1909 / 41 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[95912] Sonderburger Bauk, Aktiengesellschaft Sonderburg.

Ordentliche Generalversammlung der Aktio- näre am Sonnabend, den 13. März 1909, Nachmittags 5 Uhr, im Hotel „Prinz Adalbert“ in Sonderburg.

Tagesorduung : 1) Vorlegung der Jahresre<hnung und des Jahres- berihtis füx 1908.

2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Bes(hlußfassung über die Verteilung des Rein-

ewinns.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat. _

Die Herren Aktionäre. die ihr Stimmret aus- üben wollen, haben gemäß $ 29 des Statuts ihre Aktien spätestens am 10. März bei uns zu hinterlegen.

Sonderburg, den 15. Februar 1909.

Der Vorftaud.

[95914] Die Herren Aktionäre der

Zu>erfabrik Praust Akt.-Ges. ; in Prausi

werden hierdur< zu einer am Sounabepyvd, deu 13. März d. J., Ang 4 Uhr, im Kuchen Gasthause zu Praust stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung er- gebenst eingeladen. Tagesorduung: 1) Aenderung des $ 2 des Gesellschaftsvertrags in der Weise, daß a. das gegenwärtig 750 000 4 betragende Aktien- kapital dur< Zusammenlegung von 4 zu 1 unter Barzahlung von 500 6 für 4 alte Aktien von je 500 6 auf 4 187 000 herab- geseßt wird, , behufs Beschaffung von Geldmitteln neue Aktien, und zwar Borzugéaktien zu 1000 4, ausgegeben werden bis zum Höchstbetrage von 187 000 4. Diese Vorzugsaktien sollen auf den Inhaber lauten und ihnen vorweg eine Dividende von 59/6 jährlih zustehen. Den gegenwärtigen Aktionären soll das Bezugs- ret auf eine Vorzugsaktie für 1000 6 zu- e Aktien vorbehalten bleiben. 2) Abänderung bezw. Streichung folgender Para- graphen des Statuts: 4, 5, 6, 9, 11, 14, 15, 21, 22, 27, 28, 29, 30, 33, 34 und 38 Gemäß $ 14 Abs. 3 des Gesellschaftsvertrags muß jeder Attionär, der an der Generalversammlung teil- netmen und in ihr das Stimmrecht ausüben will, seine Teilnahme bis zum 10. März d. J. beim Vorftand anmelden. Eigentümer von auf den Inhaber lautenden Aktien (Lit. B) müssen s< in der Generalversammlung dur< Vorlegung der Aktien legitimieren. Praust, den 17. Februar 1909. Zuckerfabrik Prauft A.-G. Der Vorstand. von der Beke. Hugo Boettger.

[9926] Porzellanfabrik Schönwald.

Die Aktionäre werden hierdur< zu der ara Mitt- wo><, den 10. März 1909, Vormittags 97 Uhr, im Stgzungssaal der Vank für Thüringen vo1mals B. M. Strupp Alktiengesellshaft in MVeei- ningen, Leipzigerstraße 2, stattfindenden XKLI. ordeut- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Togesorduung : 1) Vortrag des Geschäftsberihts, Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung für 1908.

2) Entlastung des Vorstands und Aufsichtêrats.

3) Wahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Seneralversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Versamm- luvg bei dem Vorstand angemeldet haben.

Bei Beginn der Generalversammlung sind die an- gemeldeten Aktien oder Bescheinigungen über ihre P U e0ung zum Nachweis der Berechtigung zur Teilnahme vorzulegen. Zur Entgegennahme der Hinterlegungen und Aus\teUung von Bescheinigungen darüber sind der Vorftaud, ein Notar, die Bauk sür Thüringen vorwal!s B. M. Strupp Aktiengesellsha| in Meiuiugen und deren Filialew, die Mitteldeutsche Creditbauk in Berlin, das Bankhaus Gebr. Arunhoid in "Dresden, die Allgemeiuc Deutsche Credit- Austalt in Leipzig und deren Abteiluvg in Dresden und diejenigen Stellen, die vom Aufsichtss rat als geeignet anerkannt werden, zuständig.

Schönwald, den 15 Februar 1909.

Der Auffichtsrat. Dr. Gustav Strupp, Vorsitzender.

[95925] a

Porzellanfabrik zu Kloster Veilsdorf. Die Aktionäre unserer Geselischaft werden hierdurh zu der am Mittwoch, deu 10. März 1909, Bormittogs L114 Uhr, im Sizungssaal der Bank für Thüringen vormals B. M. Strupp Aktien- gesell‘<aft in Meiningen, Leipziger Straße 2, statt- findenden KXV. ordentlicheu Generalversammt- lung ergeberst eingeladen. Tagesorduung : : 1) Vortrag des Geschäftsberihts und der Bilanz für 1908. : L

2) Feststellung der Dividende für 1908.

3) Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnabwe an der Generalversammlung find diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Akiien spätestens am dritten Tage vor der Ver- sammlung bei dem Vorfiand angemeldet haben.

Bei Beginn der Generalversammlung sind die an- gemeldeten Aktien oder Bescheinigungen über ihre P Taung ¡um Nachweis der Berechti,ung zur

eilnahme vorzulegen. Zur Entgegennahme der Hinterlegungen und Ausftellung von Best einigungen darüber sind der Vorftaud, ein Notar, die Bauk für Thüringen vormals B. M. Strupp Afktieu- gesellschaft in Meiningen und deren Filialen, die Allgemeine Deutsche Credit Auftalt in Leipzig und deren Abteilung in Dresden und diejenigen Stellen, die vom Aussichtsrat als geeignet anerkannt werden, zuständig.

Veilsdorf, den 15. Februar 1909.

Der Ausffichtérat.

[95874]

Altonaer Quai- und Lagerhaus - Gesellschaft. 28. ordeutliche Geueralversammlung der Aktionäre am Dounerstag, den 4. März, Vor- mittags 11} Uhr, im Gesellshaftsgebäude zu Altona, Gr. Glbstr. 238 pt.

Tagesorduung t 1) Vorlegung des Berichts, der Gewinn- und Verlastderecniung und der Bilanz für 1908,

[95942]

eingeladen.

2 3 4)

Beschlu

an der gemeinsamen Grenze.

ihre Aktien späteftens bis zum 9. März 1909 in Chemnitz bei. der Filiale der in Leipzig bei der Allgemeinen

Chemuit-Kapþpel, den 13. Februar 1909.

[95123]

Aktiva. Grundstü>konto inkl. Kottendorf, 1. 11. 07 Abgang Gebäude- und Anlagenkonto, 1. 11. 07

Abschreibung Maschinenkonto, 1. 11. 07

Abschreibung Betriebsutersiltenkonto, 1. 11. 07

Abschreibung

Abschreibung Fuhrpa! kkonto, 1. 11. 07 Zugang

Abgang Abschreibung Mobilarkonto, 1. 11. 07

Abschreibung 8) Kassa- und Wechselkonto

Warenvorräte . . . nicht begebenen Obligationen vorausbezahlte Feuerversiherung

10) 11) 19)

1) Per Aktienkapitalkonto

2) Obligationenkonto

3) Reservefondskonto, 1. 11. 07 -+- 5 °% pro 1907/08

Delkreterekonto, 1. 11. 07 —+ Dotierung pro 1907/08

Abschreibung Hypotheken auf Immobilien „K „Reis8holz* 2c Kreditorenkonto 69/9 Dividende pro 1907/08 Vortrag auf 1908/09

1) An Verbrauch an Gerste, Hopfen, Kohlen 2c. 2) Saläre, LWhne, Spesen 2c uhrwesenunkosten insen, Steuern, Gratifikationen . . Kranken-, Invaliditäts- und Feuerver- sicherungen 6) Betriebsunkosten An Bruttogewinn 197 705,80 An Abschreibungen : auf Gebäude A 27 337,69 Maschinen e 1469613 Betriebsutensilien . . 32055,44 bottiche, Lager- und Trantportfäfser . . 6489,51 4 730,63 471,81

« Fuh park Mobilar A 85 781,21 5H 596,23

12 000, 90 000,— 4 328,36

An Reingewinn 4 111 924,59 An Reservefonds Delkrederefonds 69/9 Dividende yon 46 1500 000 , ESewinnvortrag S

Sächsische Tüllfabrik A.-G., Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur<

woh, den 17, März a. c-, Nachmittags 4 Uhr, in Kaiser, 1. Etage) in Chemniy stattfindenden 10. ordeut

Tagesorduuug t 1) Fabresberiht und Rechnungsabschluß für das Jahr 1908 und Beschlußfassung darüber. Be[Aruhlaluna über Entlastung der Verwaltungsorgane. fassung über Verteilung des Reingewinns. Neuwahl von zwei Aufsichtsratsmitgliedern. 5) Antrag auf Abänderung von Nr. 3 der zum Been Galtvertrag vom 2. Januar 1899 gehörigen Ueberlassungsbedingungen betreffend die Bebauung der ei

Diejenigen Aktionäre, welhe in der Generalversammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben

in Chemuitz Kappel beim Vorstand der Gesellschaft, Allgemeinen Deutschen Credit. Anstalt,

in Chemuitz beim Dresdner Bankverein, Abt. Erust Petasch, Deutschen Credit-Anstalt, in Dresden bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Austalt, Abt. Dresden, in Plauen i. V. bei der Filiale der Dresdner Bauk, in Plauen i. V. bei der Plauener Bauk, A.-G., in Plauen i. V. bei der Vogtlöndischen Credit-Austalt A.-G., in Falkenstein i. V. bei der Vogtläudischen Credit-Austalt A.-G. oder bei einem deutschen Notar zu hinterlegen. Der Geschästsberiht kann im Geschäftélokal der Gesellschaft eingesehen werden. desselben können ab 18. Februar bei den obengenannten Depositenstellen entnommen werden.

Sächsische Tüllfabrik A -G. Der Vorftand. H. Monk.

Gärbottichs, Lager- urd Transportfaßkonto, 1. 11. 07

9) div. Debitoren und Darlehen gegen Hypotheken

Getwvinn- und Verluftkonto per 31.

667 349/31 126 200/43

165 14477

197 705 1283 686

2) Menehwigung der vorges<hlagenen Gewinnver- eilung. % Statutenmäßige Wahlen. intritts- und Stimmkarten sind gegen Vor-

zeigung der Aktien am 27. Februar vou 10 bis 12 Uhr Vormittags im Gesellschaftsgebäude in Empfang zu nehmen.

Altona, den 11. Februar 1909.

Der Auffichtsrat.

Chemnizz-Kappel.

emäß $8 17 der Statuten zu der Mitt- Hartensteins Weinstube (Hotel Römischer i<hen Generalversammlung ergebenst

derseitigen Grundstücke

Dru>exemplare

Mh 123 175 250 1310 324 1511 981

183 504

131 349/77 16 497

147 847

15 582 186 006 26 607| 212613 36 171 81 972 1 724|— 83 696/32

6 849 T9 329) 30 327

49 657

11 930 4 688]

. 6 156 166,86

v 21.900,09 1328 477

14 696,13 132 265

4115,94

32 055,44 176 442/56

[95930] Aktiengesellshaft „Modersmaalet“

in Hadersleben.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zur 10. ordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, deu 6. S d. J., Nachmittags S Uhr, im Lokale „Höjskolehjemmet“ in Haders- leben eingeladen. Tagesorduunug t 1) Bericht über die Wirksamkeit der Gesellschaft im Jahre 1908. 2) Vortrag der Bilanz und Genehmigung derselben, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung. 4) Wahl eines Direktionsmitglieds. 5) Wahl von Mitgliedern des Aufsichtsrats. 6) Wahl von Revisoren. 7) Verschiedenes. Hadersleben, den 15. Februar 1909. C. Finnemann, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

[95826] Elektrizitäts- & Wasserwerk Klieskaslel

A. 6.

Die Herren Aktionäre unserer Gesells<aft werden hiermit zu der am 9. März 1909, Nachmittags S Uhr, zu Blieskastel im Hotel Schwarz statt-

ndenden S. ordentlichen Generalversammlung

ôfl, eingeladen. Tagesorduung t 1) Re<nungsablage sowie Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats über das abgelaufene 6. Geshäfts- jahr 1908.

2) Genehmigung und Eatlastung des Vorstands und Aufsichlsrats.

3) Erhöhung des Aktienkapitals und Statuten-

erweiterung.

4) Neuwahl im Aussichterat.

Die Legitimation zur Teilnahme erfolgt in Gemäßs heit des $ 24 des Gesellschaftsstatuts dur< Hinter- legung der Aktien selbst oder der von einem deutschen Notar ausgestellten Depotscheine im Vureau unserer Gesellschaft bis s\pätefteus 7. März 1909, Nachmittags 6 Uhr.

Hochachtend Syegemann, NBorsigender des Aufsichtsrats.

[95915]

| Lederfabrik Faller Act.- Ges.

RNRappoltsweiler.

Einladung an die Herren Aktionäre zu der ordent- lichen Generalversammlung Samstag, deu 13, März 1909, Vormittags 104 Uhr, in dem Lokale der Firma.

Tage®sorduung t

1) Geshästsberiht des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

2) Abnahme der Jahresrehnung pro 1908.

3) Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats.

4) Verwendung des Reingewinns.

Fm Anschluß an obige Versammlung findet eine i aufterordeutliche Generalversammluug ftatt. | / Tagesorduung :

Beschlußfassung über den Antrag des Vorstands und des Aufsichtsrats auf Erhöhung des Aktien- kapitals.

Nappoltêweiler, den 15. Februar 1909. Der Vorftand.

Iwan Zurcher-

[95913] Bochumer Bergbrauerei vormals Homborg Bochum. Einladung zu der am 15. März 1909, Nach-

29 4718 471

4 246/30

16 452/88

1 407 751/98 267 530/44 35 0 O 900|—

3 606 564/87

1500 000|— 960 000|—

47 75471

20 230/88

328 988/52 655 262/40 90 000|—

4 328 36

3 606 5641/87 Oktober 1908. Haben.

A “h S 1) Per Gewinnvortrag ans dem Vorjahre . . 5 920/47 44 116 20) 2) Malz- und Bierkonto} 1 135 800/32 3) Eis und Abfälle 2c. 56 138/48 4) Zinsen- und Miete- 2c. Einnahmen 85 827/43

M

2 426/45 80 743/64

Dr. Gustav Strupp, Voisigender.

1283 686/70

mittags 6 Uhr, im Hotel Lindenhof zu Bochum

{ stattfindenden einundzwauzigsten ordentlichen

| Generalversammiung.

è Tagesorduung der Generalversammlung:

j a. Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto für das Geschäftsjahr 1908 und den Geschäftsberihten der Direktion und des Aufsichtsrats und Beschlußfassung über die vor- gelegte Bilanz, die Verteilung des Reingewinns und über Erteilung der Gntlastung.

b. Aenderung des $ 14 unseres Statuts. Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Ge- neralversammlung teilnehmen wollen, haben thre

Aktien gegen Empfangnahme von Eintritts- und

Stimmkarten bis zum 13. März er. bei der

Direktiou der Gesellschaft oder bei einem Notar

zu hinterlegen.

j Geschäftsbericht, Bilanz und. Gewinn- und Verlust-

| konto liegen vom 8. März 1909 ab auf unserem

{ Kontor zur Einsicht auf.

Bochum, den 16. Februar 1909.

Der Auffichtsrat.

! [95916]

| Essener Steinkohlenbergwerke Altiengesellshaft Essen - Ruhr.

Die Herren Aktionäre werden hierdur< zu der am 19. März d. J., Nachmittags 4 Uhr, im Hotel Berliner Hof (Hartmann) zu Cfsen-Ruhr statt- j Us ordeutlichen Geueralversammlung ein- ! geladen. j Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz tind der Gewinn- und Verluftre<hnung für das Ge- \{äftsjahr 1908.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, Verwendung des Reingewinns und Er- teilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat.

Aktionäre, die an der Generalversammlung teil- nehmen und ihr Stimmreht ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder Depotscheine der Neihsbank über dic Aktien spätestens bis zum Dienstag, den 16. März d. J. bei

der Gesellschaftskasse in Essen-Ruhr,

dem Essener Bankvereiu in Essen-Ruhx,

der Deutschen Bauk in Berlin,

den Herren Arous & Walter, Berlin W- Behrenstraße 58,

oder bei einem deuts><hen Notar hinterlegen.

{ Effen-Ruhr, den 15. Februar 1909.

| Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Carl Funke, Geheimer Kommerzienrat.

1. Untersuchungssachen.

2 E a 3. Unfall- und Jnvaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

6) FKommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

[93610] Vekanutmachunug.

Die am 15. Dezember 1908 abgehaltene außer- ordentlihe Generalversammlung unserer Gesellschaft hat beschloffen, bas Aktieuklapital um A6 18 000 in dex Weise herabzuseßen, daß je 6 der 3750 Stü> Aktien à 100 Fl. in eine Aktie à #6 1000,— zusammengelegt und außerdem die auf 46 1142,86 lautende Aktie Lit. D Nr. 2182 auf #6 1000,— herabgeseßt wird.

Gleichzeitig hat dieselbe Generalversammlung be- s{@lofsen, das herabgeseßte Grundkapital der Gesellschast um den Betrag voa 4 2268 000 da- dur< zu erhöhen, daß 2268 Kktien im Nennwert yoa je eintausend Mark ausgegeben werden.

Unter Hinweis auf den vorstehenden Beschluß über die Herabsetzung des Grundkapitals fordern wir in Gemäßheit des $ 289 des E? die Gläubiger unserer Gesellshaft auf, thre Ansprüche bei uns anzumelden.

Stuttgart, den 10. Februar 1909,

Stuttgarier Straßenbahnen.

Der Vorftaud. Loercher. Ott.

[93611] Q EURRUGN Un, : Die am 15. Dezember 1998 abgehaltene außer- ordentlihe Generalversamm!ung unserer Gesellschaft hat beschlossen, zum Zwe>ke der Unifizterung des Grüundfapital8 dasfelbe um #6 18 000,— in der Weise herabzusetzen, daß a. die 3750 Aktien à l. 100 M 642 857,14 zu je 6 (se<s) Stü in Aktien à 46 1000 = M 625 000,— zusammengelegt und auf jede Gulbenaktie #4 4,77 bar herausgezahlt werden, b, die Aktie Lit. D Nr. 2182 unter Barzahlung von 4 142,86 auf den Nennwert von 46 1000,— herabgesetzt wird.

Nachdem die Eintragung dieses Beschlusses erfolgt ist, fordern wir unsere Aktionäre auf, ihre Guldeu- aktien nebst Gewinnanteil- und Erneuerungsscheinen bis zum 15. Mai 1909 bei uns einzureichen.

Von je se<s Aktien werden fünf vernittet, während die se<ste der betreffende Aktionär nach er- folgter Abstempelung mit neuen Gewinnanteilscheinen ¿urüderhält.

Erreichen die im Besig eines Aktionärs befind- lichen Guldenak?tien nicht die Zabl se<s oder handelt es si< um die übershießenten Aktien eines Aktionärs, so hat der betreffende Aktionär die Wahl, diese Spizen entweder der Gesellschaft für elektrische Unternehmungen in Berlin zum Kurse von 205,5 9% zu verkaufen oder sie den Stuttgarter Straßenbahnen zur Verfügung zu stellen. Leßtere werden dann für solhe übershießende Aktien eine enisprewende Anzahl abgestempelter Aktien beftmöglichst verkaufen und den Erlös unter die Beteiligten nah ihren Anrechten verteilen.

Aktionäre, die 4 oder 5 Guldenakticn besißen, fönnen diese Zahl dur< Zukauf zweier oder einer Altie auf se<3 vermehren; die Gesellshaft für elektrishe Unternehmungen in Berlin hat sich bereit erklärt, die hierfür erforderlichen Stüde zum Kurse von 205,5 9% abzugeben. ODiesbezüglihe Anträge find bei Einreichung der Aktien bei uns zu stellen,

Die bis zum 15. Mai 1909 nicht eingereichten

Aktien, sowie eingereichte Aktien, die die zum Ersaß !

durch abgestempelte Aktien erforderlihe Zahl nicht erreichen und der Gesellshaft niht zur Verwertung für Nechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt find, werden für kraftlos erklärt. Die an Stelle derselben Aae neuen Aktien werden für Rechnung der Beteiligten zum Börsenpreis verkauft. Der Erlss wird an die Beteiligten ausgezahlt oder hinterlegt.

Für die Einreiung der Aktie Lit. D Nr. 2182 findet das Vor 0 Gesagte bezügli<h der Ein- reihung zur Abstempelung auf 46 1000,— und eventueller Kraftloserklärung glei<falls Anwendung.

Die baren Herauszahlungen an die Aktionäre aus Anlaß der Herabseßung des Grundkapitals finden in Beachtung von $ 289 Absay 4 des Handelsgesehz- bus erst na< dem 1. März 1910 statt.

Stuttgart, den 10. Februar 1909.

Stuttgarter Straßenbahnen.

Der Vorftaud. N Loercher. Ott. [93612] E ARRT,

Die am 15. Dezember 1908 abgehaltene außer- ordentlihe Generalversammlung unserer Aktionäre hat bes<lofsen

die bisherigen Prioritätsaktieu ò, A 1000,— dur< Abstempelung în Stammaktien von leihem Nennwert unter Fortfall der diesen Prioritätcaktien bisher zustehenden Vorrehte und gegen Gewährung einer Barabfindung von je #4 200,— an jede Prioritättaktie umzuwandeln.

Nach erfolgter Eintragung dieses Beschlusses fordern wir unsere Aktionäre auf, thre Pvioritäts- aktien neb| Gewitnnanteil- und Etnzuering Genen bis zum 15. Mai 1909 bei uns zur Äbstempe- E Bud zur Ausgabe neuer Gewinnanteilscheine ein- ureichen.

Die bis zum 15. Mai 1909 nit eingerei$ten Aktien werden für kraftlos e:klärt. Die an Stelle derselben auszugebenden neuen Aktien werden für Rechnung der Beteiligten zum Börsenpreis verkauft. Der Grl88 wird an die Beteiligten ausgezahlt oder hinterlegt.

Stuttgart, den 10. Februar 1909.

Stuttgarter Straßenbahnen.

Dex Vorstand.

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Aktiva. Borschußkonto (Effektenkonto Grundstü>konto

Inventarkonto Kassakonto

Zinsen . .

Seschäftsunkosten und Ab

Reingewinn

ypothekenkonto, Debitoren Darlehns- und Kontokorrentkonto . .

Debet.

Fünste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königli<h Preußischen Staatsanzeiger.

Februar

Berlin, Mittwoch, den 17.

Öffentlicher Anzeiger. | |

Preis für den RNanm einer 4 gespalteuen Petitzeile 20 y.

(9574) Spar- u. Borshußverein zu Großhartmannsdof, A. G.

bro L

Aktienkapttalkonto Spareinlagenkonto Hypothekenkonto, Kreditoren . .. Meservefondskonto Uebershußgelderkonto

Zinsenkonto MNeingewinn

09 510 579/03 4 000|— 15 883/60 121 000|— 234|—

12 990/46

855 564/18 Gewinn- und

27 185

Werlustkonto. Zinsen und Provision

5 785/18 laufte Einlagebücher

39 537/61

Grofhartmaunedorf, dea 15. Februar 1909.

Der Vorstaud. C. Bernhardt, Dir. Emil Kunze, Kass.

6 567/411 Zurüderstattete Gerichtskosten ‘und ver-

1

PVassiva.

668 93674

69 0090|— }

12 569/99 13 919/95 25 352/32 5 785/18 855 564 Kredit.

39 325

39 537/6

[95570] Debet.

An Steuern un

Gewinnauszahlung an die Attionäre V

29 9/0 : Aktiva.

An Kassakonto ODebitorenko

Domland- Gesellschaft in Lia.

Getwinun- und Verluftkonto.

M d kleine Kosten 14 814 49] Per Zinseneinnahme Grundftüdtkonto

187 500 202 314/49 : Vilanz am 31. De

ember 4908.

4E 2 561/91} Per Kapitalkonto . .. 796 238/63 —- NRüdzahlung .

Per Grundstü>konto" . —— Gewinnauszahlungen an die Aktionäre ,

. M 750 000,—

nto 750 000,—

712 500,—

4 1511 300,54

11 961/69 190 352/80

202 314/49

798 800/54

798 800 54

Bremen, 31. Dezember 1998.

[95569] Debet.

Unkostenkonto:

Dru>ksachen, w

Abschreibung auf

davon :

Grxtradividende

luste übertra

Debitoren.

Darlehen Plaßzroechsel eutshe Wechsel remde Wechsel fekten Bankgebäude Gouponskonto .

bitoren

sowte mit dem J O.

Loerc<her. Ott.

Gehalte, Hilfsarbeiten u. Gratifikationen Hauszinsen, Neparaturen, Feuerung, Be- leu<htung, Anwaltskost

Gewinn für 1908 Dividende 409/69 von 4 2 400 000

Tantieme a. d.

Tantieme a. d. Vorstand 6 9/0 4 842,97 Tantieme a. d. Beamten b %/ 4035,81

Auf das Konto Reservefonds für Vers Vilanz dex Lilve>ker V

Kassenbestand u. Guthaben bei dec Reichsbank .

Auswärtige und hiesige De;

Die Liquidatoren : Ca3p. G. Kulenkampff. F. E. Shütte.

Der Aufsihtsrat unserer Gesellschaft besteht jeßt aus den Herren :

Konsul Rud. Tewes, BVorsitzer,

Konsul Georg W. Wätten, stellvertretender Vorsißer, Carl Moriß Hoffmann,

W. Lüllmann,

C. Merkel.

Bremen, 15. Februar 1909,

Domlaud-Gesellschaft in Lig.

Lübecker Privatbank. Getoinn- und Verlustkonto 1908.

M s M d

57 341/66

Zinsenkonto :

Gewinn

Diskontokonto :

Diskonto auf

Wechsel .. Effektenkonto: Gewinn Agiokonto:

Gewinn auf Va- [luten, Geldsorten und Coupons

Provisionskonto:

E 2 6A

Aufbewahrung und Verwaltung von Wertpapieren ufw.

en, Zeitungen, Papier, Porto, Stempel 25 252/41

9 092|— 4000/—

45 000|—

91 686

Mobiliar ¡weifelhafte Forderungen 49 000 140 686|

176 716)

| 176 716/15 96 000/—

80 716/15

Aufsichtsrat 2 V, Á

16 143/23 64 572/92

21 0/0 60 000

gen 4 572/92

317 402/22

M

359 540 3 748 692 1 931 898 1394 916

16 533

211 846

120 000- 0 134 228

652 636

Kapitalkonto

MNeservefondskonto . . ….

Reservefoadskonto für Verluste

Beamtenunterstüßungsfonds

Auswoärtige und hiesige Kreditoren

Depositen

Girokonten

Akzeptkonto

Diskontokonto: für 1909 erhobenen Diskonto . insenkonto : für 1909 vorzutragende Zinsen . .

Ünerledigte Rechnungen i

Tantiemekonto

| Dividendenkonto:

Dividende pro 1908 per Aktie à 600 M 39,—

Dividende pro 1908 per Aktie d 1200 H 78,—

Nâá>kständige Dividendenscheine .

é 156 000,

498,

317 402/22 rivatbank am S<lusse des Jahres 1908. Kreditoren.

8 570 291/56

Lübee>k, den 26, Januar 1909.

Der Vorftaud. Mollwo. Martens.

Wir erklären uns mit der vom Vorstand vorgelegten Bilanz nebst Gewinn- und VerluftreGnung

ahresberl<t einverstanden. Dex Auffichtsrat. Weber.

C. A. Giemssen. Ed. Rabe. G. Ed. Tegtmeyer.

In der heutigen Generalversammlung wurde an Stelle des aus dem Auffichtsrate turnusmäßtg

ausscheidenden Herrn Konsul O, Weber Herr Johs. Boye gewählt. Lübe>, den 12, Februar 1909.

Lübe>ter Privatbauk.,

798 800/54

89 503

172 375/12 13 149

t“ d

2 400 000|— 520 000/— 4 572/92

85 051/57 447 846/07 711 463/44 4 177 160/03 1 452/25

15 515/13 24 759/30

9 829/62

16 143/23

156 498|— 8 570 291/56

1909.

Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesellsh. Erwerbsz- und Niederla\sun

Bankausweise. Verschiedene Bekanntmachungen.

irtshaftsgenofsenschaften. 2. von Rechtsanwälten.

(95490]. u Laut Beschluß der Generalversammlung der Aktien- : Gesellschaft für Holzbearbeitung in Vêéemel vom

19, Januar 1909, welher in das Handelsregister

| eingetragen ist. soll das Grundkapital der Gesell- ; hast in der Weise herabgescßt werden, daß die | Aktien im Verhältnis von 3 zu 2 zusammengelegt } werden, Zum Zwe>e der Dur<hführung der Zu- sammenlegung werden die Aktionäre hiermit auf- gefordert, ihre Aktien nebst Erneuerungsscheiu ‘und T ividendenschein bis zum 10. März b. J. dem Bankhause Sieber! & Alexander in Memel oder der Norddeutschen Creditaustalt in Königs- berg einzureihen. Diejenigen Aktien, wel<he bis zu diesem Termine ¡um Zwe>ke der Zusammenlegung nit eingereiht sind, fowie eingereihte Aktien, deren Zahl zur Zusammenlegung nicht ausrei{<t, und welche der Gesell|haft niht zur Verwertung für Rehnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt find, werden gemäß $ 290 H.-G.-B. für kraftlos erklärt werden. An Stelle dieser Aktien werden neue Aktien ausgegeben werden, welhe für Rechnung der DOQUCR dur< öôffentlihe Versteigerung verkauft erden.

Diese Zusammeulegung der Aktien uuter- bleibt aber gemäß dem im Handelsregifter ein- getragenen Beschlusse derselben Generalversammlung bei denjenigen Aktien, auf die

bis zum 10. März d. J. bei dem Bankhause Siebert & Alexander in Memel oder der Norddeutschen Creditanstalt in Königsberg unter Einreihung der Aktien und eines Zeichnungsscheins in doppelter Ausfertigung je 333] #6 zugezahlt werden mit dem Antrage, die Uktieu in Vorzugsaktien umzuwandeln. { Die Vorzugsaktien erhalten aus deni verteilbaren ! Reingewinn vorweg 60/9 mit dem Auspru<h auf Nachzahlung aus dem Gewinn späterer Jahre, falls und infoweit in einem Jahre dic 6% Gewinn- anteil auf die Vorzugsaktien nit gezahlt werden. Sie nehmen an der Dividende vom A. Juli 1908 ab teil. Die Nachzahlung erfolgt auf den Dividendenschein desjenigen Jahres, welhes dem Be- {luß auf Nacßzablung vorangeht. Der nach Ver- teilung von 6°/9 Gewinnanteil auf die Vor- zugsaktien bezw. nah der Na&zablung rü>ständiger Gewinnanteile der Vorzugsaktien verbleibende Ge- winn wird in der Weise verteilt, daß auf jede Vor- zug8afkftie und jede Stammaktie der gleiche Betrag entfällt. Bei Auflösung der Sefellschaft erhalten zunächst die Vorzugsaktien den Neun- betrag, dann die Stammaktien den Nennbetra Ein etwa verbleibender Ueberschuß wird auf d Vorzugsaktien allein verteilt.

Das Recht zum Bezuge der Vorzugsaktten erlisht mit dem 10. März d. J. Die Zeichnungsscheine, welche bis zu diesem Termine den obergenannten Banken in doppelter Ausfertigung eingereiht werden müssen, sind bei diesen Banken erhältlich.

Memel, den 10. Februar 1909.

Aktiengesellschaft für Holzbearbeitung Memel.

Der Vorftaud. A. Baraks. O. Kaufmann.

Der Auffichtsrat. H. Gerlach.

[95491]

Laut Beschluß der Generalversammlung der Aktien-Sesellshast für Holzbearbeitung n Memel, der in das Handelsregister des Amtsgerihts Memel eingetragen ift, soll das Grundkapital der Gesell- schaft in der Weise herabgesetzt werden, daß die Aktien im Verdbältnis von 3 zu 2 zusammengelegt werden. Die Gläubiger der Gesellschaft werden daher gemäß $ 289 H.-G.-B. aufgefordert, ihre An- sprüche bei der Sesellshaft anzumelden.

Memel, den 10. Fedruar 1309.

Aktien-Gesellschaft für Golzbearbeitung

Memel.

Der Vorftand. A. Baraks3s. O. Kaufmann.

{95910}

„Vereinsbank“ in Sebuiß in Sachsen. Die Aktionäre der unterzeihneten Bank werden hiermit zu der am Douuer®Stag, d. 18. März 1909, Nachmiitags ¿5 Uhr, in dem Saale des Gasthofs „Stadt Prag“ in Sebnitz stattfindenden ordentlichen Geueralversammlung eingeladen.

Wegen Berechtigung zur Teilnahme an der Ver- sammlung wird no< ausdrü>lih auf den Juhalt

der 8 23 und 24 des Gesellschaftsvertrags hin- gewiesen. Tagesorduuug : dur< den Vorfland. 2) Bericht des Auffichtsrais über die fung dex Ra über Verteilung des Reingewinns. 3) Grteilung der Gntlaftung. b) Neuwabl von 3 Mitgliedern des Auff na getroffener Bestimmung über die Zadl der d Ses Sebuig, d. 17. Febr. 1909. Verecinsbauk. __ Ernst Oppelt ir. ©) Der Geschäftödericht kann vou 15. März 1209

1) Vorlegung des Geschäftsberichts *), der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos pro 1908 Jahresrehnung, der Bilanz und die Feststellung der Dividende dezw.

4) Zustimmung der Gefellshaft zur Uebertragung von Aktien auf andere Personen.

têrais Auffiht9ratsmitglieder für das jahr 1909 O. Ritter. G Quaas Dex Aufsichtêrat. ab von den Beteiligten an unserer Kasse in Gmpfaug genommen werden.