1888 / 221 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2 E E L L L E E

ö Verficherungs: Gesellschaftêèn. Dividende pro/1886/1887 TaG Et. euer 20°/6 v. 1000 A4:420 |/420 [9110G * Brl.Ld.- u.Wassv. 20% v.500 A4: 108 [120 | Berl .Feuerv.-G. 20/6 v.1000 A4:'166 |150 [3195G Brl.Lebensv.-G. 20%/ v.1000 A4:'17641178 | Cöln. Hagelv.-G. 20°/6 v. 500 Za:| 18 443G Colonia, Feuerv. 209/o v.1000 A4: 360 Concordia, Lebv. 20% v.1000 Fa: 97 E Dt.Lloyd Berl. 209/4 v. 1000 4:/200 |: Deutsch. Phönir 20% v. 1000 Z4:: 114 2100B Drsd.Allg.Tr3p. 10% v.1000 A4: 300 3300G Düffld.Trsp.-V.10°/6 v.1000 Ka: 225 |225 | ortuna,A.Vrf. 20°/6 v. 1000 A4:/200 |2 ermania, Lebv. 20% 9. 500 Aa: 45 1065B Leipziger Feuerv. 60% v. 1000 Ar 720 16000G Magdeburg. Allg. V.-G. 100 Za:| 25 Magdeb. Hagel. 334°/0v. 500 A4: 0 | 55 670B Magdeb. Lebensv. 20/6 v.5900 Z4:! 21 | 20 [404B Niederrh.Güt.-A. 10% v.500Z4;| 90 | 80 [1315B Nordstern, Lebv. 20°% v. 1000 A4: 92 | 92 Bs Lbnsv.-G. 200/9v. 500 A4: 374/ 374|750G reuß.Nat.-Vers. 25 %/ v.400 Aá- 72 | 60 11265G Rhein.-Wstf.Lld.10%/v.1000 Bo: 84 | 84 | Kb.-Westf.Rückv. 10%/, v.400 Der 30 | 30 1470B Stles.Feuerv.G. 20%/6 v.500 Ba: 95 | 95 |2039B Thuringia, V.-G.20%/v.1000 Z4:.200 |200 |14200G Union, Hagelversf. 20°/ v. 500 Ax 30 | 45 /495B Victoria, Berl. 20%/6 v. 1000 Z4:/150 [153 13475G Fonds: 1nd Aktien-Börse.

Verlin, 29. August. Die beutige Börse eröffnete etwas höheren Coursen auf spekulativem Gebiet, wie auh die von den fremden Börsenpläßen vor- Geschäft gewann im Allgemeinen ziemli<h gute Aus- dehnung. Im Verlaufe des Verkehrs machten sich das Niveau aber s{ließli< wenig kceinträchtigt wurde. solide Anlagen, und fremde, _festen Zins tragende Papiere konnten ihren Wertbstand theilweise etwas notirt. S

Auf internationalem Gebiet seßten Oesterreihis<e S@wankungen ziemli lebhaft um; Franzosen und Lombarden waren fester, au andere ausländische geï<wächt. i

Inländische Eisenbahnaktien waren zumeist wenig lebhafter. :

Bankaktien fest; die spekulativen Diskonto - Kom- s<hwäht; Deutshe Bankaktien etwas höher. Industriepapiere fester und“ theilweise belebt ; Mon- mäßigen Umsägten.

Course um 23 Uhr. Schwa. Oesterreibis<he 46,50, Türk. Tabakaktien 99,75, Bochumer Guß 176,00, Dortmunder St. - Pr. $4,75, Laurabütte

Cours und Dividende = é pr. St>. Aa. Rü>v.-G. 209% v. 400 Z4:1108 [108 Bel Haa A-G. 200° 1 1000 63 [153 |830G Cöln. Rüc>v.-G. 209% v. 500 4: 36 Dt.Feuerv. Berl. 20% v.1000 Z4: 84 3725G

Dtsch. Trnsp.-V. 2659/5 v. 2400,46/250 Elberf. Feuerv. 20% v. 1000 34: 240 Gladb. Feuerv. 20% v. 1000 A4: 60 Magdeb. Feuerv. 20/9 v.1000 Z4:/180 [188 4155G Magdeb. Rü>verf.-Ges. 100 Z4:| 36 | 45 [1060B Oltenb. Vers.-G. 2099 v. 500A4: 36 | 36 |860G Providentia, 10 9/9 von 1000 fl.| 42 | 40 Sächs.Rückv.-Ges. 59% v.500 De-| 75 | 75 Transatl. Gütr. 20%/» v. 1500 46/135 [120 |1370B Witdts<h.Vs.-B. 209/ v.1000 4: 36 | 60 [1350B wieder in festerer Haltung und mit zumeist liegenden Tendenzmeldungen günstiger lauteten. Das mebrfahe Schwankungen bemerklih, dur< welche

Der Kapitalsmarkt erwies si fest für heimische erhöhen, Der Privatdiscont wurde mit 149% Kreditaktien etwas höher cin und gingen mit etnigen Bahnen Anfangs etwas besser, aber später ab- verändert; Osftpreußishe Südbahn etwas befser und mandit-Antheile na< festerer Eröffnung abge- tanwerthe Anfangs fester, dann nachgebend bei Kreditaktien 161,75, Franzo!en 106,75, Lombarden 128,25, Berliner Handelsgef. 172,50, Darmstädter

Bank 157,75, Deutsche Bank 171 50, Diskonto-Kom- mandit 222 75, Ruff. Bank 59,00, Lübe>-Büth. 167,00, Mainzer 105,50, Marienb. 70,00, Med>lenb. 156,50, Oftpr. 116,50, Duxer 144,75, Elbetbal 82 20, Galizier 88,62, Mittelmeer 128,62, Gr. Ruf. Staatsb. —,—, Nordwestb. —,—, Gotthardbahn 134,75, Rumänier 106,40, Italiener 96,75, Oeft. Goldrente 92,60, do. Papierrente 67,75, do. Silberrente 68,60, do. 1860 er Loose 119,10, Ruffen alte 97,12, do. 1880 er 83,50, do. 1884er 93,12, 4% Ungar. Boldrente 84,37, Egypter 85,37, Ruf}. Noten 201,50, Ruff. Orient I]. 60 90, do. do. III. 60,70, Serb. Rente 82,75, Neue Serb. Rente 84,25,

Liquidationscourse p. ult. August 1888.

Preuß. 49/6 Konsols 107,50, Oesterr. Kredit 163,00, Lombarden 47,00, Franzosen 107,25, Dresdener Bank 139,25, Berliner Handels-Gesellschaft 173, Diskonto- Kommandit 223,50, Darmstädter Bank - Aktien 157,00, Deutsche Bank 172,00, Russishe Bank 59, Nationalbank 121,00, Wiener Unionbank 89,00, Bochumer Gußstahl 176,00, Königs- und Laura- hütte 129,00, Dortmunder Union 6 9°% 85,75, Gelfenkirden 133,50, Werra - Baln 75,50; Mainz - Ludwigshafen 105,50, Med>klenburgische Friedri - Franzbahn 156,00, Oefterr. Lokalbabn 97,79, Lübe>-Büchener 167,00, Marienburg-Mlawka 70,00, Oesterr. Nordwest 69,00, Oesterr. Elbethal 82,00, Desterreihis<e Südbahn 117,00, Dortmund- Gronau 87,50, Galizier 88,50, Bus<htehrader 123,00, Dux-Bodenbach 145,00, Böhmische Westbahn 128,00, Prinz Henri 54,75, Gotthardbahn 134,75, Italienishe Mittelmeer 128,25, Jtalicnische Meridional 157,50, S{weizer Centralbahn 121,50, do. Nordost 94,75, do. West 29,75, do. Union 94,75, Warscau-Wiener 171,00, Ftalienis<. 9 9/0 Rente 97,00, Oesterreihis&e Goldrente 92,75, do. Papierrente 67,50, do. 5 9% 81,00, do. Silber- rente 68,75, do. 1860er Loose 119,00, Serben, alte 82,75, do. neue 84,00, Türkische conv. 14,70, do. Loose 36,00, Tüúrkishe Taba>aktien 99,50, Ungar. 4°% Goldrente 84,75, do. Papierrente 76,00, Egyptische 4 9/o Anleihe 85,75, Egyptiscbe Tribut 86,75, 5 %%o Russifch - Englishe Anleibe 1871/93 97,50, 5 % do. Orientanleibe Il. Em. Ruff. 61,25, 5% do. III. Em. 61,00, 4% neue Ruff. Anleihe 1880 83,50, 5% do. 1884 98,50, neuefte 99% do. 1884 91,25, Ruf. Banknoten 203,50, Spanier 73,50, Nordd-Lloyd 137,75, Trust Company 99,50, Mexikaner 94,50. Für andere deuts<he Fonds, Eisenbahn- und Bankaktien der beutige Durh- ¡Gnitistous, für Wechsel auf Wien und St. Veters-

3t 9/0 Land. Brsl. W<{3lb. Kreditaktien

Cement 160,00, 92,50.

92,40, Certr.

Franzosen 2112,

Hamburg, festigt. aktien 258Ì,

Komm. 222},

Silber in Barren 20,30è Gd., 16840 Br.,

4,16 Gd.,

39% äd}. Rente

Nach

bahn 2475, Czern. 226,90, 102,10, Deutsche

coupors 100.

Papierrente Anglo 109,50,

ung. Papierrente Marknoten 60,12,

wiegend feft. VLondou, 28.

102k, 4 °“/% unif. 102%, % Mexikaner 3982,

na Lissabon.

Rubig. 34% 96,65, 49/6 unif.

Anleihe 732, Lombard,

Russi

do. 4% innere kredit-Pfandbriefe

4% ungar.

Course. Wechsel auf

undirte Anleihe fticn 285,

urg sowie Desterceihishe Noten der Mittelcours

vom 30. August cr.

Union Pacific do.

Breslau, 28. August. (W. T. B) Pfdbr. 0105.10. Br.

162,75, Oberschl. Eis. 106,10, Opp. Cément 130,00, Giesel

Preußische Franzosen 529, B. Handelsg. 1723, Deutshe Bank 1713, Disk.- : H. Kommerzb. 1324, Nationalbank für Deutschland 1204, Nordd. Bank 167}, Gott- bardbahn 134, Lübe>-Büchen 1672, Marb.-Mlawka 70}, Medlb. Fr.-Fr. 156}, Ostpr. Südbahn 116è, Unterelb. Pr.-A. 981, Laurahütte 1283, Nordd. Jute- Spinn. 144, Privatdiskont 12 ?/6.

Gold in Barren pr. Kilogr. 2786 Br., 2782 Gd.,

Weselnotirungen : Loadon kurz 20,49 Br., 20,44 Gd., London Sit 20,514 Br., 20,484 Gd., Amsterdam 168,00 Gd., 163,00 Gd., Paris 80,35 Br., 80,05 Gd., St. burg 199,00 Br., 197,00 Gd., New-Vork kurz 4,22 Br., do. 60 Tage Sicht 4,20 Br., 4,14 Gk. Tr (pig 28. August. (W. T. B.) (S{luß-Course.)

Wien, 29. Auguft. (W. Ung. Kreditaktien 305,50, Oest. Kreditaktien 313,30, Franzosen 257,50, 212,00, E. 165,50, Glbethal 196,50, Oést.

65,

egyptische

Wedfelnotirungen: Deutsche 12,51, Paris 25,574, St. Peters urg 23F. Paris, 28. August. (W. T. B.) (Schluß-Course.)

fers 4/88, Wechsel auf

Chic. - North - Western do. do. 973, Central Pacific do. 342 North. Pacific- Preferred do. 591

est. Diskb. R 102 50, S{les. Bankverein 123,00, Donnersmarkhütte 68,00,

Laurabütte 128,00, Verein. Oelf. - 28. Auguft. (W. T. B.)

Frankfurt a. M. ; (S<hluß-Course.) Zieml. fest. Lond. Wechsel 20,482, ariser Wechsel 80,675, Wiener Wechsel 165.87, eicb8anleibe 108,10, 49% ungar. Goldrente 84,50, Italiener 96,90, 1880er Rufsen 83,80, Unif. Egypter 89,90, 5 °/o serb. R. 82,90, Serb. Tabadsr. 83,99, 94 % dinesishe Anl. 113,50, 6% kons. Mexikaner 2,40, Pacific 113,10, Franzosen 211+, Galizier 177, Gotthardbahn 134,50, Hess. Ludwias- bahn 105.80, Lombarden 923, Nordwestbahn 1374, Kreditaktien 259#, Darmftädter Bk. 157,30, Mittel- deutshe Kredittank 101,70, Reichsbank 140,10, Dis- eonto-Kommandit 223,00, 4}%/0 caypt. Tributanleben 7

Privatdiskont 13. Frankfurt a. M., 28. August. (W. T. B.) Gffekrten-Societät. (Schlu5.) Kreditaktien 2582,

Lomb. 91, Galizier 1764, Egypter

385,40, 49% ungar.- Goldrente 84,30, Gotthardbabn 134,50, Diskonto - Kommandit 223,10, Laurahütte 125,29, 3 9% port. Anleihe 65,70. Fest. 28. August. (W. T

. B) Be- 4% Gonfols 1074, Kredit- Lombarden 2283,

pr. Kilogr. 125,75 Br., 125,25 Gd. London lang 20,354 Br.,

Wien 165,00 Br., eters

93.90, 4 % ädi. Anleihe 104,95,

Leipz. Kreditanstalt-Aktien 182,00, Leipziger Bank- Aftien 134,00, Altenburger Aktien-Brauerci 278,00, Säbsishe Bank - Aktien 112.00, Leipziger Kamm- garn-Spinnerei-A. 213,00. , Kette“ Deutsche Elb\<if- Akt. 85,00, Zu>erfabrik Glauzig - Aktien 100,00, D Halle Akiien 162,75, Thür. Gas-

esellhafts-Akt. 145,09,

Wien, 28. August. (W. T. B.) (S{luß-Coursz:.) a Schwankungen besonders Staatsbahn Silberrente 82, Kronprinz

behauptct, Exportbahnen, \<wa<. Desterreicische 90, 1860 Loose 139.80, Nord- Rudolf 192,09, Lemb. Pardubißer 155,75, Amsterdam Plâge 60,25, Lond. Wechsel 123,40,

Pariser Wechsel 48,65, Nuss. Bankn. 1,22, Silber«

T. B.) (Schluß)

Lombarden 111,50, Galizier

9 9% 97,60, Taba> 114,25, Oesterr. Goldrente 111,90, 5% 91,65, 4% una. Goldrente 101,95, Napoleons 9,77, Bankverein 97,00,

Unionb. 214,25, Länderbank 236,75, Buschtberader Bahn Litt. B. 292, Unionkank 214. Unbelebt, vor-

August. (W. T. B.) Rubig.

Engl. 22% Consols 992, Preuß. 4/4 Consol3 106, Italienische 5 9/a Rente 95k, Lombarden 94, 59% Russen vcn 1873 978, 49% ungarishe Goldrente 827, 4 0/0 Spanier 7273, 5 9% privilegirte Egypter

Egypter 84%, 39% garanto Egypter Tributanl. 864, Conv. 69% fonsolidirte Mexikaner 93,

Ottomanbank 102, Suezaktien 864, Canada Pacific 983, De Beers Aktien 264, Platzdisk'ont 2}, Silber 42. In die Bank flossen heute 23 000 P Aus der Bank flossen heute 50 000 Pfd. Ster].

fd. Sterl. läge 20,63, Wien

amort. Rente 86,30, 3% Rente

83,80, 44% Anleihe 105,45, Ital. 5 °% Rente

Egypter 430,31, 49% Span. äuf.

Sranzofen 536,25, Lombarden 231,25, L Prioritäten 204,00, 923,75, Banque de Paris 806,25, Banque d'escompte 518,75, Gredit foncier 1350,00. do. mobil. 368,75, Meridional-Aktien 256,25, Panama-Kanal 5/6 Tinto 530,39, Suezkanal-Aktien 2195,00, Wechsel Oa Uet s Au (W T ‘D t. Petersburg, 28. August. ; : .) Wechsel London 100,00, do. Amsterdam 82,50, : t-Impérials 8,15, Russische Prämien-Anleihe de 1864 (gefwit) 269è, do. de 1866 (gestplt.) 249}, \{<e Anlcibe IT. Drientanl. 973, do. I.

Banque ottomane

Panama-Kanal-Aktien

781,00, bligat. 245,50, Rios

Berlin 49,00, do,

do. Paris 3 Mt. 3940,

de 1873 157, Russie Ò Orientanleiße 978, Anleihe 827, do. 44% Boden- 141è, Große Ruf. Eisenbahnen

248, Kuréf-Kiew-Aktien 342, St. Petersb. Diskb, 642, do. internat. Handelsbank 460, do. Privat- E 320,

C0, Ruff. Bank für auswärtigen

andel 2452, Privatdiskont 6.

Amsterdam, 28. August. (W. T. B.) (SH!luß- Course.) Oefterr. Papierrente Mai-Nouember ver:|. 664, do. Silberrente Januar - Juli do. 67}, Goldrente 833, 5%/ Russen von 1877 109k, Russishe große Eisenbahnen 1164, 24/0 boll. Anleibe 1014, 5 9% garant. Transv.- Eisenb.-Oblig. 1024, Warschau-Wiener Eisenbabn- aftien 98, Marknoten 59,00, Russische Zollcoupons 1915. Londoner Wechsel kurz 12,10.

New-York, 28. August. Ret fest.

(W. T. B.) (S&luß- Wechsel auf Berlin 943, 4,842, Cable Trans- Paris 9,231, 4/6 Erie - Bahn-

London von 1877 1283,

New-York Centralbahn-Aktien 1CSZ,

1144, Lake Shore

, Louisville u. Iashvile do. 603, 60% Chic. -Milw. u. St. Paul do.

734, Philadelphia n. Reading do. 523, Wabasb, St. Louis Pacific _ Pref. do 274 Canad. Pacific do. 57, Illinois Centralb. do 118, St. L2uis und St. Francisco Pref. do. —, NY. Lake Erie. West, 2nd rt Bonds 99t.

Geld leiht, für Regierungsbonds 2%, für andere

Sicherheiten ebenfalls 2 9%.

Produnkteu- und Waareu-Vörse. - Verlin, 28. August. Marktpreise naŸ Ermitte- lungen des Königliden Polizei-Präsidiums. Höchste [Niedrigîte

Preise.

S [M 16/2 401 5 1 20 124 1/30 29514 2

40 20 40 50 40 80 49 60 50 80

Per 100 kg für: Richtstroh . D Erbsen, gelbe zum Kochen. . Speisebobnen, weiße. . L

Ma Kartoffeln . . Rindfleisch

von der Keule 1 kg .

Baucfleish 1 kg. . S<hweinefleish 1 kg. . Kalbfleish 1 kg . Fame 1K;

E, Eier 69 Stü>.

Karxpfen 1 kg . Aale ;

tig ete Barsche 60 Schleie A Bleie L 20 Krebse 60 Stü>k. .. . [12 |— Verlin, 29, August. (Amtli < Preis- feststellung von Getreide, Mehl, Oel, Petroleum und Spiritus.)

Weizen per 1000 kg. Loco höher. Termine animirt. Gefkündigt —t. Kündigungspreis K Loco 170—189 6 na Qualität. Gelbe Lieferungs- qualität 183 . per diesen Monat 184,25 bez., per August-September —, per September-Oktober 184—185—183,5—184,75 bez., per Ofktober-Novem- ber 184,50—185,50—185 bez., per Novbr.-Dez. 185 —185,50—184—185,25 bez., per Dez. 186,50—185 —185,75 bez. E

Weizen (neuer Usance mit Aus\{<luß von Raub- weizen) per 1000 kg. Loco böher. Termine —. Gek. t. Kündigung3preis A Loco 170 —189 & naS Qualttät. Lieferungsqual. 185 A per diesen Monat —.

Roggen ver 1090 kg. Loco höber. Termine gestiegen. Gekündigt 50 t. Kündigungspreis 149 4 Loco 130—150 Æ na< Qual. Lieferungsgualität 148 #4, inländ. mittel 143, do. feiner 147 ab Bahn bez., per diesen und per August-Septem- ber —, per September - Oktober 148,50—149,5— 149—150,25 bez., per Oktober-November 159—151

P D bd bed O DO OO H DD jk pk pk pk jd N B S K

olm mama tor | I |

60

Weizenmehl Nr. 00 26,00—24,00, Nr. 0 24,00 22,00, Feine Marken über Notiz bez.

Roggenmehl Nr. 0 x. 1 20,75—19,50, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 21,75—20,75 bez: Ne.0 1,75 P höber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg infl. Sad. teigöberg, ec ndult. N los E es

eidemarfkt. eizen niedriger. gen niedriger,

r. 2000 Fi, Zollgewicht 125,00. Gerste nnver.

ndert. Ha er rudiger, pr. 2000 Pfund Zollgewicht 118,00. Weiße Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollgew. unverändert. Spiritus pr. 100 1 100% loco 53,50, pr. August 53,00, pr. September 53,60.

Danzig, 28. August. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco flau, Umsaß 600 Tonnen. Bunt und hellfarbig 167—172, hellbunt 183—184, bo<bunt und glasia —, pr. Sept.-Okt. pr. 126pfd. . Tranfit 140,00, pr. November- Dezember Transit 140,00. Roggen matt, loco inländ. pr. 120pfd. 125-—128, do. poln. oder rufsisher Transit 84—88, pr. September-Oktober pr. 120pfd. Transit 86,50. Kleine Gerste loco —. Große Gerste loco 118. Hafer loco 123. Erbsen loco —. Spiritus pr. 10 000 Liter-Prozent loco fontingentirter 951,50, nit kontingentirter —,—.

Stettin, 28. August. (W. T B.) Getreides markt. Weizen matter, loco 173—182, pr. Sev- tember-Oktober 180,00, per Oktober-Novemb. 180 50. Roggen matter, loco 134—139. pr. September- Oftober 140,50, pr. Oftober-November 142 50. Pomm. Haïfer l-co 125—134. Rüböl geschäftslos, pr. „August 54,00, pr. September-Oktokber 53,00. Spiritus matter, loco ohne Faß mit 50% Konsumft. 52,30. do. mit 70 4 Konsumsteuer 32,30, pr. Aug.-Sept. mit 70 4 Konsfumísteuer 32,00, pr. Septbr.-Oktober mit 70 4 Konsumíteuer ; Petroleum loco verzollt 13,00.

Posen, 28. Auzust. (W. T. B.) Spiritus loco ohne Faß (50er) 50,70, do. do. (70er) 30,90, do. do. mit Verbrauchsabgabe von 70 e und darüber —,—. Flau.

Breslau, 29. August. (W. T. B.) Getreide- markt. Spiritus per 100 1 100% erkl. 70 4 Verbrausabgabe pr. August 31,00, do. 50 M pr. August 50,50, pr. August-September 50,50, pr. September-Oktober 50,90. MRoggen pr. August 143,00, pr. September-Oktober 143,00, pr. No- vember - Dezember 144,00. Rüböl loco pr. August R A g pr. September-Oktober 55,00. Zink: umsaßlos. /

Magdeburg, 28. August. (W. T. B.) Zuder- beri<t. Kornzuder, exfl., von 96 9/9 —,—, Korn» ¿ueer, exkl, 9290 —,—, Kornzu>er, exfl., 88° Nendem. —,—. Nachprodukte, exkl. 759 Renden. 18,70. Fest. Gem. Naffinade mit Faß 28,25, gem. Melis I. mit Faß 27,50. Unverändert. Robzuder L. Preduft Transito f. a. B. Hamburg per August 14,90 bez. und Br., pr. September 14,75 bez., 14,80 Br., pr. Oktober-Dezember 13,05 Br., 12,95 Ser pr. November-Dezember 12,85 bez., 12,90 Br. est. -

Bremen, 28. August. (W. T. B.) Petro-

[eum (Scluñsbericht.) Höher. Loco Stand. wbite

—150,75—151,75 bez., per Nov.-Dez. 151,5—152,75 | 7,99

O bez., per Dezember 153— ez.

Gerste per 1009 kg. Fest. Große und kleine 118—185 „& n. Qual. Futtergerste 118—130

Hafer per 1000 kg. Loco fester. Termine wesent- li böher. Gek. t. Kündigungspreis „#6 Locg 120—159 Æ na< Qual, Lieferungsqualität 124 .%, vommerscher guter 137,50—139, feiner 139,50— 143,5 ab Babn bez, rufsisher 122—126 frei Wagen bez., abgelaufene Kündigungss<beine vom 24. d. M. 120,25 verf, per diesen Monat 124 4, per August- Septbr. —, per Sept.-Okt. und pr. Oktob.-Novbr. 123 5—125—1245—125 bez, per November-Dez. 123,5—125,5—124,5—125 bez.

Mais per 1009 kg. Loco fest. Termine —. Gek. t. Kündigungsprcis Loco 126— L & nah Qual. Per diesen Monat —, per Sept.-

Erbsen per 1000 kg. Kohwaare 146—180 .#, Futterwaare 133—145 „4 na< Qualität.

Roggenmebl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sa>. Animirt. Gek. Sa>. Kündigungspr. —— M, per diesen Monat, per August-Sep- tember und per September-Oktob. bez., ver Ofktober-Noveamber 20,25—20,70 bez., per Nov.-Dez. 20,30—20,75 bez., per April-Mai 1889 21,10—21,70 bez. :

Rüböl ver 100 kg mit Faß. Termine entfernte Sichten höher. Gek. Ctr. Kündigungsépreis Loco mi1 Faß —, Loco obne Faß —, per diesen Mo“at 96,9 #, per August-Sept. —, ver Sept.-Oktober 96—59,6—55,9 bez., per Okt.-Nov. 55,6—55,4 bez, per November-De;ember 55 bez, per April-Mai 1889 53,5—53,6 bez.

Kartoffelmebl pr. 100 kg brutto incl. Sa> Termine —. Gekünd. Sa>X. Kündigungèpr. M Prima-Qual. loco —,— #6, per diesen Monat —#, per Aug.-Sept. #, per Sept.-Okt. —, per Okt.-Nov. —,— per November- Dezember M

Tro>ene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto incl. Sa> Termine —. Gekünd. Sa>. Kündigungspreis —,— o, Prima-Qual. loco —,—, per diesen Monat —,—, per August-September —_— 4, Sept.-Okt. —, per Okt.-Nov. —,— , per Nos- vember-Dezember —,— K

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Termine —, Gefkündigt kg. Kündigungspreis „6 Loco, per diesen Monat —, per Auguit-Septbr. —, per Septbr.-Oktbr. —, per Dez.-Jan. —, per Jan.-Febr. —.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10 000 1 9% na< Tralles loco mit Faß (versteuerter). Termine —. Gekündigt 1. Kündigungspreis K per diesen Monat und per August-Septbr. —.

Spiritus per 100 1 100% = 10 000 % (ver- steuerter) loco ohne Faß —.

Spiritus mit 50 4 Verbrau<sabgabe ohne Faf. Fest und höher. Gekündigt 1. Kündigungs3preis #4 Loco 52,4—52,6 bez., mit Faß loco —, per diesen Monat, per August-Sept. und per Sept.-Okt. 91,9—52,1 bez., per Ofkt.-Nov. 92,3—52,5 bez., per November-Dezember 52,5—52,4—52,7 bez., per April- Mai 1889 53,9—54,2 bez.

Spiritus mit 70 A Verbrau<hsabgabe. Fest und bößer. Gekündigt 1. Kündigungspreis H Loco ohne Faß 32,60 bez, für ein kleines Quantum 32,7 bez., mit Faß loco —, per diesen Monat, per Aug.-Sept. und ver Sept.-Okt. 32,4—32 6 bez , per Oktbr.-Nov. 32,7—32,9 bez, per Nov.-Dez. 32,9 —33,1 bez., per April-Mai 1889 34,2—234,4 bez.

20,20 —20,70 |-

Samburg, 28. August. (W. T. B.) Getreides markt Weizen loco feft, aber rubig, holstein. loco 184 —190. Roggen loco fest, medlenburgischer loco 156—164, russischer loco fest, 98—105. Hafer fest. Gerste fest. Rüböl fester, leco 51 nom. Sviritus ruhig, pr. August 21 Br.,, per August-September 21 Br., pr. September-Oktober 21 Br., pr. Oktober-November 214 Br. Kaffee fest, Umsap 5000 Sa>. Petroleum fest, Standard white loco 7,90 Br., 7,80 Gd., pr. Aner E s B Pamburg, 28. August. (W. T. B.) (Nachmittags- bericht.) Kaffee. Good average Santos pr. August E E 672, pr. Dezember 564, pr. März

. Fest. j

Zud>ermarkt. Rüben- Robzu>er I. Produkt, Bais 88 9/0 Rendement, frei an Bord Hamburg pr. Auguft 14,85, pr. September 14,70, pr. Oktober 13.25, pr. Dezember 12,85, Fest.

Pest, 28. August. (W. T. B.) Produkten- markt. Weizen loco weichend, pr Herbst 7,82 Gd., 7,83 Br., pr. Frühjahr 1889 8,57 Gd., 8,59 Br. haler pr. Herbst 5,46 Gd., 5,48 Br., pr. Leivla r 1839 5,86 Gd., 5,88 Br. Mais pr. Mai-

uni 1859 5,49 Gd., 551 Br.

Loudon, 28. August. (W. T. B.) 96% Java- zuer 165 fest, Rüben-Rohzu>er 147 Verkäufer. Chilikupfec 852, do. pr. 3 Monat 79.

Liverpool, 28. August. (W. T. B.) Baum- wolle. (Schlußverict.) Umiay 10 000 B, davon für Spekulation und Export 1000 B. Fest. Midèl. amerikan. Lieferung: August Käuferpreis, August-September 58/4 do., Septeniber 5%/64 do., September-Oktober 511/33 Verkäuferpreis, Oktober- November 5} do., November-Dejember 57/32 do., Dezember-Januar 5B/e4 Käuferpreis, Januar-Februar 9B 64 do, Februar-Mâärz 57/33 Werth, März-April 915/64 Käuferpreis. ï

Glasgow, 28. August. (W. T. B.) Nobeisen. Mixed numbers warrants 40 sh. 7 d. bis 40 sh. 5 d.

Paris, 28. August. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen fest, pr. August 27,50, pvr. September 27,50, pr. Sept.-Dezember 27,60, pr. November - Februar 27,80. Mektl steigend, pr. August 59,90, pr. Sept. 60,30, pr. Sept.- Dezember 61,00, pr. November-Februar 61,75. Rübsl fest, pr. August 65,75, pr. Sept. 66,00, pr. September- Dezbr. 66,00, pr. Januar-April 65,75. Spiritus trâge, pr. August 41,00, pr. Sept. 41,25, vr. Sep- tember-Dezember 41,00, pr. Januar- April 41,25.

St. Petersburg, 28. August. (W. T. B) Produfktenmarkz Talg loco 49,00, pr. Auguíît 20,00. Weizen loco 12,00. Roggen loco 6,30, pr. September —. Hafer loco 3,75. Hanf loco 45,00. Leinsaat locy 13,25.

Amsterdam, 28. August. (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary 38}. Bancazinn d8.

New-York, 28. August. (W. T. B.) Waaren- beri<t. Baumwolle in New-York 102, do. in New-Orleans 95. Raff. Petroleum 70 ©/0 Abel Test in New-York 72 Gd., do. in Philadelphia 75 Gd. Robes Petroleum in New-York 68 do, Pipe line Certificates 914. Fest, lebhaft. Mebl 3 D. 55 C. Rother Winterweizen loco 1022, do. pr. August 1003, pr. Sept. 1003, pr. Dezbr. 1033. Mais (New) 534. Zud>er (fair refining Muscovados) 55/16. Kaffee (Fair Kio) 144. do, Nr. 7 low ordinary pr. Septbr. 11,02, do. do. pr. Novbr. 10,05. Schmalz (Wilcox) 9,95, do. Fairbanks 9,35,

do. Rohe und Brothers 9,25. Kupfer pr. Sept. 16,85. Getreidefradt 5. E Ae E

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 4 50 S.

Alle Post-Anstalten nehmen Kestellung an;

für Berlin außer den Post-Anstalten anch die Expedition |

SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne UAnmmern koßen 25 K.

¿ 221.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Staats-Minister und Minister der geistlichen, Unter- rihts- und Medizinal-Angelegenheiten, Dr. von Goßler, die Erlaubniß zur Anlegung des ihm verliehenen Großkreuzes des

Ordens der Königlich württembergischen Krone zu ertheilen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Beamten des Ministeriums Allerhöhs- ihres Königlichen Hauses die Erlaubniß zur Anlegung der von Sr. Königlichen Hoheit dem Großherzog von Hessen und bei Rhein ihnen verliehenen Jnsignien zu ectheilen, und zwar : des Großkreuzes des Verdienst-Ordens Philipp's des Großmüthigen: dem Ministerial-Direktor, Wirklichen Geheimen Ober- Regierungs-Ra:h von Boetticher; des Komthurkreuzes erster Klasse desselben Ordens: dem Geheimen Ober-Regierungs-Rath und vortragenden Rath Grafen von Unruh; des Komthurkreuzes zweiter Klasse desselben ; Ordens: i dem Geheimen Regierungs-Rath und Ersten Kron-Tresorier Müller; des Ritterkreuzes zweiter Klassedesselben Ordens:

dem Hofrath von Rauchhaupt; : des demselben Orden affiliirten silbernen —_—______Rreuzes: | dem-Geheimen Kanzlei-Jnspektor Kulpa; des Ritterkreuzes erster Klasse des Ludwigs-Ordens: : : dem Geheimen Hofrath und - Zweiten Kron - Tresorier Jordan; , und außerdem Allerhöhstihre Genehmigung zu ertheilen zur A au des von des Herzogs von Sachsen-Coburg und Gotha Hoheit dem Kammerherrn Lebrecht von Koße ver- liehenen Komthurkreuzes erster Klasse des Herzoglih sasen- ernestinishen Haus-Ordens.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den nahbenannten Offizieren 2c. die Erlaubniß zur An- legung der ihnen verliehenen nihtpreußischen Fnsignien zu er- theilen, und zwar: 1 | des Großkreuzes des Großherzoglih sähsishen Haus-Ordens der R 754 PeA oder vom weißen Fauten:

dem General der Jnfanterie von Grolman, komman- direnden General des IV. Armee-Corps ;

des Kaiserli russishen St. Stanislaus-Ordens erster Klasse, : des Großkreuzes des Königlich shwedischen Schwert-Ordens und des Großkreuzes des Königlich dänischen Danebrog-Ordens:

dem Kommandanten Allerhöchstihres Hauptquartiers, General-Major und General-Adjutanten von Wittich;

des Commandeurkreuzes zweiter Klasse des König-

lih norwegishen Ordens des heiligen Olaf und

des Commandeurkreuzes zweiter Klasse des Königlich dänishen Danebrog-Ordens:

dem Major Freiherrn von Warthern vom Militär- fabinet und la e des 1. Westfälishen Husaren-Regiments

r. 8; sowie | des Ritterkreuzes des Königlich. shwedischen Wasa-Ordens und. des Ritterkreuzes des Königlich dänischen Danebrog-Ordens:

dem Geheimen expedirenden Sekretär, Geheimen Hesrath

Schulz, vom Kriegs-Ministerium, beschästigt beim kabinet,

Deutsches Reich. Bekanntmachung.

Post-DampfschiffverbindungStettin—Kopenhagen.

i - fchiffverbindung auf devLinie Stettin— L E ung E ee September ab bis

Kopenhagen gestaltet si i auf Weiteres in nachstehender Weise :

aus Stettin Montag, Dienstag (vom 12. September ab Mittwoch) und Freitag um 2 Uhr Nachmittags, und

Sonnabend um 12 Uhr Mittags,

Berlin, Donnerstag, den 30. August, Abends.

und A Dres den is eine F Eve rin Lung her-

estelt worden, wel<he am Verkehr übergeben werden wird.

ellen der Theilnehmer und derjenigen in le von 2s öffentlichen Fernsorehiielen aus’ stattfinden:

Minuten beträgt eine Mark und wird von derjenigen Person erhoben, welche das Gespräch einleitet.

‘Véchta—Láhne, 7,78 km langs mit diz Stationen Hagen,

2, À O: L l o n 7 U N ia i I r E H Y An 1 U j Eta t il hz O i i \ E t B s a j E Pas E p

aus Kopenhagen Dienstag, Mittwoch und Sonnabend (vom 16 Î

und Foiads um- 5 Uhr Nachmittags, in Stettin am nächsten Morgen. : Berlin W., den 29. Augujt 1888, Der Staatssekretär des Reichs - Postamts. Jm Austrage : Henne.

Bekanntmachung. wischen den Stadt-Fernsprecheinrihtungen in Berlin

September dem allgemeinen

i lage fann sowohl von den Spre Die Benutzung der Anlage \ Pn pu

Die Gebühr für jedes Gespräch bis zur Dauer von fünf

Berlin C., den 29. August 188. E Der Kaiserlihe Ober-Postdirektor. Jn Vertretung: Rabe.

Bekanntmachung.

Am 1. September d. J. werden: im Bezirk der Groß- erzogen Eisenbahn- Dire! ldenburg die Bahn:

tion zu Olde

und Lohne, sowie Jevér—Karolinen-

fiel, 18,12 km lang, mit den Stationen Tettens, Hohenkirchen und Karolinensil, ;

im Bezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion zu Altona

die an der Bahnstre>e Schwarzenbek—Oldesloë" gelegene

Haltestelle Lütjensee

dem öffentlichen Verkehr übergeben werden.

Berlin, den 29. August 1888. i :

Jn Vertretung des Eu Reichs-Eisenbahnamts : ulz.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Ober-Präsidenten von Leipziger in E in [eicher Amtseigenschaft in die Provinz Westpreußen zu ver- eßen und zugleih demselben den Königlichen Kronen-Orden

I, Klasse zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Domänenpächtern Ober-Amtmann Carl Theodor Heer zu s Ober-Amtmann Ernst Rosenthal zu Grimsleben, Regierungsbezirk Posen, Ober - Amtmann

aul Fischer zu Kottwiy, Ober-Amtmann Hermann è aempffe zu Grögersdorf, Regierungsbezirk. Breslau, den Charakter als Amtsrath zu verleihen.

Hof-Ansage.

Freitag, den 31. August 1888,

det die Taufe des jüngst geborenen Prinzen, Sohnes Jhrer Gaierlichen und Königlichen 4 dra um 2 Uhr im König- i Stadtschlosse zu Potsdam |tatit. j di ROeN e Familie, sowie die Allerhöhsten und. die öhsten Gäste erscheinen gegen 2 Uhr in der blauen Parade- er. j y Ok Obersten Hof-, die Ober-Hof- und die Dige-Obev: Hofchargen, die General-Adjutanten, die Generale à la suite und die Flügel-Adjutanten Sr. Majestät des Kaisers und Königs, der Minister des Königlichen Hauses und der Geheime Kabinetsrath versammeln si< um 13/4 Uhr im Bronze-Saale, die Gefolge Jhrer Somaligen Hoheiten der Prinzen und der Prinzessinnen, sowie die Gefolge der en und der Söchiten Gäste um dieselbe Zeit im Marschall-Saale. Alle anderen eingeladenen Personen versammeln fi< um 13/, Uhr in den Zimmern König Friedrih's des Großen Majestät. S Die ofm, wird ir A Fag A L auifrin i es Hosstaa R H Hohen Täuflings ge-

und Königin, welche ti Cortège des

ren, erscheinen im Hofkleide (robe de cour), alle anderen

Ö . en aber in langen, decolletirten, weißen Kleidern. Damen die Secreit, ist der Anzug in Gala (weißen Unter-

otsdamer z E: 3 Minuten, woselbst Wagen bereit stehen. Rücfahrt um

4 Uhr 30 Minuten mittelst Extrazuges, Ankunft in Berlin um 5 Uhr, Potsdamer Bahnhof.

Insertiongpreis für deu Raum einer Drnzeile:Z0 de Juserate nimmt an: die Kösigli<he Ezxpeditiou

des Deutfchen Reichs-Anzeigers

und Königlih Preußischen Staats-Auzeigers Berlin ZW., Wilhelmstraße Nr. 32.

1888S,

vom Schwarzen Adler mit der Kette desselben und eventuell i it dem Bande des Königlih Schwedischen oder E E AREREE Hil Norwegischen oder Königlih Sächsishen Ordens

über der Uniform; dieselben erscheinen, soweit sie si< im

Sr. Majestät des Kaisers und Königs befinden, in den

uge L 8smänteln, welhe vor Beginn der Gala-Tafel abgelegt Drbenam ‘Die nicht indesticten Ritter des Hohen Ordens vom Schwarzen Adler, die Ritter des Großkreuzes und der ersten Klasse des Rothen Me hend, sowie der ersten Klasse des

-Ordens, nde i LvGian zuglei das Band des Königlih Schwedischen oder

Königlih Norwegischen oder Königli unter der Uniform.

tragen das betreffende Band über und

Sächsischen - Ordens

Die Anfahrt ist allgemein dur< das Fortuna-Portal an

der Marmor: Treppe, die Abfahrt ebendaselbst in umgekehrter Richtung. S

i eht um 1 Uhr 8 Minuten von Berlin, ban O ged Ankunft in Potsdam um 1 Uhr

O E 27. August 1888.

Der

er L : Ober-Ceremonienmeister: Ober-Hof- und Haus-Marschall : Graf A. Eulenburg. von Liebenau.

Programm zu der am Freitag, den 31. August 1888, im Königiichen Stadtshlosse zu Potsdam stattfindenden Taufe des am 27. Juli geborenen Prinzen,

Sohnes Jhrer Kaiserlihen und Königlichen Majestäten.

Die Königliche Familie sowie die Allerhöchsten und Höchsten Gäste erscheinen gegen 2 Uhr in der blauen Parade-Kammer des Königlichen Stadtschlosses ¿zu Potsdam. Die Obersten Hof-, die Ober-Hof- und die Vize-Ober-Hof- argen, die General-Adjutanten, die Generale à la suite und die Flügel-Adjutanten Sr. Majestät des Kaisers und Königs, der Ministe: des Königlichen Hauses und der Geheime Kabinetsrath versammeln \si<h um 13/4 Uhr im Bronze-Saale, die Gefolge Jhrer E Hoheiten der Prinzen und der Prinzessinnen, sowie die Gefolge der Allerhöhsten und der Höchsten Gäste um dieselbe Zeit im Marschall-Saale.

Alle anderen eingeladenen Personen versammeln si< um 1/4 Uhr in den Zimmern König Friedrih's des Großen Majestät, betreten aber die Taufkapelle erst auf besondere Anfage. : S

obald Se. Majestät der Kaiser und König den Befehl zum Beginn der heiligen Taufhandlung zu ertheilen geruht haben werden, geleitet der Ober-Ceremonienmeister Graf zu Eulenburg die Allerhöchsten und die Höchsten err shaften zu den von Denselben im Zuge einzunehmenden lägen.

Die Allerhöchsten und die Höchsten Herrschaften begeben Sich, unter dem großen Vortritt, und gefolgt von den General - Adjutanten, den Generalen à la suite und den Flügel-Adjutanten, dem Minister des Königlichen Hauses und dem Geheimen Kabinetsrath, welchen die Gefolge der andern Allerhöhsten und Höchsten Herrschaften sih anschließen, in die als Taufskapelle E BE König Friedrichs des Großen Majestät und gruppiren Sich daselbst im Halbkreise um den Altar. S E

Jhre Majestät die Kaiserin und Königin haben, während der Taufzug ih nähert, T Dg lay in der Taufkapelle einzunehmen geruht, wofelbst auh Jhre Majestät die Kaiserin und Königin Augu ta und Bre Ae die Kaiserin und Königin Friedrich erschienen sind. (R l

F Nachdem - der Durchlaulhtigste Täufling in die zunächst der Tauskapelle gelegenen Gemächer in Begleitung der Leib- pagen Jhrer Kaiserlihen und Königlichen alesen gebracht worden ist, wird Höchstderselbe, geführt von em Ober - Hof- und Haus - Marschall von Liebenau, durch die Ober - Hof- meisterin Gräfin von Broc>kdorff bis vor den Altar der Tausfkapelle getragen; -die Hofdamen, Gräfin von Keller und Fräulein von Gersdor B O die Schleppe des Hohen Täuflings; ‘der Ober-Hosmeister Freiherr von Mir- bah s<ließt den Zug. e : N

Die nunmehr beginnende heilige Handlung wird dur -

kleidern) mit Ordensband, für die Militärs wie bei den

in Kopenhagen am nä<hsten Morgen,

großen Hofcouren, für die investirten Ritter des Hohen Ordens

den CyeaHer und Domprediger, Ober- Konsistorial - Rath: D. Koegel, vollzogen,