1888 / 209 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E T T A

r Ei t F f E P D N L ä T5 E AriEck, ‘a E A 2E F F.

Fönds9- und Afktiea-Vörse.

Berlin, 15. August. Die keutige Böse er- êffrecte auch beut: im Allgemeinen in fester Haltung, deb seten Bankaktien s{chwäcer ein und das ‘Hes schäft entwidelte sich theilweise ruhiger. Imi Vers- laufe des Veckehrs matte ih bald allgemein eine Befestigung der Stimmung geltend und das Geschäft aewann überall an Umfang. Die von den fremden Boörfenplägzen vorliegenden Terdenzmeldungen lauteteu aleidfalis wieder gunstig. Der Kapitalsmarfkt be- wahrte unverändert feste Haltung für heimische solide Anlagen und fremde, festen Zins tragende Papiere stellten si, der Haupttendenz entsprechend, vielfa etwas beffer.

Der Privatdiscont wurde mit 2% bz, u. Gd. notirt. Auf internationalem Gebiet girgen Oesterr. Kreditaktien nch \{wäderem Beginn bei steigender Ter.denz lebhaft um; aub Franzosen und Lombarden stellten fic im Lauf der Börse etwas beffer, wie a"ch andere avéläntiswe Eisenbahnen feiter und lebhafter waren; Elbethaltabn und Gotthardbahn schwächer. Inländische Eisenbabnaktien waren reckcht fest und theilweise, wie ramentlih Ostpreußische Südbahn und Marienburg-Mlamfkag, belebt.

Von den fremden Fonds find Russische Anleihen urd Noten als ret lebbaft gehandelt und böber zu nennen ; Jtaliener und Ungarische Goldrente fest und

Preufif&e Staatétfonds, Pfandbriefe

id inländische Eifentaßnobligationen fest und ziem- ih lebhaft.

Bankaktien fest; die spekulativen Diékonto-Kom- mandit-Antheile seßten ctwas niedriger ein, {ließen aber wieder böôher und lebhafter; au Deutîc&e Bank und Berliner Handels8gesellichaft fester. Industriepapiere im Allgemeinen fester, theilweise durch Realisationer gedrückt; Montanwerthe rect feft Und ziemli lebhaft.

Course um 2} Uhr. Fest. Oesterreichische Kreditaftiea 186,75. #Æranzofen 105,75 Lombarden 4,25, Türk. Tabakaktien 100,75. Bochumer Guß 175,00, Dortmunder St. - Pr. 8275, Laurabütte 124,75, Berliner Handelsge\s. 172,37, Darmstädter Bank 158,37, Deutie Bank 173,37, Diskonto-Komwm- mandit 226,50, Ruf. Bark 60,10. Lübeck-Lü. 169,12 Mainzer 105,75, Marierb. 73,00, Meckienb. 159,50. Oftpr. 119,25. Duxer 137,49. Elbéthal 81 50, Galizier 88,12 Miticlmeer 128,50, Gr. Ruf. Staatsb. —,—, Nordweiib. —,—, Gotttardkabn 13987, Rumän:er 106,25, Italiener 97,37, Oest. Goldrente 92,75, do. S 68,20 do. Silberrente 69,30. do. 1869 er

ose 120,00, Ruffen alte 98,12, do. 13809 er 84,50, do. 1884er 9860 4% Ungar. Goldrente 84,50, Ezppter 85,37, Ruf. Noten 203,75, Ruf. Orient kl. 61,40, do. do. ITT. 61,59, Serb. Rente 82,90, Neue Serb. Rente 83,59. i

September 178—4à78{— 34

E 2304à31{—42 Oeît Kred.-Aktien 1661 168-3¿à71-4 s Ostpreußen. . 122—2#{ 124}—4¿ Franzosen. . . …. 195}à106—1} 106!à107¿—25¿ T Drei. j 1380 er Ruffen . . Dortmund. Union Laurabütte .

Breslan, 14. August. (W. T. B) Fest.

2 Y Land.

Vorvrämien. August Deutsche Bank Diskonto . . 2282à229—2È

-12à694-21

192,05, Bresl. Diskontotank Swt&le’ Bankverein

55,40, Donner2markbütte 67,40, DOrp. Cement 131,00, Giesel urab. 123,60, Verein. Delfabr.

Am os

R A D Dr

23 No

R E01 S L

co

*) ver Ultimo.

Frankjurt a. M., 14. Auauft. (W T. B (S&luß-Courfe.) Ziemlich fest, Kreditaktien \@wah. ei 20,487, Pariser Wesel §0,833, Wiener Wesel 162,90, Reichsanl. 108,25, 4/0 ung. Goldr. 84,50, Defterr. Silberrente 69,30, do. Papierr. 68,40, do. 5% do. 81,50, do. 4% Goldrente 92,70, 1860r Loose 129,59, Stal. 97,50, 1880 Ruffen 84 79, 11. Orierntanleiße 60,80, III. Drientanleibe €00,60,

% Spanier 73,40, Unif. Egypter §5,40, Konv. Türken 14,80, 3% portug. Anl. 65,80,

°/6 conv. Portg. 109,30, 5% ferb. Rente 82,50, Sertische Tavadtrente 83,49, 54 % chinesische Unleiße 113,70, 6% feonfol. Mexikaner 93,10, B. Westb. 2577, Centr. Pacific 113,30, Franz. 207, Gal. 176, Getttardb. 133,20, Heff. Ludwigsb. 105,70 Lombarden S6, Lübek-Büchen 169,09, Nordwest- zahn 1375, Unterelb. Pr.-A. 97,60, Kreditaktien 262% Darmît. Bank 159,20, Mittld. Kreditb. 103 509, Reictébank 140,10, Diskonto-Kommandit 228,80, 41% cayvt. Tributanleten 87,50, Dreédener Bank 141 90, 4% grieWische Moncpol-Anleibe 71,20.

Srivatdié?ont 13%

Frauffurt a. M., 14. August. (W. T. B) Effek!en-Societät. (Schluß) Kreditaktien 2624, Franzosen 2967, Lomb. 864, Galizier 175, Egvvter 83,60, 4% ungar. Goldrente 84,30, Gotthard- babn 133,00, Diskonto-Kommandit 225,60, 1880er Rufen 84,79, Dre2dener Bank 139,809, 6%/s konsol. Merikaner 93,00. Lefestigt.

fd Lond, Le

- £ 4 j 4

Frankfurt a. M., 15, August. (W. T. B) |

AnfangScourfe. Kreditaktien 2615, Franzoïen 2063, Lombard. 86, Galiiier 1744. Egypter 85,50, + v ungar. Geldrente 84,40, Gotthardbabn 131,90, Disconto-Tommandit 225,70. Rukbig.

Leipzig, 14. August. (W. T. B.) (Sélu®-Course.) 3% stf. Rente 94,09, 4 %/% sä&j. Anleibe 105,20, Leipz. Kreditanstalt-Aktien 182,00, Leipziger Bank- Aktien 134,75, Säésisle Bank - Aktien 112,00, Altenburger Attien-Braucrei 276,00, Leipziger Kamm- garn - Spinneret! - A. 212.00, „Kette“ Deutsche Stb!Gif- Aft, §7,599, Zudterfab. Glauzig-Aktien 99,90, Zaderraffinerie Halle Aftien163,00, Thür. Ga8-Gefell- dete Bft, 143,00, ,

Samburg, 14, Auguft. (D, T. B.) O Preuß. Coufols 1674, Kreditaktien 2624, f nz. 0164, Lomktarden 2144, B. Handels8g. 173,

utide Bank 1734, Diék.-Komm. 2253, H. Kom-

136 1328 Nationalb. für Deutsbland 1238,

dd. Bar? 165, Eotthardbaßn 133, Lübeck- Vudena 1682, VMiarienb.-Mlawka 724, Mecklb Fr «Fc. 1594, Oftpr. Südb. 1184, Unterelb. Pr.-A. 98}. Laurahütte 1223, Nordd. Jute-Spian. 143, Priratdiéfoit c, i

old in LVarren pr. Kilogr. 2786 Br., 2782 Gd., Silber in Varréen pr. Kilogr. 124,75 Br., 124,95 &d.

Bce&felnotirungen: London lang 20,37 Br.

Sd., London kurz 20,49 Br., 20,44 Gdg Zi 20,51 Br., 20,48 Gd,, Ansterdam 18,45 Ed., Wien 165,50 Br.,,

163 50 Gd., Paris 80,40 Br., 80,10 Gd., St. Peters- urg 199,09 Br., 197,00 Sd., New-York karz 4,22 Br., 4,16 Gd., do. 60 Tage Sicht 4,20 Br., 4,14 G:.

Wien, 14. August. (W T. B.) (S@luß-Courfse.} In - Kreditaktien Realisirungen, Anderes fest. Oest. Silberrente 83,00, 1869 Loofe 139,C0, Union- bank —,—, Nordbabn 2480,00, Krenprinz Rudolf 192,75, Lemb. Czern. 239,00, Pardubipger 166,590, Tramway 227,00, Amsterdam 102,20, Deutsde Pläße 60,20, Lond. Wechsel 123,45, Pariser Wechsel 48,67, Russ. Bankn. 1,20, Silbercoup. 109.

London, 14. Auauft. (W. T. B) Rubig. ESngi. 2§°/g Confols 993, Preuß. 4s Consols 165, Ital. 5% Reate 952, Lombarden 8/14. 59% Ruffen vex 1873 982, Konv. Türken 143, Oesterr. Silberrente 67, do. Geldr. 91, 4?% ung. Goldr. 83, 4 “/9 Sranier 73%, 59% prirvilegirte Ggypter 1022, 4% unifizirte Egypter 842, 3% garantirte Egyvrter 1022, 4/6 egvptishe Tributanl. 86, Gonv. Mexikaner 39ck, 62/2 fonfolidirte Mexikaner 93F, Ottomanbank 107, Suezaftien §87, Canada Pacific 592, De Beers Aktien 26¿, Platdiskont 23, Silber 42,

Aus der Vank fiossen heute 50 000 Pfd. Sterl. nach Liffabon.

WegtHselnotirungen: DeutiGe Plätze 20,64, Wien 12,473, Paris 25,55, St. Petersburg 233/16.

LouDdon, 15. August. +W. T. B.) &Sonsol8 23% 99, 1873er Rufen 984, Italien. 952, Lombard. 8916, tenvo. Türtzn 143, 4 % fund. Amerifaner —,—, 4°/a ungar. Soldr. ck27, Desterr. Geldrente 91, preuß. Gonfois 105, 4°/s unifiz. Egypter 832, 5 "/6 Priv. Egypter 1023, 39%5 gar. Egypter 102k, Ottomanbank 103, Suezaktien 87, Canata Pacifik —, Srvanier 734, 6% äußere Mexikan. Anleihe 94. Sehr rußig.

Paris, 14. August. (W. T. B.) (S6{luß5-Courfe.) Rubig. 34% amort. Rente 86,30, 3°“/6 Rente 33,824, 44 ‘/5 Anl. 105,774, Ftalienische 5®/9 Mente 9s 875, Oeft. Goldrente 93, 4% ungar. Goldrente 847, 4%/o Ruffen de 1889 85,10, 4% unif. Egypt. 430,62, 4% Spanier äußere Anleibe 732, Conv. Tücken 14,924, 4% privilk. Türk. Obligationen 423,00, Franzcsen 525,00, Lombarden 218,75, Lombard. Prioritäten 203,090, Banque cttomane 526,25, Lanaue de Paris 797,50, Bangue d'eêcompte 498,75, Credit foncier 1363,75. do. mobil. 378,75, Panama-Kanal-Uktien 272,590, Panama: Kanal 5°%/6 Vbligat. 254,50, Riso Tinto 534,30, Srezkanal- Aktien 2112,5©, Meridional-Afktien 781,00, Türkische Loose 42,00, Wechsel auf deutshe Pläge 1233/16, do. auf London kurz 25,35.

St. Petersburg, 14. Argust. (W. T. B\,) Wechsel London 101,25, do. Berlin 49,60. »e. Amsterdam 83,85, do. Paris 5 Mt. 39,75, t-Impérial2 7,96, Russishe Prêmien-Unleibe de 1864 (gestplt.} 271, do. de 1866 (geftylt.) 251, Russie Anleibe de 1873 158, Russie O. OSrientanl. 283 do. IIT. DrientanleiSe 98x, do. Anl. von 1884 143, do. 4% innere Anl. 82k, do. 432/6 Vodenkred.-Pfandbr. 143, Gr. Nuf, Eifenb. 2951, Kursf-Kiew-Aktien 2424, St. Petersb. Diskb. 6596 do. internat. Handel8vank 465[, do. Prirat- Handelsbank 322,00, Ruß. Ban? für auêwärtigen Handel 248, Privatdiskont 6.

Amfsfterdam, 14. Auguît. (W, T. B\,) (Stufe Course.) Desterr. Papierrente Mai-tovember verzl. 662, do. Silber:ente Januar - Juli do. 673, 4% ungar. Goldrente 824, 5% Russen von 1877 100%, MRussishe groze Eitenbahner 117, do. I. Orientarleibe 57h, do. IL Orientanleibe 574, Convert. Türken 14}, 54% boll. Anl. 1013, Warschau-Wiener Eifenbahnaktien §22, Marknoten 99,00, Kussiide Zolicoupons 1912,

Londoner Wechsel kurz 12,08.

New-York, 14. August (L. T.

Course.) Sch@wah. Eegsel auf

Wechiel auf Londen 4,834},

fers 4,873, Wechsei auf Paris 5,23 6 fundirte Anleibe von 1877 1273, Grie - Babn- Aktien 272, New-York Centralbahn-Aktien 17}, Chic. - North - Western do. 1122, Lake Skbcere do. 95, Gentral Pacific do. 343. North. Pacific- Preferred do. 563, Louisville u. Nashville do. 58#, Union Pacific do. 593, Chic -Milw. u. St. Pau! do. 715 Philadelptia a. Reading do. 67%. Wabasb, St. Louis Pacific Pref. do 264, Canad. Pacific o. 57, Iliinois Centralb do 119, St. Leuis und t. Francisco Pref. do. 713, NY. Lake Erie, Weit. 2nd Mort Bonds 984.

Seid leit, für Regierungsbonds 1 2/0, für andere Sicherheiten ebenfaüs 1%.

Pest, 14. August, Serienziebung der un- garis{en Loose. 50 131 167 313 741 930 938 954 1137 1284 1472 1804 2934 3518 3842 3645 3918 41852 4409 4509 4697 4959 59578 5278 5534 9547 3958 5819 5978. 150000 fl. fielen auf Ser. 167 Nr. 9, 15 000 fl. Ser. 984 Nr. 49, 9000 fl. Ser. 1687 Nr. 47, je 1009 fl. Ser. 167 Nr. 42, Sèr. 50 Ne. 19, Ser. 5547 Nr. d, Ser. 16594 Nr. 2.

+ ci "5 es

A G

Produften- und Waaren-Vörse.

Verliu, 15. Augnst. (Amtlie Preis- feststellung von Getreide, Mebl, Oel, Peiroleum und Spiritus)

Weizen per 1009 kg. L2oco feft, -Termine steigend. Sekündigt 100 t. Kündigungepreis 169 x Weco 160—184 # na® Qualität. Gelbe Lieferungs gqualitàt 169 F. per diesen Monat und per August- September —, per September-Oktober 171—172,75 bez, ver Ofktoter-November 172,50—174 bez., ver November-Dezember 173,50—175 bez.

Weizen (neuer Usance mit Aus!Hiuß von Raußb- weizen) per 10099 kg. oco fest. Termine —, Vek. t. Kündigungtpreis # Loco 169 —1814 46 naŸ Qualität. Lieferungsqual. 174 4, per dicsen Monat —.

Roggen per 1990 kg, Loco fester. Termine böber. Gekündigt t. Künrdigunospreis F Loco 118—139 Æ nad Qual. Lieferung8qualität 137 , inländ. neuer 134, do. guter neuer 135—136 ab Bakn bez, do. alte hier Kebende Ladung 136,5 ab Kahn bez, per diesen Monat —, per August- September —, per Sevtember-Oktober 139,5—140 —139,75—140,5—140,25 bez, ver Oftober-Novem- ber 140,75—141—140,75—141,75—141 5 bez., per Novrember-Dezember 142—143,5—143 bez.

Gerste per 1CC9 ¿g. Fester. GroSe und feine 112—185 Æ n. Qual. Futtergerste 114—126

Hafer per 1000 kg. Loco behauptet. Termine böber.

Gefündigt 300 & Küntigungepr. 119,00 46 Leco |

115—146 Á nach Qual. Lieferungsgualität 120 -, pommerscher guter 136—13Ss, feiner 140—142 ab Babn bezabit, per diefen Monat 119—119,25— 118,75—119 bez, per Vugust-Sep‘br. —, ver Sept «Oft, 118,25—118,5 bez., pr. Ofktob.-Norzmber 118,25 M, per Nov.-Dezzember 117,75—L118 be;.

Mais per 1020 kg. Loco behauptet. Termine —. Gek. t. Kündigunespreis K Loco 126— Aga nach Qual. Per diefen Monat —, per Secpt.- H,

Erbîfen per 1000 kg. Kocbwaare 145—180 , Futterwaare 128—143 Æ naÿ Qualität.

Reoggenmeb!l Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto infl. Sack. Höher. Gek. Sack. Kündigungëpreis —— M, per diesen Monat und per Rugust- September 18,55—18,65 bez., per Septembter-Ofktober 18,60—18,70 bez, per Ofktober-Nov. 18,75—18,85 bez.. per Nov.-Dezbr. 18,90—18,95 bez., per Dez.- Jan. —, rer April-Mai 1889 19,45—19,50 bez.

Rübö! per 100 kg mit Zaz. Termine schwankend. Getündigt Ctr. Kündigung8preis A Loco it Faß —, Loco obne Faß —, per diesen Mo-at —,—, ver Auguft-Sevt —,—, ver Sepibr.-Oft. 94,7 —54 S—54,4—54,7 bez, ver Okt. -Nov. 54—53,8 4,2 bez , ver Nov.-Dez. 54,1—53,6—54,2 bez, per April-Mai 1889 53 —52,8 bez.

Kartoffelmebl pr. 199 kg brutto incl. Sad. Termine matter. Gek. Sack. Kündigungtpreis M Prima-Qual. loco 20,10 , per diesen M. 20,10 4, ver Aug.-Sept. —,— #, per Séept.-Okt. —, per Okt.-Nov. —,— H, per November- Dezernber Æ

Trotene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto incl. Sal. Termine niedriger. Sek. Sad. Kündigungspr. #4, Prima-Qual. loco 20,09 Br., per diejen Monat 19,70 Br., per Auauft-September —,— H, Sept.-Okt. —, per Okt. -Nov. —,— H, per No- vember-Dezember —,

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) ver i090 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Termine still. Gekündiat kg. Kündigung8preis Loco , per diesen Monat —, per Auguit-Septbr. —, per Septör.-Oftbr. —, per Dez.-Jan. —, per Jan.-Febr. —.

Spiritus per 100 1 à 190% = 10 0001 9% nav Tralles loco mit Faß ‘versteuerter). Termine —. Gekündigt 1. Kündigung82preis # per tiesen Monat und per August-Septbr. —.

Spiritus per 100 1 109% = 109 000% (ver- fteuerter) loco ohne Faß —.

Spiritus mit 59 #4 Verbrauc8abgake obne Faë. Wenig verändert. Gekündigt 26000 L Kündigungs- preis 51,5 Æ Loco 52,1 bez., mit Faß loco —, per diefen Monat und per August-September 51,6— 91,4—51,5 bej, per Sept.-Dkt. 51,8—51,7—51,8 bez, ver Oktbr.-Nov. 52 bej, per November- Dezember 51,8—d51,7—51,8 bez.

Spiritus mit 79 Vervrauhsabgabe. Wenig verändert. Gekündigt 20000 1 Kündigunaspreis 31,6 Æ Loco obne Faf 32, 8—32,3 bez., mit Faß —, per diesen Monat und ver Aug.-Sept. 31,8—31,4 —31,6 bez, ver Sept.-Okt. 32,2—319—32,2 bez., per Okibr.-Nov. 32,5—32,2—32,4 bez, ver Nov.- Dez. 32,4—32—32,3 bez.

Weizenmehl Nr. 90 24,75—22,75, Nr. 0 23,75— 20,75. Feine Marken über Natiz bei.

Rogaenmeßi Nr. 0 u. i 18,75—17,75, do. feine Viarken Nr. Ou. 1 20,00—18,75 bez. Nr. 0 1,75 4 böber als Nr. 9 u. 1 pr. 109 Eg infl. Sad.

Verlinu, 14. August. Marktpreise na Ermitte- [ungen des Königliten Polizei-Präsidiums.

Hôcbite |Niedrigste

Preise.

Per 100 kg für: S é

Weizen gute Sorte. . 8 | 20-1 17 | Weijen mittel Sorte . S 117 Weizen geringe Sorte . 9 16 Roggen gute Sorte. . . 1113| 13 Roggen mittel Sorte . . .| 1: 12 Roggen geringe Sorte. . . 112/30} 11 Gerste gute Sorte . . 17 Gerste mittel Sorte. . 5614| Gerste geringe Sorte . . .112/20111 Hafer gute Sorte | 60 Hafer mittel Sorte . Hafer geringe Sorte. . Nichtstroh u. Erbien, gelbe zum Kogtzen . Speisebobnen, weiße . Linsen

Kartoffeln

Rindfleisch

von der Keule 1 kg .

VBautfleish 1 kg. Sómweinefleisch 1 kg. Kalbfleish 1 kg . . Pammelfleifc Eke, I Eier 60 Stück.

Karpfen 1 kg .

Aale / Zander Hectte Barsce Stleie s Bleie Krebse 60 Stück . A l ;

Königsberg, 14. August. (W. T. B.) Se- treidemarkt. Weizen unverändert. Kogzer fest, pr. 2900 Pfd. Zoilgewiht 122,50. Gerîte unver- ändert. Hafer unverändert, pr. 2000 Pfund Zollgerich: 120,00. Weiße Grbsen pr. 2000 Pfd. Zollgerw unverändert. Spiritus pr. 100 1 109% loco 51,00,

r. August 51,25, pr. September 52,06

Danzig, 14. August. (W. T. B) Setreide- markt. Weizen loco matt, Umsay 400 Tonnen. Bunt und bellfarbiz —, bellbunt 167—170, boebunt und glafia 172, pr. Sept.-Okt. pr. 126pfd. Transit 134,50, pr. November-Dezember Transit 134,50. Roggen unverändert, loco inländ. pr 120pfd. 115—121, do. poln. oder russischer Transit 81,00, pr. September-Oktober pr. 120pfd. Tranfit 80,00. Kleine Gerste loco —. Große Gerste loco 115. Hafer loco 122. Erbsen loco —. Spiritus pr. 10000 Liter-Prozent loco fontingentirter 51,50. nicht fontingentirter —,—.

Stettin, 14. Auzust. (V. T B) Getredes- markt. Weizen unverändert, loco 168—175, pr. Scr- tember-Oktober 174,59, per Oktober-Novemb. 175 C0. Roggen unverändert, leco 128 —132 pr. September- Oktober 134,00, pr. Okftober-Norember 13559. Pommerser Ha.er l-co 121—139, Rübs!l böber,

L

O O G5 0 4 00 O N

C N

S0

b p p—À G e,

S O Od O O D O Gai O09

N a O O ORAINWC D H

er

o) 60 60 60

D A) D D D P L s A p 4

4 50,00, Weijen ioco 11,75.

pr. August 52,00, pr. September-Oktober 51,50. Sotritus fill, loo obne Faß mit 50 Konfumst. 52,49, do. mit 70 Æ# FKonsumsteuer 32,40, pr. Aug.-Sept. mit 79 H Korsumfsteuer 32,10, pr. Septér.-Dfktober mit 70 Æ Konsumsteuer —,—. Petreleum loco veczout 1309.

Posen, 14. Auguft. (W. T. B.) Spiritus ioce obne Faß (50er) 50,89, do. do. (79er) 31 009, 20. do. mit Verbrau(saë:gabe von 79 H und darüber —,—. Still.

Breslau, 15. August. (W. T. B.) Setreides markt. Spiritus per 109 1 100% erfi. 70 VerbrauWêatgabe pr. August 31,00, do. 59 # pr. August 50,59, pr. Augçust-September 506,59, pr. September-Oktober 50,50. MNeoggen pr. August 130,09, pr. September-Ofktober 130,00, pr. "Moe vember - Dezember 134. Rüböl loco pr. August 55,00, do. pr. Sevtember-Ofktober 54,09, Zink: W. H. - Marke 17,50 bez.

Magdeburg, 14. August. (W. T. B.) Zaotchers- veri cht. Kornzucker, erfl., von 96 %/ —,—, Korns ¡ud@er, erfl., 9229/6 —,—, Kornzucker, erfl., 88? Rendem. —,—, Nachprodukte, erkl. 75° Rendem. 18,50. Geschäfislos. Gem. Raffinade mit Faß 238,25, gem. Melis [. mit Faß 27,59. Rubig, aber fest. Kobzucder I. Produft Transito f. a. B. Hamburg per August 14,624 bez, 14,65 Br., pr. September 14,25 bez. und Br., pr. Oktober-Dezember 12,75 bez. und Br., pr. November-Dezember 12,65 Gd. u. Lr. Fest.

Köln, 14. August. (W. T. B) Serretdes marki. Weizen biefiger loco 19,25, fremder loco 19,75, pr. November 18,65, pr. März 189,15. Roggea, hiesiger loco 15,00, fremder oco 15,25, pr. November 14,65, Je März 15,15. Hafer biefiger loco 14,00, Rüúbsl pr. 59 kg [oco 56,00, vr. Vftober pr. 590 kg 54,90, pr. Mai 1889 54,10.

Bremen, 14. August. (W. T. B) Pezro- leum (Sélußbericht.) Still. Loco Stand. wbite 7,90 Br.

Hamvurg, 14. August. (W. T. B) Getreides markt. Weijen loco fest, holîtein. loco 180 —185. Roggen loco fest, mecklenburgischer loco 145—155, rusfsisher loco fest, 89—95. Hafer feit. Gersie siramm. Rüböl steigend, loco 591. Spiritus unverändert, pr. Auguft 20t Br., pr. Auguft-September 204 Br., pr. September-Oktober 204 Br., pr. Oktober-November 21 Br. Kaffee fet, Umsay 40500 Sack. Petroleum rubig, Standard wßkite loco 7,90 Br., 7,80 Gd., pr. September-Dejember 7,90 Br. 4

Hamburg, 14. August. (W. T. B.) Kaffee. (Nachwittagsberit) good average Santos pr. August 604, pr. Sept. 59, pr. Dezember 554, pc. März 554, Rubig s

Zudlkermarkt. i(NaGmittags2berii), Rüben- Nobzuder I. Produkt, Basis 833 2/6 Rendement, frei an Bord Hamburz pr. August 14,40, pr. September 14,10, pr. Okteber 12,90, pr. Dezember 12,65. Sehr feft.

Hamburg, 15. August, (W. T. B) Kaffee (Vormittazs8öoerit) good average Santos pr. August 604, vr. Septbr. 59, pr. Dezember 547, pr. März 1889 554. Behauptet.

ZudLermarkt. (Vormittagsberilt.) Rüben- Rotbzuder I. Produkt, Basis 88 2/9 Rendement, frei an Bord Hamkurg pr. August 14,30, pr. September 14,00, pvr. Oktober 12,85, pr. Dezbr. 12,50. Matt.

Wien, 14. August. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen pr. Herbst 7,88 Gd., 7,93 Br., pr. Frübjabr 1889 8,40 Gd., 8,45 Br. Roggen pr. Herbst 6,10 Gd., 6,15 Br., pr. Frübjahr 1889 6,38 GBd., 6,43 Br. Mais pr. Juli-Augusi 7,00 Gd., 7,05 Br., pr. Mai-Juni 1889 5,48 Gd., 5,93 Br. Hafer pr. Herbit 5,65 Gd., 5,70 Br., pr. Frübjabr 1889 5,93 @d., 5,938 Br.

Pest, 14 August. (W. T. V.)

marl?2. Weizen loco fest, ‘d. 7,58 Br, pr. Frübjaßr 188 Dr. Hafer pr. Herbst —,— Gd., Frübjabr 1859 5,51 Go., 5,63 Bre. Juni 18589 5,19 Gd., 5.21 Br.

Loudon, 14. August (W T. B.) 26% zuder 167 stetig, Rüben-KobiudZer 142 feit. furfer Sit, do. pr. 3 Monat 77è.

Liverpool, 14. August. (W. T. B.) Baums wolle. (Schlußbericht.) Uinfagy 80 B., davo für Spefulation und Gzrport 5099 B. Feit. Middl. ameritan. Lieferung: August 52/64 Käufer- preis, Auzuft-Sepibr. 51/23 Verkäuferpreis, Sepy- tember 57/32 do, September-Oktober 5N/e4 Käufers preis, Oftober-November v4 Verkäuferpreis, Nos- rembver-Deiember 57/323 Käuferpreis, Dezember-IJanuar 37/22 Berläuferpreis, Januar-Februar 57/32 do, Fes bruar-Mäcz 5/6 do, März-April 5t d. do.

Liverpos1l, 14. Kuguft. (W. T. B.) Getkreides- markt. Weizen 1 d. bößer. Mehl fest. Mais è d. niedriger.

Glasgow, 14. Auguft. (W, T. B.) Robeisen. (St&luß.) Mixed numbers- warrants 39 fîg. 10 d. bis 339 fh. 94 d.

- Sull, 14. August. (W.T.B.) Setreidemarkt. Weijen fet Preise unverändert.

St. Petersburg, 14. August. (W. T. B) Produktenmarkt. Talg ioco 49,09, pvr. August Roggen loco 6,00. Pair ioco 3,659. Hanf loco 45,09, Leinsaat locv 13,00.

Amsterdam, 14 August. (W. T V) Geo treidemarfkt. Weizen pr. Novbr. 211, Roggen pr. Oktoker 118 à 115.

Amsterdam, 14. Augusi. (W. T. B) Java- Kaffee good ordinary 38. Bancazinn 58.

Antwerpen, 14. August. (W. T. B.) Der Getreide- und Petroleummarkt bleibt Heute ges i{lofien.

New-York, 14. August. (W. T. B.) Waaren- derit. Baumwolle in New-York 112, do. in New-Orleans 103, Raf. Petroleum 76 *®/g Abel Teiît in New-Vork 74 Gd., do. in Philadeipbia 7¿ Gd. Robes Petroleum in New-York s&, eo. Pire line Gertificates 823, Rubiger. Metl 3 D. 25 G. Rother Winterweizen loco 832, do. pr. August 91}, pr. Sept. 912, pr. Dezbr. 942, Mais (New? 523 Zucker (fair refining Muscovados}) 55/16. Kaffee (Fair Kio}) 14}. do. Nr. 7 low ordinary vyr. Septbr. 10,32, do. do. pz. Novbr. 9,72. Sémalz (Wilcox) 9,Cc0 do. Fai:banks 9,090, do. Roke und Brothers 9,00 Kupfer pr. Sept. 16,65. Getreidefra&t ch4.

Generalversammlungen. j 31. Aug. Zuckerfabrik Schweyz. Ord. Gen.-Vers. zu Schwe. 3, Sept. Zuckerfabrik Culmsee. Ord. Een.- Vers. zu Culrasfee.

Deutscher Reit

Königlich Preußischer

und

s-Anzeiger

taats-Anzeiger.

M * Das Abonnement Alle Post-Anstalten nehmen

an; für Berlin außer den Post-Anftalten aneh die Expedition

SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

beträgt vierteljährlih 4 A 50 . b

Einzelne UHummern koßen 25 4.

idi

¿ 209.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Dekonomie-Rath Dr. phil. Freiherrn von Canftein zu Berlin, dem Direktor des Gymnafiums zu Stendal, Dr. Friedel, und dem Obermeister der Schneider-Jnnung zu Berlin, Christian Koeppen, den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Stadt-Superintendenten Hildebrandt zu Magdeburg den Königlichen Kronen-Orden dritter Klaf: ; jowie dem Sandformer Arnold Timpenfeld zu Osterfeld u, E Reckllinghausen das Allgemeine Ehrenzeichen zu verlei

Berlin, den 16. August 1888.

Jhre Majestät die Kaiserin und Königin Augusta find heute früh von Koblenz auf Vabelsberg eingetroffen.

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigft geruht: den Königlich preußishen Gerihts-Afsesor Haus zum Kaiserlichen Regierungs-Rath und ständigen Hülfsarbeiter im Reichsamt des ZFnnern zu ernennen.

Se. Majestät der Kaifer haben Allergnädigst geruht, in Gemäßheit des S. 93 des Gesetzes, betreffend die Rechts- verhältnisse der Reichsbeamten, vom 31. März 1873 (Reichs- Gesevbl. S. 61) R zum Präsidenten der Disziplinarkammer inOppeln:

den Königlich preußishen Landgerichts - Präsidenten Dr, jur. Beseler daselbft, únd zu Mitgliedern der Disziplinarkammern in Arnsberg: den Königlih preußishen Landrichter Shwemann daselbft, in Kasfel: den Königlich preußishen Militär-Jntendantur-Rath Hoefer daselbst, in Köln: den Königlih preußishen Militär-:Jntendantur-Rath Hafner in Koblenz, in Darmstadt: die Großherzoglich hesfishen Ober-Landesgerihts-Räthe Freiherr von Ricou und Pfanmüller, fowie den ath bei der Großherzoglihen Provinzial-Direktion Starkenburg, Regierungs-Rath Dr. Zeller, sämmtlich in Darmstadt, in Posen: den Königlich preußischen Landrichter Specht daselbst, in Shwerin in Me&Flenburg: den Groëfherzoglih mecklenburgischen Landgerichts-Rath Schmidt dajelbst, - in Trier: den kommifsarishen Ober-Postdirektor, Postrath Fabri- cius in Metz und den Königlih preußischen Land- rihter Ritter in Trier für die Dauer der von ihnen zur Zeit bekleideten Reichs- beziehungsweise Staatsämter zu ernennen.

Königreich Preufßen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den bisherigen Prokanzler der Universität Erlangen und ordentlihen Professor in der dortigen pom Fakultät, Dr. Ernsi Petrus Wilhelm Kahl, zum ordentlichen Professor in der juristischen Fakultät der Universität Bonn zu ernennen.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 16. August. Se. Majestät der Kaiser und König arbeiteten gestern von 11 Uhr Vormit- tags ab im hiesigen Schlosse mit dem Chef des Civilkabinets, Wirklichen Geheimen Rath Dr. von Lucanus, und kehrten um 1 Uhr Mittags nach Potsdam zurü.

IJusertioaspreis für deu Raum einer Drunckzeile 30 „i. j Juserate nimmt an: die Königliche Expedition :

des Deutshen Reihs-Auzeigers

nud Königlich Prenußishen Staats-Anzeigers

Verlin §3W., Wilhelmftraße Nr. 3L.

Das „Marine-Verordnungsblatt“ veröffentlicht in seiner neuesten Nummer (19) nachstehende Allerhöchste Ordres Sr. Majestät des Kaisers:

Ih habe bei Meiner Reise -nach Rußland, Schweden und Dänemark Veranlafsung gerommen, eiren größeren Theil Meiner in Dienst gestellten Schiffe und Fahrzeuge zu befibtigen und zur Begleitung auf diesen Fahrten berarzuzieken. Mit lebhafter Befrie- digung babe JIch hierbei gesehen, daß Führung, Dienstbetrieb und Mannszu&t in Meiner Marine mit vollster Hingebung gehand- habt werden, und daß die Erscheinung Meiner Schiffe in frem- den Häfen geeignet war, sie die anerkennende Beurtheilung des Auëlandes finden zu lassen. Gern spre Ich daber Meinen Kaiserliben Dank aus den Admiralen, Komman- danten, Offizieren und Mannschaften Meiner Mansrer- flotte, im Bescnderen auch dafür, daß bei der Zusammengehörigkeit von 10 St&iffen zu fast dreiwötentliher Fahrt keinerlei Zwiscen- fälle eingetreten sind, welche die geftellte Aufgabe in ihrer gewissen- haften Autfübrung bätten beeinträhtigen können. Ich vertraue daber, daß Stife und Fakbrzeuge, welhe unter Meinen Augen einen Theil ibrer Uebungéperiode mit so gutem Grfolge abfolvirt baben, auch allen ferneren Aufzaben derselben bis zum Schloffe zu Meiner Zufrieden- heit entsprehen werden. -

An Berd Meiner Yacht „Hohenzollern“. Kiel, den 31. Juli 1888.

Wilhelm. An den Chef der Admiralität.

Ich bestimme: 1) Epauletten find von den Offizieren Meines Seebataillons aller Grade fortan nur zu tragen zur Gala, ¡um Paradeanzuge und in der bisher üblichen Weise zum Gesellshafts- anzuge. 2) Die Epauletthalier ss av: den Ueberröcken nur noch von den inaftiren Offizieren es ¿ it den für diesel ben vorgeschriebenen Abzeichen zu tragen.

Berlin, den 7. August 1888.

Wilhelm. An den Ckef der Atmiralität.

In dem Landtagswahlkreise Homberg- Ziegenhain werden, dem „Kasseler Journal“ zufolge, die Nationalliberalen, na einer Erklärung ihrer Parteileitung, für den Kandidaten der Konservativen eintreten.

Der Kaiserlite Gesandte am Königlih rumänischzn Hofe, von Bülow, hat einen ihm Allerhöchst bewilligten Urlaub angetreten. Während der Abwesenheit desselben von seinem Posten fungirt der Legations-Rath Graf von Wallwig als interimistisher Geschäftsträger.

Der Königliche Gesandie am württembergishen Hofe, Graf von Wesdehlen, ist von dem ihm Allerhöchst be- willigten Urlaub nach Stuttgart zurückgekehrt und hat die Geschäfte der dortigen Gesandtschaft. wieder übernommen.

S. M. Kreuzer - Fregatte „Bismarck“ ist am 15. August cr. in Plymouth eingetroffen und hat am 16. dess. Vits. die Heimreise fortgeseßt.

Das „Marine-Ver.-Bl.“ veröffentlicht folgende Na&- rihten über Schiffsbewegungen (das Datum vor dem Orte bedeutet Ankunft daselbst, nach dem Orte Abgang von dort). S. M. Kreuzer „Adler“ 7./1. Apia. Letzte Nachricht von dort 20./7. (Poststation: Apia [Samoa-Jnseln]}].) S. M. Vermessgsfhrzg. „Albatroß“ 5,/6. Dwarsgat. (Post- station: Bremerhaven.) S. M. S. „Ariadne“ 9./8. Plymouth 28./8. (Postsiation: bis 19.8. Plymouth, vom 20./8. ab Wilhelmshaven.) S. M. S. „Bis- marck“ T7./8. Gibraltar 9./8. (Posistation: Wilhelms- haven.) S. M. Knbt. „Cyclop“ 7./8. St. Thomé 19./8. (Postfiation: Kamerun.) S. M. Knbt. „Eber“ 24.4. Apia 28./6. (Pofistation : Apia [Samoa-Jnseln].) S. M. Fhrzg. „Falke“ 17./7. Wilhelmshaven 6./8. (Posistation : Wilhelmshaven.) S. M. Kreuzer „Habicht“ 26.7. Principe 27./7. (Poststation: Kamerun.) S. M. Yat „Hohen- zollern“ 31./7. Kiel. (Postfiation: Kiel.) S. M. Knbt. „ôltis“ 15./7. Chefoo 11.8. 13./8. Newchwang. (Post- station: Hongkong.) S. : Fhrzg. „Loreley“ 18./6. Therapia. Letzte Nachriht von dort vom 11./8. (Post- station: bis 24./8. Konstantinopel, vom 25./8. ab Galagz [Rumänien]). S. M. S. „Luise“ 27./6. Kiel 3./7. (Poft- station: Neufahrwasser.) S. M. Kreuzer „Möwe“ 30./6. Zanzibar. (Poststation: Zanzibar.) S. M. Pnzrfahrzg. „Müde“ Wilhelmshaven. (Poststation: Wilhelmshaven.) S. M. Kreuzer „Nautilus“ 19./7. Durban (Natal). (Poststation : St. Vincent [Cap Verdes]). S. M. S. „Niobe“ 2./8. Malmö 12./8. (Posistation: bis 26./8. Neufahrwasser, vom 27./8. ab Swinemünde.) S. M. S. „Nixe“ 8./8. Madeira 10./9. (Poststation: Madeira.) S. M. S. „Olga“ 19./7. Zanzibar. (Poftstation: Zanzibar.) S. M. essgsfhrzg. „Pommerania“ 30./6. Kiel 2./7. (Postftation: Kiel.) S.

Berlin, Donnerstag, den 16. August, Abends.

E

M. Vinensculschif „Rhein“ Kiel 9.8. (Pofistation: S. M. Knbt. „Wolf“ 19./7. Amoy 52 2./ (Poftstation: Hongkong.) Kreuzergeshwader: S. „Leipzig“ (Flaggschiff) 29./7. Zanzibar. „Carola“ 1 Zanzibar. „Sophie“ 28.7. Aden. (Poststation : Kaps Manöverflotte: I. Divifion (Panzergeshwader) : S. M. „Baden“ (Flaagscif),

O =iMS :

t

N

- 4 ,

B

) „YVayern“, „Friedrih der Gro „Kaiser“, S. M. Av. „Bieten. 31./7. Kiel 11./8. 2 Zoppot. (Poststation: bis 24./8. Danzia, vom 2./8. Kiel.) Schulgeshwader: S. M. S. „Stein“ (Flaggschi „Gneisenau“, „Prinz Adalbert“, 31./7. Kiel 8/8. 8./8. Eckernförde. (Poststation: bis 23/8. Eckernförde, vom 24./8. ab Kiel.) S. M. S. „Moltke“ 31./7. Kiel. (Posistation: bis 23./8. Edernförde, vom 24./8. ab Kiel.) Torpedobootsflottille : G./T. Kiel 6./8. 7./8. Swinemünde. (Poststation : bis 21.8. Neufahrwasser, vom 22./8. ab Kiel.)

Dampfer „Habsburg“ mit dem Ablösungstransport für S. M. Krzr. „Adler“ 22.7. Apia. Dampfer „Lübeck“ mit der abgelöjten Besazung S. M. Krzr. „Adler“ Apia 24/7. 2./8. Sydney. Dampfer „Salier“ mit legterem Transport Sydney 15./8. Dampfer „Kronprinz Friedrich Wilhelm“ mit dem vereinigten Ablösungstranszport, 2./7. Suez 2./7. 3./7. Port Said 3./7. 7./7. Malta vassirt. 16.7. Wil- helmshaven.|

_Franfkfurt a. O., 16. August, Mittags. (W. T. B.) Se. Ma- stät der Kaiser und König trafen zur feierlichen Ent- [lung des Denkmals weiland Sr. Königlichen heit des Prinzen Friedrich Carl, in Begleitung Königlichen Hoheit des Prinzen Friedrich opold nebst Gefolge um 10/2 Uhr Vormittags hier ein. . Majestät wurden von dem kommandirenden General des I. Armee-Corps, den Divisions-Generälen , dem Regierungs- Präsidenten und dem Ober-Bürgermeister am Bahnhof empfangon und fuhren alsbald durch diz prähtig geschmüdte Stadt : der massenhaît zusammengeströmten Be- völkerung nach dem Wilhelmsplaz, wo die Garnison und Deputationen der Regimenter des III. Armee- Corps in Parade aufgestellt waren. Vereine und Korporationen bildeten in den Straßen Spalier. Die Feier wurde dur den Chorgesang: „Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre“ er- öffnet. Nachdem alédann Garnisonprediger D. Thiel diz Weiherede gehalten hatte, ertheilten Se. Majestät den Befehl zur Enthüllung des Denkmals. Unter brausendem Hurrah und dem Donner der Geshüze fiel die Hülle. Der kom- mandirende General des Armee-Corps übergab sodann das Denkmal der Stadt. Nachdem die Truppen defilirt waren, begaben Sih Se. Majestät der Kaiser zunähst nah dem Re- gierungsgebäude und fuhren von dort, überall ftürmish be- grüßt, durch die Straßen der Stadt nah dem Herzog Leopold- Denkmal und alsdann nach dem Ra:hhause, wo der Ober- Bürgermeister den Kaiser begrüßte. Hier begann um 12 Uhr das von der Stadt gegebene Dejeuner, an welhem Se. Majestät der Kaifer, Prinz Friedrich Leopold, ferner der General-Feld- mars{all Graf Blumenthal, die Generalität, die Spizen der Behörden, der Bildhauer Unger und Andere theilnahmen.

Kiel, 15. August. (W. T. B.) Jhre Königlichen Hoheiten der Prinz und die Prinzessin Heinrich empfingen heute auch den Ausschuß der schleswig- holsteinshen Provinzialftände, welcher als Hochzeits- gefchent der Provinz fieben gemalte Glaëfenster für das Kieler Schloß anmeldete. Die Mitglieder des ständishen Ausschusses sowie diejenigen der ritterschaftlihen Deputation nahmen heute an dem Diner im Schlosse Theil.

Frankfurt a. M., 15. August. (W. T. B.) Se. Königliche Hoheit der Prinz von Wales traf heute Nat- mittag hier ein und begab sich fofort zu Wagen nah Homburg.

Wiesbaden, 15. August. (W. T. B.)

on

i, D ch

E

{,

B

r

E a

“S

2

S

(N20

o

{ Jhre Königlichen Hoheiten die Prinzessin von Wales nebst Töchtern Luise, Victoria und Maud find heute Abend 61/2 Uhr hier eingetroffen. Höchstdieselben wurden auf dem Bahnhofe von Sr. Majeftät dem König und Sr. Königlichen Hoheit dem Prinzen Johann von Dänemark empfangen.

Mecklenburg-Schwerin. Roftock, 14. August. (R. A.) Die Ee aus Anlaß des hundert jährigen Jubiläums des Füsilier-Regiments Nr. 9 haben heute ihren Anfang genommen. Heute früh ist Herzog Heinrich, welcher, jeßt 12 Jahre alt, als Second-Lieutenant à la suite dem Füsilier-Regiment angehört, in Begleitung des Kammerherrn Grafen von der Schulenburg vom Heili- gen Damm hierher gekommen, um an dem Regiments- Exrerzieren theilzunehmen. Se. Hoheit führte den erfien

ug der ersten Compagnie und zog auch mit dem iment in die Stadt ein. Nach beendigtem Dienst begab sich der Prinz in Begleitung des gesammten Offizier-Corps nah dem „Rostocker Hof“, um dort ein Frühstück einzunehmen. Demnäthst kehrte der Prinz nah dem Heiligen Damm zurü. Gutem Vernehmen nach werden übermorgen, am 16. d., außer dem Großherzog auch die augenblicklich am Heiligen