1888 / 181 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L erade taa E ed A R N E E

- 85,30, 49% ung.

na fefter Eröffnung sich etwas abges{wäht zeigten. Die Kassawerthe der übrigen Geschästszweige hatten S E fester Gesammthaltung mäßige Umsäße ür fi.

Der Privatditkort wyrde mit 13% Gd. netirt.

Auf internationalem Gebiet waren Oesterreichische Kreditaktien nach fester Eröffnung abgeschwäct bei mößigen Umsätßen; Franzosen waren gleihfalls etwas {Lz äÆcr, ardcre aufländi’sGe Baknen zumeist gut behauptet und ruhig, nur Warschau-Wien, Prinz- Heinrichsbahn und Gotthardbahn lebhafter.

Fremde Fonds und Renten waren zumeist behauptet und ruhig; russishe Anleihen und Noten s{wächer. Deutsche und preußishe Staatsfonds, Pfand- briefe 2c. fe und in normalem Verkehr. Irländische Eisenbahnaktien lagen \{wach und sebr rubig; WMarienburg-Mlawka, Medlenburgische und Osftpreußishe Südbahn zu etwas abgeschwähter Notiz ziemlih lebhaft. Bankaktien waren weniger fest und rubig, Diékonto-Kommandit-Antheile weitend, aber ziemlich belebt. Industriepapiere waren zumeist ziemli, aber nur vereinzelt belebt:; Montanwerthe fest und lebhafter.

Course um 2 Uhr. Geschäftzlos. Oesterreichische Kreditaftien 15750. Franzeser 94,75 Lombarden 2225, Türk. Tabakaktien“ 99,25, BoHumer Guß 166,37, Dortmunder St. - Pr. 77,62, Laurabütte 119,75, Berliner Handelsges. 166,37, Darmstädter Bank 150,20, Deutsche Bank 166 00, Diskonto-Kom- mandit 214,00, Russ. Bank 55,37. Lübeck-Vüh. 167,25, Mainzer 104,37, Marienb. 71,60. Medcklenb. ex. 158,12, Oftyr. 102,99 Duxer 133,75 Elbethal 74 62, Galizier 85,25, Mittelmeer 127,00, Gr. Ruff. Staatsb. —,—, Nordwestb. —,—, Gotthardbahn 130,00, Rumänier 105,69, Italiener 97,50. Oest. Goldrente 91,60, do. Mt 66,10 do. Silberrente 67,40, do. 1860 er

oofe 116,60 Russen alte 97,25, do. 1880 er 83,75, do. 1884 er 97,37, 49%/ Ungar. Goldrente 82,75, Egypter 85,00, Russ. Noten 193,00, Russ. Orient II. 58,80, do. do. I. 50,75 Serb. Rente 81,50, Neue Serb. Rente 81,60.

Vorprämien. Juli August Diskonto 2163à215}t—2 2181à217}—34 Oest. Kred.-Aktien 1593à583-1}3 161}à60§#—3 Marienburger 74— 2} Mdcklb. Fr.-Franz. 162—3} Ostpreußen . . 106—2t I1I. Orient . . 595— L 592—1

—_— 85—1 984—11}

1380 er Russen . . 173—5à1721—43

i otum.Bußsta 793—14 808—22a81—24 1143àA1141—22

of tra Union 18û aurabütte... t— 198¿—21 1974—3t4

Russische Noten .

Breslau, 12 Juli. (W. T. B.) Fester. 319% Land. Se 101,85, 4% ung. Goltr.*) 83 00 Brsl. Diskb. 100,00, Bröl, Wchslb. 100,15, Schle! Bankverein 119,30, Kreditakt.®) 157,90, Donners- markbütte 60,50, Obschl. Eis. 88,75, Opp. Cement 129,C0, Giesel Cement 157,00, Laurah. 111,00, Verein. Oelfabr. 93,00, Oest. Banknoten 163,25, Ruff. Banknoten 193,90. :

Swhles. Dampfer-Comp vorm. Priefert 120,00G.

*) per Ultimo. :

Frankfurt a. M., 12. Juli. (W T. B.) (Séluß-Course.) Ruhig. Lond. Wechsel 20,412

ariser Wechsel 80,78, Wiener Wechsel 163 20, Rerbeanleibe 107,65, 4? uncarishe Goldrente 82,89, Ital. 97,80, 18807 Ruff. 84,0011. Orientanl. 58,90, 1II. Orientanl. 58,90, 4% Spanier 72,90, Unifizirte Egypter 85,10, Conv Türken 14,50, 39/0 portug- Anleibe 64,99, 6% kons. Mexikaner 90,00, B. Westb. 252, Centr. Pacific 112,60, Franz. 189,00, Gal. 171, Gotthardb. 130,40, Heft. Ludwigsb. 104,70, Lembarden 78, Lübeck-Büchen 168,80, Nordwest- kahn 1333, Unterelb. Pr.-A. 972, Kreditaktien 2514, Dacmíst. Bank 151,50, Vittld. Kreditb. 98,20, Rerch8b. 139,70, Diskonto-FKom. 213,60, Oesterr. Silberrente 67,20, do. Papierrente 66,10, do. 59% do. 78 20, do. 4°%/ Goldr. 91,60, 1860er Loose 116,80.

Privatdiskont 12 o. f

Frankfurt a. M., 12. Juli. (W. T. B.) Effekten-Societät. (Schluß.) Kreditaktien 2525, Franzosen 1884, Lomb. 773, Galizier 1713, Egypter Goldrente —,—, Gotthardbahn 130,00, Diskonto-Kommandit 214,80, 1880er Russen 84,20, Mecklenburger 160,00, 3% port. Anleibe 64 75, Laurahütte 108,50, 69% konsol. Mexikaner 90,20. Befestigt. E

Leipzig, 12, Juli. (W. T. B.) (S@luß-Courfe.) 3 %o Ar Rente 93,10, 4% \ächs. Anleibe 105,35, Leipziger Kreditanstalt - Aktien 180,00, Leipziger Bank-Akt. 131,90, Altenburger Aktien- Brauerei 274,00, Sächs. Bank-Aktien 110,25, Leipz. Kammg. - Spinnerei - A. 217,00, „Kette“ Deutsche Elbschiff-Akt. 72,00, Zuckterfab. Glauzig-Aktien 101,75, Zudckerraffinerie Halle Aktien160,00, Thür. Gas-Gesell- \haft8-Akt. 144,00. /

Hamburg, 12. Juli. (W. T. B.) Fest.

reuß. 4% Consols 107}, Kreditaktien 252}, E 4714, Lombarden 1974, B. Handelsg. —, Deutsche Bank 1664, Disk.-Komnm. 2143, H. Kom- merzb. 1284, Nationalb. für Deutschland 1114, Nordd. Bank 1594, Gotthardb. 130, Lübeck-Büchen 168, Marienb.-Mlawka 73, Meckcklb. Fe eye. 159}, Ostpr. Südb. 106, Unterelb. Pr.-A. 972, Laura- hütte 1124, Norddeutsche Jute-Spinnerei 1383, Privatdiskont 18 ?e.

Wien, 12. Juli. (W. T. B.) (S@{luß-Course.) | 87

Mäßiges Geschäft, Unionbank - Aktien höher, anderes schwankend, Renteu \chwach. Oester- reihishe Papierrente 80,70, Desterreihishe 5%/o Pavierrente 96,25, Oesterr. Silberrente 82,40, do. Goldrente 11150 do, Ung. Goldr. 101,67, 59/0 Papierr. 89,55, 1860r Loose 139,90, Anglo-Austr. 108 50, Länderbauk 217,50 Kreditaktien 308,80, Unionb. 210,50, Ung. Kredit 299,50, Wien. Bankv. 93,00, Galiz. 208 25, Kronpr. Rudolf 192.50, Lemb. Czernow. 216,75, Lomb. 95,50, Nordwestb. 163,00, ardubit 165,50, Tramway 225,50, Tabadakt. 115,00, ordb. 2496,00, fran, 231 40, Buschth.-Eisb. —,—, Elbethb. 183, Amsterd. 103,70, Deutsche Pläße 61,25, Londoner Wechsel 125,00, Pariser do. 49,474, Napo- leons 9,914, Marknoten 61,25, Russishe Banknoten 1,18, Silbercoup. 100,00. Böhm. Westb. —,— Wie, 13, Juli. (W. . B.) (Sthluß.) Ung. Kreditaktien 299,75, Oest. Kreditaktien 308,40, Franzosen 231,50, Lombarden 95,00, Galizier 208,25, Nordwestb. 163,00, Elbethal 183,00, Oeft. Papierrente 80,75, 5 % 96,40, Iabackd 115,25, UArglo 110,75, Desterr. Goldrènte 112,50, 5v/o ung. Papierrente 89,55, 4/6 ung. Goldrente 101,75, è

Marknoten 61,224, Napoleon3 9,91, Bankverein 93,00, Unionb. 213,00, Länderbank 220,50, Buschtherader Bahn —,—, Ungar. Waffenfabrikaktien —,—. Ziemlich fest. 4

London, 12, Juli. (W. T. B.) Fester. Engl. 249% Gonsols 994, Preuß. 4°/s Consols 1052, Italienishe 5% Rente 2A s Lomkarden T7, 5 9/0 Ruff. von 1873 97, Cv. Türken 14%, 49/0 fund. Amerikaner 1294, Oesterr Silberrente 65], do. Gold- rente 91, 4% ung. Goldrente 814. 59% privil. Egypter 101#, 4 9/0 unifizirte Egypter 84, 3% arant. Egyrter 1023, 4} °/% egyptishe Tributanleben 74, Gonvertirte Mexikaner 388, 69/0 konsolidirte Mexikaner 90%, Ottomanbank 104, Suez- akticn 843, Canada Pacific 58%, 4% Spanier 723, Plaudisfont 14, Silber 42}. i

We(chselnotirungen: Deutsche Pläße 20,55, Wien 12,64, Paris 25,46, St. Petersburg 223

Londou, 13. Juli. (W. T. B.) Gonsols 23% 994, 1873er Ruffen 98,00, Italien. 96¿, Lombard. 72, konv. Türken 141/16, 4 %% fund. Amerikaner 1293, 49/0 ung. Goldr. 813, Oesterr. Goldrente 91, preuß. Consols 105, 4% unifiz. Eaypter 847/16,

Ottomanbank 10/16, Suezaktien 244, Canada O —,—, Spanier 724, 6% äußere Mexican. nleihe §02. Rubig.

Paris, 12. Juli. (W. T. B.) (Schluß- Course.) Ruhig. 3°2/e amortisirb Rente 86,023, 3? Rente 83,40, 44 ?/9 Anl. 106,724, Ital. 5°/a Rente 96,80, Oest. Goldrente 91k, 4% una. Goldrente 823, 49/s Ruf}. de 1880 84,20, 4% unif. Egypter 427,18, 4% Span. äußere Anleihe 722, Cv. Türken 14,828, Türk. Loose 42,25, 5 9/0 prio. Türk.-Obligationen —,—, Franzosen 477,75, Lombarden 199,25, Lombard. Prioritäten 295,00, Banque ottomane 525,00, Banque de Paris —,—, Bangue d’escompte 467,50, Credit foncier 1345,00, do. mobil. 337,50, M A 287,50, Panama: Kanal 59/9

bligat. 279,00, Rio Tinto 456,375, Suezkanal- Aktien 2133,Cc0, Meridional-Aktien 788,00, Wesel auf deutsche Plätze 123}, Wechsel auf London 25,273.

St. Peterövnrg 12. Juli (W. T. B) Wechsel! auf London 3 Mt. 105,50, MRussisce Il. ODrientanleiße £85, do. Im. Orientianleibe 984, do. 69% E oldrente 195, do. 449 Bodenkredit-Pfaad- briefe 1472, do. Bank für auswärtigen Handel 238}, St. Petersburger Diskonto-Bank 660, St. Peters- burger internationale Bank 4634, Große Russische Eisenbahnen 258, Kursk-Kiew-Aktien 317.

Amsterdam, 12. Juli. (W. T. B.) (S@&luß- Course.) Oesterr. Papierrente Mai-November verzl. 644, do. Silberr. Jan.-Juli do. 655, do. Goldr. —. Russishe große Eisenbahnen 117, 59/0 Russise I. Orientanleihe 56%, Ruff. 11. Orient- anleibe 54, Conv. Türken 143, 52% holländische Anleihe 1013, 39% garantirte Transv.-Eisenb.- Oblig. —, Warschau - Wiener Eisenbahnakt. 83X, Marknoter 59,10 Ruf}. Zollcoupons 1902.

B:iener Wechsel 94,50, .

New-York, 12. Juli (W. T. B.) (S6lufß- Course.) Schwah. Wesel auf Berlin 952, Wechsel auf London 4,87, Cable Trans- fers 489, Wechsel auf Paris 5,20, 4% fundirte Anlcihe von 1877 127}, Erie - Bahn- Aktien 254. New-York Centrälbahn-Aktien 105, Chic. - Norih - Western do. 1087, Lake Shore do. 92, Central Pacific do. 32. North. Pacific- Preferred do. 533, Louisville u. Nashville do. 57#, Union Pacific do. 552, Cbic.-Milw. u. St. Paul do. 674 Philadelphia u. Reading do. 605, Wabash, St. Louis Pacific Pref. do. 233, Canad. Pacific do. 564, Iliinois Centralb do 116, St. Louis und St. Francisco pref. do. 672, NY. Lake Erie, West., 2nd Mort Bonds 968.

Geld leiht, für Regierungsbonds 1 9/%, für andere Sicerheiten ebenfalls 1 9/6.

London, 12. Juli. (W. T. B.) Bankausweis.

Totalreserve . . 1Z 487 000 183 000 Pfd. Notenumlauf. . 25114 000 124 000 Baarvorrath . . 21 401 000 307 000 Portefeuille . . 19 106 000 692 000 Guth. der Priv. 27 103 000 + 3 135 000 do. des Staats 5 150 000 2 694 000 Notenreserve . . 10 989 0900 290 000 Regierungssicher-

beiten . . . 18720000 + 2 093 000 ,„ E

Prozentverhältniß der Reserve zu den Passiven 382 gegen 40F in der Borwoche.

S es 121 Millionen, gegen die entsprechende Woche des vorigen Jahres + 20 Mil.

Paris, 12. Juli. (W. T. B.)

Bankausweis.

Baarvorrath in

Gold . . , 1104 924000 7470000 Fr. Baarvorrath in

Silber. . . 1213 641 000 9864000 ,„ Portefeuille der

Daa, u, der

ilialen . , 634190000 + 22939000 ,„ Notenumlauf . 2 656 564 000 12 550 000 Lauf. Rechnung

der Privaten . 426 919 000 4777 000 Guthaben des

Staats\hatzes 256 165 000 +4 10840000 ° Ges.-Vorshüfe . 268 578 000 7265000 ,„ Zins- u. Diskont-

Erträgnisse 1 569 000 + 498 000 , n des Notenumlaufs zum Baarvorrath

Q

Produkten- und Waaren-Börse.

Berlin , 13, Juli. (Amtlihe Preis- feststellung von Getreide, Mehl, Del, Petroleum und Spiritus.)-

Weizen per 1090 kg. Loco ohne Umsatz. Termine niedriger. Gek, 850 «. Kündigungspreis 165,5 „6 Loco 162—180 „6 nach Qualität. Gelbe Lieferungs- qualität 166 Æ, per diesen Monat bez., per Mana 167—165,25 bez., per August-September —, per September-Oktober 168,50—167,25—167,50 bez., per Oktober-November 168,75 —168 bez., per November-Dezbr. 169,75—168,75—169 bez.

Weizen (neuer Usance mit Aus\hluß von Raud- weizen) per 1000 kg. Loco ohne Umfayz. Termine

Gek. t, Kündigungspreis A Loco 166

—180 nas Qualität. Lieferungsqual. 169 4, | B

per diesen Monat —.

Roggen per 1000 kg. Loco sehr vernachlässigt. Termine ill. Gekündigt 900 t. ngöpr 127 # Loco 121—128 G nach Qualität. Liefe-

rungsqual. 126 4, inländ. mittel 124,5—125,0 ab

5 9 priv. Egypter 1012, 3% gar. Egypter 102), |

Bahn bez., per diesen Monat —,

dee September-Oktober 131,2 1312—-130.75—

Der er- er j 1,

131 bez., per Oktober-November 133.25—132,75 bez.,

E S D 134,75—134,5 - bez., per ember-Jan. —.

Gerste per 1000 kg. Still. Große und fleine 112 —184 # n. Qual. Futtergerste 112—122 Hafer per 1000 kg. Loco still. Termine wenig verändert. Sek. 450 t. Kündigungspr. 117 „#6 Loco 112—137 4 nah Qual. Lieferungsqualität 116,4, vonmerscer, guter 126—130 ab Babn bez., \{hlesi- \sier guter 126—130 ab Bahn bez., per diesen Monat 116.75 bez., ver Juli-August 116,25 bez., per Sept.-Okt. 117—116,75 bez., per Okt.-Nov. 117,25 bez., per November-Dezember 177,5—117,5 bez.

Mais per 1000 kg. Loco fest. Termine —. Geek, t. Kündigungspreis H Loco 126— 142 «& nach Qual. diesen Monat und per Juni- Juli —, per Iuli-August —, per Sept.-Okt. —.

sérbsen per 1000 kg. -Kohwaare 125—180 #, Futterwaare 116—123 nach Qualität.

Roggennehl Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg brutto infl. Sack. Rubiger. Gekünd. Sack. Kündigungs- preis M Per diesen Monat 17,30 bez., per Suli - August 17,30 bez., per August-Septbr. —, per Sept.-Oktbr. 17,70 bez. i;

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termi- e behauptet. Gek. Ctr. Kündigungspr. H Loco mit Faß 4A Loco ohne Faß —, per diefen Monat 46,3 #4, per Juli-August 46,3 #, per Septbr.-Oftober 46,1 bez., per Okt.-Nov. 46,3 bez., pr. Nov.-Dez. 46,6 l

Kartoffelmehl pr. 100 kg brutto incl. Sack. Termine höôher. Gek. —,— Sack. Kündigungs- preis Á Prima-Qual. loco 20,20 s, per diejen Monat 20,20 #, per Juli-August —, per Aug.- Sept. —, per Sept.-Okt. —, per Okt.-Nov.

Troene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto incl. Sack. Termine höher. Gek. —,— Sack. Kündigungspr. #6 Prima-Qual. loco 20,00 #4, per diesen Monat 20,00 4, per Juli-August —, per August- September —, per Sept.-Okt. —, per Dkt.-Nov. —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Poften von 100 Ctr. Ter- mine fest. Gekündigt kg. Kündigungspreis 4 Loco 23,4 #46, per diesen Monat —, per Dezember- Januar 24,3 A4

Spiritus per 100 1 à 100% = 10 000 1 % nach Tralles loco mit Faß (versteuerter). Termine —. Gek. 10000 1. Kündigungspreis 97,8 4, per diesen Monat und per Juli-Auguft —.

Spiritus per 100 1 100% = 10 000 % (ver- steuerter) loco ohne Faß —.

Spiritus mit 50 „4 Verbrauchsabgabe ohne gab. Gekündigt 1. Kündigungspreis oco 52,8 4, per d. Mon. und per Juli-August 52,5— 52,2 bez, per August-September 52,8—52,5 bez., per September - Oktober 53,3—53 bez, per Okt.-Nov. 52,6—52,5 bez., per November-Dezember 52,4—52,2 bez. N

Spiritus mit 70 A Verbrauzhsabgabe. Gekündigt ]. Kündigungspreis F Loco ohne Faß 34,2 kez., mit Faß —, per dies. Mon. und per Juli- August 33,5—33,2 bez. , per August-September 33,9—33,5 bez.,, per September - Oktober 34,4 —34 bez, per Oktober-November 33,8— 33,9 -bez.,

| per November Dezember 33,5—33,2 bez.

Weizenmehl Nr. 00 24,25—22,25, Ie. 0 22,29— 20,25. Feine Marken über Notiz bez.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,25—16,25, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 18,50—17,25, Nr. 0 1,75 höher als Nr. 9 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sat.

Verlin, 13. Juli. Es liezen folgende anitl:äe Notirungen vor :

Butter. Hof- und Genossenschaftäbutter Ia. 95—100 d, Ila 90—94 #6, Illa. 85—89 6, do. abfallende 75—&0 4, Land-, Preußische 70—74 4. Ler 70—74 4, Pommer|he 68—73 M, Polnische 72—74 4, Bayerishe Sennbutter —, do. Landbutter 4, Schlesische 70—74 4, Galizische 67—70, Margarine 40—65 & Käs e: Schweizer. Emmenthaler 85—90 4, Bayerisher 60—70 4, do. Ost- u. Westpreußischer Ta. 60—70 4, do. Ta. 45— 55 4, Holländer 85—95 #4, Limburger 32—38 4, Quadratmager?käse 15—20 # Schmalz, Prima Western 17 9/0 Ta. 49,00 #4, Berliner Bratenshmalz 54,00—55,00 4, Fett, in Amerika raff iirtes 45 4, in Deuts(land raffinirtes: a. Hamburger 49—52 A, b, Berliner 51,00 4 per 50 kg.

Berlin, 12. Juli. Marktpreise nach Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Höchste | Niedrigste Prei

Per 100 kg für:

Wetzen gute Sorte . . Weizen. mittel Sorte Weizen geringe Sorte . Roggen gute Sorte . . Roggen mittel Sorte . Roggen geringe Sorte . . Gerste gute Sorte . . Gerste mittel Sorte. . Gerite geringe Sorte .

fer gute Sorte. . _.

afer mittel Sorte . .

afer geringe Sorte. .

ihtstroh i

rbsen, gelbe zum Kochen . . Speisebohnen, weiße. . E C h o ea Kartoffeln . Rindfleisch

von der Keule 1 kg .

Bauúfleish 1 kg. . S NeTO 1 kg. Ka Pa 1 kg N

ammielfleish 1 kg. .

utter 1 s Eier 60 Stück. . . Karpfen 1 kg . . Aale

E s eme Shteie

SSSS d

[n Gn

[I I SSISES25

do | | [ [s i i do ems | Ilm e SES| | A B NSPA K S

[81 S1 S1 ZSSSSSS ZIII11 18821 25S5E2S8| &

TO dus D tund DO HO O TD 5 HD dd pur pu dund dund B i SSSS||| I SSESS8 |

Lei o . . . Krebse 60 Stück . . Stettin, 12. Juli. (W. T. B.) Getretde-

eis | markt. Weizen höher, loco 160—167, pr. -Fuli-

Aug. 166,50, pr. September-Oktober 169,50. Noggen fest, loco

Juli-Auguft | pr

, September-Oktober 127,50. Pommerscher Hafer loco 116—120. Rüböl fester, pr. Juli 47,00, F: September - Oktober 46,00. Spiritus fest,

ohne Faß mit 50 # Konsumft. 51,90, do. mit 70 M Konsumsteuer 32,90, pr. Aug.-

Sept. mit 70 umsteuer 33,C0, pr. Septbr.- Oktober nit 70 (A Konsumsteuer —,—. Petro- [eum loco t 11,50. :

Posen, 12. Juli. (W. T. B) Spiritus loco ohne Faß (50er) 50,59, do. do. (70er) 31,80, do. do. mit Verbrauhsabgabe von 70 # und darüber 31,80. Still. :

Breslau, 13. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. Spiritus per 100 1 100% extll. 50 4 Verbrau@sabgabe pr. Juli-Aug. 51,20, do. pr. Auguft-September 51,50, pr. September-Oktober eut e 70 A O L But Feten —, oggen pr. t-Aug. 120, pr.

Oktober 127,50, pr. ober-Rovember 130,00.

Oktober 46,50. Zink: fest.

Vremen, 12. Juli. (W. T. B.) Petxo-- leum (Swlußiberiht). Sehr fest. Standard wkite- loco 6,95 bez. u. Käufer.

Hamburg, 12. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco ruhig, holftein. lsco 170 —174. Roggen - loco ruhig, mecklenburgisher loco 134—138, russisher loco E 85— 90. Hafer still. Gerste till. Rüböl geschäftslos, loco 46 nom. Spiritus ruhig, pr. Juli 204 Br., pr. Juli-Aug. 20x Br., pr. Augujst-September 21 Br., pr. Sep- tember-Oktober 214 Br. Kaffee rubig, Umsay 1500 Sack. Petrolcum fest, Standard white loco 6,95 Br., 6,80 Gd., pr. August-Dezember 7,15 Br. Hamburg, 12. Juli. (W. T. B.) Kaffee. (Nachmittagsberiht) good average Santos pr. i E pr. nann 634, pr. Sept. 59}, pr. Dezember 99, Fett.

Zudckermarkt. (Nachmittagöberiht). Rübens

Rohzucker I. Produkt, Basis 88 9/0 Rendernent, frei an

Bord Hamburg pr. Juli 14,55, pr. August 14,60, pr. Oktober 12,90, pr. Dezember 12,656. Stramm. Hamburg, 13. Juli. (L. T. B.) Kaffee (Vormittagsberiht) good average Santos pr. Juli 1, pr. s 641, pr. Septbr. 593, pr. Dezember

est. Zuckermarkt. (Vormittagsberiht.) Rüben- Robzucer I. Produkt, Basis 88 9/0 Rendement, frei an Bord Hamburg pr. Juli 14,60, pr. August 14,70, pr. Oktober 12,95, pr. Dezember 12,70 Fest. Wien, 12. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Herbst 7,38 Gd., 7,43 Br., pr. Frühjahr 1889 7,75 Gd., 7,80 Br. Roggen pr. Herbst 6,00 Gd., 6,05 Br., pr. Frühjahr 1889 625 Gd., 6,30 Br. Mais pr. Juli-August 6,82 Gd., 6,87 Br., pr. Mai-Juni 1889 5,50 Gd., 5,55 Br. Hafer pr. Herbst 5,53 Gd., 5,58 Br, pr. Frühjahr 1889 5,79 Gd., 5,84 Br.

Londou, 12. Juli. (W. T. B.) 96% Java- zuckder 153 fest, Rüben-Rohzudter 143 \teigend. Chilikupfer 804, do. pr. 3 Monat 784.

Liverpool, 12. Juli. (W. T. B.) Baum- wolle. (Schlußbericht.) Un1say 10 000 B., davo. für Spekulation und Export 1000 B. Stetig, Middl. amerikan. Lieferung: stetig, Juli 53/64 Werth, Juli-Auguît ‘54 Verkäuferpreis, August- Septbr. 515/33 do., Seprember-Oktober 55/16 Käufer- preis, Oktober-November 516/544 Verkäuferpreis, November-Dezember 518/64 do.,, Dezember-Januar 513/64 do., Januar: Februar 51/4 do, Februar-März 57/32 d. do.

Liverpool, 12. Juli. (W. T. B.) (Xffizielle Noticungen.) Upland good ordinary 51/16, Upland low middling 55/16, Upland middling 5/16, Orleans ood ordinary 5/16, Orleans low middling 57/16, Orleans middling 54, Orleans middling fair 61/16, Ceara fair 5Î, Ceara good fair 518/16, Pernam sair 511/16, Pernam good fair 61/16, Maceio fair 51/16, Maranham fair 5t, Egypt. brown fair 5, Egypt. brown good fair 6°/16, Egyptian brown good 6, Egyptian white fair 53, Egyptian white good fair 63/16, Egyptian white good 6}, M. G. Broah good 411/16, M. G. Broach fine 52/16, Dhollerah fair 313/16, Dhollerah good fair 4, Dhollerah good 4/16, Dhollerah fine 415/16, Oomrawuttee fair 313/15, Oomra good fair 4/16, Oomra good-411/16, Oomra fine 5, Scinde good fair 316, Bengal good fair 3è, Bengal good 315/16, Bengal fine 4/16, Tinnevelly good fair 411/16, Western good fair 4, Western good 43, Peru rough fair 611/16, Peru rough good fair 74, Peru rough good 71/16, Peru smooth fair 5, Peru smooth good fair o}, Peru moder. rough fair 69/16 Peru moder. rough good fair 7, Peru moder. rough good 7}, Babia fair 59/16.

Paris, 12. Juli. (W. T. B.) MRohzudcker 889 fest, loco 39,29, Weißer Zuder ruhig, Nr. 3 pr. 10v Kilogr. pr. Juli 42,30, pr. August 74 pr. September 42,30, pr. Oktober-Januar

„Tò.

Paris, 12. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt... Weizen behauptet, pr: Juli 24,40, pr. August 24,50, pr. Sept.-Dezember 24,75, pr. November - Februar 24,80. Mehl behauptet , pr. Juli 53,90, pr. August 53,30, pr. Sept.-Dezember 54,40, pr. O Ret 54,79. Rüböl ruhig, ‘yr. Juli 56,50, pr. August 56,75, pr. September- Dezbr. 56,75, pr. Januar-April 56,75. piritus rad, De Juli 44,25, pr. August 43,50, pr. Sep-- temberDezember 41,50, pr. Januar-April 41,75. Amsterdam, 12 Juli. (W. x. B) Ge- treidemarfkt. Weizen pr. Novbr. 197, Roggen pr. Oktober 105,00. Java-Kaffee good ordinary 384. Bancazinn s1#.

Autwerpen, 12. Jukk. (W. T. B.) Petro-- leummarkt1. (Stdhlußbericht.) Raffinirtes, Type weiß, loco 17 bez, und Br., pr. Juli 17 Br., V “oust 1E Br., pr. Septbr.-Dezember 174 bez.,

r. :

Antwerpen, 12. Juli. (W. T. B.) Ge- treidemarkr. (Schlußberiht.) Weizen fest. Roggen unverändert. . Hafer fest. Gerste „ruhig.

New-York, 12. i. (W. T. B.) aaren- beriht. Vaumwolle in New-York 104, do. in New-Orleans 9}. Raff. Petroleum 70% Abel Teft in New-York 7& Gd., do. in Philadelphia 7} Gd. Nohes Petroleum in New-York - 6 do. Pipe line Certificates 83k, Fest. Mebt E eee R oe L ‘its

uli pr. Augu “Pr. r. fn (New) 564. Zucker (fair refining Muscovados) b, Kaffee (Fair Rio) 143, do. Nr. 7 low ordizary pr. August 10,57, do. do. pr. Oktbr. 9,82, Schmalz (Wilcox) 8,45, do. Fairhanks 3,35, do. ‘Rohe und Brothers 8,45. Speck =—, Kupfer

115—122, pr. Julti-August 124,00,

pr. Aug. 16,67, Getreidefracht 2.

Rübsdl loco pr. Juli 46,50, do. pr. September-

j Wirklihen Geheimen Lena Nat von Zastrow,

} Ministerial-Direktor im Ministerium des Jnunern und Wirk-

die nahgesuchte Dienstentlassung, und dem Kaufmann Marx

leer Amktseigenschaft an das Landgeriht in Nordhausen ve j

| ist zum Direktor des

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich

Und

Das Abounement beträgt vierto!jährlih 4.4 50 3. für Berlin außer den Post-Anstalten au die Expedition

Mi

; | Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; | 8W., Wilhelmftraße Nr. 3D.

Einzelne Nummeru koßen 25 9.

M Sf.

Berlin, den 14. Juli 1888.

Se. Majestät der Kaiser und König haben Si gestern Abend nach Kiel begeben. 8H 9

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Ministerial-Direktor im Ministerium des Jnnern,

zum Unter-Staatssekretär im Ministerium des Jnnern, und den Geheimen Ober-Regierungs-Rath und vortragenden Rath im Ministerium des Jnnern, Braunbehrens, zum

lihen Geheimen Ober-Regierungs-Rath mit dem Range eines Raths p aag Klasse zu ernennen; sowie s

_dem Rentmeister Thielen zu Uelzen und dem Rent- meister Lauer zu Kreuznach bei ihrem Uebertritt in den Ruhestand den Charakter als Rehnungs-Rath zu verleihen.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

: Dem Kreis-- und Thie ' t eYyrdo zu Beutber ie G zud GrenpFPcrarzt Mehx.hox „Zu Die Kreis-Thierarztstelle des Landkreises Breslau, mit

in Breslau, verliehen worden.

Justiz-Ministerium.

Dem Landgerihts-Rath Menken in Köln ist die nach- gesuchte Dienstentlassung mit Pension ertheilt.

Versegt sind: der Amtsrichter Wilhelm in, Dannenberg als Landrichter an das Landgeriht in Lüneburg, der Amts- richter Eichacker in Siegburg als Landrichter an das Land- geriht in Köln und der Amtsrichter Mau in Sonderburg an das Amtsgeriht in Wetzlar.

Dem Amtsrichter Au sner in Beuthen Oberschl. ift be- | S

hufs. Uebertritts zur Landschafts-Direktion der Provinz Posen

Wegener die nachgesuchte Entlassung aus dem Amt eines Handelsrichters in Altona ertheilt. Der Staatsanwalt Stechow in Waldenburg is in

er Gefängniß-Jnspektor Streitke in Frankfurt a. M. trafgefängnisses in Frankfurt a. M. (Preungesheim) ernannt.

, In der Liste der Rechtsanwälte ist gelösht: der Rechts- anwalt Prueschenk von Lindenhofen bei dem Land- gericht I in Berlin.

Jn die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen: der Gerichts-Assessor Dr. Bo ysen bei dem Ober-Landesgericht in Kiel, die Gerichts-Assessoren Leop old Levin und Lublinski bei dem Landgericht T in Berlin, der Gerichts-Assessor Maschke bei dem Landgeriht und Amtsgericht in Konitz, der Gerichts:A ee Giesen bei dem Landgericht in Aachen, der E ejjor Rosenberg bei dem Landgeriht in Osna-

rüd, der

Ent bei dem Amtsgericht in Neuenburg und der Rechtsanwalt Schütte aus Hohenlimburg bei dem Amtsgericht in JFserlohn. Der Amtsrichter Bl aack in S@hlieben is} gestorben.

Finanz-Ministerium.

Die Ziehung der 4. Klasse 178. Königlich preußischer Klassen - Lotterie wird am 24. Juli d. J., Morgens 8 Uhr, im Ziehungssaale des Lotterie-Gebäudes ihren Anfang K i

en. Die Grneuecungulvose, sowie die Freiloose zu dieser Klasse sind nach den 8. 5, 6 und 13 des Lotterieplans, unter Vor- legung bezüglichen Loose aus der 3. Klasse, bis zum 20. d. M., Abends 6 Uhr, bei Verlust des Anrechts, einzulösen. Berlin, den 14. Juli 1888. Königliche General-Lotterie-Direktion.

erihts-Assessor Freiherr von Morsey-Picard | C bei dém Amtsgericht Il O GTnE, der Gerichts-Afffsessor | K

end, den

Hauptverwaltung der Staatsschulden.

Bekanntmachung.

Bei der heute in Gegenwart eines Notars öffentli bewirkten 7. aen A von Kurmärkischen Sub) vershreibungen sind die in der Anlage verzeihneten Nummern gezogen worden.

Dieselben werden den Besißern mit der Aufforderung gekündigt, die in den ausgeloosten Nummern verschriebenen s E An beiti 1888 ab gegen g un abe der Schu reibungen und der nah dem 1. Neven d. J. fällig werdenden Zinsscheine Reibe R

\hulden-Tilgungskasse, Taubenstraße Nr. 29 hierselbst, zu er- eben. Die Zahlung erfolgt von 9 Uhr Vormitiags bis i Uhr ahmittags mit Auss{luß der Sonn: und Festtage und der

legen drei Geschäftstage jeden Monats. Die Einlösung e Bt auch bei den Regierungs-Hauptkassen und in

nHurt a. M. bei der Kreiskasse. u diesem Uwe önnen die Effekten einer dieser Kassen schon vom 1. Okto-

A d. D “ese werden, va Ee der E eN lugungskajje zur Prüfung vorzulegen hat und n olgter

tellung der Auszahlung g 1, November "1806 ie

rft. i Der Betrag der etwa fehlenden Zinsscheine wird vom

L. November 188W.hör#+ die-Verzinsung nKurmärkishenSŸudbsvershre Tages

Die Staatsshulden-Tilgüngskasse kann si in einen Schriftwehsel mit den Jnhabern der Schuldverschreibungen über die Hahlüngäleißtung mt einlassen.

Formulare zu den Quittungen werden von sämmtlichen oben gedachten Kassen unentgeltlih verabfolgt.

erlin, den 2. Juli 1888. Hauptverwaltung der Staatsschulden. Sydow. ;

Abgereist: Se. Excellenz der Staats-Minister, Staats- Scar des Jnnern von Boetticher, nach der Provinz asen ;

Se. Excellenz der kommandirende General des V. Armee- Corps, General der Jnfanterie Freiherr von Meerscheidt- Hüllessem, nah Posen ;

Se. Excellenz der Unter - Staatssekretär im Staats- M Lr Wirklihe Geheime Rath Homeyer, nah

a Í

Personalveränderungen.

Königlich Prenßische Armce.

Ernennungen, Beförderungen und Versetzungen. Im aktiven Heere. 5. Juli. rhr. v. Schöônau-Wehr, Hauptm. vom’ 1. Earde-Feld-Art. Regt., dieser unter Beförderung zum Major, Fehr. v. Gagern, Hauptm. und Comp. Chef vom Pion. Bat. Nr. 14, zu Flügel-Adjutanten Sr. Königlichen Hoheit des Großherzogs von Baden, Auer v. Herrenkirchen, Hauptm. à la suite des Inf. Regts. Nr. 88, kommandirt zur Dienstleistung bei Sr. Hoheit dem Herzog von Anhalt, zum Flügel-Adjutanten des Herzogs von Anhalt Hoheit ernannt. Krebs, Hauptm. und Comp. ef vom Inf. Regt. Nr. 61, unter weiterer Belassung in seinem ommando zur Dienstleistung bei dem Kriegs-Minifterium, à la suite des gedachten Regts. gestellt. 7. Juli. Frhr. Roeder v. Diersburg I.,, Gen. Major und Commandeur der 55. Jnf. Brig., unter Beförderung zum Gen. Lt., zum Commandeur der t Div., v. Drefsow, Gen, ajor und Commandeur der 28. Inf. Brig., unter Beförderung zum Gen. Lt., zum Commandeur der 2. Div., ernannt. v. Werder, Gen. Major und Commandeur der 50. Inf. Brig., mit der Führung der 1. Div. beauftragt. Sallbach, Gen. Major und Präses der Artillerie- Prüfungs-Kommission, Jacobi, Gen. Major und Inspecteur der 4. Feld-Artillerie-Inspektion, zu General-Lieutenants befördert. v. Grote, Gen. Major und Commandant von Breslau, der Cha- rakter als Gen. Lt. verliehen. Frhr. v. Wangenheim, Sec. Lt. vom 3. Garde-Regt. zu Fuß, kommandirt zur Dienstleistung bei dern Ulan. Regt. Nr. 6, in dieses Regt. verseßt. v. Kuy cke, Oberst-Lt, vom Füs. Regt. Nr. 86, kommandirt zur Dienstleistung bei der Ober- Militär-Examinations-Kommission, mit Pension und der Regts. Uniform zur Disp. gestellt, gleichzeitig die Stellung des erften In- spizienten und Büreau-Chefs bei der Obér-Militär-Examinations-Kom- mission übertragen. Baron v. Vietingboff gen. Scheel, Major vom Generalftabe der Kommandantur von Thorn, als Bats. Commandeur in das Füs. Regt. Nr. 86, Bliedung, Major vom Großen General+

stabe, zum Generalstabe der Kommandantur von - Thorn verseßt.

Nr. 3 bis 8 nebst Zins\{hein-Anweisungen bei der Staats- |

er Staats-Anzeiger.

Inserate nimmt an: die Königlihe Expedition

des Deutschen Reihs-Anzeigers nud Königlich Prenßishen Staats-Anzeigers Verlin §W., Wilhelmstrasße Nr. 32.

En Insertiongpreis für den Raum einer Druckzeile Z0 j

1888,

Frhr. v. d. Often, gen. Sacken u. v. Rbein, Hauptm. aggreg. dem Generalstabe, unter Belassung bei dem ence des IT. Armee-Corps, in den Generalstab der Armee einrangirt. Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. 7. Juli. Ebhardt, Oberst z. D., mit der Erlaubniß zum ferneren Tragen der Uniform des Inf. Regts. Nr. 87, von der Stellung als erîter Inspicient und Bureau-Chef bei der Ober-Militär-Examinations-Kom-

misfion entbunden. Kaiserliche Marine.

21. Juni. Prinz Heinrich von Preußen Königliche Hoheit, Korv. Kapitän, zum Kommandanten Sr. Majestät am 9. Juli cr. in Dienst zu ftellenden Yat „Hohenzollern® ernannt.

Niehkamtllihßes. Dentsches Reich.

Preußen. Berlin, 14. Juli: Se. Majestät der Kaiser und König hörten am Donnerstag die Vorträge der Generale von Albedyl und von Hahnke sowie des Kriegs-Ministers. Vor dem Frühstück empfingen Se. Majestät den Staats- rasen s Mor aae Se Mate 4 _der Kunstausstellung nah dem Ausstellungspark Vortrag des Staats-Ministers von G odiesgen ctien und empfingen den General-Adjutanten von Winterfeld, den Ober- Se Abi von Brandenstein sowie den Obersten und lügel-Adjutanten von Villaume. Auf dem Potsdamer Bahnhofe nahmen Se. Majestät so- dann um 12 Uhr die Meldung einiger Offiziere entgegen. Nach dem Marmor-Palais zurückgekehrt, hörten Se. Majestät den Vortrag des Botschafters von Schweiniß und fuhren um 5 Uhr nah Friedrihskron zur Verabschiedung von Jhrer Majestät der Kaiserin Victoria. Von 7 Uhr Abends ab arbeiteten Allerhöchstdieselben mit den Generalen von Albedyll und von Hahnke. _ Abends 10 Uhr sind Se. Majestät der Kaiser und König mittels Dampfers nah Spandau gefahren und haben Aller- höchstsih von dort mittels Extrazuges nah Kiel begeben, wo- selbst die Ankunft heute früh 9 Uhr erfolgte.

Ueber die Ankunft Sr. Majestät des Kaisers F und Königs in Kiel meldet „W. T. B.“: Kiel, 14. Juli, 9 Uhr 30 Minuten Vormittags. Se. Majestät der Kaiser trafen soeben hier ein und wurden mit geen Enthusiasmus begrüßt. Se. Majestät fuhren vom ahnhof durch die festlich geschmüdckten Straßen, überall die Grüße huldvoll erwidernd, nach der Barbarossabrücke. Daselbst bestiegen Se. Majestät ein Boot und begaben Si an der Reihe der Kriegsschiffe entlang nah der Yacht „Hohenzollern“. Die Schiffe gaben den Salut, und die Mannschaften paradirten auf den Raaen. Alle Kauffahrteischiffe prangen im Flaggenshmudck ; mehrere Privatdampfer liegen bereit, um der Flotte ‘das Geleit zu geben. Die See is ruhig. Ein weiteres Telegramm desselben Bureaus berichtet : Nachdem die Schiffe des Panzergeshwaders und des Schulgeshwaders vor Sr. Majestät dem Kaiser, Allerhöchstwelcher Sich an Bord der Kaiserlichen Yacht befand, defilirt hatten, ging Leytere um 11 Uhr, von der Torpedoboots-Flottille eskortirt, in See. Die Flottenparade verlief glänzend und mit bewunderungswürdiger Exaktheit. Die Zuschauer am Strande und auf den Dampfern zählten nach Tausenden.

Der Bundesrath hat in Jener Sigung vom 28. Juni d. J. unter gleichzeitiger Aufhebung des B-\hlusses vom 1. Dezember 1873 besGlofsen: Den Jnhabern von Darm- \{leimereien und den Darmhändlern darf Salz zum Zweck der Herstellung gesalzener Därme unter der Voraussezung abgabenfrei verabsolgt werden, daß das Salz zuvor durch Ver- mi A E geeigneten Stoffen als Nahrungs- und Genuß- mittel für Menschen untauglih gemacht (denaturirt) wird, oder die Verwendung desselben unter ständiger steuerlicher

| Kontrole erfolgt.

Hinfihtlih der Schadenersaßpfliht eines preußi- {hen Notars, welcher bei Aufnahme iets Rechtsakts sich in niht geaügender Weise der Jdentität der vor ihm

erschienenen Parteien vergewissert und dadurch den Schaden