1909 / 27 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Kursberichte von den auswärtigen Fondsmärkten.

Hamburg, 30. Januar. (W. T. B.) E) Gold in Barren das ramm 2790 ‘Vr., 2784 Gd. Silber în Barren das Kilogramm 71,00 Br., 70,50 Gd.

Wien, 1. Februar, Vormittazs 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) Einh. 4% Rente M./N. pr. Arr. 94,10, Oesterr. 4% Rente in Kr.-W. pÞ. ult. 94,15, Ungar. 4%/ Goldrente 110,30, Ungar. 4 9/0 Rente in Kr.-W. 91,00, Türkische Lose per M. d, M. 184,00, Bus<htierader Eisenb.-Äkt. Lit. B ordwestbahnakt. Lit. B per

(d. —,—, Oefterr. Staatsbahn per ult. 677,00, Südbahngesellschaft

ult, 101,00, Wiener Bankverein 516,00, Kreditanstalt, Oefterr. per ult. 631,75, Kreditbank, Ungar. allg. 732,00, Länderbank 439,00, Brüxer DLeS —,—, Montangesellshaft Oesterr. Alp. 627,509, Deutsche Reichsbanknoten pr. ult. 117,12, Unionbank 533,00, Prager Eisenindustrieaesells<aft —.

Morgen Feiertag.

London, 30. Januar. (W. T. B.) (S<hluß.) 24% Eng- lis<e Konsols 833/32, Silber 237/57, Privatdiskont 25/;,, Bank- ausgang 342 000 Pfd. Sterl.

Paris, 30. Januar. (W. T. B.) (S{luß.) 83% Franz. Rente 96,60.

Lissabon, 30. Januar. (W. T. B.) Goldagto 20}.

New York, 30. Januar. (W. L. B.) (S{hluß.) Die Haltun der Börse war auf erneute Positionslösungen und unter dem Dru von Blankoabgaben, die namentli< in Metallwerten vorgenommen wurden, s{wa<; auch zeigten si< einige Zwangsliquidationen: Besonders gedrü>t waren die jüngst stark gestiegenen Spezialwerte. Vorübergehend trat auf De>ungen eine mäßige Erholung ein. Der Sluß gestaltete ih sgwad, Aktienumsaÿ 420 000 Stü>. Geld auf 24 Stund. Dur<hschn.-Zinsrate nom., 0oo. Zinsrate für letztes Darlehn des Tages nom., Wechsel auf London (60 Tage) 485,15, Cable Transfers 4,88,05, Silber, Commercial Bars 517/s. Tendenz

für Geld: Leicht. (W. T. B) Wesel auf

Rio de Janeiro, 29. Januar. London 15?/zs.

Kursberi<hte von den auswärtigen Warenmärkten.

Magdeburg, 1. Februar. (W. T. B.) Zu>erberi<t. Korn- zu>ex 88 Grad o. S. 9,82}3—9,874 Nachprodukte 75 Grad o. S. 8,15 bis 8,25, Stimmung: Rubiger. Broiraffin. T o. F. 19,873 bis 20,123. Kristallzu>ker 1 mit Sa> —,—. Gem. Raffinade m. S. 19,625 bis 19,877, Gem. Melis I mit Sa> 19,123—19,37}. Stimmung: Still. Nobzu>er I. Produkt Transit frei «n Bord Hamburg: Februar 20,30 G»., 20,40 Br. —,— bez, März 20,40 Gd., 20,50 Be. _—,— bei, April 20,50 Gd, 20,60 Br, —,— bez, Ma 20,65 Gd., 20,75 Br., —.— bez, August 21,00 Gd., 21,05 Br., —,— bez, Stimmung: Ruhig.

Cdöïn, 30, Januar. (W. T. B.) Nüböl loko 65,00,

Mai 61,00.

Bremen, 30. Januar. (W. T. B.) (Börsens&{lußbericht.)

Parte. Schmalz, fel, Loko, Tubs und Firkin 514,

oppeleimer 52}. Kaffee. Behauptet. Offizielle Notierungen S Baumwolle, Still, land loko middl. Hamburg, 30. Januar. (W. T. B.) Petroleum. Standard white [oko ges<äftslos, 7,70.

Hamburg, 1. Februar. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- beriht.) Good average Santos März 33} Gd.,, Mat 323 Gd., September 31} Gd., Dezember 30} Gd. Schleppend. Zu>er- markt. (Anfangsberiht.) NRübenrobhzu>der 1. Produkt Bafis 88 9/0 Rendement neue Usance, frei an Bocd Hamburg Februar 20,35, Tan idti Mai 20,65, August 21,00, Oktober 19,60, Dezember

,50, Ruhig. o S Pee 30, Januar. (W. T. B.) Raps August 13,90 Sd., r

London, 30. Januar. (W. T. B.) 96% JavazucLer prompt, Ly 10 fh. 107 d, Wert, Rübenrohzu>ker Januar matt, 10 1h. 2} d. Wert.

Liverpool, 30. Januar. (W. T. B.) Baumwollen- Wochenbericht. (Die Ziffern in Klammern beziehen si< auf die Vorwoche.) Wochenumsatz 50 000 (60 000), do. von amerikanischer Baumw. 45 000 (54 000), do. für Spekulation (700), do. für Export 400 O do. für den Konsum 50000 (59 000), abgeliefert an Spinner 74000 (95 000), Gesamterport 9000 (11 000), do. Import 164 000 (155 000), do. von amerikanis<her 149 000 (137 000), Vorrat 1 198 000 (1 117 000), do. von amerikanischer 1 095 000 (1 016 000), do. von ägyptis<her 49 000 (47 000), s<wimmend us on 509 000 (525 000), do. von amerikanis er 443 000

Parts, 30, Januar. (W. T. B.) (S@luß,) Rohzu>ker ruhig, 88 9/9 neue Kondition 263—27}. Weifier Zu>ker stetig, Nr. 3 für 100 kg Januar 30!/z, Februar 30}, März-Junt 30*/s,

Mai-August 31. D Ter an, 30, Januar. (W,. T. B.) Java-Kaffee good (W. T. B) Petroleu m.

ordinary 36. Bankazinn —.

Antwerpen, 30. Januar.

Raffiniertes Tyvye weiß loko 22 bz, Br., do. Januar 22 Br., do. Februar 22} Br., do. März-April 223 Br. Fest, S<malz Januar —.

New York, 30. Januar. (W. T. B.) (Schluß.) Baumwollepreis în New York 9,85, do. für Lieferung per März 9,58, do. für Lieferung per Mai 9,52, Baumwollepreis in New Orleans 9X, Petroleum Standard white in Nero York 8,50, do. do. in r 8,45, do. Refined (in Gases) 10,90, do. Gredit Balances at Oil City 1,78, S@<rnalz Weflern Steam 10,05, do. Nohe u. Brothers 10,25, Getreidefra<t na< Liverpool 1}, Kaffee fair Rio Nr. 7 7k, do. Rio Nr, 7 per Februar 5,85, do. do. per April 5,95, Zu>er 3,14, Zinn 27,25—27,45, Kupfer 13,87}—14,12X.

Verdingungen im Auslande,

(Die näheren Angaben über Verdingungen, die beim „Reichs- und

Staatsanzeiger“ ausliegen, können in den Wogtentagen in Eo

Expedition während der e von 9 bis'3 Uhr eingesehen werden.

Belgien.

4. Februar 1909, 10 Uhr. Bureau de l’intendance, 102 Rue Sandérus in Antwerpen: Lieferung von Weizen für die militärische Mülleret in Antwerpen, 10 Lose zu je 25 000 kg Donauwetizen zu 79 kg der Hektoliter usw.

10. Februar 1909, 2 Uhr. Maison communale in Peissant (Hennegau): Ausbesserung des Kirhturms. 4355 Fr. Sicherheits- [leistung 400 Fr. EingesWelebene Angebote zum 9. Februar 1909.

12. Februar 1909, 10 Uhr. Gouvernement provincial in Brüssel: Zweite Verdingung für die Ausbesserung der Straße Nr. 224. 56 038 Fr. Sicherheitsleistung 3000 Fr. Eingeschriebene Angebote zum s. Februar.

12. Februar 1909, 14 Uhr. HFôtel de ville in Brüssel: An- Iagé der Mon und der Heizungsapparate in der im Bau be- findlihen Schule, Rue des Capucins. Sicherheitsleistung 1500 Fr. Cabier des charges und die Pläne für 1 Fr. bezw. 12 Fr. An- „gebote zum genannten Tage vor 11 Uhr.

17. Februar 1909, 114 Uhr. Börse in Brüssel: Bau eines ostgebäudes mit Wohnung für den Direktor, Grand? place in Poperinghe. 49418 Fr. Cahier des charges spécial Nr. 1028 r 1,20 Fr. Eingeschriebene Angebote zum 13. Februar.

24. Februar 1909, 11 Uhr. Société nationale des chemins de fer vicinaux, 14 Rue de la Science in Brüssel: Ausführung von Bauarbeiten im Depot von La Louvtòre. - 29 369 Fr. Sicher- heitsIeistung 3000 Fr. Eingeschriebene Angebote zum 23. Februar.

__ Demnächst. Gouvernement provincial in Brüssel: Aus- fühturg von Straßen- und Pflasterungsarbeiten zwischen dem Weiler von Bruyères und dem Bahnhof Mont-Saint-Guibert. 56038 Fr.

Bezirksfinanzverwaltun holte Ausshreibun \<lag 14 400 Fr.,

C2

Türkei.

Dateonenfanrn von Zeitunburnu. Lieferung von 4 Millionen

D üthen Modell 190 und 10000 Zündnadeln Modell 190.

äheres ift bei dem Conseil d’Administration de la Grande

Maîtrise de l’Artillerie zu erfahren, wohin f< Bewerber Montags und Donnerstags von 5—10 Uhr türkischer Zeit zu wenden haben.

Bulgarien.

in Sofia. 20. Februar 1909: Wieder- ieferung von 80 t Gleßereiroheisen. cherheit 720 Fr.

An-

Wetterberiht vom 31. Januar 1909, Vormittags 94 Uhr.

Name der

Beobachtungs- ïÏ

Gs

un

inde stärke

S ea Wetter Ï

zx Niederschlag in 24 aas

Witterungs- verlauf der leßten 24 Stunden

N 5|wolkig

—0,1

Nachts Niederschl.

Keitum

NNOD sblheiter

0,0

Hamburg

WNW 4 heiter

Stwoinemünde

NRügentoalder- münde

Neufahrwafser

WNW 4bede>t

W 3|Swhnee

SW Asbede>t

Memel Aachen

SO 4|[Shnee WNW 4|Schnee

Schauer Schauer

anhalt. Ntieder|hl.

Schauer

Vorm. Nieders, Nachts Niederschl.

Schauer

Hannover

wolkig

Berlin

3/bede>t

Dresden

Schnee

Breslau Bromberg Mey Frankfurt, M. Karlsruhe, B.

Schnee

3\bede>t

Schnee Schnee Schnee

Schauer

anhalt. Nieders@l. Nachm. Niederschl. anhalt. Niederschl.

Wetterbericht vom 1. Februar 1909, Vormittags 9} Ubr.

Buri 4

Wind- rihtung,

inds

flärke

Witterungs- verlauf der legten

24 Stunden

Name der Beobachtungs- station

Schwere Breite

Wetter

auf Meeres

niveau u. in 45°

Baro g det

750,7 |NW 6lbede>t 749,0 |NNO 2\wolkig 749,0 |[W halbbed. 745,5 |[W heiter

bede>t bededt bede>t Schnee Schnee bededt bededt wolkig Schnee beded>t bededt Schnee bede>t

Nachts Niederschl. ziemlich heiter ziemlich heiter

anhalt. Nieder\<k..

anhalt. Nieders{lk. Nachts Nieder|<l. Borm. Niederschl. Schauer Schauer vorwiegend heiter Schauer Schauer anhalt. Niederl. meist bewölkt Nachts Nieders{l. Sgauer Nachts Niederschl.

Borkum Keitum Hamburg Swinemünde

Rügenwalder- münde

Neufahrwafser Memel Aachen Hannover Berlin Dresden Breslau Bromberg Met Frankfurt, M. Karlsruhe, B. München

Stornoway Malin Head Valentia Scilly

R

bmi} ack | 1 O P I O j Q! PmOO

742,9 741,0 739,4 799,7 750,7 748,9 750,0 748,0 743,1 759,4 754,8 798,1 S 799,7

L

763,4 |NNW 2|wolkig Schauer (Kiel) vorwiegend heiter (Wustrow i. M.) meift bewölkt (Königsbg., Pr.) anhalt. Niederschl.

762,7 |[NNW 3 wolkig

pad

767,1 |N 2|\wolkig 765,3 [WNW 4|wolkig

Nachm. Niederschl.

Schauer

Nachts Niederschl. anhalt. Niederschl.

München Stornoway Malin Head Valentia

bede>t wolkig bede>t

Regen

Nachm. Nteders{[. (Wüilhelmsbav.,)

Schauer

T UORIeD

Nachts Niederl. (Wustrow i. M.) Vorm. Niederschl.

Scilly Aberdeen

wolkig WNW 3 bede>t

(Königsbg., Pr.) Nachts Nieders{<l. (Cassel)

Schauer

Shields

WNW 2\wolkig

(Magdeburg)

Schauer

(Oassel) Schauer (Magdeburg) anhalt. Niederschl. (GrünbergSchl.) Vorm. Niederschl. (Mülhagas,, Els.) meist bewölkt (Friedrichshaf.) meist bewölkt

(Bamberg) Vorm. Niederl.

Aberdeen 760,2 [NNW 2|wolkig

Shields Holyhead Isle d'Aix St. Mathieu

Grisnez Paris Blissingen Helder Bodoe Christiansund

759,1 |[WNW 2|wolkig

NW dv5|Negen Windst. 765,9 |NW A4lsheiter

757,1 NW 4\Regen _760,5 (WSW 2 |bede>t 756,6 |W beded>t 754,2 |NW bede>t 750,0 [NND 1 heiter

751,1 |N Schnee

762,1.

766,2 wolken[.

Holyhead

OND ds\wolkig

(Grünberg Schl.) Na<hts Niederschl.

Isle d’Aix

WBindst. [wolkig

(Mülhaus., Els.)

meist beroölkt

St. Mathieu

N 2\wolkig

(Friedrichshaf.)

Schauer

Grisnez

NW döhbede>t

(Bamberg) Vorm. Nieders.

Paris

Vlissingen | 76

Helder

SW 2sbede>t WNW 4/bede>t

7NW 6|Shnee

Bodoe Christiansund

ONOD 4lheiter

3 [NW 7|Schnee

Skudesnes Skagen

N N

heiter bede>t

Vestervig

N

wolkenl.

ml | srl ll Tel leS S Io o S lz ee] ce] to|to|to| co ce] ae] am /w]m oto o! |

Kopenhagen

NNW

Schnee

Karlstad

N bede>t

| Rd LSULS

Sto>kholm

O

Schnee

Wisby

SO

Schnee |

Hernösfand

Haparanda

SSW 2/bede>t

Higa

SO

wolkenl.

Wilna

S bede>t

Pinsk

Petersburg | 75

„9 |[SSO 3 |SO

bededt

halb bed.

Wien

W 3|wolkig

Prag

W

halb bed.

Rom

6 8 6 3 6 2 4 a N Dhbede>t 2 l I î 2 3 4 2

NW bede>t

Florenz

NO 1\wolkenl.

Cagliari

WSW 6 halb bed.

Warschau

CThorshavn | 7

WNW 2|Shnee

Windst. [bede>t

Seydisfjord

S 2\beded>t

Cherbourg

WNW 4 wolkig

Clermont

NNO 2 heiter

Biarritz Nizza

2 |[Windft.

S 2\bede>t

heiter

Krakau

3|wolkig

Lemberg

3|Schnee

Hermanstadt

3/halbbed.

Triest

bede>t

Brindisi

halb bed.

Liyorno

3/hetter

Belgrad

Schnee

Helsingfors Kuopito

Zürich 1

bede>t

3\wolkenl.

| j

bededt

o|o|olmlulol-o|alola|lo|_]1 | [wam olololalolals|1 acl

Genf

2'hetiter

Lugano

wolkenl.

Säntis Dunroßneß

34/Schnee

Schnee _|_

Portland Bill

Ein Minimum unter 740 mm lie der Ostsee, Hohdru>gebiete Europa sind wenig verändert.

WNW 4\wolkig

gt, ostwärts verlagert, über über 769 mm über dem westlichen In Deutschland ist das Wetter meist

trübe mit Schneefall und gelindem Frost bei lebhaften Winden aus Deutsche Seewarte.

westlihen Richtungen.

—— R E

Skudesnes Skagen Bestervig Kopenhagen Karlstad Stockholm Wisby Hernösand Haparanda Niga

751,7 |N 'heiter

747,3 [NNO 6\wolkig 748,9 |NO heiter

746,0 [NW Dunst

747,0 |N deded>t

744,2 |[NNOD 2|Schnee 741,9 |NO ¡[Schnee 7072 N __2/Shhnee 747,7 |SO halb bed.|—12,5 742,4 |SD bededt |—10,4 Wilna 742 3 |S Schnee | —6,6 Pinsk (747,0 halb bed.|—10,9 Petersburg 748,3 21Schnee |—11,6 Wien 754,2 bededt | —2,6 Prag 752,2 . [Schnee | —3,0 Rom 756,8 3|wolkenl.| —0,6 Florenz 757,8 [D wolkenl.| —3,4 Cagliari 756,8 beded>t 8,6 Warschau 742,2 |B Schnee | —4,8 Thorshavn 762,2 bede>t | —0,5 Seydisfjord | 759,2 |Windft. ¡halb bed.| —2,5 Cherbourg 762,6 |NW »d\kalbbed.| 7,0 Clermont 763,0 |[W 6|beded>t 2,6 Biarrißz _768,5 |SSO 2|bede>t 6,0 Nizza 758,2 |D 2 heiter 2,4 Krakau 748,7 |WSW 4|bede>t | —4,2 Lemberg _748,8 |(SW 3|halb bed.| —5,7 Hermanstadt | 757,4 /(SO l/heiter |—15,4 Triest 755,9 |O 1|wolkenl.| —0,4 Brindisi —_—|_—

Livorno 756,7 (NO 3\wolkenl.| 0,0 Belgrad 755,9 (SSO 1|wolkig | —6,1 745,3 /NO 3|S<hnee |—11,8 750,2 (SO lsbede>t | —5,6 761,5 |[W 4|Schnee | —2,8 763,1 |[W 1|Schnee | —2,7 757,9 /NO 1|wolkenl.| 2,0

550,2 |WSW 6|Schnee |—17,3| - Dunroßneß 758,4 [N 2\heiter | —0,6 Portland Bill | 761,9 |NW Z5lheiter 6,7

Die Wetterlage i wenig verändert,

über dem T Rußland bedettt e Que An Europa, ihr Minimum von 739 mnma liegt, südostwärts verlagert, über Ostpreußen, ein anderes Minimum unter 755 mm liegt über Italien. In Deutschland is das Wetter ziemli trübe bei mäßigen nordwest-

lihen Winden und wenig verändertem Frost; es haben verbreitete Niederschläge stattgefunden. Bl he Seewarte.

|

|

oto i |o

Säntis

Mitteilungen des Königlichen Aöronautischen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentlißt vom Berliner Wetterbureau. Drachenaufstieg vom 30. Januar 1909, 9 bis 93 Uhr Vormittags:

Station Seehöhe 122 m | 500 m | 1000 m | 1500 m| 1850 m| Temperatur (O 9

Rel. F<tak. (0 18 L L E 1E el. . (9/0 100 100 Wind-Ri L

/ tung . g SW |Zwishen SW und WSW Geschw. mps | 7 bis 8 |[17bi818}| 17 | 16 R

Trübe, Nebel, meist leiter, zeitweise starker S Ul : Wolkengrenze in 660 m M Vom Erdboden an Sodeds

zunahme bis —3,6 ° in 670 w, desgleichen zwi von 3,6 bis 3,30, gleichen zwishen 770 und 920 m

(Wilhelmahav.)

M [90771]

4 Kartenb

4 . Untersuhungssachen.

iz o, Aufgebote, Nerlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

#3, Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Öffentlicher Auzeiger.

Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 .

. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesells{<. . Erwerbs- und Wirtihafts Een en. . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

' P) Untersuhungssachen,

90414] Ste>brief.

F Gegen den unten beschriebenen Füsilier Anton êFeng der 6. Kompagnie Füsilierregiments Königin [Schlesw.-Holst.) Nr. 86, welcher i 1 ift, ift e Untersuhungshaft wegen P t verhängt. s wird ersucht, ihn zu verhaften und in die Militär- ürrestanstali in Flensburg oder an die nähste Mtilitärbehörde zum Weitertransport hierher abzu-

fefern.

i Sensburg, den 26. Januar 1909. h Gericht der 18. Division. Ÿ Beschreibung: Alter: 21 Jahre, #6 cm, Statur: s{lank, Haare: {<warz, Few., Mund: gew., Bart: Schnurrbart.

[90416] Fahnenfluchtserklärunug. F In der Untersuhungssache gegen den Musketier Philipp Wolf der 5. Komp. Infantertieregiments Mr. 150, wegen Fahnenfluht, wird auf Grund der L 69 ff. des Militärstrafgeseßbu<hs sowie des $ 356 der Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte hier- hurh für fahnenflüchtig erklärt. Allenstein, den 29. Januar 1909. j; Gericht der 37. Division. Der Gerichtsherr : Reichard, von Westernhagen. Kriegsgerichtsrat.

[90415] Fahnenfluchtserklärung.

7 In der Üntersuhungssahe gegen den Pionier Bernhard Drinhausen der 2. Komp. Telegraphen- hataillons Nr. 4, wegen Fahnenfluht, wird auf Grund der 88 69 ff. des Militärstrafgeseßbuhs sowie der &L 356, 360 der Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte hierdur< für fahnenflüchtig erklärt. Karlsruhe, den 29. Januar 1909.

' Gericht der 28. Division.

[90413] Fahnueuafluchtserklärung. /

} Fn der Untersuungssahe gegen den Arbeits-

soldaten II. Klasse Eduard Ernst Müller Ux.

bon der Arbeiterabteilung zu Königsberg i. Pr.,

wegen Fahnenflu<t, wird auf Grund der $8 69 f.

des Militärstrafgeseßbuhs sowie der $8 356, 360 der

Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte hierdurch

Für fahnenflü<htig erklärt.

| Königsberg i. Pr., den 28, Januar 1909. Königliches Kommandanturgericht.

p A

s 58 d / 4

2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- | sachen, Zustellungen u. dergl.

[90773] Zwangsverfteigerung. Ï Im Wege der Zwangsvollstre>un Tin Berlin, Schönhauser Allee 163, belegene, im EGrundbu<he vom S<hönhausertorbezirk Band 66 IBlatt Nr. 1956 zur Zeit der Eintragung des Ver- Fsteigerungsvermerks auf den Namen der verwitwet gewesenen Frau Anna Karoline Plümacher, geb. Lüps, jeßt verehelihte Müller, in Boxrhagen-Rummelsburg, T Wühlischstr. 32, und des Rentners Willy Lüps in Gren Kreis Kreuznach (Rheinland), eingetragene F Grundstü>: a. Vorderwohngebäude mit re<htem und Flinkem Seitenflügel und Séitén unterkellerten Hof, # þ. Doppelquerfabrikgebäude mit Kesselhausanbau re<ts | und zweitem Hof, am 22. März 1909, Vor- mittags 10 Uhr, durch das unterzeichnete Gericht, Neue Friedrichstraße 12/17, Zimmer Nr. 113/115, im Ï TIL. Sto>werk, versteigert werden. Das 12 a 1 qm © große Grundstü>, Parzellen 2210/83, 2341/84 von F Kartenblatt 28 der Gemarkung Berlin, if unter F Artikelnummer 12714 der @rundsteuermutterrolle Ï und Nr. 27570 der Gebäudesteuerrolle eingetragen F und mit 20 600 4 Nuzungswert zu 636 4 Gebäude- Ï fteuer veranlagt. Der Versteigerungsvermerk ist am F 31. Dezember 1908 in das Grundbuch eingetragen. D 87 K, 223. 08. Berlin, den 19. Januar 1909. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt. 87.

[90772] Zwangsverfteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstre>kung soll das in ' Lichtenberg, Jungstr. 25, belegene, im Grundbuche von © Uchtenberg (Berlin) Band 10 Blatt Nr. 266 zur Ï Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf Ï den Namen des Architekten Franz Hänel zu Char- * lottenburg, Ans8bacherstr. 34, eingetragene Grundstü>, 7 Vorderwohnhaus mit re<htem Seitenslügel und Hof- * raum, in einem neuen Termin am 22. März 1909, © Vormittags L141 Uhr, dur< das unterzeichnete #7 Geriht, Neue Friedrichstraße 13/15, Zimmer Ï Nr. 113/115, im 111. Sto>werk, versteigert werden.

Größe 1 m Nase:

foll das

S

4 A J

F Das 3 a 64 qm große Grundstü> Parjelle 3397/111 M bom Kartenblatt 2 der Gemarkung Lichtenberg hat F in der Grundsteuermutterrolle die Artikelnummer 1081, F in der Gebäudesteuerrolle die Nr. 1180 und ist mit M 5400 4 Nuztzungs3wert zu 216 46 Gebäudesteuer ver- # anlagt. Der Versteigerungsvermerk ist am 6. Mai

# 1908 in das Grundbuch eingetragen. 87. K. 71. 08, ) Berlin, den 22. Januar 1909. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 87.

Zwaugsverfteigeruug. Im Wege der Zwangsvollstrekung soll das in Borhagen - Rummelsburg, Simplonstraße 8, Ee Lolteistraße, belegene, im Grundbuche von Boxhagen- tralau (Berlin) Band 7 Blatt Nr. 190 zur Zeit

Ÿ der TURTzgung des Versteigerungsyermerks auf den

Namen des Maurermeisters Wilhelm Franke in Lichtenberg eingetragene Grundstü>, bestehend aus Garten und Wiese (j. Garten), am 23. März 1909, Vormittags 11 Uhr, dur das unter- zeichnete Geriht an der Gerichtsstelle —, Neue Friedrichstr. 12/15 TII (drittes Sto>werk), Zimmer t, n versteigert werden. Das Grundstü, att 1 Parzelle 1347/27 zc., is nah Artikel 646 der Grundsteuermutterrolle 10 a 60 qm groß und bei einem Reinertrage von 7,23 46 zu 0,69 Grundsteuer veranlagt. Die auf dem Grundstü> etwa errichteten Gebäude sind nah der Bescheinigung des Katasteramts bisher zur Gebäudesteuer niht ver- anlagt. Der Versteigerungsvermerk ist am 9. No- vember 1908 in das Grundbu eingetragen. 85 K. 163. 08. Berlin, den 26. Januar 1909. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt, 85.

{82830] Zwan SREr N ELRELN,

Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das in Neini>kendorf belegene, im Grundbuche von Reini>ken- dorf Band 17 Blatt Nr. 520 zur Zeit der Ein- tragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen des Kaufmanns Julius Handke zu Reinickendorf ein- getragene Grundstü>k am 12. März 1909, Vor- mittags L0F Uhr, durch das unterzeihnete Gericht an der Gerichtsstelle —, N. 20, Brunnenplah, Zimmer Nr. 30, I. Sto>werk, versteigert werden. Das im Gemeindebezirk Reini>kendorf, angebli< Residenz- straße 94 und Juftusstr. 61/62, belegene Grundftü>k Wohnhaus, Ec>khaus mit Hofräumen und Haus- garten, Seitengebäude, Stall mit Waschküche, Stall und Remisengebäude, Pferdestall mit Remise be- seht aus dem Trennstü> Kartenblatt 3 Parzelle Nr. 2781/116 von 6 a 95 qm Größe und ist in der Grundsteuermutterrolle des (Hemeindebezirks Netni>en- dorf unter Artikel Nr. 593 und in der Gebäudesteuer- rolle unter Nr. 43 mit 2230 46 jährlihem angs, wert eingetragen. Der Versteigerungsvermerk ist am 29. Dejember 1908 in das Grundbuch eingetragen. Das Nähere ergibt der Aushang an der Gerichts- tafel und Gemeindetafel.

Verlin, den 6. Januar 1909.

Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 6.

[39759]

Herzoglihes Amtsgeriht Braunschweig hat heute folgendes Aufgebot erlassen: Die Rentiere Fräulein Nöjsel Bloch in Breslau, vertreten dur< den Justiz- rat Emil Kopp:l daselbst, hat das Aufgebot bezügli der Braunschweiger 20 Talerlose Serie 4960 Nr. 12 und Serie 6259 Nr. 46 beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 30. März 1909, MELSRE 10 Uhr, vor dem Herzoglihen Amtsgerichte Braunschweig, Am Wendentore Nr. 7, Zimmer Nr. 31, anberaumten Aufgebotstermine seine Nehte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklä- rung der Urkunden erfolgen wird. Zugleich ist bezüglich der obengenannten Lose die Zahlungssperre verfügt und an Herzogliches Finanzkollegium hier das Ver- bot erlassen, an den Inhaber der Urkunden eine Leistung zu bewirken.

Braunschweig, den 1. August 1908.

Der Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts :

F, V.: Meyer, Gerichts\{hr.-Aspirant.

[71637]

Herzogliches Amtsgeriht Braunshweig hat heute nachstehendes Aufgebot erlassen: Die Erben des ver- storbenen Geheimen Regierungsrats Jonas, als: 1) dessen Witwe, Helene geb. Kläbish, in Mörchingen A 2) die Ghefrau des Hauptmanns Bu<hholz,

lisabeth Henriette Luise geb. Jonas, zu Trier, n der Leutnant im 2. Lothr. Feldartillerieregiment

r. 34 Friß Georg Gustav Jonas in Metz-Mon- tigny, haben das Aufgebot bezügli<h des Braun- \{<weiger 20 Talerloses Serie 1307 Nr. 47 hean- tragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 29. Juni 1909, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Herzoglihen Amts-

eri<te Braunschweig, Am Wendentore Nr. 7, Zimmer

Nr. 31, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Bezüglich der genannten Urkunde is die Zahlungs- sperre verfügt und an Herzogliches Finanzkollegium hier das Verbot erlassen, an den Inhaber der Ur- kunde eine Leistung zu bewirken.

Brauuschweig, den 26. November 1908,

Der Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts, 16: Hilgendag.

[75265]

Herzoglihes Amtsgericht Braunshweig hat heute folgendes Aufgebot erlassen: Der Privatier Hugo Küttner in Dresden-Blasewiß hat das Aufgebot be- züglih des Braunshweiger 20 Talerloses Serie 8825 Nr. 47 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 6. Juli 1909, Vormittags 10 Uhr, vor dem Herzog- lien Amtsgerihte Braunschweig, am Wendentor Nr. 7, Zimmer Nr. 31, anberaumten Aufgebots- termine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. 16 F 25/08.

Braunschweig, den 10. Dezember 1908.

Der Gericht‘schreiber Herzoglichen Amtsgerichts, 16. Hilgendag, Gerichtsobersekretär.

[90379] Aufgebot.

Der Diplomingenieur Anton Roeckerath zu Bonn, Poppelsdorfer Allee 60a, vertreten dur<h den RNechts- anwalt Karl Sieger zu Cöln, hat das Aufgebot der auf seinen Namen lautenden Aktie Nummer 764 der Feuerversiherungs-Gesellshaft Rheinland zu Neuß über 1500 4 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 15. Ja- nuar 1910, Vormittags UA Uhr, vor dem unter- en Gericht, Breitestraße 4, Zimmer 13, an-

eraumten Aufgebotstermine seine Nehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserkflärung der Urkunde erfolgen wird.

Neuf, den 19. Januar 1909.

Königliches Amtsgericht.

[35212] Herzogliches Amtsgeriht Braunshweig hat heute

na<stehendes Aufgebot

erlassen.

Der Stellmacher Ernst Köhler und defsen Ehefrau in Esbe> haben das Aufgebot bezügli<h der Braun- \{<weigishen A uldvershreibung Lit. D Nr. 1034 vom 25. Juli 1900 beantragt. Der Jn- haber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 29. April 1909, Vormittags 10 Uhr, vor dem Herzoglichen Amtsgeriht Braun- \{<weig, Am Wendentore Nr. 7, Zimmer Nr. 31, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Zugleich ist bezüglih des obengenannten Wertpapters die Zah- lungssperre verfügt und an Herzogliches Finanz- kollegium das Verbot erlassen, an den Inhaber der Urkunde eine Leistung zu bewirken.

Braunschweig, den 14. Jult 1908.

Der Gerichts\{hreiber Herzoglichen Amtsgerichts, 16, I. V.: Meyer, Gerichtsschr.-Aspirant.

Aufgebot.

Der katholische Filialkirhenvorstand von Cielenta, Kreis Strasburg Wypr., vertreten dur<h den Rechts- anwalt Vonschott in Marienwerder, hat das u gebot des 309/96 Neuen Westpreußischen Pie s IL. Serie Ut. B Nr. 623 über 2000 46 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, \päte- stens in dem auf den 24. April 1909, Vor- mittags 10} Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 3, anberaumten Aufgebotstermine seine MNechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfall2 i Kraftloserklärung der Urkunde er- folgen wird.

Marieuwerder, den 22. September 1908. Königliches Amtsgericht.

{90780] Aufgebot. Die Erben des am 24. Oktober 1908 in Bern- burg verstorbenen Privatmanns Karl Ofterland, ver- treten dur< den Rehtsanwalt Dr. Lämmler in Cöthen, haben das Aufgebot zum Zwe>e der Kraft- loserklärung der von der Firma „Maschinenfabrik- Acttiengesells<haft vorm. agner & Co.* in Côthen ausgegebenen Partialobligationen Lit. A Nr. 042 vom 1. Januar 1901 über 1000 4 beantragt. Der Fnhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 25. Auguft 1909, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht Zimmer 16 anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- folgen wird, Cöthen, den 23. Januar 1909.

Herzogliches Amtsgericht. 3.

[62372] Zahlungssperre. Es ift das Aufgebot der nachstehenden, angeblih abhanden gekommenen Urkunde: 339% Preuptsher Konsol von 1890 Lt. E Nr. 511222 über 300 4, von den Testaments- vollstredern des am 9. April 1908 verstorbenen Nentiers Dr. Ludwig Wrede: a. der Witwe Emma Wrede, geb. Nichter, zu Berlin, Thtergartenstr. 8 c, b. des Justizrats Wilhelm Bading zu Berlin, Char- Totienstr. 61, beantragt worden. Gemäß $8 1019, 1020 Z.-P.-O. wird der Ausstellerin, der Preußi- {hen Staatss{huldenverwaltung zu Berlin, verboten, an den Inhaber des genannten Papiers etne Leistung zu bewirken, insbesondere neue Zinsscheine oder einen Erneuerungs\{hein auszugeben. Das Verbot findet auf die oben bezeihneten Antragsteller keine An- wendung.

Berlin, den 15. Oktober 1908. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 83 a.

[90387] Zahlungssperre.

Es ist das Aufgebot der angebli< abhanden ge- fommenen 34 ?/o igen Staatsanleihe von 1887/1888 Lit. D Nr. 153 849 über 500 4 von dem Kaufmann Foseph Nußbaum in Fulda, vertreten dur<h den Nechtsanwalt, Justizrat Lewin in Fulda, beantragt worden. Gemäß $ 1019 Zivilprozeßordnung wird der Ausöstellerin, der Königlih Preußischen Staats- \{huldenverwaltung zu Berlin, verboten, an den In- haber des genannten Papiers eine Leistung zu be- wirken, insbesondere neue Zinsscheine oder einen Gr- neuerungs\<hein auszugeben. Das Verbot findet auf den oben genannten Antragsteller keine Anwendung.

Berlin, den 9. Januar 1909.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 83 a.

[90386] Zahlungssperre.

Folgende 4 °/gigen Hypothekenpfandbriefe Preußishen Pfandbrief-Bank in Berlin, nämlich: a. Em. XIX Lit. F Nr. 7384 über 100 , b. Em. XIX Lit. F Nr. 5122 über 100 #, c. Em. XXI Lit. C Nr. 4845 über 1000 , d. Em. XXI Lit. D Nr. 4074 über 500 , o. Em. XXI Lit. D Nr. 4075 über 500 M, f. Em. XXI Lit. C Nr. 6386 über 1000 #4 find dem Disponenten Hugo Stor< zu Lettin b. Halle a. S. angeblih abhanden gekommen bezw. gestohlen worden. Auf. Antrag des Disponenten ugo Storch, vertreten dur< den Rechtsanwalt

pilling zu Halle a. S., Nathausstraße 13, wird emäß $$ 1019, 1020 Zivilprozeßordnung der Aus- tellerin der Preußishen Pfandbrief - Bank in Berlin verboten, an den Inhaber der oben- genannten Papiere eine Leistung zu bewirken, ins- besondere neue 2ins- und Erneuerungssheine aus- zugeben. Das Verbot findet dem Antragsteller gegen- über keine Anwendung.

Berlin, den 9. Januar 1909. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 83 a.

[90389]

Auf Antrag des Gasthausbesiters Ernst Schwuntek in Böhmwitz, Kreis Namslau, vertreten dur< den Nechtsanwalt Justizrat Jaenis< in Namslau, wird die Zahlungssperre hinsichtlich der dem Antragsteller angebli< abhanden gekommenen 49%/, Shlesischen Boden-Credit-Pfandbriefe

1) Serie VII Lit. E Nr. 2130 über 300 ,

2) Serie VIII Lit. C Nr. 10196 über 1000 ,

3) Serie X11 Ut. @ Nr. 5383 über 1000 , Lit. D Nr. 451 462 4095 über je 500 #4, Lit. E Nr. 1934 über 300 4, Lit. F Nr. 511 512 über je 100 M

angeordnet. Gemäß $ 1020 Z.-P.-O. wird der Ausstellerin, der Schlesishen Boden-Credit-Aktien- bank in Breslau, verboten, an die Jnhaber der ge- nannten Paptere eine Leistung zu bewirken, ins- besondere neue Zinsscheine oder einen Erneuerungs- {hein auszugeben.

Breslau, den 28, Januar 1909.

Königliches Amtsgericht.

[52179]

der

[90388 Die M

Z Beschluß vom 12. Dezember 1908 an- geordnete

ahlungssperre bezügli<h des vierprozen- tigen fan ele der Sdle schen Boden-Kredit- Aktien-Bank zu Breslau Serie II11 Lit. B Nr. 1239 über 2000 46 wird aufgehoben. Breslan, den 28. Januar 1909. Königliches Amtsgericht.

——

[90436] Verlustanzeige. , Die 409/96 Rheinish- Westfälishen Boden-Credit-

Bank Pfandbriefe Serie 1X Lit. A Nr. 262/66

St. 5 à M 5000,—, Lit. B Nr. MIEA 1985,

hiermit bekannt gema<ht wird. Vor Ankauf wird Baer Mitteilungen erbeten an die heinis<-Westfälishe Boden-Credit-Bank in Cölu.

[90478] Pfälzische Hypothekeubank

in Ludwigshafen am Rhein. Unter Bezugnahme auf & 367 des Handels8geseß- buhhes geben wir hierdur< bekannt, daß die 34 %igen Pfandriefmäntel unserer Bank Serie 8 Lit. C Nr. 3378 über #4 500,—, Serie 8 Lit. B Nr: 2050 über 46 1000,— in Verlust geraten sind. Ludwigshafeu am Rhein, den 30. Januar 1909.

Die Direktion.

[90370] Policeu-Aufgebot. / Die auf den Namen des Herrn Heinrich Theodor Dauneil, Bä>ermeister in Lehe, ge- boren den 5. Mai 1873, lautende Da erma, E Nr. 209 912 ift na< Anzeige des Versicherten n Verlust geraten. Dies wird gemäß $ 17 der Ver- sicherungsbedingungen mit dem Bemerken bekannt ge- macht, daß nah fruchtlosem Ablaufe einer Frift von drei Monaten nah dem leßten Erscheinen dieses Inserats die genannte Police für kraftlos erklärt und an Stelle derselben eine neue Police ausgefertigt werden wird. Berlin, den 29. Januar 1909.

Friedri<h Wilhelm Preußische Lebens- und Garantie-Versicherung®-

Aktien-Gesellshaft zu Berlin. Die Direktion.

[90769] Aufruf. Die von dem Allgemeinen Deutschen Versicherungs- Verein in Stuttgart auf Gegenseitigkeit unter dem 17. April 1907 ausgestellten Sterbekafsenpolicen Nr. 395 515 und 395 516, auf Herrn Oskar Gellert und Frau Ida Gellert in Schöneberg lautend, je über eine Versiherungssumme von 4 500,—, werden vermißt. Ihr etwaiger Inhaber wird hiermit aufs gefordert, sie uns biunen vier Wochen wvorzu- legen, widrigenfalls den Versicherten vom Verein neue Policen ausgestellt werden. Stuttgart, den 26. Januar 1909. Allgemeiner Deutscher Versicherungs-Verein in Stuttgart auf Gegenseitigkeit. Dr. Buschbaum. Auchter i. V.

[70588] Aufgebot.

Die Witwe Anna Rebenklau, geb. Jaene>e, in Magdeburg, neues Fischerufer Nr. 9, hat das Auf- gebot beantragt zur Kraftloserklärung der am 26. No- vember 1880 von der Deutschen Lebensversicherungs- Gesellsbast zu Lübe>k auf das Leben des Expedienten Franz Rebeuklau ausgestellten, auf Inhaber lauten- den Police Nr. 78 216, Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, seine Rechte spätestens in dem Termin am 83. Juni 1909, Vormittags 10 Uhr, hier anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigens falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Lübe, den 14. November 1908.

Das Amt3geriht. Abt. VIII.

[90777] Aufgebot.

Die Firma Lammfromm & Vogel (Inhaber Martin Lammfromm) in Berlin, Charlottenstraße 78, vertreten dur< Justizrat Katschke, hier, hat das Aufgebot des E verloren gegangenen, am 26. April 1906 fällig gewesenen Wehsels, d. d. Berlin, den 26. Januar 1906, über 225 4 (zwet- hundertfünfundzwanzig Mark), der von M. Lamm- fromm & Vogel auf Herrn Hugo Moray in Berlin, Stolpischestr. 14,

genommen ist. (Rückseite des Wechsels deutsher Wechselstempel 46 0,20 von mehr als 200 bis 400 Mark den 26. Januar 1906 M. Lammfromm & Vogel Für mich an die Odre der Herren Saalwächhter & Tuchen Wert in Rechnung) beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den 18. September 1909, Mittags L Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht, Zimmer 52, anberaumten Aufgebotstermine seine Rehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- folgen wird. Berlin, den 26. Januar 1909. Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 25.

[90437] Aufgebot.

Der Otto Junkers zu Cöln, vertreten dur Rechtsanwälte Dr. Liery und Dr. Vowin>kel zu Düffseldorf, hat das Aufgebot der angebli ver- nihteten Wechsel:

1) vom 14. April 1908 über 148,10 4, fällig am 31. Januar 1909,

2) vom 14. April 1908 über 148,10 4, fällig. am 28. Februar 1909,

3) vom 14. April 1908 über 133,90 4, fällig am 15. September 1909,

sämtli<h ausgestellt von Otto Junkers und akzeptiert von Eugen von Scheven in Düsseldorf, beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den 15. Oktober 1909, Vormittag® 1k Uhr, vor dem unter- eichneten Geriht, Grabenstraße 19—25, Zimmer

r. 6, anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Düsseldorf, den 25. Januar 1909.

Königliches Amtsgericht. 24. Beschluffe.

In der Aufgebotssache „Hedwigshütte" Antracit- Kohlen und Kokeswerke James Stevenson A. G. in Stettin, Königstor 13, vertreten dur< thren Vor- stand, die Kaufleute Fames Stevenson und Wilhelm Müller in Stettin, Bevollmächtigter: Re<tsanwalt Dr. Nadelmann in Stettin, wird der Beshluß vom. 16. Januar 1909 dahin ergänzt, daß die Wechsel« fumme E f A L des

ren au, en . anua 2

Es Königliches Amtsgericht.

[90368] K. Aman Stuttgart Stadt. e

auutmachung.

Bei den in dem Bahngrundbuhblatt Nr. 1 auf den Namen der Württembergischen Silenzain- Gesellschaft in Stuttgart eingetragenen Bahn- einheiten Nr. 1 bis 7, nämli den Privatbahnen

gezogen und von ihm an-

[90380]

St. 6 à #4 3000,— nebst Talons und Coupons

sind in Verlust geraten, was gemäß $ 367 H.-G.-B.

Nürtingen-Neuffen, Amstetten-Laichingen, Ebingen-