1888 / 215 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

boten, zurückzuführen sein dürfte. Bei der genannten,

Sparkasse wirkte außerdem die Einführung eines neuen Regulativs vortheilhaft auf deren Verkehr ein.

Der Geldverkehr der Post hat \sich in den Kreisen Mühlhausen und Heiligenstadt in allen Rubriken gehoben; im Kreise Worbis find die ein- und aus- geiabtien aag etnge jedoch gegen das

orjahr erheblich zurückgegangen; wohl eine Folge der Uebershwemmungen, welche einen Theil dieses Kreises in Mitleiden\schaft zogen.

Der Bahnverkehr zeigte eine mäßige Zunahme.

Die Ernte-Erträgnisse entsprahen eirer guten Mittelernte und waren besonders günstig für Weizen, Roggen, Rübsaat, Raps und Kartoffeln; für Gerste Do er und Hülsenfrüchte blieben diese jedo unterm

urchs{nitt einer Mittelernte.

Die Bierbrauercien haben etwas weniger als im Vorjahre produzirt.

Die Lederfabrikation, besonders für Militärzwedcke arbeitend, war zeitweilig recht flott beschäftigt, während die Schafleder-Inbustrie zu weiteren CEin- s{chränkungen gezwungen war. Die Wollgerbereien erzielten im Anfang des Jahres und während der Wcllshur günstige Preise, welhe aber später stark verflauten.

Die Leimsiedereien mußten ihre Preise noch weiter reduziren, und litt deren Absay unter den Folgen bél Juen österreihisden Zolltarifs wiederum er-

ebli.

Die Wollgarnspinnereien erfreuten \sich, nachdem die Kriegsbefürhtungen ges{chwunden, reihlicher Be- \chäftigung, besonders in der Kammgarnbranche. Die Shoddyspinner klagten sehr über ungenügende Preise.

Die Webereien wollener, halhbwollener und baum- wollener Waaren, ebenso die Wirkereien hatten Anfangs ebenfalls unter den politishen Befürch- tungen zu leiden, fanden später jedoch genügenden Absatz, und fehlte es der Halbwollenwaaren-Branche sogar zeitweilig an Arbeitskräften. Gegen Schluß des Iahres trat bei sinkender Konjunktur ein Rüd- gang ein, der die Preise stark beeinflußte. Analog gestaltete sich der Geschäftégang in den Färber-ien und Appreturanstalten.

Die Tabaindustrie klagt nach wie vor über ungünstige Fabrikations- und Absazverhbältnifse und befürchtet einen Rückgang der Arbeitslöhne.

Die Papierfabrikation hatte unter den ungünstigen S nah Oesterreih und Italien zu eiden.

Das Baugewerbe fand vollauf Beschäftigung; es wurden namenilich viel kleine und mittlere Wohn häuser gebaut. Die Materialien stiegen ungefähr um 10 % im Werthe gegen das Vorjahr.

Die Holzindustrie, sowohl für Möbel wie für Lurxusartikel und Uhren, war befriedigend, doch wird über ungenügenden Verdienst geklagt.

Die Fabrikation von Vrau- und Mälzerci-An- lagen war nah Klärung der politischen Lage vollauf beschäftigt; die Arbeitslöhne erfuhren eine Auf- besserung.

Die Nâäh- und Strick…kmaschinenfabrik hatte eben- falls nach eingetretener politisher Beruhigung wieder lebhafte Beschäftiguno, befürchtet jedoch von den erschwerien Beziehungen zum Auslande Einschränkung des Absates.

Ueber den Verkehr deutscher Schiffe in bri- tishen Häfen während des Jahres 1887 theilt As „Deutsche Handels-Archivy“ Folgendes mit :

In dem Hafen von Amble sind cin- und_aus- gegangen 38 Schiffe (3 Dampfer und 35 Segel- sie). 35 derselben kamen in Vallast an, und 1 M in Ballast aus; 37 Schiffe nahmen Kohle in adung.

Es verkehrten in dem Hafen von Blyth 50 Schiffe, darunter 38 Dampfer. Nur 1 derselben brate Ladung (Grubenholz), die übrigen liefen in Ballast bezw. leer ein. 1 Schiff lief in Ballast aus, die übrigen nabmen Kohle in Ladung. Nach deutschen Häfen gingen überhaupt 106 Sc@iffe von zusammen 114 606 Reg -T. mit Kohle,

Ein- und ausklarirt wurden in dem Hafen von Falmouth 178 Schiffe, darunter 2 in Ballast; auferdem liefen 2 Schiffe, welche ihre Ladung (Kar- toffeln) gelöscht hatten, in Ballast aus. Die übrigen Sdiffe gingen mit der angebrachten Ladung weiter.

Einliefen in den Hafen von Hartlepool 221 Schiffe (125 Segelschiffe und 96 Dampfer), darunter 129 in Ballast. Ausgegangen sind davon 215 Schiffe, darunter 12 in Ballast bezw. leer, die Übrigen zum größten Theil mit Kohle.

In den Hafen von Harwich gingen ein 93 Schiffe (a Dampfer und 7 Segelschiffe). Die Dampfer amen sämmtlich mit Ladung von Hamburg und gingen dahin mit Lavung wieder aus. Die Segel- \chiffe brachten Ladung und gingen in Ballast wieder aus.

Es besuhten den Hafen von Lowenstoft 15 Schiffe, darunter 12 mit Brennholz von deutschen Häfen. Dieselben gingen sämmtlich in Ballast bezw. leer wieder aus.

In dem Hafen von Methil verkehrten 94 Schiffe von zusammen 385 200 Reg.-T.

Eín- und ausliefen_ in dem Hafen von Mor- risons8haven 45 Schiffe von zusammen 3845 Rega.-T.; 33 derselben kamen in Ballast an. 2 liefen in Ballast aus, die übrigen nahmen größtentheils Kohle in Ladung.

Einklarirt wurden in den Hafen von Newcastle on Tyne 341 Schiffe (135 Segelschiffe und 236 Dampfer), darunter 249 in Ballast bezw, leer, 5 Schiffe waren zu Beginn des Jahres im Hafen und 13 kamen durch Flaggenwechsel bezw. durch Neubau unter deutsche Flagge. Von diesen zusammen 389 Schiffen gingen in demselben Jahre 385 wieder aus, darunter 21 in Ballast bezw. leer. 1 deutsches Swiff ging durch Strandung verloren und 3 kamen unter britische Flagge.

In dem Hafen von Portsmouth gingen ein 18 Schiffe, darunter 1 in Ballast. Ausliefen 17 Swiffe, darunter 12 in Ballast bezw. leer.

Ankamen in dem Hafen von Rochester 28 Schiffe, darunter 4 Dampfer, sämmtlich mit Ladung. Auéklarirt wurden 27 Schiffe, darunter 17 in Ballast, bezw. leer.

Es verkehrten in dem Hafen von Bristol 14 Schiffe. Beim Eingang war 1 leer und beim Aus- gang 7 leer, bezw. in Ballast.

Aus dem Hafen von Wemyß gingen aus mit Kohle beladen 148 Schiffe von zusammen 13 162

sämmilich mit Ladung (Holz), darunter 13 von deutshen Häfen. Übrigen mit Kohle wieder avs.

Glaser’s Annalen für Bauwesen. (Berlin 8W., Lindenstr. 80.)

Gewerbe und

Heft 4

einer Karte. Lokomotiv-Dampfschiebebühne von 14 m Linge für die Lokomotivschuppen der fran- zösischen Nordbahn-Gesellschaft. ® Mit 2 Tafeln. Ueber Wellrohrkessel. Mit 8 Abbild. Be- strebungen auf dem Gebiete des gewerblichen Lehr- lingsbildungswesens im In- und Auslande. Einiges über englische Eisenbahnen. —_ Deutscher Markiberiht. Englischer Eisen- und Stahlmarkt. Verschiedenes. Personalnachrihten. An- lage I.: Patent- und Industriereht. Von D F. Kohler. Anlage II : Patentblatt. Beilage: Tafel I1. „Lokomotiv-Dampfschiebebühne“.

Deutsche Hutmacher-Zeitung. (Dr. G. Hasse in Berlin.) Nr. 47. Inhalt: Ein Büchlein über das Hutmacher Handwerk aus dem Jahre 1710. (Fortseßzung.) Ausstellung in Kopen- hagen. Die engli\chen Moden in Pelzwaaren. Aus den Spruchsißungen des Reichs-Versicherungs- amts. Mittheilungen. Briefkasten. Offizielle Anzeigen, Deutsche Töpfer-Zeitung. (Paul Ludwig in Leipzig.) 12. Jahrgang. Nr. 34. Inhalt: Deutschlands Keramik im Jahre 1887, Die Geringshäßung des Handwerkerstandes. Die Fayencen von Delfft. Die Lage der keramischen Industrie Deutschlands. Vermischtes, Kleine Handelszeitung. Submissionskalender. Frage- und Antwortkasten. Redaktions-Briefkasten.

Zeitschrift für Maschinenbau und Sclosserei. (Berlin C., Spandauerstraße 17.) Nr. 16. Inhalt: Drahtseile und Verbindungen von Drahtseilea miteinander. Handlaterne in Schmiedeeisen. Amerikanishe Sicherheits- Schlösser. Der Branntwein in Fabriken und auf Werkpläßen. Praktishe Winke, Technische Anfragen und Beantwortungen. Technisches. —- Unfallversiherung. Mectsurtheile. Aus- stellungswesen. Allgemeines. Bezugsquellen- Vermittelung. Submissionskalendec. Markt- berihte. Patente.

_Das Rheinschif f, offizielles Organ der west- deutschen Binnenschiffahrts-Berufsgenossenschaft 2c. (Dr. H. Haas, Mannheim). Nr. 34. Inhalt: Zum 1II. internationalen Vinnensck iffahrts-Kongreß. Zur Winterhafenfrage. Lothringen und die Kanalisirung der Mosel. Verhütung von Waggon- mangel. Sc{uß gegen Wasserênoth, Der Hin- terraddampfer. Ein fehr interessanter Prozeß. Gernsheim und die Hessishe Ludwigsbahn. Die Rheinstrom-Korrektion von Wesel bis Emmerich, Der neue Rheinhafen zu Düsseldorf. Aus dem Jahresberiht der Kölner Handelskammer. Aus dem Jahresberiht der Duisburger Handelskammer. Nachrichten und Correspondenzen. Manan- heimer Wochenbericht.

Süddeutshes Bauk- undHandels-Blatt (München). Nr. 34. Inhalt: Die Börse und die Bankwelt. Zur Zukunft unseres Handels. Die größten Seehäfen. Die Kriegsversicherung der „Viktoria“ zu Berlin, Die landwirthschaft- lihe Konkurrenz Nord-Amerikas. Finanzielle Han- dels. und Versiberungs-Nachrichten, Rath- und Aus*?unfts-Ertheilung. Firmenregister.

_Handels- und Gewerbe-Zeitung. (Ber- lin C.) Nr. 34. TInhalt: För den Bedarf empfohlene Firmen. Leitartikel: Die Kredit- versicherung. (Schiuß.) Die Nothwendigkeit der gewerblihen Buchführung bei unseren kleinen Hand- werkern. Export : Kaiserlich deutsche Konsulate. Deutschlands Handel mit Rumänien.— Deutsche und französishe Waaren in der Schweiz. Tarif- Angelegenheiten: PreußisGe Staatsbahn - Güter- Tarife. Deutsch-Delsterreichish-Ungarisher See- hafenverband. Zum Patentwesen: Neue Patente. Briefkkasten, Interessantes aus dem Geschäfts- leben: Uebersegungsbureau. —— Telegraphenverkehr mit China. Petroleum-Tantdampfer. Geschäft in moussirenden Weinen in Köln. -— Zur Beah- tung: Benußung des elektrishen Lichtes bei der Fischerei. Der staristishe Theil enthält: Patent - Anmeldungen. Neu eingetragene Firmen, sowie Konkurse, heide mit Angabe dec Geschäfts- branhe —-— Submissionen. Die Industrie. Zugleih Deutsche Kon- sulats-Zeitung. Wochenschrift für die Interessen der deutshen Industrie und des Ausfuhrhandels. Zeitschrift für Handels- und Kolonialpolitik. (Berlin W., Courkbièrestraße 3.) Nr. 33. Inhalt: Die Donau in ihrer Bedeutung für Deutschland. Ilk. (Stluß.) Von Paul Dehn. Die Geschäfts- ergebnisse der großen deutschen Schiffsbauwerfte. Die Lage des englisden Eisen- und Stahlgewerbes. Gesepgebung und Verwaltung. Handels- und Gewerbestatistik: Entwickelung des Handelsverkehrs der Vereinigten Staaten von Amerika scit dem Jahre 1838, Italiens Außenhandel im ersten Halv- jahr 1838. Auéfuhr Chile's im Jahre 1886. Handels: und Gewerbekammern. Vereine: Verein zur Wahrung der gemeinsamen wirthschaftlichen Interessen für Rkcinlaud und Westfalen. Verein zur Wahrung der wirthscchaftlichen Interessen von Handel und Gewerbe, Vereinbarungen (Kon- ventionen, Kartelle). Bildung8wesen, Aus britishen Konsulatsberihten. Aus belgischen Konsulatsberichten.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus bem Königreich Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzogthum Hessen twerden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp, Stuttgart und Darmstadt veröffentliht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatli.

Berlin. __ Handelsregister [27302] des Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 20. August 1888 ist am 21. August 1888 in unser Firmenregister mit dem

2 dieser Schiffe gingen leer, die

Nr. 268. Inhalt: Der Nord-Ostsee-Kanal. Mit

Sermann Mayer

deren Inhaber der Kaufmann Hermann Mayer zu Berlin eingetragen worden. Verlin, deu 21. August 1888. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 56. v. Wartenberg.

Berlin. Bekanntmachung. [27207] In unser Firmenregister ist unter Nr. 492 die

Firma:

f: : Carl Köuig mit dem Sitze in Rixdorf und als deren Inhaber der Holzbearbeitungs-Fabrikant Carl Wilhelm Ro- bert König zu Rixdorf eingetragen worden.

Berlin, den 14. August 1888.

Königliches Amtsgericht 11. Abtheilung VIII.

Ballenstedt. SBefanutmachung. {27204]

Firma Heinrich Hübner in Hoym und als deren nhaber der Klempner Heinrih Hübner daselbst ein- getragen worden. i Ballenstedt, den 17. August 1888. Herzoglich O Amtsgericht. ert.

c Auf Fol. 492 dcs Handelsregisters ist heute die C

Borbeck. Handelsregister [27209] des Königlichen Amtsgerichts zu Borbeck. In unser Gesellschaftsregister ist bei der unter

Nr. 7 eingetragenen Firma:

C. Sinterthür zu Verge-Vorbecck in Colonne 3 Folgende3 eingetragen : Die Gesellschaft kat ihren Siß von Verge- Borbeck nah Essen a./d. Ruhr verlegt, weéwegen hier die Firma gelöscht ist. Ein- getragen am 16. August 1888 zufolge Ver- fügung vom selten Tage.

Brieg. Bekanntmachung. [27206] 1) Im kiesigen Gesellschaftsregister ist die unter

Nr. 70 in Firma Ehm «& Salisch eingetragene

Gesellschaft gelöscht. i 2) Im Firmenregister unter Nr. 426 die Firma

„Ehm «& Salish“/ und als deren Inhaber der

Techniker Hermann Salisch zu Brieg neu eingetragen. Brieg, den 20. August 1888.

Königliches Amtsgericht. IIL.

Bromberg. SBefanntmachung. [27205] Die unter Nr. 328 unseres Firmenregisters ein- getragene Firma: S. Wolfsoÿn in Bromberg ist zufolge Verfügung vom 17, August 18. August 1888 gelös{cht worden. Bromberg, den 18. August 1858. Königliches Amtsgericht.

amn

Bunzlau. Vekanntmachung. [27208] In unser Firmenregister ist unter Nr. 364 die

Firma: „D. Völker:“‘ mit dem Sitze zu Naumburg a. Qu. und als deren Inhaber der Destillateur Herrmann Völker zu Naum- burg a. Queis heute eingetragen worden. Bunzlau, den 21. Juli 1888 Königliches Amtsg?richt.

Bekauntmachur:g. [27215]

In unser Gesellschaftsregister ist heute sub Ne. 406 bei der AktiengesellsYa\t in Firma „Danziger Spritfabrik iu Liquidation“ folgen- der Vermerk eingetragen :

Dur Beschluz der Generalverfammlung vom 8. August 1888 sind die Liquidatoren bedingungslos ermächtigt, das Fabrikgrundstück freihändig best- möglic\t zu verkaufen, iei es im Ganzen, sei es in seinen einzelnen Beilanktheilen.

Danzig, den 20. August 1885.

Königliches Amtsgecicht. X. Demmin. Bekanvrtmacquug. [27257]

In unser Geselischaftsregiiter ist bei der unter Nr. 25 vermerkien Firma:

„Demminer Zuckerfabrik in Demmin“ zufolge Verfügung vom 15. August 1888 am selbigen Tage Folgendes eingetragen worden:

Durch Beschluß der Seneralversammlung vom 6. A1gust 1888 hat der Schhlußfayß des §. 43 des Statuts folgende Fassung erbalten:

Die Vertheilung einer Dividende kann nur dann stattfinden, wenn den Pflichtcübenbauern für je funfzig Kilogramm Rüben Eine Mark und die den- selben duxch die mit ihnen abgeschlossenen Verträge zugesiherten Einmietungskoflen und sonstigen Bezüge gezahlt sind. L

Demmin, 15. August 1888.

Königliches Amtsgericht.

Danzig.

[27214] HDüsseldorf. In das Gesellschbaftsregister ist bei Nr. 659 „„Vergisch-Märkische Bank Düssel- dorf‘ Folgendes eingetragen worden: Laut Protokoll des Königlichen Noiars Dr. Sondag zu Elberfeld ist in der außerordentlichen Generalversammlung der Aktionäre vom 14. Juli 1888 beschlossen worden, da3 voll eingezahlte Grundkapital der Bank dur Neuausgabe von 5 000400 auf den Inhaber lautender Aktien à 1200 / nominal auf 29000 400 4 zu erhöhen und diese Erhöhung auch, dann eintreten zu lassen, wenn der beschlossene Betrag nur iheil- weise gezeichnet werden sollte, und ¿war alsdann bis zur Höbe des gezeihneten Betrages. Als Mindest- betrag, für welchen die Aktien ausgegeben werden dürfen, ist ver Paricours bestimmt, mit d.r Maß- gabe, daß es der Direktion der Bank überlassen bleibt, einer. höheren Ausgabecours festzuseßen, Die neuen Aktien follen nur nach Verhältniß des einge- zahlten Betrages und für die Zeit der erfolgten Ein- zahlungen an der Dividende pro 1889 theilnehmen.

Düsseldorf, den 15. August 1888,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI. Düsseldeorf. Bekanntmachung. [27211] In das Firmenregister ist unter Nr. 2723 ein- getragen worden die Firma „J. C. Wülfing Söhne““ mit dem Sitze in Düsseldorf -— früher zu Élberfeld und als deren Inhaber der Kauf- mann Gustav Wülfing zu Düsseldorf.

Düsseldorf, den 16. August 1888,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

E gegen 153 in 1886. en Hafen von Wisb ech besuhten 23 Schiffe,

Sigte zu Berlin unter Nr. 18 935 die Firma:

(Geschäftslokal: Viagazinstraße Nr. 18 b) und als

DüsseIldors. Bekanntmachung. [27212] In das Firmenregister ist unter Nr. 2722 ein- getragen worden die Firma „H. Thonemann“/ mit dem Sitze in Düsseldorf und als deren Inhaber der Kausmann Heinrih Tkonemann hier. Düsseldorf, den 16. August 1888. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

Düsseldorf. Bekanntmachung. [27213]

In das Handelsregister ist Folgendes eingetragen worden:

a, unter Nr 2724 des Firmenregisters die Firma „Th. Zinzen““ mit dem Site in Düssel- dorf und als deren Inhaber Theodor Zinzen, In- haber eines Baugeschäftes daselbft,

b. unter Nr. 885 des Prokurenregisters die von der Firma „Th. Zinzen““ dem Techniker Karl S und dem Kaufmann Albert Zinzen, Beide zu

üsseldorf, ertheilte Prokura.

Düsseldorf, den 17. August 1888.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

Düsseldorf. Befannutmachung. [27210] Die Firma „M. F. Wolf“ hierselbst Nr. 517 des Firmenregisters ist erloschen. Düsseldorf, den 17. August 1888. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

[27220] Erfurt. In unserem Einzel-Firmenregister ist A II, Vlatt 84 unter Nr. 958 folgende Eins ragung:

Laufende Nr. 958, Bezeichnung des Firma-Inhabers :

Der Kaufmann Hermann Koelling in Erfurt. Ort der Niederlassung: Erfurt.

Bezeichnung der Firma: Hermann Koelliug. Zeit der Eintragung:

Eingetragen auf Verfügung vom 11, August 1888 am selbigen Tage,

bewirkt worden. Erfurt, den 11, August 1888.

Königliches Amtêgericht. Abtheilung V.

: [27219] Erfsart. I. In unserem Einzelfirmenregister ist Band I. Blatt 230 bezüglich der unter Nr. 727 ein- getragenen Firma:

t August Süfmanu : vorm. ÁÄugust Süßmann « Sohn in Colonne 6 folgende Eintragung:

Das eschäft ist am 10. August 1888 auf die Kaufleute Theodor Karl Moriß Schulze und Georg August Koch zu Erfurt übergegangen. Cfr. Nr. 418 des Gesellschaftsregisters.

Eingetragen auf Verfügung vom 11. August 1888 am selbigen Tage,

IL. in unserem Gesellschaftsregister Band II. Blatt 164 unter Nr. 418 folgende Eintragung : Laufende Nr. : 418. Firma der Geselischaft: Auguft Süßmann,

Intaber Schulze & Koch.

Siß der Gesellschaft: Erfurt. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft :

Gesellschafter sind:

. der Kaufmann Theodor Karl Moriy Schulze, . der Kaufmann Georg August Koch,

Beide zu Erfurt.

Beginn der Gesellschaft: am 10. August 1888,

Eingetragen auf Verfügung vom 11, August 1888 am selbigen Tage

Fewickt worden. Erfurt, den 11. August 1888. Königliches Amtêgericht. Abtheilung V.

[27218] EFErfert. In unserem Einzelfirmenregister ist Band I1. Blatt 85 unter Nr. 959 folgende Ein- tragung : Laufende Nr. : 959. Bezeichnung des Firma: Inhabers: der Seifen- fabrikant Bernbard Vogeler in Erfurt. Ort der Niederlassung : Erfurt. Bezeichnung der Firma: Herzoglicher Hof- lieferant Bernhard Vogeler. Zeit der Eintragung: Eingetragen auf Verfügung vom 11. August 1888 am selbigen Tage. bewirkt worden. Erfurt, den 11. August 1888. Königliches Amtégericht. Abtheilung V.

[27216] Erfurt. In unserem Einzelfirmenregister ist Band 11. Blatt 85 unter Nr. 960 folgende Ein- tragung: Laufende Nr. : 960, i Bezeichnung des Firma-Inbabers: der Kauf- mann Albert Hugo Pabst in Erfurt. Ort der Niederlassung: Erfurt. : Bezeichnung der Firma: Erfurter Special- Kaffee-Handlung Juhaber A. H. Pabst. Zeit der Eintragung: Eingetragen auf Verfügung vom 11. August 1888 am selbigen Tage. bewirkt worden. Erfurt, am 11. August 188, Königliches Amtsgeriht. Abtheilung V.

[27217] Erfsart. Jn unserem Prokurenregister ist pag. 87 unter Nr. 201 folgende Eintragung: Laufende Nr. : 201. Bezeichnung des Principals : Der Kaufmann Franz Küchler und der Ma- \hinenfabrikant Gustav Hochnemann zu Erfurt. Bezeichnung der Firma, welche der Prokurist zu zeichnen bestellt ist: C. W. Schumann und Frauz Küchler. Ort der Niederlassungen : Erfurt. Verweisung auf das Firmen- oder Gesellschafts- register : _Nr. 409 des Gesellschaftsregisters. Bezeichnung des Prokuristen: Der Techniker Karl Schwarz zu Erfurt. Zeit der Eintragung: Eingetragen auf Verfügung vom 14. August 1888 am 15. August 1888. bewirtt worden. Erfurt, den 14. August 1888. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

[27221] Erfurt. In unserem Einzelfirmenregister Band Il. Blatt 86 ist unter Nr. 961 folgende Eintragung: Laufende Nr. : 961, : Bezeichnung des Firma-Inhabers: der Kauf- mann Max Retowski zu (Frfurt. Ort der Niederlassung : Erfurt, : Bezeichnung der Firma: Max Retowsfi, Zeit der Eintragung: L Eingetragen auf Verfügung vom 15. August 1888 am selbigen Tage, bewirkt worden. Erfurt, den 15. August 1883. : Königliches Amtégericht. Abtheilung V.

Flatow. Bekanutmachung. [27223] In unser Firmenregister ist bei der unter Nr. 156 verzeihneten Firma „Geschwister Steinert Nachflg.“ in Zempelburg Folgendes : Die Firma if durch Kaufvertrag vom 10. August 1888 auf i das Fräulein Marie Penner aus Berlin und Fräulein Marie Kräker in Braunschweig übergegangen ; eingetragen zufolge Verfügung vom 18. August 1888, L und in unser Prokurenregister bei Nr. 14 Folzendes : Die Prokura der Geschwister Clara und Emma Wichert ist erloschen; : O zufolge Verfügung vom 18. August 1

eingetragen worden. Flatow, den 18. August 1888,

Frankfurt a.YMi. Veröffentlichungen [27222] gus den hiesigen Haude!lsregistern.

7976. Der Uhrmacher Paul Ketltkterer und der Uhrmacher Eduard Ketterer von Triberg, jeßt hier wohnhaft, haben am 11. August cr. am hiesigen Plate unter der Firma Ketterer & Comp. eine Kommanditgesellschaft, deren persönlich haftende Ge- sellshaster sie sind, mit einem Kommanditisten er- rihtet und dem Kaufmann Bertrand Hamkurg von hier Prokura ertheilt. Jeder der persönlich haften- den Gesellschafter ist befugt, die Gesellschaft zu ver- treten und die Firma zu zeichnen. :

7977. Der Fheilbaber der unier der Firma E. Freißlih «& hierselbst bestehenden Handels- gesellshaft Kaufmann Heinrih Freißlich ist am 90. Januar 1888 gestorben und ist die Handlung in. Einverständniß mit den Erben des Heinrich Freißlich auf den Miterben und den bisherigen Gesellschafter Kaufmann Ernst Freißlich hier übergegangen, welcher dieselbe unter Uebernahme der Aktivez und Pasfiven unter der unveränderten Firma für seine alleinige Rechnung und Verbindlichkeit fortfüßrt.

7978. Frankfurter - Hôtel - Actiengesellschaft. Dur Beschluß der außerordentlichen Generalver- fammlung der Äfktionäre vom 2 Mai 1888 sind die Paragraphen 2, 3, 4, 9, 6, 9, S6 17, 18, 19 bis 26, 27, 28, 29, 30, 32, 33 bis 36 des Statuts abgeändert worden. Insbesondere find die 88. 16, 19 und 32 dahin abgeändert worden, 1) §. 16 wird gestrihen und durch folgende Be- timmung E Vorstand der Gefellscha\t im Sinne des Geseßes ist die Direktion, welche nah dem Ermessen des Aufsichtsraths aus einem oder mehreren Mitgliedern besteht. Die Direktoren wer- den du:ch den Aufsichtsrath bestellt und entlassen. Der Aussichtsrath ist befugt, stellvertretende Direk-- toren und zwar, wenn es auf einen im Voraus be- arenzten Zeitraum geschehen foll, au aus seiner Mitte, zu erneanen und dieselben wieder zu ent- lassen. Die von dem Aufsichtsrathe aus seiner Mitte ernannten stellvertretenden Direktoren dürfen, so lange Îe die Funktionen der Direktoren führen und bis zu ertheilter Entlastung, eine Thätigkeit als Mitglied des Aufsichtsraths nicht ausüben. Direktionsmit- glieder, stellvertretende Direktionsmitglieder und Pro- kuristen legitimiren sich durch Auszug aus den Protokollen des Aussichtsraths bezw, aus dem Handelsregister. 2) §. 19 wird gestrihen und und durch folgende Bestimmung erseßt: Die ordent- liche Generalversammlung findet in den ersten vier Monaten cines jeden Geschäftsjahres statt und wird von dem Aufsichtsrath oder voa der Direktion dur einmaliges Ausschreiben in den Gesellschaftsblättern, welches mindestens drei Wochen vor dem Versamm- lungstag erschien fein muß, berufen. Das Aus- schreiben hat jeder Zeit auch den Zweck der General- versamm(ung (Tagesorduung) bekannt zu geben. Jn derselben Weise erfolgt die Berufung jeder außer- ordentlihen Generalversammlung. Der Aufsichts- rath kann in Fällen, welhe ihm dringlich erscheinen, die Einberufongsfrist auf sechzehn Tage herabseBen. 3) §. 32 wird gestrihen und durch folgende Be- stimmung ersetzt: Die von der Gese!l\haft ausgehen- den Bekanntmachungen erjolgen durch das geseßlih oder statutengemäß hierzu berufene Gesellshaftsorgan unter der statutengemäß verordneten Unterschrift mittelst Einrütkens in 1) den Deutschen Reichs-An- zeiger, 2) die Frankfurter Zeitung, 3) das Frankfarter Journal. Sollte eines der unter 3 bis 3 geaannten Blätter eingehen oder nit mehr zugänglich sein, oder die Bekannt- machung ablehnen, so genügt bis zur ordentlichen Generalversammlung, welche mit einfacher Stimmen- mehrheit ein anderes Blatt bestimmen kann, das Einrücfen in die übrigen genannten Blätter. Sofern nit öôftere Publikation durch das Gesey oder das Statut vorgeschrieben sind, bedarf es nur der ein- maligen Bekanntmachung in den Gesellshaftsblät- tern, Die sonstigen Abänderungen sind theils nur

redaktioneller Art, theils solche, welche die Zusam- mensetßung, die Wahl, die Rechte und Pflichten des Aufsichtsraths, die Rechte und Pflichten des Vor- standes, die Befugnisse der Generalversammlung, die Ausübung des Stinimrechts in derselben, die Vor- legung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrech- nung, die Vertheilung des Reingewinns betreffen.

7979. Die hier bestehende Zweigniederlassung der Hamburger Firma „F. Ditmar & C°.‘, sowie die dem Kaufmann C. Ditmar hierselbst ertheilte Prokura sind erloschen.

7980. Die Restaurateure Emil Thoma aus Karlsruße und Hans Steger aus Reiden, jeßt hier wohnend, haben am 9. August 1888 dahier eine

andelsgesellshaft (Restauration) unter der Firma

homa «& Steger errichtet.

7981, Der Kaufmann Paul Fulda dahier ist für die am hiesigen Plaße unter der Firma Anton Fulda bestehende Handlung zum Prokuristen bestellt

7982. Die hiesige Handlung unter der Firma

Wehe—Wehl is nah Anmeldung vom 16. d. M.

nach Berlin verlegt und damit diese Firma

erloschen.

Frankfurt a. M., den 18. Auguît 1888. Königliches Amtsgericht. Abiheilung 1V.

Gleiwitz. Bekanntmachung. [27224] In unserem Firmenregister ist heute die unter Nr. 286 eingetragene Firma J. Cohn zu Langeudorf gelöscht. - Gleiwitz, den 18. August 1888. Königliches Umtsgeriht.

[27226] Greene. In das hiesige Handelsregister für Aktiengesellschaften ist bei der unter Nr. 1 verzeich-

neten Firma: i: Eisenwerk Carlshütte

Folgendes eingetragen : Die in der ordentlihen Generalversammlung vom 23. Juni d. I. beschlossene Erhöhung des Grund- kapitals der Aktiengesells{aft Carlshütte zu Delligsen um 252000 M (Zweihundert zwei und fünfzig- tausend Mark) hat stattgefunden. Greene, den 20. August 1888.

Herzogliches Amtsgericht.

H. Huch.

[27225]

Gross-Wartenberg. In unferm Firmen» register ist bei der unter Nr. 71 eingetragenen Firma:

„Hirsch Niegner zu Polu. Wartenberg“ heute vermerkt worden:

Die Firma ist erloschen. Groß-Wartenberg. den 31. Juli 1888. Königliches Amts8gericht.

Insterbuarg. Befanntmachuug. [27227] In unser Register zur Eintragung der Aus- \chließung der Gütergemeinschaft ist unter Nr. 169 zufolge heutiger Verfügung eingetragen, daß der Kaufmanu Hermaun Jacoby von hier für seine Ehe mit Clara KlopstoÆ durch Vertraz vom 13, August 1888 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen hat. Insterburg, den 17, August 1888, Königliches Amtsgericht. Kaukehmen. Befanutmahung, [27228] In unser Firmenregister, betreffend die Eintragung der Ausschließung der Gütergemeinschaft unter kauf- männishen Eheleuten is Folgendes cingetragen worden : Nr. 73. Laut gerihtlichen Vertrages vom 11. August 1888 hat der Kaufmann und Gastwirth Fo- hann Friedrich Kuck aus Karlsdorf für feine mit der Besigertohter Anna Ratteit aus Lauknen ceinzugehcnde Che die Gemein- \haft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen. Eingetragen zufolge Verfügung vom 17. August am nämlichen Tage. Kaukehmen, den 17. August 1888, Königliches Amtsgericht.

Kiel. Bekanntmachung. [27232]

Am heutigen Tage ist hieselbst eingetragen:

I, in das Gesellschaftsregister ad Nr. 367, bc- treffend die Firma Spetmaun & Scheff in Kiel. Gesellschafter: Kaufmann Paul Christian Spet- mann und Kaufmann Christian Andreas Henry Schwaan, Beide in Kiel: :

Der bisheri,e Mitgesellshafter, Kaufmann Christian Andreas Henry Schwaan in Kiel, ist aus der Gesellschaft ausgeschieden und diese daher auf- gelöst. Das Geschäft wird von dem bisherigen Mit- gesellschafter, Kaufmann Paul Christian Spetmann in Kiel, unter unveränderter Firma “*ortgeseßt ; efr. Nr. 1735 des Firmenregisters. E

II. in das Firmenregister sub Nr. 1735 die Firma :

Spetmaun « Scheff in Kiel und als deren Inhaber der Kaufmann Paul Christian Spetmann in Kiel. Kiel, den 18. August 188 Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

Konstantinopel. Sandelsgericht [27229] des Kaiserlih Deutschen General - Konsulats zu Konstantinopel.

In das diesseitige Firmenregister ist unter Nr. 71 und mit dem Sitze in Konstantinopel die Firma „F. Schindler“ und als deren Inhaber der Scweizer Bürger und deutsche Schußgenosse Kauf- mann Friedrich Schindler in Konstantinopel ein- getragen worden.

Koustantinopel, den 16. August 1888.

Der Verweser des Kaiserlihen General-Konsul ats.

(L 8.) von Hartmann.

Mewe. Bekauntmachung. [27233) Zufolge Verfügung vom 15. August 1888 ist am 17; August 1888 in das diesseitige Handelsregister zur Eintragung der Ausschließung der chelichen Gütergemeinschaft unter Nr. 87 eingetragen, daß der Buchbinder und Kaufmanu Paul Wilsch zu Mewe für seine Ehe mit Martha Gol durch Vertrag vom 11. August 1888 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes mit der Maßgabe aus- ges{lossen hat, daß das Vermögen der Ehefrau, und zwar sowohl dasjenige, welches dieselbe in die Che einbringt als dasjenige, welches dieselbe während der Ehe, sei es durch ihre Thätigkeit oder dur Erb- schaften, Vermächtnisse, Schenkungen, Glüdcksfälle oder auf sonstige Art erwirbt, die Natur des geseßlich vorbehaltenen Vermögens haben soll. Mewe, den 17. August 1888. Königliches Amtsgericht.

Neustadt O0.-S. Bekanntmachung. [27234] Die in unserem Firmenregister unter Nr. 286 eingetragene Firma osef Kammer in Zülz ist heute gelö|cht worden. Neustadt O.-S., den 16. August 1888. Königliches Amtsgericht.

Oldesloe. Bekanntmachung. [27235] Jn unser Prokurenregister ist unter Nr. 6/432 der Kaufmann August Emil Voigt in Hamburg als

Bertram in Oldesloe für dessen in unserem Firmen- register Nr. 43/1927 stehende Firma C. A. Vertram in Oldesloe heute eingetragen. Gleicbzeitig ist in dem Prokurenregister Nr. 5/432 die Prokura des Kaufmanns Friedrih Guftav Hein- rich Max Frieske in Oldesloe für vorgedachte Firma gelöscht worden. Ferner ist in ‘demsellen Nr. 2/83 die Prokura des Lehrers Claus Peters zu Oldesloe für die inzwischen gelöshte Firma Oldesloer Vorschuf: : Kassen- Verein zu Oldesloe gelöscht worden. Oldesloe, den 15. August 1888.

Königliches Amtsgericht.

Potsdam. BSefanntmachung. [27236] In unser Firmenregister ist bei Nr. 683, woselbst die Firma C. W. Rannow vermerkt steht, zu- folge Verfügung vom 16. August 1888 heut Fol- gendes eingetragen worden: L Der Kaufmann Carl Riedel ist in das Handels- geshäft des Kaufmanns Heinrih Carl Rannow zu Potódam als Handelsgesellshafter eingetreten und es ist die hierdurch entstandene offene Handelsgesellschaft unter Nr. 227 des Gesellschaftsregisters eingetragen. Demnäthst ift in unser Gesellschaftsregister zufolge Verfügung vom 16. August 1888 heat Folgendes eingetragen wordcn: 1) Nr. 227. (Vergleihe Nr. 683 des Ficmen- registers.) 2) Firma: C. W. Nannow. 3) Siß der Gesellschaft: Potsdam. 4) Recttsverbälinisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter sind: | a. dec Kaufmann Heinrih Carl Rannow zu Potsdam, b. der Kaufmann Carl Riedel ebenda. Die Gesellschaft bat am 1. Juli 1888 begonnen. Potsdam, den 17 August 1888. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

[27237] Reichenbach u. Ewe. Bekanntmachung. In unserem Firmenregister ist unter Nr, 657 die Firma Gotthard Dyhr zu Reichenbach und als Snhaber derselben der Kaufmann Gotthard Dyhr daselbt eingetragen worden. Reichenbach u. Eule, den 18. August 1888. Königliches Amtsgericht. [27238] Remscheid. Sn unfer Handels-Gesellschafts- register ist unter Nr. 208 eingetragen die Firma Scymidt « Jäcker zu Remscheid und als deren Theilhaber 1) Hermann Schmidt, Kupfershmied zu Remscheid, und 2) Nobert Jäcker, Jnstallateur und Klempner zu Remscheid, von welchen Jeder ver- tretungsberecbtigt ist. Die Gesellshaft hat am 1. August 1888 begonnen. Remscheid, den 20. August 1888. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

Rüdesheim. Bekanntmachung. [27256] In unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 3 Winzerverein zu Nüdesheim, eingetragene Genossenschaft, A Col. 4. Rechtsverbältnisse der Genossenschaft, folgender Eintrag gemacht worden:

In Folge Beschlusses der Generalversammlung vom 9. August 1888 is der Winzerverein aufgelöst und in Liquidation getreten. : ;

Die Liquidatoren sind der bisherige Vorstand der (Benossenscaft.

Rüdesheim, den 17. August 1888.

Königliches Amtegericht. T. Abtheilung. [27243] Schönberg. In tas hiesige Genossenschafts- register ift heute ad Nr. 1, betreffend die Genofsen- schafts-Meierei in Schönberg i. Meclbg. Eingetragene Genossenschaft, eingetragen Col. 4:

„Der vom 15. April 1886 datirte G esellschafts- vertrag ist in §. 5 Abs. 2 durch Beschluß der Generalversammlung vom 8. Juli c. abgeändert worden, ©

Schönberg, im Fürstenthum Ratzeburg, 16. August 1588, i :

Großherzogliches Amtsgericht. Dr. jur. E. Hahn.

den

[27245] Schönberg. Unterm heutigen Dato ist in das hiesige Genofsenshhaftéregister sub Nr. 4 Fol. 22 eingetragen :

Firma der Genossenschaft: Rieps-Cronscamper Genossenschafts - Meierci. Eingetragene Ge- nossenschaft. :

Siy der Genossenschaft : Rieps.

Rechtsverhältnisse der Genossenschaft :

1) Gesellschaftsvertrag vom 8. April 1883 nebft Nachtrag vom 25. Juni 1888. e

2) Gegenstand des Unternehmens ift die gemein- \chaftlihe Verwerthung der von den Kühen der Mit- glieder gewonnenen Mil zum höchstmöglichen Preise.

3) Die zeitigen Vorstandsmitglieder find: der Hauswirth Hans Redelstorf in Rieps, der Haus- wirth Joacim Stein in Cronscamp und der Haus- wirth Heinrich Retelsdorf in Rieps. |

4) Alle Bekanntmachungen und Erlasse in Ge- nossenschaftsangelegenheiten erfolgen unter der Firma der Genossenschaft und werden von dem Vorstande unterzeihnet. Mittheilungen an die Mitglieder werden jedem Einzelnen \criftlich zugestellt. Son- tige Bekanntmachungen Seitens der Genossenschaft werden in den „Wö3chentlichen Anzeigen für das Fürstenthum Rayeburg“ veröffentliht. :

Vorstehende Eintragung wird hiermit öffentli gemeinkundig gemaht mit dem Vemerken, daß das Verzeichniß der Genossenschafter jeder Zeit bei dem unterzeihneten Amtsgerichte eingesehen werden kann.

Schönberg im Fürstenthum Rayeburg , den 18, August 1888. l

Großherzogliches Amtsgericht. Dr. jur. E. Hahn.

[27244]

Schönberg. Unterm heutigen Dato ist in das biesige Genossenschaftsregister sub Nr, 3 Fol. 16 eingetragen : irma der Genossenschaft: Gr. Mist—Kl. Mist— Schlag - Sülsdorfer Genosseuschafts - Meierei.

1) Gesellschaftsvertrag vom 15. April 1883 nebst Na@trag vom 24. Juni 1888. / 2) Gegenstand des Unternehmens ist die gemein- \chaftlihe Verwerthung der von den Kühen der E gewonnenen Milh zum höchstmöglichen

reise. 3) Die zeitigen Vorstandsmitglieder sind: der Hauswirth H. Retelsdorf in Gr. Mist, der Haus- wirth H. Oldenburg in Kl. Mist, der Schulze Möller in Gr. Mist. / 4) Alle Bekanntmachungen und Erlasse in Ge- nossenschaftsangelegenheiten erfolgen unter der Firma der Genossenschaft und werden vom Vorstande unterzeichnet. Mittheilungen an die Mitglieder werden jedem Einzelnen \{riftlich zugestellt. Son- stige Bckanntmachungen Seitens der Genossenschaft werden in den wöchentlihen Anzeigen für das Fürstenthum Rayeburg veröffentliht. : Vorstehende Eintragung wird hiermit öffentlich gemeinkundig gemaht mit dem Bemerken, daß das Berzeichniß der Geaosseaschafter jeder Zeit bei dem unteuzeihneten Amtsgerichte eingesehen werden kann. Schönberg im Fürstenthum Rayeburg, den 18, August 1888. Großherzogliches Amtsgericht.

Dr. jur. E. Hahn.

[27246] Schwedt. Oeffentliche Bekanntmachung. In das Firmenregister des unterzeihneten Gerichts ist zufolge Verfügung vom 29. Juni d. I. Folgendes eingetragen worden: L

a. unter Nr. 135. Das Handel8geschäft ist durh Vertrag auf die Wittwe Naulin, Auguste, geb. Megtke zu Schwedt übergegangen, welche dasselbe unter unveränderter Firma fortseßt. (Vergleiche Nr. 254.) :

b unter Nr. 254 früher Nr. 135. Die Wittwe Naulin, Auguste, geb. Metke, zu Schwedt als In- haberin der Firma Wilhelm Naulin zu Schwedt. Schwedt, den 13. August 1888.

Königliches Amtsgericht. Schwerte. Sandel8register [27239] des Königlichen Amtsgerichts zu Schwerte.

In unserem Gesellscha\tsregister ist bei der Actiengesellschaft Eisenindustrie zu Menden A Schwerte das Nachstehende eingetragen worden :

Die laut Generalversammlungsbeshluß vom 10. íSJanuar 1887 vorgesehene Erhöhung des reduztrten

Grundkapitals um den Betrag von 2 Millionen Mark hat bezüglich des Restbetrages von zweihun- dertfünfzigtausend Mark stattgefunden, indem laut Anmeldung sämmtlicher Mitglieder des Vorstandes und tes Aufsichtsrathes neuerdings 250 Stück Prio- ritäts Stamm-Aktien, jede über 1000 Mark lau- tend, gezeichnet, und der volle Nominalbetrag baar an den Vorstand gezahlt ift.

Demnach ist das reduzirte Grundkapital nunmehr um den vorgesehenen Gesammtbetrag von 2 Mil- lionen Mark erhöht; eingetragen zufolge Verfügung vom 17. August 1888 am selben Tage.

[27241] Solingen. In unser Handelsregister ist heute Folgendes eingetragen worden : i 1. Bei Nr 321 des Firmenregisters Firma Friedr. Herder, Abr. Sohn mit dem Siye zu Grünewald, Gem. Dorp —: : Der Kaufmann Gustav Weyersberg zu Grüne- walderstraße ist in das Handelsgeschäft der Ehe- und Handelsfrau Wilhelm Bick, Emilie, geb. Herder, zu Solingen eingetreten, und es ist die hierdurch entstandene Handelsgesellschaft unter Nr. 285 des Gesellschastsregisters eingetragen; 11. Bei Nr. 285 des Gesellschaftsregisters die Firma Friedr. Herder, Abr. Sohn mit dem e zu Grünewald, Gem. Dorp, und als deren Inhaber: : : - 1) die Ehefrau Wilhelm Bick, Emilie, geb, Herder, Handelsfrau zu Solingen, L 9) Gustav Weyersberg, Kaufmann zu GSrüne- walderstraße. : E Zur Vertretung der Gesellschaft ist ein Jeder der Gesellschafter berechtigt. Solingen, 18. August 1888. Königliches Amtsgericht. 11.

[27242] Stettin. Der Kaufmann Bruno Hirschberg zu Stettin hat für seine Ehe mit Martha, geb. Jacoby, dur Vertrag vom 4. Juli 1888 die Gemeinschaft der Güter ausgeschlossen.

Dies ijt in unser Register zur Eintragung der Aus\clie®ung oder Aufhebung der ehelihen Güter- gemeinschchft unter Nr. 894 heute eingetragen.

Stettin, den 17. August 1888.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung RI.

Tiegenlhof. Befanntmachuug. [27247] Zufolge Verfügung vom 16. August 1888 ist heute in unser Firmenregister bei der unter Nr. 94 einge- tragenen irma J. Naujocks in Colonne 6 Fol- gendes eingetragen: Die Firma i} ecloschen.

Tiegenhof, den 17. August 1888,

Königliches Amtsgericht. Wandsbek. Befanntmachung. [272148]

In das hiesige Gesellschaftsregister ist bei Nr. 13/611, woselbst die Firma Franz Schneider «& C°_ eingetragen steht, vermerkt worden :

Die Gesellschaft is aufgelöst.

Wandsbek, den 14. August 1888. Königliches Amtsgericht, I. Abtbeilung. Wolfach. Sandels8register-Einträge. [27249]

Nr. 4917. In das diesseitige Firmenregister wurde heute eingetragen : |

Zu O.-Z. 236: Jos. Mayer Wwe. in Wolfach die Ficma ist erloschen. ;

Unter O.-Z. 239: Die Firma Martin Mayer, Seifenfieder in Wolfah. Inhaber Kaufmann Martin Mayer in Wolfah. Spezerei- und Kaurz- waarengeschä#st. Ehevertrag vom s. Juli 1888 mit Joseph Mayer Wittwe, Maria Antonia, geb. Ollry, in Wolfach, wornach jeder Theil die Summe von %H M in die Gemeinschaft einwirft, alles übrige gegenwärtige und künftige Vermögen, fowie Schulden von der Gemeinschaft ausgeschlossen bleiben,

Wolfach, 16. August 1888.

Großh. Amtsgericht.

Eingetragene Genossenschaft. Si der Senofsenschaft i Gr. Mist.

worden.

Prokurist des Kaufmanns Carl Friedrich August

Rechtsverhältnisse der Genossenschaft :

Seit. E

M C A7 R V 7 E