1909 / 15 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

\

K

i 5 : eh. überhaupt verseucht; Jtalien 4 Bez, 4 Gem.,, 4 Geh. neu verseuhßt; Schweiz gewo:benen Arbeitern in das Plaztagengebiet kommt, erkundigt sich Zusammenstellung Prozeß- und Moahnsachen, die Arrefste, Zwangsvollstreckungen und dem: Rauscchbraudt Ungarn 17 Bez., 34 Gem, 39 Geh. überhaupt verseucht; R E E et ut E! j | ; unäbst, welhe Betriebe Arbeiter brauen. Dann werden die der Arbeiterlöhne in den Jahren 1906 und 1907. MNechtshilfesachen zusammen cine Vermehrung vou 7074 im Jahre 1906 Außerdem: 2 Bez, 2 Gem. neu verseuhzt; Belgien 6 Bez., 11 Gem. neu verseucht ; Schwe A Ge” 276 Geh. überhaupt verseucht; Kroatien-Slavonten 3 Bez., 4 Gem., 6 Geh. überhaupt

rbeiter zur Ware, demjenigen Unternehmer, welcher das hôdjste auf 13 942 im Jahre 1907 erfahren. Die Gerichtsbarkeit über l Tollwut: Oesterreich 14 Bez., 33 Gem., 35 Geh. überhaupt verseucht; U ngarn v2 he ibetbauvi 1E ed verseudit, Belaien 1 Were anca Seeseudt Kopfgeld bietet, werden die Arbeiter zugeführt. Von Beschäftigung Monatsloÿn 1966 für Monatslohn 1907 für die eingeborene Bevölkerung übten die Bezirks- und Distrikts, n verseuht; Serbien 3 Bez., 4 Gem. überhaupt verseucht ; Italien 5 Bez, u as A , auf der Plantage, welhe dem Angeworbenen seinerzeit bes a. ein- b. an- a ein- b. an- ämter, ohne daß dabei besonders bemerkenswerte Erscheinungen zutage S Schafpocken: Ungarn 11 Bez., 41 Gem., 71 Geb. überhaupt verseucht; Serbien 1 gn Des 9 Gem, 2 Seh, überbaußt verseuSt. ¿eichnet wurde, ist ebensowenig die Rede, wie von Einhaltung heimishe | geworbene heimishe | geworbene | getreten wären. Die Freiheitsstrafen wurden fast regelmäßig in Ver- Geflügelcholera: Desterreih 2 Bez, 3 Gem., 10 Geh. überhaupt verseu@t; Ungarn L / der Versprehungen, die im Innern gemaht wurden. Der Plan- Arb. Arb Arb. Arb. bindung mit Arbeitszwang verhängt. Die Verhängung der Prügel- Beschälseuche: Kroatien-Slavonien 1 Bez, 2 Gem, 10 Eeh. überhaupt verseucht. tagenbesißer, welher mit dem Anwerber verhandelt, kann beim besten | strafe ging nit über das durch die Art der Sktraftaten oder die

VerspreGuneen “ecsagonnern gemadten, Arbeitern den im Beysex | Wilbelmötal . . | 6 6,50 R. 9 _12R. Die fee R 1e SMURA ie Iiia t M : A a. in Oesterreich : Gen Lohn; E anderes t aan von p i / a not enRa «P 8— g v | dies Q En der Na eaiuna, A im C aue nas dem Wah wetllung Ma ae Rotlauf Roß 7 (9), Maul- und Klauenseube 4 (24), S weineseude ; i N m , A E 2 by Je f 342 Mb c M d ; R und sfe! ‘e R c Le (

N S Lt n "en L f A vielleicht den Verhältnissen Molchi . 194 _ (11-13 s 7 Borans{lags U A 223 314 des Borlabis Sie seyen sih da A iber den Stand von Viehseuchen in Oesterrei h- Königreiche Klauen- |S(hweine- Bs und Schweinepeft 96 (282), Rotlauf der Schweine 22 (36). fü.t, verbreitet er doch nach NRüdfehr in seine Heimat das Lindt 750 sammen aus: Steuern 214 065 4, Zöllen 1 941 622 46, sonstigen Ungarn und Länder seuche pest | Schweine b. in Ungarn (ausl. Kroalien-Slavonien) :

Gefühl des Mißtrauens unter seinen Stammesgenossen. O L P / Abgaben 1 032 646 46, Einnahmen aus der Bergverwaltung 6580 M, i Zahl der verseuchten - 24 (25), Maul- und Klauenseu@e 25 (300) Schweineseuhe [Slicbung ded Schugebi fi ctsbeeitet, dei mel vird ge de den reo 54 | dem Dasenbetel 35 3787 uned s G ed Hm C f L angs Los E | E und Si 2 B Rotlauf dex Schweine '82 (209)

cBung des ußgedtels fortshreitet, desto mehr wir gerade den N L Y 53 7: und aus einer außeretatsmäßigen Ein- e : , :

tüchtigsten une auf Grwerb vedahten Stämmen Gelegenheit zum D A S i H. Der Ueberschuß gegenüber dem Etatsvoranschlag ift H (Kroatien-Slavonien am 6. Januar 1909.) Außerdem Pockenseuhe der Schafe: in den Sperrgebieten Nr. 2, Erwerb in ihrer Heimat durh eigene Kulturen geboten. Je Mob aro d s 6R | g 9 R auf bedeutende Mehreinnahmen bei den Steuern um 130 065 M, bet S i 28, 97, 28, 29 39 38, G, 42, 59 msadnce R T Geuiéineat erer dieser Erwerb wird, desto wentger wird der Neger îm L | i den Zöllen um 1137 622 M, bei den sonstigen Abgaben um Auszug aus den amtlichen Wochenausweisen.) und 71 Gehöften. |

nnern geneigt sein, den Versprehungen der Anwerber zu folgen, Muansa R 927 846 46 und bei den Einnahmen aus dem Eisenbahnbetriebe um (Ausz die fich bei seinen Stammesgenofsen als unzuverlässig erwiesen haben. e : / 1565 268 4 zurüdzuführen. Ueber die Gefamtausgben im Be. namen E

Ob der Anwerber von dem Betriebe selbst entsandt ist oder ob er zu i j ; - | rihtsjahre läßt si eine einigermaßen zuverlässige Uebersicht nit geben, en Maul- [Shweine] Rotlauf ; den selbständigen Anwerbern gehört, wird und kann der Neger im Die zweite der dem Reichstage ugegangenen Denfk- da die Ergehnisse zum großen Teile noch nicht fesistehen. Rot und |seuce und der

Innern niht unterscheiden, er wird zunächst allen dasselbe Mißtrauen | \hriften „über die Entwielung der Schußgebiete in Afrika Diekirhlihe Gemeindepflege erfuhr mehrfache Förderungen. Königreiche Klauen- [Schweine] E, G „PATüN entgegenbringen. Desbalb ersheint insbesondere im Interesse des in | Und der Südsee im Jahre 1907/08 berichtet über Deuts- | Der Bau einer evangelishen Kirhe in Windhuk wurde begonnen, ein und Länder seuche pest Schweine Sroßfokei (tecy An den Plantagen angelegten deutschen Kapitals die în Aussiht ge- Südwestafrika. Wir teilen daraus folgendes mit: ¿weiter Geistliher wurde im Interesse der Ausdehnung der Seelsorge 4 Zabl der verseuchten K. Klausenburg(Kolozs3), M. nommene Regelung des Arbeiter- und Anwerberwesens dringend er- Die friedliche Entwicklung des Schutzgebiets hat im Berichisjahr | auf die Farmbevölkerung eingestellt. Im Bezirk Windhuk {losen O E GOENI T T SRRSY ESRIEN O E [Es ‘Klausenburg (Kolozsbár) L forderlich. erfreuliche Fortschritte gemacht. Wohl treiben sich noch im Norden sih zum großen Teil au die Buren der evangelisdhen Gemeinde an. Ÿ St. Bóga, Bogsán, Facset, Ein gewisser Zwang besteht nur in Westusambara, wo seinerzeit | da und dort Feldhereros herum, aber fie bilden keine Gefahr mehr | In Swakopmund übernahm ein vom evangelischen Oberkirchenrat ent- Komitate (K.) L Karánsebe3 Lugos, Arbeiterkarten eingeführt sind, um die dort anfäsfigen Ansiedler zu | für die Besiedelung des Landes. Im August 1907 verbreitete si | sandter Geistlicher die Seelsorge in der neu gegründeten Gemeinde. Stuhlrichtecbezirke (St.) e Maros Temes Städte E unterstüßen. Jeder erwachsene männlihe Eingeborene hat inner- | gleichzeitig mit dem Ershcinen Morengas im Süden die Befürhtung | Die Gründung einer weiteren Kirchengemeinde in Lüderißbuht wurde Muntzipalstädte (M.) Karánsebes Laa N s St. Petersburg, 18. Januar. Gestern sind hier se{zig halb von vier Monaten dreißig Tage bei einem Europäer zu | von dem Bevorstehen eines neuen Hereroaufstandes. Tatsächlich vorbereitet, Am Ausbau des Schulwesens wurde auf der bis, St. Bozovics, Jám, Mol- Perfonen an Cholera erkrankt und 21 gestorben. arbeiten, widrigenfalls er zu öfentlihen Arbeiten herangezogen | handelte es sih um eine vocübergehende Unruhe unter den Eingeborenen. herigen Grundlage weiter gearbeitet Gegen 6 Sgulen im Vorjahre E ‘dova Oravicza Orsova, | i wird. Das Arbeiterangebot ist durch dieses System zwar | ( sten ü befanden sih am Ende dieses Bertchtsjahres im Schutzgebiet 8 Sqhulen. H 2 Resicza Teredova .. N 3) 171 b verstärkt worden, die Durchführung vollzieht ch aber keineswegs j / Das gesamte wirtshaftlihe Leben befand sih in einem - i K S ere vis y o L 1D Handel und Gewerbe, glatt, weder gegenüber den Europäern noch gegenüber den Eingeborenen. i Üebécaanatitadiura aus der Periode des Aufstandes mit allen seinen E a. Oesterreich. K. Maros - Torda, Udyar- (Aus ben im Reich3amt des Innern zusammengestellten Viele der leßteren sudten fih der ihnen unbequemen Arbeit zu ent- zu bewegen versuchen, nach den auszuwandern. | wirt shaftlihen Abnormitäten zu einer ständig vorwärts \creitenden H | 1 Niederösterreih j ‘hely M. Marosvssárhely |-— |- \ „Nathrichten für Handel und Industrie *.) ziehen; im Anfang verließen sie sih darauf, daß die Karten niht | Die Nichtigkeit dieser Gerüchte hat sich nit erweisen lassen. Die | normalen Entwicklung. Ein wirtschaftliher Zusammenbruh, wie erx 5 / K. Wie elburg (Moson), P j i Tontrolliert werden. Dann suchten sie die Europäer zur Bescheinigung | Ovawbos verhielten sih durchaus friedlih. Ihr Land blieb nah wie | von mandhen Seiten vorausgesagt wurde, ist nicht eingetreten. Der T (Sopron), M. | Großbritanniens Ein- und Ausfuhr von L ér und bon Leistungen, die keine Tagesarbeit waren, ¿. B. Lieferung von | vor dem allgemeinen Zutritt verschlossen. Rückgang im Warenumsay ist eine natürliche Erscheinung, da mit Sopron h ( Papierbereitungsstoffen in den ersten elf Monaten Î Eiern, Mil usw., als Tagesarbeit iv der Karte zu veranlassen, Die weiße Zivilbevölkerung ist von 7110 auf 8213, also Verminderung der Schuttruppe der Bedarf sich entspreckend ver- K. Neograd (Nógrád) . . . |—- G E c In ‘den Monaten Januar bis Ende November 1908 (1907) entli versuchten sie, namentlich in leßter Zeit, sehr häufig die Unter- | um 1103 Köpfe gesttegen. Besonders beahtenswert ist die Zunahme | ringerte. Die übrigen Wirtschaftszweige haben im allgemeinen eine c K. Neutra (Nyitra) -]—| | wurden nach Großbritannien an unbedrucktem Papier „auf Rollen {riften auf den Arbeitskarten zu fälshen, mit Hilfe von | der Frauen um 412, der Kinder um 295 fowie der Geburten von 152 erfreulie Weiterentwicklvng zu verzeihnen. Eir zelne Fehlschläge A ck+ N dasür bezahlten \{reibkundigen Personen. Nah Ende des auf 204, Diese erfreulichen Erscheinungen sind auf die zunehmende | bleiben nit aus, aber auch das ift eine naturgemäße Erscheinung, S erlSteiabre wurden deshalb zahlreiche Eingeborene mit Ketten- dauernde Besiedelung des Schußtgebietes zurüdzuführen. Die starke denn das Land wird noch auf längere Zeit hinaus nicht nur im strafe bestraft: Eine nicht erwünschte Erscheinung ist au, | Au8wanderung von 2955 Köpfen umfaßt größtenteils Ausländer, die Zeichen des wirtshaftlihen Aufbaues, sondern auch in dem der wirt- daß die Eingeborenen meist mit der Arbeit beim Europäer | der Aufstand in das Land gebracht hatte. Erfreulich ift der Rückgang | {aftlichen Versuche stehen. Immerhin läßt si ho: jeßt die waiten bis zur zweiten Hâlfte der Arbeitspertode, sodaß ge- | der Todesfälle von 252 auf 167. Die Zahl der Eingeborenen wird Grundrichtung klar erkennen, in welcher die ntwicklung zu Been wöhlih in den ersten ¡wei Monaten Arbeitermangel, in den leßten | ohne die Ovambos auf 5000 geshäßt. Genaue Zahlen anzugeben, | ift. Der Aufstand hat die Produktiousfaktoren d.8s Landes zu ¿wei Monaten Ueberfluß an Arbeitern herrscht. Auch die Europäer, | ift jeßt, wo die Eingeborenenverordnungen noh nit völlig durhzeführt einem erheblichen Teile vernichtet, zu einem anderen Teile die seinerzeit die Arbeitskarten gewünscht hatten, übertraten vielfa die | werden konnten, nicht mögli. j ihre Verwertung gehemmt. Es gilt deshalb in erster Linte zur Durchführung getroffenen Bestimmungen in folgender Weise: Die Die Klagen über Arbeitermangel haben im Berichtsjahr im | die natürliÞß vorhanderen Wirtschaftsfaktoren zu sihern, um V: beitgeber schrieben Tage in die Karten als Arbeitétage an für Leistungen, | allgemeinen na&gelafsen, wznnschon mit der wahsenden Befsiedelung | im weiteren Verlaufe sie sowohl ¿weckentsprehend zu verwerten als die einer Tagesarbeit niht entspracen (siehe oben), sie [ießen zu, daß | naturgemäß auch eine größere Jnansprunahme der vorhandenen | durch weitere Produktionsfa?toren zu ergänzen. Durch farm-, vieh» Frauen und Kinder, deren Arbeit doch winderwertig ist, tie Karten Atbeitskräfte Hand in Hand ging. Eine Ergänzung dieser Arbeits, und gartenwirtshaftlihen Betrteb, wie au dur Minenketrieb und L von Männern abarbeiteten ; marche Europäer bewahrten entgegen der | kräfte wird sich dur die Veranziehung der noch im Felde sitzenden Bergbau kann das Land nußzbar gemacht werden. Auf beiden Gebieten ; 5 Bestimmung die Karten selb auf in der Absicht, die Leute dadurch | Hereros nah und nach ermöglitzen laffen. Die Eingeborene: verord- sind wesentliche Fortschritte zu verzeihnen. Bei der Verwertung des 94 Z zu verhindern, bei anderen Europäern in Arbeit zu treten. Nachdem | nungen vom 18. August 1907 haben si, soweit fle durchgeführt fiskalishen Landes konnte im Hinblick auf die starke Inanspruhnahme os | 7 L das Bezirksamt die Arbeitgeber in wiederholten Nundschreiben auf werden konnten, als ¡weckmäßig erwiesen. Die Eingeborenen unter- | eine mäßige Erhöhung der Landpreise und etne wesentlihe Gin- gr diese von ihnen selbst gemachten Schwierigkeiten hingewiesen hatte, werfen sih den Bestimmungen im allgemeinen gern, da sie nah und | schränkung in der Gewährung von Ansiedlungsbeihilfen dur&geführt Too | L bes{loß ein großer Teil derselben in einer im April 1908 in | nach erkennen, daß sie au ihnen von Vorteil find. Die Bondels | werden. Bleibt der erfreulihe Zuzug kapitalkräftiger Ansiedler der 100 | s Wilhelmstal abgehaltenen Versammlung, die Mißstände durch | haben sh zwar ohne SôHwterigkeit zur Arbeit heranziehen lassen, | gleihe, so wird eine Beschränkung der Ansiedlungsbeibilfe unbe- ( J gegenseitige Verpflichtung ¿ur genauen Einhaltung der Be- jedoch war ihnen, ihrem Volkscharakter entsprechend, ein längeres Ver- denklih sein. Mähren stimmungen zu beseitigen. Eine gründlihere Besserung der weilen auf ein und derselben Arbeitsstätte unsympathisch. Die Ge- Ein nur zum Teil vorhandener, aber in durchaus hinreihendem B|: G Arbeitsverhältnisse in Westusambarx is zu erwarten, sobald | fahr, daß die Eingeborenen, die noch im Besiße von Vieh sind, durch | Umfange ershließbarer Wirtschaftsfaktor ist bei der natürlihen Eigen- i Sgéhlesien infolge Fertigstellung der Straßen, besonders Mombo—Wi!helmstal— leihtsinniges Shuldenmachen bet weißen Händlern gänzlich verarmen, | art des Shugßgebietes das Wasser. vor hat hier die Re- Galizien Kwai, der Trägerverkebr eingeschränkt wird. Der PVischambaa trägt, | ist groß. Es wurde deshalb dern Gouvernementsrat eine Verordnung aterung tatkräfttg geholf:n, und die Zahl der nußbaren Wasserstellen und 9 wie jeder Gebirgsbewohner, ungern Lasten. Man hat die Erfahrung | vorgelegt, die das Kceditgeben. an Eingeborene von der Genehmigung Wasserversorgungsanlagen ist erheblich gestiegen. Der dur den Krieg gemacht, daß europäische Betriebe, ¿. B. zur Kaffeeernte, eine Menge | der Bebörde abhängig macht. fast völlig vernihte Viehbestand hat si durch Einführung und dur Leute hatten, bis der Versand begann. Mit diesem Moment vers Die gesundheitlihen Verhältnisse waren im allgemeinen Zucht soweit vermehrt, daß er bereits jeßt wieder als ertragliefender fchwanden die Arbeiter. Ferner wird ganz besonders in dem Gebiet, | zufriedenstellend. Malaria, die in der vorhergehenden Negenzeit im Wirtschaftsfaktor in Betracht kommt. Die außerordentlihe Pro- îin welchem die Arbeiterkarten eingeführt sind, über geringe Leistungen | Norden viele Erkrankungen verursacht hatte, trat in der leßten Zeit | duktionskraft und Fähigkeit des Landes, fih von einem erliitenen I | der Arbeiter geklagt. Begreiflicherweise kommt es dem Arbeiter nur | nur sehr vereinzelt auf; Erkrankungen an Typhus und Nuhr kamen Schlage iu erholen, wird durch die Tatsache bewiesen, daß der ge- 4 Bukowina da’ auf an, den Tag abgearbeitet zu haben, niht etwas zu leisten. Es | nur felten vor. Die Eingeborenen hatten unte: Skoerbut und Ge- samte Viehbestand am Ende des Berichtsjahres nahezu die e ¡eigt fih die, auch in Zanzibar und anderen Orten bet der Sklaven- {{chlechtstrankheiten zu Leiden. Wiederholt wurde auch Lungen- | Ziffer des leßten Jahres vor dem Aufstande (1903) erreicht 4 S arbeit gematte Beobachtung, daf unfretwillige Arbeit minderwertig ist. entzündung beobahtet. Bei der aroßen Gleichgültigkeit der Ein. hat. Die Absatzmöclichkeit im Lande is beschränkt, es weist n | K. Abauj-Torna, M. Kaschau Auch werden nach Vollendurg der Straßenbauten niht genügend | geborenen ist es sehr s{chwer, eine Verminderung namentlich der | deéhalb hon jeßt der beshränkte Umfang deg lokalen i (Kassa) E é i öffentlihe Arbeiten vo: handen sein, bei denen man Eingeborene be- Geschletskrankheiten herbeizuführen. Marktes auf die Notwendigkeit hin, Produkte zu erzeugen, die auf s | K. Unterweißenburg (Alss- K. Tolna 4 —| - i‘ C gelangten noch Lumpen (mit Ausnahme bon wollenen) L andere schäftigen könnte, welde die bvorerwähnte Arbeitszeit bei einem Die Verwaltungsgeshäfte nahmen einen normalen Verlauf. | dem Weltmarkte konkurrenzfähig sein werden. Sichere Bareinnahmen J Fehör) M Thorenburg | Papiererzeugungsstoffe mit 101 326 (114 071) Tons im Werte von Curopäer nicht einhalten, während andererseits die bisber bei den | Wesentliche Aenderungen in der Organijatton der Verwaltung waren | werden al? Weltmarktprodukte erzielen : Pferde, hohwertiges Rind- z St. Arad, Borosjens, Elek, | | ‘Aranyos) E l O N L 489 605 (702 205) Pfd. Sterl, ¡zu Ausfuhr. (The Paper Makoera Straßienbauten beschäftigten Leute fret werden. Die Beschaffung von | nicht ¡u verzeihnen. Einen besonderen Fortschritt rahm die Ent- vieh und die davon gewoanenen Fletischerzeugnisse, Wolle, Mohair, E Kisjend, Pécska, Világos, | St_ Csene, Großkifindal | | Monthly Journal.) Arbeitern aus der anfässigen Bevölkerung stellt si gegenüber der An- wicklung der Landespolizei, die am Ende dieses Berichsjahres | Straußenfedern, Kupfer. Die Ausfubrziffer dieser Produkte war im i M. Arad Y | S (Nagykikinda) Nagyszent- werbung bedeutend billiger, erstens fallen die hohen Anwerbungskosten iveg, | aus 1 Major als Juspekteur, 2 Oberleutnants und 3 Leutnants als Berichtsjahre allerdings noch bescheiden, aber _ihre Steigerung ift St. Borossebes, Nagyhal- mitlós, Párdánd Pers- | | Frankrei zweitens sind die Bezirkseingesessenen teilweise mit geringerem Monats. Inspektion offizieren, 1 Zahlmeister, 16 Polizeiwahtmeistern und angesichts der noch in erster Entwicklung begriffenen Verhältnisse zu E mágy, Radna, Ternova . |— jámos Törökbecse Töröks | j I A ° s lohne schon zufrieden (fiehe untenstehende Tabelle) und {ließli | 278 Poltzeisergeanten bestand. Mit dieser Zahl waren 65 Poltzei- | erwarten. s | K. Arva, Liptau (Liptsô), ta tzsa Haßfeld ( som- | | _ Besteuerung von „pharmazeutischen Sr engnilien kommt für die Plantagen die Wohnungs- und Nahrungtbeshaffungs- stationen besetzt. Der gesamte Privathandel {m Jahre 1907 stellt einen Wert von P Turócz bolya), Stadt Mend | mit Alkoholbase. Gemäß Artikel 13 des Budgetgeseßes vom sorge in Wegfall. Die zunehmende Besiedelung des Landes und die Nachwehen der | 27 696 090 4 dar. Er bleibt daher gegen den Handel des Vorjahrs n | St. Bäcsalmás, Baja, tifkinda 14 l E 6} —| 26. Dezember 1908 find aus\{ließlich zu Veilzwecken bestimmte Yao Im Bezirk Moschi hat am Kilimandjaro dfe \sprunghafte Ent- Kriegszeit mit ihrem lebhaften Geshäftsverkehr aber mit oft un- | im Werte von 36 732 006 Æ um den nit unwefentlihen Betrag i Topolya, Zenta, Zombor, | | St. Alibunár, Antalfalva, | mazeutisGe Erzeugnisse mit Alkoholbase in Mengen bis u wicklung der europäischen Betriebe eine Steigerung der Arbeittlöhne geklärten Retsyerhältnissen bedingten auch in diefem Jahre eine er- | yon 9 035 906 6 zurück. Der Gesamthandel überhaupt ein- Stadt Zenta, M. Baja,| | | | | "Bär Módos Groß- | Rauminhalt von den Berkehrsförmlichkeiten befreit und On zur Folge gehabt. Da die flanzer sämtlih bestrebt sind, "möglicst beblihe Zunahme der Geschäfte bei Wahrnehmung dec Gerichts- | {ließlich Negterung8güter betrug 1907: 34011579 gegen i Marta Theresiopel (Sza-| | : 5 | becskerek (Nagybecskeret) | nicht der Eingangs- und Dêtroiabgabe (taxs Lontoáo at c octroi), viel Land unter Kultur zu ringen, beginnen sie gegenwärtig, \sich die | barkeit über die weiße Bevölkerung. Beim Obergericht sind | 69 008 565 im Jahre 1906. Hiervon entfielen auf die Einfuhr f badka), Zombor  | d 6 | Pancsova, Stadt Nagy- | sofern nachgewiesen wird, daß die Abgaben für den U L My Arbeiteclöhne in die Höhe zu treiben, sodaß jeßt |chon auf einzelnen | im Jahre 1907 92 Berufungen in Zivilsochen und 94 Berufungen in | 32 395 918 46, auf die Ausfuhr 1 615 661 (. Die Beendigung des M | St. Apatin, Hódfág, Kula, | | | becókecel), M. Pancfova —| M stellung verwendeten Alkohol entrichtet find. (Journal officiel de la Pflanzungen 6—8 Rupien für bie dort ansäisigen Waschagga gezahlt Strafsachen gegen 45 und 77 im Jaxhre 1906 und 6 und 21 im Jahre | Aufstands und die bedeute..de Verminderung der Schußtruppe hat : Nömetpalánka, Obecse, | | | | | Ung, St. Homonna, | République Française.)

werden. 1905 anhängig geworden. Besi den Vezirkszerihten haben die | au sonst dem Handel sein Gepräge gegeben. 4 an Di CUIvidGH), | A Giima. Sus L | c c c Seiatu terun Bin Etsizbértlinas. 4 \ablya, M. Ujv o è t '

Ï i | | St. Bodrogkôz, Gálszócs, | | Durch Artik-l 15 des vorerwähnten Budgetgeseßzes ist bestimmt worden,

c F Varanya, M. Fünfkirchen z Me | s “Nagymihäly, Sátoral- c zur Essigbereitung bestimmte Alkohol „eine Stärke von min-

G dhei ierkrankfhei d Ab l K ars H t, M.Schemni f | E jaujhely, Szerencs, Tokaj, destens 86° bei einer Temveratur von 150 O. qufweisen mus nab esundheitswesen, Tierkran heiten un sperrungsmaßrege n, M | (Srl: p Bleis ß E ; VBarannó, StadtSátcral- s nit mehr als 300 mg Esfigsäure auf das Liter reinen tohol 4 Cie R M Ry e Nr. 3. U g. Bartel E I 4 | jauihely 1 : euthalten darf. Jedoch kann die Verwaltung die Berwendung von

5 K. i ° | - f j Ó i ( ) sie niht den vor- (Nach den neuesten im KalserliGßen Gesundheitsamt eingegangenen amtlihen Nachweisungen.) M | &. Bereg, Ugocsa [428 : [H St. Felsödr, Kisczell, Güas verdorbenen Spirituosen gestaiten, auch wenn sie nich a toe

1 t | ár, abten Bedi tsprechen. (Gbenda.) Vorbemerkungen: 1) Ein Punkt in einer Spalte der Uebersicht bedeutet, daß in der betreffenden Nachweisung eine Angabe für diese Spalte nicht enthalten ist; ein Strich bedeutet, daß Fälle der betreffenden Art n | K. Bistriy (Besztercze)- | | | Sd A | gedahten Bedingungen entsp E ) nah den E egenben Angaben nit vorgekommen sind. A | Nagszód G v ane / 2) Die Bezjeihaung

T u H

P R TTUeT E RT R en EDETZS

Komitate (K.) Stuhlrichterbezirle (St.) Muntzipalstädte (M.)

Nr. des Sperrgebiets Hôfe

Kroatien-Slavonien : Noß 3 (4), Shweineseuche und Schweinepest 53 (599), Notlauf der Schweine 10 (77).

Außerdem Beschälseuhe der Pferde in dem Sperrgebtet Nr. 64 in 2 Gemeinden, 10 Gehöften.

ockenseuhe der Schafe und Beschälseuche der Pferde find in Def Lungenseuhe des NRindviehs ist in Oesterrei und Ungarn nit aufgetreten.

o Semeinden Höfe o Gemeinden

ck

=—| Gemeinden o| Gemeinden

L O

|

pk Es DRE pt

j l

dz B t+—— _—— r rc Cd Cck

Gemeinden Gemeinden

œ| Gemeinden =—a| Gemeinden

ck r N (d)

pri C) pi

Oberösterreih

„Bla, Gôdollô, Pomáz, | 1 481 168 (1 565 300) cwts. im Werte von 842 100 (937 445) P/d. “Wwaigen (Vácp), Städte | Sterl. und an folhem „nit auf Rollen“ 1 667 939 (3 324 220) ewts. St. Andrà (Szent Endre), | im Weite von 1383 573 (2 631 495) Pfd. Sterl. eingeführt. Die Vácz, M. Budapest . e | Einfuhr von bedrucktem Papier, eins{ließlich des überzogenen Papiers St. Alsódabas, Monor, | | | und der Paptertapeten, belief sih auf 199 230 (208 156) cwts, und Nagykäta, Räáczkeve, | | stellte etnen Wert von 526 685 (556 210) Pfd. Sterl. dar. .

Städte Nagykörös, Gze- : | Aus Deutschland gelangten in den genannten elf Monaten gléd, M. Kecskemét. . . |— o dl an unbedrucktem Papier auf Nollen 126 294 (97 328) cwts. im Werte St. Abonyialsó, Dunavecse, | von 70 564 (69 784) Pfd. Sterl., an sonstigem unbedruckten Papier Kalocsa, Kiskörös, Kis- | 175 702 (340 743) cwts. im Werte von 159 003 (311 305) Pfd. Sterl. kunfélegyháza, Kunszent- | und an bedrucktem Papier 39405 (44071) cwts. im Werte von miklós, Städte Kiskun- | A 98 027 (119 148) Pfd. Sterl. zur Einfuhr. ; e halas, Kiskunfslegyhiza : M ld Für den Einfubrhandel kamen ferner in Betraht: Papier zum K. Preßburg (Poisoy), | Packen und Einwickeln mit 2219 936 (—) cwts. im Werte von M. Pozsony l 520 650 (—) Pfd. Sterl. (für 1907 ist diese Gattung noch nicht | p E c besonders nachgewiesen) sowte Stroh-, Buchbinder- nebst Holzpappe, St. Igal, Lengyeltóti, | ¡usammen n M (2 972 908) cwts. im Werte von 1053 648 Marczali, Tab... pt . Lan 995 000) Pfd. Sterl. i : t Si. Barcs, Csurgó, Ka- | ( Die Gescanteinfabr an Papier und Pappe stellte fich Hiernad auf posvár,Nagyatád,Sziget- 8 659 E Bie Eni cwts. und bewertete sich auf 5 326 656 Rapovár . . 1—|— -— 24 1 2 | (5152060) Pfd. Sterl. i : j K S S E i M 2 2 ( Zur Papietbereitung wurden in den : vet Mi g exan ae K. ár, M. Sjatmár- | laufenden Jahres (und 7) 14386 18 147) Tons [ei e R rh - : 4 Laie Luwpen im Werte von 146 380 (185 384) Pfd. Sterl., K. Zips (Szepes) S 175 989 (182 571) Tons Esparto und andere Pflanzenfasern im Werte | K. Suilágy - | A bon 674 382 (686 471) Pfd. Sterl. und 680 605 (585 449) Tons K. Szolnok-Doboka | - | chemish oder mechanisch bereiteter Hozstoff im Werte von 3 244 554 St. Buziás, Központ, Lippa, | | | | (2 861 482) Pfd. Sterl. eingeführt. A Rékás, Ujarad, Vinga, | | | | Die Ausfuhr von in Großbritannien und Irland herge em M Temedôvár 2 2 3 Schreib- und Druckpapier fowie von Biriefumschlägen belief sich in St Csâkova Detta, Weiß-| | | | der Ze!t vom 1. Januar bis 30. November 1908 (1907) auf 1 152 E firden (Fehörtemplow),| | | (1 189 825) cwts. im Werte von 1376 420 (1 481 212) Pfd. Sterl. Kubin, Werschey ‘(Ver- | | An sonstigem Papier und an Papierwaren, mit Ausnahme bon secz), Stadt Fehértem-| | | | | Tapeten und Papiermachéartikeln, wurden 76485 (297 565) cwts, plom, M. Versecz. . . |—|- | C 3j 3 im Werte von 135 821 (444 557) Pfd. Sterl. ausgeführt. Außerdem

O 1 D S It O pt j 5 !

lol | l Es

D pi 5 O ps D bi pf Cr DO

park | D P D b C5 CIT jmd pk C35

D | SZSt

D O i

| 00 do | b l

DOD

1 C35 bi D) juni D D | S |

H

Laue H

+11 LI T4 S Ls

|

do | ho | ea E pak jomò D)

|

|

C L

L " o x

j î

dD O N o B

(Norwegen), Bestände (Dänemnrs tin: Ausbrüche (Großbritannien), Ställe, Weiden, Herden (Shweh und Frankrei), Besiger (Luxemburg und Niederlande), Sta [1e Y Sl. coerettyóujfalu De: | | | | „Xöveg, Sionbathely -- |- oil a R A E S Pi Bata 7970 Mitre a0: s ias trn, Sani eda Gaietasen, dun, aar M Bei N s Babn Et j | Ble atb iede dea cabdida Bld T T ———————— E Ma S | e gina Gt m u natiat M 250) Solfritel weni ‘f Milzbrand Rotz und Mnenieicde Sthafräude Rotlauf der Schweine !) (einsGlicbli Ch et M. Großwardein (Nagy- j c c “ae Se L E | berdtigi eia L 1) dhe Emulsion, bestehend aus einer gen I— : - 15 et Bu Belnyes, Mia; | 2] gerszeg, Zalaszentgróöt, oder ungefärbten Lösung von Shießbaumwolle in Aether und Wein-

i G [4 Ge- Ge- | Ge- 6 yarcsóke Stadt Zalaeger3zeg . ) | geist, mit Beimischung von Silber- und Bromsfalz; 2) Schwefeläther Zeitangabe, | Betrke meinden | Schöfte | Bezirke meinden [ Sehöfte | Bezirke : i Gehöfte | Bezirke M Lein, Ñ

jen, Departe-/| ernements,

Nagyszalonta, 6 : | St. Alsóiendva, Ciáktor- und 3) Kollodium. (Nederlandsche Staatscourant,)

meinden n meinden meinden E asróh u e i : nya, Ball Sas E | A.

ene a D [P S B B R ¡5 n a E e E P Pat iti fin Wo ya, Perla a roß- “E : S i:

À i 5 | a 2 n N. genkd, Csongrád, M. kanizsa (Nagykanizsa) v6 | , T Gesellschaften.

2 | | V N ü E D s e zêvásárhely, Sze- | Gewerbesteuer der Aktien- usw. X alitut 2 S P : 70 ; s G y s : s | #0! | edin (Szeged) | Gemäß Artikel 1 des Geseßes vom 30. Dezember 1908, e ind

T S 4 N. tg Sran (Esztergom), Kroatien-Slavoaien. das Budget der Mittel und Wege auf das Rechnungsjahr 1909, sin

Staaten 2c.

2e

abl der vorhandenen Sverrgebiete 2c.).

ke (Provin ments, Gouv

T

Be

3

3

m E A E ; E l ; e: N K. Fo

28 TATs | 83 g B : ; "Nl das, Hermannstadt : ga

S fo [l- va A 13. L 09 l e ; 5 gf i é 5 19 Seim rasdin (Varasd), M. Va- Hastung und andere Aktiengesellshaften, die in Belgien thren Gese i ; Le Í U M F R E Gômör ¿g Kishont, Semlin (Zimony). . A i unterworfen wte die Aufsichtsratsmitglteder und Bevollmäthtigten der

; 7 i M, P l : B ar ¿ 28) s, : p K.Stublweißenbur Fetór), rasd - ftésip oder thre Hauptverwaltungsstelle habèn. Die Vers-. rgan, A ' 1 3 1: 09 M i! 109 24) 25 Î 800) O 18 L ¿ P D V. ¿ él j A M tublwe enbur | ¿ alieaarcle E die Bevollmächtigten und alle anderen, Halbmonatliche und monatliche Nachweisuugen. M . Sohl (Zölyom) . . K. Veröcze, M. Efsseg ; Aktien- und Kommanditgesellshaften. Auf die für die Rehnungs- Belgien 1./12.-15./12. 08 N _ t |— g S M | | : f fa D Debes N i , a. Mare (Sügráb), M jahre 1906 und die folgenden festgestellten Veranlagungen follen die fa: 2 Dae ald f a T T T TTTT 14 1 [ aledt: ivi ie

5 (Gydr), Komorn | die Bestimmungen über die Gewerbesteuer der Aktien- und Wöchentliche, bezw. viermal im Mouat erscheineude Nachweisuugen. A] (Komárom), M. Györ, f K. Belovár - Körö8, Va- Kommanditgesell\chaften anwendbar auf Gesellschaften mit beschränkter i : / : (Sz6kes-Fejórvár leihe Verrichtungen wahrnehmende Personen, die in Belgien für Sen R LAS D HE L ; s | 11 ck A Cas A RSCus, ed Gesellschaften mit beshränkter tung orer uten Shwei E 1/1 1O/E T A] I T 41A E Ly | g (Sieben K. Syrmien (Szeróm), M. Aktiengesellschaften ihre Tätigkeit ausüben, sind denselden Vor P 9 of de [Le . . . l . . . . . / - . . . - - E é 4 Sthwede Dezember 1908] 13] 5 19) K 1 13 vorstehenden Bestimmungen angewendet werden. (Moniteur Belgs,) n. . . . « * . - 0 9 ano s ae Ó g K, | Nd Ä j / 908 1 S. 1247. Jh K, IJá8-Nagytun-Solno? Pt Zusammen @emeinden (Gehöfte) ') Deutsches Handels. Archiv 1908 1 S. 1247

M ég

n Q. 0.0

1) Schweiz: Stäbchenrotlauf und Sdweineseuhe. ?) Italien : Sähweineseuchen (allgemein).