1888 / 205 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

D E

Fonds: und Aktien-Börse.

Verlin, 10. August. Die heutige Bdise verkehrte wiederum in recht fester Haltung; nur ganz vor- Übergebend trat in Folge von MRaealifationen eine Elcine Abs{wäcbung ein; die Course erschienen auf \vifulativem Gebiet durchschnittlich höher und das Geschäft gewann fast auf allen Gebieten größeren Belang. Die von deu fremden Börsenpläßen vor- liegenden Tendenzmeldungen lauteten gleichfalls gün \tig. Der Kapitalsmarkt erwies si fest für hei- mie jolide Anlagen, unrd fremde festen Zins tra- gende Papiere stellten sich der S ent- sprechend durchs{chnittlich etwas höher.

Der Privatdiskont wurde mit 1 9% bez. u. Gd. notirt. Auf internationalem Gebiet waren Oefterr. Kreditaktien höher und belebt. Franzosen und Lom- barden wenig veröndert, Elbethalbahn etwas besser und lebhafter, auch andere Oesterreihishe Bahnen ret fest; ftcigend und belebt waren Gotthardbahn. Inländisbe Eisenbahnaktien zeigten sich etwas fester, und Oftpreußishe Südbahn und Medlen- burgishe auc lebbafter. : mes

Ven den fremden Fonds sind namentlich Nussiscke Anleihen, Noten und Italiener als höher und be- lebt zu nennen. Deutsche und Preußische Staats- fonds, Pfandbriefe und inländische Eisentahn-Obli- gationen verkehrten in fester Haltung ziemlich lebhaft. Bankaktien waren recht fest und zumeist belebt, namentlich waren Diskonto - Kommandit - Antbeile steigend, aber auch Deutshe Bank und Berliner Dane agel mast ctwas besser und lebhafter. Industriepabiere recht fest und vielfa belebt ; Montanwerthe durchs{nittlih weiter steigend, nur Bochumer Gußsiahl s{wäcer. E

Course um 23 Uhr. Fest. Oesterreichische Kreditaëtien 16487, Kran!ofen 103,25 Lombarden 43,12. Türk. Tabakakticn 10069, Bocumer Guß 173,50, Dortmunder St, - Pr. 82.50, Laurabütte 121,62, Berliner Handelsges. 170,37, Darmstädter Bank 158,00, Deutice Bank 169.75, Diskonto-Kom- mandvit 221,75, Ruff. Banf 57 00 Lübe@-Vüch. 167,25, Mainzer 105,25. Marienb. 70,62, Medcklenb. 156,75, Oftpr. 114,62, Durer 137,50. Elbethal 80,00, Galizier 89,25, Mittelmeer 113,90. Gr. Ruf. Staatsb. —,—, Nordwestb. —,—-, Gotthardtkahn 128.60, Rumänier 106,25, Italiener 97,37 Oeft. Goldrente 92,40, do. g 67,80 do. Silberrente 68,60, do. 1860 er

oofe 117,10, Rufsen alte 97,70, do. 1880er 83,75, do. 1884 er 98,12. 4%/o Ungar. Goldrente 84,12, Egypter 85,25, Ruf. Noter 196,00, Ruf. Orient T. 60,00, do. do. IIT. 59,70, Serb. Rente 82,90, Neue Serb. Rente 83,59,

August

Borvrämien. September Berl. Hdls.-Ges. 171—1}3 1724—3jà73¿—3t Deutsce Vank. 170—? Diskonto... .…, 2223—2}à24—2}4 2233—3}à26-4 Det Kred.-Aktien 167}à67¿à67-2 169-4à681-3% Mainz -Ludwigsh. 107#—2#{ Marienburger .. 74}t—3Ì Ostpreußen . 1183à19i—43 Franzosen 105—11à1043—1}è Lombarden . . 44{—13 11), Orient. 60X— f; 60¿—1 1880 er Rufen . . 841—1 84I—F Dortmund. Union 847—2 86—3{

124t—2}

Laurabütte . 126à125}—3# *) Lombarden gestern 44,50 - 1B

R1sische Noten . 199— 33

Breslau, 9. Auaust. (W,. T. B.) Fest. 329% Land. Pfandbr. 102,00, 4 °% ung. Goldrente*) 84,00, Bresl. Diskontobank 105,75. Brsl. Wchslb. 103,09, S {les Bankverein 120,50 Gd., Kreditaët.*) 164,50, Donnerêmarkhütte 63,25, Obschl. Eiïf. 97,50, Opp. Cement 132,90, Giesel Cement 162,00, Lauraß. 121 50, Verein. Oclfabr. 95,00." /

Schles. Dampfer-Comp. vorm. Priefert 121,59 G.

*) per Ultimo. /

Frankfurt a. M., 9. August. (W. T B) (S{luß-Courfe.) Fest, still. Lend. Wechsel 20,48, Parifer Wesel 80,825 Wiener Wechsel 165,85, Reichsanl. 108,10, 4% ung. Goldr. 84,00, Staliener 96,90, 1880 Ruffen 83,20, 1]. Orientanl, 59,80, 117. Orientanl. 59,70, 4°/6 Span. 73,00, Unif. Egypt. 85,00, Konv. Türken 1480, 39/6 portug. Unl, 66,16 59/9 conv. Portg. 100,20, 5%/6 serb, Rente 83,30, Serbische Tabactêrente 83,49, 5 % chinesische Unlcißhe 113,69, 69/9 konsol. Mexikaner 92,20, B. Westb, 257%, Centr. Pacific 113,10, Franz. 2042, Gal. 178, Gotthardb. 131,30, Heff. Wbwigsb, 105,60. Lomkarden 85, Lübeckt-Büchen 166,80, Nordwest- babn 1284, Unterelb. Pr.-A. 97,60, Kreditaktien 9612, Darmst. Vank 156,90, Mittld. Kreditb. 99,69, Reictl:sbank 139,60, Diskonto-Kommandit 217,50, 449% ecgypt. Tributanleben 87,10, Dresdener Bank 137,00, 49% griechis{e Monopol-Anlcibe 71,20.

Orivatdisfont 12 °%/

erauffurt a. M., 9. Auguft. (W. T. B.) E'rek:en-Societät. (Schluß) Kreditaktien 3623, Franzosen 2042, Lomb. 842, Galizier 1774, Egypter 85,10, 4% ungar. Goldrente 83,90, Gotthard» babn 131,80, Disfonto-Kommandvit 219,50, Laura- hütte 118,20, 3% port. Arleihe 66,05, 6% fons. Merikaner 92,35, Ziemlich fest.

Leipzig, 9. August. (W. T. B.) (Swluß-Course.) 39% fä), Nente 93,60, 4 % äb. Anleihe 105,10, Leipz. Kreditanitalt-Aktiien 180,25, Leipziger Vank-Afkt. 135,00, Altenburger Aktien - Brauerei 275,00, Sâdlhsisde Bank-Aktien 111.75, Leipziger Kamn1- garn - Spinnerei - A. 212,00, „Kette“ Deutsche EtbscHif-Akt, 81,00, Zucerfab. Glauzig- Aktien 97,75 Zuderraffinerie Halle Aktien164,60, Thür. Gas-Gesell- |ch2fts- Akt. 144,00, Oesterr. Banknoten 165,90.

Hamburg, 9. August. (W. T. B) Steigend. Preuß. 4% Consols 1074, Kreditaklien #63, Franz. ol, Lomkarden 215, B. Handelsg. 1684, Deutsche Bank 1684, Disk.-Komm. 219}, H. Kom- meizb, 1314, Nationalb. für Deutschland 1202, Nordd, Lax? 1:63, Gotthardbahn 1322, Lübed- Büchen 167, Marienb.-Vlawka 703, Mecklb. Fr.-Fr. 1564, Ostpr. Südb. 1134, Unterelb. Pr.-A. 98}, Lau: abütte 1213, Norddeutshe Jute-Spinnerei 1402, Privatdiskort 1# 9%.

Wien, 9. August. (W T. B.) (S({luf-Course.) Fest. Die Banketrede Salisbury's begünstigte die Tendenz, Industriewerthe lebhaft, steigend, im Uebrigen ruhig. Desterreihishe Silberrente 82,70, 1860 Loose 138,80, Analo-Auft. 109,00, Böhm. Westbahn 311,00, Nordbahn 2485,00, Kronpr. Rudolf 192,59, Lemb. Czern. 220,75, A4 169,50, Tramway 226,50, Amsterdam 102,30, Deutsche Pläße 60,25, Lond. Wechsel 123,45, Pariser Wecbscl 48,67, Russ. Bankn. 1,173, Silkercoup. 100,

106— 25 .

Wien, 10. August. (W. T. B.) (S@Whluß.) Ung. Kreditaktien 308,25, Dest. Kreditaktien 316,70, Franzosen 247,80, Lombarden 103,00, Galizier 213,60, Nordwestb. 167,00, Glbethal 191,50, Oeft. Papierrente 81,80, 5 % 97,35, Taback 117,50, Anglo 109,60, Oefterr. Goldrente 111,25, 5% ung. Papierrente 91,10, 4°%/ ung. Goldrente 101,55, Marfnoten 69,25, Napoleons 9,78§, Bankverein 95,75, Unionb. 212,75, Länderbank 224,10, Buschtherader Bahn —,—. Still, Banken ziemli fes, Bahnen, Renten vernachlässigt, Industriepapiere steigend.

London, 9. August. (W. T. B) Fest. Engl. 23/9 Consols 994, Preuß. 4% Consols 105, Ftaliecnisbe 5% Rente 954, Lombarden 8/16, 5 %/0 Ruffen von 1873 981/16, Konv. Türken 14}, 4°% ungarishe Goldrente 822, 4/6 Spanier 723, 5 9/0 privilegirte Egypter 1023, 4%/ unifizirte Egayvter 84ck, 3% garantirte Egypter 1023, °/o egyptische Tributanl. 86}, Conv. Mexikaner 39}, 6% fonfolidirte Merilaner 93, Ottomanbank 163, Sueéezaktien 874, Canada Pacific 597, De Beers Aktien 253. Plaßdiskont 24, Silber 4115/16,

Wecselnotirungen: Deutsche Pläte 20,61, Wien 12,51, Paris 25,523, St. Petersburg 227/16.

Paris, 9. August. (W. T. B.) (Schluß-Course.) Träge. 849% amori. Rente 86,20, 3%/ Rente §3,624, 44 "/o Anl, 105,45, Ital. 5 °/%o Rente 96,8), 4 9/9 unif. Egypter 427,50, 49/0 Spanier äußere Anleihe 735, Franzosen ©2250, Lombarden 217,50, Lombard. Prioritäten 200,009, Banque ottomane 526,25, Bangue de Paris 795,00, Banque d’escompte 473,75, Credit foncier 1248,75, do. mobil. 358,75, Panama-Kanal-Aktien 276,25, Panama: Kanal 59/6

bligat. 254,60, Mio Tinto 516,25, Suezkanal- Aktien 2110,00, Meridional-Aktien 777,00, Wesel auf deutshe Plâge 1231/16, do. auf London k. 25,334.

Paris, 10. August. (W. T. B.) 3°/s Rente 83,725, neue 3°/0 Rente —,—, 4# 9% Anleibe 105,524, Ital. Rente 97,00, Franzosen 1 Lombard, —,—, Türken 15,12}, Suezkanal-Aktien E Banque oítomane 529,68, Egypter 429,06. Fest.

St. Petersburg „, 9. August. (W. T. B) Wechsel auf London 3 Mt. 10425, Russis@de 1]. Orientanleiße 99, do. Il. Orientanleibe 282 do. Anl. 1884 —, do. 4352/9 Bedenkredit-Pfando- briefe 1464, do. Vank für auswärtigen Handel 239F, St. Petersburger Diskonto-Bank 656, St. Peters- burger internationale Bank 460, Große Russische Eisenbahnen 253. Kursk-Kiew-Aktien 3262,

NBmstecdam, 9. August. (W. T. B.) (Süluß- Course.) Oesierr. Papierrente Mai-November ver:l. 66, do. Silberrente Januar - Juli do. 67, 4°%/o ungar. Goldrente 823, 9% Russen von 1877 994, Nussische große Eisenbahnen 1153, do. I. Drient- anleibe 565, do. 11. Orientanlethe 563, ò#9%% holländ. Anleibe 1018, Marftnoten 59,09, Russishe Zol- coupons 191#.

iener Wechsel 96,00.

New-York, 9. August. (W. T. B) (S@lun- Course.) WMubig. Wechsel auf Berlin Wesel auf London 4,85, Cable Trans- fers 4,88, Wechsel auf Paris 5,22}, ch€'/g fundirte Anleibe von 1877 1272, Erie - Bahn- Akticn 275, New-York Centralbahn-Aktien 107§, Chic. - North - Western do. 114, Lake Shore do. 96s, Central Pacific do. 362, North. Pacific- Preferred do. 57, Louisville u. Nashville do. 613, Union Pacific do. 60F, Chic.-Milw. u. St. Paul do. (3. Philadelphia u. Reading do. 668, Wabash, St. Louis Pacific Pref. do. 265, Canad. Pacific do. 58, Illinois Centralb do 123, St. Louis und St. Francisco Pref. do. 72, NY. Lake Erie, West, 2nd Mort Bonds 983.

Geld leit, für Regierungsbonds 1 0/0, für andere Sicherheiten ebenfalis 1 9%.

London, 9. August. (W. T. B.)

S Bankausweis, Totalreserve . , 10 958 000 604 000 Pfd. St Notenumlauf . . 25 342000 + 101000 , , Baarvorrath . . 20 100000 503 000 Portefeuille . , 18 540 090 148 000 Guth. der Priv. 24 391 000 895 000 do. des Staats 3 385 000 202 000 Notenreserve . S 606 090 656 009 Regierungssicher-

heiten . . 16 367000 351000 „, ,

Prozentverhältniß der Reserve zu den Passiven 39+ gegen 39 in der Borwoche,

Clearinghouse - Umsay 100 Millionen, gegen die entsprechende Woche des vorigen Jahres 5 Mil.

Paris, 9. August. (W. T. B\,)

Bankausweis. Baarvorrath in Gold . 1098 177 000 1386000 Fr. 2 097009 ,

Vaarvorrath in Silber . . 1223 513 000 +

Portefeuille der

auptb. u. der Siliala . , 634 199 069 29 908 000 Notenumlauf , 2561 956 000 53 113 000

Lauf. Rechnung _der Privaten . 457 245 000 —206 862 000 Guthaben des

Staatsshates 342 233 000 5048000 , Ges.-Borschüsse . 266 537 000 + 4743000 , Zins- u. Diskont-

Grträgnisse 2 989 C00 446 000 , go Le B des Notenumlaufs zum Baarvorrath „65,

Produkten- und Waareu-Vörfe.

__ Verkin, 10. August, (Amtliche Preis- feststellung von Getreide, Mehl, Oel, Petroleum und Spiritus.)

_ Weizen per 1000 kg. PLoco ohne Umsay, . Termine \@licßen matt. Vek. 200 t, Kündigungöpreis 166 4 Loco i65—180 „6 nach Qualität. Gelbe Liefe- rung8gualität 167 46. per diesen Monat —, per August-September —, per September-Oktober 168 —167 bez., per Oktober-November 168,75—167,75 A Bas November-Dezember 169,75—170—168,75 ez.

Weizen (neuer Usance mit Aus\{luß von Raub- weizen) per 1000 kg. Loco ohne Umsay. Termine —, Gef. t. Kündigungspreis S Loco 169 —180 A raè Qualität, Lieferungsqual. 173 , per diesen Monat —.

Roggen per 1000 kg. Loco flau. Termine niedriger. Gekündigt 50 t. Kündigungspreis 133 A Loco 123—136 Æ nach Qual. Lieferungsqualität 133 A, inländ. neuer 130—131 ab Bahn ‘bez., per diesen Monat —, per August-September —, per Septem-

947,

ber-Oktober 135—135,25-——134,5—134,75 bez., per Oktober-November 137—126,25 bez., per November- Dezember 138—138,25—137,5 bez.

Gerste per 1000 kg. till. Große und fleine | Augu

112—185 4 n. Qual. Futtergerste 114—126

afer per 1009 kg. Loco fest. Termine wenig verändert. Gek. t. Kündigungëpr. # Loco 115—146 # nach Qual. Lieferungsqualität 120 „4 pommerscher guter 134—136, feiner 137—143 a Bahn bez., \{lesisher guter 131—136, feiner 137 —143 ab Bahn bez., per diesen Vionat 118,75— 118,5 bez., per August-Septbr. und per Sept.-Okt. 116,5—116,75—116,5 bez., pr. Ofktober-November E E bez., per November-Dezember 116,95— 116 bez.

Mais per 1000 kg. Loco ftill. Termine —. Gek. t. Kündigungspreis A Loco 126— E & nach Qual. Per diesen Monat —, per Sept.- Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 145—180 M, Futterwaare 122—140 # nah Qualität. :

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sack. Matter. Gek. Sack. Kündigungspreis i; M, per diefen Monat und per August- September 18,05—18 bez., per September-Ofktober 18,10—18,05 besz., per Oftober-Nov. 18,25—18,20 bez, per Nov.-Dezbr. 18,40—18,35 bez., per Dez.- S e |

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termi: e schwankend. Gek, 100 Cir. Kündigungspr. 51,3 Æ WLoco mi Faß 4 Loco ohne Faß —, per diefen Moxot 51,3 bez., per Augu!t-September —, per Septbr.- Oft 50,6—51—50,7 bez., ver Oft.-Nov. 50,6—50,9 —950,5 bez., per Nov.-Dez. 50,5—50,8—50,3 bez., per April-Mai 1889 59,6 bez. -

Kartoffelmehl pr. 100 kg brutto incl. Sadck. Termine fill. Gek. 200 SackŒ. Kündigungépreis 20 Æ Prima-Qual. loco 20,20 Æ, per diesen M, 20,20 #4, per Aug.-Sept. —,— #, per Sept.-Okt. —, per Oft.-Nov. —— , per November- Dezember M.

Trokene Kartoffelstärke pr. 100 kg bruito incl. Sack. Termine still. Gek. Sack. Kündigungspr. 6, Prima-Qual. loco 20,00 #Æ, per diefen Monat 20,00 Æ, per August-September —,— H, Sept.-Ofki. —, per Oft.-Nov. —,— M, per No- vember-Dezember —,— M

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Termine niedriger. Gekünd. kg. Kündigung2pr. # Loco —, per diesen Monat —, per Aug.-Sept. —, per Septbr.-Oktbr. —, per Dez.-Jan. 25,2 , per Jan.-Febr. —.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10000 1 9% nach- Tralles loco mit Faß lversteuerter), Termine —. Gekündigt 1. Kündigungspreis per diesen Monat und per August-Septbr. —.

Spiritus per 100 1 100 % = 10 000 ?% (ver- steuerter) loco obne Faß —.

Spiritus mit 50 # Berbraub8abgabe ohne Fas. Mati. Gefkfündigt 90 0001. Kündigungspreis 51,7 Loco 52,3 bez., mit Faß loco —, per diesen Monat und per Augus\t-September 52—1,3 bez., per Sept.- Okt. 52,2—51,7 bez., per Oftbr.-Nov. 52,5—51.9 bez., per November - Dezember 52,3—d51,5—d1,6 bez.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe. Mait. Gefkündigt 60 600 1. Kündigungspreis 32,2 4 Loco ohne Faß 32,5—32,4 bez., mit Faß —, per diefen Monat und per Aug.-Sept. 32,3—31,9 bez., ver Sept. - Okt. 32,5—32,1 bez., per Ofktbr.-Nov. 32,7 —32,2 bez., per Nov.-Dez. 32,5—32 bez.

Weizenmehl Nr. 00 24,00—22,00, Ne. 9 22,00— 20,00. Feine Marken über Noti: ber,

Roggenmeëll Nr. 0 u. 1 18,00—17,00, do. feine Marken Nr.0 u. 1 19,25—18,00 bez. Roggenmehl Nr. 0 1,75 4 höher als Nr. 9 u. 1 pr. 109 kg inkl. Sa.

Verlin, 9. August. Marktpreise nah Ermitte- lungen des Köntglicben Polizei-Präsidiums. Höchste |Niedrigite Preise.

Per 100 kg für: M A M | 2A | ' |

Weizen gute Sorte. . , , 118/20 117 | 80 Weizen mittel Sorte . . . 117 | 60117 | 20 Weizen geringe Sorte . . ,. 117 | 16 | 60 Roggen gute Sorte. . . . 113; 13 | 60 Roggen mittel Sorte . . . 113 | 13 | 15 Roggen geringe Sorte. . . 112! 12 | 70 Gerste gute Sorte... 118 17 | 50 Gerste mittel Sorte. . . 115/3514 | 35 Gerste geringe Sorte e L2H 11 Hafer gute Sorte . . . . 114 | 60 13 | 90 Hafer mittel Sorte. .. . 113! 12 Hafer geringe Sorte. . . . 112 11 Richtstroh E.

E | E Erbfen, gelbe zum Kochen. . 136 | 20 Speisebohnen, weiße. . . . 140 | 20 U C NEGON 30 Q E 3 Rindfleisch | von der Keule 1 kg . Bau(hfleish 1 kg. S(weinefleish 1 kg. Kalbfleish 1 kg . . Hammelfleisch 1 kg . Butter 1 kg .. Eier 69 Stück. Karpfen 1 kg . Aale :

d ete

DD pk D pak D S DO DD Hr D jd pk pt pern jdk Sea T Es

60

| |

p

Krebse 60 Stück .

Stettin, 9, August. (W. T. B) Getreides, markt. Weizen flau, loco 166—173, pr. Sep- tember-Oktober 171,59, per Oktober-Novemb. 172 50. Roggen matt, loco 129—130, pr. September- Oktober 131,50, pr. Oktober-November 13250. Pommerscher Haier loco 118—125. Rüböl behauptet, pr. August 50,00. pr. September: Oktober 49,50. Spiritus flau, loco ohne Faß mit 50 Konsumst. 52,590. do. mit 70 # Konsumsteuer 32,50, pr. Aug.-Sept. mit 70 Konsumsteuer 32,60, pr. Septör.-Oktober mit 70 Æ Konsumsteuer Petroleum loco verzollt 12,85.

Posen, 9. August. (W. T. B.) Spiritus loce ohne Faß (50er) 51,60, do. do. (70er) 31,70, do. do. mit Verbraucsabgabe von 70 # und darüber —,—. Still.

—_ N .

* Breslau, 10. August. (W. T. B.) Getreide- markt. Spiritus per 100 1 100% erxfl. 70 4 Verbrauchsabgabe pr. August 31,50, do. 50 # pr. st 51,00, pr. August-Sevtember 51,09, pr. September-Oktober 51,00. Roggen pr. August 127,00, pr. September-Ofktobcr 127,00, pr. VDk- tober - November 132. Rüböl loco pr. August 52,00, do. pr. Septewber-Oktober 50,50 Zink: Godullamarke 16 bez, W H Marke 17,25 bez.

Magdeburg, 9. August. (W. T. B.) Zutder- berict. Kornzucker, erkl., von 96 9% —,—, Korns zuer, exfl., 9829/0 —,—, Kornzudcker, exfi., 88° Rendem. 22,35, Nachprodukte, exkl. 75% Rendem. 18,50. Ruhig. Gem. Raffinade mit Faß 28,25, gem. Melis I. mit Faß 27,25. Ruhig, aber fest. Robzucer I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg per August 14,124 bez, pr. September 13,725 bez., 13,75 Br., pr. Oktober-Dezember 12,524 bez., 12,55 Br., pr. November-Dezember 12,45 bez., 12,474 Br. Stetig.

Köin, 9. August. (W. T. B) Getreide- marfr. Weizen hiesiger loco 19,25, fremder loco 19,75, pr. Nevember 18,50, pr. März 18,75. Roggen, hiesiger loco 15,00, fremder loco 15,25, pr. November 14,25, pr. März 14,75. Hafer biefiger loco 14,00. Rübsl pr. 50 kg loco 52,80, pr. Vktodber pr. 59 kg 52,10, pr. Mai 1889 52,30.

Bremeu, 9. August. (W. T. B.) Petro- reu (Sélußbericht.) Fest. Loco Standard white , . L Hamburg, 9. August. (W. T. B.) Getreide- markt. eizen loco ruhig, holstein. lsco 178 —185. Roggen loco ruhig. medcklenburgischer loco 140-—-145, russisher 1cco ruhig, 88—95. Hafer fest. Gerste stramm. Rüböl fest loco 48 ®d. Spicitus matt, pr. August 203 Br., pr. UAugust-September 20 Br., pr. September-Oktober 21 Br., pr. Oktober-November 214 Br. Kaffee rubig, Umsas 45.0 Sack Petroleum behauptet, Standard white loco 8,00 Br., 7,90 Gd,, pr. September-Dezember 8,00 Br. S

Hamburg, 9. August. (W. T. B.) Kaffee. (Nachnittagsbericht) good average Santos pr. August 09), pr. Sept. 584, pr. Dezember 543, pr. März 554. Rubig. :

ZBZucdermartt. (NaGbmittagsberißt), MRübens Robzuter 1. Produkt, Basis 88 °/o Rendement, frei an Bord Hamburg pr. August 14,05, pr. September 13,60, pr. Oftoker 12,65, pr. Dezember 12,50. Ruhig.

Hamburg, 10. August. (W. T. B.) Kaffee (Bormittagsberiht) good average Santos pr. August 60, pr. Septbr. 583, vr. Dezember 542, pr. März 1889 554. Ruhig, fest.

Zudckermartt. (Vormittagsberiht.) Rüben- Robzucker I. Produkt, Basis 88 °/o Rendement, frei an Bord Hamburg pr. August 14,10, pr. September 13,55, pr. Oktober 12,65, pr. Dezbr. 12,45 Behauptet.

Wien, 9. August. (W. T. B.) Getreide- marft. Weizen pr. Herbst 8,10 Gd.,, 8,15 Br., pr. Frühjahr 1889 8,57 Gd., 8,62 Br. Roggen pr. Herbst 6,13 Gd., 6,18 Br., pr. Frühjahr 1889 6.43 Gd., 6,48 Br. Mais pr. Juli-August 7,03 Gd., 7,08 Br., pr. Mai-Juni 1889 5,40 Gd., 5,45 Br. Hafer pr. Herbst 5,68 Gd., 5,73 Br, pr. Frühjahr 1889 5,97 Gd., 6,02 Br.

Pest, 9. August. (W. L. B.) Produkten- markt. Weizen loco flau, pr. Herbit 7,73 Gd., 7,75 Vr., pr. Frühjahr 1889 8,23 Gd., 8,25 Br. Hafer pr. Frübjahr 5,39 Gd., 5,40 Br. Mais pr. Mai-Juni 1859 5,18 Gd., 5,20 Br.

London, 9. August. (W. T. B.) 96 2/g Java- juder 16 fest, RNüben-RobzucLer 14 fest. Chili- kupfer 814, do. pr. 3 Monat 77È.

Liverpool, 9. Auguit. (W. T. B.) Baum- wolle. (Sthlußberi©r.) Umsay 15000 B., davon für Spekulation und Erport 2090 B. Fest. Middl. amerikan. Lieferung: Auguít 521/33 Ber- fäuferpreis, 541/64 Käuferpreis, August-Septbr. 5%5/e4 Verkäufcrpreis, 517/32 Käuferpreis, September- Oktober 511/39 Verkäuferpreis, Oktober 5%/e4 Ver- fäuferpreis, 517/323 Käuferpreis, Oktober-November 5+ Verkäuferpreis, November-Dezember 51/&« do, 57/32 Käuferpreis, Dezember-Januar 57/32 Verkäufer- preis, Januar: Februar 57/33 do., Februar-März 515/64 do., März-April 54 d. do.

Liverposo!t, 9. August (W. T. B.) (Offzielle Nocirungea.) Upland good ordinary 54, Upland low middling ò#, Upland middling ó!/16, Orleans good ordinary ot, Orleans low middling dè, Wrleans middling 951/16, Drleans middling fair 6#, Ceara fair 52, Ceara good fair 58/16, Pernam fair 911/165, Pernam good fair 6!/16, Maceio fair 511/16, Marankb,am fair òt, Egypt. brown fair 513/16, Egypt, brown good fair 6?/6, &gyptian brown good 6}, Egyptian white fair 5/16, Egyptian white good fair 61/16, Egyptian white good 6ê, M. G. Broah good 4}, M. G. Broach fine di, Dholleral fair 313/16, Dhollerah good fair 43/16, Dhollerah good 47/16, Dhollerah fine 45, ODomrawuttee fair 37, Oomra good fair 4+, Oomra good 42, Domra fine 415/16, Scinde good fair 3%16, Bengal good fair 3ê, Bengal good 315/16, Bengal fine 4è, Tinnevelly good fair 411/16, Western good fair 4, Western good 42, Peru rough fair 611/16, Peru rough good fair 77/16, Peru rough good 78, Peru smooth fair 5, Peru smooth good fair 5}, Peru moder. rough jair 64, Peru moder. rough good fair 615/16, Peru moder. rougb good 7/16, Babia tair 5/16.

Glasgow, 9. August. (W. T. B.) Roheisen. (Schluß.) Mixed numbers warrants 39 h. 4 d.

Paris, 9. August. (W. T. B.) Getreide- marlf:. Weizen matt, pr. August 26,25, pr. September 26,10, pr. Sept.-Dezember 25,90, pr. Novrember-Februar 26,00. Mebl matt, pr. August 57,29, pr. Sept. 57,30, pr. Sept.- Dezember 57,50, pr. en I Ta 57,75, Rüböl fest, pr. August 61,75, pr. Sept. 61,75, pr. September- Dezbr. 61,75, pr. Januar-April 61,75. piritus fest, pr. Auguft 42,75, pr. Sept. 42,00, pr. Sep- tember-Dezember 41,00, pr. Januar-April 40,50.

New: York, 9. August. (W. T. B.) Waaren- bericht. Baumwolle in New-York 11, do. in New-Orleans 10, Raff. Petroleum 70 °/9 Abel Test in New-York 73 Gd., do. in Philadelpbia 72 Gd. Rohes Petroleum in New-York Ét, do. Pipe line Certificates 86}, Fest. Mehbi 3 D. 20 C. Rother Winterweizen loco 96#, do. pr. August 94è, pr. Sept. 93, pr. Dezbr. 95è. Mais (New) 564. Zucker (fair refining Muscovados) 53. Kaffee (Fair Rio) 14, do. Nr. -7 low ordinary pr. Septbr. 10,37, do. do. pr. Novbr. 9,77. Schmalz (Wilcox) 9,00, do. Fai:banks 9,00, do. Robe und Brothers 9,00. Kupfer pr. Sept. 16,67. Getreidefracht 22.

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Pr

Und

Alle Post-Anstalten nehmen Bestetluug an; | für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

| h j

SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

| Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4,650 4. |

Einzelne Nummern koßen 25 K. 4

Ï i

n it 1

„Wi 205.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den katholishen Pfarrern Jenne zu Ahlen im Kreise Beckum, Huyskens zu Niedermörmter im Kreise Kleve, Möllenbeck zu Drensteinfurt im Kreise Lüdinghausen, Cammann zu Wankum im Kreise Geldern und van Meegen zu Kamp im Kreise Mörs, den Rothen Adler-Orden vierter

asse;

dem Weihbishof und Domdechanten Dr. Cramer zu Münster den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse;

dem General dec Jnfanterie z. D. von der Mülbe zu Potsdam das Kreuz der Großkomthure des Königlichen Haus- Ordens von Hohenzollern;

sowie dem emeritirten Lehrer Günzel zu Lorzendorf im Kreise Neumarkt, bisher zu Viehau desselben Kreises, und dem früheren Gemeindevorsteher, Rentier Gottlieb Eulenburg zu Klein-Glienicke im Kreise Teltow, das Allgemeine Ehren- zeichen zu verleihen.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung.

Jn Gemäßheit von §8. 13 as des Reichs-Gesetes, be- treffend die Unfall- und Krankenversicherung der in land- und forstwirthschaftlihen Betrieben beschäftigten Personen, vom 5. Mai 1886 (Reichs-:Geseßblatt Seite 132) wird hierdurch bekannt gemacht, daß auf Grund von §8. 1 des sächsischen hes, die Ri det Unfall- und Kranken g der in land- und forstwirthschaftlihen Betrieben beschäftigten Personen auf Grund des Reichs: Geseßes vom 5. Mai 1886 betreffend, vom 22. März 1888 (Geseß- und Verordnungs- blatt Seite 67 flg.) für das Königreih Sachsen eine einzige Berufsgenossenschast mit dem Namen: „Land- und forstwirthschaftlihe Berufsgenossenschaft für das Königreih Sachsen“ und dem Sitze in Dresden gebildet worden ist. Dresden, den 7. August 1888. Königlich sähsishes Ministerium des JFnnern. Für den Minister: Böttcher.

Königreich Preußen.

Justiz-Ministerium.

Dem Landgerichts-Präsidenten, Geheimen Ober-Justiz- Rath Kewenig in Saarbrücken ist die nahgesuchte Entlassung aus dem gZustizdienst mit Pension ertheilt.

Zu Landgerichts-Präsidenten sind ernannt: der Land- gerihts-Direktor Wendorff in Greifswald bei dem Land- geriht in Stendal und der Landgerichts-Direktor Cormann in Saarbrücken bei dem Landgericht daselbst.

Verseßt sind: der N Theis in Vöhl an das Amtsgericht in Fulda, der Amtsrichter Rube in Bieber an das Amtsgericht in Korbach, der Amtsrichter Thinius in Zehden an das Amtsgericht in Luckau, der Amtsrichter Hal - ledt in Luckau an das Amtsgericht in Zehden und der Amts- rihter Steffenhagen in Burg an das Amtsgericht in Magdeburg.

Zu Amtsrichtern sind ernannt: der Gerichts-Assessor Englis bei dem Amtsgericht in Pleß, der Gerichts-:Assessor Bethke bei dem Amtsgeriht in Festenberg, der Gerichts- Assessor Lorenz bei dem Amtsgericht in Habelschwerdt, der Gerichts-Assessor Felbier bei dem Amtsgeriht in Neu- mittelwalde und der Gerichts-Assessor Haun bei dem Amts- geriht in Liebau.

Zu Notaren sind ernannt: der Rechtsanwalt , Justiz-Rath Müller in Görliß für den Bezirk des Ober-Landesgerichts in Breslau, mit Anweisung seines Wohnsizes in Görliß, der Rechtsanwalt Kammer in Bubliy für den Bezirk des Ober- Landesgerichts in Stettin, mit Anweisung seincs Wohnsißes in Bubliß, der Rechtsanwalt Gunck in Saarlouis für den Bezirk des Landgerichts in Düsseldorf, mit Anweisung seines Wohnsißes in Odenkirchen, und der Gerichts: Assessor Kausen für den Bezirk des Landgerichts in Saarbrücken, mit An- weisung seines Wohnsißes in Saarlouis.

n der Liste der Rehtsanwälte ist gelöscht: der Rechts- anwalt Nindel bei dem Landgericht in Hannover.

Jn die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen: der Rechtsanwalt Heilborn aus Fürstenberg a. O. bei dem Landgericht in Frankfurt a. O., der Gerichts-Assessor Dr. H u ch bei dem Amtsgericht und bei dem Landgericht in Frankfurt a. D., der Gerichts-Assessor Heyer bei dem Amtsgericht und bei dem Landgericht in Konit, der Gerichts-Assessor Stam- brau bei dem Landgericht in Königsberg, der Rechtsanwalt

R Me E

eußischer Staats-Anzeiger.

Jusertionspreis für den Ramá einer Druckzeile 30 §. Inserate nimmt an: die Königliche Expedition | j

j

des Deutschen Reihs-Anzeigers nud Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Verlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. j M

Berlin, Sonnabend, den 11. August, Abends.

1188S,

Kelders bei dem Amts3geriht in Solingen, der Gerichts- Assessor Arends bei dem Amtsgericht in Neuenhaus, p04 Relhtsanwalt Michaelis aus Kelbra und der Gerichts- Assessor Poppe bei dem Landgericht in Nordhausen, der Notar Kahlenborn in Viersen bei dem mttgericzt daselbst, der Notar Schmitz in Gerresheim bei dem AmtsgeHt daselbst, der Rechtsanwalt Prueschenk von Lindenhofen aus Berlin bei dem Amtsgericht in Jessen, der Rechtsanwalt, Justiz-Rath Nerlih in Pleß bei dem Amtsgericht daselbst E ee Gerichts-Assessor Kaernbach bei dem Landgericht in Oels.

_ Dem Notar, Justiz-Rath Dr. Stamm in Wiesbaden in beilt, nahgesuchte Entlassung aus dem Amt als Notar r

Der Ober-Staatsanwalt, Geheime Ober - Justiz - Rath Saro in Königsberg, der Rechtsanwalt und Notar Hell- ad in Prigwalk, der Notar Franzen in Trier und der

5a riedrich Wilhelm Fischer in Hannover sind gestorben.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegénheiten.

Die Beförderung der ordentlichen Lehrer an der Real- schule der israelitishen Gemeinde in Frankfurt a. M., Jsaak Blum, Dr. Theobald Epstein, Gustav Wertheim und Joseph Herz zu etatsmäßigen Oberlehrern an der- selben Anstalt ist genehmigt worden.

ist der Titel eines Direktors dieser Anstalt beigelegt worden. Der praktishe Arzt Dr. Eysoldt zu Owinsk ist zum Kreis-Wundarzt des Kreises Merseburg ernannt worden.

Vorlesungen an der Forst-Akademie Münden während des Winter-Semesters 1888/89.

Ober-Forsimeister Professor Dr. Borggreve: Forstertrags-

regen .

Oberförster Uth: Ser Denugung.

Oberförster Michaelis: Waldwerthrechnung.

Forst-Assessor Dr. König: Volkswirthschaftspolitik.

Professor Dr. Baule: Geodâsie. Forsteintheilung und Wegebau. Statik und Mechanik. Holzmeßkunde.

Professor Dr. Councler: Mineralogie und Geologie. Or- ganishe Chemie.

Dr. Hornberger: Bodenfunde und Klimalehre.

Professor Dr. Müller: Allgemeine Botanik. Mikroskopishes Praktikum.

Profefsor Dr. Metzger: Spezielle Zoologie.

Geheimer Justiz-Rath Professor Dr. Ziebarth: Civil- und Strafprozeß.

Aukerdem Repetitorien 2c. und an zwei Vormittagen der Wobe Exkursionen oder Jagden. j

Beginn der Vorlesungen 15. Oktober. Erforderlih für die preußishe Staats forstlaufbahn Reifezeugniß von deutschem Gym- nasium oder preußiser Realschule I. Ordnung und einjährige Vor- lehre bei einem Oberförster. Sonstige Studirende finden auch auf Grund anderweiten Nachweises genügender Vorbildung Auf-

nahme. h Der Direktor der Forft - Akademie. Borggreve.

Abgereist: Se. Excellenz der Unter-Staatssekretär, Wirk- liche Geheime Rath Meinedcke, nah Tirol.

Nicchtamlliches. Deutsches Rei.

Preußen. Berlin, 11. August. Der Bundesrath hat in der Sizung vom 12. v. M. 8§. 442 der Protokolle ur Ausführung des Branntweinsteuergeseßes vom 4, Juni v. J. beschlossen : : ei den steuerlihen Abfertigungen des inländischen Branntweins sind von einem durch den Reichskanzler noch näher zu bestimmenden Zeitpunkt an : __ 1) für alle alkoholometrishen Messungen an Stelle der bisherigen Volumen-Alkoholometer Gewichts-Alkoholometer mit 100theiligem (Celsius) Thermometer in Gebrauch zu nehmen ; 2) die scheinbaren Alkoholstärken des Branntweins a. von 0 bis zu auss{ließlich 10'Gewihtsprozenten nah ganzen Prozenten, b. von 10 bis zu auss{ließlih 65 Gewichtsprozenten nach ganzen und halben Prozenten,

iei By aus Görliß und der Gerichts-Assessor Kraft bei dem Landgericht T in Berlin, der Gerich!s-A}sessor Oe s- rei bei dem Landgericht in Köln, der Gerichts-Assessor Dr.

e, -bei. höheren Stärken nah ganzen und fünftel Pro- zenten,

Dem Dirigenten der städti itätishen - Mädschenschule A Oppeln, Nekler Fe! ort d E ren

——

ferner die Temperaturen des Branntweins bei Stärken a, von 0 bis zu ausshließlih 10 Prozenten nah dem hunderttheiligen, 0 bis 25 Grad aufweisenden Thermo- meter nah ganzen Graden,

. von 10 bis zu ausshließlich 65 Prozenten nach dem hunderttheiligen, 12 bis + 30 Grad aufweisenden Thermometer gleihfalls nah ganzen Graden,

. bei höheren Stärken nach dem hunderttheiligen, gleihfalls 12 + 30 Grad aufweisenden Thermo-

_ meter nach ganzen und halben Graden

zu beslimmen und nah Maßgabe solcher Ermittelungen die wahren Alkoholstärken für Ablesungen a, von 0 bis zu auss{hließlih 10 Prozenten nah ganzen Prozenten, b, von 10 bis zu ausschließlich 65 Prozenten nach ganzen und halben Prozenten und e. von 65 bis zu 100 Prozenten nah ganzen und fünftel Prozenten festzusepen ; : hiernah eingerih‘ete Umrehnungstafeln sind von der E os zum Gebrauch der Steuerbehörden zu liefern;

_4) wegen uns der neuen Thermo-Alkoholometer lagen den obersten Landes-Finanzbehörden das Weitere über- assen.

Der Finanz-Minister hat dur Cirkular-Verfügung vom 2. August d. J. sämmtliche Provinzial-Steuer-Direktoren 2c. angewiesen, die Amtsstellen ihres Verwaltungsbezirks hiervon vorläufig in Kenntniß zu. segen. -*-

“=— Die Frage, ob bei der testamentarishen Einseyung: der „Geshwisterkinder“- des Erblassers als Erben, e halbbürtigen Geschwisterkinder mit ‘den vollbürtigen gleihmäßig erben, ist vom Reichsgeriht, IV. Civilsenat, durch Urtheil vom 14. Juni d. J., in Uebereinstimmung mit dem Kammergericht in einem für die ege Geschwister- kinder günstigen Sinne entschieden w ;

__ Der Königliche Gesandte am Gtoßherzoglich badischen Hofe, von Eisendecher, hat einen ihm Allerhöhst bewilligten Urlaub angetreten. Während der Abwesenheit desselben von seinem Posten is der Legations-Sekretär bei der Königlichen Gesandtschaft in Stuttgart, Legations-Rath Dr. von Kleist, mit der Wahrnehmung der Maiaa ligen Geschäfte in Karlsruhe als interimistischer Geschäftsträger beauftragt.

___— Der Königlih s\{wedis{-norwegishe Gesandte am hiesigen Allerhöhsten Hofe, von Lagerheim, hat einen ihm von seiner Regierung bewilligten Urlaub angetreten. Während der Abwesenheit desselben von Berlin fungirt der Legations- Sekretär Gude als interimistisher Geschäftsträger.

Der Königlich dänishe Gesandte am hiesigen Aller- höchsten Hofe, von Vind, hat einen ihm von seiner Re- gierung bewilligten Urlaub angetreten. Während der Abwesen- heit desselben von Berlin fungirt der Legations-Sekretär Brun als interimistisher Geshäfsträger.

S. M. Schiffsjungen:Schulschiff „Ariadne“ ist am 9. August cr. in Plymouth eingetroffen und beabsichtigt, am 22. dess. Mts. wieder in See zu gehen.

Sachsen. Dresden, 10. August. (Dr. J.) Der König und die Königin werden, nach den hier eingegangenen Nachrichten, am nächsten Mittwoch, den 15. d. M., im Hof- lager zu Pillniß eintreffen.

Hefsen. Darmstadt, 10. August. Das heute aus- gegeene Großherzoglihe Regierungsblatt enthält eine Be- anntmahung der Großherzoglihen Ministerien des Jnnern und der Justiz und der Finanzen, betreffend die Gleichstellung der Großherzogli hessischen und der Königlich bayerischen C en Hohschulen in Bezug auf die Ausbildung im Baufach für den Staatsdienst.

Sachsen - Weimar - Eisenach. Weimar, 10. August. (Th. C.) Am Großherzoglichen Hoflager in Wilhelmsthal weilten Anfangs dieser Woche der Herzo 8 und die Her- zogin Johann Albrecht von Mecklenburg-Schwerin zum Besuch des Großherzogs. Jm Laufe der nächsten Woche gedenkt die S N N sih zum Besuch des Herzogs und der Herzogin Johann Albrecht nach Potsdam zu begeben.

Oesterreih-Ungarn. Prag, 8. August. (Prg. Ztg.) Der Landesaus\chuß hat in e gestrigen Sitzung den Schul-Voranschlag für 1889 in Berathung gezogen. Hiernach wird der ordentlihe Schulaufwand, welcher in diesem Jahre 4 200 000 Fl. betrug, für das nächste Jahr A Lobe der Genehmigung des Landtages auf 4 470 000 Fl. erhöht. Der Beitrag zum Normalschulfonds, der für dieses Jahr 2881 Fl. betrug, soll auf 12 000 Fl. erhöht werden. Die Subventionen für Schulbauten bleiben mit 140 000 Fl. unverändert. Der

Beitrag zum Pensionsfonds für Lehrer wurde mit 450 000 gleihfalls unverändert eingestellt. Fl