1888 / 217 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

M Baumwoll - Compagnie in Stuttgart. Hannovershe Baumwoll-Spinnerei | „Die Wader Lier Béligationen werden ausy | Dritte Beilage

der G ly lung vom 28. Mai d. J. wurde der Beschluß gefaßt, den Rückkauf eines L Nominalbages I T Prioritäts-Aktien unserer Gesellsbaft unter pari vorzunehmen und den und Weberei. M E at 1. E i N ¿ z i; Aufsichtsrath zu ermächtigen, die Modalitäten für diesen Rückkauf festzuseßen; dieser Beschluß ist nunmehr | Die Autloosung der am 2. Januar 1889 zur gegen Mi e (1 e Frits Gl v De und der zum Deutschen Rei g -An e î e l Ul d g S q- li .= S z Einlösung gelangenden Partial - Obligationen Beer & Comp., Leip : g Nl onig l leul ;i) en ei a at s-A Il zeiger

9 *

E Har ieregtfter Mnraaen diejenigen Inhab serer Prioritäts-Aktien, welche dieselben an unsere Mai zig, r fordern demgemäß diejenigen Inhaber unserer Pr -Aktien, an farischen Anleihe vom 5. Ma f, unter Einsendung der zu oferirenden Prioriäts-Aftien ohne Dividenden: | 194" be 506000 erfolat ie Gemäßheit de | Glinther & Rudolph, Dresden, M 217. Berlin, Sonnabend, den 25. August E S L L 18G e

Gesellschaft verkaufen wollen, auf, unter send 1 L : ; bogen ihre Offerten in Prozenten franko Stückzinsen bis spätestens am 30. September d. I. schriftli bei | Hestimmungen der Hauptsculdenverschreibung unter Ferd. Ehrler «& Bauch, Zwickau E P E E S S S T oder bei der Gesellschaftskasse in Gersdorf Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmahungen a H Genossens en M R D 1 us d s, - i o s is: 1 rf g en (mas chafts-, Zeichen- und Muster egistern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutschen

uns einzureichen. ; is ¿„ | Nr. IILT. am eber die Annahme der eingegangenen Offerten, an welhe die Inhaber der Prioritäts-Aktien Dienstag, deu 11. September 1888, - |;, Enibfang zu nébimen Eisenbahnen enthalten sind, erscheint auh in einem besonderen Blatt unter dem Tit : , att unter dem Tite

U O J M u Der B tw bis zum 15. Oktober d. J. gebunden sind, wird denselben in der Zeit vom 1. bis 15. Oktober d. I. zul E \chrittliche Benachrichtigung ertheilt und sollen im Falle der Ablehnung die eingelieferten Prioritäts-Aktien | ¡4 unserem Geschä Llotale A aube. 18, g ér Eg, dex * seblenden, N ion entral án del c ér Ur as 2 eut c N él den Inhabern franko wieder zugestellt werden. : ; Zu diesem Termine ist jedem Vorzeiger einer | 0mpons D f d oblen M s CBiangdtage F g e g dh i + (Nr. 217A, alle der Annahme der Offerte wird der geforderte Kaufpreis gegen Nahlieferung der | ygrtial-Obligation der gedachten Anleihe der Zutritt für die geloosten ‘Schuldscheine Zinsen nit mehr D : ( M ) Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih k j E as ann durch alle Poft - Anstalten t | Das Central - Handels - Register D ; - els - Register für das Zee Reich erscheint in der Re ägli T gel tägli.

Im F ug Dividendenbogen mit Dividendenscheinen Nr. 6 und folgenden an die Besiger der betreffenden Prioritäts- gestattet | Aktien am 20. August 1889 ausgezahlt werden, da nah den Bestimmungen des Handelsgeseßbuches die ; 94. + 1883, | entrichtet. 4 i l - Handel M Auszahlung erst nah Ablauf des geseßlihen Sperr- Jahres erfolgen darf. : Anden box A E SbES Avgelt & Aus früheren Verloosungen \ind noch nicht ab, Berlin auch dur die Königliche Expedition des Deutscheu Reihs- und Königlich Preußishen S Í Offerten, welche ohne gleichzeitige Einreichung der zum Verkauf offerirten Prioritäts-Aktien VRANSBELE Weberei p gehoben: Anzeigers SW.. Wilhelmstraße 32, bezogen werden. g reußischen Staats- Abonnement beträgt L 50 F für das Vierteljahr. Einzelne N Z abgegeben werden, können keine Berücksichtigung finden. J. L. Evers Fe a ees ablbar A L Dliobee, 1886, E Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 3. z ummern kosten 20 S. : mwoll-Compagnie. N : L, zahlbar am 1. Oktober i; om, ; É n Stuttgart, den 20. August 1888 Bau pagnie Die Inhaber dieser Sculdscheine werden hiermit , Lentral - Handels - Register für das Deutsche Reich“ werden hent die Nrn. 217 « und 2176, S (M. Acti - M l f brif ochheim mit dem Bemerken aufgefordert, asi die Inbalt: Dem Amtsgericht in Peiß ist n 1. Januar ftellente ocn des vorigen Jahres is zufrieden- Es tver durch die größere Nachfrage im zweiten | Preise bis zum Frübjahre stetig zurüuückE. Die i ctien - aiz;avri S aller Ansprüche an uns verlustig gehen, dafern die 1889 2 Le Führung des Handels-, Genossenshafts- | Die 12 Sparkassen des Handelskammerbezirks8 E Spinner E (“ana Aufschwung Mai-Juni erfolgte neue Seidenernte in Stalien und Musterregiüsters für seinen Bezirk übertragen | M.-Gladbach batten Ende 1887/88 16 206 202 A | {luß sich aud ctwas Günlitace A a us e begünstigt, und da R allet, —tengen Setidenraupeneier ausgelegt wur-

Actien =Gesellshaft Katholishes Vereinshaus Offenburg. See a, Main, | Msentalion der geloosten Scduls seine nit im : Aug. v. lemmer in Hochheim a. Main. | halb der geseßlihen Verjährungsfrist erfolgt. worden. Spareinlage, 1 787 972 4 mehr als Ende 1886/7. | Die Arbei Int L age, z Gnde d. eiterv i ater- î Ems, den 21. August 1888. An Hülfekassen bestanden im Berichtsjahre im | als aut in ‘der Mulec-Spinneret T Led Ar: Ct Ee 41 397 000 F au E ; i: ¿g Cocons ia

Rg

| l | { !

Vilanz pro 31. Dezember 1887. : ) Soll. . Gewinn- und Verlust-Conto. Haöen. G T RERERINO Ura nrr inna G Verpors i T Zuli ara Wes L | amftag, den - September e Fay: erbdorser Sleintoyenvau-Verein. Der Justiz - Minister. Handelsfammerbezirke 313 Kranken- bezw. Unter- | beitsgelegenbei a M S : 4 [8 | mittags 5 Uhr, in den Geschäftslokalitäten in Der Vorstand. von Friedberg. ftügungsfaffen, welchen 47 242 Ders angr i ener | vettögelegenbeit war zur Genüge vorhanden, in den 1886), ein Quant velhes die bis dabin größ An Zinse 1407/85] Per Mietbünse n: is 1028 44 | Hohen a. M . Job st. E. Kaul fers. An sämmiliche Iustibehörden.. Darunter sind 48 Ortskrankenkaer arte 19 e Mee: | codnen ist ir Aenderung im Allgemeinen nit zu | Ernte von ISOS on fait 1 000 000 L E S nTosten 5 trth}cchastsSeriragntß. . . « « « - 29 ageLoronung: L E liedern und 236 Fabrik- (Be ; Z) E ce 2 R arte êrei dak dur er- | übectraf. Die Rerdi À : » Abschreibung auf Immobilien . . .| 150|— Sonstige Einnahmen 6—| 1) RNethenschastsberiht der Direction und Vor- i S ; mit 23 475 Mitali edern, (Vetriebs-) Krankenkassen und bei den bestehenden Etablissements eine anstiger wie früber 1 lief t g: au « Dividende 101/25 lage der Bilanz, : [27621] ; Der Jakhresberiht der Handelskammer zu | Die Alterasparkasse (Diergardt-Stiftung) bat mit | f ea ton A im vergangenen, Jahr | 1 kg Seide (1886 13h kg Gocans t S 7 /Ueberschreibung auf Reservefond . . |__55/54 ———| Y Vorsclag zur Gewinn-Vertbeilung. Renththal-Eisenbahn-Gesellshaft M. P Lage der wictbs hett eung: O | dem 31. März d. I. das siebente Jahr ibrec Thâtig- | rihtung mebrere Neue oerungen und die Er- | und wurden daher ca. 3 580000 kg Robseide (gege 9229/45 72205 ) Vecharge-Crlhetlung an die Areclion un fi "i dor Ind Gen Derhaltnisse für die | keit abgeschlossen. Die Zahl der Theilnehmer am | Mule-Spi ien fallen i auen Ur =Safer- und | 3 100000 kg 1886) erzielt. Daß fo große Cuiantse den Aufsichtsrath. E Ober Ir). Hauptzweige der Industrie unseres Bezirks, bezüglich | Scchlusse dieses Jabres b ie z LEUFTLISL Tauen Un das laufende Jahr. taten Robseide bei ni Bf ; Le Gag Vilanz. Unter Hinweis auf §. 25 der Statuten ersuchen | Jn der diesjährigen ordentlichen Generalversamm- deren wir in unferem vorigjährigen Berichte betonen | mien an E ot E Ps u P M Dotengeshäft wurde au im verflossenen bie Son E Sütten S R | , | wir diejenigen Herren Äctionäre, welche der General: | [ung der Aktionäre vom 20. August 1888 wurde die mußten, daß sowobl in der Baumwollspinnerei als | leßten Jahres betrugen 12 526,38 .46, und konnte | De rf oh immer zu den allerniedrigsten Preisen | und obglei die Italicner das günstige R \ t i M 2 s t 3 versammlung beizuwohnen wünschen, spätestens am | V il iner Dividende von 9 ro Akti in der Weberei, bei voller Thätigkeit aller Spindekn | hieraus eine Prämitiru ie L ertaust, troßdem die Nacfrage im Allgemeinen eine | der Sei is zuletz brt e Crera 3375| ( , 1 ertheilung einer Dividende M Þ ktie Lee Aue Prämiirung zum 32fahen Betrage des | b BiGA D = e idencrnte bis zuletzt verschwiegen Saa E: o é ¿agi da Guthaben E ara 39439 11 Tele vor E N u N ies g für das Betriebsjahr 1887 beschlossen. und Webstühle, Ma E überstcigende | aus der Sparkasse in die Altersfparka} e ibérivaes häu, ivar und größere Vorräthe si nirgends Preise im Laufe des Jahres stetig E oven o 0 " ¿ L S REI Züreau der Gesellschaft zu hinterlegen und die Der Dividendenschein Nr. 12 wird daber mit chBaarenerzeugung stallfinde, welhe die Preise der | nen Zinjenviertels stattfinden. Das h - Tr D i j erreidten im Dezember 1887 ei G Mobilien-Conto 10A N s d des Ho N Legitimationskarten in Empfang zu nehmen. 90 A D Seecienbriete Litt. A., Erzeugnisse so nawtheilig beeinflusse, daß dieselben | Zinsenviertel betrug 359119 4 die Prâuits S angie die Wollspinnerei begann das Jahr 18387 | niedrigeren Stand als ine Nannge L 36752|94 36752/94 Die Direction. 9 4 für Akticnbriefe Litt. C. « zeichnet Ae mußten, hat sich im Laufe des | der Alterssparkase erhielten S OTS en E abten aufregenden Ken- | den ersten Monaten des abres stig E Le das l e t n L : c x S . In D 7 L e H / c F § \ S dto E c LN Z- i D L 01 1 ï Offenburg, 22. August 18. g Gaus SUh, V, P Mee, eo are Ma E AU ber Gesea O s Me Sblderelel bai Mb d E ee Sartalle O le {hrer Glan ebveicht zu baben, Und man vab Err N Att t L abiah FueMare nit gut blieb; - es i er Vorstand. ar in ei der Éo A RiNA Saeitodedite e I der 4 /0 Yinfen berehnet wurden, eine Gefammt- | regelmäßigen Preisen cin rubiges stotigeg (Gor ore | wurden im Frühjahr zwar größere Aufträge auf 97 i C O l vorr eine allmäblihe | verzinsung von ca. 64 bezw. 74 0/ ; ) len cin ruhiges, stetiges Ges&äft | Plüsche besonders in den billi s O Augsburger O R E O Prei8aufbesserung ihrer Gespinnst ; on ca. 62 bezw. 7# %o der Einlagen. | erwartet werden dürfe. Leider bielt diefe günsti i nders In den billigeren Qualitäten ge- Vohnert eingelöst. Hes S erung er Sesptnn}ie erzielen konnten. | Das Vermögen der Diergardt-Fortbildungs-Stif- | Lage nicht lan; E tell diefe günstige | geben, die aber die Fabrik nur bis Juli beschäftigen . . . . i A e Oberkir{, den 21. August 1888. Den Webereien gelang es dagegen leider nit, mit | tung betrug am 1. F 888 f ass rage nt lange an, denn fchon nach wenigen Wochen | konnten, und da S S ; E [12742 Bilanz der Actien-Zuckerfabrik in Ottmachau Gasbeleuchtungs Gesellschaft. d’ Der Aufsichtörath: der Steigerung der Garnpreise gleichen Schritt zu | und Guthaben bei der Sparkasse 30 69014 1%". | [uof oie Getonnten Kriegègecüchte auf, die im Ver- | ni&t genügend cinsbrünkien, so fielen Preise von Ac: am S0, Gun 1E: S: njäh lichen rbentlich Ee E S6 mir aDOtG, Helbeee, bilite Sue N Zas E der ordentlihen Generalversammlung | tauhten und die C sumtil E Ab- E an is um Sluß des Jahres fortwährend = | atzayrlichen ordenltizen A O ere inge Garnabsclüsse | der "Gesellschaft zur Ueberwahung von Dampf- Glü ; en bon größeren Ab- | und erreichten in den Monaken Novemb | ) Be e ) 1 : | jen in Garn abhielten. Gleizeitig be- N i: en November-De- : Á Generalversammlung, bei vollem Betrieb aller Webstühle den Absay | kesfeln zu M.-Gladbah am 21. März 1888 7 2 Nelhzeilig dbe- | zewber einen noch nie dagetwesc Grund- und Boden-Conto: O Actien-Capital-Conto 720 000 wele R R S P E S att ihrer Erzeugnisse, wenn auch nur mit besheidenem teten 14. Geschäftsberichte a n "Mitclbtee Geo N A N E M Uige L Das SabrifgelWäft in A E Werth des Fabrik-Complexes incl. der Miethen- Accepten-Conto : Samstag, den 29. September l. J.- Nußen ermöglidhen. ; im Jahre 1887 weder von einem Unglüsfalle an | des gamen übriamn Fakrea open, die während | im Anfange des Jahres lebhaft für einzelne facon- feld / 4100 756, 15 für bei dem Königl. Haupt- Nachmittags Uhr, 6) Berufs - Gen ens aft Die Flachsspinnercien baben eine Besserung niht | Dampfkesseln noch an Dampfavparaten betrof M en Lde Jahres anhielt und immer größere | nirte und bunte Stoffe; die Frage nah dies A A S 168 2e AONIC im Fabri fi vi 6flich ei n » erfahren, mußten vielmehr unte i S6 Manon IBEE C R A 1, Conun . Unler diesen Um ur i ieß f ; ; 2 E ; c N im Fabriklokal statifinden wird, höflich eingeladen. f o cch sren hren, mußten vielmehr unter den näwlichen un- e 188 p vPararen betroffen, | Ausdehnung annahm. Untec diesen Umständen wurte | tik Aa g FCICNT etDe 20%/a Abschreibung . . „2015. 12 03} Zoll - Amt in Neustadt | 8 statifi La ‘T g günstigen Verbältniffen arbeiten, welch e ie | Ende 1886 standen 999, Kessel mit 157 Dampf- | das Geschäft füc die Wollspinnerei fortwät feln ließ jedoch in den weiteren Monaten nach, als Fabriks-Bau-Conto: D.-S. hinterlegten Depot- | alt O [27464] Thüringische den Vorjahren bestanden und dur ee @eraits in | apparaten, 263 Mitgliedern angehörend, unter | schwieriger, sodaß Spinner, troßdem sie die Preis | rieverishe Verwidklungen mit Frankreich entstanden, Werth der Gebäude lt. Bu K 393 116, 77 wesel 480 000 1) D erflattung des Aufsichtsrathes und der Vaugewerks-Verufsgenossenschaft. v4 Bat n Silziadhisitie N Mle A 1887 waren diese bei 284 | für Garne in Folge der Slbtnden Robwollpreile Sab E U e und Sommer für die h d Tt. 3116, 77 e E A Direktion. i : L z er Daamwol- und Zuke-Zndustrie und der aus- | Mitgliedern auf 604 Kessel geîtie die | i U ULEGEDer \wouprel]e | Fabrikanten und Weber rccht \chlecht. J bit 209/ Abschreibung . . 7862, 32 Reservefond- Conto 75 000 9 Recbnunasabl d Vesélußfassung darüber In Gemäßheit des §. 31 des Genossenschafts- ländischen Erzeugnisse, fowie durch ein anbaltendes | Damvfav geittegen, dle | Immer wieder niedriger stellen mußten, es kaum | wurden # x L . . Im Herb A S Spezial-Reservefond-Conto 40 000/— 2) Becnungêablage und Le! jung * | statuts wird bekannt gegeben, daß in der Zusammen: NHverbältnißk wisGen. d f ‘n anvallendes | Dampfapparate dagegen auf 154 gesunken, | ermöglichen konnten, voll beschäftigt 14 bleib wurden jedo größere Aufträge auf façonnirte Maschinen-Conto : C fo-Cortent-Créditores 986 044 25 | _ Wegen der Legitimation wird auf §. 11 der des G , Z N Mißverbältniß ¿wischen den Preisen des Rohmaterials | Nah dem Geschäftsbericht des Rei&8-Versiche gten Tonnen, voll beschäftigt zu bleiben. So | Stoffe für Shlipescfabriken gegeben, die d Werth der gesammten Maschinen incl. Zu- Gewir Verlust-Conto : | Statuten aufmerksam gemacht. fetung des Genoffenschaftövorftandes insofern und der fertigen Garne bedingt sind. amts für das Jahr 1887 bestanden in diesem Fabre har das Berichtsjahr für diesen Industriezweig nur | Webern wieder Beschäftigung eaten nud tes geen 2 “e 354 801.32 ewinn- u. Verlust-Conto: Um die Legitimation zu vereinfachen, werden auf | tine Aenderung eingetreten ist, als an Stelle des In der Seiden- und Sammet-Industrie ift war | 64 Berufsgeno\senschaften mit e diesem Jahre | eine2 Reihe Gnttäushungen und ein unlohnendes | bis zum Schluß des g Z en und die auch : 17740. 071 337061 Gewinn pro Campagne | ferêm Fäbrikcomptoir (Baubofiteaß ? ) de infolge Betriebseinstellung ausgeschiedenen Herrn zeifweise eine StoEung eingetreten, im All : E n mit 27 960 Betrieben | Geschäft gebra&t. Seit Anfang Januar d. F. | D S J é Jahres vorkhielten. o] A (AU, V 1887/88 6 70 888. 41 | unferem Fabrikcomptoir (Baukbofstra je 78. an den | Maurermeisters C. W. E. Träger zu Altenburg jz H : „im Augemeinen | und 3 551 819 Arbeitern. Hierzu kommen47 Reichs- und | haben Rohwollpreise endl: E - S. | Das Geschäft in den glatten Stapelartifeln, als: à : E j C e A L E s E ; ann aber das Ergebniß des v S „Muff E E 79, Un aven Nodwolpreile cndlihch wieder etwas ( in G ; ; L Se rrbeliand 75487) * Bodrae | agen Cinteittsfarten gegen Aftienvorweis over gegen | 2er Ersaßmann, Her Zimmermeister R. Dorsteni F wenigstens für den mecanishen Betrieb, als ein | betriebe met 201278 Arbeiten f en" Staats: | und Hat dies wenigstens auf den Absaß ter Garne | uabesricdigenbes, da der Ubses Liese, aeg tin t E | T - ) t i ê ie : e es 2267 4 . . o A0 A . Md zA URY/& 4 Gnu e ; ven e î 2 , . a E «E v S S diuin A ov aus Moa din A 59 A V R E August 1888 G Set Absatz 3 des deen E E U Oa en D Ra O 5 idé s A belee eam n E uit abér vorläufig noch nit N ten, Lvl G E E E GSA : . Vorjahr „, 5. i "VALYs 20 e z Erfurt, den 22. Augu : E aren, In der Aus waren tm Jahre 1887 | vorräthe, welche si in der langen stille R vird. n 1lranggesärbter Waare Koblen-Conto: R Augsvurger Gasbeleuchtungs Gesellschaft. begriffen, L | : begriffen vie nach dem Bau-UnfallversiGerungs- Spi: M gen stillen Zeit bei | (ganz- und halbseidenen Scirmstoffen) war di Bestand an Koble und Coals ....... 3576/7: Rob. Jansen, Direktor. Der S S C E Auth aaa Zweigen des Gewerbebetriebes gelene vom 11. Juli 1887, dem See - Unfell: E ang?]ammelt hatten, schr bedeutende | Nachfrage eine normale, indessen na vf de u Sabrits-Materialien-Conto: | j dor Textil-Snduítrie, ee on B loindulteten versicerung8gesepge vom 13. Juli 1887 uud | Die Lage der Leinenindustrie im Große d A G rritht Pa ._y! Ie 2 er L s d O ) î 31 l ; R c s E / : E Ea S P RMECGSO) VBonn-Veuecler R : C M des Jahres ausreichende Beschäftigung und Verte n 5 “Mat 1886 am g al versiherungögeseße G al Que im Jahre 1880 Wenig befriedigt; e Viele Stüble Pie 0 i s . : É Ï al D u 2 1 7 N f . . L S Gd U Q , N 10 e Beru » ü f [F - Í S As 3) Ü e ”- , 5 Vorrath an Reservetheilen, Metallen 2c. 23 084) =Sähr-ÄÜctien-Gesellschaft Eine Auènahme machten die Drucereien, welche nur | schaften. Die Rheinisch-Westfälische Tertil-Berufs- s Font B, eren, namentlich der Spinnerei, | Die HülfsinDustrien melGastigt bis zum Se ; Waaren-Unkosten-Conto : | | Fayr-Zictten-Se}e ast. 7) Wochen - Ausweise wh O Der Ae eter in der übrigen Zeit | genossenschaft mit dem Siß in M «Gladbach leider si nicht Verinebrt, fonber au, e genügend beschäftigt O Ee Bestand an Zuckersäcken Generalversammlung : 2 ader nicht au2reicend besMäftigt waren, und gleih- | deren Bezirk der Sektion 11 Gladbach mit deut E E ern vermindert. a : A L | Freitag, S ï zeitig wenig lohnende Preise erzielten. 4 t N S mit dem} Für die Weißweberei war das verflossene Jahr | „Das Iahr 1887 war für die Fabrikation von | am Freitag, deu 7. September cr., der deutschen Zettelbanken. R A vorigen ‘Berichte angetabete L umen hatte am | nit ungünstig, foweit der viap der E Garderoben des Bezirks, besonders in daumwollenen e ‘1742 Betriebe mit | betroffen wird, dagegen wird über die erzielten | Stoffen Anfangs ziemli günstig, der Absaß war in : den Frühjahr- und Sommermonaten im Allgemeinen

Beleuchtungs:Conto: j EE an E Theer En A 2e ; 5 G CETA E n Rhei ft | 127465] Wochen-Ueberficht günstige Loge der Arbeiter hat auch im Berichtsjahre | 96 059 Ark

ônigl. Haupt-Zoll-Amt in Neustadt O.-S.: in unferemm Geschäftslokale in Bonn, Rheinwersk | (27 „Wochen-Ueber Unlitge Lage der f r hat auv im Berichtsjahre Arbeitern; davon gehörten der Sekti Hewi ; Q | l E nebenstehenden Depotwechfel | T AE n der I hai M eSE Bag a let h p olle Befchäfti Me M N phie Betriebe mit 17 707 en an, a la: Dr O 16 Weiß befriedigend, so daß nennenêwerthe Läger wobl nicht ozomten : | Tagesordnung: ; am 29. ZNUgu . S E S | gung zu An Gnls@ädtgungen wurden von dieser Berufs- î \chIfti 5 / i h i inter L 484 238/48 1) Bericht des Aufsichtsratbs über die Lage der | Activa. Metallbestand: 1039 817 4 83 s, E E N M ird uf nämlichen | genossenschaft im Jahre 1887 50 490.50 d bezahlt, E Pete Dee et Us E O S A E 0 caufirtaen guten Staude des Borjahres. Die dur den unauf- Für die Baumwollspinnercien war der Geschäftsgang | im laufenden Jahre find auch od. N Preisermäßigung, da in dieser Bronce, Bilde fe

Werth der Oekonomiec-Vestände laut Bu . | Conto-Corrent-Debitores « . «} 9550 729/30 Geschäfte, die Vilanz, sowie über die Vor- Sons an G BE Es Mh S halt Rückgang der Haus8weberei in der Seid d E S an Noten anderer Banken: 7 M echfel: aitjamen Kucgang der VauLwevereti In der Seiden- | des verflossenen Jahres im Al inen ci! bi : : i; : ; : 2 390 087/32 92 390 087 32 2) Bericht der Revisoren über die Prüfung und | 5 762883 A 50 S. Lombard: flof} Jahres im Allgemeinen cin erheblich | neue Fabriken dieser Branche errihtet worden. Ie r A, zee L ; en wenigen

\chläge zur Dividenden- Vertbeilung. 9 942 000 d d S tindustrie in Folge der Ausdeh b 2 242 000 und Sammekindu]stirie in Folge der Ausdehnung der | besserer, als in den beiden vorberge ; i ür di ißwebcrei sind f Credit. _ Decharge der Rehnung. ___ | Effekten: 1378 349 Æ 45 K. Sonstige Aktiva: mechanischen Webereien überflüssig gewordenen Weber | au die Betriebscrgebnisse noch E tel Ee Ee e O M O 0e | ein zu großes Angebot fühlbar machte. Die ® i 3) D r Revisoren für das nächste Ge- M e 68 Ây dkavital: 3000000 A R P e E e n e Poumnole und agee gewesen sind. Die Garnvorrätbe, welce | den Handwebern der Saaimele ind Seidefäbriten it duktion ist auch in diefem Jahre sebr vergrößert M e ; Mt âftsjahr._ assíva. Grundkapital: ; e e e I er earliver Klage ge» | bei einzelnen Spinnereien sich im Vorjahre noch an- | ü 10 solche wiederholt d | | Verlust-Vortrag aus Campagne 1886/37 ui 845/34|} Gewinn pro Campagne 1887/88. . . . |70888/41 4) Neuanschaffungen. serve-Fonds: 609000 « Banknoten im Umlauf: Mart, i as die A „dieser Weber eine | gesammelt hatten, sind allmählih in L B S ide O Aa M schwer daß 0 D e out ae e D x Bilanz-Conto 59 043 07 | Wegen Bere®tigung zur Tkcilnabme an der Ge- | 2258 800 4 Depositen-Kapitalien: Tägliche Ver- Un efriedigende sei. Smne größere Zahl der- | Übergegangen, welcher stark genug war, daneben die | oder können sih dem fabrik Mgen Bet « N Der Export liegt, wie auch im Jal 1886 Purd 70 888 T7 | neralversammlung verweisen wir auf §§. 16 und 17 | bindlichkeiten 187 310 4 An Kündigungsfrist ge selben ist au zu anderen Gewerb8zweigen | volle Hervorbringung aller laufenden S ind fo ie ju in der Hausindustrie bescháfe | di insti | nt, saft ganz dar- 0 vetaltecsam bindlichkeiten 187 310 % An Kündigungsfrist ge E or: Santa Taegecag e MQIL) volle B A all D meln auf anvasen die jüngeren in der Hausindustrie beshäf- die unganstigstenZolverhältnisfe gehemmt, fast ganz dar- S. E. & 0. Vonn, den 23. August 1888. Passiva: 13 372 #& 05 §. Eventuelle Verbindli besondere O „Folge einer sehr regen | Allgemeinen vorstehend berichtet orden ist, ein acer [l E, gagegen M fabrikation S S Beribidieba: Der Vorstand S Wee l; s C T o A d R e E Se Dele Nele beschäftigt Cid W S vors auh für die Water | Nesselwebereien haben vamentlih in De A wic auch in den früheren Jahren unséwer ju be- eWseln: ¡ : e Viele Arvbeiler lohnend beschäftigt | un! ar )ervorbringenden Etablissements. | Hälfte 1887 sch instig gearbei i erfitelligen, j i ie Prei : Städte | : : ents, | r ungünsti arbeitet, | werkqtelligen, jedoch litten die Preise

ars És mge ten Webern ebenfalls biete, d benen Yaumzdlenanene bat r Gef der ah leme Sia fe | u n Rent M bewerb Hofer in aud:

) : : l l kannten Vau v l rflossenen elven noch verschlimmert. ie L ¿ | wärkiger Fabriken. Der Gewi i lohnende Arbeit geboten. Die gewerblichen Arbeiter | Jahre eine sietige Entwickelung gefunden und dürften | für Hosenzeuge war Ae “besdäftigt au durd die hohen Lederpreise idt entsprechend: Die Arbeiter waren im Jahre 1887 bei guten Löhnen

Gersdorfer hr : dürften demnach um so mehr Ursache zur Zufrieden- | die darin beschäftigten und nah neuesten Systemen | Ueber die geschäftlidhe [Lage des Gladbacher Buekskins Beri vollauf beschäftigt. Die mechanishen Schuh- und

Debet. : Gewinn: und Verluft-Conto.

Ottmachau, den 30. Juni 1888,

[27455] : Stettin-Posen-Bromberger Dampfshhifffahrts-Gesellshaft Stettin.

Recbnungs- Abschluß; für das Geschäftäjahr 1887/88.

i .

Steinkohlenbau- 8) Verschi ; 0 O MeENE Ee Zu, ne | die da

A . erschiedene heit baben, als die verhältnißmäßig billigen Preise | eingerihteten Spindeln allein in unserem Handels3- | im j E : ; ,

: k G Én Verein. toe ; VBekanutmachungen. W B gie ausgedehnte Fürsorge | famumnerbezirk, nahezu die Zahl von 25 000 erreicht theilen, ‘Das GelätL vollas Ad midt wilu? | Stiefelfabrifen maren das ganze Jahr hindurch b

Einnahmen. M [M M18 f Dou erer filien ges Pro es dae Tee: beiter A Ia Me, uer derge Zwirnspindeln nit | Schwierigkeiten. Die Konkurrenz Mitibens M schäftigt. s

1) Fra@tgelder . E | a Moe Sand immungen der Sculd- un and- _ I E E Woblfahrts-Einrichtun E evtete der | elnvegrissen, welche die: meisten größeren me&anischen | jenige Seitens ter Lausitzer Fabrikat d ite Die mißlihe Lage d

1 tgel 2653881 \ersreibung cemäf, / 1 richtungen, dazu beitragen, dieselben | Webereten zur Anfertigung ihres eige j Drei ‘itate, drüdte Fe U YSIQE Sage der

) Sp b S S P EERE aats | E Prloritits-Ovtigationen à 4 300 (25291) Eisen-Gallu8-Dinte | | n Lene tituone mate i been m | Îpitnen 1 soge Bua in Lem lebte Jade: dd feier“ Gunvtnttis “atia * Mer | Bu P Le Ba nens M Wenden é | in den Nummern 2 j : „DÉVEI i ° j; ausge]lellt haben. i \ ; : ; T! , eve de

S E a7zelgg 46 113 133 152 173 343 366 501 533 546 559 bkavotu M An E, Sun: Ein E Mangel an Miethwohnungen, | Bis vor wenigen Jahren wurden diese Sewings hon a, geaen E M Jahre O Q r T neue Verwendungs-

2. Noen- und MaterialiewVeried T Ua 610 624 632 752 791 823 835 847 863 875 895 | M mungen und geprüft von der Königl. Tinten namentlich an Arbeiterwohnungen für ordentliche | in dem naheliegenden bedeutenden Verbrauchsgebiet | das Absatverhältniß im All gemaczt hat, so scheint | wecke zu veredeln, ist im verflossenen Jahre nicht

F 985 1052 1075 1112 1180 1181 1226 1263 1264 prüfungs-Anftalt und fleißige Arbeiter, ist im Berichtsjahre nicht ein- | des Wupperthales fast aué scließlich aus England be- niht unbefriedigend even u fine Ile Brande Sue ENa gern und wax die Beschäftigung in

1985 1296 1395 1488 1490 1497 1521 1523 1596 a A SEQEr, N S e Sowohl dur Ellogtunternehmer und zogen, während gegenwärtig die niederrheinishen | nah Abetseeiichen A u a A N Voige en LERM dex Saison durchweg eine regel-

tiederlagen in, fast )ämmtl. deutshen Städten. rbeitgeber, als durch die bestehenden Aktien-Bau- | Baumwollspinnereien und Zwirnereien an der Ver- | bedeutend und beschäftigte einige * Etablissements holt sid indeß jedes Fahr der Ucbelstant E ¿s

“a E l , daß e

eugdruckereien hat \sich im [lgemeinen nicht geändert.

en A R E B A e Plan und Bi o] O O E E e L E M Ba N

: 1948 1963 197: aften wird der Aawsrage na geeigneten | Jorgung dieses Marktes einen Hauptantheil haken | fast aus\{lie lib; da ; R Le Mtaen en berin N quer p e Aga Us garopäien Vindern gleich Nu °Zn Plüsthen ub die Bescüftigung a N | it tr

a itati 24 : « Melsedeclen 2c. aus i »- Minterarti " : f

R A N der Gladbacher Aktien-Bau- Lad vor den englischen bevorzugt werden. | Baumwolle hat die Besserung, elde 1980 09 N hae Olio Bit be Ges. dee ‘Beshätareno gesellschaft wurden von dieser im Zahre 1887 12 bis 14 fink L bee pan Ae N Sale Sie An angehalten. Die Nachfrage | stets ein \{leppender ist. O

C - , r 7 s B "i ar i À 2c 07 Ne Rabe Ae eiben gen or Gele bauerns gut beschäftigt gewesen und haben au im | in früheren Jahren, Die -enillten Preise (teten Va Peeastolaëee 1887/88 sind nung 315 Häuser errichtet ; von diesen as prt chbt “N wohl befriedigende Betriebsergebnisse | jedoch zu wünschen übrig, zumal trotz eingetretener | neue Maschi enfabein 4 Las wiederum fah vermicthet und 233 Häuser zur Ges en : bat i e Verwendung sächsischer Imitat-Cops | Preissteigerung im Rohmaterial keine höheren Noti- worden Vie «l en und Cisengießereien angelegt von 768 767 M verkauft worauf die Ankäufer mo nommen S duc Abbe I Je, es R gerne Aen durchzubringen waren, Theil wesentli wri Ie baß die Arbeiter ctt

/ ; a ; m Berbrauch de ahr war für die Leineni j j V A Na erag L L E. L E Pen Lt Me Sespinnsle herbeigeführt ist, für | Burgwaldniel und Uen de De i M acn LE E unerhebli gestiegen ist. Raufpreile s defini HiveL Slacrtiun des E rvordin, Aw, Ag iten garren las tas e + e Le A ed h die | weise ein Stillstand in Va Sinken der Bietallproise Jon welchen bei 145 Häusern der Kaufpreis ganz | Dagegen hatten die betreffenden Spinnerei - | jahres zurü Ce mter der des Bor- | ein und mate - in der zweiten Hälite einem leb- ) , Betand A 8244 0€ A E vergangenen Jahre wurden legen cit, in groben Cops für die Weiß A es ourlifgeblieben bei sehr gedrückten Verkaufs- M Ait und in Folge dessen ciner Auf- Ee —— E ° Wunsch des Käufers um etauscht L Baye A De Aufträge zur vollen Beschäftigung ihrer | Rohseidenpreise waren im Anfange des Jahres Me Qifeita 10 Ug i Preisen Play, so daß diese 81929 6s 18192968 6 Verlin W., Z ben Tetet umg urde. l pindeln zu erlangen. Im Allgemeinen waren aber | 1887 nit hoh ; da das Fabrikgeshäft in Seid isen ca. 18 15 °%/0 und für andere Metalle Stettin, ten 23. Auguft 1883? ar ETNHE nater den Linden 3. 1490 Gefammtw. 22 500 M beirn, E Porte Nacisrage e Br Pwirnereien im verflossenen Jahre bei der | waaren si jedo durch die Aussichten ‘auf etten ian e E, U U Anfangs wobl - den 23. August 1885 j s A i i ei eh t Ga E nveränder ; | Vielseitigkei i 7 u ! ) l i ie este, das diese N Y

Der Director. Ieder Bestellurg sind 20 & für Porto v. die Bewinnliste (für Eins&Sreiben 30 1) beizufügen. ju Aan hat deshalb beshlossen, auch in dem | Die erzielten Prise Pren, 100 L EIEEE befor n Tel is ban e chren 0 auf die von den Eisen ‘erieugenden Worken ae l ufenden Jahre wieder 12 Doppelhäuser zu errihten, | Cops; in der ersten Jahreshâlfte noch sehr gedrückt, | leßten Seidenernte vorhanden waren, tos ‘ait don Aba pie Meta I R fel G hat y Ug eigen

Der Auffichtêrath. G. Jäkel.

G. Wegner, Vorsitzender.

i : Saldo 1670237 Eierron gebt b: Mete L I ae | [3202548 | U Ee Zu 5 P T mithin rerbleibt roch eine Mehbrausaabe M A A ! 1532311 [F Unter Allerhöchftem Protektlorate Ihrer Maj. der Kaiserin, Königin Augusta. Vilanz am 30. Juni 1888. 7 i Große

esa. lo0 R olner Geld-Lotterie

Hinterraddampfer Posen L. . S ( H ¿s A750 Schuldbu@-Conto, Creditores . . . , | 31929 68 | V - 4 [27230] der Juteruationalen

Ü W240 j Slexpkabn Nr. 1 Litt. X11. Nr. 3623 | 7397 29 E a e E Sfaldbud- Conta, Débilorcs in anien: | e o sualiakis am 12. September 1888. 1 Cafia-Conto, Bestand. . . . . . . 1. 8244/06 | A Looses cine Mark empfiehlt und versendet das mit dem 15 à

| L allci-igen Vertrieb der Loose betraute Bankhaus 10 è

S S D = —/ e S = = S

ÑR

bd O5 N Q C S O

m O O D (N U I I I I N I

2B SSSEE SSSSSSEEEE

Haan au aan

Cd dund dund D) dum dund C) dss N