1888 / 192 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E S D T C E D E E T A E P

F i t Fj s 7 F H 4 4 i F j F F 14 E 1M +4 Ai 1 4. N i î 1 F j ls! s j 4 M 1j i 2 i i 4 T1 244 | i t j 5 Zt f P48 l i Î 77:7 {F i i 1a 44 L B F 2) î 414 j N h 7 é 114 j [1 M i! #1 M 1 2424 i M1 Ï j á ÿ i 1479 17 L 4 1 j f E i! 4 1 L O f 11 74 21 184 i 1491 j 1 ¡M i H 7 | / i 17 M s | 4 i M7 La | M +1 ¡M f y i J i M j { f M | SL 22 j z f ; 4 "T4 t | x i Î F

[23285] Bekanntmachung.

Der Rechtsanwalt Michaelis von hier ist zu- folge seines Gesuhes in der Liste der beim unter- zeihneten Amtsgerichte zugelassenen Rechtsanwälte wegen der Verlegung seines Wohnsißezs nach Nord- hausen gelösht worden.

Kelbra, den 18. Juli 18388,

Königliches Amtsgericht.

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2e.

[23279]

Eisenbahn-Direktionsbezirk Bromberg.

Oeffentlicher Verkauf von 6 alten Lokomotiven mit Tendern, 1 alten Tender, 1 alten Lokomotive im zerlegten Zustande und den in den diesseitigen Werkstätten angesammelten alten Materialien und Metallabgängen wie Gußeisen, Schweißeiscn, Shweiß- eisenblech, ÖDrehspäne, Schienen, Flußstahl, Rad- reifen, Räder, Metallspähne, Zink, Messing, Neu- \filber, Gummi, Leder, Velourteppich, Plüsch u. a. m. am 16. August 1888, Vormittags 11 Uhr, im unterzeihneten Büreau. Angebote \ind an das Materialien - Bureau der Königlichen Eisen- bahn-Direktion in Bromberg mit der Aufschrift : ,„Angebot auf Ankauf von Materialien- Abgängen“/ frei einzuscnden. ¡Bedingungen und Material-Verzeichnisse liegen in den diesseitigen Werkstätten, sowie im unterzeihneten Büreau zur Einsicht aus, werden auch gegen Einsendung von 80 4H§ für alte Materialien und 50 H für Loko- motiven in doppelter Ausfertigung frei übersandt. Zuschlag spätestens 3 Wochen nah dem Termin.

Bromberg, den 24. Juli 1888.

[23506] Domänen-Verpachtung.

Die im Regierungsbezirk Kassel, Kreis Fvlda, 5 km von der Kreitstadt entfernt gelegene Domäne Johannesberg mit dem Vorwerk Nonnenrod, mit einem Areal von überhaupt 325,1831 ha, darunter 9,9154 ha Hof- und Baustelle, Wege und unnutbare Flächen, 4,6309 ha Garten, 207,2866 ha Aderland, 76,0359 ha Wiesen und 27,3143 ha Weiden, sowie einem Grundsteuer-Reinertrag von 9151 (A 29 soll für den aÿhtzehnjährigen Zeitraum von Jo- hannis 1889 bis dahin 1907 im Wege öffent- lihen Meistgebots verpachtet werden. Der Mindest- betrag des jährlihen Pachtzinses ist auf 12000 4 festge! U Zur Uebernahme der Pachtung ift ein verfügbares Vermögen von 120 000 Æ erforderli und haben Pachtbewerber sich über den eigenthümlichen Besiß eines solchen, sowie über die persönlichen Fähig- keiten als Landwirthe spätestens acht Tage vor dem Bietungstermine bei uns auszuweisen. Für die mit- zuverpachtende volle Jagd auf den Pachtgrundstücken ist ein besonderec Zins von 35 4 jährlich zu ent- richten.

Den Bietungstermin haben wir auf

Dienstag, den 28. Augus: d. Js., Morgens 11 Uhr, in unserem Sißungszimmer vor dem Geheimen Regierungs-Rath von Eschwege anberaumt, /

Die D S aua liegen in unserem Domíänen-Sekretariat und beim Domänen-Rentamte in Fulda zur Einsicht offen, können auch gegen g der Schreibgebühren von uns bezogen werden.

Die Besichtigung der Domäne ist nach vorheriger Anmeldung bei dem jeßigen Pächter, Oberamtmann Klostermann, gestattet.

Kassel, den 20. Juli 1888.

Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten. Rothe.

[23396] Für den Neubau ciner Bataillons : Kaserne für das Infanterie-Regiment Nr. 47 hierselbst follen : 1) die Steinmegarbeiten, veranschlagt auf circa 31000 4, i 2) die Schmiedearbeiten, veranshlagt auf circa 3800 M, 3) die gußeisernen Rauchrohrplatten, veranschlagt auf ca. 1300 4, 4) die Thürzargen, veranshlagt auf ca. 2990 M, vergeben werden.

Die Bedingungen und Verdingungsanschläge liegen in dem Baubureau des mitunterzeichneten Reg.- Baumeisters zur Einsiht aus, Ebendaher können auch Abschriften derse:ben gegen postfreie Einsendung von 2,0 4 für 2oosI.; 1,50 6 für Loos IT.; 1,0 für Loos I1IL. 1nd 1,20 Æ für Loos IV. bezogen werden. Die allgemeinen Bedingungen 2c. sind im Gentralblatt dec Bauverwaltung vom 23. Mai cr. abgedrudt. : :

Versiegelte und mit entsprehender Aufschrift ver- \fehene Angebote sind bis zu dem am

10. Vugust cr., Vormittags 11 Uhr, im vorbenannten Bureau abzuhaltenden Eröffnungs- termin postfrei einzusenden. “u, Zuscchlagsfrist 2 Wochen. Posen, den 24. Juli 1888, Der Garnison- Bauinspektor. Schneider.

Der Kgl. Neg.- Vaumeister. Modbert.

[20445] Neubau der Munitionsfabrik zu Spandau.

Zum öffentlichen Verding von rund

1200 qm Glascrarbeiten eiuschl. Material- lieferung ist Termin auf

Mittwoch, den 1. August, Vorm. 11 Uhr, in unserem Geschäftszimmer angeseßt.

Sämmtlihe Bedingungen liegen zur Einsicht- nahme in unserer Registratur werktäglich von 9 —12 und 3—6 Uhr offen, auch is ebenda ein Massenverzeihniß zur Benußung als Angebots\{chema zu entnehmen, auch können dieselben gegen Einsen- dung der Schreibgebühren von 1 4 50 S abschrift- lih bezogen werden.

_ Verfsiegelte und mit entsprechender Aufschrift ver- sehene Angebote sind bis zu dem genannten Tage postfrei an uns einzusenden.

Zuschlagsfrist 10 Tage.

Spandau, den 10. Juli 1888.

Königliche Direktion der Munitionsfabrik.

[22470] Verding von Eisenbahn-Arbeiten.

Die Ausführung der Erd-, Maurer-, Steinmeß», Zimmer- u. \. w. Arbeiten für das Empfangs- gebäude des Westbabnhofes hierselbst, umfassend rund 1500 cbm Mauerwerk und Werksteine u. \. w., soll einshließlich Lieferung der Materialien vergeben werden.

Zeichnurgen und Bedingungen liegen in unserem Central-Neubau-Bureau, Trankgasse 23 hierselbst, zur Einsicht offen.

Abdrücke der Bedingungen können gegen porto- und bestellgeldfreie Einsendung von fünf Mark nur von uns, und ¿war durch den Bureau-Vor- steher Schumaher 11., Trankgasse 23 hierselbst, be- zogen werden.

Die Abgabe der Bedingungen erfolgt nur an solche Unternehmer, welche fsich über ihre Leistungöfähigkeit durch vorherige Vor- lage von Zeugnissen aus neuerer Zeit genügend austwveisen. :

Angebote sind versiegelt unter der Aufschrift : „An- gebot auf Erd-, Maurer- u. \. w. Arbeiten für den Westbahnhof“ bis zum 10. August 1888, an welchem Tage Vormittags 11 Uhr die Eröff- nung derselben erfolgen wird, an uns, Trankgasse 23 hierselbst, porto- und bestellgeldfrei einzusenden.

Angebote, welchen die vorgeschriebenen mit Namens- zug und Siegel versehenen Proben nicht beigefüct sind, werden beim Verding nicht zugelassen.

Zuschlagsfrist : 3 Wochen.

Köln, den 20. Juli 1888.

Königliche Eisenbahn-Direktion Clinksrheinische). Abtheilung 1IV.

[23278] Bekanntmachung.

Zur Einrichtung von Arbeiter-Baracken sind die nachfolgenden Utensilien und Lagergegenstände zu beshaFen und sollen, wie angegeben, in 5 Loosen, an geeignete Bewerber zur Lieferung verdungen werden.

Locs T.: 3660 wollene Decken,

Loos II.: 1185 eiserne Bettstellen,

Lo0o8 TII.: 4600 Handtücher, 2480 leinene Bett- laken, 2480 baumwollene Bettbezüge,

j i IV.: 1240 Seecgrasmatrawgzen, 1240 Seegras- eilkissen,

Loos V.: 158 Sspeisetishe, 316 Bänke, 29 kleine Tische, 10 Küchentische, 1205 verschließbare Kasten, 325 Kleiderhalter, 957 Rohrstühle, 1265 Schemel, 115 Spuckasten, 5 Kleidershränke, 23 Vorraths- kosten, 12 Repositorien, 5 Trittleitern, 60 Wäsche- pfähle, 13 Waschbalgen, 23 Wasserkübel, 115 Holz- eimer.

Die Verdingungêunterlagen können voa uns gegen postfreie Einsendung von 1 # 50 S baar oder dur Postanweisung, nicht aber in Postmarken, bezogen werden, au liegen dieselben in unferem Bureau, Muhliusstraße 63, hierselbst zur Einsicht aus. S

Die Angebote, welhe dea Bedingungen för die Bewerbung um Lieferungen genau entsprehen müssen, sind, mit der Aufschrift: „Aagebot auf Licfe- rung von Utensilien bezw. Lagergegenständen (Loos 2c.) versehen, bis Mittwoch, den 15. August d. J., Vormaittags 11 Uhr, an uns einzusenden und werden alsdann in Gegenwart der etwa erschienenen Bieter eröffnet werden. Für die Ertheilung des Zuschlags wird eine 14 tägige Frist vorbehalten.

Kiel, am 21. Iult 1888.

Kaiserliche Kanal-Kommission.

[23397] Umbau des Bahnhofs Bremen. Ï Verdingung : L

I. der Ausführung der eisernen Fenster im Vesiibul,

II. der Ausführung von profilirten Zinkverklei- dungen, Konsolen, Kapitälern 2c. in dem Vestibul und in den Wart-\älen, sowie von äußeren Zink- bekrönungen, i

IIT. der Ausführung der Fenster aus Eichen- und Kiefernholz zum Bau des neuen Empfangêsgebäudes. Termin: Donrerstag, den 9. August 1888,

Vormittags 11 Uhr, für U. und I]. und 117 Uhr für A1. im Bureau für den Bahnhofs-Umbau.

Die Verdingungs-Unterlagen und Zeichnungen fönnen dortselbst eingeschen, bezw. gegen kostenfreie Cinsendung von je 1,50 4 für Loos I. und IIL. und 2,50 6 für Loos I1I. von dort bezogen werden.

Zuschlagsfrist 3 Wochen.

Bremen, den 24. Juli 1888.

Königliches Eisenbahnu-Betriebs-:Amt.

(23337) Bekanntmahung.

Bei der im Monat Juli 1888 in öffentlicher s der Stadtverordneten stattgehabten Aus- loosung der zufolge Allerhöchsten Privilegii vom 6. August 1860 emittirteu Stadtobligationen über 100 000 Thaler (Serie x.) und der zu- folge Allerhöchsten Privilegii vom 7. Juni 1876 emittirten Stadtobligationen über 360 000 (4 (Serie IL.) find nachstehende Obligationen zur Ausloosung gekommen:

Serie I. Litt. B. 592 über 1500 Æ,

E 00) Litt. C. . 156 600 . 138 600 125 600 . 114 600 96 600 L 06 600 . 452 390 . 431 300 . 398 300 . 344 300 . 341 300 . 338 300 , 259 300 . 169 300 . 183 300 . 196 300 . 030 150 ._D69 75 . T4 75

Serie U].

Nr. 20 über 3000 “59 1000 2 1000 . 114 1000 893 500 as 500 388 500 . 300 500 . 267 500 „218 500

Nr. 180 ,„ 5900 ,

Die Inhaber dieser Obligationen werden hierdurch aufgefordert, dieselben nebst Talons bei unserer Stadthauptkasse einzuliefern, und dagegen den Nenntroerth der Obligationen, sowie die Zinsen pro 1. Fuli bis mlt. Dezember 1888, vom 2. Januar 1889 ab in Empfang zu nehmen.

Nückständig find noch: ¿us den Verloosungen vom

1. Januar 1886:

Serie I. Litt. D, Nr. 389 über 300 , T O00 O 7

1. Januar 1888:

Serie II. Litt. B. Nr. 65 über 1000 4, O 500 ,

Staßfurt, den 16. Juli 1888,

Der Magistrat. Reinhard.

E. L 2 2E E n e e E n S E R E E

I

R

T. A. T A V D T T. V V

[23486] Königl.SpanischeFinanz Delegation

Berlin.

Gemäß Erlaß der Generalverwaltung der Staats- \hulden werden die Inhaber von Titres der 2 °/ äufßeren Spanischen Schuld hierdurch benah- richtigt, daf! die Liste der leßten am 28. Juni a. p. stattgehabten Ziehung im Bureau der Delegation, Charlottenstr. 56, zur Einsicht ausliegt. Die gezogenen Titres werden ebenso wie die bereits früher gezogenen da- selbst eingelöst... Dieselben müssen mit dem zunächst fälligen Coupon versehen und von einem arithmetish geordneten Bordereau in doppelter Ausfertigung be- gleitet sein, zu welhem, während der Geschäftsstunden an den für den Dienft der 40 äußeren Schuld be- stimmten Tagen, Formulare verabfolgt werden.

Die Einlösung geschieht mit 50/0 des Nominal- werthes der Titres in Gemäßheit des Geseßes vom 21. Juli 1876 und des Art. 7 des Geseßes vom 7. Dezember 1881.

Berlin, den 26 Juli 1888.

Der Delegirte. T. Ponte de la Hoz.

E E O E E E N R E E D S E 5) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien - Gesellsch.

(2%14] Bekanntmachung.

Die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der Zuckerfabrik Harsum findet ftatt: am Montag, den 13. August d. J.,

i: Vormittags 11 Uhr in der Niemann’s{hen Gastwirthschaft. Tagesordnung : 1) Rechnungsablage und Dechargeertheilung. 2) Beschlußfassung über Verwendung des Rein- gewinns pro 1887/88. 3) Genehmigung von Aktien-Uebertragungen. 4) Neuwahl für die aus\cbeidenden Mitglieder des Borstandes und Aufsichtsraths. Der Vorstand.

[23369]

Neue Gas- Actien-Gesellschaft. Vetriebs-Resultate im LV. Quartal des Ge- \schäftsjahres 1887/8. April bis Juni. Die 25 Arstalten der Gesell- schaft produziren ., ., Im gleichen Quartal des Vor- jahres wurden von denselben

Anstalten produzirt . mithin mehr im 1VY. Quartal

S082 22000 Gas!

Die Flammenzahl am Schlusse des Quartals war 86 628.

Die Zunahme im TV. Quartal 1887/8 betrug 500 Flammen.

Verlin, den 25. Juli 1888.

Die Direktion.

784 068 ,„ j

[229%] NRNheingauer Shaumweinfabrik S chierstein.

Activa.

Immobilien-Conto. . Geschäfts-Utensfilien-Conto . Wecchsel-Conto i Cassa-Conto. . Conto-Corrent-Conto . Inventar . A 571 298/66

1113 917/24

Vilanz pro 1387.

} Actien-Conto. | Contc-Corrent-Conto .

TPassiva.

A E 428 571/41 81 000/— 557 680/83 46 66C|—

Meservefond-Conto .

Gewinn- und Verlust-Conto

—— 1113 917/24

Rheingaucer Schaumweinfabrik.

[23369] Soll.

M. A Fabrikation8unkosen ... , „(1115 837/10 Statutenmäßige Abschreibungen . 49 571/45 S ._. .__130611/15 1296 019/70 isanz am 30.

Activa.

Gewinn- und Verlust-Conto 30. Juni 1888.

Haben.

M S E E E

1 296 019/70

Juni 1888. Passiva.

M A 1 446/09 880 778|— 118 232 67 47 588 14

1048 044'90/

Ca Fabrik-Bucßwerth . Debitoren . : Bestände .

M H 835 200|—

Actien-Capital . 96 000

Reservefonds . | C 56 233/75 Gewinn- und Verlust-Conto 130 611/15

Ñ 1 048 044/90

Fauerbach bei Friedberg, den 1. Juli 1888.

Der Vorstand der Actien-Zuckerfabrik Wetterau.

[23511] Farbholz-Extract-Fabrik (vormals Niederberger & ). Arfßerordentliche Generalversammlung der Aktionäre Montag, den 13. August 1888, 23 Uhr, Alterwall Nr. 14/16 in Hamburç. Tagesordnung : 1) Anrîirag des Aufsichtsrathes auf Erhöhung des Aktienkapitals um 46 400 000 durch Ausgabe von 4090 Stück neuer Stammaktien à A 1000, sowie Umtaush der Prioritätsaktiea der Gesellschaft in Gemäßheit Beschlusses der

Form, Tilgungsplan und Art der Emission der auszugebenden Obligationen den Bestim- mungen des Vorstandes und Aufsichtsrathes überlassen wird. Vorlage neuer Statuten und Antray des Vorstandes und Aufsichtsrathes auf Annahme derselben, - (Die neuen Statuten stehen im Bureau der Herren Notare Dres. Stockfleth, Bartels & Des Arts, gr. Bälerstraße Nr. 13, zur Verfügung der Herren Aktionäre.) 4) Neuwahl des Aufsichtsrathes. Diejenigen Herren Aktionäre, welche an dieser Generalversammlung Theil nehmen wollen, haben ihre Aktien zuvor bei den Herren Dres. Stocf-

837 290 cbm Gas.

für das laufende Geschäftsjahr participiren unter | Prioritäts-Actien zuvor bei den Herren Notaren

Einlieferung der Prioritäts - Actien an den Vor- stand der Gesellschaft zum Zwecke der Vernichtung

derselben. ; 5: Diejenigen Herren Actionaire, welche an dieser Generalversammlung Theil nehmen wollen, haben ihre

[23368] Activa. 1) Cassa-Conto . S

2) Wechsel-Conto 3) Effecten-Conto: a.

Alter Bestand an diversen Obligationen fremder Gesellschaften, auf-

genommen mit

b. Bestand an diversen 4% Eisenbahn-Prioritäts-Obligationen, Hypo-

theken-Bank- Pfandbriefen und Consols .

c. Von Zudckerfabriken übernommene Actien und Obligationen, deren Minderwerth auf dem Delcredere-Conto berücksichtigt ist... d. Für den Reservefonds angelegte /6 150 000.— 49/0 Eisenbahn- Prioritäten und Hypotheken-Bank-Pfandbriefe S

e. Effecten, als Caution hinterlegt

4) Divers Debitores: a L quier-Guthaben

b. For. xungen an nothleidende Zucerfabriken auf dem Delcredere- Conto berücksichtigt ift .

c. Sonstige Debitors. 5) Grundstück- und Gebäude-Conto . . Abschreibung 2 %/o 6) Mobilien- und Utensilien-Conto . Abschreibung 109% . 7) Pferde- und Wagen-Conto . . . . Abschreibung 10% .

8) Werkstatt-Utensilien-Conto :

a. Betriebsmaschinen, Transmissionen, Dampfkessel, Heiz-, Gas- und

Wasserleitung 2c. incl. Neuanschaffungen

—- Abschreibung 5°/o vom alten —- Ak schreibung der Neuanschaffungen . , b. Werkzeugmaschinen incl. Neuanschaffungen .

—- Abschreibung 5 °/o vom alten

Abschreibung der Neuanschaffungen. . y 11 451,87

c, Arbeitswerfszeuge und Vorrichtungen. Abschreibung 5 o

—- Summa der Abschreibungen E Zugang pro 1887/88 . 10) Eisengießerci-Ntensilien-Conto :

a. Betriebsmaschinen, Transmissionen, Dampfkessel, Ventilatoren,

Windleitung e...

Abschreibung d %/o

b. Werkzeuge, Vorrichtungen 2. —— Abschreibung d %/o

-— Summa der Abschreibungen .

11) Gelbgießerei-Utensilien-Conto . . ——- Abschreibung d °/0 12) Patent-Conto. «6 13) Werkstatt-Material-Conto, 14) Werkstatt-Unkosten-Conto, ¿ 15} Cisengießerei-Material-Conto, z 1s) Eisengießerei-Unkosten-Conto, ; 17) Gelkbgießerei-Material-Conto, Ï 18) Geschäfts-Unkosten-Conto, 7 19) Vferde- und Wagen-Unkosten-Conto, j 20) Werkstatt-Fabrikations-Conto: 5 a, Auf Lager befindlihe Gegenstände . b, In Arbeit befindlihe Gegenstände .

Vorräthe

Passiva. 1) Actien-Capital-Conto j 2) 5 9/0 Prioritäts-Anleihe . Abzüglih amortisirter . 2) Reserve-Fonds-Conto:

In \tatutenmäßiger Höhe . 4) Extra-Reserve-Fondê-Conto:

Bestand am 31. März 1887

Abzüglich demselben pro 1886/87 zur Completirung der 8 0% Dividende |

entnommener .

5) Delcredere-Conto: Bestand am 31. März 1887 .

Abgang eingetretener Verluste pro 1887/88 i

6) Modell-Amortisations-Conto. . Zuzüglich Abschreibungen pro 1887/88 7) Beamten-Spar-Casse : Bestand am 31. März 1888 8) Arbeiter-Spar-Casse: Bestand am 31. März 1888 . 9) Arbeiter-Pensions-Casse:

Außer belegten 4 45 000.— 4 9/0 Deutsche Reichs-Anleihe,

19 500 4 9/0 hies. Kreis-Communal- Anleihe, « 15 C00,— 4 9/6 Eisenbahn-Prior.-Obligationen, 100 000.— 4 9/6 Preuß. con. Anleihe,

y " n N

n " - 37 400.— 349/0 o 10) Arbeiter-Dispositions-Fonds:

Bestand am 31. März 1888 . 11) Diverse Creditores:

a. eigener Rechnung

b. Sublieferanten, welche. dur uns an ‘Fabriken für ihr eigenes

Risico geliefert haben .

12) Acxien-Dividenden-Conto:

Noch nicht abgehobene Dividende . . 13) 5 9/6 Prioritäts-Anleihe-Amortisations-Conto :

Noch rückständige ausgelooste Obligation Nr. 14) 5 %/ Prioritäts-Anleihe-Zinsen-Conto: : Noch nicht abgehobene Zinsew 15) Bau- und Erneucrungs-Fonds:

Bestand am 31. März 1887 .

Abgang pro 1887/88 16) Gewinn- und Verlust-Conto :

Vortrag aus dem Jahre 1886/87 .

Vilanz per 31. März 1888.

Dres. Stocffleth, Bartels & Des Arts, gr. Bäckerstraße Nr. 13, zum ZwedLe der Abstempelung und Entgegennahme von Einlaß- und Stimmkarten

einzureichen. Der Vorstand. Der Aufsichtsrath.

452 771 451 900

151 566 : 7 101 1 063 339

96 137:

233 288 301 211 417 898 z 8 398 409 540

1334 7 133 1 201:

3438 343 3 094

X, deren Minderwerth

630 637

A 34 853 Bestande A 1 690.50 1 045.16 E 79 562 Bestande 3404.— S 54 037

,_ 2701.85 M

A. 20 323.38 168 453/68 C 20 323 38 84 435/58 9 803 99

148 130

94 239

6 052/10 49 76375

K 302,55 „2488.25 B Me 390.80 55 ST5 50 S 2 790/80 973 80 47/20

5S 836/75 1205 05

10 132 9 728 60

9 300 55 479 45 | 455550 7613795

165 490/30 88 132 101 253 622/49

_2 782 440/38

A L00000 . | 360000 | . 54000 —-| 306 000

| 150 900

414 000 36 000 |

|

j 378 000|—

452 16951 | : 5 517/05 70 435/58 1 303/59

446 652 46 72 239 17

92 n 2 042

18 896 5 379

6647 . |__124727 32] 131374 4 1920 O E 300 7 920

. | 12627108 . |__12627/03

407/82

Per Vortrag aus dem Jahre 1886/87

Gewiun- und Verlust-Conto per 31. März 1888.

Debet.

An Betriebs-Unkoften :

Werkstatt-Unkoften-Conto Werkstatt-Lohn-Conto . Eisengießerei-Unkosten-Conto . Eisengießerei-Lohn-Conto . Gelbgießerei-Unkosten-Conto Gelbgießerei-Lohn-Conto

Geschäfts-Unkosten : Garantirte Tantièmen . .

Reifen, Versicherungen X... . M Been: an die Beamten-Sparcasse .

é - » Fabrik-Krankencasse . .

- » » Arbeiter-Pensionscasse. . . « Unfall-Berufs-Genossenschaft 2c.

Lohn an Hofarbeiter «.. .. Reparaturen an Gebäuden 2. Pferde- und Wagen-Unkosten . «„ Gewinn-Saldo: davon Abschreibung auf: Grundstücke und Gebäude 2% . Pferde und Wagen 10%o . . Mobilien und Utensilien 10°/9 Eisengießerei-Utensilien 5% . ESelbgießerei- Utensilien 5 9/0 Werkstatt-Utensilien 5 °/o i Modell-Amortisations-Conto . Vortrag aus dem Jahre 1886/87 Reingewinn pro 1887/88 . ¿ davon: Gratification an die Beamten . Uebertrag aus dem Extra-Reservefonds . 59/0 Dividende auf 46 1 200 090 Actien . Vortrag auf neue Rechnung . N

Credit.

Effecten-Conto :

Werkstatt-Fabrikations-Conto : Saldo am 31. März 1888 ,

L. Brandt.

Die Uebereinstimmung mit den Büchern wird au Grund vorgenommener Prüfung damit bescheinigt. Braunschweig, den 7. Juli 1888. Für den Aufsichtsrath : E, Men dcke. G. Seeliger.

Gehälter, Steuern, Heizung, Erleuhtung, Wasserleitung, j |

f G

[9

. . . . | .

|

N H

106 421 74

6 448 83

3 090

1 445/57

3 305 21

36801

11 398 47

j 1 343 69

2 430/75

4 1A

91 501/21 140 119/22 10 554/79 4147873 516/64

12 000

133 821 52 2 763 28

|

8 35S 34385 133 50

2 790180

4720

7796/35

1 803/59

30 369/69

91 273 29

j 40182 ; 8 688 58

2 000

60000 96 40

9 096

53 000

62 096/40

62 096/40

216 601

148 534

30 369

|

Gewinn- und Zinsenertrag an den im Portefeuille befindlihen Werthpapieren

: n Braunschweig, den 18. Juni 1888. Braunschweigische Maschineubau-Aunstalt.

L, Hoffmann.

Teihs.

395 999/85:

407! 32 640

362 507/51 395 55H18

Die Uebereinstimmung mit den Büchern wird auf

rund vorgenommenecr Prüfung damit bescheinigt. Braunschweig, den 7. Juli 1888.

Die von der Generalversammlung gewählten Nevisoren : C. Schiefler. Cooptirt für den verstorbenen Herrn G. Klamroth.

Rud. Schade.

[23364] Activa.

b | . | 99563 . 1101745 70713 2216 1088/— 3052 |— 483 912 18434

Ge G Fabrikgebäude und techn, Anlagen M Pferde und Wagen .

Werkzeuge . 7

Liegenschaften . . Bureau-Utensilien .

Lagerhaus Albbruk

Wohngebäude . 42 Stallgebäude. . . 7708 B 2089 Guthaben bei der Bnk 1020/73 Wechselbestand A 2856 48 Vorräthe 7228/66 Sâdte .. 1447/20 Ausstände . ._. 19469/66 C 1200 Gewinn- und Verlust-Conto 44090 52 383838 14

Devr Aufsichtsrat): G. Fromherz.

M 47234 59

467 20 88815 11088 091 339 |—- 913073 6914836

44090592

An Saldo-Vortrag .

Vergütung. an Adjc:centen Wasserbauten . Zinsen . Tantièmen Abschreibungen

An Saldo-Vortrag

Der Aufsichtsraïih: G. Fromherz.

[23507] : Steinkohlenbau- Verein Gottes

Segen zu Lugau. y :

Von unserer 6 ?/a Anleihe sind den Bedingungen dieser Anleihe gemäß für das Jahr 1888 62 Schuld-

_ Holzstofffabrik Schwarzhalden bei Schluchsee

Vilanz per 30. Upril 1888.

Actienkapital .

Bauzinsen .

Hypotheken .. Zum Eintrag berc Kapitalvorshüsse von Akt

Zinsen-Reserve-Conto /

H. Pampe. Holzftofffabrik Schwarzhalden bei Schluchsee. Gewinn- und Verlust-Conto pro 1887/88.

H. Pampe.

Von früheren Ausloosungen

Arbeiter-Sterbeiasse .. Aufgelaufene noch nicht Diverse Creditoren . ; Aval-Creditoren .

Freiburg i. B., den 1. Mai 1888.

chtigte Forderungen . ionâren .

[lige Zinsen

Der Vorstand:

1888 April 30,

" n o

Freiburg i. B., den 1. Mai 1888,

Per Fabrikationsgewinn Diverse Zinsen . Saldo am 30.A

Der Vorstand :

scheine Nr. 16 289 438 621

è Passiva.

pril1888

M [s

. 1130000

89862 9387831 20931 62 1611/30 30340/32 404 71 DDEI8T7 15053 01 a

:

1383838 14

Otto Freiherr von Ulmenstein.

Haben. E E 2439374

664/10 44090/52

Otto Freiherr von Ulmenstein. sind die Schuld-

noch uneingelöst und gehen deren Inhaber aller An- sprüche an den Steinkohlenbau-Verein Bottes Segen zu Lugau verlustig, wenn diese Schuldscheine nicht innerhalb 10 Jahren vom Tage der bezüglichen erst-

maligen Aufforderung an gerechnet zur Einlösung

präsentirt werden.

mri i O-S an Mde LDs, ami G

Jnhaber der Prioritätsaktien vom 13. August | fleth, Bartels & Des Arts, gr. Bäckerstraße E 1888 mit der Maßgabe, daß die zum Umtausch | Nr. 13, zum Zwedcke der Abstempelung und Ent- Brutto-Gewinn Pro 18/8 A 87 gegen die Prioritätsaktien bestimmten 200Stück | gegennahme von Stimmlkarten einzureichen. 3U 369/69

neuen Stammaktien am Gewinn und Verlust Der Vorstand. Der Aufsichtsrath. —— Siatutarishe Abschreibungen . M. 19 469.70 | : 21 273/29 9 096 499 525 530 547 556 996 598 602 605 624 | “Um Montag, 20. August a. c., Vormit-

des laufenden Geschäftsjahres participiren, N i S „Amortisations-Conto 1 803.59 während die 400 Stü neu emittirten Stamm- | [23512] : E | 12782440

| Braunschweig, den 18. Juni 1888. 620 651 656 659 666 668 696 698 726 765 | ¿ags 10 Nhr, findet in Dresden, Hôtel Vier Jahreszeiten eine agüßerordentliche General-

[23282] 0 Kündigung. aftica am Gewinn und Verluft des laufenden F arbholz-Extr act-F abrif s : Braunschweigische Moaschinenbau-Anstalt. vor Notar und Zeugen ausgeloc\ worden. dersammluug der Actien Gesellschaft „Ex-

Der nach den bisherigen planmäßigen Ausloosungen no vecbleibende gesammte Restbetrag von Nominal M 33 686 400 ‘am : Geschäftsjahres zur Hälfte (6 Monate) par- unserer ticipiren und die Art der Emission derselben Auf e Geo i C). bie ußerordentliche Generalversammlung de ; A S 2 N i, . Hoffmann. ei ch8. Diese ausgeloosten Schuldscheine sind nebst Talons E B A0 E E E Vebereinstimmung mit den Büchern wird auf | und Coupons am 1. Oktober 1888, von welckchem Po s,

7 dem Aufsichtsrath und Vorstande überlassen 42" Pfandbriefe vom Jahre 1874|», ede naiv af guutne Natléy dec id Uin 1999, 21 neum | l A e G val Ne. 14/16 in Di S t rund vorgenotamener Prüfung damit bescheinigt. | Tage ab jede weitere Zinszahlung für dieselben quf- Erböbung des Betriebécapital3 zur Erweiterung

wird bierdurch in Gemäßheit des §. 6 des Anleihevertrages zur Rückzahlung auf einer mit 44% pr. anno verzinslichen, mit | Alterwall Nr. 14/16 in Hamburg. Die UVebeceinstimmung mit den Büchern wird auf aa an, den 7. Juli 1888. - hört, in Leipzig bei der Privatbank zu Gotha, des Grportüef As

c. Hi 105 %/o fpätestens innerhalb 39 Jahren zurük- Tagesordnung: Grund vorgenommener Prüfung damit bescheinigt é ; »

ioritá i : i : l wählten | Filiale Leipzig, in Chemnitz bei Herren . é

Dén 2, ¿l L. Februar 1 SY gekündigt. zuzahlenden Prioritätsanleihe von „(6 500 000, Antrag des Herrn I. Gans auf Verzicht der Braunschweig, den 7. Juli 1888. Die von der dd “pt 0k p ung gewäh Skai æ Rin, in Zwi C. bei Serveit Exportbier-Brauerei Kloster Langheim.

zu deren Siherurg das von Hyyotheken zuvor | Prioritäts-Actionaire auf ihre Prioritäts-Rechte und Für den Aufsichtsrath: j j e i i ; Nud. Schade. C. S hiefler. Ferd. Ehrlèr & Bauch, ina Glauchau bei Schwedische Reichs-Hypothekenbank. ,Langheim.

scheine à A 300 in den Nummern 99 80 6d 62 ¡s 1s 107 M 121 152 187 175 178 220 235 255 266 276 281 285 ch N n u 309 311 312 317 322 328 354 377 379 394 | C. Müller. B. Kreil. 400 403 413 417 422 432 447 452 469 484 [23632]

4) Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren, 9g 20782

Lugau, den 20. Juli 1888. Das Directorium und der Aufsichtsrath. Otto Stapel.

zu entfreiznde rundeigenthum der Gesell- | Ümtausch der Prioritäts-Actien in Stamm-Actien der F, S Xe. : e ; j \haft sammt Gebäuden und dazu gehörigen | Gesellschaft, welhe am Gewinn und Verlust der S Ane G. Seeliger, Cooptirt für den Herrn Ferdinand Heyne, in Lugau bei Maschinen verpfändet wird und deren Inhalt, | Gesellshaft mit den Staumactien gleichmäßig hon

verstorbenen Herrn G. Klamroth. | unserer Werkskasse einzureichen.