1909 / 4 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1 Truppén darunter begraben. Sämtliche Straßen waren ‘von deu ein- tio di Calabrta, 5 Januar. Der Minister Bertolini

Negg ; ‘gestürzt ä dur< ungeheure Trümmerhaufen erfüllt. Wenn | haite die dem militärish:n Kommandanten eine Besprechung. - ves A ien nicht LEpben werden können, so f<äßt pr pu e A Ee B R ade Sau nas Gampi in u E r ï V i l nu on ‘den ntren - ciger Gntfernun | e e 11 f e

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Mittwo<, den 6. Januar

Blüthnérorchesters, die von je t ab: Sonntags, Abends, stattfinden, wird kein Restäurationsbetrieh im Saal mehr sein. H 1d die Anzahl der unter den Trümmern Begrabenen au Der König der Belgier ernannte, wie „W. T. B. N ifiend a0 von 110 C00-Einwöhnern. Im Lauf des folgenden | rt<ten. Man beginnt bereits in jeder der von den italienischen Matrosen erbauten Bara>ken mehrere Familien unterzubringen. Die

meldet,tdei Komponistén Edgar Tinel- zum Direktor des Kon- | Tages fanden fortgeseyt neue ‘heftige Stöße statt, die die Tat- seevatorbums R rûssel als Nähfolger des verstorbenen kraft An U bleiben Bevölkerun, die < anfänglih an | Stadtverwaltung ist von einem Königlihen Kommisjar

den Rettungsarbeiten “beteiligte, vollständig lähmten und sie | übernommen worden.

it \starrem Gntsegen erfüllten. Die Ueberl benden leiden : E E E EN L ns, decrbie l ad en zerstört sind. Das andauernde Der Hauptauss{huß für Berlin und die Mark Brandenburg ‘des lottenvereins veranstaltetmorgen, Donnerstag, 8

Regenwetter hat die Lage der im Freien Kampierenden, melL nue Us) Alm in Vemeinschaft mit der E Berlin ‘8. und -80 Ee ; ;

Bekleideten und der Verwundeten weiter vershlimmert. Die Paten, 84 Uhr, in Hof” (Lu>kauer

Mannigfaltiges.

Ber lin, 6. Januar 1909. | j i - | des t lottenvereins im „Deut

kais haben s< sämtlich zwis<hen wei und vier Meter ge es Deutschen Flottenvere E U Lalatiie: Wor,

Dem, unte ian Atereni l Ie Mane die osen senkt und sind un n P Tue, par Eb per E 15) m E n Bisrero aud, «len 1Soe Veri euts<hen omitee für die in Süditalien | Stoßes kam von en ber eine Flutwelle, die die Hasenhatbin]se ührung von nematogr en e Í - es E rben Geschädigten ist von dem Staatssekretär des Seclibwemmie: e den im Hafen ankernden Schiffen keinen Schaden | leben (lebenden und fingenden Photographien) tatt. Der erichte von deutshen Fruchtmärkten, Reichépostamts Kraetke die Mitteilung zugegangen, daß er sämtliche | zufügte, das Do>k jedoch zerstörte. Bahnverbindung En nur no< | Eintritt kostet für Mitglieder und deren Angehörige ‘30 Z, Bn ge t en Le Silfoto er Bs aue chtigt hat, Spend, P mit B Der Se arb va at aufgehört, 1E A E i aag dinords E e E Bhetos 1909 Qualität ü 8 8fomitee entgegenzunehmen. 2a - j rt find. zimmer des Hauptaus|<u}se ernburg j Y - Be DOs N E O Der Ui MAIADEA I E a E an der Kasse n haben. Nachmittags 34 Uhr finden Vorführungen ging mittel | gut Verkaufte Marktorte Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner i f Ss Menge 4 für Duïch- nah überschläglicher ? wert 1 Doppel- SE Schätzung verkauft

den des gesamten deutshen Volks ist außerordentli roß. 4 empfinden g sche \ ß < g Außerdem liegen heute folgende Nachrichten des „W. T. B. für Schüler der Gemeindeshulen (Eintritt 10 A), Nachmiitags Sankt wortung der einzelnen Anerbieten kann infolge der großen Anzahl erft om, 5. Januar. Der Minister Bertolini richtete an den | 20 4) ftatt. E - A

g D s Tag niedrigster | höchster | niedrigster | hö<ster | niedrigster | höchster [Doppelzentner zentner preis | dem Doppelzentner

Von unzähligen Städten, Vereinen und Korporationen gehen ‘dem Î Komitee Beiträge sowie Hilfsanerbieten jeglicher Art zu. Die Beant- | aus Jtalien vor: 5x Uhr Vorführungen für Schüler der höheren Schulen (Eintritt R S R C na und nat erfolgen. An größeren Geldbeträgen sind noh zu erwähnen: | Ministerpräsidenten Giolitti ein Telegramm, in dem mitgeteilt : Us Otto Haa>e 1000 46, von Frau Geheimrat Bartels 1000 4. Ge at s Minister die calabrishe Küste nördlih von Unter dem Vorsig des Sanitätsrats Dr. S. Alexander fand‘am [i L L L e e L E Dem Komitee sind nachträglich u. a. beigetreten: der Staatsminister | Reggio, ferner Villa San Giovanni und Bagnara besuht | 29. Dezember v. I. die Generalversammlung des Aeritevereins #| M Mh h Freiherr von Rheinbaben, der württembergische Ministerpräsident | und überall den Rettungödienst zufiedeostellend gefunden habe. Da- | dea Berliner Rettungswesens unter reger Beteiligung stait. Weigze: von Weüsäter, der Oberbürgermeister Dr. Diettrich-Leip.ig, der Fürst | gegen sei die Organisation in Scilla mangelhaft -gewesen, weshalb | Nah dem BURAU E! des Vorsigenden erstattete der :Káfsen- ee a 0 15/00 | 18,00 C 12080 zu Fürstenberg-Donaueschingen. Das Bureau des Komitees befiadet | er den Kreuzer „Lombard ia“ veranlaßt habe, dorthin zur Hilfe- | führer Dr. D. Salomon den Bericht über die Kassen- S E it n 2029 1040 1950 So fh Alsenstraße 10. leistung zu geben. Die Bevölkerung in einzelnen Gegenden be- | verhältnisse, der Professor Dr. George Meyer über die i e 19,50 19,50 19,80 19,80 20.00 20/00 i Gl s : ginne wieder Mut zu fassen, wozu die Eiklärung des Belagerungs- | Tätigkeit der Rettungswahen. Dank dem Ertzegenkommen der O E 19.00 19.10 10 R 2 eo : Í Aus anderen deutschen Städten liegen folgende Meldungen | ¡ustandes beitrage, die erst den behördlihen Maßnabmen Wirksamkeit | städtischen Behörden und möglichst großer Sparsamkeit bei allin D a Cs 16,90 18,30 1840 19/30 1940 20/10 des „W. T. B.* vor: und Nachdru> verschafft habe. Desinfektionsmittel seien au bereits | Ausgaben, sind die Verhältnisse des O ge eri O E 18,90 19,10 19 40 19/60 19.90 20/10 swachen einschl r E a oa O 18,60 19,10 19,10 1960 | 20,10 Slogau . : 17.40 17,40 20 17,40

Neuttadt OD,-S 18,70 18,80 19,20 19 30 19,70 19,80 120 19 30

versammlung bewilligte einstimmig für die durh das“ Erdbeben eretteten Kasse der Filiale der Banca d?IJtalia in as in: Jtalien Geschädigten 5000 4. Messina ‘nh Palermo àb. Zwei der in der Meerenge | bei dem Gordon-Bennett-Rennen der Lüste, wo der Verein einen ausge- E S C 19,90 : E E T N 18,15 18/15 es O ral fai 40 18,15 19,00 19,80 70 19/23

Königsberg, 5. Januar. Die Stadtverordneten- | von Messina liegenden Kabel find wiederhergestellt, die | dehnten Rettungsdienst eingerichtet hatte noch 32 und einige von anderen versammlung bewilligte zur Linderung der Not der bei dem | telegraphishe Verbindun zwischen Rom und Sizilien ist dadur" | Gelegenheiten hin:ukommen. Or. Paal Iacobsohn berichtere dann noh Erdbeben in Süditalien Verunglückten fünftausend Mark. erleichtert. In Messina wurde heute wieder ein Mann noch | über den entralkrankenpflegenahweis. Eine längere boi ; a 1 Elberfeld, 5. Jmnuar. Die Stadtverordneten be- | lebend aus den Trümmern geborgen. Erörterung {loß si< an den Bericht über dke Gestaltung des Dad N 19,50 19,50 9009 90 00 30/50 9050 Go. « « «ooo of 2189 | 289 | 2162 | 2152| 200 O07 100 91 50 Jreuß . 18,70 18,70 20,70 20,79 350 19,70

willigaten 5000 46 für die von der Katastrophe in Süditalien Eine Abteilung des österreihts<hen Roten Kreuzes ist | Rettungswesens an. Die Generälversammlung beauftragte den Bor- Beicoffenas, beute in Rom angekommen und hat eine B-spre<ung mit tem | stand zur Fortsepurg der Verhandlungen mit den städtishen Behörden N

S a o e O 20,40 20 40 20,60 20,60 20,8 : 208 2 (

Pfullendorf . E E R _— 20,50 21,49 L il 186 21:01

Darmstadt, 5. Januar. Jn einer heute abend aktgehaltenen | Senator Taverna, dem Präsidenten des italienishen Roten Kreuzes | und dem Kuratorium der Berliner Unfallstationen vom Roten ‘Kreuz Versammlung wurde nah einem Referat des Staatsministers Ewald | gehabt. Das österreichishe Rote Kreuz, das eine Feldküche mitführt, | unter Feslstellung einzelner grundsäßliher Punkte. Zum Schluß wurde die Einrichtung von Samariterlehrkursen für Aerzte besprochen,

die Bildung eines hessishen Landeskomitees in engem | wird si nah Catania begeben. Das italienis<he Rote Kreuz l Anschluß an das Berliner Zentralkomitee zur Unterstüßung | wird eine Abteilung na< Syrakus entsenden. Das Marine- | die zur Vorbereitung von Kursen über erste Hilfe an Nichtärzte dienen der durh das Erdbeben Gesdhädigten sowie die Bildung eines | ministerium hat Vorkehrungen getroffen, um die Schiffahrt in | sollen. E geshäftsführenden Ausschusses beschlossen. Zum Vorsigenden des | der Straße von Messina wieder aufzunehmen. Da die Leutt- Per wurde der Staatsminister Ewald gewählt. Ihre | türme und Signalstationen zerstört sind, wird man provisorish Sicher- Bei dem am letzten Montag zum Besten der dur< das Grdbeben öniglihen Hoheiten der Großherzog und die Großherzogin | heitsmaßnahmen treffen. in Sizilien Geschädizten von Herrn Kustos O. Baschin_ im König- sagten dem Hilfskomitee ihre Untecstüßung zu. 6. Januar. Der Seismologe Professor Oddone, | lichen Institut für Meereskunde gehaltenen Vortrag über „Grdbeben, Desfau, 5. Januar. Seine Hoheit der Herzog von Anhalt | der am 31. Dezember nah Messina abgereist war, um | ihre Ursachen und thre geographis<he Verbreitung“ hat heute der Sammel stelle des „Anhaltishen Staats- | über das Erd beben Untersuhungen anzustellen, ist | mußte wegen Ueberfüllung des Saales ein großer Teil des Publikums i fans Baschin wird daher seinen dur< Licht-

anzeigers* für die Opfer dec Erdbebenkatastrophe in Süditalien | hierher zurü>gekehrt. Er hat das Observatorium | zurü>kgewiesen werden. r 5000 4 überwiesen. in Messina beshädigt, das im KellergeiGés ge- | bilder und Demonstrationen unterstüßten Vortrag am Montag, den

Hamburg, 6. Januar. Die Sammlung des Hamburger | legene seismische Laboratorium jedo< unversehrt gefunden. | 11. d. M, Abends 8 Uhr, wiederholen. Eintrittskarten zum Preise Hilfskomitees für die vom Unglü> in Süditalien Betroffenen hat | Der Mikrof eismograph hatte alle Erdershütterungen bis und | von 1 4 sind jederzeit, au< Sonntags, in der Geschäftsstelle bezw. bisher 98600 4 ergeben. während dec Katastrophe aufgezeihnet, sodaß es möglich sein | beim Pförtner des &Fnstituts für Meereskunde, Georgenftraße 34—36, Ein gestern in Berlin aus Neapel eingegangener, vom 1. Januar | wird, nah dem Dit agramm das Erdbeben in allen seinen | zu haben. Die gesamte Bruttoeinnahme wird wieder dem genannten datierter erster, \<hriftliher Bericht des zurzeit wieder vor | Phasen zu studieren. wohltätigen Zwe> zugeführt werden. Messina liegenden Kreuters „Hertha“ bestätigt ausführlich seine Neapel, 5. Januar. Der Zeitung „Roma" zufolge befanden telegraphishe Meldung über seine erite Hilfeleistung, die vornehmlih | sih gestern abend 5957 Gerettete in Neapel und Umgegend. Der Reichskommers des Vereins deutscher Studenten aus Ueberbringung von 20 & Lebensmitteln und in einem Trans- | Heute sind mit dem Dampfer „Margherita“ weitere | findet in diesem Jahre am Montag, den 11. Januar, Abends 8 Uhr, sind etwa tausend mit der | im Neuen Königlichen Operntheater ftatt. Der tat

port von 114, zum größten Teil <wer Verwundeten nach Neapel | tausend eingetroffen. Ferner bestand. Da, dem Vernehmen nach, für die nächste Zeit genügend Dampfer | Eisenbahn angekommen, von denen 600 in Neapel verblieben und | Dr. Höß von der Akademie in Posen wird die Festrede halten.

zum Transport der Flüchtigen erwartet werden, werden, der „Hertha“ zu- | die übrigen na< Rom weitergereist sind Zahlreiche Flüchtlinge folge, der Hilfeleistung der Kriegsschiffe hauptsächlich die Arbeiten der | befinden sh in Salerno, etwa 600 haven auf Capri Zuflucht Fn der Sektion „Hohenzollern“ des Deutschen und Einschiffung und die erste Hilfe bei den Verleßten zufallen. Ueber den | gefunden. Oeslerreihishen Alpenvereins (Geschäftsstelle Stegliß, Verlauf des Erdbebens und seine Folgen wird noh ausgeführt, 6. Januar. Fräulein Raushenberger aus Stuttçart be- | Hubertusstraße 14 11) wird Fräulein von Büttner am 11. d. M.,

in Palermo. Unter | Abends 8 Uhr, in den Bismar>sälen, Neue Grünstraße 28, einen

daß der Hauptstoß ohne vorherige Anzeichen am 28. Dezember | findet sh \<wer verleyt im deut:chen Hospiz Morgens gegea v4 -Uhr erfolgte und 45 Sekunden dauerte. Er ge- | den Geretteten befinden si< Fräulein Elise Falkenberg und | Vortrag halten über „Von Heidelberg zum Bodensee TI au

nügte, um die ganze Stadt in Trümmerhaufen zu verwandeln. Es | bie Besizerin des Hotels „Viktoria®, Frau Moeller. ins Enaadin“ mit Vorführung von Lichibildern. “Gäste, erhob si< über der g-njen Stadt eine ungeheure Staubwolke, und Palermo, 6. Januar. Die Erdstöße in Messina | Damen, sind willkommen. 1640 | 16,40 16,56 16,56 16,72 16,72 16,50 zuglei<h brahen an mehreren Stellen Brände aus, von denen der | dauern fort; gestern mittag wurden dort zwei starke Stöße E i o e _— | n 15,50 15,50 16,50 16,50 16,00 bedeutendste \si< in einem am MRathausplay belegenen Hause | wahrgenommen, die cine Bestürzung hervorriefen. Mit den von » E n 16.00 .|-- 16.00 16,40 16 40 16,69 16/69 16,40 entwi>lte. Das Feuer griff von diesem Hause aus auf weitere über, | Catania und Messina kommenden Zügen treffen stets neue Teneriffa, 5. Januar. (W. T. B) Hier hat gestern abend Pfullendorf E _— S TRBO 16,50 | L ee C 1650 ste>te das H tel „Trinaccia* in Brand und sprang von hier auf das Flüchtlinge hier ein. ein Erdbeben von 12 Sekunden Dauer stattgefunden. In den Ueberlingen . . . O 1670| Tol 17,01 | 1720 17,20 16.95 Rathaus über, wo es das zusammengestürzte Innere im Laufe des Catania, 5. Januar. Das griehis<he Schiff „Sphac- | Häusern ertôönten tie Klingely, und die Möbel wurden von den Plägen Schwerin i. Me>lb.. „e 66 _ | | S. 2 19,00 15,60 h teria“ mit einer Hilfsgesellshaft agrie<his<er Damen an | gerü>t. Die ershre>ten Bewohner jiürzten auf die Straße, doch Saargemünd . « E S E 8 16,60 | 16,50 | 17.00 17.00 : tao

nächsten Tages völlig verzehrte, wodur s\ämilihe Ukunden und 4 | s Archive der Stadt vernichtet wordea sind. Bei den Rettungs- | Bord, der deutshe Kreuzer „Hertha“ und der französische | erwies sich ihre Furcht glü>kiicherweise a!s grundlos. : i G erfte.

arbeiten auf dieser Brandslätte beteiligten sich in hervorragender Torpedobootszerstôrer „Dunois“, dessen Kommandant dem

i Mia 1909,

vorigen Außerdem wurden Durhschnitts- E vorigen s : tarfttage am Markttage Verkaufs preis ag (Spalte 1)

& T Aan °

Stolkah. . . | 20,60 20,60 20,7 ),7

«P 20,61 70 | 20,70 17 20,64

Ueberlingen ‘6+ 2050 | 2050 | 2092 | 2092 | 2180 | 2180 35 21,29 Saargemünd ° , . @ s a ) s » M E: Io | 5 )5 c S060 c

1 19,00 19,50 20,50 20,50 2 300 20,37

4 | Kernuen (enthülster Spelz, Diukel, Fesen). Günzburg E L L 19,409 19,49 2040 | . 20:40 21,00 21,00 46 20,98 Memmingen . « « « « « « « « «| 20,80 | 20,80 | 21,00 | 21,00 |\ M o 257 21,00 A a s i eet 20:00 2000 | 20,20 | 20,20 20,40 20,40 15 20,20 Rae e ev e eo e a 20,40 20,40 | 20,54 | 20,54 29,70 29,70 143 20,54 Pfullendorf S _ | 20,00 | 2080 cu 55 20,47 Ste aH N L S) —— _— 1 9060| O 20,80 20,80 24 20,70 O E L E 20,60 | 20,60 | 20,70 20,70 | 2080 20,80 10 20,70

Roggen. : 16,30. | .- 41630 15,65 15,65 16,00 16,00 a, : H a 15,70 15,90 16,00 16,20 : 15,91 E eo o ov D 600 O0 16/29 16/20 16,40 16,40 ; / E b s 15.30 15,40 15/50 15,60 15.70 15,80 Breslau - E E O A O DE 1450| 1540 15,50 15,90 16 00 16 60 reiburg 1. M « o. » E E 15/50 |- 15,60 15,89 16 10 16,40 16,60 Glaß - E Le A 1520 | 15,70 16/20 16,20 16,70 17,20 Glogu aaa . 16,00 16 00 16 10 16,10 16/50 16,50 16,24 E S 15,50 15,60 16,00 16:10 16.50 16:69 16,10 Hannover «aao o 16,00 16/20 16 30 16.49 16,50 18,60 | i A A t d C R, L REO 15:60 16.00 16.00 16:26 16,90 16,40 Os 16 00 16,00 16,50 1650 17.00 17 00 :

U E URUU N

Wrise der Kapitän und die Mannschaft des deuts<hen Bergungs- dampfers „Salvator“. Jhr Verhalten . erwe>te allgemeine * Bewunder:1ng, und dieses um so mehr, als zu jener Hilfe no< niht zur Stelle war. Es waren nämli< dur< | si im Austrage der Regierung na< Me ein Teil der | Ursachen der Katastrophe zu erforschen.

den Erdstoß sämtlihe Kasernen eingestürzt und

Theater. Königliche Schauspiele. Donnerêtag : Opern-

haus. 6. Abonnementsoorftellung. Cavalleria rusticans. (Bauernehre.) Oper in einem Aufzug von Pietro Mascagni. Text na<h dem leihnamigen Volksftü> von G. Verga. Musikalische eitung: Herr Kapellmeister von Strauß. Regte:

r Oberregisseur Droesher. Verfiegelt. omishe Oper in einem Akt nah Rauppah von Richard Batka und Pordes-Milo. Musik von Leo Ble<. Musikalishe Leitung: Herr Kapellmeister T Regie: Herr Oberegisseur Droescher. Anfang

r.

Schauspiel haus. 7. Abonnementsvorstellung. Macbeth. Trauerspiel in 5 Aufzügen von William Shakespeare. Nah der Schlegel-Tie>kshen Ueber- seßung Regte: Herr Egaeling. Anfang 7# Uhr.

Freitag: Opernhaus. 7, Abonnementsvorstellung. Mignuou. Oper in drei Akten von Ambroise Thomas. Text mit Benuzung des Goetheschen Romans „Wilhelm Meisters Lehrjahre" von Michel Garró und Jules Barbier, deuts< von Ferdinand Gumbert. (Gewöhnlihe Preise.) Anfang 7# Uhr.

Schauspielhaus. 8. AhonnemeutsyoriteUung. Die Rabensteinerin. Schauspiel in vier Akten von Ecnit von Wildenbru<h. Anfang 74 Uhr.

Sonntag: Neues Operntheater. 152, Billett- reservesay. Dienst- und FEaEe find aufgehoben. Salome. Drama in einem Aufzuge nah Oskar Wildes gleihnamiger Dichtung in deutscher Ueber- seßung von Hedwig Lahmann. Musik von Richard

auß, Anfang 8 Uhr.

Deutsches Theater. Donnerstag: Revo-

lution in Krähwinkel. Anfang 74 Uhr. Freitag: Revolution in Krähwinkel.

Kammerspiele. Bog: Der Graf vou Gleicheu. Anfang

r. Freitag: Der Arzt am Scheidewege.

Neues Schauspielhaus. Donnerstag: Ra-

bagas8. Anfang 8 Uhr. Freitag: Die Süude. Sonnabend: Rabagas.

febbeltheater. (Königgräger Straße 57/58.)

Donnerstag: Erde. Anfang 8 Uhr.

Freitag: Thummelumseu. Sonnabend: Frau Warrens Gewerbe.

Lerliner Theater. Donnerstag: Einer von unsere Leut, Anfang 8 Uhr. C0! Herodes und Mariamne. onnabend: Einer von unsere Leut.

Cessingtheater. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Zum 50. Male: Gespensfter.

Freitag, Abends 74 Uhr: Vorstellung der Akodemi- hen Bühne: Zum ersten Male: Der letzte Streich der Königin von Navarra von Johann

Raff. Sonnabend, Abends 74 Uhr: Rosmersholm.

Schillertheater. 0. (Wallnertheater.) Donnerstag, Abends 8 Uhr: KNomtesse Gu>erl. Lustspiel in 3 Akten von Franz von Schönthan und Franz Koppel-Ellfeld.

Freitag, Abends 8 Uhr: Komtesse Gu>erl.

onnabend, Abends 8 Uhr: Die Braut vou Messina.

Charlottenburg. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Chaerleys Tante. Schwank in drei Akten von Brandon Thomas.

Breiag Abends 8 Uhr: Charleys Tante.

onnabend, Abends 8 Uhr: Ein Volksfeind.

Theater des Westens. (Station : Zoologischer

Garten. Kantstraße 12.) Donnerstag: Der tapfere

Soldat. Anfang 8 Uhr.

reitag: Der tapfere Soldat.

onnabend, Nahwittags 4 Uhr : Dornrösthen. Abends 8 Uhr: Der tapfere Soldat.

na begeben, um die

Komische Oper. Donnerstag: Hoffmanns Erzählungen. Anfang 8 Uhr.

Freitag: Zaza. Sonnabend: Zaza.

Custspielhaus. (Friedrichstraße 236.) Donners-

tag: Die glä>lihfte Zeit. Anfang 8 Uhr. Freitag und Sonnabend : Die glü>lichfte Zeit.

Refsidenztheater. (Direktion: Richard Alexander.) Donnerstag: Kürnmere Dich um Amelie. Schwank in 3 Akten (4 Bildern) von Georges Feydeau, An- fang 8 Uhr.

Freitag: Kümmere Dich um Amelie.

Thaliatheater. (Direktion: Kren und Shönfeld.) Donrerstag und folgende Tage: Gastspiel Alexander

Girardi: Mein Leopold. Anfang s Uhr. Am 15. Januar: Zum ersten Male: Meister

Tutti. Große Mole mit Gesang und Tanz. Sonnabend, Nachmittags 4 Uhr: Max und

Moritz. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Die Kiubder der

Exzellenz.

Trianontheater. (Georgensiraße, nahe Bahnhof E Donnerstag: Der Satyr. Anfang

hr. Freitag und Sonnabend: Der Satyr.

Konzerte.

Saal Bechstein. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Klavierabend von Marta Malatesta.

Beethoven-Saal. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Konzert von Paul Goldschmidt (Klavier) mit dem Philharmonischen Orthefter (Dirigent: Dr. Erust Kunwald).

(Fortsezung des Nichtamilichen in der Ersten Beilage.)

Nlüthner-Saal. Donnerstag, Abends 74 Ubr: Symphouiekouzert des Blüthner - Saal- Orchesters. Dirigent: Joseph Frischen.

Pirkus Schumann. ODoaneistag, Abe: ds 7x Uhr: Großes brillantes Galaprogramm. Paet, der unübertreffliche vierbeinige Rad- fahr-Champion. Miß Smith mit ihren eitizig dafteheuden seillaufenden Pferdeu. Direktor Schumanx»xs neueste Originaldrefsuren. Sámt- liche neuen Spezialitätcn und Attraktiouneun. Zum Séhluß: Das Pracht-Manegenschaustü>k: Golo, der Seeräuber und Mädcheuhändler.

Familiennachrichten.

Verlobt: Frl. Wera von Brandenslein mit Hrn. Leutnant Alfred Voerster (Angermünde—Initer- burg). Frl. Hanna Eberlein mit Hrn. Ritt- meister Julius Frhrn. von und zu Ggloffstein (Karlsruhe Schwedt a. O.).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Hauptmann Gebhard von Alvensleben (Lübben, N.-L.). Hrn. Land- rihter Ed. Nige (Berlin). Etne Tochter: Hrn. Hofjägermeister und Kammerherrn Eberhard Frhrn. von Brandis (Biebrich).

Gestorben: Hr. Oberst z. D. Hans Mori Frhr. von Hammerstein Loxten ges . Hr-General- konful Bruno Wunderlih (S<hlöß G>ber Dresden). Hr. Handelsrihter Hugo Schalhorn (Charlottenburg). Verw. Fr. Landrat Alma von Flotow, geb. Freiin von Gersdorff (Kogel bei Mal{ow). Fr. Agnes von Szczutowski, geb- von Garnier (Breslau)

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Dr. Tyrol in Charlotténburg. Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin

Dru> der Norddeutschen Buchdru>erei und Verlagt- Anstalt Berlin SW., Wilhelristraße Nr. 32.

Sieben Beilagen

. E

(eins{ließli< Börsen-Beilage).

Fomite der Damen von Catania eine beträhtlide Svende der N p, Herzogin Palazzo überbringt, sind hier eingetroffen. Der Direktor L Thorn Zeit andere | des Vbservatoriums von Mena T Ricco, hat :

Krotoschin

Oftrowo

Breslau . c A L E . Braugerste

Freiburg i. Schl. E

E ae

Ea 4a

Neustadt, D-Se<hl. .

Hannover i 4

Hagen |. W.

Memmingen

Munterkingen .

Dfullendor\ . + « »

Schwerin i. Me>lb.

Saargemünd

Allenstein

E Krotoschin . Ostrow9o . 2 Ia 6 9 Freiburg i. S<hl. . Glay - . R Grünberg i. S<hl, O s S 4 Neustadt O.-S. Hannover « « U 2% <0 Paderborn . Hagen i, W., O4 «e Neuß . Memmingen i S<hwabmünchen Munderkingen . . Waldsee i. Wrttbg. Pfullendorf . , Ueberlingen . , Schwerin i. Me>lb. Saargemünd .

Berlin, den6, Januar 1909,

14,00 13,50 13,60 16,50 15,80

15,30 13 89

13 60

15,00 14,30 13,60 14,60 13,40

13,20 16,20 16,00 12,50 16,80 15,70 16,00 16,40

14.00 13,80 14,40 16,70 16,30 15,40 14,20

13,60 15,00 14 40 14,40 14,80 13,90

13,40 16 50 16,00 12,50 16/80 15.70 16,00 16.40

ten für Preise hat die Bedeutung,

14,60 15,09 14,10 14 50 17,00 16,90 16,80

16,30 16 009 15,00 18,80 18,10 16,40 14,80 18,50

15,00 15,80 15,20 14,50 14,50 15,10 14 40

14,20 17,00 15,40 15,80 16,50 15,50 14,00 17,00 16,00 15,70 16,28 16,00 16,44

15,00

Kaiserliches Statistishes Amt. van der Borght.

15 00

14,40 | 15,20 |

17,40

17,20 | 16,80 |

16,40

17.00 |

15,00

1880 | 1820 |

18,20

15,40 |

18,50

15,00 16,00 15,20 14,60 15,00 15,30 14,40

14,40

17,40 |

15,40 15,80 16,50 15,59 14 00 17,00 16,00 15,80 16,28

17,00 |

16,44 15,00

emerkungen, Die verkaufte Senge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle i Ein liegender Strich (—) in den Spa

15,00 16,00 14,70 15,30 17,50 17,50 17,30 18,00 17,30 19,00 15,50

19,09

t,

16,40 16,10 15,40 14,70 15,10 15,60 14,90 16,20 15,40 15 29 17,50 15,59 16 40 17,09 15,75 15,50 17,20 16,29

16,40 16,50 15,80 16,50

daß der betreffende Preis nicht vo

E e e 13,70 1370 f} - 1644 | A 1E 15,71 E r E E Il | 14,60 |

16,00 16,00 15,00 15,50 17,80 17,70 17,80 18,00 17,40 20,00 15,59

19,00

16,40 16.30 15,40 14,80 15 60 15 89 15,40 16,20 15,40 15,40 18,00 16.40 17,30 17,00 15,75 15 50 17,20 16,20

16 40

16,50 15,80 16,50

Mark abgerundet mitgeteilt. rgekommen ist, ein Punkt (.) îin den leßten se<s Spalten,

15,36

16,40

18,80 18,14 17,61

18,88

16,08

15,40 14,40

16,00 16 64

15,63 14.00 17,00 16,00 15,72 16,29 16,66 16,45

16,07

Der Dur(sc(nittspreis wird aus den unabgerundeten daß entsprechender 3

Car

blen bere<net. eriht fehlt.