1888 / 202 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

SMG) Baumwoll-Compagnie in Stuttgart. leuten. Vilauce-Conto.

Nalbdem der in der G l l vom 28. Mai d. efaßte Beschluß, den Rücka —————————————————— ; eines Nominalbetrages bis F O G D riocitäts-Aktien Séfeiee Velbert S den in Me S M D r T Í Í ec YB e Î I a g e

Handelöregisier cingetragen i Un wir a und E e 215 d Ebsas 2 und S des Handels- A E Ga Nr. 180 57710 B A B Gel E . | 450 000 : : emgeet dend far E Dau mBolt-Compagnte s ambiokue ai M: : :| I Rain: | 8 zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

tenfilienshuppen . S Betriebs-Co [249641 f e in net Os R A M N 2 Neve fie Reparaturen E 2 O02 - ; E E Activa. Vilanz für das Geschäftsjahr 1887. Pasziva. Mal ien Gonts L igerplahe 277 14% i E b E A ° Berlin, Mittwoch, den 8. August Sw, afserleitungs-Conto. . . .., t ¿ E Ç E Viefée S f E R L R Ti Op Am E T D T T E T T E T T E E R L R D ; R ————

2 e i 5 A e M J Der Inhalt diefer Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genossenscafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deuts&en

M 5 ien - o s Eisenbahn-Conto S0 0 E 1D 6 845 24 î . f 4 An Bau-Conto, Bahnhofs-Anlagen 2c. | 4 828 736/87} Per Actien - Kapital - Conto Stamm Steinpflafter-Conto 7 198115 Ser E Eisenbahnen entdalten sind, erscheint au in etnem bespernntmaGur ea a ln Ba

E Bons E E e. + d E Gta Suidda 1 905 000 Wafserreinigungs-Anlage (im Bau) \ 30 nis E ai eis A 2 ana ctien-Capital-Conto Prioritäts- / . eueramtElbing E :

Lombarddarlehne. ... ., 1 060/80) Stammaciien «2205 000 E As, E L Diverse Creditoren. „, 6065. 37 70104 Central -Handels- Register für das Deut c Nei durchlaufende Posten . . ., 1770/11 Prioritäts-Anleibe-Conto . . . | 1907 400 Betcieds-Conto:. R Gewinn- und Verlust-Conto | 9260 187 : : , 4 (Nr. 202, Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann dur alle Post - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Das

Reseryefonds-Conto . 2 597/45 Prioritäts-Amortisationsreserve . 225 E ; ; „Eraë 2 Betriebsmaterialien 4 21 867. 70 s E E 4 Kiesgruben-Ergänzungs Bano ° Berlin au durch die Se Expedition des Deutschen Reihs- und Königlih Preußischen Staats- Abonnement beträgt 1 A 50 § für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 A.

Effecten des Reserve- und Er- : i ¿As ertige Fabrikate. , 64816. 75 3; i: i A neuerungsfonds «« | 684 8948 Cautions-Conto . Gertige F Anzeigers 8W., Wilhelmstraße 32, bezogen werden. Insertionspreis für den Raum einec Dructzeile 30 S.

Debilorn T 40s Creditoren . ; Ünfertige Fabrikate 47625. | 134 309 E

- Reservefonds incl. Einlage ro 1887 Effecten-Cnto 870 ; S ; % 5 7 - Erneuerungsfonds incl. Einla e Wehsel-Conto. 85 393 Im September 1886 war ein Pferdebahn- | ganze Jahr bindurch mit Aufträgen überhäuft. Auch | verflossenen Jahre in den meisten Zweigen der [ funden. ieselbe k ¿chli ias a 1888 E E 634 719 Debitoren: wagen Ce Straßenbahn-Aktiengesell- nah dem Ausland is der Absatz an besseren und | Montan-Induîtrie zu erkennen war, i für das nien GesSäft i Gute, D DOS dei ameri, Gesepliher Reservefonds incl. Westpr. Lands. E, s Gut E an 8 als Fahr- | besten Erzeugnissen der Manufaktur ein gesteigerter | Bergrevier Wiesbaden nur insoweit in die Er- | lebhaft gestaltete. Der Absay nach Asien und Einlage pro 1887 . . 115 532 Darlebns - Kasse E efan N er ran gane zu Köln mit einem gewesen. Für P und Spiegelglas, für | sheinung getreten , als von den dortigen Bergwerks- | Rußland wies etwas niedrigere Bablen auf, während Rüdstände von fälligen Diviben- Danzig. . . . M195 774. 30 | i Ro e G wobei G. eine Oohlgläser aller Art, Beleuchtungsartifel und für | produkten der Dachschiefer und innerhalb gewisser | der Umsay in dem übrigen Eurcpa ungefähr auf denscheinen und Coupons 3574 Diverse Debitoren , 89 324. 68 285 098/98 [S H : E ou ng 4 m Buer ar war Bur aluser ist Berlin ein hohwihtiger Konsumplat. | Grenzen auch die Mangan- und Eisenerz? begehrter | derselben Höhe geblieben ift wie im Vorjahre. Rückstände von verloosten Priori: TT13 065 T5| T B E eige f E n 0B, als der Pferde- | Das eschäft ging sehr lebhaft, aber die Preise warn als im Vorjahre. Ein weiterer praktischer | In Folge großer Üebervroduftion war der Absatz von täts-Obligationn . , 3 300 ins l ahnwagen die an|leigende Trankgasse mit großer ließen zu wönschen übrig. Der Verlauf des Kohlen- | Erfolg, welchen dieses regere Geschäftsleben billiger- | Oxalsäurce und deren Salzen ein viel geriazerec als Eisenbahrsteuer für das legte Dees: Detwinn: und Verlust-Conto, o ees been Rolin tens e Su, D, ena P 10 C Ee N f S O e 45 bâtte erwarten lassen dürfen, iît nit bemerk- | in früheren Jahren. Der Geschäftgang n Sabre

E T i "a L Suëgtlettens | betrug 1887 von obers&lesisher Steinkohle und | bar gewesen; im Gegentheil, es blieb s 1887 weist bezüglich ! i Weinsteinss ni A et, ia 2 Et E M ® : A S zu Boden fiel, alsbald wieder aufprang, bierbei den | Kokes 854 737 t (1886 839 889 t), niederschlesisher | Produktionswerth des ilen Sahres liner vem e A E an aa L 0A Dividende 87/159% der Prioritäts- An G onto, für Zinsen und 4 ands Per Betriebé-Conto .. ., , ,| 926502807 B, Ms e Ut : L ans des E E “ly 232 t E e 1e) t), Zrorjahres zurüd. Während dieser im Jahre 1886 noch | haben sich die Verhältnisse besonders gegen Ende : A S 185 [ vagen er ejen ein- | westfälisher einfoble und ofes t | 377113 M betrug, sank derselbe im leßtverflossenen | des Berichts; ähtlid únsiiaer aeltátte Dimachen ohn é 186 690 Saldo, Gewin... 960 187/22 dringende Serenbaum den auf tem Vorder- | (1886 71 601 t), sächsischer Steinkohle und Kokes Jahre auf 365 012 M Die Ursache diele A Ju S Ie O Weka Koiention der Stammactien ,„ 181 610— | 368 300 265 02807 265 028/07 perron stehenden G. verleßte, Der Zusammen- 4022 t (1886 7198 t), englischer Steinkohle fallenden Erscheinung liegt theils in der Vernach- | der 1. Oktober 1887 hat sih die Lage des Artikels ————— ; ¿ i stoß war hierbei dem Hinfallen und Wiederauf- | 104 109 t (1886 116 277 t), böhmisher Braunkohle | lässigung der größeren und werthvolleren Schiefer- | sehr vers{l L Artifol Hos; ;

Vortrag auf das folgende Jahr 1265 Dirschau, den 30. Juni 1888. d des des Roliw ; 532 8 76 inländi R EN fer- |\ ihlechtert Dem Artikel Holzessig wird O brit Di springen des Pferdes des Roliwagens mit \o großer | 116 532 t (1886 156 07s t) und von inländischer | platten, hauptsählih aber in der geringen Leistungs- | im Inlande die \chwerste Konkurrenz dur zollfcei: Ein- 7 282 31424 7 289 314/29 Zuckerfa rit irschau. Sónelligkeit gefolgt, daß der Pferdebahnkutscher dur) Braunkohle und Briquets 339440 t (1886 | fähigfeit der dortigen Gruben, welche bald dur | fuhr aus Frankrei, England Oesterreich und Amerika Debet. Gewiun- und Verlust-Conto. Credit. Der Auffichtsrath. Sis Sluvétt es oder e sonstige Handlung die Katastrophe 378 129 t), im Ganzen 1887 1754 223 t (1886 | ihre igneren Verhältaiffe, in der Regel aber dur | von bol;saurem Kalk, essigsaurem Natron Holzgeist t t R. Heine. E. Wagner. À Brandt. E. Phili e Direction. nit vermeiden konnte. G. klagte wegen Schaden- 1724775 t), Der Verbrauch sächsisher Kohlen in } den gänzlihen Mangel an entsprechenden Geldmitteln | und Methylalkohol bereitet, während diese Länder K [S K 2 I. Carlsfohn. G. Gronemann. . Philipsen. A. Preuß. Leopold Raabe. er'ages gegen die Straßenbahn- Gesellschaft auf Grund | Berlin hat jede Bedeutung verloren, Da die behindert waren, ihre Baue \o vorzuricten, daß sie | sih größtentheils dur Erhebung von Eingangs8zöllen An Verwaltungskosten . .. ,, 79 168/18} Per Vortrag aus 186... ,, 574/14 Die Uebereinstimmung vorstehender Bilance mit den ordnungsmäßig geführten Geschäftsbüchern E 8 C DaslulliGtaeleges, wogegen die sächsishen Gruben kaum noh im Stande | eine si bietende günstige Konjunktur wahrnehmen | davor geschüßt haben. Außerdem wurde noch die Ueberzahlung in das Erneuerungs- Pactgelder-Conto . 0 2 840/10 | der Zuckerfabrik Dirschau bescheinigen die unterzeihneten Revisoren. N N h s E , daß die Veschâdigung sind, den gesteigerten Anforderungen der In- konnten. Am Schluß des Jahres 1887 beftanden gesammte Holzdestillations - Industrie Deutscblands fonds-, Reservefonds- und Mo j 6 801184 Dirschau, den 13. Juli 1888. dur c) höhere ewa T verur]acht worden sei. dustrie im eigenen Lande zu entspreen, liegt | im Revier Wiesbaden 899 Bergwerke, von denen 7 | fehr empfindlih dadur betroffen, daß im vorigen e ; In erster Instanz wurde die Klage abgewiesen, da- | kein Grund vor, entferntere Absaßpunkte aufzusuchen. | dem Königlichen Bergfizkus gehören und 892 von Jahre Belgien und Italien hohe Zölle auf Essiz-

Kiesgruben-Conto . . 42 622/06 onto Insgemein . 9 095/97 H. Goeß. E. Flemming. C At : 4 : V den

Geseßlicher Reservefonds . . 6 648/60 etricbs-Conto gegen wurde in 2 Instanz die Beklagte für shaden- | Die Produktion der Berliner Gazanstalten an Gas- Privaten besessen werden; von der angegebenen Ge- | säure eingeführt aben. Di ifati ) Verzinsung h Fildung der V O S [25128] von 9 bis 12 Uhr Vorm. ersagpflichtig erklärt, indem das Perufungêgeriht fofs betrug etwa 265 000 t gegen 250000 t im | sammtzahl sind 32 Bergwecke auf “D rartitköblen, R in ‘Jos Steingut N Prioritäts-Anleihe . . 84 202/50 Verwendung des Gewinns aus dem und 3 bis 6 Uhr Nahm. das Vorliegen von ehöherer Gewalt verneinte. Vie | Vorjahre. Die 225 000 t oder 44 Millioaen Hek- | 394 auf Eisenerze, 3 auf Zinkerze, 10 auf Blei- und | hat durch die Einführung der emaillirtea Blech: Staatssteuern... 98 850/34 Geschäftsjahre 1887/1888. gezahlt. ' Revision der Bekiagten wurde vom Reichs- toliter, welche an den Markt kamen, fanden nit | andere Erze, 7 auf Kupfererze, 1 auf Schwefelkies, | waaren sehr gelitten. Die Preisreduktionen der Tantième an Vorstand und Auf Wuns erfolgt auch die Zusendung der gericht, TL. Cioilsenats, durch Urtheil vom die willige Aufnahme wie in früheren Jahren. Der | 5 auf Schwerspat, 28 auf Thon und 391 auf Dach- | Großbetriebe erschweren den kleinen Fabriken die Meise 13 383/10 : M S M Dividendenbeträge per Post. 22, Juni d. I., zurüdgewie]en, indem es be- | Verbrauch von Anthracit hat an Ausdehnung | schiefer berechtigt. Jn Betricb standen 8 E'fenerz-, | Existenz. Im Jahre 1887 betrug das im Be- Netto-Ueberschuß. .... .} 36956510 Abschreibungen: Dirschau, den 7. August 1888. gründend ausführte : „Die Unabwendbarkeit des | wiederum etwas gewonnen und dürfte auf 12 000 t | 3 Manganerz-, 3 Thon- und 30 Dahschieferberg- | triebe befindliche Weinberz-Areal im Regierungs- t Inspectorhaus mit Zubehör, Zuckerfab if Di \ gedachten zufälligen Ereignisses troß gehöriger Um- | zu veranschlagen sein; zum ersten Male trat | werke, Der Werth der Gesfammtproduktion des | bezirk Wiesbaden 3736 ha 41 70 a (1886 3722 h 624 439/87 624 439 5% v. M 1166158. . 10 : ri Ir chau. fit ist aus dem Grunde verneint, weil die | auch der theurere englische Anthracit ia Mitbewerbung. Reviers, nah den einzelnen Materialien getrennt, | 71,70 a). Der Ertraz der Weinerte betru; i au Altenburg, den 2. August 1888. Familienhaus mit Zubehör, E. Philipsen. A. Preuß. Leopold Raabe. Beklagte bei dem Befahren dec berzan ziehenden Der Handel mit Eisen und anderen Metallen nahm | stellt sich im Vergleih mit dem vorhergehenden | 60 930,95 h] (gegen 42 897 99 hl in 1886) 2a Trankgasse eine größere Fahrgeshwindigkeit cintreten | 1887 einen außerordentlih erfreulihen Aufschwung. | Jahre wie folgt dar: für Eisenerze 26 803 X gegen 58 454,60 bl Weißwein und 2475,65 bl Rothwein waren

Z j Î 5 59% von M 715830, . 90 i è i r l Der Vorstand der Altenburg- Zeitzer Eisenbahn- Gesellschaft. UtensiliensGuppen, 7s % von [25256] ; licß, um die Pferde zu sonen, bezw. die Ver- | Unterstügt durch die während des ganzen Jahres | 13429 #4; für Manganerze 32215 „4 gegen | Wenn aub die Quantität der 1887 er Ernte eine A. Grosse. Rich. Burkhardt. M 48004 75 Weseler Aktien - Ge ellschaft wendung von Verspann zu umgehen. Mit Be- | herrschende feste Stimmung und den überaus leb- | 33420 (; für Thon 6485 gegen 6847 H und | größere war als die der Jahre 1885 (beinahe die

Fabrikgebäude-Conto, 5 9% von ir Gasb stimmtheit wird angenommen, daß bei lang- | haften Handelsverkehr, erfuhr die Eisenbranche eine | für Daschiefer 299 509 „6 gegen 323 377 Æ | Hälfte mehr) und 1886 (annähernd 4 mehr) so

: K. | r asbeleu tung. samerem Fahren der Pferdebahnwagen durch | innere Krästigung, welche, durh andere günstige Mo- | im Ganzen 365 012 gegen 377 133 Die | blieb do die Qualität weit hinter den im Sommer

[24969] 9 a h re s b eri ch t Waagehäuser auf d. Lagerplate, Generalversammlung. Benutzung der Bremse rechtzeitig hätte zum Stehen | mente gefördect, In einer stetigen und gesunden Stei- | Belecschaft sämmtlicher im Jahre 1887 betriebenen | und Spâätjahre gehegten Erwartungen zurück. Kalte 5 % von M 6548,68. . Am Donnerstag, den 23. August cr., Nach- gebracht, mithin der Zusammenstoß veriteden werden | gerung der Preise ihren Ausdru fand; troßdem | Bergwerke betrug mit Einschluß von 20 jugendlichen | Nächte, Frühfröste vernichteten die Hoffnungen a

War aber hiernah die Gefahr in Folge | baben die Eiserpreise selbst am Jahres\{luß keine | Arbeitern und 2 Köchinnen 654 Personen, welche | eine gute Ernte bei den \pitreifen Traubenforten.

9 T é - . i der Actien-Rüben-Zuekerfabrik Vurgdorf. Maschinen-Conto, 109% von mittags 5 Uhr, findet die ordentlihe General- können. : Je C R l x 2 | : M 277144,39 : 40| versammlung in unserem Verwaltungsgebäude statt, des beschleunigten Fahrens im Augenblick des zu- | Bedenken erregende Höhe erreiht im Gegensaß | 1409 Angehörige ernährten. Ju den Lohnverhältnissen Infolge dessen war die Kauflust für 1887er Weine

Campagne 1887—SS8. : : L O e fai S s f j ; f s Debet. Gewinu- und VerlufCont : i Wasserleitungs-Conto , 10 9% wozu die Herren Aktionäre nah §. 18 der Statuten fälligen Sturzes des Rollwagenpferdes nicht mehr | zu den Notirungen von Zinn und Kupfer, welche so | der Bergarbeiter sind Aenderungen gegen die Vor- | zur Zeit der Ernte eine sehr gerin; - sstt:Corto per 30. Juni 1888 von M 899033 E hierdurch eingeladen werden. 9 atwendbar, so liegt doch darin kein Redtsirrthum, plôglich und gewaltsam nach oben getrieben wurden, jahre nit eingetreten. Der Gesundheit aftaad war R und mit Recht M von A elte

M |g M Eisenbahn-Conto, 5 9% von Tagesorduung : daß die Beklagte deshalb für haftbar erklärt wird, | daß eine baldige Reaktion nicht überraschen darf. | nach den Berihten der Knappschaftsärzte ein ver- | Frostgeshmack befürchtete. Wenn derselbe auch nit Sa. T Zucker- und Melasse- M 95 1) Bericht über den Betrieb und Lage der weil sie Gee Gefahr durch Einführung einer lang- | Diese beiden Artikel ausgenommen, nabm im Uebrigen hältnißmäßig günstiger. Die im Bergrevier | in dem Maße wie angexommen sih entwickelte SkeuerCno 935 416 Conto... M 672477. 36 Steinpflaster-Conto, 5 9% von Gesellschaft. (8. 22.) sameren Gangart der Pferde beim Durw{fahren der das Geschäft in den Erzeugnissen der Metall-Jndustrie | Wiesbaden bestehenden 13 Eisengießereien nebst der so sind doch nur die bervorragenden Lagen Lohn- und Gehalt-CÊo 46 142 84/| Vorräthe lt. Inventur „, 124 000. 796 477 M 7198,15 ta 9 2) Vorlage und Beschluß über die Genehmigung Trarkgafse hâtte vorbeugen können. bei stetig steigenden Preisen einen nicht minder | deutshen Nähmaschinenfabrik vormals J. Wertheim | ganz davon verschont geblieben. Der Wein- Feuerungs-Conto 33 776/25 nventar-Conto, 15 %* von der Bilanz pro 1887/88. (8. 22.) L A gangen und soliden Verlauf als der Eisenhandel. zu Bornheim preduzirten aus 7 972 373 t Roheisen, | handel hat im Berichtsjahre keinen Aufschwung Ünkosten-Cono. 23 590/02 M 6211,20 N 43618/25 3) Wahl eines Mitgliedes des Verwaltungsraths. Der Bericht s den Handel und die În- | Die Resultate des Geschäfts in Berlinec Eisen- | altem Guß-, Bruch- und Washeisea zusammen genommen; die quantitativ und zum Theil au Reparaturen-Cnto 449961 Tantiömen : 98154 |— (S. 11. dustrie vg n Berlin im Jahre 1887, welcher von | waaren können im Ganzen als befriedigende bezeichnet 7417913 t an Maschinentheilen, Bauguß, Röhren qualitativ geringen Erträge der letzten Jahre ver- Dréell-Gent S 4 086/66 Spezial-Reservefonds-Conto . 6056 31 4) Wahl dreier Rehnungsrevisoren und zweier den Aelteiten der Kaufmannschaft von Berlin er- | werden. Die im „Zahre 1567 umgefeßtecn Werthe | und sonstigen Gußwaaren im Werthe von | ursahten eine große Steigerung in den Preisen der E P 3 100|— Dividende, 40 9% v 46 450000 180090 Stellvertreter aus der Zahl der anwesenden stattet ist, führt über die Industrie der Steine und sind um reichlich 5% höher zu schäßen als die des | 1 361740 M Hierbei waren 549 männliche Arbeiter, | älteren Weine. Es mat sih ein großezr Mangel D 3 500— Vorirds uf neue M battg 2358 66 Aktionäre. (8. 22 b.) Erden u. A. Folgendes an: Die Bauthätigkeit des | Jahres 1886, und far die Erhöhung des Waaren- welhe 1340 Anzehörige zu ernähren haiten, im | an Mittelweinen geltend, da bei den Produzenten S 90 459/27 , = 5) Ausloosung von 26 Aktien. (8§, 29 und 30.) Jahres 1857 dürfte als eine noch umfangreichere wie | umsaßes ist das gleiche Verhältniß anzunehmen. | Dur{scnitt besbästizt. Der Gesammt- | davon kaum noch nennenêwerthe Partien lagern. Afccuram Coo 3 062/75 : 260187/22 | Wesel, am 6. August 1888. die des Vorjahres zu bezeidnen sein, wozu die Ein- Das Geschäft „in Werkzeugen und Materialien für | umsag in Kupferfabrikaten Lat au im ver- | Der Export hat eher ab- als zugenommen mit Aus- Leder-Conto . . 800 |— Dirschau, den 6. August 1888. Der Verwaltungsrath. führung der neuen Bauorbnung für Berlin und in | den Maschinenbau hat bei der wannigfaltigen Fabri- | gangenen Jahre ziemli bedeutend zugenommen, | nahme der Ausfuhr nach Amerika; im Jahre 1887 Zuckerfabrik Dirschau den Nachbarozten wesentlich mitgewirkt hat. Die | kation von Speztalitäten in Berlin an Bedeutung | und ¿war hauptsählih durh den ver- | wurden 1044 547 Gallonen = 4 178 188 1

* A Privatbauthätigkeit blieb vorzugsweise bestimmend gewonnen, so daß mit der Zeit eine Ausgleichung größerten Absatz einiger Spezialartifel. Die Preise | 3481} Stück gegen 979 877 Gallonen im vorher-

Samen-Conto L; 2 000/— es S Der Aufsichtsrath. Die Direction. für das Geschäft; aber auch die städtisbe Bau- | für den dur Eingehen der srüher_hier bestehenden | des Robkupfers hielten si bis gegen Ende Oftober | gehenden Jahr2 dorthin von Deutschland aus er-

O S 9 965/74 R. Hei ne; A. Brandt. E. Philipsen. 6) Berufs - Genossenschaften. verwaltung entfaltete cine sehr lebhafte Thätigkeit. Lokomotiv- und Waggonfabriken entstandenen Ausfall | ziemli auf der Höhe der Preise des vergangenenen | portirt. Der Versand nach England hat si ver- auf Maschinen und | J. Carlssohn. â A, ren [25109] Bekanntm n Berblendfteinen „war das Geschäft recht zu- | herbeigeführt werden dürfte. Haushaltungsgegenstände Jahres, die Preise des Fabrikats dagegen waren ringert; eine große Störung verursachte die plöt- Apparate . , K 20192. 69 G. Gronemann. eopold Raabe. G , 21 ck N anns: sriedenstelUend. Die Preise für bessere Sorten blieben werden na wie vor in großen Massen in Berlin | niedriger in Folge der starken Konkurrenz; Eade lihe Erhöhung des Einfuhrzolls auf Flashenweine «B. L20009) O8 Gemäß §. 21 des Unfa Ge und §, 31 auf dem vorjährigen Niveau; mittlere und | verfertigt und in den Handel gebracht. Das Früh- | Oktober trat, hervorgerufen dar ein Konsortium | um 5 per 12 Flaschen. In der Schaumwein- “o i ouslss [25129] , unseres Genossenschafts\iatuts wird biermit bekannt geringere erzielten eine weitere Preisaufbesserung. lingë- und Scemmergeshäft war befriedigend, im | in Paris, eine rafende Steigerunz des Robkupfers | Judustrie hat der Absay in Deutschland immer Die heutige Generalversammlung wählte zu Mit- | gemaht, daß der Vorstand unserer VI. Sektion Der Handel mit Hintermauerungbsteinen war un- Herbst ließen die Umsäße zu wünschen übrig, das | ein, und zwar gingen Gbilibarren um 112,5 9/0 | weiteren Aufschwung genommen; das Vorurtheil

Weihnachttgeshäft aber begann früh und gestaltete böher am Schluß des Jahres, Die Preise des gegen deutshe Schaumweine s{chwindet mehr und

Gewinn- und Verlust-Conto 53 691 |— y gliedern des Auffichtsraths anf die Dauer von | (Schleswig-Holstein, Hamburg und Lübeck) vom gemein [ebbaft. Der Umfoy in Cement wird dem al _— 1, Juli 1858 ab nur noch aus folgenden Mitgliedern Vorjahr nihts rageben. Das Geschäft entwickelte sih ret lebhaft. Der Import amerifaniïcer Fabrikats Tonnten natüclih dieser niht natür- | mehr und erobern ih die besseren Qualitäten zu

796 477136 796 477/36 | drei Hauen e N A besteht : sich allerdings zu den glei niedrigen Preiscn wie | Eis beschränkte sich ch auf wenige | lich durch d 5 ch h s E ittergutsbelißer N. Heiue auf Narkau, : S 2 d) auer Zu gle drigen Pretse1 Zlenwaaren veschrantte ih nur noch auf weni ichen, nur ur ie Gewinnsuht eini- | höheren Preisen als Ers ü i Activa. Vilanz pro 30. Juni 1888. Passiva. i Stadtrath J. Carlssohu, „Dirschau, mai ate (Ersatz- E Bottea, E [Camen sich im S M da at meisten der e G ger Börsengrößen hervorgerufenen Bret eluérnna ele E inebr d Beifall der Kou aaa i von zwei : / : f P , erholten sih aber im Sommer un rbst. | eingeführten Eise n jeßt in Deuts 'illiger | idt i i i Mas f D i : , M t O dn Pen 2) G. Schult-Hamburg Kassirer (Ersay- Das Geschäft in Dachpappea bat sich 1887 nitt | hergestellt werden, Alle Werkstätten der Eisow | 2E mer iu gleichem Maß folgen Aba des - Grundstücke-Cono . 15 244 03} Actien-Capital-Conto. . , . . ,| 416250 Dirschau, den 6. August 1888. mann H. Gebhardt-Glüdstadt), E gunstiger als im Vorjah:e gestaltet. Die Verhält- | gießerei, für Baukon*lruktionen, Lokomotivea- Und | Fabrikats jedenfalls in bedeutendem Maß verrin- ; Bau-Conto . . . K 240180. 02 Darlehn-Conto. C, } 554950 Zuterfabrik Dirschau 3) G. Wilhelm-Elmshorn Schriftführer nitse der Acpialtbranhe find ebenso wie 1586 als | Maschinenbau waren mit Ausschluß der ersten | gert, und es bleibt nur zu wünschen, daß die An- | , Der Gesammtwerth der Einfuhr nah Griechen- 9/0 Amortisat. , 12 009. 02 | 228 171|— Beselen-Gonto.. E 16 956; E. pril f A, Preuß, Leap 43 Ä le (EriaLutana J. Abe, günstige zu Ga Ms sind 1687 wiederum ca. | 3—4 Monate im Jahre in fehr emsiger Thätigkeit, | wendung von billigeren Surrozaten als Ersaß des a, N Et Aae: Másdbinauu, A elcredere-Conto L 18 000 i: ipsen. A. . Leopo aabe. s ; 8, j g am Straßenflähe mi Ephalt befestigt | die auch während des Winters anhielt, viele Fabriken | Kupfers befördert werde. Einem Theil der Ar- A E E Qu S rate-Conto. . M 403 858. 69 Interims-Conto. 3 500 Vorstand der Berufsgenossenschaft der worden, sodaß die Gesammtfläche der aspkaltirten | waren gezwungen, mit Ueberstunden zu eiten, beiter fonnten die Löhne erhöht werben; die Zahl Francs, woran Deutschland mit 3 380 313 Fr. be- 59% Amortisat. , 20192. 69 383 666 Diverse Creditoren lt. Spezifikation . 4 159 [25130] Schorusteinfegermeister des Deutschen Reichs. Straßen Berlins ca. 480000 qm aufweist. Hinsichtlich der Preise wird die üÜbergroße Konkurrenz | der Arbeiter wurde vermehrt. Der Ges\chäfts- theiligt war. Dec Werth dec Gesammtausfuhr Neubau-Conto 30393 27 Braunshweigishe Bank. . . 72 235 In heutiger Sißung wurden für das laufende Faster. Im Siefergeshäft ist eine wefentlihe Ver- | beklagt. L / gang _ in Staniol- und Metallkapselfabrikzaten war | Letrug 109 390 649 Fr., wovon auf Deutschland —- 10% Amotis. , 8042. 24 72 181 /—|| Gewinn- und Verlust- Geschäftsjahr L änderung nicht eingetreten. Ueber Thon- | Die fortschreitende Einrichtung elektrisher Be- | im Jahre 1887 im Allgemeinen ein besserer | 4 108 N entfielen, Die Hauptartikel der Cassa-Conto N Conto... . M 59656. 74 Herr e R. Heine auf Narkau i E waaren, Chamotte, Steingut- und Majolifa- | leuhtungen bringt der Maschinenindustrie dauernd | als im Vorjahre, hauptsählich hervorgerufen dur | deutschen j Ee nah Griechenland waren während Bestand 61 893 10/0 Reservefond 5965. 74 | 53691 zum Vorsißenden des Aufsichtsraths, 8) V ied fabrikation schreibt ein Berichterstatte: : Von den | ansehnlihe Aufträge an Kesseln, Dampfmaschinen, | den Mehrbedarf in Deutschland felbst. Der Gang | des gs A Garne und Sewebe im Asecurn-Cno Herr Bürgermeister E. Wagner, Dirschau, zu ) erschie ene vorbezeichneten Fobrikationszweigen ist eigentli nur | Gasmotoren 2c. Vornehmlich aber ist es die von | des Geschäfts in der Buch- und Steindruck-:S(nell- erte fal : 366 Fr., verarbeitete Mineralien Vorausbezahlte Prämie 6 000 e dessen Stellvertreter, VBekanutmachungen. der erste mit seinen Interessen an die Hauptstadt Zahr zu Jakr sich steigernde Gewerbethätigkeit | prefsen-Fabrikation war im Allgemeinen flott wäh- a Cn Ne ven “i 739 Fr. hemishe Dün eriCanto S erwählt. d gebunden und zwar niht nur dur den Absatz, sou: | Berlins, die immer neue Fabriken entstehen und rend des ganzen Berichtsjahres ; ganz besonders kamen 979 ei Ra twe oda E N kd Vorrath an Dünaer 96 706 Dirschau, den 6. August 1888. [23395] : dern auch durch die Unterstüßung, welche demjelben | vorhandene si vergrößern läßt, welche den Maschinen- | viele Aufträge für das Ausland zur Erledigung. 999 444 Fr., Glas- und iounaaren Un Werthe von gc ERR 2E Budckerfabrik Dirschau In unserer Verwaltung ist die mit einem Jahres- durh den Zusammenfluß von Künstlern und dur | fabriken Arbeitsgelegenheit bringt. Die Arbeiter- | Bereits bei Beginn des verflossenen Jahres ließ die | 22 Sr, r uts Fabrikate daraus, typographi- Braunschw. Landes- S 2 . gehalt von 5400 & dotirte Stelle eines L. Vürger- Anregungen aller Art in reiem Maße zu Zheil verbältnisse find, wie seit Jahren gewohnt, gut ge- | etwas anziehende Tendenz einen befriedigenden Gang Do Ge ( Ae A gegen? cisenbabn 4 30-238. 70 : e H Aufsichtsrath. meisters möglihst bald zu beseßen. aird, Ein anderer Berichterstatter schreibt: | blieben, der Lohn ist im Verglei zu den Provinzen | in der Fabrikation \ämmtliher Bedarfsartikel für L id Kies E Thi, he von 198414 Fr, a: j R. Heine, Oen A Gartof ohn. Bedingung ist die Qualifikation zum Richteramte Der Konsum von und der Handel mit den | hoh, indeß leisten die hiesigen Arbeiter auch ent- | Wasser- und Gaswerke hoffen Das in immer O Muf Velscal im W- u Bilan, sowie E ama ————— e fen wee E Som u Babu Vie Baba Uin SEE E | Be I O namen He armen | Wen "Dab must tnte Vertu "ung | arbeitete Mal biSole m Werte ey 1 tel ; Ce N É jenigen, welche se rlangung jener Befähigun von der D L ; 1 Berichter a8 fte willig den Anforderungen ‘nahkommen, welche | Wasserleitungen veranlaßte denn au einen das ganze ' T f Ti C aerie 60 000. | 108 238 E | / i mehrere Jahre mit Erfolg im praktishen Verwal- in Bezug auf sein Unternehmen mittheilt in 1887 übcrhäufte Arbeit und kurze Lieferungsfristen binsiht- | Jahr hindur sih steigernden Bedarf. Nur die E O E E Waaren ppe So, prie U Eni e P e R a | M uu garen, der Vorzug jn Tus E Fre O befe monat Me ase | L serer Arbei an Je en. De Yabi | Preise befe gten nid, did tiflten tros kôheree | Of, Moctsen, sgoe Grieaqnise Lee Maltre HOten? E, ; eht. t st re E A i e e en Betrieben hat etwas - | Eisen- un allpreise auf dem vorjährigen Niveau i ' Ie O Actienzuckerraffinerie eotein x 12 000 Gutsbesißer E. Philipsen, Krieffohl, Geeignete Bewerbec werden ersucht, ihre mit Zeug- waren niht höher, in vielen Fällen niedriger als im | nommen, Die Zahl der großen Etablissements | bewegten. Hèranläffung hierzu ist elite tie si fels waaren, Fischnege u. \. w. zusammen im Wecthe Diverse Debitoren lt. Spezifikation . 66 246 i: Kommerzienrath A. Preuß, Dirschan, nissen belegten Meldungen nebst Beschreibung des Vorjahre wegen der drückenden Konkurrenz. Die | hat in Berlin weiter abgenommen, dagegen ent- mehrende Konkurrenz. Der Export hat gegen das a R 942 OL, Prieuun isse A et aon Vorräthe lt. Inventur zu Beigeordneten der Direktion Ges Lebenslaufes bis zum 1. September cr. an den abrikation von Majolitaöfen machte die erfreu- stehen immer mehr kleinere Fabriken für Spezial- | Vorjahr bedeutend größere Dimensionen angenom- M Und 1 iffent be flid 8 Set he Ag S Sr Rohzuckler . . . M 124 000. Dirschau, den 6. August 1888. Stadtverordneten-Vorsteher Herrn Rentier Michaelis lichsten Fortschritte; ein kräftiges Gedeiben dieses | artikel. Zur Zeit existicen hier nur noch zwet | men, da auch im Auslande die Herstellung von ÿ "62458 en¡Qa A h ders aps M erthe Unkosten... , 21030, 60 Zuckerfabrik Dirschau cefäâlligst einzureichen. Fabrifationszweiges ist zu konstatiren. Was Por- R mit mehr als 1500 Arbeitern. Im vorigen Wasserleitungen lebhafter betrieben wird. Derselbe Gw d Fr. Gti G la d % M. pl angend, ag O 5 000. . Neu-Ruppin, den 24. Juli 1888. ¿ellanwaaren anbetrifft, so dürfte der Absag in billigen | Jahre erfolgte die Niederlegung der Borsig'schen | bestand hauptsählih in Wasserleitungsarmaturen und | de Artikel L b Da, tshland E A Ie S A 633, 50 Der Aufsichtsrath. Der Magistrat. Gebrauhs8geschirren sich auf der Höhe des Vorjahres Lokomotivbau- Anstalt, Chausseestraße 1. Jn den | erstreckte sich in hervorragender Weise auf Oefter- | ende Artikel na eutshlan ausgeführ : Lands- L C 6 860. 23 R. Heine. A. Brandt. J. Carlssohn. A E A gehalten haben, doh ist den schlesishen Fabrikaten | Werkstätten für allgemeinen Maschinenbau is das | reih-Ungarn, Rumänien, Italien, Spanien und A e tene T S L Wein, Samen . . 1 860. 66 | 159 393/99 : G. Gronemann. Dr. Swheffler. [11029] in diesen Artikeln, namentlich Tassen, dur Thüringer | Jahr hindurch das Geschäft recht lebhaft gewesen, | Dänemark. So ungünstig wie im Vorjahre war O L sibalti ha S ibsta, rânke für 1 (80 r, A Neu eröffnet. Waaren eine scharfe Konkurrenz erwachsen, die zu | so daß durch Anfertigung von Dampfmaschinen, | die Lage der chemishen und damit verwandten | Dele und ölhaltige Substanzen für 5 427 Br., 1139 741 54| 1139 741 [25132] : L anuorama der Friedrichstadt. beständigem Rüdcgang der Preise geführt hat. Un- | Dampikesseln, Transmissionen u. \. w. sowie dur | Industrien während des abgelaufenen Jahres nicht, La ee 50 b U Gre G ; Stprend Burgdorf, den 14. Juli 1888, Die Dividende für das Ses hästojane 1887/1888 Friedrih-Str. 236. Wi helm-Str. 10. frevehrlich ist Berlin den gesammten Porzellan- | Arbeiten für die Gießerei reihlide Beschäftigung wenngleih auch jezt noch über schleppenden ein von deutschen Schiffen 17 olg 503 Piecen Vorstand der Actienzuckerfabrik Burgdor ist auf 40 Prozent gleich & 200 pro Aktie festgestellt Colossal-Nundgemälde sabrikanten Deutschlands als Absatgebiet für größere | Seitens des În- und Auslandes jederzeit vorhanden | Geschäftsgang bei großer Anstrengung, ge- halt (belad d 7 2682 T nen I. C. Kempe A. Schwerdtfeger N S omidt any ; gon heute f gegen Eureiun M a. d, Sojon N Aalsgus Tour nach dem fertlen un E E, oder onft Ri a war. Preise blieben indessen gedrückt. Sea E und on aut Baliat: tei l vei deuts bei Si n ° E E i 3 tvidenden]ccheine in unserem Comtoir währen ordcap), Norwegen. ren. Keramische Luxuserzeugnisse haben tro wird. Im Allgemeinen war der ang des Ve- | T= ) : wadsender Dem „Jahresbericht der Handelskammer | {äfts in Anilinfarben während des Berichtsjahres S Tonnengehalt mit Ladung und 4 von 1868

der Geschäftsstunden Neueste Sehenswürdigkeit der Residenz. : Vorliebe tes Publikums nur in bescheidener : ( 4 0 esidenz Preislag- flotten Absay gefunden. Die Königliche Por- | zu Wiesbaden für 1887“ entnehmen wir das | ein recht befriedigender und hat im Ganzen eine | 2! engehalt in Ballast.

¿ellanmanufaktur war in feineren Porzellanen das ' Nachstehende: Die Aufbesserung, welche im jüngst- ! nicht unwesentliche Zunahme des Absatzes stattge-

S R E E E D Sei mz:

4 s 124k P R 1 24 4 54 2 t 4 i 1 a «T0 fe Ï i É: Ä 1 ih F L f A E208 L E i S j | | t E «04 | h ¿