1888 / 182 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E I E 2 g S «7 gte

Die Kassawerthe der übrigen Geschäftszweige blieben rubig bei zumeist wenig veränderten Coursen. Der Privatdiskont wurde mit 18% Gd. notirt. Auf internationalem Gebiet seßten Oesterreichische Kreditaktien etwas niedriger ein, konnten aber später bei ruhigem Verkehr wieder etwas gewinnen; Fran- zosen waren matter, wie auch andere Oesterreichische Bahnen. namentli Galizier, Elbethalbahn und Dux-Bodenba schwächer erschienen; auch Gott- hardbabn waren \{chwächer, Warshau-Wien fest. Inländische Eisenbahnaktien blieben sehr rubig bei theilwei]je {chwächerer Notiz, besonders Marienburg- Mlawka matter, Mecklenburgische behauptet. Bank- aktien verkehrten in {wacher Haltung rubig ; die speku- lativen Devisen \{wächer. Industriepapiere zumeist rubig und eher \{wäcer; Montanwerthe nachgebend und ruhig.

Course um 2t Uhr. Shwach, Bahnen fest. Defterr. Kreditaktien 15725, Franzosen 93,75 Lombarden 39,95, Türk. Tabakaktien 99,50, Bochumer Guß 164,00, Dortmunder St. - Pr. 77,62, Laurabütte 110,62, Berliner Handelsges. 166,12, Darmstädter Bank 150,75, Deutsche Bank 166.25, Diskonto-Kom- mandit 213,75, Russ. Bank 56,12, Lübeck-Vüch. 167,25. Mainzer 104.25, Marienb. 71,00, Mecklenb, 159,29. Osfipr. 104,37, Duxer 133,25. Elbethal 74,70, Galizier 84.37. Mittelmeer 127,10, Gr. Russ. Staatsb. —,—, Nordwestb. —,—, Gotthardbahn 129,75, Rumänier 105,75, Italiener 97,62, Oest. Goldrente 91,80, do. E T 65,90 do. Silberrente 67,40, do. 1860 er

oofe 116,75. Ruffen alte 97,25, do. 1880er 83,75, do. 1884 er 97,37, 4% Ungar. Goldrente 82,62, Egypter 84,75, Ruf. Noten 193,00, Ruf}. Orient I. 58 75, do. do. ITI. 58,62, Serb. Rente 81,50, Neue Serb. Rente 81,60.

Norprämien. Juli August

Diskonto . 215—1F 2163à216}—3} Oest. Kred.-Aktien 1582459—14 159Fà60¿—3 Marienburger . . 73—2 74— 314 Ostpreußen. ... 105—2 106}—3} Gotthardbahn 131{—2i Mittelmeer . 1291 —2} I. Orient . . 591—1 1880 er Russen. . 843—§ 844—1 Dortmund. Union 78è—1è 792—24 Laurabütte . . 112—14 112§—2} Russische Noten . 196}—3

Breslau, 13 Juli. (W. T. B.) Still. 31% Land. Pfandbr. 101,90, 49% ung. Goldr.*) 83.15 Brsl. Diskb. 99,75, Brel. Wchslb. 100,00, Sclef. Bankverein 119,90 Kreditakt.®) 158,00, Donners- markhütte 62,90, Obschl. Cis. 89,50, Opp. Cement 130,60, Giesel Cement 158,50, Laurah. 112,00, Verein. Oelfabr. 92,50.

Séles. Dampfer-Comp. vorm. Priefert 120,00.

®) per Ultimo.

Frankfurt a. M., 13, Juli. (W T. B) (S({luß-Courfe.) Matt. Lond. Wechsel 20,422, Be Wechsel 80,80, Wiener Wechsel 163,22,

eidBanleihe 107,90, 42/« ungarishe Goldrente 82,80, Ital. 97,80, 1880rx Ruff. 83,90 II. Orientanl. 59,00, III. Orientanl. 58,90, 4% Spanier 73,00, Unifizirte Egypter 85,10, Conv Türken 14,50, 39% portug. Anleihe 64,19, 6% kons. Mexikaner 89,90, 59/6 conv. Portugiesen 99,60, 59/0 serb. Rente 81,80, Serb. Tabadcksr. 81,69, 549% cin. Anl. —,—, B, Westb. 2512, Centr. Pacific 112,60, Franz. 187,60, Gal. 1704, Gotthardb. 129,90, Hess. Ludwigsb. 104,50, Lombarden 774, Lübeck-Büchen 168,00, Nordwest- bahn 1333, Unterelb. Pr.-A. 974, Kreditaktien 251, Darmft. Bank 150,40, Mittld. Kreditb. 98,20, Reih. 139,70, Diskonto-Kom. 213,70, Oesterr. Silberrente 67,20, do. Papierrente 66,10, do. 59/0 do. 78 40, do. 49% Goldr. 91,50, 1860er Loose 116,60. 419% ecgypt. Tributanlehen 87,30, Dresdener Bank 133 00, 49% griehische Monopol-Anleibe 72,10.

Privatdiskont 13 °/o,

Frankfurt a. M., 13. Juli. (W. T. B\) Effekten-Societät. (Schluß.) Kreditaktien 2514, Franzosen 1873, Lomb. 773, Galizier 1704, Egypter 85,00, 4% ung. Goldrente —,—, Gotthardbahn 129,70, Diskonto-Kommandit 214,10, 1880er Russen 83,70, Mecklenburger 158,80, 3% port. Anleihe —,—, 69/0 konsol. Mexikaner 89,90, 4% grie. Monopol- Anleihe 72,15. Still.

Leipzig, 13. Juli. (W. T. B.) (S{luß-Course.) 3% äh. Rente 93,10, 4% äf. Anleibe 105,35, Leipziger Kreditanstalt - Aktien 180,00, Leipziger Bank-Akt. 131,90, Altenburger Aktien- Brauerei 276,00, Sächs. Bank-Aktien 110,75, Leipz. Kammg. - Spinnerei - A. 217,00, „Kette“ Deutsche E!b\chiff-Akt. 72,25, Zuck@erfab. Glauzig-Aktien 101,50, t 14 Halle Aktien160,50, Thür. Gas-Gesell- chafts-Akt. 145,00.

Hamburg, 13. Juli. (W. T. B.) Still.

reuß. 4% CGonfols 1064, Kreditaktien 251,

ranz. 472, Lombarden 194, B. Handelsg. —,

eutshe Bank 166%, Disk.-Komm. 214, H. Komw- merzb. 128}, Nationalb. für Deutschland 1114, Nordd. Bank 1592, Gotthardb. 130, Lübed-Büchen 16714, Marienb.-Mlawka 713, Mecklb Fr.-Fr. 158k, Ostpr. Südb. 1034, Unterelb. Pr.-A. 97}, Laura- hütte 112, Norddeutsche Jute-Spinnerei 138, Privatdiskont 1F°%/%.

Gold in Barren pr. Kilogr. 2786 Br., 2782 Gd. Silber in Barren pr. Kilogr. 124,65 Br., 124,15 Gd.

Mecbselnotirungen: London lang 20,357 Brk., 20,304 Gd., London karz 20,42 Br., 20,37 Gd., London Sicht 20,44 Br., 20,41 Gd., Amsterdam 168,35 Br., 167,95 Gd., Wien 162,00 Br., 1609,00 Gd., Paris 80,40 Br., 80,10 Gd., St. Peters- burg 191,25 Br., 189,25 Gd., New-York kurz 4,20 Br., 4,14 Gd., do. 60 Tage Sicht 4,18 Br., 4,12 Gd.

Wien, 13. Juli (W. T. B.) (S({luß-Course.) S(hwankend, \chließlich Oesterr. Kreditaktien durch die Arbitrage gedrückt, andere Bankpapiere und Nebenwerthe fest, Renten vernachlässigt. Dester- reihishe Papierrente 80,75, ODesterreihische 5%/o Papierrente 96,40 Oesterr. Silberrente 82,50, 4 °/0 do. Goldrente 112,50. do. Ung Goldr. 101,75, 59% Papierr. 89,55, 1860r Loose 140,00, Anglo-Austr. 110,75, Lndecbank 220,50 Kreditaktien 308,40, Unionb. 213,00, Ung. Kredit 299,75, ‘Wien. Bankv. 93,00, Galiz. 20825 Kronpr. Rudolf 192,75, Lemb. Czernow. 217,50, Lomb. 95,00, Nordwestb. 163,00, R 165,75, Tramway 227,50, Tabadakt. 115,25,

rdb. 2487,00, Franz. 231,50, Buschth.-Eisb. —,—, EGlbethb. 183, Amsterd. 103,65, Deutsche Plätze 61,223, Londoner Wechsel 125,00 Pariser do. 49,474, Napo- leons 9,91, Marknoten 61,224, Russische Banknoten 1,184, Silbercoup. 100,00, Böhm. Westb, —,—.

Wien, 14. Juli. (W. T. B.) (Schluß) Ung. Kreditaktien 298,00, Oest. Kreditaktien 307,40, Franzosen 229,00, Lomkarden 94,25, Galizier 206,25, Nordwestb. 163,00, Elbethal 181,75, Oest. F Mltrreme 80,70, 95 9% 96,30, Tabad 116,30,

aglo 108,75, Oesterr. Goldrente 112,40, 5% ung. Papierrente 89,40, 4% ung. Goldrente 101,47, Marîfnoten 61,25, Napoleons 9,914, Bankverein 92,75, Unionb. 210,00, Länderbank 219,25, Buschtherader Bahn —,—, Ungar. Waffenfabrikaktien —,—. Schluß erholt.

London, 13. Juli. (W. T. B.) Rukbig. Engl. 24% Gonfols 992, Preuß. 4/4 Consols 1052, alienishe 52% Rente 96, Lombarden 7d, 5 9/0 Ruf. von 1873 97§, Cv. Türken 14%, 4/0 fund. Amerikaner 1292, Oesterr. Silberrente 66, do. Gold- rente 91, 4% ung. Goldrente 814 59% privil. Egypter 1015, 4 9% unifizirte Egypter 844, 3%/o garant. Egyvter 1024, 44% egvptische Tributanlehen 874, Gonvertirte Mexikaner 38#, 69/6 fkonsolidirte Mexifaner 904, Ottomanbank 105, Suez- aktien 844, Canada Pacific 59k, 4% Spanier 721, Playdiskont 1}, Silber 425/16.

Paris, 13. Juli. (W. T. B.) (SHl1uß Courfe.) Ruhig. 83% amortisirb. Rente 86,00, 3% Rente 83,40, 44 ?%/% Anl. 106,70, Ital. 5°%/ Rente 96,828, Oest. Goldrente 914, 4% ung. Goldrente 822/16, 49/9 Russ. de 1880 84,00, 4% unif.Egvypter 425,623, 4 9/0 Span. außere Anleihe 722, Cv. Türken 14,75, Türk. Loose 42,25, 5 9/0 priv. Türk.-Dbligationen 429,00, Franzosen 476,25, Lombarden 197,50, Lombard. Prioritäten 295,00, Banque ottomane 526,00, Banque de Paris 751,25, Banque d'escompte 466,25, Credit foncier 1346,25, do. mobil, 333,75,

anama-Kanal-Aktien 293,75, Panama-Kanal 5°/6

bligat. 281,25, Nio Tinto 461,25, Suezkanal- Aktien 2139,00, Meridional-Aktien 787,00, Wechsel auf deutsche Pläye 123}, Wechsel auf London 295,272.

Morgen findet keine Börse ftatt.

St. Petersburg, 13. Juli. (W. 2. B.) Wechsel London 105,50, do. Berlin 51,70, de. Amsterdam 87,2%, do. Parie 3 Mt. 41,70, ¿-Impérials 8,43, Russishe Prämien-Anleihe do 1864 (gestplt.) 2715, do. de 1866 (gestplt.) 2514, Nussishe Anleihe de 1873 161, ufsii ce I. Orientanl. 983. do. III. Orientanleiße 98, do. 69% Goldrente 1954, do. 49/0 innere Anleihe 822, do. 439% Bodenkred.-Pfandbr. 1464, Gr. Russ. Eisenb. 2544, Kursf-Kiew-Aktien 317, St. Petersb. Diskb. 660 do. internat. Handelsbank 461 00, do, Privat- Handelsbank 320,00, Ruf, Bank für auswärtigen Handel 2374, Privatdiskont 6. L

Amsterdam, 13. Juli. (ŒW, T. B.) (Swluß- Course.) Oesterr. Papierrente Mai-November verzl. 644, do. Silberr. Jan.-Iuli do. 6d, do. Goldr. —, 49% ungar. Goldrente 815, 5 9/0 Russen von 18377 99} Russische große Cisenbahnen_ 114}, _ 54% Russische I. Orientanleihe 56%, Ruf}. 11. Orient- anleihe 552, Conv. Türken 148, 53%/s holländisdie Anleibe 1014, 39% garantirte Transv.-Eisenb.- Oblig. 1034, Warschau - Wiener Eisenbahnakt. 858, Marknoten 59,10 Ruf. Zollcoupons 1905.

Londoner Wesel kurz 12,05.

New-York, 13. Juli (W. T. B) (Sö&luß- Course.) Sehr fes. Wechsel auf Berlin 9k, Wechsel auf London 4,87, Cable Trans- E 4,89, Wechsel auf Paris 5,20, 4%/s undirte Anleihe von 1877 1274, Erie - Bahn- Aktien 257, New-York Centralbahn-Aktien 1053, Chic. - North - Western do. 1097, Lake Shore do. 9282 ex., Central Pacific do. 334, North. Pacific- Preferred do. 548, Louisville u. Nashville do. 82, Ünion Pacific do. 56, Chic.-Milw. u. St. Paul do. 692, Philadelphia u. Reading do. 612, Wadbash, St. Louis Pacific Pref. do. 24}, Canad. Pacific do. 564, Illinois Central do 116, St. Louis und St. Francisco pref. do. 674, NY. Lake Erie, West, 2nd Mort Bonds 962.

Geld leiht, für Regierungsbonds 19/0, für andere Sicherheiten ebenfalls 1 °/o,

_ Wien, 14. Juli. (W. T. B.) Ausweis der Karl - Ludwigsbahn (gesammtes Neß) vom 1. bis 10. Juli 250268 Fl, Mehreinnahme 9150 Fl., die Einnahmen des alten Neges betrugen in derselben Zeit 190395 Fl, Mehrcinnahme 4186 Fl.

St. Petersburg, 13. Juli. (W. T, B.) Ziehung der russishenPrämienanleihe von 1864, 200 000 Rubel Nr. 47 Ser. 7079, 75 000 Rbl. Nr. 15 Ser. 13468, 400090 Rbl. Nr. 37 Ser. 14194, 95 000 Nbl. Nr. 11 Ser. 732, je 10000 Rbl. Nr. 31 Ser. 2715, Nr. 29 Ser. 12040, Nr. 23 Ser. 5432, je 8000 Rbl. Nr. 48 Ser. 15097, Nr. 2 Ser. 11841, Nr. 41 Ser. 2801, Nr. 36 Ser. 13282, Nr. 16 Ser. 18845, je 5000 Rbl. Nr. 16 Ser. 7712, Nr. 4 Ser. 38, Nr. 15 Ser. 2162, Nr. 23 Ser. 6992, Nr. 11 Ser. 12587, Nr. 16 Ser. 13517, Nr. 2 Ser. 15651, Nr. 49 Ser. 15470, je 1000 Rbl, Nr. 32 Ser. 7830, Nr. 37 Ser. 4735, Nr. 37 Ser. 19324, Nr. 37 Ser. 11674, Nr. 2 Ser, 17117, Nr. 23 Ser. 14634, Nr. 38 Ser. 8109, Nr. 32 Ser. 11223, Nr. 16 Ser. 15085, Nr. 15 Ser. 17847, Nr. 27 Ser. 18648, Nr. 12 Ser. 1286, Nr. 48 Ser. 4214, Nr. 46 Ser. 4965, Nr. 49 Ser. 9967, Nr. 42 Ser. 8707, Nr. 16 Ser. 13340, Nr. 37 Ser. 13143, Nr. 37 Ser. 3182, Nr. 24 Ser. 11538,

Produkten- und Waaren-Vörse.

Berlin, 14, Juli. (Amtlive Preis- feststellung von Getreide, Mebl, Del, Petroleum und Spiritus)

Weizen per 1090 kg. Loco ohne Umsay. Termine rubig. Gekänd. 1750 t. Kündigungspreis 165 H Loco 162—180 4 nah Qualität. Gelbe Lieferungs- qualität 165 #, ver diesen Monat bez., per Juli-August 165—164Z bez, ver August-September —, per September-Oktober 167,5—166,5—167 bez., per Oktober-November 168,25—167,75 bez., per November-Dezbr. 169—168,50—168,75 bez.

Weizen (neuer Usance mit Auss{chluß von Raub- weizen) per 1000 kg. Loco ohne Umsay. Termine —. Gek. t. Kündigungspreis“"— Æ# Loco 166 —180 4 nach Qualität. Lieferung8qual. 169 H, per diesen Monat —.

Roggen per 1000 kg. Loco flau. Termine nie- driger. Gekündigt 300 t. Kündigungspreis 126,5 46 Loco 121—-127 A nach Qualität, Lieferung8qual. 126 M, ver diesen Monat —, per Juli-August 126,75—126,5 bez., per August-September —, per September-Oktober 131—130,25 bez., per Oktober- November 133—132,25 bez., per November-Dezember 134,75—134 bez., per Dezember-Jan. —.

Gerste per 1009 xg. Still. Grofe und kleine 112 —184 4 n. Qual. Futtergerste 112—122 M

Hafer per 1000 ke. Loco unverändert. Termine niedriger. Sek, 250 t. Kündigungspr. 116,75 4 Loco 122—137 M nach Qual. Lieferungsqualität 116.46, pommerscher 126—130 ab Bahn bez, \chlesischer 123—125 ab frei Wagen bez, russischer 112—122 frei Wagen bez., per diesen Monat —, ver Iuli-August 116,25—115,75 bez, per Sept.- Okt. 116,75—116 bez., per Ofkt.-Nov. —, per No- ber-Dezember —.

Mais per - 1090 kg. Loco fest, Termine —. Vek. t. Kündigungspreis «h Loco 126— 142 4 nah Qual. Per diesen Monat und per Juni- Juli —, per J-li-August —, per Sept.-Okt. —.

Grbsen per 19000 kg. Koczwaare 125—180 #, Futterwaare 116—123 #4 nach Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 v. 1 pr. 100 kg brutto inkl. Sack. Matter. Sekünd. 250 Sack. Kündigungs- vreis 17,20 46 Per diefen Monat 17,20 bez., per Juli - August 17,20 bez., per August-Septbr. —, per Sept.-Oktbr. 17,60 bez.

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termi1e behauplet. Gek. Ctr. Kündigungspr. Loco mit Faß M Loco ohne Faß —, per diesen Monat 46,4 #, ver Juli-August 464 A, per Septbr.-Vfktober 46,2 bez, per Okt.-Nov. 46,5 M, pr. Nov.-Dez. 46,7 bez.

Kartoffelmehl pr. 100 kg brutto incl. Sa. Termine fester. Gek. —,— Sack. E preis A4 Prima-Qual. loco 20,20 #, per diejen Monat 20,20 4, per Juli-Aug. 20,20 #6, per Aug.- Sept. —, per Sept.-Okt. —, per Oft.-Nov.

Trockene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto incl. Sal. Termine fester. Gek. —,— Sa. E M Prima-Qual. loco 20,00 #6, per diesen Monat 20,00 46, per Juli-Aug. 20 46, per August- September —, per Sept.-Okt. ——, per Dkt.-Nov. —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine fest. Gekündigt kg. Kündigung8preis 4 Loco 23,5 H, per diesen Monat —, per Dezember- Januar 24,4 M

Spiritus per 100 1 à 100/69 = 100001 9/0 nah Tralles loco mit Faß (versteuerter), Termine —. Gek. 1. Kündigungspreis #, per diesen Monat und per Juli-August —.

Spiritus per 100 1 100% = 10 000 9 (ver- steuerter) loco ohne Faß —.

Spiritus mit 50 46 Verbrauhsabgabe ohne Faß. Gekündigt 1, Kündigungspreis # Loco 52,6 bez., per d. Mon. und per Juli-August 52,4— 52 bez, per August-September 52,7—52,3 bez., per September - Oktober 53,1—52,7 bez.,, per Okt.-Nov. 52,5—52,1 bez,, per November-Dezember 52—51,8 bez.

Spiritus mit 70 46 Verbrauhsabgabe. Gekündigt 1, Kündigungspreis 4 Loco ohne Faß 34,2 —34,1 bez., mit Faß —, per d. Mon. und per Juli- August 33,4—33,2 bez. , per August-September 33,7—33,3—33,4 bez., per September-Oktober 34,1 —33,8 bîz, per Oktober-November 33,6— 33,3 bez., per November Dezember 33,3—33 bez.

Weizenmehl Nr, 00 24,25—22,25, Nr. 0 22,29— 20,25. Feine Marken über Notiz bez, Schwer ver- fäuflich.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,25—16,25, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 18,50—17,25, Ne, 0 1,75 höher als Nr. 0 u. 1 pr. 109 kg br. inkl. Sack. Nur in billigeren Marken begehrt.

Berlin, 13. Juli. Marktpreise nach Ermitte- [ungen des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Höchste |Niedrigite Preise. Per 100 kg für: M S M | S Weizen gute Sorte . .. . 118 | 117 | 60 Weizen mittel Sorte . . . 117/3016 | 90 Weizen geringe Sorte . . . 16 | 60] 16 | 20 Roggen gute Sorte. . . .| 12 | 8012 | 70 Roggen mittel Sorte . . . 12/50] 12 | 40 Roggen geringe Sorte . . . 12/20] 12 |/10 Gerste gute Sorte . . . . 18/4016 | 60 Gerste mittel Sorte. . . . 115/7013 |90 Gerste geringe Sorte . . . 13 |— 11 |20 afer gute Sorte. . . . .113/70113 |— afer mittel Sorte... . 112/8012 |10 afer geringe Sorte. . . . 111 |/ 90 11 | 20 M ie 4 | 50 4 | 29 C 7 | 5 |— rbsen, gelbe zum Kochen . 30 | 1 20 | Speisebohnen, weiße . 140 1 24 | -- C O 20S Rar. 6/150] 4 |— Kindfleish von der Keule 1kg . . .1 1/50 1 |— Baucfleisch 1 kg . E T2080 Séweinefleish 1 kg. 1/40] | 80 Kalbfleisch 1 kg N f 1/50 |90 ammelfleish 1 kg. . 1/40 | 80 U O 2/80} 1/60 Eier 60 Stück. 3/60] 2 |— Karpfen 1 kg . 2— 1|— Aale e 2 | 80 1 | 20 ander ,y 2 80 T ete ü 2 —|— /80 arshe y, 1/501 |60 S L 2 —1— [80 Bleie O 1/20 60 Krebse 60 Stück . 1_2|—l2|—

Stettin, 13. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen unveränd., loco 160—167, pr. Iuli- Aug. 167,00, pr. September-Oktober 169,50. Roggen unveränd., loco 118—122, pr. Juli-August 124,00, yr. September-Oktober 127,50. Pommerscher Hafer loco 116—120. Rüböl unveränd., pr. Juli 47,00, pr. September - Oktober 46,00. Spiritus unveränd., loco ohne Faß mit 50 Konsumst. 51,80, do. mit 70 4 Konsumsteuer 32,80, pr. Aug.- Sept. mit 70 „46 Konsumsteuer 33,00, pr. Septbr.- Oktober mit 70 A Konsumsteuer —,—. Petro-

leum loco verzollt 11,50.

Poseu, 13. Juli. (W. T. B.) Spiritus loce ohne Faß (50er) 51,00, do. do. (70er) 32,30, do. do, mit Verbraudsabgabe yon 70 und darüber 32,30. Höher.

Breslan, 14. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. Spiritus per 100 1 100% exkl. 50 M Verbrauchsabgabe pr. JIuli-Aug. 51,10, do. h: ‘August-September 51,20, pr. September-Oktober 51,50, do. 70 # pr. Juli-August 32,50. Weizen —, Roggen pr. Juli-Aug. 120,00, pr. September-

Oktober 127,C0, pr. ftober-November 1830,00.

MRübsl loco pr. Juli 46,50, do. pr. September- Oktober 46,50. Zink: fest.

Köln, 13. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen hiesiger loco 13,25, fremder loco 19,75, pr. Juli 18,20, pr. November 17,80. Roggen, biesiger lcco 214,25, fremder loco 14,75, pr. Juli 12,95, pr. November 13,60. Hafer hiesiger loco 14,00. Rüböl pr. 50 kg loco 49,40, pr. Oktober pr. 59 kg 49,30.

Bremen, 13. Juli. (W. T. B.) Petro- leum (Swhlußbericht). Steigend. Standard white [oco 7,05 bez.

Hamburg, 13. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. eizen loco rubig, holstein. lsco 2170 —174 Roggen loco ruhig, mecklenburgischer loco 134—138, russisher loco ruhig, 85—90. Hafer still. Gerste flau. Rüböl geschästélos loco 46 nom. Spiritus still, pr. Juli 203 Br., pr. Juli-Aug. 20x Br., pr. August-September 214 Br., pr. Sep- tember-Öktober 212 Br. Kaffee ruhig, Umsay 2500 Sack. Petroleum fest, Standard white loco 7,05 Br., 7,00 Gd., pr. August-Dezember 7,25 Br.

Hamburg, 13. Juli. (W. T. B.) Kaffee. (Nachmittagsberiht) good average Santos pr. Juli 673, pr. August 64}, pr. Sept. 593, pr. Dezember 554. Behauptet.

Zudkermarkt. (Nachmittagsberiht), Rüben- Rohzucker I. Produkt, Basis 88 9/o Rendement, frei an Bord Hamburg pr. Juli 14,50, pr. August 14,60, pr. Oktober 12,90, pr. Dezember 12,60. Abgeshwächt.

Hamburg, 14, Juli. (W. T. V.) Kaffee (Vormittagsdberiht) good average Santos yr. Juli

674, pr. August 64, pr. Sevytbr. 594, pr. Dezember 543. Ruhig. Zucckermarkt. (Vormittagsberiht.) Rüben-

Rohzucker I. Pzodukt, Basis 88 9/0 Rendement, frei an Bord Hamburg pr. Juli 14,25, pr. August 14,55, pr. Oktober 12,85, pr. Dezember 12,60. Stetig.

Peft, 13. Juli. (W. T. B.) Produtrens- markt. Weizen loco behauptet, pr. Herbst 7,06 Gd., 7,07 Vr., pr. Frühjahr 1889 7,45 Gb., 7,46 Br. Hafer pr. Herb" 5,11 Gd., 5,13 Br. Mais pr. Mai-Juni 1859 5,15 Gd., 5,17 Br.

Londou, 13. Juli. (W. T. B.) 96% JIava- zuEer 152 fest, Rüben-Kohzucker 14 ruhig.

Loudou, 13. Iuli. (W. T. B.) Getreide- markt. (Schlußbericht.) Fremde Zufuhren seit leßteIm Mentag: Weizen 39 120, Gerste 13 480, Hafer 46 810 Qurtr.

Sämmtliche Getreidearten fest gehalten, jedo ruhig, Hafer stetig, russisher Hafer fest, gefragt, +4 sb. böher als vorige Woche.

Liverpool, 13. Juli. (W. T. B.) Baums- wolle. (Schlußbericht) Umsaß 80200 B,, davo« für Spekulation und Export 500 B. Rubig Middl. amerikan. Lieferung: Juli-August 53/64 Käuferpreis, August-Septbr. 52/64 do., September- Oktober 55/16 do, November-Dezember 5/16 do., Dezember-Januar 53/16 do., Januar-Februar 5/16 do, Februar-März 5316 d. do. Stetig.

Liverpool, 13. Juli. (W. T. B.) (Vaum- wollen-Wochenberiht.) Wochenumsaß 54 000 B. (v. W. 52 000), desgl. von amerikanishen 45 000 - W. 39 000), desgl. für Spekulation. 1000 v. W. 3000), desgl. für Export 3000 (v. W. 3000), desgl. für wirkl. Konsum 49000 (v. W. 46 000), desgl. unmittelbar ex Schiff 9000 (v. W. 9000), wirkfliher Export 8000 (v. W. 7000), Import der Woche 32 000 (v. W. 35 000), davon amerikanische 17 000 (v. W. 23 000), Vorrath 577 000 (v. W., 612 000), davon amerifanische 417000 (v. W. 451 000), s{chwimmend nach Großbritannien 95 000 G A 76 000), davon amerifanis{e 55 000 (v. W.

Liverpool, 13. Juli. (W. T. B.) Getreide- marêt. Weizen ruhig, Mehl fest, Mais 1 d. niedriger.

St. Petersburg, 13. Juli. (V, T. B) Produktenmarkt. Talg loco 55,00, pr, August 51,00. Weizen loco 11,75. Roggen pr. Juni- Juli 5,75. Hafer ioco 3,05. Hanf loco 45,00. Leinsaat loc» 13,25.

Amsterdam, 13. Juli. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine niedriger, pr. November 196,00. Roggen loco niedriger, auf Termine geschäftslos, pr. Dktober 104,00. Raps pr. Herbst 266%, Rüböl loco 243, pr. Herbst 24, pr. Mai 1889 25. Java-Kaffee Good ordinary 383. Bancazinn d1F.

Autwecpen, 13. Juli. (W. T. B,) Petro- leummarkl!. (Schlußbericht.) Maffinirtes, Type weiß, loco 174 bez., 173 Vr., pr. Juli 17} Br., pr. August 17È Br., pr. Septbr.-Dezember 172 bez., 178 Br. Steigend.

Antwerpen, 13. Juli. (W. T. B) Ge- treidemar?t (Schluzbericht.) Weizen behauptet. Roggen unbelebt. Hafer steigend. Gerste ruhig.

New-York, 13. Juli. (W. T. B.) Waaren- bericht. Baumwolle in New-VBork 10x, do. ix New-Orleans 9}, Raff. Petroleum 70% Abel Test in New-York 74 Gd., do. in Philadelphia 75 Gd. Rodes Petroleurn in New-York 6. do, Pipe line Gertificates 83}. Fest. Mehl 3 D. 6. Rother Winterweizen loco 892, do. pr. Juli 874, pr. August 872, pr. Dezbr. 914. Mais (New) 564. Zucker (fair refining Muscovados) 51/16, Kaffee (Fair Rio) 144, do. Nr. 7 low ordinary pr. August 10,42, do. do. pr, Oktbr. 9,67, Schmalz (Wilcox) 8,45, do. Fairbanks 8,39, do. Robe und Brothers 8,45. Speck —. Kupfer pr. Aug. 16,67. Getreidefracht 2.

Answeis8 über den Verkehr auf dem Ver- liner Schlachtviehmarkt vom 13. Juli 1888. Auftrieb und Marktpreise nah Fleiichgewicht, mit Ausnahme der Schweine, welhe nach Lebendgewicht gehandelt werden.

Rinder. Auftrieb 383 Stück. (Durchschnittspr. für 100 kg.) I. Qualität H, Il. Qualität A Æ: a Qualität 72—84 4, IV. Qualität

Schweine. Auftrieb 1179 Stück. (Durch{schnitts-

reis für 100 kg.) Mecklenburger 4, Land- chweine: a. gute 80—84 Æ, b. geringere 74—78 H, akony M, Serben #, Russen 4 Bei 20 9/0 Tara. Kälber. Auftrieb 1027 Stück. (Dur{schnittspr.

für 1 ke) I. Qualität 0,80—0,96 4, I]. Qualität.

0,60—0,76 M Schafe. Auftrieb 3756 Stück. (Dur{hschnittspr.

für 1 kg.) I. Qualität H, II. Qualität H,

I. Qualität M

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Pr

UUd

eußischer Staats-Anzeiger.

j E ————————————————————————————————— N j Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 A 50 §. j L P S5 | Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 «4. | Aue Post-Anstalten nehmen Bestellung anu; j C E j Juserate nimmt au: die Königliche Expedition h für Berlin außer den Post-Anftalten an die Expedition | 6 04 En Ï M: l des Deutschen Reichs-Anzeigers h j 8§W., Wilhelmstraße Nr. 32. | | T R F T ARE | nud Königlich Preußischen Staats-Anzeigers | j Einzelne Uummern kosten 25 -Z M N j Verlin §3W., Wilhelmstraße Nr. 32. j

M N L e H H

C

V 182.

Berlin, Montag, den 16. Iuli, Abends.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

» dem Ober - Regierungs - Rath Otto zu Bromberg den Rdihen Adler-Orden zweiter Klase mit Eichenlaub ; dem Land- gérihts«Rath a. D. zu Kassel, bisher zu Hanau, den Nothen * Adlevz Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem

Ì Major z.-D. von. Heugel, bisher im 4. Niederschlesischen

Infanterie-Regiment Nr. 51, dem Rentier FranzCornelius zu Berlin und dem Ersten Bürgermeister Rau1ch zu Sorau den Rothen Adler-Orden-- vierter Klasse; dem Obersten z. D. von Willich, bisher Commandeur des Westpreußischen

D Kürassier-Regiments Nr. 5, den Königlichen Kronen-Orden S oe Klasse; dem Direktor der Berliner Handels elan,

anquier Karl Fürstenberg zu Berlin, den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; dem Geheimen Rath Dr. Gustav Freytag zu Wiesbaden das Kreuz der Komthure des E lihen Haus-Ordens von Hohenzollern; sowie dem Tabal- arbeiter Wilhelm Hüging zu Burgsteinfurt das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

S e. Majestät der Kaiser und König haben Aller-

E gnädigst geruht :

dem Wirklichen Geheimen Ober-Regierungs-Rath Dr. von

_ Rottenburg, vortragenden Rath in der Reichskanzlei, die

Erlaubniß zur Anlegung der ihm verliehenen ersten Klasse

F des Königlich bayerischen Verdienst - Ordens vom heiligen

Michael zu ertheilen.

See. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Superintendenten und Pfarrer Shack zu Wien

s den Rothen Adler: Orden dritter Klasse; sowie dem Dr. theo],

S et phil. Paul von Zimmermann ebendaselbst und dem

Kaiserlich-Königlih österreihishen Hauptmann Nicoladoni im Jnfanterie-Regiment Nr. 33 den Königlichen Kronen: Orden dritter Klasse zu verleihen.

S e. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Königlich belgischen General-Lieutenant und General- Jnspecteur der Artillerie, Nicaise, den Rothen Adler-Orden

s erster Klasse; dem bisherigen Militär-Attaché bei der Königlich M spanischen Botschaft in Berlin, Obersten der Artillerie Don

Julio Fuentes, den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse;

A jowiedem Ministerial-Registrator R ött ger und dem Ministerial- M Kanzlei-Jnspektor Fa ide, Beide im Großherzoglich hessischen

Staats-Ministerium, den Königlichen Kronen-Orden vierter

j Klasse zu verleihen.

E L

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Unter - Staatssekretär im egyptishen Finanz- inisterium, Blum Pascha, den Stern zum Rothen Adler- Orden zweiter Klasse; dem Direktor-Administrator der egyp-

G tischen Eisenbahnen, Telegraphen und des Hafens von

Alexandrien, Agopian Pascha, den Königlichen Kronen- Orden zweiter Klasse mit dem Stern; sowie dem Controleur der appen Staats\hulden-Kasse, Mog Bey, den Rothen Adler-Orden dritter Klasse zu verleihen.

Deutsches Reich.

Jn Flensburg wird am 17. August d. J. mit einer Schifferprüfung für große Fahrt begonnen werden.

Königreich Preußen. Se. Majestät der Kaiser und König haben Aller-

s gnädigst geruht :

den Hofmarschall, Kammerherrn Freiherrn von Reischach zum Hofmarschall Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin

R Friedrich zu ernennen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den bisherigen außerordentlihen Professor Lie. theol, Adolf Schlatter in Bern und den bisherigen Pfarrer

A Martin von Nathusius in Barmen-Wupperfeld zu ordent-

lihen Professoren in der theologischen Fakultät der Universität Greifswald zu ernennen.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten. Die Versegung des ordentlichen Professors Dr. Wlassak zu Breslau in die juristishe Fakultät der Universität Bonn ist auf dessen Wunsch zurückgezogen worden.

Abgereist: Se. Excellenz der Wirkliche Geheime Rath, Präsident der Königlichen Seehandlung, von Burchard.

Nictamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 16. Juli. Mit Allerhöhster Ge- nehmigung Sr Majestät des Kaisers ' und Königs wird Jhre Majestät die verwittwete Kaiserin und Königin Victoria fortan den Namen: Kaiserin und Königin Friedrich führen.

Ueber die Flotten-Parade in Kiel und die Weiterreise Sr. Majestät des Kaisers und Königs liegt noh nah- stehende ausführlichere Meldung aus dem „W. T. B.“ vor: z Fier, Saaten, &dt E, iee lol Barone De ann

ormittags 101/, Uhr. Das FlaggH-#/ des Panzätge s „Baden“, passixte die Yat 28 ogentollexn“, af der ih Se. Majestät der Kaiser befand und die vor Bellevue an der Boje lag, um 10 Uhr 40 Minuten. Die Mannschaften gaben drei kräftige Hurrahs ab, indem während des Fahrens die

laggen Halbmast gehißt wurden. Fn ebenderselben Weise olgten die Panzerschiffe „Bayern“ mit dem Aviso A „Kaiser“ und „Friedrih der Große“. Um 10 Uhr 50 Min. passirte die Kreuzer-Fregatie „Stein“ mit der Admiralsflagge und den Matrosen auf den Raaen die Yacht „Hohenzollern“. Es folgten die Kreuzer-Fregatten „Moltke“ mit dem Aviso „Bliß“, „Gneisenau“ und „Prinz Adalbert“. Das Geschwader verließ in Kiellinie unter Führung des Flaggschiffs „Baden“ den Hafen; bei Friedrichsort dagegen auen die Panzerschiffe zu zweien vorüber. Um 11 Uhr 29 Min. dampften die Tor- pedoboote von der Wyker Bucht her gegen die Yacht „Hohenzollern“ und zwar in zwei Divisionen. Je ein Divisionsboot führte 6 Torpedoboote, welche zu zweien liefen. In der Nähe des Bellevue-Steges \hwenkten dieselben. Die s „Hohenzollern“ seßte sich um 11 Uhr 35 Minuten lang- am in Bewegung. Um 11 Uhr 50 Minuten passirte dieselbe, von der Torpedo-Flottille begleitet, unter den Salutschüssen der Festungsgeshüße Friedrihsort. Als Se. Majestät der en den Kieler Hafen verließ, hatte sich das Wetter auf- gehellt.

Ein Telegramm desselben Bureaus aus Kiel, vom heutigen Tage, meldet, daß das Kaiserliche Geschwader am Sonntag früh 41/4 Uhr Arcona passirt hat.

Dur Allerhöchste Kabinets-Ordre is der General- Feldmarschall Prinz Albrecht von Preußen, Königliche Hoheit, à la suite des 1. Garde - Dragoner - Regiments und 2. Chef des 3. Garde - Landwehr-Regiments, zum General- Inspecteur der 1. Armee-Jnspektion (Garnison Hannover) er- nannt worden.

Der Kaiserliche Botschafter am Königlich großbritanni- hen Hofe, Staats-Minister Graf von Ha feldt-Wilden- burg, ist von dem ihm Allerhöchst bewilligten Urlaub nach London zurückgekehrt, und hat die Geschäfte der dortigen Botschaft wieder übernommen.

Der Königliche Gesandte am württembergischen Hofe, Grat on Wesdehlen, hat einen ihm Allerhöchst bewillig- ten Urlaub angetreten. Während der Abwesenheit desselben von Stuttgart fungirt der Legations-Rath von Kleist als interimistischer Geschäftsträger.

Der hiesige Kaiserlich russishe Botschafter, Graf Schouvaloff, hat sih heute nah St. Petersburg begeben. Während der Abwesenheit desselben von Berlin fungirt der Botschafts - Rath Graf Mouravieff als interimistischer Gejchäftsträger. 7

Der Minister-Resident von Uruguay am hiesigen Hofe, Dr. Guarch, hat einen ihm bewilligten Urlaub angetreten. Während der Abwesenheit desselben von Berlin fungirt der

Legations-Sekretär Rodolfo Fonseca als interimistischer Geschäftsträger.

Der General-Quartiermeister, General der Kavallerie, Graf von Waldersee, General-Adjutant Sr. Majestät des Kaisers und Königs, hat einen längeren Urlaub nah Süd- deutshland angetreten.

Der General-Lieutenant Graf von Roon, Komman- dant von Posen, hat sich nach Abstattung persönlicher Mel- dungen nah Posen zurückbegeben.

Als Aerzte haben sich niedergelassen die Herren : Dr. Salomon Lazarus, Dr. Strecker, Jac. Wolff und Grün- feld in Berlin, Dr. Lewin in Belgard, Dr. Eugen Pietrusky in Wüste Waltecsdorf, Dr. Limpricht als dritter Arzt der Provinzial-Jrrenanstalt und Dr. Loewy, Beide in Bunzlau, Dr. Eisner in Fishbach, Dr. Rosettenstein in Görliy, Rammelt in Giebichenstein, Dr. Heßold in Eisleben, Dr. Utpadel in Tennstedt.

Bayern. München, 14. Juli. (W. T. B.) Der Minister-Präsident Freiherr von Lußt erhielt das Groß- kreuz des Württembergischen Kronen: Ordens.

Sachsen. Dresden, 14. Juli. Das „Dresdner Journal“ veröffentliht auf Veranlassung des Königs die Kaiserliche Kabinetsordre, betreffend die Ernennung des Prinzen Georg zum Ser ne eeur der II. Armee-Jnspektion, sowie einen von Stockholm, vom 12. d. M., datirten Erlaß des Königs, welcher damit \{ließt, daß Prinz Georg seine Stellung als komman- dirender General des X11. Armee-Corps au fernerhin beizubehalten habe.

Baden. Karlsruhe, 16. Juli. (W. T. B.) Jhre Königliche Hoheit die Großherzogin erhielt mehrfah Be- suhe Jhrer Majeftät der Kaiserin Augusta. Man ist mit dem bisherigen Verlauf der Kur der Augenkrankheit der Großherzogin fvièven.

Braunschweig. Dau Gm Sg 14. Juli, (K.) Ses Königliche Hoheit der Prinz Albrecht von Preußen, Regent des Herzogthums Braunschweig, wird am 16. d. M., Mittags 1 Uhr 3 Minuten, von Kamenz i. Schl., über Berlin fommend, hier eintreffen. Am Montag Nachmittag wird Oere den preußishen außerordentlichen Gesandten, ammerherrn von Normann, in Audienz empfangen. Nachts 12 e 44 Minuten wird Se. Königliche Hoheit nach Hannover reisen, um Sih am Dienstag früh nah Scheve- ningen in Holland zum Kurgebrauch zu begeben. Jhre Königlihe Hoheit die Frau Prinzessin Al- brecht und Jhre Königlichen Mel die Prinzen Friedrich Heinrich, Joahim Albrecht und Friedri Wilhelm werden von Kamenz Sich direkt nah Hannover begeben, um mit Sr. Königlichen e dem Regenten gemein- \chaftlih nah Scheveningen zu fahren. Jn der Egydien- halle ist vom aan unst-Verein seit einigen Tagen eine Kunst-Aus stellung eröffnet, in der auch das Modell der gegenwärtig im Wiederaufbau begriffenen Burg D ank- warderode (Hofburg Heinrich's des Löwen) ausgestellt ist.

Oesterreih-Ungarn. Wien, 14. Juli. (Presse.) Wie aus Graz berihtet wird, soll die zu Ende August stattfindende Session des steierishen Landtages von kurzer Dauer und hauptsählih der Erledigung des 1889er Landes-Budgets gewidmet sein. _ S i

(Prg. p8.) Jn der nächsten Zeit ist die Ausschrei- bung einer Reihe von Ersaßwahlen für die bevorstehende Session der Landtage zu gewärtigen. Die Ergänzungs- wahlen für: den Reichsrath dürften erst im Laufe des Monats September vorgenommen werden. :

16. Juli. (W. T. B.) Die Königin Natalie von Serbien wird Wien heute wieder verlassen und dem Vernehmen nah sich nah Paris begeben. _ :

Pest, 14. Juli. (Presse.) Der Minister-Präsident Tisza hat an das Municipium der Hauptstadt est folgendes A Q: „Jn Folge der “Repräsentation, 3. 518, G.-B. vom 20. und 21. Zuni, habe ih die anläßlih des Ablebens Sr. Majestät des Deutschen Kaisers Friedrich ausgedrückte Beileidskundgebung der Haupt durch Vermittlung des Herrn K. und K. ge- meinsamen Ministers des Aeußern zur Allerhöhsten Kenntniß Sr. Majestät des Deutschen Kaisers und Königs von

Preußen Wilhelm 1I. gelangen lassen, und wie ih aus