1888 / 198 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Von eken diesem Tage an endet die no 43°/cige Verzinsung der gezogenen Ci i ou Bs ag bis zum Tage der

; mi vom i i Ü

drei Jahre hinaus, verzinst. S E E B L E E an Hböct somit jedwede

i j F wi aut Sey adîin etwa noch unerhobenen

R den S Mai 1888. adtmagistrat.

(Untersrift.)

[24545] Bekanntmachung.

Gemäß den Bestimmungen der 8 und 9 des Allerhöchsten Privilegiums vom 1. Mas 1876 i bierdurch zur öffentliGen Kenntniß gebraHt, daß die pro 1888 zu amortisirenden 42 procentigen Nheydter Stadt-Obligationen der x. Auleihe zum Gesammtbetrage von 109 000 # am Moutag, den 20. Angust cr., Nachmittags 4 Uhr, im neuen Ratbbausfaale bierielbst öffentli ausgelooï werden follen. Jn demselben Termine follen anch

Trupba®S, d. Hermann S#Pneider in Amerika, Wobn- ort niht bekannt, e. Henriette Schneider. Wittwe Lebrer Meinhard in Sieghütte, wegen Löschung der in Abtbeilung I. Nummer 1 Band VII. Art. 98 Fol. 319 des Grundbuchs der Semeinde Mudert- ba eingetragenen Hypothek von 80 Thaler, mit dem Antrage auf Verurtheilung der Beklagten, in die Wschung der gedahten Hypothek von 80 Thaler zu willigen und das Urtkcil für vorläufig vollftr zu erflären, und ladet den Beklagten, Hermann- Schneider, zur mündliben Verhandlung des Rets- treits vor das Königliche Amtsgericht zu Kirchen auf den 29. November 1888, Vormittags 10 Uhr.

Zum Zwecke der öffentliden Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Kirchen, den 26. Juli 1888.

Zebrung, Aktuar, :

als Gerihts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[24510] Oeffentliche Zustellung. _

Die Geschäftsfrau Serapbine Ko in Siersleben, vertreten durch den Privatsekretär Stöckel in Hett- stedt, klagt gegen den Bergmann Stanczus, seither

[24605] L in Darmstadt Lei de e 7 Aachen-Jülicher Eis Sbagrinstadt bei der Bank für Hantel und Gesells L eit m. În Stuttgart bei der Württembercischen Bark-

fte M E : E, Ea Pflaum u. Co. nter Bezugnabme auf die Bekanntm in Emp7fa:g zu nebmen. Vorstandes der Aachen-Jülicher Eisenbahn GeselsGaft

Die Verzinsung der ansgeloosteu, vorauf- vom 27. April 1887 und die diesseitige Bekenate | geführten Obligationen hört vom 1. Jan-ar macung vom 1. Mai 1887 bringen wir hierdurch

0g vom 1 eie es E zur öffentliben Kenntniß, daß die Liquidation der für die bei der Ginlôfung ctwa feblenden Zins- Lacen-Iölicher, Eisenbahn-Gesellsbast mit dem anr g der entsprechende Betrag von em De Mb aae hee Beendigung gefunden hat. 1. Von dex im Jahre 1887 und fri L s ; é Und f Königliche Eisenbahn-Direktion an8geloosteu, vorficheud bezeihucien Werehr Clinksrheinische).

von 43 Æ 13 ch4 nebst 5 9% Zinsen feit den: 1. Februar 1888 an Kläger zu verurtheilen, 9) dem Verkla;ten sowobl die Kosten des vor- angegangenen Arreftverfahrens als au diejes Prozesses zur Last zu legen, 3) po Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu er- ären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgeri{t zu Görliß auf deu 7. November 1888, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentliden Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. Görlitz, den 10. L 1888.

midt, Gerichtëschreiber des Königlihen Amts8geritts.

[24394] Ocffentlihe Zustellung.

Der Walzmeister Johann Wilbelm Borgmann iu m, vertreten dur den Rechtsanwalt Justizratb

Neuhaus daselbst, klagt gegen den Bäker Heinri

Wilhelm Theodor Cornelifsen, früher ¿u Hamm

wobnbaft, jet seinem Aufenthalte nah unbekannt,

50703 1000 3857, 9573, 20182 25128

58842 59981 61105 ; 1887 À Thlr. (3000 4) Nic. 628 2806 367 à 900 Télr. (1509 ) Nr. 6875 3484 à 100 Tbir. (390 4) Nr. 12722 12989 21195 21702 21917 23185 24647 25126 5128 28253 28391 33756 35880 39725 42316 pt ao EO E 45103 46318 46633

7 * Di 2315 . D D gr z 61198 61404 t 10 53385 53923 55135 ic Inbaber derselben werden bierdurch :1 r bebung der Valuta gegen ce Werth: stückde wiederholt aufgefordert. E

IIT. Von den im Iabre 1857 und früher auz- gelooîten Prioritäts - Obligationen Litt. H. dec Vbers(lesishen Eisenbahn sind in dem Termine m = M Des Feuer verniGtet worden : 23 Gs S a t Stü à 590 Thkr. :

Breskau, den 25. Iult 1888.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

Saalvau- Gesellschaft zu Caffel.

Emanuel Cobn tase!fff, gegen ihren Eteinann, aus

Kaufmann Anton Gonsior, L sämmtli§e Beklagtzn zuleßt in Breélau wohn- } haft, jezt unbekannten Aufenthalts, sämmtli wegen bêsliwer Verlassung und außer- dem nos zu 1, 2, 3 wegen Mißbandlung und Ver- saguna des Unterhalts, zu 4 wegen Verfagung des Unterbalts und unüberwindliher Abneigung mit dem Antrage: : : das Band der zwis@en den Parteien bestehenden Ehe zu trennen und den beklagten Theil für den allein \{uldigen Theil zu erklären, ladet denselben zur mündlihen Verhand- des Rechtsstreits vor die erste Cioilkammer Landgeri%ts zu Breslau, Ritter- platz 15, erste Etage, Sizungéfaal Nr. 1, auf den 7. Dezember 1888, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. N Zum Zwecke der öffentlihen Zuftellung wird dieser

[24386] Bekanutmachung. 5 Durch Avzsclußurtheil vom 12. Juli 1888 it das HvpotBekendokument über das im Grundbuche von Malchow Band I. Blatt Nr. 231 Abthei- lung 1. Nr. 1 füc den Förster Carl Krufemark zu Göri zu 5 9/0 verzinslich cingetragene Darlehn vcn 150 M für fraftlos erklärt. Schlawe, den 13. Juli 1888. Königliches Amts8geriht.

Im Namen des Königs! Verkündet am 2. Juli 1888. 06. Beil, als Gerihtsschreiber. d Auf den Antrag der Wittwe Florentine Spad zu eiéfreti&am, vertreten durH den Rersanwalt Lustig zu Gleiwitz, erkennt das Königliche Amts- æiht zu Peiskretscham turch den Amtsrichter Birsciberg für Ret: _ : i i 1. Dem Suiedemeister Atam Richter in Radzion- Fau werden seine Rete auf die Hyrotbekenrestpost von 275 Ibhlr. conjunctim eingetragen auf den

124333] und

lung des Königlichen

papieren find bisher irlöj i “s rabdin her zur Eirlösung nicht aus 1885 à 100 Tblr. (300 A) Nr. 158685 39647; aus 1886 à 1000 Tblr. ( 20004 Nr. 1575, à 500 Thlr. (1500 Æ) Nr. £617, à 100 Tblr (300 M) Nr. 12184 12508 20405 21731 21740 22663 31365 33812 36822 238444 41766

[24377]

[24613] Flensburg - Stettiner Dampfschiff- fahrt-Gesellshaft.

Laut BesEXluß der Generalversamml 3h. Juli d. I. sind behufs Anschasfiüna cines neuen Dampfers nnd zum Vau eines ueuen

Auszug bekannt gemacht. Breslau, den 28. Iuli 1388.

die pro 1889

Grunditücken Peiéfkretsham Blatt 432 und 541 in Abtheilung 111. Nr. 1 resp. 1 für die Eva, geschiedene Seifensieder Willamöwski zu Peisfretsham aus dem Vertrage vom 24. November 1858 und den Nach- tragsverhandlungea vom 6. Dezember 1856 und 1. Juli 1857 zufolge Verfügung vom 2. Suli 1857 porbebaltea : S

11. Die übrigen Recktsnacfolzer der verstorbenen Hvpotbefkengläubigerin Sva WikKamowski werden mit ibren Ansprüchen auf die bezeichnete Hypothekenpost ausgei{loîjen. : :

11]. Die Kesten de€ Verfahrens werden der Wittwe Florentine Spack auferlegt.

Hirschberg.

[24354] Jm Namen des hi f Auf Antrag: 1) des Taglöhners Richard Kemper zu Lütgeneder, 2) der Ebefrau aurer Andreas Bömekburg, Franziéka, geborne Hartmann, zu Schwecckhausen, erkennt das Königlihe Amts- geriht zu Borgentreih durch den Amtsrichter S@warze für Recht : Die unbekannten Interessenten werden mit ihren Ansprüchen und Re(bten an folgenden Hypotheken-

Ppetten : :

1) Grundbu Lütgeneder Band IV. Blatt 175

SVbtheilung TIL.: :

a. Nr. 5: 91 Thaler 10 Sgr. nebst 5 °/o Zinsen aus der Obligation vom 23. März 1857 für die Kaufleute Gebrüder Jacob und Sally Mosbeim zu Warburg, :

. Nr. 7: 1042 Thaler 17 Sgr. Abfindungen für die Geshwister Anna Maria Elisabeth, JFokbaan Friedri, Angela Maria Elisabeth, Franz Joseph und Christine Friederike Beine zu Lütgeneder aus der Scichtungsurkunde vom 14. Februar 1822, H i

. Nr. 8: 80 Thaler Darlehn nebst 5 9 Zinsen für den Bäckter Adolrh Gerold in Warburß aus der Obligation vom 22. April 1822, _

Nr. 9: 87 Thaler für gekaufte Pferde nebst Zinsen und Kosten aus der Obligation vom 8. Februar 1828 für den Handelsmann Meier Brandenstein zu Hümme, i

. Nr. 10: 40 Thbhaler Darlehn nebst Zinsen und Kosten für die Kinder des Adolph Gerold in Warburg aus der Obligation vom 24. Januar 1833, i

9) Grundbuh Schweckhausen Vol. I. Fol. 25 Ab-

theilung ITT: 5 :

a Nr. 1: 16 Thaler 2 Sgr. 2 Pf. Abdikat für Franz Anton Mannes zu Schweckhausen aus ter Urkunde vom 10. Januar 1835,

- Nr. 3: 15 Thaler Abfindung nebst freiem Aus- und Eingang im elterlichen Hause für die Theresia Hartmann zu Schweckhausen aus dem Kontrakte vom 8. November 1858,

ausgeschlossen und die darüber gebildeten Hypotheken- urkunden werden für fraftlos ercflärt.

Die Kotten treffen die Antragstelle-.

Vorgentzci, den 5. Juli 1888.

Königliches Amtsgericht.

124404] Oeffeutliche Zustellung. Die Ehefrau ‘des Matcrialwaarenbändlers Mahnke, Marie, geb. Meyen, zu Unterbredow bei Stettin, vertreten durch den Rechtsanwalt Starck zu Stettin, klagt gegen ihren Ebemann, den Material- waarenbändler ‘Christian Friedri Mahnke, früber zu Unterbredew, jeßt unbckauäten Aufenthalts, megen bösliher Verlassung, Versagung des Unter- halts und unordentlicher Wirtbschaft, mit dem An- trage, die Ehe der Parteien zu trennen und den Beklagten für den allein \chuldigen Theil zu erklären, und Tadet den Beklagten zur münd? lien Verhandlung des Rechtsstreits vor die I. Civil- fammer des Königlichen Landgerihts zu Stettin, Zimmer 23, auf den 19. Dezember 1888, Vormittags 94 Uhr, mit der Aufforderung, cinen bei dem gedahten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. : / Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Muszug der Klage bekannt gemacht.

Zorll, Gerichschreiber des Königlichen Lanogerits.

B4405) Oeffeutkiche Zustellung.

Gs haben gcklagt:

1) die verchelihte Augufte Rodewald, geborene Heermann, zu Breslau, vertreten dur den Rechts- anwalt Fabritz daselbft , gegen ihren Ehemann, den Maler Karl Reodewald ; E

9) die verehelichte Ida Bactscht, geborene Wirsing, zu Breslau, vertreten durch den Rechtsanwalt ¿Sohn I]. dajelbst, gegen ihrex Ehemann, den Kellner Tugust Bartscht; E

3) die verehelibte Martba Kittsteiner, geborene Feagler, zu Breslau, vertreten durch den Rects- analt Menzel daselbst, gegen ihren Ebemann, den

lewpnermeister Julius Robert Oscar Kittsteinex ;

4) die verehelihte Lina Müller, genaunt Ehren- Lerg, geborene Wengern, zu Mannheim, vertreten Dur ten Rechtsanwalt Dr. Steinfeld zu Breslau, ggen ibren Ehemann, den Schauspieler Friedrich

helm Müller genannt Ehrenberg ;

5) der Äthograph Albert Bink zu Breélau, ver- treten durch den Rechtsamvalt Dr. Berkowiy da- [teit, gegen {cine Ebefrau Heaxiette Bink, geborene

eide

6) die verehelihte Anna Gonsior, geborene Pogade,

wegen rückständiger Kaufgelder von 1200 A aus der

Ludwig, A Geriéts\chreiber des Königlichen Landgeri@ts, i. V.

[24395] Oeffentliche Zustellung. Nr. 11763. Der Wirthschaftsinhaber Thomas Müller zu Sch{lierbach, vertreten dur Rechtsanwalt Wagner, klagt gegen die unmündige Ella Margaretha Müller, derzeit in Pflege kei Tagarbeiter Christian Smidt, Fabrik Maguet hier, vertreten dur ihre unehelihe Mutter Elise Lay von Heidelberg, derzeit an unbekannten Orten abwesend, wegen Berichtigung einer Vaterschaftsanzeige und eines Eintrags îm Standesregister mit dem Antrage. die Anerkennung des Kindes Margaretha Lay Seitens des Klägers sei für wirkungslos zu erklären und hade Beklagte die Kosten des Rechtsstreits zu tragen, und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die II. Civilkammer des Großherzogliben Landgerits zu Mannheim auf Samstag, den 1. De- ember 1888, Vormittags 94 Uhr, mit der ufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- gelassexen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. i Maunheim, den 31. Juli 1888.

(Untersrift), i: Gericts\chreiber des GroßherzogliWen Landgerichts.

[24552] Oeffentliche Zustellung. Montag, den 20. August nächfthin, Nach- mittags 4 Uhr, zu Annweiler im Stadthaussaale, [läßt Friedrih Kindler, Väter, in Landau wohnhaft, gegen die Wittwe, Kinder und Erben des in Ann- weiler wohnhaft gewesenen und daselbft verlebten Schreiners Fricdrih Voos Plan Nr. 57*® 0,5 a Hofraum §/24 Antheil, zu Annweiler an der Hinter- gasse gelegen, wegen Nichtzahlung des Erwerbspreises dur den K. Notär Streccius von Annweiler ver- steigern. Den nachgenannten Miterben des Friedri Voos, obgenannt, als : 1) der Christina Voos, Ebefrau von Johann Jakob Sponheimer, Schneider, Beide früher in Rohrbach wobnhaît,

2) der Sophia Voos, Ehefrau von Lorenz Unger, Bordscnitter, : den genannten Ekemännern - selbst der ebelihen Ermächtigung und Güterzemeinschaft wegen, * : 3) den Friedri Voos, Schreiner leßtere drei früber in Annweiler wohnhaft und sämmtliche der- malen oÿne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort abwesend, wird vorstchender Auszug, nabdem die öfentlihe Zustellung dur Gerihtsbeshluß vom 1. d. M. bewilligt ist, hiermit öffentlich zugestellt. Anuweiler, den 2. August 1888.

Die K. Amtsgerichts\chreiberei : (L. S.) Hitelberger, Kgl. Sekretär.

{24403] Oeffentliche Zuftellung. é

Nr. 11751. Der Gastwirth Anton Kloß in Leimen, vertreten durch Recbtsanwalt Faas in Mannheim, klagt gegen die Peter Nauert V. Ebe- leute von Walldorf, z. Zt. an unbekannten Orten abwesend, aus Kaufvertrag, mit dem Antrage auf Haltung des Kaufvertrages vom 27. Mai 1588 und Mitwirkung zum Eintrage desselben im Grundbuche der Gemeinde Handshuchsbeim, sowie auf Zablung von 4000 6 xnebst 59% Zinsen vom 5. Juni 1888, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verbhand- lung des Rechtsftreits vor die IlI. Civilkammer des Großberzoglicen Landgerihts zu Mannheim auf Dienstag, den 20. November 1888, Vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedabten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentliben Zustellung, welche dur Sl vou 30. Juli d. Is. bewilligt wurde, wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Mannheim, den 30. Juli 1888.

(L. S.) (Unterschrift),

Gerihts\chreiber des Großherzoglihen Landgerichts.

(24393] Oeffentliche Zustellung. Der Kaufmann Fr. JIacobékötter zu Erfurt, ver- treten durch die Recht8anwêlte Dr. Martinius und Reissert zu Erfurt flagt gegen den Kanzlisten Wil- belm Kaufmann, früber in Erfurt, jett in unbekann- ter Abwesenheit, aus der am 6. Dezember 1884 er- folgten Licferung eines Anzuges zu dem bedungenen und angemessenen Preise von 51 A 50 S mit dem Antrage auf Verurtbeilung des Beklagten zur Zah- lung von 51 A 50 S nebst 59% Zinsen seit 6. Juni 1885 und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- bandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- geridt zu Erfurt, Zimmer Nr. 60, auf den 13. November 1888, Vormittags 10 Uhr. Zum Zweckte der öffentlichen Zustellung wird dieser uszug der Klage bekannt gemacht. Bierende i. V., Eeri6htéschreiber des Königl. Amtsgerichts. Abth. VII.

[24398] Oeffentliche Zuftellung.

Der S@miedemeistec Hermann Heinrich zu Klein- Biesnitz, Kreis Görlig, vertreten durch den Necht3- anwalt Prafe zu Görliß, flagt gegen dez früheren Gutsbesißer Johannes Oley, früber in Groß-Biet- nitz, jeßt unbekannten Auferthalts, wegen 43 13 § für Schmiedearbeiten, welche Kläger dem Beklagien in den Jahren 1887 und 1888 geliefert

Urkunde

vcm 3. November 1872, eingetragen Band 97 Bl. 20 Abtheilung III. Nr. 2 des Grund- bus von Hamm für den Heinrich Wilbelm Hei- mann jr. zu Hamm, welche Forderung auf Grund späterer Cession für den Kläger im Grundèuh um- schrieben ift, mit dem Antrage, den Beklagten mit den Kosten vorläufig zur Zahlung von 309 bei Vermeidung der Zwangsversteigerung der verbafte- ten, Band 397 Bl 20 des Grundbuchs von Hamm eingetragenen Besitßung zu verurtheilen und das Urtbeil für vorläufig vollstreckbar zu erflären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rectsstreits vor das Königliche Amtsgerit zu Hamm auf den 7. November 1888, Vor- mittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentliHen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bckannt gemacht. : Hamm, den 31. Juli 1888.

(Unters{rift), i Gerihts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[24402] Oeffentliche Zustellung.

Der Ziegeleibesißzer Robert Rühl und dessen Gbe- frau, Ânna, geb. Abraham, Beide zu Kuniy bei Finkenheerd, vertreten durch den Rehtsanwalt Hoe- mann zu Guben, klagen gegen:

1) den O naN F. C. Heyne zu Guben, 9) den Handelsmann Ernst Simon, früher zu Guben, jeßt unbekannten Aufentbalts,

3) den Handelsmann Karl Heyne zu Guben,

wegen Lös{ungsbewilligung, mit dem Antrage: 1) die Beklagten zu verurtbeilen, darin zu willigen, daß die für fie auf dem Grundstück Ziltendorf Band IV. Nr. 158 in der II1. Abtheilung unter Nr. 1 eingetragene Vormerkung über 1600 4 im Grundbu gelös{t wird, 9) das Urtbeil gegen Sicherbeitsleistung für wor-

läufig vollftreckbar zu erklären, und laden die Beklagten zur mündlichGen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die zweite Civilklammer des Königlichen Landgerichts zu Guben auf den 24. November 1888, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- rihte zugelafenen Anwalt zu bestellen. e Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Guben, den 28. Juli 18388.

Rahn, .

als Gerichttshreiber des Königlichen Landgerichts.

[24399] Oeffentliche Zustellung. . Der Hotelbesizer Otto Schneider zu Ga ver- treten durch den Rechtsanwalt Prafse zu Görliß, klagt gegen den früheren Gut8besißer Johannes Olev, früber zu Groß-Bieênit, fjegt unbekannten Aufentbalts, wegen 19 4 25 4 Kaufgeld für im Jahr 1887 erbaltenen Wein, mit dem Antrage: 1) den Verklagten kostenpflihtig zur s von 19 K 25 S nebst 59/0 Zinsen seit dem 1. Januar 1888 an Kläger zu verurtbeilen ; 2) dem Verklagten sowobl die Kosten des vor- angegangenen Arrestverfahrens als au dieses Prozesses zur Last zu legen; Ï 3) das Urtheil für vorläufig vollftreckbar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündliGen Verband- lung des Rechtsstreits vor das Königlihe Amts- gerit zu Görliß auf den 7. November 1888, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Görlitz, den 9. Juli 1888,

chmidt, Gerichts\hreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[24397] Oeffentliche Zustellung. i Der Stellmacermeister August Gasde zu Klein- Bicsnitz, Kreis Görliß, vertreten durd den Rehts- anwalt Prasse in Görlitz, klagt gegen den früberen Gutsbesitzer Johannes Oley, früber zu Groß-Bies- nitz, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen 7 Mark 55 Pfennige Restforderuna für Stellmacerarbeiten, welde Kläger dem Beklagten in den. Jahren 1887 und 1888 geliefert bat, mit dem Antrage: 1) den Verklagten kostenpflichtig zur Zablung von

7 Mark 55 Pfennige nebft 5 9/0 Zinsen seit

dem 1. Februar 1888 an Kläger zu ver- urtheilen ;

2) dem Verklagten sowobl die Koften des voran- gegangenen Arrestverfahrens als aud) dieses Prozesses zur Last zu legen ;

3) das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu erklären,

und ladet den Beklagten zur mündliden Ver- bandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- geriht zu Görliß auf den 7. November 1888, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen

gemat. Görlitz, den 10. YE s midt, Gerichtsschreiber des Königlichen Amisgeri£23. [24512] Oeffentliche Zustellung.

hütte klagt gegen die

Zustellung wird dieser Aueëzzg der Klage bekannt

Der Bergmann Jo). Giebeler T. zu N.-Scelder- i: Erben des Joh. Heinrich Schneider von Trupbach, a. Catharine Spier, ar

in Siersleben, jeßt in unbekannter Abwesenheit lebend, wegen im Dezember' 1887 und Mai 1888 fäuflih entnommener Swnittwaaren, mit dem An- trage auf fostenpflihtige Verurtbeilung des Beklagten zur Zahlung von 45 Æ, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsftreits vor das Königli®e Amtsgeriht zu Hettstedt auf den 25. Oktober 1888, Vormittags 11 Uhr. gun Zwecke der öffentliGßen Zustellung wird dieser uszug der Klage bekannt gemacht ---

Müller, Actuar, i: als Gerichtsschreiber des Königlichen Amts8geri®ts.

(24509) L In Sahhen der Spar- urd Leibkasse zu Oppen- beim, vertreten durh Rechtsanwalt Dr. Rossi da- felbst, betreibender Tbeil geaen den Ackersmann Wilbelm Maurus, früher in Weinolsheim, jeßt un- bekannt wo abwesend, und dessen mit seiner verlebten Ebefrau Thekla, geb. Götter, erzeugten noch minder- jährigen Kinder Anna Margaretha und Jacob Maurus, diese als Erben ihrer als Selbstshuldnerin h Me Mutter, Schuldner, wegen Ver- tbeilung des Erlöses der Versteigerung, wurde durch Beshluß Gr. Amtsgerihts dahier vom heutigen Tage das Verthbeilungsverfahren eröffnet und die Gläubiger, sowie tie Sbuldner aufgefordert, von dem zu errichtenden Theilungsplane, welcher nebst allen bezüglihen Urkunden vom 21. September 1888 an auf der Gerichts\chreiberei offen gelegt fein wird, Einsiht zu nehmen und in dem zur Erklärung über diesen TZeilungs8plan anberaumten Termin, Freitag, deu 5. Oktober 1888, Vormittags 10 Uhr, zu Oppenheim in dem Amtsgerichtelokale zu ers {cheinen und spätestens in diesem Termine etwaige Einwendungen gegen den Theilungsplan unter Mei- dung des Aus\chlusses geltend zu machen. i Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug bekannt gemacht.

Oppenheim, den 1. August 1888,

Franz, Gerichtsshreiber des Gr. Amtsgerichts.

I

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[24680] Bekauntmachung.

Die Gestellung von Vorspannfuhren zur Here \chafung der Verpflegungs- und Biwaksbedürfnifse far die an den Herbftübungen der Königlichen 19, Division vom 2. bis 15. September d. Js. tbeil- nebmenden ‘Truppen foll an einen qualificirten Mindesifcrdernden im Submissionéwege öffentlich verdungen werden. _ ¿

Zu diesem Bebufe steht ein Termin am Deonnerftag, den 9. August cr., Vormittags 10 Uhr, im Bureau der Intendantur der 19. Division hierselbst, Kalenbergerstraße Nr. 1, fest, woselbst auch die Be- Ses vom keutigen Tage ab zur Einsicht aus- tegen. ; Ünternebmungélustige werden eingeladen, Offerten mit der Auf!chrift: e „Snbmisfiou auf Gestellung von Vorspaun- fuhren für die Truppen der Königlichen 19. Divifiou pro 1888‘ : :

vor Beginn des Termins versiegelt frei an die unter- zeihnete Bebörde einzusenden. ° Haunuover, den 2. August 1883, e Königliche Jutendantur der 19. Divifion.

C RE2 O9

4) Verloosung, Zinszahlung 2e. von öfentlichen Papieren.

[6958 Bel der am Heutigen öffentlich vorgenommenen elften Verloosung des 4¿°/cigen Auleheus der Stadt Nürnberg vom Iabre 1871 wurden fol- gende Nummera gezogen: Obligationen Litt. A. zu 1400 Fl. 800 Thlr. = 2400 M Nr. 6 9 24 31 65 79. Obligationeu Litt. B. zu 700 Fl. = 400 Thlr. = 1200 M \{chwarz 2 19 35 117 Nr. roth 84 3788 6970 23824

263 264. Obligationen Litt. C. zu 350 Fl. oder 200 E, = 600 M

37 38 39 40 27

ibre

oder

\hwarz

Nr, ih T 82 83 84

33

108 129 130 131 132 72

105 106 107 57

286 287 125

498 499 195

778 TT9 317

1149 1150 1151 1152 1265 1266 1267 1268.

Die kaare Heimzablung der gezogenen Obligationen findet vom 1. November 1888 an bei der Hauptkassa des Magistrats in Nürnberg, bei der Dircktion der Disconto-Gesellschaft in Verlin, endlich bei dem Bankhause M. A.

226 227 285

98

390 391 163

650 651 652 288

229

389 392 497 900

649 7T7 780

hat, mit dem Axtrage:

zu Breslau, vertreten dur den Rechtsanwalt Dr.

1) den Verklagten

kostenpflichtig zur Zahlung'

jeßige Ehefrau Bäcker in Oberschelden, b. ! Sneider in Trupbach,

c, Wilhelm Schneider in

v. Nothschild & Söhne zu Frankfurt a. M. statt.

zun amortisirenden 4 procentigeu Rheydter-Stadt-Obligationen der Ix. Anleihe

Güterschuppens in Fleusburg 90 neue Aktien

ouerfabrik Bahnhof Marienburg.

¿um Gesammtbetrage von 3090 4 öffentlich ausë-

gelooft werden. Rheydt, den 31. Iuli 1888. Der Bürgermeister: Pahlke.

5) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien - Gesellsch{. {24606] Oberlausitzer Eisenbahn-Gesellschaft

A in Liquidation.

Bezug auf unfere Bekanntma: ) 21. April d. Is, betreffend die faltcanilige Ver: theilung des Liquidatiouskaufpreises für die Oberlaufizer Eisenbahn-Gesellshaft, brinaen wir zur öffentlihen Kenntniß, daß die Liquidation der ges nannten Gesellshaft durch Einzablung der nicht ab- gehobenen Beträge bei der geseßliGen Hinterlegunas- stelle der Königlien Regierungs-Hauptkafse bier mit dem 31. Juli d. Is. beendet ift.

Erfurt, den 2. August 1888.

Ls A e L E los, or der erlau Ei c Gesea zer Eisenbahn

24597]

Actien-Zuckerfabrik Schöppenstedt

M Schöppenstedt.

Die Herren Aktionäre unserer GesellsGaft werden zur dietjährigen ordentlichen Generalversamm- lung auf

Montag, den 20. August c.,

aa dem H ti us D L O em Hotel zum DeutsHe \ 0 s stedt böflihst eingeladen. E SSAE

Das Legitimations-Verfabren beginnt um 2 Ubr.

1) Vorlage des SNSN Es

orlage des Geshäfts8abs{lufses pro 30. i und Feststellung der Dee Ee

H Sn eines E ae A ritgliedes.

ahl von vier Auffichtsraths-Mitgli : 4) Geschäftliche Mittboiluneea s Os Evessen, den 1. August 1888. Der stellvertretende Vorfißende des Auffichtsraths. K. Deedcke.

[24593]

Actien-Ziegelei Braunschweig. Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- mit auf Montag, den 20. August cr., im Geschäft ass S Uhr, Í äftszimmer sells i - siraße / L er Gefellshaft, Broißemer nfzehunten ordentlichen ie : hen Generalversattmlung agesorduung : 1) Gef@äfteberiht und 1ST und Rechnungsablage pro 2) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinnes. Braunschweig, den 3. August 1888. Der Auffichtsrath. C. Wolff, Vorsitzender.

C Bieh n ie Herren Aktionäre der Zueerfabri Marieuburg werden i ir E ordentlichen Generalversammlung auf Montag, den 20. August 1888, : __ Nachmittags 3 Uhr, in das Gesellfcha\têßhaus zu Marienburg ergebenst

eingeladen. 3 i 2) Beri@t der Direktion unter Vorlegung der Vilanz. 3) Nochmalige Besclußfafsung über ein noch nit E O u Rechnungs-Revisorea r O 7 un D, i E i 7 IS8a/87, E N echarge - Ertheilung pro eriht der ReGnungs-Revisoren für das Jahr eg O Beschluß über Decbarve etheilt (/BD. 5) Besbluß über Abänderung der 88. 22 und 39 D E nav dem o Aufsichts- 6) Wabl eines Aufsichtsraths-, eines Direktions- und des stellvertretenden Direktions-Mitgliedes für die nach dem Turnus Ausscheidenden. 7) E T DIEReS Rechnung2-Revisoren für das Jahr

8) Beschluß über NiHtzahlung von Dividend 9) Be!cluß_ Über Rentegelang der Slnfäurméng- Ne, s E OBTE Uns des stellver- en Mitgliedes der Direkti des ussiäteeatbs irektion nach Antrag le Ausgabe der Stimmkarten erfolgt i brik- comptoir bis spätestens - den 20. Augu n mittags 11 Uhr, aemäß &. 17 des Statuts. Sandhof, den 26. Juli 1888. /

: Tagesorduung : Bericht des Aufsichtöratbs, N

à 1000 Æ auszugeben.

redi zum pari

auêgelegt. B De 1. August 1888. er Verwaltungsrath. W,. C. eFrohbne. R S Vesea P. Petersen I. N.

A . Bei der zufolge unsercr Bekannt 4. d. Mts. s 91. d. M nntmaDbung vom

\shlefishen Eisenbahn sind gezogen worden: 24 Stück à 1000 Thir. (3000 4) (abzuliefern mit DEO ¿0 Zinsscheinen, Reibe V. Nr. is 10). Nr. 37 134 208 291 390 793 1128 1240 1407 1427 1613 1957 2341 2513 2584 2876 3288 3282 3432 3437 3911 3989. E 48 Stück à 500 Thlr. (1500 (abzuliefern mit On s Die Ie fie Y, Nr. 7 bis 10). Nr. 4189 4244 4383 4439 4444 4498 4666 47 4844 5272 5376 5443 5580 5731 5751 N 0 6348 6563 6740 6853 7692 8338 8897 8987 9018 9151 9300 9370 9511 9523 9601 9638 9685 9701 10934 10297 10605 10753 11042 11109 11220 11223 11231 11525 11640 11668 11861. 300 Stück à 100 Thlr. (300 4) (abzuliefern mit Talon und Zinsscheinen, Reibe V. Nr. 12039 12053 12387 12426 12 205 233 2426 12573 12 12931 12952 13239 13349 13350 13380 13534 13653 13801 13942 14071 14101 14268 14493 14857 15063 15098 15131 15402 15484 15528 15890 15928 15932 15950 16016 16216 16884 17185 17328 17402 17459 17635 17674 17727 17919 17940 17943 1 18009 18010 18011 18278 18311 18429 184 18552 18968 18972 19929 19612 19614 19615 19939 20175 20403 20410 20501 20829 20956 21139 21299 21366 21687 22096 22217 22621 22720 22768 23110 23354 23556 23668 23756 23964 24224 24225 24226 24227 24228 24284 24513 24609 24716 24881 24921 25000 25199 25265 25654 25962 26198 26332 26892 27022 27361 27635 28065 28141 28223 28390 28408 28601 28721 29510 29916 29567 29568 29584 29587 29645 29649 29652 29653 29815 23836 29992 30180 30184 30483 30484 30631 30643 30899 30901 30999 31150 31204 31259 31522 31721 31872 31890 32233 32302 32726 32927 32944 32954 33377 33379 33380 33413 33433 33510 33528 33529 33571 33679 33717 33767 33865 33873 33888 33927 33965 34186 314240 34241 34249 34477 34833 35312 35705 35838 35843 35844 35845 35902 39923 35985 36323 36433 36515 36652 37377 37378 37568 37701 37734 37962 38446 38511 38858 39203 39275 39353 39381 39385 39626 32932 40077 40251 409358 40413 40522 40566 40671 40672 40673 40674 40715 41334 41670 41814 41838 42394 43580 43635 41926 44222 44224 44598 44848 44884 45023 45107 45138 45158 45523 45834 45946 45990 46155 46623 46699 46877 47110 47197 47232 47598 4TT53 47788 48308 48374 48533 48688 49403 49404 49575 49884 49866 49867 50021 50027 50152 50275 50677 50789 51111 51425 51479 591544 51562 51610 52373 53882 53922 54059 94319 94323 54327 55841 55972 56033 56036 96073 96629 96903 57002 57307 57311 57323 57492 5T5TT 97703 58193 58208 585214 58759 98936 98963 9924 59307 59957 60047 60307 60415 60454 60545 60739 61349 61619 61840. Die Inhaber der voraufgefüL1ten Prioritäts-Obli- O n, aufgefordert, die Valuta ir dieselben gegen Ablieferu vezügli Werthitüce x g ferung der bezüglichen 1) vom 2. Januar 1889 ab tägli bei Königlichen Eisenbahn - Hauptkassen zu ae en, GOYN a. A Köln (linksrb.) und ona bei diesen Kassen i öhnli SesCettenta Ma f n den gewöhnlichen 2) vom 2. bis 31. Januar 1889 a. in Berlin bei _der Hauptkasse der General- Direktion der Seecbandlungs-Societät, bei der Direktion der Diëconto - Geselischaft, bei der Bank füc Handel und Industrie und bei dem Bankhause S. Bleichröder, D zu Gu E tio Sttaule Wm. Sdlutow, in Glogau bei der Commandite y 5 sen Sn A TON . in Leipzig bei der Allgemei ite Snftalt,, i gemeinen Deutschen Credit e. in Dresden bei der Filiale der Leipziger All- - gemeines Deuben Getbfbfnstalt, D -. in agdeburg bei dem Magdeburger Bankverein Klincksieck, Schwanert u. Co. e g. in Hannover bei der Hannoverschen Bank, h. in Hamburg bei der Norddeutshen Bank, Ï. n Ln bei dem A. Schaaffhausen'shen Bank- k. in Frankfurt a. M. bei dem Bankhause M. A.

Zimmermann. G. Tornier. R. Woelke.

Inhabern von alten ‘Aktien bleibt das Zeibnungs- ddt Cours bis zum 20. August 1888 reservirt, nab diesem Termin werden Zeibnungen von Ni@t-Akticnären zum Cours von 105 ange- nommen. Reduktion bei UeberzeiGnung vorbehalten.

Zeibnungsbogen ift im Comptoir der Gesellschaft

d l ts. stattgefundenen Aus- looiung der im Jabre 1888 u ator Prioritäts-Obligationen Litt. W. der Ober-

Debet. Gewinu-

Uvkofien vpotbekenzinfen bligationenzinsen Reparaturen

do. Reserve für Zinsen

Activa.

Gebäude-Umbau-Conto Wirtbschaftsinventar-Conto Caffa-Conto

Da...

Rückständige Pat und Miete . .. Gewinn- und Verlust-Conto

auf Inventur 10%. ..

nud Verluft-Nechnung pro 1887.

M | A 5840 73 993 39 497/43 12352 50 3368 25 2134 41 1845 '— 1878 59 300

29210 30j

Saldo vom 1. Ian.

Vilanz am 31. Dezember 1887.

M A 185542 17 25926751 79373 51 19034 77 486 80] 1278 G600 3335/87

Actiencapital-Conto bligationen-Tonto

Hypotbek-Conto

Creditoren

554918 63! er Vorstand.

Gewinn auf Effecten cinsHlieäli5

av Reingeæinn in 1887 . .

n} Zinsen 1887 A 5840. 73 » 2504. 86

T M 3335. 87

PasSiva.

“M |3 134850 74700 295240 42506 93

[24373] Activa.

Fabrik-Anlage, Gesammt-Conto Betriebs-Vorrätbe, Gesammt-Conto . Cautions-Conto . S Caffa-Conto . E Conto-Corrert-Conto . .

Zucker- und Syrup-Conto

Debet.

incl. Rübensteuer . Amortisations-Conto . Reservefonds-Conto

Neubau-Conto ; Dividenden-Conto Tantième- und Gratifications-Conto .

[24372]

An Betriebs-Unkosten : -„ Rüben und Rübensteuer Gewinn N

Gewinn- und

Gesammt-Conto der Betrieb2-Ausgaben

Vilanz am 30. Juni 1888.

M 5 . 1915430 24106 96 5090 2979 17 37864 04

1095403

Actien-Capital-Conto . Neservefondêë-Conto Neubau-Conto . ; Conto-Corrent-Conto . Vividenden-Conto . 799587 27

Verluft: Conto. lu

q

M 727637. 26 Zucker- und Syrup-Conto . “1 2 V . 111077950

5033 50 20000 45090 1063656

91913676

Markranftädt, den 18. Juli 1888,

Der Vorstand

M d 121 859 88 287 719 89

35 913 60

Per Fabrikate

445 493 37 Der Gewinn ift verwendet zur Deckung v econsiructions-Kos. : nn ift vern zur DeckEung von Reconsiructions-Kosten und zur Tilgung dcs Verlufirestes aus dem Jahre 1885. E E Vilanz-Couto per 31. März 1888.

der Zuckerfabrik Markranstädt.

e Q R 7 ¿ La A d N Ioh. Kökert. L. Günther. Heinrih Seltmann. Hugo Beyer. Louis König.

Gewinu- und Verluft-Couto pro 31. März 1888.

Tantième- und Gratificationë-Conto .

Passiíva. f A . 1450900: 17434 59 .} 912587 . 1258390 24 . f 45000;— . | 1083658 790587 27

€redit.

919136 78

M si 445 293 37

445 493 37

Amortisationen, Tantième

Anlage abz. Amortisation Caffa und Effecten Inventur (Vorrätbe) . Cto.-Corrent »

Wilb.

A o!

1 384 545 92 59 432/70 134 532 37 74 606 73

Stamm-Actien ;

St.-Prioritäts-Äctien Partial-Obligationen . Creditirte Nübensteuer

1653 11772 Holzminden, den 30, Juli 1888, i Direction der Actien- Zuckerfabrik Holzminden.

Riekeë®. Tb. Kuhlmann.

“G LA 3414 400 780 029 72 378 099 150 68S

1653 117 72

243741

Debet. Gewinn- und

An: Rüben und Rübensamen Rückzahlung auf Rübengeld . . Rübensteuer Betriebs- und Geshäftsunkosten . insen und Diécont bichreibung

Activa.

Reservefonds und Betriebs-Capital .

Verlust-Conto am 30. Juni 1888.

A6 A 22003431 40049 '— 197608'— 9401765 31127 85! 50000 7008/45

G39S36 28

Per: Zudcker Pacht und Mietbe

Vilanz-Coxto am 30. Juni 1888.

An: Grundstück . . Eisenbahn- und Straßenbau, |

Gebäude

Maschinen uad Apvarate

Riemen und Utensilien

Caffa, Effecten u. Inventurvorrätbe Debitores

Othfresen, den 31. Juli 1888

von Rotbschild u. Söhne,

Brunnen und Sc(lammteich | * * *

M L

80900 —/| Per: be * vgn 110860 rioritâten

L L10880 Creditores 35414893 03

409375 74 1762328 576262 E

958235 7

Réetervefonds u. Betric

Auffichtsrath

Fr. Sander.

E Los

Rüdit. Prioritäten-Zinsen . . .. Capital .

der Zucerfabrik Othfresen.

Credit. d 128 390725 13

3111-08

639825 26

Passiva.

E 343200 562500 4329170 GGg2 12552 07