1909 / 28 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

belegene Grundftück besteht aus Aer Amsterdamer- ] legen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde ] [90800] anderweit verheiratet und sett 29. April 1205 nichts 1907 an. Die Klägerin ladet den Beklagten | [90810 O tli \ 5 straße. Es umfaßt die Parzelle 2273/40 2c. des erfolgen wird. Dur Auss{lußurteil vom 22. Januar 1909 ist | von sh hören lassen hat, mit dem Antrage auf ie mündlichen Verbandlung des Rechtöstreits vor | Die Svar: g e 4 des Kirctipiels Norder- 4) Verkäufe, Verpachtungen, ies Snelisiec von da i [vitetieteane “e

Kartenblatts 22. Die Größe beträgt 6 a 96 qm. ettmann, den 7. Januar 1909. die Oblication vom 20. Juni 1801 über die im | Scheidung der Ehe. Die Klägerin ladet den Be- as Königl. Amtsgericht zu Dresden, Lothringerstr, 1 11, | lügum m. b. H. zu Lügumgaa bevoll- e Das Grundstück is in der Grunditeuermutlterrolle Königliches Amts; E TL, Grundbuche von Baumbach Art. 81 Abt. 111 Nr. 1 he trg zur mündlihen Verhandlung des Rechts- emer sl, auf den "17, März 1969. Bor- | mächtigter : Di ahaieiel Sek n Cigmmloster, Verdingungen A, as v humd ggf p Fanuar 1969 unter Artikel 23 756 mit 0,47 Tlr. Reinertrag zur | [90792] ebot, und 9 für den Rentmeister Frankenberg von hier | streits vor die zweite Zivilkammer des Königlichen nittags 9 Uhr. klagt gegen den Arbeiter Jörgen Sörenjeu, früher ; Dex Kcelsgus\chuß des Kreises Echiame Grundsteuer veranlagt. Der Versteigerungsvermerk | A, Die Besißer Karl und Johanne, geb. Kühn, | eingetragene Darlehnsforderung von 70 Taler für | Landgerichts in Verden auf den L. April 1909, er Gerihts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts | zu Westerterp, auf Grund der Behauptung, daß (90418) x Le Sas, i er Vorsitzende: A ift am 22. September 1908 in das Grundbuch ein- | Riemannschen Eheleute in Frischenau, vertreten durch | kra!tlos erklärt. (F 11/08.) R P E IIANO 93 Uhr, mit der Aufforderung, einen Dresden, am 1 Februar 1909. Beklagter der Klägerin 8,90 46 zum 1. November 2600 6 abgängige Schienen, Schwellen 2c. sollen v. S deltha ; getragen. a den Justizrat Kahönib in Tapiau, haben das Auf- ABGRBSY n A O, beitet ge ag Lee a Dell zu 90056) Oeffentliche Zuftellung. 1908 fällig ewesener Zinsen der im Grundbuch von e ernes E RRCe Tig dée A [90851] Vice ina , : : i | Ì n « TIL, estellen. um Zwedcke der öffentlichen Zustellun i, i j i 2 j i i 2 19 Mr, E E ORONE . Königliches Amtsgeri@t Berlin-Wedding. Abteilung 7. E (g es Ss Fraangenen Hypotheken À g Die Allgemeine Gas-Aktien-Gesellshast in Magde- | Westerterp Bd. 1 Bl. 22 Abteilung 111 Nr. 2 ein- | und sind mit entsprechender Aufschrift versehene “A Bei der in der Sigung der Stadtverordneten-

e von Frischenau Nr. 7, | [90824] Oeffentliche Zustellung. wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. burg, Filiale zu Eisleben, Klägerin, Prozeßbevoll- | getragenen Hypothek von restlih 375 46 sowie 25 H : Pur: s

[90775] Zwangsversteigerung. Abkeiluna 111 Nr. 2 und 4 für die verwitwete Frau | Der Bergmann Andreas Kolb in Holthausen, Verden, den 29. Januar 1909 u Melpur Rechtsanwalt Meblif in Eides, klagt Kapitalgabtrag von derselben Hypothek \{ulde, mit igt O R Mossen unv pons: Manaatieee Sai O ia 20 t tai 1909

Im Wege der Fwangövoll treckdung soll das in | Pfarrer Charlotte Troje, geb. Schmidt, in Königs- | Kolontestraße 12, Prozeßbevollmähtigte: Rechts- Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts, Jegen die Kinematographenbesiger Wendt «& | dem Antrage, den Aen zu verurteilen, bet Ver-| Zuscila f ift 21 T zur Rüzahlun oma Schuldv iyrei

Berlin belegene, im Grundbuche von Berlin (Wedding) } berg eingetragenen orderungen von 100 und | anwälte Diekamp und Meuser in Bochum, klagt | [90817] Oeffentliche Pn ug, Thiemann, Beklogte, früher zu Eisleben, jeyt un- meidung der Zwangsvollstreckung in sein im Grund- Die Verkaufsunterls ete i eren R bungen der Anlehen vex Siadt Giesen Low

Band 107 Blatt 2479 (früher von den Umgebungen | 400 Talern gleich 1500 6 zum Zwecke der Kraftlos- | gegen seine Ghefrau, früher in Lüttih, auf Grund Die minderjährigen Geschwijter Margarete und bekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß bu von Westerterp Band 1 Blatt 22 verzeichnetes | 5, „regu Zimmer 14 pi es De if ‘2 rege den Jahren 1896, 1897. und 1899 find

Berlins im Kreise Niederbarnim Band 102 Blatt | erklärung beantragt, des § 1565 B. G.-B. mit dem Antrage auf | Hans Müller in Quedlinburg, vertreten durch thren ber Beklagten Beleuhtungsgegenstände und Gas | Grundstü an Zinsen 8,90 6 und an Kapitalabtrag | St, Johann (Saar), aus und werden gecen postfreie | folgende Stücke gezogen worden: E

Nr. 4037) zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- B. der Besißer Wilhelm üß in Frischenau, | Ehescheidung. Der Kläger ladet die Beklagte zur | Pfl-eger, Bäckermeister Karl Michel daselbst, klagen geliefert und Jnstallationsarbeiten geleistet habe, 29,— «#6 nebst 4 9/9 p. a, Zinsen seit 1. November Einsendung von etner Mark (in y E ht i pehie ; “a, vom 1896er Anlehen

vermerks auf den Namen des Maurerpoliers Olto | vertreten durch den Ub ahsnijz in Tapiau, | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die | gegen ihren Vater, den Maler Otto Müller, früher nit dem Antrage anl Fung von 66,78 #4. Die | 1928 zu zahlen. Die Klägerin ladet den Beklagten | „ngrken) vom Rechnun Sdtus Eu b n Brief- Lit 47 55 69 96 101-228 11 100 4

Voß in Berlin eingetragene Grundstück am §0. März | hat das Aufgebot der Gläubiger der îm Grundbuche unlae Zivilkammer des Königlichen Landgerichts | in Ee jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Klägerin ladet die agten zur mündlihen Ver- | zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor | S4, © ehann-Scoceliten Ven 28. Aaeuar 1909 Lit. 72 97 113 123 146 200 234 w 200 A au 1 el t 4 . d E G C C J E i ,

1909, Vormittags 1A Uhr, dur das unter- | von Frishenau Nr. 8, Abteilung 11 Nr. 1 für die | in Bohum, Shillerstraße, auf den 16, April Grund der Behauptung, daß der Beklagte verpflichtet handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- | das Königliche Amtsgericht zu Lügumkloster auf den z i Ut A 193 138 911 900 991 998 290 496 zeichnete Gericht an der Gerichtsstelle Brunnen- | Christian und Gotthilfe, geb. Rehagel, Neumannschen | 1909, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 22, mit der sei, thnen Unterhalt zu gewähren, welcher Verpflich- it zu Etloleben auf den 17. Márz 1909, | 17. März 1909, Vormittags 10 Uhr. Zum Königliche Eisenbahndireklion. L Le L INN 20 LLEN 2UL L" By GIO i i Peu \ "it dew 1 ute Bi em Du f Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser a [90844] Bekanntmachung. O E E A E LeE,

plaß, Zimmer Nr. 32, linker Flügel, T Treppe, ver? | Eheleute in Frischenau ein B Nesikaufgeld« | Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte | tung'er sich entziehe, mit dem Antrage auf Verurtet- ormittags L0 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Die Lieferung des bet dex unterzelchneten Behörde Lit. T 132 133 207 213 513 554 579 599 606

steigert werden. Das Grundstück Vorderwohnhaus | forderung von 100 Talern glei 300 #6 zum Zwecke | zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der | lung desselben zur Gewährung eines Unterhalts in ellung wird dieser Auszug der Klage bekannt | der Klage bekannt gemacht, 329 6 M 7 mit Seitenflügel rechts, Quergebäude und Hof | der Ausschließung der Gläubiger beantragt, öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | Höhe von 5 4 für die Wode von 1. Januar 1909 E s | N s N Lügumkloster, den 26. Januar 1909. bis zum 31. März 1910 erforderlihen Buchenbrenn- U E 26 L E as 47 zu tas b. Der Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. | bolzes soll im Submisslonswege an den Mindest- mau s L Lo rers M.

liegt in Berlin, Oudenazderstr. 4. Es besteht aus | Die Inhaber der zu a genannten Hypothekenbriefe } bekannt gemacht. ab, Hs auf die Dauer eines Jahres, und Voll- Eisleben, den 21, Januar 1909. der Parzelle Kartenblatt 22 Flähenabschnitt 1518/14 | fowie die Gläubiger zu Þ werden aufgefordert, | Vochum, den 29. Januar 1909. streckbarkeitserklärung des Urteils. Die Kläger laden Der Gerichtöschreiber des Köntalichen Amtsgerichts. | [90811] Oeffentliche Zusteklung. fordernden vergeben werden. Zu dem Zwecke fordern | ié, V 103 161 180 181 ¡u 100 4 und ist 5 a 62 qm groß. Es ist in der Grund- | spätestens in dem auf den 25. -Mai 1909, Meyer, Landgerichtssekretär, den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des [90806] Oeffentliche Zuftellung. Die Schneidermeisterswitwe Airaufte Ehmann in wir dîe Lieferungslu“tgen auf, ihre Angebote ver- B D T: L du O steuermutterrolle der Gama erlin unter Ar- | Vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Geri@tsshreiber des Königlichen Landgerichts. Nechts\treits vor das Königliche Amtsgeriht in E Die Witwe Johann Otto zu Carnay, Timpen- Marienburg Wpr., Prozeßbevollmächtigter : RNechts- {lossen mit der Aufschrift „Weferung von Brenn- Lit. X 39 ‘64 74 R 354 316 352 397 tikel 18216 und în der Gebäudesteuerrolle unter | Zimmer Nr. 7, anberaumten Aufgebotstermin, und [908311 Oeffentliche Zustellung. Quedlinburg auf den D. April 1909, Vormittags strafe 18, rozeßbevollmächtigter: ‘{tsanwalt | anwalt Diegner ín D eebaTA klagt gegen den ráta A zum 13, Februar d. Js. bei uns] 200, E Nr. 25 348 eingetragen und mit 9280 4 jährlihem | zwar die Inhaber der Briefe ihre te anzumelden | Die Ebefrau nen arinus Heinemann, Johanna | 9 Uhr. Bim Zwecke der öffentlien Zustellung Tönnies in Altenessen, klagt gegen den Bergmann Apothekergehilfen Serian, früher in Marienburs / "ie 5 jef Gebt Lit, X 3 11 216 266 288 309 310 355 413 u Nuzungêwert veranlagt. Der Versteigerungsvermerk ] und die Briefe vörzulegen, widrigenfalls die Urkunden | geborene Erdbrink, in Dortmund, Kreuzstraße 6 IIL, | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaht. Antonius Reyuders, früher zu Carnap, jeßt un- | Westpr.,, unter der Bebauptung, da Beklagter von | aft tfermaee Agen lönnen während der | 900 ch 309 310 335 413 zu ist am 15. Januar 1909 in das Grundbu cin- | für kraftlos erklärt werden werden, die Gläubiger Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Bohnert zu | Quedlinburg, den 23. Januar 1909. bekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß | thr in den Jahren 1906 und 1907 Waren im Ge- N S eichen werden. Nah-] Ait F 50 79 109 ju 2000 A getragen. L: zu b thre Rechte anzumelden, widrigenfalls die Aus- ortmund, agt gegen thren Ehemann, den Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerickhls. , vom Beklagten für demselben gegebene Kost daß samtbetrage von 169,90 4 entnommen hat und ge Sannover Vi 39 f gr, 1909 e. vom 1899er Anlehen

Berlin, den 29. Januar 1909. \{ließung der Gläubiger mit ihren Rechten erfolgen | Bäer Marinus Heinemann, früher in Dort- [90818] U G eis den Betrag von 87,97 4 1u fordern habe, | hierauf nur 30 „6 abgezahlt habe, mit dem Antrage, o Toni Su e Gre 9: 20: 2610 00 S Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 7. | wird. : nbi danttoes mund, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund des | Die minderjährige. Frieda Martha Gellert in mit dem Antrage auf Zahlung dieser Summe. Die | 1) den Beklagten kostenpflichtig zur Zahlung von E E Serie x Nr. 197 203 239 281 zu 1000 6 [90379] Aufgebot. Tapiau, den 22. Januar 1909.!" 7 4E | 8 1567 B. G.-B., mit dem Antrage auf Ehe- | Thesau bei Großdalzig, vertreten durch ihren Vor- Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | 139,90 6 nebst 4/6 Zinsen von 95 # vom 31. No- [90968] G 9 Zerie F Nr. 417 462 467 499 zu 500 46.

Der Diplomingenieur Anton Roeckerath zu Bonn, Königliches Amtögeriht. ..@= | sheidung. Die Klägerin ladet den Beklagten zur | mund den Arbeiter August Bruno Gellert daselbs handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- vember 1906 bis 16. Februar 1907, von 140,55 „6 | Verdingung won 4006 000 kg Minexalschmteröl | Sevxie X Nr. 555 559 598 603 616 673 681 Poppelsdorfer Allee 60a, vertreten durch den Relhts- | [90781] Aufgebot. mündlichen On des Rechtsstreits vor die | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Krippendor gericht in Essen-Ruhr auf Montag, den 29. März | vom 16. Februar 1907 bis 30. Mai 1907, von in 5 Losen für den Bezirk der Preußish-Hessischen | 633 zy 200 46 i i ánwalt Karl Sieger zu Cöln, hat das Aufgebot der | Der Laudwirt Carl Meyke in Gr.-Tauersee hat | 4. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Dort- | jn Riesa, klagt gegen den Schlosser Paul Neubert, 1909, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 46. Zum | 169,90 4 vom 30, Mat 1907 bis 13. Januar 1908, G Serie C Nr, 731 741 785 739 u 100 6. auf seinen Namen lautenden Aktie Nummer 764 der | beantragt, den vershollenen Studenten der Medizin | mund auf den 5. April 1909, Vormittags | zulegt in Riesa wohnhaft, jeßt r E Aufent- Zwecke der dentlichen Zustellung wird dieser Auszug von 149,99 46 vom 13. Januar 1908 bis 3, Fe- ngebote sind portofrei, versiegelt und mit ent- Es wird dies unter denx Anfligen zur Keuntnis Feuerversiherungs-Gesellshaft Rheinland zu Neuß | Johann Carl Meyke, zuleßt wohnhaft in Wiskitno, | 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- | halts, mit dem Antrage, den Beklagten in vorläufig der Klage bekannt gemacht. bruar 1908, von 139,90 46 seit dem 3, Februar sprechender Aufschrift bis zum 48. Februar] per Besiger der Schuldverschreibungen gzbhracht, baß über 1500 Æ& beantragt. Der Inhaber der Urkunde | für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene | dahten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. | yollstrebarer Fo:m zur Zahlung einer viertel}ähr- Efsen-Ruhr, den 23, Januar 1909, 1908 an Klägerin zu verurteilen, 2) das Urteil für 1909, Vormittags 119 Uhr, an unser Allge- | die Einlösung der Schuldverschreibungen , day wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 15, Ja- | wird aufgefordert, ih \pätestens in dem auf den gu Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | lien Rente von 36 4 vom 27. Mai 1908 bis Alten, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. | vorläufig vollstreckbar zu erklären. Die Klägerin | meines Bureau, Berlin NW. 6, Lulsensträße Ne. 319, a. de8 1896er und 1897 ex Anlehens: nuar 1910, D 11 Uhr, vor dem unter- | 4. Oktober 1909, SEERtago 10 Uhr, | Auszug der Klage bekannt gemacht. 96. Mai 1924 zu verurteilen. Die Klägerin ladet [90836] Oeffentliche Zuftellung ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Proben bis spätestens 14. Februar 1909 ebendaselbst bet ver Stabtkaße Gießen, y zeihneten Gericht, Breitestraße 4, Zimmer 13, an- | vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Auf- | Dortmund, den 21. Januar 1909. den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Die Firma Sundwiger Messingwerk bisher Gebr Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in | einreichen, Angebotho en und Bedingungen können } het der Mitteldeutschen Kreditbank in Frank- beraumten Aufgebotstermine seine Rehte anzumelden | gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- Gohr, Landgerichtssekretär, Rechtsstreits vor das Königliche Amtagericht z u Riesa 2 der Bette @. m. b, H. u Sundwig | Wz. | Martenburg auf den 27. April 1909, Vor- | bei unserer Bureaufa e, Zimmer 21, eingefehen, fee ac L u. ; und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- | erklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft Gerti{tsschreiber des Königlihen Landgerichts. auf den 1D. März 1909, Vormiitags 9 Uhr. vertreten durch ihren Geschäftsführer Prozeßbevoll- mittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zu- auch hon dort gegen posi- und bestellgeldfrete Gin- bet der Dresdner Bank daselb; Es E bejolgen wird. über HER anf O aa n E En [90832] Oeffentliche Zustellung. Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts mächtigte: Redtsanwlte Dr. Werner und Dr. Cremer a wird dieser Auszug der Klage bekannt E n ACAE N bis 1K E 1eoo », des 1899er Aulehens:

euß, den 19. Januar : vermögen, erge e Aufforderung, m ) Arbeiters 2 z : _W gemacht. i Ey E A vid vet der Stadtkasse Bießen, Die Ghefrau Arbeiters Anton Zalewski, Stanis Riesa, am 30. Januar 1909 in Hagen i. W., in gegen den Ewald Schott, | arienburg, den 23. Januar 1909. Berlim, den 26. Januar 1909, bet ver: Vils R on V mO

Königliches Amtsgericht. Aufgebotstermtne dem Geriht Anzeige zu machen. e apE Si hen lawa geb. Adelska, zu Dortmund, Shillerstraße 50, elektrotechnishe Bedarfsartikel, früher zu Fan Les Marquardt, Königliches Eiscubahnzentralamt. Gießen,

90780 Aufgebot. Crone a. Vr., den 28. Januar 1909. Prozeßbevollmättiater: Rechtsanwalt Dr. | [90803] Oeffentliche Zustellung. 3

y Die Erben des am 24. Oktober 1908 in Bern- Königliches Amtsgericht. t ches S Ee ‘klagt rere e Sa Die Zimmervermieterin Witwe Klara Roediger, e E vüeie ball Delldgtez ibe für fäuflich Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. [90954] exfolgen kann, sowie daf die Verzinsung) am: 15. Maé

burg verstorbenen Privatmanns Karl Ofterland, ver- } [90782] Aufgebot. Zalew ski, früher ‘in Dortmund, jeßt unbekannten geb. Guthjahr, in Berlin, Zimmerstr. 92/3, Prozeß- lieferte Waren den ‘Betrag von 769,36 46 \{ulde, | [90801] Oeffentliche Zustellung Verdingung von 99500 ke Zinn; 15530 kg j 1909 aufhört. ;

Göthe inb ‘tas agr ar arg Zw S e K ft e e gs a I Des Hell Sai T Aufenthalts, auf Grund des 5 1568 E Müllers 163a G G E S nit dem Antrage 1) den Beklagten, kostenpflichtig | In Sachen Giggenbah, Rosa, Verkäuferin, hier, | Antimon, 12900 k Zink, 35526 kg Zinkblech, } Von den in vorhergehenden Jahren auszeloîten en, haben das Aufgebot zum Zwecke der Kraft- esteregeln hat beantragt, den vershollenen Stell- | dem Antrage auf Ehescheidung. Die Klägerin ladet i: ; c r

logerflärung der von der Firma „Maschinenfabrik, | macher “Wilbelm Fricdrith “ü e faden ur mündlichen Verhandlung des | dulebt Berlin, Zimmerstr. 92/3, wohnhaft gewesen,

Actiengesellshaft vorm. Wagner o.* in Cöthen | geb. am 30. Oktober 1872 zu Westeregeln, für | RNehtsstreits vor die 4. Zivilkammer des Köni een hauptung, daß der Beklagte ihr für ein Zimmer

E

37100 ke Blockblet und 9650 ke Wolzblet in | Sehuldversthreib Ind é

zu verurteilen, an die Klägerin 769,36 46 nebst 5 9/6 Klägerin, gegen Turnowsky, Elvine, Jnhaberin H S CUSO ungen find usoch nh zur

dolf Köhne, | den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des insen seit dem 27. Dezember 1908 ju zahlen, 2) das | eines Schreibwarengeschäf1s, früher hier, nun unbe- 101 Losen für die Eisenbahßndirektionsbeztrke Cöln, | Rüekzahlung vorgelegt worden:

g h g iegt unbekannten Aufenthalts, auf Erund der Be- Fuer E Si herheitsleistun für La B D fannten Aufenthalts, Beklagte, wegen Gehalts- Elberfeld, Effen, Frankfurt a, M, Mains und 1896 er Haleben Ut. R Nr. 54 über 200.46, streckbar zu erklären. Die Klägerin ladet den Be- | forderung, wird letztere nah Bewilligung der öffent- | Sk: Jobann-Saarbrüken. i i e B „322 „- 200,

ausgegebenen Partialobligation Lit. 4 Nr. 042 | tot zu erklären. Der bezeichnete VershoUene wird auf- | Landgerihts in Dortmund auf den 19. i 35 2 i y Í ; vom 1. Januar 1901 über 1000 #4 beantragt. Der } gefordert, fi spätestens in dem den 25, Sep- | 1909, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 50, mit den vereinbarten Mietszins von e für den klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- lihen Zustellung der Klage und Ladung zur mlind- Die Verdingungsunterlagen“ können" bet unserer S q s S O E. Fnhaber der Uekunde wird aufgefordert, [pätestens tember 1909, „Vormittags 9 Uh % vor dem | der Aufforderung, einen bei ‘dem gedachten Gerichte Sea E: e s A os streits vor die Kammer für Handelssahen des lien Verhandlung des Rechtsstreits in die öffentliche pan ronn gad Def 20 S eiriyesehen 1899er Anlehen Serte 1 Nr. 210 über 1000,46 J ; an 9 e | Ä i (ck é d î gege ) TOTTeT Q b g Don 9 p wm s h [ L I J

10 “übr, ‘vor von ‘unterzei neten Geridht zu ‘milden widrigenfalls die Todederflärung erfolgen dentlichen Ala vis ‘Viees naaina ie Flvge lien, ert Fligerin Lobes don Senn un E 15. ‘April A0IS Docmittags 10 Ube: mit Sparkassegebäude, Cingang Maderbräustrae 2 Siod, in aus E Aw Ce, emc t Ee l Goes LE 29. Jinwar R nats a A ) d » E S , + uy e 44 VETIEY u 19 De AUfe (97089. L T -

been: 16 anbernanien Üa meiteraie je | Bd B A E E Se | “Pat Cont en 2 Januar 1808 ligen Bechanzsung des Bed nants gor des Konig: ste uforderang, inen de dem gedadten Gerte | Js: elte “S u ager" ® Mea | (arif: ¿egctot mf frng von d f M MUgE Tee wiesen widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- | die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermin dem Gohr, Landgerichtssekretär, straße 12—15, Zimmer 174—176, 1 Treppe, auf den öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | wird beantragen, zu erkennen: 1) Beklagte ist sehen, bis zum 17. Februar 1909, BVormit- | [30852]

folgen wird. Gericht Anzeige zu machen. GeriGtsschreiber des Königlichen Landgerichts. 4. Mai 1909, Vormittags Ul Uhr. Zum bekannt gemacht. {uldig, an Klagepartei 49 30 A Hauptsache zu | #96 T0} Uhx, dem Zeitpunkte der Sröfnuna, | Bet der: in ver Sit oer Slebidironiitains Cöthen, den 23. Januar 1909, “Eh | Egeln, den 26. Januar 1909. 90834] Ÿ D Fentliche Zuste! che Zustell geri Zwecke der öffentlichen Zustelung wird dieser Auszug Baan i. W,, den 26. Januar 1909. bezahlen und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen | P9rto« und beftellgelvfrei an _1n8 einzureichen. ____| verfammlung vom 28. “E wo erman E Herzoglihes Amtsgeriht. 3. Königliches Amts3aeriht. [ Die Ebefra s Geihzs: Vou Salien. uli a Ra E 1909 Schöpper und zu erstatten. 2) Das Urteil wird flir vorläufig ee sf iGlagosrifi 26. Februar 1909, Nach- f mäßigen Berlowung der am L. Mai L999 zur

In Unterabteilung & der heutigen Nr. d. Bl. | [90788] Bekauntmachung. eb. Noll, in Schwelm, Döingbauserstr. 60, Proze: | (L. 8) Mattner, Aktuar Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichis. | vollstreckbar erklärt. Cöln, im Zannar 1909 E I Verlosung 2c. von Wertpapieren) befinden f wei | In dem unterm 15. Januar 1909 erlassenen | ßepoilmähtigter: Rechtsanwalt Hünewinell in Essen, | Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts [90837] Oeffentliche Zustellung Men, In aas S | "aönigliche Eisenbahudirettion des Anlehens: der Siadt Gießen vom: Jahwe ekfanntmahungen der Pester Ungarischen Com: S wird auf Antraz des Teftaments8- flagt gegen ibren Ghemann, früber in E ét Berlin- Mitte t. 23. Die Frau Meta Rode, geb. Caution, für f und Gerichts\hreiberei des Kaufmann9Kgerichis. g : . 19083 vurden folgende Stüte zur Rüzahluna mercial. Bauk, an deren Schluß Wertpapiere als vollstre ers, K. Notars Justizrats Bzck in München jetzt unbekannten Aufenthalts, auf Grund des 90804] O fr ntliche Zuftellun uns als Verwalterin der mit i ren Kindern fortge etten (L. S.) O C0 BFEET C E V S T S U F A 2 GSUE R R Ea vettimmr: 3 L L in Amortisation e F E anges M. der uwe E S E E e an & 1568 B. G.B., mit dem Antrage auf Ghe- l Der Besißer Eduard Goyer in Kotouko roteß Gütergemeinshaft, Hamburg, Bismarkstr. 68, ver- [No G Se e Bee wt, tterln, 66 E s E E S 7 ufgebot. zur völligen Feststellung dessen Identi abin er- | fHeiduna. Di "erin . Ta j T : : h zte Í n Sachen Mayer, Josefine, alleiterin, Hter, | .“ Ÿ A r ao Ge [90777] fge g scheidung. Die Klägerin ladet den Beklagten | bevollmächtigter: Rechtsanwalt Justizrat Edu n treten durch Rechtsanwälte Dres. Königsberg u. Klägerin, gegen Turnowsky, Eívine, Schokolade- | 5) ) Verlosung xe. vou Werte ¡ Reihe: ITE Nr: 4 a ¿u 7O9H9O0 ta.

f 49 767998 2339

T ite v È

Die Firma Lammfromm & Vogel (Inhaber | gänzt, daß derselbe mit dem Vornamen „Johann j ¿ur mündli Rerband , L f ust, Martin Said in Berlin, Charlottenfiraße 78, | Baptist * heißt. Le urn S l L gr Lor vaqgar ere Culm, agt gegen den August G oyer, unbekannten Font, 4 G L ei ie TETEE 2c. Warengeschäftsinhaherin, früher hier, nun un- ° L s vertreten dur Justizrat Katschke, hier, hat das | Müncheu, den 27. Januar 1909. gerichts in GFen auf den L. April 1909 Vor Aufenthalts, auf raus er SrvanpSnE pON er Dlctatoutorun mit dem Antrage, den Beklagt bekannten Aufenthalts, Beklagte, wegen Gehalts- papieren. M omgerrenngn Aufgebot des angebli verloren gegangenen, am Kal. Amtsgericht Münthen 1. Abt. A für Ziv.-Sahen. | mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, ei * | eingetragener Eigentümer des Grundftücks Kokoßko Fostenpflichti of Sicherh itelcift L Iz, fig forderung und Gntschädigung, wird lehtere nach Be- LLOO 1144 1123 96. April 1936 fällig gewesenen Wechsels, d. d C bei bom zedahten Gerichte ingelafienen a Mga Blatt Nr. 26 sei und in Abteilung T11 des ge- vollfiredtb 2 p bl G L 273 30 7 i willigung der öffentlihen Zustellung der Klage und | Die Bekanntmachungen über dew Verlust von Werts- # Reige TEŒT r. Berlin, den 26. Januar 1906, über 225 +6 (zwei- Großherzogliches Amtsgericht Oldenburg, Abi. 1 bestellen. Zum Zwede der '3 fextlihen Zuftellung nebs 6 0 R T die are ub Muriativa, 4% "Zinsen ‘seit dem 9. Ganuar 1886 zu ‘ver N b wODELn E Be E E R: 7“ vit O “Reiñe 5un èr L d S ifünf ) n M. ü Bherzogliches Umisg e AOl. L] 1 bietor Mala “2E Mt p E M D 7/0 en 1 L ; 7 ¿ i n die öffentliche ung des Kaufmannsgerihts : En ir. 1109 1049 1022 u L “6. E T eN orer E Ld E Oldenburg, den 19. Januar 1909. gy“ entg Iva “oed S v gema. geb. Shiefelbein, Goyer'[hen Ebeleute, b. unter ien, g ver ugt e: E A Vie München (Städt. Spar bfegebäube; Eingang Mader- [90845] Befanntmachzung. 5& wird dies unter dem: Anfügen ¡ur NAenntais Stolpischestr. 14, gezogen und von ihm an-| Die folgende Bescheinigung hiefizen Amtsgerichts D Woncs. Ware Nr. ‘6b 270 „& für Wilhelmine Goyer, c. unter Zivil Gen aran Da its E L vor bräustraße, 2. Stock, Zimmer Nr. 11) vom Sams- | Auf Grund des für die: Aniciüe der: Stadt» | der Defiger der Sthuldverchretbungen- georacat, daß genommen ift. : vom 28. November 1908: GeriSis\(reiber des &Znialiten Landacridts Nr. bc 30 „#4 für den Beklagten, d. unter Nr. 6 Justi wn v R Lgery D L (Zivil- tag, 20. März 1909, Vormitt. 9 Uhr, ge- | gemeinde Spandau, Ausgabe: 1X, iz Betrage die Giniôsung ètr gezogenen Stüde (Rückseite des Wechsels _Zur Zeit des Todes des _Proprietärs Johann} n Sm, R Ai G 75 # für Ottilie Sgeumann eingetragen stehen, 1969 "V s T O er auf t be Prtl laden. Klägerin wird beantragen, ¡u erkennen: | vox 750 000 6+ festgesegzten Lilgungäplans find für j 22 r Ztadutañe Siezenu, deutsher Wehselstempel 4 0,20 Heinri Gerdes in Oldenburg im Jahre 1881 waren [90839] ) Okffentliche Zustellung. G die zu a, b und d Genannten jedoch bereits ver- e “fjvs Lee b dox n ibt uf- 1) Beklagte is \{chuldig, an Klagepartei 127 46 | das Jahr 1909 die folgenden 125 Stück usSgeios! ‘ei der Mitteideutichen: Arevitöauë n Frau» von mehr als 200 bis 400 Mark folgende Kinder der Witwe des Arbeiters Gerhard | er © dubmader deter _KGster in Frarkfurt } ftorben seien und Beklagter geseßzlicher Erbe ders ol Sd Anwalt best d aen er Fe E Hauptsache zu bezahlen und die Kosten des Rechts- | worden: urt a. M 1nd Berlin den 26. Januar 1906 Rech, Chtistiane Monin e. Gerdes, in Olden. | a. D Ma wg Fe Progeßbut »DmäSticter z selben sei, von hm eine O ang E dentlichen Zustellu L wlteb blelér ae t vi Klage streits zu tragen und zu erstatten. 2) Das Urteil | Nr. 17 35 37 73 82 121 145 212 230 240 2424 t r On Baut [: Frxaatfurc a. M. S r: S urg, Ipâteren efrau De rbeiters Heinr. Löhr | Rechi8anwait Puh in Framnifuri a. Drr, agt f zu erlangen fei, da tein Aufenthalt unDbelann 5 äufig yo : 945 253 263 301 334 371 37: ¿Y è: 418 422 f 02 VBeriin M Dae i S hies wotharden: j br | “egen seine Ebefrau Marie Küster, geborene Ziehm, | und die Posten lärgst bezahlt seien, mit dem An- bekannt gemacht. wird [9e vorkiuftg, vollstnactbay, extees 246: 200 LEN S LERO E u

ür mi an die Ordre der Herren L: O i O E E S g 4 E Z München, 29, Januar 1909, 458 474 490 516 526 543 577 640 656. 706 758 { folgen ann, [ome ag Me CeErntung: am ar Br « 1) Johanne Auguste Helene Kreuß, jeßt Ebefrau | zuleyt in Magdeburg, jeyt unbrkannten Aufenthalts, | trage auf Verurteilung des Beklagten, in die BARIT, drs 25, ZAngas Fs, Gerichtéschreiberei des Kaufmannsgerichts, 809 824 843 845 860 885 903 914 934 954 967 | 1909 aujhôrt.

T & v t e Í t - c c R e Þ N Ï 4A Mm T 44 - . 5 N Î t / F Saalwächte E Neun) [des Braueretarbeiters Friedri Jarßen, Donnerschwee, | auf Grund böswilliger Berlaffung, mit dem Antrage, j Wiung der Posten zu willigen und das Urteil für Der Geri GreLer des Zandgerichis Hamburg. (L. 8.) Fort. 971 975 979 994. 1029. 1033 1042 105 70 j WMießeus 25 (S, 1g) Zivilkammer 6. (90815) M E N S 1076 1039 1115 1191 1192 1198 1199 1237 1266} Srofiherzogiide Süragezubettieeri Stew.

; . 19) Karoline Anna Friederike Kreuß, jet Ehefrau | die Che der Parteien zu \Griden und vie Beklagte | vorläufig volstreckbar zu erflären. Der Kläger tvittammer beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- S n e Mreu, [eyt Gyeirau Huldiaen Teil zu erfläre - E 5 E s val s cuz bo : den US. des Arbeiters Jan Wallenstein, Eversten, j ür den ]Wutdigen Vell zu ErLäaren. Der Kläger j ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung [90826] Oeffeutliche Zustellung. y Harms i, Inh, 2 Berk- | 1288 1305 1402 1451 1439 1498 1520 1527 E A

gefordert, svätestens in dem auf den 8. Septeuber | ird gem. & 2381 B. G.-B. für kraftlos erklärt, | ladet die Beklagte zur münblihen Verhandlung des f des Rechtsftreits vor das Köcigliche Amtsgericht Der ‘Rechtsanwalt Weghmann 2. in Kleve klagt Pn Tuna tvas Vrauere), In pf: Berk 1542 1544 1557 1560 1565 1624 1632 1664 i [90849] 1909, Mittags A Uhr, vor dem unterzeichneten aat ——— Rechtsstreits vor die erfte Zivilkammer det König- | in Culm auf den 13. Mai 1909, Vormittags “dp. g lagt | hoff in Neumünster, Prozeßbevollmäßhtigter: Nechts- | 1222 1222 1221 1202 1202 1706 1% n f L Geri{ht, Zimmer 52, anberaumten Aufgebot8termine [90796] h E Wh eri L E m n R O E i : L gegen die standeslose Johanna Brink manu, früher | anwalt Christiansen hier, klagt gegen den Carl 1669 8.1631 1688-1705. 170 = 20 04 Do inieige ex Stgdt JeUsaglors seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, Dur Austs{chlufßurteil des unterzeiGneten Gerichts lichen E E 2 Mar De: 9 Uhr. Zum Zwede der ium Zustellung in Minden, Bahstraße 4, jeyt ohne bekannten Auf- | Wilde jun., früher in Neumünster, Forsthaus, jet | 1741 1772 1790 1791 1 796 1505 1307 1819 7j pee Ut M T widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- | vom 18. Januar 1909 ift der verschollene Bureaus | e Ì T “us au Der r a! 1909, wed vieser Kubzug ge Klage Me annt gemacht. enthalts, auf Grund der Behauptung, daß die Be- | unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß 1940 1950 1983 2003 2010 2012 2031 0508 3 vil PGYL I FD. folgen wird. arheiter (Bauschreiber) Hans Heinri Otio Lühr, E Le E R 4 En E S, Culm, den 1L Me 1999. klagte ihm den etngeklagten Betrag für die Führung | der Beklagte ihr 190,70 46 für geli?ferte M ree 2076 2089 2120 2199 2228 22 : 298 j e ebra Be

Berlin, den 26. Januar 1909. geb. am 9. Oktober 1859 zu Potsdam, zuleßt wohn- | ali 2 bestelle fr tags pr „zugéleßonen Tr- O Zeglarsti, ihres beim hiesigen Landgerichte unter dem Akten- | \hulde, mit dem Antrage, den Beklagten zu ver- 2271 2275 2328 2399 2408 2431 2432 24 37 } fälligen Toupaus: erioigt Königliches Amtsgeriht Berltn«-Wedding. Abteilung 2b. | haft in Berlin, am Iohannis1uis 6, für tot erklärt fellu n E el Fun Zwe Mes Pas ihen Zu- Geriwschretber ves Köriglichen Amtsgerichts. ¡eichen 2. O. 214/06 geschwebt habenden Pcozesses ] ucteilen, an die Klägerin 190,70 46 nebst 4 9/9 Zinsen | à §00 6. : Finnland 21 d Zindcgauguiane It [90437] Uufgevot. : Als Tovestag ift der 31. Dezember 1900 festgestellt. 1e vin fu DIC m Bg erm age E gemadzt [90805] Oefseatliche Zustelluug. gegen Brinkmann verschulde, mit dem Antrag auf seit dem 1. Januar 1909 zu zahlen. Die Klägerin Die Inhaber diejer VDdligationen zen. Mei tair,

Der Otto Junkers zu Côln, vertreten dur Berlin, den 18. Januar 1908 Frau E E s De aa Stei L908 Der Bergmann Suftay Hohmann zu Marten, Zabsung von 38,50 #6 nebst 49/0 Zinsen seit dem | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Kapitalsbeträge vom L, Juli 1909 ab gegen e Finiandooaaui Zeig is Rechtsanwälte Dr. Liery und Dr. Vowinckel zu Königliches Amtsgericht Berlin-Tempelk o! „Tes Geri bts Dae, E E Prozebevollmächtigler: Rechtsanwalt Dr. Hoos zu Klagetage. Der Kläger ladet die Beklagte zur | Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Neu- Nückgabe der Obligationen nebst Zinsscheinea und j ckezea Fliaizus Dea bat T Atocbat Ee SARRS bn i Ahteiluna 9. als Serihts\reiber bes Möniglihen LandgeritE Lletgendortmund, klagt gezen den Bergmann Heinrich mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die | münster auf den §0. März 1909, Vorm, Talons bei unserer Stadihaupitasse, Naibaus, ; ¿r Föreaingeäaaana Adi nihteten MWewhsel : ; y [90798] ien aan [90839 Oeffentliche Zustellung. _ Turowski, früher 4 Merten, Bismakftraße 68, 2. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Kleve | 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung Zimmer Nx, 1, în Smpfaug emen. Deisiltgjoes 0 Decva rPtitieS

1) vom 14. April 1908 über 148,10 4, fällig | _ Dur Auss{hlußurteil vom heutigen Tage ist der j 4 Der Ludwig Vögtli, Krankerträger zu Straßburg, f unter dex Bebauplung, baß der Beklagte ihm für mi den 16. April 1909, Vormittags 9 Uhx, | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Die Verzinsung hrt mil dem ®. Zuli 1908. auf. Sidi n 2 AGLGSGLAZG O Sha am 31. Januar 1909 | S@lofermeister Karl Vallach aus Marie-werder | N O Saa E Dr. } Kost und Loge oM 19. oe "U 4 Ane mit dex Aufforderung, elnen bei dem gedahten Ge- Neumünster, den 30. Januar 1909, Gleichzeitig erinnern wr aut die GmHung der j Tv Did Tlibil a Ouipad anin atr rut 1 G j “orr 1 2ibweigert hier, lagt gegen sene Ghefrau Maria f 1908 28 „6 \Guldig geworden 11, mit dem An- Y I 08

4

d Ar

I UUL A

§0 e E

¿e Lis “L

i Fa ad ld

9 eil 1908 ü 14810 M fans Î für tot crflärt. Ale Zeitpunkt des des ist der | 2 Mweigeri Hier, gg i ' / ridte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke | Gerihtäs{reiber des Köniali ‘its, | bereits zum 1. Juli 1907 und 1. Zuli 1908 aus. j dai 2 er Er Lai A ith E E euie A000 R E E d IEEE 31. R 1907 aus ube, S “F | Vögtli, geb. Schmitt, früher in Hilseaheim, 4. Zt. | trage: den Beklagien foslenpflihtig und vorläufig der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der E E Un, RONEN., Mae gelosten Obligationen: : F va 3) vom 14. April 1908 über 133,90 46, fällig Marienwerder, den 23. Januar 1909. obne betannier Wohn- und Aufenthaltsort, mit dem | volifireckbar gur Zahlung von 28 M nebst 4% Klage bekannt gemat. Die irma Harms- Brauerei, Inh. Boes u. Berk- Nr. 634 1435 1442 2241 und: 23005,9 (hs 24 7 Vai ie Dabei 88 am 15. September 1909 i E Köônial. Amtsgericht. Antrage, die zwischen den Parteien am 1. Juni 3996 f Zinsen seit 4. November 1998 zu verurteilen. Der Kleve, den 22. Jauuar 1909. hoff in Neumünster Prozeßbevoümähtigter: Rechts» Nr. 190 224 589 531 3A 260. I 2009 sämtlih ausgestellt von Oito Junkers und | [90793] Bekanntmachun | vor dem Siandesbeamten zu erongpe 4 arer läger ladet den BDellagten zur mlindlicen Ber- Jacobev, Aktuar, anwalt Christiansen hier, klagt gegen den Carl | 1029 1051 1397 1411 1532 1646 1794 atzeptiert von Gugen von Steven în Düßeldort | Dur Aues Gicfuciell vom 3 Dat A Ghe aus Verschulden der Beklagter zu {heiden unt handlung vor daë Königliche Awtégericht zu Vortmurit Gerichts\hreider des Königlichen Landgerichts. Wilde jun frühér in Neumünster, Forsthaus, jetzt 2173 2407. beantragt. Der Inhaber der VÜMunden wird auf- Phng Swuldvers{reibung ae r v E t e der Beklagien die Kosten bet Mechtsjtreits zur Lat auf den 26. März x s WVoruittagë 10 Uhr, [30809] Oeffentli®ße Zustelluug einer Klage. unbekannten ‘Aufenthalts unter der Behauptung Spaudau, dei Soden ivftéfiens in dém auf den 15. Oktober D baid uan L607 S C Meru d legen. Der Kläger ladet die Beklagte zur | Zimmer 127. Zum Zwede ber ofentlidgen Zuftellung Der Rechtsanwalt Fx. Bortisch in Lörrach klagt | daß der Beklagte ihr 815,93 6 für gelieferte Waren ; E lies AL Hleu, vor hom anter- Se nee La, L. (O Lie E über | Fortsezung der mündlihen Verhandlung des Rechis- | wied bieser Auszug der Mage bekaant gemacht. gegen den Erich Queuzer, früher zu Freiburg, jevt | {ulde “mit dem Antrage den Beklagten zu ver- | (90847) idneten Gericht, Grabenstraße 19—25, Zimmer | WVertin, den 13. Januar 1909. Ferne ar Me ¿ZV- Divilfammer deé Kailérlichen | Dortmund, deu 2. Zannar 1909, an unbekannten Orten, unter der Behauptung, daß | urteilen, an die Klägerin 815,93 6 nebst 4% | Bel der am 2, ugu i r. 6, anberaumten Aufgebotstermin seine Rethte | Königliches Amtsgericht Berlin-Mitie. Abteilung 833. | 3 andgerichie in Straßburg (G!/.) auf ven J. pril) Gerla4 i ibm der leßtere aus Austragsvertrag v. I. 1908 den | Zinsen seit dem 1. Januar 1909 zu zahlen. Die | losung von Kreisa ¡lelhesrheineu des Kzcifes ; anzumelden und die Urkunden vorzulegen, wibrigen- | [99795] M E | (8 7988- } RSOS, Vormitiags 9 Uhr, mit ver Aufforde- GerichAsichreiber bes Söniglichen Amtsgeridbls. Vetrag von 264 46 94 F nebst 49/0 Zins vom | Flägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | Schlawe fund die naGtezelihueton Nummern ? falls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. Dur Ausl Furtell 1 R. ¿o iy O LOUEIE S D gedachien Gerichie zugelafsenen } 490974] Qefseut Zufielluug. Klagzustellungstage an Qua mit dem Antrage, | handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- | 6ezogen worden: Düsseldorf, den 25. Januar 1909. die S dv Ei S au 13. Jer De , IARD Anwalt vi besiellen. Zum Zwede Der öffentli@en Die Fiema A Wolf & Co. tu Bera, Reuß den Beklagten dur vorläufig vollstredbares Urteil gericht zu Neumünster auf den 30, März 1909, Vuchstabe A iber S. 4 Nr. uldvershreibungen der 37 ‘sgigen Deutichen | Zustellung wird diejer Auszug der Klage bekannt Bad in Ds de: Redzisanwlte Berliner urid für suldig zu erklären, an Kläger 264 (4 94 H | Vorm. 10 Uhr. Us Zwecke der öffentlichen | Buchstabe W ider 10S „« Ny, 4) und

ck.. SAUUQE Las, Der ‘Nagistrat.

§ D b T LVVO. erogen Made :

Königliches Amtaaericht. 24. NReihsanleihe von 1888 Lit. 4 Nr. 14874 üj a de neb m gr Er Ra 5000 M, Lit. A 75 über 5000 _# unt Uer } Sena? i 2 vienpld in Dreoden agt aegen ven Agenten i 49% Zins vom Klagzustellungstage an zu zahlen wird diese p .| Buchstabe © über 200.8 Ny, 59 6. 2 16, ar it Aufgebot. L A E E fil e und Ut. B Gemeharg, den 26. Januar 1909. 0 Aa ive, früber in Dreddéu, Wilsdrufserstr, 25 11, und die Kosten des Rechtsstreits eiuschließlih dere Zulelung eser Ausjug der Klage bekannk ge 179 und 185 i feld E L E my “e „De e E Wentia doi La. Ag Mine 1909 los erfiart worden. Geri S E B en Lanvgeriózie jet M RRA Mulemtheu, H M Behauptung, Ln des SEREIROIEA iu Ua en Ea Hager Neumünster, den 30. Januar 1909, Oa ARaR D 0 a A g Gg M E bo : 8 4 L D Quell A it S (90549) QDefseatlice Zustellung, daß ber Beklagte von thr aw 14, Noveuber 1906 j en Beklagten zur mündlichen WBerhandlung | Der Gerichtsschreibe K Amtsgerichts. | 226 238 241 300 348 Q He 301 375 wad 83, ee über die zu ihren Gunsten im Königli@hes Amtsgerit Berlin-Mitie. Abteilung 833. Die Filcarbeiterin Juliane Bruns, geb. Strau, | eines Paletot für den vereinbarten wnd angemessenen Rechtsstreits vor das G coßherzogliche Amtsgericht vet L A Eelzes 200. FBAUES Amitgerihts, Die genannten Gie werden hietducdd zeug? j

rundbuhe von Haan Blatt 429 Abteilung II1 f [90794] Bekanntmachuug. in Geesiemügve, Kurzelicaße Ir. 4 Prozeßbevoll- | Preis von 75 4 gelawst unp Ege begw. auf t Wrrach auf Dienstag, deu 80. März 1909, und deren Inhaber aufgefordert, die detreifeudes | L Z Kreisanlelheihelint nah don Ak, Mies D î

f Ne. 6 eingetragene Post von 5003 # beantragt Durch Aus\{l{hurteil vom 13. Januar 1909 if | máteligt r: Tuítigrat L | orberia tell 4 l b j ; Tg | ‘agt. W ¡uar 1909 ift | máltigier: Zustizra! Dr. Krimke in Verden —, | borhecige Beitellung iesext erhaltes, Paletot und ittags 9 Uher. Zum Zwelke der ffentlichen 24 / s Der Inhabe | klagt gegen hres Ghemann, den Heizer Ghler Kecbnung ohne bégrünbete Einwendung iu erhéhen Zuftellung wird diesex Auszug der Klage bekannt D) Unfall- und nvaliditäts- x. an die Kreiskomm alla e hit gau F ? |

Seis in not E A E fpäte- de E a 37%gigen Deutichen vat | + September 1909, } Reichsan eihe von 1888 Lit. B Nr. 36871 über | Heinrich Bruns, scher in Stubben Hei Geeïile- | angenogimen hâbe, pu den Kaufpreis hexichert worben gemacht. nahme des Rennwerts zuurückultesern. F i ¡4 MAN abnmee & Ays, vor dem unterzeihneten | 200) Æ für krafïtlos erklärt worden. münde, jegt usbelanaten Aulecalbaliés, unter der Be- Li nab damals in Dreddeu gewohnt Habe, uit bem Lörrach, den 30, Januar 1909, Versi erung. Mit dem 1. April 1906 Vet dit tecuere Var: | Juda stein, seine elte e S M R Aufgebotstermine | Berlin, den 13. Januar 1909. i bauptung, bof ber Beflagie 1903 nad Amerika | Antrage auf vodlfufig vollitir@Æbare Verurtellung zur Der Gerichtsschreiber i zinsung der gekündigten Vice qui. Gs sind. deer | ad, 199% N Vit zumelden und die Urkunde vorzu- ! Königliches Amtsgericht Berlin-Mitie. Abteilung 838. * ausgewandert, bie Klägerin vöblih veelassen, f Zahlung von 75 4 nebs 4/3 Ziasea vou 16, Fe- des Großherzoglichen Amtsgerichts: Kimmig. Keine. die für die spätere Zeit audgerelihden Zinsscheine wit * mae M !