1888 / 208 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ä e Kommandant S. M. Kanonenboots „Eber“ entbunden, Wallis, 15. August. (W. T. B.) Jhre Königlichen 15. August. (Ag. Stef.) Nach einer Depesche des | 1870 im Hauptquartier zu Vendresse feierte, ist Graf Roon, welcher | manns Graf York von Wartenburg. I. il,

Personalveränderungen. Kapitän-Lt , unter Enbindung von der Stellung als Mitglied der | Hoheiten der Prinz und die Prinzessin Heinrich Generals Baldissera sind von den unter dem Befehl | ibm tas Schwert geshmiedet, in die Ewigkeit vorausgegangen: De | Walthoffen tat d. L'équilibre A E von

Königlih Preußische Armee. : Artillerie-Prüfungs-Kommission, zum Kommandanten S. M. Kanonen- | empfingen heute Mittag eine zahlreihe, von dèêm Landtags- eines italienishen Hauptmanns abgegangenen 400 Bas chi- |.¿wei alte deutshe Cichen, wetterfest und ungebeugt, widerstehen noch | Ein französisher Operationsvlan gegen die Küsten Deutschlands. Ernennungen, Beförderungen und Vers Sen en. | boots „Eber“ ernannt. Marschall Grafen von Reventlow-Preet geführte Deputation Bozuks 221 zurückgekehrt, unter welchen 57 Verwundete : | zU unserer Freude die beiden Anderen, Graf Moltke, der das Schwert | Die Neutralitätssiherung Nordsavoyens gegenüber Frankreichs neuen Im aktiven Heere. Marmor-Palais, 10, August. Graf / der shleswig-holsteinishen Rittershaft, welche außerdem kehrten von den 300 Baschi-Bozuks unter den, | eleitet, und Fürst Bismark, der Gestalter der Cinigkeit Deutsh- } Vorkehrungen. Organisation und Personal dec transkaspischen v. Moltke, Gen. Feldmarschall, unter Entbindung von der Stel- einen prachtvollen silbernen Tafelaufsag als Hochzeitsgeschenk Befehl von Adam Aga 260 zurück, darunter 19 V d lands, dem vernihtenden Zahne der Zeit und werden hoffentlich zu | Militär-Eisenbahn. Italienishe Correspondence von R i lung als Chef des Generalstabes der Armee, zum Präses der Landes- üb Ÿ i / erwundete. | unserér Freude und dem Vaterlande zum Heil noch lange unter den | General Cafsola's Reform des Heerwesens Spaniens vor, R. Vertheidigungékommission ernannt. raf v. Waldersee, Gen. erreichte. Griechenland. Athen, 14. August. (W. T. B.) Die | Lebenden weilen; aber nun ist auch der „Leiter des Schwertes“ müde are V der Kav. und Gen. Adjut. Sr. Maiestät des Kaisers und Königs, Aiqchklamlliches. Bayern. München, 13. August. (Allg. Ztg.) Der Regierung hat der türkischen Regierung an ezeigt, | 8eworden, und wir sehen ihn aus feinem Amt scheiden, um übrigens ; PEO 2 General-Quartiermeister, unter Belassung in dem Verhältniß als erzog von Sachsen - Altenburg is gestern, von daß ihr die Ernennung Riza Paschas zum türki en | 2n einer andern wichtigen Stelle noch immer im Dienst des Vater- Sanitäts-, Veterinär- und Quarantänewesenu. Gen. Adjut., zum Chef des Generalstabes der Armee ernannt und Deutsches Neicch. riedrihshafen kommend, hier eingetroffen. Prinz und Gesandten (an Stelle des von seinem Posten abberufenen landes zu verharren. abten

: 2 E gleichzeitig à la suite des Ulan. Regts. Nr. 13 gestellt. Leopold von Bayern kehrten gestern von Feridon Bey) genehm sei. Die „Weimarishe Zeitung“ äußert sich wie Der internationale Gesundheitérath hat beschlossea, die Quaran-

otsdam, 10. August. v. Oberniv, Gen. der Inf. und Gen. reußzen. Berlin, 15. August. Se. Majestät der rinzessin ) ; 1 : Adjut, fommandirender General des RIŸ. Armee-Corps, in Ge- Kaiser sa d König empfingen am Montag, nach der Parade, | Ischl hierher zurü. Bulgarien. Sofia, 13. August. (Wien. Abdp.z | folgt: tâne gegen Ankünfte aus Madras vom 1. August 1888 ab aufzu

nehmigung seines Abschiedsgesuches, unter Belafsung in dem Verhält- im Stadtshloß zu Potsdam folgende pant he arine- Sachsen. Dresden, 15. August. (W. T. B.) D-r (Reuter: Meldung.) Anläßlich der Erö nung des internationalen : e Per mana Graf Moltke vollendet am 26. Oktober | Len.

niß als Gen. Adjut, Sr. Majestät des Kaisers und Königs, sowie | Offiziere, welche zum Studium des deutshen Marinewesens König und- die Königin sind in der vergangenen Nacht Eisenbahnverkehrs ist ein provisorishes Post-Ueberein- eriHdpfende E ü T 38 e Crilagider u E Gewerbe und Handel.

als Chef des Gren. Regts. Nr. 4, mit Pension zur Disp. gestellt. ; d : Vize-Admiral Vicomte Kabayama : : S d d N urückgekehrt fommen zwishen Bul ; d der Thi - i 1. Garde-Inf. Div., | hierher gesandt worden. sind : Vize-Admiral Vicom yama, |} von ihrer Reise nah Schweden und Norwegen zurügekehr om zwischen garten und der Türkei geschlossen | lung als Chef des Generalstabes erbeten und erbalten hat. Allerdings j 3 rif dine Civi bEelden Serrat bs K AemeGoE v. Bob be, | Kommissar der Marine Keijiro Murakami, Fregatten-Kapitäne | und haben in Pillniß Aufenthalt genommen. ff worden. Die türkische Post in Mustapha-Pascha wird die euro- | ift er körperlih wie geistig von bewundernswerther Frische, allein, daß Adria M o H e cranlaNa En M 9, 2e ylGen

Lb. r der 40. Inf. Brig.,, zum Commandeur | Sonnojio Hidaka, Gombe a oie, Kitaro Yendo und Der Kronprinz von Jtalien ist gestern Morgen nah päischen Postbeutel in Empfang nehmen und nah Konstantinopel | tas hohe Alter mande Schwierigkeiten in der Ausübung eines so beweebüng M : E l der 1. Garte- Juf I a v. D ‘tanten, Versi und Com- | Lieutenant der Marine Ma uji Yamanouchi. Gleichzeitig | Bamberg abgereist. Von dort begiebt sich Se. Königliche befördern, wo dieselben an die verschiedenen auswärtigen Post- umfangreichen und verantwortungsvollen Amtes bereitet, das hat | den 25. See E S tbe Os E mandeur des Infanterie-Regts. Nr. 75, unter Stellung à la suite | wurden noch die sich hier aufhaltenden Vicomte Watanabe, | Hoheit über Nürnberg nach Stuttgart. : anstalten vertheilt werden. Um den beständigen Verzögerungen und | siherlih Niemand tiefer und lebhafter empfunden als Graf Moltke Die „Rhein.-Westf. Ztg.“ berihtet vom rheinisch-west- dieses Regiments, mit der Führung der 40. Infanterie-Brigade, | Präsident des japanishen Rechnungshofes, und Ober- fen. Darmstadt, 14. August. (W. T. B.) Der Reklamationen abzuhelfen, willigt die Pforte ein, Briefe aus selbst. Die strenge Pflichterfüllung in allen Verhältnissen, die den fälishen Metallmarkt: Die Lage des rheinish-westfälishen v. Brodowski, Oberst-Lt. und etatêmäß. Stabsoffiz. des Inf. | Rechnungs-Rath K. Hama nebst dem hiesigen japanishen Es A ATY C Na Boalattia dag Rumelien mit bulgarischen Postzeihen anzunehmen, welche großen „Feldherrn auszeichnet, seine objektive Auffassung Eifenmarktes hat sich in der lezten Woche nur wenig, jedoch Regts. Nr. 54, mit der Gapenng des Inf. A p A 75, s Geschäftsträger K. Jnouye empfangen. Co dera og at E Gier L ERE Weenher N ales hr: bisher von der türkishen Post als unfrankirte Briefe be- E A E A, C UDGRE S niht in ungünstigem Sinne geändert. _Eisenerze sind na wie vor Se A S ite E, E E R Gestern empfingen Se. Majestät der Kaiser, nahdem | Flügel-Adjutanten, Oberst- ? handelt wurden. Das Provisorium bleibt bis zur Revision | blieb, fo war beitimmend für ibn die Rücsigt auf ues geunos | in ziemli fester Haltung, Im Siegerlande ist flotte Förderung.

i fti des O ; öchi s nah England begeben. ; L E, l i : FHE bes rhetis bem. chalèmäf, Stabsoifizs ia des Inf Ran Ne. bl, Hinnius Major Allerhöchstdieselben den Truppenübungen auf dem Bornstedter | wöhigen Besuch des Hofes nah Eng g des organischen Statuts für Ost-Rumelien in Kraft. herrn_und Kriegsgefährten, Kaiser Wilhelm I, der eine Trennung von fülischen I e E Su ivar E Auth

: . Nr. 16, als Bats. Commandeur in das Inf. Regt. | Felde beigewohnt hatten, von 10 Uhr ab im Marmor-Palais Sachsen-Coburg-Gotha. Gotha, 15. August. (W. T. B.) , / : dem Organifator der Siege der deutschen Heere sehr schwer empfun- | von rund 8200 t. ergeb e i Rd l l Nr. Wie E L Major aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 16, | den Staatssekretär Nasse, den Landes-Direktor Klein und den Jhre Majestät die Kaiserin und Königin Friedrich, frühere Ministnc H L n A „FUOUA. (W. T. B.) den haben würde. „Des Dienstes ewig glei geitelite Uhr hält uns E N e JeDeG Wi E A ; e in dieses Regt. einrangirt. eck el, Oberst-Lt, à la suite des | Professor Gerhardt. welche gestern Nachmittag 3 Uhr hier eintraf, begab Sich l i : im Gange“, soll Fürst Bismarck an jenem Trauertage des 9. März | der Vorräthe dem Thomasroheisen zu verdanken und die Zahl Generalftabes der Armee, als etatsmäß. Stabsoffiz. in das Inf. Von 11 Uhr ab hörten Se. Majestät den Vortrag des | sofort nah Jhrer Ankunft nach Schloß Tenneberg bei Amerika. Washington, 11. August. (A. C.) General | u. oes jo „viel älteren Mitarbeiter gesagt haben. Sicherlih | im Vergleich zur Gesammtproduktion (115 000 t) nit bedeutend ist. In Regt. Nr. 57 einrangirt. v. Apell, Oberst-Lt, vom Inf. Regt. | se[lvertretenden Chefs der Admiralität, Grafen Monts, und Waltershausen, kehrte von dort mit Sr. Hoheit dem Herzog Sheridan's sterbliche Reste wurden heute, in Uebereinstim- Deutschlant bertibeawen M A0 M p „die A A iele if en ist der Markt dur einen bedeutenden Auftrag von tr. 28, ¿um etatêmäß. Stabsoffiz, v. Wussow, Major vom Inf. | (rbeiteten längere Zeit mit dem General von Hahnke, Chef | Ern hierher zurück und nahm im Herzoglichen Palais das mung mit den Wünschen der Gattin des Dahingeschiedenen, | ferbend war, iht Y ohne die alleriwingendste UrsaWe aus seiner 10/000 t 29 e migt worden, Es handelte sih um einen Posten von

Regt. Nr. 28, zum Bats Commandeur ernannt, Dübring, Major | d Militärkabinets: Diner ein. Blasident EleoelOriedhof in Arlington beerdigt. | Stelle geshieden fein, die mit den weWselnden Velten er | 19.000 t 20% manganhaltigen Spiegeleisens, welcher Auftrag un-

v Fun, Oberst-Lt vom Inf. Regt, Ne. 76, als etatsmáß, Stabs: | Um 1 Uhr nahmen Se. Majestät zahlreiche militärische matische Corps, die Spigon tr Eee êmitglieder, das diplo- | Politik ja nichts zu ‘thun bat. Er blieb damals im Dienst und if | Krone 4 der größten Defen auf A mne L

i : . Nr. 92 verseßt. v. Wulffen, Major | Meldungen, darunter die des kommandirenden Generals des l matische Corps, die Spigen der Civil-, Militär- und Marine- | geblieben, bis die Lage der Dinge fo weit geklärt war, daß ein | dings gedrückt. Die Noti b 7 ; E T6 E Bais d E ernannt. v. Deren, | IX, Armee-Corps, von Leszczynski, entgegen. Oesterreih-Ungarn. Pest, 13. August. (Wien. Abdp.) Behörden sowie viele andere hervorragende Persönlichkeiten Wesel in der Besezung seines Postens anstandslos erfolgen konnte. der leßten Woche abgest, : Sab von S Major aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 76, in dieses Regt. einrangirt. Um 6 Uhr fuhren Se. Majestät der Kaiser nah Berlin | Die Enquete in Angelegenheit der Regalienablösung wohnten dem Begräbniß bei. Eine Abtheilung Truppen be- | Mit tiefer Bewegung wird dur ganz Deutschland die Nachricht von größeren Posten ist die Nachfrage zwar regelmäßig, jedo gegen das v. s reyhold, Major vom Inf. Regt. Nr. 113, unter Beförderung | und nahmen um 7 Uhr an einem Diner Theil, welches Se. | hat heute Vormittag unter dem Vorsiß des Minister-Präsidenten leitete den Leichenzug von der St. Matthews-Kirche nah dem | enem Entshluß des Chefs des Generalstabes vernommen werden. Vorjahr cine entschieden chwähere. Durch die bis jeßt gebuchten

zum Oberst-Lt, als etatsmäß.Stabsoffiz. in das Inf. Regt. Nr. 111 verseßt. Königliche Hoheit der Prinz Friedrih Leopold zu Ehren Sr. | von Tisza begonnen. Zu derselben sind 25 Personen riedhof. Kardinal Gibbons hielt die Grabrede. Er hat diese Stelle seit gerade dreißig Jahren bekleidet: im Jahre Aufträge sind jedo die meisten Werke bis Ende des Jahres gedeckt. : j . Nr. 69, als Bats. Commandeur in At 2 Ddd Ad Î g l Y : , is 1858 ward er vom Prinzen von Preu en in dieselbe berufen und hat | Der ikani Ab\41l Sit 7 ; das "Sf “Regt, ‘Nr. A v. Asmutb, Hauptm,, bisher | Majestät des Königs von Portugal gab. darunter mehrere Reihhstags-Abgeordnete sowie Vertreter des Asien. (A. C.) Aus Maia n wird gemeldet: hier das Werkzeug gesärft, das in drei Feldzügen Deutschland Siege Ne veranlatt, Ihres Dae E D aae E fb zud

iberzäbli j j i - Majestät der tandes aus der Hauptstadt und Provinz, eingeladen 9 2 : ; iber Si : t t i i h f i . Regt. Nr, 69, zum überzähligen Major, Heute früh gegen 8 Uhr begleiteten Se. Majestät der | Kaufmannsstandes aus der Haup g, eing : Kalkutta, 12. August. Cs ist kein entscheidendes | über Siege gewonnen hat. Infolge seiner Ernennung zum Chef | im Puddeleifenen arkt die Preise etwas v

Ficti@, Pr, A 4 demselben Regt, zum Hauptm. und Comp. | Kaiser Se. Majestät den König von Portugal zur Abreise Großbritannien und Jrland. London, 13. August. Treffen an der Nordwestgrenze zwishen Gholam Haidar, dem | der Landeévertheidigungs-Kommission bleibt der bewährte Rath des | ist win von H in leßter Zeit ábligen febe M B e Cher befördert. v. Prittwiß u. Gaffron, Major vom Inf. | nah dem Anhalter Bahnhof. (A. C.) Die König in empfing am Sonnabend in Osborne in General des Emir, und den Shinwarris gemeldet worden, aber eldherrn in allen wihtigen Fragen des deutschen Kriegswesens dem | ein weniges zurückgekommen Es sind in der leßten Zeit bedeutende Regt. Nr. 60, unter Beförderung zum Oberst-Lt, als etatsmäßiger Majestät die Kaiserin und Königin . C. h M. mphng Salisb d t die leßteren behaupten cine sehr entschlos}sene Haltung, und etwa 400 eere und dem Vaterlande erhalten, aber der nun eingetretene Wesel | Quantitäten verkauft worden, allerdings zu Preisen, welhe nur dur Stabsoffizier in das Inf. Regt. Nr. 50, Boysen, Major vom gJhre Ie 710 Kobl b und trifft Gegenwart des Marquis von Salisbury den neu ernannten sind entsandt worden, um das afghanishe Lager durŸ Nact- | lôst, wenn auch in anderer Weise wie der Tod Kaiser Wilhelm's, doch | das gegenseitige Unterbieten der Siegener Werke hervorgerufen sind Inf. Regt. Nr. 66, als Bats. Commandeur in das Inf. Regt. | Augusta reist heute Abend 7 Uhr von Koblenz ab und tri italienishen Botschafter am Hofe von St. James, angriffe zu beunruhigen. ein weiteres Band, das die Gegenwart mit jener großen Vergangen- | Jn der Marktlage der übrigen Roheisenforten ist eine wesentliche Nr. 60, verseßt, Hirschberg, Major aggreg. dem Înf. Regt. | am Donnerstag früh 7 Uhr auf Babelsberg in. Grafen Robila nt, welcher sein Beglaubigungsschreiben über- Ueber die Expedition gegen die Thibetaner | bik verknüpfte, und das als unzerreißlich anzusehen uns eine süße | Aenderung niht zu verzeichgen. In Bessemereisen ist der Ab- Nr. 66, in dieses Regiment einrangirt. v. Schmeling, Den Kammerherrendienst bei FJhrer Majestät übernimmt reichte. i : liegt folgendes Telegramm vor: Gewohnheit geworden war. _ Und doch dürfen wir wohl sagen: die | saß allgemein ziemli \ch{leppend, auch in Thomaseisen ist die Nah- Major vom Infanterie-Regiment Nr. 76, unter Beförderung | der Königlihe Kammerherr und Schloßhauptmann Graf Der Herzog und die Herzogin Paul von Kalkutta, 12. August. Die Thibetaner, kühn gema&t dur große Cigenshaft des Leiters der deutshen Heere, für seine | frage zwar noch eine verhältnißmäßig rege, immerbin aber zum Dberst-Lieutenant, als etatêmäßiger Stabsoffizier in das Inf. | Ompteda. Mel enburg-Schwerin traten gestern Abend die wegen die von den britishen Truppen bintec befestigten Skellingsan o E a o E zu R nichts zu | weniger lebhaft als früher. In Stabeisen hat sih die Reat. Nr. 71, v. Grolman, Major vom 2. Garde-Regt. z. F. e Erkrankung der Herzogin mehrere Male vershobene Rückreise hauptete rein defensive Haltung, zichen emsig Truppen zusammen und Vor wellin Monte würde, ewährt Graf Moltke au hier. Geschäftslage im Verlaufe der lezten Wodhe nicht wesentlih

i . , Nr. 76, verseßt. E ; “OOIEE) : ? wenn Krankheit oder Tod einen ; di ili i f ht i als Bats. Commandeur in das Inf. Regt. Nr erseß nach Deutschland an. beshleunigen ihre Vorbereitungen für einen baldigen Angriff. Es ver- Wechsel in der Leitung des Generalstabes nöthig gemacht hätte, ein ften Tae oten Die Ra, Nachfrage ift Tebbafter

v. Brauchit\ch, Hauptm., bisher Comp. Chef, vom 2. Garde- C li S bend der für die britis lautet, daß jegt 11 000 Thibetaner linter dem Jatepla; e der g gemacht hâtte, j iehen. . v. Elmen- : _JIn Chatham lief am Sonnabend der für die britische tet, 1 T r (uter dem Jalapla-Paß und 1500 solches Ereigniß angesihts der sehr ernsten Möglichkeit kriegerisher word d i i i its ei Det e C C M Ne: 27, in das Nah der im Reichs-Eisenbahnamt S Krieg8marine gebaute neue R D ang orie Kreuzer zwischen der Grenze und Lhassa kampiren. 200 Khamtia-Soldaten sind Verwielungen unsere Zuversicht ershüttert, die der Gegner verinehrt Belebung ber agländisten Machte Ra Die Werke sind

, 7, ¡ : P : unter der Führung von zwei heiligen Lamas in Phari angekommen ; die- ben. i A ; 2 S Ls x N e E Ret e s S R O 4 I T f n 2 tf Gen Eifen bah M e ans S Soi Mg M Lafuß ls Wi E O 2800 Zuß lang, Ma E e u Ie 4 Paß E e beschaifen dat uf cine Gg ie des Sidans deneIe as E ua Die Fug O a mee find vom 2. Garde-Regt. z. F., unter Entbindung E Sas Monat Juni d. J. beim Eisenbahnbetriebe (mit Aus- | Maschinen von 9000 Pferdekräften. Da es nur für Offensiv- Vorposten beseßt, Die legten telegraphischen Depeschen aus Gnatong e A Nacfolter e Be E Daher Le b E a lee 0 A und es laufen solche noch Bats, Commandeur, mit den Funktionen L BA E L A ur {luß der Werkstätten) vorgekommenen Unfälle waren im Operationen bestimmt ist, wird es mit Kanonen s{hwersten berihten den Eingang einer Meldung, daß ein Vertreter des chinesi- | reits als Gehülfe zur Seite gestanten hat, kann ungestört \ih in den oda M “W k V: x A pritec A s Eo eir beauftragt. v. Hartmann, a un ataillons-Commande Ganzen zu verzeichnen: 5 Entgleisungen auf freier Bahn, | Kalibers sowie mit der üblichen Anzahl von \hnellfeuernden {hen Ampa oder Gesandten die thibetanischen Vorposten in Sikkim | ganzen Umfang der Geschäfte einarbeiten und sih das Vertrauen ge- einige Werle threm Arbeitsquantum kaum gewachsen sind. 13 Entg

vom 4. Garde-Regiment zu Fuß, in das 2. Garde-Regiment zu leisungen und 10 Zusammenstöße in Stationen und | und Maschinen-Kanonen bewaffnet werden. besuht und bereits feine Rückkehr angetreten hat. Der frühere Ampa | winnen, auf das er guten Anspru sen jeßt dadur besißt, daß ihn S Fre O M es (G das Ane l.

L L Le us auT? G Pz T E a eor D B E IA mi B TRT s) L. gd E N: ide pu E E E E ER s E be N E L D E s z "Moa, fr D Nie vie Me, Ret ej

E

E

E

E

war L

E R E

E tat

L L E

Fub R eo Da Er 105 sonstige Unfälle (Ueberfahren von Fuhrwerken, Feuer Admiral Hornby räth zu folgenden Maßnahmen: wurde abberufen, weil er es unterlasjen" hatte, die wahre Natur des Graf Moltke selbst zu seinem Na(folger ausersehen hat. mehr geltend, da die vom Inland einlaufenden Aufträge für den

egt, zu Fuß, um Bats Commandeur ernannt. ien igni i ie f - 9) im Kriegsfall ni Streites zwischen der indishen Regierung und Thibet ld E i ( j : äger-Bat. Nr. 9, in das 4. Garde-Regt. z. F. | im Zuge, Kesselexplosionen“ und. andere eignisse beim | 1) die Zahl der Kreuzer zu vermehren; 2) im Kriegsfall nicht eiles z ishen Regierung un et zu melden. Im Auslande werden vermuthlih über den Rücktritt unseres | regelmäßigen Betrieb niht ausreihen. In Grobb i oie Be Shilling L Canstatt, Major vom Inf. Giserbahubeirie e, jofern bei leßteren Personen getödtet oder | nur Blockadegeshwader auszurüsten, sondern außerdem ein Dtlorat febente Air C lauer mlt E s gene ruhmvollen Generalstabschefs mancherlei Urtheile laut werden, die Werke A befriedigend N festen e ate D Regt. Nr. 19, unter Entbintung von der Stellung als Bats. Com- | verlegt worden sind). Bei diesen Unfällen sind im Ganzen, | Geshwader an der Mündung des ‘Kanals und das allerstärkste geben, für einen zwölflährigen Krieg on rin, sie vor- | dem einfahen und natürlichen Sacperhalt, wie er sih aus dem | beschäftigt. Auf dem Feinblech markte ist vorläufig von der Ein- mandeur, mit den Funktionen des etatsmäß, Stabsoffizs. beauftragt. | und zwar e bbtenibeils dur eigenes Verschulden , 103 Per- | zwishen Torbay und den Downs aufzustellen. l ö : Charakter des Grafen Moltke, der nur das Interesse der Gesammt- | wirkung des Syndikats noch wenig, jedenfalls niht in dem erwarteten Boehmer, Major vom Inf. Regt. Nr. 19, zum Bats. Comman: | sonen verunglüt, sowie 15 Éisenbahnfahrzeuge erheblich und Aus Simla, vom 13. August, meldet ein Telegramm beit als Richtschnur seines Handelns gelten läßt, ergiebt, nit ent- | Maße, zu spüren. Die Eisengießereien und Masthinen-

deur ernannt. SchüBße, Hauptm., bisher Comp. Chef, von dem- 72 unerheblih beschädigt. Von den beförderten Reisenden | des „Reuter'schen Bureaus“: Lord Dufferin wird die eitung sprehen. Man wird ihn auf Meinungsverschiedenheiten zwischen dem | fabriken waren anhaltend befriedigend beschäftigt, dasselbe gilt von überzä jor j a ) 3 ; M. ; 2 greisen Feldherrn, der scinen Ruhm nit gefährdet sehen wolle, und i ätigkeit ei i seen Mrgs, qum Uberzähl, Major befordert, v, Un ruy, Major wurden 4 getödtet und zwar entfallen 2 Tödtungen auf | der Regierung dem Marquis von Lansdowne wahr- Zeitungsftimmen. in Prinzipienfragen der Heeresleitungen e s mit dem 9 De 14 E B Bilanz. En e

vom 4. Garde-Gren. Regt.. unter Beförderung zum Oberst-Lt., zum ; S ; L e bor Ubeba d ämli T i y en i 10

ä ; e: jor von demselben | den Verwaltungsbezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion | scheinlih am 10. Dezember übergeben und am nämlichen Tage E i jungen Kaiser zurückführen, und Gott weiß, was sonst die überreizte | Kreditbank w ist einen Reinert 557 775,60 Fl. aus. Di Met un Gie Cu S E n L E u Berlin und je eine Tödtung auf die Verwaltungsbezirke | Kalkutta verlassen, um sih mittels Dampfers nah Bombay zu Zu dem Rücktritt , des Grafen Moltke \{chreibt der | Phantasie unserer Nachbarn si aussinnen mag, Dinge, die jedenfalls Gi Na sh “E aue 2 Busen, Dre Mane 8 und Compagnie-Chef vom Garde-Schüßen-Bataillon, unter Beförde- dn Königlichen Eisenbahn-Direktionen zu Magdeburg und zu | begeben. Eine große Anzahl tonangebender Hindus und „Hannoversche Courier“: : der Beobahtung nicht werth sein werden und uns völlig | Effektengewinn der Centrale 533 531,64, ab Lasten 119 132,41 FI. rung zum überzähligen Major, in das 4. Garde-Grenadier-Regiment, | Köln (linksrheinish). Von Bahnbeamten und Arbeitern im Mohamedaner in Ober-Jndien und Bombay hat Ein Mann in dem hohen Alter des berühmten General-Feld- | unberührt lassen können. Graf Moltke hat um seine Entlafsung ge- | verbleiben Reingewinn 414 399,23, ferner das Erträgniß der Bank- v. Borries, Hauptm. und Comp. Chef vom Jäger-Bat. Nr. 11, Dienst wurden beim eigentlichen Eisenbahnbetriebe 20 ge- | eine Verbindung gegründet, welche sih „Der Jndis che A D Ls a Crone eide lente nd U Best ld es ibrer E on Amt eas latte. und Waarenabtheilung abzüglich des Antheils der Kreditanstalt in das E de T L Lu ckwal d, Hauptm. vom | ¿zdtet und 60 verleßt, von fremden Personen O Patriotische Verein“ nennt. Dem Prospekt zufolge is A A L N nrecht auf einen dur die dankbare f ton mil ¿ebhaslejtem Bedauern aus diefer Stelle | 143 376,37 Fl., somit zusammen 557 775,60.

Ï i iht im Di i i i ins : itati isati i ô eiden, in d ängli i i Gag Jäger-Bat. Nr. 11, rnannt. v. Stran§y, Major der nit im Dienst befindlihen Bahnbeamten und Arbeiter) | der Zweck dieses Vereins : der Agitation der Organisationen H rata E u Pee Ie [9 N ee A erga GEN Anspruch auf die Dankbarkeit i M 8 Huguis (W. T. B.) An der Küste angeboten

s ; DB , Major getödtet und 10 verlegt. Außerdem wurde bei Neben- | in Fndien und des nationa en Kongre gegenz e Aber wer noh jüngst die chmähtige Gestalt des greisen Feldherrn, Kann etwas die s{chmerzlihe Empfindung, die diese Trennung des Manchester, 14. August. . T. B.) 1: N rat bd 2 E S E E O beshäftigungen 1 Beamter verlegt. Von den sämmt- | und die Versuche, Lehren einzuführen, welche die konser- dem die Zeit nihts anhaben zu können \cien, eiae Qui seinen | hoWverdienten Mannes, der dur seine Verdienste als Feldherr wie | 30r Water Texlor 82, 90r Watec- Leich T8 z0r Watte Clayton SE Regiment Nr. 11, versezt, v, Riedel, Hauptmann, bisher | lichen Unfällen beim Eisenbahnbetriebe entfallen auf: | vativen Triebe der indishen Racen untergraben würden, zu Spaziergängen im Thiergarten begegnet, oder wer im Reichétage das | dur feine sittlihe Größe dem Volk an das Herz gewachsen ist, von | 32x Mo Brooke 83, 40r Mayoll 8}, 40r Medio Wilkinson 94, Compagnie - Chef, vom Füsilier-Negiment Fe. 34, der Cha- | A, Staatsbahnen und unter Staatsverwaltung | bekämpfen. | h einige Mitglied in Uniform, in militärischer Haltung, leiht an den | der Stellung, die er so lange ausgefüllt, mildern, so ist es das Be- | 32r Warpcops Lees 8, 36r Warpcops Rowland 84, 40r Double rakter als Major verliehen. Kügler, Hauptm. à la suite des stehende Bahnen (bei zusammen 3009241 km Betriebs- 14. August. (W. T. B.) Der Prinz und die Tish gelehnt, umdrängt von einer fast aus allen Mit- wußtsein, daß wir in seinem Rücktritt ein Zeichen der Befestigung des | Weston 94, 80r Double courante Qualität 117, 32“ 116 yds 16 X 16 Inf. Regts. Nr. 26 und Comp. Führer bei der Unteroff. Squle in länge und 787002 944 geförderten Achskilometern) 123 Fälle, | Prinzessin von Wales haben mit ihren Töchtern heute Len 8 geo lage und des Bundesraths zusammengeseßten | Friedens sehen dürfen. grey Printers aus 32r/46 166. Stetig. i Me enwerder, 1s Comp. Chef in das Füs. Regt. Nr. 34, | darunter die größte Anzahl auf die Verwaltungsbezirke der | Abend 9 Uhr die Reise nah Deutschland angetreten. Worten deg qawemloser Spannung den geistvollen ünd inhalts\chweren Das „Wiener Fremdenblatt“ sagt anläßlih des Tagen des felifen Ee wod L N, elen «Der

i: im, Pr. Lt. à la sui 4. o . Regts. und LEE, Se ; Ee e P ; 4 A V orten des großen Schlachtendenkers lauschte, sich vergegenwärtigt, E \chiffungen der leßten Woche von den atlanti äfen d - Comp. Führer bel dee Untero BortSule L M G (2), (int On N (reGtérheinishe) zu Köln Dem „Reuter'schen Bureau“ wird aus Pietermarit wer da weiß, was der Name Moltke für das deutsche Heer bedeutet | Rüctritts des Grafen Moltke: o Ste E E brilanicien 09 000: Lo Ee Gu:

„Insti "Mae i t zur Unteroff. linksrhe und Berlin (10), ver- | burg gemeldet: Am 10. d. M. fand ein Zusammenstoß wer erwägt, daß dieser selbe Name der Schrecken unserer Feinde war: , Die Größe dieses Geistes anzuerkennen hat ein Oesterreicher nie | reich —, do. nah anderen Häfen des Kontinents 22 000, do. Saa D M u abu rei r Pes R E ältnißmäßig, d. h. unter Berücksichtigung der geför- zwischen einer Abtheilung en glisher Soldaten und Zulus der kann sich nur {wer in die Thatsache Pini S daß Graf | gesäumt. Wir haben sie im ehrlichen und ehrenvollen Kampf erfahren | Kalifornien und N nah un 000, do. nah iben Inf. Regts, Nr. 24 und Lehrer bei der Militär-Turnanstalt, unter | derten Achskilometer und der im Betriebe gewesenen Längen, | statt, wobei leßtere mehrere Todte und Verwundete auf dem Moltke niht mehr an der Spite des preußishen Generalstabs steht, | und haben sie bewundert, als Moltke an der Seite seines Königlichen | Häfen des Kontinents 60 000 Qrts.

Belafsung à la suite des genannten Negts, als Comp. Führer zur | sind in den Verwaltungsbezirken der Königlichen Eisenbahn- | Plaße ließen. Der Verlust der Engländer ist unbekannt. jenes einzigen Instituts, das \einesgleihen nirgends findet, und das | Herrn den Siegeszug durch Frankreich lenkte. Auch als Präses der New- Yokk, 14. August. u T, B.) Der Werth der in der

: t, "rit “Cert T E : , N , 5 ; er zu dem geschaffen, was es heute ist, aus de ie gqlä Landesvertheidigungskommission bleibt oltke jenen â ü Pntmrd 00m Hagen, De, V vom Pf Mah r 117, unte | auf den marttembergisGen Staatgeisenbahnon di meien Un: | gin Freie Bere, n (Me Z B) Der Y Guben seoieimaee m uf dil dl TECat) An | Ls rata an Mei, Molt jenen Märgere | zeganginen Wode ands führten p2pdulie bing 79018 Stellung à la suite dieses Regts, als Lehrer zur Militär-Turn- | auf den württem A S Ne dre main it Minister-Präsident Floquet empfing heute Vormittag eine | beer unseres Offizier-Corps beruht. Und doch mußte man früher | rechterhaltung seiner in blutigem Kampf erworbenen Größe | anstalt, v. Caprivi, Oberst-Lieut und etatsmäßiger Stabsoffizier fälle vorgekommen. B. Größere. Priva A O D Delegation der strikenden Erdarbeiter, welche die oder später mit einer derartigen Möglihkeit rechnen, und vielleiht | erwartet. Sein Nachfolger is eine der österreihishen Armee Submissi im Ausland des Infanterie-Regiments Nr. 99, in gleiher Eigenschaft zum | 1 über 150 km An (bei zusammen 1754, N | Forderungen darlegte, die von den Arbeitern erhoben worden ist gerade derselbe Graf Moltke noch bei seinen Lebzeiten aus seiner ‘| sympathische und bekannte Persönlichkeit : er war Zeuge unserer großen missionen um Auslande. Garde-Füs. Regt., verseßt. Cardinal v. Widdern, Major vom | Betriebslänge und 25 109 920 geförderten Achskilometern) seien und die ihrer Ansiht nah zum Ziel geführt haben Stellung geschieden, damit ein solch Geshick uns nicht zu Heeresmanöver und gab seinen warmen und kameradscaftlihen Ge- I. Rumänien. Inf. Regt. Nr. 99, unker Entbindung von der Stellung als Bats. | 5 Fälle, und zwar auf die Hessishe Ludwigs-Eisenbahn würden, wenn die Arbeitgeber niht von der Verwaltung einer Zeit überrashe, wo dasselbe verhängnißvoll werden könnte. | fühlen für das Heer unserer dem Deutschen Reiche so innig verbün- 2. Oktober. Bukarest. General-Direktion der Regie der Staats- Tommandeur, mit den Funktionen des etatsmäßigen Stabsoffiziers | 3 Fälle, auf die Sea Qa ote Ma und | und der Polizei unterstüßt worden wären. Floquet antwortete aen taEs scheidet ar proße Feber ae R N a n Led Tegos O O Tre e deuilie ¿bine monopole : 398 000 kg Taback.

; ; | : : j j : ; N D: ; / : » Hey, eine Zahl von Männern herangebildet zu haben, die genden, lets de en General auf dem dedeutsamen S i beauttrags, „Ml gi 4 Se, u M Bs E, e Major n L Eur A je igs E e e ihnen, daß die Republik den Arbeitern das i: eht da sein Werk in seinem Geiste fortseßen vat und die, wenn ihm Tolet Meoltke's begrüßen darf, so begrüßen wir mit sympathischer 21. August. Luzern Direk ter Gotthardbahn : 20 eiserne aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 112, in dieses Regiment einrangirt. | 1658 82 km Betriebslä d 10926 722 geförderten Achs- frei über die Arbeitsbedingungen is verhandeln, aber da au vielleiht nicht völlig ebenbürtig, do mit hervorragenden Fähig- heilnahme in ihm auch insbesondere einen warmen Freund der | Brücken im Gesammt ewicht von 700 Tonnen für das zweite Geleise Sf. enbart, Major vom Inf, Regt. Nr. 88, zum Bats. Comman- | gd um Betrieb änge un di 8 O &Büdchener | Lie Regierung nicht gestatten könne, daß die Aus- keiten ausgestattet und von der Größe ihrer Aufgabe erfüllt sind, | österreichishen Monarchie und seiner Armee, der Sektion Airolo—Faido / ; _Vegt, Ir. 09, R filometern) 5 Fälle, und zwar auf die Lübeck-Büchener übung des Arbeitsrehts beeinträchtigt werde. Die Auch bürgt uns die pietätvolle Verehrung, die Kaiser Wilbelm dem âher : f p hrung, \ h Näheres an Ort und Stelle.

deur ernannt. v. Langen, Major aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 88, Eisenbahn 2 Fälle und die Altdamm-:Colberger Eisenbahn } ; : : E | Bere le in dieses Regiment einrangirt, v. Brauchit\ch{, Major und Com- | Eisenbahn 2 Fälle und auf die amnyz- g :¿ | Regierung müsse die Arbeiter gegen alle Gemwaltthätigkeiten genialen Feldherrn und Paladin seines hochseligen Großvaters wid- ai des Säger- Bataillons Nr. 10, l Srbr. u Brackel, auf e A Mata Eisenbahn und auf die shügen. Die Schließung der Arbei terbörse sei ange- mete, hinlänglich dafür, e huldvolle Gewährung des Entlassungs- Verkehrs - Auftalten Wajor vom a ear: N E E: rana Bee Unterelbesche Eisenbahn je 1 Fall. ane worden, um allen DORB A L Ne zu ma A uss A A A e SÁL verlan e M A Kunft, Wissenschaft und Literatur. Bei der Versend iffer W G , a e, v, , pk i î onitalî ih: Ï , N 4 ° - B. ide, " und Flugel-Adjut. des Herzogs von Anhalt Hoheit, leif hammer, E N ae e M Od be s äi E ‘Bauplà zin die dort befindlichen Arbeiter kräftiger Monar hat mit ftarker A die Zügel der Regierun Von dem Hermann Müller-Bohn "schen illustrirten Lebens- Fleis, Wein u sw) in oftfraQtsten E A E Major vom Inf. Ee Nr, 59, dieser i cleidueitiger LINERS A odd anoctretet V ühren der Abroet ele Ma zum Niederlegen 6 L ets zu verleiten, wurden beitrebt a cberalt E NERE ausgudrüken naturgemäß BO nl er Sri, Peel s F Paul A un d Ania von uten bisher e den betreffenden Sendungen beizufügenden beson- - 2 . . . 1 S s T 4 s s 48 i , L É 4 reu en“, 6, o . . , 29 T N 0 Major und ‘Commandens, des SäterBitd. Nr. 7; | selben von Stocholm fungirt der Legations-Sekretär, Prinz | aber unter. Beihülfe der Arbeiter selbst, dur die Polizei Geistes, den starken Willen einer Neugestaltung, namentliG auch | 3. Lieferung abienea: Das mehrerwähnte Werk ie in 10 Liese: Konsular Actrten beclarti seine ofen die beg Len Ger E v. Rothkirch u. Panthen, Major und Commandeur des Ulan. | von Lichnowsky, als interimistisher Geschäftsträger. entfernt. An mehreren Bauplägzen, an denen die Arbeiter in militärischen Dingen. Und darin lag vielleiht auch früher rungen zu je 50 „\ vollständig vorliegen. oder Zollbebörde ielt ober anertannt waren In diesem Ver- Regts. Nr. 11, v. Voigt, Major und Commandeur des Drag, Regts, b ltis“ i 13, A in | bisher strikten, ist die Arbeit wieder aufgenommen. oder später die Nothwendigkeit zu einem Wechsel der Per-- Von „Engelhorn's Allgemeiner Romanbiblio- | fahren ist jeßt eine Erleichterung dahin eingetreten, daß es der frag- Nr. 24, Frhr, v. Sauerma, Major à la suite des Hu). Regts. —— S. M. Kanonenboot „Zltis“ ist am 13, August cr. in Italien. Rom, 14. August. (W. T. B.) Ein Tele- sonen. Es wird natürli nit fehlen, daß man die Ecnennung | thek“ (eine Auswahl der besten modernen Romane aller Völker ; | lihen Beglaubigung nit mehr badarf, wenn die Ursprungsbefsceini- Nr. 2 und Direktor der Offizier-Reitshule bei. dem Militär-Reit- | Newhwang eingetroffen. aa 05 Ober befeblahabers s Cru A 0 Grafen ¡Waldersee zum Nachfolger Moltke's auc mit Fragen der | Stuttgart, Verlag von J. Engelhorn) sind zwei neue Bände (24, 25, | gung von einer Zoll behörde des Ausfuhrlandes unter Beidrückung institut, Ga ede, Major à la suite des Fuß-Art. Regts. Nr. 3 und Potsdam, 15. August. (W. T. B.) Jhre Majestät Massov ah, von heute, meldet: Der französis fe if neren Politik in Zusammenhang zu bringen suht in Erinnerung an | 19. Jahrgangs 1888) ausgegeben worden. Nr. 24 enthält einen | des Dienstsiegels vollzogen worden ist und si gegen die Echtheit des

Erster Artillerie-Offizier vom Play in Mainz, zu Oberst-Lts. befördert. : ee nt 4 ; : e - 10ns- die hohkirchliche Versammlung bei dem damaligen General-Quartier: | Roman von Andrs Theuriet, betitelt „Der rozeß Froideville“, Nr. 25 | Zeugnisses keine Zweifel ergeben. Buff, Major p ‘Füs. Regt. r. 36, der Charakter als-Dberst-Lt. 9E, DiR Gothe, Ota O n Shlos Suibribalen Pater aus Ackrur, welcher hier eingetroffen i berichtet, meister. Wir glauben aber, daß eine Nöthigung dazu durchaus nit den ersten Band des zweibändigen englischen Romans von Miß Es bestebt in Publikum zum Theil noch die Gewohnheit, verliehen. / / , daß bei der Exped ition gegen Saganeiti porliegt ; Graf Waldersee war seit Jahren der e Nachfolger | M. E. Braddon, „Stella* (,„The one thing needful“), überseßt von ostsendungen an Personen, welhein überseeishen Ländern n der Gendarmerie. Potsdam, 10. August. Frhr. eingetroffen. | vier italienishe Offiziere getödtet seien; das A jeyigen Chefs des Generalstabes, so daß dur seine Ernennung | Natalie Rümelin. Von der obigen mit Geshmack ausgewählten ih aufhalten, an die bezüglihen deutshen Konsulate behufs Aus- Senfft v. Pilsach, Major von der Aeg enbarmene und erster Kiel, 14. August. (W. T. B.) Zur Feier des | Schiksal des fünften Offiziers sei unbekannt. Debeb en 4 vollzogen iffe was längst zu erwarten stand Sammlung erscheint alle vierzehn Lage ein Band zum Preise von | bändigung an die Ee zu adressiren. Durch dieses, aus pam Be E und A ott Be Bear t otte | Beinris die Gute eld tofaast, beste Gier | 29 mie Crncheer ? le cin Meni gor dete | des Guta abe 18 L I nufami ha ee au E | ° 2 Sen S B A enten mevee a, | N M sesammerde Becher effe fi de Meierei iedsbewi ungen. Ima en Heere. Pots- E e “n 5 ; ; ‘44 i , S ° m|landlihkeiten und Verzögerungen, für die Kaiserlichen Konsulate dam, 9. August. SEi emer, Zeug-Lt. vom Art. Depot in Rastatt, | Heinrich ist die Stadt reich beflaggt. Persönliche Gratu- | 350 mit Gewehren und geringer Munition versehen waren. zeugung, daß Alles geschehen is, um die Größe des Verlustes, den | die gei ammten ees und Flotten“ (Verlag von | aber erhebliche Ershwernisse. Neuerdiras hat deshalb u. A. das deutsche

als Zeug-Pr. Lt, m ion nebst. Aussicht auf Anstellung im Civil- | lationen wurden nit entgegengenommen, dagegen fanden sehr | Von den zerstreuten italienischen Soldaten sei eine größere das deutsche Heer durh Moltke's Abgang erfährt, zu mildern, so weit | Th. Fischer in Kafsel) hat folgenden Inhalt: Studien zur Gewehr- | Konsulat zu Buenos Aires i genötbiat gese en, seine Mitwi dien Le du bidber Mie fu Abicdieo Lewilliat, s eise Einzeihnungen in die ausgelegte Glüctwunsch-Lise Anzahl mit Adam Aga zurückgekehrt. Die Zahl der dis eyt es eben E O ist, begründet sein, so erfüllt uns das Scheiden des | frage. Die Kön glih bayerishe Armee im Frühling 1888, Ein Üebermittalu von Poftsenduren a Price Mae “milde s Kaiserliche Marine. att. Mittags nahmen die Prinzlichen LecV een mit Jhrer | wieder gesammelten Soldaten betrage etwas über 400. Vom Grafen Moltke do mit Wehmuth. Kaiser Wilhelm der Siegreiche selber Wort über“ die Behandlung von Wunden und Verletzungen nah | länger als 3 Monate im Lande aufhalten, but öffentlihe Bekannt-

Ernennungen, Beförderungen, Versegungen 2. | Königlichen Soheit der Erbprinzessin von Sachsen-Meiningen Ober-Kommando seien Boten abgesandt, um an Ort und Stelle A diesem Jahre für immer von uns genommen worden, und von den drei | traditionellen Grundsäßen und Methoden (Schluß). Napoleon als | machung in argentinischen Blättern auszuschließen. Die Versender in Berlin, 7. August. Bethge, Kapitän-L., von der Stellung als ! auf der Yaht „Hohenzollern“ das Frühstück ein. weitere Erkundigungen einzuziehen! aladinen, die er in seinem klassischen Trinkspruch am 3. September ! Feldherr. Studie, angeregt durch das gleihnamige Werk des Haupt- ! Deutschland werden gut thun, die Sendungen direkt an die