1888 / 183 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S SEH Bold, E s,

I E «17 T A T C EC E T U Er De

s

1s

Teree

uso

Der Kapitalêmarkt bewahrte gute Festigkeit für beimise solide Anlagen und fremde festen Zins tragende Papiere konnten im Verlauf des Verkehrs theilweise étwas an Courswerth gewinnen. Die Kassawerthe der übrigen Gescäftäzweige hatten bei fester Sesammt- baltuna nur vereinzelt belangreiere Umsäße füc si. Der Privatdizkont wurde mit 1% notirt. Auf internationalem Gebiet waren Oesterreichische Kreditaktien steigend und ziemli lebhaft; au Franzosen warcn ctwas besser und mäßig lebhaft, andere auéländisce Eiscnbabnaktien waren ziemli fest, aber zumeist rubig; Dux-Bodenba, Galizier und Sc@{weizerische Nordostbahn lebhafter. In- läntisde Eitenbahnaktien fest, aber zumeist rubig ; Ostpreukiihe Südbabn fester und lebkafter, Marien- burg- Mlawka schwrächer. Lankaktien fest und în den Hauptderisen, namentli Aktien der Deutschen SBant, lebhafter. Industriepapiere reit, aber nur vereinzelt lebhafter ; Montanwerthe fester, Bochumer Gußstahl belebt.

Course um 24 Uhr. Schr fest. Oesterreichische Kreditaftiei 158 50, . Franzo'en 94,25, Lombarden 39,50, Türk. Tabafkaktien 100,50. Bocumer Guß 168,00, Dortmunder St. - Pr. 78,12, Laurabütte 11125 Berliner Handelsge. 166,50, Darmstädter Sankf 15020, Deutsche Bank 166 50, Distonto-Kom- mandit 215 09, Ruf. Lank 55.40. Lübeck-Lüt. 167,84 Mainzer 104,25, Marienb. 71,25, Medcklenb. 159,90, Ostvr. 106,12, Duxer 134,50 Elbethal 74 37, Galizier 84,87, Mittelmeer 127,25, Gr. Ruff. Staatsb. —,—, Nordwestb. —,—, Gotthardbahn 128,75, Rumän:!er 105,90, Staliener §7,75_Deft. Goldrente 91,60, do. Papierrente £6.10 do. Silberrente 67,40, do. 1860 er Loofe 116,75. Rufen alte 97,50, do. 1880 er 84,00, do. 1884 er 97 59. 49% Ungar. Goldrente 82,90, Eavbter 85,25, Ruf. Noten 193,75, Ruf. Orient U. 59,10, do. do. III. 59,00, Serb. Rente 81,75, Neue Serb. Rente 81,90.

Verprämien. Iulî _ August Diskonto... 2154a216}—1} 217à2174{—98 Oeft. Kred.-Aktien 1581à59¿—14 1604à614—3 Marienburger*) . 72{—1} - 7343 Dítpreußen . . . .107à108—2 108¿à1092—3# n Drit... «- 59{—1 1880 er Rufen S 89—1 Dertmund. Union 79—1Ï 80—2f5 Laurabütte . 112—1{ 113—23

*) Gestern 73—2 à 713—13.

Breslau, 14 Juli. (W. T. B.) Lustlos, 3% Land. Pfandbr. 101,85, 4°/o ung. Goldr.*®) 82,70 1880r Russen®) 84,00, 1884r Russen*®) 97,3 }, Brsl. Diskb. 99,75, Bral. Wchëlb. 100,10, S(le!. Bankverein 119,90. Kreditakt.®) 157,25, Donners- marfbütte 62,25, Obschl. Eis. 99,00, Opp. Cement 130,00, Giesel Cement 160,00, LSaurab. 111.00, Verein. Oelfabr. 92,25, Oest. Banknoten 163,16, Ruf. Banknoten 192,75. L

S&les. Dampfer-Comp. vorm. Priefert 120,00,

*) per Ultimo. i l

Frankfurt a. M., 14. Juli. (W. T. B) {Séluß:Courie.) Matt. Lond. Wesel 20,42, De Wesel 80,775. Wiener Wesel 163,15, ReiGSanleiße 107,95, unzarishe Goldrente 82,60, Atai. 97,50. 1880r Ruß. 83,40 11. Orientanl. 5880, 1II. Orientanl. 98,70, 49/0 Spanier 72,70, Uxifizirte Egypter 84,80, Conv Türken 14,50, 39/0 portug. Anleibe (4,19, 6°%/o kons. Mexikaner 89,70, 5°%/o conv. Portugiesen 99,60, 5% ferb. Rente 81,40, Serb. Tabadckér. 81,70, 58° ckœin. Anl. —,—, B Westb. 2504, Centr. Pacific 112,70, Franz. 186,30, Gal. 169, Gotthardb. 129,10, Hef. Ludwigs. 104,10. Lormtarder 774 Lübed-Büchen 167,80, _Nordweît- kahn 1333, Unterelb. Pr.-A. 97#, Kreditaktien 950, Darmit. Ban? 150,09, Ptittld. Kreditb. 98,29, Re'&sb, 13940, Diskonto-Kom. 213 10, Oesterr. Silberrente 67,20, do. Pavierrente 65,90, do. 59/6 do. 78 00, do. 4?/a Goldr. 91,10, 186ver Locse 116,60. 419/ ecaypt. Tributanleben 87,40, Dresdener Bank 132 00, 49% artecise Monopol-Anleibe 72,009.

Drivatdibkont 13 °/n. l

Fraukfurt a. M., 14 Juli. (W. T. B.) Eftek1en-Socretät. (Schluß) Kreditaktien 350, Franzosen 186t, Lomb. 772, Galizier 169%, Egypter 84,70, 49% ung. Goldrente 82,70, Gotthardbahn 129,20, Diskonto-Kommandit 213,20, 1880er Ruffen —, 6% foniol. Mexikaner 90,00, 49/9 grie. Monopol- Anleihe 72,00. Still. : /

Leipzig, 14, Juli, (W. T. B.) (S@luß-Course.) 39% ah. Rente 93,00, 4 °/o sas. Anleibe 105,40, Leipziger Kreditarstalt - Aktien 180,00, Leipziger Bank-Akt. 129,75, Altenburger Aktien- Brauerei 275 00, Sächs. Bank-Aktien 110,75, Leipz. Kamma. - Spinnerei - A. 217,00, „Kette“ Deutsche Elbschif-Akt. 72,90, Zucterfab. Glauzig-Aktien 100,90 Zuckecraffinerie Halle Aftien160,50, Thür. Gas-Gefell- T&zfts-Uft. 145,00, Buschticrader Eiscnb.-Aktien Tilt A 1825, bo. do, Litb, Bi 113,00, Oefterr. Banknoten 163,45, Böhm. Nordb.-Akt. 160,75, Graz: Köfla. Eisb.-Akt. 91,75.

Hambnrg, 14. Juli. (W. T. B) Still: Preus. 4% CGonfols 1074, Kreditaktien 2502, Franz. 4682, Lomkarden 195, B. Handel8g. —,

Leute Bank 1655, Disk.-Komm. 2137, H. Kom-

merzb. 1284, Nationalb. für Deutschland 112Ï, Nordd. Ban? 1594, Gotthardb. 129, Lübeck-Büchen 1674, Marierb.-Mlawfa 708, Medcklb Fr.-Fr. 1582, Ostpr. Südb. 1045, Unterelb. Pr.-A. 973, Laura-

bütte 1104, Norddeutie Jute-Spinnerei 1387, Silberrente 672, Oest. Goltrente 213, 4% ung. Goltr. §23, 1S60r Loose 1162, Italiener 972, 1877 Rufen 284, 1880 do. 828, 1883 do. 107È, 1884 do. 923, [I]. Orient. 5E, III. Orient. 563. Privatdiskont 1# %. S Wien, 14. Juli. (W. T. B.) (Sé&luß-Course.) Plagzrealisicunzea drückten, zum SwWluß erholt, Pabnen [chwach, Tabackaktien steigend. Oester- ceihisdhe Sarterrente 80,70, Oesterreihishe 5°/o Darierrente 96,30 Oetierr. Silberrente 82,40, 4°, do. Goldrente 112.40, do. Una Goldr. 101473. 9% Lavierr. 89,40, 1860r Loose 140,00, Anglo-Auftr. 108.75, Länderbank 219.25 Kreditaktien 307,40, Unions. 210,00. Ung. Krédit 298,00, Wien. Bankv. 92,75, &aliz. 20625 Kronpr. Rudolf 192,00, Lemb. Czernow. 217.25 Lomb. 94,25, Nordwestb. 163,09, Pardubig 165,50, Tramway 227,00, Tabadckafkt. 116,30, Nordb. 2492,00, Franz. 229 00, Buschth.-Eisb. —,—, Elbthb. 181,7». Amsterd.103,70 Deutsche Pläte 61,25, Lezdoner Wet, l 125,00, Pariser do. 49,50, Navo- lecns 9,912 Marknoten 61,25, Rufsishe Banknoten 1,173, Siibercoup. 190,00, Böhm, Westb, —,—.

Wien, 15. Juli. (W. T. B.) Privatverkebr.

Desterr. Kreditaktien 306,80, 4°/s ungar. Goldrente

101,35. Matt. :

Wien, 16. Iuli. (W. T. B.) (Sluß) Ung. Kreditaktien 297,75, Dest. Kreditaktien 307,20, Franzosen 229,10, Lombarden 94,25, Galizier 207,25, Nordwestb. 163,50, Elbetbal 181,75, Oeît. Papiecrente 80,95, 5 % 96,45, Tabadck 117,50,

aglo 110,25, Desterr. Goldrente 112,30, 9/0 ung. Papicrrente 89,525, 4°/a ung. Goldrente 101,50, Marfnoten 61,25, Napoleons 9,908, Bankverein 92,29, Unionb. 210,75, Länderbank 219,75, Buschtherader Babn —,—, Ungar. Waffenfabrikaktien —,—- Gescdaäftslos, Anfangs \ckwach, Schluß befestigt.

London, 14. Juli. (W. L. B.) Matt. Engl. 25% Gorfíols 9911/16, Preuß. 4°, Gonsols 105}, talienis&e 59%» Rente 9%, Lombarden T!'/16, 5 9/4 Rus. von 1873 97#, Cv. Türken 145%, 49/6 fund. Amerikaner 1294, Oesterr. Silberrente 66, do. Gold- rente 91, 4% ung. Soldrente 81k, 59% privil. Egypter 1014, 4 °/% unifizirte Egypter 83, 3%%o garant. Egyvter 1022, 4 ‘/o egvptishe Tributanlehen S7 Conoertirte Mexikaner 382, 69/0 fonsolidirte Merifaner 904, Ottomankank 105, Suez aftien #44, Canada Pacific 59, 49/6 Spanier 712, Plavdisfont 1%, Silber 42}. :

London, 16 Juli. (W. T. B.) Consols 239/06 9911/16, 1673er Russen 9711/16, Italien. 96, Lombard. 711/16, fonv. Türken 142, 4 °/a fund. Amerikaner 1292, 42% ung. Goldr. S1è, Oesterr. Goldrente 91, preuß. Gonsols 195, 49/4 unifiz. Egvvter 8315/16, 5 v/; priv. Egypter 1013, 3% gar. Gaypter 1022, Otiomankanë 10/16, Suezaktien _ 841, Ganata Pacifik —,—, Spanier 711/16, 69/0 äußere Mexican. Anleihe 903. Behauptet

Paris, 16. Iuli. (W. T. B.) 39% Rente 83422, neue 39% Rente —,—, 44 % Anleibe 166,673, Stal. Rente 96,65, Franzolen —,—, Lombard. 125,00, Türken 14,725, Suezkanal-Aktien 2132,00, Bangue ottomane 524,37, Egypter 425,00. Behauptet.

Amsterdam, 14. Juli. (W. T. B) Heute keine Fondébsörîe. —_—-

New-York, 14. Juli. (W,. T. B.) (Séluë- Course.) Fest. Wechsel auf Berlin 2583, esel aur London 4,87, Cable Trans- fers 4,89, Wechsel auf Paris 5,20, 4°/e fundirte Anlcibe von 1877 L1i7t, Erie - Bahn- Aktien 26, New-York Centralbahn-Aktien 1063, Chic. - North - Western do. 1102, Lake Sbore do. 932, Central Pacific do. 334, North. Pacific- Preferred do. voi, Louisville u. Nashville do. 59, Únion Pacific do. 563, Cbic.-Milw. u St. Paul do. 71 Philadelphia u. Reading do. 62{, Wabkbash, St. Louis Pacific Pref. do. 245, Canad. Pacific do. 572, Jlinois Centralb do 117, St. Louis und St. Francisco pref. do. 624, NYV. Lake Eric, West, 2nd Mort Bonds 96s. 7

Geld leicht, für Regierungsbonds 1 °/o, für andere Siwerheiten ebenfalls 1 9/6.

St. Petersburg, 14. Juli. (W. T. B.) In der Mitrveilung der Ziebung der rusfischenPrämten- anleibe von 1864 muß es heißen: gezogen mik 10C0 Rbl. Nr. 46 Ser. 4865 statt Nr. 46 Ser. 4965.

Produkten- und Waaren-Vörse.

Verlin, 16. Iuli. (Amtlice Preis- feststellung von Getreide, Mehl, Del, Petroleum und Spiritus) Î i

eizen ver 10090 kg. Loco ohne Umsaß. Termine rubig. Sefkünd. 1100 t. Kündigungépreis 164 Loco 162—180 6 nach Qualität. Gelbe Lieferungb- aualität 164 M4, per diesen Monat bez., per Fuli-August 163,75—164 bez, ver August-September —, ver September-Ofktober 166,25—166—166,9 bez., per Oftober-November —, per Novembtcr: Dezbr. 168 168,50 - 168,25 bez,

Weizen (neuer Usance mit Ausf&luß von Raub- weizen) per 1000 kg. Loco obne Umsay. Termine —, Sek, t. Küntigungspreis „t Loco 166 —180 4 na6§ Qualität. Lieferungéequal. 168 A, per diesen Monat —-. /

Roggen ver 1000 kg. Loco verna{lässigt. Termine rubig. Gekündigt 300 t. Kündigungêpreis 126,25 Loco 121—127 nach Qualität. Lieferunasqual. 125,5 M, per diesen Monat und per Juli-August 126,25 bez., ver August-September 127,5 bez., per Sevtember:Oktober 129,75—130,25 bez., per Oktober- November 132—132,25 bez, per November-Dezember 133,5 bez., per Dezember-Jan. —. i

Gerste per 100) kg. Still. Große und kleine 112 —184 #4 n. Qual. Futtergerste 112—122 M

Hafer per 1000 kg. Loco still. Termine niedriger. Gef, 100 t. Kündigungépr. -# 20c0112—137 A na Qual. Lieferung8gualität 115,5 #4, pommerscher 126—130 ab Babn bez, preußisher 123—125 frei Wagen bez., russisher 112—122 frei Wagen bez., per diesen Monat 116 bez., per Iuli-August 115,25—114,75 bez., per Sept.-Okt. 115,75—115,5 bez., per Ofkt.-Nov. 116,25 bez , per November-Dezem- ber 116,75—116,5 bez. 8

Mais per 1000 kg. Loco fest. Termine —. Gek. t. Kündigung8preis # Loco 126— 142 4 nad Qual. Per diesen Monat und per Juni- Juli —, per Juli-August —, per Sept.-Okt. —.

Grbfen per 1200 kg. Fohrwaare 125—180 S. Futterwaare 116—123 „# na Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 pr. 109 kg brutto inkl. Sack. Behauptet. Sekünd. Sack. Kündigungs- preis M, per diesen Monat 17,20 bez., per Iuli - August 17,20 bez.,, per August-Septbr. —, per Sept.-Ofktbr. 17,55—17,60 bey. ;

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termie still. Gef. Ctr. Kündigung8pr. # Loco mi! Faß M Loco ohne Faß —, per diesen Morat 46,4 #, ver Zuli-August 464 H, per Septbr.-Ottober 46,1 46, per Okt.-Nov. 46,3 H, pr. Nov.-Dez. 46,5 # :

Kartoffelmebl pr. 100 kg brutto incl. Sad. Termine rubig. Gek. —,— Sack. Kündigungs- preis #4 Prima-Qual. loco 20,20 H, per diefen Monat 20,20 4, per Juli-Aug. 20,00 4, per Aug.- Sept. —, ver Sept.-Ofkt. —, per Oft.-Nov.

Trocne Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto incl. Sack. Termine ruhig. Gef. —,— Sack. Kündigungs®pr. M4 Prima-Qual. loco —,— A, per diesen Monat 20,00 46, per Juli-Aug. 20 #4, per Auguît- September —, per Sept.-Okt. —, per Dkt.-Nov. —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine behauptet. Gekündigt kg. Kündigungspreis Loco 23,5 Æ, per diesen Monat —, per Dezember- Januar 24 4 bez,

Spiritus per 100 1 à 100 °%/ = 10 000 1 % nach

it Faß (versteuerter). Termine Kündigungêpreis 98 H, per dicjen

Tralles loco m Gef. 10 009 1. Monat und per Juli-Auguît —. Spiritus per 100 1 100 °/o steuerter) lcco obne Faß Spiritus mit 50 #4 Ver Gefündigt 1. 52,5 MÆ, per d. M. und p 51,6 bez., per Au ver Septemker- Ott.-Nov. 52,1—d51,2 bez., 51,8—51,5 bez. Spiritus mit Kündigungspreis A —33,9 bez., mit Faß —, per d. Mon. und August 32,9 bez. , 33,2—33 bez, —33,5 bez , per Oftobe per November Dezember Meizenmebl Nr. 90 24,29— 20,25, Feine Marken über Koggenmebl Nr. 0 u. 1 17 Marken Nr. 0 u. 1118,25—17, böber ais Nr. 9 u. Bericht der ständigen bandel von Berlin. Norma 2 35—2,50 Waare je nah Qualität 1, Kalkeier je nah Qualität per Berlin, 14. Iuli. lungen des Königli®en Polizei-Präfidiums. Hêcbste ¡Niedrigite Preiîîe.

= 10 000 9/6 (rer-

brauGfabgabe chne Faf. Kündigungépreis r Juli-Rug. 51,6— 51,8— 1,8—52,1—51,7—51,3 bez, ftober 52,3—52,5—52,3 bez., per per November-Dezember

70 M Verbrauchsabgabe. Gekündigt Loco obne Faß 34

August-Septem nker-Oktcker 33,6—33,8 r-November 33,2— 33,1 bez, 32,9—32,7 bez.

5, Nr. 0 22,29—

per Septe

25—16,25, do. feine 5 kez., Nr. 0 1,75 M 109 kg br. infl. Sad. Deputation für den Eier- le Eier je nach Qualität Nus sortirte , 20—1,95 Æ per Sihod,

Marftpreise na Ermitte-

Per 100 kg für:

Weizen gute Sorte . Weizen mittel Sorte Weizen geringe Sorte Roggen gute Sorte . Roggen mittel Sorte Roggen geringe Sorte . Gerite gute Sorte Gerste mittel Sorte . Gerste gerirge Sorte afer gute Sorte . Hafer mittel Sorte . Hafer geringe Sorte .

E Grbsen, gelbe zum Kowen . Speisebohnen, weiße .

Rindfleish von der Keule 1 kg . Bau(hfieisch 1 kg .

Séweinefleish 1 kg.

Kalbfleish 1 kg . .

Hammelfieish 1 kg .

Butter 1 kg . .

Eier 60 Stück.

Taruien l kg.

D O LO O I LS A pt bed pu jd G

pad D 4 L A b

Krebse 60 Stü :

Stettin, 14. Iuli. Weizen matter, loco 160— Aug. 166,59, pr. September-D unveränd., loco 118-—122, pvr. pr. September-Okt Il«co 116—120.

Getreides 186, pvr Juli- ftober 168,59. Roggen Juli-Auguft 124,00, Pommerscer Hafer üböl unveränd., pr. Juli 47,00, September - Oktober 46,00. 50 #“# Konsumîst. 32,80, pr. A

ober 127,00.

loco obne D mit 70 46 Konsumiteuer Sept. mit 70 4 Konsumsteuer 32,89, pr. Septbr.- Oktober mit 70 4 Konsumstezer —,—. leum loco verzollt 11,75.

Bosen, 14. Iuli. (W. T. B.) Faß (50er) 50,70, do. do. (79er do. mit Verbrauchéabgabe von 70 # und

(W. T. B.) Getreide- marft. Spiritus per 100 1 100% erkl. 50 M Verbrau@8abgabe pr. August-September 51,09, pr. e. pr. Juli-August 32 Suli-Aug. 120,00, pr. September- Oktober-November do. pr. September-

darüber 32,00, Matt. Breslau, 16. Juli,

50,90, do. September-Oktober 51,30, do. 70 ,30, Weizen Roggen pr. 126,50, pr. Rübsl loco pr. Juli 47,00, Oktober 47,00 Zink: Godullamarke 16 bez. Magdeburg, 14. Juli. (W. T. B.) Zuter- bericht. Kornzucker, exkl., von 96? —,—, K zuer, exfl., 929/6 24,00, Kornzu 23,00, Nachproduïte, Gem. Raffinade mit Faß 27,00.

der, exfi., 88° Rendem. exfl. 75® Rendem.

Melis I. mit . Produkt Transit Juli 14,674 bez., pr. tober-Dezember 12,70 Gd., 1 ber-Dezember 12,65 Gd., 12,70 Br. Stetig.

Köln, 14. Juli. markt. Weizen biesiger loco 19,25, fremder loco 19,75, pr. Juli 18,20, pr. Nevember 17,75. Roggen, hiesiger loco 14,25, fremder loco 14,75, pr. Juli _ November 13,65. Hafer hiesiger loco üböl pr. 50 kg loco 49,50, pr. Oktober

(W. T. B) Standard white

(W. T. B.) Getreides

._a. B, Hamburg ver August 14,724 bez., pr. Ok- Br., pr Novem-

(W. T. B) Getrreide-

E319, VE. pr. 50 kg 49,30.

leum (SHhlußbericht).

loco 7,10 bez. Hamburg, 14. Juli

Weizen loco rubig,

loco 134—138, Hafer ill. Gerste flau. nom. Spiritus rubig, pr. Juli

) mecklenburgischer russisher loco ruhig, 8 Rüböl gescäftslos loco 46 204 Br., pr. Juli-Aug. pr. August-September 214 Br., pr. Sep- Kaffee rubig, Umsay 3000

Standard white Dezember 7,25 Br. T. B.) Kaffee. d average Santos pr. Juli Sept. 59, pr. Dezember

tember-Oktober 213 Br. Petroleum feft, 7,10 Br., 7,05 Ed., pr. Auaust- Hamburg, 14. Juli. (Nachmittagsberiht) goo 673, pr. August 633, per. 542. Gescâstslos. BZulkermarkt.

(Nachmittagsberiht). RobzuckFer I. Produ

l kt, Basis 88 9/0 Rendement, frei an

Bord Hamburg pr. Juli 14,50, pr. August 14,60,

pr. Oktober 12,85, pr. Dezember 12,60. Fest. Hamburg, 16. Juli.

674, pr. August 63}, pr. ‘Septbr. 59, pr. Dezember 542 Ruhig, Verkäufer. i

Zudcke ruar kt. (Vormittagsberiht.) Rübens- Robzucker I. Produft, Basis 88 °/ Rendement, frei an Bord Hamburzg pr. Juli 14,45, pr. Auguïît 14,55, pr. Oftober 12,85, pr. Dezember 2,595 Best.

Wien, 14. Juli. (W. T. B,» Getreide- markt. Weizen pr. Herbst 7,38 Sd., 7,40 Br., pr. Frübjahr 1889 7,75 Gd., 7,77 Br. Roggen pr. Herbst 5,98 Gd., 6,09 Br., pr. Frühjahr 1889 626 Gd., 6,28 Br. Mais pr. Juli-August 6,85 Gd., 6,90 Br., pr. Mai-Juni 1889 551 Gd., 5,53 Br. Hafer pr. Herbiît 9,94 Sd., 5,56 Br, pr. Frübjabr 1889 5,82 Gd., 5,84 Br.

Vest, 14. Juli. (W. T. B.) Produ markt Weizen loco bebauptet, pr. Herbft 7,11 Gd., 7,12 Br., pr. Frübjabr 1889 7,50 Gd, 7,52 Br. Hafer pr. Herb'i 5,16 Gd., 5,18 Br. Mais prr. Mai-Iuni 1859 5,16 Gd., 5,18 Br.

Loundou, 14. Juli. (W. T. L.) 96% Javas ¡uder 152 rubig, Rüben-Robzucker i4è \chwach. Cbilikfupfer rubig. i

Liverpool, 14. Juli, (W. T. B.) Baum- wolle. (Slhlußtberi&t.) Umsay 5900 B., daven für Spekulation und Export 500 B. Träge. Middl. amerifan. Lieferung: Juli-Auguit 9/64 NerkZuferpreis, August-Septbr. 5/64 do., Septem- ber-Oftober 519/64 Käuferpreis, Oktober-November 513/64 do, November-Dezember 52/15 Verkäuferpreis, Dezember-Ianuar s?/1s do., Fanuar-: Februar 5/16 do, Februar-März 5/64 d. do.

Amkfterdam, 14 Luli. (W. T. B.) Ge- treidemarfkt. Weizen pr. Novbr. 196, Roggen pr. Oktober 103à104. Java-Kaffee good ordinary 38}, Bancazinn o2è.

Anutocrpen, 14. Iuli. (W. T. B.) Petros- leummarkt. (SélufLeribt.}) Raffinirtes Trpe weiß, loco 174 bez., 17 Br., pr. Juli 17ck Br., rxr. August 17% Br., pr. Septbr.-Dezember 17} bez. und Br. Steigend. /

Antwerpeu, 14. Iuli. (W. T. B) Ge- treidemarfr. (Schlußbecicht.) Weizen ruhig. Roggen rubig. Hafer feit. Gerîte schwach,

Ners-York, 14. Juli. (W. T. B.) LWaaren- Leribt, Baumwolle in New-York 102, do in New-Orleans 94. Raff. Petrolcura T0 %o Abel Teit in New-York 7; Ed., do. in Philadelphia 75 Gd. Rohes Petroleum in New-York 63, do. Pipe line Certificates 823. Feit, Megl 3 D. G. Rother Winterweizen loco 99, do. pr. äFuli 875, pr. August 88, pr. Dezbr. 913. Mais (New) 5b§. Zucker (fair refining Ttuscovados) 51/15.

-

Kaffee (Fair Rio) 142, do. Nr. 7? _ lew

ordinary pr. August 10,37, do. do. pr. Oktbr. 9,67. Shmalz (Wilcox) 8,45, do. Faicbants 8,39, do. Rohe und Brothers 8,45. Sped —. Kupser

pr. Aug. —,—. Sétreidefracht 2.

Zuckerbericht der Magdebur«er Börse, “en 13. Juli, Mittags. (Magdb. Ztg.) Rohzudcke r. Der Markt behauptete während der letztvecfloffenen at Tage seine feste Haltung. Schon beim Wochen- begina founte die Notiz für 92er Kornzucker um 10 S erhôbt werden, da mebrere Restpartien \{chöner Qualität von Inlands-Raffinerien entsprehend be- zahlt rourden, und obglei® im weiteren Verlauf der MWowe vorübergehend blos einige Raffinerien kaufend im Markte blieben, so traten anderseits die Pro- uzenten aub nur mit so mäßiger Offerten hervor, daß Nathfrage und Angebot einander genügten und die Preise si bebaupteten.

Für die feit mehreren Wohen gänzli vernaD- lässigt gebliebenen 88er Exportgvalitäten entwickelte sid in den lezten Tagen eine rege Frage, als zu- fclge der erheblich gesteigerten Terminpreise des Spekulationsmarktes von Seiten der (rporteure Deckung in Fabrifwaare gesudt wurde; Reflektanten mußten i bequemen, selbît bei geringerec Qualität dafür erhöhte Preise anzulegen, wodur die Export- waare jet denjenigen Werth erreicht kat, wel(er für gute 88er Zuder bi3her bereits von den În- lands- Raffinerien bezahlt und notirt ift.

Nacbrrodukte fanden in den lezten Tagen ebenfalls regere Beachtung bei ca. 30 gesteigerten Preisen, namentli für bodpolarisirende Partien. Umgeseßgt wurden 147 090 Ctr.

Ra ffinirte Zucker. Bei unverändert rukigem Gescäftägange erzielten Verkäufer für die begebenen Brode und gemahlene Zucker bei belangreicen Um- säßen fest behauptete, vorwöbentlihe und für ge- mablene Melis theilweis 25 S höhere Preise.

Ab Stationen :

Granulatedzuder, inkl. —— #2 Krystallzucer, I, über 98 %/s —,— E do. II., e 98 9/0 —,— e Kornzucker, exkl, 92 Bd. Rendem. 23,80—24,80 » x do. 88 Gd. Rendem. 22,80—23,00 K Na(produkte, , 75 Gd. Rendem. 16,30—19,00 ,

Bei Posten aus erster Hand:

Raffinade, fein, obne Faß 29,25 do. fein, N « 28,75 —29,00

Melis, fein, E 28,50 Würfelzudcker, I., mit Kifte —,— do. 1E, R 29,75

Gem. Raffinade, I, mit Faß —,— do. 27/00 22329 Gem. D L e 2600 24,090 o.

even R

“#4 03 3y)

A o o '

Farin o o E E o

Melasse: bessere Qualität, zur Extzuckerung geeignet, 42—43 Grad Bé. (alte Grade) obne Tonne 2,80—3,00 #, 89—82 Brix, ohne Tonne 2,80—3,00_4, geringere Qualität, nur „u Brennzwecken passend, 42—43 9 Bé. (alte Grade) ohne Tonne 2,20—2,60 A

Unsere Melasse-Notirungen verstehen si auf alte Grade (429 = 1,4118 spec. Gewicht).

Die Aeltesten der Kaufmannschaft.

Eisenbahu-Einnahmen.

Saal-Eiseubahn. Im Juni cr. prov. 100 855 M (gegen die prov. Einn. von 1887 1324 M, gegen die defin. 340 4), bis ult. Juni cr. provisori 502 153 M (gegen 1887 prov. 21732 M, defin. 14 974 M).

Weimar - Geraer Eisenbahn. Im Juni c. 97248 M (provisorisch + 7502 M, definitiv + 159% M), bis uit. Juni cr. 523 951 (prov 4+ 37598 M, def. 19 622 M)

Eutin - Lübecker Eisenbahn. Im Juni cr. 32 844 16. (— 2296 A), bis ult. Juni cr. 171597 M

(Vermittagsbericht) good average Santos pr. Juli

(+ 104 A)

r CUSLLDD

Deutscher Reichs-Anzeiger öniglich Pr

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 A 50 4. 4 Aue Post-Anfstalteu nehmen Bestellung an; für Berlin anßer den Post-Anstalten auh die Expedition

: SW., Wilhelmftraße Nr. 32. Einzelne Uummern koßen 25

eußischer Staats-Anzeiger.

Jusertiouspreis für den Raum einer Druckzeile 3 Juserate nimmt an:

Mi

die Königlihe Expedition des Deutscheu Reichs-Anzeigers uud Königlich Prenßischen Staats-Anzeigers Verlin §W., Wilhelmftraße Nr. 32 j É

1,

Sachsen. Die schon erwähnten, im „Dresdner Fourttal“ publizirten Kabinetsordres , betreffend Se. Königliche Hoheit den Prinzen Georg, lauten wörtlich:

_ Nachdem Se. Majestät der Kaiser ceruht haben im Einverftänd-

ni5z mit Mir den General der Infanterie und kommandirenden Genera! des XII. Säbsisben Armee-Corps Prinzen Georg, Herzoz e _Ks General - Inspecteur 2. Armee-Inspektion zu ernennen und zuglei zum General-Fe!lds marschall zu be'êrdern, bestimme Ich, daß die beifolgende diesbezüz- : Kabinetêordre zur allgemeinen Kenntniß gebrat [öckwünshe den General-Feldmarsall Prinzen Georg, obeit und Meine Armee zu dieser ihnen zu Theil ge- wordenen besonderen Anerkennung und Auszeichnung. ,

Die Stellung als kommandirender General des XII. Sächsischen Armce-Corps hat Se. Königliche Hobeit Prinz Georg au fernerhin betbebalten.

Steckbolm, am 12, Juli 1888.

i V7 183. Berlin, Dienstag, den 17. Juli,

28 Majestät der König haben Allergnädigst geruht : | em ordentlichen Professor in der philosophischen Fakultä der Universität Göttingen, Dr. Wi e E ;

Rothen Adler-Orden dritter Klasse; dem, ordentlichen Honorar-

Professor in der juristishen Fakultät der Universität Halle- ÿ Wittenberg, Dr. von Brünneck, dem bisherigen Landrath

des Kreises Gr.-Wartenberg, Freiherrn von Buddenbrock-

Hettersdorff auf Offen, dem Pastor em. Wezel zu Plathe s im Kreise Regenwalde, dem Rentmeister a. D. Arning zu M Siegburg, dem Eisenbahn-Maschinen-Jnspektor a. D. Turner a zu Potédam, dem Steuer-Einnehmer a. D. Herrmann zu ß Deliysh und dem Amtmann Kerksieck zu Preußisch-Olden-

dorf im Kreise Lübbecke den Rothen Adler-Orden vierter Klasse ] dem Major a. D. Blociszewski auf Grzybowo im Kreis A Wreschen, bisher im Schleswig-Holsieinishen Dragoner-Regi- j ment Nr. 13, dem Bergrath Zimmermann zu Waldenburg ] i. Schl. und dem Ober-Bergamts-Sefkretär a. D., Rechnungs-Rath A E u Breslau, den Königlichen Kronen-Orden dritter 7 Klasse; dem penfionirten Steuer-Einnehmer Göge zu Berlin, r zu Sonnenburg im Kreise Osft-Sternberg, und dem A Fabrikdirigenten Wilhelm Köhne zu Lachendorf im Land- A freise Celle den KöniglicheX Kronen-Orden vierter Klafse; den Lehrern Floeß zu Arys im Kreise Johannisburg und Scherer zu Diez “im Unterlahnkreise den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern; fowie dem Grenzaufseher a. D. Schaefer zu Osterholz und dem Wald- Lange zu Rolfshagen im Kreise Störitarn, é Nothwisch, desselben Kreises, das Allgemeine Ehren- zeichen=zu verleihen.

Berücksichtigung des sog. Flößgebirges, 4 Stunden wöghentlih, ath, Professor Dr. Beyrih. Paläontologische i nden wöchentlich, Bezirks-Geologe Dr. Ebert. Allgemeine Geologie, 3 Stunden wöhentlih, Landes-Geologe Dr. Wahnschaffe. Geologie des Quartärs, 1 Stunde wöchent- 5 D Physikalishe und cemishe Bodenanalyse, 1 Stunde wöchentlich, Derselbe. Praktishe Uebungen darin, 6 Stunden wöchentlich, Derselbe. für Mineralana den wöchentlich, den wöchentlih, Derselbe.

Geheimer Be

Wilhelm Müller, den | Uebungen, 2

Königliche t be. Uebungen im Laboratorium se: a. quantitative und qualitative, 30 Stun- rofessor Dr. Finkener, b. qualitative, 4 Stun- n entlich . Arbeiten im Laboratorium für Eisenprobirkunst, 30 Stunden wöchentlich, Geheimer Bergrath Dr, Wedding. Die Vorlesungen beginnen am 29. Oktober d. J. Berlin, den 11. Juli 1888. Der Direktor der Königlichen Berg-:Akademie.

werde, und b Königliche Ho

An das Kriegs-Ministerium.

Ew. Königlichen Hoheit militärisGe Leistungen im Kriege und im Frieden find von Meinem in Gott rubenden Großvater jederzeit in hohem Grade anerfannt und bobgestelli worden, fo d ) und ganz in Seinem Sinne zu handeln überzeugt bin, wenn Ih dana strebe, Ew. Königlichen Hoheit reiche militärische Erfahrungen au der Armee im weiteren Sinne nutzbar zu machen ‘und wenn Ich dem- Ew. Königliche Hoheit hierdurch ¿um General-Inspecteur der 2. Armee-Inspektion ernenne, welche außer: : Sächsishen) Armee-Corps no) äus dem V. und VI, Armee-Corps

Zugleih aber wünsche Ich noch besonders zum Ausdruck zu Ic nit nur durch vorstehende Bestimmung das J r Armce im Auge babe, sondern daß Ich au wobl eîn- edenk bin, wie Ew. Königliche Hobeit bereits vor dem Feinde cin rmee-Corys mit Auszeichnung geführt haben und welchen rühmlichen heil dieses A : der Führung Sr. Majestät des Königs von Sabsen und demnächst unter derjenigen Ew. Königlihen Hobeit an dem großen Resultat des Krieges an A e und an der festen Einigung des Deutschen Vaterlandes gebabt hat.

C

bisher zu Bekanntmacung.

Die in Gemäßbeit der Bekanntmachung vom 27. März 1878 Centralblatt für das Deutsche. Reih S. 160) im Beginn des ommenden Winter-Semesters an der Hiesigen Thierärzilichen Ho schule abzubaltende thierärztlihe Fahprüfumg be 15. Oktober d. I.; die Meldur en. 38 dieser spätestens zum 10, Oktober cr. bei Den: unterzeihneten

Hannover, den 15. Juli 1888. Direktor der Thierärztlihen Hobschule. Dammann.

dem LXII. ‘(Königlich

wárler a. D isher zu bringen, da

Antheil dieses Armee-Corps

Königreich Preußen.

Abgereist: Se. Excellenz der Wirkliche Geheime Rath und Präsident des Reichsbank-Direktoriuums, von Dechend, nach Wildbad.

Ministerium des Jnnern.

Mittelst Allerhöchster Erlasse vom 7. Juni d. J. ist in Stadtverordneten-Versammlung zu Hagen Wiederwahl der bisherige Bürgermeister el daselbst in gleicher Eigen- zwölf Jahren, und

tadtverordneten-Versammlung zu tadtverordnete, Fabrikant Hugo ldeter Beigeordneter der Stadt

Leistungen stellen Ew. Königliche Hobeit sihherlih unter die um das Vaterland besonders verdieaten Generale und begründen es in bohem Grade, wenn I Ew. Königliche Hoheit hierdurch zum General-Feldmarschall (mit einem Patent vom 15. Juni c.) befördere, M der Armee bes@ieden sein, noch redt lange auf Ew. Königliche Hobeit in dieser böhsten militärischen Charge mit vollstem Vertrauen zu blicken : Potédam, den 4. Juli 1888.

Folge der v getroffenen

A Bürgermeister August Prenßt

N schast für eine fernere Amtsdauer von

in Folge der von der S

A Dorp getroffenen Wahl der S

A Köller daselbst als unbeso

A Dorp für die geseßlihe Amtsdauer von sechs Fahren bestätigt

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Berlin, 17. Juli. F C nd Königin Augusta 5 Uhr 50 Minuten mit Umgebung, von Baden - Baden fom- mend, im Residenzshloß zu Koblenz eingetroffen. liche Hoheit der Großherzog von Baden hatte Jhre Majestät bis Karlsruhe begleitet.

_— Das deutsche Geschwader passirte, wie „W. T. B.“ berichtet, auf der Fahrt nah St. Petersburg gestern Abend 7 Uhr Men Der Aviso „Bligz“ lief Nachmittags 5/4 Uhr in Memel ein, nahm die Postsahen in Empfang und dampfte nach einstündigem Aufenthalt wieder zu dem Geschwader zurü.

Preußen.

Pre Jhre Majestät die Kaiserin

N S Wis ; ist gestern ilbelm An den General der Infanterie Prinzen Georg von SaWsen liche Hobeit , kommandirenden

XII. (Kênigli% Sächsischen) Armee-Corps.

_Württemberg. Friedrichshafen, 15. Juli. ( f. W.) Der König unt, die Königin empfingen heute den Besuch der Prinzessin Luise von Preußen und der Erbprinzessin Elisabeth von Anhalt, Höchstwelche an der Königlichen Tafel theilnahmen und gegen Abend wieder nah Schloß Monfort zurückehrten.

Sachsen-Weimar-Eisenach. Weimar, 16. Juli. (Th. C.) Der Großherzog und dieGroßherzogin haben sich heute Nachmittag mittelst Extrazuges nah Eisenach und von dort nah Wilhelmstha l begeben, woselbst Jhre einige Zeit Aufenthalt nehmen werden.

der vorigen Woche weilte der Großherzog von Olden- burg bei den Großherzoglichen Herrschaften auf Belvedere.

Ï Vraunschweig. Braunschweig, 16. Juli. (K.) Se. Königliche Hoheit der Prinz Regent des H

Se. König-

Lo

S

Bekanntmachung.

en Berg-Akademie zu Berlin inter:Semester folgende Vorlesungen Bergbaukunde T. Theil, Hauchecorne. Aufbereitung, ( Allgemeine rofessor Kerl. tlih, Derselbe,

N Jn der Königlich ä werden im kommenden W M und Uebungen gehalten werden : 6 Stunden wöchentlih, Geheimer Bergrath Dr. Salinenkunde, 1 Stunde wötentlich, Derselbe. A 3 Stunden wöchentlich, Ober-Bergrath f Hüttenkunde, 4 Stunden wöchentlich, unst, 6 Stunden wöchen 2 Stunden wöchentlih, Derselbe. 9 Stunden wöchentlih, Derselbe. funde, 4 Stunden wöchentlich, Gehei j Entwerfen von Eisenhütten-Anl Metallurgische Te nn. Mechanik,

s Lt T 22

A pr P

V gemeine Probirk É rohrprobirfun 2 Technologie,

L p c an

Der Ehefrau steht im Geltungsbereich des Preußischen Allgemeinen Landrechts, nach einem tbeil Preis gerih1s8, IV. Civilsenats, vom 5. April d. J., das ck- forderungsreht hinsichtlich ihres Eingebrachten zu, wenn der Mann, gleichviel aus welhem Grunde, niht mehr vermögend ist, Frau und Kindern den standesgemäßen Unter- halt zu gewähren, auch wenn Gläubiger niht vorhanden sind, welche sich an den maritalen Nießbrauh halten und so die Einkünfte des Eingebrachten verkümmern.

] _ Botschafter “hat einen ihm Allerhöchst bewilligten Urlaub en. Während der Abwesenheit desselben von seinem Posten fungirt der Erste Sekretär von Schoen als inter- imistisher Geschäftsträger.

Der Kaiserliche Botschafter am rusfishen Hofe, von Shweinit, ist von dem ihm Allerhöhst bewilligten Urlaub nah St. Petersburg zurückgekehrt und hat die Ge- schäfte der dortigen Botschaft wieder übernommen.

Der Kaiserliche Botschafter in Konstantinopel, Wirk- lihe Geheime Rath von Radowist, ist vo höchst bewilligten Urlaub auf hat die Geschäfte der dortigen

E WES General-Jnspecteur der i Lieutenant von Roerdansz, hat eine Dienstrei angetreten.

Königlichen Hoheiten

Chemische é Jn der leßten Hälfte

Eisenhütten- mer Bergrath Dr. Wedding. Stunden wöchentlich, logie, 2 Stunden wöchentlich, 6 Stunden wöchentlich, Derselbe. 6 Stunden wöchentlih, Derselbe. Bergwerks- cinen, 3 Stunden wöhentlih, Z Stunden wöch Uebungen 2 Stunden wöchentlich, Stunden wögentlich,

des Rei hs-

X Professor Hôrma g Maschinenlehre, und Hüttenma und Meßkunst, Praktische d Meßkunst, j Zcichnen, 10 Stunden \tellende Geometrie, 4 recht, 2 Stunden wöchentlih, Gehe Baukonstruktionslehre , Bergrath Gebauer.

Albrecht von Preußen, erzogthums Braunschweig, traf, von Kamenz d, heute Mittag mit Gefolge hier ein. Sogleich er Ankunft im Residenzshlosse nahm Höchstderselbe mehrere militärishe Meldungen entgegen, und arbeitete mit dem Chef des Generalsta Oberst von Bomsdorff. Um 41/5 Uhr empfing der Regent in Gegenwart der Mitglieder des riums im großen Audienzsaale außerordentlihen Gesandten, und nahm aus dessen Händen das Beglau Der Gesandte wurde von dem Hotel in Herzog- ge durh den Ceremonienmeister Veltheim- Veltheim Um 5 Uhr

entlih, Professor

Markscheide- Kaiserliche

Schneider. in Paris, ertheilte Audienzen

zu Münste bes X. Armee-Corps,

wöchentlich , angetreten.

Ingenieur Brelow. Dar- Herzoglichen Staats Ministe- den Königlih preußischen Kammerherrn von Normann, bigungsschreiben

imer Bergrath Eskens. wöchentlich , Geometrie

Geheimer der Ebene,

2 Stunden Analytische

L wöchentlich, Differentialrechnung , Mineralogie, Mineralogishe Uebungen, Mineralchemie, 2 Stunden Rath, Professor Dr. Rammelsberg. wöchentlih, Professor Dr. Lossen. 2 Stunden wöchentlich, Derselbe.

der petrographish wi lih, Bezirks-Geologe Dr. Koch.

den wöchentlich, lih, Professor Dr. Weiß. den wöchentlich, Derselbe. Geheimer Regierungs- etrographie, 4 Stunden

Petrographisbe Uebungen, Mikroskopishe Physiographie 2 Stunden wöchent- ofie mit besonderer

liher Gala-Equipage herrn von Schlosse geleitet. Galatafel statt, an der die V

5 Stunden wöchent ‘fand zu Ehren des Gesandten latafel itglieder des Herzoglichen Staats- Ministeriums, die Herren vom Dienst und die hier anwesenden Nachts 12 Uhr 38 Minuten reiste der Regent nah Hannover ab. Jhre Königliche Hoheit die Frau Prinzessin is mit Jhren Königlichen den Prinzen Friedrih Heinrih, Joahim Albrecht

n dem ihm Aller- e n zurückgekehrt und Botschast wieder übernommen.

Fuß: Artillerie, General- se nah Met

Hofstaaten theilnahmen.

tigsten Mineralien,

nta