1909 / 40 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Aktien und Alktiengesell\(. August Ibenthal, sämtlih zu Velenftedt, vertreten [95443] Aufgebot. riedrich Krienit, zuleut wo ti dener ] [94980 f KoimmanditgeseVa ten M ten gesells durch Rechtsanwalt Hasert in Wernigerode, Die Witwe Hanne Dorothee Friederike Tie, Feld, geboren am 1e Mai 1864 in Alt Rus Mett : Das Amtsgericht San wo ‘fat beute folgendes e

6 p 6. 1. Untersuhungssachen. 7. Erwerbs- und haftsgenossenshaften. bee! Mad So 2. Aufgebote, Verlu t- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. D tlî V i Í d ' . Niederl 2. von n tsanwälten. ITL. 1) der Kaufmann Louis Hahn, 2) der | geb. Hotop, in Altona, Mathildenstraße 48 I1, kat | zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird auf- | Aufgebot erlassen: A t - T Une ite Su u S 2c. Versicherung. Cn c N C Cr. D Beeuatih, P d . Schlofser riedri Hahn, 3) die verwitwete Monteur ast die Verschollenen, nämlich 1) den Heinrich | gefordert, \ich späteftens in dem fs den 13. Ok- ful ra T “Deatetnie voll, 4. 5,

: Mathi ; Ä G 2 Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Preis für deu Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 g, 10. Verschiedene Bekanntmachungen. 1 andt Mathilde geb. Hahn, sämtlih aus Tode je O otiilan Hotop, geboren am 2. April | tober 1909, Vormittags 10 Uhr, vor dem | Peter Jürgen Mügge, nämli des Privatbeamten

Verlosung 2c. von Wertpapieren. | IIL, der Maler Ernst Böhme in Melverode wobnbaft daselbft 2 Hameln, im Inlande zuleßt | unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine | Joachim Heinrich Eduard Soltau in Hamburg x 1 1 i 4 e [95156] geblih eingelösten Prioritätsobligationen Lit. A | 6. November 1908, angenommen von der Firma IV, die Erben des 1871 verstorbenen Holzhauers | Friederike Meyee, Ls, L n al e Mai De A e ain Auskunit über Weren Sobann Adel Atoitud ren pbes Pausmaklers

: 5 x x x 2 “V Ta: dol i 1) Untersuchungssachett; Die im Reichsanzeiger vom 4. Januar 1809 unter | Nr. 16, 193 und 299 über je 1000 46 und Lit. B S ais tir 6, fa0ig ali 8. Bebeun Jog Hetrrich Trümpelmann in Wernigerode, nämli: | 1828 in Afferde bei Hameln, {im Fuer zuleyt | Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen ergeht R doipd S ag n E R Us

Nr. 81 079 egen den Rekruten Jakob Steiner | Nr. 453 über 500 6 beantragt. Die Inhaber der 4) Nr. 5886 über 439,20 4, aufgestellt von der 1) die verwitwete gg M, DAenE daselbst wohnhaft, für tot zu erklären. Die be- | die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine figen Rechtsanwälte Dr. A. Reunert und W. Sprick,

Ï tserklärung wird hierdurch | Obligationen werden aufgefordert, spätestens in dem L 0 eb. Trümpelmann, zeichneten Verschollenen werden au ; P Ver UaersuGungiade, gegen en Musketier | cealtentiidte Hahnensliuhtteztläung "Ms T he ppcdember d, J: ¡Vormittags | „Gedwigöhütte, Aktiengesellsaft in Stettin“, am ff {aimpelmann, 9) ‘die vertr uer Deiurid | zeichneten Ve auf den 80. September AS09, Bee | "eger! An d Februar 1000, 1833 in Stade veboeeaae der des am 18. September

: G __F _ 1833 in Stade geborenen und am 17. Oktober 1908

é ie Infanterie- ; 13. Februar 1909. 1L Uhr, vor dem . unterzeihneten Gerichte, | 4. Dezember 1908, angenommen von dem Bau- Meyer, Caroline geb. Trümpelmann, in ehemänn- | mittags 10 U r, vor dem unterzei ° Sea 7E O Tabuenfiuat = 8, Dee IsIa ME Könialihee Geriht 15. Division. Zimmer 22, angeseßten Termine ihre Rechte an- gei ¡A Daertano in R Kurfürsten- lihem Beistande, 4) die verehelichte Sägemüller | anberaumten Aufgebotstermine i mbe, O 95438 O Amtogeriht. Pete Be Gde E A Vorbe, 4/09. —, wird auf des der §8 69 ff. des Miklitär- [95159] E zumelden und die Dbttgationen vorzulegen, widrigen- | straße 10, fällig am 4. März , | Heinri Eisemann, verw. gewesene Trümpelmann, | falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, Se) Bekanntmachung. : ; h nts.

r DD : ; e Í G . 5893 über 800 46, ausgestellt von d ; 2 K 927, | rungen bei der Gerihts\{chreiberei des bie gen Amts- strafgeseßbuhs sowie der §§ 356, 360 der Militär- | Her am 3. März 1899 in ben Akten 3 J. 1422/98 | falls diese für kraftlos erklärt werden l SbviciENE, Ü Aktiengesellschaft gel Stettin. pes Emilie geb. Brecht, in ehemännlihem Beistande, | welce Auskunft über Leben oder Tod der Ner: | „Am April 1906 it zu Bromberg, Danziger gerichts, Ziviljustizgeb si

, ¿ i i i Nr. 130, Ï j ude vor dem Holstentor, strafgerihtsordnung der am 11. Oktober 1888 zu hinter den Zigarrenhändler Max Dulig wegen Vrauuschweig, den 4. Februar 1909 6. Dezember 1908, angenommen von der Firma Han M 5) ter Holzhauer Heinri Trümpelmann, sämtlich | \@ollenen zu geben vermögen, ergeht die Aufforde- siraße Nr pas Fräulein Franziska Weegel, Erdgeschoß, Mittelbau, Zimmer Nr. 165, acts

Charlotten, Kreis Karthaus, geborene Beshuldigle | Bankerutts erlaffene Steckbrief ist erledigt. Der Rs, e Schröder, Kohlen- und Stetuehandlung in Stettin, aus lin Det AMeI Uy. Mad tanoals Anza \pütestens im Aufgebotstermine dem Gericht dbne “Dinterlaune h eller Von n gten aber in dem auf Freitag, den 2, April 1909, bierdur für fahnenflühtig erklärt. Potsdam, den 9. Februar 1909. ——— Bismarkstr. 8, fällig am 8. März 1905, U 11e Auf bot Dálelie, der Zum Nahlaßpfleger ist der Amts ihtsf kretär | Nachmittags 2 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine Braudeuburg a. H., i Februar 1909. Königl. Staatsanwaltschaft. [94606] Aufgebot. Nr. 1076 I. 0) Me, 6058 über 200 e aufzritelit voo der M u, lac O Gläubiger der im Grund, | OMeln, N M ; a. D. Emil Rochl in Bromberg, Mittelitraße Nr. 4g | daselbst, Hinterflügel, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 161; Gericht der 6. vision, [95153] Beschluffe. Der Fischer Ludwig Ueberle in Heidelberg hat irma Straube & Lauterbach in Stettin, Eisenbahn- bu von Veckenstedt Band 5 Blatt Nr. 158 in der iSe i E E: Da bestellt worden. An alle diejenigen, welche ein anzumelden. Die Anmeldung einer Forderung hat

izer | zum Zwecke der Kraftloserklärung des auf seinen E [95445] A Aufgebot, die Angabe d [95157] A ite Scbeadiie O Ne: e lautenden Anteilscheins Nr. 41 über 1000 46 Ou 4 an i N Ber Mie 1908 und (Abib : [I]. Abteilung für die Witwe Nichoff, Elisabeth Der Geschäftsagent Eduard Beha in Mülhausen wi Vg lle es gt pieteilden aueedlaß geltend der Forberimg 61 clb Urkundlie Eeneis, SRPRER U ea Ti Uh Beseplaguaÿme- D L edodivi än geboren in 15. November 1887 zu | der Gewerbebank E. G. m. u. H. in Heidelberg A ie ‘Mirina Straube ‘& Sauteusadk in Stettin / geb. M, u Seegensleds eingetragenen Hypothek | j G., in seiner Gigenschaft als gerichtlih bestellter Spike unt Rechte \ iteste 3 fig orderung, ite stückde sind in Urschrift oder in Abschrift beizufügen Hergang, Cf R R B D peln, wird gemäß §362 M..St.- | nebst 10 Dividendenscheinen und Anweisung (Talon) “l Wechsel dur Giro in den Besiß der Antrag: E von 100 Talern Y old, L Pfleger des Nachgenannten, hat beantragt, den vers 1909 bei d t p ih t N aum L5. Mai Nachlaßgläubiger welhe sich nicht melden, können. In der Untersuhungssache gegen R Inf S S Mll Tbe ‘da die der Fahnenfluhts- | für die Jahre 1909—1916 die Einleitung des Auf- Fa Vlanat ist v zu S T E 2 g Frunlbiuße von Ilsen- | ollenen Heinri Grün, geboren am 28, Februar | Anmeldun A Lein E wid ieg Serie u unbeschadet des Rechts vor den Verbindlichkeiten aus S E S 86 H Oeflingen, Amt erklärung vom 20. Novembrr 1908 ¿ugrunde liegenden | gebotêverfahrens beantragt. I E T Á 7) Nr. 6024 über 623,05 46, ausgestellt von der O iûc Lai S loser Mieond Sat (ge (0e t FreunaG, Sohn der verstobenen Ghe- | stellung MoLzen wie daß A s Erb E D : flihtteilsre@ten, Vermnä Gtnifsen und Auflagen berü, Säckingen (Baden), e D oE n 1909 D aur Att E pn ‘Septenibes ‘1909, Le (agg SengeleQal n Au i Ilsenburg eingetragenen Post von 4500 46 gebildeten welcher p Februar 1880 bon seie cene Lange Me Fiofus es pen s ene Pa e A A "BefrieLi, E e D E e E A. F aiseclihes Geriht de 11, Marineinspektion. Vorm. 9 Uhr, bestimmten Aufgebotstermin bei dem 0 eler Ctép ‘Stettin G, stav Adolfítr. 11 E Hypothekenbriefs, L 1 orte Diedenhofen desertiert und seitdem ohne be- ainhats N lic Fe L 10D, niht ausgeshlofsenen Gläubiger noch cin UeG v E un se 9e Ta Dre eae Ams L Gt unterzeichneten Gericht anzumelden, widrigenfalls die fi li E 16. März 1909 wid Zabibar bei C. F. M ¡u IIT des Sparkassenbuhs 12100 der Fürstlich kannten Wohn- und Aufenthaltsort ist, für tot niglies Amtsgericht. {uß ergibt; auch haftet aa Erbe nah es Waldkirch (Baden), L Kraftloserklärung der genannten Urkunden erfolgen | 4 am Sieitin-Gräbow ‘L D Stolbergschen Sparkaffe, 5 ju erklären. Der bezeichnete Verschollene wird auf- | [95439] Aufgebot. Teilung des Nachlasses nur für den seinem Érbteil ct BT T Ae Bs See L WinbscbiRe, L Ss wird. N dir 40e über 315,50 „#6, ausgefielt von der M e Band 10 S M SLUNdUuG ov ae gefordert, si spätestens in dem auf den 22. Sep- Teig erung b 08 ne Grben. Johann | entsprechenden Teil der Verbindlichkeit. Für kie Y egr. L « (11 Es s Z 90. t A Da L i LER g : D 0 f i t M0 S p - ubt S 21 Amt Offenburg (Baden), ; t- d- Bee Bridisichreiter Ge Wiutearcidit; „Hedwigshütte“, Aktiengesellschaft in E am: F Nr. 2 für den Holzhauer Hetrrih Trümpelmann zu unterieWnetei Geier Ae e 15 E dies haverdeih als S-bn des Iobann Tiecten L tes Auflage, oute pu Mtteilorehten, E E 4) R: E E 4 der S EUEN: F, 2) Ausgeb ote, Verlusi N E d t (S) Göbelbeder. in Stetitn, iilie cm4 M I Carl Shuly h: egisore f ACuR A P N H Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes, | Mette Margarethe geb. Cordes, soll am 5. August unbeschränkt baften, tritt wei fle fih Tit mee Regts. 113, geb. am 1. 4. zu Stadlamÿo!, | t ll U. der h T 6082 über 700 8 ft Vt. von. b SDIL, ne 0 inen gebvlèdeten Dypo- | erfsärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft | 1852 bei Stxchhausen von einem Weserkahn über | nur der Rechtsnahteil ein daß jeder Erbe ihne 1 Regensburg (Bayern), sachen, Zuste ungen U. g + | [95430] Aufruf. 5 2. Nut, C082 ber, Gee Be St itin, am M tenbriefs. Die Inhaber der Urkunden fowie die über Leben oder Tod des Vershollenen zu erteilen | Bord gefallen und ertrunken sein. Seine geseblichen | der Teilung des Naghlasses nur für den feinem E bs 5) Musk. Emil Müller L. der 8. Komp. Inf. Die von uns noch unter unserer früheren Firma | „Hedwigshütte“, Aktiengesellschaft in G eitin, am : Gläubizer der Hypothek zu T werden aufgefordert, vérmögen, ergebt die Muff enen ee Erben sollen folgende GesGwister aEvorMi I I L f des Bl ür den fe nen r Re 30. 9. ü , Kreis | [95432 Zwangsverfteigerung. - und Ersparnisbank in Stuttgart | 21, Dezember 1998, angenommen von Paul Senger L spätestens in d den 24. Mai 1909, / Hy é / | ng, spätestens im : [Mgen : : [teil entspreGenden Teil der Verbindlichkeit haftet. Mtlhau fes (laß othr.) i eb cas : Im 'Wege der Zwangspollstreckung soll das in M eetile Beton De Nr. 165 221 | in Stettin, fällig am 25. März 1909, Ï Cid 11 b, oe Len I faielen Berit Aufgebotstermine dem Gericht Anzetge zu mahen, | 1) die Witwe des Malers Addicks, Mette Margarethe | Hamburg, den 19. Fanuar 1909.

M p k r C 2 y 6 , 5 ° - b, i f 1 i e 2 ü L o e ( I {A 6) Rekr, Vitus Pröll, geb. am 28. 5. 88 zu | Berlin, Helgoländer-Ufer 7 und Kirchstraße 14, bhe- über 3000 6, ausgestellt am 23. Januar 1904 auf | welhe Wesel sämtli von der Antragstellerin h anberaumten Au*gebotstermin ihre Rechte anzu- es Aae: B ha E dei E E Ebesran E Perblcituae für Tg derihts Hamburg,

/ usen, * asburg (Bayzrn), legene, im Grundbuche von Moabit Band 10 Blatt s Herr annes Dück, früheren Kauf- | mit Bollirdossement an die Dresdner Bank in |} elden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls | e r ? Do areha n as Sis E A 4. 86 zu | Nr. 605 zurzeit der Eintragung des Verstetgerungs- E pa r Me in Junkeracker, | Berlin giriert worden sind. Der bezw. die Inhaber : die Kraftloserklärung ber reen ode U [95446] Aufgebot zwecks Todeserklärung. I E g pr e Sau A E [95444] Aufgebot Nagol», O-A. Nagold (Württemberg), A vermerks aus den Namen des U ged Kr. Danziger Niederung, it uns Mam en geen M Wewhfel O E lens dei Y bezw. die Hypothekengläubiger mit ihren Rechten Ba S Les 6 p E Biamerbaven nach Amerika Wera D R “Der Shhreinermeister Gebhard Asprion in Rexingen 2 z L / 10, 6. abbert zu Berlin eingetrage 1 - er azurkunde | auf den . September - Vorm. r, uBges j dén al , llenen Landwir afo i E i L A, 4 qs Aarau (R) Peiiatbercttigt in Urwoeiler, | wohnhaus an enge! s el 000 A Malllvtefttine betant worden. Gemäß e dem En AHDIE O e ruraße J E ula uos Vi 20. Januar 1909, C a Pa Sa ag E E eo isive, des Adressen bidbee nigna Adele e 1908 Ie “Sliinam e E, BRieon Kr. St. Wendel (Preußen), und unterkelertem Hof, am 5. q 7 leßter Absaß unserer allgemeinen Versicherungs- mmer 63, anberaumten , Aufge otstermine ihre : König!iches Ämtagericht. Hugêsweter, zule in Hug veter, für to nb; Der Ecblafser Iohann Hinrich Tienken ist am | gew. Bätckers in Meringen, bas Aufgelotdvertake E C L R L ‘uan Mod, den | utte e degr wels Gen fr Jum Sur der Tao ing v Ha É C0), j h "N 31115 S f i É Ny e hs ; i B M L „__ Usge90ot. : s i: E , mi ren Ansyrüchen ausgeschlofsen; ein | beantragt. e Nachlaßgläubiger werden daber auf- Nr. 113/115, I[1. Stodwer? versteigert werden. 4 ber der Versihherungs- | foloen wird. : Die frühere Witwe Berginvalide Gerhard A. November 1909, Vorm, 10 Uhr, vor ; ; 10) Mole, Sermann ovp, geb, am 27; 11. 86 | Das Grube, 10 ‘a 89 qu große, Parjll | Lia géefannten Se g F Serurdbe | folgen wied (0 Zamzar 1909 i | ieslge Ghestaa Kul Stader, Gheiine g‘, Bhder | dem Gr: Amètgerit Labe anderninien Aufgchore | Kestttionagesuß pueler nach den ablblägig be: | derstorberen Adolf Niegg " solteliens "ddes zu Dberstraß (Schw-tz), heimatsberechtigt in Bösingen, Nr. 1421/23 2c. e e and vom nachgeseßten Tage an gerechnet seine Rechte Königliches Amts3geriht. Abt. 27. i zu Niemke, vertreten durh Rechtsanwalt Justizrat A e cl ili E L u CEEO schieden. Es ergeht daher an alle Personen, welche | auf Mittwoch, den 5. Mai 1909, Vormit- O-A. Nagold (Württemberg), Verli [9 N f dée Gebäu Ne die | bel uns anzumelden und die Police anher vorzulegen, [95436] “Aufgebot. | Diekamp und Meu'er ¡u Bochum, hat das Aufgebot odér Tob ‘vis N a E F en | zur geseßlichen Grbfolge des am 5. August 1852 in | tags LL Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht 11) Rekr. Johann Xaver Lehmaun, geb. am Artikel Nr, 1 / i 32 850 M N swert zu | Widrigenfalls wir leßtere nah Umfluß dieser Frist für Der Konservenfabrikant Max Koh von hier, ver- ff} ihres Shwazers Johann Descher beantragt, dieser ergeht die Aufforderun, späteste s im AUT l } ‘er Weser ertrunkenen Johann Hinrih Tieuken | anberaumten Aufgebotstermine bei diesem Gericht 9. 7. 87 zu Oberwihl (Swehz), heimatsberechtigt | N t 28 O0 U Me U VESS laat npuns Ba kraftlos erklären und dem Berechtigten mit befreiender treten dur Justizrat Gerhard hier, hat das Auf- F} ist geboren am 30. August 1855 zu Liemke bei Kauniß Minine dem Geri{t An A eitens im Aufgebots- berufen find, die Aufforderung, ih bis zum } anzumelden. Die Anmeldung hat die Angabe des in Mönchweiler, Amt Villingen (Baden), 1296 M R E 26. F E 1909 in das Wirkung eine Grsaßurkunde erteilen werden, gebot der Obligation vom 9. Oktober 1873, zufolge | als Sohn der Eheleute Kötter Heinrich Descher gt. | Lahr den 1 N aB eint 00G machen, 11. Mai 1909 bei dem unterzeihnelen Amts- Gegenstandes und des Grundes der Forderung A tein, ged. am L, L, 86 \flelgerungsvermert Vg7. K“ 10. 09 Stuttgart, den 13. Februar 1909. derer für die Diederihsse Stiftung hierselbst 5100.6 F Johannblomberg und Anna Marie geb. Kläsener, Der Gerichtsshreiber Gr. Amts its: gerihte zu melden. Ein Erbrecht bleibt unberück- | zu enthalten. Urkundliche Beweisftüde sind in je Dery FS@weiz), heimatsberectigt in Ettlingen, | Grundbuch F degragen, "1909 E Stuttgarter Lebensversicherungsbank a. G. auf das Nr. 115 Blatt 111 Altewiek an der Bertram- ff} wohnte zuletzt, im Jahre 1882, zu Bochum und ist 0) E sichtigt, wenn niht dem Nahlaßgerihte binneu | Urschrift oder in Abschrift beizufügen. Die Nach- Amt Eftlingen (Baden), . j Berlin, E a Fe icht B rlin-Mitie Abt. 87 (Alte Stuttgarter). straße hierselbst belegene Grundstü zu 9 a 40 qm I it diesem Jahre na Amerika ausgewandert. Seit 95448 A So A E 8 Monaten nah dem Ablaufe der Anmeldungsfrist | laßgläubiger, welhe sh nicht melden, können, E Rekc. gun O O N Ubi Ae A de S eet f 6e s A ti 1E samt Wohnhause No. af. fes gten D, Des ets Se A é Ee, Er wird A @ Amtsgeriht Mets 1d bat nici 4avariviesen wird, daß das Erbrecht besteht oder daß Fete E nitt ebe e den Verbindlich- iemaun, (eb. am 1. 14. u TUÓd, [90 Li ang f elvvrand. : antragt. Die unbekannten Inhaber dieser gation ausgesocdert, 1d C n9 in dem vor dem unter- 1 9 e L [oer es gegen den Fiskus im Wege der Klage eltefid | keiten aus eilsrehten, Vermächtnifsen und Auf- Parchim E ug S Mering, Z Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das in 5429 7 werden aufgefordert, thre Ansprüche spätestens ‘in dem ¡eichneten Gericht, Zimmer 46, am 80. September a! Qanuae erd folgendcs Aufgebot erlassen: Auf | ¿mat if. Nach Ablauf obiger Fristen wird der lagen berüdfihtigt zu werden, von Ks Erben nur 14) Rekc. Ernst Müller, geb. am 7. 9 86 zu | Berlin, Helgoländer-Ufer 6, belegene, im Grund- [0s I tsgeriht Bremen, Abt. Vegesack, bat am | auf den 20. November 1909, Morgens 1909, Vormittags Ul Uhr, anberaumten Auf- Erleng es i de ivirts Franz Andreas Ludwig von | Nachlaß dem Oldenburger Fiékus übergeben werden injoweit Befriedigung verlangen, als ih nach Be- Zürich (Schweiz), heimatsberechtigt in Brigah, Amt | buhe von Moabit (früher von den ger u m gena g A ‘Auf bot ' loffen 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer gebotêtermine zu melden, andernfalls er für tot er- a0 QUN so (ien Bruder, der am 31. Mat 1863 | 1s Nachlaß, zu welchem ein Erbe nicht zu finden ist. | friedigung der nicht ausgeschloffenen Gläubiger noch ein Billingen (Baden), Berlins im Kreise Niederbarnim) Band 125 Blatt | 10. Fe Dts des Sciffök: ch8 Gerbard Stahmer, Nr. 21, bestimmten Aufgebotêtermin anzumelden und flärt werden wird. Alle, die Auskunft über ¡ein sei T nas ge ändi Ferdir.and Ludwig, welcher Ellwürden, 1909, Februar 11. Ueberschuß ergibt. Auch haftet ihnen jeder Erbe nah 15) Rekr. Emil Robert Ehmann, geb. am | Nr. 4715 zur Zeit der Eintragung des Berstelgerungs- | „Auf An rag S i. M. g Maschfkublen Nr 72, | die Obligation vorzulegen, widrigenfalls dieselbe für Leben oder feinen Tod erteilen können, wollen dieses | fe V ius en inländischen Wohnsitz in Erlenbach Großberzoglihes Amtsgericht Butjadingen. Abt. 1. | der Teilung des Nachlaes nur für den seinem Erbteik berebtiat fn Mienbae Om Bl Le ett Ea Dabbert, in S&dniebeer Barbarofe tete §0, rén O D (nie e Geacrallevelinbbtictes fit | feaiiios: ertlárt werden Wed, bin criht splitestens im Aufgebotstermine mit» | hat AS Tit Iale ee od p für tot exflärt | [95441] “Aufgebot. Nr. 1584 biger cas PAE E Eger ndlidteit, Für die Glâäu- beretigt in Rienharz, O-A. Welzheim (Württembero), | Dabbert, zu Eee, SUEDALo Na Ire | weig, den 5. Februar 1909. teilen. z L Lee E nel f „at arg | biger aus Pflichtteilsrehten, Vermähtnifsen und Auf- 16) Rekr. Josef Meier, geb. am 26, 10. 86 haft, eingetragene Grundstück, Vorderwohnhaus mit | Sohnes Lei as Ne MRE: Se A es A N t. 23. Bochum, ben 2. Februar 1909. werden; Demgemäß ergeht die Aufforderung ba yber Raufm ann &. Montigel_ in Freiburg. bat als | tiger E pla mäch Nu n und luf S N e d eie E E N n S a il 1900) Cermitiees 11 uhe: eran ‘bie ‘unbekannten Fnhaber der Einlegebücher Dony, E O IOTEE. ermine, elite quf Gee R gendes, Albert Bauer Gbéfrau Fanny dor Diber “Le I E Es bal B fis E melden, O O D E F Gas (O Me N f {bs Ra esack, 1) Nr. 28341, 2) 35688 “Aufgebot. E S R G I R, Pau] lag, 30, ; S teßung von | 1UT der Rehtsnahteil ein, daß jeder Erbe ihnen na Rekr. ; arl Gmil Wähnert, ichnetze; Gericht, Neue Friedrih- | der Sparkasse in Vegesack, 1) Nr. 28341, 2) | [95447] Aufgebot. 95435 Aufgebot. 1909, Vormitt. 9 Uhr, festgeseßt wird, zu Aufgebotsverfahren zum Zwecke der Ausschließung von f 1 i L ae E E T a Ta la A! Fieis Altona (Preußen), rafe 18/16, Sitee: VE 113/116, ITTL. Stockwerk, | 3) 37168, das erste, eröffnet am 14. Juli 1897 mit Es haben: / i Der UDibgoemeifitt Fl Böhringer in Göppingen | melden, widrigenfalls die Todederblärung érfolgen Nagtlaßg!äubigern beantragt. Die Nachlaßgläubiger i pur ane Pur Mey p Verbiudli@keit n Erb 18) Rekr. Hermann Baumann, geb. am 12. 3. 87 | versteigert werden. Das Grundstück s 2s 14 gm r Sngge Îine taa B tin E i 6 que e Malwine Sommer, geb. Buchholz, hat heantragt, den am 4. Dftober 1854 geborenen, V, Life wele Zune ei E oder Nein Bee Pa acer ihre Forderungen tren Horb, den 11. Februar 1909. j öffingen, L : z Be ( t d Slaymer Und z. Z, el ugowo, | Klei „A. Bre e - | Tod des Berschollenen zu erteilen y gen, 2 er efrau taI ; i 5) Met L Vel Rast Banemeblänber, geb. 1420/99 2e. f in der Seunblieacremlt ante: 2102,25 aufweisend, das zweite, eröffnet am | "9) der G-tsbesiger Nikolaus Kowalski in Schön- Dle: uns E O aa Mas Adl Wohn im Aufgebotstermine dem Geribte eie ny spätestens in dem auf Dienstag, den L Fung a B Königliches Amtsgericht. am 6. 1. 80 zu Tut Gde (Gbeg e erechtat Artikel B E f V COMUN euern ne Unter a S O rp is M E N der Gutsbesißer Stanislaus Kowalski in gewanderten, „eit 1898 PenGollenen Schullehrers- Men, den Ls Far Gericht: S el O Me erteineten (0644) Kae Ten J , , 39 : “U SICTEI , N ; l Kaufman nst n. 3] 8 K. ; , | 8s r Vir. D, e ( L N d) Mask h, R Otto Karl Weoia Gebhardt, 12 900 O K Gat Verant Der | z. Zt. ein Guthaben von 401,13 6 aufweisend, das 3) der Landwirt Friedrich ODelke, der Arbeiter Der bezeichnete Verschollene wird “avidesordert “Ad ECtlinger, K, Sekretär. Aufgebotstermine bei diesem Gerichte anzumelden. | Der Bankbeamte Bernhard Lohkampffff zu Münster eb. am 2. 3, 80 zu Niga (Nußland), heimats- Versteigerungsvermerk ist am 26. Januar 1909 in Zee, E L ige S R CUR und der Kätner Josef Ozga, alle spätestens in dem auf Donnerstag, ven 28. Ox- [95450] Aufgebot. os eung V an Angabe n tes, O als E des dpa wives des q November Neuß j. L.), f B R900. inlage von 5 4, lautend auf de in Carlêbach, n tober 1909, Vormittags 9 Übe, - i } T L er Forderung zu enthalten ; urkun e 08 zu Münster verstorbenen Ziegelei S - e 2 O MR Coidwebrbezitk Donau- O B A 1909. Stahmer und 3. Zt. ein Guthaben von 15,84 #4 | 4) der Gigentümer F. W. Dreßke und der Gast- unterzeichneten Gerichte aid Aufgebots: Wolter it e MA a der Aue ohann Beweisstüke sind in Urschrift oder Abschrift beizu- hard Weglau hat das Aufocbotéveibe Le F esdingen, Köntgliches Amt3geriht Berlin-Mitte. Abteilung 87. | aufweisend, hiermit aufgefordert, Ne in O wirt Adam Pawlicki, beide in r S E termine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung Kaufmann Fobann übr i Nenenktir AEN Raben zen A Nachlaßgläubiger, welche sich niht melden, der aalSlegung von Nachlaßgläubigern beantragt. 21) Rekr. Ernft Emil Bechler, geb. am 26. 7. 86 [95433] Zwaugsversteigerung. zum weiteren Verfahren auf Douuer 0, en 5) der Ackerwirt Josef Bilinski zu Tugowo,_ t erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben beantragt, zu 1 die Verschollenen a. Hinrich Friedrich önnen un Aadet des Rechts, bor den Verbindlih- |} Die Nachlaßgläubiger werden daher aufgefordert, ihre zu Karlsruhe, Amt Karlsruhe (Baden), - Wege der Zwangévollstreckung soll das in | 21. Oktober 1909, Nachmiitags 5 Uhr, 6) der Eigentümer F. W. Dretke und der Gast- y 9er Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, | Tietgen, b. Ha! Friedri ( keiten aus Pflichtteilsrehten, Vermächtnissen und Forderungen gegen den „Nachlaß des verstorbenen 22) Rekr. Jakob Hogg, geb. am 18. 1. 86 zu R lenden refer o TCana fi Reinicken- | anberaumten, im Gerihtshause hierselbst, Zimmer | wirt Adam Pawlicki, beide in Seethal, : ] ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebots: baft fr roß An ju 2 die Miene Julept wohn Auflagen berücksihtigt zu werden, von den Erben Bernhard Weglau spätestens in dem auf den anfgarten (Schweiz), heimatsberechtigt in Stetten, dorf. Band 66 Blatt 1988 zur Zeit der Eintragung | Nr. 79, stattfindenden Aufgebotstermine unter An- _7) der Besißer Hermann Kropp in Schönrode, M termine dem Gericht Anzeige zu machen. Christine Dorothea Ruberg zulegt wobnbait Lie nur insoweit Befriedigung erlangen, als sich nah 12, Mai 1909, Vormittags 11 Uhr, vor Ymt Engen (Baden), des Versteigerungsvermerks auf den Namen des | meldung seiner Rechte die gedahten Einlagebücher | \ämtlih vertreten durh den Rechtsanwalt Genschmer | Brackenheim, den 11. Februar 1909, Neumüister, für tot Tire, Die kacel Befriedigung der nicht ausgeschlofsenen Gläubiger | dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 29, an- 23) Rekr. Karl Ramsperger, geb. am 28. 4.. 86 Töpfermeisters Friedrich Ruppert in Berlin einge- | hier vorzulegen, widrigenfalls dieselben für kraftlos | in Lobsens, beantragt / Köntglih Württ, Amtsgericht. Verschollenen ei ma U IRR si b Ÿ eten noh ein Uebershuß ergibt. Die Gläubiger aus | beraumten Buisebotslennine bei diesem Gericht an- L s, Malen (Swe) - Helmatoberehtigt in | ragene Grundstück am 20. April 1909, Vor. | erklärt werden Le Aera 10d L olle OvvoibelenalUubigte: Ger.-Aff. Holzer, Hilfsrichter. in dem auf den 23, September 1909, Vor- | die Hluupteten, Bermächtnissen inbescrünfe haftet, | femelden. Die Anmeldung hat die Angabe des Gegen. Konstanz, Amt Konstanz (Baden), mittags 10 Uhr, dur das unterzeichnete Gericht B, cis t6' r Amtogérists: a, folgen er EVpo enes E r i Se M al s mittags 94 Uhr, vor dem unterzeichneten Geri Me dur 2 Aut A bt Ee E haftet, standes und des Grundes der t zu enthalten ; 24) Nekr. Albert Georg Stierle, geb. am 7. 7. 87 an der Gerihts\telle —, Brunnenplay, linker Flügel, Der Serits[@reiber des Amtsg ,_du 1) der Post Seehof Ld M g | [9%428) Aufgebot. _ anberaumten Aufgebotstermine zu melden widrigen- g n etroffen. Beweisstüke sind in Urschrift oder Abschrift beizufügen. zu Ragaß (Schwelz), heimatsberehtigt in Stuttgart | j Treppe, Zimmer Nr. 32, versteigert werden. Das Marburg, Sekretär. im ee ry Sbrtol Bi de und. 12/10 M Bella U N ABeria iee Ale geballibaw falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle Bt An sheket es Metdts "vor den Verbinttin ea aa (Württemberg), T “P hagitatat 2 j Gemark i: zu ost S d . Ld j in Zela bei Nossen wird gegen den am 27. Februar iber L i ' G i Unveicader des Rechts, vor den Verbin eiten au | 25) Musk L. Low. T Johann Baptist Gräble, Du anne f Straße A 4 ét e bestebt qus | [95440] Zimmerer Migroo N Shmig , bisher in | Abteilung 111 Spalte Veränderungen unter Nr. 2 M 1863 in Pinnewiy geborenen Louis Otto Schulze, ne eia A auer N “dgs O 158 Per- | Freiburg, den 10. Februar 1909. | Pflihtteilsrechten, Vermächtnissen und Auflagen be- geb. am 13. 3. 75 zu Schaffhausen (Shweiz), heimats- B Daczelle Kartenblatt 4 Flähenabschnitt 790/18 2. eite Jet in Euskirchen, Marienhospital, hat | bezw. 1 im Betrage von 250 Tr. = 750 der seinen legten ialändischen Wohnsig in Nausliß lotberund \pätestens im Sftibateteietee e ai Der Gerichts\hreiber Großh. Amtsgerichts, V: rücsichtigt zu werden, von den Erben nur insoweit berehtigt in Watterdingen, Amt Engen (Baden), und ift 10 a 69 qm groß. Es it in der Grund- | dgs Aufgebot des ihm abhanden gekommenen Spar- | zu 3) der Post Carlsbah Bl. 31, 90 und' 99 in : bet Döbeln gehabt bat, das Aufgebot zum Zwecke der | Anzeige ca machen sgebotst m Geri Bernauer. Befriedigung verlangen, als ch nach Befriedigung 26) Nekr. Josef Bäumli, geb. am 22. 6. 88 zu euenaniteceolle ‘des Gemeindebezirks Reinickendorf fassenbuces der Zülpicher Volksbank, Aktiengesell- | der 111. Abteilung urter Nr. 7 be¡w. 1 bezw. 1! us | Todeserklärung erlassen. Der Aufgebotstermin wird Neumäuiten ‘8. Januar 1909 [94231 Aufgebot. der nicht ausgeslofsenen Gläubi er noh ein Ueber- Warth (Schweiz), heimatsberechtigt in Ochningen, unter Artikel 1972 mit *°/,00 Taler Reinertrag ver- schaft in Zülpich, Nr. 11 Fol. 250 über 1111 4 —. | Betrage von 7 Ulr. nebst Zinsen und 5 Sgr. Kosten M auf den 27, Oktober 1909, Vorm. 9 Uhr, Königliches Amtsgeriht. Abt. 11 1) Die verw. Kaufmann Frau Marie Harazin zu | [Guß ergibt; au haftet jeder Erbe na der Teilung Amt Korstanz (Baden), anlagt. Der Versteigerungsvermerk ist am 1. Fe- | yon welchem Betrage im ganzen 543,15 4 erhoben | sowie der Kosten der Eintragung, 12 tät. 11 M bor dem unterzeihneten Gericht bestimmt. Der Ver- [95451] “ee Abt. IL, Gleiwiß, 2) der minderjährige Heinrich Harazin da- | des Nachlasses nur für den seinem Erbteil ent- 27) Rekr. Max Etterler, geb. am 19. 8.87 zu Lands- bruar 1909 in das Grundbuch eingetragen. sind, zuzügli) noch nicht beigeshriebener Zinsen, | ¿u 4) der Post Seethal Bl, 6 und eil. I hollene wird aufgefordert, sh spätestens im Auf- gebot. Rati die Antrag- | [prehenden Teil der Verbindlichkeit. Die Gläubiger

s i : c 38 { | ; Buthbinder Diedrich Münzebrock in Dinklage | [elbst, vertreten dur seine 5 i VermäStnt} s berg, Amt Landsberg (Bayern), und f ¡ar 1909. i S Schmitz, bisher | unter Nr. 1 und 2 bezw. 2 und 3 im Betrage von gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- | , Der Buch j i tellerin zu 1, beide vertreten dur den ® i aus Pflichtteilsrehten, Bermächtnifsen und Auflagen 28) Refr. Xaver Scheu, geb. am 14. 2, 86 zu Bur- Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 7. | j E eris J e Saite, Marie hofpital, 42 Tlr. 23 Sar. 32/7 Pf. und 42 Tlr. 16 Sgr. 9 Pf., erflärung erfolgen wird. Alle, die Auskunft über | hat beantragt, den verschollenen Anton Münzebrock Beuel in Gleiwiß, haben cls j t rg gen sowie die Gläubiger, denen die Erben unbeschränkt

/ / 1owo Bl. iL, h @, aus Ahausen, Gemeinde Essen i. O., geboren daselbst x Aufgebo r ladingen, Kr. Hehingen (Preußen), : c wird e | zu 9) der Post Blugowo Bl. 8 Abteil, 111 Nr Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen ver- OC C ; 15, Dezember 1908 in Gleiwi : - | haften, werden dur das Aufgebot niht betroffen. zu M Eo S r, dem er Sieges, F So o bee A, foll das in R S Ie vent auf i BT August M L Ce: usen, | ögen, werdén ausgefordert, (eet im Aufgebots- dite m r he Le wohnhaft M OEIE manns HeintiG Data dat Aeu Dn Münster H ties I IIOA, F. 64/08 beg ANUitA Fat Tou Eg n au Wruno der 22,00 f, ugk bel im Grundbu? von Lugk Bd. 1V | 1909 Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- C LRECEES g in der zune dem Ger nzeige zu machen. eichnete Verschollene wird aufgefordert i spätesteng [ Zwecke der Ausschließung von Nachlaßgläubigern be- nrgi@e? Amtsgeriqt. « OS/VOs des Militärstrafgeseßbuhs sowie der §8 356, 360 der | Lugk belegene, im G kas Tinten des Ver- | zeichneten Gericht, Zimmer Nr. 15, anberaumten | zu 6) über die Post Secthal Bl. 6 und 12 in de Döbeln, am 11. Februar 1909, L nete Der! choene wird aufgefordert, sih spätestens antragt. Die Nachlaßgläubiger werden daher auf- [95452] Bekanutmachun Militärstrafgerihtsordnung die Beschuldigten hier- | Bl. Nr. 92 zur Zeit v Na ei Du Maurers Mus ebotstermine seine Rehte anzumelden und die | 111. Abteilung Nr. 2 bezw. 3, soweit fie das Mutter- Königliches Amtsgericht. n de ea Ubr, voeblember 1909, Vor- gefordert, ihre Forderungen gegen den Natlaß | Ueber den Na§hlaß des am T uli 1908 ver- L Keine, Berndt ded M “Mutter er R v e Grundstü Ürkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklä- | erbteil von 42 Tlr. 16 Sgr. 9 H des Peter Drehke inge arden unterzelhneten Gericht des verstorbenen Weinkaufmnng Heinrih Harazin | storbenen, zuleßt in Berlin, Steel erstraße 12,

i betrifft (9%442] K. Amtsgericht Freudenstadt fle pn eusgebotdtermine zu melden, widrigen» | 1 serigorbenen Weink den 2M, April 19 Nr. 13) | und der in Lugk belegene, im Grundbuche von Lugk | rung der Urkunde erfolgen wird. über d t Schönrode Bl. 58 in Ab- Auf f ; i falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, | [Pätester L Ubr, vor den eil 1909, | wohnhaft gewe/enen Direktors Gustav lunter ift vie m Be My pee U Bol Mt 1h di Zeder Eieaqung des | Cafiechen, ten 29 Jann 1 | sts dfer bie Posi, Sldogde M e Y He 08 Amea outgmanberier egenen: | melde ofinf fes tebea odes Éa tes Lr idolaes | or mit'ags AA fe “dor dém werde Radlahen erltn} angeordnet worben. (Zum Freiburg i. B., den 12. Februar 1909, ersteigerung8vermerks gleihfalls auf den Namen y 4 O Nr. 13 im Betrage von 500 Talern nebst Zinsen. 1) der Katharine geb. Armbruster, verehel. Melhms, | #1, erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, termine bei diesem Geriht anzumelden. Die | Schöneberg best E s : c des Maurer August Schenker eingetragene ideelle | [94938 Aufgebot. ; thekenaläubiger bezw. In- b Ç : spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht An- Î s e } Schdneberg bestellt. Königliches Gericht der 29. Division. Grundftücksante!l am 15. April 1909, Vor- | | Die Y debiviaobatite Antracit- Koblen- und Kokes- bifer der Gt tbitca NE E uvigee ufgeforder, M Eisl, November 1838, 2) ihrer unehel, Tochter j d Anmeldung hat die Angabe des Gegenstandes | Schöneberg, den 28. Januar 1909.

08 bille Marie, geb. 26. Januar 1868, 3) Sabine | teige zu machen. d des Grundes d j Gericht ke, James Stevenson, Aktiengesellschaft in Stettin, i 1909, Vor- A ( Osnuabrück, den 8. Februar 1909, Uno de rundes der Forderung zu enthalten. Königliches Amtsgericht Berlin-Schöneberg. 5158 Verfügung. mittags 10 Uhr, dur das unterzeichnete werke, Z , spätestens in dem auf den 15. Jun , tmbiuster verehel. Gerhäu er, geb. 7, , L * lef Grund der §8 69 ff. M..St.-G.-B. sowie |— an der Gerichtsftelle Zimmer Nr. 8, vere Königstor 13, vertreten im Verfahren durch den mittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- 844, 4) Sibille geb. embe ter terte uar Königliches Amtsgericht. V1. Uan euern Ben Rae Abteilung 29.

356, 360 M.-St.-G.-O. wird der Nekcut | steigert werden. Das Grundftück Lugk Bd. 1V Rechtsanwalt Dr. Nadelmann in Stettin, hat das rihte anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte Johann Andreas Behtzold, geb 24. M4 1850, | [95453] Aufgebot. 5 [95457] Kraftloëerklärung. des % B'zirkskommandos T München Thomas Bl. Nr. 92 if der in der S A Ma rone Aufgebot folgender angeblich verloren gegangener anzumelden bezw. die Hypothekenbriefe vorzulegen sämtliche geboren in Benda, Fee T A 3—4 | Der Arbeiter Heinrich Hübne in Dingelstädt hat Verbiblidba e A teiloeeh E Ie Den Kaufleuten a. Hermann Leubuscher in Be: lin, Kugler, geb. am 21. 12. 84 zu Pottenau, Gde, | Art. 4 und der Gebäudesteuerrolle unter it St [e | Wechsel beantragt: über 711,82 4 bezw. | widrigenfalls der Auss{chluß der Gläubiger mit ihren Töchter des Gabriel Armbruster, Webers in Huzen- } beantragt, den vershollenen Musiker Johann Andreas nissen und Auflagen berücksihtigt zu werden, von den | Krausenstr. 8, „Friebes Hotel“, b. Paul Leubusher Langenpreising, B. - A, Erding, für fahnenflüchtig M e ‘Schuiipen Des Gadile Lugk 720° M, beide ausgetElt Ls Emil Schalz i Bee es N die Kraftloserklärung der Urkunden cas, di ai 1866, Mutter zu zier 1 Dorothea 7 O A u o Mam d. Jun Erben nur insoueit Befriedigung verlangen, als sich 1908 Ball, Zens din e ua RE Be t. 4 , erfolgen wird. Pfeifle, 10. August 1841, Mutt iffer 3 2, sür tot zu erklären. Der Verschollene wir Befri ; r e Vollmahten erteilt, für m enze “München, 10, Februar 1909. Bd. 1V Bl, Nr. 108 ift das in der ee: gard am 12. Oktober 1908 bezw. am 23. Ser Lobsens, den 30, Januar 1909. und 4 Maria Magdalene gebe Pfeifle, T Dia 1569, aufgefordert, si spätestens im Aufgebotstermine am nas cin Ube erbt ausgeSloflenen läubiger verträge abzuschließen. Diese Vollmachtsurkunden Serie doe 1. Division. Can Aug ‘19 ‘Talern anes Mrg m “und fällic e ‘12. Sanuar 1909 bezw Ä Baer 1909 Königliches Amtsgericht. 4 Aufgebotstermin auf Dounerstag, den 16, De- n BeriteTter R mag T HAN Erbe nach der Teilua des Nachlasses nur für den Bs ih La E E A z 109 : 5 : M “9j er 1909, Vorm. 9 Uhr, anberaumt und | an Ger eue zu melden, widrigenfalls er für to seinem Erbteil entspr den Tei B rowo, den 28. Januar h o G 94984] Aufgebot. Hl einem Er sprechenden Teil der L erbindlichkeit. 95155 nfluchtserflärung. Wiesengrundstück mit einer Größe von 54 a 80 qm. | und zahlbar bei der Norddeutschen Kreditanstalt in | [ i ergeht gem. 964 3..P.-O, di d erklärt wird. Alle, die Auskunft über Leben oder | Lt t d h (gez ) Carl Daum. weden uen, eg Mutter | geme f am 4, Sebr 1899 | Sha, melde bbn Webse derb Oito t den | e bert: heat, Brrldollnen, fd spätestens im ase | Lod ded Versdalleen eden unen werten aufe | Hie 0e Oliubiger aud Plttolreden Vermbdt: | n Zee (t eer D Walter Hans Julius Kleint der 8. Komp. Inf.- | in das Grundbuch eingetragen. Besi der Antragste gerangt lind, Johanne geb. Wedekind, 2) dec verotötermin zu melden, widrigenfalls die Todes- | gefordert, spätestens im Aufgebotôtermine dem Ge- | die Erben unbeshränkt haften, tritt, wenn f fich ggr e M den 13. Februar 1909. e

Kalau, den 8. Januar 1909. 2) Nr. 5894 über 400 4, ausgestellt von der | lieb Îbenthal, ! i erkl , E f L A E eL) ée'6 of Königliches Amtsgericht. „Hédwigthütte Akliengesellihaft n n F i am e. „Peretann Ibenthal, 9) A „verde unit ü L igen PIOs Y Be ree gr E aaleige E ‘9. sedruar 1909. an : elden, A f gs Medtenadtell ein, d f per Königliches Amtsgericht Berlin. Mitte. Abt. 96. 5 » M x ¿ y nommen von der Firma j ' i E E Mee bee Militärstrafc fBorvnung der Besulbigt: bier: Vie Tri HantelsgetcUschast Bierbrauerei Franz Heinri Prott, Maschinenfabrik in Stettin, fällig U g de Sande L Me 1 Gericht gnogen, spätestens im Aufgebotstermin dem [95454] e gacriht, Ln dlLGE e hemedieil entsprehenden Teil der Ver- Aua aunR hz ung. n A 7 i ehe e Landwir riedr enthai, E L . 4 E z . U uBurte om « Januar Mat Fabnenfis fie M Gieder 1e L E M S ldeeErabn (or au) am 1 Fe aaa Ie 700 4, ausgestellt von der | Jbenthal, tin ehemännlihem Beistande, 2 der Den 10. Februar 1909, Der Eigentümer Franz Krieniß in Zehdener-Feld Gleiwis, den 5. Februar 1909, die 34 °/oigen Pfandbriefe der Auleide der reußischen

Gericht der 10. Division 19, September 1896 ausgegebenen und von ihr an- | „Hedwigshütte Aktiengesellshaft in Stettin“ am Fleischermeister Heinri Ibenthal, 6) der Landwirt Böhringer, H.-R. hat beantragt, den verschollenen Landwirt rnst Königliches Amtsgerichßt. 4, 7. 2/09, Bentral-Bodenkredit-Aktiengesellshaft vom Jahre 1894