1888 / 206 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T STC T M D N R R E Ls C T D R L R E

Eis

desselben zur Zablung von 550 M4 nebst 59/0 Zinsen vom 29. Juli 1888 an unter Verfällung in die Kosten einshließlih derjenigen des Arrestverfahrens, fowie vorläufige Vollstrecktarkeitserklärung des Ur- theils geaen Sicherheit und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Civilkammer Ia. des Großh. Landgerichts zu Offen- burg auf Dienstag, den 23. Oktober 1888, Vormittags 9 Ube, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klaae bekannt gemacht.

Offenburg, den 9. August 1888. 5

Der Me A Großh. Landgerichts.

oma.

[25735] Oeffentliche Zustellung. Der Partikulier G. Olleh zu ‘Czaßkowen klagt egen den Knecht Friedrih Schedlinski, unbekannten ufenthalts, aus dem Kaufe eines Pelzes im Früh- jahre dieses Jahres, mit dem Antrage, den Be- Tlagten zu verurtheilen, an Kläger 21.46 nebst 5 °% Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung zu zahlen und das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- [lung des Rechts\treits vor das Königliche Amtsgericht zu Sensburg auf deu 31. Oktober 1888, Vor- mittags 10 Uhr. : R Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. j Seusburg, den 21. Juli 1888.

Barts\c, Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[25762). Oeffentliche Zuftellung.

Der Wirth Johann Schenk, Frohnhofstraße 8 zu Frankfurt a. Main, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Hecht daselbst, klagt gegen den Küferburschen Bernhard Kercher avs d bei Kreuznach, früher hier, Papageigasse, jeßt mit unbekanntem Aufenthaltsorte abwese..d, aus baaren Darlehen lt. Sculdscheinen vom 13./11. 1878, 11./2., 16./6. und August 1879, im Urkundenprozesse, mit dem Antrage auf Zahlung von 285 4 nebst 6% Zinsen „seit 1. Januar 1880, und ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechlsftreits vor -das- König- Tihe Amtsgericht 1.1 zu Frankfurt a. M. auf Dienstag, den 30. Oktober 1888, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Adck@ermann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtszerichts I.1,

[25742] Oeffentliche Zustellung. j

Der Bauunternehmer Friedri Stramm in Liebenow bei Bahn, vertreten durch den Justizrath Coste in Stargard i. Pomm., klagt gegen S8 ut.

a, den Gastwirth Otto Dieckow, zuleßt in Megow bei Pyriß, jeyt unbekannten Aufenthalts.

b. dessen Chefrau Mathilde, geb. Stramm, in Liebenow bei Bahn,

wegen 6000 4, mit dem Antrage:

1) die Beklagten zu verurtheilen und zwar die mitbeklagte Ehefrau nah Kräften des gütergemein- \chaftlihen Vermögens an den Kläger 6000 K nebst 43 °%/% Zinsen von 3000 # seit 1. April 1887 und 4% von 3000 M seit 1. November 1887 zu zahlen,

2) das Urtheil gegen Sicherheitsleistung für vor- läufig vollstreckbar zu erklären, und ladet den be- klagten Ehemann zu a. zur mündlihen Verhand- Tung des Rechtsstreits vor die zweite Civilkammer des Köriglichen Landgerichts zu Stargard i. Pomm. auf den 24. November 1888, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Stargard i. Pomm., den 7. August 1888.

Gruel, Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[25860] q In Sachen der Elisabeth, geb. S{linkhofen, Ehefrau des Friseurs Eduard Martens, zu Kreuz- nach wohnend, gegen Eduard Martens, Friseur zu Kreuznach, wegen Gütertrennung, sind in Folge Be- \ch{lusscs des «Königlichen Lakdgerihts zu Koblenz vom 7. August cr. die Parteien anstatt vor den Königlichen Notar Sturm, vor den Königlichen Notar Wellenstein zu Kreuznah behufs gegenseitiger Berechnung und Auseinanderseßzung verwiesen, Koblenz, den 7. August 1888. Zimmermann, Aktuar, als Gerihts|hreiber des Königlichen Landgerichts.

[25859]

Durch r ttiges Urtheil des Königlichen Land- erihts, T. Civilkammer, zu Foblenx vom 10. Juli 888 wurde die zwishen dem Tischler August

Triquart und seiner Ehefrau, geborenen E d ohne Gewerbe, zu Kreuznah bestandene ehelihe Güter- gemeinschaft für aufgelöst erklärt, an deren Stelle vôtilige Gütertrennung ausgesprochen und die Parteien zur Auseinanderseßung und Liquidation vor den König- lihen Notar Wellenstein zu Kreuznach verwiesen.

Zimmermann, Aktuar, j als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. :

[25978]

Durch rechtskräftiges Urtheil der I. Civilkammer des Landgerichts zu Köln vom 12. Juli 1888 ist die Gütergemeinschaft zwishen den Eheleuten Franz Josef Johannes Hoffmann, Stepper ju Köln, und Lucia, geb. Hennecke, daselbft, aufgelö worden. Mit der Auseinanderseßung ist der Notar Le Hanne zu Köln beauftragt.

Köln, den 11. August 1888.

Der Gerichtsschreiber: Günther.

[25967] Gütertrennung.

Dur rechtskräftiges Urtheil der L. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Bonn vom 10. Juli 1888 ist die zwischen den Eheleuten Josef Schratten- holz, Schriftsteller, und Anna, ges JIernberg, ohne Geschäft, Beide zu Bonn wohnhaft, bestandene ehe- lihe Gütergemeinschaft für aufgelöst erklärt.

Vonn, den 9. August 1888.

Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts. (L. 8. Klein, Landgerichts-Sekretär.

[25979]

Durch rechtskräftiges Urtheil der II. Civilkammer des Ländgerichts zu Köln vom 4. Juli 188 ist die Gütergemeinschaft zwishen den Eheleuten Peter «oseph Cul, Kaufmann zu Köln und Catharina,

einanderseßzung is der Notar Remy zu Köln beauftragt.

Köln, den 11. August 1888.

Der Gerichtsschreiber: R ustor ff. [25721]

Die Eintragung des Rechtsanwalts Dr. Eduard Meyer dahier wurde wegen seines am 24. y. M. erfolgten Ablebens unterm nämlichen Tage in der M Sale des Kgl. Landgerihts Nürnberg gelö

Nürnberg, den 9. August 1888.

Der Kgl. dger chto-Prüfidént. onle.

a ——Ê———— I I

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[25689] Bekanntmachung.

Am Donnerstag, den 16. d. M., Vormit- tags 10 Uhr, follen auf unserem Pacthofe, Alt-Moabit 145, nachstehend aufgeführte: Gegen- stände gegen glei baare Zahlung öffentlih meist- bietend verkauft werden : 4

1*Kiste künstlihe Blumen, br. 11,00 kg, 1 Kiste Glasfchnallen, br. 2,60 kg, 6 Padckete Knöpfe aus einem Gemenge von gemahblenem Holz, Thon und Leim, br. 26,65 kg, 1 Sack gebrauhte Schirmüber- züge, br, 2450 kg, 1 Faß - Wein, br. 219 kg, 1 Kiste, enthaltend: Chemikalien ‘und Arznei, br. 40 kg, 1 Padet Stickereci auf Baumwolle, br. 0,45 kg, 1 Padcket Herrenmügzen, br. 1,45 kg, 1 Padet, einen Kautshuckstewpel enthaltend, br. 0,40 kg, 1 Padet, enthaltend Brieftaschen und Notiz- bücher, br. 3,20 kg, 2 Fässer Wein, br. 651,00 kg, 1 ‘Kiste, enthaltend Holzrahmen, br. 12,50 kg, 1 Ballen baumwollene Rouleaux, br. 14,50 kg, und 1 Paket, enthaltend Stickerei auf Seide, br. 1,20 kg.

Berlin, den 8. August 1888.

Königliches Haupt-Steuer-Amt für ausl.

Gegenstände.

[24683] Domänen-Verpachtung.

Die im Kreise Soldin belegene Domäne Buhh- bolz, welche an Fläche 295,546 ha, darunter 242,973 ha Ader und 34414 ha Wiesen enthält, soll auf 18‘ Jahre von Johannis 1889 bis dahin 1907 im Wege des öffentlihen Meistgebots ander- weit verpachtet werden.

Hierzu ist ein neuer Termin auf:

Dieuftag, den 4. September d. Js., Vormittags 11 Uhr, im Regierungs-Gebäude Junkerstraße Nr. 11 hier- n r dem Herrn Regierungs-Rath Fischer an- eraumt.

Der Mindestbetrag des jährigen Pachtzinses ist auf 6000 M festaeseßt und zur Uebernahme der Pachtung ein flüssiges Vermögen von 50 000 er- forderlih. Die Pachtbewerber haben \sch vor dem Termine, spätestens bis zum 3. September d. J. über ihre landwirthschaftlihe Befähigung, sowie durch Zeugniß des Kreislandrathes, in welhem zugleih die Höhe der von ihnen zu zahlenden Staatssteuern angegeben sein muß, oder in font glaubhafter Weise über: den eigenthümlichen Besiß des zur Uebernahme erforder- lien Vermögens auszuweisen. i

Die Verpachtun O von denen wir auf Verlangen gegen chreibgebühren Abséhrift ertheilen, können in unserer Domänen-Registratur und bei dem jebigen Pächter Herrn Holy zu Buchholz eingesehen werden.

Wir malen hierbei noch besonders auf die günstigen Bedingungen binsihtlich der in den ersten 3 Pachtjahren auszuführenden Neubauten und der in Aussicht genommenen Drainirung des Vorwerks- Areals8 ufer:

Zu den Neubauten hat Pächter nur die Fuhren zu leisten.

Die Drainirung erfolgt aus\{ließlih auf fiskalishe Kosten, welche Leßtere der Pächter in übliher Weise zu verzinsen, resp. zu amortisiren hat.

Die Besichtigung der Domäne na vorheriger E bei dem Domänenpähter Herrn Holy ist gestattet.

Frankfurt a. O., den 31. Juli 1888, Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten.

Padberg.

[25691] Bekanntmachung.

Der Termin zur- Vergebung der beim 3. Armee- Corps in der Zeit vom 12. bis 19, September d. Js. zur Anfuhr der Verpflegungs- und BVivaks- VBedürsuisse erforderlihen Manöver-Vorspaun- wagen findet ‘am 20. August, Vormittags 10 Uhr, im Dienstgebäude der unterzeickneten În- tendantur, W. Genthinerstraße 2, Zimmer Nr. 50, wAEL die F eeiugtiigen ausliegen, statt.

er ungefähre Bedarf beträgt im Magazinort Strausberg . . 92 Verpflegungs-, 279 Bivakswagen, Herzfeld ... . 45 j 100 2 Prögtel 13 107 f

eu-Hardenberg 42 ú 53 t Kaulsdorf .… . 20 j Alt-Landsberg . 42 ; L

Anerbietungen mit Angabe des Preises für den einspännigen und zweispännigen Wagen bei Be- nußung während eines ganzen bezw.- halben Tages sind bis zu obigem Termine an die unterzeichnete Behörde unter der Aufschrift „Vorspann“ verschlossen einzureichen.

as Anerbieten kann ih erstrecken auf den Ge- sammtbedarf, auf den Bedarf einzelner Magazin- punkte ôder auf den Wagenbedarf an den Bivaks- tagen 17. und 18, September d. Is. :

Ein höherer Tagespreis als 10 A 50 4 für einen zweispännigen Wagen und 7 # für einen ein- spännigen Wagen darf niht gefordert werden.

Bedingungsabs{riften werden gegen Erstattung der Schreibgebühren übersandt. -

Verlin, den 8. August 1888.

Intendantur 3. Armee-Corps.

[25840] Bekanntmachung. Zur Verdingung von: * 247 zweimännigen- Mannschafts\{hränken für die Garnisonverwaltung zu Meiningen, ] 18 ein- und 90 zweimännigen Mannschaftsshränken für die

Garnisonverwaltung zu Hildburghausen, 16 ein- und

gebore de Laëpée, aufgelöst worden. Mit der Aus- |

60 zweimännigèen Mannschafts\{hränken für die arnisonverwaltung zu a ist Submissionêtermin auf Montag, den 10. Sep- tember 1888, Vormittags 10 Uhr, in den Geschäftslokalen der - vorgenannten. Garnisonverwal- tungen anberaumt worden. - f Vorschriftsmäßige, den Bedingungen entsprechende Offerten - sind spätestens bis zu dem angegebenen Tem an die genannten Garnisonverwaltungen ein- zusenden.

Die Alesexungobedingungen nebst Beschreibung 2c. |-

der S(hränke können bei den genannten Garnison- verwaltungen eingesehen und auch gegen Erstattung

der Abschreibegebühren direkt bezogen werden.

Kaffsel, den 7. August 1888, Königliche Jutendantur des XLI1. Armee- Corps.

[25204] Konkurs-Aus\chreibung, betrefsend den Bau eines neuen

Stadt-Theater-Gebäudes für die Königlihe Hauptstadt Krakau.

Zur Erlangung von geeigneten Plänen für den Bau eines neuen Stadttheaters in Krakau wird hier- mit - eine unbeschränkte internationale Konkurrenz unter : nahfolgenden Bedingungen auf Grund des

Gemeinderaths-Beshlusses vom 9. Juli 1888 aus-

geschrieben: .

1) Als Grundlage für die Projektverfassung dient ein detaillirtes Bauprogramm sammt Konkursbeding- nissen, welches nebst den erforderlichen Planbeilagen bei dem Präsidenten der Stadt Krakau behoben werden kann. i

2) Die Projekte sind binnen 7 Monaten, das ist bis.zum 1. März 1889 J., 12 Uhr Mittags, an den Stadtpräsidenten einzusenden

3) Die Beurtheilung der Projekte wird durch eine besondere. aus Fahmännern zusammengeseßte Kom- mission unter dem Vorsiße des Stadtpräsidenten vorgenommen werden. Die Ramen der der Be- urtheilungékommission angehörenden Herren Experten werden vor Ablauf des Einreichungstermins ver- öffentliht werden. i

4) Projekte, welche von wesentlichen Programm- bestimmungen abweichen oder welhe nach Ablauf des obgenannten Termins einlangen, werden von der Beurtheilung ausgeslossen. : i:

Jene 3-Projekte dagegen, welche die Beurthei- lungskommission als die relativ besten bezeihnen wird, werden mit Preisen von 2500, 1500 resp. ‘1000 Gulden österr. Währung honorirt. Diese Projekte gehen in das freie Eigenthum der Stadt- gemeinde ‘Krakau über. Der Gemeinderath der Stadt Krakau behält sich das Recht vor, au ein- zelne niht prämiirte Projekte gegen einen dur die genannte Kommission zu machenden Vorschlag käuf- lih zu erwerben. Die näheren Bestimmungen sind in dem unter 1 bezeihncten speziellen Konkurrenz- programme enthalten.

Krakau, am 1. August 1888.

Der Stadtpräfident. Dr. Szlächtowsfki.

4) Verloosung, Zinszahlung :e. von öffentlichen Papieren.

[25942] Vekanuntmachung.

Bei der diesjährigen Ausloosung vou Kreis- Obligationen hiesigen Kreises sind folgende Num- mern gezogen worden und zwar:

von der IV.. Emission: Läitt. A. Nr. 9 und 37 à 500 M, Läitt. B. Nr. 2, 17, 27 und 28 à 200 M, von der V. Emisfion: Litt. A. Nr. 99 und 131 à 1000 M. Läitt. B. Nr. 35, 56, 151 und 180 à 500 4, Lätt. C. Nr. 6, 89, 92 und 99 à/ 200 46

Diese Okbligaticnen werden deren Inhabern mit dem Bemerken gekündigt, daß die in den ausgeloosten Nummern verschriebenen Kapitalbeträge vom 1. Ja- nuar 1889 ab bei der hiesigen Kreiskommunal- kasse, sowie bei der Oftpreußischen Landschaftlichen Darlehnskasse und dem Bankhause S. A. Samter in Königsberg gegen Nückgabe der Schuldverschrei- bungen und der dazu gehörigen Coupons und Talons baar in Cmpfang zu nebmen sind. / ;

Vom 1. Jauuar 1889 ab hört die Verzinsung der obigen Obligationen auf und werden die bei der Einlösung“ derselben etwa fehlenden Coupons vom Kapital in Abzug gebracht.

Lyck, den 11. August 1888.

Der Kreis-Ausschuß.

C P E

5) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien - Gesellsch. [25933)

Zur ordentlichen Generalversammlun

I g der Aktien-Gesellshaft „Zuckerfabrik Culmsee“ werden alle stimmberechtigten Mitglieder der Gesell- schaft auf Montag, den 3. September, Vormittags 11 Uhr,

nah Kulmsee, Hotel Deutscher Hof, ergebenst ein- geladen.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstandes.

2) Bericht der Nevisoren.

3) Bericht des Auffichtsraths.

4) Genehmigung dér Bilanz.

9) Ertheilung der Decharge.

6) Feststellung der Dividende.

7) Wahl dreier Revisoren.

8) ean von vier Mitgliedern în den Auf- nt8rath.

9) Im §. 7 des Statuts soll folgender: Absay gestrihen worden: :

„L. Der abtretende Theil für die nue Erfüllung der Verpflichtungen seines Rechts- nachfolgers der Gesellshaft ‘gegenüber die volle Garantie übernimmt.“

Ferner soll statt der nachfolgenden II.

eine I. und statt der nahfolgenden II. eine II. geseßt werden,

der am

10) Mittheilungen über den Staud der Maltose- Fngeleyénheit. : Kulmsee, den 11. August 1888. : Der Auffichtsraty uud Vorstand

der! b Cubmsee. M. W end, ter Guntemeyer, H. Wegner, Borsthenter i Vorsißénder Stellvertreter.

des Aufsichtsraths. des Vorstandes.

[25932]

Die Aktionäre der Zuckerfabrik Shweß werden zu

eitag, den 31. August cer. Bp Vormitta 8 114 Ubr,

in der Zuekerfabrik Schwetz stattfindenden

ordentlichen Generalversamm

hiermit unter Hinweis auf §. 31 des Gesell\chafts- statuts ergebenst eingeladen. :

Tagesordnung : 1) Bericht des Aufsichtsraths. 2) Bericht des Vorstandes über den Gang und ‘bie Lage der Geschäfte unter Vorlegung der

ilanz.

3) Bericht der von der Generalversammlung: er- wählten Revisoren zur Prüfung der -Reh- nungen des abgelaufenen Geschäftsjahres.

4) Ertheilung der Decharge. i

5) Wahl dreier Revisoren und zweier Stell- vertreter, welhe die Rechnungen des nächsten Geschäftsjahres zu prüfen und der folgenden ordentlihen Generalversammlung Bericht zu erstatten haben. Alle fünf Gewählte können auch Nichtaktionäre sein.

6) Bericht ‘des- Aufsichtsraths über die Ver- tbeilung des- Reingewinnes nah §8. 50 der Statuten. s

7) Beschlußfassung über die zu zahlende Divi- dende des abgelaufenen Geschäftsjahres.

8) Beschlußfaffung über ordnungsmäßig ein- gebrachte Anträge und Beschwerden.

9) Wahl der Mitglieder L Ae,

ende

Der Vorsitz des Aufsichtsraths der Zuckerfabrik

Schweß.

K. v. Leipziger.

mittags 11 U | folgender Tagesordnung ergebenst einzuladen :

finden.

[25940]

Juerfabrik Opaleniza Actien-Gesellschaft.

Die Herren Actionaire unserer Gefell haft werden

zur ordentlichen Geueralversammlung am

Montag, den. 3. September d. I., Mittags 12 Uhr,

in der Zuckerfabrik, ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : a. Vorlegung des:Geschäftsberichtes und der Bilanz,

. Ertheilung der Decharge.

b. Festseßung der Dividende. c, Anträge des Aufsichtsrathes : i ) auf Bewilligung von Remunerationen,

2) auf Abänderung der Paragraphen 4, 29, 42 und ‘47 des Statuts.

3) auf Abänderung des von der außerordent- lihèn Generalversammlung unterm 3. Fe- bruar 1886 gefaßten Beschlusses.

d, Mittheilung wegen der Rübenversicherung gegen

Feuersgefahr.

Der Geschäftsberiht und die Bilanz liegen im

Büreau der Zuerfabrik zur Einsicht aus. Hinsiht- lih der Vertretung auf der Generalversammlung verweisen wir ‘auf §. 41 des Statuts.

t Opaleniza, den 8. August 1888.

Der Auffichtsrath.

S. von Ticdemann.

[25931]

Mainzer Lagerhaus-Gesellshaft.

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer Gesell-

\chaft zur diesjährigen

ordentlichen Generalversammlung auf Dounerftag, den 23. August d. F., Vor- de, im hiesigen Börsenlokale, mit

Rechenschaftsberiht über das Gefchäftsergeb- niß des abgelaufenen Jahres und Genehmi- gung der Jahresabrehnung. Mainz, 9. August 1888, Der Aufsichtsrath.

(25941] Bekanntmachung.

Die pro Ultimo Dezember 1887 Fglle, von dem Aufsichtsrath der Teutonia geprü te Rehnung über den: von den Cautions-Darlehnsempfängern auf- gebrahten Sicherheitsfonds ist vom 15. August c. ab im- Bureau der Bank, Scüßtenstraße 12, zur Einsicht der Interessenten (Cautions-Däarlehns- empfänger) auêgelegt. Einsprühe sind binnen 14 Tagen nach cfotáfes Auileuas bei dem Auf- chtôrath der Teutonia auringen später er- rene Einsprühe können keine Berücksihtigung

Leipzig, den 11. August 1888. vai, Allgemeine

Reuten- Capital: und Lebensversicherungsbank Teutonia. Dr. Messershmidt. Georgi. Ruppert.

[25936 j : Hans-,Jute-Spinnerei & Bindfaden-

: abrik Emmendingen.

Die Inhaber von: . Stamm- und: Prioritätsactien der genannten Gesellshaft werden zu ‘der 4. ordent- lichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 26. September 1888, Nachwittags 2 Uhr, in das Directionsgebäude der Fabrik nach Emmendingen Höflih eingeladen. Nar

02S Ing: 1) Geschäftsbericht der Direction. 2) Vorlage des Abschlusses pro 30. Juni 1888. Ö Bereit desselben. eshlu . 20 des Vertrages vom 20. Dezember 1887. 5) Abänderung ‘der Firma. - Emmendiugen, 11. Auguft- 1888. Der Aufsichtsrath.

zum Deutsch

¿ 206.

juli 1888 inner iederlagen gegen

[710: Roh

90 Proz. Polarisat

5 2 A Lory und ogenannte alls 2c.

: 712: Aller übri

Krystall-, Krümel- und M

welche im Monat halb des deutschen

Erstattung der V

ge harte Zucker, sowie aller we ehlform von mind

Zweite Beilage

en Reichs-Anzeiger und Königlich P

Berlin, Montag, den 13. August

R

Deutsches Rei ch.

Zuckermengen,

Zollgebiets mit dem Ans ergütung in den freien Ver!

zucker von mindestens 90 Proz. Polarisation und Zucker in weißen vollen harten Broden 2c., oder in Gegenwart der Steuerbehörde zerkleinert, (niht über 1 Proz. Wasser enthaltende) Zucker in ———LLÍXu*= »\“—NYÄÁYNY

iße trockene estens 98 Proz. Polarisatio ] ————

reußischen Staats-Anzeiger.

pruch auf Steuerver fehr zurüdckgebraht w

raffinirter Zucker von unter 98, aber mindestens

gütung abgefertigt und orden sind.

E Mit dem Anspru auf Steuervergütung : wurden abgefertigt :

Aus öffentlihen Niederlagen oder Privatniederlagen unter

Staaten

Verwaltungs-Bezirke.

zur unmittelbaren Ausfuhr

amtlihem Mitvershluß wurden

gegen Erstattung der Vergü-

tung in den freien Verkehr zurückgebracht

zur Aufnahme in eine ôffent-

e Niederlage oder

Privatniederlage unter amt- lihem Mitvershluß

kg

j

711 |

712

kg

Provinz Westpreußen . Brandenburg . Pommern . Sachsen, einschl. der s{chwarzb. Unterherrshaftn .. ,, Schleswig-Holstein .

Westfalen . Rheinland .

68 771

l 8 2 897 926| 1 049 466)

E, 296 047)

3418478 3512576

19 395 165 3 842 501

5 114)

O 1051 341] 1804 291|

15 066

10 000

192 379 197 112 250 922

5 000] 2 833 442

30 862 733/10 579 943

712 147 302 656

Mecklenburg t

Braunschweig 740 837 Anhal ;

105 210

3 294

5 966

665 479

71533

8 137 261! 2 359 647! 589 271 236 459

119 540

Veberhaupt im deutschen Zollgebiet *) Hierzu in den Monaten bis Juni 1888 . ,

34 142 285/12 449 613|

August 1887 | E 264 478 338112376008

737 012

7 757 790/92 469 146/23 752 153

|_2138 225/33 993 067

Zusammen

298 620 623/124825621 |

8494 802[101681005/26 475 659| 4 771 302

42 383 980

In demselben Zeitraum des Vorjahres*) *) Die Abweichun halbmonatlihen Nahweifun

Berlin, im August 1888.

911 080 716/143853632|14 618 684]

gen gegenüber der vorjährigen Uebersicht und der im Re en auf nahträgzlih eingegangenen Berichtigungen.

Kaiserliches Statistishes Amt.

In Vertretung: von Scheel.

ihs-Anzeiger vom 7. d. Mts. Nr. 201 veröffentlihten

Statistische Nachrichten.

Die Bevölkerung des preußishen Staats na ch ÿ. (Die eingeklammerten Zahlen sind S. Nr. 205.) mberg. Bevölkerung: 608 659 oder 35,5 % darunter 40,41 9% evangelisch, 56,50 katholis, 2,95 %%0 jüdisch und (6) anderen und unbe- Stadtbevölkerung: 172 910 oder 28,4 % Regierungsbezirks, \. christl, 9,54% juúd. u. (2) and. u. andbevölkerung: 435 749 oder 71,6 9% der Bes- ungsbezirks, darunter 38,99 9/6 ev., 60,60 % fath., (4) and. u. unbest. Bekenntn. 29) 32 006, darunter 67,54 °/6 ev., 29,98% : Stadtbevölkerung : (Filehne) 4317 der Kreisbevölkerung, darunter 57,86 °/6 ev., 26,78% 6 9/0 jüd.; Landbevölkerung: 27 689 oder 86,5 9% der Kreis- darunter 69,05 % ev., 30,48 kath., (1) \. chriftl. und 0,47 % reis Czarnikau. Bevölkerung: 38 766, darunter uüd. Stadtbevölkerung: 1) 8537 oder 22,0% der darunter 55,15 9% ev., 28,50 9% fath. und 16,35 9% erung: 30229 oder 78,0 9% ,99 9/0 ev., 44,49 % kath. und 0,92

giôösen Bekenntni VI. Provinz gierungsbezirk Bro der Provinzbevölkerung, 0,14 % sonst ristlid), stimmten Bekenntnisses. der Bevölkerung des 47,20 9/0 ftath., 0,33 9% unbest. Bekenntn. ; L völkerung des Regier 0,07 9% f. christ. 0,34 Kreis Filehne. Bevölkerung : th., (1) s. chriftl., u. 2,48 9% jüd.

9/0 jüd, und

oder 13,5 9% kath. und 15,3 bevölkerung, jüùd. 30) K 94,71 9/0 ev., 40,97 % fath. und 4,32 9% ( 4566 und Schönlanke: 39 Kreisbevölkerung, Landbevölk, darunter 54

7 P

37,08 v%/o fath., 0,18 % unbest. Bekenntn. l, Posen: 3023, Mar 12406 und Us: 2 darunter 54,66 9% ev 8,87 9% jüd.

Stadtbevölkerung:

/ und (1) and. u. unbest. tung: 34 168 oder 59,3 9/6 der Kreisbevölke 37,70 9% fath., 0,11% #

= B) N

42,93 % ev.,

der Kreisbevölkerung, 9% jüûd. 31) Kreis Bevölkerung: 57 643, darunter 58,95 9% ev., \. riftl.,, 3,79 0%/0 jüd. und (1) and. u. (Budsin: 1990, Kolmar gonin: 1883, Samotschin: 2099, Schneidemühl : ) 23475 oder 40,7% der Kreisbevölkerurg, 36,19 v“/6 fath., f. dchriftl., Bekenntn.; Landbevölke- A rung, darunter 61,89 %o ev., ) christl. und 0,30% jüd. 32) Kreis Bevölkerung : 57 367, darunter 48,50 9% ev., 48,21 9% fath.,

0,09 9% \#. chrisil., 3,2 Stadtbevölkerung : ( Nakel : 6430, Wirsiß: 1428 und W Kreisbevölkerung, darunter 48,5 christl., 11,27 % jüd. und (1) a kerung: 21052 oder 75,7% de ev., 50,85 9% fath., 0,06 9% kreis Bromber kath., 0,90% \. dri Bevölk. : 72 088, darunter 54,63 9/0 e 1,50%/ojüd. und (1) and. u. unbest. Bek 2007, Krone a. d. Brahe 3966 und Kreisbevölkerung, darunter 45,56 0 und 11,18% jüd.; bevölkerung, darunter 55,74% e

09% juûd. und (1) and. u. unbest. Bekennt. , Lobsens : 2406, Mrotschen: 1718, isseË: 1044) 13 941 oder 24,3 2% der 7% ev., 39,97 0/0 fath., 0,19 9% \. nd. u. unbest. Bekenntn. ; Landbevöl- r_Kreisbevölkerung, darunter 48,48 % 19% jud. 33) Stadts- 294, darunter 66,62 9% ev., 28,04 % 34) Landkreis Bromberg. v., 43,59 9% fath., 0,28 % \#. chriftl., enntn. —Stadtbvölkerung: (Fordon: Sculig 1857) 7830 oder 10,9 %/ der /oev., 43,13 9/6 katb., 0,13 % \. rist. ung: 64 258 oder 89,1 % der Kreis- v., 43,64 % fath., 0,30 % und (1) and. u. unbest. Bekenntn. g: 44930, darunter 40,75 % ev., 55,06 % Stadtbevölkerung : Rymarschewo 718 und der Kreisbevölkerung, darunter \. hristl. und 13,27% jüûd.; der Kreisbevölkerung, darunter /o \. christl. und 0,21% jüd. . Bevölkerung : 57 763, darunter 32,60% \. christl,, 3,09% jüd. und (2) and. u. (Argenau 2539 und der Kreisbevölkerung,

Friedheim : 915

\. christl. und 0,6 Bevölk.: 36 il. u. 4,44% jüd

Landbevölker

0,32 %/6 jüd.

35 is Schubin. Q

Bevölkerun fath., 0,01 % \. dristl. Bartschin 1025, Exin 28

chubin 3121) 10233 o 33,18 % ev., 53,53 % kath., 0,02 9% Landbevölkerung: 34 697 oder 77,2 9% 42,98 9/0 ev., 56,80 9% fath., 0,01 % nowrazlaw.

und 3,18% jüd. 29, Labischin 2540, der 22,8 9%

36) Kreis J ev., 64,11 % fath., 0,20 % unbest. Inowrazlaw 13 548) 16 darunter 32,77 9% 10,63 °%/0 jüd.; Landbevölkerung: runter 32,53 9% ev., 67,28 9%

89/0 jüd. und (2) and. u. unbest g: 31 254, darunter 19,09 9% ev., 3% juúd und (1) and. u, unbest. : (Krushwiß: 1606 und Strelno: o der Kreisbevölkerung, darunter 23,96 9% ev.,

Stadtbevölkerung : oder 27,9% ev.,, 55,90 %/, fTath., 0,7 i: 41676 oder 72,1 % der Kreis-

bevölkerung , \. hristl. und 0,1 37) Kreis Str 79,17 9% fath., (1) \. dristl., 1,8 Stadtbevölkerung :

. Bekenntn. Bevölkerun 19.0)

Bekenutn. 4332) 5938 oder 19,0 °/

1. Steckbriefe und Untersuhungs-Saten.

streckungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl. Verdingungen 2c.

Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren.

2, Regovolt y erpachtungen, 4. Verloosung,

S8,

67,72 %o kath. und 8,32 9% jüd. ; FEellerung: 25 316 oder 81,0 9% der Kreisbevölkerung, darunter 17,85 9% ev., 81,85 9% fath.,, (1) f. christl., 0,30 % jüd. und (1) and. u. unbest. Bekenntn. 38) Kreis Mogilno. Bevölkerung : 40 265, darunter 23,26 9% ev., 74,70 9% fath., 0,02 % f. christl. und 0,02 9% jüd. Stadtbkevölkerung : (Gembiß: 1012, Mogilno : 2708, Pakosh: 1833 und Tre- messen: 4766) 10319 oder 25,80% der Kreis? evölkerung, darunter 19,77% ev., 73,15 % fath., 0,01 % \. chriftl. und 7,07 9% jüd ; Landbevölkerung : 29 946 oder 74,29% der Kreisbevölkerung, darunter 24,46 V/o ev., 75,24 °%/6 kath, 0,03% \. criftl. und 0,27 9/0 júd. 39) Kreis Znin. Bevölkerung: 31733, darunter 12,53 9% ev., 84,68 “/9 fath., 0,12% \. ristl, und 2,67 % jüd. Stadt- bevölkferung : (Gonsawa : 794, Janowit: 801, Rogowo: 622 und Znin: 2439) 4647 odec 14,6 9%, darunter 12,14 9% ev., 70,71 % fath., 0,45 9/0 f. christl. und 16,70 °/a jüd.; Landbevölkerung: 27 086 oder 85,4 9% der Kreisbevölkerung, darunter 12,60 9% ev., 87,07 9/0 fath., 0,07 9/0 st. christl. und 0,26 % jüd. 40) Kreis Wongrowiß. Bevölkerung: 42 767, darunter 17,52 9/6 év., 79,75 9/0 kath., (2) 1. Yriftl. und 2,73% jüd. Stadtbevölkerung : (Gollantsch: 1138, Lopienno: 1050, Mietschisko : 1055, Schocken: 1318 und Wongrowiß : 4330) 8891 oder 20,8 9% der Kreisbevölkerung, darunter 20,40 9% ev., 67,01% fath, 0,02% f#. driftl. und 12,57% jüd.; Land- bevölkerung: 33 876 oder 79,29% der Kreiësbevölkerung, darunter 16,76 °%/% ev., 83,09% fath. und 0,15 % jüd. 41) Kreis (Snesen. Bevölkerung: 40 514, darunter 20,83 % ev., 74,92 % fath., 0,01 % f. ristl. und 4,24% jüd. Stadtbevölkerung : (Gnesen: 15 757 und Kleßko: 1872) 17 629 oder 43,5 9% dec Kreis- bevölkerung, darunter 26,99 %/9 ev., 63,59 9% fkath., 0,02 ‘7a \. christl. und 9,40% jüd.; Landbevölkerung: 22 885 oder 56,95 9/0 der Kreis- bevölkerung, darunter 16,10 9% ev., 83,65 % fath., (1) \. christl. und 0,25 %/0 júd. 42) Kreis Witkowo: Bevölkerung: 25 269, darunter 14,15 9% ev., 83,98 9/0 kath. und 1,87% jüd. Stadt- bevölkerung: (Mieltschin: 539, Powidz: 1177, S{warzenau: 1473

+ und Witkowo: 1583) 4772 oder 18,9% der Kreisbevölkerung,

darunter 8,51 % ev, 82,10% kath. und 9,39 % jüd.; Landbevölke- rung : 20497 oder 81,1% der Kreisbevölkerung, darunter 15,46 9% ev., 84,41 9/0 kath. und 0,13 % jüd.

Literarische Neuigkeiten und periodishe Schriften.

Zeitschrift des allgemeinen deutshen Sprah- vereins. Herautgegeben von Herman Riegel. (Verlag des allge- meinen deutshen Sprahvereins, Braunschweig.) Nr. 8. Inhalt : Wie sollen wir betonen? Von Robert S . _— Swmelzender Snee. Von Karl Schulz. Ein geshihtliher Rückblick. Von Arthur Denecke. Kleine Mittheilungen: Stadtgemeinde Viersen. Handelskammer in Braunschweig. „Nordböbm. Erkursionsklub*“. Ein Vorläufer des Spracvereins. Fremdwörter vor Gericht. Hends\hel's Telegraph. Formifkuliren. Eruktiren. Zei- tungs\chau. Briefkasten. Geschäftlicher Theil.

Milch-Zeitung. Organ für die gesammte Viehhaltung und das Molkereiwesen. (Begründet von Benno Martiny.) Unter Mitwirkung von Fahmännern herausgegeben von C. Petersen, Oeko- nomie - Rath in Eutin. Nr. 32. Inhalt: Eine neue Methode der Fettbestimmung der Mil. Von P. G. Short, Chemiker der landwirtbshaftlihen Versuhs\tation der Universität Wisconsin. Die Salzfütterung in Bezug auf die Gesundheitsverbhältnisse, Fleish- und Milchproduktion der Hausthiere. Von Ableitner. (Fortseßung.) Zur Frage der doppellendigen Kälber. Ausfte ungen und Prämiirungen 2c. : II. Die nordishe Thier- und Meolkerei-Ausstellung in Kopenhagen und Sonstiges von milchwirths{chaftlihem Interesse aus Dänemark. Die Landwirtb\chaft auf der Ausstellung für Unfall- verhütung Berlin 1889, Zuchtvieh-Ausstellung 2c. Kraft- und Arbeit8smaschinen- Ausstellung in München 1888. Referate und kurze Mittheilungen. Viologie. Zur Biologie der normalen Mil{- fothbafterien. Statistik. Ein- und Ausfuhr von Thieren und thierishen Produkten von Argentinien. Vereinswesez und Ver- L angen ur Las O Stutbuches. Zzlleratur. Patente. Landwirthschaftlihes Unterrihtswesen Marktberichte. Kleine Milch-Zeitung. NRA

Illustrirte Berliner Wochenschrift „Der Bär“ (Verlag von Gebrüder Paetel in Berlin W.). Nr. 46. Inhalt : Gedenktage. Unverföhnlih, Roman von E. H. v. Dedenroth (Fort- lebung). Frühere Zustände in Alt-Reeß; Zu Friedrih Wilhelm's I. zweihundertjähriger Geburtstagsfeier (14. August), von Dr. E. Fromm. Feuilleton: Die Berliner Mittwocsgesell\chaft, von Ludwig Geiger. Miscellen : Elisabeth Charlotte, die Gemahlin des Kur- fürsten Georg Wilhelm (mit Abb.); Die Königliche Bibliothek zu Berlin (mit Abb.); Aeltere Anzeigen aus Berlin; Ein Feldprediger Siingen's; Der Buttermilchthurm der Marienbur ; Ein Witwort „unseres Friß“ ; Berliner Depeschenverkehr ; Bassewitz - Den mal ; Friedrich Wilhelm III. auf dem Holzmarkt (Abb.).

Der Arbeiter freund. Zeitschrift für die Arbeiterfrage. Herausgegeben von Professor Dr. Viktor Böhmert in Dresden, in Verbindung mit Professor Dr. Rudolf von Gneist in Berlin, als Vorsißendem des Centralvereins. (Berlin, Verlag von Leonhard Simion.) XXPVI. Jahrgang. Zweites Vierteljahrsheft. Inhalt : I. Abhandlungen : Erinnerun en an Kaifer Friedrich als Förderer des Volkêswohls. Von Dr. Viktor Bötmert. Das Lehrlings- wesen in den Fabriken. Von Regierungs-Rath Morgenstern. Der Volkspalast in Ost-London. Von Dr. Wilhelm Bode. Séuß der Arbeiter. Von M. 11. Materialien für praktische Versuche zur Lösung der Arbeiterfrage. 1II. Literatur über die Arbeiterfrage. Rezensionen und Bibliographie. IV. Vierteljahrs- Chronik. V. Innere Angelegenheiten des Central-Vereins.

® 9. Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesell\ch. Deffentlicher Anzeiger. a +4 È Wodcen-Ausweise der deutschen Zettelbanken.

Verschiedene Bekanntmachungen.

5) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien - Gesellsch.

Gasfabrik Regensburg. Bekanntmathung.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung findet 9 ° s

Dienstag, den 28. August 1888, Vormittags 10 Uhr,

att, wozu die verehrlichden Aktionäre laden werden.

assung über ein Anerbieten, betr. im Rathhause

freundlichst einge

Rechnun Beschlu trägnifsse.

Generalver schieht du

Tagesorduung :

g8ablage für das Betriebsjahr 1887/88.

Verwendung der Er-

des Alktienbesitzes

e eilnahme an der

sommlung und Stimmabgabe ge-

rch Vorlage von Nummernverzeich- nissen der eigenen, beziehungsweise der Aktien der Vollmachtgeber.

Regensburg, den 11. August 1888.

ctiengefellschaft für Gasbeleuchtung

in Regensburg.

Der Vorsitzende des Auffichtsrathes.

ßfaffung Über die Die Anmeldun und der Berechtigung zur

ordert, dieselb des Jahres

bei den Herren Frege « Co. in Leipzig,

Holzstoff- und Papierfabrik R 4 Mg Herren Hentschel & Schulz in

zu Schlema bei Shneeberg. oder bei den Herren Hch. Wm. Bassenge

Bei der heute stattge ues n & As nlethe der Holzftoff- Schlema bei Mia

«& Co. in Dresden,

E e oder bei unserm Conutor in Niederschlema

Séneéberg a K MCTICUvEE l | an den Gegenbetrag in Empfang zu nebmen. 41 78 150 161 171 185 198 199 308 310 327 L Si gezogen worn O 449 469 672 675 587 | her Holzstoff- und Papierfabrik zu Schlema Inhaber dieser Obligationen werden hiermit e Le, en mit Talons und Coupons bis HLBNER

einzureihen und dagegen vom 31. Dezember a. c. Niederschlema, den 10 August 1888.