1909 / 30 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

91639] : 1909, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, | (91566) [ Elberf eld-Barmer-Seiden-Trocuungs-

bei dem gedahten Gerichte zugelaffenen An-

ait A bd, E Zwecke der öffentlichen Zu-

stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaht. Trier, den 29. Januar 1909.

Serichtöshreiber 5 ‘Wónialichen Landgeriht9. 3) Unfall- und Juvaliditäts- 2. Versicherung.

Keine.

Spier eee R E ED

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[88916] i

s nitionsfabrik Spandau sollen am Mitt- A. Tri ar 1909, Vormittags 92 Uhr, Brennholz in Packgefäßen und unbrauch- bare Gegenstände, als: Schleifsteine, Dekonometer, ußeiserne Untersäße für Arbeitsmaschinen, Vorgelege,

idelvorrichtungen mit verstellbarer Spule für Bandfstahl, Handhebelpressen, Manometer, eiserne Böôcke und Patronenbretter, Patronenbretter aus artgummi, esMobdelPustaslen aus Drahtgeflecht, Brcbitörbe um Wasserbeshuß, Untersäße aus Eisen- blech und Bierfußgestelle aus Eisen zu den Glüh- apparaten, Dampskasten mit je 2 Messinghähnen, Kupferrohre, Windgebläse, Kolbenpumpe, Ambosse, Bettvorleger, wollene Decken, Petroleumlampen, Mörser nebst Keule aus Eisen, Schußbrillen, ver- \{iledene Untersäße, Zielballons, Ventilatoren, Tritt- presse, Schraubenprefsen, Spindelkasten, 9,595 m Welle, ängelager, Stehlager, NReitstöcke, eiserne und ölzerne Riemenschetiben, Säulenkonfollager, Trocken- horde, Vorrihtung zum Imprägnieren von Pack- \chachteln, Schußvorrihtungen für Leerslöfser, hölzerne Karren, gußeiserne Feuerungstüren, Blet- \hmelzkefsel, vershiedene Trôge, Washmaschinen und

meistbietend gegen sofortige Barzahlung versteigert Vie ‘Bedingungen werden vor Beginn der Ver- steigerung vorgelesen, können auch während ber Dienststunden von 8—4 Uhr hier eingesehen oder gegen Erstattung der Schreibgebühren von 30 S Sbichriftlih bezogen werden. Spandau, den 23. Januar 1909. Königliche Munitionsfabrik.

Werl

5) Verlosung 2x. von papieren. [86863

3149/0 Lübeck. Staatsauleihe von 1899, Di Ausgabe der neuen Zinsscheine Reihe TU Nr. L bis 20 für die zehn Jahre vom 1. Januar 1909 bis 31. Dezember 1918 nebst den Erneuerungs8- einen erfolgt gegen Einlieferung der alten Zins- seinanweisungen por E 1909 gab die Stadtkaf}e in ¡ R Berlin werden die Zahlstellen dieser An- leihe die Besorgung der neuen Zinsscheinbogen ver- itteln. Lübeck, den 14. Januar 1909. Das Finanzdepartement der freien und Hausestadt Lübe.

[91567]

Köln-Mindener Prämienanteilsscheine. Bei der heute stattgehabten 77. Prämien- ziehung der 32% Köln-Mindener Prämien- auteilsscheiue, woran die am 1. Dezember 1908 enen Serien: A 399 490 511 586 605 G69 716 736 S27 S835 902 903 1000 1007 1060 1071 1088S 1100 IIl57 1215 1225 1280 1294 1296 1299 IL31IS 1383 1413 1471 1496 1505 1513 1556 1625 1705 1797 1836 1856 1917 1970 1979 1981 2013 2148 2243 2365 2403 2465 2524 2556 2573 2606 2649 2807 2836 2839 2845 2889 2971 3025 3050 8084 3092 3221 3246 3274 3296 3298 3360 3381 3397 3432 3438 28447 3530 3579 3580 3588 3650 3656 3716 3783 3784 3894 3899 4000 teilgenommen haben, find nachstehende Anteils- heine mit den‘ beigeseßten, dur Gen Tilgungsplan be- f ten Beträgen gezogen worden : E Nr. 57810 M mit 40 000 Taler S 4 000 128644. , 3 000 120129; ; 2 000 140337. 1 000 57808 . 400 T 400 194937 400 33434. 200 A b ei Gei gebörigen [le übrigen zu den bezeichneten Serien ge Anteils\éheiro werden mit je 110 Taler eingelôst. Die Zahlung vorgenannter Beträge erfolgt vom 1. April d. Je an: in Hamburg in unserm Couponsbureau, in Berlin bei der Direction der Disconto- Gesellschaft, ó bei S. Bleichröder, in Frankfurt a. M. bet der Direction der Discouta-Gisellschaft, i in Cöln bei Sal. Oppenheim je. & Co., in Amsterdam bei Lippmaun, Nosenthal e Eo. ücfgabe der betreffenden Anteils\{heine und eaen iber Cas nit verfallenen Zinscoupons. Die Verzinsung der F Lonen Anteils\heine hört mit dem . April d. J. auf. J : Boliftändiae Nummernyverzeichnisse der zur Rüd- zahlung gelangenden Anteilsscheine sind vom 3, lfd, Monats ab bei da und den obengenannten Bank- äusern zu bezichen. s D tva: den 1. Februar 1909. Die Abminuiftration « der Köln-Mindener Prämienauteils\cheine.

na. 9.000: V T... B T Ea

ten dritten Auslosung unserer 4 9/9 igen Lo luldver seineibungen wurden folgende Num-

mern gezogen;

206 212 215 220 324 473 497 510 562 616 64d 702 773 778 791 802 816 828 833 853 855 859 878 915 920 943 967 969 991 996, 40 Stück à & 500,—.

190 1273 1296 1309 1330 1360 1402 1425 1431 1444 1464 1472 1476 1536 1558 1597 1604 1656 1660 1714 1718 1747 1846 1860 1876 1885 1901 1918 1941 1964 1967 2053 2082 2095, 44 Stüd à #4 1000,—.

2320 2324 2326 2329 2394 2399, à 6 3000,—.

ibungen E do bei nachstehenden Stellen:

[91575] ; e Königlich Rumänisches Finanzministerium.

mänischen amozrtifierbareu Reute von 1903 Seite von 185 009 000 Francs wird am 16. Februar/1. März 1909, Vin. 10 Uhr, im Finanzministerium in_einem zu diesem Zwedke besonders hergerihteten Saale, in Gemäßheit der im Moniteur Officiel Nr. 245 vom 7. Februar 1906 veröffentlihten Bestimmungen des neuen Verlosungs- reglements, stattfinden.

i U Gesamtnennbetrage von 977 000 Francs gezogen, Apparate zum Wärmen und Trocknen von Hülsen, | und

Steinkohlengeir erkschaft Charlstte. B I B Gegenwart eines Notars flatt-

Serie A Sir. 14 15 40 72 84 94 96 138 159

Serie #8 Nr. 1003 1029 1063 1093 1104 N

1871 2064

C Nr. 2164 2196 2208 2287 2296 2313 Serie © Nr Es

idzahlun vorgenannter Teilschuldver- erc lub E vom L. Juli 1909 gb

ig bei unserer Gewerkschaftskafse, in Se tia bei der Nationalbank für Deutsch-

laud, bei Tee Direction der Discouto-Gesellschaft,

bei der Dresduer Bank. niß (Oberschl.), 26. Januar 1909. Se S Iabieuacoeetliate Charlotte.

ireftion der Generalbuchhalterei. vi Oeffentliche Schuld. Die 12. Verlosung der Obligationen der S °/%

Bei dieser Verlosung werden Obligationen im

175 C00

¿war : 35 Obligationen zu 5000 Francs O

118 y ¡ZOB0O S 290 f » 1000

434 : D L

"877 Obligationen zu einem Gejamt- enabüträgé von . . . Francs. 977 000

Es steht dem Publikum frei, der Verlosung beizu-

M Der Finanzminister.

6) Kommanditgesellschafsten M Aktien u. Aktiengesellsh.

kanntmachungen über den Verluft von Wert- Se befinden fi auss ch;ließlich in Unterabteilung 2.

[91552] Deutsche Hotel Allien - Gesellschafl. tsrat am [1 Har Lab s@atloinalec Jultus Bodenfstein ausge- schieden. j 1. Februar 1909. BARN n ce Guten, Peters Hoaltb.

9TID i Kunstanstalt (vormals Gustav W. Seiß) A.-G., Wandsbek.

In der am 1. Februar a. c. vorgenommenen Aus- losung der Obligations\chuld x sind folgende s n gezogen worden :

ummern geo I T4s 253 2:9 i im Werte von je (6 1099 ,—, zaÿlbar am L. April 1909 bei der Filiale dexr Dresdner Vauk in Hamburg. N ;

91357] Aufforderung! [ Bie Génétaler AMtaat, der Neuen Gas- Actien-Gesellschaft in Berlin und der Aktien- Gesellschaft für Gas unb Elektricität in Cöln haben am 15. kezw. am 18. Dezember 1908 die Üebertragung des gesamten Vermögens der ersteren Gesellschaft auf leßtere unter Auss{luß der L qui- dation befchlosfsen. Auf Grund der §§ 306, 297, 301 des Handelsgeseßbbuchs werden die Gläubiger der Neuen Gas - Actien - Gesellschaft hierdurch aufgefordert, ibre Ansprüche anzumelden, Cöln, ben 2. Februar 1909. E Aktien-Gesellschaft für Gas und Elektricität. Der Vorftaud.

91663) | e : Gas- und Bere Res Bütow i. P.

Einladung zu der am Freitag, den 26, Fe- Gruae 1909, Vormittags A0 Uhr, fstatt-

indenden neunteu ordentlichen Genueralver- Maia unserer Gesellschaft, in Bremen, Bach-

aße 112/116.

E / Tagesordnung :

1) Vorlage und Genehmigung ter Bilanz rebst

Gewinn- und Verlustrehnung pro 1907/08,

2) Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

3) Wahl in den Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt sind nur folche Aktien, welche spätestens am 283. Februar 1909 quf dem Bürgermeifteramt zu Bütow oder bei der Di- rection der Disconto-Gesellschaft hier hinter-

legt werden. s Der Vorftand.

91642 | Ga ceealbes ammlung der Mitglieder des Spar- und Vorshuß-Vereins für das Kirchspiel E.fde am Donnerêtag, den 25. Febr. b. J., Nachmittags 3 Uhr, im Lokale des Gastwirts Eckmann in Erfde. e S INOLARAASE l) Rechnungsablage. l : 2 Wahl eines Vorstandsmitglieds für Herrn H.

Hansen in Erfde.

3) Wahl eines Aufsichtsrats.

rfde, den 3. Februar 1909,

Spar- und Vorschuß -Verein für

Actien-Gesellschast.

Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- M der am Donnerstag, den L8, Februar 1909, Nachmittags 4 Uhr, im Lokal der Anstalt (Hofaue 12) alen ac mvaldgaa Haupt-

s lung ergebenst eingeladen.

AAAOREE Tagesorduung+: 1) Vorlage der Bilanz Þ.o 1908. 92) Gewinnverteilung.

3) Wahl der Revisoren.

ù Erganzung ean e A

erfeld, den 3. Februar 1909: E Der Vorftand.

{91664]

Kammgarnspinnerei Wernshausen.

Die Aktionäre unserec Gesellshaft werden hierdurch

zu der am Souuabepd, den 27. Februar 1909,

Vormittags A3 Uhr, im Sitzungssaal der Bank

füc Thüringen vormals B. M. Strupp Aktiengefell-

{ast in Meiningen, Lelpzizerstr1ße 2, stattfindenden

27, ordeuntlicheu Geueralversammlung ergebenst

ingeladen.

n Tagesorbdununug :

1) Vortrag tes Geschäftsberichts, Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung für 1908. Verteilung des Reingewinns.

2) Gatlastung des Aussichtsrats und Vorstan8.

3) Wakßl zum Aufsichtsrat. ;

Zur Teilnahme an der Eeneralversammlung sind

diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Akiten

spätesteus am dritten Tage vor der Versamm- lung bei dem Vorstand angemeldet haben.

Bei Beginn der Geneca?versammlung sind die an-

geineldeten Aktien oder Bescheinigungen übcr thre

Hinterlegung zum Nachwe's- der Berechligung zur

nahme vorzulegen.

Ae Gudaniine ter Hinte:legunzen und Aus-

stellung von Bescheinigungen darüber sind der Vor-

stand, cin deutscher Notar, die Bauk für Thü- ringeu vormals B. M. Strupp Aktiengesell- schaft in Meiniugen und deren Filialen, die

Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt in Leipzig,

das Laakhaus Abraham Schlefinger in Berlin

und diejenigen Stellen, die vom Aufsihts:át als geeignet anerkannt werden, zuständig.

Wernshausen, den 3. Februar 1909.

Der Auffichtsrat. Or. Gustav Strupp, Vorsitzender.

EROI A) Magdeburger Hagelversiherungs-Gesellshaft.

Die Aktionäre der Magdeburger Hagelyersiherung?- Gesellshaft werden hierdurch zu der ordentlichen (65.) Generalversammlung auf Mitiwoch, den 22. Februar 1909, Mittags 12 Uhr, in den Sitzungssaal des „Wilhelmahauses" hierselbst ergebenst eingeladen.

ea utshe Michelin Pneumatik

Aktien-Gesellschaft.

ir laden hierdurch die Aïtionäre unserer Gesell- eft zu D am 27. Februar 1909, Vor- mittags LA Uhr, in dem Bureau des Königlichen Notars, Herrn Justizrat Dr. Oelsner, Bockenheimer- landstraße 2, in pon i a. eff statifindenden

tlichen Generalverfammluug ein. ‘neu E 1) Geschäftsberiht des Vorstands. 5 Prüfungsberiht des Aufsichtsrats. 3) Bilanz und Gewinns und Verlustcechnung. 4) Beschluß über die Verwendung des Reingewinns. 5) Entlastung bes Vorstands und des Aufsichtsrats. 6) Wahl zum Aufsichtsrat. j Die Aktionäre, die in der Generalversammlung ihr Slimmrecht ausüben wollen, haben spätefsteus am dritten Werktage vor dem Tage der Ver- sammlung bei der Gesellschaftskasse ihre Aktien zu hinterlegen oder den Nachweis zu erbringen, daß sie ihre Aktien bei einem deutschen Notar hinter- legt haben. tfaurt a. Main, den 3. Februar 1909, Deutsche Michelin Pueumatit Aftiengesellschaft. 4 authier.

19164] Kalliope Musikwerke Aktiengesellschaft Leipzig.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurhch

E am Freitag, den 26. Februar 1909,

Nachmittags 4 Uhr, in den Geschäftéräumen der

Allgemeinen Deutschen Kredit-Anstalt zu Leipzig,

Biühl 75/77, E ordentlichen Geueral-

mmlung eingeladen.

4 Teilnaßie aa der Generalversammlung find diejenigen Aktionäre berehtigt, welch- gemäß § 24 des Statuts ihre Aktien spätestens am zweiten Tage vor dem Tage der Generalversamm- lung, diesen mitgerechnet, bei der Gesellschafts- fasse, Biiterfelder|straße 1 in Leipzig, oder bei der Allgemeinen Deutschen Kredit - Anftalt in Leipzig oder bei der Allgemeinen Deutschen Kcredit-Auftalt Abteilung Dresden oder bei einem Notar bis nach Abhaltung der General- versammlung zwecks Teilnahme an derselben hinter- legen und die von der Hinterlegungsstelle aus- gestellten Bescheinigungen dem die Präsenzliste führeudeu Notar vorzeigen. :

Der Geschäftsberiht sowie die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto liegen vom 4. Februar 1909 ab in den Geschäftsräumen unserer Fabrik in Leipzig, Bitterfelderstraße 1, zur Eirsichtnahme für die Aktionäre aus.

Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberihts und des Rech- nungsabschlufses für das Jahr 1908 mit den entsprechenden E:klärungen des Aufsichtsrats hierüber und Beschlußfaffung über Genehmigung des Rechnungsabschlufsses.

Fa derselben werden folgende Gegenstände zur Verhandlung resp. Veschluffafsuug gelangen: 1) Vorlage der Jahresrechnung und der Bilanz für 1908 jowie des den Vermögensstand und die Nerhältnisse der Gesellshaft entwickelnden Vor- standsberihts mit den Bemerkungen des Ver- ltungsrats; 5 ¡ Bericht des Verwaltungsrats über die Prüfung der Jahresrechnung und der Bilanz; Beschluß der Generalversammlung über Se- nehmigung der Bilanz und über die dem Ver- waltungsrate und dem Vorftande zu erteilende Entlastung. : 2) S und Verwaltungsratsmitgliedern, ; Die Jahresrechnung und Bilanz sowie der Vor- standsberiht mit den Bemerkungen des Verwaltungs- rats werden vom 4. d. M. ab in unserer Haupt- kasse hier, „Wilhelmahaus“, . zur Einsicht der Aktionäre ausgelegt, ebendaselbft auch die erforder- lèchen Gintrittskarten von Mittwoch, den 17. Fe- bruar d. J., bis Mittwoch, den 24. Fe- beuar d. J., Vormittags 1A Uhr, ausgegeben. Vollmachten ¡zur Vertretung abwesender Aktionäre find bis zum 23, Februar d. J. einzureien. Magdeburg, den 3. Februar 1909. Magdeburger Hagelverfiherungs-Sesellschaft. Der Seueraldirektor : A. Borrmann. [91667]

Chemnitzer Dünger-Abfuhr- Gesellschaft.

Bekanutmachung. h

Ja Gemäßheit des § 8 unseres Gefellschafts- vertrags laden wir hierdurch unsere geehrten Herren Aktionäre zu der auf Dienstag, den 9. März a. c, Nachmittags 43 Uhr, im Saale des Gast- hauses „Handwerker-Vereinshaus“ in Chemniß an- b¿raumtien ordeutliheu Generalversammlung ebenst ein. “Det Ma zum Versammlungslokal findet {on von Nachmittags 42 Uhr an stait. Tagesorduung :

1) Vortrag des Geschäftsberihts und Rechnungs- abschlusses per 31. Dezember 1908.

2) Beschlußfassung über Verwendung des Gewinns. 3) Beschlußfassung über Entlaftung des Aufsichts- rats und Vorstands. ; ;

4) Beschlußfassung über drei Anträge des Aufsichts- rats und Vorstands: i

a. Umänderung ter 8S§ 16 unh 17 unseres Gefellschaftövertrags: die Wahl der Aufsichts- ratsmitglieder und Ersamänner betr.

b. Grmähhtigt die Generalversammlung den Aufsichtsrat und Vorstand, ev. mit der Stadt Chemniy einen Vertrag über die Müll- und Ascheabfuhr abzuschließen ?

c. Ermächiigt die Generalversammlung ben Aufsichtsrat und Vorstand, mit einem Unter- nehmen ev. einen Vertrag abzushließen, welches

sich mit der Verwertung des Düngers9 befaßt ?

5) Neuwahl von drei Aufsichtsratsmitgliedern sowte ev, von drei Stellvertretern. Aktionäre, welhe der Generalversammlung bei- wohnen wollen, - haben ihre Aktien gegen einen Depositenschein, der zum Eintritt berechtigt, bis zum 4. März d. J., Nachmittags 3 Uhr, ín unserm Kontor, Jacobstraße 46", oder bei einem Notar zu hinterlegen; auch find die Geschäftsberihte vom 29. Februar an auf unserm Kontor zu entneften. Der Auffichtsrat. v,

[91668)}

2) Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat

"s den Votstand der Gesellschaft.

3) Beschlußfassung über die in Vorschlag gebrzchte Vexrteiluyg des Gewinns.

4) Beschlußfaffung über Erhöhung des Grund- kapitals von 6 600000 um #4 400 000 auf 6 10000090 durch Ausgabe von 400 Stück neuen Aktien im Nennwerte von je 4 1000,—.

estseßung des Mindestbetrages, unter dem die A nicht erfolgen foll, und Festseßung der sonstigen Ausgabebedingungen und der Mo- dalitäten der Durchführung dieser Kapitals- erhöhung.

5) BesluStafung über einen neuen Gesellshafts- vertrag, zugleich unter Mitberücksihhtigung der durch die vorstehende Kapitalserhöhung nötig werdenden Abänderungen des bisherigen Ge- sellschaftsvertrages und unter Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Vornahme von Aenderungen, welche nur die Fafsung betreffen. Druckabzüge des neuen Gesellschaftsvertrages können an der Kasse dec Gesellschaft sowie bei der Allgemeinen Deutschen Kredit-Anstalt in Leipzig oder deren Abteilung Dresden entnommen werden,

6) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Leipzig, den 2. Februar 1909.

Kalliope Musfikwerke Aktiengesellschaft. Der Auffichtsxat.

de Liagre, Vorsitzender.

Befanuntmochung.

Die Herren Aktionäre der E. Wunderlih & Comp.

Aktiengesellschaft in Altwasser in Schlesien werden binet s der Freitag, den 5. März 1909, Vormittags Al Uhr, im Sitzungszimmer der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt Dresden findenden ordentlicheu Generalversammlung cin- geladen.

Abtheilung

in Dresden, Scheffelstraße 1, Ir, ftatt-

Tagesordnung:

1) Borlegung des Jahresberihis nebst Bilanz und Sewinn- und Verluftkonto per 31, Oktober 1908 sowte des Berichts des Aufsichtsrats hierzu.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung dieser Vorlagen und die Verwendung ‘des Bilanzüber- schusses.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor- stands und Aufsichtsrats.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat. al

Diejentgen Aktionäre, weihe in der Genetral-

versammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien oder eine Bescheinigung über bei eius deutshen Notar bis zur Abhaltung der Genera! versammlung hinterlegte Aktien spätestens am vierten Werktage vor der Geueralversamw- lung, denz Tag de VEMIAVEN uicht mitgerechnc!, bei der Gesellschaft oder

in Dresdeu: bei der Allgemeinen Deutsche

Credit-Anstalt Abtheilung Dresden,

bei der Deulsheu Bank Filiale Dresdeu,/

in Breslau: bei dem Schlefischen Bankverein, in Meiniugen: bei der Vank für Thüringen, vorm. B. M. Strupp, Aktiengesellschaft

gegen eine Empfangshbescheinigung zu hinterlegen fen während der Generalversammlung hinterlegt zu N Die Empfangsbescheinigung dient als Legitima zur Ausübung des Stimmrechts.

Altwasser, dea 3. Februar 1909.

E. Wunderlich & Comp-, Aktiengesellschaft.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats:

das Kirchspiel Erfde.

Norddeuische Bauk in Homburg.

H. Holm, Vorsitzender.

E. Polster, 1. Vorsißender.

Franz von Roy.

[91006] Bei der heute erfolgten notariellen 8. Auslosung

unserer 4/0 Vorrechtsanleiße wurden folgende

100 Nummern gezogen:

Nr. 31 32 56 92 149 173 192 196 197 198 215 219 236 250 266 268 271 289 309 318 347 384 417 424 451 472 505 560 565 568 611 612 628 631 637 638 660 673 676 697 757 790 823 832 870 885 924 929 938 942 948 988 992 997 1039 1060 1074 1124 1184 1198 1224 1295 1331 1336 1357 1383 1395 1400 1405 1419 1425 1443 1445 1452 1473 1487 1502 1504 1514 1530 1543 1618 1625 1626 1641 1663 1676 1686 1689 1697 1753 1772 1828 1834 1835 1842 1859 1880 1944 1988.

Zahlbar am L, Mai 1909 bei der Deutschen Bank Filiale Hamburg, bei der Deutschen Bauk in Berlin sowie bei deren sonstigen Filialen unter Einreichung der auszelosten SchHuld- vershreibungen mit sämtlichen über den Fälligkeitstag hinausreihenden Zinsscheinen.

Die Verzinsung hört mit dem Fälligkeitstage auf.

Hamburg, den 1. Februar 1909.

Deutsh - Australishe Dampfschiffs- Gesellschaft.

091647] Deutsche Nationalbank Kommanditgesellshaft auf Aktien.

Einladung zur X. ordentlichen Geueralver- sammlung auf Donnerstag, deu 4. März 1909, Nachmittags 423 Uhr, in Bremen im Bankgebäude (U. Liebfrauënkirhhof 4/7 1).

Tagesorduung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts. 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der ilanz, der Gewinnverteilung und Erteilung der Entlastung.

3) Aufsfichtsratswahlen.

Die Hinterlegung der Aktien beziehungsweise der notariellen Hinterlegungsscheine hat gemäß § 33 des Gesellshaftsvertrags bis zum U. März 1909 Ce bei uns und unseren Niederlassungen owie

in Verlin bei der Bank für Haudel und

Industrie, hei der Berliner Handelsgesellschaft, bei dem Bankhause S. Bleichröder, bei der Nationalbauk für Deutschland, in Frankfurt a. M. bei der Filiale der Vank für Handel & Judustrie zu erfolgen. Bremen, den 3. Februar 1909. Deutsche Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktieu.

[91640] Die Aktionäre der Papierfabrik Sebnitz, Aktien- gesellschaft, werden hiermit zu der Mittwoch, den 3. März 1909, Vormittags 11 Uhr, im Sißungszimmer der Herren Rechtsznwälte Dres. Bondi, Dresden, Johann Georgen- Allee 9 1, statt- findenden fünften ordeutlichen Generalversamm-

lung eingeladen. Tagesordnung :

1) Genehmigung der Jahresbilanz, Entlastung des

Vorstands und. Aufsichtsrats, Beschlußfassung über Gewinnverteilung.

2) Aufsichtsratswahl[.

Zur Ausübung des Stimmrechts sind nur die- jenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien oder eine Bescheinigung über bei einem deutschen Notar bis nach Abhaltung der Generalversammlung hinter- legte Aktien späteftens am 26. Februar 1909 bei der Gesellschaft oder der Dresduer Bank in Dresden gegen Empfangtbescheinigung, welhe als Legitimation zur Ausübung des Stimmrechts dient, hinterlegen.

Sebnitz, den 3. Februar 1929.

Papierfabrik Sebnigz, Aktiengesellschaft, H. Jost.

[91650]

Die Generalversammlung der Obstverwer- tungs-Genossenschaft Soeft Aktien Gesellschaft findet am Samstag, den 20. Februar d. Es Nachmittags 4 Uhr, im Hotel Vo8winckel zu

Soest statt. Tagesordnung : l) Geschäftsbericht, Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanz, Entlastung.

2) Liquidation, Auflösung der Gesellschaft.

3) Vorstands- und Aufsichtsratswahl event. Wahl

der Liquidatoren.

4) Sonstiges.

Zu dieser Generalversammlung werden die Herren Aktionäre hierdurch eingeladen.

Die Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und Geschäftsberiht für 1908 liegt vom 5. Februar d. J. an 14 Tage auf dem Kontor der Kelterei aus.

Soeft, den 2. Februar 1909.

Der Vorftand. I. A.: Wilh. Tappen, Vorsißender.

[91648]

W. Hirsh Aktien-Gesellschaft

für Tafelglasfabrikation, Radeberg. |

j Tagesordnung für die zehute ordeutliche Generalversammlung am Freitag, den 12. März a. €., Nach- mittags 5 Uhr, in Radeberg im Sitzungszimmer der Gesellschast, Mühlstraße 8 :

Vorlage des Jahresberihts mit Bilanz, Ge- winn- und Verlustrechnung und den Bemerkungen des Aufsichtsrats hterzu.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der

Bilanz und die Verwendung des Reingewinns.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor-

stands und Aufsichtsrats. -

Die Aren Aktionäre, welhe an dieser ordent- lien eneralversammlung mit Stimmberechtigung nkgunehmen wünschen, haben ihre Aktien in Ge- mäßheit des § 23 des Gesellschaftsstatuts bis þbäteftens den 6, März 1909 inklus.

in Dresden bei dem Dresdner Bankverein,

in Radeberg bei der Gesellschaftskasse bereit.

¡u hinterlegen. Statt der Aktien können auch von der Reichsbank oder einem deutshen Notar ausg- gestellte Depotscheine hinterlegt werden. Radeberg, den 2. Februar 1909, Der Vorftand.

[91333]

zu der am

und gewinns. Aufsichts kapitals

lautende

Aktionär 170 9%

bei der Ge

Berlin

die von

Tage bei legen.

No

Leipziger Werkzeug-Maschinenfabrik vorm. W. von Pittler-Aktiengesellschasft,

Vormittags 11 Uhr, im Bankgebäude & Spar. Bank in Leipzig, den oxdeutlichen General

1) Vorlegung des Geshäftsberi abschlusses für 1908.

2) Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinn-

Berlustrehnung für 1908.

3) Beschlußfassung über Verteilung des Nein-

dur Ausgabe von 400 St

einem Konsortium

unmittelbare Be

bei der Ceedit- & Spar-GBanf in Leipzig, bei der Commerz-

bei dem Dresdner Bankverein in Dresden, bei den Herren Gebrüder Aruhold, Bank- g-\chäft, in Dresden, : :

oder bei einem deutschen Notar spätestens am 3. Tage vor dem Tage der Generalversammlung bis Abeuds 6 hinterleat haben.

Im Falle der Hinterlegung bet einem Notar ist demselben gemäß § 13 unseres Statuts bis zum gleichen unserer Gesellschaftskasse zu hinter-

Wahren bei Leipzig, den 3. Februar 1909.

Wahren bei Leipzig.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit ärz cr., der Credit- Schillerstr. 6, stattfinden- versammlung eingeladen.

Sonnabend, deu 6. M

Tagesorduun

4) Grteilung der Entlastung an den Vorstand und

rat.

9) Beschlußfassung über die Erhöhung des Grund- von 6 1 200 000,— auf 6 1 600 000,— ück auf den Inhaber tese neuen Aktien von nom. A 400 000,— werden von zu 1659/0 mit der Ver- pflichtung übernommen, dieselben den alten

en, und zwar auf je M 3000,— alte Aktien 4 1000,— junge Akt

Aktien à S 1000,—.

zum Bezuge anzubtetkn.

Statuten (Erhöhung

sellshaftsrasse in Wahren,

und Disconto-Bauk, und Hamburg,

Uhr

auszustellende Bescheinigung

Der Auffichtsrat. bert Röthig, Vorsißender.

[91644]

¿10 Uhr an zu welcher Zei [chlofsen.

[ung ift:

Verwendu

Hohndorf,

Steinkohlen-Actien-Gesellschaft Bockwa-Hohndorf-Vereinigt-Feld

Die fiebenunddreißigfte ordentliche General- versammlung der Steinkohlen-Aktien- Gesellschaft Bockwa- Hohndorf- Vereinigt-Feld bei Lichtenstein wird Freitag, den 26. Februar 1909, im Saale des Gasthofes zur grünen Tanne in Zwickau ab- gehalten werden. Die Anmeldung zu derselben hat von vormittag

Die Tagesordnung dieser Generalversamm-

1) Vortrag des Geschäfts bcrihts, der Gewinn- und TgerzustreWnung und der Bilanz für das Fahr

2) Bericht des Aufsichtsrats über Prüfung der Jahresrechnung und Bilanz von 1908, desselben auf Genehmigung der Jahresrehnung, Entlastung des Direktoriums und des Aufsichts- rats und auf Genehmigung der vorgeshlagenen

3) Ergänzungswahlen für den Aufsichtsrat, aus welhem diesmal die Kammerherr Alexander von Arnim auf Planitz, Kohlenwerksbesißer Paul Ebert in Zwickau und Fabrikbesißer Ingenieur Nobert Hörkner in Bockwa, welche wieder wählbar sind, ausscheiden.

Geschäft8berihte sind vom 11. Februar d. Jahres

ab von unserem Werksbureau in Hohndorf, Vereins-

bank Abteilung Hentshel & Schulz in Zwickau, der

Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt (Abt. Beer

& Co.) in Leipzig und der Filiale der

Deutschen Credit-Anstalt in Chemniy zu beziehen.

Das Direktorium der Steiukohlen-Actien- Gesellschaft Bockwa-Gohndorf-Vereinigt-Feld

E. Pfeilsticker.

bei Lichtenstein.

zu erfolgen und wird um 10 Uhr, t die Versammlung eröffnet wird, ge-

Antrag

ng des Reingewinns. Herren Rittergutsbesißer

Allgemeinen den 3. Februar 1909.

bei Lichtenftein. Ernst Sandmann.

[91641]

Vorshußbank zu Freiberg.

Die geehrten Aktionäre unserer Bank werden hier-

ch zu der Montag, deu 22, Februar 1909, Abends {7 Uhr,

2. Etage, |tattfindenden 39. ordentlichen General- versammluug eingeladen.

6 Uhr geöffnet und Punkt 47 Uhr geschlofsen.

ewinns.

Bilanz sowte

von heute ab an unserer Kasse zur Ein chtnahme Der gedruckte Geschäftsbericht 10 Oas 1909 ab daselbst in Empfang genommen werden.

Freiberg, de

Edmund Hirs. Otto Hirsch.

Nob

1) Vortrag der Jahresrechnung auf 1908, Nichtig- sprechung der Jahresrechnung und Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Verteilung des Nein-

3) Ergänzung3wahl zum Aufsichtsrat. Die Herren Aktionäre haben Vorzeigung threr Aktten oder Empfangsscheine über vorher bei einer öffentlichen Behörde oder bei

der Gesellschaftskasse hinterlegte Aktien auszu- weisen.

der Vorschuß;bauk ju Freiberg.

im Gewerbehaus zu Freiberg,

Der Saal wird um

Tagesordnung :

ch als folche durch

Gewinn- und Verlustrechnung liegen

ann vom

n 3, Februar 1909, Der Auffichtsrat

dis und des Jahres-

en, zum Kurse von Die neuen Aktien erhalten halbe Dividende für 1909. Dag zugörecht der Aktionäre nah H.-G.-B. § 282 wird aukgeshlofsen. 6) Abänderung des § 5 der des Grundkapitals). 7) Aufsichtsratswahlen. Zur Ausübung des Stimmre(ßts in der General- versammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien oder die über hinterlegte Aktien von ôoffentlihen Behörden oder Banken ausgestellten Depositenscheine

[91632]

49/0 hypothekarishe Anleihe der früheren Actien- Gesellschaft Schalker

Gruben- und Hütten-Verein von 1895. Verichtigung.

In der Ziehungsliste vom 20. Januar 1809 (Nr. 22 des Reichsanzeigers vom 2. 1. 09) ift

unter den Restauten irrtümlih die Nummer 1290 aufgeführt. Es muß dafür heißen 2290,

{90497] Chemnißer Viehmarktsbank A.-G. in Chemniß.

Die ordentliche Generalversammlung findet Mittwoch, deu 24. Februar 1909, Nach- mittags 3 Uhr, im Hotel Central-Schlachthof statt.

Tagesorduung t

1) Vortrag des Geschäftsberichts nebst Bilanz sowie

Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr

1908. (Hierzu besondere Vorlage.)

2) Bericht des Aufsichtsrats, Ep A über die

Prüfunÿsergebnisse für das Jahr 1908.

3 a. Antrag der Verwaltung auf Genehmigung der

Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung.

3b. De ußfaffung über die Verwendung des Rein- gewinns.

4) Antrag der Verwaltung auf Entlastung

a. des Vorstands, b. des Aufsichtsrats. 5) Beleblugaun wegen Uebertragung von Aktien. 6) Beschlußfassung über die von der Verwaltung vorgeshlagenen Aenderungen des Statuts. (Hierzu besondere Vorlage.) Dieselben besagen ihrem wesentlihen Inhalte nach folgendes: Gegenstand des Unternehmens soll sein: der Betrieb von Bankgeschäften und folhen Geschäften, die den Verkehr zwischen Verkäufer und Käufer von Schlachtvieh betreffen; die Erben verstorbener Aktionäre haben die Aktien der Erblasser der Gesellschaft behufs anderweiter Begebung zur Verfügung zu stellen, bei Vermeidung des Ausschlusses derselben von der Gewinnbeteiligung; „die Bestimmung, daß mehr als 10 Aktien niht im Besiße einer einzelnen Person sein dürfen, foll aufgehoben und dur die Bestim- mung erseßt werden, daß in der Negel nicht mehr als 10 Aktien im Besitze eines einzelnen Aktionärs sein sollen, für die Höhe des Aktien- besißes jedoch in erster Linie der Umsay des Aktionärs mit der Bank maßgebend sein soll, und daß in Fällen, in denen hierdurch ein höherer

Aktienbesiß bedingt wird, das Verhältnis zwischen

der Bank und dem Aktionär vertrag9mäßig ge-

regelt werden foll; daß, die Stimmberechtigung der Aktionäre in der Generalversammlung anlangend, bis zu fünf

Stück in einer Hand vereinigte Aktien zu je

einer Stimme, darüber hinaus je drei Aktien

zu einer weiteren Stimme berehtigen sollen ; daß den E in der Generalversammlung, je nahdem die Berufung vom Vorstande oder

Aussichtsrate ausgeht, das erste Vorstands-

mitglied oder der Vorsigende des Aufsichtsrats

führen soll; daß der Aufsichtsrat für seine Mühewaltungen neben dem Ersaß für gehabte Auslagen eine auf

Unkosten zu verbuchende jährliche Vergütung von

4000 Æ empfangen soll.

Außerdem werden eine Reihe nur redaltioneller

Aenderungen vorgeschlagen. Dieselben betreffen

die bisherigen Paragraphen 2 (Abs. 2 bis 4),

4, 5, 8, 9, 10, 11, 24, die Be iferung der ein-

¿elnen Paragraphen, die Ueber schriften von Ab-

{nitt 1 und Il, ote Anordnung des Stoffes,

die Streichung der Bestimmungen im bisherigen

§ 10 unter Ziffer 1 und der bisherigen Para- graphen 25 und 26 als überflüssig, weil durch das Gese geordnet; endlich die Streichung der

Bestimmung in Ziffer 6 des bisherigen Para-

graphen 10, weil in § 36 des neuen Statuts

enthalten. 7) Beschlußfassung über rehtzeitig eingegangene

Anträge.

Chemuigz, den 30. Januar 1909. Chemnitzer Viehmarktsbank

Aktien-Gesellschaft.

Franz, Vorstand.

[91630] Württembergische Baumwoll-Spinnerei & Weberei bei Eßlingen a/N.

Die ordentliche Generalversammlung findet Mittwoch, deu 10. März 1909, Vormiiïtags 11 Uhr, im Verwaltungsratssaal des Oberen Museums in Stuttgart statt. Gegenstände der Verhandlung find: 1) Entgegennahme des Berichts des Vorstands über das Ergebnis des Jahres 1908 und der Bemer- kungen des Aufsichtsrats dazu. rüfung und Feststellung der Jahresbilanz nebst ewinn- und Verlustrehnung. 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4) Sielhlußfafung über die Verwendung des Ge- nns. Nach § 10 des Gesellschaftsvertrages sind zugelassen zur Generalversammlung nur diejenigen Aktionäre, welche sih spätestens am dritten Tage vor der Versammlung angemeldet haben und entweder im Aktienbuch der Gesellschaft eingetragen sind oder die Aktientitel in der Generalverjammlung selbs vor-

und si darüber ausweisen.

ablstellen sind außer ber

ae der Gesellschaft in Eßlingen felbst, Devteubac «& Comp. G. m.

. S. Kgl. Württ. Hofbank G. m.

b. S. inStuttgart, Dau! Kapff

+ H. Keller's Söhue Grunelius & Comp. in Fraukfurt a. M., Aktiengesellschaft vorm. Ioh. Jac. Rieter Comp. in Winterthur.

Eßlingen, den 2. Februar 1909.

ert Näcke,7Borsißender.

Der Vorstaud.

77183 22

[91360] Vereinsbauk in Nürnberg.

Unter Zuziehung eines Königlichen Notars wurde heute die ¡wetundzwanzigste Verlosung unserer 32 °/9 Bodenkreditobligationen Serie VIUTL, Xa, XIV und XV vorgenommen. Gezogen wurden folgende Nummern:

__ Lit. A Obligationen à M4 2006,—,

Nr. 29 129 229 329 429 529 629 729 829 929,

Lit. W Obligationen à 4 1000,—,

Nr. 6045 6145 6245 6345 6445 6545 6645 6745 6845 6945 31016 31116 31216 31316 31416 31516 31616 31716 31816 31916.

Lit. C Obligationen à 4 500,—,

Nr. 1028 1128 1228 1328 1428 1528 1628 1728 1828 1928 6010 6110 6210 6310 6410 6510 6610 6710 6810 6910. »

Lit. D Obligationen à 6 200,—.

Nr. 55 155 255 355 455 555 655 7595 855 955 6001 6101 6201 6301 6401 6501 6601 6701 6801 6901 26027 26127 26227 26327 26427 26527 26627 26727 26827 26927.

Lit. E Obligationen à 4 100,—. Nr. 4032 4132 4232 4332 4432 4532 4632 4732 4832 4932 9027 9127 9227 9327 9427 9527 9627 9727 9827 9927 21040 21140 21240 21340 21440 21540 21640 21740 21840 21940 28025 28125 Sugos 28329 28425 28525 28625 28725 28825 Die heute verloosten Stücke werden zum Nennwert samt Stückzinsen ? in Nürnberg bei unserer Kassa, der Kgl. Hauptbank sowie bei deren Filtalenin Amberg, Ansbach, Aschaffen- burg, Augsburg, Bamberg, Bayreuth, Fürth, Hof, Ingolstadt, Kaisers- lautern, Kempten, Landshut, Ludwigs- hafen, München, Paffau, Regens- burg, Rosenheim, Schweinfurt, Straubing, Würzburg, in München bei Herren Merck, Finck «& Co., in Augsburg bei Herren Friedr.Sch mid & Co, in Fraukfurt a. M. bei der Filiale der Bauk für Handel und Judustrie, in Stattgart bei Stahl & Federer, Aktien- gesellschaft, sowie bei allen Firmen, welche sih mit dem Verkauf unserer Obligationen befassen, gegen Rüdgabe der Originalobligationen nebst Talons und noch nicht verfallenen Coupons eingelöst. Nicht verfallene fehlende Coupons werden mit den entsprehenden Beträgen am Kapital in Abzug gebracht. Vom 1. April 1909 an treten die verlosten Obligationen außer couponsmäßige Verzinsung und wird von da ab nur noch 1 9% Depositalzins vergütet. Bodenkreditobligationen, welche auf Namen um- geschrieben sind, können nur eingelöst werden, wenn ein Löshungsantrag mit amtlich beglaubigker Unter- rift des in den Büchern der Bank eingetragenen Eigentümers beigefügt ist. Ein solher Antrag ift jedoch nicht notwendig, wenn die ausgelosten Stüde in unverloste Bodenkreditobligationen unserer Bank zum gleihen Nennwerte umgetauscht und die ein- getaushten Stücke wieder auf den gleihen Namen umgeschrieben werden. Die Bodenkreditobligationen (Hypothekenpfand- briefe) der Vereinsbank in Nürnberg find inbaltlih der Bekanntmachungen der Königlichen Staats- ministerien der Justiz und des Innern ¿ur Anlegung von Mündelgeld, zur Anlage von Kapitalien der Gemeinden und Stiftungen sowie von Kapitalien der Kirhen- und Pfründe- tiftungen und der sonstigen, nicht unter gemeindliher Verwaltung stehenden Stiftungen für cezignet erklärt. Aus den früheren Verlosungen der 34/4 Boden- kreditobligationen Serie VIIIL, Xa, XIV bis XEX und XXITLI bis XXVIVI sind noch nicht z12r Einlösung gelangt: Lit. B Obligationen à 4 1000,— Nr. 43073 s, Lit. C Obligationen à 46 500,— Nr. 14058 80062 3, Lit. D Obligationen à A 200,— Nr. 4345 20 27195 15 36106 19 50301 «, Lit. E Obligationen à 4 100,— Nr. 8089 20 31756 21 44756 5 49756 5 88299 4 88899 4, Die den vorstehend aufgeführten Nummern bei- geseßten kleinen Zahlen bezeichnen die Zeit, mit welcher das betreffende Stück außer couponsmäßige Verzinsung getreten ift. 15 = außer Verzinsung seit 1. April 1902. 19 = G E 20 =ck # 1907. 21 == O 3= . Juli 1906. 4 = ¿ AOE

5 = Lr ar AROD Aus den früheren Verlosungen der 40/4 Vodeu- kreditobligationen Serie VIL, 1X bis XIEX und RX find noch nicht zur Eiulösung ge-

langt: Lit, A Obligattonen à 4 1000,—, Nr. 9474 1 12277 4 12281 16 19984 17 12285 16 12286 17 12288 11 12289 16 19991 15 19999 17 19297 16 51040 17 66375 16, Lit. B Obligationen à 4 500,—. Nr. 12057 16 22344 17 27292 17 36483 16 39855 16 40666 * 42840 1s 49033 21 53464 2! 56761 *2 76376 27. Lit. C Obligationen à 46 200,—. Nr. 229116 512515 512617 5197 16 5128 17 14425 15 18547 16 19099 16 26406 17 27008 17 371045 37882 17 41323 16 49257 16 55923 16 §4091 24, Lit. D Obligationen à 4 109,—. Nr. 6048 17 6499 16 11523 16 15170 17 24970 17 29858 7 3241214 33877» 4081716 49248 1 49249 15 5463316 661662 6728021 69750 21 71758 18 7337418 7350222 75456 22 76655 22 8001423 8072324 8092324 81448 24 823559 ?2 82403 23 9425127, Die den vorstehend aufgeführten Nummern bet-

weisen oder die Titel bei einem Notar oder bei gelegten kleinen Zahlen bezeichnen die Zeit, mit welcher einer der untengenannten Zahlstellen vorgezeigt baben | das

getreten ift. a)

etreffende Stück außer couponsmäßige Verzinsung

außer Verzinsung seit 1. Juli 1886,

á 1892, 1895, 1896, 1897, 1898, 1899, 1902, 1903, 1904, 1905, 1908.

m A S S Ua a S 0. T E Y A S E. UY

d S D . S-M m TTUUATLTAUTUèçwëêôêëáßäaAUAN

- -

Nürnberg, den 1. Februar 1909.

Eugen Anhegger.

Vereinsbank.

E E E E E E C N E E ee

E E E E