1888 / 201 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Das Aufgebot und die Kraftloserklärung verlorener oder ver- 3 jestä E ben Um 113/4 Uhr nahmen Se. Majestät den Vortrag des | abgeschlossene Vertrag finde auf Borneo keine Anwendung. daß es gelingen werde, der Ausgleihung ungesunder, gefell- | \{chweig, Wien, Antwerpen, Stockholm war die Sterbli&hkeit cine uur | Dötsh begrüßte die Versammelten im Namen E Stadk dot Mentos im Namen der Univer-

nihteter Stadt-Anleihescheine erfolgt nad Vorschrift der §8. 838 und Ee ) : 09 und | Chefs des Civilkabineis entgegen, fuhren Mittags 11/2 Uhr | Was Venezuela anlange, so habe der neue Präsident aube Gegensäte dur Vollendung der sozial poliiishen Geseßzoebung | mäßig hohe (etwas über 20,0 pro Mille). Hohe Sterblichkeitsziffern | der Universität, Professor Dr. Schönfeld, l sität. Von dem Minister der geistlichen 2c. Angelegenheiten, Dr. von

folgende der Civilprozeßordnung für das Deutsche Reih vom 30. J Ee 1877 (Reichs-Gesetblatt Seite 83) beziehungêweise nach & 20 tes | nah Schloß Friedrihskron und sprachen nach der Rückehr | dieses Freistaats der englishen Regie i Ö ä iser bei i ie | i t Wesentli o M . O : , : x , rung kte fommen, und daß der Kaiser bei Pflege der innexen Wohlfahrt die | (über 35,0) wurden aus keiner deutschen Stadt gemeldet. Wesentlich inister de iche! Auoführungögeseves zur Deutschen Civilprozeßordnung vom 24. März von da längere Zeit den Afrikareisenden Lieutenant Wißmann. | behufs Wiederaufnahme der diclomatisgen E nbe ge Unterstútung aller S des Reichs und der verbünde- | bedingt wurde die im Allgemeinen mäßig hohe Sterblichkeit durch | Goßler gelangte ein Begrüßungsschreiben zur Verlesung. Professor (Geseg-Sammlung Seite 281). : : iz : ten Regierungen finden werde ohne Trennung nah gesonderter Partei- | die etwas gesteigerte Zahl von Sterbefällen an Darmkatarrhen und | Dr. Klein gab in etnem Vortrage ein anschaulihes Bild der Zinsscheine können weder aufgeboten, noch für kraftlos erklärt E Frankreich. Paris, 6. August. (W. T. B.) Zwischen stellung. Denselben Gedanken hat der König von Preußen am Schluß Brechdurchfällen der Kinder, welhe besonders in Berlin, Hamburg, | römischen Castra Bonnensia. Am Nachmittag fand ein Festmahl werden. Doch soll Demjenigen, welcher den Verlust von Zinsscheinen den strikenden Erdarbeitern und der Polizei kam es der Thronrede zur Eröffnung des preußishen Landtages ausgedrückt, | Breslau, München, Leipzig, Köln, Königsberg, Straßburg, Magde- statt, an welchem über hundert Personen theilnahmen. vor Ablauf der fünfjährigen Verjährungsfrist hei der Stadtverwaltung Der Ober-:Staats lt, Gehei i heute wiederholt zu Zusammenstößen, da die strikenden indem er sagte: „Im Rükblick auf die wichtigen Ergebnisse der Legis- | burg, Wien, Pest, Paris, London, Kopenhagen, Warschau, St. 7. August. (W. T. B.) Bei dem gestern Abend zu Ebren anmeldet und den stattgehabten Besiß der Zinsscheine durch Vor: | Sar Mitalied S Roihs , eheime Ober-ZJustiz-Rath Arbeiter die nicht strikenden am Arbeiten hindern wollten laturperiode, welche Dank dem einträhtigen Zusammenwirken der Petersburg, Odessa u. A. eine bedeutende war, obwohl dieselbe im | des Kongresses der Deutschen Anthropologishen Gesellschaft statt- de En der Anleihescheine oder in sons glaubhafter Weise darthut, | og (Fd Mitglied des Reichstages für den 3. Gumbinner | Nach einer von den Strikenden heute abgehaltenen Versa 7 Nolksvertretung mit der Regierung erzielt worden sind, vertraue Ih, | Allgemeinen in den meisten der genannten Orte hinter der gehabten Festbanfet wurde folgendes Telegramm an Se. Ma- nah bi blauf der Verjährungsfrist der Betrag der angemeldeten ahlkreis, ist am 5. d. M. gestorben. lung zogen die Kaffeehauskell ner nah dem D E daß es auch in e gelingen werde, in gemeinschaftliher, | Zahl der sonst um Ende Juli gemeldeten Sterbefälle stand. | jestät den Kaiser abgesandt: „Die in Bonn versammelten deutschen und bis dahin nit vorgekommenen Zinsscheine gegen Quittung aus- MWider d ; : und Börsenviertel und drohten, die d 60) Det Rer aus von gegen\eitigem Vertrauen getragener und dur die Ver- | Der Antheil des Säuglingsalters an der Gesammtsterblichkeit war | Anthropologen senden Ew. Majestät ihren ehrerbietigen Gruß. Sie gezahlt werden. | / bei DIDer deutsche Eisenbahnverwaltungen sind u plünd H nd drohten, die dort gelegenen Kaffeehäuser \ciedenheit der Grundanshauungen nit gestörter Arbeit die | gegen die Vorwoche ein etwas gesteigerter; von je 10000 Lebenden | sind ernster Zeiten eingedenk, welche das Band zwischen Volk und M Mit diesem Anleihescheine sind halbjähriçe Zinsscheine bis zum eim Reichs-Eis e nbahnamt in der Zeit vom 1. Januar E ern und zu demoliren. Die Polizei, welhe auf den Wohlfahrt des Landes zu fördern.“ In der That beruht | starben, aufs Iahr berechnet, in Berlin 142, in München 148 Sâug- | Herrscher nur noch fester knüpften, Aus bewegtem Herzen rufen wir : 0. Juni 1899 ausgegeben, die ferneren Zins\Heine werden für zehn- bis Ende Juni d. J. im Ganzen 49 Beschwerden aus dem oulevards Vorkehrungen getroffen hatte, zerstreute die die gedeiblihe Fortentwickelung des Ganzen auf dem gegenseitigen | linge. Akute Entzündungen der Athmungßzorgane führten im Allge- | Heil, Heil unserem Kaiser !* jährige Zeiträume ausgegeben werden. Die Ausgabe einer neuen Publikum eingelau} n. Von diesen beziehen \sich 9 auf den Tumultuanten., Vertrauen von Regierung und Volksvertretung, und dieses Vertrauen | meinen wenig mehr Sterbefälle herbei als in der Vorwoche. Von Ablief von Zinsscheinen erfolgt, bei der Stadtkasse in Krefeld gegen ersonenverkehr. 31 auf den Güterverkehr und 9 auf andere Die Strikenden haben in einer heute abgehaltenen ist in Deutschland in hohem Make vorhanten. Es besteht niht mehr | den &nfektionskrankheiten wurden Todesfälle an Masern, Diphtherie, Land- und Forstwirthschaft. a der, der älteren Zins\cheinreiße keigedruckten Anweisung. egenstände. Das Reichs-Eisenbahnamt hat von diesen Be- Versammlung beschlossen, an dem Leihenbegängnisse des der ungesunde Zustand, welcher \i dadurch kennzeihnet, daß Partei- | Keuchhusten und Pocken etwas weniger, an Scharlach und an typhösen ei dem Verluste der Anweisung erfolgt die Aushändigung der | {werden für begründet erachtet 5, als unbegrü do & | Rommune-Generals Eudes theilzunehmen , das nächsten programiie veröffentlicht werden, denen es auf den ersten Blick anzu- | Fiebern dagegen etwas mehr gemeldet. Todesfälle an Masern Uebersiht E M E des Anleihescheins, sofern dessen | gelehnt 12, auf den Rechtsweg er B S r Mittwoch früh stattfinden soll , sehen w daß He A dee VOLan gea enen A E T S n N E R A S derStudirenden an denLandwirthschaftlihen Akademien i Quständiafoit : O O OS i A A Rat ; «chGlihen Verhältnissen in unlösbarem Wider]pru chen, daß | in Hamburg, Wien, Prag, London, St. Petersburg verminderk. u - 8 „Semesters 1888. war die E der Reichsgewalt niht begründet, in 6 Aus Laon wird gemeldet, die bei dem Bau eines Tunnels N Grundlagen des Staatswesens rütteln, I Aussicht, da- | Erkrankungen haben in den meisten Orten, aus denen Mittheilungen vor- | B and des Sommer A neter

__ Zur Sicherheit der hierdurch eingegangenen Verpflichtungen haftet ; ; 8: cs ire : E Si gemeinde Krefeld mit ihrem Vermögen und mit ihrer anderen sind die angeordneten Erhebungen noch niht zum A A beschäftigten französischen Arbeiter seien von dur eine andere Wirkung als Uazufriedenheit mit den bestehenden | liegen, abgenommen, nur in Berlin As zugenommen. Das j Neu | ¿uierttaît Abschluß gelangt. Die übrigen 18 Beshwerden wurden zur | 1! ACvo-Vel bewaffneten Ftalienern angegriffen und bei Zuständen zu erzeugen. L A E hat in, Wien St. N L A A0 einge- | Hospi- etwas mehr, en in Berlin, SH nee L | tretene früheren tanten

Dessen zu Urkunde ist diese Ausfertigung eigenhändig unter- | Erledigung an die zunächst zuständigen Eisenbahnverwaltungen i S O O en, Den „Hamburger Nahrichten“ wird über Partei- | Todesfälle veranlaßt; neue Erkrankungen wurden aus Berlin Wien e i i - J zl; ne L , , Stu-

zusam-

Bezeichnung der Akademie. men.

| schrieben worden. abgegeben. Betroffen vo i 4 andere Jtali ei | : i Be Jtaliener seien verwundet worden. eyt i ; i ff shwerden sind überhaupt beziehungen aus Hannover geschrieben: Kopenhagen und St. Petersburg in geringerer Zahl als in der Vor- Semestern ene | | | | | |

Krefeld, den . . ten 18 22 Eisenbahnv Mi E |

i Ä waltungen. miens, 7. August. (W. T. B.) Eine große Anzahl ihkei i i

Der Ober-Bürgermeister M strikender Arbeiter gri ; N. | ; : : : ,_| wcch meldet. Die Sterblichkeit an Diphtherie und er ber- ster. E ; griff gestern Abend die W Es ist auffallend, wie wesentlich sich der Stand der Partei- G LE ; : ; j

(Eigenhändige Unterschrift.) Klagen auf Leistung von Scha denersaßt unter | von Cocquel an, die Cenvatinen versuchten vor n E verbitue in n Provinz Hannover seit den leßten Lanttagswahlen | Croup war in Berlin, Hamburg, Wien, „Kopenhagen und S. 1) Landwirthschaftli - | ea i | Vorbehalt der Feststellung des Betrages des zu erseßenden | doch warfen die Strikenden große Saint vo U | verändert hat, Ohne Zweifel haben darauf das Kartell sür die e verminderte, dagsgen in M, | Que A a | 4 Regierungsbezirk Düsfeldoëtf. Schadens in einem besonderen Verfahren sind, nah einem | Pferde, um sie aufzuhalten. Jn kurzer Zeit s N | Reistagswahlen und der glänzende Erfolg derselben den bedeutendsten | Pest, N Warschau eine vermehrte. E Uen 2) Landwirtschaftliche Áka- L t cio C e Rig ils | Gebaude: SIINInDi u r eit war das Einfluß geübt. Thatsächlih hat sich zwischen der herrschenden aus Berlin und Christiania in geringerer, aus Hamburg, Wien, x R / - g geplündert; plößlih sah man liberalen Partei und den konservativen Glementen in Folge Kopenhagen, St. Petersburg in größerer Zahl mitgetheilt. Todes- S s

| zu dem Anleiheschei P "Sta R feld Jah | eschein der Stadt Krefeld vom Jahre 1888, vom 28. Juni d. J., nur zulässig, wenn di i i | | i See ; ie Vo | j ; national in ad O y : : zulässig raussezungen | aus der Fabrik Flammen aufschlagen, Feuerleute eilten i des einmaligen Zusammengehens ein freundschaftlihes Verhältniß fälle an Unterleibstyphus waren in Berlin, Hamburg, s, sann. „E O8 | 134 | 119 | 361

Bu(hstabe . . . Nr. . ., über zu 37 Prozent Zinsen über S ivi Ï E / des §. 231 der Civilprozeßordnung, bet i ig- ‘bei Ö Ï \ n i | O Des d ing, betreffend die Statthaftig- | herbei, um den Brand zu löschen, doch wurden sie j cs Nh nicht \ dei i ß i London häufiger, in St. Petersburg etwas seltener als in der h E: tei A Fesiftellungsflage, vorliegen, Andernfalls muß dor | Strikénden hieran gehindert. R iefltn R N bibeiluag e O L F E N lajen wird, An woe. Auch Erkrankungen kamen aus Berlin und Hamburg, in etwas *) Außerdem nehmzn an den Vorlesungen bezw. praktischen in d er Inhaber dieses Zins\cheins empfängt gegen dessen Rückgabe n pru in der Weise substantiirt werden, daß in demselben | Chasseurs à cheval zur Hülfe, welche die Strikenden mit kampf nichts / vermehrter, aus St. Petersburg in glei hoher Zahl zur Berichterstat- | Uebungen der Landwirthschaftlichen Hochschule Theil : 134 Studirende , y Df Fubaber pie Zinsseins ampiénot aegen dein Rücgade C „elche die Stri | i tung. Todesfälle an Flectyphus wurden aus Stoctholm und St. | der Universität, 1 Studirender der Technishen Hochschule und 57 Zinsen “des vorbenannten Anlcihescheins mit K H bei 4 trag desselben verhandelt und entschieden werden kann. der gegen sie geshleuderten Steinmassen Feu E , E Unter der Ueberschrift „Die Landwirthschaft und die Petersburg je 1, Erkrankungen aus Edinburg 2, aus St. Petersburg 1 Studirende der Thierärztlihen Hochschule, zufammen also 192 Stu- N A Nationalliberalen“ bemerkt der ¿Hannoversche Courier“: | gemeldet. ZP epidemisher Genickstarre wurden je 1 Todes- | dirende.

der Stadtkasse zu Krefeld. : j i‘ : 4 ; AEIE, ben «fn 18 Bei ter Enteignung eines als Ackerland be- Nachdem hierauf noch eine Abtheilung Polizisten und : S0 ; S fall aus dem Pbysikatsbezir? Greiz sowie aus Kopenhagen gemeldet. Von den übrigen 361 Studirenden sind: Die Maßregeln, welche zur Beseitigung oder Linderung des land- | Der Keuchusten zeigte n Berlin und London einen milden Ver- | aus der Provinz Ostpreußen . .…_, 24 Studirende

Der Ober-Bürgermeister. nugten Grundstücks genügt nah einem Urtheil des Reichs- Jnfanterie-Abtheilungen herbeigeeilt waren, wurden ; : x : i (Unterschritt.) gerihts, V. Civilsenats, vom 4. Juli d. J., die Bebauu n 8- | die Strikenden aus der Straße verdrängt und die Zugänge wirth[Gaftliwen S E Ma E ie i e lauf, au) Erkrankungen wurden meist in geringerer Zahl berichtet. Westpreußen .. .. 10 Eingetragen Kontrolbuh Seite . fähigkeit desselben allein nicht, um es hinsichtlich der Ent- | U derselben militärish besezt. Das Feuer wurde gelöscht | Linie in das Berathungegebiet des Weichélages, f häftigen indeß | ‘Rosenartige Entzündungen des Zellgewebes der Brandenburg . . . . 76 Kontrolbeamter. schädigung als höherwerthige Baustelle L E tali : : auc nit selten den Landtag; daher ist es gerehtfertigt, daß der | Haut kamen in Berlin etwas häufiger zum Vorschein als in der Pon 2 Dieser P ist ungültig, wenn dessen Geldbetrag niht | mehr muß als zweites Meni hinzuk ; M N viel- Italien. Nom, 6. August. (W. T. B.) Die griechische bereits mehrfah erwähnte Bericht über dic Geseßgebung der cbge- | Vorwoche. Pocken riefen in St. Petersburg 2, in Paris und S e innerhalb fünf Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres der Fälligkeit | bei der Prei sre S A h zukommen, ¿er Verkehr | Regierung hat hierher mitgetheilt, daß sie die Beseßung [aufenen Legislaturperiode, der im Austrage der nationalliberalen Lyon je 4, in Triest 6, in Wacschau 11, in Prag 12 Todesfälle her- Sdlesien 40 erhoben wird. S Va M E R imstandes sih bemächtigt hat | Zulas und das Protektorat Jtaliens über Zula an- Partei herausgegeben ist, sich mit dieser Frage beschäftigt. In dem- | yor; neue Erkrankungen kamen aus Berlin, Hamburg, Breslau, St. S S Anmerkung. Die Namensunterschrist des Ober- Bürgermeisters und damit für die Verwerthbarkeit als Baustelle eine sichere | erkenne t selben wird ausgeführt: Hülfe für die Landwirthschaft erscheint um so Petersburg nur je 1, aus Wien 2, aus Pest 3 zur Anzeige Schleswig-Holstein 5 kann mit Lettern oder Facsimilestempeln gedruckt werden, doch muß Grundlage in der Gegenwart gegeben ist, ohne daß es x nothwendiger, ais die guten Ernten der leßten Ichre seither die Der Gesundheitszustand in Berlin blieb auch in dieser Be- Hannover B jeder Zins\hein mit der eigenhändigen Namensunter chrift eines darauf an kommt, daß gerade für die Parzelle, für welche die Dänemark. Kopenhagen, 6. August. (W. T. B.) B niedrigen Preise etwas ausgeglichen haben, voraus\icht!ich aber in diesem | richtswoe ein relativ günstiger, wenn wan von der gegen die Vor- Hessen-Nassau . O Kontrolbeamten versehen werden. Bauplazeigenschaft behauptet wird, bereits Angebote emacht Der König isstt heute Abend via Lübeck nach iesbaden Jahre cin bedeutender Rücschlag zu erwarken ist. Die national» | woche etwas gesteigerten Sterblichkeit des Säuglingsalters absieht. Westfalen | j; 27 E sind. Der Umstar.d, daß Man el an Bauplä i { abgereist. îiberale Partei hat si nit verhchlt, daß die Landwirthschast cine | Aber auch selbst diese war im Vergleich zu den früheren Jahren, wo Rheinprovinz . O Rheiaprovinz. Regierungsbezirk Düsseldorf. | herrsche, bildet keinen allei E e e 7. August. (W. T. B.) Der „D u Krisis durhmacht, und war im Eegensaye zu der deutscfreisinnigen | fe in der zweiten Julihälfte bisher gewöhnli ihr Maximum zu Hobeazollern .. .. „Anweisung : Bauplahßeigenscha?t eines U Nachweis der | welchem si der König zu der Reise nab Cübeck cin ‘afi Partei, welche niht nur eine wirklihe Nothlage der L, erreichen pflegte, eine schr mäßige, die Folge der fühleren Tem- u —— T Enbirente zu dem Anleiheschein der Stadt Krefeld vom Jahre 1888 L S geln sondern auch jede Krisis leugnete, ja, nit einmal eine Depression der | yeratur der Laft, die in der Berichtswoche vorherrshte (die Tem- | aus den übrigen deutshen Staaten ._._29 i

: hatte, ist mit Tagesanbruch von hier ab ; a +fbaftli ; ; ; 5 E Durch Allerhöchste O 2 ; / M SAGES h von hier abgegangen. Auf Ein- wirthschaftlihen Lage der Landwirthe zugeben will und mit dem Abg. E ; E E 5600 C. igen deut) che! al : - e A ist das O Bc E A v U N den 24. Juli, ladung des Königs hat auch der deutsche Gesandte, Frei- Ritert behauptet, daß die Landwirthschaft noch 5 ‘/o einbringe, be- E V A E aué dem Deurschen Reih . . 340 Studirende Der Inhaber dieser Anweisung empfängt gegen deren Rückzabe | Aktien-Gesell scha ft DUNO N Lil Chauf seebau- herr von den Brincken, welcher sich nah Deutschland be- strebt, der Landwirthschaft zu helfen. Die national-liberale Partei | fatarrhe und Brehdurchfälle sehr beschränkte. Es erlagen diesen aus dem Auslande ...._._21 i die . e von Zinsscheinen für die zehn Jahre vom Aen 5. Oktober 1846 vétliehene Recht U Der Ce von Dudon E Vier @ E lbs dick N Ra eg deshalb Krankheitsformen in der Verihtswoce 199 Säuglinge gegen 334 in E E E S Pei e ; N S / / 0d politishen Kraft un elbständigkeit und hält cs desha ; S ‘8 Noriahres. Deégleichen zeigt ofern nicht rechtzeitig i dem ¿t Toléen E ae N t eber bis zur niederländischen Grenze vor Dinxperlo Chaussee- für ihre Pflicht, der Landwirthschaft alle mögliche Grleihterung O S R R es Anleihescheins dagegen Widerspruch erhoben S 1 ngyaver geld nah den Bestimmungen des Chausseegeld-Tariss vom zu verschaffen, weist aber ebenso entschieden alle agrarishen Gelüste | und Haa APericans N Plat D Auftreten L Gewerbe und Handel. Krefeld, den . . ten 18. : 49. Februar 1840 (Ges.-Samml. S. 94 fff.), einschließlich * Zeitungssfti und unberehtigte Forderungen zurück. Die Krisis der Landwirthschaft | Fnfektionékrankheiten blieb meist ein ähnliches wie in der Vorwoche, Nat dem „Deutsheu Handels-Archiv“ (Augustheft) foll E Stempel.) A d A Lan über die Be- S A E E i: E das S Cin wenig häufiger ta typhöfe E N q A e Mg, in E E M die l kurr eni N Imp o A er Ober-Bürgermeister. er sonstigen, die Erhe V ie „Kölnische Zei 2 ibt : ‘0B M nes L dauern- | jn nennenswerther Zahl, zum Vorschein. Au rkranfungen an | geschäft in recht fühlbarer Weise vermehrt haben. Während das / : N S A ie „Kölnische Zeitung sGreibt: stand seinen Besiß nicht mehr zu halten im Stande wäre. Es fragt Masern L E Wesseitigen Luisenitadt, im Sivalautt G Bef früher größtentheils in den Händen von DeutiGen, ‘Oester-

114

273*)

demie zu Poppelsdorf . 88

T C T D. D L L,

(Unterschrift ) zusäßglichen Vorschriften, zu erheben, auf den Krei Die Kundgebungen aus d irfli i 6 ; ‘8 zt D L, Die Namensunterschrist des Ober - Bürgzr- Borken im Regierungsbezirk Miner ‘ge en E L den S wide Die Nationalliberalen mebres Ad in } Police lange E a s E Viertel und in der Oranienburger Vorstadt zur Anzeige kamen, riefen | reihern und Schweizern gelegen habe, sei seit 1886 eine Reihe von meisters kann mit Lettern oder Facsimilestempel gedruckt werden, doch chausseemäßigen Unterhaltung dieser Straße behaltli erfrevliher Weise. So bringt neuerlich die „Ostpreußish ituna“ / ha ieben Pro En ae auern und wte groß er\taz etwas mehr, Diphtherie und Croup dagegen etwas wentger, Scharlach | einheimishen Firmen hinzugekommen, die dur das an den Tag ge- muß jede Anweisung mit der händi N T AGAtE pte, o L l 1e vorbchaltlih O : : „Ostpreußische Zeitung fähigkeit der Landwirthe fein wird. Sache der Landwirthschaft | die gleiche Zahl von Erkrank i in der V che? L Er- | legte Entgegenk Kreditgeb fremde Reh G na, wette Q ändigen Namensunterschrist eines | der Abänderung der sämmtlichen voraufgeführten Bestimmungen E Zuschrift, welche an dieselbe, wie gleichzeitig bekannt wird, ist es, sich möglichst an die gegebenen Konjunkturen anzu- M U Zah Woch beit f O i i E bi Ä D h für R Wang ber E Stef vante i di “Ge Die Anweisung, ist N 5 i : übertragen worden. Auch sollen die dem Chausseegeld-Tarif jon einem onfervativen Parlamentarier gerihtet wurde, der \sich bei j passen und Mängel und Unvollkomtmenheiten des landwirthschaft- rankungen im ochen! et kamen eniger, rose ge j ndung O ür MRechn ing dei ischen Lieferanten, e l g zum Unterschied auf der ganzen Blattbreite 99. Feb 4 : g r seinen Parteigenossen allgemein, wohlbegröndeten Ansehens erfreut : j I A S 2 S N des Zellgewebcs der Haut ctwas mehr zur Behandlung. Auch eine | shäftslage ungünstig beeinflußt haben sollen. Den deutschen unter den beiden leyten Zinssheinen mit davon abwei vom 29. Februar 1840 angehängten Bestimmungen wegen der n deutschfreißnnige Und wels A lichen Betriebes und Verkehrs zu beseitigen, si überhaupt mehr auf | Erkrankung an Pocken gelangte zur Anzeige. Das Vorkommen von | Fabrikanten sei deshalb zu em fehlen, bei der Wahl ihrer henden Lettern | Chagu ; ge Wenn deutscbfreisinnige und welfish-ultramontane Blätter das | e Selbf l lfe And l D g P gzangle za ¡etg n | 7 l prechen, in nachstehender Art abzudruten: Chaussee-Polizeivergehen auf die gedahte Straße zuc | Kartell bekämpfen, so ist das natürli; wenn aber einzelne k tiv i aae Se au Due S assen. Die | Keuchhusten und rheuma:ischen Be'hwerden aller Art wies gegen die | Vertreter in Egypten mit der größten Vorsicht zu verfahren ; N Anwendung kommen. Zeitungen urd Persönlichkeiten auf den Zerfall desselben e | N S E ta E "Diese N n Vorwoche keine weseutliche Veränderung aus ; und lieber mit cinem erprobten deutshen Haufe D . « « ter Zinsschein. | ... ter Zinsschein. Der biesige Köniali E i: ; ¡nd somit in einen diametralen Gegensaß zu der Parteileit en | regeln der tuneren Volkswirthscaftspolitik. Diese Maßregeln Gemcinde-Lexikon für das Königreich Preußen. | bindungen anzuknüpfen, wenn sich auch mögliher Weise der Umsaß b Der hiesige Königlich rumänische Gesandte, Liteano, | io kann man das nur lebhaft beklagen "3 A A N na es j können für die Landesgeseßgebung auf dem Gebiet des Kanal- und | {uf Grund der Materialien der Volkszählung vom 1. Dezember | geringer stellt. Unter der allgemein \{hwierigen Geschäftslage soll be- Anweisung gat Berlin mit Urlaub verlassen. Für die Dauer der Ab- | Zahre befand si die konservative Pa n s M er siebziger Eisenbahnbaus, der theilweisen Herabseßung der Eisenbahnfrachten, | {1885 und anderen amtlichen Quel'en bearbeitet vom Königlichen | sonders der Handel mit Gold- und Silberwaaren zu leiden / wesenheit desselben von seinem hiesigen Posten fung!ict der ne ei B O nit ohne vorher- Verbesserung des Personal- und Realkredits u. \. w., oder auf dem | Statistishen Bürcau. Berlin, Verlag des Königlichen Sta- gehabt haben. Die Kreditverhältnisse in dieser Branche sollen si E z y nem Hegen _fungict der | gegangere eigene Schuld in einer sehr ungünstigen Lage. Im biet der k len Besteuerung l Auf allen diesen G A Ure , g des RONIgiId) 8 ) ) Ie L R Legations-Sekretör G hica als interimistisher Geschäftsträger. ! Landtage {wah vertreten, war sie dur) Spalt S Gebiet ter fommunalen Besteuerung liegen. Auf Cen eien e’ | tistishen Büreaus. Dieses neueste Ortschaftsverzeichniß für Preußen | bedeutend ver\chlechtert haben, und dabei soll die Kundschaft eher un- ; . ; Lagei D E N paltungen im eigenen bieten suchte die nationalliberale Partei die Landwirthschaft zu | liegt hr, d \pcünglichen Pl äß, in 13 für sich abge- verläfsi worden sein, so daß der stark betheiligten deuts E : 7 i Der General-Lieutenant von Werd C agec zur Unthätigkeit verurtheilt. Von der Emanirung des „deutsh- Ben Auf dem Gebiet der foirmunalen Beseuevun iegt nunmehr, dem urspcünglichen Plane gemaß, 1 ür sich abge zuverlässiger geworden sein, so daß der stark bethelliglen eutschen Ministerium der öffentlichen Arbeiten. A L OERILE L rder, Commandeur | konfervativen Programms“ datirt der Aufschw d tei Une : E 7 s | \ch{lossenen und einzeln verkäuslichen Provinzial-Heften fertig vor. | Industrie gerathen wird, eine vorsichtige Haltung zu bewahren und ; ; : er 1. Division, ist zur Abstattung persönliher Meld ungen. | dessen Zeichen wir jeßt steh d wir h na e V uer handelt es sich einerseits um Uebertragung einzelner staat- | Das Werk ist als das zuverlässigste topographisch-statistishe Nach- | lieber zu warten, bis die Verhältnisse fich gebessert haben werden. B Bei dem Schiedsgericht der Sektion IT der Knappschafts- hier eingetroffen. dantbar, sondern n L E Mie R E E E v slagebuh für den preußischen Staat und fr jede seiner Provinzen | Aus Klei nafien erfährt die genannte Zeitschrift, daß unter den r Oa zu Bochum ist an Stelle des nach Saar- Der General-Lieutenant Graf von Alt Conn in zielbewußtem Streben und maßvoller Thätigkeit e e e aae 4 asten M w L E q E zu empfehlen, indem es nicht allein sämmtliche Städte, Landgemeinden | die Einfuhr und Autfuhr wichtigsten dortigen Handelspläßen nament- brücken versezten Ober-Bergraths Nasse der bisherige stell- deur der Garde- N Alten, Com- | Programm entworfen und die Bewegung bisher mi li ebernahme kommunaler Lasten auf den Ss ist in der legten | und Gutsbezirke namentli aufführt und nach ihrer topographischen | li Kaiserié, Adana, Samsun, Jusgat und Castambul besondere Be- vertretende Vorsitzende, Geheime mandeur der Garde-Kavallerie-Division, hat sich mit kurzem E R, _ Bewegung bisher mit glülicher | Session ein erfreuliher Schritt dur das Volksscbullastengeseß ge- | © beze! dern innerhalb der Gemeindeeinheit ch t vienen und für die Etabli deut ; 5 L / ergrath Harz zum | Urlaub : ; i Ö and geleitet haben. Nach einer Zeit der Bangigkeit und tiefst | A, L age genau bezeichnet, sondern innerhalb der Gemeindeetnhellen no achtung verdienen und für die Etablirung deu {her Kommissionshäuser Vorsißenden, sowie der Justitiar d b rlaub nah den Niederlanden begeben. rauer hat uns Gott einen jugendlih kräfti N uno a macht worden. Bezüglich der Uebertragung von Steuern darf auf | die etwa vorhandenen, besonders benannten Wohnpläße ebenso genau ins Auge zu fassen sein möchten / ujlitiar des er-:Bergamts zu E ; i : : O s Gott einen jugendlich kräftigen Herrscher geschenkt, | die theilweise Ueberweisung der Grund- und Gebäudesteuer in nit j Darüber bi tebt es für jed R t be Der Einls ir die in Berli lbaren Oester - Dortmund, Bergrath Dr : Als Aerzte bab Bj r | unh dieser unser Kaiser und König kat : E ; ; O nachweist. Darüber hinaus giebt es für jede Dr schaft, neben er Einlôsungscours für die in Berlin zahlbaren ester , grath Dr. Weidtman daselbst zum stell- á haben si nietergelassen die Herren: | 4, i 2 g hat in seiner ersten Thronrede zu weiter Ferne gehofft werden. Die Ueberweisung, beziehungsweise | (j Rot ¿ti E ; i tr : ; 1 T vertretenden Vorfißenden ernannt worden. Dr, Huerthle und Sander in Breslau, Rumbold in G q | den tim Landtage vereinigten Parteien für das Ergebniß ihres Zu- ; O Varwei E d 2 E eN einer Reihe von wichtigen Zahlenangaben, sehr nüßliche Hin- reiischen Silber-Coupons ist auf 165,50 M für 100 Fi. i , Numbold in Garz a. N. | sammenwirkens seinen Königlichen D f i die theilweise Ueberweisung der Grund- und Gebäudesteuer | weise auf die Zugehörigkeit zum Gerichts\prengel , Landwehr- | österreihish Silber erhöht worden München, den 4. August 1888. B il wir unserem Köni 8 ist eine alte Forderung der national-liberalen Partei. Crfreu- | Bataillons - Bezirk, landräthliche Kreise Amtsbezirk (Bürger- *"— Dem Bericht über den Stand und die Leistungen des S e- Der Mi ; : ayern. München, 7. August. (W. T. B.) De ir unserem König, wenn er, von der Meerfahrt heimkehrend, d / liWerweise i i E R A dd Ee E 3 U e al N gen S er Minister der öffentlichen Arbeiten. | J : | r f N A as j ) end, den iherweise ist auch das Abgeordnetenhaus immer mehr zu der t lizeidistrikt), Standesamtsbezirk und ev lische bez eb ins f Nas} V sjahr 1887/88 sind fol- Kronprinz von Jtalien ist heute Abend 71/2 Uh vaterländischen Boden betritt, das Schauspiel bieten, daß diejenigen Ansicht gek auf solhe Weise der Landwirtbschaft geholfe meisterei, Polizeidisirikt), andesamtsbezirk und evangelische bezw. | werbeverein ur Nassau im Vereinsjahr 188 ind fo ; ; V C L /2 4 au? welche feine Re„icrung si stügzen ; ti U L ' h atholisd;en Kirchspiel. as Gemeinde-Le eitere | gende Mittheilungen entao;nmen: Der Verein erfreulicher, von Maybach Dresden weitergereist ; am Bahnhof C M2 ege nad | au; welde seine Regierung fich stügen foll, fich gegenseitig bekämpfen ? Det Lese um wenigstens den schweren D irtbicbalt aon | fatholishen Kirchspiel, Das Gemeinde Sxeroe T E De La E /LESDEN W ; ) waren die itglieder der | Wir wollen die Hand dazu nicht bieten. Wir freuc L R erden müsse, um wenigstens den {weren Dru der Kommuna!- | Kreise ebenso brauhbar wie sür die Bebörden, welchen leuteren es | steter Fortentwickelung begriffen; derselbe zählt jeßt 67 Lokalvereine A i: N : italienishen Gesandtschaft zur Verabschiedung anwesend. Uebereinstimmung mit der Leitung e R D voller lasten etwas leichter zu machen, Dasselbe besloß, die Staats- | hne Zweifel werthvolle Dienste leisten wird. Für den Ottoder d. I. | mit 5065 Mitgliedern, ein Zuwahs gegen das vorher- Ministerium für Landwirthschaft, Domänen Baden. Baden, 6. August. (W. T. B.) Der Gro ß- und wir wollen, soviel an uns liegt, den S au O bêudestea zu E mit R Grund- ae ist nacträglih, wie wir hören, noch die Ausgabe eines den ganzen gehente Vereinsjahr von 3 Vereinen und 163 Mitgliedern. und Forsten. herzog und die Großherzogin empfingen heute den Ab, han s dahin gehen, die Partei abermals zu zerreißen e tue i ee ema voriugehen. Die E Da i Staat umfassenden Generalregisters zum Gemeinde-Lexikon in Aussiht Ra bei v A n der U A E Die Herren Forst-Referendare, welche in diesem Herbst | sHicdsbesuch des Kronprinzen von Grieche ¿d nma@t zu verurtheilen. it f Iweise U j ; genonmen. wurde von deu Schul- und Finanzangelegenheiten des ereins n Zn- / x i x nland, welcher R ; j ; ; E seit Jahren für die theilweise Ueberweisung der Grund- und Ge- ! E j j j 28 as Jorilige Staatsexamen abzulegen wünschen, wollen ihre | Heidelberg in den nächsten Tagen zu erlassen gedenkt. E en Würdigung V el d A e a E bâudesteuer eiagetreten und wird im Interesse der Landwirthshaft und Kunst, Wissenschaft und Literatur. pru) genommen Berne e reicibaltigen Dillinger schen i 0 ahas spätestens den 1. September d. J. einreichen. e erneute Untersuhung der Augen der Frau Wenn die Gefahr in der That nicht zu leugnen ist, daß die kon- der Gemeinden au in Zukur.ft mit aller Energie dafür eintreten. / : Sammlung von antiken Schlüsseln und Sthlössern in Wiesbaden. erun, den 3. August 1888. s Sroßherzo in hat einige günstige Fortschritte ergeben; die | servative Parteileitung der Centralstelle an dieser Ober iener M | Das {ing erschienene erste Monatsheft fünften Jahrgangs | Unterstüßungen für seine Zwecke hat der Verein, wie in früheren Die Königliche Forst-Dber-Examinations-Kommission. sorgfältigste Pflege der Augen soll indeß noch längere Zeit | fernteren Stelle der Monarchie zur Zeit wir zweifeln nicht Bis der Großoktav-Ausgabe von „Ueber Land und Meer“ Jahren, auch in dem Berichtsjahre von der Königlichen Regierur.g Donner. fortgeseßt werden. : S bisher \tets, so auch jeßt nur vorübergehend! keine unciagescränkt | E Deutsche Verlags-Anstalt) ist ganz besonders reich- | und dem Kommunalverbande ia liberalster Weise erhalten; und zwar Se j Folgschaft findet, so wollen wir do nit unterlassen mit Gen E altig und interessant. Da begegnen wir zunächst drei fesselnden | wurden demselben vom Königlichen Handels: Ministerium für die Ministextum ber acifitis Wai G 5 Der N N C E Bi, E e daß die Partecileitung Ostpreußens sich nit A | Statistische Nachrichten. E s A 1A gn oilickt R E Ce L 100 as und für Ly Gee ins 4? e DE 1chen nterrihts- un - ¿ ern zu tangerem ufenthalt in Schlo n voller Uebereinstimmun it : x arl Hecker ereits in diesem Pesl ad ießt. aneben den im Ganzen 32 #, serner vom tommunal-Landtag zur Unler- Medizinal-Ang elegenheiten. Reinhardsbrunn eingetroffen. ÿ vativen befindet, A O Gemäß den Veröffentlichungen des Kaiserlihen Gesund» bedeutsamen Ereignissen der jüngsten Wochen, dem Tode Kaiser | stüßung der gewerblichen neten 00 1250 4, zur Verwen- An der Präparanden-Anstal i i standen hat, durch Sachlihkeit ohne Tendenz, dur treue Arbeit - heitsamts sind in der Zeit vom 22. bis 28. Juli cr. von je | Friedrichs und dem Regierungsantritt Kaiser Wilhelm's 11. in Wort | dung von Prämien für Lehrlingsarbeiten 300 4, für die Beschaff ang A 0 randen-Anstalt zu Massow ist der Rektor ohne Uebereifer, dur rechte Königstreue ohne Byzantinismus und 1000 Bewohnern, auf den Jahresdurhschnitt berehnet, als gestorben | und Bild erschöpfend Rechnung getragen. Ebenso is die Reise des | von Lehrmodellen 500 # und zur Ausbildung von Handarbeits- Frömter zu Damgarten ais Vorsteher und Erster Lehrer gerechte Rücksiht auf alle konservati i , gemeldet: in Berlin 23,2, in Breslau 23,6, ia Königsberg 23,9, in Köln | österreihishen Kronprinzlichen Paares durch Bosnien mit Stift und | Lehrerinnen für das Land 1000 46, zusammen 3050 4 überwiesen. sicht auf servativen Schattirungen ohne Aufgeben 05 cevigu, d | : | angeftellt worden. é des forretlen deutsGfonfervativen Standpunkts in unserer Provi n n M aa a N E e anger 2 Geien Lar R e i A es d (ronen E O die Thätigkeit der T A i kann im ; : ; eine günstigere Stellung für di ; agdeburg 27,7, in Stettin 27,6, in Altona 21,9, in Kahel 21,(, ellung im Münchener Glaspalast zahlreiche Proben vor “ugen gemeinen eine rege ätigkei erselben wahrgenommen esterreich-Ungarn. Wien, 5. August. Die „Wien. g g für die wahren Patrioten zu schaffen, als in Straßburg 27,4, in Meß 17,2, in München 32,1, in Nürnberg 22,0, geführt und anderwärts aufgetauchte Gemälde von Meistern der werden, die in rihtig verstandener Weise vorzugsweise der gewerb-

Á i ; : 2 ; irgendwo! Es ift d k i r tg.“ veröffentliht das Patent, betreffend Einberufung des | vielfa in allen Datliiee A ie i he e in traßburg 27,4, in Mos 172 n en 31 {n Stuttgart 14 6, in | Gegenwart in trefflihstem Holzschnitt wiedergegeben, Geist- | lihen Fortbildungs\bule gende erichte eingesandt haben, g eiermark auf den 27, August. rend einer Wahlbewegung stets nur die Gegner mit véiter Fecube Karlöruhe 23,2, in Braunschweig 21,9, in Hamburg 26,1, in Wien | volle Aufsätze, wie „Pfeile Hymens“ von Emil Peschkau, „Die A i e R ole e aale

Angekommen: der Direktor im Reichsamt des Jnnern 6. August. (Prag. Abdbl.) Die Kronpri i i ; 227, 1 f ' i f d Di ¡ C ; . / ; ul A : : prinzessin | erfüllt, an der Gren; ; u ; ,7, in Pest 35,1, in Prag 29,7, in Triest 29,3, in Krakau 43,5, | Geschichte des Frads* von I. von Falke, „Der Aberglaube in | 529 Bosse, aus dem Harz. / | ist heute hier eingetroffen. i bieten! Das Ideal O M E ift S n Amsterdam 20,4, in Brüssel 90,9, in Paris 19,0, in Basel —, Frankreih"“ von E. von Jagow, „Plaudereien am Kamin* von P. | und zweckentsprehende Vereinsbibliothek, der nur eine ausgiebigere __ Pest, 3. August. (Prag. Abdbl.) Am 13. August tritt reinsten erhalten worden bei uns! Das hat uns Vertrauen eshafffen, in London 15,9, in Glasgow 17,0, in Liverpool 17,0, in Dublin 18,0, | von Weilen, „Das Räthsel des Nordlichts* von W. Stoß, „Aus | Benußung Seitens der Mitglieder zu wünschen ist, ha: im abge- hier eine Enquete-Kommission zur Berathung des selbst so weit reihend, daß Liberale bei den in N Vebten in Edinburg 13,7, in Kopenhagen 23,7, in Stocktholm 20,4, in | dem Musikleben der Gegenwart“ [von H. Ehrlich, und viele andere laufenen Vereinsjahre einea Zuwachs von 479 Bänden uut Lieferungen Gesetzentwurfs wegen der Regali Ö , Jahren stattgehabten Wahlen in steigend Christiania 13,4, in St. Petersburg 27,8, in Warschau 30,4, in | werthvolle Gaben, deren bloße Aufzählung Seiten füllen würde, | auserwählter Werke erhalten, Entliehen wurden 1306 Bände und gen der Regalienablösung zusammen. Mas al) steigender Zahl es vorgezogen haben, Odessa : 5 S Ee : 9 ; : O T4 S E N A j E N Nichtamlkliche Großbritannien und Jrland. Lond _ | nsere Kandidaten zu wählen und so in positivem Sinne Mitarbeiter S n eine ho mann I at n S eiarAuggabe von Uther 648 einzelne Dae t i ucnG flelsig, berupt, Das Srland. L | en Ausga er Gr? 2 L . . ° L 4 M y A i N S S S D S. W. T. B.) Das Oberhaus erledigte M M A wird es bleiben: beiti ine D A Feie Tate u eien e in» New - York 31,6, in Philadelphia 20,7, in Baltimore 29,1, in | Land und Meer* erscheint von Juli zu Juli in 13 vierwöchentlihen | Vereinsblatt erscheint jeßt in ciner Auflage von 9000 Cremplaren. Deutsches Reich. iung sämmtliche Paragraphen der Lokal-Verwaltun 2 Augenschein, daß in unserer königstreuen Duovihs ber Urbifene As 24,3, in Bombay 22,4, in Madras 35,8. : Heften. Der Subskriptionspreis pro Hest beträgt nur 1 4 Abon- | Für das Musterlager wurden erworben: eine Kollektion Thür- i Bill mit einigen urwesentlihen Abänd g Kampf der sechziger und siebziger Jahre nirgends mehr so recht von Die Sterblichkeit hat in ter Berichtswoche in den meisten | nements auf den neuen, fünften Jahrgang nehmen jederzeit alle Buch- \{lö}ser, eine Kollektion amerikanischer Sihherheits\{chlösser und Preußen. Berlin, 7. August. Se. Majestät der erungen. Herzen betrieben wird, und daß dem so ist, verdankt die konservative europäischen Großstädten wieder etwas zugenommen; doch blieb sie in | und Kunsthandlungen, alle Kolportagehandlungen, Journal-Expedi- | 40 einzelne Gegenstände. Die Lehrmittelsammlung e Kaiser und König wchnten gestern Vormittag 9/2 Uhr | mehrerer Anfragen, der Unter-Staatssekretär F E l einer großen Zahl derselben günstiger als sonst um diese Jahreszeit. | tionen sowie sämmtliche Postanstalten des In- und Auslandes ent- | \ch um zwei Kollektionen instruktiver Modelle von Maschinen- / -S* ä ergusson:

Im Unter hause erklärte gestern, in Beantwortung | Partei ihrer Haltung. Seh Ñ „von Maschine einex gri ; x : l s j Sehr gering (bis 15,0 pr. Mille und Jahr berechnet) war | gegen. theilen; außerdem gingen mehrere Geschenke ein. ie n- n ung e e euS vie AUDE l auf dem | die Frage betreffs des englischen Protektorats über Das „Leipziger Tageblatt“ sagt: W Sterblichkeit in Elberfeld, Hannover, Kicl, Barmen, Bonn, 6. August. (W.T. B.) Die 19. allgemeine Veriamm- nahmen des Vereins einshließlich der erwähntèn Zuschüsse Khedive 4 A0 j welcher auch die beiden Söhne des Nord-Borneo und Sawarak bilde den Gegenstand Die Grundzüge, welche Kaiser Wilhelm in den beiden Thron- Stuttgart, Christiania und Edinburg. Günstig (bis 20,0 pr. Mille | lung der Deutschen AnthropologishenGesellshaft wurde | des Staats- und des Kommunal-Landtages beliefen \ih auf 41 254 #4; Sr. Majestät A Su owie der außerordentli e Botschafter | von Verhandlungen, die indeß noch niht zum Abschluß reden vom 25. und 27, Juní aufgestellt hat, haben dem Parteileben und Jahr) war sie auch in Frankfurt a. M., Dresden, Leipzig, Met, | heute Vormittag mit einer Rede des Geheimen Raths Schaaffhausen | davon waren Mitgliederbeiträge 4546 « Die Ausgaben beliefen {sich Í jestät des Sultans, Munir Pascha, erschienen waren. | gediehen seien. Der im Jahre 1824 mit den Nied (c b in Deutschland die Richtung gegeben. Es hat überall in Deutsch- Bremen, Düsseldorf, London und in den größeren englischen Städten, eröffnet, welhe {h über das Gebiet, über die Ziele und über die | für die Centralverwaltung auf 13 335 \& und für die Schulverwal- derlanden ! land freudigen Widerhall gefunden, als Kaiser Wilhelm die Hoffnung ferner in Paris, Venedig. Auch in Aachen, Kassel, Nürnberg, Braun- | Hülfsmittel der Anthropologie verbreitete, Der Hber-Bürgermeister | tung auf 27 919 ,6, zusammen 41254 6 Das Gesammtresultat der

EN