. Septbr.»

Oktober mit 70 Konsumfteuer —,—. Petro- leum loco verzollt 11,40, (W. T. B) Spiritus

A 9. Juli. loco ohne Faß (ó0er) ó0;10, do. do. (T0er) 31,20, ©o. do. mit Berbrauhsabgabe von 70 (G uxd darüber 31,20.

Breslau, 10. Juli. (W. T. B.) Getreitze- markt. Spiritus per 100 1 100% exkl. 50 4 Verbrau<hsabgabe pr. Juli-Aug. 90,00, do. pr. August-September 50,60, wr. S ) 51,00, do. 70 # pr. Juli-August 31,30. Weizen —, Roggen pr. Juli-Aug. 120,00, px. September- Oktober 127,00, yx. Oktober-November 129,00. Rüböl loco pr. Juli 46,50, do. pr. September- Oktober 46.50. Zink: uagtos

Köln, 9. Iul. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen biesiger loco 19,25, fremder loco 19,75, pr. Juli 13,05, pr. November 17,50. Roggen hiesiger loco 1425, fremder loco 14,75, pr. Suli 12,90, pr. November 13,40. Hafer hiefiger loco 14,00, Rübsl pr. 50 kg loco 49,50, pr. Oktober pr. 50 kg 49,10. :

Bremen, 9. Juli. (W. T. B.) Petro- leum (St{hlußberiht), Höher. Standard white loco 6,85 bez. u. Br.

Hamburg, 9. Juli. (W. T. B.) Getreide-

markt. eizen loco ruhig, holstein. loco 170 —174 Roggen loco ruhig, me>lenburgis<her loco 134—138, russisher loco ruhig, 85—92,

afer ill. Gerste till. Rüböl ruhig. loco 46 nom. piritus matter, pr. Juli 20} Br., pr. Juli-Aug. 204 Br., pr. August-September 21 Br., M Sep- tember-Oktober 21} Br. Kaffee fest, Um}ay 2000 Sa>k. Petroleum fest, Standard white loco 6,80 Br., 6,70 Gd., pr. August-Dezember 7,05 Br. Hamburg, 9. Juli. (W. T. B.) Kaffee. (Nachmittagsberiht) good average Santos pr. Juli gau 624, pr. Sept. 583, pr. Dezember

est,

pr. September-Oktober 126,50. Pommerscher Hafer |

eptember-Okzéober |

Rüben- Rohzu>er I. Produkt, Ds 88 9/0 Rendement, frei an î

Zuüd>kermarkt. (Nahmittagsbecit). Bord Hamburg pr. Julí 14,05 pr. August 14.05, pr. Oktober 12,55, pr. Dezember 12140 Stetig. Ham e 10. Juli. (W. T. B.) Kaffee (Vormittagsberiht) good average Santos vr. Juli +4 e i ugust 63{, pr. Septbr. 59], pr. Dezember

Zu@dermarkt. (Vormittagsberihßt.) Rüben- Robzucfer I. Produkt, Basis 88 9% Rendement, frei an Bord Hamburg pr. Juli 14,05, pr. August 14,00, pr. Oktober 12,50, pr. Dezember 12,40. Still.

Wien, 9. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Herbft 7,40 Gd.,, 7,45 Br., pr. Frübjahr 1889 7,76 Gd., 7,81 Br. Roggen Herbst 6,02 Gd., 6,07 Br., pr. Frühjahr 1889 6,30 Gd.,. 6,35 Br. Mais pr. Juli-August 6,72 Gd., 6,77 Br., pr. Mai-Juni 1889 5,49 Gd., 5,94 Br. Hafer pr. Herbst 5,62 Gd., 5,67 Br, pr. Frühjahr 1889 5,85 Gd., 5,90 Br.

London, 9. Juli. (W. T. B.) 96% Java- zu>der 158 ruhig, Rüben-Rohzuder 14 stetig. An der Küste angeboten 6 Weizenladungen.

Londou, 9. Juli. (W. T. B.) Getreide - markt. (Schlußbericht.) Sämmtliche Getreide ruhiger, jedo< Weizen, Mais und Hafer F, Mehl T—>, Gerste 4 \h. besser gegen leßte Woche, Erbsen und Bohnen fest.

Liverpool, 9. Juli. (W. T. B,) Baums- wolle. (Schlußbericht.) Umsay 10 000 B., davo.. für Spekulation und Export 1000 B. Rubig Middl.’ amerikan. Lieferung: stetig, Juli-Auguit 515/23 Verkäuferpreis, August-Septbr. 57/16 Käufer- preis, September - Oktober 59/32 do., Oktober-No- vember 513/64 do., November-Dezember 5/64 do., Dezember-Januar 511/64 do., Januar- Februar 51/64 do., Febrvar-März 95?/16 d. do.

Glasgow, 9. I"li. (W. T. B.) Roheisen. (Schluß). Mixed numbers warrants 38 b. F d, Paris, 9. Juli. (W. T. B) Rohzud>er 850 behauptet, loco38,50à38,75. Weiß.Zuker behauptet, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Juli 41,80, pr. August e RA pr. September 41,80, pr. Oktober-Januar Paris, 9. Juli. (W. T. B) Getreide- Weizen ruhig, pr. Juli 24,30, pr. August 24,30, pr. Sept.-Dezember 24,40, pr. November - Februar 24,60. Mehl rubig, pr. Juli 52,80, pr. Auguft 53,10, pr. Sept.-Dezember 54,00, pr. November-Februar 54,30. Rüböl rubig, ver. Iuli 56,75, pr. August 57,00, pr. September- Dezbr. 57,09, pr. Januar-April 57,25. Spiritus träge, pr. Juli 44,25, pr. August 43,50, pr. Sep- temberDezember 41,25, pr. Januar- April 41,509. Amsterdam, 9, Juli. (W. T. B,» Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine unveränd., pr. November 193,00. Roggen loco niedriger, auf Termine geschäftslos, pr. VDktober 103,00. Raps pr. Herbst —. Rüböl loco 24x, pr. Herbst 24f, pr. Mai 1889 25. Java-Kaffee Good ordinary 38$. Bancazinn 93. :

Autwerpen, 9. Juli. (W. T. B.) Petro- leummarkt. (Shlußberiht.) MRaffinirtes, Type weiß, loco 16$ bez. und Br., pr. Juli 16$ Br., pr. August 163 Br., pr. Septbr.-Dezember 174 Br. Antwerpen, 9. Juli. (W. T. B.) Ge- ireidemarkt. (Schlußbericht.) Weizen behauptet. Roggen unverändert. Hafer fest. Gecste shwach. New-York, 9. Juli. (W. T. B.) Waaren- beriht. Baumwolle in New-York 10%, do. iv New-Orleans 92. Raff. Petroleum 709/96 Abel Test in New-York 7} Gd., do. in Philadelpia 7} Gd. Nohes Petroleum in New-York 64, do. Pipe line Certificates 793, Fest. Meÿl 3 D. G. Rother Winterweizen loco 90, do. pr. Juli 884, pr. Auguft 88X, pr. Dezbr. 923. Mais (New) —. Zud>er (fair cefining Muscovados) 453. Kaffee (Fair Rio) 143, do. Nr. 7 _ low ordinary pr. Auguft 10,22, do. do. pr. Oktbr. 9,77. Schmalz (Wilcox) 8,40, do. Faicbanks 8,35, do. Robe und Brothers 8,40. Spe> —. Kupfer pr. Aug. 16,72. Getreidefracht 25. New-York, 9. Juli. (W. T. B.) Visible Supply an Weizen 23 032000 Bufhel, do. do. an Mais 10 170 000 Busbel.

Wetierberiht vom 10. Juli 188d, 8 Uhr Morgens.

S E =

SES Fs

Stationen. | #28 | Wind | Wetter. |ZS ||

22 S

D=E L Mullaghmore | 764 |WNW 4 bededt 12 Aberdeen . . | 757 |WNW 4wolkig 10 Chriftiansund | 752 |ND 7'heiter 10 Kopenhagen . | 751 |SO 3\Regen 13 Stotholm . | 752 |W 2|bede>t 14 Haparanda . è} 746 |N 4 bededt 12 St Petersburgî 751 |SW 1\wolfig 14 Moskau... | 745 |NNW 1/Regen 11

Cork, Queens- i

town ...| 765 ¡N 5 heiter 12 Helder... 756 |W 5|\bededt 1 Splt .…..| 749 |W 3|wolkig 12 mburg .. | 752 |W 4bededt 12 Swinemünde | 753 |S 4 bededt 15 Neufahrwafser| 757 |SSO 1hheiter 16 Memel .…. | 7566 |W 5ibede>t 15 Münster. .. | 756 |W 6ihalb bed. 13 Karlsruhe .. | 761 |SW 5iwolfkig 17 Wiesbaden . | 759 |SW 2bede>t 15 München .. | 762 |W 5\bede>t 15 Chemnig .…. | 758 |SSW 6b\wolkig 16 Berlin... | 75 |SW 2\wolkig 15 Wien .... | 762 |[W 1\wolkenlos | 16 Breslau . . | 760 |SSW 2 bededt 14 Seit 760 2 wolkig 92

5 O Uebersicht der Witterung. Die gestern im Nordwesten erschienene Depression ist nah dem Skagerrak fortgeshritten und zeigt heute eine neue von 746 mm. Ueber West-Jrland hat der Luftdru> wieder bis zu einer Höhe von 76 7mm zugenommen, doch beginnt bei den Hebriden das Barometer aufs Neue zu fallen. Die westlihen Winde halten über Deutschland an. Haben zunächst im Osten etwas abgeflaut, im Westen aber stark zugenommen; auch dauert das meist trübe und kühle Wetter daselbst fort, Jn West-Deutschland fielen allenthalben Niedershläge. Obere Wolken ziehen

über Rügenwaldermünde aus West.

Deutsche Seewarte.

q Bedürfniß statt. Das Personengeld wird auf der Stre>e Ber- Ny trih—Luterath nah dem Satze von 10 _, auf der Stre>e Bertrich

E und das Kilometer unter Abrundung nah aufwärts auf eine dur<h 5

M des Reichsgeseßes durh das Bezirksamt,

zirksamt,

Deutscher Rei Königlich Pr

Und

¿Das Abonnement beträgt vierte!jährlih 4 A 50 A H j Alle Post-Anstalten unehmen Kestetlung an; h ; für Berlin außer den Post-Anstalten au die Expedition

SW., Wilhelmstraße Nx. 32.

| Einzelne Nummern koßen 25 4, |

N N

s-Anzeiger :

Bi

| M 179.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Ersten Gerichtsschreiber bei dem Amtsgericht zu Potsdam, Kanzlei - Rath Bu rmeist er, s pem Steuer: E n E der Lazarek zu Tüß im Kreise | Reichsge}eßes) betrauen kain, Deutsch-Krone den Rothen Adler-Orden vierter Klasse: i

Einnehmer I. Klasse a. D.

e

eußischer Staats-Anzeiger.

| Insertiouspreis für den Naum einer Druzeile 30 2

aa bt À

| Inserate nimmt au: die Königliche Expedition |

des Deutshen Reichs-Anzeigers h uud Königlich Preußischen Staats-Anzeigers | Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. |

R E T EN

Berlin, Donnerstag, den 12. Juli, Abends.

des $8. 9 legter Absaz dieser

5) die der Orts-Polizeibehörde dur< das Bezirksamt mit der Maßes daß dasselbe in E ällen Vei Bürger- nfallunter uhung (8. 57 des | zur P

die der Gemeindébehörde dur< den Bürgermeister,

einer dieser Kassen hon vom 15. November d. J. ab ein- gereiht werden, welche sie der Staatsschulden-Tilgungskasse ur Prüfung vorzulegen hat und nach erfolgter s die Auszahlung vom 15. Dezember d. J. ab bewirkt.

Vom 1. Januar 1889 ab hört die Verzinsung

dem Steueraufseher a. D. Mahler zu Strasburg U.-M. und | welchem überlassen bleibt, in heeignetes Fällen (z. B. im Falle | der a ndigten Dokumente auf.

dem pensionirten Gefangnenaufseher Siebeneichen zu Bur bei Magdeburg das Allgemeine Ehrenzeichen zu betlélben. f

Deutsches Reich.

Bekanntmachung.

Am 15. d. M. wird im Bezirk der Königlichen Eisen- bahn-Direktion zu Köln (linksrheinische) an d Bahnsire>e Jülih—Düren der Haltepunkt Huchem-Stammeln für den Personenverkehr eröffnet werden.

erlin, den 11. Juli 1888. Jn Vertretung des ui! agel des Reichs-Eisenbahnamts : raefft.

Reiseverbindungen nach und von Bad Bertri.

In der Zeit vom 1. Juni bis Ende Scptemker d. I. bef folgende Personenpostverbindungen nah und von “Bertrich Á enen

I. Personenpost Bullay—Lugterath: aus Bullay 10 Vorm. (im Anschlusse an die Züge 290 aus Dieden- hofen, in Bullay 8,53 Vorm, und 301 aus Koblenz, in Bullay 9,51. Vorm.), aus Alf 10,20 Vorm., dur< Bertrich 11,15—11,20 Vorm., in Luteratÿ 12,55 Mittags, aus Lutzerath 4,55 Nahm., dur< Bertrich 6,10—6,15 Abends, aus Alf 7,10 Abends, in Bullay 7,25 Abends (zum Anschluß an die Züge 302 nah Koblenz, aus Bullay 8,43 Abends, und 307 nah Diedenbofen, aus Bullay 7,35 Abends). II. Personenpost Bullay—Bertrich: aus Bullay 7,45 Abends (im Anschlusse an den Zug 307 aus Koblenz, in Bullay 7,34 Abends), aus Alf 8,5 Abends, in Bertrich 8,55 Abents, aus Bertrich 7,35 Vorm., aus Alf 8,30 Vorm., in Bullay 8,45 Vorm. (zum Anschluß an die Züge 290 nah Koblenz, aus Bullay 8,54 Vorm., und 301 nah Diedenhofen, aus Bullay 9,52 Vorm. ). Beiwagengeitellung findet in Bullay und Lußerath nah

—Bullay dagegen nach dem ermäßigten Saße von 8 4 für die Person

theilbare Pfennigsumme erhoben und beträgt für eine Fahrt von Bullay nah Bertrich oder umgekehrt 90 „\. - Koblenz, den 6. Juli 1858, 7 Der Kaiserlibe Ober-Poftdirektor.

f

Sc<werd.

Bekanntmachung,

die landwirthschaftlihe Unfallversicherung betreffend.

Gemäß $. 129 Abs. 2 des landwirthschaftlihen Unfall: versicherung8geseßes vom 5. Mai 1886 machen wir nachfolgende in der diesseitigen Verordnung vom 25. un 1888 (Ges.- und Verord.-Bl. Seite 297) enthaltene Vollzugsbestimmungen bekannt: 8 1

Zuständigkeit. l Die in dem Abschnitt A des Reichsgesezes vom 5. Mai 1886 erwähnten behördlichen Verrichtungen sind folgendermaßen V en: E ) die der Centralbehörde dur< das Ministerium des Innern, welches sih in den geeigneten Fällen mit den anderen betheiligten Ministerien ins Benehmen zu seßen hat.

2) die dev höheren Verwaltungsbehörde in den Fällen der 8. 6 Abs. 3 und 16 Abs. 2 des Reichsgeseges durch den Bezirksrath, im Uebrigen dur< das Ministerium des

nnern, 3) die der Aufsichtsbehörde im Sinne des $. 12 Abs. 1

4) die der unteren Verwaltungsbehörde durh das Be-

(Stadtrath) zu hören. 8. 23. Strafen.

Abs 1 des Reihsgesebea) files ; es Reichsgesezes) fließen in die Staatskaße. Karlsruhe, den o Juli 1888. e Großherzoglich badishes Ministerium des Jnnern. Der Ministerial-Direktor. Eisenkohr.

Königreich Préußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Ober-Regierungs-Rath Hagen zu Arn3berg zum

zirksaus\<huß auf die

auer ‘seines „Hauptamts leyteren, und 4 a O

des

nennen ;

_dem Regierungs-Sekretär Wagner zu Köln, dem Rent- meister Otto zu Usingen, dem Regierungs-Sékretär von Goscicki zu Bromberg, und dem Kataster-Controleur, Steuer- inspektor Wystryhowski zu Guhrau bei ihrem Uebertritt in den Ruhestand den Charakter als Rechnungs-Rath zu ver- leihen; sowie der Wahl des Oberlehrers Dr. Karl-A>ermann an der städtischen Realschule zu Kassel zum Direktor dieser An- stalt die Allerhöchste Bestätigung zu ertheilen.

Ministerium für Landwirthshaft, Domänen und Forsten.

Dem Kreis- und kommissarishen Grenz - Thierarzt Stred>ter zu Jnowrazlaw ist, unter Entbindung von der

die neu begründete Kreis-Thierarztstelle für den Kreis Streln mit dem Wohnsig in Kruschwig, und | K - dem Kreis-Thierarzt Dr. Fel is< zu Graudenz, unter Entbindung von seinem gegenwärtigen Amt, die Kreis- Thierarztstelle des Kreises Spremberg mit dem Wohnsiß in Spremberg verliehen worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Dem Oberlehrer am Königlichen Realgymnasium zu Berlin, Dr. Ernst Löw, ist das Prädikat „Professor“ bei- gelegt worden.

Finanz-Ministerium. Hauptverwaltung der Staatsschulden.

Bekanntmachung.

Bei der heute in Gegenwart eines Notars bewirkten Ver- loosung der für das laufende Jahr zu tilgenden Stamm- Aktien der Niederschlesis<-Märkishen Eisenbahn A die in der Anlage aufgeführten 1979 Stü>k gezogen worden. Dieselben werden den Besißern mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag zuglei<h mit den Zinsen für das 2. Halbjahr 1888 vom 15. Dezember d. J. ab gegen Quittung und Rückgabe der Aktien sowie der dazu ge- hörigen ieine Reihe X Nr. 3 bis 20 nebst Anweisungen zur Abhebung der Zinsscheine Reihe RI bei der Staats\hulden- Tilgungsfasse hierselbst, Taubenstraße Nr. 29, zu erheben. Die Zahlung erfolgt von 9 Uhr Vormittags bis 1 Uhr Nach- mittags, mit uês{<luß der Sonn- und Festtage und der leßten drei Geschäftstage jeden Monats.

Die N eschieht auh bei den Regierungs-Haupt- kassen und in Frankfurt a. M. bei der Kreiskasse. Zu diesem

erordnung) den Gemeinderath

Stellvertreter des Negterung E Nat: nten im digen Be- | deutshland;

ugleih werden die bereits früher ausgeloosten, auf der Anlage verzeichneten, no< rü>ständigen Dokumente wieder- holt und mit dem Bemerken aufgerufen, daß deren Ver- zinsung bereits mit dem 31. Dezember des Jahres ihrer Ver-

Die in den 88. 90 Abs. 2 und 93 Abs. 2 des Reichs: | loos s Vai 1886 bezeichneten Stra e o aen Bat

Der Betrag der etwa fehleuden, unentgeltlich abzuliefern- den MEBEne wird von - dem zu zahlenden Kapitalbetrage zurü>behalten.

Formulare zu den Quittungen werden von den oben bezeihneten Kassen unentgeltlih verabfolgt.

Berlin, den 2. Juli 1888.

SUPRCAN der Staatsschulden. y do.

Angekommen: Se. Excellen

der Staats - Minister, Staatssekretär des Jnnern, von |

oettiher, aus Süd-

__ Se. Excellenz der Staats-Minister und Minister der geist- lien, Unterrichts- und Medizinal Angelegenbeiter Dr. gs i,

den bisherigen ordentlichen Professôr Dr. Emil Frie d- i ri<h Kauß < zu Tübingen zum ordentlichen PrrfessoL in der A E theologischen Fakultät -der Universität Halle-Wittenverg zu er-

Nigtaullichßes. Deutsches Neid.

Preußen. Berlin, 12. Juli. Se. Majestät de- Kaiser und König besichtigten gestern von 8 Uhr früh ab auf dem Bornstedter Felde das 3. Garde-:Ulanen-Regiment, hörten dana<h den Vortrag des Chefs des Civilkabinets, empfingen den türkischen Unter-Staatssekretär Horn und sodann eine Deputation der Akademien der Wissenschaften und Künste.

_— Der Bundesrath sowie die vereinigten Aus\shüsse desselben für Zoll- und Steuerwesen, für Handel und Die

Verwaltung der Kreis-Thierarztstelle des Kreises Jncwrazlaw, | und für Rechnungswesen hielten heute Sißungen.

_— Durch Allerhöchste Ordres Sr. Majestät des Kaisers und N sind folgende veränderte Be- zeihnungen Königlich preußisher Truppentheile bestimmt worden:

Das bisherige König Wilhelm Grenadier-Regiment Nr. 7 hat fortan die Bezeihnung „König L m I. Gre- nadier-Negiment (2. Westpreußisches) Nr. 7“ und das bisherige Husaren-Regiment König Wilhelm Nr. 7 die Bezeihnung „Husaren-Regiment König Wilhelm I. (1. Rheinisches) Nr. 7“ zu führen.

_Das bisherige Kaiser-Grenadier-Regiment Nr. 1 und das Kaiser-Dragoner-Regiment Nr. 8 führen fortan die Bezeich: nung „Grenadier-Regiment König Friedrich IIl. (1. Dstpreußisches) Nr. 1“ und bez. „Dragoner-Regi- ment König Friedrich IT1, (2. Schlesishes) Nr. 8“; beide behalten den bisherigen Namenszug. Das Grenadier- Regiment Kronprinz Friedrih Wilhelm Nr. 11 nimmt die Provinzialbezeihnung wieder an und heißt also „Grena- dier - Regiment Kronprinz Friedri<h Wilhelm (2. Shlesishes) Nr. 11“.

_— Jn der Zusammenseßung der 1. und 2. Armee- Jnspektion haben, gemäß Allerhöchster Ordre vom 4. Juli d, J, folgende Aenderungen einzutreten:

Die 1. Armee-Jnspektion soll fortan aus dem T., II., IX. und R, Armee-Corps, und die 2. Armee-Jnspektion aus dem V. und VI. Armee-Corps bestehen, indem es bei der Zugehörig- keit des XIT. (Königlich Sächsischen) Armee-Corps zur 2. Armee- Jnspektion verbleibt.

__— Die Bestimmung des $. 408 Th. I, Tit. 5 des Preu- ßishen Allg. Landrechts: „Bei Verträgen, deren Haupt- P S Handlungen sind, kann derjenige, welcher be- auptet, daß der Andere die Erfüllung bisher nicht kontrakt- mäßig geleistet habe oder solchergestalt niht leisten könne, zwar sofort, auf seine Gefahr, von dem Vertrage wieder a b-

Zwe> können die Aktien nebst Zinsscheinen und Anweisungen

gehen“ 2c., findet, nah einem Urtheil des Reichsgerichts, I, Civils., vom 18. April d. J., ebenso auf a Be ellee