1888 / 202 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A

É Eck Soi b

ed R Gt

ap Mh USELE 4% amt E: H t: E E

d Eh R c

E: ort

a Dra nad A S ae Laie I a

E L E E Ur 2777 E E

E E

Dee Privatdiskont wurde mit 1 9% notirt. Auf E att Gebiet waren Oesterr. K*edit- aktien nah s{chwächerer Eröffnung befestigt und mäßig lebhast; Franzosen und Lombarden waren fester und wie Elbtbalbahn urd Galizier ziemli belebt; Gott- hardbabn rubig und wenig verändert. Inländische Eisenbahnaktien waren \&wach und rubig; Mecklen- burgisde und Ofipreußishe Südkahn befestigt und lebhafte. Von den fremden Fonds waren Italiener \{wa, Ruïsishe Anleihen und Noten wenig verändert, Ungarische Goldrente etwas atgeshwächt. Deutsche und Preußishe Staats- fonds, Pfandbriefe und inländische Eisenbahn-Obli- gationen fest und ruhig. Bankaktien waren be- hauptet und rubig, Diskonto-Kommandit-Antheile \{wädber, Deutshe Bank und Berliner Handels- gesellschaft befestigt und zicmlich lebhaft. Industrie- paviere rubig, theilweise abges {chwät; Montanwerthe, wie erwähat, fester und lebhafter , namentlich die spekulativen Dortmunder Union Stamm- Prioritäten, Laurahütte und Bochumer Gußstabl.

Course um 24 Uhr. Babnenbausse. Oesterreichische Sreditaftizi 16325 Franzosen 103,25 Lomkbkarden 42,37, Türk. Taktakaktien 10025, Bochumer Guß 174,87. Dorimunder St. - Pr. 80,12, Laurabütte 119,09, Berliner Handel8gef, 167.50, Darmítädter Bank 157,20 Deutscbe Bank 167 87, Diskonto-Kom- mandit 215,80, Ruff. Bank 56,30, Lübeck-Vüch. 165.75, Mainzer 194.87. Marienb. 70,25, Mecklenb. 152,75, Ofipr. 112.00. Durer 136,40, Elbefihal 79,00, Galizier 88 75, Mittelmeer 127,75. Gr. Ruf. Staatsb. —,—, Nordweïtb. —,—, Gotthbardkahn 130.00, Rumänter 1096,99, Staliener 96,40. Oeft, Goldrente 92,25, do.

)avierrcnte 67,75 do. Siiberren!e 68,49, do. 1860 er 116,59 Russen alte 97,37, do. 1880er 83,709, do, 1884 er 97.70 49/0 Ungar. Goldrente 83.70, Eaypter 84,75, Ruf}. Noten 194,75, Ruff. Orient TT. 59 50, do. do. I. 59,37, Serb. Rente 82,75, Neue Serb. Rente 83,50,

: g e va August Berl. Hdls.-EScf. Diskonto 217—1} Oeft Kred. «Aktien 1645-17à4!à42.13 Marienburger 71}—2 B Mälb. Fr.-Franz. 153§—2 Ofpreußen. .. . 1122—2§ Manioiet 1054à105}—1}3 Lombarden . » .. F E Dre 597— 1389 er Ruffen . 84%—} Dortmund. Union 81—?2 1193à12Cc—2

September 171-3tet.à702-3 2182—3t 166—3# 723—3t 155—3t 114}—3t 106}41064— 27 44— 12 60—F 845—Z 821—3 12C4à121—3 197}— 32

(W. T. B.) Montan- rapiere andauernd beliebt. 39/0 Landscaftlicke Pfandbriefe 102,15, 4°/9 ung. Goldr.*) 84,00, Brel. Diskontob. 105,00, Brsl. W{ëlb. 101,49, Séleï. Bankverein 121,00, Donnerêmarkbütte 62,90, Obschl. Eis. 97,25, Opp. Cement 130,50, Giesel Cement 159,00, Laurah. 117,00, Verein. Oelfabr. 914,75. L L

Schlef. Dampfer-Comp. vorm. Pricfert 121,09 G.

*) per Ultimo.

Ärauliurt a. M., 6. August. (W. T. B.) (S{bluß-Course.) Fest. Lond. Wechsel 29,455, Pariïcr Wesel 80,833, Wiener Wesel 165.40, Neichéanlcibe 107,95, 4 ?/9 ungarische Goldrente 83,80, Oesterr. Silberrente 68,20, do. Papierrente 67,60, do. 59% do. 72,99, do. 4?/ Goidr. 32,60, 1869er Loofe 116,30, 1889 Russea 83,60, 11. Orientanl. 59,30, ITI. Orientan[. 59,10, 49/9 Span. 72,80, Unif. Egypt. §4,70, Gonv. Türken 14,50, 39% port. Änl. 65,00, 5°/o conv. Portg. 100,30, 5% serb. Rente 82,99. Serb Tabacksr. 82,99, 6% konf. Mer. 91,90 B. Weftb. 256, Centr. Pacific 112,80, Franz. 2038, Gal. 1753, Gettbartb. 129,69, Hess. Ludwigsb. 104,40, Lembarden §34, Lübeck-Büchen 166,80, Nordweft- zahn 1375, Unterelb, Pr.-A. 97,60, Kreditaktien 2525 Darmsi. Bauk 156,99, Mittid. Kreditb. 98.80, Reichsbank 139,80, Diskonto-Kommandit 216.70, 44% eavpt. Tributanleben 86,60, Dresdener Bank 126 30, 49% grie&ische Monopol-Anleibe 71,39.

Privatdiskont 1% °/0

reranffurt a. M., 6. August. (W. T. B.) Eifeker-Socictät. (Sblus.) Kreditaktien 2582, Franzosen 2047, Lomb. 832, Galizier 176, Egvpter 82,70, 49% ungar. Goldrente #3,80, GSottkardbaën 129,49, Diskonto-Kommandit 215,20, ¿Dresdener Bank 136,40, MAt neger 152,50, 6% fonf. Merikan:r §1,653, Rubig. :

Leipzig, 6. August. (W. T. B.) (S&luß-Courfe.) 30% ad, Rente 93,59, 4% ädi. Anleibe 105,10, Leipziger Kreditanstalt - Aktien 180,00, Leip.iger Bank-Akt. 134,00, Altenburger Akiien- Braucrei 275,00, Sä@j. Bank-Aktien 111,75, Leivz. Kammg. - Spinnerei - A, 212,00. „Kette“ Deutiche Elbschif-Akt. 77,09, Zuckerfab. Glauzig-Akiien 98,09, 2uckerraffinerie Halle Altien164,50, Thür. Gas-Ve!ells ichafts-Ult, 144,09. A Hamburg, 6. August. (W. T. B.) Abgeshwäht. Preuß. 4% Consols 1074, Kreditaktien 25982, irranz. 514, Lombarden 2105, B. Handelsg. 168, Deutsche Bank 1674, Disk. -Komm, 2154, H. Kom- metrzb. * 132, Nationalb. für Deutschland 120k, Nordd. Bank 1625, Gotthardbabn 129, Lübedck- Bügen 1854, Marienb.-Viawka 694, Mecklb. Fr.-Fr. 152i, Ostpr. Südb. 108}, Unterclb. Pr.-A. 98, Laucabütte 1164, Norddeutschze Iute-Spinnerei 1405. Privatdisfont 12%, ; S : Wien, 6. August. (W. T. B.) (S@&luß-Course.) Nach mehrfachen Schwankungen fest. Oesterr. Silterr. 82,45, 1860 Loofe 138,590, Kreditattien 214,39, Nordbabn 2499, Kronpr. Rudolf 192,00, Lemb. Czern. 221, Pardubitzer 165,75, Tramway 227, Amsterdam 102,45, Deutsche Pläße €0,40, Lond. Wechsel 123,65, Pariser Wesel 48,822, Muff Bacrkn. 1,172, Silbercoup. 100. 5

Navböôrie: Oesterr. Kreditaktien 314,40, Franzosen 242 39. Franzosen fieigend. S

Wien, 7. August. (W. T. B.) (Swluß.) Ung. Kreditaktien 206,00, Desi. Kreditaktien 312,80, äranzioîcn 249,75, LSomtarden 101,50, Galiziec 212,25, Nordwestb. 167,25, Elbeißal 199,25, Oeft. Papierrznte 81,70, 95 se 97,10, Zaback 116,25, Anglo 109,25, Oefterr. Goldrente 111,50, 5/6 ung. Pavterrente 90,95, 4/9 ung. Goldrente 101,27f, M z:rknetei 66,424, Napoleons 2,78, Bankoereir 95,50, Unicnb, 21300, Länderbank 222,59, Busctberader Bakn 278,00. S E s{wad, Bahnen chauptet, Staatëbahnen bevorzugt. :

Bari, 6. August (W, T. B.) (S&iuk Course.) Behaupt.t. 32% amort. Rente 86,20, 3°/e Rente 62,074, i “ja Unl, 105,50, Ital, 5 */g Rente 896,29,

Laurabütte... Russise Noten .

Breslau, 6. August.

, Goldrente 92}, 4% ungaris®e Goldrente E. 4°%%/6 Rufe de 1880 843/16, 4°/o unif. Egvpter 425,93, 49% Spanier äußere Anleihe 723, Conv. Türken 14.65, Türk. Loofe 42, 59% priv. Türk .-Obl. 425, Franzosen 518,75, Lombarden 212,50. Lombard. Prioritäten 297,50, Bangue ottomane 520,90, Bangue de Paris 787,50, Bangue d'escompte 471,25, Gretit foncier 1335,09, do. mobil. 345,00, Danama-Kanal-Afktien 280,00, Panama-Kanal 5°/s Obligat. 255,00, Rio Tinto 515,00, Suezkanal- Aktien 2116,25, Meridional-Aktien 776,00, Wechsel auf deuts§e Plägze 1231/16, do. auf London 25,314.

Paris, 7. Auaust. (W. T. B) 3% Rente 33.45à83,37#, neue 32/0 Rente —,—, 44 °/o Anleibe 195,40, Ital. Rente 26,05, Franzosen 422,90, 2ombard. 212,50, Türken 14,65, Suezkanal-Afktien 2216,00, Sanque ottomane 519 37, Egypter 425,62 Träge. i

St. Petersburg , 6. August (W. T. B? Wesel auf London 3 M1. 104,75, Russfisd? I. Drienianleiße 998, do. I Drientanleiße 282 do. Anleibe 1884 —, do. 432% Botenkredit-Pfand- vriefe 1463, do. Bank für auswärtigen Handel 239, Si. Petersbucger Diskonto-Bank 656, St. Peters- burger internationale Bank 455, Große Russische Eisenbabnen 254, Kursfk-Kiew-Aktien 318 L

Amksterdam, 6. August. (W. T. B.) (Sö®&liuf- Course.) Oefterr. Papierrente Mai-November ver:l. 657, do. Silberrente Januar - Juli do. 67, 4% ungar. Goldrente 822, 5’/6 Russen von 1877 —, Russislhe große Eisenbahnen 1157, Ruff. I. Orientanl. 564, do. Iï. Orientanl. 568, 589% boliänd. Anleibe 1015, Warschau-Wiener Eifen- babnaktien 8847, Marknoten 592,09, Rusfifce

oucourons 191%.

s Wiener We@sel 96,00, Ha-nburger Wesel 56,509.

New-York, 6. August (W. £2. B.) (S@tux- Course.) Fest. Wechsel auf Berlin 29, Wechsel auf London 4,85, Cable Trans- fers 4,874, Wechsel auf Paris 5,213, 4e fundirte Anleibe von 1877 1272, Erie - Babn- Afticn 274, New-York Centralbahn-Aktien 107d Chic. - Nortb - Western do. 1132, Lake Skbore do. 26, Gentral Pacific do. 353, North. Pacific- Preferred do. 577, Louisville u. Nashville do. 61§, ÜUnien Pacific do. 604, Cbic.-Milw. u. St. Pauï do. 734, Philadelphia u. Reading do. 653, Wakbash, St. Louis Pacific Pref. do. 26}. Canad. Pacific do. 57, Illincis Centralb do 122, St. Louis und St. Francisco Pref, do. 723, NY. Lake Erie, West., 2nd Mort Bonds 898. E

(Seld leit, für Regierungsbonds 1 °/o, für andere Siwerkeiten ebenfalis 1 9/9.

St. Petersburg, 6. August. (W. T. B.) (Auêweis der Reichsbank vom 30. Juli n. St.*®). Kassenbestand 35 414 009 + 3 814 000 Rbl Disfontirte Wechsel 26 912000— 596020 , Veri. auf Waaren 14 009 unverändert.

2 986 000— 53 000 14 523 000 76 009 51 969 000 150 000 Sonstige Kontof. .. 39 457 000 + 1 855 009

Verzinsliche Depots. 24 875 009 8 000 *) Ausweis gegen den Stand vom 30. Juli.

und Obligationen Kontokurr. d. Finanz- Ministeriums . ..

Prodnëttet- uud Waaren-Vörfe. 7. August. (Amtlie Preis- te g von Getreide, Mebl, Del, Petroleum und Spiritus.) 2 i

Weizen per 1090 kg. Loco obne Umsay. Termine böter cinscuend, im ferneren Verlaufe ftark weichend. Sekünd. t. Kündigungêepreis „6 Loco 168— 184 4 na Qualität. Gelbe Lieferungsqualität 171,5 „s, ber dicfen Wonat —, ver August-September —, per September-Oftober 175.5—171,75—172 bez., per Oïtober-November 176,5—173,5 bez., perNovem- ter-Dezember 176,75—174—174,5 bez.

Weizen (neuer Usance mit Ausfchiuß von Raub- weizen) per 1909 kg. Loco obne Umsaß. Termine —. Sek. t. Kündigungspreis Æ Loco 172 —184 4% na% Qualität. Lieferungs8qual. 176 X, per diefen Monat —. .

Rogaen ver 1090 ko. Loco einiger Umsay. LTermime niedriger. Gefündigt t. Kündigungt- preis A 209 127—140 # na Qual. Lieferungêauaiität 136 4, inländ. guter alter 138 ab Babn bez., do. guter neuer 138,5 ab Bahn bez., ver dicfen “Ronat —, ver August-September —, ver Sertember-Oktober 140—138 bez.,, per Oktober- November 141,25—139,5 bez, per November- Dezember 143—141 bez. e

Gerste per 1999 kg. Still, Große und klieire 112 —185 M n. Qual. Futtergerste 114—128 4 _

Hafer per 1099 kg. Loco fest. Termine {ließen matt. Gekünd. t. Kündigungspr. 4 Loco 117—146 .# na Qral. Liéferungsqualität 122 #, pommerscher guter 132—137, feiner 138—143 ab Babn bez, schlefßiher guter 132—137, feiner 138 —143 ab Babn bez, per dies. Mon. 121,25— 120,25 becz., per August-Sepibr. —, ver Sept.-Oft. 119,59—118,75 bez, per Ofktober-November uad ver November-Dezember 119,75—119 bez.

Mais per 1909 kg. Loco still, Termine —. Gef. t. Kündigung2preis # Loco 122— 136 #6 na Qual. Per diefen Ionat —, per Sept.- Oft. —.

Erbsen per 1990 kg. Kohwaare 140—180 Æ, Futterwaare 120—135 A naþ Qualität.

Roggenniehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto infl. Sack. Anfangs böber, {ließt wenig verändert. Gef. Sack. Kündigungspreis —,— #, per diesen Monat und per Auguft-September 18,50— 18,40 bez., per September-Oktober 18,60—18,45 bez, per Oktober-Nov. 18,75—18,65 bez., per Noov.- Dezbr. 18,90—18,80 bez. : /

Rüböl ver 199 kg mit Faß. Ternmi:e steigend. Gek. Cir. Kündigungêepr. M Loco mi: Fa # Loco obne Fa —, per diefen Mo=at 50,3 bez., ter Auauft-September —, per Septbr.- Oftober 49,5—50,5 bez., per Oft.-Nov. 49,8—50,6 bez, per Nov.-Dez, 49,8—50,8 bez, per April- Mai 1889 50,9 —51,0 bez. :

Kartoffelmebl pr. 1009 kg brutto incl. Sat. Termine fester. Geck. 270 Sack. Kündigupgépreis 20 Æ Prima-Qual. loco 20,20 4, per diesen M. 29,20 #, per Aug.-Sept. 20,20 M, per Sept.-Okt. —, per Okt.-Nov. —,— K, per November- Dezember —Æ_ _ :

Trockene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto incl. Sack. Termine fest, Gek, Sack. Kündigung82preis

&, Prima-Qual. loco 20,00 Æ, per diesen Monat 20,00 4, per Auguft-Sepiembver —,— -#, Sept.-Okt. —, per Okt.-Nov. —,— H, per No- vember-Dezember —,— : etroleum. (MRaffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine fest. Gekünd. kg. Kündigungêpr. Loco —, per diesen Monat —, per Aug.-Sept. —, per Qit-LN, 25 M, per Dez.-Jan. 25,7 K, er Jan.-Febr. —. : } Sdiritus per 190 1 à 100% = 10 000 1 °%% na Tralles loco mit Faß {versteuerter). Termine —. Gefündigt 1. Kündigungepreis & per diesen Monat und per August-Septbr. —. G Spiritus per E z E % = 10 000 °?% (vers euerier) lcco obne Faß —. L j O Spiritus mit 50 4 Verbrausabgabe obne Fat. Matter. Gefündigt 126000 L KündigungEpreis 53,4 A Loco 53,8 bez., mit Faß loco —, per diesen Monat und per August-September 53,5—53 bez., per Sept.-Okt. 54—53,4 bez., per Oktober-Nov. 54,2—53.8 bez, per November - Dezember 54— 53,6 bez. : Spiritus mit 70 4 Verbrausabgabe. Matter. Gefkfündigt 39000 1. Kündigunaspreis 33,5 #4 Loco obne Faß 34,1—33,6 bez., mit Faß —, per diefen Monat und per Augz.-Sept. 33,5—33,1 bez., per Sept.-Okt. 34—33,5 bez., per Oktbr.-Nov. 34,2— 33,8 bez , per Nov.-Dez. 34—33,5 bez. . Weizenmehl Nr. 99 21,25-—-22,29, Nr. 0 22,25— 20,25. Feine Marken über Notiz bez. l Roggenmekßt Nr. 0 u. 1 18,50—17,50, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 19,50—-18,50. Roggenmekl Nr. 0_1,75 4 höher als Nr. © u. 1 pr. 109 Eg inl. Sack. : i Verlin, 6. August. Marktpreise nah Ermitte- lungen des Königliden Polizei-Präsidiums. / Höwste [Niedrigite Preise.

Per 1099 kg für: M |

Weizen gute Sorte. . . 118} 17 | Weizen mittel Sorte . . . 17 | 17 | Weizen geringe Sorte . . . [16 16 j Roagen gute Sorte. . . . 113 13 ; Roggen mittel Sore . . . {13 3: 13 | Roggen geringe Sorte. . . 12 90112} Gérste gute Sorte . . . . 118 / 5017} Gerîte mitiel Sorte. . . 115 14 j: Gerste geringe Sorte . . . 112 2 Hafer gute Sorte ‘. . . 114 13 ; Hafer mittel Sorte. . . . 113 12 | Hafer geringe Sorte. . . 12 | 11 i eo Es 4 O E E. T Erbfen, gelbe zum Kochen. . 36 20 ! Speisebobnen, weiße. . . . 40 24 | ine +60) 30 | - aro 3! Rindfleisch | von der Keule 1 kg . Baulfleish 1 kg. Schweineflcish 1 kg. Kalbfieish 1 kg . . Hammelfleiïh 1 kg . Buitecr 1 kg . Eier 609 Stück. Karpfen 1 kg . Aale ¿

De ete

0

| 90

| 80 E 60

| 60

20

Krebse 60 Stück . E : N Stettin, 6. August. (W. T. B.) GSetreide- narki. Weizen animirt, leco 165—175, pr. Sep- teuber-Dfktober 175,50, per Oktober-Novemb. 176,50. Roggen steigend, loco 139—134 pr. September- Oktober 134,59, pr. Ofkiober-November 136 00. Pormmericer Hafer loco 119—126. Rüböl böber. pr. August 49,09, pr. September-Oktober 48,59. Spiritus fet, loco obne Faß mit 50 „s Koniumft, 53,00 do. mit 70 6 Konsfumsteuer 35,20, pr. Aug.-Sept. mit 70 6 Kon'umsteuer 32,59, pr. Septér.-Oftober mit 70 #6 Konsumstexner Petroleum loco verzollt 1250 Posen, 6. August. (W. T. B.) Spiritus soco obne Faß (50er) 52,02, do. do. (79er) 32,39, do. do, mit Verbraucëabgace von 79 4 und darüber —,—. Fester. i Breslan, 7. August. (W. T. B.) Getreide- markt. Sviritus per 109 1 160% erkl. 70 4 VerbrauGsatgabe pr. August 33,00, do. 50 F br August 52,50, pr. August-September 52,59, pr. September-Oktober 52,69. «Roggen pr. Augufi 132,00, pr. September-Oktcker 132,09, pr. Dk- tober - November 136. Rüböl loco pr. August 50,00, do. pr. September-Oktober 49,00. Zink: —. SFöin, 6. August (W. T. B) Setreide- marti. Weien biefiger loco 19,25, fremder loco 19,75, pr. Nevember 18,75, pr. März 19,15. Roggen, biesiger loco 14,25, fremder loco 14,75, pr. November 14,60, pr. März 15,15. Hafer biefiger loco 14.00, Rüböl pr. 50 kg loco 52,00, pr. Vktober pr. 50 kg 51,80, pr. Mai 1889 51,70. Bremen, 6. Auauft. (W., T. B.) Petro- leum (Sc@lußberiht) Steigend. Standard white ls:o 7,80 bez. u. Käufer. i) Hamburg, 6. August. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco fesi, holstein. loco 175 —180 Roggen loco fest, mecklenbsrgiser scco 140—145, russiser loco fest, 88—93. Hafer fest. Gerste fest. Rüböl feiter. loco 47 vom. Spiritus fefier, pr. August 21 Er. pr. August-September 21 Br., pr. September-Dktover 21i Br., pr. Oftober-November 214 Br. Kaffee matt, Umsaß 3000 Sack. Petroleum steigend, Stantary pes D Br., 7,60 Gd., pr. Sceptember-Dezemker 7, r. Hamburg, 6. August. (W. T. B.) Kaffee. (Nachmittagsberit) good average Santos pr. Auguft 594, pvr. Sept. 572, pr. Dezember 54, pr. Viärz

544. Fest. L

5 u é ermarkt. (Namittagsberiht). Rüben- Rohzucker I. Produkt, Basis 88 %/o Rendement, frei an Bord Hamburg pr. Auguft 13,90, pr. September S pr. Oktober 12,80, pr. Dezember 12,60.

tetig.

Hamburg, 7. August. (W. T. B.) Kaffee (Vormittagsberiht) good average Santos pr. Auguít 5924, pr. Septbr. 584, pr. Dezember 544, pr. März

1889 543. Met (Vormittagsberiht.) Rüben-

D d D pk D) S LD fd Wis B pnk purk pk jen prr o b A Ea

perá

d

Zudckermarkt.

Rokbzucker I. Produkt, Basis 88 9% Rendement, fret an Bord A pr. August 13,95, pr. September 13,75, pr. Oktober 12,50, pr. Dezember 12,60 Rubig. Wien, 6. August. (W. T. B.) Setreide- markt. Weizen pr. Herbst 8,05 DVd., 8,10 Br., pr. Frübjahr 1829 8,47 Gd., 8,52 Br. Reggen pr. Herbst 6,22 Gd., 6,27 Br., pr. Frübjabr 1889 6 50 Gd., 6,55 Br. Mais pr. Juli-Auguít 6,95 Gd., 7,00 Br., pr. Mai-Juni 1889 5.46 Gd., 5,51 Br. Hafer pr. Hecbit 5.63 Gd., 5,68 Br, pr. Frübjahr 1889 5,93 Gd., 5,98 Br.

Pest, 6. August. (W. T. B.) Produkten- marki. Weizen loco steigend, pr. Herbft 7,55 Sd., 7,56 Br., pr. Frübjabr 1889 7,97 Gd.. 7,99 Br. Hafer pr. Frübjabr 5,20 Gd., 5,22 Br. Mais pr. Mai-Juni 1859 5,16 Gd., 5.18 Br.

London, 6. August. (W. T. B.) Der Zucker- markt kleibi beute ges{lofsen. :

Londox, 6. August. (W. T. B.) Getreide- markt. (Schlußberihf.) Fremde Zufubren „seit leßtem Montag: Weizen 49 393, Gerste 39386, Hafer 146 336 Qurtir. . L

Der Getreidemarkt bleibt beute gesckleoffen.

argen, L Q (W. T. B.) Heute findet kein Ma : : Paris, 6. Auzust. (W. T. B.) Getreides markt. Weizen fest, pr. August 26,40. pr. September 26,50, pr. Sept.-Dezeinber 26,50, pr. Nov.-Febr. 26,75. Mebl steigend, S@luß rubiger, pr. Auguft 58,50, pr. Sept. 58,75, pr. Sept.- Dezember 59,90, pr. November-Februar 59.25. Rübtöl steigend, pr. Augufït 60,50, pr. Sept. 60,50, pr. Sevtember- Dezbr. 69,75, pr. Januar-April 60,75. Spiritus fest, pr. Auguït 43,50, pr. Sept. 42,50, pr. Sep- tember-Dezember 41,25, pr. Januar-April 40,50.

Amsterdam, 6. August. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine höbcr, pr. Novemb. 214. Roggen ïoco böber, auf Termine böber, pr. Oktober 118à119. Raps pr. Herbiît —,—. Rüböl loco 27, pr. Herbst 268, pr, Mai 1889 264. Java-Kaffce Sood ordinary 38. Bancazinn 56.

Autwerpen, 6. August. (W. T. B.) Petro- leummarkt. (Sé&lußberict.) Raffinirtcs, Type weiß, loco 20k bez. und Br., pr. August 228 Br. pr. Sevtember 20è bez. u. Br, pr. Otiober-Dezens ber —. Steigend. _ L

New-York, 6. August. (W. T. B.) Waaren- tcricht. Baumwolle in Aew-Yorï 113, do. ‘in New-Orleans 19k Maff. Petroleum 70 *®/6 Abel Test in New-York 72 Sd., de. ia Phiiadeipkia 7 Gd. Nobes Petroleum ia New-York bz, do. Pipe line Certificates 864. Fest. Mekti 3 D. 20 C. Rother Winterweizen loco 97, do. pr. August 96, pr. Scpt. 96, -pr. Dezbr. 974. Mais (New) 57. Zucker (fair refining Muscovadoë) 52/16, Kaffee (Fair Nio) 14 nominell. do. Nr. 7 low ordinary pr. Septbr. 9,95, do. do. pr. Novbr. 9,57, Súmalz (Wiïicox) 8,95, dto. Faicbaunks 9,00, doe. Nobe und Brothers 8,95. Kupfer pr. Sept. 16,70. Getrcidefrawt 1#. i O

New-York, 6. August. (W. T. B.) Visible Suppir an Weizen 22 998 000 Bufbel, do. do. an Mais 9 010 000 Busbel.

Ausweis über den Verkehr auf vein Berliner Schlachtviehmarkt vom 6. August 18S8. Austrieb und Marktpreise na Fleischgewihti, mit Ee der Schweine, welche na& Lebeidgeoint zehandelt werden. E Ee Auftrieb 2752 Stud. (Dur{ch.:itt5s preis für 100 kg.) I. Qualität 104—110, Ik. Qualität 92—109, L. Qualität 82—§0 #, IV. Qualität

E S{weine. Kustrieb 10324 Stück. (Dur \chnitispreis für 100 kg) Medlenburger 9s #, Landichweine: a. gute 92—94 F, db. geringere 86—90 bei 209 °/6 Zara, Bakony 98, Serben —, Ruffen bei 59 Pfd. Tara pro Stü. Siivee Auftriev 1925 Stück. (Dur chnitts- preis für 1 Kg.) I. Qualität 09,80—1,00 é, IT. Qualität 0,60—0,75 é. A

S af e. Auftrieb 30 927 Stü. (Dur&fchnittêpre!s für 1 kg.) I. Qualität 0,88—1,10“§, I. Oualitêt 0,60—9,89 „é, ITII. Qualität

Frankfuri a. M., 2. Auguit. (Getreide- uad Braduftenberdi von Joseph Strauß). Am diefizen Markt hat die Tendenz für Weizen unter dem Einfluß des Wetters entschieden an Gunst gewonnes und bei rosch anzichenden Preifen ift Mebreres an die Müller verkauft worden; ab Um- gegend fehr unregelmäßig gehandelt, 184/10—§ i, selbst 283 M; frei bier 188/10—} #6, furßessisher mit Auéwucbs 17{—18 M, russisHe Sorten 19{— 29 #, bocfein darüber. Roggen hat eine weit festere Haltung bewabri und zeigt entschicden Neigung zur Besserung ; biefiger fehlt, 15 #, rufsische Sorten 143/10—§/20 #6 steigend, neuer hiesiger feblt. In Gerste ist ni&ts BemerkenêwertZes vorgefallen, man schâtt Brauerwaare 15§—17 # Haser recht fet, die Geringfügigkeit des Umfaßzes ist nur dem spärliWen und tägiih höher laufenden BNngebot zuwsHreiben, die O U A eg ar G darüber. Für Raps find keine Notirungen auf- zugeben; ies vorerst unbraubbar, wirkli trockene Waare it auf 24—254 „&# wu \ch{äßen. S Chilisalpeter und Tbomasphosphatmeb konnte si eine entschiedene Tendenz nit auspragen, weil die Besserung des englis@en Marktes mt ohne Eindruck blieb und eine Erböhung der For terung bewirkte. LN Mehl hat sich die günstige Stimmung behanptet; die Preise haben neuerdings etwas angezogen; der Absaß na auer gewinnt alimäblih an Umfang. Roggenmeh! 0/1 feine Marke, per 4 leßte Monate fieberhaft aufgeregt, 184—18} A, selbit 186/10 ab Berlin gethan, Null allein mit 15 # Aufgeld. Moe deutshes Weizenmebl stramm gehalten 22i—i, 6 Mükble, pr. Herbst 223—23 4, die seitherigen Fircr lechzen nach Sonnenschein, unsere ersten „hieger Müßlen bleiben kleinlaut. Hiesiges Weizenme Nr. 0 32—34 , Nr. 1 29—303 4, Nr. 2 26—27 M Nr. 3 25—26 #, Nr. 4 20—21 ä#Æ, Nr. i 17{—188 M, Mil{brod- und Brodmeb im Verbande 53—56 M, norddeutsche e westfälishe Weizenmeble Nr. 00 24 25 A ; Hies1ges Roggenmehl Nr. 0 23—} #, Nr. 0/1 215 —22 H, Nr. 1 E M, E, 2 E 1E e Z Roggenkleie 4}— #, Weizenkleie 4i—ck - Moostorftreu , prima 1,30 g, Spelzipre 1 Æ Reismehl —iji Æ (S Artikel bei Abnahme von 200 Centnern an.) Rübò

im Detail 52 4

Deutscher Reichs-Anzeiger

Und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Das Abonnement beträgt

SW., Wilhelmftraße Nr. 32. S

jährlih 4% 50 . Alle Post-Anstalten nehmen Lestetluug an ; für Derlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

Einzelne Nummern kosten 25 4 Î A x f

ÿ [A

2 202.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem General der Kavallerie 3. D. von Rau I., bisher Chef der Landgendarmerie, das Großkreuz des Rothen Adler- Ordens mit Eichenlaub; sowie dem Vorsteher der Geheimen Registratur T des Reichs-Postamts , Geheimen Kanzlei-Rath A den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse zu verleihen.

Deutsches Reich.

Verordnung,

betreffend die Rechtsverhältnisse der Landes- beamten in den Shugßgebieten von Kamerun und Togo.

Wir W ilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen, E“

2. A. 2.

verordnen im Namen des Reichs für die Schuggebiete von

Kamerun und Togo, was folgt:

Artikel 1. Das Gesetz, betreffend die Rechtsverlzältnisse der Reichs- beamten vom 31. März 1873 (N.-G.-Bl. S. 61) nebst den dasselbe abändernden und ergänzenden Geseßen vom 21. April 1886 (R.-G.-Bl. S. 80) und vom 31. Mai 1887 (R.-G.-Bl. S. 211), sowie das Geseß, betreffend die Fürsorge für die. Wittwen und Waisen der Reichsbeamten der Civil- verwaltung, vom 20. April 1881 (R.-G.-Bl. S. 85) nebst dem Abänderungsgeseze vom 5. März 1888 (R-G.-Bl. S. 65) nden, soweit niht in den nachfolgenden Artikeln ein Anderes estimmt ist, auf die Rechtsverhältnisse der Beamten der Schußgebiete von Kamerun und Togo, welhe ihr Dienst- einkommen aus den Fonds dieser Schußgebiete beziehen, mit der Maßgabe entsprehende Anwendung, daß, wo in jenen Gesetzen von dem Reich, dem Reichsdienst, den Reichsfonds oder anderen Einrichtungen des Reichs die Rede if}, das betreffende Schußtgebiet und dessen entsprechende Einrichtungen zu ver- stehen sind. Artikel 2.

Jm Falle des 8. 66 Absagz 1 des Gesezes vom 31. März 1873 erfolgt die Entscheidung über die Versezung eines Beamten in den E dur den Kaiser.

rtikel 3.

Die Befugnisse, welhe nah den im Artikel 1 bezeichneten Geseß?n der obersten Reichsbehörde zustehen, werden, soweit niht durch diese Verordnung ein Anderes bestimmt ist, dur den Reichskanzler ausgeübt.

Ingleichen erfolgen die in §. 5 Absag 1, W. 18, 39, 52 und §. 68 Absaß 2 des Gejezes vom 31. März 1873 sowie in F. 1 des Geseßes vom 31. Mai 1887- vorgesehenen Bestimmungen und Entscheidungen ausschließlich durch den Reichskanzler. :

Die nach §. 66 Absag 2 des Gesezes vom 31. März 1873 von dem Reichskanzler zu treffende Entscheidung is endgültig. Artikel 4.

Der Reichskanzler bestimmt, inwieweit einem in den Ruhestand oder in den einstweiligen Ruhestand verseßten Be- amten die Kosten des Umzugs na dem innerhalb des Reichs von demselben gewählten Wohnorte zu gewähren sind.

Artikel 5. _ Die auf das Disziplinarverfahren bezüglihen Be- stimmungen in 8. 84 bis 124 des Gesezes vom 31. März 1873 bleiben außer Anwendung. .

Die Entscheidung über die Entfernung eines Beamten aus dem Amt erfolgt, falls derselbe eine Kaiserliche Bestallung erhalten hat, dur den Kaiser, andernfalls durch den Gou- verneur von Kamerun.

Vor der Entscheidung ist der Beamte zu hören und der Thatbestand unter Berücksihtigung der von dem Beamten geltend gemachten Entlastungsmomente festzustellen.

Gegen die Entscheidung des Gouverneurs findet Be- {werde an den Reichskanzler statt. Dieselbe ist bei dem Gouverneur anzumelden; die Frist zur Anmeldung beträgt drei Monate. Die a E aufshiebende Wirkung.

rtikel 6.

Die in 8. 127, §. 128 Absayg 2, §. 131 des Gesehes vom 31. März 1873 der obersten Reichsbehörde übertragenen Be- fugnisse werden von dem obersten Beamten in dem Schuß- gebiet ausgeübt. Gegen die Entscheidung findet Beshwerde an den Reichskanzler statt. Die Beschwerde hat keine auf- shiebende Wirkung. ; j

Urkundlih unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedruckdtem Kaiserlichen Jnsiegel.

Gegeben Potsdam, den 3. August 1888.

(L. S.) Wilhelm. Graf Bismar ck.

n Bremen wird am 23. d. M. mit einer Schiffer-

Praftikum. Di j U l : stättenlebre; Paläontologie; Paläontologishe Uebungen. Siedam-

3 Y m d 5

Berlin, Mittwoch, den §. August,

Abends.

Königreich Preußen. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

philofophishen Fakultät drich philo)ophishen ät der Friedrich: Berlin auf dessen Wunsch zurückzuziehen; jowie s

dem praktischen Arzt Dr. Jaenisch zu Jauer den Cha- rakter als Sanitäts-Rath zu verleihen.

Ministerium der geisilihen, Unterrichts- und kMedizinal-Angelegenheiten.

Bei dem Gymnasium zu Weilburg is der ordentliche Lehrer, Oberlehrer Dr. Karl Müller, zum etatsmäßigen Oberlehrer befördert worden. __ Die Beförderung des ordentlichen Lehrers an der Real- schule zu Bochum, Oberlehrers Dr. Pein, zum etatsmäßigen Oberlehrer ist genehmigt worden. Der bisherige kommissarische Kreis-Schulinspektor, Lehrer

Dr. Richard Nebling in Altenahr ist zum Kreis:Schul- inspektor ernannt worden.

Finanz-Ministerium. & Hauptverwaltung der Staatsschulden. Bekanntmachung.

Die am 1. Januar k. J. zu tilgenden 31, oprozentigen, unterm 2. Mai 1842 ausgefertigten Staatsshuldscheine werden s F

am 4. September d. J., Vorinittags 11 Uhr, Oranienstraße Nr. 92/94, eine Treppe rechts, im Beisein eines Notars öffentlih durch das Loos gezogen.

Die verloosten Staats\huldsheine werden demnächst nach den Nummern und Beträgen durch die Amtsblätter und Zeitungen bekannt gemaht werden.

Berlin, den 2. August 1888.

Hauptverwaltung der Staatsschulden. Müde.

Königliche Tehnishe Hochschule zu Aachen. Vorlesungen undUebungen im Winter-Semester 1888/89,

Beginn der Immatrikulationen am 1. Oktober, der Vorlesungen am 8. Oktober 1888.

Abtbeilung für Architektur. Professoren: Damert: Arcitektur der Renaissance; Lanèwirtb\caftli&e Vaukunit ; Geschichte der Vaukunft und Formen!ehre enc. Kursus. Ewerbeck: Formenlchre der Baukunst 1. bis 4. Kursus. Henrici: Einrichtung einfacer Ge- bäude; Einri{tung mittlerer Gebäude; Einrichtung größerer Ge- bâude; Ornawentik; Freibardzeihnen. Reiff: Figuren- und Land- fafts;eihnen und Aquarellmalen. Viscber: Allgemeine Kunst- geihidte. Dozenten : N. N.: Vessiren und Modelliren. Frenten : Detailliren von Gebäudetbeilen 1. und 2. Kursus; Formale Ausbil- dung der Irgenieurbauten; Architektur größerer Gebaude.

Abtheilung für Bau- Ingenieurwesen: Professoren: Heinzerling: Höbere Baukonftruktionen mit mathematisher Be- gründung; Brückenbau 1. und 2. Kursus; Technishe Formenlehre in ihrer Anwendung auf Brückenbau, Hochbau und Maschinenbau mit besonderer Berücksichtigung ibrer Eisenkonstruktionen. Inte: Bau- fonstruktion; Baumaterialienlehre; Wasserbau 1. und 2. Kursus. ron Kaven: Wege- und Eisenbahnbau 2. Kursus. Werner: Ae Geometrie; Eisenbahn-Traciren. Dozenten: For{- eimer: Städtishe Wasßserversorgung; Encyklepädie des Bau- Ingenieurwesens. Privatdozenten: Fenner: Feldmessen und Ni- velliren; Geodâtishes Seminar. : Abtbeilung für Maschinen-Ingenieurwesen. Pro- fefsoren: von Eizycki: Theoretishe Maschinenlehre; Wasserräder und Turbinen ; Kinematik. Grotrian: Theorie der Elektrizität und des Magnetiêmus; Elektrotechnik 11; Elektrotechnisches Praktikum. Herrmann: Mechanische Technologie 1. und 2. Kursus; Fabrikanlagen und Werkzeugmaschinen; Maschinenlehre. Lüders: Maschinenkunde (für Berg- und Hütteningenieure) 1. und 2. Kursus. Pinzger : Lokomotivbauz Eifenbahnmaschinenbau ; Maschinenzeichnen; Maschinen- Elemente. N. N. : Maschinenbau; Maschinenkonftruiren. Privat- dozenten: Salomon: Mecanishe Meßinstrumente. Gutermuth: Berechnung von Maschinenanlagen. 5

Abtheilung für Bergbau und Hüttenkunde und für Chemie. Professoren: Arzruni: Mineralogie und Krystallograpbie mit Demonstrationen; Elemente der Mineralogie; Uebungen im mineralogischen Institut ; Anleitung zu selbständigen Arbeiten im Gebiet der Krystallographie, Mineralogie und Petrograpbie. Clafsen: Maßanalyse; Experimental-Chemie; Unorganisches Praë- tikum, Ausführung selbftändiger wifsenschaftliher Arbeiten; Gericht- lihe Chemie. Dürre: Eisenhüttenkunde; Entwerfen von Hütten- anlagen; Hüttenmännische Probirkunst; Anleitung zu metallurgishen Versuchen ; Eisengießereibetrieb. Michaelis : Experimental-Chemie, Allgemeiner und anorganischer Theil ; Organisches Praktikum, Anleitung zu selbständigen Arbeiten im Gebiete der organischen Chemie. Schulz: Bergbaukunde ; Aufbereitungskunde ; Entwerfen bergmännischer Anlagen; Salinenkunde; Bergrecht. Stahls{bmidt: Technische Chemie; Entwerfen von chemishen Fabrikanlagen; chemisch-technishes Dozenten : Holzapfel: AUgemeine Geognosie ; Lager-

prüfung für große Fahrt begonnen werden.

großty;:

die Ernennung des ordentlichen Professors Dr. Ludwig

raz zum ordentlihen Professor in der uhe eraat zu

a A S —M

Iusertiouspreis für den Ranm einer Druckzeile 20 S f Inserate nimmt an: die Königlihe Expedition /

des Deutshen Reihs-Anzeigers f nud Königlich Preußischen Staats-Auzeigers k Verliu §W., Wilhelmstraße Nr. 32. ;

L N

Uebungen im Marks@eiden und _Feldmefsen. u: Einhorn: Chemie der Theerfarbstofe (mit Berü sihtigung der Färberei und des Zeugdruckes).

Abtheilung für allgemeine Wissenschaften, ins- besondere für Mathematik und Naturwissenschaften. Reefesoren: Jürgens: Höhere Mathematik 11 mit Uebungen; Slementar-Mätbematik mit Uebungen ; MathematisGes Seminar. von Mangoldt : P Kapitel aus der höheren Mathematik. Ritter: Mechanik 1. und 2. Kursus. Stabl: Darftellende Geometrie; Graphis{e Statik. Wüllner : Experimental-Pbysik ; Pbysik in matbematischer und exrberi- menteller Behandlungsweise. Die Lebre von der Wellenbewegung und vom Licht; Uebungen im pbysikalischen Laboratorium. Dozenten: Leb- mann: Mechanische Wiärmetbeorie; Moleccularvbysik; Erperimental- Physik enc. Kurfus. Laves: National-Oekonomie; Volkêwirtbscaftliche Uebungen ; Grundzüge des Civilrehts; GewerbereGt. Bernoulli: Gewerbe- L pgieine. Fus: Prafktishe Telegrapbie und Fernsprech- wesen. Privatdozenten: Jolles: Elemente der darstellenten Geo- metrie; die Projektionsmetboden der Krystallograpbie. Lebrer: öranken: Stenograpbie nad Gadelëberger. Hasenclever: Kauf- männishe Bubfübrung für Techniker.

Programme über'endet auf Ersuen das Sekretariat.

òöhere Matbematik T mit Uebungen ; Au8aewähblte

_ Abgereist: Se. Excellenz der Staats- und Finanz- Minister Dr. von Scholz, na Süddeutschland; Se. Excellenz der Wirklihe Geheime Rath und Unter- Staatssekretär im Reichsamt des Jnnern, Eck, nach Meg.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 8. August. Se. Majestät der Kaiser und König kamen gestern früh mit dem um 7 Uhr 28 Minuten von Potsdam abgehenden Zuge nah Berlin, verließen bei Bude 4 den Bug und begaben Sich, begleitet von den General- und Flügel-Adjutanten zu Pferde auf das Tempelhofer Feld, um dort die Besichtigung des von dem Major Menges vom Kriegs-Ministerium nah dem neuen Reglement exerzierten Füsilier-Bataillons vom Kaiser Franz: Garde-Grenadier-Regiment Nr. 2 abzunehmen. Nach der Besichtigung begaben Sih Se. Majestät in das Siloß und hörten um 8/ Uhr den Vortrag des Chefs des Militärkabinets, General-Adjutanten von Albedyll, sowie des General-Adjutanten von Hahnke, empfingen um 111/, Uhr den General der Jnfanterie und kommandirenden General des X. Armee-Corps, von Caprivi, nahmen um 12 Uhr militärische Meldungen entgegen und empfingen um 121/, Uhr den kom- mandirenden Admiral Grafen von Monts. Darauf folgten Se. Majestät der Kaiser einer Einladung des Offiziercorps des Kaiser Franz Garde-Grenadier-Regiments zum Frühstück und verweilten dort bis gegen 5 Uhr.

Se. Majestät übernahteten im Schlosse zu Berlin.

Auch für den Landtagswahlkreis Weißenfels- Naumburg- Zeiß ist, der „Nordd. Allg. 3 zufolge, eine Verständigung zwischen Konservativen und Nationalliberalen zu Stande gekommen, nah welcher die bisherigen Abgeordneten als gemeinschaftliche Kandidaten wieder aufgestellt werden.

S. M. Kreuzer - Fregatte „Bismarck“ is am 7. August cr. in Gibraltar eingetroffen und beabsihtigt, am 9, des). Mts. die Heimreise fortzuseßen.

S. M. Kanonenboot „Cyclop“ ist am 7. August cr. auf St. Thomé eingetroffen und beabsichtigt, am 19. dess). Mts. wieder in See zu gehen.

Wiesbaden, 8. Aug, (W. T. B.) Se. Majestät der König von Dänemark und sein Bruder, Prinz Johann von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, sind hierselbst eingetroffen und haben im Parkhotel Wohnung genommen.

Sachsen. Dresden, 7. August. (W. T. B.) Der König und die Königin werden am 15. d. Mts. von ihrer Reise hier zurückerwartet.

8. August. (W. T. B.) Der Kronprinz von Ztalien ist heute früh, von Regensburg kommend, mit seinem Gefolge, bestehend aus dem General Mora de Laviano und Oberst Osio, incognito als Graf Pollenzo ler eingetroffen und hat im „Victoria - Hotel“ ohnung genommen. Der Kronprinz gedenkt einige Tage hier zu verweilen. ur Begrüßung Sr. Königlichen Hoheit waren der italienishe Botschafter in Berlin, Graf de Launaÿ, und der Militär-Attaché, Kapitän de Robilant, anwesend.

Württemberg. Stuttgart, 4. August. (Ludwb. Ztg.) Der Württembergische Gartenbauverein giebt bekannt, daß er zur Zten des 2Djährigen Regierungs- Jubiläums Sr. Majestät des Königs in den Tagen vom 17. bis 22. April 1889 in der Gewerbehalle eine große

Miarkscheiden und Feldmessen; Zeichnerishe Uebungen ;

Blumen: und Gartenbau- Aus stellung veranstalten werde.