1888 / 216 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E [27494] : 7 16 Ahnen, je 8 von väterlihßer und mütterliher | an irgend einem späteren Zeitpunkt bestehenden Anleiherest al pari zurückzuzahlen; in beiden Fällen mu . Beri ti ung. Seite na&weisen, „oder väterliherseits durch eine | wenigstens se{8 Monate vorber eine amtliche Anzeige hierüber veröffentliht und in gleicher Or nuß F In dem Inserat betr. Bekanntmachung der General- ununterbrochene Reibe eheliher Geburten von einem | betreffs der Ausloosung vorgeschrieben, zur Kenntuiß des Publikums gebracht werden. | verfammlung der Molbitzer Werke in der Nr. 212 | bereits im Jahre 1667 zum deutschen Adel gereh- Die Zins8abschnitte und verloosten Obligationen sind zablbar gestellt : | vom 20. August mv die Unterfchrift anstatt: neten Geschlehte oder ebenso väterlicherseits von in Frankfurt a. M. bei dem Bankhause M. A. von Nothschild «& Söhne und in 0 f „E. Vauer“ heißen: „E. Lauer“. einem Vorfahren, welcher als stiftsberechtigt in der Z dessen Auftra 3 w c Î t c B e Î l a ch 4 Oberlausiß anerkannt worden ift, direkt und ehelich in Verlin bei der Direction der Discouto-Gesellschaft und : q E I | abstammen. Der Nachweis des alten Adels im an- in Hamburg bei dem Bankhause Haller, Söhle & Cie. in Deutsher Reihswährung ; L 9 e 9 o E j gegebenen Sinne is durch Einreichung einer, von ferner : zun (U eNl d s§-An cl (l und Kôni ( (V 9 8) V ied zwei bekannten altadeligen Kavalieren beglaubigten in Helfingfors bei dem Hypothekenvercine Finlands in Finnishen Mark mit l Tell l) c Nl s ada 3- N ( | (l V ) E ene SERURRa le, e E E (NLETO Sie dgs Deren 4 E La rimilogg A ae n Deuische Det 6 M 2 16 - / . anntmachungen. oder eincs auf den erforderlihen Stammbaum ge- ie Ansprüche aus verloosten Obligationen und aus den Zinsabschnitten verjähren nach zwanzi F 0 Î s aen hung stügten Attestes darüber, daß der betreffende Vor- | Jahren vom Fähigkeitêtage an; jedoch sind Obligationen und Zinsabscnitte, welche nicht binnen ¡ehn s Berlin, Freitag, den 24. August L8G [27300] _Vekanntmachung. L fahr als stiftsfähig in der Oberlausiß bereits aner- | Jahren vom age deren Fälligkeit zur Einlösung angemeldet worden sind, nur bei der Direction des Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmac î T S T E ————————————— E Von den stiftsbere{tizten Herren Ständen des | kannt worden ist, zu führen. ; ypothekenvereins Finlands zahlbar. : Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au in einem besond MESUgen aué den Handels-, Genofsenschafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fabhrpl obn er: Sur Preuß. Markgrafthums Oberlausiß wird am | Endlih müssen zur Erlangung eines Stipendii Die ausgeloosten und rückzahlbaren Obligationen werden nur bis zum Fälligkeitstage verzinst ; eren Blatt unter dem Titel : + E rplan-Aenderungen der deutschen nächsten Kommunal.FKandtage ein von Ziegler'sches | die Väter oder früheren Vorfahren väterlicherseits | bei Einlösung der Obligationen müssen alle zu denselben gehörenden, noch nit fälligen Zinsabschnitte 2 py Stifts-Stipendium für Fräulein vom alten | der Bewerber mit einem landtagsfähigen Rittergute | zurüdckgeliefert werden, andernfalls für jeden fehlenden Zinsabshnitt der Nominalbetrag an dem Kapital in Ld s án c S - c Ér UVr Adel verliehen. Die Gesuche sind zur Vermeidung | in der Oberlausiy ansässig gewesen fein oder noch | Abzug gebracht wird. EU é c der Nichtberücksichtigung sein. . Abhanden gekommene oder unbrauhbar gewordene Obligationen oder Zinsabschnitte können durch : Das Central - andels - Register für das Deutshe Reich k r F (Nr. 216.) bis zum 15. Oktober d. J. _ Görlitz, den 13. August 1888. neue Stücke ersegt werden. Eine jede Obligation kann auf Wunsch des Inhabers ohne Kosten für den Berlin auch dur die Königlihe Erpedition des Deutschen Reich ann dur alle Post - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich ersheint in der R Ti bei dem Unterzeichneten einzureichen, und müssen fol- | Der Landeshauptmann und Landes-Aelteste Hypothekenverein Finlands und obne irgend welhe von dem Inhaber zu zahlende Gebühr auf einen Anzeigers 8SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden. G8 und Königlih Preußischen Staats- Abonnement beträgt 1 4 50 A für das Vierteljahr. Eir [i Nu t Ä ‘os n f gende Beweisstücke beigefügt sein: A des Prenfzischen Markgrafthums Oberlaufigt. | bestimmten Namen umgeschrieben und eine solche transferirte Obligation von Neuem auf den Inhaber B Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 A. E T E Se A ¿: das Geburtszeugniß, ein Attest tes evangelischen Graf Fürstenstein. : ausgestellt werden. E 5 / O Dem Jakhresberiht der Handelskammer : ; n E: Geistlihen des Wohnortes darüber, daß die Be- S Zur Sicerheit für Kapital und Zinsen der Anleibe dienen: : j Breslau für das Jahr 1887 (zweiter Theil) S ner Metallarbeiter. (Carl Pataky, Berlin 8.) j lichen Baulichkeiten, Kellereien Einrichtungen, | Dies if S 99 E j werberin der evangelischen Konfession angehört, ferner (27314) L á a. die unter gemeinshaftliber Haftung der Theilbaber des Hypothekenvereins Finlands auf folgende weitere Angaben über die Erzeugu cer. 94. Inhalt: Artikel: Gewerbliche Rund- afchinen, Tranéportmittel und Mobiliar u Ls '| a geé Ht unter Nr. 11 122 des Gefellshaftsregisters S4 Q d Zeile Pon alten bad u d. k Preußische Central- Men Sl vegen nin E uu Ele von U M A L i G zu Termer und den Vertrieb animalis er Roh “A O e letegeap iei a E halten dafür : S nd er- | eingetragen worden. fte entweder nen, je 8 von väterlicher un 4 : le verpfandeten ELlegen]chasten taxirt worden, zu Gunsten de ereins bestellten Hypotheken, rodukte en : Di E E e n, o, Vas Farben der Metalle. Eine a. die beiden i z of : A ; von miittetliGer Selle hat ober vaterliwerseils duch Bodencredit-Actiengesellshaft. nebst dem gesell/Haftliden Reservefonds, i p E Gase ie Es ¿bee Oabeitation, WüftungS-Anlage. Winke für die Reform der zur Hâlfte 220 mt ning uo E Ee Der Kaufmann Julius Heimann zu Berlin hat eine ununterbrochene Reihe ehelider Geburten von Status am 31. Juli 1888. b. die mit Genehmigung Sr. Majestät des Kaisers von Rußland und Großfürsten von Finland gewonnen hat, absorbirt einen großen Theil ter 2g gefallversicherung. Technische Mittheilungen. b. die Herren Gentsh, Günther und Weithase E Ten bierfelbst unter der Firma: einem bereits im Jahre 1667 zum deutschen Adel . Activa. , von den Landcsständen des Großfürstenthums übernommene Garantie. ländischen Talgvroduktion, so daß von guten Sis, as Patente. Berschiedenes. Der Geschäfts- für die Braugenofsenschaft (Karl Kürschner bestehendes S E gerechneten oder väterlicherseits von einem Vorfahren Caffa-Bestand (incl. Giro-Gut- Die Bilanz des Vereins per 31, Dezember 1887 nebst Gewinn- und Verlustrechnung werden litäten zu technishen Zwecken nur wenig diéponib l mann. Patentliste. y & Co.) zu Apolda 509 Aktien gleich 500 000 10 É es Handelsgeschäft (Firmenregister Nr. 16 017) direkt und chelih abstammt, welcher in der Ober- | haben bei der Reichsbank) . 152 408. 19. | nachstehend bekannt gegeben. war. Geringere Sorten zur Seifenfabrikation Organe der Gefellschaft sind: : ift dieselbe A, zu Derlin Profura ertbeilt und [ausiß als stiftsberechtigt anerkannt worden ist; | Wechsel-Bestand . . .. ., 954 250. 97. | Activa. Vilanz am 31. Dezember 1887. Passiva. wurden von Australien und New-York zu billigen Glektrotechnisher Anzeiger. (F. A. Günther T. die Direction, Anilin E L Ir. 7538 unseres Prokurenregisters ferner eine Stammtafel oder ein Stammbaum | Anlage in Lombard-Darlehns- Preisen reihlich zugeführt und fanden rasch Nebmer, | “- Sobn, Berlin SW., Wilbelmstr. 118.) Nr. 24. I]. der Aufsi{tsratb, i atis / {Ae oder ein auf den erforderlihen Stamm- Gefan S 1 505 734. 65. FM. FM. Der Verlauf tes Gescäfts in Häuten und Inbalt: Amerikanische eleftris6e Straßenbahn- III. die Generalversammlung und. deren Revisoren. GelöfGt ift: Í aum gestüßtes Attest über Abstammung von einem | Laufende Rechnung mit Bank- 54 %/6ige Darlehen FM. 12,134,246.74 Inländische Obliga- : Fellen hat die Hoffnungen auf eine Besserung Me Die Telephon-Zwischenstellen. Neue | Der Aufsichtsrath besteht aus mindestens 3, hö: Firmenregister Nr. 12 185 Dis S i solhen stiftsberechtigten Vorfahren (welhe Schrift- | häusern gem. Art. 2 sub 8 „… 15 9%ige L 3,105,847.81 tionen .. FM. 13,709.— nit erfüllt. Die Preise fast aller Sorten erfuhren ethode zur Widerstandömessung der Elektrolyte. | stens 5 Mitgliedern, welche von der General- 7 S Han d ois \tüde der Beglaubigung durch 2 bekannte, dem alten des Q 5 1 541 529. 70. 41 %/oige s . 5,815,046,24 Ausländische An- einen allmählihen Rückgang. Die Lage “des Leder- Ueber elcktcische Ströme, entstanden durch elastishe | versammlung gewählt werden. ves S Adel im obigen Sinne angehörige Kavaliere bedürfen), | Anlage in Hypotheken-Dar- Außerordentliche [eibe v. J.1884 „, 12,800,500.— markts beberrscht jeßt mehr als früher den Gang | Zctmalton. Die elektrisbe Beleuhtung in | Der erste Aufsichtsrath hat bis zum leßten Sep- E O sodann von zwei dergleichen Kavalieren auf Pflicht lehnsgeshäften . . . . . 223704005. —. |" Darlehn .. L 57,103.34 |21,112,244.13/| Ausländische An- des Geschäfts in den Robprodukten. Es ist dies Druckereien. Die Bearkeitung von Hartmetallen | tember 1889 si zu betbätigen, während im Uebrigen | Zufolge Verfügung vom 22. Auauf 18885 find und Gewifsen auszustellende Zeugnisse über den Grad | Anlage in Communal-Dar- Aufgelaufene Zinscn auf amortisirbare | [eihev.J.1887 „, 9,564,000.— | 22,378,200.— insofern erfreulid, als die Gesundung der Leder- mittelst Luft. Die Zukunft der Gasgesellschaften. | die Mitglieder des Aufsichtsraths auf vier Jahre | selben Tage folgende Eintra, Ju O R der Bedürftigkeit und die Unbescholtenheit der Be- lehnsgeshäften. . . . . 10227 356. 47. Ss i ————| industrie bierdurG wesentli® gefördert Mittheilungen und Nattichten (eleftrotehnishe | gewählt werden. Œ E a BLgen ela Darlehen . , FM. 535,499 83 Nicht abgehobene Zinsen auf inländ. cui H ] gefördert wurde. | 9.7 R r E In unfer Firmenregister sind t a R E L Aglage D Es ge Aufgelaufene Zinsen 1 Obligationen FM. 5,453 U im gprtübrigen Bericht über Wolle ausgesprochene iebe, E s S E La leBige (erste) Aufsichtsrath besteht aus den zu Verlin f 1e mtf dem Die j : ander s 3 essere Meinung bat si insofern Én; "rg | fals n Ztonipeliler, neues Maicbe-Element, e g T S, werberinnen begründende Verwandtschaft mit dem ea S 3 480 054, 10. en, 3988.83 538,788.66 Age O die Monate Januar r bcute Md abt Fei rzen Millionen Worte in einer Wobe, Brüchig- Fabrikant Ludwig Gents{, Vorsi ender, E i “A L Stifter Joahim von Ziegler und Klipphausen bis | Grundstücks-Conto E ‘E ' ausl. Anl : Umsäße brachten, und auch eine etwas festere Stim- eit von Guttapera-Isolirungen). Neue Bücher. Kaufmann C. A. Günther, SteÜvertreter des | (Geshäftälofal: Kövni E : zum 8. Grade fanonisher Komrutation einschließli, | a. Geschäftslokal Unter den Disagio-Conto der E v. I. 1884 192 007.50 y mung war zu erfennen. März und April taten Patent-Nadrihten. Briefkasten. Elektro- Vorsitzenden, leben FInbabe. E huierftraße Nr. 24) und als genommen witd, und, endliS im Hale bes Nictvor: | b, fonfiger Grurbbesig(et.s * 200 009. | ibggio-Gonto: her S 1972874 aufd O0 Grie ente teser Ge bäftegang, Diese | Ueberiäce auf Cv Wan L {ft speziell ftarke | Kaufmgnn Emil Bobring, T a genommen wird, und endlich im Falle des r- . sonstiger Grundbesitß(Art. D ; ; Geschäftslage konnt j | f - zuge auf SEyps, Was, Eisen 2c.). sammtlich bier. Nr“ 13927 ats 7; handenfeins einer folden Verwandtschaft ein Nah- | al. 1 des Statuts). . . , 166874, 08, | 1887er Anleihe 96,300— | 1,469,087.49) Zinsen auf die künftige Sur um fo weniger ae den auf j Der Vorftand (die Direction) der Geselischaft | er Nr. 12937 die Firma: weis darüber, daß der Bewerberin Vater oder väter- Central-Pfandbrief- und Com- Vorgeschofsene Ein- | v. F. 1887 111 580.— 309 040.50 Forderungen der Produzenten exorbitant waren: nur bestebt jeßt aus den beiden Directoren : s (Geschäftslokal: * Dor thee stros : Ne b61 lihe Vorfahren mit einem landtagéfähigen Ritter- | munal-Obligationen-Zinsen- tragungsfosten . FM. 898,80 | E Es: unbedeutende Abihlüsse kamen zu Stande, und die Sn Franz Bobrirg und als deren Inhaber der Kaufman Aer Dr gute in E ansässig sind oder ansässig u 7 A 4 256 097.36 e Ge- s | E A deE N Lie 00 s traten mit einem gegen das Vorjahr Handels-Negister. biet ate: Held, Beide in Apolda. burger zu Berlin êr Kaufmann Albert Falken- gewesen sind. noch nicht ab- richtsfosen .. , 68 | 812.48 intan 2 T geringeren Vorrath in das Vor eshâft, welches | g; S on die’em Vorstand iît i in EGS Görlitz, den 15. August 1888. : gehoben . 1764107.84 , 2491 989. 52. |-Die Lehens-Comites - 2,293.50 nebstZinsen darauf „2,359.89 | 197,359.89 sehe beschränkt und E e E S Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich dem Butbalter Herrn Friedriß Belger in S R T e ee Dasbitm Ma 5 500 194. 87. | M. A. von Rothschild & Söhne . | 15,606.17} v. Erlanger & Co... 1,595.87 ¡weiten Halbjahre war das“ GefSäft in Wolle | ch2 Ven, dem Königreih Württemberg und Apolda Der Kaufmann Moriz Julius Potockv-Nelk des Preußischen Markgrafthums Oberlausitz. : T S E Föreningsbanken i Finland, laufende A 184,17 till, die Umsäße unbedeutend; dieselben betrugen | 2m Großherzogthum Hessen werden Dienstags | Prokura ertheilt worden. zu Breslau bat für sein mit dem Si 7 s Graf von Fürstenstein. É a Gs f 5 7199. S 3,800.—{| Reservirt für Tilgung des 186er na den monatlichen Ausweisen etwa 40 000 Ctr bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik i: Als Revisoren in Gemäßheit der Bestimmungen | lau und Zweigniederlaffung zu Berlin H e Le | E ——— É iv R EOE é 00 Föreningsbanken i Finland, Gutbaben | __ Disagio-Fonds: eder ca. 17000 Ctr. weniger als im Vorjahre. Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt | im Art. 209 h. des deutsche. Oandelsgeseßbuhs sind | Firma: | 3 unter der { 5 [27301] Bekanntmachung. i ingezahltes Actien-Capital L für Convertirung 5 °/6iger Obliga- | Ueberzinsen der 5} 2/9 Der Handel in S{mutwollen war ziemlih be- veröffentliht, die beiden ersteren wötentlich, die | die Herren: / E Marcus Nelken « S Von den s\tiftsberehtigten Herren Ständen .cdes A „kündbare Central- do Eee 10,000.— Darlehen . . FM. 88,655.01 deutend; mehr als 11 000 Ctr. dürften an Stoff- leßteren monatli. Kämmereiverwalter a. D. August Junge und bestebendes Handelsge! Säft (Firmenre. M 17145 As Markgrafthums Oberlausitz soll auf dem im N riefe G * | Vorgeshossene Kosten für die Con- Extra-Beitrag der satrifanten, Wäschereien und nach Oesterrei ver- | Altenburg. Vekanntmachun [27342] Kaufmann, jeßt Rentier Karl Ullmann jun, | dem Hermann Hirs zu Breslau E S [l t E ak Seglec {Wes Guts -Sticen: 'Centrel-Pranbbricie ias 3 680 650. Q G ania vom Jahre 1887 E as %%o s 43,662.17 | 132,317.18 E worden S 2A Wollbestand betrug in Auf dem die Firma Herrmann Kahnt in Alten- bestellt ea Apolda, Prokura ertbeilt, das derselbe Berebtiat i, die F T Se : ; 7 V C ae *_* | Liegenschaften S 9,080.4 eserve-Fonds: reslau am_ 31, Dezember 1886 9000 Ctr. : die burg betreffenden Fol. 119 des Handelsregisters E e Firma mit je einem anderen Kollektiv-Profurif; dium für Jünglinge verliehen werden. Emittirte 44/0 „Unkündbare z Inventar 2,484.72) Vorjähr. Saldo FM. 314,655.65 Zufuhr \{lesisher und posener Woll Markt | die Stadt Altenb is j F egiters Tus ie Ausfertigungen und Bekanntmacungen des | derselbe ¿eid en Kollettiv-Prokuriften Die Gesuche um dasselbe sind zur Vermeidung Central-Pfandbriefe e 103069904 Werthpapiere. zuzüglid aufgelaufener S Veberzinsen der L S 23 500 Ctr. (— 7500 Ctr.), die ufubi S SAN daß "Frau “Scl, E erau are MORE Aufsichtsraths sind mit den Worten: : E E o Nr. 7539 des P es a der Nichtberücsibtigung spätestens bis zum e M , unkündbare 137 882 100 Sinn : G Y : E E 220,789.70 59/0 Darleben 5 3,701.49 Rußland und Oesterreich 10'406 Et E 600 Cle) Altenburg R B A geb. Fahr, in „Der Aufsitsrath der Vereinsbrauerei Apolda getragen b "ir. 7539 des Profurenregisters ein- 15. Oktober d. J. bei dem Unterzeichneten ein- | Central-Pfandbriefe . - . - E 1,941.54) Gewinn pro 1887 , 94435.19 | 412,792.33 vammen 51 900 Ctr.; verfauft wurden nach Aus- | Altenburg, den 21. August 1888 aftiengesellchaft“ A und zwar unter Beifügung folgender Ge E 63 529 100 TIB1 189.94 [2343148994 Tee, Komimissionsberichte 39 900 Ctr. (— ca HerzogliGes AmtsgeriGt. Abtheilung ITb uit N E des Borsigenden oder dessen Gelöst ift : & ; : A ito R e E G ( r.), bleibt Bestand am 31. Dezembe / e E : refer zu zeihnen. Fir if D688 die Strurn- A, E S un Se e Jah iee Communal- 3 408 100. | _ Soll. Gewinn- und Verlust-Conto am 31. Dezember 1887. Habeu. S “an s (+ ca. 3000 Ctr.). ; S "Gan ad ae Saal E den und Sertitun en der Dition indi E E D L Sina | bli E .— Tee des Geschäfts in Zackelwolle im 1 ealast verbindlid, wenn sie mit der | Verlin, den 22. _ E d if v E 6 435 700. FM. FM. Sudres 1887 war zumeist cie reblger t Q “Bufolge Besdlusses rae! PBttigen 12/243] | Firma der Gesell/Gaft und ben eigenhändigen | èonialidee Amtsgeciüt L Abtheilung 56 j b. eines Attestes des evangelishen Geistlichen D 28 ionen e o A4 * | Annuitäten der Amortisations-Darl. Annuitäten der 1865er und 1887er Seschâft in Honig wurde im Laufe d. I. 1887 cin | Fol. 819 Band 1I]. des diesf f eu igen age ist amenZuntershriften der Vorstandsmitglieder oder O Martenbéra : des zeitigen Wohnortes, daß Bewerber der E O t Ét T FM. 1,373,517.34 Anleihe . . FM. 518,457.79 mehr reguläres, da die Porr tbe Voi afer ven aa e brs es dies)etttgen Handelsregisters | zweier mit Prokura ausgestatteter Gesell s(afts- e ETS evangelishen Religion unveränderter Augs- Le A L q C in\chluß 173 636. 84 | davon ab: darin davon ab: darin ¿cllter Waare aufgebraulßt waren. Ende des Vereinsbrauerei Apolda Tcti . ¿ beamten oder eines Vorstandsmitgliedes in Ver- | Bonn. Vekanuntmachung [27346] burgischer Konfession angehört, ferner: R 0 e u A “l O enthaltene Amor- enthaltene Amor- Jahres zogen die Preise bei regem Absaß an. f Gesells@aftsrectra E Ange sas bindung mit der eines Prokuristen verseben sind. In das Handels- (Gesellshafts-) Register ist beute e. eines ärztlichen Zeugnisses über den Gesund- | Keser eas | tisationsbeträge „235,243.12 | 1,138,274.22)| tisationsbeträge 125,028.75 | 393 429.04 Leim Steinkoblenbergbau des Ober-Bergamtsbezirks | Die genannte Akti esellschaft bat ibren Sit 4 T) des utwadungen der GefellsGaft werden in | bei Nr. 310, woselbft die Handelsgesellschaft unter heitszustand, sowie eines ron zwei dem alten Hypotheken - ommunal - Dar- Gewin Lét Verkauf (T B Annuität der 1884er Anlethe | 573 27250 Lreslau erreihte die Förderung des 4, Quartals Apold 8 tengelell|chaft hat ihren Siy in 1) den Deutschen Reichs-Anzeiger, der Firma C. Lückerath mit dem Sige in Ens 2 | ftellfen Attest s bee V M dürftig it S E 4 637 730. 80 der 1884er Anleihe, , 20,000.—|| Gehälter. i E R S 650 t, also annähernd 289% der gesammten "Geoensiand des Unternebmens ist: der Betricb der | ein 2 aas Apoldaer Tageblatt kirchen vermerkt steht, eingetragen worben: E ausgestellten Attestes über die Bedürftigkei bubren- ee e 930, 80. E S ° E O S E Jabresförderung von 16187078 t. Y L Œ Hr eR E N E D trie gerüdt. A Die GesellsWait f iat Qs acrza - und Würdigkeit, und endlih eines Studien- | Verschiedene Passiva. . 2 593 410. 38. a vai Deren s. A L N E produktion v 16 187 078 è Aga E Tg R A 0 E den dazu ge- | Einmalige VeröffentliGung der Bekanntmatbung | mit Sie, us Vaffiven af Len ua S Bde S folhe Bewerber, welche Berlin, den 31. Juli 1888 M 291 124 397, 56. Werthpapiere . N 11,542. 16 O für die 1865er E abs n i A M Niederschlesien. Au keim Alle, 8 uf ‘den tal diee, Aa fre Gülti e V0-Anzeiger R 100 au [Halter Friß Lüceratb, Kaufmann zu Eusfirben L z ' , e Der LOO8, i j : : 9 ; Oraunkohlenbergbau des Bezi ar im X iniaten Befuth 2 I S daAs : überge , welcher dasselbe isherigen selbst dem alten Adel angehören, d. b. entweder Die Divection. Dit 00ewinn R A o L Dae e N 1887 die Produktion E E r d e Oa e, Les E A EliQlerath feht es frei, dafern er es für Sina fouttäbei e E vas E Ï E 2,65 der i Es 9,569, Die Jabres i i s größte. | Firmen „Gebrüde ) Z cnoex- | angemeiten eratet, noch zwei andere Zeitungen als | Handels- (Firmen-) Register S é Abschreibungen : Dle Iahr produftion mit 391184 t ist gegen die- schaft (Karl Kürschner & Co.)* zu 9 : EE E Md gen (c Pandels- (Firmen-) egtiter unter Nr. 1311 die [27313] P R O S P K C T U S auf Disagio-Conto der 1865er An- Jeatge des Vorjahres um 8416 t = 29% größer, | die Erwerbung und Sintilitna ver E beo fentlichungögelegenbeit zu bestimmen, au seine Handelsfirma C. Lückerath mit dem Sitze in : i : M de : leible . . , , FM. 17,389.40 gegen diejenige des Jahres 1885 dagegen um | allen dessen dienlihen Anlagen, Saten d Hv All n DesUmmungen zu ändern. E Euskirchen und als deren alleiniger Inhaber der Mit Genebmigung Sciner Majestät des Kaisers von Rußland, Großfürsten von Finland auf SiegensGaften 389, 25034 t = 6% geringer. Die mittlere Belegschaft | Das Unternehmen ift cut E Sa 8 und Zwecke. H e Bekanntmachungen werden von der Direktion | Kaufmann Fritz Lükerath zu Euskirchen eingetragen fundirte 4°/9 Rnleihe des Hypothekenvereins Finlands im Betrage von 4 7,800,300 in der Prov betrug im Beritéjabre bei den Steinkoblengruben | beschränkt # gewisle Zelt nicht | ober vem Aufsichtörath zen der für deren Zeichnung | worden. Deutscher Reichswährung gleich & 9,630,000 Finnischer Goldwährung unter Staatsgarantie der Fo 9,818.75 24 956 Köpfe gegen 54415 in 1886; bei den Braun- Das Grundkapital der Gesellschaft ist f e Etn „Form erlassen. : Vouu, den 20. August 1888. lane aa R Finland laut Reskript des Kaiserlihen Senates für Finland vom auf Liegenshaften G Aben m SLES gegen 1040 in 1886. 850 000 M wörtlich : AGtbundertfünfzigtausend Mark gur! G8 Beta uus Siege Mg Ar H. . September 1886. ; &8 wurden im Ober-Bergamtsbezirk Breslau i j D 1E H SEO E A ing 2 T N M Den Selells , Negociirt durch das Bankhaus : A Miel i E Beriitsjahre „gewonnen: 19 Gs 9 S u E f ben M M N über je 1000 M, E Wi E Fun von mindestens | Bonn. Vekanntmachung. (27347) R M. A. von Nothshild & Söhne in Frankfurt a. M. e e t —2SO2 | 84,004.72 F im Werthe von 141 177 G) 14 19 2 & Steinsalz | Zeder Aktie werden GewinnsWeine auf zehn Jahre | Bersaneabun.ätas Gg rig cnntmadung und den | A Ulle PeutelieT e Tage ift ia Die vorbezeichnete Anleióe ist vom „Hypotbekenverein Finlands“ aufgenommen und verwendet Gewinn-Saldo | 94,435.19 Werthe von 287 056 4 (1886: 14 390 L Rodsal Sa ia doi ein Stammschein, je nah Ablauf | Die Rechte, welche den Aktionären in den Ange- | die Firma „Mittelrheinische Shesaticsdtttet- worden zur Rückzahlung seiner bereits auf den 15. März 1887 gekündigt gewesenen 44 9/0 Anleibe vom S E N E Bictle von 226 269 2 E Gla Ia e ze f Jahre werden gegen Einlieferung des | [legenheiten der Gesellschaft, insbesondere auf die | und Dachpappe - Fabrik, A. W Andernach“ Jahre 1865 laut Ermächtigung Seiner Majestät des Kaisers von Rußland, Großfürsten von Finland und Helsingfors, den 7. August 1688." 703,041. im Werthe ron 170 762 & (1886. G06L t G Lun S neue Gewinnscheine auf zehn Jahre übrung der Geschäfte, die Prüfung der Bilanz; und | mit dem Sige in Veuel am Rhein und als deren auf Grundlage der von den Landesständen Finlands geleisteten und laut Rescript des Kaiserlihen Senates ° l d t f V ° lalz im Werthe von 221 299 M) 1708 t \chwefel- “N s nd Wortl S _, [die Bestimmung der Gewinnvertbeilung zusteben, alleiniger Jnbaber der zu Beuel wobnende Kauf- für Finland vom 1. September 1886 auf die neue Anleihe Ne 4 Garantie. Fin ands ypo he En-erein. faures Kali im Werthe von 319 798 4 Aae, Bea un ortlaut der Aktien, Stammscheine | werden in der Generalversammlung dur Beshluß- | mann August Wilbelm Andernach eingetragen worden - Der Hypothekenvercin Finlands ist cin durch Allerhöch#tè Genehmigung Seiner Majestät des Auf die Obligationen der vorstehenden Anleibe unter Abzug des Nominalbetrages von 1929 t im Werthe von 185 284 (6), 1409 t \chwefel- stim Ene werden vom Aufsihtörath be- | faffung der erschienenen Aktionäre ausgeübt. Voun, den 21, August 1888, i Kaisers von Rußland. Großfürsten von Finland vom 25. Oktober 1860 begründetes Institut finländischer | 163 215,—, welcher auf Grund der drei ersten Verloosungen bereits am 15. September 1887 und am ‘aure Thonerde im Werthe von 126 801 M4 (1886: Der | ersten A fibteratbh blei Des Gefell saftêvertrag befindet fi im Handels- Königlies Amtsgericht. Il. Grundbesitzer, deren Theilnehmer inhaltlich der Statuten des Vereins solidarisch für die Anleben der | 15. Värz 1888 zur Einlösung gekommen resp. per 15. September 1888 zur Einlösung herausgelooft ift, 1333 t im Werthe von 119 949 M). Die Pro- besBliéfen, 5s L A F N vorbehalten, zu | register wörtlich eingetragen. Vereinigung haften. S L : E / findet eine Subscription gleichzeitig statt bei: taftion von Erzen im Ober-Bergamtsbezirk Breslau Aktien a b S e e r E den 10. U 1288, Boxberg. Handelsregistereinträge. [26949] S Der Hyp3thekenverein ist gemäß der 88. 19 bis 37 seines Statuts berectigt, Obligationen zu dem „Bankhause M. A. von Rothschild & Söhne in Fraukfurt a. M., im Jahre 1887 gestaltete sich wie folgt: Es wurden | Betreff die Aktie dra ges welche dann alle in Großherzogl. S. Amtsgeriht. I. Nr. 7264. In das diesseitige Firmenregister emittiren und zwar zu keinem höheren Gesammtbetrage, als daß die Summe derselben zuzüglich aller der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin, und æwonnen an Eisenerzen 650 731 t zu 2 550 182 M | tr: ff n B sti len und deren Zubehör oben ge- Werner. wurde unterm Heutigen “eingetragen : j übrigen Verpflihtungen des Vereins die hypothekarisGen Forderungen an die Mitglieder des\ektben dem Vankhause Haller, Söhle «& Cie. in Hamburg (11886: 722018 t zu 2307850 M) Zinkerz cat, dos M ael Anwendung i; sub O. Z. 103: nit übersteigt. . E | 7 , j am Dienstag, den 28. August, und Mittwoch, den 29. August 1888, während der bei jeder ¿25431 t zu 5541789 M (1886: 578858 t zu | Lauten n, aren dieselben auf den Namen zu | Berlin. Handelsregister [27448] | Der Inbaber des Geschäfts, Kaufmann Heinri f | Am 31. Dezemker 1887 waren an Obligationen des Vereins Nom. FM. 22,378,2C0.— in | dieser Stellen üblihen Geschäftsstunden auf Grund des Anmeldungs-Formulars, welhes bei den Zeih- 2247 603 16), Bleierzen 28 697 t zu 3567 553 M “Di Gesellshaft bat den Auffi uus [2 L rialien Amtsgerichts L. zu Verlin. | Hauter dabier, führt folhes von beute an unter der / Umlauf. An hypotbekarishen Darlehen hatte der Verein bis zu diesem Datum FM. 21,112,244.13 an | nungsstellen zu haben ift. (1586; 29316 t zu 3647 941 #6), Arsenikerzen | b i t Sch ild f d Ha ermöchtigt, gg Busolge Verfügung vom 21. August 1888 sind am geänderten Firma: seine Mitglieder gegeben, welcher Betrag zuzügli des einer planmäßigen Amortisation unterliegenden Einer jeden Anmeldungsstelle ist ausdrücklih die Befugniß vorbehalten, die Subscription auch ?23 t zu 19886 A und Schwefelerzen 6372 t zu Nälat ob Inb be D G G F Mldast, qui ven [Sa CEIE Ls folgende Eintragungen erfolgt : „Seinrich Hauter in Voxberg““ Disagio-Fonds von FM. 1,469,087.49 cin Aequivalent von FM. 22,581,331,62 ergiebt. . {on vor Ablauf jenes Zeitraums zu {ließen und nach ibrem Ermessen die Höhe des Betrages jeder ein- 235926 M f b ga fd X0 A it ms zum Gefammt- | In unfer Firmenregister ist unter Nr. 18 934, wo- | weiter, ; Der Reservefonds, welchem die Zinsen desselben und der Gewinn an Hypothekenzinsen zugeführt | zelnen Zutheilung zu bestimmen. fatat ron d M t Vf Worten : Vierbundert | selbst die Handlung in Firma: sub O. Z. 154: wird, betrug am 31. Dezember 1887 FM. 412,792.33, ——— e : : Der Subscriptions-Preis ist auf 100,50 %% in Deutscher Reihswährung festgeseßt ; außer dem Apot : Art, Höbe, Ei theil L T auszugeben, über deren | Albert _Friedländer's Druckerei Die Firma: our Ueberwachung der Geschäftsführung des Vereins ist vom Kaiserlichen Senat ein Commissar | Preise hat der Subscribent die Stückzinsen zu 4% für's Jahr für den laufenden Zineabschnitt vom R beker - Zeitung. Herausgegeben bom | Ausgabezeit der Auffichts “ave apruiaut und | mit dem Sige zu Verlin vermerkt ftebt, eingetragen : „A. Stor in Voxberg“. ernannt und außerdem bat die Direction des Vereins halbjährlich Bericht über die Geschäftslage an den | 15. März 1888 ab bis zum Tage der Abnahme der Stüte zu vergüten. Wi QiGen Apotheker-Verein. (Selbftverlag.) Nr. 67. fine Bat be fo S A 20S yere zu Dey ¡g Ver Kaufmann Oscar Ebrenbaus zu Berlin | Inbaber ber Firma ist Kaufmann Adam Stor Kaiserlihen Senat zu erstatten. / / : „Bei der Subscription muß eine Kaution vou 5 °/ des Nominalbetrages hinterlegt werden; Raf d ad Amtlicher Theil : Bekanntmachungen. Bree ai G Sti ine Cut QiUM, derselben und N in das Handelsgeshäft des Kaufmanns | in Boxberg, verbeiratbet obne Ebevertrag. Die Obligationen sind in deutscher, finnisher und s{chwedisher Sprache abgefaßt, lauten auf | dieselbe ist entweder in baar, oder in solhen na dem Tages-Course zu veranshlagenden Effecten zu leisten, Teil: orlagen des Vorstandes. Nichtamtlier Die G A L r G. i G DinssWeine. Albert Paul Friedländer zu Berlin als Handels- | Voxberg, den 17. August 1888. den Inhaber und sind in folgende Aktschnitte eingetheilt: : E Ü welche die betreffende Subscriptionéstelle als zulässig erahten wird. E, ¿ Hinter den Coulifsen der Drogerien. Tages- 1) : L E er L | L O : gesellschafter eingetreten und es ist die bierdurch Gr. Amtsgericht. g 500 St. Litt. 4 à 4050 e Deutscher Reichéwährung: gleich 5000 Á Finnisher Währung, Die Abnahme der zugetheilten mit Deutschem Reichsftempel verscheuen effectiven Stüte fer, en Und Perfonalnotizen: Berlin, Ham- 9) der Beaumaster Das A Bodring, patitandene Handelsgesellschaft, welche die bis- Neßler. : 2250 Litt. B à 1620 Æ Deutscher Reichswährung gleih 2000 4 Finnischer Währung und | kann vom 10. September 1888 ab gegen Zahlung des oben bestimmten Subscriptionspreises zuzüglih ae: öln, Niederlande, Ernannt, Universitäts- “Beide als di lei Franz Bobring, berige Firma beibehalten Hat, unter Nr. 11 123 Y 5260 Litt. C à 405 M Deutscher Reichswährung gleih 500 4 Finnisher Währung. der Stückzinsen geschehen. E, C, Praftishe und technische Mittheilungen. b s s rttgs fra “Bebraen Inbaber der zeit- des Gesellschafteregisters eingetragen worden. Boxberg. Handelsregistereinträge. (26950] 4 : Die Obligationen werden mit jährlich Vier vom Hundert verzinst und sind mit halbjährigen, Der Subscribent ist jedoch verpflichtet : Q lng rihten. Fragekasten und Brief- 3) d e Gu Z E Bobhring bier, i Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 7245. In das diesseitige Firmenregister gleihfallé auf Deutsche Reihêwährung und Finnishe Goldwährung lautenden am 15. März und 15. Sep- Ein Drittel der Stücke bis spätestens 1. Oktober 1888 pg D a A Lexo us Sentsch, Nr. 11 122 die offene Handelsgesellschaft in Firma: | wurde unterm Heutigen das ErlösGen folgender tember eines jeden Jahres fälligen und bis zur gänzlihen Abtragung der Anleihe laut des den Obliga- 4 i Ï J ï 31. Oktober 1888 E 5) den Srfinani Su C. G Günther, ; Albert Friedländer's Druckerei Firmen eingetragen : tionen beigefügten Tilgungsplanes erforterlihen Zinéabschnitten versehen, deren erste beiden bereits am ¿ s Ï ö ¿ s 4. Dezember 1888 Baugewerks-Zeitun g. (Verlag der Erpedi- 6) die ut Vie Tetit Ei mit dem Sitze zu Verlin und sind als deren Ge-| O.-Z. 18, „Die Firma Erasmus Rupp von 15. September 1887 und 15. März 1888 zahlbar gestellt waren und zur Einlösung gekommen sind. abzunehmen. Nach vollständiger Abnahme wird die auf die zugetheilten Stücke hinterlegte Caution ver- von der Baugewerks-Zeitung [B. Felis ] in Berlin.) tretene Firm “Biraugen ffensdaft (Sarl | worten Tie Betten Vorgenannten Engeiragen |-Augethlen- : Die Anleihe wird inkbaltlih des den Obligationen beigedrukten Tilgungêplanes mittelst Ver- | rechnet bezw. zurückgegeben. Für zugetheilte Beträge unter 4 12 150.— Deutsche Reichswährung No- Ix. Jaórg. Nr. 68. Anbalt: Berufsgenossen- Kürschner & Co.)“ L Mon Maft (Gar p: Die Gesellschaft hat am 17. August 1888 O.-Z. 39. „Die Firma Maria Anna Traut- loosungen, decn Resultat auch in verschiedencn deutshen Blättern bekannt gema wird, innerhalb | minal ift keine successive Abnahme gestattet und sind solhe bis spätestens 10. September 1888 unge- ldaften, Vereinsangelegenheiten. Die Wiener sämmtlich u Apold N O mann von Vobsftadt.“/ 344 Jahren in halbjährigen Raten al jari zurückbezahlt; die drei ersten Rückzahlungsbeträge sind bereits | trennt zu reguliren. ALbiläums-Gewerbeausstellung und das Baugewerbe. | welche au die sämmtlich aft [lein ü Di iers î Q.eZ. 56. „Die Firma J. L, Fehr in zum 6. September 1887, 15. März und 15. September 1888 behufs Einlösung gekündigt worden; die Frankfurt a. M., Verlin, Hamburg, im August 1888. ck Lokales und Vermischtes. Soziales. Tec- | nommen baben en Sen oen Mere | Die Gesellschafter der bierfelbft unter der Firma: | Uiffingen.“ Verloosungen finden je 3 Monate vor dem Heimzahlungêtermine statt. Dem Hypothekenverein Finlands | M. A. von Rothschild & Söhne, Direction der Disconto-Gesellschaft, Haller, Söhle æ@ Cie. de Notizen : BVillige und zweckmäyige Desinfek- | Das gesammte Grundkapital wird dur die Ei 1. Mai Pen M Endivig O.-Z. 123. „Die Firma Ludwig Diet in steht vem Iahre 1897 ab die Befugniß zu, die Kapitalablage zu verstärken, au den ganzen alsdann oder ‘orêmittel. Stablgrauer Metallanstrih. Schul- | lagen der beiden Herren Bohrin 5 nd n t B v L llidaî ai 1888 begründeten offenen Handels- | Wölchingen.“ BariGten, f Büßeranzeigen und Recensionen. | genofssenshaft (Karl Kürschner & Co Y i Apolda find e 'Sigeniear Moteut S a det idt eis S: Aas Se au-Submissions- Anzeiger. gedeckt und zwar dur den gesammten Grundbesig | Mecaniker Gustav Friedri Wil ¿7 Boi Ee CNUEEACTiQNE, E R C E der bezeihneten Firmen sammt allen darauf befind- zu Berlin. stav Friedri Wilbelm Ludwig, Beide Neßler.