1888 / 199 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

67273. 71033. 71174. 77918. 97020. 101051. 101 915, 107484. 114346. 118699. 133234. 141596. 156 987. 159 849. 177792. 178 428. 189 707.

22 Gewinne von 1500 4 auf Nr. 10050. 10 E 34192. 43340. 46338. 53976. 726. 65 782. 82 491. 92 910. 98 328. 98 756. 106 785. 125 725. 125 684. 128 400. 130 382. 131 603. 154 607. 156 343. 179 521. 182 907.

54 Gewinne von 500 # auf Nr. 1636. 4150. 6728. 14147. 23470. 30028. 31627. 31743. 34 948. 39 820. 41428. 42068. 47559. 51594, 56 459. 63 528, 83 959. 84082. 90248 91518. 92649. 100 608. 104 908.

° d , : , e 1. Steckbriefe und Untersu 107 252. 111497. 120296. 122639. 124 703. 125 860, 9. Swangvollftrecfungen, O Ee M-Jabungen u. bera. 133 489. 136109. 141 097. 143191. 144495. 145 759. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 148 812. 148978. 150795, 163 855. 164488. 165624. 4. Verloofeng, Zinszahlung 2c. von öffentlihen Papieren.

170 083. 172 529. 182 729.

Norddeutscher Lloyd in Bremen.

Letzte Nawrichten über die Bew der Dampfer. e en und Baltimore-Linien: Es

Bestimmung Bremen 2. August von Souihámpiou, Bremen . Juli von New-York. Bremen . August von New-York. New-York : i in New-York. New-York . Juli von Southampton. New-York . Juli von Southampton. New-York . August Dover passirt. Bremen . August von Baltimore. Baltimore . Juli Dover passirt. Baltimore 1. August von Bremerhaven. Brasil- und La Plata-Linien: [Antwerp., Bremen| 2. August von Antwerpen. Antwerp., Bremen] 30. Juli von Vigo.

London, 3. August. (W. T. B.) An der Küste angeboten 1 Weizenladung. Manchester, 3. August. (W. T. B.) 12r Water Taylor 64, 30r Water Taylor 8}, 20r Water Leigh 7#. 30r Water Clayton 82, 32r Mol Brooke 83, 40r Moyoll 83, 40r Medio Wilkinson 9, 32r Warpcops Lees 83, 36r Warpcops Rowland 8F, 40r Double Weston 92, 80r Double courante Qualität 113, 32° 116 yds 16 X 16 grey Printers aus 32r/46 166. Stetig. / : aris, 3. August. (W. T. B.) Troy verschiedener heftiger Versammlungen, welhe heute in der Arbeiter-Börse durch mehrere Strikeführer abgehalten wurden, sind die Mehrzahl der Strikenden entmuthigt und haben bereits in großer Zahl die Arbeit wieder aufgenommen. / Antwerpen, 3. August. (W. T. B) Wollauktion. Von angebotenen 392 B. Buenos - Aires - Wollen wurden 245. von 837 B. Montevideo 423, von 960 B. Melbourner 602, von 935 B. Sydney 848, von 55 B. Cap 45, von 60 B. diverser Wollen 51 B.

i Erste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

„Mé 199. Berlin, Sonnabend, den 4. E Deffentlicher Anzeiger. E s

Verschiedene Bekanntmachungen.

America“*

eSéhwan® .. „Frankfurt* . .

verkauft.

New-York, 3. Zu

Wochenbericht.

August.

(W. T. B.) Baumwosllen- fuhren in allen Unionshäfen 6000 Lallen, Ausfuhr nach Großbritannien 10000 Ballen, Ausfuhr nach dem

Kontinent 3000 Ballen, Vorrath 178 900 Ballen.

Submissionen im Auslande. ]I. Jtalien.

1) 6. August. Eiserne Bettstellen.

Vorans(hlag 11 340 Lire.

2) 6. August. Venedig. Direz. Armam. 39 Dip. maritt.: Ver-

\chiedene Stoffe.

Vorans{hlag 30 422,20 Lire.

3) 13. O E, Direz. d’Art, e Torp. 19 Dip. maritt.: eder.

Treibriemen aus

Voranschlag 85 634,09 Lire. Il. Rumänien.

28, August. in Jassy:

_Herstellung ciner metalli

Spezia (Genova). Sanità Militare R. Marina :

Generalverwaltung der Spitäler von St. Spiridon

\{Gen Wasserleitung von etwa 4200 m Länge im Centralspital. Die Röhren müssen gegossen sein und einen Durchmesser von 10 ecm und eine Stärke von

mindestens 19 mm an der Oeffnung haben. Näheres an Ort und Stelle.

Verkehrs - Anstalten.

1) Telegramme aus Deutschland nach Mollendo und Arequipa in Peru konnten bisher nur über Nord-Amerika, via Galveston, oder Süd-Amerika, via Pernambuco, geleitet werden. Die Beförderungs- M beträgt auf dem ersten Wege (aus Deutschland via Emden—

alentia) :

nach Mollendo 10 # 65 , nach Arequipa 11 M 60 s,

auf dem zweiten (über Frankreih, Spanien, Portugal): nach Mollendo oder Arequipa 17 4 20 s.

Von jeßt ab steht ein dritter Beförderungsweg :

Amerika ® orida) via Jamaica—Colon zu Gebote, auf welchem

uropa und Amerika die Linien der Anglo-American-

Telegraphen-Gesell schaft oder der Direct United States-Kabelgesellshaft

zwischen

benußt werden.

Die Wortgebühr via Jamaica—Colon beträgt ab Deutschland

nach Mollendo 15 M 85 s, P

nach Arequipa 14 M 65 .. billígfte Beförderungsweg der über

Nach wie vor bleibt also der Emden—Valentia—Galveston.

2) Zwischen Santiago de Cuba im ösiliGen Theile der Jnsel Cuba und dem für den fremden Handel niht geöffneten Hafenorte Moóle St. Nicolas an der Nordwestspiße der Jnsel Haïti (San Domingo), 110 englishe Meilen von der

Republik Haïti enifernt, ist durch unterseeishes Telegraphenkabel gelegt Telegraphenlinien der leßtgenannten Insel an das Welt-Telegraphen-

der

neß anschließt.

Die Telegraphengebühren ab Deutschland nah Möôle St. Nicolas betragen 7 4 40 4 für das Wort.

3) Nachdem zwishen Séoul, der Fusan an der Südostküste der Halbinsel, der Kabels nah Nagasaki, eine Land-Telegraphenlinie hergestellt i Japan unmittelbare Verbindung mit den koreanishen Telegraphen- linien, welhe andererseits an das innere chinesische Telegraphennetz

angeschlofsen sind.

Die Wortgebühr, welche für Telegramme aus Deutschland auf dem billigsten Wege über Rußland (via Amur) vnd Nagasaki bis Fusan 9 M 35 S beträgt, erhöht sh für die Strede Fusan—Séoul um 8 „9. Der bisherige weitere Shanghai und die Hinesit

zur Ausgabe gelangen.

London, 3. August. (W. T. B.) Der Union-Dampfer o Trojan“* ist gestern auf der Ausreise in Capetown angekommen.

dem am 1

die worden,

Hauptstadt Port au Prince indward-Pafsage ein welches die Länd-

auptstadt von Korea, und dem andungeplage des

Weg über Rußland, Nagasaki, chen Landlinien bis Séoul, für welchen die Wortgebühr 9 X 15 S beträgt, bleibt sonach der billigere.

Die Poft von gegangenen Reichs-Postdampfer eingetioffen und wird für Berlin vorausfihtlich am 6. August früh

. Juli von Shanghai ab- „Sachsen“ ist in Brindisi 4

Vigo, Bremen Lissabon,

„Köln“

eGr. Bismarck“

E „Leipzig“ . „Baltimore® „Straßburg“ Hannover“ . eBerlin“

„Sachsen“ . . E e „Bayern“ .. „Braunschweig“ eNürnberg“ . . „Habsburg“ .

¿S „Hohenzollern“ .

. .

La Plata La Plata Brasilien La Plata La Plata

Bremen Bremen Ost-Asien Ost-Asien

Bremen Bremen Australien Australien

Im eBoccaccio* statt.

aufgenommen wurden. Mlle.

/ der Nachmittags-Ziehung : über Nord-

122 108.

117 623. 141 219. 145 696. 158 151. 182 909. 186 585.

20 506.

116 329. 150 725.

115 667. 148 607.

111 344. 143 331.

111 875. 136 664. 178 032.

110 170. 130 758. 165 658.

108 048. 126 078. 160 891. 188 072, 189 380.

Bei der heute 178. Königlich preußischer Kla miltags-Ziehung :

t, hat

157 797.

115 841, 169 113. 27 Gewinne von 3000

Antwerpen, |26

Antwerp., Breme

: [issabon, Brasilien Linien nah Ost-Asien

Theater und Musik.

Friedri - Wilhelmstädtishen Theater findet morgen die leßte Sonntags - Aufführung der Suppé'schen Operette Im Concertpark traten gestern zwei neu- | nach engagirte Mitglieder auf, die von ‘dem animirten Publikum freundlichst D'Arti gewann die Sympathien des

Publikums durch ihre Stimmmit1el und Erscheinung, während der ä chsishe Komiker Hr. Zocher wahre Lachstürme erregte.

Mannigfaltiges.

Preußische Klassenlotterie.

(Dhne Gewähr.) Bei der geslern fortgeseßten 178. Königlich preußisher Kla

2 Gewinne von 300 000 6 auf Nr. 8240. 23 805. 2 Gewinne von 15 000 A auf Nr. 119 766. 172 803. 3 Gewinne von 5000 #4 auf Nr. 80589.

30 Gewinne von 3000 M 29 613. 29337. 43696. 49918. 59028. 69811. 73490. : 83 896. 88216. 89 763. 93 063. 107058. 111 695. 114 238. 121 946. 130 176. E E

28 Gewinne von 1500 M 25 069. 31 391. 32123, 32237. 37381. 38 697. 53 009, 73 420. 86 639. 89232. 90 003. 97056. 108052.

37 Gewinne von 500 A auf Nr. 785. 2297. 14 805. 27 034. 28 920. 41118. 42 767, 46 447. 55041. 66 983. 68 398, 69406. 72185. 76234. 82390. 82941. 94478

fortgeseßten Ziehung der 4. Klasse

1 Gewinn von 600 000 M auf Nr. 44665. 1 Gewinn von 50 000 F auf Nr. 73 711. 3 Gewinne von 10000 #4 auf Nr. 19625. 129 725.

Gewinne von 5000 M auf Nr. 2288. 39 242.

M6 auf Nr. 809. 2515. 7244. 14 947, 17349. 23427. 24713. 41 980. 55117. 59977.

. Iuli von Bahia.

|18. Juli von Bahia.

13. Juli in Montevideo. 7. Juli Las Palmas passirt. 21. Juli in Bahia. 23. Juli Las mas E 2, August Villagarcia passirt. 29, Juli von Antwerpen. und Australien:

31. Juli von Port Said. 31. Juli in Hongkong.

2. August in Singapore. 29, Juli von Southampton. 1. August in Genua. 24. Iuli von Adelaide. -

E E in Adelaide. 31. Juli von Suez.

heftigen treten ;

werden aus

fluthèt.

ie der 4. Klasse L hung } 4

senlotterie fielen in

108 273. auf Nr. 16913. 19333. 135448. 139 774. 168 440. 181 376, auf Nr. 8824. 10948.

126 772. 130208. 131 588. 158 501. 170306. 175 786.

. | Gâste. 115038. 118848. 125512. 140535. 146 207. 156 135. 182 069. 182 670. 184 978,

enlotterie fielen in der Vor- eines

172 628. 173 328. 176 212.

Königsberg, 4. August. (W. T. B.) Die Königliche Bahn- verwaltung macht bekannt, daß die Strecke Königsberg—Elbings infolge Ueberschwemmung unterbrohen ist. Das gestrige Un+ wn s die Gert eideernte der hiesigen Umgegend fast vernichtet.

ng, 4. egens ist abermals Uebershwemmung einge- eine große Anzabl von Straßen steht unter Wasser; der Eis enbahndamm nach Güldenboden ist gefährdet; die Ernte ift theilweise vernichtet.

Hirschberg i. Schl., 3. August. (W. T. B.) Die Eisen- bahnstrecken Greiffenberg-Friedeberg, Greiffenberg- Löwenberg und j wassers g 2A rk Der Bahnhof in Lauban ist übershwemmt..

4. August. Lauban, Greiffenberg—Friedeberg und Greiffenberg—Löwenberg bleiben: wegen bedeutender Unterspülung längere Zeit gesperrt.

Prag, 4. August. (W. T. B) A treffen Berichte über die durch den anhaltenden Regen herbeigeführten: Wassershäden ein. Hier steigt das Wasser fortdauernd. Ku chel - bad und Modrau sind übershwemmt.

London, 2. gegend entlud \ich der Eisenbahnstation führende Straße stand heute Morgen unter Wasser, sodaß aller Fußverkehr mit der Stadt gehemmt: war. Der Fluß Rooding meilenweit PALA das Thal unter

ent, Gegend von Liverpool heftige Gewitterstürme gemeldet Ernte erlitt überall großen ] hen s{chwgmm auf den Wiesen. Das Themsethal in Essex ift über- Die Tilbury-Zweigbahn steht 3 Fuß unter Wasser, worunter der Verkehr sehr leidet. Der Weizen in Essex auf den Halmen verfault und die Heuernte gilt als verloren. Petersburg, 4. August. ( rußland, dem Weichselgebiet und wird in Folge heftigen Regens Hochwasser gemeldet.

August. (W. T. B.) Infolge des anhaltenden.

Lauban-Langenöls sind wegen Hoch-

W. T. B.) Die Bahnstrecken Greiffenberg—

us zahlreihen Orten

Veber Woodford und Um-

August. (A. C.) Die

estern Nacht ein furchtbares Gewitter.

ist über seine Ufer getreten, und Wasser. Ebenso: Yorkshire, Devonshire und L

Schaden, und das abgemähte

W. T. B.) Aus Wesst- Minsk (Russish-Polen)

T omsk (Sibirien), 4. August. (W. T. B.) Die Eröffnung. der Universität fand gestern durch die JInauguration der: medizinischen Fakultät statt.

Rom, 3. August, Abends. (W. T. B.) Die zu den Liparis chen: Inseln gehörige Insel vulkanischen Ausbruch heimgesucht.

N ew-York, 3. August. Bowerystraße brach heute eine Feuers 15 Personen das Leben einbüßten.

Melbourne, 1. August. (R. B.) Die hiesige internatio- nale Ausstellung, wélde zur Feier des 100. Jahrestages der Gründung der Kolonie Neusüdwales abgehalten wird, wurde von dem Gouverneur, Sir 1 eröffnet. An der Eröffnungsfeier betheiligten Am Eingange des Ausstellungsgebäudes war eine Ehren- wache aufgestellt. Auf der 1350 m langen Grand Avenue of Nations bildeten Truppen Spalier, während die Seeleute der Reicbsflotte um die große Halle herum aufgestellt waren. Gouverneurs si die Grand Avenue of Natioxs hinaufbewegte, wurden von den in den Höfen \tationirtén Kapellen die Volkshymnen Amerikas, Deutschlands, Oesterreichs und Zug die große Halle erreihte, die britishe Volkshymne mit Orchefster- begleitung gesungen wurde. -Nah einem Gebet und der Absingung Psalms wurde die von Mr. Cowen aus London eigens für diese Gelegenheit komponirte Dankes-Ode von einem 100- Mann starken Orchester i:

Gesangs8chor zur Aufführung gebraht. Der Präsident der Ausstellung, Sir I. Mac Bain, verlas sodann eine Adresse an den Gouverneur, überreihte ihm einen prachtvoll gearbeiteten goldenen S{hlüssel und ersuchte ihn, die E eröffnet zu

Eröffnungsfeier sandte der | ‘eleg worin er Ihre Majestät benachrichtigte, daß die Ausstellung eröffnet sei, Der Zudrang des Publikums zur Auecstelung war heute enorm.

Vulcano wurde heute durch einen:

In einem Haufe in der

(W. T. B. dr aus, bei welcher

beute- roßem- Ceremoniell

Henry Loch, mit ch 7000 eingeladene-:

Als der Aufzug des-

Frankreichs gespielt, während, als der

und einem 800 Stimmen zäblenden

erklären. Am S@wluß der ouverneur ein Telegramm an die Königin,

S

e

Wetterberich

vom 4. August 1888,

r Morgens.

8 U S NS DÉ: R m S V

Millim. |=

Stationen.

tmn

= S Sd S D

red

Wind.

Wetter.

Temperatur in 9 Celsius

Mullaghmore | 76: Aberdeen . . | 759 Christiansund | 760 Kopenhagen . | 762 Stocholm . | 757 Haparanda . | 760 StPetersburg| 754 Moskau... | 758

Cork, Queens- town .….. | 766 764

Helder. . Sylt 763 765

Saibura U

winemünde | 762 Neufahrwafser| 757 Memel 751

3\wolkig

* ho. = 4 R.

hak

Regen wolkig wolkenlos halb bed. bedeckt bedeckt bedeckt wolkenlos

bum pan pernd pra prak prr O I bd jf pi D

do pk

bededckt wolfig halb bed. 1) heiter bedeckt2) Regen?)

pak pra prak pan NONNEN

Münster. .. | 766 Karlsrube . . | 769 Wiesbaden . | 769 Mün(en . . | 770 Chemniy . . | 768 Berlin... | 765 Wien .….…..| 767 Breslau . . | 764

1) Thau,

2) Starker Regen. Ftarkes Gewitter. ©) Th

au,

Dunst Dunst wolkenl.4) wolkig

halb bed. halb bed. wolkig

bededckt 9 Gest. Nam.

Uebersicht, der Witterung.

Das Minimum, welches gestern an der ostdæutschen

Grenze lag, begleitet von wolkenbruchartigem Regen, ist nordwärts nach den russishen Ostseeprovinzen fortgeschritten; in Königsberg fielen 62, Neufahr- wasser 68 mm. Memel und Königsberg hatten am Abend Gewitter. Ueber der Westhälste Deutsch- lands ift bei s{chwacher südwestlicher bis nordwest- licher Luftströmung das Wetter heiter und trocken. Die Témperatur liegt in Deutschland noch allent- halben unter der normalen. Deutsche Seewarte.

Is Theater - Anzeigen.

Victoria - Theater. Mit gänzli

neuer Ausstattung: Die Kinder des Kapitän

Grant. Ausstattungs\tück in 12 Bildern. Montag: Dieselbe Vorstellung.

Sonntag:

Friedrich - Wilhelmstädtishes Theater. Sonntag: Boccaccio. Komische * Operette in 3 Akten von F. Zell und R. Genée.

Im prachtvollen Park um 44 Uhr: Großes Triple - Concert, Auftreten erster Gesangs- und Instrumental-Virtuosen. L

Montag: Im Theater: BVoccaccio. Im Park: Großes Triple-Concert. Auftreten \ämmts- liher Gesangs- und Instrumental-Künstler.

Kroll's Theater. Sonntag: Vorlegtes Sonntags-Gastspiel des Hrn. Heinrih Bötel und Gastspiel der Frau Carlotta Grossi. Martha, oder: Der Markt zu Nichmond. (Lady: Fr. Grossi. Wonel: Hr. Bötel.)

Montag: Ein Maskenball. ; Dienstag: Der Trompeter von Säkkingen. Täglich: Bei günftigem Wetter vor und nah der Vorstellung, Abends bei brillanter elektrisher Be- Ens des Sommergartens: Großes Doppel- oncert.

Belle-Alliance-Theater. Sonntag: Zum 32, Male: Das elfte Gebot. Schwank in 3 Aufzügen nach F. F. Sh. von Albert Teller.

E e ayame Flott. Posse in 1 Akt von

r rliß. !

Vor, während und nach der Vorstellung : Großes Doppel - Concert. Auftreten der Wiener Volks- ängergesellshaft Kriebaum u. Nowak, des Kärnthner

amenterzetts Alpenveilhen und der Gejangs- duettistinnen Geschwister Vanoni, genannt die Gold- amseln. Brillante Jllumination des Gartens. Ben- galishe Beleuchtung 2c.

Entrée incl. Theater 50 s.

Montag: Zum 33. Male: Das elfte G ebot.

ierauf: Madame Flott. Im Garten: Großes

oppel-Concert. Auftreten sämmtliher Sänger-

gesellschaften. __—_

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Elsbeth von Oppermann , mit Hrn. Hauptmann G. von Korßfleisch (Hannover). Frl. Elisabeth Hollay mit Hrn. Ger.: Assessor L Stadie (Berlin). Frl. Pelene Otto mic

rn. Karl Ullrih (Erdmannsdorf—Shhellenberg).

Verehelicht: Hr. Reg.-Affessor Kurt von Gers-

dorf mit Frl. Margarethe von R (Kauf- fung). Hr. Gutsbesißer Ludz mit Frl. Mar-

r. Oberförster Max Jaeshke mit Frl. Therese

utzeit (Forsth, Eichwald bei A8 Hr. Ludwig Schoppe mit Frl. Emma Pöfsel (Hannover). Hr. Architekt Georg Gestrih mit Frl. Marie Franke (Berlin).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Bau-Jnspektor Hugo- Glodckauer (Reudniß—Leipzig). Hrn. Dr. med. O. Fester (Frankfurt a. M.). Hrn. Inspektor Otto S{hulze (Magdeburg). Hrn. Eugen Quednow (Berlin). Eine Tochter: Hrn. Rechtsanwalt Dr, Adolph von Biema (Hannover). Hrn. George Gumpert (Berlin). Hrn. Ger.- Assessor Beckmann (Gifhorn). Hrn. Dr. Ludwig: Kaemmerer (Berlin).

Gestorben: Fil. lezan rine Conradi (Berlin). Hr. Assistent Dr, Karl Bärwald (Berlin).

rau Mathilde Gregorovius, geb. Ramschüfssel.

Eberswalde). Frl. Anna Merkewißz (Berlin

r. Gutsbesißer Karl Hoffmeyer (Schwersenz).. r. Postdirektor Ernst Albrecht (Bad Soden).

Frau Prof. Dr. Klara Pros, ge Müller

(Oberhof). Hr. Mühlenbesißer Karl Brodt-

mann (Lockmühle b. Grüneplan).

Amtsrichter Krüger Tochter Marie (Schwerin).

Hr. Gutsbesißer Julius Fichtner (Striegau).

br D von Tzshoppe (Szczytnik bei Gnesen).

i ¿¡NOaGun J. V.: Siemenroth. erlin: Verlag der Expedition (J. V.: Heidrich).

Druck der Norddeutschen Buchdruckerei .und Verlags- Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Fünf Beilagen (eins{hließlich Börsen-Beilage).

ran Ober-

1) Stekbriefe und Untersuchungs - Sachen.

[24541] Steckbrief. Gegen den unten beschriebenen Handlungsdiener, Photographen Emil Ferdinand August Christlieb , welcher dto ist, ist in den Akten V. R. IT. 290. 88 die Untersuhungshaft wegen Sittlich- keit8verbrehens verhängt. Es wird ersucht, den 2c. apa ju vers ten us T uduRgs- ängniß zu Alt-Moabi abzuliefern. Berlin, den 1. Vugust 1888. E Der Meining anze bei dem Königlichen Beschreibung: Alter“ 32. Fahre, geb eshreibung : er re, geboren am 20. Mai 1856 zu Pasewalk, Größe 157 U Statur chwählich, Haare blond, Stirn niedrig, breit, ugenbrauen blond, Augen blau, Nase breit, Mund IOS, Kinn oval, Gesiht oval, Gesichtsfarbe laß, Sprache deu1sch., Besondere Kennzeichen: Auf linker Brust eine große verzogene Narbe. Der linke Arm is gekrümmt, am Ellenbogengelenk eine \strah- Tige Narbe ist blutig, und hat Hühnerbrust.

[24587] Steckbrief.

Gegen den Kaufmann Wilbelm Niedt in Marien- radorf, geboren am 17. März 1864 zu Staudt bei Montabaur, welcher flüchtig ist, ist die Unter- suchungshaft wegen Vergehen gegen 88. 210? 211 Konkursordnung vom 10./2., 1877 verhängt. Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in das Landgerichts-Gefängniß zu Hanau abzuliefern.

Hanau, den 28. Juli 1888,

Der L I. Staatsanwalt.

Kig.

[12543] Oeffentliche Ladung.

In der Strafsache wider Teihmann und Genossen, J, IV a, 234. 88, werden nachstehende Personen:

1) Perey (Paul) Teichmaun, geboren am 29. Juli 1862 zu Ostrowo, Kreis Ostrowo,

2) der Cigarrenmaher Jakob Jonas, geboren am 30. Dezember 1864 zu Ostrowo, Kreis Ostrowo,

2) Ernst Wilhelm Heinrich Drewes, genannt Deo geboren am 20. Juni 1863 zu

otsdam,

4) Otto Richard Häuseler, geboren am 13. Fe- frage 168 d Dem /

arl Friedri obert Luke, geboren am

2. Oktober 1866 zu Potsdam, 8

6) Franz Gustav Heinrich Martini, geboren am 24. E Ee E zu eran, a

riedri ugo Waldemar ol eboren

am 28. Oktober 1866 zu Potsdam, s

8) Leopold Sachs, geboren am 14. Februar 1863 zu Potsdam,

9) Hermann Paul Vergetz, geboren am 16. No- vember 1865 zu Zapplau, Kreis Guhrau,

10) der Drechsler Leopold Wilhelm Friß Vethig, geboren am 5. Mai 1865 zu Frankfurt a. O,.,

11) der Kleinpzer Otto Julius August Bensch, gten am 30. August 1861 zu Fürstenwalde, Kreis

u

eous, A Rudolf Theodor Ernst Graetz, geboren am 15. November 1864 zu Fürstenwalde, Kreis Lebus, 13) der Schuhmacher Hirsh Heidenreich, ge- FucR am 27. Dezember 1864 zu Ehrbardeorf, Kreis ehne, 14) Karl Wilhelm Richard Max Sa, geboren Wt s et E C E ohann Ferdinand Hermann acher, gebo am 10. Juni 1864 zu Berlin, E 16) Friedrich Wilhelm Albert Schenkewit, ge- boren ga H D g fet S aul Ludwig August Hermann iller, ge- boren am 20. Oktober 1864 zu Berlin, M, 9 18) Wilhelm Gustav Eduard Schirrmeister, ge- boren am 24. August 1864 zu Berlin, 19) Emil Georg Robert Schlüter, geboren am 4, R O zu Ae S6 y er Kellner August Franz Schneppe, geboren am 24. Noveraber 1864 zu Berlin, A 21) der Steindrucker Alwin Paul Gustav Her- anm Schade, geboren am 18. September 1864 zu erlin,

22) August Friedrich Wilhelm Schmidt, geboren |-

am 17. Januar 1864 zu Berlin,

23) Franz Friedrich Wilhelm Schmidt, geboren am 2. März 1864 zu Berlin,

24) der Graveur August Karl Julius Schmohl, geboren am 5. Oktober 1864 zu Berlin,

25) der Inftrumentenmacher Karl August Schnei- der, geboren am 20. Dezember 1864 zu Berlin,

26) Karl Max Constantin Teterling, geboren am 7. November 1564 zu Berlin,

27) der Gürtler fran Karl Gustav Tegge, ge- boren am 28. August 1864 zu Berlin,

28) der Lithograph Arthur Conrad Hermann Barnim Schade, geboren am 20. Dezember 1865 zu Berlin,

29) der Seemann Maximilian Albert Eugen SDeHe grbaren n Ä, E Ss O ern,

arl Heinrih Augu midt, geboren am 13, Sei 1865 zu Berlin, ,

31) Gottfried Karl Otto Schmidt, geboren am 18, April 1865 zu Berlin,

32) Max Friedrich Wilhelm Salow, geboren am 5. Januar 1865 zu Berlin,

33) der Lehrling Leopold Schier, geboren am 10, ober 1866 zu Berlin,

34) der Sattler Karl Ferdinand Schirmeister, geboren am 22. Dezember 1866 zu Berlin,

35) Friedrich August Wilhelm Schade, geboren am 21, Januar 1866 zu Berlin,

36) der H Karl Arthur Schüler, geboren am 11. Dezember 1863 zu Berlin,

geboren am 1. September 1863 zu Berlin,

38) Ernst Ferdinand A Schoenen, geboren He D Au E R u erlin,

¿ mil Gustav Adolf Schul 23. November 1864 zu Beile N E ui

40) der Maler Johannes Julius Shwarg, ge- E p e ou Zee ju Berlin;

ugust Hermann Gustav am 12. August 1864 zu Berlin, Bs, geboren 42) Gustav Robert Karl Richard Schulz, ge- vorn qn E at zu Berlin, ugo ar red Schrei 5: August 1865 ju Berl reiber, geboren am ar edri ermann Schul A September E zu Berlin, E a emar Bruno Felix Schul s. Min 166 zu Beri x Schulz, geboren am er Ulschler Johannes Franziskus Michaelis

S e L Zuli 1869 zu Nt an ou tus Alwin

(. D in 1885 ju Berlin, chulz, geboren am ugust Karl Pau oeufel

15 8 pril 1888 zu Berlin choeufeld, geboren am

e ilhelm Heinrich Schü

am 16. Mai 1866 zu B A LEE A

50) der Kaufmann Richard Alexander Gustav

O Ea S0 zu Berlin, er ein i 1868 u Berlin, D 7 geboren am 8. Juni er Maler Ado eodor He geboren am 6. Januar 1864 zu Se A 53) der Maler Georg Walter Stölzel, geboren A G g f R Berlin, uftav Ado arl Sydow 28, November 1864 zu Berlin, “E as er Commis Paul Seligmanu a9. oem pa 1865 m Berlin, E

96) Hermann Emil Vater, geboren am 15. Mai 1865 zu Berlin,

57) der Schneider Richard Robert Osmar Ver- mäten, geboren am 20. Dezember 1865 zu Berlin,

98) der Schuhmacher Max Eduard Stolz, geboren am 7. September 1865 zu Berlin,

99) Paul Sufimann, geboren am 1. August 1866 i 0) Georg Karl Rob

eorg Karl Robert Stammwi n Zanuar "Rat Berlin, E ) Georg Karl Frit Starick, geb . Ok- tober 1866 ju Berlin : e geboren am 4. Ok einho udo ihard Spade v u e A u Berlin, A eorg Franz Richard Vilain b 12, Zuli 1866 zu Berlin H er Arbeiter Ernst Max Vogt, geb 9, Min 1866 E N 7 had is p ermann Ferdinand Frit Voigt, geb 2, E E Berlin, : Gd adt eon Weinber eboren am 2, Sept 1E Max mt lf “a : a Mar Rudo eiß, gebor 25. Feb 1864 u Berin, . f, geboren am 2. Februar arl Hermann Ernst Wenzel, geboren a 13, Dezember M t L A 2 mi a ranz Wiegel bo 18, Oktober 1864 Ü Berlin, A M

70) Hermann Karl Friedrich WobelaŒÆ, geboren am 28. März 1864 zu Berlin,

71) der Kaufmannslehrling Hugo Waldvogel, geboren am 4. Februar 1865 zu Berlin,

72) Johann Nicolaus Alexander Waliczek, ge- boren am 9. Januar 1865 zu Berlin,

73) William Georg Eduard Wischer, geboren am 17. Juli 1865 zu Berlin,

74) Alexander Max Wuttke, geboren am 2. De- zember 1866 zu Berlin,

75) Willy Wronsky, geboren am 2. Mai 1866 n O) Karl Hugo N

)) Karl Hugo Richard Wolter, geboren a: 11. Sans 1866 zu Berlin, Bs

77) der Arbeiter Friedriß Wilhelm Heinri Wefßliung, geboren am 22. April 1866 zu Berlir,

78) der Schmied Johann Friedri Wilhelm ENICIeMoRory, geboren am 6. Februar 1866 zu

erlîn,

79) Otto Gustav Heinrih Will, geboren cm 19. Juli 1866 zu Berlir,

80) Franz Emil Joseph Weder, geboren an 26. Oktober 1866 zu Berlin,

81) Julius Oswald Semmelrath, geboren an 15. Máârz 1865 zu Berlin,

82) der Kaufmann Gustav Julius Ferdinard Seufert, geboren am 13. Juli 1865 zu Berlin,

83) Wilhelm August Karl Schütz, geboren an 25. Mai 1865 zu Berlin,

84) Richard Anton Josevyh Bruckart, geboren an 27. November 1865 zu Mainz,

85) Rudolf Karl Wilhelm Manger, geboren an 25. August 1866 zu Ranis, Kreis Siegenrüs,

86) der Konditor Karl Hugo Paul Kahl, g- boren am 26. Oktober 1866 zu Sierakow, Kres Rawitsch,

87) Johann Julius Emil Strempel, gebore am 4. n 1864 zu Lübenwalde, Kreis Lübe1,

88) Gu tav Hermann Diemer, geboren an 29. August 1866 zu Hohenkrug, Kreis Greifenhager, 89) der Hausdiener ‘Karl Friedri Paul FrelsOmer, geboren“ am 26. Januar 1864 zu Stec- lin, Kreis Greifenhagen,

sämmtlich unbekannten Aufenthalts, deren lettr E E Ge Berlin gewesen ift,

eschuldigt, als Wehrpflichtige in der Absicht, sih dem Eintrite in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flote zu entziehen, ohne Erlaubniß das Bundesgebiet ve- lassen oder nah erreihtem militärpflihtigen Altér sih außerhalb des Bundesgebiets aufgehalten u

37) der Arbeiter Paul Otto Hermann Schüssel, -|

Vergehen gegen §. 140 Abs. 1 Nr. 1 St.-G.-B. Dieselben werden auf den 5. September 1888, Vormittags 9 Uhr, vor die 3. Strafkammer des Königlichen Land- gerihts I. Berlin, Alt-Moabit 11/12, 1 Tr., Saal 68, zur Hauptverhandlung geladen. Bei unentshuldigtem Üusoleiben werden dies selben auf Grund der nach §8. 472 der Straf-Prozeß- Ordnung von den nachstehenden Behörden über die der Anklage zu Grunde liegenden Thatsachen aus- gestellten Erklärungen verurtheilt werden. Die Erklärungen sind ertheilt : bezüglich der Angeklagten

Kommission zu Ostrowo, zu 3 bis 7 auf Grund der Erklärung der Ersatz- E # R s ¿u 0 auf Grund der Erklärung der Ersat-Kom- mission zu Elberfeld, ; E „¿u 9 auf Grund der Erklärung der Ersaß-Kom- E Os 6 zu 10 auf Grund der Erklärung der Ersaß-Kom- ego zu S Aa O, i N zu 11 und 12 auf Grund der Erklä - De s e S zu 13 auf Grund der Erklärung der Ersaß-Kom- m E E C 0E zu 14 bis 83 auf Grund der Erklärung d - Kommission 1I b. zu Berlin, N o ai ¿u 84 auf Grund der Erklärung der Ersat-Kom- mission. zu Mainz, zu 8 auf Grund der Erklärung der Ersaßz-Kom- mission zu Biegenrüd, zu 86 auf Grund der Erklärung der Ersatz-Kom- mission zu Rawitsch, zu 87 auf Grund der a E {G zu 55 und 89 auf Grund der Erklärung der Ersatz- Kommission zu Greifenhagen. E Verlin, den 23. Mai 1883, Staatsanwaltschaft bei dem Königlichen Landgeri(t I.

[24540] K. Autsgericht Herrenberg. Beschluß vom 31, Juli 1888.

In der Strafsache gegen den mit unbekanntem Aufenthalt abwesenden Stefan Fahrner, led. Bauern von Oberndorf, OD.-A. Herrenberg. wegen Köiper- verleßzung im Sinne des §. 223a. St.-G.-B., gegen welchen die öffentliche Klage erhoben und Haftbefehl Ae E N E ae befindliche

ermögen des Angeklagten gemäß §. 332 St.-P,-O., mit Beschlag belegt. e

Hülfsrichter: A bé,

Erklärung der Ersatz-Kom-

2) Zwangsvollstreckungen, Aufgebote, Vorladungen u. dgl.

[20968] _ Aufgebot.

Die Frau Seilermeister Marie Thiel, geb. Klein, zu Riesenburg, hat das Aufgebot des auf den Namen der Marie Thiel zu Riesenburg ausgestellten, über 597 „#& 93 S lautenden Sparkassenbuches Nr. 6122 der Kreis - Sparkasse zu MRofenberg Westpr. be- antragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufge- fordert, spätestens in dem auf den 6. Februar 1889, Vormittags 12 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte im Sißungssaal anberaumten Aufgebotstermine seine Rehte anzumelden und das Sparkassenbuch vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erflärung desselben erfolgen wird.

Rosenberg Westpr., den 7. Juli 1888.

Königliches Amtsgericht. T,

[12808] i Aufgebot. 1) Die Quittungsbüher der Städtishen Spar- kasse zu Görliß a. Nr. 61115 Ende Juni 1887 über 1021,97 4, gegenwärtig nur noch über 400,59 A und insen auf den Namen der Frau Franziska errmann zu Görliß lautend, b, Nr. 61803 Ende Oktober 1888 über 130,40 4 und Zinsen auf den Namen des Dienstmädchens Anna Hahn zu Görliy lautend,

2) die Obligation der Kommunalständischen Bank für die Preußishe Oberlausiß zu Görliß, Litt. A. Nr. 273 über 300 G auf den Namen der minderjährigen Louise Minna Nerger lautend, sind verloren gegangen und sollen auf den Antrag der Eigenthümer ad la, der verw. Ida Franziska Gröhler, geb.

z O u Dn Anna Hab a . des Dienstmädchens Anna Hahn zu Görlitz, ad 2) der Louise Minna Nerger, vertreten dies

deren Vormund, Schneidermeister Carl Ben-

jamin Nerger zu Alt-Gebhardsdorf, ad 1 zum Zweck der Ausfertigung neuer Quittungs- bücher, ad 2 zum Zweck der Kraftloserklärung auf- geboten werden. Es werden daher die Inhaber der erwähnten Bücher bez. Obligation aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermin am 7. Dezember d. J., Vormittags 11 Uhr, bei dem unterzeihneten Gerichte (Zimmer 59) ihre Rechte anzumelden, ihre Bücher bez. die Obligation vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der- selben erfolgen wird. Görlitz, den 30, Mai 1888.

Königliches Amtsgericht.

[12809] Aufgebot.

Der Gutsbesitzer Friedri Kroppa von Krzywinsken hat das Aufgebot des auf den Namen Otto Dziat- kowsfi ausgestellten Sparkassenbuchs Nr. 1397 der Kreissparkasse zu Angerburg über 374 M 22 beantragt. Der Inhakber des Sparkassenbuchs wird

zu 1 und 2 auf Grund der Erklärung der Ersats- | \

den 28, Dezember 1888, Vormittags 11 Uhr vor dem unterzeihneten Gerichte anberltnten ee gebotstermine seine Rehte anzumelden und das Sparkassenbuch vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung desselben erfolgen wird. Angerburg, den 28. Mai 1888, Königliches Amtsgericht.

[13063] Aufgebot.

Das Sparbuch der Oberlausißer Sparkasse, Nebensparkasse zu Rothenburg, Litt. H. Nr. 9282, über 316,92 #6, ausgefertigt für Clara Schiller in Tormersdorf, ist angeblich verloren gegangen und oll auf Antrag der unverehelihten Clara Stiller (al. Schüller) in Tormersdorf zum Zweck der neuen Ausfertigung aufgeboten werden.

Es wird deshalb der Inhaber des vorbezeichneten Sparbuchs aufgefordert, spätestens in dem auf den 20. Dezember 1888, Vormittags 10 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte bei dem unterzeihneten Geriht anzumelden und das Spar- bu vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird.

Rothenburg O.-L., den 19. Mai 1888.

Königliches Amtsgericht.

[54255] Aufgebot.

Auf den Antrag des Besitzers Christoph Mat- preugsch zu Baupeln, als Vormund der Edwike Kusan in Gindszen, wird der Juhaber des für Edwike Kusan von der städtishen Sparkasse zu Insterburg ausgefertigten angeblich verbrannten Sparkassenbuhs Nr. 4667 über 150,50 M auf- gefordert, spätestens im Aufgebotstermine den 11. Oktober 1888, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeihneten Gerihte Zimmer 22 seine Rehte anzumelden und das parkassenbuch vorzulegen, widrigenfalls dessen Kraftloserklärung erfolgen wird.

Insterburg, „den 1. Februar 1888.

Königliches Amtsg&icht.

[13071] Aufgebot.

Bei dem unterzeichneten Amtsgeriht hat der Kauf- mann Adolf Stein zu Wolgast das Aufgebot des 4°/otigen Pommerschen Pfandbriefs Treptow a. R.*'\chen Departements Nr. 41278 über 1500 A mit den dazu gehörigen Zinscoupons Serie IX. Nr. 18/20 und Talon beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf Dienstag, den 15. Januar 1889, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Auf- gebotstermine seine Rehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklä- rung der Urkunde erfolgen wird.

Treptow a. R., den 26. Mai 1888.

Königliches Amtsgericht.

O Aufgebot.

Der Viehhändler Gustav Rosenheim dabier bat am 10. Juli 1885 bei dec K. Filialbank Wir büat zur Sicherung eines Darlehns von 1000 4 ein österreihishes 5 %% iges 500 Fl.-Loos vom Jahre 1860 Ser, 7578 Nr. 20 mit laufenden Mai- und November-Coupons hinterlegt und hierüber von der K. Filialbank Würzburg einen Depositenshein aus- a ea tein #6

ieser Depositenschein ist dem Gustav Rosenheim auf unerklärliche Weise abhanden gekommen, es derselbe die Amortisation dieser Urkunde bei dem unterfertigten Amtsgericht beantragt hat. Demgemäß wird Aufgebotstermin auf

Mittwoch, den 19. September l. Js., E . Vormittags 9 Uhr, im Situngssaale für Civilsachen anberaumt und der Inhaber der Urkunde aufgefordert, spätestens in diesem Termine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Krafilos- erklärung derselben erfolgen wird. Würzburg, am 12, Januar 1888. Königliches Amtsgericht. I. (gez.) Ley ka m.

Vorstehendes Aufgebot wird gemäß 88. 825 und 842 der R.-C.-P.-O. bekannt gemacht. Ge IEnrg an La A n a eri reiberei des K. Amtsgerihts Würzburg I. (L. S.) Baumüller, Secr. dieg

[13051] j

Die Direktion der Actien-Zuckerfabrik Eithal

bei Braunschweig hat am 1. November 1865 Fol.

gende Aktien, je über 100 Thlr., ausgefertigt :

1) Nr. 33 für den Kothsassen Christof Behme

2) N 267 und 268 f

r. 267 und ür den Ackermann Chr.

Eßmann zu Kl, See, /

3) Nr. 288 für den Kothsaß Hennig Voges zu Lamme,

4) Nr. 306_ für den Kothsassen Heinrih Graß- off zu Oelper,

5) Nr. 337 und 338 für den Kothfassen Chri- stian Hauer zu Wendezelle,

6) Nr. 398 für den Kolonist August Hornig zu Veltenhof,

7) Nr. 709 für den Kothfafsen Friedrih Holland

zu Ooelper. :

Die Aktie Nr. 33 ist auf die Wittwe Behme, die Aktie Nr. 709 ift auf die Wittwe Holland und deren Kinder, die Aktie Nr. 288 ist auf den Acker- mann Friy Ehlers zu Kl. Gleidingen übergegangen. Diese und die übrigen Träger der Aktien haben das Aufgebot der ihnen verloren gegangenen Aktien beantragt.

Die Inhaber der obbezeihneten 9 Aktien werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 28. Fe-

haben.

aufgefordert, spätestens in dem auf

bruar 1889, Morgens 11 Uhr, vor Herzog- lichem Amtsgericht, Zlinmer Nr. 37, E