1888 / 200 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[24738] Oeffentliche Zustellung.

Landwirth Jakob Mannberz in Gosbeim klagt gegen 1) Pfläfterer Friedrib Föhrenbah von Sobs-

, 2) Wilhelmine Weißhaupt, ledig, von da,

3) Valentin Weißbaupt, ledig, von da, alle z;. Zt. an unbctannten Orten, wegen rüdständigen Zinses aus einem unterm 11. August 1874 gegebenen Dar- Ileben ron 514 Æ 28 S für die Zeit vom 18. Juli 1885 bis dabin 1887, mit dem Antrage auf Ver- urtbeilung der Beklagten zur Zablung von 37 4 25 S nebst 5% Zins aus 514 4A 28 4 vom 18. Juli 1887, und ladet die Beklagten zur münd- lien Verhandlung des Rectéstreits ver das Groß- berzcglihe Amt2geridt zu Bretten auf Montag, den 3. Dezember 1888, Vormittags 10 Uhr.

um Zwecke der öfertlithen Zustellurg wird dieser

8zug der Klage bckannt gemacht.

Bretten, den 18. Juli 1888,

Eifenlut,

GerichtëssSreiber des Grofberzogliten Amtsgerichts.

[24737] Oecffentlicze Zustellung.

Der Streiner Lorenz -Hautwirth zu vertreten durch Rechtsanwalt Albert zu Elagt gegen den Cériftian Riek, vormals Wirts z Hagenau, jeßt untekannten Wohn- und Aufentkalts- orts, aus Bau- und Mö*bellieferungen im Mai 1888, wit dem Antra„e auf koflenfällige Verurtbeilung des X. Rieß zur Zablung von # 139,49 nebst Zinsen vom Tage der Klage und vorläufige Vellstrecktar- keitéerflärung des Urtbeils, und ladet den Beklagten zur mündliven Verbandlung des Rechtéstreits ror das Kaiserliße Amtêgeriht ¿u Hagenau auf den 19. September 1888, Vormitiags 8 Uhr.

um Zwecke der êéffentliben Zuftellung wird diefer

3zug der Klage bekannt aemat.

Hagenau, den 2. Auguft 1888,

Téewes, Eecrictss@reiber des KaiserliSen Amtsgeri

den Beklagten zu vert zur Vermeidung der besondere au in d Band I. Blatt Nr. stück die Summe vor zug8zinsen feit dem 1. Januar 1887 z1 len und das Urtheil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollitreckÉtar ¿u erflären, und ladet den Beklagten zur mündliSen Verhand- Tung des Rechtéstreits vor die Erfte Civil!ammer des Tala Landgeri&ts zu Stargard i. Pom. au? den 4 12. Dezember 1888, Vormittags § Uhr, mit der Aufforderung, zu feiner Vertretung bei diesem Gericßte zugela®enecn Anwalt zu béefitellen. Zum Zwedcke der öffentlichen Zustellung wi i Auszug der Klage bekannt cemadtt. Stargard i. Pom., den 26. , - . « Sruel, Gerichts reiber des Königlichen L

2727 Cic

[24788] Oeffentliche Zusiellung. Durh Befchluß des Kgl. Amtéêge Früden, alë zuständige 23. Juli 1888 w Adolf Frêli§, Ban nachfolge:s des M: allda aegen Carl brüden, bctricbenz: tbeilungzvcifa Et DCriCeliung anberaumt auf Samftag, den 22. Scptenber 18SS, Vorn. 19 Uhr, in dr Geri&ttiHreiberei

V e s Sun r. . des Kgl. Amtsgerichts dahie h. Gab h e

T4535

Ld 0

Duo! rets

ry

y

D cit _—

u t cMez

T j N «457 l, 1OloNers Nembro : 3 zu Zweis nsverfaren das Ber»

c Nort Temme Ede , 5 ILUnSSiermtn

4 (0 (0)

mt der Au

an die in Art. 108, h S Ordrurg bezeihne von drei W ficbtigung bei ; unter Vorlage der Bewetzur mit genauer Bezceinung bis zum Taae der Zwan des Grundes der Forder1 Ranges béi dem YVellít zuglei au in dem ingéterm ; nen zur Erflärung über den Vertbeilurgtvlan fon zur Ausführung der Verth:-i Í

Dies wird den ¿weit Vürgermcisteramts dabier dernialer Wohn- und Auferthaltzort abwesenden Gl Maria Dickzs, emancivirter Johaan Dies, Metalldreber, in als gescßlide Erben am Nachla! Iebten Eltern Philipp Dies, Elec Margaretha Vollmar, andurch gesetz gemäß êffentlich zugestelit. | Zwcibrücfea, den 2. Aug

Die Geric{tsfch{reiberei

(L, 8.) (Unterschrift)

M „pt ls chCTi?eti

[24736] Oefentlic; Der Förster Lugust dur den Rettéanwa! gegen die Erben gârtners Icbann

a. die Wittize Rackdau,

b. den Pofttoten Iobann Frietrich Kubisch Berlin, Swincmündersir. 146,

c. des Tagearbeiter Ernst Kubis& in Rackau,

d. die Kinder des verstorbenen Arbeiters Iohann August Kubi: 1) den Iobann FricdriH Wilbelm Kubish

Ernft Kubish

sf S Georg Kubisch (Kuppisch):

Unr Kubiî& ararons f G VLUCL A, Le «Cl

in Rackau, 2) den Knetzt Jobann Friedri daselbst, 3) die Karoline Wilhel 4) den Iohann Gottlie 9) die Karoline Ernestine Kubisch, 6) die Iohanre Louise Kubisch, ad 3 bis 6 minor:-nn und bevormundet durH den Gärtner Wilhelm Vielke in Rackau, wegen 164 4 9s 4 geklagt und beantragtz zu erkenren, dañ die Beklagten als Erben des verstorbenen Restgärtners Iohbarn

in Radckau Scorg Kutish sHuldig, an Kläger zur Ver-

meidung der Zwangsêvollfireckung in das Grurd- flùck Radau Nr. 2 164 Æ 98 S zu zahlen, den Beklagten die KoÑen des Rectéftreits aufzuerlegen urd das Urtbeil für vorläufig voll- streckbar zu erklären.

Die Ladung zum Verhantlungstermine am 9. Mai d. Is. hat dem Mitbeklagten Jokann iedrich Wilkelm Kubish wegen unbekannten Aufentbalts niht zugestellt werden können, und ladet Kläger denselben daber noËmals zur mündlihen Ver- bandlung des Recbtsftreits vor das Königliche Amtsgeribt zu Züllihau auf den 27. September 1888, Vormittags 10} Uhr. Zum Zwette der öffentliden Zuftellung wird dieser Au2zug der Klaae bekannt gemaËt.

Züllichan, den 29. Iuli 18388.

gez. Dubnadck, Gerihtéschreiter des Königlichen Amt8geri&ts.

124854] Oeffentliche Zuftellung.

Die Balbira Christen, obne Gewerbe, in Eild- weiler wobnend, Wittwe des daselbst verlebten Sch@usters Theobald Kieré, bandelnd als Mutter und gesetlite Vormünderin ihrer mit ibrem ver- lebtzn Cbemanre erzeugten noch minderjährigen Kinder: 1) Katkarira, 2) Emma und 3) Rosalie Kieré. vertreten turG den Ges&äftêmann Bollad in Dammerkir{, klagt gegen den Eugen Ckristen, Sobn von Iosepb, Ackerer aus Ammerzweiler, 3. Zt. im Arslande, obne bekanrten Wobn- und Aufentbalts- ort, wegen einer dem verlebten Theobald Kiené unterm 2. August 1885 zugefügten förperlihen Miß- handlung, auf Erstattung der ibr bierdurch entstan- denen Auslagen und Verluste, mit dem Antrage auf Verurtbeilung tes Beklagten mittels vorläufig voll- streckbaren Urtfkeils zur Zablung von 142,50 4 nebît 5 9% Zinsen rom Tage der Klagezustellurg an, und ladet den Beklagten zur mündliten Verband- luna des Rebteéftreits vor das Kaiferli®#e Amt8gericht zu Dammerkirh auf den S. November 1888, Vormittags 9 Uhr. Zum Zweke der öfent- lien Zustellung wird diefer Auszug der Klage be- kannt gemaët.

Gores, Sekretär,

Gerict2s\chreiber des Kaiserliten Amt8gerits2.

[24563] Oeffentliche Zustellnng.

1) Der Abdekereigebülfe Iuljus Eduard Ortmann zu Tilfit, die Bertha Adelheid Ortmann, die Louise Hulda Ortmann,

ad 2 und 3 in Barannen wohnhaft, sämmt- li grefjährig und vaterlos,

4) die minderjährigen Geschwister Franz Gustav und Franz Paul Ortmann, bevormundet dur den Gerbermeister Kastner bier,

vertreten dur den NeHttanwalt Settegast, klagen

gegen

1) den Grundbesfiger Friedri Cub in Zielaëken,

2) die Erben der Wirtb#frau Iulie Cub, ver- rrittwet gewesene Bakblo, geb. Klimmeck, näm-

li:

a. den Arbeiter Ludwig Bablo in Profiken,

b. ten Lesmann Iohann Bablo dafelbît,

c die minderjährige Auguste Kofsakowski, ver- treten durch ihren Vater, den chemaligen Fiscerci-Aufieher Kofsakorsfi, Beide zuleßt in Bromberg woknhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts,

wegen 1604 Æ# 17 „H DarlehrSforderung, mit dem Antrage:

1) den Verftíagten zu 1 als ver’örlih:n S{uldner, die Verklagten zu 2 als Erben der Wirtkézfrau íIulie Cub, verwittwet aezwefene Bahlo, aeb. Klimmeck, sämmtli@e Verklagte aber zur Ver- meidung der Zwangs8voliftreZung in 3 ftück Siielasken Bd. I. Bl. 8

d

blen, i Stcherheitälciftung zu erkíären e Beklagten zur mündliW&en Verbandlurg streits vor die IT. Cirilfazimer de3 Königs

î D ba du ie dgerits zu Lvck auf den 11. Dezember

...… 2 oa Z

1888, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, |

einen bei dem gedachten Gerichte L714 o

S Lia Cie

uaelaïenen walt zu . Zum Zwe i stellung wird dieser Au8zug der §

matt.

Mertßbhau

Geri&ts\Sreiber des Königliccen

Oeffentliche Zustellu

D L Ld D 2.24 verebeli&te Bauera F

. Lr

a”

G!

j

E ata GEE e E LeTTmt- FLCUdL

ch ces f A) S Bret “r g nrt

* A

E brunn, geborene Mi; zu Klein- Neudorf, Kreis Brie sämmtli zu Löwen, klagen ‘gegen 1) den Fleiscbermeister N. ReicLel berg N.-L., 2) den Kutscher Iobann Friedri ReiHelt, zule in Hamburg, Gertrudenstraße Nr. 16 wohn- baft, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Vershaffung der zur Lösung einer Hypo- thefenpost von 11 Thlr. 22 Sgr. 32 Pf., eingetragen auf dem Grundstück Nr. 56 zu Kantersdorf Abtkeie lung I. Nr. 11 eorver Ea Urkunden auf Grund / S . September 1853 des Kaufvertrages vom “F Fo gember 1869, mitdem Antrage:

die Bellaaten kostenpflichtig zu verurtheilen, den Klägein diejenigen Urkunden zu besckchafen, welche erforderli find, um das tin Grundbuch von Ne. 56 Kantersdorf in Abtheilung Il. unter Nr. 11 für die Caroline Steuer einge- tragene Vatertheil von 11 Thlr. 22 Sgr. 3+ Pf. zur Léschung zu bringen,

und laden den Beklagten zu 2 zur mündli®en

Verhandlunz des Rechtsstreits vor das Königliche

Mrs i «Ns f

| Zablung von 1884

vertreien du : Rett2an Loewy i

188%, Vormictags 10 Ubr. Zun Zwete der Vormittag S e öffentlichen Zuftellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. Spremberg, den 283. Iuli 1888. 2 Seußle; als Gerihtsshreiber des Köntiglien Amtsgerichts.

[24627] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma R. Maempel zu Arnîtadt, vertreten dur den Justizrath Hülsemann zu Arrstadt, klagt gegen den Väter Ludwig Sander, früber zu Plaue, jeßt in unkekannter Abwesenheit, wegen Forderung von 1399 Æ 69 4 und 69/ Zinsen, mit dem Ar- trage auf Zablung von 1399 #4 69 4 nebft 6 9%

Zinsen aus 438 M 50 4 fcit 23, April 1888, 18 . it 24, April 1888, 220 50 15. Mai 1888, 295 13 4. Juni 1888, 214 78 20. Juni 1888, 214 , 78 , feit 4. Juli 1888, fowie vorläufige Vollftreckbarkeitëerklärung gegen Sicherbeitéleistung, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor die Civiikammer des Königlich preußischen Landgerichts für das Fürstenttum S@Hmwarzvurg-Sendershaufen zu Erfurt au; den 3. Dezember 1888, Vormittags 10: Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- ribte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. : Zum Zwette der öfentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Erfurt, den 1. August 1888. : S Be Liebmaun, f. d. Gerichtsschreiber des Königlib preuß. Land- gerité für tas Fürstentkum S&warzburz-Sonder?2- haufen. Girilfammer II.

[24826] Oeffcniliche Zuftellung mit Ladung.

In der Zwangsvolftreckunessahe des Handel8- mannes Oury Kahyr, zu Pfaliburg wohnend. Gegen: 1) Herrn Louis Gaulard, Profeffor der faculté de Médecine zu Sisse, 2) Frau Justine Frand, obne Ge- werbe zu Vesinet bei Paris, Rue Thiers Nr. 11, Wittwe Dieudonné, 3) Jules Seltiers, Maler da- selbst, 4) Ahille Seltier, Handlungsangestellter, früher zu besagtem Vesinet wobnbaft und heute ohne bekannten Wohn- und Aufenthalt3ort als Erben der zu Pfalzburg am 29. August 1831 verlebten Marie Françoise Fanny, genannt Marie Fanny.

Hat das Kaiserli&ce Amtsgericht zu Pfalzburg, dur BVeschlaß vom 19. März 1888, die Zwangs- vollstrefung in das unbeweglihe Vermögen der Schuldner, be:w. die Versteigerung eines zum Nath- IlaSe von Fräulein Fran gehörigen Woßnhauses mit Zubehör, zu Pfalzburg gelegen, verordnet und den Kaiserlichen Notar Beck in Pfalzburg zum Ver- steigerungsbeamten ernannt.

In Vollfübrung des S. 7 des Ses. vom 30. April 1880 lade ich die Swuldner auf Mittwoch, den 5. September 1888, Vormittags 9 Uhr, zu Pfalzburg în meine Amtsftube zur Verhandlung über die in Betracht kommenden Thatsacen, insbesondere über diz Besit- und Eigenthumsverhältnisse der zu versteigernden Liegenschaft, sowie über die Angebote, die Versteigerungsbedingungen, die Zeit, den Ort und die Art der Versteigerung ein, mit der Erklärung, daß sowobl in ibrer Ab- als Anwesenheit zur frag- lichen Verhandlung ges{ritten werden wird.

Pfalzburg, den 2. August 1888.

Der Versteigerungsbeautte. Beck, Notar.

| Oeffentliche Zustellung.

n Saten der Ebefrau Sophie Wendckens, geb. Lenz, zu Gr. Brebel, vertr:ten durch den Recht3- anwalt Dr. Löhmann in Flensburg, gegen ihren Ehemann Deter Theodor Wendtens, früher in Fler

g, jeßt in Nordamerika, unbekannten Aufenthalts, wegen CEbesheidung it Termin zur Ableistung des der Klägerin turch Urtbeil der IL. Civilfammer des Königlichen Landgerichts zu Flensburg vom 21. April

auferlegten Eides, und zur weiteren münd- Verhandlung des Rechtéftreits, auf Anirag ägerin vom 20, Juli 18883, Termin vor dec ziviltammer des Königlichen néburg auf Sounabend, den 22. Dezember 1858, Vorntittags 10 Uhr, anberaumt worden. Veklaater wicd ¿u diesem Termin mit der Auf- ung geladen, einen bei dem gedadten Gerichte zugetafenen Anwalt bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diese Ladung bckannt gemaHt. Flensburg, den 39, Iuli 1888, Pahren, Gerichtsschreiber des Königlihen Landgerichts.

Landgerichts zu

[24560] Oeffentliche Zustellung.

Nr. 8240. Der Handel2mann Abraßam M. Weil von Gailingen, vertreten dur Rechtsanwalt Beyerle in Konîtanz, klagt gegen den Taglöhner Karl Ruppenstein von Vonaueschingen, zur Zeit an unbe- kanuten Orten, aus Kußfauf vom Iabre 1887, mit dem An?rage auf Verurtheilung des Beklagten zur i 250 Æ nebst 5% Zins vom 17. Juli und Verfällung desfelten îin die Kosten des Recbt2sireits fowie vorläufige Vellstreckbarkeits- erklärung des Urtheils, und ladet den Beklagten zur mündliten Verhandlung des Rechtsstreits vor das (Sr. Amtêgeriwt zu Donaueschingen auf Samstag, den 29. September 1888, Vorm. § Uhr. Zum Zwe®Ze der sfentli®en Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Donaueschingen, 31. Juli 1888.

Der Seri@sschreiter Gr. Amtsgerichts 5] Güßler.

[21175] Oeffentliche Zuftellung.

Der minderjährige Heinri Martin Hohmann zu Nentersbausen, vertreten dur seiren Vormund, den Dienstknecht Ernst Stein daselbst, Kläger, vertreten dur den Recht2anwalt Aubig zu Rotenèurg a. F., klagt gezen den Brauereipähter L. Wernick, zu Dortmund, Körnerplaz Nr. 1, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Forderung, mit dem Antrage auf Zahlung von 278 # nebst 5 Prozent Zirsen seit dem Tage der Klagezustellung und Vollstreck- tarkeitserflärung, und ladet den Beklagten zur münd- lichen Verbandlung des Rechtsstreits vor das König- lite Amtszeriht zu Dortmund auf den 28. Sep: tember 1888, Vormittags 11 Uhr, Zimmer 23.

Zum Zwedcke der öffentlichen Zuftellung wird dies, Auszug der Klage bekann“ gemaßt. N Dortmund, den 26. Íuni 1888. Der Gerichtsschreiber d-5 Königlichen Autsgerits.

[24232] Kaiserliches Landgericht zu Straf;burg i. E, Die Marie Eva Ltt, Ebefrau des zu Itterheim

wobnenden Straßenwärters Jakob Roos, vertreten

durch Rechtsanwalt Sneegans, klagt gegen ibren genannten Ebemann mit dem Antrage:

die Gütertrennung zwis&en den Parteien aus-

zusprechen, dieselben zur Au8einandersetung ibrer Vermögersverbältniffe vor einen Notar zu ver- E und dem Beklagten die Koften zur Last zu Legen.

„Zur müprdliHen Verbandlung des Retsfireits if die öffentliche Sißung der I. Cirilkammer des Kaiserlichen Landgeribts zu Strafvurg i. E. vom “tuts Bee 1888, Morgens 10 Uhr, tke-

mmt,

(L. 8.) Der Landgeribts-Sekretär: Krümmel.

[246101

Dur recStéskräftiges Urtheil der I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Kleve vom 4. Juli 1883 ift die zwischen den zu Alt-(Calcar wobrenden Eheleuten Müller Max Cerfontaine und Anna Margaretha, geb.Wermans, bestehende geseßliheGüter- gemeinschaft für aufgelöst erklärt worden.

Kleve, den 30. Juli 1888,

Senden I. Gerits\{reiber des Königlichen Landgerichts.

[24725] Bekanutmachung.

In die Liste der bei dem diesigen Landgerißt zu- gelaffenen Re&Stéanwälte ist der GeriGts-Asefor Emil Stambrau mit dem Wobnsis in Königsberg eingetragen.

Königsberg, den 30. Juli 1888.

- Der Landgerichts-Präsident.

[24724] Bekanntmachung. _ Der Gerihts-Afefsor Arends aus Neuenhaus ist in die Lifte für Rechtêanwälte eingetragen. Neuenhaus, 1. Augufït 18838, Königliches Amtsgeri@t.

[24728] Bekanntmachung.

In die Lisie der bei dem biesigen Landgerichte zu- gelassenen Rechtsanwälte ist unter Nr. 16 der bis berige Gericht3-Afessor Kaernbah ¿zu Breëlau eingetragen worden.

Oels, den 1. August 1888.

Der Landgerichts-Präsident. In Vertretung: gez. Molle,

[24768] BVekauntmachung.

Der Königli®e Notar Conrad Kahlenboru zu Vierfen ist nach Zulaffung zur Rechtsanwaltschaft in die bei biesigem Amtsgerihte geführte Rechts- anwaltsliste als Rechtsanwalt eingetragen worden.

Viersen, den 2. August 1888,

Königliches Amtsgerit. gez. Bellinger, Amtêgeritts-Rath. __ Beglaubigt: (T: 8.) Tau, Gerihts\{reiter des Köriglihen Amtsgerithts,

3) Verkäufe, Verpachtungeu, Verdingungen 2c.

[24722] Eiscubahn-Direktionsbezirk Erfurt. Verkauf der beim Umbau der Elbeisenbahubrüce bei Wittenberg gewonnenen altcn Eisentheile, bestebend in rot. 244 t Walz- und Sthmiedeeisen und 39 t Gußeisen.

Termin am 18. August d. J., Vormittags 11 Uhr, im Büreau der unterzeiGneten Bau- Inspektion. :

Bedingungen und Preisverzeibniß können von dort

gegen portefreie Einsendung von 45 S bezogen werden. _ Die Angebote sind postfrei versiegelt mit der Auf- schrift: „Angebot auf den Kauf der alten Eifentbeile an der Elbbrüde bei Wittenberg“ bis zum genannten Tage einzureichen.

Witteuberg, den 1. August 1888.

Königliche Eisenbahn-Ban-Juspektiou.

[23506] Domänen-Verpachtung.

Die im Regierungsbezirk Kassel, Kreis Fulda, 5 km von der Kreiëftadt entfernt gelegene Domäne Iobannesberg mit dem Vorwerk Nonnenrod, mit einem Areal von überbaupt 325,1831 ha, darunter 9,9154 ha Hof- und Baustelle, Wege und unnuzbare Flâdben, 4,6309 ha Garten, 207,2866 ha Aderland, 76,0359 ha Wiesen und 27,3143 ha Weiden, sowie einem Grunditeuer-Reinertrag von 9151 A 29 S soll für den achtzehnjährigen Zeitraum von Je- bannis 1889 bis dahin 1907 im Wege öffent- lihen Meistgebots verpaGtet werden. Der Mindeft- betrag des jäßrlihen Pachtzinses ist auf 12 000 4 festge!eßt.

Zur Uebernahme der Pachtung ift ein verfügbares Vermögen von 120 000 Æ erforderlich und haben Pachtbewerber sich über den eigentbümliten Besiz eines solhen, sowie über die persönlihen Fähig- feiten als Landwirtke spätestens a&t Tage vor dem Bietung8termine bei uns auszuweisen. Für die mit- zuverpachtende volle Jagd auf den Pactgrundstücken ias =esonderer Zins von 35 jährli zu ent- richten.

Den Bietungstermin baben wir auf

Dienftag, den 28. August d. Js., j Morgens 11 Uhr, in unserem Sitzungszimmer vor dem Geheimen Regierungs-Rath von Eschwege anberaumt.

Die Spo mgs Sedingingen liegen in unserem Domänen-Sefkretariat und beim Domänen-Rentamte in Fulda zur Einficht ofen, können auch gegen Sao der Sthreibgebühren von uns bezogen werden.

Die Besichtigung der Domäne ift nah vorheriger Anmeldung bei dem jeßigen Pächter, Oberamtmann Klostermann, gestattet.

Kassel, den 20. Iuli 1888.

Königliche Regierung, Ane ana für direkte Steuern, Dom nen D Forsten.

othe.

¿ 200.

e

1. Steckbriefe und Unfersuungs S angêvollftreckungen, eb

3 aufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren.

fgebote, E éer u. dergl.

Zweite Beilage | zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 6. August

1188S,

Deffentlicher Anzeiger.

. Wo

. Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Sesellsch. . Berufs-Genofenshaften.

chen-Auêweise der deutihen Zettelbanken.

8. Verschiedene Bekanntmachungen.

4) Verloosung, Zinszahlung :c. von öffentlichen Papieren.

[24790] n E Bei der dem Plane gemäß am gestrigen Tage vollzogenen Auélocsung der am 2. Januar 1889 ein- uziehenden Obligationen des Anlehens der Stadt Geluhausen vom 1. April 1879 find von Litt. A. die Nummern 113 und 169, Litt. B. die Nummern 76 und 99 gezogen worden. : Ï i Es wird dies der Vorschrift entipreGend zur Kenniniß gebracht und werden zuglei die ausge- ¡oosten Oetligationen auf den 2. Januar 1889 ¡um Wiederabtrage durch die Stadtkämmerei dahier biermit gekündiat unter dem Anfügen, daß die gedachten Obligationen mit den Talons und Zinëcouvons zurüdzuliefern sind und ven leßterem Tage ab die Verzinsung aufhört. Geluhauseu, den 3. August 1888. Dcr Vürgermeifter: (Unter? {rift).

I E

5) Kommandit - Gesellschaften

auf Aktieu u, Aktien - Gesellsch.

v E , E

Brauerei Stern Aktiengesellschaft, Oberrad.

Die Herren Attioxäre werden zu einer Mittwoch, den 29. August l. JF., Vormittags elf Uhr, im Franffurter Hof in Franffurt a. M. fstatt- ändenden außerordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

Tagesorduung : Neuwabl des Aufsichtsraths (HandelsgesecßbuH Art. 191).

Die Aktionäre, wel@e an dieser lung theilnehmen wollen, b ihre Aktien ohne Couvonsbogen spätestens 24. l. M. bei den Herren Joh. Goll & Söhne in Frankfurt a. M. zu binterlegen. : :

Oberrad, 4. August 1888.

Der Auffichtsrath : Leonhard Kalb. Dr. Oswalt.

24333 A diesjährige 5 ordentlihe Generalversammlung

findet Donnerftag, -den 23. Vugusft c., Nach- mittags 3 Uhr, in unserer Fabri? ftatt und fommen die im §. 12 unserer Statuten vorgesehenen Gegenstände zur Berathung. Etwaige Anträge müßen bis zum 17. August eingebracht fein. L Gräben bei Striegau, den 5. Aucuft 1838.

Actien - Zuckerfabrik Gräben.

[24940] n L A Polytehnishes Arbeits-Fustitut J. Schröder , Actiengesellshaft. TL. ordentlihe Geueralversammlung. Wir beehren uns kbiermit unsere Herren Äftionäre ¡u der

Generalzersamm-

Dienstag, den 21. August cr. Nachmittags 3 Uhr, in unserem Geséäftslokale (Heinribstraße 59) dahier stattfindenden IT. ordentlichen Generalversamm- lung cinzuladen. In derselben werden die in §. 29 der Statuten unter Nr. 1—3 genannten Gegen- stände der Tagesordnung der ortentlihen General- versammlungen verhandelt werden. Darmstadt, 4. Auguft 1888 Die Direction.

[23932] . L E Ostpreußische Südbahn. Die Actionaire der Ofipreußischen Südbahn-Ge- sellschaft werden zu einer auferordentliden General- rerjammlung auf

Montag, den 10. September cr., Vormittags 11 Uhr,

im Empfangzzctäude auf dem Königsberg i. Pr. hiermit eingeladen. Tage®sorduung : E

Aufnahme einer 34 9%/o Anleibz von 700 000 M zur Anschaffung von 200 neuen bedeckten Güter- wagen. ; : /

Die Devosition der Actien kann bei unserer Haupt-Kasse hier, SHleusenstraße Nr. 4, den dazu bereiten Staats- und Kommunaltebtörden, sowie bei der Berliner Handels-Gesellshaft in Berlin erfolgen. 4A /

Zur Theilnahme an diefer Generalversammlung sind na §. 29 des Statuts nur diejenigen Actionaire bercchtigt, welche ihre Actien oder die Bescheinigun- gen der betreffenden Behörden oder der Berliner Hanrdels-Gesellswaft über die bei denselben erfolgte Deposition tis spätestens am 7. September cr., Mittags 12 Uhr, bei der Haupt-Kasse der Ostpreu- ßishen Südbahn deponiren.

Königsberg, den 24. Juli 1828.

Der Verwaltungsrath

der Dfipreußischen Südbahn-Gesellschaft.

gez. Simon.

Südbahnhofe zu

94945 (28938?) Bekanntmachung. Die Aktionäre der Stettin-Posen-Vromberger Dampfschifffahrts- ____ Gesellshaft hier beehre mi Bierdurch zu der am 23. August a3. e., num 10 Uhr Vormittags, im Comtoir der Herren Stenzel & Co. bier, Pladrin- ftraße 21, Eingang gr. Laftadie, stattfindenden dies- jährigen ordentlichen Generalversammlung ergebenft einzuladen. Tagesordnung : Berichterstattung des Directors legung des Rechnungs-AbfsHlu Bilanz für das Geschäftsjahr 1 Decharge-Ertheilung für und den Director. Wabl - des Auffichisraths Statuts. Stettin, den 5. August 1338. Der Vorfißende des Auffichtsraths : Ernst Wegner.

(249%! Actien-Gesellschaft für Hutfabrikation.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hierdurch zu einer Montag, den 27. Auguft 1888, Abends 6 Uhr, im Geschäftslokale des Herrn Justizrath Dagen, Berlin, Taubenstraße 42, stattfindenden außerordentlichen Generalver- sammluug ergebenst eingeladen Tagesorduung : 1) Zuftimœzung zum Anfauf Etabliffements.

2) Wakl ron Auffichtéraths-Mitgliedern.

Aktionäre, wel@e an dieser Generalversammlung tbeilzunehmen wünsSen, haben ihre Aftien mit einem doppelten, arithmetisch geordneten Nummernver- zeihnif

in Berlin, Chau?scestr, 4 | beim Bankhause

in Guben { L. & S. Wolff, oder bei der Gesellschaftäcasse zu hinterlegen.

Guben, den 3. August 1888,

Der Vorsitzende des Auffichtsäraths : Louis Wolff.

Pommersche Hypotheken-Actien-Bank.

In der heutigen Sizung des Auffichtsraths der Bank wurde unter Theilnahme des Herrn Re- agterurgs-Präsidenten, des Herrn Staats-Kommifsars und des Hzrrn Kommissars des Königlichen Minifte- riums für Lanèwirtts{aft beschlofsen, das vor eini- gen Wochen einzereihie Entlafsungsgesuch des Direktors Kirchner arzunebmen und wegen Ver- legung des Siges der Gefellshaît n2ch Berlin einer bald einzuberufenden Generalversammlung eine Vorlage zu machen.

Es wurde ferner bes{lossen, daß auf die Ak- ftoßung unsicherer Geschäfte, namentli auch auf den Erwerb der den Bankforderungen vorgehenden Landi(hafts-Darlehne bingearbeitet, und daf auf die Bescaffung neuen Kapitals dur Ausgabe von Prioritäts-Aktien Bedacht genommen würd:. In leßterer Hinsict sollen zunäcbst Verbandlungen mit einem Finanz- Institut angeknüpft werden.

Köslin, den 2. August 1888.

Die Haupt-Direktion.

einez Fabrik»

[24845]

{24765} . d . y s Actien Malzfabrik Sangerhausen. Die diesjährige ordentlihe Generalversamm- lung findet Dienstag, den 21. August cr., Nachmittags 5 Uhr, in unserem Fabrikgebäude statt und werden die Aktionäre hierdurH dazu ein- geladen. Tagesorduung : Bericht über das am 1. Juli cr. abgelaufere Geschäftsjahr und Vorlegung der Vilanz. Feseßzung der Dividende. Neuwahl des Aufsichtsraths. Wabl eines Revisors. Genebmigung zur Erwerbung eines Grund- stüds, sowie zur Veräußerung eines folen Vertragéänderung bezüglib des Witschel schen Speihers. r Sangerhausen, den 3. August 1338. Der Anffichtsrath.

2193S E beide Generalversammlung der Actionaire der Hansa-Vrauerei Gesellschaft, Freitag, dcn 24. Auguft 1888, 2: Uhr, im Zimmer 32 des Patriotishen Gebäudes, Börfen- brüde in Hamburg. Tagesorduung : 7 N Antrag des Aufsichtsrathes und Vorstandes, das Actiencapital zum Zwœede der Vergrößerung der Brauerei-Anlagen und des Betriebes dur Ausgabe fernerer 270 Actien à # 1000 auf Æ 1 000 009 zu erhöhen und dem Aufsihtêrathe und Vorstande die Ausëgake diefer 270 Actien à # 1009 nit unter pari zu dem ibnen geeignet erscheinenden Zeitpunkte und in der ihnen geeignet erscheinenden Weise zu überlaffen. 2 Diejenigen, welte an dieser Generalversammlung Theil nehmen wellen, werden ersucht, bis zum 22. August ihre Actien bei Herrn Notar E. Th. Gabory, Brodschrangen 4 in Hamburg, ¿ur Abstempelung und Empfangnahme von Eintritts- und Stimmkarten vorzuzeigen. Der Aufsichtêrath. Der Vorftand.

“Emder Heringsfischerei Act. Gesellschaft.

Hiermit laden wir unsere geehrten Actionaire zur |

ordentlichen Generalversammlun auf Mittwoch, den 22. Aug. d. F-, Nachmittags 6 Uhr, / im Club „zum guten Gndzweck“ bieselbft, ergebenft ein. Tagesordnung :

r

1) Geschäftsberiht und Vorlegung der Bilanz ! und ; event. Ertheilung der Decharge laut §. 37 |

pro 1887/88, Beriht der Rerisoren der Statuten. 2) Wakbl von 3 AufsiHtsratb8mitgliedern. 3) Wakll vor 3 Reviforen.

Einlaßkarien und Stimmzettel sind spätestens zwei Stunden vor Beginn der Versammlung Vorzeigung der Actien oder fonstigen Legitimations-

rkunden, aus denen die Nummern zu erseßen, auf

dem Vüreanu der Gesellschaft oder bei der '

Emder Genossenschaftäbauk ;u bekommen; auH ftebt daselbft vom 18. d. Mts, ab unseren Herren Actionairen die JIabresrehnung zur Verfügung. Emden, den ch4. Auguft 1885. Der Auffichtêrath. Dr. Leers, A. Kapp z. Vorfißender. z. Schrif

T eff,

e TNUDTreT.

r Mt /ck

[24616] Es wird hiermit bekannt gemaËt, daß die zum Zweäe der Herabsezung und Ergänzung des Aktienkapitals :am 28, Mai cr. einberufen ge- wesene DBeneralver’ammlung der Aktionäre der Aktien : Gesellschaft „Königsberger Stärke- Fabrik hier“ einstimmig besdhlofsen bat, das zweimalhunderttaufend Mark

Las

betragende

Grundkapital der Gesellschaft auf bunderiundfünfzigse |

tausend Mark in der Art herabzusetzen und zu ergänzen, daß jeder Inhaber von Aktien vier der- selben an die Direktion zurüdckgiebt und ftatt selben drei neue Aktien über je tausend Mark gegen Einzahlung von 170 # für jede neue ib §31 bândigende Aktie erbält, und demgemäß de Statuts dabin zu ändern :

„Das Grundkapital der Gesellschaft

hundertundfünfzigtausend Mark festgeseßt

Arn ird A als

zerfällt in hundertundfünfzig Aktien à tausend |

Mark.“ ; E Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, f zu melden. S Königsberg i. Pr., den 31. Juli 1888

_ Aktiengesellschaft

„Königsberger Stärkefabrik“.

Die Direktion.

] gegen |

F Ler

auf ;

sellihaftstlättern aufgefordert, innerbalb vier Wochen [ ihre Actien einzuliefern. Von den eingelieferten Actien wird jede fünfte zurückbebalten, die übrigen werden nah Abstempelung zurückgegeben. Die Actien derjenigen Actionaire, welche weniger als fünf oder ¡war mebr ais fünf, jedoch nit in einer dur fünf | theislbarzn Z26l und zwar derselben Gattung | besten, werden zusammengelegt, nämli die unter- und überzäbligen Stücke. Der Vorstand zieht jede fünfte Aktie ein, verkauft aber die übrigen zum | bôörsenmäßigen Course für Recbnung der Betbeiligten. j Actien, welche innerhalb der vorgeseßten Friït nicht eingeliefert werden, geben so lange, bis dies geschieht, des Stimmrechts und Dividendenbezugs rerluftig. Die Durbführung der Kapitalsreduktion sowobl, als | die Wirksamkeit der Statutenänderungen tritt erft | ein na Ablauf eines Jahres vom Tage der dritten | Bekanntmathung dieses Beschlusses und gegenwärtiger biemit erlafserer Aufforderung an die Gläubiger der Gesellschaft, ihre etwaigen ngen anzumelden. München, den 28, Juli

Der Vorsta der Actiengesellshaft Bierbrauerei Gambrinus zu Münthen.

C. Fries.

S Spinnerei und Weberei von Poutay. Vilanz vom 30. Juni 1888.

K Ì.

Soll. Immobilien, Motoren, Maschinen und Mobilien S a Gereral-Unfoïften-Conto (afe , | Tratten und Ri Spinnerei . Gewebe. Arbeiter- Unter Dekitoren in

G5

C S

I) M O!

[S Q D

» M O

l v le e O G O R S [S | B

) d

Haben.

Neues Capital . A

| Altes Capital N

Statutaris®es Reservre-Conto

Außterordentli®es Reserve-Conto

Beneficiat-Gläubiger :

| Amoriisation#-Conto

Delcredere-Conto .

| Hypotheken-Gläubiger . S

| Creditoren in laufender ReSnung .

| Per Saldo des Gewinn- und V Tontos O

| Summa

| Gewinn- und Verluft-Couto

j erlust»

[24599] / Bekanntmachung und Aufforderung. In der Generalversammlung der Actienbraueret- gesellshaft Gambrinus in Müncken vom 27. Juni 1888 wurde beslossen, Grundkapital von 700 0009 um zwanzig P it, also auf 560 000 zu reduziren, und deéha SS. 3, T, 27 u. 28 der Statuten entsprehend zu ändern Die Dur- führung der Reduktion geschieht in folgender Weise: Von den älteren Aktien sowohl, als von den neueren wird je die fünfte eingezogen Die Actionaire werden dur den

(2493

- Actien-Gesellschaft i

Die diesjährige ordentl. Generalversammlung firdet am Montag, den 20. Augufît,

Nachmittags 3 Uhr, im Geschäftälokai ftatt, geladen. 1) Die in § 2) Veschaffu

in den Ges |

Gratification und Tantième . 5 % Dividende ; ; Amortisations-Conto . Statutaris{cheë Reserve-Conto Beneficiat-Gläubiger . . Außerordentli§es Referve-Conto

Summa Genehmigt in der Generalversammlung

| naire am 11, Juli 1888,

Der Vorftand : Thormann.

9647 93 711 66 122712 1340 68 28527 04 der Actîo-

j

ingen.

für Gasbeleuchtung.

und werden die Herren Aktionäre biezu ergebenft ein-

Die Tagesordnung bilden: . 15 unserer Statuten bezeichneten Gegenstände. nug der Geldmittel für Neubauten.

Der Vorstand. H. Breyvogel.

[24784] Debet.

Rüben- und Rübensteuer-Conto N Geschäfts: und Betriebs-Unkosten-Conto Amortisations-Conto . .. .. Unter-Bilanz von 1886/87 Bilanz-Conto

An

bd

O D e C O

Activa.

» Q G K d

E s 1

=

2 t D O

Vilanz-Couto am 30.

ais

Per Zuder:Conto . Melafe-Conto

D H co 5 o

[82

E) is r 0 D

ZIS0T5 91 Juni 1888.

bt ch1 ct 93522 S5 811404 41 681816 04 31541 97 836 93

. 1142290 604 [132425 00

An Grundftück-Conto . Gebäude-Conto . Mascinen-Conto Utensilien-Conto Caffa-Conto. Wechfel-Conto . Effecten-Conto . Inventur-Conto Debitores .

Oberujesa, 30. Juni 1888,

Direction der Zuckerfabrik

Per Actien-Capital - Conto

Prioritäten-Conto .

«„ Reservefonds-Conto . } Amortifations-Conto . | Accepten-Conto Prioritäts-Zinsen-Cto. Creditors . . Gewinn? u. Verlust-Cto

1210000 00

388704 43

Obernjesa.