1909 / 17 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

. Untersuchungssachen. : s ] : | ] L Pei Ct nano u text | So f[Î Anuzci Crwerbe, und Witisäaftgenostns ann P Vierte Beilage . Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Cr NZEtger d L Micberlalsuag x. von Rechtsanwälten. | ; : : , : i E j | zum Deulschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

5. Verlosung 2c. von Wertpapieren. A L: L 10. Verschiedene Bekanntmachungen. l j

17. Berlin, Mittwoch, den 20. Januar

i fen auf Aktien und Aktiengefell\ch ® . Erwerbs- und Wirk haftsgenossenschaften. An C er 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten E G §4 9. Bankausweise.

. Verschiedene Bekanntmachungen.

wo e s,

1) Untersuhungssachett. u oe Lit. Eo Nr. 50856 56441 57472 zu je | liche Zuftellung der Klage wurde bewilligt. Zur | einen bei dem K. Landgeri F j

40/, ‘Qi M Nr. 12953 mündlichen Verhandlung des Rehtöstreits ist die | Rechtsanwalt zu. bestell geridte Landau zugelafsenen L 7

[86860] Fahnenfluchtserklärung. L abe Nr. 12953 zu A 100,—, Sizung der Zivilkammer des Kgl. Landgerichts | lichen Zust lu eitellen. Zum Zwecke der dffent, L M In der Untersuhungssahe gegen den zur Dis- Müncheu, den 19. Januar 1909. Bayreuth vom Dienstag, den 20. April 1909 t 6 “las N den Beklagten wird diesor H cs S

position der Ersazbehörden entlafsenen Matrosen Die Direktion. Vormittags 9 Uhr, bestimmt. Hiezu wird der Landau D M L gemacht. D „rsuchungssachen P

Hans Christian Hausen aus dem Landwehrbezt:k | [86229] Bekanntmachuug. Beklagte Franz Hempfling mit der Aufforderung | Geritsck Li 1909. [ l, Unter Un erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. G

Slen8burg, wegen Fahnenfluht, wird auf Grund Das K. Amtsgericht Traunstein hat durch Beschluß geladen, eincn bet diesem Prozeßgeritht zugelaffenen N, des K. Landgerichts. E d Zugen: 1d Invaliditäts 2c. Versicherung. entli C

der §§ 69 ff. des Militärstrafgeseßbuchs sowie der | vom 13. Januar 1909 folgendes Aufgebot erlaffen: Rechtsanwalt zu seiner Vertretung zu bestellen E Kuppreht, K. Sekretär. l 3. Unfall- und Inba E A A e : BRA

88 356, 360 der Militärstrafgerihtéordnung der | Der frühere Bürgermeister Josef Schubeck von Holz: Vayreuth, den 16. Januar 1909. E | [86235] Bekanntmachung A A T an Wertvavieren. I

D aure a M E agne a BA erklärt. dausen, Bis Bauer in Hörzing, bat das Aufgebat Gri eeibenn des K. Landgerichts | Zn Sathen Gewolt, Mogdalena, Obst- und G A 5 Bu C A - A | Flensburg, den 16. Januar 1909. es angebli verlorenen Depositenscheins Nr. (L. S.) oegler, Kanzleirat. | müschändlerin in München, Klägerin und Berufun os, E E Berl D Fonstp. 6 ; Nkten | Firma M. Treff fortführe und ihm seitens des Ge- [60929]

[86576] E Aue A O. weg nag e 0. be De Tigelici [86678] c Ris Sina | M ereien U Rehiganwalt Semfungs- [ 3) Aufgebote, Verlust: u. Fund- O Ua19/08 O Lcteaacn u des E Ghâfttteilhabers Langsam alle seine Rechte an den | Anleihescheine der Stadt Kreuzua. : had L 99 Uber die Vinierlegun le Frau Quiso FSréodoeife Ano e Q | Zlün@Wen as Ppslichtanwalt im Armen E L / rübec in Ghar urfürsten- | Geschäftsaktiven abgetreten seien, mit dem Antrage, Bei der heute von der städtischen Suden titgung®?- Die unter dem 22. 12. 08 wider den Rekruten 4 ‘o Pfandbriefen des Frankfurter Sypothelen-Kraati, in Bielztelt Rue Les ati „Wagemann, | Gewolf, Franz, Müller, früher in Menerdt Oln i sachen Zustellungen l, dergl. eas 180 T0 j idt Shalotinte E N rie [Bellagte durch vorläufig vollstreckbares Urteil zu | kommission vorgenommenen Auslosung derjenigen

Johann Gloméki aus dem Landwehrbezirk Wesel | Vereins zu je 1000 6, und von vier 4 %/ Schuld- tigter: Rechtéanwalt “Richart e D E | Wörth a. D, j-§t unbekannten Aufenthalts. Be, L N i Grund der Behauptung, daß sein Zedent, der Kaufs | verurteilen, an den Kläger 130,79 4 nebst 4 °/o Kreuzuacher Anleihescheine, welhe nach Bor-

ard Wegener in Berlin, | klagten und Berufsbek lagten, wegen Ehescheidunc N (86256) Oeffentliche Zuftellung. mann C N. Johde, früher Thomasiusstraße 29, Zinsen seit Klagezustellung zu zahlen. Der Kläger {rift des Allerhöchsten Erlasses vom L. Mai 1888

s | ladet die Beklagte mündlichen Verhandlung | am 1. April 19C9 zur Tilgung gelangen, sind fol-

erlassene Fahnenfluhtserklärung wird hierdurch auf- vershreibungea der Münchener Lokalbahn. A-G. i iedridstr. 206 : î y 3 C L A-G. im | Friedrichstr. 206, klagt gegen ihren Eheman 1 | w Rede S : f ß gehoben. Nennwerte von 4000 4 beantragt. Der Jn ta bge Satz gt gegen thren Chemann, den | wurde der Klägerin die öffentli f hefrau Gustay Hermann Heinrich Erner, | ; ck e A T 6 G 6 Bes ur g : Inhaber | Ingenieur Konrad Loens, unbekannten Aufenthalts, | Ladung des Beklag i he Zuftes Die f eye in Schöneberg, Apostel Paulusfie. 25, dem F des Rechtsstreits vor “has Königliche Amtsgericht in gende Nummern gezogen worden: 6 15 34

Düsseldorf/Wesel, den 16. Januar 1909. dieses Depositensheins wird aufgerordert, späteste - E s ten bewilligt N E *wete Qulla, Marta Elisabeth Bertha, geb. c ; Mags E ; L B t, ens | früher in Halensee, Joachim Fr!edrichstr. 7, mit dem | üb I ten bewilligt und zur Vei handlung N yerwi'wete KULa / : , O02. | flagten am 30. Mai und 11. Oktober 1906 bestellte : B A ü 1000 ir. 10 15 3 Gericht der 14. Division. in dem auf Freitag, den 17. September 19 ) M C On BOTOUNUT, fe Ui dem | üder die Berufung gegen das Urtei j “trt ann |în Dresden, Feldschlößchenstraße 25, | 5 Viet f 1 ; An- | Harburg, Abt. V1, auf Montag, den 15, März uchstabe A über 4 Nr. 10 19 ô

din : dde S 09, | Antrage auf Chescheidung. Die Klägerin ladet | gerichts Landshut E 4 Mai g gg e Dun Hoffmar Waren geliefert habe, auf Zahlung, mit dem g, e Au] g- 95 100 121 129 138 194 283 349 387.

Vormittags 10 Uhr, im Sitzungss : d’ Y H igter: Rechtsanwalt Dr. Joesten ; i : is ;

x n 9r, géfaale des K. | den Beklagten von neuem zur mündlichen Nerband- | Stu E l m 1 lidhe N Prozeßbevollmächtigter : /techtLar r, Zoellen | ¿rage, den Beklagten zu verurteilen, an ihn 83,30 „46 | 1909, Vormittags 10; Uhr. Zum Zwecke der N L L

Amtsgerichts Traunstein anberaumten Aufgebots- | lung des Rehtestreits ‘vor bie Ta Mt N | Na gn L D bilsenats des K. Dbertan, N in Côln, klagt gegen den San fe tei nebit 4 2/6 Zinsen seit dem 11. Oktober 1906 zu | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | Buchstabe V über g State 18 29 Divlttammer des | gerihts München vom Samstag, den D7. März Hermann Heinrich Exuer, früher in Wülfring- | „ahlen, d tas Urteil für vorlä: fiz vollstreckbar bekannt gemacht. 586 707 711 732 762 871 896 900 914 935 114

D ç a 6 3 L: s A 6 S E eas termine seine Nechte anzu elden und den Depositen 5 talien Landgeri L. | I y - n . Ontalidben L Dari tis 111 Berlin Tharlotton,. | y 1 d f l Fe 13 2) Aufgebote, Verluft U. Fund- n l öniglihen Landgerihts 111 Berlin in Charlotten- | L909, Vormittags 9 Uhr, bestimmt Hie, N haujen- Wiehl, jeyt ohne bekannten Aufenthalts- zu klären. Der Kläger ladet den Beklagten Harburg, den 9. Januar 1909. ) L164 0

Cn Veit | Beklagtec sie tehtsstreits vor Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. 1426 1474 1487.

n mr E EEE E =— m

e i t an

) schein vorzulegen, widrigenf : : 83 1248 1253 1255 1286 1302 1304 1371 1374 y 36 rigenfalls dessen Kraftloserklä- | bura, Tegeler Wea 17—20, 2 in V 1183 1248 1253 1255 1286 1302 1304 1371 13 - / v rung erfolgen wird. i ( UTQ, R Fei r Lega 1 7-—20, Y3tmmer 53 L, aut den | ird der Not anto Str L A. Is S L ¿ D Behauptung daß L 2 L a en Zu tellun e î U E 23. März 1909, Vormittags 10 U Z | O Ler LUYR durch den Prozeßbevollmächtigter E ort, unter er 4! , L Aue mündlichen Verhandlung des Y M e 4 L R La | : "N | g l N dergl. Traunstein, den 15. Januac 1909. der Aufforderung, etnen bei our ribeg f bte per Kelgerin mit der Au]forderung geladen, einen bei M ohne Grund verlassen habe, mit dem Antrge: | das Königliche Amtsgericht in Charlottenburg, ZUV l | a SCC S M M I T M L diefer Auleileliteire werda, gan

e2R13 ; Geri§tsschreiberei des K. Amtsgericts ; T Y 0 tesem VDrozeßaeriBte zugeclafeno A ael g L iht wolle den Beklagten kosten- i 2 1 Ii ag 9 m S [86861] Zwan A : : ( eiber K. Amtsgerichts Traunstein. ugelafenen Anwa R L e m Prozeßgerihte zugelassenen Rechtsanwalt Köntgliches Landgeriht w 19 p ¿gebäude am Amtsgerichtéplay, Zimmer 36, : Ol] Dee DA R E L Der gech. K. Obersekretär: (L. 8.) (Unge) gene E qu N tellen. Zum Zwee d r | bestell Der Anwalt der Klägerin ai “nant ly J Ela und vorläufig vollstreckbar verurteilen, an die geraiea R hs 1909, Soemicals 10 Uhr. 3) Unfall- und Juvaliditäts- (c Stadtkasse oder bei der Dresdner Bauk in Mirbacstrafe 53 belegene, im Grundbuhe von [86663] Aufgebot. bekannt gema&t. g N Meer DUbzug der Abage } Wagerin wird betntragea zu ennen: 1) Du Urteil Y Kiäzerin für dia Hut vom 1, Otoder r n Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser a + 1 MIRRTLE a Sn BE g r A E Lichtenberg Band 45 Blatt Nr. 1415 zur Zeit der Der Ackerer Mathias Hoffmann in Dreisbach Charlottenburg, den 15. Januar 1909 des K. Landgerichts Landöhut vom 14. Mat 1908 E yterteljährelih im voraus zu entrichtende T Auszug der Klage bekannt gemaht. Die öffentliche Versicherung lehnifumme vorzulegen. Die Auszahlung des Nenn Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den hat beantragt, die ver|chollene Anna Vauer, zuletzt Fah n 17 Emde E E | wird, insowei die Klage der Magdalena Gewolf ab, N rente von 48 Á4, und zwar die rúdck igen Loe Zustellung is durch Beschluß vom 99. Dezember 0 werles ersolgt an diesem Tage d Be SRLEES ves Namen der verehelihten Bertha Baumgart, geb. wohnhaft in ODreisbah, für tot zu erklären Gerits\{reiber des Könt lien a, gewiesen wurde, aufgehoben. 2) Die Ehe der Streits. N sofort, zu zahlen. Die Klägerin lade den M 1908 gemäß §8 203, 204 Z.-P.-O. bewilligt worden. Keine Anleihescheine gegen Auslie E E L Linde, zu Berlin eingetragene Grundstück, Vorder- Die bejeiGnete Vershollene wird aufgefordert id A —— gten Landgerilt teile wird aus Bershulden des Beklagten ge)chieden M zur mündlichen Verhandlung des Rechts\tre ts vor Charlottenburg, den J. Januar 1909. i aden Tue die fernere Zeit Fegege enen Zir sie nen und k bäude mit 1) linkem Seitenflügel, Doppel- spätestens in dem auf den D. Oktober 1909 ge A Oeffentliche Zustellung. | 9) Bellagte hat sämtliche Kosten beider Instanzen [ die zweite Zivilkammer bes Königlichen Landgerichts Der Gerichtsschreiber IRUO R AURTERE MEONACCiAS D A A A CNRE I AIMEIORIE ia I E N SEZ S der Anweisung zur &Cmpfangnaßme der 2

9) linkem Seitenflügel und 2 Höfen, | Vormittags 1A Uhr, vor dem unterzeichneten | in Qn Hal f tragen bez;w. zu erstatten. Bekannt gemacht zum Y in Côln, auf den 20, Bür Ne, VIIM aae des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 8. M Dee. fun der ausgelosten Anleihescheine hört

f osrenllier Zustellung an den Müller Frar 9 Uhr , mit der Aufforderung , einen ve [86682] Oeffentliche Zustellung. 4) Verkäufe Verpachtungen 40 Cte y April 1909 e Bi «n Ane yoTe

März 1909, Vormittags 10 Uhr Gericht, Sitzungssaal, anberaumten Aufgebotstermi in Zwickau, Glauchauersiraße 28 111 bei Robe! aid j j s G 4 Ç ‘T, ? zu mel idriaenf t, Daf mrx O ermin | Prozeßbevollmäthtigter: Rechtsanwalt X Yam Le g | GWewolf Ô j din ón (D e zugelassenen Anwalt zu bestellen. ä y / E T, Neue Friedrich- l meen, O S Todeserklärung erfolgen | în A tats I 4a E Darigolomau München be A Gt UENO / gedahien Ger de alien Zustellung wird dieser Der Müller Heinrich Claus Groth in Delve, Ç di Kreuznach, den 23. Oktober 1908 E eet E Vér. D E E TaE T ber Verse. M L L über Leben dder | Speisewizt und gau gegen toren 4 tar 1 e den 16. Januar 1908: N der Klage bekannt aemacht Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Justizrat Dr: / (1 ingungen IE, Der Bürgermeister : werk, verfteige rden. Das 8 a 53 qm große di V eE S Lenen zu eilen vermögen, ergeht Speijewin nd ] iter K (Tmil ) F, ) )6hreiber | V ( Î G n é Yzhmann in Flensbur klaat gegen den uer» E Mt ESrur ditüc ves 1RL U IRN Man @ e Aufford 7 S toitor Dele ETGEYHT | früher in Meiderih, jeßt unbekar Mr: des K. Obe 4Ata N | i Q ar 1909. ( D e 02 yeN Kirsch stein. Erur dstüûck, Parzelle 1841/160 von Kartenblatt 48 | die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermin halts auf Grun reger Mage en L richts Münter E File dn es dreiber des Kal. Landgerichts. | oesellen Friß Oskar Jahn, früher Iu Wester- Keine. |

% K rund è | A1 K. Ober fekretä j Müller, Ve : : Ohrstedt, jeßt unbekannten Aufenthælts, auf Grund | : C R ERISESE S E SITE E | S f

o ung x. von Wert- 6) Kommanditgesellschaften

der Gemarkung Berlio, hat in der @rundsteuer- L OE Anzeige zu machen. N (K .N / 20 L991, L, LOVO 4 | mutterrolle die Artikelnummer 22 370, in der Ge- O L, Januar 1909. Die ‘Oägerin Tab ven trage auf Chescheidung. | [86688 D h [86252] Oeffentliche Zuftellung. der Behauptuna, daß Beklagter durch nota L bäudesteuerrolle die Nummer 38758 und if mit Königliches Amtsgericht. Abt. 2. erbandlung ded Mo 1 Dierlagien zur mündlichen | Ver Hüttenarbeiter Johann Buttecbah in Nei Der Brauereipächter Otto Heinrih Gärlner {n | Vertrag vom b. März 1208 den flägerishen Def D) Verlos 12 500 #4 Nuzungswert zu 480 4 Gebäudesteuer | [86664] : E R iee E n S or die fünfte Zivil- | kirchen, Geor, str. 39, Prozeßbevollmè pte e [ Oberneulirch Prozefibevollmächiigte: Rechts- | für 21 500 4 mit Auflassung zum 1. Juli gekauft, | ® ammer des Königlichen Landgerits in Duisburg | anwalt Bessenih in St. Johann-S., klagt gee) anwälte Dr. Peisel und Bretschneider in Bischofs- | den Besiy nicht angetreten, au niht bezahlt, viel- papieren Akti Akti p [lich p gl ' klagt gegen den Brauer Eduard Viktor | mehr geäußert habe, den Besiy nicht annehmen zu D all ien U, engee 10.

veranzagk. Der Versteigerungsbermezk ist am 23. De- Der Maurer Artur Negendank aus Bernsee bat | auf den 10. März 190 v Ee Ls das Grundbuch eingetragen. eng den vershollenen Maurer Eduard Wett 9 Uhr a A E S oon a, fas us Ges oes Pull eiters Johann Vutterbach werda Mildenfurth bei Wünschen ek b dur dffentlid (868631 N 916. 08. nebor f L R N f E - L Del AU] OTrDerung inen bei dem ge- Glisabeth grborene S Brop 0 A S N Af , : i: über u ildenfur Un P n, H } ie f ) ai ur ofen 1s 00 L 00 g Verlin, den 7. Januar 1909. zuleyí A A e on Subie Tue p Bernsee, A E Mrlakgebrii bd alt zu bestellen. | in Es in Luxemburg, bei dem Arbei N O AN : N anbieten Aufenthalts, unter der Be- N Selb vem. 12. ‘Oktober 1908 geseyte 34/9 Lübeck. Staatsanleihe von 1899. Die Bekanntmachungen über den Verl t von Königlizes Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 87. | anstalt in Schlee wig R D der Zrren- “regen Sag essenlliGen Zusteüung wird diefer | mann wohnhaft ut ohne belanaten Weka, ub | hauptung, taß Beklagter mit ihm am 6 November | Frist von 5 Tagen zur Annahme und Zahlung mit Die Ausgabe der neuen Zinsscheine Reihe Ul papteren befinden sich auss{ließlich in Ünteradteitu [86662] Zwangsverfteigerung. zu erklären. Der BeriGollene aheaos E E focd für lot | * 'Duiébu Ee VEerannt gemack@r. Aufenthaltsort, mit der Mutvaar «a E i 1908 etnen Vertrag ge\{lossen habe, wona er vom | der Androhung, daß nach Ablauf der Frist die An- | Nr. 1 bis 20 für die zehn Jahre vom 1. Januar ias ir Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das in | [pätestens in dem Gut Sa n L sich Lvurg, den 13. Januar 190: arteien vor dem Stavdesamt ¡u Neunktren ar | 1, Dezember 1908 al in den zwischen dem Kläger | nahme der L-istung abgelehnt werde, fruchtlos habe | 1909 bis 31, Dezember 1918 nebst den EGrneuerung3- [8656 a Ms ver Göiti Kleinbab Berlin, Fürstenbergerstraße 8, belegene, im Grund- 1909, Mittags 12 Ü d tenant M ovember GeriGt8s&reiber nd, 4 ituar L, VfTtober 1904 gescklofsent Di ugt iv min og Dax j und der Gutsherrschaft Oberneukirch bestehenden | verstreichen lassen, daß jeht die Annahme abgelehnt scheinen erfolgt gegen Einlieferung der alten Zins- u E Er s E B “ups 41x buGhe vom Schönhausertorbezirk Band 23 Blatt | Sericht anberaumten Aufaebolgteecie E tettin fe niglichen Landgerichts die Beklazte für den an der Ebescbeidura ult iger Pachtvertrag über di: herrschaftliche Brauerei Ober- | und 360,65 46 Schadendersay wegen Nichterfüllung sheinanweisungen vom A. Februar 1909 ab J a : S Sittia: os Nr. 669 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- | widrigenfalls die T odederlärung falen S jg en, [86681] Oeffentliche Zustellung eil zu ciflären, ibr au » M E Ga J neukirh L S. als Pächter eintrat und gleichzeitig | verlangt werde, und zwar 124,70 4 Kosten der Ver- durch die Stadtkaf}e in Lübe. / j 1) R ny Hue ‘Mitt E io vermerks auf den Namen der verebelihten Staker- | alle, welhe Auskunft über Leben dee Tod L * n! | „Die Ebefrau Klempnergçeselle Geora Fabry in | legen. Der Kläger ladet die Bekla ite vie M N San | vom Kläger das diesem gehörige Braueretinventar | tragserrihtung, 212,90 Provision und 23,495 Fn Berlin werden die Zahlftellen dieser Anu- 2) E R Pampe, Göttingen, Sbevbertreter meister Auguste Neumann, geb. Kniß, in Berlin ein- | ollenen zu erteilen vermiBaen N die O Essen, Rubr straße 40, Prozeßbevollmätiater: Rechta, | Verhandlung de ; es vor Ss is Di, für 18 000 4 fkaufie, wovon 10 009 H spätestens | Kosten der Rechtsanwälte Gu!h und Pünjer, mit | leihe die Besorgung der neuen Zinsscheinbogen ver- N G ch. e nine” gr Mcaemeag getragene Grundstück, bestehend aus Vorderwohn- | rung, späteftens im Auf jebotêter G A Geri anwalt Stei ;; agt geaen Wren d _ | kammer des Kd: n Landgeri L, R E am 1, Dezember 19098 fällig gewesen, aber nit be- | dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen an Kläger | mitteln. 2 aas aur ma g mf aure T Fol | g rmine dem Gericht | mann, früher in Essen, jetzt unbekannten Aufenthalts | A! 1909, Vormi Wis vet j zahlt worden seten, mit dem Antrage, den Beklagten | 360,65 46 nebst 49/9 Zinsen seit Klage ustellung zu | Lübe, den 14. Januar 1909. a R ‘ou O e E ate auf Grund des §8 1568 B. G-V. mit dem Antroge | der Aufforderung, einen bei dem geda (R 4 Ao bo J gegen Sicherheitsleistung vorläufiz vollstreckbar zur | zahlen, auch das Urteil gegen Sicher heiten für Das Finanzdepartement A L G F Borlin B R f} zugelafße: Int L T H Zahlung von 10000 4 nebst 4/0 Zinsen seit res vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet der freien und Dauseftadt Lübe. 6} Ae E S §

4 E ï

7 y &

1 4 0 C1 I A4 y C G I Â Frieda DUCIer, gel neider #1

Sf 4M 3

a s l L, 4 )TT

L4G

_— - - —_ f

o

gebäude mit linkem Seitenflügel, Hof und ab- Anzeige zu machen. oer M ages am 9. März 1909, Woldenberg, den 8. Januar 1909 i Ebe : Zormittag r, dur das unterzeichnete Ge Könt li E I au? GCbe@Metduna. Die f A d L E uCCI enten U T 311 sy , Le L S .L «C 4 S Dk g ies Amts eri @ P u 0 E V 4 Av De! VSeTia en D s « A i A H A LIG Met det R; 9, v » 1 Mühle eNB T ou , Sie! L # jl Img S auf Ches@eidung, Die Klägerin ladet den Beklagten | Zientlichen Zustellung wird dies „um de L 1, Dejember 1908 zu verurteilen. Der Kläger Hoe den Beklagten zur mündlichen Verhandlung Ms [86575] Ss E ie Ref Duderstadt. T ( ç tsftreits v: : S ( A118 er Klag L 5 (l n eds ; c B 0/ un D j aufmann Dae, uderiTadI. t gem den Beklagten zur mündlichen Verhandlunç Rechtsstreits vor die [I[. Zivilkammer des König- | 4 /ige Pfandbriefe Serie Il und Göttingen, im Januar 1909. Der Vorftand.

richt an der Gerichtsstelle —, Neue Friedrich- [86971] ada dard jur mündlichen Verhandlung des R : entli Zuf e fünfte Zit ier des Köontgli@en Landgerichts | L i } E ° 5

1 d Dee, Saarbrücken, den 12 : N Rechtsstreits vor die erste Zivilkammer des önig- | lichen Landgerichts ¡u Flensburg auf den L. April | 4: °/ige Pfandbriefe der Pester Ungarischen ¿ui

Commercial-Bank, Budapet. m Em C R R

strafie 12/15, drittes Stockwerk, Zimmer * 3/11! Ri A Peer Semer Nr. D, ¡g Die Witwe Olga (Ottilie) Schulz, geb. Zube, | in Efsen-Ruhr auf den L. April 1909, Vor- | En T9 UNUNE LBO Mioie 2E Partie 1191304 =— R ved MCHRTDURE ift am 19. Oktober 1908 zu Woldegk im Alter von | mittags 94 Uhr, mit der Aufforderung, ete j R j lien Landgerichts zu Baußen auf den 16. März | 1909, Vormittags 94 Uhr, mit der uf» - der Grundfteuermuttecrolle 2 a 30 qm groß und M TLIEn gestorben. Sie ist in Bromberg geboren | bei dem gedachten Geriähte aatlaoia Manentt: 24 | Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgericht | 1909, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforde- | forderung, einen bei tem gedahten Gerichte zu- Die am L. Febrnar 1909 fälligen Zins- [86596] unter Nr. 31 399 der @ebäudesteuerralle bei einem un „M dem verstorbenen Koptisten Schulz verhei- | bestellen. Zum Zwecke der dentlichen ‘Daliéiiana ! roceg7] O R S Î rung, einen bei diescm Gericht zugelassenen Rechts- | gelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der | coupons obiger Pfandbri-fe fowie die verloften Generalversammlung der i i lihrliien Nübüngkwert von 5440 -% mit 216 En gewesen. Da Erben des Nachlasses bisher ni@t | wird dieser Auëzug der Klage bekannt E O tellung. x anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen | ¿fentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | Stücke werden vom Fälligkeitstage ab zum Kurse Traven-Dampfschifffahrts-Gesellschaft ¡ur Gebäudesteuer veranlagt. Der Versteigerungs- de annt geworden find, werden diejenigen, denen Erb- | Effen (Ruhr), den 13. Januar 1909. ao O E SECALLES Johann Muß, 1 Zustellung wird dieser Auszug der Klage békannt | bekannt gemacht. | für kuri Wien 1m Freitag, den 5. Februar 1909, Mittags vermerf is am 22. Dezember 1908 in das Grundbuch Lte an den Nachlaß zustehen, aufgeforder! diese | Voges, Aktuar dad: E O D, L STCEETEA Rhe instraße 38 D gemacht. Flensburg, den 13. Januar 1909. | fn Berlin bei der Natiozalbank für Deutsch- | 12 Uhr im Hause der Schiffergesellschaft. eingetragen. 8 K. 186. 08. h tete bis zum 17. März 1909 bet dem uxter- | Gerihts\reiber des Königlichen L S rozeBvevoumäMigter: Nechttarwalt Mechelen in E Der Gerichts\{chreiber des Königlichen Landgerichts Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. | land, | j Tagesorduung : FESELIN- den 8, Januar 1909, S Gericht zur Anmeldung zu bringen und zu i Dts teur lagt geger ie Aufte in Frankfurt a. M. bei den Herren Gebrüder 1) Grftattung des Jahresberichts des Vorstands èBntgli nt3gaeric S “S k F N j ( i j e : | e Le Des Amtsgeribt Berlin - Mitte. Abt. 85. Woldegk, den 13. Januar 1909 | Die verehelichte Arbeiter Anna Fehs\c ten Aust auf Grund der Behaut [86065] Oeffentliche Zustellung. Der Kaufmann Mart Pg raël da Deus, Die Vorlage des Rechnungso pu | 5 | den 13. Januar 190A | in Golva, PDrozekbevollmäStictee. J i ß ibr Ebemar n se während ter Ebe wiede Die Firma Max Gutmann, Weingroßhandlurg bevollmächtigte: Rechtsanwälte Rose u. Praël da- A hen Dirlte7, betreffs bie Verteilung tal tische Waisengericht. E A s Ü usigrat L] Golt verlaNen. babe unb Hit vom C Wer O08 / in Mainz, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt | selbst, klagt gegen die unverehelihte Selle Noseu- an N Deeiag gegen den Haupfinann a. D. | (86223] Aa 2 achad ; Frühe G57: Ls ht i E Tel E Fa E | Dr. Sudheim zu Berlin, Mosenthalerstr. 48 11, | zweig, früher in Cöln, auf Grued der Behauptung, Januskowski in Dreéden-A. 1, Stistsstraße 2, jeßt | Die Ebef Tôp ergasse 5 1 bei Lenz, hinterlegten Betrags 04 E SUesen 499 #4 61 S, ist zur Grklärung über den vom A Gericht angefertigten Teilungsplan sowie zur Aus-

As, 2.)

s .

ihen Landgerickt thr k / ern t : Tagt gegen ihren Cher ian, den Fabrik : Bauyen, am 14. Januar 1909, [86673] Oeffentliche Zustellung. L mnn ‘früher in Hönningen, je M. Treff in Harburg, Prozeß- j i ; in Hamburg bei den Herren L. Behrens & | 3) Hie Vorlage des Nechnungsabs{lufses und der Söhne, 2 : / Bilanz. in Hannover bei den Herren Ephraim Meyer | 3) Die Quittierung des Vorstands für das ver-

& Sohu, | Tofsene Geshäftstahr.

[86683] Oeffentliche Luft2":1mng.

Aufgebot. Ï D L „B T T i R Gx, - j tn undetannier Abwesenheit, unter de eba21 ! ( ebeliden Gemeirschaft Nis k L s h E R in “lean E Löwenstein, Henny geb. | daß Beklagter sie am 14. August 1906 in böslicher | Ner ladet den Beklagter un mündli® a Via, | Aufenthalts, früher in Berlin, Potsdamerstr. 136/137, Langsam in Harburg, „welches inzwischen auf den _ Hamm, Testamentserbir ey 7 e guiL LIUD N VOSLIMET | 1, i A E ur mundit@zen Ber- j 7 1 2 äuf tnommen o. | 31. August 1908" in Münster ta tserbin der am | Absicht verlassen und seitdem nihts wieder von si | Handlung des Rechtestreits vor die zweite Zivil : unter der Behauptung, daß Beklagter von der | Kläger übergegangen, Waren AGIRO C OS e Sounor 1900 L adi ade, 900 In Viuniter verstorbenen Witwe | habe hören lassen “Ota E L NO ammer des Entla E SLIEE L ¿0 j R ( n afür restlich 130,79 4 schulde, daß Budapest, im Zanuar L j Lübecck, den 19. Januar 1909. Witwe | habe hören lasse: F kammer des K aba tin 2 Q Klägerin die in der Rehnurg vom 8, Juli 190 abe u d F (d « 5 C l. Vank E oi B fg ap n pit | näher bezeihneten Warenposten (Wein) zu den da- läger da3 Geschäft unter der nit eingetragenen Pester Ungarische Sommercia?- Dank. Der Auffichtsrat. Rabe

führung dec Verteilung Termin auf den 22. Hubert Zengerling, Anna geb. Neubaus, bat das Auf | ; Be ein jetziger Aufenthalt nit | D Königlichen Landc Der ch un l ) i ira | gebotäuerfohren 4 I ee s aus, bal das Rufe | zu ermitteln sei, mit dem Antrag 1) dag 1H, | Auf den 24, Ypril 1909, Vo : 1909, Vormittags 117 Uh —e S0 | gebotsperfahren zum Zwecke der Aus|\&ließurg von | I N VUL COEN J ali y 5 , Vormittags D Uhr, | c y ; I, j j 2 r, vor dem König- | N Tae D DIede der Au8|QUezung von | den Parteten bestebende Ban ( u Je __| mit der Aufforderung, eir E E E Q selbst angegebenen Zeiten und den angeseßten, ver- G Oz¿ ich ? Hen S Berlin-Miite C. 2, Neue Friedrich- R n E Die Nathlaßgläubiger | 2) den Beklagten für den allein suldiatn Fei v! | richte zugelassenen Anwalt Y bestellen at g Me ' einbarten, wud angemessenen Preisen im Gesamt- baid, Ausreichung vou Zins} einen ) ] 36882] Inlraßge 13—1- immer Nr. 163/164, Ill T A aufgefordert, ihre Forderungen gegen | erklären Dis OY3 - ert, en fWuidiaen Teil mi N A E U IOEOR F, j eli c C ® Si?) P ? F è h E cui , immer tr. 103/104, Trévpen, | den Naila her tborttarkemor S Ge ngen gegen | erklären. Die Klägerin et dea Beklaaten 11 | der döfffentlihen Zustellung wird dieser Auszug de | betrage von 544,95 4 gekauft und geliefert erhalten A h db v Î E Et 2 ‘orhoil dvoahorg“ E E Ver Teilungeplan liegt ebenda C TEERS Vgl vagen: Witwe Hubert Zenger- | mündlichen Verhandlung des ! Htastreits vor die | Klage bekannt gemacht. ia cet ant j habe, worauf er aber bisher nur 208,30 46 gezahlt zu (S) en en an | al l en 9 an rie en Sl è L Zur- und Wasserhetlauslall , D00esDrIg Ener E s auf der Gerichtsfhreiberei zur | Vormittags 11 R s E, April 1909, | vieite Zivilkammer des Königlichen Landzerits ir Neuwicd, den 13. Januar 1905 J habe, mit dem Antrage, 1) den Beklaaten kosten- Ju der Zeit vom 1.—27. Februar d. I. sollen in Berlin Aciien-Gejellsajsl. M er L etei iglen aus. Zu diesem Termine | Gericht iGtmer Ny. 20 M vor dem unterzeichneten Halle a. “S. auf ten L. Mai 1909, Vor- (L. S.) F1öß, Landgerichtssekrets ' pflichtig zu verurteilen, an Klägerin 336,65 nebst bei der Köni lichen Seechanudlungs-dauptkasse Marfkgrafeuftraße 46 2, Finlabung ¡ur Sn Ee Ra Nan Wulfert, früher zu | bei diesem Geriht anzu een Zu gevotstermine | mittags 9 Uhr, mit der Aufforderuna, einen bei GerichtssGreiber des Königlichen Landge! 4 vom Hundert Zinsen seit dem 1, Zuli 1907 zu b bei bi Nur- und Neumärkischen Ritterschaftlicheu Darlehnskasse, Wilhelmplas 6, | lung im Gesell|astslotate jodesberg am 2 | rg, Ep, Gauen L auf An- | hat die Angabe des R L E gebung dem gedachten Gericte 7 R A S ERC E ai ael 2) das Urteil eventuell gegen SiGerbeitgen una f bei der Preußischen Zeutralgenosseuschafiskafse, Am Zeughause 2, Dieustag, deu 9. Februar d. J Na- ITON g des Omg en mtsger s geladen 4 L ARHADE v OcTUTnsiandes Und 8 Grundes der | beftellen. Dum Imoes b Ee Daii u | [SOT Le, ür vo1läufi vollít db u ertl ren e ägerin . £147? S N î G De G . : 5 j ; E p , Forderung zu enthalten: Maat an eileuen. Zum Zwccle der offentlichen Zustellung : an L e | ufig voustcecoar z ° g i ü Uf ) für die Zeit von | mittags 4 Uhx. Berliu, den 16. Zanuar 1909. L M REA Uran aths Beweisstücke | wird dieser Auszug der Klage Mar S Vinter, ge | [adet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des | neue Zinsscheine zU Schlesischen landschaftlichen Pfandbriefen Cit. 1 A L Gn Tagesorduuug i Rd ; 10 raTti o n M F ot A pra M Va D LLUTTi CINmA í í 4 t 4 A iy G y au t E E G : E E : 6 (T C L Beglaubigt: L: Nawblaßzgläubiger wel E Hrift beizufügen Wit Halle a. S., den 14. Januar 1909 s Q. E s Unis E Lag : Med) Rechte streits vor die 37. Zivilkammer des Königlichen W ihnachten 1908 bis ' ahin 1918 ausgereicht werden L L E Bericht über die Lage des Geschästs Kön lie w M Schaff, Gerichtsschreiber des besadet E 'Redbis [L „nicht melden können, un- Der Gerichts\&rciber des Kör.i.liche I ie Pr E S ler in Stade, klagt gegen de | Landgerichts 1 in Berlin, Neues Gericht#gebäude, Zu diesem Zwecke haben di Inhaber der Pfandbriefe die vorausgereichten 5 Da Ae j ge der Bilanz nebst Gewroinn öniglichen Amtsgerits Berlin- Mitte. Abteilung 82. R ay “PaiSti Tg : Vor N / Verbindlich- [86684] Oeffentliche Zuf T DAGCTIMIS. RONDiT: E 5 Rg Winter, fr : r in Harburg auf : Grunerstr., 11 Stock, Zimmer 19/21 auf den (Erneuerungs\eine) Nr. 2. und Verzeichnisse davon bei der tetreffer den Ausreiungs}lele inzuceiczen eGnung. [86216] Aufgebot. Auflagen beate et „Bermähtnissen und Die Ghefrau Scvhte Ra ¿ragte S:Und der Dehauplung, daß der Beklagte fie bös!ich 2. April 1909, Vormittags 104 Uhr, mit | Formulare sind bei den Ausreichungsstellen unentgeltlih zu haben. Bei Aufstellung der Berzeichnijje l Senebmigung der Bilanz » A eruc hic iu mw 1. Hon v A: Ï v Me D Vaugui arb ttc in | verlassen bab®, mit ck tr ae O A L : ck T k dor E : Die Diskontobark Aktien-Gefellshaft zu Berlin, | nur insoweit Befriedigung v “pte Mate der Erbin | Linten, Fortunastraße 9, Vroz llmä&tigater: | zur Herst mit dem Antrag auf BVerurteilun; i der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte | der Vordruck auf den Formularen genau zu de hte Rerlustrehnung nre E dur die Vorstands- | Befriedigung der niht ausgeschlo}; s d ny MeSitinwalt Brauns fta Saanoree. Kaet ces | Mäzeufn ladet den Bellaalen Semeinshait. Dic {ugela)enen Anwalt zu bestellen. Zum Zwee der Breslau, den 12. Januar 1909 A ani j ) Entlastung des Vorstands und des Aussichisrals ut „lic der, diese wi ! i f t ees —- gt hit D n ausge LoNetntn Wiaubige z= H L E) R gegen | By JUUTE VLR CLIOGIEN Jur mundiiMen 3 Ls f R 25 j y t Nh enden Hr4ted Erhöhun ° o Rg ac vilignera A N e Anse e Vebers{chuß ergibt. ie Gläubiger p E Diet O ees Nauhut, trüber tn andlung des Rechts! reits v E s ee j t A N wird dieser Auszug der Klage Schlesische Generallandschaftsdirektion. i Int ag des ebenden [rzte n Erhôdung M Li otte , hier, hat das | Pflichtteilsrechten, Vermächtnifsen und Auflagen ; egt urnbefannten Aufenthalts, auf Grund des & 1567 | des Königlicken Landgeribis “ag A E E : eibil’e sür Alitenz. Nufaebot des angebli verloren gegangenen, am | die Gläubiger, denen d ädbtnifssen und Auflagen sowie | ub, 2 Nr. 2 Bürgerlichen G-senb n des F 1964 KOnigliden Landgerihis in Stade auf der | Berlin, den 8. Januar 1909. teschlußfassung über | es R 7. Juli 1907 fälttg gewesenen Wechsels do gate ns de B Fi s Auf die Erbin unbeschränkt haftet Se Mie Ube e Mes Welchen, uit dem a April 1909, Vormitiags 9 Ubr, mit der Wall, [86086] ; 3 unm Frhöhu ch ) » | werden dur as Aufgrbot rit betroffen. P 62/108 gf, Che der Parteien zu {heiden und den | Aufforderur inen bei bem ( bo ries E - F y ' . GANE, A ifg!bot rit betroffen. F. 62/08 der 9 zu \cheiden und den | Ku erung, einen bei dem gedachten Gerickte zu- h als Gerihts\hreiber des Königlichen Landgertchts 1. Gewerkschaft der Zeche VeV. Westphalia Iu Dor cnniunD. Godesberg, den 19. Januc 09 daß von den 4 9/9 Paxtialodiigatiouen ?2et fceüheren Dex Vorftaud.

Berlin, den 7. April 1907 ül 5 : r ‘190 ver q R c 5 | et , ( Uber fünfundneurz!g Müufter i. W., den 6. Januar 1909. v5 N Ea V 1 O N ? K b S F 9 Nummern zur Rückzahlung Per kult diejes Zahre La it

werktäglih in den Vormittag8funden ‘ingel ind des Vorstands.

| | A rbeiter Nilhelm F S L i f U nf \ mio dor 1 4 g ¿A L. j «A LUCI Ulheim #Fehse, uer Da ogs | M wieder zurudgelehri fel, mit tem Antrage auf! Ç [h Treff f ‘af Os 01Pa, 1291 | Rieder He1 e Ra a un E : unbekannten | daß Beklagte au3 dem Handelsgeshäft von Lreif & | i : z i nbe E tellu klagt gegen den Dr. Lauwer, zurzeit b daß L g | in Karlsruhe bei Herrn Veit L. Homburger | 4) Die Wabl eines Mitglieds des luffidtôrais | |

S La Ui

¡rdenilicheu Seneraiverjamm-

doit Weins»

C ani Bbedc

Beklagten für den \{Guldigen Teil ti&r gelaffenen bestell / Mark, der von Carl Sauber und Sohn Z D L : den [chulvigen Teil zu erklären. Die | gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der / 2 utliche | s E Le L Sch, A n, Daus, Königliches Amtsgericht. Abt. 6 “ats nta a gea Tiagten zur mündlichen Ver- es Zustellung wird dieser S Klage k O De E E Bredtau Karls ir malen hierdurch e i E A ha Be 29, gezogen | [86667 E T E andlung des Rechtsstreits vor die 7. Zivilkammer | vetannt gema j E : i R MIAE aegen ‘vou ohfy, früber 8 T RGRR T C und von A. Hausmann angenommen, sowie von der l E Wii ; des Königlichen Landgerichts in Ha - Zit E Stade na e qa, 2 straße 28, klagt gegen Max vou Riwohky, früher Gewexkichant as sind p) S688] Auéstellerin an die Diskontobank indossiert i Y ctt, Amtêsgeriht Waiblingen 0. Ms gerihts in Hannover auf den e den 19. Januar 19309. y in B s bier i ausgelost worden in L a R ai u 8 L RAT U aRO 065 93 842 9 S ; i C idosstert ist, bean- Durch Ausf : genu. 20. März 1909, Vorwittags 9 Uh ¡+ | Der Gerichts\chreibe aal y | n Breslau, jeyt unbekannten Aufenthalts, hier in Nr. 2 23 45 50 106 124 184 191 233 209 17 1475 1604 1640 ° hai CLneampio. 09, ORDARE tragt Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert E E n „vom 15. Januar 1909 | der Aufforderung, einen bei E M 5 E, ichte | er Serichts]reiber des Königlichen Landgerichts Breslau als dem vereinbarten Erfüllungsorte, unter | 1015 1040 1093 (145 1175 1265 1311 1322 1338 1364 1387 1475 1604 1613 ) ) 16 02 | VOINPLOirT A LSCOIRS L 7 ckUDI ( r ' purden f ot erfi : 1) Gottlob Es 4 f e en DEI DEIN (CDachien jerihie | TRER7 d, G E L Y / D LU‘ Jo 1149 (J “O 4 L G A N Du io Herr [ktionâre nserer VeseUsckchza¡t nd späte ens in dem auf den LS. September 1909, | ruder Me: gm L 2 Go ilob Gruber, geb. | zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede der [900 (0) Oeffentliche Zustellung. i der Behauptung, daß Beklagter sür die ihm in den | 1751 1730 1884 1889 1963 1986 2022 041 2139 2144, a A ke M Geueralv efammlun Sin ag f M, vor dem Unterzeichneten Gericht, 9) Marimnilian s ula Se auf OL. Vezember 1906, öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage | S Dit min eTjabt,e Lutse Mattha Else Gfirke in A Jahren 1904, 1905 und 1906 gelieferten Schuh- H lm ganzeu 0 GStüd à L000 M (i 1) 0 O Die Mudzadiung €rsoigi 10 L. Juil j i E. MONERE 2G. Neben 1909 Zimmer 5 anberaumten Aufgebotstermine seine | 1896 ae D. g cit, geb den 19. Februar | bekannt gemacht. 8 s ut | Beuthen a. der, vertreten durch ihren Vormunt E waren und Reparaturen zur E. Schächeschen Konkurs- dieses Jahres gegen Rückgabe dexr Dbligatiouen ebst Zinsscheinen ad 1 Juli dieses Jahres dei adh- j ans iuwoch, N tels 1 10 Uhr Rechte aue und die Urkunde vorzulegen Er E Sag E aae Seitz, geb. Hannover, den 15. Fanuar 1909 | Schneiderin Martha Güike ebenda, klagt gegen den masse noch 192,40 4 s{hulde und daß der Konkurs- ben nnten Stellen G I Lraße, um 4 x rigen þ À T ' ) * 4 ) U ) DI ustan S , Ls N D A anb mntr ( (4,1 A - s f Ç E g Ç c Le » F V l altfinden wv d, eli ¡eiaden. MSE ire die Kraftloberklärung der Urkunde er- Seitz, geb. den 11. Mat 1832 N ias Ros Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. E p herge „Georg Kretshmer aut | A el es Pai lagten foslenpslichtig | Do fischer ck Co, in Dor e E A P Bleie e ta ied Seit, ged. den 11. 1832 daselbst, Bi, 24 | ager, Oefenii& Butt | Beut n a. Over, zurzeit unbekannten Aufenthalts, L “i mit dem Autrags den S fostenpflihtig Fischer & Co. in Dortmund, i D d Boun | ericht Direktion und des Aussichlörals : s Ja 9090. E 4 * | Wege Unlerbalig f ) { g E. 6 - ai Md D 4 Ll ) þ » Or, ¿i i ICLiG ui L geBerlin, den 11. Januar t 2: e E Satharina Siener, geb. Heiit, in Weißenburg i. E Fat D E S Aw A ErOOG ben Ee # nebst 4c Al E ar ur Zah 0 or e U SGaaNgauien scher Baukvereiu 1 Cölu a. Rheiu, Verlin, DU}etdox] er das Geschäftsjahr 1908. ag E aa : e 26, A A u ägerin, vertreten dur Red enburg ï. G., | flagten zu verurteilen, bder Klägerin von threr H d Men on ARRE N e Rorur tellen, ciuisch: Wesi | | : fai S GRSE mtégerihts\sefretär & en h reten dur Rechtsanwalt Justizrat | Gebuct an bt wr WBolepy l Ï i i as y \ A s a | : e Dp eung des Ausfi E (0000). Pfälzische Hypothekeubank [86677] Oeffeutliche Zu Shlenker. Sieben in Landau, klagt gegen threr Sa | D Fa bs zur Bollendung thres sechzehnten L gzuar 1906 (dem lehten Lieferungdtage) zu verurteilen Rheiuisch-Westsälische Diskouto- Vesellshaft, Altiengesell\(Ga= lob Q O1 der Dividents, Zeit i i fägisdhe Dupothekeubant 77] Oeffent de See uv 2adung, | Sen in Landau, lagt gegen thue Shmann | Le ensjahres als Unterhalt eine im voraus zu ent- M. er Kläger ladet den Beklagten zur mlindlichen Ber- feld, Bochum, Bouu, Dortmund, Düsseldorf, Godesberg, terslo), Nen, F cllweise Erneuerung de Yoter Bezugnahme auf § 367 des Handelsgeset- | als erna Be BARIOM Brunner in Bayreuth hat | koben, nun unbekannten Aufenthalts, Bell E | richtende Geldrente von vierteljähelih 27 sieben- | Ung des Rechtöstrelts vor das Königliche Auts- Côlu- Rheia, Lippstadt, M.-Gladbach, Neuß, Neuwied, Recklinghauseu, Rem- ‘Alle Akti is “And berechtigt dieser Verjauuu- buche Ae E Leba! Leon: Lok e aeb ie us Ba 1e er der Zimmermannkéehefrau_ Margareta | dem Antrage: „Kgl. Laudacriét pf D ‘lag Iu Me | U IDAnNg Park, und zwar die rüdständigen ericht in Breslau, Schweibn|lhzerstadtgraben Ne, 4 \cheid, Trabeu- Trarbach und Vierseu, L: M ega Val E sih in derselben vertreten zu Pfandbrief unserer Bank Serie 48 Lit. B Ne. 4244 L O. „Lanzendo: fer, von Stattfteina, | Grund der £8 1565 und 1558 G B Me N | DORge ofort, die fünftig sällig werdenden am m 1. Stock, Zimmer Ne. 134, auf den 80. März S, Oppeuheim je. & Co. iu Cölu a. Rheiu, | 1288 o ie : Qwecke sind die Aktien laut über #4 1000,— in Verlust geraten ist. “ava  ay “Bren n Wffffentah a. M., Klägerin, | der Parteien |cheiden den Belag éù B S ul Che D, Februar, 8. Vai, 8. August und 8. November 1909, Vormittags 9 Uhe, Zum Aen de Bheuiihsa N SNTS aud in Ver | De ie M s er Sie (fe oder deren N E E dee E do: gegen : Laas 0 bemann, den Zimmermann Franz | Teil erklären, au dem Beklenten die P I en jedes Jahres zu zahlen, und das Urteil füc vorläufig i öffentlichen Zustellung wied dieser Auszug bder Klage Natlioualbauk für Deu!schlaud in Berlin, Warth S bri ar bei der Gesellschaft oder deren Bn Ee, D De! bf ing von _Stadtsleinah nun unb-kannten | auferlegen“. Die Klä E ae as S A OSNEO vollstreckbar ¡u erklären, Die Klägerin ladet den bekannt gemacht, Bankhaus vou der Heydt, Kersteu u. Söhue in Elbexse1d, j Nie G «1a wgre u binterlegen Es ufen! s, L flagten, Fiage wegen Mbclana T ug Ta Ee 2 E D E lagten na | Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Yiech16- | Bredlau, den 13. Januar 1909 Gesellschaftskasse in Dortmund. ; Eb af j Cer ttionaren ‘welche ibre Aktie den Kassen G Pes s 08 taubgerbdht Bayreuth, Zioilkammer, cestellt ¡eihnet und die öffentli QuitMune h i va | Be vor das Königliche Amtsgericht zu Beu!hen ; Köntgliches Amtsgericht Bon den per 1. Jult 1907 gezogenen eigane ien t c, 192 4 A Ieer D o) „ps I. ‘Gesellschaft depo iert haben, werde Gintritts- | E c : e | 2 D Le - ' D Die nti ckSulie ng e lag Des ( Y au en Le ao d L 9 Spa E ; Ä s. P » cky v 27 O Ti L É Qu 4 Wi T1 J E 4 L E A ' Li G 46 A j Abhanden gekommen E IE naSbezelietln Pfand- | Streitsteil E L, a 4 D : A L der T ene worden tft, zur mündlicher Verhandlung bet 10 Ubr gi i “s S T PIRTS iden Vorui, [86671] Oeffentliche Zuftellung bþräseutiert warden, ebeuso fehlen noch (ummern 5(, 991 U t L uo g | fen M wugestellt riefe unsercs Jufstituts: G A T WEUle o Dellagte trägt | Rechtsstreits vor die Zivilkammer d g : F ; r. Zum Zwede der offentligzen Zustellung O ) ( v) Schône- ex 1. Juli 1908, Müliha Au a i | t | Streitsteile wird n. L ! ( t e Zivilkammer des K Landaerichts L L Rg) ö | er Kausmann Paul Friesel ia Berlin-Schdne- | per ¿ Mülhausen 1, V., dl tanuai ( 34 9/0 Lit. X Nr. 84 502 zu 4 100,— | die Shhuld an der Scheidung. 111. Derselbe bat | Landau (Pfalz) auf” Freit: i ndgerihls | wird dieser Auézug der Klage bekannt gemach! M berg, Martin-L isi, 28 “Projehbevollwäbilgle Dori Eisen, uud Stahlwerk 9 | N D die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Die öffent- | L ¿) au' Freitag, den 19. März | Beuthen a. Oder, den 8. Januar 190 | verg, Martin-Lutherstr, 28, Prozeyveva! v Bise d Stahlwerk Hoesch Akiieugesellschaft iu Dortmund E en, e dffent- | L909, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, ' Der Gerichlssch{reiber des Köntal A 4 idt Rechtsanwälte Nothenbecg und Dr. (Lelstela zu Mitte. B98 MRRTRAA LAO | L L 1 L ret D ntg N L Gera io

8, veschâftölolal

s ALusnqiérails