1888 / 210 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Fonds- und Akticu:Vörse.

Berliu, 16. August. Die beutige Böse er- öffnete noch in ziemli fester Haltung und mit zumeist behaupteten Coursen auf spekulativem Ge- biet, wie dean auc die von den fremden Börsen- Plätzen vorliegenden Tendenzmeldungen durchf&nittlich aünstig lauteten. Sehr bald stellte fi aber hier Realifationéneigung heraus und bei wachscndem An- gebot gaben die Course vielfah etwas nah. Das Geschäft entwickelte sh im Allgemeinen ziem"ich lebhaft, ohne die Ausdehnung der Vortage zu ge- winnen.

Der Kapitalsmarkt erwies ih fest für heimische solide Anlagen, während fremde, festen Zins tragende Papiere \chwach lagen. Der Geldstand erscheint weniger flüssig.

Der Privatdiscont wurde mit 29/0 notirt.

Auf internationalem Gebiet gingen Oesterr. Kreditaktien mit einigen Schwankungen zienlih leb- haft um; Franzosen und Lombarden waren fester, cuch Elbethalbahn und Warschau-Wien, leßtere zu \{wäterer Notiz, ziemlich lebhaft. Inländische Eisenkabnaktien ctwas abgeshwächt und rubig, nur Ostpreußishe Südbahn und Marienburg-Mlar»ka fester und lebhafter. :

Von den fremden Fonds sind Russishe Anleihen und Noten als \{wächer zu nenuen, auch Ungariscbe Goldrente und Italiener erschienen etwas ab- ge\chwäht.

Deutsche und Preußishe Staatsfonds waren ret fest und in gutem Verkehr; auch Pfandbriefe und inländische Eisenbahnprivritäten fest und theilweise gefragt. . ;

Bankakticn in den Kassawerthen fest, während die spckulativen Devisen und besonders Diskonto-Kom- mandit-Antheile, Darmstädter Vank, Nationalbank für Deutschland 2c. etwas nacgaben, au Deuts{e Bank und Berliner Hantdels8gesell\chaft \ch{ließlich abgeschwäht. Industriepapiere mäßig lebhaft, Mon- tanwertbe nah festerem Beginn abgeschwächt. i

Course um 2x Uhr. Flau. Oesterreichische Kreditaktien —,—, Franzosen 105,87, Lomharven 44,12, Türk. Tabakaktien 10050, Bochumer Guß 175,00, Dortmunder St. - Pr. 82,75. Laurabütte 126,00, Berliner Handelsges. 172,12, Darmstädter Bank 158,00. Deutsche Bank 172,590, Diskonito-Fom- mandit 223,62, Nuff. Bank 60,20, Lübeck-Vüch. 168,00, Mainzer 104,87, Marienb. 72,75, Mecklenb. 155.50, Ostpr. 118,50, Duxer 138,25. Elbethal 81,25, Galizier 87,75, Mittelmeer 128,59, Gr. Ruf}. Staatsb. —,—, Nordwestb. —,—, Gotthardbahn 131,60, Rumänier 106,50, Italienec 97,12, Oest. Goldrente 92,60, do. Papierrente 68,20 do. Silberrente 69,30, do. 1860 er Loose 119,20, Ruffen alte 97,50, do. 1880 er 84,00, do. 1884er 9825. 49% Ungar. Goldrente 284,10, Fgypter 85,10, Ruf. Noten 200,50, Ruff. Orient Ik. 60 70, do. do. ITT. 60,60, Serb. Rente 82,80, Neue Serb. Rente 83,50.

September 2293-—4 1703-4à70-37

Vorprämien. Diskonio i 9: Oeft. Kred.-Aktien 1683 Marienburger .. -— 7t—3L1 Franzosen 1074A108—1} 1081à109&—2#4 Gotthardbahn .. 134—2}3 Lombarden . . 146t—13B Egypter 3D: 861— 7 Italiener ¿..+« 2 97F—t I1I. Orient . 624-—1 1880 er Russen . . S5F-—F Ungarn Söt—1 Dortmund. Union ; : 86—-3 Laurahütte... | 130—4 Russische Noten . 7

Breslau, 15. August. (W.T.B.)Laurahitte beliebt. 32 9/6 Land. Pfdbr. 102,00, Bresl. Diskontobank 105,75, Brsl. W{slb. 103,70, Schle} Bankverein 122,90, Kreditaft.*) 164,60, Donner8markhütte 68,38, Obl. Eis. 105,00, Opp. Cement 131,25, Mee Men 161,00, Laurah. 124,00, Verein. Delfabr.

*) per Ultimo.

Frankfurt a. M., 15. August. (W. T B.) (Séluß-Course.) Sehr fest. Londoner Wechsel 20,477, Pariser Wechsel 80,833, Wiener Wechsel :65 90, Reichsanleihe 108,10, 4 9% ung. Goldr. 34,50, Oesterr. Silberrente 69,20, Oesterr. Papierr. 68,30, do. 5% do. 81,50, do. 4% Goldrente 92,60, 1860r Loose 120,40, Ital. 97,40, 1880 Ruffen 84.70, I. Orientanleiße 61,60, III. Drientanleiße 61,50, 4% Spanier 73,00, Unif. Egypter 85,90, Konv. Türken 14,70, 38 9% A Anl. 65,80, 5 %/) conv. Portg. 100,40, 5% serb. Rente 82,30, Serbische Tabackörente 83,40, 52 2% chinesische Anleihe 11350, 6% konsol. Mexikaner 93,00, B. Westb. 2571, Centr. Pacific 113,00, Franz. 2067, Gal. 1754, Gotthardb. 132,3C, Hef}. 2udwigsb. 105,80, Lombarden 86, Lübeck-Büchen 168,80, Nordwest- ¿ahn 1387, Unterelb, Pr.-A. 97,60, Kreditaktien 2654. Darmst. Bank 158,60, Mittld. Kreditb. 103,80, MReich8haukf 140,10, Diskonto-Kommandit 226,80, 4}%5 ecgypt. Tributanlehen 87,50, Dresdener Bank 140,10, 49% griehische Monopol-Anleihe 71,20.

Privatdiskont 14 ‘/6

Frankfurt a. M., 15. August. (W. T. B.) Efteklten-Societät. (Schluß.) Kreditaktien 265, Franzesen 2094, Lomb. 87k, Galizier 176, Egypter 85,50, 49% ungar. Goldrente 84,50, Gotthard- bahn 130,90, Diskonto-Kommandit 226,30, 1880er ‘Russen —,—, Dresdener Bank 140,00, 6% konfal. ‘Mexikaner 92,80, 3% port. Anleihe 65,70, Laura- Hütte 122. Fest.

Frankfurt a. M., 16. August. (W. L. B.) Anfangscourse. Kreditaktien 265, Franzosen 2102, Lombard, 884, Galizier 1768, CGgypter 85,50, 4% ungar. Goldrente 84,40, Gotthard ahn 132,00, 'Disconto-Gommandit 225,60. Fest.

Leíwzig, 15, August. (W. T. B.) (Schluß-Courfe.) :3 % df ente 93,80, 4 %/% \ächs\. Anleihe 105,30, Buschtierader Eiscnbahn - Aktien Litt. A, 135,00, vo. do. Lit. B. 115,00, Böhm. Nordb.-Akt. 104,10, Gra4-Köflaher EisenbeHn.-Aktien 96,75, Leipz. Kreditanstalt-Aktien 182,50, Leipziger Bank- Aktien 13425, Säthsishe Bark - Aktien 112,50, Altenburger Aktîran-Braucrei 276,90, Leipziger Kamm- garn - Spinaereé - A. 212,00, „Kette“ Deutsche Elbschiff-Akt. 86,00, Zuderfab. Glauzig-Uktien 100,00, Zuckerraffinerie Halle Aktien161,00, Thür. Gas-Gesell- 1haft8s-Akt. 143,50,

Hamburg, 15. August. (W.T.B,) Steigend. reuß. 4% Consols 107, Kreditaktieu 2652, ranz. 524, Lowkarden 2184, B. Handelsg. 1731, eutshe Bank 174, Dis,.-Komm. 2264, H. Kom-

merzb. 1324, Nationalb. für Deut/ch{land 122

Nocdd. Lan? 1673, Gotthardbahn 1323, Lübeck- Büchen 169, Marienb.-VMlawka 73}, Mecklb. Fr -Fr. 1604, Ostpr. Südb. 119%, Unterelb. Pr.-A. 98}, Laurabütte 124}, Nordd. Jute-Spinn. 143, Si!berrente 693, Oest. Goldr. 924 49% ung. Goldr. 844, 1860 Looje 1204, Italiener 973, 1877 Russen 992 1880 Russen 834, 1883 Russen 108}, 1884 Russen 93x, Il. Orient. 597, 11. Orient. v9ê, Privatdiskont 1 i.

Wien, 16. August. (W. T. B.) (Schluß) Ung. Kreditaktien 308,75, Oest. Kreditaktien 318,25, Franzosen 252,80, Lombarden 104,75, Galizier 209,50, Nordwestb. 167,50, Glbethal 194,50, Dest. Papierrente 82,25, 5 9% 98,15, TIabad 116,50, Anglo 111,50, Oesterr. Goldrente 112,259, 5/0 ung. Papierrente 91,65, 4/6 ung. Goldrente 101,80, Moarfknoten 60,15, Napoleons 9,77, Bankverein 97,75, Unionb. 216,50, Länderbank 233,75, Buschtherader Bahn —,—. Günstig verlaufend, Schlun ab- geschwächt, Galizier und Ungar. Goldr. gedrückt.

London, 15. August. (W. T. B.) Sehr rubig. Engl. 2§9/9 Consols 397/16, Preuß. 4+ Consols 105, Jtal. 59% Rente 2858, Lombarden 8/14. 59/0 Russen von 1873 983, Konv. Türken 14}, Desterr. Silberrente 67, do. Goldr. 91, 4% ung. Goldr. 832, 4% Spbpanier 73%, 5 9/0 privilegirte Ggypter 1022, 4 °“/o unifizirie Egypter 842, 39% ygarantirte Ggyrter 1028, 44% egyptishe Tributanl. 862, Gonv. Mexikaner 393, 69/0 fkonsolidirte Meril’aner 94, Ottomanbank 105, Suezaktien §87, Canada Pacific 59, De Beers Aktieu 263, Plaßdiskont 23, Silber 42,

Aus der Bank flossen heute 263 000 Pfd. Sterl. nah Süd-Amerika und 50000 Pfd. Sterl. nach Lissabon. .

Varis, 15. August. (W. T. B,) Heute bleibt des Festtags wegen die Börse geschlossen.

Amsterdam, 15. August. (28. T. B.) (Stbluß- Course.) Oesterr. Papierrente Mai-November verzl. 662, do. Silberrente Januar - Juli do. - 67, 4% ungar. Goldrente 82}, 5/0 Russen von 1877 100, MRussishe große Eisenbahnen 1173, do. I. Orientarleiße 574, do. I]. Orientanleihe 58k, Convert. Türken 14F, 54/6 5oll. Anl. 1014, 5°%/ garantirte Transv.-Eisenbahn-Oblig. 103, Warschau-Wiener Eisenbahnaktien 974, Markaoten 59,00, Russiswe Zollcoupons 191F.

St. Pecersburg , 15 August. (W. T. B.) Wechsel auf London 3 Wit, 100,25, Russische I. Drientanseihe 98, do. Is. Orientanscihe 98, do. Anl. 1884 145, do. 43% Bodenkrevit-Pfande- briefe 140, do. Bank für auswärtigen Handel 2454, St. Petersburger Diskonto-Bank 6958, St. Peters- burger internationale Bank 467, Große Russische Eisenbahnen 248. Kursk-Kiew-Aktien 3424,

New-York, 15 August (W. T. V.) (Schluß- Course.) Ruhig, fest. Wechsel auf Berlin 94}, Wesel auf London 4,84} Cable Trans- fers 4,874, Weise! auf Paris 5,234, 4% fundirte Anlcihe von 1877 1278, Grie - Bahn- Aktien 27}, New-York Centralbahn-Aktien 1074, Chic. - Nort - Western do. 113}, Lake Shore do. 957, Central Pacific do. 355, North. Pacific- Preferred do. 57, Louisville u. Nashville do. v9, Unton Pacific do. 603, Chic.-Milrwo. u St. Paul do. 722 Philadelphia o. Reading do. 68}. Wabash, St. Louis Pacific Pref. do. 268. Canad. Pacific do. 574, Illinois Centralb do 1183, St. Louis und St. Francisco Pref. do. 72, NY. Lake Erie, West, 2nd Mort Bonès 982,

Geld leicht, für Regierungsbonds 14 °/o, für andere Sicherheiten ebenfalls 1# 2/0.

Wien, 16. August. (W. T. B.) Ausweis der Oesterreichisch - ungaris@Gen Staat8bahn in der Woche vom 9. August bis 11, August 753 507 Fl, Mehreinnab:ne 65 432 Fl.

Ausweis der Südbahn vom 6. August bis 12, August 804 425 Fl, Mehreinnahme 30011 Fl.

Produkten- unv Waaren-Borfe.

Berlin, 16. August. (Amtliche Preis- feststellung von Getreide, Mehl, Del, Petroleum und Spiritus.)

Weizen per 1000 kg, Loco fest, Termine wesentli böber, \{chlicßen matt. Gekündigt t. Kündigungs- preis e Loco 165—184 4 nah Qualität. Gelbe Lieferung2qualität 170 6. per diesen Monat und per August-September —-, per September-Okto- ber 179,5—176—174,75 bez., per Oktober-November 176,5—-176,75-—175,75 bez., per November-Dezember 177,5—178—176,5—176.75 bez.

Meizen (neuer Usance mit Auss{chluß von Naub- weizen) per 1000 kg. Loco fest. Termine —, Gek, t. Kündigungspreis -— # Loco 169 —185 46 na Qualität. Liesezungsqual. 176 M, pec diesen Monat —.

Roggen per 1000 kg, Loco still. Termine s{chwan- fend. Gekündigt t. Köndiguag8preis =—— # Loco 118—142 A nah Qual, Lieferuag8qualität 140 „, inländ. 136—138 ab Bahn bez, per diesea Monat —, per August-September —-, per September: Oktober 142-—142,75—142—14%2,5 bez, pec Olkto- ber-November 143,5-—144—143,5—143,75 bez., per Novemher-Dezembec 145—145,5—145,25 bez.

Gerste per 1000 kg. Still, Große uno [leine 112—185 4 n. Qual. Futtergerste 116—1283* 46

Hafer per 1900 kg. Loco fest. Termine höher. Gekündigt 750 t. Kündigungspr. 119,75 „6 Loco 115—148 4 nach Qual. Lieferungsqualit&i 120 6, pommerscher guter 137—138, feiner 140—143 ab Bahn bezahlt, abgelavfener Kündigungsscein v. 9, d. M. 118 verk, pee diesen Monat 120—120,25 —119,75 bez., per August-Septbr. —, per Sept.- Okt. 119,75 b&z., pr. Oktob.-November 119,75— 119,5 bez, per Nov.-Dezember 119,75—119,25 bez.

Mais per 1000 kg. Loco fest. Termine —. Gek, —- r, Kündigungspreis A Loco 126— n 46 nach Qual. Per diesen Vionat —, per Sept.-

Erbsen per 1009 kg. Kochwaare 145—-180 ü, Futterwaare 130—143 #4 nah Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg beutto inkl. Sack. Fest u. höher. Gek. Sack. N —,— M, per diesen Monat und per Auzust- September 18,85—-!8,95 bez., ver September-Oktober 18,95—19,00 bez., per Oftober-Nov. 19,095—19,10 bez, per Nov.-Dezbr. 19,15—29,20 bez,, per Dez.- Jan. -——, per April-Mai 1889 19,65—19,75 bez.

Rübö! rer 100 kg mit Fah. Termine steigend Gekündigt Cir. Kündigungtpreis 4. Loco nii Faß —, Loco ohne Faß —, per diesen Mo“at 55,1 bez , ver Augui: «Sept —, ver Sept «Oft, 59-— 5b, 0D--00,7T— 0,6 bez, per Ot. -Nov. 04,7—55,3

bez, per Nov.-Dez. 54,6—55,3—55,2 bez., per April-Mai 1889 54 53,6 —54,2—54 bez.

Kartoffelmehl pr. 100 kg brutto incl. Sa. Termine ftill. Gekünd. Sack. Kündigungspreis (4. Prima-Qual. loco 20,10 4, per diesen M. 29,00 4, ver Nug.-Sept. —,— M, per Sept. -Okt. —, per Okt.-Nov. —,— H, per November- Dezember M.

Troene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto incl. Sa Termine still. Gefkünd. 600 Sack, Kündigungs8pr. 20 46, Prima-Qual. loco 19,90 6, per diefen Monat 19,60 4, per August-September —,— 6, Sepvt.-Okt. —, per Okt.-Nov. —,— H, per No- vember-Dezember —,— M

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Termine till. Gekündigt kg. Kündigungsbpreis M1 Loco , per diesen Moaat —, per August-Septbr. —, per Septbhr.-Oktbr. —, per Dez.-Jan. —, per Jan.- Febr. —.

Spiritus per 190 1 à 100% = 10 000 1 9% na Tralles loco mit Faß ‘versteuerter). LTecinine —. Gefkfündigt ]. Kündigungs8preis & per diesen Monat und per August-Septbr. —.

Spiritus per 100 1 100 9% = 10 000 9% (ver- steuerter) loco ohne Faß —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauch8abgabe obne Fal. Fest und höher. Gekündigt 300001, Kündigungs- preis 51,8 # Loco 52,5—52,6 bez., mit Faß loco —, per diesen Monat und per August-September 51,8— 59 bez., ver Sept.-Okt. 52,2—52,3 bez., per Oktbr.- Nov. 52,2—52,5 bez., per November-Dezember 52— 602,3 be

Sypiritus mit 70 #4 Verbrcuhsabgabe. Fest und böber. Gekündigt 70 000 1 Kündigungs8preis 32 #6. Loco ohne Faß 33—32,8—33 bsz. mit Faß —, per diesen Monat und per Aug.- Sept. 32—32,7 bez, per Sept.-Okt. 32,3—32,8 bez., ver Oktbr.-Nov. 39, 8— 33 1—33 bez, per Nov.-Dez. 32,0—33— 32,9 bez.

Weizenmehl Nr, 00 24,75—22,75, Nr, 0 28,79— 20,75. Feine Marken über Notiz bez,

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 19,00—18,00, do, feine Marken Nr. 0 1. 1 26,25-—19,00 bez. Nr, 0 1,75 sf höder als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg infl. Sa.

Bericht der ständigen Devutation für den Eier- hanvel von Berlin. Normale Eier je nah Qualität 9 45—2,05 pro Shok. Ausfortirte, kleine Waare je nach Qualität 1,99—2.90 6 per Schock. Kalkeier je nah Qualität per Scheck. Etwas fester,

Berlin, 15. August. Marktpreise nah Ermitte- [lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums, Höchste | Niedrigite Preise. Per 100 kg für: M A

Weizen gute Sorte. . . . #18 | 20 Weizen mittel Sorte... 117! 59 Weizea geringe Sorte... {16 90 Roggen gute Sorte... . 113 | 80 Roggen mittel Sorte „13 | 5 Roggen geringe Sorte... 12 | 30 Gerste gute Sorte... . [18 | 50 Gerste mittel Sorte... „115 | 35 Gerste geringe Sorte . . . 112 | 20 Hafer gute Sorte .., . 114 | €0 ah mittel Sorte... 113 | 45

afer geringe Sorte... „12/33 Richtstroh A 6 | 50

E 7 Erbsen, gelbe zum Kochen. . | 36 Speisebobnen, weiße... . {40 Le Kartoffe A Nindfleisch

von der Keule 1 kg .

Bauchfleish 1 kg. Schweinefleisch 1 kg. Kalbfleisch 1 kg . . Hammelfleish 1 kg . Butter Eier 60 Stück.

Karpfen 1 kg . Aale

ander echte Barsche

Súsleie Bleic A Krebse 60 Stü... . . l

Stettin, 15. August. (W. T. B.) Getreide- narkt. Weizen höher, loco 166—176, pr. Ses tember-Oktober 175,50, per Oktober Novem). 176,50. Noggea höher, loco 130-134 pr. September- Oktober 126,09, pr. Oktober-F:ovember 128,00. Pommerscher Hafer loco 122—131, Rübs! animirkt, pr. August 54,20, pr. September-Oktober 54,00. Spiritus till, loco ohe Faß mit 20 Konsumst. 52,49, do. mit 70 #4 Konsumsteuer 32,40, pr. N mit 79 Honsumsteuer 32,00, pr. Septdr.-Oktober mit 70 4 Konsumsteuer ——,—, Petroteum loco verzollt 13,00.

Posen, 15. August, (W. T. B.) Heute Feiertags wegen kein Spiritusmarkl.

Breslau, 16. August. (W. T. B.) Getreide- markt. Spiritus per 100 1 1009/% exkl. 70 Verbrauchsabgabe pr. August 31,00, do. 50 # pr. August 50,60, pr. Auguit-September 50,60, pr, September-Oktober 50,50. Roggen pr. August 133,00, pr. September-Okltober 133,00, pr. No- vember - Dezember 138, Rübtl loco pr. August 55,00, do, vr. September-Oktober 54,00. Zink: W, D. - Marke 16,85 bez.

Köln, 15. aae (W, T. B) Setreide- aar. Weiten hiesiger loco 19,25, fremder loco 19,75, pr. November 18,85, pr. März 19,45. Roggen, hiesiger loco 15,00, fremder loco 15,29, pr. November 14,80, pr. März 15,45. Hafer hiesiger loco 14,00, Rübdl pr, 20 kg loco 56,00, pr, Oktober pr. 50 kg 55,10, pr. Mai 1889 54,00.

Vremen, 15. August (W. L. B.) Petro- A A (S{lußbericht.) Niedriger. Loco Stand. white ,80 Br.

Hamburg, 15. August. (W. T, B,) Getreide- markt Weizen loco fest, holstein. leco 180 186 Roggen loco fest. mecklenburgischer soco 145-155, russisher loco fest, 89-—99. Hafer fest. Gerste stramm MNRüböl fest, loco 52. Sviritus till, pr. August 204 Br., pr Auguit-September 204 Br., pc. September-Dktober 20x Br, pr. Oktober-November 21 Br. Kaffee ruhig, Umsay 25(0 Sack. Petrolcum matt, Standard white loco 7,80 Br,, 7,80 Gd., pr. September-Dezembec 7,79 Br.

GU

60 20

30 P S R t i

60

60

C S

O A TO A O t

Hamburg, 15. August. (W. T. B\,) Kaffee. (Nachmittagsberiht) good average Santos pr. August 60, pr. Sept. 59, pr. Dezember 542, pc. März 554. Behauptet.

Zuclkermarkt. (Nacmittagsberi@t), MRüben- Rohzucker I. Produkt, Basis 88 2/0 Rendement, frei an Bord Hamburg pr. August 14,30, pr. September 14,00, pr. Oktober 12,80, pr. Dezember 12,55. Stetig.

Hamburg, 16 August. (W. T. B.) Kaffee (Vormittagsveriht) good average Santos pr. August 60, vr. Septbr. 59, pr. Dezember 55, pr. März 1889 55}. Fest.

Wien, 15. August. (W. T. B.) Des katho» lischen Festtags wegen kein Getreidemark:.

Peft, 15. August. (W. T. B.) Der Produkten- markt bleibt heute des Festtags wegen geschlossen.

Londou, 15. August (W. T. 8.) 96/4 Java- zuFer 164 rubig, Rüben-Robzucker 145 ruhig. Chili- kupfer 818, do. pr. 3 Monat 78k.

London, 15, Auguit. (W. T. B) Getreide- markt. (Schlußbericht.) Fremde Zufuhren seit lezteim Montag: Weizen 73 900, Gerste 2900, Hafer 22 500 Qurtr.

Mehl träge, Weizen ruhig, ftetig, angekommene Ladungen stramm, Mais und Gerste stetig, Hafer fest, mäßige Nachfrage. i

Lixcrpsooi, 15, August. (W. T. B.) Vaum- wolle. (S@lußbericht.) Umsas 8X09 B,, davon für Spekulation und Export 500 B, Ruhig. Middl. amerifan Lieferung: August 57/6 Käuser- preis, August - Septbr. v# Verkäuferpreis, Sey- teinber 54 do.,, September-Oktober 5/4 Käusfer- preis, Oktober-November 57/22 Verkäuferpreis, No- vember-Dezember 53/16 Käuferpreis, Dezember-Januar 53/16 Verkäuferpreis, Januar-Februar 59/16 do., Fe- bruar-März 513/64 do, März-Apcil 515/64 do., 57/32 d. Käuferpreis. i

Glasgow, 15. August. (W. T. B) Roheisen. (Scluß.) Mixed numbert warrants 39 5. 11 d, bis 39 h. 114 d.

Leith, 15. u (W. T. B) Getreide- markt. Sämmtliche Artikel fest, aber ruhig, unter dem Einfluß des shönfteu Wetters.

Amsterdam, 15. August. (W. L. Bz Ge- treidemarlt. Weizen auf Termine höher, pr. Nov. 214, Roggen locs höher, auf Termine unverändert, pr. Oftober 116A117à118à119Aà118. Naps pr. Herbst 302. Rüböl loco 283, pr. Herbit 28è, pr. Mai 1889 28. Java-Kaffee good ordinary 35. Bancazinn 583.

Netv-York, 15, August. (W. T. B.) Waaren- bericht, Baumwolle in Liew-York 118, do. in New-Dileans 104. Nas. Petroleum 70 ?/@ Abel Test in New-York! 74 Gd., do, in Philadelphia 7x Gd. Rohes Petroleum in Pew-York 6s, do. Pipe line Gectificates 83. Fest, ill. Mebl 3 D. 30 &. Rother Winterweizen loco 943, do. pr. August 922, pr. Sept. 923, pr. Dezbr. 954. Mais (Newz 53, Zucker (fair refining Muscovados) 95/16. Kaffee (Fair Rio) 14}, do. Nr. 7 “low ordinary xr. Septbr. 10,37, do. do. pr, Novbr. 93,77. Schmalz (Wilcox) 9,00, do. Fatrbanks 9,00, do. Rohe unt: Brothers 9,00. Kupfer pr. Sept. 16,65. Getreidefracht 4.

Eisenbahn-Einnahmen.

Kursk - Charkow - Asow - Eiseuvahn. Im Suni cr. 1 611730 Rbl. (-+ 166 244 Rbl.), bis ult. SGuni cr. 5 203 836 Rbl. (+ 476 347 Rbl.)

Schuja-JIwanowo-Eisenbahu. Im Juni cr. 90 053 Rbl. (— 4863 Rbl), bis ult. Juni cr. 557 019 Rbl. (+ 40 639 Rbl).

Griafi - Zarizyn - Eisenbahn. Im Juni cr. 757 182 Rbl. (+ 59 851 Rbl.), bis ult. Juni cr. 3 818 753 Rbl. (+ 189 423 RNbl.).

Orenburger Eisenbahn. Im Juni cr. 176 303 Nbl, bis ult. Juni cr. 890 163 Nbl.

Tambow-Koslow-Eisenbahu. Im Juni cr. 46 842 Rbl. (—— 10 §60 Rbl), bis ult. Zuni cr. 373 861 Rbl. (— 117 972 Rbl). Nowgorod - Eisenbahu. Im Juni cr. 37 832 Mbl. (-4— 3290 Rbl.), bis ult. Juni cr. 227 577 Rbl. (+ 1734 Rbl).

Wetterberi vom 16. Augu1r 1588,

r Morgens.

Temperatur

Stationen. Wind. Wetter.

in ° Celfius 59 C. = 49 Fi.

Mullagbmore | 76 D # wolkenlos Aberdeen .. | 768 |NW bedeckt Christiansund NO Nebel Kopenhagen . | 7 NNW wolkig Stodholm . 58 [N wolkig Haparanda . bedeckt St Petersburg Regen Moskau halb bed. Cork, Queens- j town . ra M NW 2woltig Hamburg still wolkig Swinemünde W 2 wolkig Neufahrwasser WRNW 3 bedeckt Memel... |_757 \W __4Negen Münster. .. | 762 2 Regen Karlsruhe . . | 761 4 wolfig!) Wiesbaden . | 761 1 /beded12) O E 2 beo Shemniß .. 6 (bedeckt Berlin, C62 92 bedeckt 1 heiter

Wien .….. | 760 f till Regen

Breslau... | 762 1) Nachm. Gewitter und Regen. 2) Nachts Ge- witter und Regen. ?) Nahm. Gewitter. 4) Abends und Nachts Regenschauer. Uebersicht der Witterung. : Veber ganz Westeuropa ist der Luftdruck glei» mäßig vertheilt, am höchsten, über 765 mm, ist er über Großbritannien, am niedrigsten über Dester- rei, 758 mm, und Norbwest-Rußland, 750 mm. Bei {waer Lustbewegung ist das Wetter über Central-Europa trübe und fühl, nur am Nordfuße der Alpen "iegt die Temperatur noch über der nor- malen. In Süddeutschland gingen gestern Nach- mittag zahlreiche Gewitter mit Regenfällen nieder, München meldet 21 mm Regen. Deutsche Seewarte.

Deutscher Reichs-Anzeiger

Das Abonnement beträgt vierteljährlich 4 M. 50 4. Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

UNd

__ Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Fnuserate nimmt an: die Königliche Expeditiou

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

S§W., Wilhelmstraße Nr. 32.

¿Wi 210.

Einzelne Unmmern kosten 25 -.

Insertiongpxeis für den Raum einer Druckzeile 30 4. | }

E S —R

|

des Deutschen Reichs-Anzeigers h und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers i Berlin §W., Wilhelmstraße Nr. 32. 4

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Major a. D. Fahrenkamp zu Ballenstedt a. H., bisher im 2. Magdeburgischen Jnfanterie-Regiment Nr. 27, den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; sowie dem Ober- Stabsarzt I. Klasse a. D. Dr. Puhlmann zu Potsdam, bisher Regiments-Arzt des Leib-Garde-Husaren-Regiments, den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse zu verleihen.

Deutsches Reich.

Die vom Reichsamt des Jnnern veranstaltete Ausçabe des Werkes „Handbuch für die deutsche Handels- Marine auf das Jahr 1888“ ist im Verlage der Buch- handlung Georg Reimer in Berlin soeben erschienen. j

Das Buch wird den Reihhs- und Staatsbehörden bei direkter Bestellung, sowie den Wiederverkäufern zum Preise von 6,00 M für das Exemplar von dec Verlagsbuchhandlung

eliefert. m Buchhandel ist dasselbe zum Preise von 8,00 M rür das Exemplar zu beziehen.

Berlin, den 15, August 1888.

Der Reichskanzler. Jm Auftrage: Bosse.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

die Eisenbahn-Bau- und Betriebs-FJnspektoren Brewitt in Düsscldorf, Zeyß in Halle a.S.,, Große in Breslau, von Schütz in Berlin, Blanck in Stettin, Rump in Altena, Rohrmann in Bromberg, Kirsten in Frankfurt a. M., Schnebel in Brombera, van de Sandt in Krefeld, Shreinert in Erfurt, Piossek in Breslau und Maret T Hannover zu Regierungs- und Bauräthen zu ernennen, owie

den Eisenbahn-Bau- und Betriebs-Fnspektoren Menadier in Braunschweig, Kern in Magdeburg, Fuldner in Braun- schweig, Fischer in Hannover, AÄrndts in Münster, Petersen in Flensburg, Michaelis in Stralsund, Gudden in Nordhausen, Hoebel in Münster, Hahn in Aachen, 2ickler in Wiesbaden, Sobeczko in Berlin, Gabriel in Kassel, Awater in Essen, Viereck in Bonn, Braune in Elbing, Francke in Nordhausen, Loycke in Saarbrüen, Beil îin Berlin, Koenen in Saarbrücken, Schmit in Frank: furt a. M., Arndt in Osnabrük und Lobach in Harburg den Charakter als Baurath zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Superintendentur - Verweser, Pastor see, Straß- mann in Bunzlau zum Superintendenten der Diözese Bunzlau 1, Regierungsbezirk Liegniß, zu ernennen.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der praktische Arzt Dr. med. Förgens Andreas Jen in Gramm ist zum Kreis - Physikus des Bezirks ramm ernannt worden. :

Königliche Bibliothek.

Die Königliche Bibliothek mit Ausnahme des Zeitschriften- Lesezimmers, der Karten- und der Musikalien-Sammlung wird behufs Ausführung baulichher Veränderungen d des Monats September für das Publikum geschlossen.

Berlin, den 16. August 1388.

General-Verwa!tung der Königlichen Bibliothek.

Bekanntmaqchung.

Die Aufnahme von Studirenden in die Königliche Tehnishe Hochshule zu Berlin erfolgt für das Studienjahr 1888/89 in der Zeit vom 1. bis einschließli 24. Oktober d. J: Für solche Vorträge und Uebungen, welche niht an einen Jahreskursus gebunden sind, kann vie Auf- alte Qu in der Zeit vom 1. bis einschließli 20. April k. F. attfinden.

Das Programm für das Studienjahr 1888/89 ist im Sekretariat der Technischen Hochshule Charlottenburg

Berlinerstraße 151 gegen 50 Z käuflih zu haben, auch kann- dasselbe gegen kostenfreie Einsendung des Betrages nebst Porto zur Zusendung (in deutschen Buenartn) von daher bezogen werden. Charlottenburg, den 13. August 1888. / Der Rektor der Königlichen Technischen Hochshule zu Berlin. J. Shlichting.

Abgereist: Se. Ercellenz der Staatssekretär des Reichs- O Wirkliche Geheime Rath Dr. Facobi, nah der UOsht}ee.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 17. August. Se. Maijeftät der Kaiser und König begaben Sich gestern nah Frankfurt a. O. und wohnten daselbst der Feierlichkeit zur Enthüllung des Denkmals für den Hochseligen Prinzen Friedrih Carl bei.

tahmittags kehrten Se. Majestät nach dem Marmor- Palais zurück und statteten gegen 6 Uhr Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin Augusta auf Schloß Babelsberg einen längeren Besuch ab, wozu Se. Majestät die Uniform des 4. Garde-Grenadier-Regiments Königin Augusta angelegt hatten.

Jhre Majestät die Kaiserin und Königin Augusta empfing gestern den Besuh Sr, Majestät des Kaisers und Königs.

—— Nicht nur ein gegen seinen Willen, sondern auch ein lediglih auf seinen Wunsch von der vorgeseßten Behörde nah einem anderen Ort versezter Beamter kann nah einem Urtheil des Reichsgerihts, IV. Cioilsenats, vom 11. Juni d. J., im Geltungsbereih des Preußischen Allgemeinen Landrechts von seinem WohnungsmiethsSverirag, gegen Vergütung einer halbjährigen Miethe, vor dem Ablauf des Quartals, in welchem die Aufkündigung erfolgt ist, abgehen.

Die thatsächlichen und rechtlihen Anfüh- rungen der Berufungsschrift können, nah einer Rekursentsheivung des Reichs - VersicherungS§amts (Nr. 540), vom 9. Januar d. J., im Verlauf des \chieds- gerihtlihen Verfahrens bis zum Schluß der- jenigen mündlihen Verhandlung, auf welche das Urtheil ergeht, mündlih oder scriftlich ergänzt oder berichtigt, und in dexselben Weise kann der erhobene Anspruch in der Haupt- sache oder in Bezug auf Nebenforderungen erweitert werden A 8. 240 Ziffer 1 und 2 der Civilprozeßordnung).

n der Berücksihtigung solher Erweiterungen 2c. liegt keine Verleßung des Grundsaßzes des §. 18 Absay 1 der Ver- ordnuag vom 2. November 1885, wonach das Schiedsgericht „mean der erhobenen Ansprüche“ entscheiden soll.

Ebenso können in der Rekursinstanz die er- hobenen Ansprüche erweitert, z. B. früher niht ge- orderte Kosten des Heilverfahrens beansprucht werden. Auch kann die in den früheren Jnstanzen niht bemängelte Berech- nung des Jahresarbeitsverdienstes in der Rekursinstanz an- gegriffen werden.

Für eine Arbeitesrinzwurde durh Beschei dJeine Rente festgeseßt und leytere demnächst e einen zweiten Bescheid auf Grund des §. 65 Absay 1 des AMCente rungsgeseßes herabgemindert. Nachdem gegen jeden Be- \cheid selbständig Berufung eingelegt worden, gelangten die in der Berufungsinstanz getrennt behandelten Sachen demnächst gleichzeitig in die Rekursinstanz. Jn dieser hat das Reichs- Versicherungsamt die Verbindung beider Prozesse angeordnet, weil die den Gegenstand derselben bildenden Ansprüche aus demselben Betriebsunfall hergeleitet werden, somit in recht- lihem Zusammenhange stehen, und im vorliegenden Falle die Verbindung auch zweckmäßig erschien. Civilprozeßordnung 8. 138; vergleihe auch §. 141 daselbst. Cen des Reihs-Versicherungsamts Nr. 541 vom 27. Fe- bruar 1888.)

Der Seitens des Anwalts einer vom Schieds- gericht abgewiesenen, in der Rekursinstanz aber ob- slegenden Klägerin nah Erlaß des Rekursurtheils gestellte Antrag auf Kestsebung der der Klägerin in beiden Jnstanzen erwachsenen Kosten der anwaltlihen Vertretung zur Erstattung dur die beklagte Berufsgenossenschaft, eventuell auf Ergänzung des Rekursurtheils durch Feststellung der aus dem Unterliegen in der Hauptsghe ohne Weiteres folgenden

Erstattungspfliht der Beklagten, ist vom Rei siherungsamt durch Beshluß vom 27. Fe

(Nr. 542) als unbegründet mit folgender Ausfüh gewiesen worden :

Der Prinzipalantrag isi ungerechtfertigt, weil die Rekurs- entsheidung eine Bestimmung darüber, ob die Beklagte zur Erstattung der Kosten überhaupt verbunden sei, nicht enthält, ohne eine solche, den Grund der Verpflichtung ausdrüdlih feststellende Bestimmung aber die Festseßung des zu erstattenden Betrages unzulässig erscheint.

Der Versuch, eine solche Bestimmung, wie dies der Even- tualantrag bezweckt, nah getroffener Entscheidung in der Hauptsache noch nachträglich herbeizuführen, würde nur in dem Falle von Erfolg begleitet sein können, wenn ein dement- sprehender Antrag bereits vor der Urtheilsfällung gestellt, aber aus irgend einem Grunde bei der Entscheidung über- gangen wäre. Dies ist hier nicht der Fall. Es fehlt auch in den das Verfahren vor den Schiedsgerihten und dem Reichs-Versicherungsamt regelnden Verordnungen vom 5, August 1885 beziehungsweise 2. November 1885 an einer der im J: 279 Absatz 2 der Civilprozeßordnung für die ordent- lihen Rechtsstreitigkeiten getroffenen ähnlihen Bestimmung, wonach etwa über die Pflicht, die Prozeßkosten zu tragen, auch ohne Antrag zu erkennen wäre. Eine entsprechende sinngemäße Herübernahme dieser Bestimmung aber für das Gebiet der ge- nannten Verordnungen kann bei dem Ausnahmecharakter der- selben gegenüber der in 8. 279 Absag 1 a. a. O. aufgestellten Regel um so weniger in Frage kommen, als das für den Erlaß jener Bestimmung vorhandene Juteresse dec gleichzeitigen Regelung der Gerichtskostenlast für das Verfahren in Unfallversiherungssahen angesihts der Grundsäße des 8. 50 Absaß 5 des Unfallversiherungsgeseßes und des d: 20 der Verordnung vom 5. August 1885 nicht in Frage ommt. Es verbleibt mithin auch für die Kostenerstattungs- verpflid®tung bei der im §. 19 Absag 1 am leßtangeführten Orte aufgestellten Regel (vergleiche §. 18 Absatz 1 der Ver- ordnung vom 2. November 1885). Nur die erhobenen, das heißt die bis zur Fällung der Entscheidung O Ansprüche haben hiernah auf Berücksichtigung bei der leßteren Anspruch. Eine Nachholung ist au hinsihtlih des Anspruchs auf Kosten- erstattung ausgeschlossen (vergleiche Entscheidung Ziffer 309, „Amtliche Nachrichten des R.-V.-A.“ von 1887 Seite 51).

__— Der Kaiserliche Botschafter am Königlich italienischen Hofe, Graf zu Solms-Sonnewalde, hat einen ihm Allerhöchst bewilligten Urlaub angetreten. Während der Ab- wesenheit desselben von Rom fungirt der Legations-Rath Graf von der Goltz als interimistisher Geschäftsträger.

Der General-Jnspecteur des Militär-Erziehungs: und Bildungswesens, General der Jnfanterie von Strubberg, hat fd nach Wahlstadt, und der General-Lieutenant von Schlichting, kommandirender General des XIV,. Armez- Corps, zum Antritt der neuen Stellung nah Karlsruhe begeben.

7! Der General-Lieutenant von Sobbe, Commandeur der 1. Garde-Jnfanterie-Division, ist zum Antritt, der neuen Stelluäg hier cingetroffen

Der General-Lieutenant von Lewinski, Junspecteur dec 2. Feld-Artillerie-Jnspektion, ist von Urlaub hierher zurüd- ekehrt und hat sich nah dem Schießplay bei Jüterbog zur Besichtigung der 4. Feld-Artillerie-Brigade begeben.

Der General-Stabs3arzt der Armee, Professor Dr. von Lauer, Leibarzt Sr. Majestät des Kaisers und Königs und Chef der Medizinal-Abtheilung im Kriegs-Ministerium, if von Urlaub hierher zurückgekehrt.

Frankfurt a. O., 16. August. (W. T. B.) Vei dem heutigen Déjeuner im Rathhaussaale, anläßlich der feierlichen Enthüllung des Denkmals für den Hochseligen Prinzen Friedrich Carl, saß neben Sr. Majestät dem Kaiser und König zur Linken Se. Königliche Hoheit der Prinz Friedrich Leopold, rehts Genera Le Blumenthal, Sr. Majestät gegenüber der Ober-Bürgermeister. Letterer gab in einer Rede der Freude über den Besuch Sr. Majestät des Kaisers Ausdruck und {loß mit einem Hoh uf Allerhöchstdenselben. Se. Majestät der Kaiser sprah alsdann Seinen Dank für die vernommenen Worte sowie: den Jhm bereiteten A Empfang aus. Zehn Minuten vor 2 Uhr verließ Se. Majestät das Rath- haus und begab Sih mit dem Prinzen Leopold im offenen Wagen nach dem Bahnhofe, wo Punki 2 Uhr die Abfahrt erfolgte. Die in den Slraßen und am Bahnhof versammelte Volksmenge begrüßte den Kaiser mit enthusiastishen Zurufen.

Kiel, 16. 'August. (W. T. B.» Se. Königliche Hoheit der Prinz Heinrih empfing heute Mittag die in vergangener Naht unter Führung des japa- nischen Admirals Vicomte Kabayama hier eingetroffene japanishe Marine - Kommission. Hierauf wurde von Jhren Königlihen Hoheiten dem Prinzen.

¿4