1888 / 189 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Auf internationalem Gebiet waren Oesterr. Kredit- aktien etwas anziehend und lebhafter; au Fran- zosen besser, sowie Galizier und Warschau-Wien lebhafter ; Shweizerishe Bahnen ruhig. Von den fremden Fonds \ind Russische Anleihen und Ungarische Goldrente etwas“ höher und lebhafter zu nennen. Bankaktien reckcht fest; die spekulativen Diskonto- Kommandit-Antbeile und Aktien der Deutschen Bank fester und lebhafter. Industriepapiere fest, theil» weise belebt; Montanwerthe etwas effser und ziem- lih belebt. 1 gera namentlih Mecklenburgishe und

udwigshafen belebt. E Course um Uhr. Fest. Oesterreichische Kreditaktien 159,10, Franzosen 96,75. Lombarden 49,00, Türk. Tabakaktien 102,50, Bochumer Guß 166,50, Dortmunder St. - Pr. 78,79, Laurahütte 112,75, Berliner Handelsges. 165,75. Darmstädter Bank 151,25, Deutsche Bank 166,75, Diskonto-Kom- mandit 214,75, Ruf. Bank 54,90, Lübeck-Vüch. 167,00 Mainzer 104,25, Marienb. 70,50, Medcklenb. 158 62 Oftpr. 106,00, Duxer 134,60. Elbethal 7560 Galizier 84 62, Mittelmeer 128,00, Gr. Ruf. Staatsb. —,—, Nordwestb. —,—,- Gotthardbahn 129,00, Rumäâänier 106,00, Italiener 97,75, Oest. Goldrente 91,90, do. p ree 66,20, do. Silberrente 67,50, do. 1860 er oose 116,75, Russen alte 97,50, do. 1880 er 84,10, do. 1884 er 97,50. 49/0 Ungar. Goldrente 83,75, Egypter 85,25, Ruf. Noten 192,50, Ruf. Orient Il. 58,90, do. do. II1. 58,80, Serb. Rente 81,75, Neue

Serb. Rente 81,90.

Vorvrämien. August Berl. Hdls.-Gesf. 1684—24 Diskonto 2172—2} Oest Kred.-Aktien1623-2¿02%kà24-23 1633Aa634à63¿-4 Marienburger . . 74—2t Mb. Fr.-Franz. 161¿3—2#

Ostpreußen... . 109#—2N Lombarden . . .. 41—13 [I]. Orient . . 59¿—} 1880 er Russen . Dortmund. Union Laurahütte... 115—25

Frankfurt a. M., 21. Juli. (W. T. B\,) (Séluß-Course.) Fest. Lond. Wechsel 20,437,

ariser Wechsel 80,80, Wiener Wechsel 163,77, Reichsanleihe 107,95, 49% ungarishe Goldrente 83,10, Ital. 97,60, 1880r Ruf. 83,70. 11. Drientanl. 58,80, III. Orientanl. 58,50, 49% Spanier 72,90, Unifizirte Egypter 84,80, Conv Türken 14,50, 39/0 portug. Anleihe 64,59, 69% kons. Mexikaner 92,50, 59/6 conv. Portugiesen 99,70, 5% erb. Rente 81,90, B. Westb. 2512, Centr. Pacific 112,60, Franz. 190,00, Gal. 1694, Gotthardb. 128,10, Hess. Ludwigsb. 103,80, Lombarden 788. Lübeck-Büchen 166,20, Nordwest- bahn 1333, Unterelb. Pr.-A. 97k, Kreditaktien 2523, Darmst. Bank 150,00, MViittid. Kreditb. 97,80, Reichsb. 139,90, Diskonto-Kom. 213,90, Oesterr. Silberrente 67,30, do. Pahierrente 66,50, do. 5% do. 78.20, do. 49% Goldr. 91,80, 1860er Loose 116,00.

Privatdiskont 13 °/6. : i

Frankfurt a. M., 21. Juli. (W. T. B.) Effekten-Societät. (Schluß.) Kreditaktien 253,

ranzosen 190%, Lomb. 785, Galizier 1694, Egypter

4,90, 49% ungar. Goldrente 83,30, Gotthardbahn 128,49, Diskonto-Kommandit 214,50, 69% Mexikan. Anleihe 90,60. Fest, till.

Leipzig, 21. Juli. (W. T. B.) (Séluß-Course.) 3 9% Wh Rente 93,10, 4% \äds. Anleihe 105,25, Leipziger Kreditanstalt - Aktien 179,00, Leipziger Bank-Akt. 133,00, Altenburger Aktien- Brauerei 273,00, Sächf\. Bank-Aktien 111,25, Leipz. Kammg. - Spinnerei - A. —, „Kette“ Deutsche Elb\chiff-Akt. 73,10, Zuckerfab. Glauzig-Aktien 99,25,

uderraffinerie Halle Aktien160,50, Thür. Gas-Gesfell- chafts-Akt. 144,75. N

Hamburg, 21. Juli. (W. T. B.) S@wäer.

reuß. 49% Consols 107, Kreditaktien 2527,

ranz. 475, Lombarden 1954, B. Handel8g. —,

eutsche Bank 1664, Disk.-Komm. 2144, H. Kom- merzb. 1294, Nationalb. für Deutschland 1143, Nordd. Bank 1594, Gotthardb. 128}, Lübeck-Büchen 1664, Marienb.-Mlawka 704, Medlb. Fr.-Fr. 158, Ostpr. Südb. 1064, Unterelb. Pr.-A. 973, Laura- hütte 1124, Norddeutshe Jute-Spinnerei 136{, Privatdiskont 13 %/o.

Wien, 21. Juli. (W. T. B.) (S{hluß-Course.) Ruhig, fest. Oesterr. Papierr. 81,00, Dest. 59/0 Pavierrente 96,40, Oesterr. Silberrente 82,40, 49% do. Goldrente 112,20, do. Ung. Goldr. 101,75, 59/0 Papierr. 89,67, 1860r Loose 139,75, Anglo-Austr. 109,50. Lnderbank 219,00, Kreditaktien 309,6, Unionb. 209,50, Ung. Kredit 305,00, Wien. Bankv. 92,75, Galiz. 207,25 Kronpr. Rudolf 192,25, Lemb. Czernow. 217,50, Lomb. 95,50, Nordwestb. 164,50, M 165,50, Tramway 226,50, Tabadtakt. 120,25,

ordb. 249,00, Franz. 233,50, Buschth.-Gisb. —,—, Elbthb.183,50, Amsterd.103,59 Deutsche Plätze 61,123, Londoner Wechsel 125,00 Pariser do. 49,45, Nayos- leons 9,88 Marknoten 61,124, Russische Banknoten 1,174, Silbercoup. 100,00. Böhm. Westb. —,—

Wien, 22. Juli. (W. T. B.) Privatverkehr. Oesterr. Kreditaktien 310,10, 4/6 ungar. Goldrente 102,30. Fest.

Wien, 23. Juli. (W. T. B.) (Schluß) Ung. Kreditaktien 307,00, Oest. Kreditaktien 310,40, Franzosen 235,30, Lombarden 96,29, Galizier 208,00, Nordwestb. 164,50, Glbethal 183,75, Dest. M 81,424, 5 % 96,70, Tabad 121,25,

nglo 109,50, Oesterr. Goldrente 112,35, 95"/o ung. Papierrente 90,50, 4°%/% ung. Goldrente 102,621, Marfnoten60,974, Napoleons89,854, Bánkverein 92,75, Unionb. 211,25, Länderbank 219,00, Buschtherader Bahn —,—, Ungar. Waffenfabrikaktien —,—.

Fest.

Loudon, 21. Juli. (W. T. B.) S(hluß fest. Engl. 22% Consols 998, Preuß. 4°/4 Gonsols 1054, Ktalienishe 5% Rente 952, Lombarden 713/16, 49% ung. Goldrente 814 %9/o privilegirte Egypter 1014, 4 °% unifizirte Egypter 834, 39/0 garan- tirte Ezypter 1024, 44% egyptishe Tributanlehen 864, Convertirte Mexikaner 388, 69% fonsolidirte Mexikaner 904, Ottomanbank 10}, _Suez- aktien 844, Canada Pacific 58}, 4% Spanier —, Plasdiskont 15, Silber 42. .

Paris, 21. -Juli. E. T. B.) (Schluß: Course.) Fest. 39% amortisirb Rente 86,15, 3% Rente - 83,65, 44%/ Anl, 106,85, Ital. 59% Rente 96,85,

Oest. Goldrente 92, 4°%/ ung. Goldrente 82,93,

4%/9 Ruf. de 1880 84,40, 42/o unifizierte Egypter

—,—, Franzosen 481,25, Lombarden * 198,75,

Lombard. Prioritäten 296,25, Banque ottomane

524,00, Banque de Paris 770,00, Banque d’escompte

Mainz-

September

JInländishe Eisenbahn-Aktien mehr Fes:

466,25, Credit foncier 1332,50, do. mobil. 328,75, anama-Kanal-Aktien 285,90, Panama-:Kanal 59/6 bligat. 270,50, Rio Tinto 490,18, Suezkanal-

Aktien 2138,75, Meridional-Aktien 788,00, Wechsel

auf deutsche Plätze 123%, do. auf London 25,29. Paris, 23. Juli. (W. T. B.) 3% Rente

83.725, neue 3% Rente —,—, 44% Anleihe

106,90, Ital. Rente 97,00, Franzosen 491,25,

Lombard. —,—, Türken 14,75, Suezkanal-Aktien

2150,00, Banque ottomane 526,25, Egypter 426,87.

est.

Amsterdam, 21. Juli. (W. T. B.) (Swluß- Course.) Oesterr. Papierrente Mai-November verzl. 644, do. Silberr. Jan.-Juli do. 657, do. Goldr. —, 49% ungar. Goldrente 812, Russishe große Eifen- bahnen 1158, 54% hbolländiswe Anleihe 101è, Marknoten 59.05 Ruf}. Zollcoupons 1902. /

New-York , 21. Juli. (W. T. B.) (Swluk- Course.) Ruhig. Wechsel auf Berlin 951, Wechsel auy “London 4,863, Cable Tranê- fers 4,882, Wechsel auf Paris 5,20, 4"/ fundirte Änlcihe von 1877 1274, Erie - Bahn- Aktien 263, New-York Centralbahn-Aktien 106, Chic. - North - Western do. 110, Lake Shore do. 922, Central Pacific do. 334, North. Pacific» Preferred do 563, Louisville u. Nashville do. 59, Ünion Pacific do. 56#, Chic.-Milw. u. St. Paul do. 70 Philadelphia u. Reading do. 613, Wabash, St. Louis Pacific Pref. do 24 Canad. Pacific do. 5624, Illinois Centralb. do 117, St. Louis und St. Francisco pref. do. 68, NY. Lake Erie, West., 2nd Mort Bonds 98. z

Geld leiht, für Regierungsbonds 14 °/o, für andere Sicherheiten ebenfalls 13 9/0.

Produkten- und Waaren-Vörse.

Berlin, 23. Juli. (Amtliche Preis- feststellung von Getreide, Mehl, el, Petroleum und Spiritus) :

Weizen per 1000 kg. Loco ohne Umsaß. Termine still. Gekündigt 109 t. Kündigungspreis 165 „4 Loco 162—180 #6 nach Qualität. Gelbe Lieferungs- qualität 165 4, per diesen Monat —, per Juli- August 165 bez, per August-September —, ver September-Oktober 166—166,25—166 bez., per Of- E 167 bez, per November-Dezember 168 bez.

Weizen (neuer Usance mit Aus\{chluß von Raub- weizen) per 1000 kg. Loco ohne Umsay. Termine —, Gek. t. Kündigungspreis «6 Loco 166 —180 4 na& Qualität. Lieferungsqual. 168 M, per diesen Monat —-. :

Roggen per 1000 kg. Loco feine Waare höher. Lermine flau. Gekündigt t. Kün- digungspreis ; é Loco 119—130 nach Qualität. Lieferungsqualität 128 #4, inländ. guter 127—1285 ab Bahn bez., per diesen Monat —, per Juli-August #6, per August-September —, per September-Oktober 130,75—131—130,5 bez., per Oktober-November 132,5—132 bez., per Novem- ber-Dezember 134,25—133,5 bez. :

Gerste per 1900 kg. Still. Große und kleine 112 —184 #4 n. Qual. Futtergerste 112——122 6

Hafer per 1000 kg. Loco fest. Termine till. Gekünd 300 t. Kündigungspe. 118,5 „4 Loco 112— 132 # nah Qual. Lieferungsgualität 117,5 #, vommersher 128—131 ab Bahn bez., {lesisher 128—131 ab Bahn bez., preußischer. 124—126 ab Bahn bez., per diesen Monat —, ver Juli-Aug. 116,5 Br., 116,25 Gd., per August-Septbr. —,. per Sept.-Okt. 116—115,75 bez., per Oktober- November —, per November-Dezember 116,5 bez,

Mais per 1090 kg. Loco —. Termine fest. Gef. t. Kündigungspreis # Loco 126— 142 #4 nach Qual, Fe diesen Monat und per Juni- Juli —, per Juli-August —, per Sept.-Dkt. —.

Grbsen per 1000 kg. Kochwaare 125—180 „#, Futterwaare 116—123 „# nach Qualität. i

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg brutto infl. Sackt. Vordere Sichten höher. Gekündigt Sad. Kündigungspreis M, per diesen Monat und per Juli-August 17,40—17,50 bez., per August- September 17,40—17,50 bez.,, per Sept-Oktober 17,65 4, per Oktober-November

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termi. e matter. Gek. Ctr. Kündigungspr. K Loco mit Faß Loco obne Gaß —, per diesen Monat 47,6 4, ver Iuli-August 47,6 A, per Septbr.-Vftober 47,6—47,2 bez.,, per Okt.-Nov. 47,8—47,5 bez., pr. Nov.-Dez. 48—47,7 bez.

Kartoffelmehl pr. 100 kg brutto incl. Sal. Termine fest. Gek. 1 preis 4 Prima-Qual. loco 20,30 #4, per diesen Monat 20,30 4, per Juli-Aug. 20,00 4, per Aug.- Sept. —, per Sept.-Okt. —, per Okt.-Nov. —.

Trockene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto incl. Sack. Termine ruhig. Gek. —,— Sa. Kündigungspr. #4 Prima-Qual. loco 20,00 #, per diesen Monat 20,00 4, per Juli-Aug. 20 4, per August- September 20 4, per Sept.-Okt.—, per Okt.-Nov. —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine fest. Gekündigt kg. Kündigungspreis Loco #, per diesen Monat —, per Dezember- Januar 24,7 M

Spiritus per 100 1 à 100 °/6 = 10000 1 9% nah Trálles loco mit Faß (versteuerter). Termine —. Gef. 10 000 1. Kündigungspreis 98,5 4, per diesen Monat und per Juli-August —.

Spiritus per 100 1 100% = 10 000 %o (ver- steuerter) loco ohne Faß —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe ohne Faß. Gekündigt 1. Kündigungspreis #6 Loco 52,5 bez., per d. M, u. perJuli-Aug. 51,7—52—51,5—51,6 bez, per August-Sept. 51,7—52—51,5—51,6 bez. , per September-Oktober 52,4—52,5—52,2 bez., per Okt.- Nov. 52,1—52,4—52,1 bez, per Nov.-Dez. 52— 52,3—52 bez.

Spiritus mit 70 4 VerbrauGsabgabe, Gekündigt 1]. Kündigungspr. 4 Loco ohne Faß 33,6 #6 mit Faß —, per diesen Monat und per Juli- August 32,7—32,9—32,4—32,5 bez., per August-Sept. 32,7— 32,9—32,4—32,5 bez. , per Sept.- ft. 33,3—33,5 —33 bez, per Okt. - Nov. 33—33,2—33 bez., per November Dezember 32,8—33,1—32,7 bez.

Weizenmehl Nr. 00 24,00—22,00, Nr. 0 22,00— 20,00, Feine Marken über Notiz bez.

Roggenmehl Nr. 0 .u. 1 17,50—16,50, do. feinc Marken : Nr. 0 u. 1 18,50—17,50 bez., Nr. 0 1,75 M höber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br, inkl. Sa.

Bericht der ständigen Deputation für den Eier- bandel von Berlin. Normale Eier je nach Qualität 2,35—2,45 M pro Schhok. Aussortirte, kleine Waare ie nach Qualität 1,90—1,95 H per So, Kalkeier je nah Qualität per Schock. Still.

—,— Sack. Kündigungs-“

Berlin, 21. Juli.

Marktpreise naŸ EGrmuitte-

lungen des Königlichen Polizei-Präfidiums.

Dôdste [Niedrigste Preise.

Per 100 kg für:

Weizen gute Sorte . Weizen mittel Sorte

Weizen geringe Sorte . Sorte . “. Roggen mittel Sorte . Gen geringe Sorte .

Roggen gute

Gerste gute Sorte . Aete mittel Sorte . Gerite geringe Sorte Pater gute Sorte. .

afer mittel Sorte .

Bet geringe Sorte. .

Richtstroh

eu C E S Leben, ats zum Kochen . o :

Speiseb

Linsen. . Kartoffeln Rindfleisch

nen, “weiße .

von der Keule 1 kg . Bauófleish 1 kg. .

S@weinefleish 1 kg. Kalbfleish 1 kg . . Hane is Ikg. Butter 1kg . Eier 60 Stück. Karpfen 1 kg . Aale è ander h arsche Swleie Bleie A Krebse 60 Stück .

Stettin, 21, Juli.

50 20 40 50 40 80

RD DD P S pi juel pet park prak

80

99 40

wll daa lla E

prak D pk DO bd D) I

(W. T. B.) Getreide-

markt. Weizen geschäftslos, loco 198—167, pr. Juli-

Aug. 167,00, pr. unveränd., loco

September-Oktober 169,50. Roggen 120—125, pr. JIuli-Auguft 125,00,

pr. September-Oktober 127,50. Pommerscher Hafer

loco 117—122.

Rübdl steigend, pr. Juli 48,50,

pr. September-Oktober 47,59, Spiritus ge\chäftslos,

loco ohne do. mit

Faß mit 50 Æ Konsumit. 70 6 Konsumsteuer -32,90, pr. Aug.-

52,00,

Sept. mit 70 4 Konsums\teuer 32,40, pr. Septbr.-

Oktober mit 70 M leum loco verzollt 11, Posen, 21. Juli. loco ohne Faß (50er) do. do. mit darüber —,— Breslau,

Konsumsteuer —,—. Petro- 80.

(W. T. B.) Spiritus 51,20, do. do. (70er) 32,20,

r d von 70 # und . Fest. 93, Iuli. (W. T. B.) Getreide-

markt. Spiritus per 100 1 100% exkl. 50

Verbrausabgabe pr. Juli-Aug. 50,20, do, August-September 50,30, pr. 51,00, do. 70 6 pr.

,

Pr. September-Oktober Juli-August 31,50. Weizen

—, Roggen pr. Juli-Aug. 120,00, pr. September-

Oktober 126,00, pr.

Oktober-November 128,90.

Rüböl loco pr. . Juli 48,00, do. pr. September- Oktober 47,50. Zink: umsatßlos.

Magdeburg, 21.

Juli. (W. T. B.) Zutdcker-

bericht. Kornzuer, exkl., von 96 9% —,—, Korn ¡uder, exkl., 92/6 23,90, Kornzucker, exfl,, 88° Rendem.

22,80, Nachprodukte, Ruhig. Melis I.

Gem. Raffinade mit Faß I. Produkt Transito f. a.

75° Rendem. 18,90. mit Faß 28,25, gem. Ruhig. MRohzucer B. Hamburg per

exkl. 27,00.

Juli 14,574 bez., 14,60 Br., pr. August 14,6 bez., pr. Oktober-Dezember 12,75 bez, pr. November-

Dezember 12,65 Gd., Bremen,

21. Juli.

12,70 Br. Stetig.

(W. T. B,) Petro-

leum (Sw@lußbericht). Steigend. Standard white

loco 7,30—7,35 bez.

Hamburg, 21. Juli. (L eizen loco ruhig, loco ] russisher loco ruhig, 85—90. Gerste flau. Rüböl ruhig, loco 46 pr. Juli 204 Br., pr. Juli-Aug.

markt. —175 loco

Hafer ruhig. nom. Spiritus matt,

Roggen 136—140u,

214 Br., pr. August-September 214 Br., pr. tember-Oktober 213 Br. | höher, Standard white loco

Sack. Petroleum 7,30 Br., 7,15 Gd.,

Hamburg, 21. Juli. (W. T. B.)

(Nachmittagsbericht)

634, pr. August 62,

53, Behauptet. Zudckermarkt.

(Nachmittagsbericht).

(W. T. B.) Getreide- holftein. leco 172

ruhig medcklenburgischer

pr. Sep- Kaffee ruhig, Umsay 2000

pr. August-Dezember 7,45 Br. i; Kaffee, good average Santos pr. Juli pr. Sept. 594, pr. Dezember

Rüben-

Rohzuer I. Produkt, Basis 88 °/o Rendement, frei an Bord Hamburg pr. Juli 14,40, pr. August 14,45,

pr. Oktober 12,90, pr. Dezember 12,65. Juli.

Hamburg, 23. (Vormittagsberiht) g 633, pr. August 62, 05 eit,

Zudckermarkt. Rohzudter I. Produkt, an Bord Hamburg pr pr. Oktober 12,89, pr.

Pest, 21. Juli,

markt.

Weizen loco Gd., 7.01 Lr., pr. Frühjahr Br. Hafer pr. Hertst

Ruhig.

(W. T. B.) Kaffee ood average Santos pr. Juli pr. Septbr. 594, pr. Dezember

(Vormittagsbericht.) Rüben- Basis 88 9/6 Rendement, frei

, Suli 14,40, pr. August 14,45,

Dezember 12,60 Ruhig.

(W. L. B.) Produfkten- fest, pr. Herbst 6,98 1889 7,42 Gd., 7,44

5,03 Gd., 5,04 Br. Mais

pr. Mai-Juni 1859 5,12 Gd,, 9,14 Br.

London, zuder 15F stetig, Liverpool, 21.

21. Juli ; Rüben-Rohzucter 144 ruhig. Juli.

(W. T. B.) 969%/ Java-

(W T. B.) Baum-

wolle. (Schlußbericht.) Umsay 6000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Träger.

Middl. amerikan. Lieferung:

Juli-Auguit v4 Ver-

fäuferpreis, September-Oktober 59/32 Käuferpreis,

Oktober-November 53/16 do.,

November- Dezember

511/64 Verkäuferpreis, Dezember-Januar 55/23 Käufer- preis, Januar: Februar 5/32 do., Februar-März

511/64 d. do. Paris, 21. Juli. 889 rubig, loco

39à39,29.

(W. T. B) Rohzucker Weiß. Zucker matt,

Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Juli 42,00, pr. August 42,00, pr. September 41,75, pr. Ofktober-Januar

36,60. Amsterdam, 21 treidemarfkt.

Iuli. (W. T_ B.) Ge»

Weizen pr. Novbr. 201, Roggen

pr. Oktober 106à105à0104à105. Java-Kaffee good ordinary 39. Bancazinn 55k.

Autwerpen, 21. Juli.

(W. T. B.) Petro-

leummarkt. (Schlußbericht.) Raffinirtes, Type

weiß, loco 183 pr. August 182 Br., Steigend.

Br., pr. Juli 18} Br, pr. Septbr.-Dezember 183 Br.

New-York, 21. Juli. (W. T. B.) Waaren- bericht. Baumwolle in New-York 1011/16, do. in New-Orleans 95. Raff. Petroleum 70% Abel Test in New-York 74 Gd., do. in Philadelphia 74 Gd. Rohes Ls in New-York Sh do. Pipe line rtificates 83}, Fest. Mebl 3 O. 6. Rother Winterweizen loco 31}, do. pr. Juli 90, pr. August 90, pr. Dezbr. 924, Mais (New) 57. Zudcker (fair refining Muscovados) 54. Kaffee (Fair Rio) 144, do. Nr. Tow ordinary vr. August 10,55, do. do. pr. Oktbr. 9,72, S{chmalz (Wilcox) 8,55, do. Faicbanks 8,45, do. Robe und Brothers 8,55. Speck —. Kupfer pr. Aug. ——. Getreidefracht 2.

Fraukfurt a. M., 19. Juli. (Getreide - und Produktenbericht von Joseph Strau ß.) Weizen behielt überaus {wachen Umsaß, weil die dringlichen Offerten fertigen Mehles Konsumenten von dem Markt fern hielten; nur einige Posten feiner Waare wurden gekauft. Ab Umgegend 18— 1 M, frei hier 184—§/10 #, furhessisher und nord- deutscher 17F—18 M, fremde Sorten 18—19 A Roggen hatte fortgeseßt \{chleppenden Handel ; das Angebot war der Nachfrage meist überlegen, hiesiger 142 M, russisher 138/10—14 #4, Mecklenburger 141/10 M bezahlt. Gerste umsaßlos, man \hâtzt Brauerwaare 15—16 4 Hafer in feinen Quali-

vertreten; die Notiz 13—14 A bleibt, erquisit dar- über. Oelsaaten geben für den hiesigen Markt noch keine Veranlassung zur Berichterstattung, hiesiger Raps fehlt, ungarischer und böhmischer zu hoch ge- halten, um den hiesigen Delpreisen gegenüber Ab- \{chlüfse zuzulassen, Schäßungspreis 23—? K. Chilisalpeter und Thomasphosphatmehl anbaltend vernachlässigt, selbst per Februar-März 1889 fehlen Käufer. In Mehl macht si neuer- dings von auswärts stärkeres Angebot geltend, während der Absaß hiesiger Mehle sih nit gehoben hat. Der Lieferungsmarkt zeigt unausgeseßt gedrückte Haltung. Die Gourse weisen keine Besserung auf; die zwei ersten großen Mühlen in Westfalen, die hauptsälih hierher liefern, verkauften Weizenmehl 00 per September-Dezember à 22 Roggenmehl bleibt ruhig, Berlin diktirt uns die Preise. Roggen- u. Weizenkleie anhaltend flau. Hiesiges Weizenmehl Nr. 0 32—34 Æ, Nr. 1 29—304 4, Nr. 2 26—27 #, Nr. 3 %—2K #, Nr. 4 20—21 #Æ, Nr. 174 —188 #4, Milchbrod- und Brodmehl im Verbande 53—56 H, norddeutshe und westfälishe Weizenmehle Nr. 00 244—255 M Hiesiges Roggenmehl Nr. 0 23—t} M, Nr. 0/1 214 —92 M, Nr. 1 18—19 M, Nr. 2 154—164 M Roggenkleie 4}—95 M, Weizenkleie 4i—è M Moostorfstreu, prima 1,30 ñ, Spelzspreu 1} M Reismehl 4—5 M (Sämmtliche Artikel bei Abnahme von 200 Centnern an.) Rüböl im Detail 52 M

Zuckerberiht der Magdeburger Börse, den 20. Juli, Mittags. (Magdb. Ztg.) Rohz. cker. Die Tendenz des Marktes war in der verflossenen Berichtswoche eine ruhige und die stattgefundenen Verkäufe haben keinen größeren Umfang erreicht. Das Angebot blieb mäßig ," denn- die meisten Fabrifen haben mit ihren Vorräthen völlig aufge- räumt und die noch vorhandenen Restbestände befinden sih im Besiß einer kleinen Zahl von Pro- duzenten. / f :

Die gehandelten Partien Kornzucker sind theils zu vo:wöcentlichen, theils zu 10—20 & der Centner billigeren Preisen verkauft, je nahdem die betreffenden Offerten noch prompte Bedarfsfälle fanden, oder s für dieselben nur bei etwas ermäßigten Werthen Verkaufsgelegenheiten darboten. E

Für Nachprodukte wurden die Preise in den leßten Tagen zum Theil etwas beeinträchtigt durch die Nähe des Termins, mit welchem der herabgeseßte Ausfuhr-Rüctzoll in Kraft tritt; geringe Nah- produkte blieben am Wochenshluß ziemlih ver- nachlässigt und ist der Werth dafür neuerdings erbeblih niedriger anzunehmen. Umgesegt wurden 106 000 Ctr. :

Raffinirte Zucker. Die Tendenz unseres Marktes blieb auch- während - der vergangenen Be- rich8woche cine ruhige, jedoch feste und dürfen die im leyten Bericht vermerkten Preise als gut be- zeichnet werden. L Ab Stationen : Granulatedzuder, inkl. Krystallzucker, T., über 98 %%o

do. II., e 98 9/0 ; Kornzuer, exkl., 92 Gd, Rendem. 93,70—24,90 do. 88 Gd. Rendem. 22,60—22,80 » 2 Nachprodukte, , 75 Gd. Nendem. 16,00—18,90 , Bei Posten aus erster Hand: Raffinade, fein, do fein, U a

ohne Fa 29,25 j Se 28,75 —29,00 Melis, fein, A Würfelzucker, I., mit Kiste

28,50 do. IlI, " Gem. fingde, I.,, mit Faß

—— Mg

K

99,75 --30,00

0. 27,7528, Gem. Melis, L, 27,00 0.

. o o

Farin E E s -

Melasse: bessere Qualität, zur Eatzuckerung geeignet, 42—43 Grad Bé, ‘(alte Grade) ohne Tonne 2,80—3,10 4, 80—82 Brix, ohne Tonne 2,80—3,10 #6, geringere Qualität, nur 8 Brennzwecken passend, - 42—43 9 Bé. (alte Grade) ohne; Tonne 2,20—2,60

re Melasse-Notirangen verstehen si auf alte Grie (429 = 1,4118 spec. Gewicht). Die Aeltesten der Kaufmannschaft.

Eisenbahn-Einnahmen.

Aargauische Südbahn. Jm Juni cr. 90 800 Fr. gegen 93 900 Fr. im Juni 1887, bis ult. Juni cr. 575 134 Fr. (gegen 591 049 Fr. im Vorjahre. i Lee, innahme im März cr. betrag

r. ,

Schweizerische Nordostbahn. Im Juni Li 1 178000 gegen 1138831 Fr. im Juni 188, bis ult. Juni cr. 6 539 527 Fr. gegen 6 225 432 gr, im Vorjahre. Die April - Rektifikation betras 1158 381 Fr.

Schweizerische Centralbahn.

982 000 Fr. gegen 938 879 Fr. bis ultimo Juni cr. b 258 145 Fr. gegen r. im Vorjahre. Die März-Rektifikation b

02 102 Fr.

täten leiht verkäuflich, jedo waren dieselben wenig .

Deutscher

Königlich Preußische

| Das Abonuement beträgt vierteljährlih 4 A 50 4.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

\

/ 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. S

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition |

Einzelne Nummeru koßen 25 -.

M 189.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Ober-Regierungs-Rath z. D. von der Marck zu Aachen den ala Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichen laub; dem Obersten z. D. Ebhardt zu Eberswalde, bisher 1. Bnspizient und Bureau:Chef bei der Ober-Militär-Exami- ommission, den Rothen Adler-Orden dritter Klasse

nations- mit der Schleife

burg, dem Revierförster a. D. Pi

Orden vierter Klasse; dem emeritirten» Lehrer Metelen im Kreise Steinfurt den Adler der

das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den nachbenannten Offizieren 2c. die Erlaubniß zur An- legung der ihnen verliehenen nihtpreußischen Jnsignien zu er-

theilen, und zwar:

des Komthurkreuzes zweiter Klasse des Könialich

sächsischen Albrehts-Ordens: .

) dem Oberst-Lieutenant Strasséèrx, Commandeur des Ost- vreußliker FedBetilieoie- Regiments E anveur des Oft

des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich württembergishen Friedrihs-Ordens:

dem Hauptmann Mathieu im Badischen Pionier-

Bataillon Ña 14, und ) IeD E

dem Hauptmann Gerhardt von der 1. Fngenieur- Jnspektion ;

der Krone zum Großkreuz des Großherzogli hessishen Philipps-ODrdens:

dem General der Jnfanterie des Barres, Präses der

Ober-Militär-Examinations-Kommission ; B00

des Großkreuzes desselben Ordens:

Allerhöchstihrem General-Adjutanten, General-Lieutenant von Mischke, Jnspecteur der Kriegsshulen ;

des Komthurkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens: dem Obersten z. D. Ebhardt, 1. Jnspizienten und Bureau-Chef der Ober-Militär-Examinations:Kommission, und dem Oberst-Lieutenant von Mohl, Commandeur des Holsteinischen Feld-Artillerie-Regiments Nr. 24;

des Ritterkreuzes erster Klasse mit Shwertern desselben Ordens: dem Major Steffen im Hessischen Feld-Artillerie-Regi- ment Nr. 11;

des Ritterkreuzes zweiterKlasse desselbenOrdens:

dem Hauptmann Freiherrn von Reißwiß und Ka- dersin, Adjutanten beim Kommando des Kadetten-Corps ;

desRitterkreuzeszweiterKlassedes Großherzogli hessischen Ae zoglih

dem Hauptmann von Shwarßkoppen im 2. Hessischen Jnfanterie-Regiment Nr. 82; g Hessish

des Komthurkreuzes des Großherzogli mecklenburg-\chwerin schen N i i U: Obersten z. D. Grafen zu Dohna zu Schwerin

des Ehrenkreuzes desselben Ordens:

dem Major Freiherrn Geyr von Schweppenburg, O Ad des Hannoverischen DusarenBeaimenis Nr. 15, un dem Major Grafen von Klinckowström, à la suite e Bes 8 ita 66 c und persönlichen jutanten Sr. Königlihen Hoheit des Prinzen Friedri Leopold von Preußen ; S 9

des Commandeurkreuzes erster Klasse Herzoglih braunshweigishen Ordens L des Löwen:

dem General-Major Grafen von der Gröben, Com:

des, einrich's

: .+ dem Rentier Albert Brehmer zu Stettin, dem Eisenbahn-Güter-Expedienten a. D. Fall zu Charlotten: 1 i zu Gollnow, bisher zu Rederigß im Kreise Deutsh-Krone, und dem Kreis-Beanddirektor, Klempnermeister Ludwig zu Erfurt, den A Kronen- S h s ff „u

eler nhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern; No dem eme- ritirten Lehrer Hill zu Ogenhausen im Landkreise Trier und dem pensionirten Gerichtsdiener Heidemann zu Krossen a. O.

Füsilier-Regiment Nr. 73, dem

Schießschule, und

der Militär-Turnanstalt ;

Füsilier-Regiment Nr. 73, Regiment Nr. 74, dem 4. Garde-Regiments z. Brigade, und : dem Premier-Lieutenant Feld-Artillerie-Regiment Nr. 1

sahsen-erne

Regiment Nr. 73 und

terie-Regiment Nr. 93;

terie-Regiment Nr. 93, giment,

Jnfanterie-Regiment Nr. 26, 1. Garde-Dragoner-Regiment, dem Rittmeister Regiment,

Regiment und

dem Rittmeister Husaren-Regiment Nr. 15;

Nr. 99,

Regiment ;

Nr. 93;

Nr. 10; ferner:

Quartiermeister, und

mandeur der 20. Kavallerie-Brigade ;

wehr-Bataillons-Bezirk Dessau ;

Oberst-Lieutenant von

des Ritterkreuzes S Klasse

n |

ends.

des Commandeurkreuzes Sweiter Klasse mit Shwertern desselben 6 08

dem Oberst - Lieutenant von Willich; Sghleswig:Holsteinischen Dragoner-Re E andeur des

des Eommande urk reue Eee Klasse desselben L rdens: dem Oberst-Lieutenant von

1. Brandenburgishen Dragoner-

dem Oberst-Lieutenant vo n Kalbacher im Hannoverischen

ents Nr. 13;

ts Nr. 2,

dem Oberst-Lieutenant von Dresky, à la suite des 8. Westfälischen Jnfanterie-Regiments Nr. 57 und Direktor

des Ritterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens: dem Hauptmann von Weddig im Hannoverischen

dem Hauptmann Rost im 1. Hannoverischen Jnfanterie-

remier-Lieutenant von Bonin, à la suite des F. und Adjutanten der 40. Jnfanterie- |*

mid. im 1. Hannoverischen

aus-:Ordens

dem Major von Peters dorff im Anhaltishen Jnfan-

der Ritter-Jnsignien erster Klasse desselben Ordens: dem Hauptmann von Hartung im Anhaltishen Jnfan- dem Hauptmann von Graevenitz in demselben Re- dem Hauptmann von Stuckrad im 1. Magdeburgischen dem Rittmeister Willich genannt von Poellniy im rafen zu Dohna I. in demselben dem Rittmeister Grafen zu Dohna Il. in demselben

von Wedell

im Hannoverischen

der Ritter-Jnsignien zweiter Klasse desselben Ordens:

dem Premier-Lieutenant Heinke im Jnfanterie-Regiment

__ dem Premier-Lieutenant von Brauchit\ch im Anhal- tischen Infanterie-Regiment Nr. 93, und S / dem Second-Lieutenant von Mellenthin in demselben

der silbernen Medaille desselben Ordens: gem Feldwebel Rie im Anhaltischen Jnfanterie-Regiment

des Fürstlih schaumburg- lippishen Allgemeinen Ehrenzeich E

dem Pionier Rinne im Hannoverischen Pionier-Bataillon

ens:

des Kaiserlich österreihishen Ordens der Eisernen Krone dritter Klasse:

dem Rittmeister von Funcke, à la suite des 1. Garde- Ulanen-Regiments, kommandirt als Adjutant beim General-

dem Second-Lieutenant Freiherrn von Gleihen-Ruß- wurm von der Landwehr-Kavallerie IT. Aufgebots im Land-

oe, Commandeur des

S@weini en, à la suite des Hessischen Jäger-Bataillons Nr. 11 L Heauitraa! mit r

Wahrnehmung der Geschäfte. als Commandeur de ilitär-

vei des Herzoglich ial 5 tinishen Haus-Ordens: em Second-Lieutenant Freiherrn von Manteuffel im Ih Goebe-Felv-Artillorio Regi rat, N der Commandeur- Jnsignien zweiter Klasse des Herzogs anhaltischen y lbreht’'s des Bären: dem Major von Rabenau im Hannoverishen Füsilier-

teichs-Anzeiger

r Staats-Anzeiger.

Insertiongpreis für den Raum einer Druckzeile 30 s. | Juserate nimmt au: die Königlihe Expedition | |

|

des Deutschen Reichs-Anzeigers nud Königlih Preußischen Átaats-Anzeigers Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. \

1888,

des Groß-Offizierkreuzes des französishen Ordens der Ehrenlegion:

Allerhöchstihrem General à la suite, General-Lieutenant Grafen von Alten, Commandeur der Garde-Kavallerie- Division;

des Offizierkreuzes desselben Ordens:

dem Major von Rabe im General , Kavallerie-Division; eneralstabe der Garde-

des Ritterkreuzes des Königlich spanishen Ordens

Karls III. und des S e e Gt euen König-

lich portugiesishen are pbens San Bento 'Aviz:

dem Premier-Lieutenant Prinzen Georg- Radziwil

im Regiment der Gardes du a 4 a

des Offizièrkreuzes des Königlich portugiesi dit ¿ Moa und SYwert-Ordensr is em Major von Koppenfels, à la suite des 1. Groß- herzoglich besfischen Jnfanterie- (Leibgarde-) Regiments Nr. 115 und Direktor der Kriegs\hule zu Kassel; sowie

des Ritterkreuzes des Königlich portugiesischen Christus-Drdens: E

dem Zahlmeister Du ch von der Kriegsschule zu Kafßsel.

Se aj ät der König haben Allergnädigst geruht: __den nahbenannten Offizieren der Umgebung Sr. König- E gad i Bren O, pon Preuen die Er; ir Anlegung der ihnen verliehenen Großherzog- lich hessishen Orden zu ertheilen, und zwar j vis

des Komthurkreuzes zweiter Klasse des

E Ludwigs Osbénai G

dem Flügel-Adjutanten, Kapitän zur See Freiherrn

von Seckendorff, à la suite des See-Offizier-Corps, Hof-

ee Sr. Königlichen Hoheit des Prinzen Heinrih von reußen ;

des Ritterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens: dem persönlichen Adjutanten, Kapitän-Lieutenant von Usedom, à la suite des See-Offizier-Corps; sowie

des Ritterkreuzes erster Klasse des Philipps - Ordens:

dem persönlichen Adjutanten, Hauptmann von Haugwi à la suite des Generalstabes der Armee, E

Se. S A der König haben Allergnädigst geruht: zu der von Sr. Hoheit dem Fürsten von Ho [l beschlossenen Verleihung des Ehrenkreuzes e lasse des Fürstlih hohenzollernshen Hausordens an den Wundarzt I. Klasse und Departements-Thierarzt Schanz zu

Sigmaringen Allerhöchstihre Genehmigung zu ertheilen.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den Regierungs-Präsidenten Berthold Nasse in Trier zum Unter-Staatssekretär und Direktor im Ministerium der geistlichen, Unterrichts- und Medi Mater, und den gas Foerster in Bromberg zum Ober- Regierungs-Rath, sowie den Regierungs-Assessor Willers und den N Doe Fischer, Beide kom- missarishe Mitglieder der Königlichen Eisenbahn-Direktion in Breslau, zu Eisenbahn-Direktoren mit dem Range der Räthe vierter Klasse zu ernennen.

«

_ Nachdem die Vertretung des Kreises Del s, Regierungs- bezirks Breslau, beshlossen hat, die im Kreise Oels Veleaone Strele der von der vormaligen Herzoglih braun- [Gweigishen Kammer zu Oels erbauten Chaussee von er Dels - Groß - Wartenberger Provinzial - Chaussee bei Spahliß über Neumittelwalde (Medzibor) bis zur Grenze der Provinz Posen in der Rihtung auf Ostrowo auf den Kreis Oels zu übernehmen, will Jch, den Anträgen in Jhrem Bericht vom 27. Juni d. J. entsprehend, dem Kreis Oels gegen

Uebernahme der chausseemäßigen Unterhaltung der betr Straßenstrede das Recht zur Erhebung des “Ciussee: