1888 / 200 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

- und lata-Linien : Gewinne 500 4 Nr. 3789. 6699, 1 „Admiral“ te nah Gefallen mit 5 Längen gegen Rittmeister E a M L E D 189. #6 von die E L ge verm mf Zehn Längen E Fader Bex,

eSáwan® Bremen 4. August in Bremerbaren. | 17757. 24490. 28 189. 28 772. 30 797. 34232. 35 075. / 4 „Frankfurt“ . . } Bremen . August in Antwerpen. 37116. 39126. 56476. 61271. 61714. 70679. 74488. | Ph. Elfan's vai E. eFramtesrs” Me Biene R E 3990 A ute h com pen} 3. August St. Vincent paf. | 79 183. 81460. 88185. 88 242. 92890. 97 609. 106 964. ne E E E E R E S t L

Gen 113057. 125594. 138852. 140640. 141 048. 142357. | Iurüggefouft wilde, fo daß „Gbarlatan“ 375 M n in ersten, Er ît e Beila ge

„Gr. Bi8marck“ . August Santa C f. 74. N 763. 160222. 161 778. 170 136. i Rei ‘bio t | | R 13. Jali in Mis. v | 173169. 174630. 177126 18102 18MM GaviHtebestimwungen. Distanz ca. 5500 10. Von © angemeldeten D f R ° -A ° É 00e L p : * Baltimore” . Brafilien : Suli i Base 00. Bei der heute fortgeseßten Ziehung der 4. Klasse fi a. br. W. „Vagrant- fiegte Aue Bent. v. Grävenit im a Kanter zum cll chen eihs- nzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anze (gÉT.

„Straßburg“ . La Plata . Juli Las Palreas passirt. | 178. Königlich preußischer Kla}senlotterie fielen in der Vor- | mit 25 Längen, des Hrn. Adrian br. W. „Cork* unter Y

“Hannover * 4 La Plata 2. August Villaaarcia passirt. eitig AEE A E n Werth des Rennens: 2170 Æ für den Sieger, 420 „« für den A 200. Berlin Montag den 6. Au st

E * “Unien E Sten f: FALEE Liffabon. ä Gewinn von A ans F S 109 263 R a cis von Oranien. 1500.4 dem ersten, 400.4 dem zweiten, R R De O O L E E L E L L L888,

„Sasen® B . August Cape d’Armi pas. Gewinne von 9 AV) zun, S SUSe L 200 M dem dritten Pferde Herren-Reiten. Hürden-Rennen. Ge- E

Free 5 Of remen | Auguft pon pongfong 1 Gewinn voi 5000 3 r D seren Ssbiaes 2 Ab 2 jepfoften. M De Ó1 . Adrian 4 lbe E E der Urtheile. Ebenso werden Zahlungs- und VollstreFungs- lung vertagt und der Angeklagte zu dem Termi

„B E A t-Asi 2. in Singapore. l E E S : ferden ienen 4 am Ablaufspfosten. rn. Adr E, aut N | neuen Termin vor-

*Braunschweig* Ost-Asien 29. Juli g Goutbaupion. 28 Gewinne von 3000 A auf Nr. 312. 5440. 11635. | F.-H. „Ruppsippos* unter Mr. Hill siegte nah s\charfer Baeenr Dienstanweisung, vâte gier ine Sa R R übe, y Seidl se, geladen und eventuell vorgeführt werden. ; F 14197. 17720. 21855. 24867. 37539. 49308. 50390. | mit einer Länge gegen des Hrn. O. Oeblschläger's F.-H. „Donner betreffend die Ausübung der Gerichtsbarkeit im | dem Gläubiger, dem Schuldner und dem Dritts bulbner v5 des E E ine: a 1 gr s nd L

„Nürnberg“ . . Bremen . Auguft von Genua. | I : l „Habsburg“ . . 24. Juli Adelaide. : 50716. 75099. 85 521. 084. 119 922, 120 912. 121 387. | unter Lieut. v. Gravenftein, Des Rittmeifters v. Schmidt-Pauli br. i: T e vie dr ohós è T ms r v ; | S Forlod* user Hen, b, Navenstcia wnrde z0bn Lingen hs Subgebiete der Neu-Guinea-Compagnie, | Amtswegen zugestellt (Verordnung vom 13. Zuli 1888 8. 1). | werden soll, derfelhe taube rihterlihe Vernehmung nit

„Salier“. Australien 1. Auguft in Adelaide. 128 563. 129015. 131535. 136134. 137 154. 139288. | St. d 5 fi „Hobenzollern“ . Australien 31. Iuli von Suez. - 39 888. 155 506. TS6T. 1779 5927. Dritte. Werth des Rennens 1790 Æ dem Sieger, 350 # dem ur Ausführung der V iften über di 5; Ausgenommen sind nur : on im E : L : Hamburg, 5. August. (W. X BJ Der Postdampfer | "35 Gewinne von 1500 auf Nr. 2933. 17 931, | Zweiten, 150 M der Dritten. L iHtsbarkeit im Schudgebiete der N-u-Guinea-Eompaunie | 2; Beschlüsse, welche ledigli die Prozess und Sacleitung | beeuftengtarpegahren erfolgt ist, dur einen orsucten ober Aftion af lf ch Sm i "Be Urs Lde d Lt früh in 31 109. 33984. 35 192. 42560. 49 800. 64579. 72316. Gil De A O o Ban B welche durh das 1 15. März 1888 und die Kaiserliche Cet der Bestimmung und Aenderung von Terminen | nommen werden (Strafprozeßordnung S. 232 Abs 2 3) Nöthigen- er pr ge T aer 81 898. 81 987. 88 993. 89273. 94972. 98556. 105991. | bis 500 4, dem dritten bis 200 e aus den Einsäßen und Reu- Verordnung vom 13. Zuli 1888 getroffen find, wird in Er- | getreffen, insbesondere au Beweisbeschlüfe (S. 1 der Ver- | falls ift diese Vernehmung nach Maßgabe des Abshaitts 111 2e 4 6. August. (W. T. B.) Der Poftdamvfer „Rbaetia“ | 106845. 108935. 109767. 114741. 120441. 121642. | geldern. 10 Pferde waren angemeldet, 5 ersGienen am Start. nzung der Dienstanweisung, betreffend die Ausübung der | yronung E - Zuli ee f ¿ei diesen genügt die Verkün- | der Dienftanweisung vom 1. November 1886 einer anderen der Hamburg - AmerikanisGen Padetfabrt- Aktien- | 131983. 132000. 135031. 138256. 146 344. 155 577. | Rittmftr. von Schmidt-Pauli's 6jähr. F.-St. „Ruby“ siegte leiht barkeit, vom 1. November 1886 Folgendes bestimmt : Part in k S déei E Rückficht auf die Anwesenheit der geeigneten Person zu übertragen. Fÿr das im §. 231 der gesells chaft bat, von New-York kommend, beute früh 6 Ubr Lizard | 155 760. 155 930. 162490. 164491. 166 926. 175 027. | mit zehn Längen gegen Major von Zansen-Often's F.-W. „Post- & 1 Y b. Acresibefcble. die Zustellung derselb den Gläu: | Strafprozeßordnung vorgesehene Kontumazialverfahren bedarf E E E E Ae L9G L E E r A A E E E S E E __ GeriGtsbehörden. biger erfolgt zwar ebenfalls von Amtswegen (8. 294 Absah 3 Angelo nicht vorgängigen richterlihen Vernehmung des E ite A E T, B) Der C fle Denpiee 34 149. 37 954. 55 356. 62441. 62951. 65401. 66 260. Die internationale Gartenbau-Ausftellung in Köln diazitt Il “hee Die eas 5 a 1 N See 18, p Shuldues b eien fiibel Ce enf bas ave Qi 1 Verfahren N burg §5 er Derarhuutia vot London, 4. ft. . T. B) Der Cafstle-Dampfer Gas BOE B S E S Ge B x 2 Ui : „Aus : : tTenjilanweiqun E S en S äubi fl Zuli 18 i ster Jnfi li Bebs uke Caftl D ift beute auf der ‘Ausreise von Dartkb- E E ¡2 701. ¡3 E Oer. 317. Meg s S ist am Sonnabend Nachmittag durch den Ober-Präsidenten der Rhein- Die Nummern 1 und 2 tg Absénitt ps t a (S. 02 Abjas C p E e eee riders fta L S Zun ier Vos O erter Bs Deren mouth abgegangen; der Cafile-Dampfer „Garth Castle“ hat | 98432. 105582, 115254. 118231. 119198. 121641. | provinz, von Bardeleben, feierli eröffnet worden. Unter den : j er Dienst- ; Bekanntmachung d en o 5 zeitige | Schwurgerihhtsfachen regelt si nah den Vorschriften, welche C E E S 134 359. 147 800. 156361. 162 736. 169 623. 175 265. | Anwesenden befanden si, der „Köln. Ztg.“ zufolge, der Ober-Hofs anweisung vom 1. November 1886 werden dur nachstehende ! Vats ma E Arrestes an den Schuldner die | für die im §. 28 des Gesezes über die Konfulargerichts- | 179 846. 180 515. 186547. 186 943. meister Ihrer Majeftät der Kaiferin Augusta, Graf von Nesselrode, ngen i a / / . E N ine oUitredung des Arrestes in ihrem Erfolge ge- | barkeit bezeihneten Strafsachen gelten. Es findet daher auh Theater und Musik. der kommandirende General des VIII. Armee-Corps, Freiberr von Loë, 1) Zur Ausübung der Gerichtsbarkeit zweiter Jnstanz ist fährdet werde. Dieses Jnteresse des Gläubigers fällt jedo | der 8. 9 des bezeihneten Gejeges Anwendung, wonach in dem S E der Ober-Bürgermeister von Köln, Dr. Beer, und ein Kommissar der der Landeshauptmann ermächtigt, soweit niht bei Genehmi- beladis zut i R m an tas auf Gas S Arrest- | Falle, daß die Zuziehung von vier Beisizern nit zugleih die Vollstreckung elden, z. B. durch Be- | ausführbar ist, die uziehung von zwei Beisizern ü a : / zwei Beisizern genügen

Argtt a Theater “He: Qi D witd ine 0H an Bekanntmachung. türf:scwen Regierung. Nach der Eröffnung fand in den Räumen der gung der Ernennung desselben dur den Reichëkanzler etwas : s „Flora? ein Festmahl statt, bei welchem der Ober-Präsident von Barde- anderes bestimmt wird. Die Gerichtsbarkeit erster Jnstanz | ¿eibnung des Arrestgegenstandes (der zu pfändenden beweg- | soll. Dieser Fall wird aug dann als gegeben anzusehen sein O ,

wenigen Abenden auftreten: das Gastspiel, welches ebenso erfolgreih Erber 14 Fei s Frôsfnung der Éleinen Jagd. C e Z ri z Str Œ rofizt mt : a G E leben cin Hoh auf Se. Majestät den Kaiser und Ihre Maiestät die wird von den übrigen dur den Reichskanzler zur Auëübung lien Sachen oder E E u. #. w.) beantragt. Jn | wenn in Folge der Zuziehung von vier Beisizern in e

war wie en beren E ag is E D gp morgen (Mittwoch) singt Hr. Bötel, wie {hon gemeldet, mi Für den Regierungsbezirk Potsdam wird als Tag der aifert ugus : \ tit felliéaft, aus- : 2 E E S 20 : en U 1 1 : Kaiserin Augufta, die erlauchte Protektorin der Gesellsckch;aft, aus der Gerichtsbarkeit ermähtigten Beamten wahrgenommen. diejem Fall ist anzunehmen, daß mit dem Antrag auf Erlaß | erster Instanz nach Lage der Verhältnisse keine aus-

Fr. Grossi zusammen in den „Hugenctiten®. Die „Valentine“ Eröffnung der dieësjäßrigen Jagd auf t 1 / d ebt Fr. Hadinger, den „Pagen®* Frl. BaGmann, den „- Marcel“ Rebhübner und Watkeln bierdurh: brate. S Der Landeshauptmann ist befugt: : Ne enetents auc die Zustellung desselben beantragt sei, | reichende Zahl von Beisißern für die eventuelle N De ute E “Bata tag N R L da : Her el August, x e Das 3, Bataillon des Eisenbabn-Regiments ist heute a. bei Erlaß polizeilicher Vorschriften für das gesammte e E p rrestbefehl zuglei die Zustellung | Verhandlung in der Berufungsinstanz verwendbar E E N E un L S pi com g E Fr Brandt Gör Mit- Ga uer-, Birk- und Fafanenbennen, sowie auf ungefähr 6 Tage zum Bau ti er Sa pu tboûn vom sepagebiet dder R E Saelyen gegen die Nicht- vetlinae un le betreffende Vollstreckungsmaßregel zu | bliebe, da bei dem Obergerißt (8. 6 der Ver- E O erer, = S a S&ießplay Kummersdorf nah Schhießplaß Jüterbog mit efoigung der Vorschriften Gefängniß bis zu drei Monaten E j : i: ordnung vom 13. Juli 1888) eine Reduktion O E Dam der e S n E I E S i Sonnabend, der 15. September der Militär-Cisenbabn na Kummersdorf abtgerückt und nimmt in Haft, Geldstrafe und Snpie dmg einzelner Gegenstände anzu- 4 Ingleichen _wird die Nr. 3A im Abschnitt VIT der be- | vier Beisigern unter keinen A E N ras E a E E E E for I Gu | 0 g A bex 3, Audui 16 Gottow, Kalzenburg, Lindenburg und Zinna Kantonnement®quartier. San bele S1 M G R atinise der deutschen E Ait En abgeändert : aber, welhe in erster Jnstanz als Beisizer mitgewirkt haben lâge feine Villets mehr zur Verfügung batte. : Der Bezirks-Aus\{uf = 5 8 - E ußgebiete F. ag R.-G.-Bl. 1888 S. 75); luf 2 ven der Parteien erfolgen : von der Mitwirkung i Berufunasins c plaß ; g Der Bezirks-Au uß. „Sprottau, 4. August. (W. T. B.) Der Wasserstand b. über die Abgrenzung dèr Bezirke der GeritäbeLsr! A. in bürgerlihen Rechtsftreitigkeiten die Zustellung von | s{loßen fi E R N Gedike des S L C 31 5 W grenzung z chtsbehörden Sri | g \chlofsen sind. ; L . es Bober betrug Abends 9 Uhr 37 m; das Wafser steigt noch T - - ; : TLRE Sriftsäßen Seitens ei 2 i i it I 3) Fn S : Lar c Mannigfaltiges. / S rapid; auch das Waffer der Sprotte steigt Das Boberthal steht erster Instanz, über die Vertheilung der Geschäfte unter | Hs Lane erer Po an die andere mit Aus- | 3) Jn Shwurgeritssahen muß der Angeklagte sowohl Preußische Klassenlotterie. E Tenn nd es „V eren für Line erniß-Rennen“ in | vollständig unter Wafier, der Schaten ist bedeutend. en ai n Bezirk zur e e Serlobar: Ca d Aren Gri (erg Due a “a a: L L E (San, als in der zweiten Jnstanz einen Seibeiiger Ohne Gewähr. B hart orienvurg. SoOmag, den 9. Ust. 5. August. (W. T. B.) Der Bober hat in der ver- _ermahtigte Beamte sowie über die Amtssize der Beamten g n Squidner (vergl. Nr. 2A b). | haben (Strafprozeßordnung 8. 140 Absa ) Bei der Ra Di s bér 4 se A E L bie | an Ln O E E An L Ne Ae E A b L 8. 4. vom 13. Juli 1888 &. 8 Abjas 5). Jn Mie Soda nt =Q E E S T c E : “er Sieg î su au! S ¿we Terde und beginnt je u fallen. egerwärtiger Stand 3,60 m. ec. die Dienstau er di Aus 0 ridte- . 2 ant F: : be E S R R E Beg Von L Entpeelen E en 6 E —— barkeit ersier Instanz ‘ermitteln Benuten D ibe 2 Zwangsvollstreckungen. Abiag 2 E Sa eze as "die ‘Vortheidigun de : tags: Z1equng : L A | am aufêpfoften. Es siegte leiht mit anderthalb Längen Mer. Rom, 4. August. (W. T. B) Der vulkanische Aus- Fr F S a L D eCovTi e o A E er 4 y g eine 1 Gewinn von 75 000 F auf Nr. 26 148. | G. Long's br. St. „Almania“ gegen Lieut. v. Koppv's br. St. | bru auf der Insel r E fort. Der Präfekt hat ein A E der Siering Vertreter zu bestellen ; 128 M ibiGntt V Zeeinng vom 13. Juli nothwendige jt, ist dem Beschuldigten, welcher einen Verthei- 1 Gewinn von 30 000 F auf Nr. 125. S «Ragout“, Mr. Cbr. Planner's \ckwbr. St. ,Twitter* wurde Dritte. | Schif und Beamte zur Rettung ter Einwobner abgesandt. Die fige E ie Put S ung von Gericht8tagen außerhalb der Amts- 209] E hung vom 1. No- L nOO _nicht gewählt hat, ein folder von Amtswegen zu 2 Gewinne von 10000 F auf Nr. 44668. 181 990. |} Werth des Rernens 1910 4, die der Siegerin ufielen, welche, mit | telegraphische Verbindung ist unterbrochen. Na den leßten Nacb- Ö Af : : er ). entellen, sobald das Hauptverfahren eröffnet wird. ! U. | Zert Des Hennens 1910 : grapbisck g chen. Na leß b [l i Z S : 1 ) t Beim 5 Gewinne von 5000 M auf Nt. 13529, 40 616. | 1500.4 eingeseßt, für 1550 4 von Hrn. O. Germann ccfordert wurde. | richten ift der Scaden bedeutend. Verlust an Mens@enleben ist e. allgemeine Anordnungen über Ausführung von Zu- Die Bestimmungen Nr. 2 bis 4 des Abschnitts VIIT dex | Mangel geeigneter, zur Ausübung der Rechtsanwaltschaft T6 188. 116 737. 119 856. IT. Birfenwald-Jagd-Rennen. Preis 1509 Æ den drei | nit zu beklagen. Die Einwohner baben die Insel verlassen. stellungen nah Maßgabe des §. 5 der Kaiserlichen Verordnung | Dienftanweisung vom 1. November 1886 werden durch nac- | zugelafsener Personen ist als Vertheidiger ein anderer acht- ——ck vom 5. Juni 1886 zu erlassen. stehende Vorschriften erseßt: barer Gerichtseingesessener zu bestellen.

32 inne von 3000 # auf Nr. 3424. 9463. 13678. | trften Pferden. Herren-Reiten. Gewichtsbestimmungen. Der Sieger A 2 ; A Z zs : : : 25 769, De EZS 28 321. 29 060. "31 489, 38 656. 47526. r s ae E én Ey Lieut. “Graf M Be, ‘ti E E O: den _ Für den Fall der Verhinderung des Landeshauptmanns 2) Die Ertheilung der vollstreckbaren Ausfertigung (Civil- | _ 4) Auf das Strafverfahren in der Berufungsinstanz 50 690. 61 541. 75295. 82811. 86807. 88014. 93387. | Halwyl 6jäbr. br. W. „Newbridge" unter seinem Besiver kam zwar | "Se eneladet- erhalten hat, if der erste Versu eg ise Exe ift demselben zur Ausübung der Gerichtsbarkeit und der | prozeßordnung S. 662 ff.) einer von einer Gerihtsbehörde | finden, soweit nit in den S&W. 36 bis 40 des Geseges über 97 507. 97 510. 97 566. 111 021. 111 903. 129 882. 132354 | u Fall, wurde aher wider bestiegen und iraf toch mil fünf Lingen | 1e 5g n Dr. Nansen gesührfe norwegishe Sx- sonstigen in dieser Anweisung ihm übertragenen Befugnisse | des Schuzgebietes erlassenen Entscheidung, eines vor derselben | die Konsulargerichtébarkeit und in den S. 6 und 8 der Ver- 138 602. 139386. 144031. 147798. 161 123. 165561. | Vorsprung als Sieger ein; Rittmstr. v. Botdien's F.-St. „Freiin*® | m seten Tstürmishen Wettere Uedem Ge durch die Neu-Guinea-Compagnie mit Genehmigung des | abgeshloßenen Vergleihs oder einer von derselben auf- | 9rdnung vom 13. Zuli 1888 etwas Anderes bestimmt ist, die 166 779. 171 388. unter Lieut. v. Gräveniß wurde Zweite, und zwanzig Längen binter | glückt. Die Expedition mußte deshalb an Bord des Reichskanzlers ein Vertreter zu bestellen. Zu beachten ift, daß | genomiñenen U-funde der in §. 702 Nr. 5 der Civilprozeß- | Vorschtiften des dritten Abschnitts im dritten Buche der Straf- 41 Gewinne von 1500 # auf Nr. 1260. 8373. | dieser lardete Rittmftr. Graf A. Dobna's s{wbr. St. „Ganimede“ | „Jason“ bleiben und auf dessen Robbenfängerreise mitfolgen. Jn der in der höheren Jnstanz kein Richter mitwirken darf, | ordnung bezeichneten Art kann, abgesehen von den unter Nr. 4 | prozetordnung Anwendung. Da die Mitwirkung einer 28 936. 35 947. 39 205. 40628. 43618. 44137. 45496. | unter Lieut. v. Rohow als Dritte. Werth des Rennen: 1080 #4 | Mitte des Monats Iuli sollte ein neuer Landuncêversuch gemacht welher in der unteren Jnstanz bei Erlassung der an: | bezeichneten Fällen, erforderlich werden, wenn die Parteien | Staatsanwaltschaft nicht stattfindet, so erfolgt im Falle der 46 782. 49 654. 57924. 59 774. 63175. 63 500, 63737. | dem Sieger, 26) M der Zweiten, 260 4 dem Dritten. „Newbridge“ | werden. Nah Norwegen zurücgckebrte Robbenfänger bestätigen, daß efohtenen Entscheidung betheiligt war (Civilprozeßordnung | dieselbe zum Zwet einer Zwangsvollstreckung außerhalb des | Einlegung der Berufung die Uebersendung der Akten (Straf- 66 693. 67 044. 78216. 78250. 78909, 83 879, 86 443. E a gefordert. ITenb Es S A die Eiéverbältnifse an der Küste von Grönland in diesem Jahre une . 41 Nr. 6, Strafprozeßordnung §. 23 Absas 1). Für den Schugzgevieies (f. unten Nr. 10, 11) beantragen. L prozeßordnung §8. 362, Geseg über die Konsulargerihtsbarkeit 395. 99 470. 102 973. 103 210. 105 795. 122 816. 123 890. | per Sens 1E t T r 5 a. eurag Fe A E Os 2uA gewöhnli sckchwicrige sind. all, daß aus diesem Grunde oder aus jonstigen Ursachen der Die Ertheilung einer vollstrebaren Ausfertigung erfolgt | §. 29) unmittelbar an das Obergericht. 137 671. 143994. 152294. 156 923. 159524. | ¡weiten Pferde die Hälfte des Uebergebots. Non 5 atacinelbelei S ordentliche Vertreter des zur Ausübung der Gerichtsbarkeit nach Maßgabe _der SS. 662 bis 670 der Civilprozeßordnung, 86 163 643. 169 765. 175 647. 185 500. Pferden erschienen 3 am Ablaufépfosten. Des Hrn. Ulrich 4jäbr. F.-H. ¡weiter Znstanz ermähtigten Beamten an der Vertretung be- | jedo in allen Fällen (nit bloß in denen der §8. 666, 669) Kostenwes : hindert ist, ift ein außerordentlicher Vertreter zu bestellen. | nur auf Anordnung des zur Ausübung der Gerichtsbarkeit | ( Zu §. 10 der Kaiserlichen Beeörbtinng vom 13, Juli 1888.)

I S Die Bestellun erfolgt dur den Landeshauptmann oder der ätigten Beamten (S 8 de MN - Œ : : : | ( L en Lande pim r den | erma a (9. 2 Der Yerordnung vom 5. Funt C î x ; ini c | Verebeliht: Hr. Hans Sommermeyer mit Frl. ordentlichen Vertreter desselben. 1886). : s E 1) In den Rehtssahen, auf welhe die Civilprozeß- ordnung, die Konkursordnung oder die Strafprozeßordnung

Wetterbericht vom 5. August 1888, Wetterberiht vom 6. Auguft 1888, Theater - Anzeigen. : r Morgens. | Toni Hindenburg (Magdeburg). Hr. Ger.- Die zur Ausübung der Gerichtsbarkeit erster Justarz | 3) Die Z 5vo!lstrecku i s S ieteë S dla L E ( _Di i Gerichtsbarkeit Janz | 9) le Swangsvolstreckung innerhalb des Schußgebietes | gr E ira, e Victoria - Theater. Dienstag: Mit gänzli | Afffsefsor Dr Paul Hoepke mit Frl. Antoinette ermächhtigten Beamten führen die Dienstaufsicht über die bei it in allen Fällen Sache der Geritabetbrben a Mans Auwenvung f E E die wirklih aufgewendeten Auslagen neuer Auéftatiung: Die Kinder des Kapitän | Landois (Eberswalde—Greiftwald). Hr. Dr. der betreffenden Gerihtsbebörde angestellten Beamten und | Die Zwangsvollstreckung wird von dem betreffenden, zur Aue. | oben. Die Gebühren der Zeugen und Saghverständigen Grant. Ausftattungsftück in 12 Bildern. | E n: Cin Sobn: e Ee ar, L regeln die Vertretung derselben im Falle der Behinderung. | übung der Gerichtsbarkeit erster Instanz ermthtigten ania werden in jedem einzelnen Falle unter Berüdsihtigung der Mittwoch: Dieselbe Vorstellung. (Röln). Den, Dito Trevban Cinieras 2) Die Gerichtsbehörden erster Jnstanz haben in den von | angeordnet (8. 2 der Verordnung vom 13. Zuli 1888). ntalide des)elben festgesest, die Tagegelder und Reise- S E Leipzig). Hrn. Inspektor Hugo Wilcke (Zscip- ihnen ausgehenden ¿Sthriftstücen, , 4) Der Gläubiger, welcher eine ZwangsvollstreEung im Tae runs e Mtsbeamten nach den für deren Höhe geltenden | Triedrich - Wilhelmstädtishes Theater. | au). Eine Tochter: Hrn. Prem.-Leut. d. 3, sofern es _fih um Geschäfte handelt, welche unter Zu- | Shußgebiet beantragt, hat den Titel, aus welchem dieselbe | ° P taa eimmungen. L E 2 Regen Dienstag: Voccaccio. Komis&e Operette in | R. Ecnst von Bärensprung (Klein - Döbern). ziehung der Beisiger erledigt werden, die Bezeichnung als | erfolgen soll, nur dann vorzulegen, wenn sih der Titel niht | bj bre ae S Ras n in den bezeichneten Rehtssachen Ge- 3 wolkig 3 Akten von F. Zell und R. Genée. L Hrn. Korvetten-Kapitän von Prittwiß und Gaffron „Kaiserliches Gericht des Shutgebietes der Neu-Guinea-Com- | in den Akten der Gerichtsbehörde, an welche der Antrag ge- E T3, E E analt LAUIS cUROEN: 9 Nebel E at velen E um 6 inc! Großes (Ai af Ds, Post-Asfistenten ees r pagnie“, rihtet wird, befindet "D By Ry I Os auf Ee einer Handlung, mit 9 riple -Concert Auftreten erster Gesangs- und ardt (Magdeburg-Sudenburg). Hrn. Heinri b. sof si o\häfte bande! s He Die Beibri A eil E, s eforti : weier vaare Auslagen verbunden sind, kann, in Strafsachen in A Sonn, s U , van E (Köln). Hrn. Marx Sigge (Magde- zur S L LA Ssaalie AUAA Id, Beni Die den Gläubiger Ie ob, soweit De a u Ou mi jedoh nux, soweit es sich um das Verfahren auf clabee 2 Regen E S. i n uf Zuziehung von Beisizern erledigt werden, die Bezeihnung als | Gerichtsschreiber der bezeihneten Gerihtebehörde zu ertheilen | Lrivatklage handelt, dem Antragsteller die Zahlung eines zur Park:-Triple-Concert. estorben: Hr. Kaufmann Gustav Adolph Ufer D : n E : l zeln P ILITLET L Z )0TDe zu erthetlen | DeEung der Aus[ V f „Kaiserlicher Richter des Schußgebietes der Neu-Guinea- sein würde (F. 2 der Verordnung vom 13. Juli 1888). Die Dg L is agen ersorderlihen Vorschusses auferlegt E werden. Die Ausführung der Zwangsvollstreckung kann in

( Lr c 2 - =+ N antra j . , . St Petersburg 2 wolfenlos 15 | St Petersburg 1 e (Berlin). Frau Regina Conrad, geb. Ehcike ge L ch | V Reg (Berlin). Frau Adeleide Marie Müller, geb. Compagnie“ Beibringung ist dana insbesondere erforderlih, wenn | ¿llen Fällen von der vorgängigen Zahlung eines solchen Vor

Moskau 1 wolkenlos | 21 Moékau .. | 756 Kroll’ Th E 7 s Cork, Queens- Cork, Queens- rou s ealer, Dienstag: Der Trom- Stultze (Berlin). Hr. Rittergutsbesizer Karl anzuwenden zur Zeit der Stellun As j | : i 7 4 i äffi Ss F (BUTZ F, # L : L N ZUT g des Antrags der Rechts: | 74,5 E H s L dfriter 2 e e 4 cor G Dee R GAEIERen, bes Hrn. Heintiß Böter von Holtendorf (Wilßikow). Hr. Erbherr „_ 2a. Die Gerichtsbehörde zweiter Jnstanz hat in den von | treit noch bei dem Obergericht des Schutigebieies m8 [usses DRGCS gemat werden. E j Soli. - | 72 1 wolfig) | 14 | Sylt, | 752 9 Regen 2 | und der Fran Cacloila Grossi: Die Bügenvüten. | reo’ lectgeo" Fodewils (Peuten), Veorwo, Fas ihr ausgehenden Sthriftstücken hängig ift (S. 662 Absaz 2 der Civilprozeßordnung) oder | 7, „L, urgerlihen Rehtsstreitigkeiten und in Privatklage- Hambur 3 Regen? 13 } Hamburg 750 2R g 1) Täglih: Bei günftic "Weit a | von Lengcke, geb. von Platen (Berlin). Hr. a. in den unter 22 bezeihneten Fällen (Verordnung vom | wenn derselbe bei einer anderen Gerichtsbehörde erster Instanz jacen ann, insoweit es fich um gebührenpflihtiges Verfahren Hamkurg egen?) E S 2 Regen gli: Bei günstigem Wetter vor und nach der Zimmermeister Ludwig Manecke (Magdeburg). 13 li 1888 E S E 1g vom. 1 E det r ander r de Instanz | handelt, der Aiivagsieler ir ebe E N det Neufahrwasse i 15 | Neufabrwase 755 2 balb 5 d 5 len E wes a A Gs L e grau Julie Vollrath (Heringêdorf). Hr. Adolf eiatns als S aisctas W ob i idt : e S E S ardängig ad der Gläub Gebührenvorshusses verpflichtet etn i uge an r gw 5 bede : Memel 757 3 a E Domulergariens : oßes Doppel- | r (B B ild is , raihes Lvergericht des Schuz- a. n den Fällen, in welhen der Gläubi i L ere : T] E L : Memel 5 bededt?) 13 a E: 3'halb bed. |_17_ Concert. Anfang 5t Uv, der Borftellung 7 Übr. L L A Ae Gat Sorten gebietes der Neu-Guinea-Compagnie“, N 9 vollstreckbare Ausfertigung nid it Mage bat r 4 E Sthuldner der entstandenen Auslagen und Gebühren ist Müníter. 6 Regen 13 | Münster... | 758 6 bededt?)_ : ——————__— Sohn Walter (Nippes). | b. in den unter 2 b bezeihneten Fällen die Bezeihnung als | UAbsaß 2), darf die ZwangsvollstreEung nur unter den- des Verfah welchem us ente Entscheidung die Kosten Ra riórufe | 2 bede di | 15 Karlérube - ; 762 ò balt bhed) Belle-Alliance-Theater. Dienstag: Zum S E E des Schuzgebiets der Neu- g a E angene werden, unter welhen | «ins Ao E êr Geridhläbelór E E urs ün : i 1 Mün : | 76: s i O : S in} : i e nah JF5- , 665 der Civilprozeßordnung die Erthei- r A 5 ( - mit- Münen ô wolkig 15 uen ‘E 9 wolkig?) 3 S af S 4 R Ab Rene Heute Vormittag 9 Ubr starb unser Vetriebs- anzuwenden. lung einer vollstreckbaren Ausfertigung zulässig ist. Auf ee getheilte Erklärung übernommen hat. Jn Ermangelung eines Semuiy S 5 wolfig | 16 Seen s s as ga | Hierauf: Madame Flott. Posse in 1 Akt von Ae der Königlihe Regieruugs- und 8. 2. Anordnung der Zwangsvollitre Mia Abk die Rie beantraat L Stn e L u lin... _2b M Ó | 195 | Carl Görliß. aura ; Gerihtsschreiber. shriften über Anhörung des Schuldners, über di trag Schuldr r entstandenen Auslagen u B 1E i S | 14 o 4 797 NW Ubetemte) H N tend, und gas der Teeileiunat Großes Herr Nupertus, Ritter 2x. (Zu Abschnitt V der A era vom 1. Noveinber 1886.) Klage auf N Ertheilung Va Volle Fungsflausel, ite ari bsah 3 Ee r E egn ee Las Triest... | 766 [ONO [Regen | 16 | Fugeecesccast Krichacre, 1. Noval, La Aecattace ¿ir verlieren “in demselben cinen as Bebente Falls von dem zur Ausübung der Gerichtsbarkeit er- O Ee af der Ucidaf t ns O ate tis des Verfahrens einem Anderen auferlegt oder n tan 5 c i ; | | im u. ' [ | würdigen un oblwollenden Vorgeseßten, t «N : E ee © | folgten_ ng auf der é ei "Gl j des A E A ter Meoen. 2) Sesiern Naim. mnd | 1) Auhalicnd Reoen. 9 Nociiilinzs Gewitiée duettistinnen Geschoiftee Bano im aer Gelanss* | nie raftender Arbeit und Hingebung feinem Berufe arien De E. M T LGattig einzelner 32 feiner Zu- | 668, 670 der Civilprozesordnung) entsprechende Anwenbung: {ou E ti Nahts Regen. ?) Anbaltend starker Regen. #4) Regen. 3) Nachmittags Regen. 4) Gestern ganzen Tag und | amseln. * Brillante Illumination des Gartens as gee 20 e L pee s erde Ñ chie trägen irt (Ariet I e f ha Vei E G F riGtöbadeit a t en Ao lid O an hr Ee N : Natts Rega 5) Na. 4 : E S C Wobl der ihm nachgeordneten Beamten und Arbeiter : Nr. Dienstanmwei! ! S. D. l r ören, den vorbehaltlih der Vorschriften E Uebersicht der Witterung. N Natts Regen. *) Nachts Regen. ©) Regen. A e M ermäliigien uns ftets ein leuchtendes Vorbild sein wird. É November 1886), fann dieser au die Bestellung des bei Stmon i e Saite Gen in den folgenden Absäten, Kosien iur 106 Macao Ll R2 O Siu Ua, f e A Finnland er ligt des esa, ierauf: Madame Flott. Großes Doppel-Concert. | F#nigsberg, Die Vi A “E ie ves E IREIO E N LEE (Zu S. 4, 5 und 8 der Kaiserlichen Verordnung vom bei deis Ko ula A D N t v L E fort: 4 i 0s Mininucn, weles geerit vor ‘her Elb» eten sämmtlicher schaf : ara L C getragen werden. a t D ei den Konsulaten des Deutschen Reichs vom 1. Zuli 1872 s geftern vor der ftreten sämmtlicher Sängergesellshaften. des Königlichen Eisenbahu-Vetriebsamts. A 13. Juli 1888.) (Reichs-Gesebbla:t Seite 245), erhoben. I a 1) Die Verfügung, durch welche der Angeklagte vom Er- Bezüglich der Erhebung von Gebühren für die auf Grund

Lustoruds, welies ih vom Weißen Meere nes múrdung log, ift na den donishen Infeln fort- June d; dem Kanal erstreckt. Ein anderes Minimum liegt ge! ITTl en n Le Imngl 1e U er eu j en "iord- I | E U el ungen. A / A l / zug ( 0 ) l die D eie dung über der Norimestlsie | Lo oneteilte Marintee lee) Ler Sit En|| Familien-Nachrickt Nedacteur: J. V.: Siemenroth. (Zu §. 1 der Kaiserlichen Verordnung vom 13 Zuli 1883 und | Wrorunung vom 13. ult 198) Vteencunden wird (F. L der | des Gesepes vom 4. Mai 1870 über die Eheschließung und Aude eregemwelier vernesachend. Die Tom | niehr DeuisGland if das Weiler adaucrid iribe achrichten. Derxinz O Rai osGnitt VIT der Dienstanweisung vom 1. November 1886.) | wegen erfolgt oder ein bezügliher Antrag von dem Beschuldigten | bewendet es bei den bestehenden Bedin Serocinnme Verlag der Expedition (I. V.: Heidri@). Im Abschnitt VIT der Dienstanweisung vom 1. November schon vorher gestellt war, gleichzeitig mit der Mittheilung | der Direktion der Neu-Guinea-Compagnie bon 19 Noveinber

peratur ist über Deuts{land gestiegen, liegt indessen T i: & ; no bis zu 5 Grad unter der normalen. Borkum | 2d fühl, im Nordwesten regnerisch. In Hamburg | Verlobt: Frl. Martha Klagemann mit Hrn. Ó meldet 23, Curhaven 24 mm Regen. find 22, Wilbelméhaven 26, Münster 38, Kurhaven | Apotheker Mar Doerlam (Gransee— Marburg). | Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags- 1886 wird Nr. 2A folgendermaßen abgeändert : des Termins der Hauptverhandlung an den - Rerorî 8 Soito Bu Déats&e E enf E E t vie T: ls D N ait Hen Paul Scairer Anstalt, Berlin 8W., Wilbelmftraße Nr. 32. 2) Von Amtswegen Ee j folgen. Die Versagung Died pon dem zur e ee B aOO N, U Sariatas e lia Fie 9 Gu uis Le E N o le eratur Apottctenbesi n “Me ; Thulone Me e Ben. Vier Beilagen A. in N Re Mr gtrlien : die Zustellung der | Gerichtsbarkeit ermächtigten Beamten erlassen. Derselbe hat | Vormundschaft, ist von dem Kapitalbetrag des Vermögens des Deutitdé Geewärte. Berlin). ag g (einsließli Börsen-Beilage). (1119) Abschrift der erufungsshrift an die Gegenpartei, sowie die | dabei zu prüfen, ob die im S. 4 der Verordnung bezeihneten Vor- | Mündels, auf welches sih die Vormundschaft erstreckt, insofern ge). Zustellung aller gerihtlihen Entscheidungen nit bloß (wie | aussezungen vorliegen. Erscheint in der Hauptverhandlung nah | dasselbe über 150 #4 beträgt, zu erheben : i: nah §8. 294 Absatz 3 der Civilprozeßordnung) der nit ver- | Ansicht des Gerichts die Verhängung einer höheren Strafe, a. von je 50 des Betr ages bis zu 300 M, kündeten, sondern auch der verkündeten, inébesondere auch * als der im §. 4 bestimmten, ansezeigt, so muß die Verhand- b, von je 100 M des Mehrbetrages bis zu 600 H,

64 I 4

r 8 UHr Morgens. 8

4 l,

u, d. Meeressp.

= 40 N.

Stationen. Metter, Mind Wetter.

in Celsius Temperatur in 9 Celsius C. = 49)

Lemperatur Bar. auf0 Gr. u. d. Meeressp

Bar. auf 0 Gr. red. in Millim 3 S 5% (G, red. in Millim.

b

5

Mullagbmore 5 wolkig Aberdeen 4 wolkenlos Christiansund 4 Regen 14 Kopenhagen .

till beiter 16 | Stodbolm . 758 4 Reaen 11 | Haparanda .

p p— p  Om O2

5 wolkig

H ck» N

O ck

Mullaghmore Aberdeen Christiansund Kovenkagen . Stocckbolm .

paranda .

1 VS

(

56

S VS

I © [ey

L

I c O

J I-I] c c [S c c [S G)! U O O

2 S8

S s

2 G3 S

8ER

O s StStSOB

(Q

Q 5

Q