1888 / 181 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(21103) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Gutsbefizers Franz Hermann Tautenhaha in Meinersdorf ift heute, Nachmittags 4# Ubr, das Konkursverfahren eröffnet werden. Verwalter: Referendar Hauffe bier. An- meldefrist sowie offener Arrest mit Anzeigefrist 10. August 1888. Gläubigerversammlung 16. August 183888, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin 3. September 1888, Vormittags. 9 Uhr.

Stollberg i. Erzgeb., am 12. Juli 1888.

Der Serichts\chreiber Ede Amtsgerichts das. ähn.

[211001 Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Pächters Heinrich Lohfeld zu Syke wird, dz derselbe seine Zablungs- unfäbigkeit glaubhaft gemat kat, auf defsen Antrag heute, am 12. Juli 1888, Nachmittags Uhr, das Konkursverfabren eröffnet. Der Rechtsanwalt und Nctar Dr. Clodius hierselbst wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum Donnerstag, den 2. Auguft 1888, bei dem Ge- richte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Watl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubiaecrausschuses und eintretenden Falls über die in §. 120 der Konkurs- ordnung bezeiGneten Gegenstände, niht minder auf Grund §. 102 Absay 2 der Reichs - Konkurs- ordnung zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Donnerstag, den 9. Auguft 1888, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeich- neten Gerihte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eiue zur Konkursmasse gehörige Sate in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas sch{uldig find, wird aufgegeben, nichté an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten. auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den E für wel? fe aus der Sache abge- onderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zune 1. August 1888 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgeriht. T1. Syke.

[21071] Korkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Josef Langer ¿u Ziegenhals wird heute, .am 12. Juli 1888, Vormittags 11 U5r 5 Min., das Konkurs- verfabren eröffnet. Der Kaufmann V. Langer hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Kon- kursforderungen find bis zum 11. August 1888 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Be- \{lußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{ufses und eintretenden Falls über die in §. 129 der Konkurs- ordnung bezeichneten Gegenstände auf den 8. Anguft 1888, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungens auf den 24. Angust 1888, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeineten Gerichte S{öffenzimmer, im Kaufmann May'shen Hause, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas s\{uldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflich- tung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 8. Auguft 1888 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgerit zu Ziegenhals.

(21078) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des marchand taillenr Caspar Curtius zu Aachen wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 26. Juni 1888 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Beschluß von demselben Tage bestätigt ift, bierdurh aufgehoben.

Aachen, den 11. Juli 1888,

Königliches Amtsgericht. V. gez. Linnart, Gerichhts-Afessor. Beglaubigt: Masson, Aktuar, Gerichts\chreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[21041] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der verwittweten Lederhäudler Eisemanu, Jo- hanne, geb. Vof, zu Anklam wird nah erfolgter Abhaltung des S{luftermins3 aufgehoben.

Anklam, den 11. Juli 1888.

Königliches Amtsgericht. I. Abtheilung.

(21055) Konkursverfahren.

íFn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Papier- und GalanteriewaareuhändlersDauiel Friedenftein, Oranienstraße Nr. 168 und Zweig- geschäft Oranienstraße Nr. 198, ift in Folge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Borschlags zu einem Zwangsvergleibe Vergleihstermin auf den 21. Juli 1888, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amts8gericbte I. hierselbft, Neue Friedrich» straße 13, Hof, Flügel C., parterre, Saal 36, anbe- raumt.

Berlin, den 9. Juli 188.

D Gerichtsschreiber

des Königlichen Ämtsgerichts I. Abtheilung 50.

[21087] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Heinrich Lehmphul hier, Liesenstr. 20, ist, nahdem der in dem Vergleihëtermine vom 22. Juni 1888 angenommene Zwangsvergleib durch rechtskräftigen Beschluß vom 22. Juni 1888 bestä- tigt ift, aufgehoben worden. Der Termin zur Ab- nabme der Sclußrechnung is auf den 23. Juli 1888, Vormittags 102 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gericht, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32, anberaumt.

Berlin, den 7. Juli 1888.

_ Thomas, Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 49.

[21088] Beschluß. è

Das Konkursverfahren über das Vermögen des früheren Erbpächters Heinrißh Suhrcke zu

Galllin wird na erfolgter Abhaltung des Sc(luß- termins bierdurch aufgehoben. Boizeuburg a. E., den 9. Juli 1888. Großherzogliches Amtsgerickt. Veröffentliht: Feege, Act.-Geh.

(21081) Konkursverfahren.

Das Konkursverfaßren über das Vermögen der offenen Saudel8sgesellshaft Gebrüder David zu Vreslau, Gräâbschenerstraße Nr. 17, wird nah erfolgter Abhaltung des Sühlußtermins hierdurch aufgehoben.

Breslau, den 5. Juli 1888.

Königliches AmtEgericht.

[21102] K. Württ. Amtsgericht Göppingen.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Leimfabrikanten Friedri* Schwarz „zur Nothfarb“/ in Göppingen ist heute nah erfolgter Abbaltung des Schlußtermins aufgehoben worden.

Den 9. Juli 1888.

Gerichtsschreiber Huber.

(208488) Bekanntmahung. Im Konkursverfahren über das Vermögen des Flaschnermeisiers Michael Welker von

Herzogenaurach wurde in heutiger Gläubigerver- femmlung der Königl. Gerichtsvollzieher Ritter, Hier, als definitiver Masseverwalter aufgestellt und bestätigt.

Herzogenaurach, 9. Juli 1388.

Königliches Amtsgerit. Scchneidawind, O.-A.-MR. Zur Beglaubigung: Gerihßts\creiberei des Königlichen Amtsgerichts. (L, S) Bergmann.

(21053) Bekanntmachung.

In der Konkurssache des Kaufmanns Vär- mann Friedmann in Hofheim hat dieser einen Zwangsvergleich feinen Gläubigern mit 25 9/6 ibrer Ansprüche offerirt, und sch der Gläubigeraus\chuß für die Annehmbarkeit des Vors{&lags erklärt. Es steht deshalb Veraleichstermin arf 26. Juli l. Js., Vormittags 9 Uhr, dabier an, wobci schon jeßt verwiesen wird auf §. 164 der ReiHs-Konturs- ordnung. f

Hofheim, 11. Juli 1888.

Königliches Amtsgericht. Scherer. Zur Beglaubigung: (L. S.) Der Kal. Sekretär: v. n. Met.

9105 Î (21008) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahrez über das Vermögen des Kaufmanns Ludwig Schlofsarczyk zu Königs- hütte wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben.

Königshütte, den 9. Juli 1888.

Königliches Amtsgericht.

9 d Z | 121064] Konkursverfahren.

Nr. 10 211. Das Gr. Amtsgericht Lörrach kat unterm Heutigen verfügt :

Das Korkursverfaßren über das Vermögen des SHandelêmanns Samuel Bloch, Leopold Sohu, von Kirchen wird nah erfolgter Abhaltung des Sclußtermins hierzurch aufgehoben.

Lörrach, den 11. Juli 1888.

Der Gerichtéscreiber : Appel.

(21079) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Oekonomen Johannes Georg Julius Penseler zu Embseu ist durch Gerihtsbesch@luß vom 7. dieses Monats auf desfallsigen, unterm 18. April cr. be- kannt gemalten, begründeten Antrag des Gemein- \huldners, na%dem Widerspruch dagegen nicht er- boben, auf Grund §. 188 Konkurs-Ordnung auf- gehoben werden.

Lüneburg, 9. Juli 1888,

Meyer, Aktuar, Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts. Abthl. Il.

[21076] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Väckers Jacob Schulß in Mauuheim wurde nah Abhaltung des Schlußtermins durch Beschluß Großh. Amtsgerichts Abth. T. dahier vom 7. l. M. aufgehoben.

Mannheim, den 10. Juli 1888,

Der Mee Gr. Amtsgerichts. eier.

(21042) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Goldwaaren- und Uhrenhändlers Carl Fried- rich Gallandal in Mülhausen i. E. (N. 4/88) wird, nachdem der in dem Verglei{stermine vom 30. Mai 1888 angenommene Zwangsvergleih durch rechtsfräftigen Beschluß vom 9. Juni 1888 bestätigt ift, hierdurh aufgehoben.

Mülhausen i. E., den 11, Juli 1888.

Kaiserliches Amtsgericht. E gez. Dr. Bernheim.

Die Richtigkeit der Abschrift beglaubigt:

(L, S.) Parnemann, Gerihteschreiber.

E Beschluß.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kanfmanus Carl Haase, früher zu Oels, wird nah erfolgter Schlußvertbeilung biermit aufgehoben.

Oels, den 10. Juli 1888.

Königlicbes Amtsgericht. gez. Reimann.

(20817] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Eduard Heyder von hier, 3+ unbekannten Aufenthalts, is zur Ab- nahme der Scchlußrech{nung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Sp verzeihniß der bei der Vertheilung ¿zu berüdcksih-

tigenden Forderungen und zur Beschlußfassuag der

Gläukiger übcr die niGt verwerthbaren Vermögens- ftüde der Schlußtermin auf deu 7. August 1888, Vormittags 10 Uhr, vor dem Herzogl. S. Amts3- geri{te III. hierselbst bestimmt.

Ohrdruf, am 10. Juli 1888.

P. Kubl, Gerichts\{hreiker Herzoglichen Amtsgerits. IIL.

[2108] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des am 1. Februar 1888 zu Sackwitß verstor- bencu Mühleubesißers Franz Emil Zimmer- maun is ¡zur Prüfung der nahträgli angemel- deten Forderungen Termin auf den 10. August 1888, Vormitiags 10 Uhr, vor dem König- lihen Amtszerihte bierselbft, Zimmer Nr. I., an- beraumt.

Schmiedeberg, ten 23. Juni 1888.

Der Geribtë\ Hreiber des Königlichen Atnt8gerihW.

[210366] FPonfursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Haudel8gesellschaft in Firma. Ge- brüder Voegel ¡u Stettin, Geschäftslokal kleine Domstraße Nr. 21, Juhaber Kaufmann Leon- hard Vocgel und Kaufmann Wolf Boeytel ist zur Prüfung der nachträglich angemeldeten For- derungen Termin auf veu 20. September 1888, Vormittags 11} Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte bierfelbst, Zimmer 45, anberaumt.

Stettin, den 10. Juli 1888.

Flemming,

Gerichtss{chreiber tes Königlihen Amtsgerichts,

Abtbeilung Il.

I 6 4 © [21114] Konkursverfahren.

Nr. 8121. Das Gr. Amtsgeri@t Stockah hat unterm Heutigen folgenden Beschluß erlassen:

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Josef Faller &@ Cie in Stockach wird nach erfolgter Abbaltung des SŸlußtermins hier- dur aufgehoben.

Stockach, dex 11. Iuli 1888. , Der Gerichtsschreiber e Greßherzogl. Amtsgerichts.

o8.

[2106] Konkursverfahren.

Das Konkursrerfahren über das Vermögen des Manrermeisters Augnst Maun zu Striegau ird na erfolgter Abhaltung des S{lußtermins hierdurch aufgeboben.

Striegau, den 10. Juli 1888,

Königliches Amtsgerict.

90867 2 (2067) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kanfmanns Christoph Joseph Klostermann zu Goldensftedt is zur Abnahme der S{lußrech{- nung des Verwalters, zur Erhebung von Einwen- dungen gegen das Schlußverzeihniß der bei der Vertheilung zu berücsi{tigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht verwerthbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf dea 11. August 1888, Vsrmittags 10 Uhr, vor dem Greßherzoglichen Amtsgerichte bierselbft bestimmt.

Vechta, den 10. Iuli 1888.

Fortmann,

Gerichts\ckchreibergehülfe des Großh. Amtsgerichts.

(2106) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Delikatefßehändlers Richard Lauge in Zittau wird na erfolgter Abhaltung deë Schlußtermins hier- dur aufgehoben.

Zittau, den 13. Juli 1388.

Königliches S A

Fifold. Versffentlicht: Akt. Junge, Ger.-Schr.

Tarif- 2c. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen Nr. 181. [21073]

In unserm Bezirke werden Frachtkredite mit ein- monatlicher Zakblungéfrist für alle entstandenen FFrahten, Frachtkredite mit längerer als cinmonat- lier Zablungsfrist nur {ür die Frahten der nah Oesterreih-Ungarn und Rußland, sowie der nach Berlin und nach Stationen der Linie Berlin— Kreuz— Alexandrowo und nördli davon bestimmten Kohlentransporte nah Maßgabe der bisher gültigen allgemeinen Bedingungen bis auf Weiteres ¿ewäbrt Diese Bedingungen können unentgeltlich von den diesseitigen KönigliGen Eisenbahu-Betriebsämtern bezogen werden, an welche auch etwaige Anträge auf Gewährung von Frachtkrediten zu rihtea sind. Berlin, den 109. Juli 1888. Königliche Eisen- bahn-Direktion.

[21075]

Ju Folge des außferordentlich gesteigerten Bedarfs an offenen Wagen wird von Sonutag, den 15. d. Mts. ab, um den Anträgen der Verfrachter auf Gestellung von offenen Wagen thunlichst entsprechen zu können, vorübergehend im diesseitigen Verwal- tungsbezirk für alle in offenen Wagen verladenen Güter die Ent- und Veladefrist für die innerhalb eines Umkreises von 5 km der Station wohnenden Interessenten von 12 auf 6 Tagesstunden (ohne An- rechnung der Mittagszeit) herabgeseßt.

Bebufs möglichster Stan der Ent- und Be- [adefrist wird den Intere}senten empfohlen, die Avisirung derartiger Güter telegraphisch oder mittelst Expreßboten bei den betreffenden Dienststellen zu beantragen. Letztere werden auf Verlangen auch gestatten, daß {on vor dem Beginn und noch nah dem Swluß der ordentlihen Geschäftsstunden Ent- und Beladungen vorgenommen werden,

Vreslau, den 13. Juli 1888,

Königliche Eiscubahn- Direktion.

[21074] VBekanutmachung. Alexandrowo’er Gütertarif. In dem vom 1. Juli 1888 ab gültigen 1. Nachtrage zu dem Güter-Tarif für den direkten Verkehr von den deutshen Stationen des Deutsch-

Polnischen Eisenbahn-Verbandes nach Alexandrowo

ist auf Seite 4 unter III. bei Rheinbrohl im Aus-

nabmetarif 7 C. der Frachtsaß 228 Æ nachczutragen.

Bromberg, deu 10. Juli 1888. : Königliche Eiscubahu-Direktion.

[21089] Vayerisch-Sächsischer Güterverkehr.

9614 D.I. Vom 15. d. M. ab wird die Station Iokanngeorgenftadt in den Ausnahmetarif 20 für Metalle und Metallwaaren einbezogen.

Nähere Auskunft ertheilen die betheiligten Erpe- ditionen. i

Dresden, den 11. Juli 1888.

Königliche Generaldirektion der sächfishen Staatseisenbahnen. z

[20846] Mitteldeutscher Eisenbahun-Verband.

Die am 1. August d. J. zur Einführung ge- langenden Nachträge VII. zu den Gütertarifbeften Nr. 1 und 2 sowie VIII. zu den Gêtertarifbheften Nr. 3, 5, 6 und 7 enthalten neben verschiedenen Aenderungen und Ergänzungen direkte Frachtsäße für die neuaufgenommene sächsische Station Berthelsdorf fowie Aufhebung der Ausnabmefrah!säte für Kleie und Mükblenfabrikate (siehe Ausnahmetarif 3). Die leßtgedahten E treten jedo erst mit dem 1. September d. Î. aufer Kraft. Näbere Auskunft ertheilen die Verband3-Güterexrpeditionen, woselbst auch die Nachträge erbältlich sind.

Erfurt, den 4. Juli 1888.

Königliche Eisenbahn-Direktion als geshäft3führende Verwaltung.

{21072} Bekanntmachung.

Die Haltestelle Welsede, welche bisher nur für den Personenverkehr, sowie für den Güterverkehr in Wagenladungen eingeri{tet war, wird mit dem 20. vf M. aug für den Stückgutverkechr allgemein eröffnet.

Die zur Anwendung kommenden FraGtfäte sind bei den betreffenden Expeditionen zu erfahren.

Hannover, den 11. Juli 1888.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[20850] Vekanutmachung.

Am 15. Juli d. Js. wird die neuerbaute Streckte Altenaþbr—Adenau unter Einführung des weiter folgenden Fahrvlans dem Betriebe übergeben,

Von dem genannten Tage ab findet unter den Be- stimmungen des Betrieb8-Reglements für die Eisen- bahnen Deutschlands die Beförderung von Personen in 1, 2. und 3. Wagenklasse, Reisegepäck, Eilgut, Gütern, Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren nach und von den Stationcn Vrück, Hönningen, Dümpelfeld und Adenau ftatt.

Die Tarife können auf den Stationen eingesehen werden.

__ Fahrplan:

Altenahr Akf. 8,39 Vorm. 2,50 u. 9,29 Nahm. Brück G51 ¿ U D Hönningen ¿900 310. 990 Dimpelseld „912 . 329 102 Adenau Ant 932 ¿- 8591; 1022 - - Adenau Abf. 6,32 Vorm. 12,58 u. 5,23 Nahm Dümpelfeld „, 6428 , 114, 539 , Hönningen O08 L A0 Brück O E e Altenabr Ank. 7,14 , 1,49 , 6,05

Ferner treten ab 15. Juli auf der Strecke Rema- Q Ene folgende Fahrplan-Aecnderungen in

raft:

1) der Zug Nr. 144 (6,28 Abds. ab Remagen) endet in Ahrweiler und wird nit bis Altenahr bezw. Adenau durchgeführt,

2) der Zug Nr. 146 (7,55 Abds. ab Remagen) fährt von Remagen, Bodendorf, Heimertheim und Bad Neuenahr um je 5 Minuten später ab mit An- kunft in Ahrweiler um 8,39 Abds. und wird bis Altenabr bezw. Adenau dur&geführt. Abfahrt Ahr- weiler 8,48 Abds., Walporzheim 8,54, Dernau 9,03, Mavs{oß 9,12, in Altenabr 9,22 Abda., weiter 9,29,

3) Zug Nr. 139 (9,59 Vorm. in Remagen) nimmt 6,32 Vorm. in Adenau seinen Anfang und wird von Altenahr bis Remagen wie folgt verleet: Altenahr Akf. 7,19 Vorm., Mavschoß 7,30, Dernau 7,39, Walvorzheim 7,48, Abrweiler 7,588 Bad Neuen- abr 8,08, Heimersbeim 8,15, Bodendorf 8,24, in Remagen 8,35 Vorm,

4) der Zug Nr. 149 (9,34 Abds. in Remagen) fährt bereits 8,12 Avends von Altenaÿr und von fämmtli®en z¿wif@enliegenden Stationen um je 5 Minuten früber ab, mit Ankunft in Remagen um 9,29 Abends.

Köln, den 10. Juli 1888.

Königliche Eiscubahn-Direktion Clinksrhecinische).

[20872]

Saarkohlenverkehr nach Velfort transit.

Die im Ausnahmetarif für den Traréport von Steinkohlen und Kokes von den Saararuben 2c. nah Belfort transit vom 15. August. 1885 nebst Nach- trägen für 100000 kg vorgesehenen Frachtsäße haben vom 1. August ds. Js. ab {on bei Aufgabe von 50 000 kg Gültigkeit.

Köln, den 11. Juli 1888.

Königliche Eisenbahn-Direktion Clinkêörheinische).

(21047)

Für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren im Lokal-Verkehre zwischen den Stationen Kleve und Kranenburg tritt mit dem 15. d. M. ein neuer Tarif, Theil I1, in Kraft, enthaltend besondere Bestimmungen und Tarifsäte, soweit sie in dem für bezeihnete Transporte heraus- gegebenen Deutschen Eisenbahntarif, Theil T, vom 1. d. M. nicht schon Aufnahme gefunden haben, und bleiben die seitherigen Vorschristen und Frachtsäße des Lokal-Tarifs vom 5. Juli 1886 für diese Rela- tion, soweit dur die Einführung des neuen Tarifs Frabterhöhungen eintreten, nod bis zum 1. Sep- tember 1888 bestehen. Die Spezial-Direktion der Holländischen Eisenbahn - Gesellschaft. Amsterdam, den 12. Juli 1888.

Redacteur: J. V.: Siemenroth. Berlin: Verlag der Expedition (J. V.: Heidrich).

Druck der Norddeutshßen Buchdrulkerei und Verlaçs- Anftalt, Berlin 8SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Vierte Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 14. Juli

M S1.

Der Inhalt dieser Beilage, in welher die Bekanntmachungen aus den

Eisenbahnen enthalten sind, ersheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handelz3-Register für das Deutsche Reih. x. 1815,

Das Central - Handels - Register für das Deine Reich erscheint in der Regel täglich. Dat r.

Das Central - Berlin auch durch die Königlich Anzeigers SW., Wilbelmstraße 32, bezogen werden.

andels - Register für das Deutshe Reih kann dur alle öniglihe Expedition des Deutschen Reihs- und Königlich

Doll - Anstalten, für reußischen Staats-

Abonnement beträgt 1 4 50 A für das Viertelja Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4.

1188S,

Handel8-, Genossenschafts-, Zeihen- und Muster-Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutschen

Einzelne Nummern kosten 20 4.

Handels-Register. Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt reröffentliht, die beiden ersteren wöcentlih, die leßteren monatli. y [21046]? Altenkirchen. STn unfer Firmenregister sind beute folgende Eintragungen bewirki worden : 1) Zu Nr. 102 Sbpalte 6: „Die Firma ift mit dem 1. Juli l. J. er- loschen.“ Eingetragen zufolge Verfüaung vom 3 Juli 1888. 2) Zu Nr. 108, Spalte 2, Bezeichnung des Firmen- inhabers: Kaufmann Petcr Robert Müller zu Wissen. s Spalte 3, Ort der Niederlassung: Wissen. Spalte 4, Bezeicktnung der Firma: Peter Robert Müller. Spalte d, in der Eintragung: Eingetragen zu- folge Verfügung vom 3. Juli 1883 am selben

age. Altenkirchen, den 3. Juli 1888. Köriglides Amtsgericht.

Aschersleben. Befanntmachung. [20897] Auf Antrag vom 9, d. Mts. ift heute die dem Kaufmann Heinri Otto Bestehorn und dem Kauf- mann Wilbelm Meyer zu Aschersleben ertbeilte, unter Nr. 32 des Prokurenregisters eingetragene Kollektivprokura zur Zeichnung der Firma H. C. Beftehorn ¿zu Aschersleben (Nr. 11 des Firmen- registers) gelö\{t worden und ferner die dem Kauf- mann Heinri Otto Bestehorn zu Aschersleben zur Zeihnunq der gen. Firma H. C. Bestehorn zu Aschersleben ertheilte Prokura unter Nr. 37 des Prokurenregisters eingetragen worden. Ascécrsleben, den 10. Juli 1888. Königliches Amtsgericht.

Elberfeld. SBefanntmahung. [20913]

In unser Firmenregister is beute unter Nr. 3661 die Firma

Snugo Simon

mit dem Sitze zu Elberfeld und als deren In- haber der Kaufmann Hugo Simon dafelbft ein- getragen worden. :

Elberfeld, den 11. Juli 1888.

Königliches Arntsgeriht. Abtheilung V.

Elberfeld. Sefanntmahung. [20912] In unser Firmenrecister ist beute unter Nr. 2651, woselbst die Firma Finke & Bergmann mit dem Siye zu Elberfeld vermerkt steht, eingetragen : In Bonn ist eine Zweigniederlassung errichtet. Elberfeld, den 12, Iuli 1888. Königliches Amtsgericht. Abtbeilung V.

[20914] Felsberg. Im Handelsregister des unterzeih- neten Amtsgerichts ist bei der Firma „E. Schäffer zu Böddiger““ folgender Eintrag bewirkt worden : Die Firma ift erloschen laut Anmeldung vom 29. Suni 1888, cingetragen am 9. Juli 1888. Felsberg, den 9. Juli 188, Königliches Amtsgericht. Abtheilung I, Habicht.

Friedeberg a. Qu. Befanntmachung. [20915] In unser Handels - Firmenregister ist unter

Nr. 281/22 zu der Firma C. A. Jordan in Friedeberg a. Qu. vermerkt, daß das Handels- geschäft auf die Erben des verstorbenen Kaufmanns Carl August Jordan übergegangen ist und von den- selben unter unveränderter Firma fortgescßt wird. Demnächst ist unter der neuer Nr. 39 eingetragen die Firma C. A. Jordan in Friedeberg a. Qu. und als deren Inhaber die Wittwe Clara Jordan, geb. Fuchs, und deren Kinder, nämlich:

1) der Kaufmann Paul Jordan,

2) Fräulein Helene Jordan,

3) Walter,

4) Anna,

5) Margarethe,

sämmtlich zu Friedeberg a. Qu.

Zu 3—5 minderjährig und von ihrer Mutter, der Wittwe Clara Jordan, geb. Fuch8, als Vormünderin vertreten, welcher zugleih die Vertretung und Zeich- nung der Firma aus\chließlich zusteht.

Die dem Kaufmann Paul Jordan crtheilte Pro- kura bleibt bestehen. : .

Friedeberg a. Qu., den 10 Juli 1888,

Königliches Amtsgericht.

Gera. Bekanutmachung. [20916]

Im Handelsregister für unseren Landbezirk ift beute auf Fol. 20,

den Consumverein zu Langenberg (E. G.) betr., verlautbart worden, daß :

Maurerpolier Heinrich Weitling in Langenberg als Beisiger in den Vorstand eingetreten ist.

Gera, am 11. Juli 1888,

Fürstlih Reuß. Amtsgericht, Abtheilung für freiw. Gerichtsbarkeit. E. Brager.

Gesck@wister Jordan,

[20919]

Greiffenberg i. Schl. Bekanntmachung. Die in das beim hiesigen Königlichen Amtsgericht eführte Firmenregister unter Nr. 200 eingetragene firma „Ernst Petschke‘“’ (Inhaber: Spediteur rnst Petshke zu Greiffenberg i. Schl.) und die

unter Nr. 208 eingetragene Firma „F. Nenge- baner‘’ (Inhaber: Kaufmann Franz Neugebauer bierselbft) sind notorisch erloschen,

Da der Aufenthalt der eingetragenen Inhaber niht bekannt ift, so werden in Gemäßheit des §. 2 des Reich8geseßes vom 30. März 1888 dieselben oder ihre RebtsnaŸfolger hiermit aufgefordert, einen etwaigen Widerspruch gegen die Eintragung des Er- lôshens dieser Firmen bis zum 31. Oktober 1888 shriftlih oder zum Protokoll des Gerichts\chreibers bei uns geltend zu machen, widrigenfalls die gedachte Eintragung von Amtêwegen erfolgen wird.

Greiffenberg i. Schl., den 7. Juli 1888,

Königliches Amtsgericht. [20918] Greifenberg i. Schl. SBefanntmachung.

In unser Prokurenregiftec ift unter Nr. 28 die von dem Kaufmann Otto Keferstein zu Greiffenberg i. Sl, als Inbaber der Firma „Greiffenberg’er Vleich: und Appretur-Ausftal1“‘, dem Otto Kefer- stein jun. zu Wiesa bei Greiffenberg i. Schl. er- theilte Proîura beute eingetragen worden.

Greiffenberg i. Schl., den 7. Juli 1838.

Königliches Amtsgericht.

Greiz. Bekauntmachung. [20922] Nachstehend genannte, auf Folio 110 bz. 153 bz. 389 des hiesiz2en Handelsregisters eingetragene Firmen : 1) Christian Becher, 2) August Scheibe, 3) D. Sieduer, als der Inhaber: zu 1) Chrifiian Heinrih Beer in Greiz, zu 2) Handelsmann Frietrich August Scheibe aus

Penig, E zu 3) Kaufmann Darid Sicdner aus Zyglin (Kreis Tarnowit)

eingetragen find, follen von Amtswegen gelöst werden.

Es werden desbalb die vorbezeichneten Inhaber der zu löïhenden Firmen bz. deren Rechtsnachfolger, da der Aufenibalt derselben hier nit bekannt ift, andurch aufgefordert, einen etwaigen Widerspruch eo die Eintragung des Erlöschens der betr. Firma is spâtestens

L: den 1. November l. J.

schriftli oder zu Protokoll des Gerichts\{reibers geltend zu machen.

Greiz, den 9. Juli 1888.

Fürstlihes Umtsgeriht. Abtheilung II. (Untershrift.)

[20917] Gr. Strehlitz. Jn unserem Gefellsbaftsregister ist beute unter Nr. 44 die Handelsgesellschaft : Guftav Müller & mit dem Site zu Gr. Strehliß und mit na{- stebenden RechtEverbältnissen : Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1888 begonnen. Die Gesellschafter sind : 1) der Kaufmann Gusiav Müller von hier, 2) der Kaufmann Franz Korban von bier. Die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten, steht jedem der genannten Gesellschafter zu. eingetragen worden. Gr. Strehlit, den 7. Juli 1888. Königliches Amtsgericht.

Grünberg. Bekanntmachung. [20920]

In unser Firmenregister ist beute unter Nr. 454 eingetragen worden die Firma A. Volkmann, als deren Inhaber Dampfmühlenbesißer August Volk- mann in Schweiritz 11. und als Ort der Nieder- lassung Schweinitz Ux.

Grünberg, den 10. Juli 1888.

Königli&cs Amtsgericht. III.

Grünberg. Bekanntmachung. [20921]

In unserem Gesellschaftêregiter sind bei der unter Nr. 27 eingetragenen Gesellschaft Pilz, Sander «& Emy, Spalte 4 folgende Eintragungen bewirkt worden:

a, der Tuchfabrikant Friedrib August Winderlih ist durch Tod aus der Gesellschaft ausgeschieden und ‘ist sein Antbeil auf seine Chefrau Emilie Winderlich, geb. Prüfer, hier als seine Universal- erbin übergegangen, L

b, der Tuchfabrikant Gustav Ko is zur Ver- tretung der Handelsgesellshaft Pilz, Sander « Comp. beretigt.

Grünberg, den 10. Juli 1888,

Königliches Amtsgericht. III. Hagen i. W.

Handelsregister [20924]

des Königlichen Amtsgerichts zu Hagen i. W.

Der Fabrikant Heinrih Remy zu Hagen hat für seine zu Hagen bestehende, unter der Nr. 688 des Firmenregisters mit der Firma Heiurih Remy eingetragene Handelsniederlaffung den Kaufmann Josef Goebel zu Hagen als Prokuristen bestellt, was am 9. Juli 1888 unter Nr. 353 des Prokurenregisters vermerkt ift.

[20927] Hagenow. Das Erlöschen der Firma „F. Bruhn““ ist heute zum biesigen Handelsregister cingetragen. Hagenow, den 12. Juli 1888, Großherzoglihes Amtsgericht.

Halberstadt. Bekanntmachung. 402A) In unser Handeléregister wurde unter Nr. 286 e Gesellschaftsregisters heute, den 5. Juli, einge- agen : Die Actiengesellschaft : „Halberftädter Mol-

| kerci““, Der Gesellshastévertrag ist abgeshlossen am

28. April 1888.

Siy der Gesellschaft ist Halberstadt.

Gegenstand des Unternebmens bildet der Kauf und Verkauf reiner unverfälschter Milch und der daraus gewonnenen Produkte. Die Dauer des Unternehmens ift unbeschränkt. Das Grundkapital beträgt 44 460 A Dasselbe zerfällt in 148 Aktien à 300 H, welche auf den Namen lauten und obne Einwilligung der Gesellschaft nit übertragbar sind. Der Vorstand besteht aus 5 von der Generalver- sammlung zu wählenden Mitgliedern. Zur Gültig- feit der Firmenzeichnung bedarf es der Unterschrift dreier Vorstandsmitglieder. Die Generalversamms- lungen werden durch Cirkular oder eingeshriebenen Brief an die einzelnen Aktionäre unter Angabe der TageSordaung berufen. Zwischen dem Tage der Vor- zeigung des Cirkulars resp. Absendung des Briefes und dem Tage der Versammlung muß einz Frist von mindestens 2 Wochen liegen. Die Generalversamm- lung beschließt in der Regel dur einfache Stimmen- mebrheit. Ueber KNenderungen des Statuts, über Erhöhurg oder Herabseßung des Grundkapitals,

über Auflösung der Gesellschaft in anderen als den geseßlichen Fâllen fann nur entschie- den werden, wenn mindestens F des Grund-

kapitals in der Generalversammlung vertreten sind und au dann nur mit einer Mehrheit von zwei Dritteln, im Falle der Abänderung des Unternehmens nur mit einer Mehrheit von drei Vierteln der Ab- stimmenden, Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen außer durch den Deutschen Reichs- Anzeiger durch das Halberstädter Intelligenzblatt und die Halberstädter Bürgerzzitung. Von dem bilanzmäßigen Reingewinn ift der 20. Theil dem Reservefonds so lange zu überweisen, als der leßtere den 10. Theil des Gesammtkapitals nicht über- shreitet. Der hierrach verbleibende Reingewinn wird auf ämmtliche Aktien gleihmäßig vertheilt.

Gründec sind :

1) Dekonom Johannes Briest zu Harsleben,

2) Ober-Amtmann Marx Sthroeder zu Mulmfke.

3) Landrath a. D. und Geheimer Regierungs- Rath Wilhelm Rimpau zu Langenstein,

4) Ockonom Ernst Bieber zu Klein-Quenstedt,

5) Dekonom Hermann Hoffmeister zu Sargstedt,

6) Oekonom Heinri Eimecke zu Klein-Quenstedt,

7) Dekomon Wilßelm Sievers zu Sargstedt,

8) Oekonom Christian Fricke zu Sargstedt,

9) Oekonom Carl Strube zu Klein-Quenstedt,

10) Dekonom Friedri Klinge zu Klein-Quenstedt,

11) Oekonom Wilhelm Freyberg zu Harsleben,

12) Fräulein Martha Löbbecke zu Mahndorf,

13) Oekonom Andreas Schmiedecke zu Harsleben, N Rittergutspächter Philipp Kühne zu Nien- jagen,

15) Oekonom Carl Trog zu Krottorf,

18) Oekonom Carl Sievers I. ¿u Sargstedt,

17) Oekonom David Hacke zu Sargstedt,

18) Oekonom Carl Sievers jun. zu Sargstedt,

19) Oekonom Heinrih Stammer I. zu Sargstedt,

20) Oekonom Heinrih Stammer II. zu Sargstedt,

21) Oekonom Heinrih Bock zu Ströbeck,

22) Oekonom Valentin Söllig I. zu Ströbeck,

23) Oekonom Valentin Söllig II1. zu Ströbeck,

24) Oekonom Fciedrich Elsner zu Ströbeck,

25) Hauptmann Heinrih Voigtländer zu Ströbeck,

26) Oekonom Christoph Hake zu Sargstedt,

27) Friy Hahn zu Röderhof, ‘als Vertreter der Firma W. Hahn daselbst,

D. Eduard

28) Amtsvorsteher a. Hars[eben, 29) Oekonom Carl Woblgemuth zu Harsleben, 30) Oekonom Andreas Erfurth zu Harsleben, 31) Mühlentesiter Gustav Adam zu Halberstadt. Dieselben baben sämmtlihe Aktien übernommen. Die zeitigen Mitglieder des Vorstandes sind: 1) Oekonom Johannes Briest zu Harsleben, 2) Ober-Amtmann Mar Schröder zu Mulmke, 3) Oekonom Ernst Bieber zu Kl, Quenstedt, 4) Oekonom Christoph Hacke zu Sargstedt, 5) Gris Hahn zu Röderhof. Der Aufsichtsrath besteht aus folgenden Mit- gliedern :

1) Hauptmann Heinrih Voigtländer zu Ströbeck, 2) Rittergutsbesißer Philipp Kühne zu Nienhagen, 3) Oekonom Carl Sievers zu Sargstedt,

4) Administrator Eduard Wchltmann zu Mahn-

dorf, 5) Amtsrath Wilhelm Rimpau zu Swlarnstedt. Von der Handelskammer zu Halberstadt bestellte Revisoren sind: H. Demme und Albrecht Schrader zu Halberstadt. Halberstadt, den ©. Juli 1888, Königliches Amtsgericht. VI.

Hamburg. Eintragungen in das Handelsregifter. 1888, Juli 7. : Verg «& Co. Das unter dieser Firma bisher von Emilie Auguste, geb. Walla, des Moses Herz Berg Wittrve, geführte Geschäft ist von Serline Emilie Berg übernommen worden und wird von derselben, als alleiniger Inhaberin, unter unver- änderter Firma fortgeseßt. : i : Gustav W. Seitz. Das unter dieser Firma bis- her von Amalia Meyer geführte Geschäft ist am 1. Juli 1888 von Alfred Johannes Besthorn und Henry August Besthorn übernommen worden und wird von denselben, als alleinigen Jnhabern, unter der Firma Gustav W. Seitz Nachf., Vefthorn Gebr. fortgeseßt.

Zwies zu

(20923]

Schomann «& Förster. Sn Martin Förster ist aus dem unter dieser Firma geführten Geschäft ausgetreten, daëselbe wird von dem bisherigen 2

Theilhaber Carl Gottlieb Adolph Schomann, als alleinigem Inhaber, unter der Firma Carl Schomaunu fortgeseßt.

Louis Abraham. Inhaber : Louis Abraham.

J. Blumenthal jr. in Liquidation. Laut gema{hter Anzeige ift die Liquidation diefer Firma beschafft und die Vollmacht der Liguidatoren I. Blumen- thal und H. Salomon aufgehoben, demgemäß ift die Firma gelöst.

R. Krüger. Diese Firma hat an Ecnst Franz Heinrich Rudolf Lindwedel Prokura ertheilt.

Peimann, Ziegler & Co. In diese Comman- ditgesellshaft, deren alleinige persönlich baftende Gefellsafter Otto Wilhelm Louis Berthold Pei- mann bi:rselbst und Karl Ziegler zu Hâvre sind, ist Carl Heinrid Ernst Ravior hierselbst als persönli haftender Gesellschafter eingetreten. Das Geschäft wird von den drei Genannten in Gemeinschaft mit dem bisherigen Commanditisten, dessen Vermögen®einlage erhott worden, und einem neu eingetretenen Commanditisten unter unver- änderter Firma fortgeseßt.

Gütschhow Gebr. Diese Firma bat die an Gott- lieb Louis Then-Bergh ertheilte Prokura auf- gehoben.

S. H. Schönbah. Inhaber: Saul Hersh, Schönbat.

Juli 9.

H. Saenger. Das unter dieser Firma bisber von Sophie Elise Wilhelmine, geb. Geiger, des Heinrich Sänger Wittwe geführte Geschäft ist von Albert Behrmann und Albrecht Rudolf Thieck übernommen worden und wird von den- selben, als alleinigen Inhabecn, unter unver- änderter Firma fortgeseßt.

Hch. J. N. Kröger. Nah dem am 29. Februar 1888 erfolgten Ableben von Heinri Johann Nicolaus Kröger ift das Geschäft von Carl Wil- helm Cornelius Herbst übernommen worden und wird von demselben, als alleinigem Jnhaber, unter unveränderter Firma fortgeseßt.

Walter Siefert. Diese Firma hat die an Her- mann Jofef Hubert Ernit Neuss ertheilte Pro- kura aufg:bhoben.

Georg Daunenfeldt. Das unter dieser Firma bis: er von Friederih Georg Dannenfeldt geführte Geschäft ist am 1. Juli 1888 von Johannes Heinrich Wilßelm von Allwörden und Cord Hin- rich Wilbelm Gertens übernommen worden und wird von denselben, als alleinigen Inhabern, unter unveränderter Firma fortgesetzt.

J. N. Stöver. Inhaber: Johannes Stöver.

Joh. Heckemann. namigen Firma in Vremen.

Hermann, rect.

Nicolaus

Zweigniederlassung der gleih- Das unter diefer

Firma bisher von Pauline Henriette, geb. Bolenius, des Icohannes Heckemann Wittwe geführte Geschäft ist von einer zu Bremen erribteten Commanditgeselshaft übernommen worden, deren alleiniger persönlich haftender Gesellschafter Friedrich Wilhelm Meyer zu

Bremen ist, von welcher Gesellschaft das Geschäft, wie auch die hiesige Zweigniederlaffung, unter unveränderter Firma fortgesetzt wird. Juli 10. S Hermann Augener. Diese Firma hat an Heinrich Hermann Harms Prokura ertbeilt. Die an Hermann Otto Theodor Julius Johannes Möller “ertheilte Prokura ist aufgehoben, i Franz Tiemaun. Diese Firma hat an Wilhelm Ludwig Klepsh Prokura ertheilt. E J. C. Rosendahl & Sohn. Das unter diefer Firma bisher von Johann Chriftian Rosendahl geführte Geschäft ist von Heinrich Theodor Otte und Julius Wilhelm Otte übernommen worden und wird von denselben, als alleinigen Inhabern, unter unveränderter Firma fortgeseßt. Mannheimer Rückverficherungs - Gesellschaft in Mannheim. Diefe Gesellswaft hat Samuel Adolf Franz Dür, in Firma W. Witt, zu ihrem hiesigen Bevollmächtigten ernannt. Derselbe ift laut der beigebrachten Vollmacht ermächtigt, See-, Fluß- und F R H Uen und Rüdckversicherungen zu [chließen, die Policen aus- zustellen, Prämien einzucassiren, sowie die Gesell- schaft vor den hiesigen Gerichten zu vertreten. Die früher von der Gefellshaft an Barend

Wilhelm Witt, in Firma W,. Witt, ertheilte Voll a:acht ist aufgehoben. Fischindustrie - Actien - Gesellshaft (vorm.

Walkhoff). Die Gesellschaft is eine Actien- gesellschaft. E R

Der Siß der Gesellschaft ist Hamburg. : f Gesellschaftsvertrag datirt vom 4. Juli

8.

Die Dauer der Gesellschaft ift der Zeit nah niht beschränkt. E “l

Gegenstand des Untecnehmens ift die Fabrication und der Vertrieb aller Arten von Fischproducten nebst deren Zuthaten und Packungen, sowie die Leue und der Vertrieb aller ähnlihen Fa- ricate und Producte. Zur Ausführung dieses Zweckes wird abseiten der Actien-Gesellschaft das Herrn I. H. G. Walkhoff eigenthümlich zuge- \{ricbene Grundstück, belegen an der Billhorner Canalstraße und dem Röhrendamm, mit Baulich- feiten, aschinen, Inventar und was immer sonst dazu gehört, in dem Zustande, in welchem sih solches gegenwärtig befindet, ohne jede Be- \hwerung, nebst dem gesammten Geschäfte der Firma I. H. G. Walkhoff vom 1. Januar 1888 ab, zum Preise von A 425 000 übernommen. Außerdem übernimmt die Gesellschaft die ge- sammten Vorräthe und Ausftände der Firma I. H. G. Walkboff laut Bilanz vom 31. Dezember