1909 / 10 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

N G î g

ECôlu, den 22. Dezember 1908 in 17) P versch mit dem 0 Î let j en ald 6 blhofen, Klägerin, Berufungéklägeri B M | | St {san et E a n gerin, géfklägerin, vertreten | pflihtet sei, mit dem Antrage, d s t : ichte A v r U i uis As UEPMIRON ZETUMNaMEs, in Karlsruhe, gegen | pflichtig und vorlävfig vollstreckbar E a Os u a Ct VOOR Ea N eid de . Ÿ j ic K hen Landgeri Ehemann, zuleßt in Mühlhofen, | den Kläger vom Tage der Geburt (1. August 1908) Urteil vei O ertagten 9 a Wv ¡zu erflärendes 1 “s eut J 6 et I nd Q Q j Î ig €© Gerichtssch m- Urkundenprozesse E Î en cl i angcig @ N

[84269] Oeffentliche Zustellung. b t eflagien, wegen Ehescheidung, hat die Klägerin | jährlich 216 4 Unterhaltekosten, vierteljährlih im | 55 Pfge.) nebst 49/6 Zinsen scit dem 26. Oktober

' Berlin, Mittwoch, den 13. Januar 1909.

L A

j ß 1

Côln, Maydachstraße 16, Prozeßbevollmähtigter : ; Re@ts d gter: | zu Konstanz 2. Zivilkammer vem 12. i 5 : die Ghefrau Ma L Gie e gegen Are E N N eingelegt und für: L Ae und T, todomber 0 S tir JcBEY L ene E Ang ha Einlafsungsfrist auf i s n den y O a 1 r mur E e B Gg M Ia aRE N L L L L T T 8 r cit 7 T T G F N I Wi nd Auferthalis orts, mit’ tet Antrage, Kbniglides Sen saldin bes ile Scheidung rer Ehe Verhanbleng a Rehtastreits vor ‘pas "önialide i ea, 6e bas Könialide Amiogeridt in Anderna S Rübenverarbeitung und Jnlandsverkehr mit Zucker im Dezember 1908. andaeridt wolle tie zwishen den Parteien am Prozeßbevoll gen und ladet thr | Amtsgeridt in Halle a. S., Poststraße 13 bis 17 . rz Vormittags 9 Uhr, 20. Oktober 1904 vor dem Standesbeamien in Brotes evollmächtigter den Beklagten zur mündlichen | Zimmer Nr. 130 auf den 12. 190 , | Matmes Ll, NOMDeI VIE CNE ERUIL Aen SN,, De) ildesbeim geschlossene Ehe trennen. Der Klä erhandlung in die am Donnerstag, den | Vormittags 10 U O 9, } zember 1908 stattgefunden hat. Zum Zwecke der he trennen, ger | 18. März 1909, ß hr. Zum Zwedcke der öffent- } d ladet de Belagte vie MuaRO Vechandlung des | ginnende öffentliche GRUSBNENAE ded Üs rik, Hen Zustellung wird dieser Auszug der lage bu B a M DIOIAE BAME-POE Made lien Sendgerihts f, vi es Kdnig: senats des Oberlandesgerihts in Karlsruhe mit der ale 2 S den 8. Januar 1909 Mubernay, den. 2%, Megerber 1996, 2909, Boemittass 9 Uhr, mit der Autfo ärz | Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zugelassenen | Der Gerichtsschreiber des K i Schunk, Aktuar ehien bei bem! gedacóten S ; er Aufforderung, | Nechtsanwalt zu bestellen. Dieser Auszug wird zum schreiber des Königlichen Amtsgerichts. j als Gerichtsschreiber des Königlichen A ts t Ce gedachten Gerichte zugelaffenen An- | Zwecke der öffentlihen Zustellung bekannt i t a M f E che Ruftellu: Ms. cu A Zum Gee der öffentlihen Zu- | Karlsruhe, 9. Januar 1909. gemacht. [84254] N [84242] Oeffentliche Zustellung. 32. 0. 2406. 08, Cölu, den D O i age bekannt gemacht. Der Gerichtsschreiber Gr. Oberlande8gerichts : 0 a mig ava München 1. iee R CUNA M. Laband, hier, Neue iste Lten blut, Mluar a L Jn Sat Mumu, ns Bata "unchelit | X,eO, Kiefen, selber 11 Berlin, ebt urbelannten Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. ls f Sie Zustellung. E e Taglöhners- | Mae ee K N der Bebauptung, daß dèr Bes E ETE N OMNIE E IE E ie Ehefrau Martha Juliane Lange, geb. ! ih vertreten dur den Vormund e die in der überreichten Rechnung aufgeführt O area MDE Zustellung. Villingen (Baden), Prozeßbevollm Fa Ret: Josef Bean harE Weigand, Bätermeister hier, Klage- | Kleidungöstüdke gekauft und ewpfangen aen Steffens, in Düsseldorf A, A rend, Asda geb. anwalt Justizrat Kaufman in Weßlar, klagt gegen | f h E ernhofer, Sebastian, cand. ing., î it 40 den Beklagten zur Zahlung von 57,50 4 Bev In acbtinte: Je orf, Ankerstraße 130, Prozeß- | thren Chemann, den Pau Ser Friedrih Emil rüher bier, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagten, | st 49/0 Zinsen seit 1. März 1906 unter Kostenlaft in Düsseld Ee efteniwalie Westhoff u. Gablen | Robert Lange zu Kabisch (Rußland), früher zu Ba Vaterschaft und Unterhalts, wird Sebastian | U verurteilen und das Urteil für vorläufig voll- v é i ; ag gegen ihren vorgenannten Che- Villingen, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der ernhofer nah erfolgter Bewilligung der öffentlichen streckbar zu erklären. Der Kläzer ladet den Be- A er L üfseldorf, jeßt unbekannten Auf- | Behauptung, v i ibr Ehemann in hohem Maße Zustellung der Klage zur mündlichen Verhandlung klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits GUDaLIO, weaon SBesWeivung Fardg 9 Ls D, DG G T eOEe HIBA E T Ta E nil T En e R De Ea L vor das Königliche Amtsgeriht Berlin - Mitte 15. Dez r 1898 e zwischen den Parteien am | sorge, sie, die Klägerin, in seinem betrunkenen Zu- Ln Prozeßgeriis vom Samöstag, den | Zinne 32, ¡Neue Friedrichstr 15, 1 Tr, Skl eere res e dem Stantesbeomten in | !knnde fortgeseßt gemißhandelt und beschimpft habe c Februar 1909, Vormittags 9 Uhr, Zimmer } Zimmer 152—154, auf den 23. Februar 1909, für Ei balt Ae LA zu fMeiden, den Beklagten | sodaß sie hon seit langem den ehelichen Verkebr A Justizpalast, Erdgeshoß, geladen. Klageteil } Vormittags D} Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen eei Le eil zu erklären. Die Klägerin mit thm abgebro&en habe, und dur dieses ganze für eantragen, in einem, soweit geseßlich zulássia, | Buftelung wird dieser Au3zug der Klage bekannt Nebtsftreits v: g e zur An Verhandlung des | Verhalten eine so tiefe Zerrüttung des ehelichen Ver- m vorläufig vollstreckbar zu erklärenden Urteil zu | gemacht. lichen ‘ents dis N Be E des König- | hältnisses herbeigeführt habe, daß ihr die Forlseßung Q N! I. Es wird festgestellt, daß der Beklagte H Berlin, den 30. Dezember 1908. 1909, Vormittags Ue orf auf den 29. März | der Ehe niht mehr zugemutet werden önne, mit E de 8s am 19. Juni 1900 yoa Therese Musel- | R Ger P D EN e gerigis Sin ati B S ß b br, mit der Aufforde- | dem Antrage, die zwischen den Parteien am 18. Fe- L, geb. Neumüller, außerehelih geborenen Kindes } Berlin-Mitte. Abteilung 32. An E t U bestellen. aaen Se zugelassenen | bruar 1899 vor dem Standesamt zu Striegen ge- die 2 S ist. IT, Beklagter ist shuldig: 1) für | [84470] Oeffentliche Zuftellung Sustelung wird dieser n E de HRauIn E O 0E pen N Ie den | 16. S bentiahre des Tis a e viN Monte | stt Die Ode S Stock & Co. zu Berlin, Friedrich- gemacht. Rechtsstreits aufzuerl en und ihm die Kosten des | porauszahlbaren Unterhalt von 60 4 Monate ; straße 61, Prozeßbevollmächtigter: Rechlsanwalt L E a 000 Ret zuerlegen. Die Klägerin ladet den | 9) die Kesten d l ) Æ zu entrichten; ! Stcck zu Weißensee, klagt gegen den Max Seuecr i; , Tan Gut MAnoliRen Markandiuna B Medi e Kesten des Rechtsstreits zu tragen. Dem ; jrbt unbekannten Aufent : | _ (Unterschrift), streits vor die 2. Zivilk g des Nedts- | Rlageteil wurde das Armenrecht bewilligt j Leh unbennnton Vegas, Ie SIEO B anpurs Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. gerihts zv N a. A UL Male München, am 7. Januar 1909. F Le ale M Had n Uung, da [84272] Oeffeutliche Zuftellun 1909, Vormittags 9} Uhr, mit der Aufforde- Der Kgl, Sekretär: (L. 8.) Weber. Lieferung von Anzü en 9 4 14 75 E p Die Ehefrau Ernst Ahr, Emm 0 rung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelaffenen | [83819] Kgl. Amtsgericht Mün j an Zu'hlag für die Gehrodfafson 15,00 4 2 M Dortmund, Prozeßibevollmä@tigte: R Dee Anwalt zu bestellen. Jun Zwecke der öffentlichen A rituna 2 fle Manon x, { Grwerb zweier Anzüge K 10 K 30 00 Len n ha MNO Dr. Maull in Elberfeld, Auer "A az wird dieser Auszug der Klage bekannt ge- } In Sachen Steinl, Josefine, Ne Dienst B dtr Tate versu! M vem Antrage, den P L bang Sn Ahr, früher | Limburg, den 9. Januar 1909. O D N geseglih vertreten durhch j en 10070 U ae, P O D Gru Taeeree Mikbanklung und Bedrohung, mil Gerichtsschreiber des Kgl. Landgerichts. es Se T 1s f Li i 1 S I fine s 5 7 E L S E T E ' 4 , , Tai f 4 É 5M : . A“. 4A . - ar, M L Mie, De U IDeN den Parteien bestehende, | [83478] Oeffentliche Zusteliung. hter, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagten, ebe 1 S a r 16. Juni, 16. Jull, Solikigen lo La dem Standetbeamten in | Die Ehefrau Wilhelmine Schaller, geborene De d der Vaterschaft und Unterhalts, wird } seit V 16. Mär, E 1906, von je 15 M e den E diee e ¡u \{eiden, den Beklagten | Willuhn zu Winfen a. L, Prozeßbevollmättizter : S eklagte Karl Nüßlein nach Bewilligung der ? 25,46 seit de * 31. Mai 1906 ¿u Mai 1906 und von B die Kefi pu igen Teil zu erklären und ibm | Justizrat Schmidt in Lüneburg, klagt geaen lait fentlichen Zustellung zum Termin vor das K. Amts- | ladet hes Bell . (a 6 zu zahlen. Die Klägerin aud die Kosten des Redtoslretts aufzuerlegen, Die | Ehemann, den Suhmoher Wilbelm August Schaller gericht. München 1, Abteilung 4 für Zivilsachen, | d Ritteiectis ver tas Könielilte Aintbqrigt 1s dánbfün: L R Beklagten zur mündlichen Ver- | 3. Zt. unbekannten Aufenthalts, früher zu Winsen auf : Samêtag, den 27. Februar 1909, BVor- | B li ‘Mi reits vor das Königliche Amtsgericht zu des Kör i s echtsstreits vor die 6. Zivilkammer | a. L., auf Grund des § 1567 Nr. 2 B. G.-B. unter MERE 9 Uhr, Justizpalast, Erdgeschoß, Zimmer 1909, E u E E des Königlihen Landgerichts in Elberfeld auf den | der Behauptung, daß der Beklagte sie böalich ver. S gden, | Fade 2 Ie Bimnne 170—179" 1 Treple, Gun Aufford , Vormittags 9 Uhr, mit der | lassen habe, mit dem Antrage auf Ehescheidung und München, am 8, Januar 1909. ; rae 2—15, Zimmer 170—172, I Treppe. Zum be! laffen O b en E Serie ju- “et des Beklagten für den- {huldigen Teil (L. 3.) Schuberth, aeEe det A E amis wird dieser Auszug en. Zum Zwecke der e Klägerin ladet den Beklagten “Thor E L P O j ° E age Verhandlung des Rebtoftrelts und zur Leistavg des | In Sachen Pöllath, Josef Rupert | Der Geribls\Hreider des Königli Elberfeld, den 9. Januar 1909. A N ta E Ms ite dicie der Maria Pöllath von Tit Se ei ; “Berlin-Mitte. E Amtsgerichts Hugo, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. T A Landgerichts zu ebur auf Len E indu, Klagelen, zer s E 18S Oeffentliche Us, [84275] Oeffeutliche Zustelluug. Auf es 1909, Vormittags 11 Uhx, mit der | Lackierer, zuleßt in München, R Tat , Moa | Die Magdeburger Lebensversficherungsgesellshast zu P EE Jenny Henriette Catharina Schilling Siena Aima qu beflcllen, Bie Serie ju- | nun unbefannten Aufenthalts Beklagten * wegen Justizrat Kempf, Viafon, Asermana e De Brisa geb. Schweder, verw. Klapproth, Hamburg, Treskow- | ö n. um Zwecke der | Vaterschaft und Unterhalts, ladet Kl rtei S , , Ackermann und Dr. Petsch, Nabe AN De 8IL, verbieten ' e Reis zt - | offentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | Beklagten nah erfolgter B willi e agêpartei den / Berlin W. 64, Unter den Linden 30 klagt gegen B Bi son - Lbaniann und Blune, Aa B te | bekannt gemacht. Auflellung::dex- Kla g O Sag der öffentlichen ! den Handlungsgehilfen Georg Greipel, früher in Aren. F ; Tlagt gegen | Lüneburg, den 7. Januar 1909. : er Kíage vom 2. Oktober 1908 und des | Berlin, Annastraße 10, jeyt unb : , Schil unbeleanten Axfenthalts, E D 1568 Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. es O Dakaiblung Pes Medbtéstreits L | tat G) t Peh E ebauptung, daß der Kaus a Meoida d dem Antrage, die Ehe der Parteien | [84273] Oeffentliche Zustellung. stimmte öffentlihe Sißuna des K. Amtsgerichts \ L Ui Tombiet baba S Al Ptiete D H Rae u E Rotten bes Retbiptirclts Ma L N R Tischler Alma Thal- Sa kra A f. Sie Sn breiten: den j für das 2, 3. und 4. Quartal im Beirag a ie E n 1 ben Bal reits | Sea, 4 y Em owawes, Stahnsdorfer- | saal 2 des alten Gerihtsgebäudes M r, Sißungs- ! 1750 6 im Rückstande sei, daß von zahlreichen mündli@en Verbandlung des Retsstreits - vo fr D 'Fi Nett Justizrat Haupt- | mit dem Antraae, in A s el f ariahilfplag 17, è Gläubigern des Peyold, darunter dem Beklagten, in ivilkammer VIII des Landgerichts Hambu E e Tisclerge! D ua: ., gegen ihren Chemarn, den | für vorläufig vollftreckb nem oe geseßlich zulässig | die von Peßold in die Mietsräume eingebrachten S Abs vor beni Bolitentor) auf ben Luna Ziv L ta & au n Thalheim, früher in Frank- f ausgespro@en werden E g e Urteil wolle { Sachen Pfändungen und Anschlußpfändungen auß« 1909, Vormittags 914 Uhr. mit der Muffo Belluna ber ehelich 4 pad Aufenthalts, wegen Her- | Beklagter der Vater es wir festgestellt, daß j gebracht seien und hierauf diese Sachen von dem 1 : jr, m : Ï j inschaft, wird der Beklagt g er Vater tes am 30, Juli 1908 von j Gerichtsvollzieher Weck rung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelafse 4 zur mündlich Verb lu ' ellagle } Maria Pôllath, Fabrikarbeiterin in Land j ollzieher Weckwerth versteigert worden und Sl zu bestellen, Auma Aivede der biex nen [r ile Sioir erhandlung des Rechtsstreits vor | ehelih geborenen Kindes I e y Lan sbut, außer- { der Versteigerungserlös zur Sicherung der Ansprüche Zuftellung wird dieser Auszug der la [fentlichen j ammer des Königlichen Landgerichts | klagte: : des Josef Rupert ist, 2) Be- | der Klägerin aus dem Mietsvertrage bet der Hinter- ge bekannt | in Frankfurt a. O. auf den 7. Apri agtec hat 54 4 rüdckständigen Unterhalt für die ; I ; j gemacht. Bois 0 u . April 1909, | Zeit vom 30. Juli 1908 mit 29. Oktok ej legungéstelle binterlegt sei, mit dem Antraçe: a. den Hamburg, den 11. Januar 1909 S Men 60 hr, mit der Aufforderung | samt 40% Zinsen hierous vom T: ftober 1908 | Bellagten fostenpfühla zu verurgilen, Larm. 1 Der Gerichtsschreiber des Landaerichts Hambur Caféni einen bei dem gedahten Gerichte zu- | zustell 1 B „vom Tage der Klaas- } willigen, daß der zu dem Kafsenzeichen E. 36. 37. 157/08 e | : g. | gelafsenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede d zustellung zu bezahlen, 3) für die Zeit vom 30. Ok- f und B. 30/08 bei i Zivilkammer VIII. dffentlichen Zustellun e ecke der | tober 1908 bis ll a l | D, ei der Kasse der Königlichen Ministerial-, g wird dieser Auszug der Klage Ki zum voller.deten 16. Lebensjakbr des } Miiitär- und Baukommissi i n ° des einen dreimonatlihen | 2991 16 mission hinterlegte Betrag von [84645] Oeffentliche Zuftellun bekannt gemacht. n 1 , vorau8zahlbaren Unter- } 5231,12 46 an die Klägeri e h g. balt vo M4 S s z j . Klägerin ausgezahlt werde, b. das a! Gafey Ier Ge Detpia Witsirus ge. MNONTIADE S: Dal en Le Ina, TY, et 1e Oa U 18 itriGien, G be MIIN vos J LaE ea g S E S ; ? , Aiteslrapye (r. la 4 ; , Heri Z r f a EL , âgerin 1a s Peotberollräticter: ectdenwalt De. Wenbie L | e ColMre Ver 2e malen Landgergts. E E EeVoren Dee M Aust tgaridhts Miinchan I, Bag GESLLSR Verhandlung des Rechtest:cits in Hannover, gegen dea Schlcssergesellen Karl Wit- [84248] Oeffentliche Zuftellung. Knecht, K Oberst { vor die ahte Zivilkammer des Königlichen Land- tnthall früber in Hannover, jeßt unbekannten Auf- Die minderjährige Wally Shödon in Halle a. S., | 995 (rit L Eo E i Bio Beklagten, wegen Ehescheidung, ist Termin dae durch den ftädtisWen Beruféyormund, 83524] Oeffentlice Zustellung. | 5 e I. Stock, Zimmer 82/33, auf den L E eóleistung und zur weiteren mündliczen Ver- tagistrat8sefretär Hermann Seerwald in Halle a. S,, Der Sthneidermeister Gustay Molkentin in Marien- | der pril 1909, Vormittags 10 Uhr, mit Vo A anberaumt auf den 13. März 1909, | flagt gegen ten sud. phil. Leon Ter-Manueljan, werder, Breitestraße 96, als Vormund des minder- | zuc E einen bei dem gedachten Gerichte R ttags 2 Uhr. Zu diesem Termin ladet die jegt unbekannten Aufenthalts, früher in Halle a. S,, jährigen Albert Meier in Schäferet, Prczeßbevoll- t Dn assenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der R den Beklagten vor die 7. Zivilkammer des Lessingstraße 12, unter der Behauptung, daß der mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Schwartz in Trier, ! N Zustellung wird dieser Auszug der Klage Policen Landgerichts in Hannover mit der Auf- Beklagte als außereheliher Vater der am 39. Juli agt gegen den Unteroffizier Albert Schulz, früber | Banne gemacht. Aktenz. 23. O. 598/03. E Mind E einen bei dem gedahien Gerichte zuge- ne Halle a. S. geborenen Klägerin zur Zahlung in Trier im Inftr. Negt. Nr. 29, jet ohne be- | p B Beri 6. Januar 1909. a neo nwalt zv bestellen. Zum Zwecke der es Unterbalts verpfl'chtet sei, mit dem Antrage auf kannten Aufenthaltsort, unter der Behaupturg, daß | aul, Gerichtsschreiber d-s Köntalichen Landgerichts 1. Nen Zustellung wird diese Latunç bekannt Ee vorläufig vollstrekbare Verurtetlung ie anverehelichle Hedwig Meier in Scäferet am j [84243] Oeffentliche Zuftellung. g Sküliäbe a Glu Ñ s T lagten, an die Klägerin zu Händen des Vor- 4. September 1907 ein Kind namens Albert Meier | Die Eigentümerin Frau Aug. Benda hter, Pali- anno! r, den 6. Januar 1909. 240. jährlihe Unterhaltskosten im Betrage von außerebelich geboren habe, dessen Vater der Beklagte sadenstr. 8, Prozeßbevollmächtigte: Justizrat Wagner er Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. L Éb vom Tage der Geburt bis zur Vollendung sei, mit dem Antrage, den Beklagten dur vorläufig } und Rechtsanwalt Or. Etel hier, Werderscker (84276) Oeffentliche Zufes es sehzehnten Lebensjahres in vierteljährlihen, im vollstreckbares Urteil kostenfällig zu verurteilen, an ? Markt 2/3, klagt gegen den Fahrradfabrikanten Willy (276) Oeffentliche Susteftung einer Sage, | Borna eriranden Ealen pu n, 10 (e | 19 "6 Kbendsalte af2’tfalt dhe (9 youaud | Kfapnfén Hasen, leh, de Belandin8 Slossers Johann Wagner zu Karlsruhe, Pr werdenden am 30. I oforl, die künftig 1g h u entricht endigóres als Unterlalt eine in voraus | She ufenthalts, unter der Behaupkung, das bevollmächtigter : Rechtsanwalt Dr. Binz bier, laut 30 Oktober “jed g Jahres. B R N Ld a Sd E L vierteljährlich 45 M, sie dem Beklagten durch Vertrag vom 27. März gegen thren gen. Ehemann Johann Wasner, zur- Beklagten zur N Bek S e en fällig wetde bis a R N, 2a künftig e in dem Hause Palisadenstr. Nr. 8 eine zeit an unbekannten Orten, auf Grund der SS 1867 streits vor das Königli e A Frbanung des VRS) id 1 B li ieden 1. Oktober, 1, Januar, 1. April | Fen, Verraietet habe und Kammern und Neben- Ziff. 11, 1568 B. G.-B,, mit dem Antra, f | Poststraße 13— 17, he Amtsgericht in Halle a. S, | ladet de Bekl en Jahres zu zahlen, Der Kläger | lumen, vermietet habe und der Beklagte den Miekt- S@eidung der am 28. Märi 1906 DeiGon L S2 Mär e Ar Nr. 130, «auf den Re Vtosireits. agten zur mündlihen Verhandlung des zins für die Zeit vom 1. November 1908 bis 1, De- : 90 A z , das Königliche Amtêgericht in Tri zember 1908 vers{huld S Parteien gesGloffenen Ehe. Die Klägerin [A T2 I Fum wee der öffentli ormittags 10 Uhr. | uf den 8, März 1909, g R ersulde, mit dem Antrage auf Ber: eklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts Auszug der Kla beka O Ten iinig wied L} Sus Zwede bd Fa Ae Dr GgE S NAG urteilung des Beklogten zur Zablung von 25 streits vor die I. Zivilkammer des Großher oclih Ll Dalle «S e e n gemacht. gun s M ‘s er offentlichen Zustellung wird dieser | nebst 4 v, H, Zinsen seit dem 1. November 1908 Aaiidoerihis' zu - Rarfotube auf P qnd: L glichen + S., den 7. Januar 1909. zug der Klage bekannt gemacht. und sofortige Räumung der Wohnurg in dem Hause g- den Der Gerichtsschreiber Trier, den 4. Januar 1809, li ; Ä 9. März 1909, Vormittags 9 Uhr, mit der des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 6a. Schmidt, als Gerichtsschreiber ne inüntlidhen Gn N Us Vor des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 4. das Königlihe Amtsgericht Berlin-Mitte, Neue Friedrichstr. 13/14, 11 Tr., Zimmer 174/176, auf

| |

Monat Deiember Im Zollgebiet") find in den freien Verkehr gefeßt worden —— gegen Entrichtung der steuerfrei R der | Ver- Zuersteuer ?) / Verwaltungs- l v2 ike n,| arbeitete L E ____Zuerabläufe y | denaturiert

bezirke die | Rüben-| Roh- |_kristalli- (ohne das Rüben oh- t tel ' widt tu- | (ohne das (Steuerdirektiv, verarbeitet Le E Tueo lige 0: M Cd Gewicht der

bezirke haben riert | Denaturte- / Can | rungsmittel)

Abläufe.

î

580 080 10 079| 1494 070

Zuckerabläufe 11 985| 1 430 612

Speise- siruy. 2

d. Denatu- rierung?- mittel)

dz rein

131 Zuckerabläufe

| 495 652 2 1727793 992 906

2 341 267

Zu- sammen (einschließ lich Zucker _| waren).

Flüssige | Raffinade einschl.

Des H íFnvert- | zucker- | firups |

|

6 430| 6 008

2 186] 1603 165 4294| 4404 966 306| 6 038 321

Ost- und Westpreußen 359 979 49615 41 622 Brandenburg . « -” 306 925 1 241 16 737 ei o e 692 350 53 646 15 442 0 | : F 70 857 S

2186 4 292 8

e 2 438 881 17 569 It ) 3123 071 122 447 54 339 Sh C j H stei \ 3 585 773 221 231 149 961 eswig - Holstein c c i / E Sinnobas | t 297 407 49 927 37| 46 433 Ie e 5 558 6 814 esten-Nassau . | 119| 1 053 heinland . Ç 387 195 74 620| 640 | 22 077| Summe Preußen 11 191 581 586 973| 3 679 ¿ 424 339

4 d)

44 593 45 908i

|

167 421| 13 889 30 704

41 829 125 596 181 000;

| | |

406 793]

331 012 341 648]

|

253 864|

er 1908. | mahblener | Farin.

7 148 59 813]

566 606| 448 251| 971 496

- i

1

Melis.

36 959| 1 084 558

| | |

00) 29]

|

110 135

| |

E u o y 391 348 3 383| 8 108 n Nf 7 250 944| 43 3 755 Württemberg . -. c 177 039 6 042

3 019

Baden und Clsaß

Lothringen . 60 670 Hellen R 209 485 4 141 Mecklenburg « + 206 126 11 452 D PUtinden » + « - : 130 387 4 614 Braunschweig . « - 126 087 42 321 t e 6 1 639 479 31 948 E e a6 —— 837 DAanbuUra 550) | 10 541 Summe Deutsches (3 | Zollgebiet . 923 113 139 4524 3 u 860 A 411 4463| 539 735 3178 1) Außerdem Proviant für deutsche Stiffe: 224 dz Rohzucker, 978 dz Verbrauchszucker. 2) Außerdem: Zuerhaltige Waren unter Erstattung der Bergütung 304 dz, Gewicht des darin enthaltenen Zuckers 128 dz. i N i

3) Nach den Angaben der Fabriken sollen noch 166 02 dz Rüben verarbeitet werden, woran in Preußen 10 Fabriken beteiligt sind.

Berlin, den 12. Januar 1909. Kaiserliches Statistisches Amt. van der Borght.

351 149 221 962| 514 997 646 036|

292 268 258 265

108 582 244 567 4

| | |

213 669)

87 787 41 402| 242 128|

|

28 O1

| |

64 048) 028

15 419

48 629 58 566] 155 103

Es find gewonnen worden: Di

| |

mber 1908 bis 31. Dezemb Verbrauchs3zucker

244!

L T

20 182

EE 65 740 138 620)

| |

120 650) 117 143]

43 978] 76 672

eit vom 1. Septe

l

9 32 709!

f

811 1333

232 569) 313 902|

307 380 305 923 858 47

r i

talten. |

168 8759| 227 900|

677 423]

| | |

van der Borghit.

70 149 607 274 839 184

50 275

118 600

251 508) 1 055 929

zuer.

Kristall-

berhaupt (1 bis 3). 8

Öffentlicher Anzeiger.

7 | 491 5 420 9 099 ü

14515 22 833

-, í

zember 1908 und in der Z

Priester und Dr. Brodnitz zu Berlin, Zimmerstr. 21,

2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- E gegen 1) m Graun S res Ju arlottenburg, Kaiser-Allee 17, jeßt unve annten sachen, Zustellungen U. dergl. A 2 e Gera E Æ Hacenau i E nf.-Neg. Nr. 37, auf Grund de ehse S244) Oeffentliche Busenun E ju Diet: | B10 Le Dun 19. September 1908 im Wetse dorf, Oststraße 103, Prozeßbevollmächtigter : Rechts- prozeß mit dem Antrage auf Zahlung von 500 4 anwalt Biefang, klagt gegen den Kaufmann Robert nebst 60/6 Zinsen seit 12. f, tember 1908 und Lebrecht, zuleßt in Bonn, "eisterbahstraße 8, wohn- 10,46 1 W-cselunkosten Der Stiate ladet hiermit haft, jezt ohne bekannten Sha und Aufenthalts- Ge Beklagt Y l w mündlichen Verhandlun orf, unter der Behauptung, daß der Kaufmann a Rebtéfreits vor e ». Kammer für Handels, Robert Lebrecht ihm, dem Kläger, an rickftändigen Rel Ves KZnialichen Landgerichts TII Berlin in Notariatêgebühren den Betrag von 46,40 Mh ver- Charlottenburg aut ven 23. März 1909, Vor- a an dem Antrage auf Thr durtb fe Ee mittags ps u ar der Mes Les läufig vollstreckbar zu erklärendes Urteil. Der Kläger hie ce N Feutliden Zustellung ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in Charlottenburg den 8. Januar 1909. Bonn auf den 26. April 1909, Vormittags E Radke, Aktuar, als Gerichtsschreiber 9 Uhr. Zum Zwedcke der öffentlichen Zustellung des Königlichen Landgerichts 111 Berlin.

wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Boun, den 2. Januar 1909. [84246] Oeffentliche Zustellung. ; Schüller, Der Carl Shmiedehausen, Tuh- und Maß-

Gerihtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. geschäft zu Düren (Rheinland), Philippstraße Nr. 24,

Rechtsanwalt Stempel zu

Propo E : ( [84245) Oeffentliche Zustellung. ortmund, klagt gegen den Geschäftsführer Auguft Die Firma Dresdener Fuhrwesengesellschaft in | Stolberg zu Dortmund, Zimmerstraße 58, jeßt Dresden, Bauynerstr. 37, Prozeßbevollmächtigte : | unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Rechtsanwälte Iustizrat Breslauer, Dr. Hantke und | Beklagter ihm für im Fahre 1907 käuflich geliefert

Betrag von 89 4 nebft 4 9%

Dr. Leszynsky zu Berlin 0. 2, Kaiser Wilhelmstr. 3, | erhaltenen Anzug den di Dr. Plumé, früher in | Zinsen seit dem 1. April 1908 shulde, mit dem

agt gegen die Frau Wilmersdorf, Holsteinischestraße 33, jetzt unbekannten | Antrage auf Zahlung von 89 # nebst 49/0 Zinsen auf Grund der Behauptung, daß die | seit dem 1. April, 1908 und Lroguss, der Kosten des

Aufenthalts, Beklagte der Klägerin ihren Ummug von Dresden | Rechtstreits cinshließlih desArre verfahr-n8 4.50/08, zur mündlichen Ver-

nach Berlin im Februar 1908 zum Preise von 160 4 | Der Kläger ladet den Beklagten übertragen habe, später jedo den Umzug durch die | handlung des Rechtsstreiis vor das Königliche Amts- Firma Ulrich Merkel in Dresden habe ausführen | gericht zu Dortmund auf den 6. April 1909, lassen, daß Klägerin infolgedessen 5 1 Unkosten und | Vormittags 9 Uhr. P Zwede der öffentlichen 50 6 Schaden an entgangenen Gewinn erlitten | Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt habe, mit dem Antrage, 1) die Beklagte zu ver- | gemacht. urteilen, an die Klägerin 55 6 nebst 49/9 Zinsen Dortmund, den 9. &Æanuar 1909. seit dem 1. April 1908 zu zahlen, 2) das Urteil für Grabe, Aktuar, h vorläufig vollstreckber zu E a Rolin e als Gerihtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. Rechtsstreits zu tragen, ein]|Que er Kosten de —— Ae nerfahrens. Die Klägerin ladet die Beklagte | [84233] Oeffentliche. Je L zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor Der Kaufmann Otio a me D Bahr E das Königliche Amtagerit ba vg Aa, lbb vera den Kursimales Mrs e Dabiee Dee: gerihtäplat, Zivilgeriht8gebäude, au en 9. 1 Cn e jeyt unbekannten Auf L , V 9 Uhr, Zimmer 22, 1 Treppe. \chuh, früher in Laubega|l, e A n E ti r S tellung wird diejer | enthalts, auf Grund Kaufyertra A geliefert Auszug der Klage bekannt gemacht. Möbel, mit dem Antrage, den Be ag M p Charlottenburg, den 7. Januar 1909. urteilen, dem Kläger 370 #6 nebst 4 ‘lo Zinsen seit Si L fe lghetg voli pu e i / ge é Sicherheitsleistung für vor 0 Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts anat Der Kläger ladet Par tigen p ivil Í lung. lichen Verhandlung des Rechts\tre vor die 2. a O erman G: E in Zürtch, Mald- | kammer des Königlichen Landgerichts zu Dresden auf mannstr. 6, Prozeßbevollmächtigte : Rechtsanwälte | den 4. März 1909, Vormittags D Uhr, mit

aller A

hältnis von 9: 10 umgere@net.

2 478 06 15 098 901 17 576 96 17 174

2) Zudckerraffinerien.

1) R übenzuckerfabriken. 165 082] 2 484 74 512 46015 111 809

: 19 246 609 âz.

165 082 512 460

der

onat D Stron-

V4

tian- | verfahren. Melasseentzuckerungsanf

bere:

F) net cker im Ver Kaiserliches Statistishes Amt.

| | | l

dl

6 862) 42 s

6 862| 42 207|

der

49 069|

81 795

4) Zuckerfabriken

Aus- eidung.

d die Verbrauchs3zu

Zuckerabläufe [Hiervon wurden entzuckert mittelt] Rohzucker

726 611|

r 1908 in Rohzucker

al 3l

7| 906 57:

schen Zollgebiets im 554 667|

3195

71 944!

6 862] 42 207 49 069) 84 990|

1

00

40 259

Abzug gebracht un

10 571 80 649 91 220 97 64

3 562 41 781 08 bis 31. Dezembe

5 859 34 145

I. Es find verarbeitet worden: 400

Vers

Ee 7

2 D 9:

96 129 77 628 7 1

388 876 D595 0 943 948 818 039 73 698

10 26 De 3

(als Einwurf usw.).

A |

118 152 89 131 910 121 benen Ginwurfzuder in

13 139 452] 1 540 216 105 013 445] 3 384 078 118 152 897] 4 924 294 131 910 121 4734 845

m 1. September 192

13 139 45: 105 013 445

ter I angege

Betried der ZudckLerfabriken des deut 2 Berlin, den 12. Januar 1909.

für die Zeit vo

ber 1908 bis

ptember 1908 bis g die un

Fellun

o b

ung sind

e s

“1. September 1903 bis Cer]

: September 1908 bis

n

9 v

Zeit vom 1. “Septem

Zeit vom 1. 31, Dezember 1908

B e

ten

Zeitabshniti, auf welchen die Betriebsergebnifse

IIL. Gesamte Bei dieser Ber

der Zeit vom L s

E Seer S e

der

Aufforderung, etnen bei dem gedahten Gerichte 842 ute gelaffenen Anw ? zu- | [84249] Oeffeatliche Zustellung. öffentlichen Zustellunt L via Sra Dea Pat ; Gr ga TE Gustay Adolf Schleif in Halle | [84241] Oeffentliche Zustellung de bekannt gemacht. E Ce clafctertäe De den städtischen Berufsvormund, | Die Firma A. Hirsch, Ÿtanufakturwarenhandlun | 3 j a Sas 1909, Vormittags 94 Lie: Karlsruhe, den 8. Januar 1909. Nat vegm ben A P Os Si L Sinzig, Peglebdevolmaa gur: Rechtsanwalt | Raus der Klage O Ia E nner, bekannten Aufenthalt n , ustizrat van Ghemen in Andernach, klagt gegen | Verli i : i Gerihts\chreib un nten Aufenthaltes, früher in Halle a. S,., f den B e j rlin, den 8. Januar 1909. i" schreiber des Großherzoglichen Landgerichts. ® Jakobstraße 44, unter der Behauptung, daß der Be- A beELin df mubetkanien MufentBaliGdrIi®, Der Gene ree gn BaSeS Amtsgerichts / rlîn- é. , 63. Y

vezember 1908

e L

ember 1908 .

Vormonate

4 Normonaien . - -

ammen in der Zeit vom 31. Dezember 1908

den Vormonaten Dagegen 1907

Dezember 1908 . . den Vormona ammen in

ammen in

31. Dagegen 1907 .

m Dezember 1908 . . Dagegen 1907 .

Zus

Dagegen 1907 Im Dezember 1908 . . ..

Zusammen in der

Im In Im Dez In den Zus

Fn

Zus

I

In den