1888 / 183 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[21479] Oeffentliche Zuftellung.

Der Gustav Brüninghaus in Netphen, vertreten durch Rechtsanwalt Benecke in Siegen, klaat egen den Arbeiter Toh. Heinr., genannt Carl Schäfer, früher zu Ruderstorf, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen des Kaufpreises für im Mai 1887 gelieferte Waaren, mit dem Antrage auf Verurtheilurg des Beklagten zur Zohlung von 13 M 50 4 nebît 5% Zinsen seit dem 1. September 1887 und Tragung der Kosten des Recbtsstreits durch vorläufig voll-

[21476] Oeffentliche Ladung. Der Gerber Salomon Lewald aus Homburg a M. bat für sich und als Bevollmächtigter seines Vaters, Isak Lewald allda, bei dem K. Amts8gerichte Markt- heidenfeld unterm 14. Mai bezw. 9. Juli 1888 gegen den Schuhwaarenfabrikanten M. P. Vierneisel, ehem. in T?arktheidenfeld, wegen Herausgabe von Kautionen Klage erhoben und in derselben beantragt: Verklagter ist \{uldig, in die Hinausgabe der

ia Sachen Lewald c. Vierneisel 284/1887 C.

[21578]

Die Arna Clara Wittich, obne Stand, Ehefrau von Carl Grub, Metzger, Beide zu Elversberg wohnend, Klägerin, vertreten durh Rechtsanwalt

Leibl zu St. Johann a/Saar, genannten Ehemann auf Gütertrennung. Zur Ver- handlung ist die Sißung der II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Saarbrücken vom t A ober 1888, Vormittags 9 Uhr, be- immt.

flagt gegen ihren

Weber, ohne Gewerbe, und Maria, geb. Driewer, in Köln aufgelöst worden. Mit der Auseinander- seßung ist der Notar Thurn zu Köln beauftragt. Kölu, den 12. Juli 1886. Der Gerichts\{reiber: Reinart.

[21389]

In die Liste der bei dem Königlichen Landgerichte Hannover zugelassenen Rechtsanwälte ist cingetragen unter Nr. 70 der Rechtsanwalt Dr. Siegmund

Zweite Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 17. Juli

E E T

M 1S3.

L8G

1. Steckbriefe und Untersubungs-Sachen.

. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Ges\ell\{.

Meyer in Hannover mit dem Wohnsitze in Hannover, Hannover, den 12. Juli 1888. Königliches Landgericht.

. Berufs-Genossenschaften. Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken. . Verschiedene Bekanntmachungen.

Saarbrücken, 14. Juli 1888. Cüppers, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[21431] Bekanntmachung. i Die Katharine Messe, ohne Gewerbe, Ebefrau von Peter Eduard André in Wieblingen, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Müller in Mey, hat gegen ibren Ehemann Klage auf Gütertrennung eingereicht, zu deren Verbandlung Termin auf den 24. Oktober 1888, Vormittags 9 Uhr, vor der I. Civilkammer des K. Landgerichts hierselbst anberaumt ist.

Mes, den 13. Juli 1888. 4 Der Landgeri{ts-Sekretär: Kais er.

und Lewald c. Vierneisel 285/1887 C. bei Ge- rit hinterlegten beiden Kautionen von je 25 M einzuwilligen und diese seine Einwilligungs- erklärung bei Gericht innerhalb aht Tagen nach Rechtskraft abzugeben, widrigenfalls selbe als thatsählich erfolgt angesehen würde, und habe er au die Koften des Rechtéstreits zu tragen. Zur öffentlihen Verhandlung dieser Klage ist die Sizung des K. Amtsgerichts Marktheidenfeld vom Montag, den 10. September 1888, Vor- mittags S Uhr, bestimmt, zu welcher, nachdem der Aufenthaltsort des Beklagten unbekanrt und die öffentlihe Ladung angeordnet ist, der unbekannt wo abwesende Beklagte hiermit öffentli geladen wird. Marktheidenfeld, den 14. Juli 1888. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. L. S) Lermer.

\treckbares Urtheil und ladet den Beklagten zur münd- lihen Verbandlung des Rectsftreits vor das König- lie Amtsgeriht zu Siegen auf den 28. Sep- tember 1888, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwette der öôffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Siegen, den 30. Juni 1888.

Friedri bs, i Gerichtsschreiber des Königlichen Amts8gerihts.

[21468] Oeffentliche Zuftellung, O

Nr. 11 020, Der Wirth Anton Kloß in Leimen, vertreten dur Rechtsanwalt Faas, klagt gegen den Peter Nauert V. und dessen Ebefrau Katharina, geb. Müller, von -Walldorf, zur Zeit an unbekannten Orten abwesend, aus Kauf, mit dem Antrage: Der zwischen den Streittheilen am 27. Mai l. Is. abge- \chlossene, in der Klage näher bezeichnete Kaufvertrag werde für aufgelöst erflärt und seien die Beklagten \chuldig, anzuerkennen, daß sie dem Kläger allen durch die widerrechtliche Nichterfüllung des Vertrages zugegangenen Schaden, vorbehaltlih späterer Fest- stellung, unter sammtverbindlicker Haftbarkeit zu er- seßen haben, auch haben die Beklagten die Kosten des Verfahrers sammtverbindlih baftbar zu tragen, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsf\treits vor die III. Civilkammer des Großh. Landgerichts zu Mannheim auf Dienstag, den 20. November 1888, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. L

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Mannheim, den 12. Iuli 1888,

Dr. Levi,

Gerictsschreiber des Großherzoglichen LandgeriHts.

[21466] Oeffentliche Zustellung. e

Nr. 10802, Die Makler Iohann Heinrich Stephan Ekeleute in Altlußheim, vertreten durch Recktsarwalt König, klagen gegen den Taglöhner Jacob Seemuth von da, zur Zeit an unbekannten Orten abwesend, aus Liegenschaftskauf, mit dem Nu- trage auf Auflösung des Kaufvertrages, und laden den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die IIT. Civilkammer des Großh. Landgerihts zu Mannheim auf Dienstag, den 25. September 1888, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwedcke der öffentliben Zustellung wird dieser Aus- zug der Klage bckanrt gemackt, mit dem Anffligen, daß die öffentliche Zustellung durch Gerichtsbeschluß vom 27. April 1888 bewilligt wurde.

Mannheim, den 13. Juli 1888,

Dr. Levi,

EGerichts\{reiber des Großherzoglichen Landgerichts.

[21469] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Louis Cohn zu Samter, vertreten dur den Rehtsarwalt Salomon zu Posen, klagt gegen die S{uhmacher Joscph und Apollonia, geb. Tayszner, Ignasiak’shen Ekeleute aus Witoldzin, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen 27 M 55 S, mit dem Antrage: 1) die Beklagten zu verurtheilen, a. an den Kläger 27 M 55 S nebst 6 2% Verzugs- zinsen von 19 H 40 » seit dem 16. November 1887 und von 8 H 15 K der Rechtskraft des Urtheils zu zahlen, b. in die Auszablung der Sicterheitsmasse Cobn e/a. Ignasiak in Höbe von 20 4 nebst den auf- gelaufenen Zinsen Scitens der Königlichen Regierung, Hinterlegungsftelle, zu Posen an Kläger zu willigen, 2) das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet die Bcklagten zur mündlihen Verhandlung des Rectsstreits vor das Königliche Amtégericht zu Posen, Wilkbclmsstraße 32, Zimmer 35, auf den 30. Oktober 1888, Vormittags 9 Uhr.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird déeser Auszug der Klage bekannt genma{t.

Posen, den 123. Juli 1883,

Sprotte,

Gerichte\{reiber des Königlichen Amtsgeri{ts. [21464] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Adolph Eilenberg zu Posen, ver- treten durch den Rechtsanwalt Placzek zu Posen, flagt gegen den Buchhalter Leon Kunicki, früber in Posen, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen einer

orderung für empfangene Kleidungéstücke und verqus-

agte Kosten im Restbetrage von noch 666 M 85 s, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig «zu verurtheilen, an den Kläger 666 M 85 S nebst 6 °/9 Zinsen seit dem 18. Juli 1887 zu zahlen, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verband- lung des Rechtéstreits vor die zweite Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Posen auf den 28. November 1888, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwette der öffentlichen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Posen, den 10. Juli 1888.

i: Klonowsfki,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[21462] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma C. Munckwit in Reudntiß, Wurzener- ftraße, vertreten durch ihren Mitinhaber, den Kauf- mann Karl Enge daf., klagt gegen den Schneider- meister Gustav Scholz, früher in Volkmarsdorf, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus Kauf, mit dem Antrage: Beklagten zur Zahlung von 300 M nebst 69/0 Zinsen feit 1. Januar 1886 zu verurtheilen, auch das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu er- klären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtégeriht zu Leipzia, Peterssteinweg 8, I. Etage, Zimmer 169, auf den 26. Oktober 1888, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffent- lihen Zustellung wird dieser Au§z:g der Klage be- kannt gemacht.

Leipzig, am 6. Juli 1888.

i Maescher-Naumann,

Gerichtsshreiber des Königlichen Ämrsgerichts,

Oeffentlicher Anzeiger.

86386 87449 87617 87768 88101 88239 88366 88920 89130 89243 89890 90243 90326 90993 91623 91671

60058 60180 60482 60501 60680 60790 61477 61742 61818 62153 62661

2, Zwangsvollstreckungen, E orladungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpahhtungen, Verdingungen 2c. i 4. Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlihen Papieren.

0 NN

[21388] .

In die Liste der bei dem hiesigen Amtsgeriht zu- gelassenen Rechtsanwälte ist heute eingetragen der bisherige Gerichtsassessor Freiherr von Morsey- Picard, mit dem Wohnsiße in Quakenbrück.

Quakenbrück, den 3. Iuli 1888,

Königliches Amtsgericht.

a 3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2e.

Orr

85570 86020 86780

7636 88120 88441 88595 89174 89280 90041 90222 90277 90293 91040 91424

60208 60214 60359 60375 60388 60402 60607 60641 60653 60820 60949 60977 60989 61547 61692 61861 61954 62081 62245 62735 62746 63281 63317 65141 67088 67580 68293 68533 69513 69737 70498 71089 71412 E732 72916 73002 73899 74257 74891 74829 75049 75214 75336 T5667 75916 76367 76935 77084 77936 79103 81034 81408 82592 83113 S3675 85117 85734 86442 86810

85969 85771 86636 87463 87972 88385 88594 89173 89260 89849 90221 90272 90291 90447

85563 895730 86639 87461 87921 88313 88488 89172 89257 89672 90220 90266 90290

89474 85695 86632 87223 87779 88283 38475 89137 89223 89656 90218 90260 90289

85473 85694 86567 86793 87747 88264 88474 88922 89219 89421 90217 90258 90288

86373 86428 87453 & 7688 87858 88104 88305 88421 89080 89156 89648 90034 90247 90330 91421

86374 86431 87607 87690 88045 88105 88306 88425 89087 89157 89650 90035 90249 90331 91617

91618 91619 91627 91628 91631 91634 91635 91749 91751.

à 600 M oder 200 Thlr. Nr. 60061 60062 60123 60124 60177 60303 60472 60478 60479 694280 60486 60488 60489 60491 60492 60505 60506 69507 60508 60510 60685 60777 60782 60785 60788 60902 60904 61333 61338 61342 61713 61716 61717 61739 61741 61810 61811 61815 61816 61817 61823 61887 62037 62132 62145 62505 62506 62508 62656 62658 62718 62837 62839 63165 63175 63184 63188 63202 63410 63411 63419 63435 63944 64234 64240 64242 65134 65457 65696 65697 65698 65701 45607 800 | 65704 65852 65854 66267 67072 67078 67114 45608 800 | 67216 67260 67322 67934 67937 67942 68250 45615 00 | 68262 68697 69002 69003 69166 69168 69283 45636 400 | 69417 69418 69463 69466 69510 69568 69656

69658 69660 69719 69720 70013 70353 70459 e. i: 70462 71005 71296 71301 71309 71311 71317

90 | 71320 71325 71328 71333 71337 71342 71345 100 | 71349 71351 71628 71695 71696 71834 71835 100 | 71880 71881 73162 74054 74089 74712 74776 100 | 74777 74778 74782 74786 74860 74864 74936 100 | 74937 74938 74940 74941 74942 75104 75393 100 | 75394 75396 75397 75400 75402 75404 75620 100 | 75629 75632 75633 75640 75884 75885 75892

90 | 76190 76191 76192 76193 76195 76379 761471

76475 76522 T7173 77176 77232 77233 77236

Nr. | 77238 77271 77276 77304 77305 77308 77362 62864 | 77514 77517 78171 78172 78193 78194 78267 63797 | 78356 78357 78410 78411 78412 78413 78650 64049 | 78651 78736 T8910 78912 80500 80502 80503 65124 | 80795 80797 80799 80990 80991 80992 80997 66313 | 81000 81026 81027 81080 81472 81826 81827 67521 | 81829 82323 82385 82387 82389 82390 82392 69084 | 82394 82649 82650 82651 82655 82698 82836 69628 | 82838 82840 82842 82843 82874 82894 83066 70869 | 83068 83069 83206 83208 83267 83268 83272 72269 | 83460 83600 83603 83642 83644 83645 83665 73783 | 83806 83809 83812 83857 83858 83859 83943 75428 | 84037 84040 84463 84803 84804 84805 84806 76507 | 84807 84810 85003 85111 85112 85162 85175 76954 | 85177 85186 85199 85253 85255 85799 “85801 76980 | 85802 86019 86434 86615 86616 §6619 86620 77672 | 86626 86629 86677 86678 86679 86773 87129 78370 | 87130 87132 87133 87183 87185 87456 87458 78631 | 87459 87460 87697 87699 87701 87916 87917 79807 | 87971 88048 88109 88112 88114 88116 88117 81068 | 88118 88119 88183 §8281 88309 88310 88311 81870 | 88467 88469 88486 89100 89101 §9132 89134 82820 | 89163 89164 89171 89213 89215 89217 89277 83137 | 89279 89330 89651 89652 89653 89848 89909 83617 | 89989 90063 90113 90334 90425 90427 90434 84441 | 90489 90490 90491 90492 90493 90494 90496 84756 | 90661 90663 90789 90791 91017 91023 91024 85169 | 91027 91029 91030 91032 91033 91034 91035 §5508 | 91753 91754 91755 91756 91757.

86886 | à 300 4 oder 100 Thlr. Nr. 60073 60126

7166 | 60128 60129 60130 60192 60194 60195 60196 87643 | 60349 60350 60351 60352 60353 60558 60559 87756 | 60562 60563 60583 60587 60591 60805 61401 88041 | 61520 61522 61523 61689 61718 61719 61723 88643 | 61724 61833 61834 61843 61848 61928 62055 89266 | 62057 62059 62171 62173 62174 62175 62176 89329 62178 62179 62212 62510 62511 62624 89586 | 62 62674 62681 62685 62722 62724 62726 89711 | 62730 62841 62842 62544 62845 63212 63225 89872 | 63820 64467 65032 65411 65706 66383 90460 | 66385 66883 67264 67266 67487 3 67949 90642 | 67953 68050 68436 68438 68442 68531 90893 | 68708 69010 69171 69211 69930 91745 | 70423 70425 70426 70427 71402

71699 71884 71896 72037 72039 60040 | 72163 72174 72258 72259 72726 72741 60274 | 72769 72890 72974 73041 73045 73048 60749 | 73050 73051 73055 73123 73131 73163 61905 | 73181 73182 73183 73463 73474 73513 62711 | 73549 73692 73952 73955 74470 74472 64685 | 74473 74482 74483 74485 74495 74631 65450 | 74632 T4793 74794 74795 74796 74798 67299 74812

86375 86519 87608 87692 88053 88106 88359 88427 89092 89158 89825 90238 90252 90419

85010 85648 86437 86782 87637 88122 88472 88760 89177 89281 90043 90223 90281 90294 90340 90344 90442 90445 91042 91045 91055 91059 91060 91061 91759 91858 91860 92631.

à 150 Mark oder 50 Thlr. Nr. 60209 60210 60211 60212 60213 60215 60216 609217 60222 60223 69360 60361 60362 60368 60369 60371 60376 60382 60383 60384 60385 60387 60392 60393 60394 60395 60400 60401 60403 60404 60405 60604 60605 60606 60621 60625 60630 60631 60633 60638 60642 60643 60644 60647 60648 60649 60654 60659 60706 60817 60818 60819 60841 60842 60844 60847 60849 60850 60950 60951 60957 60958 60975 60976 60978 60980 60982 60983 60987 60988 61416 61533 61542 61543 61545 61546 61552 61553 61667 61669 61690 61691 61728 61729 61850 61851 61854 61856 61862 61865 61869 61894 61944 61945 61958 61959 61963 61964 61966 62078 62083 62085 62098 62099 62100 62244 62246 62250 62251 62698 62700 62731 62736 62740 62741 62742 62743 62745 62851 62852 62853 63274 63278 63280 63282 63285 63311 63313 63315 63316 63327 63328 63341 64471 64472 65415 65416 65417 66395 66396 67090 67154 67574 67577 67578 67759 67960 67961 68054 68292 68445 68446 68454 68456 68457 68534 63596 69065 ) 69476 69477 69514 69560 69561 2 69734 69735 69738 69760 69761 70470 70496 70684 70685 71036 71086 71087 71088 71090 71091 71092 71163 71410 71411 71413 71414 71415 71674 71730 71731 71903 71905 72077 72078 72825 72826 72990 72991 72992 72999 73000 73001 73144 73146 73517 73570 73710 73898 73901 73903 73904 73908 73961 73962 74259 74260 74512 74521 74600 74640 74692 74697 74819 74820 74821 74822 74831 74832 74833 74890 75042 75048 75050 75051 75052 75210 75212 75213 79216 75217 75268 75269 75270 75335 75420 75421 75422 75424 To522 T5662 ToS51 To853 T5854 T5855 T5907 T5914 76091 76205 76206 76211 76304 76305 76368 T6385 T6386 T6490 T6491 76494 76936 76937 77079 77080 77082 77083 77085 77086 77253 77322 T7522 77523 77937 78183 78387 78423 78431 78656 79907 79910 T9911 79912 80685 80686 81056 81057 81178 81179 81345 81407 81484 82016 82393 82400 82590 82591 82661 82882 82883 82901 82902 82903 83116 83281 83283 83383 83613 83654 83676 83822 84430 84470 84749 84817 85203 85416 85476 85571 85650 85772 85917 86395 86396 86440 86640 86641 86803 86804 86809 86813 86814 86815 86816 S6817 86905 87559 87561 87562 87710 87711 87779 88034 88035 88036 88286 88 88296 88314 88315 88316 88386 88387 388479 884909 88491 88600 88601 89229 89513 89611 89612 89613 89660 90074 90075 90117 90229 90230 90234 90451 90458 90665 90666 90802 90807 90895 90856 90943 91071 91072 91073 91426 91428 91765 91862 91863.

5) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien - Gesellsch.

(21641] A Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur XVI. ordentlichen Generalversammlung, welche Montag, den 27. Auguft 1888, Vor- mittags 9; Uhr, im Comptoir der Gasfabrik stattfinden wird, höflichst eingeladen. Tagesordnung :

1) Mittheilung des Gescbäftsberihts pro 1887/88, des Rechnungsabs{lu}ses und der Bilanz vom 30. Juni 188.

Wahl von 2 Revisoren zur Prüfung der Iahresrechnung und der Vilanz. Feststellung der Dividende bezw. Verwendung des Reingewinnes. Erledigung der von der Rechnungsprüfungs- kommission event. eingebrahten Erinnerungen und Anträge. E Berathung und Lo über Abände- rung des §. 5 des Vertrages der Stadt- gemeinde Lindau mit unserer Gesellschaft vom 23. Juli 1862. N

Na( §. 14 der neuen Statuten ift jeder Aktionär zur Theilnahme an der Generalversammlung berech- tigt, welcher sih vor der Generalversammlung beim Vorstande angemeldet und seinen Aktienbesiß ent: weder durch Vorlage seiner Aktien oder durch eine amtlihe Bestätigung nahgewiesen hat.

85414 85693 86438 86784 87709 88123 88473 88762 89178 89417 90198 90225 90283

86376 86520 87610 87695 88096 88236 88361 88429 89127 89160 89847 90239 90256 90422

86382 86740 87615 87767 88097 88238 88364 88579 89128 89161 89883 90240 90324 90484 91621

86426 87450 ST686 87769 88103 88291 88370 89078 89154 89271 89908 90244 90329 91000 91624 91747

60060 60302 (0483 60504 60684 60795 61706 61809 61820 62504 62715

briefe au8gedrückten Rechten, insbesondere mit dem der Spezial-Hypothek, präkludirt und mit ihren Ansprüchen auf die bei dem Kredit-Institut zu de- ponirende Valuta werden verwiesen werden. Verlin, den 11. Juli 1888, Kur- und Neumärkische Haupt-:Ritterschafts-Direktion. (gez.) v. Klüßow. Verzeichniß gekündigter, gegen Baarzahlung des Nenn- werthes einzuliefernder Kur- und Neu-

märkischer Pfandbriefe. Für deu Termin Weihnachten 1888.

Betrag

| Gold. | Cour. Tblr. Tklr.

A. NAeltere 4 °/o0 Pfandbriefe. 9799 | Groß-Silber | Neumark | 9806 | Ï | O R B. Aeltere 33 °?/0 Pfandbriefe. 9800 | Groß-Silber | Neumark 500 9811 ; f | Ï 300 9812 300 45602 | 1000 45604 800 45605 800 45606 ' 800

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[21430] Umbau Bahnhof Bremen. Verdingung der Lieferung von 4000 qm fkiefernen Fufbodenbrettern für den Umbau des Gütershuppens r. 3. Termin: Sonnabend, den 28. Juli 1888, Vormittags 10 Uhr, im Bureau für den Bahnbofs-Umbau. : Bedingungen u. f. w. können daselbft eingesehen und die Verdingungsunterlagen gegen kostenfreie Ein- sendung von 50 von dort bezogen werden. Zuschlagsfrist 2 Wochen. Bremen, den 14. Juli 1888 Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt.

[21451) Vekauntmachung. :

Durch Urtheil des Kaiserlichen Landgerichts zu Meg vom 11. Juli 1888 wurde zwishen den Ehe- leuten Marie Fanny Caye, Ebefrau Leo Bouchy, in Mey Gütertrennung ausgesprochen. Zur Aus- einandersezung ihrer gegenseitige: Vermögenêrechte wurden die Parteien vor Net2r Marßloff zu Mey verwiesen.

Meg, den 14. Juli 1888. j

Der Landgerihts-Sekretär: Kaiser.

[21333]

Verkauf von Aktien.

In dem Konkurse der Niederlaufizer Credit- Gesellschaft von Zapp & sollen nahstehende Wertbpapiere :

a, 2 Stü Aktien der Frankfurter Rückversiche- rungs-Gesfellshaft, Nr. 759 und 760, jede Über 300 M, b. 6 Stück Aktien der Preußischen Feuer-Ver- sicherung, Nr. 80 bis ck5, jede über 3000 M, öffentlih meistbietend verkauft werten.

Zu diesem Zwee wird ein Termin auf den 23. August 1888, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Oderstraße 53/54, Zimmer 11, anberaumt.

Frankfurt a. O., den 12. Juli 1888

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung 1V.

[21336] Vekanntmachung.

Die Lieferung des Holz- und Srteinkohlen-Bedarfs zur Heizung der Diensträume des Polizei-Präsidiums und des Holzbedarfs im polizeilihen Leichenbause für den Winter 1888/89 soll vergeben werden.

Der Bedarf beträgt ungefähr 450 cbm Kiefern-, 1850 cbm Buchen-Klobenholz und 25 009 kg Stein- P :

Die Anfuhr des Materials nach den Dienst- gebäuden, das Auftragen desselben nah den bis zu 9 Treppen hoh belegenen Geschäftsräumen, sowie das BZerkleinern des Holzes daselbt ift von den Lieferanten zu Übernehmen.

S welche Le e Lieferung zu über- nehmen bereit sind, wollen ihre Preisforderungen B Kavital abge: für den einzelnen Kubikmeter beider Holzgattungen Verag vous e Ge Mz bezw. für das Zerkleinern und Auttean sowie für Ce E E E ven oL Did F. den Centner Steinkohlen gesondert Is. auf.

am 9. Angust dieses Jahres, : Vormittags 11 Uhr, in der Kalkulatur des Polizei- Präsidiums, Molken- A Nr. 3, 1 Treppe, Zimmer 40, mündli ab- geben.

Die für den Zuschlag vorbehaltene Frist beträgt 4 Wowen. Hinsihtlih der allgemeinen Lieferungs- bedingungen wird auf den Erlaß des Herrn Ministers der öffentlihen Arbeiten vom 17. Juli 1885, bes treffend das Verdingungswesen (Ministerialblatt für die gesammte innere Verwaltung vom 15, August 1885, Stü 7, Seite 147), hingewiesen.

Die näheren Bedingungen sind in dem vorbezei{- neten Geschäftsraume werktäglich während der Dienststunden von 9 bis 4 Uhr einzusehen,

Berlin, den 12 Iuli 1888,

Der Polizei-Präsident. Freiherr von Rihthofen.

[214665] Oeffentliche Zuftellung.

Der Pferdehändler Ernst Pietsch zu Charlotten- burg, Svreestraße Nr. 4, vertreten durch den Justiz- Rath Poppe daselbst, klagt gegen den Steinseßmeister C. Pennecke, zuleßt hier, Bismarckstraße Nr. 84, wohnhaft, jeßt unbckannten Aufenthalts, im Wehsel- prozeß wegen 525 4 und Zinsen, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 525 H nebst 6 °/9 Zinsen seit dem Tage der Klage- zustellung und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Recchtsftreits vor die 4. Cisil- kammer des Königlichen Landgerichts IT. zu Berlin, Hallesches Ufer 29/31, Zimmer 680, auf den 14. No- vember 1888, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- gelaffenen Anwalt zu bestellen. D Zwecke der öffentlihen Zustellur.g wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. s l

: Goßlau, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgeri&ts IL., Civilkammer 4.

[21472] Oeffentliche Zustellung.

_Nr. 8753, Der Christian Sütterlin, Seiler in Köndringen, vertreten turch Agent Ziller in Emmen- dingen, klagt gegen Friedri Schieler, Bäcker von Mundingen, z. Zt. an unbetannten Orten abwesend, wegen Schadloshaltung aus Vürgschaft mit dem Antrage, den Beklagten durch vorläufig vollstreck- bares Urtheil kosterfällig zur Zahlung von 230 M zu verurtheilen und ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Retbtsstreits vor das Groß- herzoglide UAmtêgeriht zu Emmendingen auf Dounerstag, den 25. Oktober 1888, Vor- mittags 9 Uhr. Zum Zwece der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Emmendingen, den 12. Juli 1888,

Der Gerichtsschreiber des Großherzogl Amtsgerichts. Jäger.

[21470] Oeffentliche Zustellung. Der Bergmann Heinri Bellendorf zu Gelsen- kirhen, vertreten durch den Rectsanwalt Markers bier, flagt gegen den Franz Wilhelm Fährmann, früher zu Absen, dann Gelsenkirhen, jeßt unbe- kannten Aufenthalts, wegen einer rückständigen Kost- und Logis- sowie Darlehnsforderung 2c., mit dem Antrage auf Zablung von einhundert und neun Mark nebst 5 %%o Zinsen vom 1. April 1881, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königlile Amtsgerihßt zu Recklinghausen auf den 20. November 1888, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffent- lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- kannt gemacht, Redclinghausen, 12, Iuli 18838.

S Hölscher, Serichtsschreiber des Königli@en Amtsgerickts.

[21471] Oeffentliche Zustellung. Die Hanèlung H. Gaßmann zu Gleiwiß, ver- treten durch den Nechtsanmvalt Poppelauer zu Gleiwitz, klagt gegen den Kaufmann Elias Simenauer zu Roëdzir, jeßt unbekannten Aufenthalts, im Wecksselprozesse, wegen 245 X, mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von 245 A nebst 6 Prozent Zinsen seit dem 1. Juni 1888 und 9,90 M Protestkosten zu verurtheilen, und ladet den Beklagten zur nündlichen Verbandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgericht zu Gleiwiß auf den 11. September 1888, Vormittags 10 Ühr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. (III1. D. 125/88.) Gleiwitz, den 13, Juli 1888,

: Kutora, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

|214566) Gütertrennungsklage. Die Ekefrau des Kaufmanns Franz Caspary, Ka- tharina, geb. Gaß, ohne Gewerbe, zu Cusfirchen, vertreten dur Rechtsanwalt Just:z-Rath Wasser- meyer zu Bonn, klagt gegen ihren genannten Che- mann, 2c, Caspary, zu Cusfkirchen, wegen Güter- trennurg, mit dem Antrage auf Auflösung der zwischen den Parteien bestehenden ehelihen Güter- gemeinschaft. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor der II. Civilkammer des König- lichen Landgerihts zu Bonn is Termin auf den 22. November 1888, Vormittags 10 Uhr, bestimmt. i Vonn, den 12. Juli 1888. . Gerichts\hreiberei des Königlichen Landgerichts, (L. 8.) Donner, Landgerichts-Sekretär.

[21455]

Nr. Gut.

Provinz.

S [21453] Vekanntmachung. D Dur Urtheil des Kaiserlihen Landgerichts zu 900 Mey vom 6. Juli 1888 wurde zwishen den Ebeleuten Catharina Mathis, ohne Gewerbe, und Nikolaus Ney, Müller, Beide zu Udern wohnhaft, Gütertrennung ausgesprochen. Zur Auseinander- seßung ihrer gegenfeitigen Vermögensrechie wurden die Parteien vor Notar Wanzen zu Megterwiese ver- wiesen. Meg, den 13. Juli 18883. Der Landgerichtssekretär : Lihtenthaeler.

[21454} Vekanntmachung.

Durch Urtheil des Kaiserlichen Landgerichts zu Mey vom 6. Juli 1888 wurde zwisben den Ehbe- leuten Catharina Laer, ohne Gewerbe, und Jacob Altmeyer, Hufschmied, Beide zu Oberham wobnhaft, Gütertrennung ausgesptochen. Zur Auseinander- seßung ihrer gegenseitigen Vermögentrechte wurden die Parteien vor Notar Kerckhof zu Diedenbofen verwiesen.

Meg, den 13, Iuli 1£88.

Der Landgerichté-Sekretär: Li htenthae!er.

{21452] Bekanntmachuug.

Durch Urtheil des Kaiferlihen Landgerichts zu Meß vom 11. Juli 1888 wurde zwishen den Ebe- leuten Marie René und Heinrih Kaiser in Met Gütertrennung ausgesprocken. —— Zur Auseinander- seßung ihrer gegenseitigen Vermözensrechte wurden die Parteien vor Notar Martloff zu Meg verwiesen.

Meg, den 14. Juli 1888.

Der Landgerichts-Sekretär: Kaiser.

4) Verloosung, Zinszahlung e. von öffe::tlichen Papieren.

21338 | Bei vit am 3. d. Mts. stattgehabten 2. Ausloo- sung der in Gemäßheit des Allerhöchsten Privi- legiums vom 19. Januar 1887 ausgefertigten und auêsgegebenen 3 °/cigen Schivelbeiner Kreis- Anleihescheine sind die nachbenannten Nummern : 1) Buchstabe A. Nr. 13 à 1000 M 1000 6 9) Buchstabe B. Nr. 14 à 500 , 500 , 3) Buchstabe C. Nr. 79 u. 80 à 200 , = 400, zusammen 4 Kreië-Anleihe)heine über 1900 4 gezogen worden. Die Inhaber dieser Anleihescheine werden aufgefordert, gegen Ueberreichung derselben und der dazu gehörigen Zinss{eine Nr. 5—20 nebst Anweisung die Kapitalbeträge bei der Kreis- Kommunal-Kasse hierselbst oder bei dem Bau- quier Wm. Schlutow in Stettin während der Vormittagsstunden vom 1. April 1889 ab die Sonntage ausgenommen in Empfang zu nebmen. Für etwa fehlende Zinsscheine wird der

E

y v " y o”

m. D :W

C. Aeltere 3 °/9 Pfandbrie

7135 Kölpin | Uckermark

45648 | Groß-Silber Neumark 45649 7 ë 45650 v 45652 | v 45653 | J

—_—

E

45655 45656 | | D. Neue 4 ‘/9 Pfandbriefe.

à 3000 Mark oder 1000 Th(r. 60662 61433 62180 62586 62587 62863 62865 62931 63424 63539 63597 63794 63962 63963 63970 63973 63974 64048 64057 64074 64089 64680 65111 65123 65691 66265 66288 66292 66298 66311 66662 66669 66671 66680 67096 67291 67913 68298 68538 68897 68901 69072 69179 69181 69185 69222 69300 69301 69959 69982 70220 70229 70231 70610 71489 71677 71679 71680 71681 71683 72295 72654 72655 73079 73080 73771 73800 74321 74609 74610 75099 75292 75430 76027 76388 76391 76394 76395 76593 76669 76740 76950 76951 76953 76955 76970 76972 T6976 76977 76978 76981 76982 77022 77024 77047 T7671 77772 77905 78187 78188 78261 78369 78371 78393 78398 78623 78625 78626 78891 78905 79236 79804 79805 79806 79808 80262 81021 81061 81063 81127 81850 818566 81857 81865 81873 81874 81875 82182 82373 82816 82824 82859 82886 82905 82990 83136 83146 83228 83420 83572 83584 83585 84356 84431 84432 84433 84434 84435 84450 84490 84491 84497 84516 84522 847597 84782 84870 84873 84874 84877 85281 85282 85285 85374 85489 85500 895590 85576 85746 85755 86425 86885 86887 86888 86889 86890 87164 87165 87167 87494 87504 87510 87515 87594 87648 87665 87716 87753 87754 87755 87798 87759 87762 87763 87765 88039 88043 85060 88212 88272 88299 88301 89110 89112 89114 89116 89118 89265 89267 89268 89270 89312 89314 89316 89486 89509 89510 89529 89537 89580 89587 89592 89595 89673 39678 89706 89717 89721 89726 89734 89845 89871 89996 90029 90246 90297 90304 90353 90461 90462 90465 90468 90470 90473 [21339] Aufkündigung 90643 90647 90698 90706 90879 90884

Kur- und Neumärkischer Pfandbriefe 90912 90934 90937 91581 91582 91717

N ( | zur Vaarzahlung des Nennwerthes. 91746. 13C0 t eiserne Weichen-Ouerschwellen, 150 t Weichen- Gemäß der Vorschriften des Allerhöchsten Erlasses à 1500 Mark oder 500 Thlr. Nr. platten, 90 t Nadlenker, 522 t Laschen, 172,5 t vom 15, Februar 1858 und des mittelst Allerhöchsten | 60089 60117 60118 60120 60250 60252 keilförmige Unterlagéplatten, 154,7 t Herzstüde, Erlasses vom 7. Dezember 1848 genehmigten Re- | 60278 60446 60456 60739 60742 60745 7,0 t Herzstückspitzen. S (Geseß-Sammlung 1858 S. 37, 1849 S. 76) | 60752 61257 61258 61260 61261 §1264 Í E ruppe B. L ellen die in dem beigefügten Verzeichniß aufgeführten | 62502 62503 62589 62590 62592 62647 160 t verschiedene Schrauben, 130 090 Stück ver- r: und Neumärkischen Pfandbriefe in dem | 62762 62763 62986 63415 63819 64683 64874 64875 64876 64894 65442 65845 65846 65847 67200 67226

i S ägel, 263 0 i latten, nâch s i j 4 zinkte Schraubennägel, 263 000 Stück Klemmp sten Zinstermine 64686 E 2 67917 67921 67922 67924 67926 67928 74948

Unterlags8platten, Stübknaggen u. #. w., 4500 Stück Weihnachten 1888 65694 0 748 3 7 Gleitstühle, 960 Stück Zungenkloken, 400 Stück von dem Ritterschaftlichen Kredit - Justitut | 67751 74813 74814 74816 74817 74818 74948 Weichenböcke, 5 Stück Stellvorrichtungen, 464 000 gegen Baarzahlung des Nennwerthes ein- | 67930 67932 68416 68478 68479 68617 68619 | 74952 74954 74955 74956 74959 75032 Stück Sprungringe. S gelöst werden. 68717 69118 69254 69255 69260 69447 69448 69451 | 75038 75106 75192 75201 75409 75514 2) Der vorstehenden Auéshreibung werden die Bedin- Vir fordern daher die Inhaber auf, gedachte Pfand- | 69457 69492 70308 70592 70882 71523 71526 71528 | 75829 75832 75836 75839 75840 (5897 gungen für die Bewerbung um Arbeiten und Liefe- briefe nebst Talons und den entsprechenden Zins- | 71532 71720 71999 72010 72013 72199 72950 72953 75900 75902 75905 76085 76303 3) rungen vom 17. Juli 1885 zu Grunde gelegt. coupons soweit diese vorausgereiht und noch | 72957 72959 73104 73268 73805 74050 74082 | 76380 76382 (6412 76477 76635 Eröffnung der Angebote am 31. Juli 1888, nit fällig find unverzüglich an unsere Haupt: | 74086 74187 74188 74189 74191 74232 74418 76638 77318 77319 77320 77363 77366 4) Vormittags 10 Uhr. Nitterschafts - Kafse, Wilhelmplay Nr. 6, hier- | 74419 74420 74431 74439 74442 74663 74851 | 77818 78196 78197 78270 78271 78273 Ende der Zuschlagéfrist am 21. August 1888, selbft einzuliefern. 74859 75070 75071 75102 75103 75382 75486 | 78360 78361 78415 78417 78420 7862| Nachmittags 6 Uhr. i Ueber die Einlieferung wird von der Haupt- | 75437 75490 75875 75949 76509 78378 78400 | 78653 78686 78687 78738 78914 79902 5) Die Aud\hreibungs-Unterlagen liegen im Ma- Ritterschafts-Direktion Rekognition ertheilt und gegen | 78401 78402 78403 78404 78405 78406 78643 | 79904 79905 80280 80281 80282 80507 terialien-Bureau zur Einsicht offen und werden da- udgabe dieser im Verfall-Termine die Kapital- | 78734 80491 80492 80493 80499 80790 80792 | 81030 81031 81032 81033 81085 81088 selbst einshließlich des bei Einreihung des Gebots ung Seitens unserer Haupt-Ritterschafts-Kasse | 80793 80794 81023 81069 81070 81071 81073 | 81089 81176 81177 81830 82009 82417 zu benußenden Gebotbogens für jede Gruppe gegen geleistet. 81075 81465 81776 81777 81778 81779 81780 | 82657 82659 82660 82850 82971 83089 1,5 M in Baar oder in deutshen Reichspost-Brief- Diejenigen, welche die Einlieferung bei unserer | 81781 81824 81825 82377 82383 82568 82570 | 83092 83211 83216 83275 83276 83278 marken verabfolgt Haupt - Ritterschafts - Kasse 82575 82632 82642 82644 82645 82647 82757 | 83279 83379 83382 83649 83652 83821 Köln, den 15. Juli 1888. i bis zum 1. Februar 1889 82831 82893 83047 83183 83184 83192 83197 | 83869 83953 84043 84046 84256 84465 Materialien-Bureau niht bewirken, baben zu erwarten, daß sie nah den | 83256 83258 83259 83260 83261 83263 83264 84745

84466 84468 84469 84563 84565 der Res Os ben angezogenen Vorschriften mit den în dem Pfand- | 83265 83266 83588 83594 83595 83598 83599 | 84748 84812 84849 84905 84908 84910 inksrheinischen).

O20

Schivelbein, den 7. Juli 1888. : Der Kreisausschuß: des Kreises Schivelbein. Graf Baudissin, Landrath.

D euICat T e Em I O M T E E N E r an i mgs N ar Ä Wr Brie As t mwwGPURER wr G 7108 mw wm ne p T

(21340) Bekauntmachung.

Vei der diesjährigen Ausloosung der 4°% igen Gumbinner Stadtobligationen I. Emission vom Jahre 1865 behufs Amor- tisation find folgende Nummern gezogen :

Litt. A. Nr, 12 14 über je 500 Thlr. (1500 Mark).

Litt. B. Nr. 35 37 39 40 67 101 149 151 156 222 224 310 345 383 392 über je 100 Thaler (300 Mark).

Litt. C. Nr. 419 429 437 438 515 318 519 524 609 618 643 über je 50 Thlr. (150 Mark). -

Diese Oeligationen werden den betreffenden ÎIn- habern behufs Einlösung zum 2. Januar 1889 hierdurch mit dem Bemerken gekündigt, daß die in den ausgeloosten Nummern verschriebenen Kapitalbeträge vom 2. Januar k. Js. ab bei der hiesigen Stadtkasse gegen Quittung und Rück- gabe der Obligationen mit den dazu gehörigen Zins- coupons baar in Empfang zu nehmen sind.

Der Geldbétrag der etwa feblenden Zinécoupons wird von dem zu zahlenden Kapitale zurückbehalten werden. Vom 2. Januar 1889 hört die Ver- p der obigen ansgeloosten Obligatio- nen auf.

Die im Vorjahre ausgeloosten und gekün- digten Obligationen 1x1. Ausgabe Litt. C. Nr. 270 über 75 Mark und 1V. Ausgabe Litt. B. Nr. 33 über 500 Mark sind bis Jeßt nicht eingelöst.

Gumbinuen, den 12. Juli 1888.

Der Magistrat.

[21450] Gütertrennung.

Durch rechtskräftiges Urtheil der II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Bonn vom 21. Juni 1888 ift die zwishen den Eheleuten Johann Müller, Tagelöhner zu Eicherseid bei Münstereifel, und Gertrud, geb. Fraß, ohne besonderes Geschäft daselbst, bestandene ehelihe Gütergemeinschaft für aufgelöst erklärt.

Vonn, den 12. Juli 1888.

Gerichts\chreiberci des Königlichen Landgerichts. (L. S8) Donner, Landgerichts-Sekretär.

1213341

Die Lieferung von 2000 m blauer wollener Sommerstoff zu Joppen und 1000 m grauer wollener Sommerstoff zu Hosen soll im Wege des ôffentlihen Verdings vergeben werden. Die Lieferungs-Bedingungen find von dem Kanzlei-Rath Peltz bier gegen Einsendung von 50 4 zu beziehen. Die Angebote sind versiegelt und mit der Aufschrift „„Verding der wollenen Sommerstoffe für Dieustbekleidungenu“ postfrei bis zum 10. August d. Je an den Vorstand der Central-Kleiderverwal- tung, Zimmer Nr. 43, im Ceniral-Verwaltungs- gebäude hierselbst zu fenden. Die Eröffnung der eingegangenen Argcbote erfolgt am 11. August d. I-+- Vormittags 11 Uhr, in Gegenwart der etwa erschienenen Anbieter. Zuschlagéefrist drei Wochen.

Elberfeld, 13. Juli 1888.

Das Kuratorium der Kleiderkafsse.

21330] Ausschreibung auf Lieferung von Oberbaumaterialien. Gruppe A. i 6880 t Stahlschienen. 250 t Zungenvolls@ienen,

[21460] Gütertrennung.

Dur Urtÿhcil des Kaiferlihen Landgerichts zu Mülhausen i. Elf. vom 3. Iuli 1888 in Sachen der Emilie Boegler, ohne Gewerbe, gegen ihren Ehe- mann Alphons Baumann, früher Geschäftsagent, jeßt ohne Gewerbe, Beide in Mülbausen wohnhaft, ist die zwischen den Parteien bestehende Gütergemein- schaft für aufgelöst erflärt worden.

Mülhausen i. Els., den 13. Juli 1888,

Der Landgerichts-Sekretär: Stahl.

88478 89228 89850 90450

{21461] Gütertrennung. Durch Urtbeil des Kaiscrlichen Landgerichts zu Mülhausen i. Els. vom 3. Juli 1888 in Sachen der Isabella Pattat, ohne Gewerbe, gegen ihren Ehe- mann Franz Josef Tshaen, Väter, Beide in Mül- hausen wobnhaft, ist die zwischen den Parteien be- stehende Gütergemeinschaft für aufgelöst erflärt worden. Mülhausen i. Els, den 13. Juli 1888.

Der Landgerichts-Sekretär : Stahl.

69512 71400 72038 72740 73047 73134 T3511 74471 74583 74797 74811 74946 75030 79414 75896 76086 76481 77365 78272 78430 79899 80506 81086 82398 83087 83277 83820 84427 84744 84909

[21459] Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerichts, II. Civilkammer, zu Koblenz vom 11. Juni 1888 wurde die zwischen den Eheleuten Philipy Seibold, Winzer, und Anna, geb. Schmide, ohne Seschâft, zu Treis bestandene ehelihe Gütergemein- saft für aufgelöst erklärt, an deren Stelle völlige Gütertrennung ausgesprohen und die Parteien zur Auseinanderseßung und Liquidation ror den König- lihen Notar zu Treis verwiesen.

____ Zimmermann, Aktuar, als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[21458] Urtheils-Anszug. Durch rechtsfkräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerichts zu Saarbrücken, T1. Civilkammer, vom 13. Juni 1888 wurde die zwishen der Sara Baum, ohne besonderen Stand, Chefrau des Metgers und i A Krämers Jacob David, Beide zu Heimbah wohnend, Die Chefrau des Spezereihändlers Heinrich Prell, und diesem letzteren, ihrem Ehemanne, bestehende Maria Elisabeth, geb. Krings, zu Krefeld, vertreten ehelihe Gütergemeinschaft für aufgelöst erklärt, und durch Rechtsanwalt Dr. Becker hier, klagt gegen Ln die Parteien zur Auseinanderseßzung vor den ihren genannten, daselbst wohnenden Ehemann, mit | Notar zu St. Wendel verwiesen worden. dem Antrage auf Gütertrennung, und ift Termin Saarbrücken, den 12. Juli 1888. zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor E Cüppers, der II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. zu Düsseido:f auf den 13. November 1888, [21457] D

21457

Vormittags 9 Uhr, bestimmt. Düsseldorf, den 13. Juli 1888. Dur rechtskräftiges Urtheil der II. Civilkammer : E i des Landgerichts zu Köln vom 30. Mai 1888 ist Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. die Gütergemeinschaft zwischen den Eheleuten Stephan

zahlung