1888 / 211 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S E E E ——— em meier t Sat fa a

eingetragene Darlehnsforderung von 40 Thaler, ver- zinsli<h zu se<s Prozent ;

4) das Hypothekendokument über die auf dem Grundstü>e Carolina Band T. Blatt 14 Abthei- lung IIT Nr. 1, für die Belwiner Eduard Rein- hold und Bernhard Rihert Kerber als Rest von 200 Thlr umgeschriebene Darlehnsforderung von auto 155 Thlr. 21 Sgr. 3 Pf. nebst se<s Prozent

insen;

5) dèr Zworighypothekenbrief über die auf dem Grundstü>e Miedzno Band 11. Blatt 74 Adthei- [lung I. Nr. 4 für Friedri< Wilhelm Mantheh umgeschriebene Forderung von 12 Thlr. 15 Sgr. nebst fünf Prozent Zinsen; |

6) das Hypothekendokument über die auf dem Grundstü>e S<wet 11. Blatt 37 Abtheiluna III. Nr. 1. für Johann Pisarzewski eingetragenen 5 LZhlr. M, und 2 Thlr. 7 Pf. Mutter- und Vater- erbtheil, verzinsbar zu fünf Prozent ;

7) a. das Hyvothekendokument über die auf den Grundstü>en Driczmin Blatt 19, 75 und 9% Ab- théilúung III. Nr. 1 für die 3_Geshwister Andreas, Cátharina und Marianna Konkolewski eingétraçenen 127 Thlr. 15. Sgr. 6 Pf. Vatererbtheil, mit se<s Prozent verzinsli<,

b, das Hypothekendokument über die auf den Grunde \üd>en Driczmin Bl. 19, 75 und 95- Abtheilung III. Nr. 2 bezw. 1b. bezw. 2 für die Geschwister Bri- gitta und Josephine Donarska anna< eingetragenen 44 Thlr. 27 Sgr. 11 Pf. Müttererbtheil, verzinslih mit fünf Prozent,

c. das Hypothekendokument über die auf den Grundstü>en Driczmin Bl. 19, 75 und 95 Abthei- Tung TI. Nr. 5 bezw. 1c. bezw. 3 für die Anton und Marianna, geb. Iglinska, Donarski’\{en Ehe- leute anno eingetragenen 100 Thlr. Kaufgeld,

d. das Zweigdokument über die auf den Grund- süden Driczmin Bl. 19, 75 und 95 Abtheilung III. Nr. 5 bezw, 1 e. bezw. 3 für die 3 Kinder der ver- ehelihten Kutowska: Marianna, Catharina und Agathe umges<hriebenen 150 Thlr.,

e. das Zweigdokument über die auf den Gruad- üen Driczmin Blatt 19, 75 und 95. Abtheilung 1IT. Nr, 5 bezw. 1 e. bezw. 3 für die 6 Kinder der ver- ebelihten Lamparêka: Julianna, Iohann, Joseph, Josephine, Mithael und Franciska uinge|<riebenen 75 Thlr.,.

f, das Zweigdokument über die auf den Grund- süden Driczmin Blatt 19, 75 und 95 Abtheilung TII. Nr. 5 bezw. 1e. bezw, 3 für die verehelichte Sosephina Dekowska, geborene Donarska, umge- \{hriebéènen 75 Thlr. L

werden für krafWos erklärt.

Die Kosten werden den Antragstellern antheils- weise zur Lest gelegt.

[265666] Jm Namen des Königs! Verkündet am 31. Juli 1888.

Hassert, Just.-Anw , als Gerihtsfchreiber.

In Sachen, betreffend das Seitens des Handels- manns Carl Ziegler zu Obhausen-Johanni und des Maurers Wilhelm Hartmann zu Obhausen- Petri, Beide vertreten dur den Justiz-Rath Shmüßg in Querfurt, beantragte Aufgebot der über die auf dem Band 127 Artikel 5619 des Gesamnitgründ- bus von Querfurt verzeihneten A>kerplan 46 bez. auf der Band 1 Artikel 22 des Grundbuchs von Obhausen-Iohanni unter Nr. 13 des Katasters ein- a Hâäuslerstelle Nr. 12 haftende Hypothek,

tbeilung III, Nr. 1 gebildeten Hypothekenurkunde, erkennt das Königliche Amtsgeriht zu Querfurt duxch den Amtsrichter Corell für Récht :

Die Hypothekenurkunde, bestehend aus

1) der Ausfertigung des Erbrezesses d. d, Quer- furt, den 5. Juli 1843 de confirm. den 7. Juli 1843,

9) dem Hypothekenshein vom 7. Juli 1843 nebst Eintragungsvermerk vom 10. Juli 1843, über die auf den Grundstülen :

a. dem im Gesammtgrundbuße von Querfurt Band 127 Artikel 5619 verzeihneten Ackerplane 46,

b, der im Grundbuühe von Obhausen-Johanni Band 1 Artikel 22 verzeihneten, unter Nr. 13 des Katasters eingetragenen Hâäuslerstelle Nr. 12 in Ab- theilung 111. Nr. 1 für die Gebrüder Johann Christian Gottfried, Johann Friedrih August und Gustav Friedrih Wilhelm Böhme aus dem gedach- ten Erbrezesse zu gleichen Antheilen eingetragenen väterlihen Erbegelder von 83 Thlrn. 7 Sgr. 8 Pf. nebst 4% Zinsen, freier Wohnung und freiem Unter- halt für den Zinsgenuß, wird für kraftlos erklärt und. die Kosten den Anträgstellern zur Last gelegt.

Querfurt, den 14, August 1888,

Königliches Aintsgeriht. Abtheilung Ik.

[26569] Jm Namen des Königs! __ Verkündet am 11. Aügust 1888.

Referendar Meyhöff er, Gerichtsschreiber. Auf den Antrag

1) des Besißers Gottlieb Bockhorn in Skaisgirren, 2) des Besitzers Christian Führer in Wannaginnen, 3) Kaufmanns Abraham Karninski in Stallupönen, 4) Sesipere Sen Kahl in Pablindszen,

5) Besißers L Bomblies in Jeblonsken, 6) Besitzers Johann Gudat in Sauszleszowen, erfengs das Königl, Amtsgeriht zu Goldap durch

den Amtsrichter Vogèlreuter für Recht :

I. Folgende Hypothekenurkunden : |

1) über 36 Thaler ‘Ausstattung, eingeträgen für Maria Bo>horn in Abth. 111, Nr. 1 des dem Gottlieb Bo>khorn gehörigen Grundstücks Skais- girren Nr. 27 auf Gründ dex Urkunden vom 12. Dezember 1854 und 12. Februar 1855,

2) bee 54 Thaler Erbthéëil, eingeträagca für Anna Maria Führer in Abth. 111. Nr, 2 des dem Christian Führer gehörigen Grundstücks Wanna- ginnen Nt. 2 auf Grund des Rézesscs vom 12. Mai 1837, :

3) über 750.4 Darlehn, cingeträgen für den Kauf- mann Abraham Kaminski in Abth. 111, Nr. s des. Grundslü>ks Bliadgallen Nr. 14 auf Grund der Ürkunde vom 19. April 1880,-

4) über 149.690 H, Darlehn, eingetragen für den Kaufmann Abraham. Kaminski in Abth, I. Nr. 3 des dem Friedri Kahl gehörigen Grund- gus Pablindszen Nr. 12 auf Grund der Ur- unde vom 12, Dezember 1879,

5) über je 7 Thaler 13 Sar. Erbtkeil, eingetragen für die Ges<wister Wilbelm, Louise, Justine, Charlotte und Caxl Mordas in Abth. 111. Nr. 1 des dem, Friedrich Bomblies gehörigen Grundstü>s Jeblonsken Nr. 7 auf Grund des

__Erbrezesses vom 22, Mai 1835,

6). über 4 Thaler 3 Sgr. 42 Pf. Erbtheil, eîn- getragen für Guriligph Kukorus auf Grund des Rezesses vom 19, Dezember 1825 in Abth. 1I1.

Nr. 1 des dem Johann Gudat gehörigen Grundstü>ks Sauszlesjöwen Nr. 8,

7) über 12 Thaler 15 Sgr. Erbtheil des Jacob Kukorus und über 15 Thaler Erbtbeil des Michael Kukorüs, eingetragen in Abth. 1l. Nr. 4 des dem Johann Gudat gehörigen Grundstü>ks Sauszleszowen Nr. 8 auf Grund des Vertrages vom 15. Juni 1852,

werden für kraftlos erklärt. IT. Die Kosten des Verfahrens werden den Antrag- stellern auferlegt. gez. Vogelreuter.

[265668] Fin Namen des Königs!

In der Herrmann Just's<hen Aufgebotssahe von Kottenhammer Nr. 13 F. 2/88 erkennt das König- lihe Amtsgericht in Filehne dur< den Amtsrichter Maeder für Recht :

I. Folgende Hypothekenurkunden:

A. die Hypothekenurkunde über no< 49 Thlr. 28 Sgr. 219/11 Pf. Vatererbe, eingetragen aus dem Erbrezeß vom 12. Febrüar 1830,

f De August Draeger mit 22 Thlr. 29 Sgr.

11 op N Ur Ferdinand Draeger mit 22 Thlr. 29 Sgr.

11 °

und no< subingrossirt

c. für Ferdinand Draeger mit 4 Thlr. in Abthei- lung TII. Nr. 1c. d e. des dem Eigenthümer Herr- mann Just gehörigen Grundstücks Kottenhammer Nr. 13, gebildet aus dem Hypothekenbuhs-Auszuge vom 17. Juli 1837, beglaubigter Abschrift des Erb- rezesses vom 12, Februar 1830, und den Ein- Aen vom 17. Irli 1837 und 20. August

B. die Hypothekenurkunde über 100 Thlr. rü>- ständiges Kaufgeld, eingetragen in Abtheilung III. Nr. 2 des\elbèn Grundstü>ks aus dem Ueberlassungs-

27, April 1854 verträge vom E für die Johann

Christoph und Anna Elisabeth Mittelitaedt hen (Fheleute und dur< Erbrezeß vom S

übergegangen auf:

a, Wilhelm Draeger in Höhe von 7 Thlr. 15 Sar.,

þ. Wilhelmine Draeger, verehelihte Tebhlaff, in Höhe von 7 Tblr. 15 Sgr.,

c, Henriette Draeger, vérehelihte Sieberi, in Höhe von 10 Thlr. 25 Sgr.,

d. Ferdinand Draeger in Höhe von 7 Thlr. 15 Sagr.,

e. Geschwister Emilie Auguste und Ernestine Wilhelmine Draeger in Höhe von 7 Thlr. 15 Sgr.,

f. Emilie Mittelstaedt, verehelidte Breitkreuz, in Höhe von 7 Thlr. 15 Sgr.,

g. Iohann Christoph Mittelstaedt in Höhe von 51 Thlr. 20 Sgr.,

gebildet aus dem Hypothekenbu<s-Auszuge vom 10. Dezember 1860, sowie Ausfertigung. der Ver- handlungen vom 27. April 1854 und 20. Januar 1858, und dem Eintragungsvermerke vom 10. De- zeinber 1860

werden für kraftlos erklärt.

II. Die etwaigen Berechtigten der Hypotheken- posten ad I1Aa und ad IBb, werden mit ihren Ansprüchen auf diese Posten ausges<lossen.

11I. Die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden dem Eigenthümer Herrmann Just zu Kottenhammer auferlegt.

Filehne, den 11. August 1888.

Königliches An1tsgericht. [26577] Jin Namen des Königs!

Verkündet am 7. Juli 1888. (gez.) Baader, Gerichtss({hreiber.

In Sahen des Bergmanns Heinrih Jacobs zu Berge-Borbe>, Klägers, vertreten dur<h den Rechts- anwalt Lente zu Borbe>, gegen die Gheleute Hein- ri< Kleine-Vogelpoth, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagte, erkennt das Königlihe Amtsgeriht zu Borbeck dur den Anuitsrihter Schepcrs für Recht :

Beklagte werden verurtÿeilt, an Klägec 33 M4 dreiunddreißig Märk zu zahlen und die Kosten des Rethtsstreits zu tragen. Dieses Urtheil wird für vorläufig vollstre>tbar erklärt.

Schepers.

[26582] Oeffentliche Zuftellung. In Sachén des Arbeiters Peter Petersen Smidt in Aabel, Klägers, vertreten dur<h den Rehtsanwalt

| Bong-Schmidt in Flensburg, gegen seine Ehefrau

Anna Kjestine Schmidt, geb. Nissen, unbekannten Auf- enthalts, Beklagte, wegen Ehescheidung ist zur Ab- leistung des dem Kläge: dur rc<tskräftiges Urtheil der II. Civilkammer des Königlicheu Landgerichts Flensburg vom 26, ‘Mai 1388 auferlegten Eides, sotole zur weiteren mündli<hen Verhandlung ‘auf Antrag des Klägers Termin auf Sonnabend, den 15. Dezember 1888, Vormittags 109 Uhr, vor der 11. Civilkamwmer des Königlichen Lant- gerihts Flensburg anbëèraumt. Die Beklagte wirb zu diesem Termin ' mit der Aufforderung geladen,

einen bei dem bezeihnéten Gerichte zugelassenen An- walt zu beftellen, Zum Zwe>ke der öffentlichen Zu-

stellung wird diese Ladung bekannt gemacht. Flensburg, den A A 1888.

obnke, Gerihtsf{reiber des Königlichen Landgerichis.

[26580] Bekauntmachung., Oeffentliche Zustellung.

Fn Sachen der Fräu Pauline Emma Wiesel, geb.

rehime, in Apolda, Klägerin, vertrèéten dur den

c<tsa#walt Märdersteig zu Weimar, gegen deren Ehemann, ven Schlosser Wilhelm Wiesel, zuleßt zu Apolda, jebt în gene, Beklagten, wegen Cbescheidung, ládet die Klägerin den abwesenden P Cagten zur Eideskeistung. und weiteren mündlichen

erhandlung des Rechtsskreits _ vor die T. Civil- fammer _Größherzoal, Landgeri zu. F einar u dem, auf Dottnerstäag, den 15. November 1888, Vormittägs 10 Uhr, anberaumten Verhandlüñgs- tetmin, mit der Aufforderung, einen bei dein genanñten Gericht juge asseièn Rechtsanwalt zu dessen Ver- trétüng zu béstéllen.

Zum Zwele, der von der T. Civilkämmer ver- willigten öfentlißen Zustellung wird dieser Auszug der Klage hiermit bekännt gemächt.

Weimar, den 14. August 1888.

Die Gérichts\hreiberei des Größherzoglih Sächsischen Landgerichts. Berlich.

[26583] Oeffentliche Zuftellung.

Die verehelihte Louise Klinkmann, geb. Mahler, in Berlin, vertreten dur< den Rechtsanwalt Föhring hier, klagt gegen ihren in vnbekannter Abwesenheit lebenden Ehemann, den Tishler Max Klink- mann aus Halle a. S.,, wegen böswilliger Ver- lassung und Versagung des Unterhalts, mit dem Antrage auf Trennung der Ehe, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die IV. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Halle a. S. auf den 7. Dezember 1888S, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Halle a. S., den 13. August 1888.

i Petzold, Sekretär,

Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[26652] Oeffentliche Zustellung.

Der Handelsmann Isaac Schwab Vater zu Zabern klagt gegen die Eheleute Georg Bayen- \c<lager, Väler, und Elise, geborene Hettinger, früher zu Zabern, jeßt ohne bekannten Wohnort, wegen gelieferter Waaren, mit dem Antrage auf Verurtheilung zur Zahlung von H 76,20 nebst Zinsen und Kosten, und ladet die Beklagten zur mündlien Verhandlung des Rechtsstreits vor das Kaiserlihe Amtsgericht zu Zabern i. Els. auf den 25. Oktober 1888, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Aus- zug der Klage bekannt gemacht.

Wichteri h, Sekretär,

Gerichts\chreiber des Kaisérlihen Umtsgerichts.

[25973] Oeffentliche Zustellung.

Der Johann Baptist Zilïiox, Dr. der Medizin und prakti\<her Arzt zu Hagenau, klagt gegen den Iohann Gangloff, ohne bekanntes Gewerbe , früher in Niederschäffolsheim, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, und Cons, wegen Forderung für ärztlihe Behandlung seines zu Niedershäffolsheim verstorbenen Vaters, mit dem Antrage auf Ver- urtheilung der Beklaqten zur Zahlung von 120 4 nebst 59% Zinsen vom Tage der Klage ab, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Kaiserlihe Amtsgericht zu Hagenau auf den 26. September 1888, Vormittags 8 Uhr. Zum Zwedle der öffentli<Gen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Hagenau, den 10. August 1888.

__ Perpenté, Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts.

[26578] Oeffentliche Zustellung.

Der Kutscher Gerhard Swartjes zu Kleve, ver- treten dur<h den Rechtsanwalt Justizrath Jun>k da- selbst, klagt gegen den Taglöhner Albert Bodden, früher zu Kleve, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsorts, wegen rückständigen Miethszinses, mit dem Antrage den Beklagten zur Zahlung von 62,85 M nebst 59/0 Zinsen vom 31. Juli 1888 zu verurtheilen und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtéstreits vor das Königliche Amt1sgeriht zu Kleve auf Donnerstag, den 11. Oktober 1888, Vormittags ¿10 Uhr. Dn Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

__ Küseling,

Gerichtsschreiber des Königlichen A-nt3gerichts.

[26581] Oeffentliche Zuftellung.

Die Gemeinde Bonit, vertreten dur< den Orts- \chulzen Chr. Rießler daber, dieser wiederum ver- treten dur den Justizrath Corte zu Zerbst, lagt gegen den Kossathen Albert Lee in Boni, jeßt in unbekannter Abwesenheit, aus Pachtverträgen, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 97 M 50 «2 und vo:läufige Voll- \tre>barkeitsertlärung des Urtheils und ladet den Be- klagten zur mündlihen Berhandlung des Rechts- streits vor das Herzoglihe Amtsgericht zu“ Zerbst auf den 22. Oktober 1888, Vormittags 10 Uhr.

Zum Zwedte der öffentlichen Zuttellung roird diejer Auszug der Kiïage bekannt gemact.

Zerbst, den 16. August 1888,

Steinmüller, Sekretär,

Gerichts\chreiber des Herzoglichen Amtsgerichts.

[26579] Oeffentliche Zustellung.

Der Bauunteérnehmec Carl F:iedrih Engelhardt in Lindenau, vertreten dur< dea Rechtsanwalt Dr. Ldig in Leipzig, als Prozeßbevollmächtigten, klagt gegen den angeblihen Schuhmacher Theodor Näumann, früber in Lindenau wohnhaft, gegenwärtig unbekannten Aúfénthalts, wegen 36 4 Miethzins auf das lebte Vierteljahr für die vom Beklagten

im dritten Sto>k des Hausgrundstü>s Hainstraße

Nr. 11 in Lindenau bis 1. April 1887 innegebabte Wohnung, mit dem Antrage auf *ostenpflichtige Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 36 46 sämmt 5/0 Zinsen seit 1. Januar 1887, au das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung

des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu

immer Nr. 145, auf den 26. Oktober drmittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der

adi

| öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage

bekannt gemacht. Leipzig, am 1. August 1388, Der Gerichtss>reiber W. A Amtsgerichts. roß.

[26584] Oeffentliche Ladung.

In der Vermögenéabsonderung zwischen De Sha Stalter, ohne Gewerbe, in Homburg wohnhaft, Ehefrau von Heinrich Nammel, Geschäfts- mann, früher in Homburg wohnhaft, dermalen in Konkurs béfiadlih und unbekannt wo E und ihrem genannten Ehemänn, ‘hat das Aintsgeriht Homburg auf Gesu der Antrags- stéllerin dur< Beschluß vom heutigen Tage den Schreiner Karl Ottnat in Homburg zum CExperten ernannt, und zu dessen Beceidigung Termin ‘an- beräumt auf Dienstag, den 25. September 1888, Vorm. $8 Uhr, im Sißungbfäale des Königlichen Aimntsögerihts dahier. Zur Vörnæhme des Separations- und Belieferutgsge{äfts hat der Königliche Notar Bartels in Homburg, bezo. dessen Amtsverweser Termin festge\se6t auf Dienstag, den 9. Oktober 1888, Vorm. 9 Uhr, au} seiner

önigliche

Amts\tube dabier. In Ausführung der bewilligten öffentlihen Zustellung wird der genannte Heinrich Aoitimel hiermit zu beiden Terminen öffentlich vor- geladen. Homburg (Pfalz), den 15. Angust 1888. Königlicbe Amtsgerichtsschreiberei. Baecle, Stellv.

[26585]

Die Ehefrau des Uhrmachers Heinri Wing ¿u Köln, Christine, geb. Meyer, Prozeßbevollmäch- tigter Rechtsanwalt Hau>, klagt gegen ihren Ehe- mann auf Gütertrennung. Termin zur Verhandlung ist bestimmt auf den 14. November 1888, Vm. 9 Uhr, vor dem Landgerichte zu Köln, I. Civil- kammer.

Köln, den 16. August 1888.

Der Gerichtsshreiber: Vieregge.

[26586]

Die Ehefrau des Kaufmanns Wilhelm Josef Belt zu Köln, Klara, geb. Urmeter, Prozeßbevollmähtig- ter Rechtsanwalt Levot, klagt gegen ihren Ehe- mann auf Gütertrennung. Termin zur Verhand- lung ist bestimmt auf deu 13. November 1888, Vormittags 9 Uhr, vor dem Landgerichte zu Köln, I. Civilkammer.

Köln, den 16. August 1888,

Der Gerichtsschreiber: Vieregg e.

[26587] Bekanntmachung.

Die dur< Rechtsanwalt Schmit Il. vertretene ageschäftslose Pauline Schmidt in Heidt bei Kronen- berg, Ehefrau des Sägenshmieds Ferdinand Schmahl daselbft, alleiniger Inhaber der Firma Shmall & Pikhardt, bat gegen diesen beim Königlichen Land- gerihte zu Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage auf Gütertrennung.

Zur mündlichen Verhandlung i} Termin auf den 31. Oktober 1888, Vormittags 9 Uhr, im Sigungsfaale der I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt.

: Krüger, Actuar, Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[26313] O L AN Es sollen ungefähr 6000 kg Bleiashe im Wege der öffentlichen Lizitation verkau{t werden.

Offerten, auf der Adresse mit dem Vermerk : „Offerte auf den Ankauf von VBleiasche“‘ versehen, sind bis S. September d. Js., Vor- mittags 11 Uhr, hierher einzusenden. | Bedingungen liegen hierselb aus, werden au<

gegen 50 S abschriftlich verabfolgt. Erfurt, den 14 August 1888. Königliche Direktion der Munitonsfabrik.

[26702] Ausschreibung der Lieferung von 190 000 Ks Stabeisen. Der vcrstehenden Ausschreibung werden die Bedin-

gungen für die Bewerbung um Arbeiten und Liefe-

rungen vom 17. Juli 1885 zu Grunde gelegt.

Eröffnung der Angebote am 31. August 1888, Vormittags 10 Uhr.

Ende der Zuschlagsfrist am 15. September 1888, Nachmittags 6 Uhr.

Die Auss\chreibungs-Unterlagen liegen im Mas- terialien-BVureau zur Einsicht offen und werden da- selbst eins<ließli< des bei Einreichung des Gebots zu benußenden Gebotbogens gegen 20 &H$ in Baar oder in deutsben Reichspost-Briefmarken verabsolgt.

Köln, der. 17. August 1888.

Materialien-Bureau der Königlichen Eisenbahn-Direktion Clinksrheinischen).

[26631] Bekanntmachuug.

Zum 1. Januar 1889 sind in der hiesigen Königlichen Strafanstalt etwa 100 männliche Gefangene, welche bis dahin mit Bandweberei und Drahtweberei beschäftigt werden, neu zu vergeben.

Ausgenommen werden folgende Beschäftigungs- zweige:

Cigarrenfabrikation, Plüschweberei, Buchbinderei und Anfertigung von Puppenrümpfen.

Unternehmer, welche die oben erwähnten Gefangenen zu beshästigen wünschen, wollen ihre Anerbietungen, worin die Angabe eines ziffffermäßig ausgedrückten Preisangebotes, sowie die geringste und höchste Zahl der zu beshäftigenden Gefangenen enthalten sein müssen, \<riftlih, versiegelt und frankirt mit der Aufschrift:

‘e-Beschäftigung von Gefangenen“ bis spätestens zum 15. September 1888 an den zu weiterer Auskunft bereiten unterzeichneten Direktor einsenden. j

Die zu \tellende Kaution wird in Höhe der drei- monatlichen Arbeitéslöhne festgeseßt werden.

Brieg, den 15. August 1888.

Der MAA De S Bi ortoo

oller t.

E R I N

4) Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren.

(267032) Bekanntmachung.

Bei der heutigen 1. Verloosung behufs Tilgung der 4 °/cigen Langenschwalbacher Stadtanleihe vom 30. März 1887 {ind folgende Nummern gezogen worden :

H Litt. D. à 1000 A Nr. 34 116 163 236 317.

9) Ltt. E. à 500 A Nr. 1 40 100 190 213.

3) Litt. F. à 200 M Nr. 28 97,

Diese Anleihescheine werden hierdur< zur Rük- zahlung auf den 30. März 1889 gekündigt it findet von da ab eine weitere Verzinsung nicht

att.

Die Rückzahlung erfolgt bei der hiesigen ‘Städt- casse oder bei der Deutschen Genossenfchafts- bank von Sörgel, Parrisius & Comp. in Verlin oder deren Commandite in ‘‘Frank- fürt a. M.

Langeuschwalbach, den 15. August 1888,

Der Vürgermeister. (Untérschrift.)

5) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien - Gesellsch. [2973]

Bergischer Gruben- u. Hütten-

Verein.

Die mit dèn Dividendenscheinen dritter Serie ausgegebenen, zur Empfangnahme der Dividenden- \heine vierter Serie für die Aktien Nr. 4533, 4534 und 4535 unseres Vereins berehtigenden Anweisungen sind angebli verloren gegangen und ist deren Kraftloserklärung beantragt worden. In Gemäßheit des $8. 12 unserer Gesellshafts-Statuten fordern wir hiermit diejenigen Personen, welche etwa im Besiße jener Anweisungen sind oder Rechte an denselben zu haben glauben, auf, diese Stücke bei uns einzuliefern, beziehungsweise ihre etwaigen Rechte daran geltend zu machen. Falls innerhalb der statutmäßigen Frist die genannten Anweisungen niht eingeliefert, oder Nechte an denselben nicht geltend gema<ht worden sind, wird deren gerichtliche Kraftloserklärung beantragt werden.

Hochdahl, den 12. April 1888.

Der Verwaltungsrath.

[26687] i i ; Hanf-, Fute-Spinnerei &Bindfaden-

abrik Emmendingen.

Die Inhaber von Stamm- und Prioritäts-Aktien der genannten Gesellschaft werden zu der 4. ordent- lichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 26. September d. J., Nachmittags 2 Uhr, in das Direktionsgebäude der Fabrik na< Emmen- dingen höflih eingeladen.

Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht.

9) Vorlage des Abschlusses pro 30. Juni 1888,

3) Genehmigung desselben.

4) Wahl des Aufsicht3rathes.

5) Beschlußfassung über ein Anerbieten, betr. $. 20

des Vertrags vom 20. Dezember 1887,

6) Abänderung der Firma.

Emmendingen, 16. August 1888.

Der Aufsichtsrath.

[26688]

Gasbeleuchtungs-Actien-Gesellschaft Glauchau.

Von cinem Aktionär ist re<tzeitig folgender An- trag eingegangen, mit der Bitte, denselben mit auf die Tagesordnung der am 24. August statt- findenden Generalversammlung zu seten:

„Zur Beschaffung der für den- beschlossenen Um- bau erforderli<hen Mittel das Aktienkapital um 80- bis 100000 M zu erhöhen, und diese der Stadtgemeinde Glauhau mit dem Vorschlage zu offeriren, die Konze¡sion für den Betrieb der Gasanstalt auf weitere 25 Jahre zu ertheilen.“

Glauchau, den 16. August 1888.

Directorium derGasbeleucht.-Act.-Gesellschaft. Carl Loren.

[26732] :

Zu der am Mittwoch, den 5. September d. Js., Nachmittags 4 Uhr, im Direktions- gebäude ter Gesellshaft zu Karlsruhe stattfindenden ordentlichen Generalversammlung laden wir unsere Herren Aktionäre hierdur< ergebenst ein.

Die Deponirung der Aktien hat laut $. 29 des Statuts bei der Gesellschaftskasse in Karlsruhe oder bei dex Kasse der Vereinsbank in Berlin zu erfolgen.

Tage8ordnuug :

Vorlage des Berichts, der Bilanz und der Bewinn- und Verlustre<nung des abgelaufenen Rechnungsjahres.

Karlsruhe, den 18. August 1888.

Der Vorstaud

der vereinigten Karlsruher, Mühl- burger & Durlacher Pferde & Dampfbahngesellschast.

Schmidt. Hoe.

[26707] ;

Actiengesellschast Liederkranz. Ordentliche Generalversammlung.

Dienstag, den 18. September 1888, Abends

S8 Uhr, im Gesellschaftshaus. Tagesordnung :

1) Rechen\schaftsbericht.

2) Wahl des Aufsichtsraths und der Revisoren.

3) Abänderung des $. 6 der Satzungen.

[26100] Königsberg-Cranzer Eisenbahn- Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden hierdur< zur ordent- lichen Generalversammlung auf Freitag, den 14. September 1988, Abends 7 Uhr, im Geschäftslokale der Deutschen Genofsenschafts- Bank von Soergel, Parrisius & C°_ zu Berlin, J Charlottenstr. 35a., ergebenst eingeladen. Tagesorduung :

1) Vortrag des Berichtes der Direction über den Vermögenss\tand und die Verhältnisse der Ge- sellschaft und Vorlegung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlu|\tre<hnung.

2) Vortrag der Revisionébemerkungen des Auf- sihtsrathes.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, Feststellung der darin projektirten Dividende und Entlastung der Direction.

4) Wahl von 3 Mitgliedern des Aufsichtsrathes.

5) Geschäftlihe Mittheilungen.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens 24 Stunden vor der Versammlung ihre Interims- scheine kei der Gesellschaftskasse, Steindamm Nr. 17 in Königsberg oder bei der Deutschen Genossenschafts-Baunk von Soergel, Parrisius «& C°_ zu Berlin, Charlottenstr. 35 a., deponiren.

Verlin, den 11. August 1888,

Der Vorsitzende des Aufsichtsrathes: R. Parrisius.

[25932] : Die Aktionäre der Zukerfabrik Schweß werden zu er am Freitag, den 31. August cr.,

Vormittags 117 Uhr,

in der Zu>kerfabrik Schwetz stattfindenden ordentlichen Generalversammlung

hiermit unter Hinweis auf $. 31 des Gesells>afts- statuts ergebenst eingeladen.

_ Tagesordnung:

1) Bericht des Aufsichtsraths.

2) Bericht des Vorstandes über den Gang und Me der Geschäfte unter Vorlegung der

ilanz.

3) Bericht der von der Generalversammlunç er- wählten Revisoren zur Prüfung der Rech- nungen des abgelaufenen Geschäftsjahres.

4) Ertheilung der Decharge.

5) Wahl dreier Revisoren und zweier Stell- vertreter, welhe die Re>bnungen des nächsten Geschäftsjahres zu prüfen und der folgenden ordentlihen Generalversammlung Bericht zu erstatten haben. Alle fünf Gewählte können auch Nichtaktionäre fein.

6) Bericht des Aufsichtsraths über die Ver- theilung des Reingewinnes nah $. 50 der Statuten. S

7) Beschlußfassung über die zu_ zahlende Divi- dende des abgelaufenen Geschäftsjahres.

8) Beschlußfassung über ordnungsmäßig ein- gebrachte Anträge und Beschwerden.

9) Wahl der Mitglieder des Aufsichtsraths.

Der Vorsitzende

des H der Zud>erfabrik

weg. K. v. Leipziger.

[26683] Actien-Zu>erfabrik zu Osterwie>.

Die Aktionäre werden zu einer Generalversammlung auf Sounabend, den S8. September d. J-- Nachmittags 2 Uhr, im Saale des Herrn Berger hier eingeladen. Vagoear daa : 1) Erstattung des Geschäftsberihts pro Cam- pagne 1887/88. : 2) Vorlage der Rehnung und Bilanz vom 1. Juli 1887 bs 30. Juni 1888 und Er- theilung der Decharge 3) Erhöhung des Grundkapitals. 4) Geschäftliches. : Das Legitimationsverfahren und die Ausgabe von Stimmzetteln findet daselbst Nachmittags von 1—2 Ubr an demselben Tage statt. N Der Geschäftsbericht, die Rehnung und die Bilanz liegen vom 20. August cr. ab 2 Wochen lang im Comtoire ver Fabrik zur Einsicht der Aktionäre aus. Osfterwie>, den 17. August 1888. Der Vorsitzende des Vorsftaudes.

Maunheim, 15. August 1888. Der Aufsichtsrath.

G. v. Gustedt.

[25245]

Stuttgart, den 6. August 1888,

[26708]

abgehalten werden. - &röffnung des Saales 10 Uhr. i Die Herren Aktionäre haben gegen Vorzeigung ihrer Aktien Geschäftsberichte liegen vom 25. August a. e. ab zur Entgegennahme

im Geschäftslokal des Vereins bereit. 1) Vortrag des Ge\{<äftsberichts.

Tagesorduung :

2) Vorlegung der Jahresre<hnung und deren Genehmigung.

3) Verhaadlung und BesGlußfafung

4) Wahl von Aufsichtsrathsmitgliedern an Stelle der statutengemäß ausscheidenden, wieder wählbaren Herren ‘Herrmann- Dürrweißschen und Risse-Mischüy.

5) - Allgemeine- und besoudere Anträge. Ostrau i: S., den 17. August 1888.

Das Directorium. Theodor Gieseler.

Baumwoll=Compagnie in Stuttgart.

Nawdem der in der Generalversammlung vom 28. Mai d. J. gefaßte Beschluß, den Rü>kauf eines Nominalbetrages bis zu 4 750 000 Prioritäts-Aktien unserer Gesellschaft vorzunehmen, in das Handelsregister eingetragen ist, rihten wir auf Grund der Artikel 215 à Absay 2 und 243 des Handels- geseßbuches hiermit an die Gläubiger unserer Gesellschaft das Ersuchen, \sih bei uns zu melden.

Spar- und Vorschuß-Verein zu Ostrau i.S.

Die diesjährige ordentliche Generalversammlung soll Dienstag, den 11. September, Vormittags 10 Uhr, im Gasthofe „Zum wilden Mann“ in Ostrau i..S

Vaumwoll-Compagnie. D.

Beginn der Bersammkung Punkt 11 Uhr. ez. der Legitimationskarten Eintritt. p die Herren Aktionäre

über Vertheilung des Reingewinnes.

[26527

dur zu der am

in der Fabrik stattfindenden

ganz ergebenft eingeladen.

Zuckerfabrik Göttingen.

Die Herren Aktionäre unserer Fabrik werden hier-

Dienstag, den 18. September d. J-.- Vormittags 105 Uhr,

dritten ordentlichen Generalversammlung Tagesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz, des Gewinn- und Verlust-Contos und des Geschäftsberichts pro

. 1887/88 sowie Ertheilung der Decharge.

2) Vortrag des Gutspächters Hrn. W. Schwering- Gron? : Ueber Rübenbeftellung. 3) Verschiedenes.

Das Gewinn- und Verlust-Conto sowie die Bilanz und der Geschäftsberiht liegen in der Zeit vom 3. bis 16. September d. J. in unserm Fabrik- Comptoir während der üblichen Geschäftsstunden zur Einsivt der Herren Aktionäre aus.

Göttingen, ven 18. August 1888.

Vorstaud der Zuckerfabrik Göttingen.

[26685]

Activa. Vilanz am 1.

Juni 1888. P assiva.

Länderei- u.Wiesen-Cto. Bau-Conto .

M M. A 2038274} Act . 1151683 Abschreibung 5% | 7584 144098 + Zugang pro 1887/88 | 3387 Measchinen- u. Apparate- Conto . . . . 1256281 Abschreibung 5% | 12814 Msöbeln- u. Utensilien- Coo 20190 —- Abschreibung 10% | 2019 Chaufsseebau-Conto . . | 23550 Abschreibung 10% | 2355 Inventur-Vorräthe . Effecten-Conto Bestand

Diverse Debitoren .

147486

243467

18172

21195 85327

407799. 130435

1074267 03

Reservefond-Conto . . . 97 Zutheilung pro 1887/88

Conto-Corrent-Conto . . Haupt-Steuer-Amt Hildes- Fa Diverse Creditoren . Gewinn- und Verlust-Conto Vortrag auf neue Rech-

Gewinn- und Verlust-

Für Rübenzucter, Melasse und Nebenprodukte .

Für Rüben, Rübensteuer, Kohlen, div. Materialien, Reparaturen, Löhne, Ge- hälter und sonstige Un- fosten. . M.971443.14

Abschreibun- N,

Reservefond-

| Con

| }| Bilanz-Cto. ,

Sj A |S 379800|—

37360 415530

96509 141452

ien-Capital-Conto . .

nug 3615

Couto. Einnahmen.

1001723 Ausgaben.

24772, 43

1892, 38 3615. 50

1001723 L 107426703

Actien-Zuckerfabrik Peine. Knüppel. H. Langeheine. R. Langeheine.

[26529] Activa. M |S 43 986/46 349 692 68 334 788/88 10 810/36 40 000 159441

216 000|— 62 241 45 1134 318/50 Gewinun- und Verlust-Co M A 418 419/97 296 480 |— 174 448/14 29 636/80) .|___17972/37 936 957/28 Harsum, den 13. August 1888,

W. Wiedhens.

Grundstü>k-Conto . Gebäude-Conto. . Maschinen- und Apparate-Conto . Ütensilien-Conto E Effecten-Jonto .

Cafsa-Conto . . . JInventur-Bestände :

1) Zudlker und Syrup. . . . 2) Diverse Verbrauchs--Conten Diverse Debitoren. .

Nebeú.

Rüben-Conto . . Rübensteuer-Conto. . . Fabrifations-Unkosten-Conto Statutenmäßige Abschreibungen PilaniCono

Zuckerfabrik

Vilanz per 31. Mai 1888.

Harsum.

Passiva.

M

Actien-Capital-(Fonto. 675 000 4 A 234 300 Königl. Haupt-Steueramt Hildesheim 105 952) Diverse Creditoren ... . . .„} 101093 Gewinn- und Verlust-Conto . . 17 972

1134 318 Credit.

M Uebertrag aus 1886/87 .. . 581 Zu>er- und Syrups-Conto. . 922 210 Rückstände-Conto 7765 Gewinn aus 1886/87 von Raffinerie Hildesheim e 6 400 936 957 |-

nto per 31. Mai 1888.

Der Vorstand.

H. Heined>e.

[26689] Stendal-Tangermünder

Debet.

Gewinn- und Verlust-Rechuung pro 31. März 1888.

Eisenbahn-Gesellschaft.

Credit.

M H 1) Betriebs-Ausgaben 66 751 A 11 Dazu: Verwen- | dungen an Bahn- anlagekosten. . 1171 29

67922

2) Rü>lagen in die Erneuerungs- und :

Reservefond3 19646

3 Bir Zahlung der Staatssteuer . 826:

4) Zinsen-Reserve : 350 5) Reingewinn zur Vertheilung als Di-

vidende 31400|—

6) Vortrag auf neue Rehnung . « . . |_ 4690/32

M S 1) Véctriebé-Einnahmen 115835/99

Summa . . [115835/99 Activa.

Vilanz pro 31. März 1888.

Summa . . [11583599 Passiva.

I. Bahn - Anlage- Conto . . . 836171 M 29 S Abschreibung an Verwendungen pr. 1887/88. 1171 „, 29 , bleiben . . |835000|-- II. Cautions-Effecten-Conto . . . . } 9830|[— III. Effecten-Conto 5764075 1V. Debitoren ¿1 2240/46 V, Cafsen-Bestand 6398/54]

Summa . . [91110975

Tangermünde, den 203. Juli 1888. Die D

Ulrichs.

A all M

1. Actien-Capital-Conto 785000 IT. Darlehns-Conto 50000 IIT. Cautions-Conto 9830 IV. Depositene-Conto 650 V, Grunderwerbs:-Conto 7257 VI. Erneuerungsfonds 1483451

VII. Reservefonds 6271 VIII. Dn lege 350 IX, Eisenbahn-Steuer 82634

X. Dividende pro 1887/88 . . . . } 31400-

X1. Gewinn-Saldo á690'

. 1911109!

irection

der Stendal-Tangermüuder Eisenbahn-Gesellschaft.

Mey

er. Die Uebereinstimmung der vorstehenden Gewinn- und Verlust-Rehnung, sowie der Bilanz mit

den von uns geprüften Büchern bescheinigen wir hiermit.

Tangermünde, den 1. August 1888. Der Auf

auf 40 M festgeseßt. ; : Die Einlösung der mit der Sn h erfolgt vom 20. August d. J. ab bei der Eisenbahn Tangermünde, den 14, August 1888. Aufsichtsrath

œ& Neumann.

sichtsrath.

J. Neumann. i Die Dividende für den Zeitraum vom 1. April 1887 bis 31. März 1888 ist mittelst Beschlusses der Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 4. d. M. auf 4 %o und mithin pro Actie à 1000

Zweiter Dividendenschein“ versehenen Dividendenscheine

Haupt-Kasse hierselbst.

und Direction

ver Stendal-Tangermünder Eisenbahn-Gesellschaft.

Ulri <8.